Leitfaden Hochschullehrende Erstellung, Einbindung und Durchführung einer E-Prüfung in OPAL

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden Hochschullehrende Erstellung, Einbindung und Durchführung einer E-Prüfung in OPAL"

Transkript

1 Leitfaden Hochschullehrende Erstellung, Einbindung und Durchführung einer E-Prüfung in OPAL Dieser Leitfaden zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie in einem OPAL- Kurs einen bereits im Onyx-Editor erstellten E-Test einbinden und somit eine E-Prüfung in OPAL durchführen können. Inhalt Schritt 1: Erstellen eines OPAL-Kurses... 2 Schritt 2: Einen Onyx-Test in den erstellten Kurs einbinden... 3 Schritt 3: Konfiguration des Tests - Prüfungsmodus... 7 Schritt 3.1.: Prüfungscode... 8 Schritt 3.2.: Prüfungssteuerung aktivieren... 9 Schritt 3.3.: Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen und eine Testübersicht als ausdruckbares PDF generieren Schritt 4: Durchführung einer E-Prüfung aus Sicht des Studierenden Schritt 5: Teilnehmerergebnisse anzeigen lassen Ansprechpartner

2 Schritt 1: Erstellen eines OPAL-Kurses Gehen sie auf den Karteikartenreiter Lernressourcen auf der rechten Seite finden Sie unter Neu erstellen den Punkt Kurs Abb.: Kurs neu erstellen Folgen Sie nun der Anleitung durch den Kurs-Assistenten zum Erstellen eines OPAL-Kurses. HINWEIS: FÜGEN SIE ALS KURSBAUSTEIN AUCH EINEN BAUSTEIN TEST EIN Abb.: Eingefügter Baustein Test 2

3 HINWEIS: AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN ZUM ERSTELLEN EINES TESTS MIT DEM ONYX-EDITOR ERHALTEN SIE IN DER SCHULUNG TESTEN MIT ONYX, DIE IM RAHMEN DER SCHULUNGSREIHE E-LEARNING VOM MEDIENZENTRUM DER TU DRESDEN ANGEBOTEN WIRD. INFORMATIONEN ZU SCHULUNGSTERMINEN KÖNNEN SIE DER SEITE ENTNEHMEN. Schritt 2: Einen Onyx-Test in den erstellten Kurs einbinden Um einen im Onyx-Editor erstellten Test in einen OPAL-Kurs einzubinden, öffnen Sie in der Rubrik Kurswerkzeuge den Kurseditor. Abb.: Öffnen des Kurseditors Klicken Sie nun auf den Kurs-Baustein Test (am linken Rand). Hier haben Sie die Möglichkeit, die Sichtbarkeit, den Zugang und die Test-Konfiguration zu ändern bzw. anzupassen. 3

4 Abb.: Kurs-Baustein Test im Kurseditor geöffnet In dem Karteikartenreiter Test-Konfiguration können Sie den im Onyx-Editor erstellten und bereits gespeicherten Test zuordnen. 4

5 Abb.: Test-Konfiguration Funktion Test zuordnen 5

6 Abb.: Einbindungsmöglichkeiten eines Tests in OPAL Nutzen Sie hierfür die Funktion Importieren. Drücken Sie den Button Speichern am unteren Rand dieser Seite. Der Test ist nun in ihren OPAL-Kurs eingebunden. HINWEIS: Den eingebundenen Test können Sie nun in unterschiedlicher Weise für Ihre eigene Lehrveranstaltung nutzen (entsprechend der gewählten E-Assessment- Form). Wenn Sie Ihren Studierenden die Möglichkeit geben möchten, den eigenen Leistungsstand selbstständig, bspw. zu Hause, überprüfen zu können bzw. einen Test allgemein zum Selbststudium zu nutzen (vor dem Beginn einer Lehrveranstaltung, um den Studierenden einen Einblick zu geben, auf welche Kenntnisse Sie in Ihrer Veranstaltung zurückgreifen werden oder während einer Lehrveranstaltung, so dass die Studierenden ihr Wissen kontinuierlich überprüfen können), sind weitere Einstellungen bzw. Konfigurationen nicht nötig. Sofern Sie jedoch eine E-Prüfung in Form eines Eignungs-/Einstufungstests oder einer Abschlussprüfung durchführen wollen, bei der der Kenntnisstand der Studierenden unter Beobachtung und mit Bewertung überprüft wird, sind weitere Schritte bzw. Konfigurationen wichtig, die im Folgenden beschrieben werden. 6

7 Schritt 3: Konfiguration des Tests - Prüfungsmodus Für eine E-Prüfung, die für eine Lernstandskontrolle eingesetzt wird, sind weitere Konfigurationen in OPAL vorzunehmen. Als Kursinhaber haben Sie im Bereich Konfiguration die Möglichkeit, den Prüfungsmodus zu aktivieren. Abb.: Prüfungsmodus aktivieren 7

8 Markieren Sie dieses Kästchen durch Klicken, um den Test in den Prüfungsmodus zu überführen. HINWEIS: PRÜFUNGSMODUS HEIßT, DER TEST IST AB DIESEM ZEITPUNKT AUSSCHLIEßLICH IN EINER GESCHÜTZTEN PRÜFUNGSUMGEBUNG ZU ABSOLVIEREN. EINE MÖGLICHKEIT FÜR EINE SOLCHE PRÜFUNGSUMGEBUNG IST DER SAFE EXAM BROWSER. NUTZEN SIE HIERFÜR AUCH DEN LEITFADEN TECHNIK. In diesem wird Ihnen die Installation, Konfiguration und Nutzung des Safe Exam Browsers erläutert. Ist der Prüfungsmodus aktiviert, stehen Ihnen weitere wichtige Möglichkeiten der Konfiguration zur Verfügung. Schritt 3.1.: Prüfungscode Abb.: Generierter Prüfungscode 8

9 Diese Zahlenkombination wird von ihren Studierenden benötigt, um innerhalb der geschützten Prüfungsumgebung auf den E-Test zugreifen zu können. Schritt 3.2.: Prüfungssteuerung aktivieren Die Funktion Prüfungssteuerung aktivieren gibt Ihnen, als Prüfungsbetreuer, die Möglichkeit sich während der Prüfungsdurchführung jeden einzelnen Prüfungsteilnehmenden anzeigen zu lassen. Hierbei werden Ihnen der Vor- und Nachname des Prüflings ebenso abgebildet wie dessen Prüfungsstatus. Abb.: Prüfungssteuerung aktivieren 9

10 Abb.: Ansicht der Prüfungssteuerung nur für Prüfungsbetreuenden Durch den Button Prüfungssteuerung gelangen sie zu einer Detailseite, die Ihnen alle an der Prüfung Teilnehmenden mit dem jeweiligen Prüfungsstatus anzeigt. 10

11 Abb.: Ansicht einzelner Prüfungsteilnehmender Durch die unter den Teilnehmenden aufgeführten Buttons Starten, Beenden und Fortsetzen haben Sie die Möglichkeit, manuell in das Prüfungsgeschehen einzelner Teilnehmender einzugreifen. Tritt der Fall ein, dass ein Prüfungsteilnehmender ohne eigenes Zutun die Prüfung kurzzeitig verlassen musste, können Sie ihn durch den Button Fortsetzen wieder hinzufügen. Es wird dann eine zusätzliche Bearbeitungszeit gegeben. Der Button Beenden schließt die E-Prüfung für den ausgewählten Prüfungsteilnehmenden und speichert die bis dahin gegebenen Ergebnisse ab. Starten bedeutet, dass die E-Prüfung des jeweiligen Teilnehmenden gestartet bzw. wieder fortgesetzt werden kann. Sofern die Prüfung durch Drücken des Buttons Starten fortgesetzt wird, entfällt eine zusätzliche Bearbeitungszeit. 11

12 Schritt 3.3.: Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen und eine Testübersicht als ausdruckbares PDF generieren 1 Abb.: Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen Durch die Markierung beider Kästchen (Prüfling muss Klausur vor Abgabe bestätigen und Testübersicht als ausdruckbares PDF anzeigen) wird der Prüfungsteilnehmende nach Beendigung des E-Tests auf eine Bestätigungsseite geleitet. Hier werden ihm sein Name, alle Angaben zum gerade absolvierten E- Test und ein Signaturschlüssel aufgelistet. Unterhalb dieser Angaben befinden sich zwei Buttons: Seite drucken und Antwort prüfen. Die Funktion Antwort prüfen ermöglicht es dem Prüfungsteilnehmenden seine gegebenen Antworten einzusehen. HINWEIS: ANTWORT PRÜFEN BEDEUTET NICHT, DASS IM NACHHINEIN ÄNDERUNGEN AN DEN GEGEBENEN ANTWORTEN VORGENOMMEN WERDEN KÖNNEN. 1 Der Schritt 3.3. wurde während der Projektlaufzeit nicht erprobt. 12

13 Auf dieser Seite wird dem Prüfungsteilnehmenden ebenfalls ein generierter Signaturschlüssel angezeigt, der mit dem Signaturschlüssel der Bestätigungsseite übereinstimmt. Der Prüfungsteilnehmende überprüft auch die Übereinstimmung beider Schlüssel und bestätigt diese, ebenso wie seine gegebenen Antworten durch seine Unterschrift auf der ausgedruckten Bestätigungsseite. Schritt 4: Durchführung einer E-Prüfung aus Sicht des Studierenden Unter der Prämisse, dass der Safe Exam Browser für die E-Prüfung installiert und verwendet wird, kann der Prüfungsteilnehmende ausschließlich auf den E-Test zugreifen. Die Abbildung zeigt den Bildschirm aus Sicht des Prüfungsteilnehmenden. Hier muss sich der Prüfungsteilnehmende in OPAL einloggen und den Prüfungscode eingeben bevor es für ihn/sie möglich wird die E-Prüfung zu starten. Abb.: OPAL-Startseite aus Sicht des Prüfungsteilnehmenden 13

14 Abb.: Starten der Prüfung aus Sicht des Prüfungsteilnehmenden 14

15 Schritt 5: Teilnehmerergebnisse anzeigen lassen Die Funktion Teilnehmerergebnisse anzeigen ermöglicht dem Prüfungsbetreuenden, sofort nach Beendigung der E-Prüfung diese einsehen zu können. Abb.: Teilnehmerergebnisse anzeigen Drücken Sie auf den Button Teilnehmerergebnisse anzeigen und Sie gelangen in das Bewertungswerkzeug. Hier können Sie die Bewertung der einzelnen E- Prüfungen einsehen und ggf. nachbewerten. 15

16 Abb.: Bewertungswerkzeug 16

17 Ansprechpartner TU Dresden Medienzentrum Weberplatz Dresden Die Leitfäden für die Einbindung und Umsetzung von E-Assessment in der Hochschullehre entstanden im Projekt eassess PLUS des Medienzentrums an der TU Dresden Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Köhler Projektmitarbeiter: Corinna Lehmann, M.A. Katrin Feige, M.A. Steve Federow, Dipl. Kaufmann 17

Als Kursautor bestimmen Sie die detaillierte Konfiguration der Themenvergabe.

Als Kursautor bestimmen Sie die detaillierte Konfiguration der Themenvergabe. Die Themenvergabe ist einer der vielen Kursbausteine, die man in einem OpenOLAT-Kurs integrieren kann. Sie eignet sich, um in Ihrem Kurs Themen wie beispielsweise Referatsthemen auszuschreiben. Sie können

Mehr

VERWENDUNG DES FRAGEBOGENBAUKASTENS

VERWENDUNG DES FRAGEBOGENBAUKASTENS VERWENDUNG DES FRAGEBOGENBAUKASTENS Der Fragebogenbaukasten liegt als Zip-Datei im standardisierten QTI-Format vor und kann daher in CommSy-Projekträume und OLAT-Kurse eingebunden werden. In OLAT-Kursen

Mehr

Leitfaden zur Merkmal-orientierten Testzusammenstellung

Leitfaden zur Merkmal-orientierten Testzusammenstellung Leitfaden zur Merkmal-orientierten Testzusammenstellung Erstellt im Rahmen des Projektes: ZUVEL - Zuverlässige und vergleichbare Leistungsermittlung mit E-Assessments Autor: Yvonne Winkelmann, 4. März

Mehr

Wie kommen Studierende in meinen OLAT-Kurs?

Wie kommen Studierende in meinen OLAT-Kurs? Wie kommen Studierende in meinen OLAT-Kurs? Mit der Einrichtung des Shibboleth-Logins und Anpassungen an der OLAT-Installation der Universität Hamburg können Sie in OLAT den Zugang zu Ihrem Kurs und zu

Mehr

3 Maps richtig ablegen und

3 Maps richtig ablegen und PROJEKT MindManager 2002 Intensiv 3 Maps richtig ablegen und speichern Ihre Map ist nun fertig gestellt wenn Sie jetzt Ihre Arbeit mit MindManager beenden, ohne die aktuellen Eingaben und Formatierungen

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Um in Word 2010 einen Serienbrief zu erstellen, muss man den Seriendruck-Assistenten aufrufen. Der Seriendruck-Assistent führt dich in sechs Schritten durch diese Thematik. Dabei enthält jeder Schritt

Mehr

Wechseln Sie in den oberen Bereich auf Start> Dokumentenverwaltung> Neues Schreiben.

Wechseln Sie in den oberen Bereich auf Start> Dokumentenverwaltung> Neues Schreiben. Software WISO Hausverwalter 2016 Thema Wie erstellt man Schreiben? Version / Datum V 1.0 / 23.06.2016 Die Software WISO Hausverwalter hat eine Dokumentenverwaltung, diese beinhaltet das Erzeugen und Verwalten

Mehr

OLATCE 3.0 Versionshinweise

OLATCE 3.0 Versionshinweise OLATCE 3.0 Versionshinweise Release: 22.06.2012 Neue Funktionen Kursbaustein Test: Prüfungssteuerung für den Prüfungsmodus (teilfinanziert durch Virtueller Campus Rheinland-Pfalz) Kursbaustein Test: Unterbrechen

Mehr

Abonnieren Sie den apano-blog per RSS-Feed

Abonnieren Sie den apano-blog per RSS-Feed Abonnieren Sie den apano-blog per RSS-Feed Was ist ein RSS-Feed? Nachrichten und Informationen werden heutzutage über viele Wege publiziert. Einer davon, wie apano ihn ebenfalls nutzt, ist der Blog. Um

Mehr

Anleitung zur Installation von VSP-Client- Zertifikaten in Browsern

Anleitung zur Installation von VSP-Client- Zertifikaten in Browsern Informationssysteme für Versorgungsunternehmen Rathausallee 33 22846 Norderstedt Anleitung zur Installation von VSP-Client- Zertifikaten in Browsern V.0.5 Seite 1 Alle Rechte vorbehalten, IVU Informationssysteme

Mehr

Administrationshandbuch

Administrationshandbuch Administrationshandbuch Inhaltsangabe 1. Systemvoraussetzungen... 1 2. Installation der Zertifikate... 1 2.1 Installation der Root-Zertifkate... 1 2.1 Installation des Client Zertifikat... 2 2.3 Überprüfung

Mehr

Leitfaden Hochschullehrende Allgemeine Einsatzszenarien von E-Klausuren

Leitfaden Hochschullehrende Allgemeine Einsatzszenarien von E-Klausuren Leitfaden Hochschullehrende Allgemeine Einsatzszenarien von E-Klausuren Neben allgemeinen Informationen hinsichtlich der verschiedenen Formen und Einsatzmöglichkeiten von E-Assessment, liefert das folgende

Mehr

Benutzer/innen- Verwaltung

Benutzer/innen- Verwaltung Handbuch für Lehrer/innen schule.tugraz.at Benutzer/innen- Verwaltung 22.04.2016 v1.0.1 Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen 1 Übersicht 1 Schulklassen verwalten 3 Schulklasse anlegen / Schulklasse editieren................

Mehr

Erstellen einer einzelnen Seite

Erstellen einer einzelnen Seite Erstellen einer einzelnen Seite 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1. Wozu dient eine einzelne Seite 2. Erstellen einer einzelnen Seite 3. Sichtbarkeit 4. Zugang 5.

Mehr

Kurzanleitung Erstellen eines ONYX Tests in OPAL

Kurzanleitung Erstellen eines ONYX Tests in OPAL Mit dem ONYX Webeditor haben Sie die Möglichkeit Tests, Übungsaufgaben zum Selbstlernen oder als auswertbare Onlinebelege z.b. als Prüfungsvorleistung zu erstellen. Schritt 1: Kurseditor öffnen und Kursbaustein

Mehr

Anleitung zum Einbinden von Videodateien in OPAL-Kurse

Anleitung zum Einbinden von Videodateien in OPAL-Kurse Anleitung zum Einbinden von Videodateien in OPAL-Kurse Erstellen Sie wie gewohnt Ihren OPAL-Kurs. Sie haben nun 4 Möglichkeiten, um Audiodateien im Kurs anzubieten: 1. Bereitstellen als Podcast über Baustein

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Administrationsoberfläche

Inhaltsverzeichnis. 1. Administrationsoberfläche Benutzerhandbuch 1. Administrationsoberfläche Inhaltsverzeichnis 1.1 Aufrufen der Adminoberfläche und Einloggen 1.2 Auswahl der Twitterwall 1.3 Tweets freigeben 1.4 Aufhebung der Freigabe eines Tweets

Mehr

CampusNet Webportal SRH Heidelberg

CampusNet Webportal SRH Heidelberg CampusNet Webportal SRH Heidelberg Inhaltsverzeichnis Login... 2 Startseite... 3 Stundenplan... 4 Einstellungen Stundenplan... 5 Mein Studium... 6 Meine Module... 6 Meine Veranstaltungen... 7 Veranstaltungsdetails...

Mehr

Das Bewertungswerkzeug in meinem OLAT-Kurs

Das Bewertungswerkzeug in meinem OLAT-Kurs Das Bewertungswerkzeug in meinem OLAT-Kurs Eine Schritt-für-Schritt Anleitung 29.12.2015 Überblick Was ist das Bewertungswerkzeug? Wo finde ich das Bewertungswerkzeug? Das Bewertungswerkzeug Bewertung

Mehr

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Nutzer

Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Nutzer Handbuch: PlagScan PlugIn in Moodle 2.X und 3.X für den Nutzer Stand: November 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Aktivieren Sie PlagScan für die Erstellung von Aufgaben 2. Berichtsformen 3. PlagScan Einstellungen

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

Shooter. Weitere Anleitungen und Hilfen zur Bearbeitung im. Programm

Shooter. Weitere Anleitungen und Hilfen zur Bearbeitung im. Programm Shooter Weitere Anleitungen und Hilfen zur Bearbeitung im Programm Manfred Alten 1 Anwendungen am Wettkampftag Nach dem Start des Shooter > Überzeugen Sie sich, dass der richtige Bereich (die richtige

Mehr

LTD-Moodle. Einen entsprechenden Link finden Sie auch auf der Homepage des Lehrstuhls.

LTD-Moodle. Einen entsprechenden Link finden Sie auch auf der Homepage des Lehrstuhls. LTD-Moodle Ab dem Sommersemester 2012 werden Informationen und begleitende Unterlagen zu den Veranstaltungen des Lehrstuhls Technik und ihre Didaktik auf der Online-Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt.

Mehr

Anleitung: Wie trage ich Noten in FlexNow ein

Anleitung: Wie trage ich Noten in FlexNow ein 1 Anleitung: Wie trage ich Noten in FlexNow ein Stand: 26. März 2012 Zur Freischaltung oder Erweiterung Ihres FlexNow-Zugangs füllen Sie bitte das Formular unter www.uni-goettingen.de/de/124316.html aus.

Mehr

Dokumentation MOODLE für Studenten Kurse in den Geowissenschaften (ILE3)

Dokumentation MOODLE für Studenten Kurse in den Geowissenschaften (ILE3) Dokumentation MOODLE für Studenten Kurse in den Geowissenschaften (ILE3) Die folgende Dokumentation soll zeigen, wie ein Kurs in MOODLE eingerichtet und gestaltet wird. 1. Grundsätzliches Hinweis: Die

Mehr

HANDBUCH. für die Arbeit auf den Portalen der SolDaCon UG. Version 1.1 Stand Handbuch SolDaCon 1.1 1

HANDBUCH. für die Arbeit auf den Portalen der SolDaCon UG. Version 1.1 Stand Handbuch SolDaCon 1.1 1 HANDBUCH für die Arbeit auf den Portalen der SolDaCon UG Version 1.1 Stand 15.02.2017 Handbuch SolDaCon 1.1 1 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 2 2. Allgemeines 3 3. Zugangsdaten 4 4. Bearbeitung

Mehr

... Analysetool- Zustandsbeschreibung

... Analysetool- Zustandsbeschreibung Analysetool- Zustandsbeschreibung Anmeldung im Downloadbereich der ReNoStar GmbH Die eigentlichen Service Packs und Programmdateien sind Passwort geschützt. Der Sicherheitshinweis ist mit Ja zu bestätigen

Mehr

Project Termbase 5.6.3

Project Termbase 5.6.3 Project Termbase 5.6.3 Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Installation des Studio Plugins... 3 1.1 Systemvoraussetzungen Studio Plugin... 3 1.2 Plugin Installation... 3 1.3 Lizenzierung...

Mehr

Dieses Dokument ist eine Anleitung zum Herunterladen bzw. zur direkten Integration eines CAD-Modells in Ihr CAD-System.

Dieses Dokument ist eine Anleitung zum Herunterladen bzw. zur direkten Integration eines CAD-Modells in Ihr CAD-System. Für einen Großteil unseres Produktkatalogs stehen ab sofort CAD-Daten zum Download zur Verfügung. Dieses Dokument ist eine Anleitung zum Herunterladen bzw. zur direkten Integration eines CAD-Modells in

Mehr

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol)

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Was ist cbol?... 3 2. Registrierung und Anmeldung bei cbol... 4 3. Benutzerinformation... 5 4. Produktinformation...

Mehr

Installationshinweise Inhalt

Installationshinweise Inhalt Inhalt Vorbereitung der LIFT Installation... 2 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 3 Download der Installationsdateien (Chrome)...

Mehr

Anleitung zur Eingabe von Terminen im Kalender der DPV Homepage

Anleitung zur Eingabe von Terminen im Kalender der DPV Homepage Anleitung zur Eingabe von Terminen im Kalender der DPV Homepage Im Browser folgende URL eingeben: http://dpv-psa.de/typo3/index.php und die vom webmaster@dpv-psa.de erhaltenen Zugangsdaten eintragen Sie

Mehr

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm In 10 Schritten zum Serienbrief Das folgende Handbuch erläutert Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten des ARV Serienbrief-Programms in all seinen Einzelheiten. Dieses

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung

Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung Inhalt 1 Anwendung auswählen... 2 1.1 Anwendung starten... 3 1.1.1 Installation von Silverlight beim ersten Aufruf... 3 1.2 Anmeldung... 4 1.2.1 Kennwort

Mehr

Einführung in die Lernplattform OPAL

Einführung in die Lernplattform OPAL Einführung in die Lernplattform OPAL Yvonne Mußmacher, Frank Richter TU Chemnitz, URZ Stand: 24. September 2014 Ziel OPAL-Einführung TU Chemnitz, URZ 2 (21) Ziel Vermittlung von Kenntnissen über das Einrichten

Mehr

eduvote Ein Umfragesystem für Lehrveranstaltungen PowerPoint Add-In

eduvote Ein Umfragesystem für Lehrveranstaltungen PowerPoint Add-In eduvote Ein Umfragesystem für Lehrveranstaltungen PowerPoint Add-In Übersicht: Nach dem Herunterladen und Ausführen des Installationsprogamms für das eduvote PowerPoint Add-In befindet sich rechts oben

Mehr

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog I) Aufrufen des Genehmigungsverfahrens I.1 Aufrufen des Genehmigungsverfahrens Seite 2 I.2 Allgemeine Informationen Seite 2 I.3 Bearbeiten

Mehr

Leitfaden. Online-Verwaltung

Leitfaden. Online-Verwaltung Leitfaden Online-Verwaltung Vorwort Liebe Lehrbeauftragte, der folgende Leitfaden zeigt Ihnen schnell und einfach, wie Sie Ihr Profil in der Online-Verwaltung einrichten und Ihren Kurs anlegen. Außerdem

Mehr

Leitfaden PH-Online Anerkennung/Anrechnung & Zeugnisnachtrag

Leitfaden PH-Online Anerkennung/Anrechnung & Zeugnisnachtrag Leitfaden PH-Online Anerkennung/Anrechnung & Zeugnisnachtrag Dieser Leitfaden soll Ihnen die grundlegenden Darstellungen und Abläufe zu Anrechnungen von Studien oder Teilen von Studien und Zeugnisnachträgen

Mehr

Erläuterungen zum Studienverlaufsplan und Vorlesungsverzeichnis (am Beispiel des BA Mehrsprachige Kommunikation) Studienverlaufsplan:

Erläuterungen zum Studienverlaufsplan und Vorlesungsverzeichnis (am Beispiel des BA Mehrsprachige Kommunikation) Studienverlaufsplan: Erläuterungen zum Studienverlaufsplan und Vorlesungsverzeichnis (am Beispiel des BA Mehrsprachige Kommunikation) Studienverlaufsplan: In dieser Spalte finden Sie alle Module / Lehrveranstaltungen (LV)

Mehr

Rademacher IP-Kamera

Rademacher IP-Kamera Rademacher IP-Kamera Anleitung für ein Firmware-Update In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie das Update für die Firmware Ihrer Kamera durchführen und so Ihr System immer auf dem aktuellsten

Mehr

TUMonline. Prüfungen / Prüfungstermine anlegen

TUMonline. Prüfungen / Prüfungstermine anlegen TUMonline Prüfungen / Prüfungstermine anlegen Von: Gundula Striek, Jutta Glöggler Erstellt: 11. Mai 2009 Letzte Änderung: 21. März 2012 1. Inhalt 1. Inhalt...1 2. Einloggen in TUMonline...2 3. Rechte (Funktionen,

Mehr

KUSSS TEILNEHMERINNEN BEARBEITEN

KUSSS TEILNEHMERINNEN BEARBEITEN KUSSS TEILNEHMERINNEN BEARBEITEN Informationsblatt: Stand: 23.03.2016 JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Altenberger Straße 69 4040 Linz, Österreich www.jku.at DVR 0093696 TEILNEHMERINNEN BEARBEITEN TeilnehmerInnen

Mehr

1. Auflage Mai Kärntner Straße 311, A-8054 Graz, Austria Autor: Claudia Schwarz

1. Auflage Mai Kärntner Straße 311, A-8054 Graz, Austria    Autor: Claudia Schwarz SITOS 3.8 Benutzer-Handbuch Einstieg, Benutzerkonto, Seminarraum bit media e-learning solution SITOS 3.8 Benutzer-Handbuch Einstieg, Benutzerkonto, Seminarraum 1. Auflage Mai 2012 bit media e-learning

Mehr

Neuinstallation von DATALINE Office unter Windows 10. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor.

Neuinstallation von DATALINE Office unter Windows 10. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor. 1. Es ist unbedingt notwendig, vor der Deinstallation eine Datensicherung anzufertigen, um den Verlust von Daten zu verhindern.

Mehr

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung

Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung Aufgrund des BMF-Erlasses vom Juli 2005 (BMF-010219/0183-IV/9/2005) sind ab 1.1.2006 nur noch jene elektronischen Rechnungen vorsteuerabzugsberechtigt,

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG MySabre + Merlin

BUCHUNGSANLEITUNG MySabre + Merlin 1.) Wissenswertes Sie können in über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein Nachschlagen

Mehr

Anwender Dokumentation. Update Elster 2015 für. WFinac Version 2.41 Build 100

Anwender Dokumentation. Update Elster 2015 für. WFinac Version 2.41 Build 100 Anwender Dokumentation für WFinac Version 2.41 Build 100 INSTALLATIONSANLEITUNG VORARBEITEN VERSIONSPRÜFUNG Das Elsterupdate 2015 darf nur eingespielt werden, wenn WFinac aktuell mindestens die Version

Mehr

EDV HÖHNE GMBH ibs-loga

EDV HÖHNE GMBH ibs-loga EDV HÖHNE GMBH ibs-loga BIG-DATA LA Abgleich LA Upload LA aus BIG-DATA neu anlegen LA in BIG DATA ändern Speyerbachstr. 2 76829 Landau/Pfalz Tel.: 06341-9557-0 Einstieg in die P&I BIG DATA Für den Zugriff

Mehr

KIM 7.1. Krause Imposition Manager. Quick Start Anleitung. Neuer Akzidenz Job. Software. Zertifizierte CIP4 JDF-Unterstützung

KIM 7.1. Krause Imposition Manager. Quick Start Anleitung. Neuer Akzidenz Job. Software. Zertifizierte CIP4 JDF-Unterstützung Software Quick Start Anleitung KIM 7.1 Krause Imposition Manager Zertifizierte CIP4 JDF-Unterstützung Neuer Akzidenz Job Krause-Biagosch GmbH Paul-Schwarze-Straße 5 33649 Bielefeld Deutschland Fon: +49(0)

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

How2 Moodle 2.UP Bedingte Aktivitäten und Materialien

How2 Moodle 2.UP Bedingte Aktivitäten und Materialien How2 Moodle 2.UP wird herausgegeben von: AG elearning Service und Beratung für E Learning und Mediendidaktik How2 Moodle 2.UP Bedingte Aktivitäten und Materialien Universität Potsdam Am Neuen Palais 10

Mehr

Prüfungsanerkennung über PLUSonline Leitfaden für Studierende der Curricula Versionen ab 2016W (Stand )

Prüfungsanerkennung über PLUSonline Leitfaden für Studierende der Curricula Versionen ab 2016W (Stand ) Prüfungsanerkennung über PLUSonline Leitfaden für Studierende der Curricula Versionen ab 2016W (Stand 27.09.2016) Um Prüfungen bzw. Prüfungsleistungen aus früheren/anderen Studien an anerkannten Bildungseinrichtungen

Mehr

Altruja in Ihre Website integrieren. Über Joomla

Altruja in Ihre Website integrieren. Über Joomla Altruja in Ihre Website integrieren Über Joomla Integration von Altruja Plug-in installieren Automatisch aktivierten Spendenbutton verwenden, der auf jeder Seite Ihrer Website angezeigt wird oder Spendenformular

Mehr

2.) Vorbereitung: Funkkarte einstecken und Strom einschalten

2.) Vorbereitung: Funkkarte einstecken und Strom einschalten I.) Installationsanleitung FHZ1300 PC WLAN Version 2.2. vom 11.01.2007. Eine PDF Version dieser Anleitung zum Herunterladen finden . Diese Anleitung konzentriert sich auf die Inbetriebnahme der FHZ1300PC-WLAN

Mehr

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 Inhalt: JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 1 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN...2 1.1 HARDWARE...2 1.2 BETRIEBSSYSTEME...2 1.3 SOFTWARE...2 1.4 CLIENT/BROWSER EINSTELLUNGEN...2 2 ERSTER START...3

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

JADE NRW. Benutzerleitfaden JADE NRW. für Haushaltsplan-Planschule

JADE NRW. Benutzerleitfaden JADE NRW. für Haushaltsplan-Planschule JADE NRW Benutzerleitfaden JADE NRW für Haushaltsplan-Planschule JADE NRW Grundlegende Dokumentinformationen Projekt Titel JADE NRW Benutzerleitfaden JADE NRW Datum 12.01.2009 Dokument Benutzerleitfaden_Haushaltsplan_Planschule_JADE_NRW.doc

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

INFOS ZUM SEMESTERENDE

INFOS ZUM SEMESTERENDE Infos zum Semesterende 1 Allgemeine Hinweise... 1 2 Kurs bleibt bestehen & Studierende sollen weiterhin Zugriff auf einen Kurs haben... 1 3 Kurs bleibt bestehen & Studierende sollen keinen Zugriff auf

Mehr

OPAL Funktionsbeschreibung

OPAL Funktionsbeschreibung OPAL 5.3 - Funktionsbeschreibung Portlet Meine Institution: Freie Gestaltung des Inhalts mit HTML-Editor Ab sofort kann das Portlet für jede Institution individuell gestaltet werden. Über den Editieren-Link

Mehr

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Anleitung für Microsoft Outlook 2007 und 2010 Dokument Anwenderdokumentation_Outlook_Zertifikatsverwaltung Status Final Datum: 03.06.2012

Mehr

Fragen und Antworten zur effektiveren Arbeit mit Stud.IP für Lehrende

Fragen und Antworten zur effektiveren Arbeit mit Stud.IP für Lehrende Fragen und Antworten zur effektiveren Arbeit mit Stud.IP für Lehrende Folgende Fragen wurden bei einer Fortgeschrittenenschulung gestellt und beantwortet. Evtl. helfen die Ausführungen auch Ihnen weiter?

Mehr

Handreichung CLIX für Studierende

Handreichung CLIX für Studierende Handreichung CLIX für Studierende INHALT 1.1 Was ist CLIX?... 1 1.2 Wer hat alles einen Zugang zu CLIX?... 1 1.3 Wo finde ich CLIX und wie logge ich mich ein?... 1 1.4 Ich habe mein Kennwort vergessen,

Mehr

Anleitung zur Überprüfung der Signatur Ihrer elektronischen Rechnung von Ingram Micro

Anleitung zur Überprüfung der Signatur Ihrer elektronischen Rechnung von Ingram Micro Ingram Micro bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Rechnung ab sofort per E-Mail zu erhalten. Das signierte PDF ist in diesem Fall die elektronische Rechnung. Die Signatur ermöglicht Ihnen die Überprüfung

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR-Betriebssystem. Bitte laden

Mehr

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten!

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten! Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software Bitte unbedingt beachten! Wichtig: Sie müssen für die Installation und Autorisierung als Administrator an Ihrem Computer angemeldet sein.

Mehr

Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis

Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Login und Registrierung... 2 Bibliothek... 3 Schreibtisch..... 4 Bedienung.... 5 Suchfunktionen / Suche nach Paragraphen... 7 Suchparameter... 8 Annotationen anfügen...

Mehr

2. Online stellen & veröffentlichen

2. Online stellen & veröffentlichen 2. Online stellen & veröffentlichen [Howto] 2. Online stellen - Grundlagen Was ist Plone? Plone ist ein Web-Content-Management- System (WCMS) Das bedeutet: 1. Mehrere Benutzer verändern die gleiche Webseite.

Mehr

Einfach Tests erstellen mit Onyx!

Einfach Tests erstellen mit Onyx! Einfach Tests erstellen mit Onyx! I NHALTSVERZEICHNIS 0. Einleitung... 2 1. Allgemeine Informationen zu Onyx... 3 2. Download des Onyx Editors... 4 3. Aufbau und Funktionalität des Onyx Editors... 6 4.

Mehr

ecampus elearning Initiative der HTW Dresden

ecampus elearning Initiative der HTW Dresden Anzeige des Inhaltsverzeichnisses In dieser Demonstration erfahren Sie, wie Sie über WebDAV auf Ihre in OPAL gespeicherten Dateien zugreifen können. Unter... über Windows-Explorer wird Ihnen gezeigt wie

Mehr

HISQIS Kurzanleitung für Prüfer

HISQIS Kurzanleitung für Prüfer HISQIS Kurzanleitung für Prüfer Das Modul QIS für die Online-Bearbeitung von Prüfungen und Prüfungsergebnissen erreichen Sie unter der Internetadresse http://129.187.125.1/ oder unter qis.tum.de. 1. Anmeldung

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsanleitung und Schnelleinstieg kabelsafe backup home (kabelnet-acb) unter MS Windows Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

Anleitung nur Nutzung der Plagiatserkennungssoftware an der DSHS Köln. Anleitung zur Nutzung der Plagiatserkennungssoftware an der DSHS Köln

Anleitung nur Nutzung der Plagiatserkennungssoftware an der DSHS Köln. Anleitung zur Nutzung der Plagiatserkennungssoftware an der DSHS Köln an der DSHS Köln Anleitung zur Nutzung der Plagiatserkennungssoftware Stand: 20.05.2015 an der DSHS Köln Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung / Registrierung... 1 2. Dokumente hochladen... 2 2.1. Dokumente

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Informationen zum Safe Exam Browser (SEB) und Anleitung zur Installation

Informationen zum Safe Exam Browser (SEB) und Anleitung zur Installation Informationen zum Safe Exam Browser (SEB) und Anleitung zur Installation 5. Dezember 2016 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Institut Universität für Bildungsevaluation Zürich Assoziiertes

Mehr

WinTOP Destination

WinTOP  Destination WinTOP www.emeldeschein.de Destination emeldeschein / ecard starten / installieren Installation emeldeschein emeldeschein / ecard starten / installieren Installation emeldeschein Haben Sie kein Java installiert,

Mehr

Download und Archivierung von Kursinhalten in OLAT

Download und Archivierung von Kursinhalten in OLAT Download und Archivierung von Kursinhalten in OLAT Das Datenarchivierungswerkzeug 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Übersicht 1. Grundlagen 1. Wozu dient die Datenarchivierung?

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden Das Zubehör DynaVox AccessIT ermöglicht es Ihnen Informationen von einem DynaVox Gerät zu einem Desktop Computer zu senden. Damit der Computer

Mehr

EIBPORT INBETRIEBNAHME MIT DEM BROWSER / JAVA EINSTELLUNGEN / VORBEREITUNGEN AM CLIENT PC

EIBPORT INBETRIEBNAHME MIT DEM BROWSER / JAVA EINSTELLUNGEN / VORBEREITUNGEN AM CLIENT PC EIBPORT INBETRIEBNAHME MIT DEM BROWSER / JAVA EINSTELLUNGEN / VORBEREITUNGEN AM CLIENT PC Falls Sie zur Konfiguration des EIBPORT nicht BAB STARTER sondern den Browser benutzen wollen, und dieser die Ausführung

Mehr

-Signierung und Verschlüsselung mit Zertifikaten

-Signierung und Verschlüsselung mit Zertifikaten E-Mail-Signierung und Verschlüsselung mit Zertifikaten Torsten Thierbach (ITMZ) 29.10.2015 2009 UNIVERSITÄT ROSTOCK IT- und Medienzentrum 1 Überblick 1. Ansprechpartner 2. Zertifikate 2.1 Warum Zertifikate

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit Internet Explorer Seite 1 / 14 Starten Sie den Internet Explorer 1 Zertifikat

Mehr

xdsl Privat unter Windows 98 SE

xdsl Privat unter Windows 98 SE Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows 98 SE - 1 - xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem - Windows 98

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Neo

Erste Hilfe bei Problemen mit Neo bei Problemen mit Neo Inhaltsverzeichnis 1. Verschiedene Probleme beim Start von Neo... 1 2. Nach dem Programmstart werden Sie gefragt, ob Sie Microsoft Access erwerben bzw. aktivieren wollen... 1 3. Probleme

Mehr

GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung. Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ

GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung. Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ http://support.citrixonline.com/meeting/ 2012 Citrix Online,

Mehr

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Kurzfassung Campus IT Service-Desk Tel.: 0221 / 8275 2323 support@campus-it.fh-koeln.de Inhaltsverzeichnis 1 Über das Dokument...3

Mehr

LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES STUDENTS PERSONAL INFORMATION CENTERS (SPIC) TEACHERS ADMINISTRATION CENTERS (TAC) UND. (Stand: August 2013)

LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES STUDENTS PERSONAL INFORMATION CENTERS (SPIC) TEACHERS ADMINISTRATION CENTERS (TAC) UND. (Stand: August 2013) LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES STUDENTS PERSONAL INFORMATION CENTERS (SPIC) UND TEACHERS ADMINISTRATION CENTERS (TAC) (Stand: August 2013) LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES SPIC UND TAC Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

NennungOnline (NeOn)

NennungOnline (NeOn) Der kleine Leitfaden zur Nutzung von NennungOnline (NeOn) Inhaltsverzeichnis 0. ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... 2 1. FN PERSONENNUMMER... 2 2. BEI NEON AUF WWW.FN-NEON.DE REGISTRIEREN... 2 2.1 ALS TURNIERREITER

Mehr

Anwenderdokumentation WFinac

Anwenderdokumentation WFinac CARDIS Reynolds In diesem Dokument wird der Installationsablauf eines WFinac Updates beschrieben. Die Anleitung gilt für alle WFinac Versionen ab 2.35.100. Die Abbildungen sind als Beispiele zu verstehen;

Mehr

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe.

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe. Installation Die Programminstallation erfolgt über ein Setup-Programm, das alle erforderlichen Schritte per Assistent mit Ihnen durchführt. Vor der Installation sollten Sie unbedingt nochmals prüfen, ob

Mehr

EINRICHTEN IHRES PCs - McAFEE INTERNET SECURITY INSTALLIEREN

EINRICHTEN IHRES PCs - McAFEE INTERNET SECURITY INSTALLIEREN EINRICHTEN IHRES PCs - McAFEE INTERNET SECURITY INSTALLIEREN Nach der Aktivierung Ihres McAfee LiveSafe - Services können Sie nun anhand der folgenden Schritte McAfee Internet Security auf Ihrem PC einrichten.

Mehr

Anleitung OpenCms 8 Einbinden von Bildern

Anleitung OpenCms 8 Einbinden von Bildern Anleitung OpenCms 8 Einbinden von Bildern 1 Erzbistum Köln Einbinden von Bildern 24. September 2014 Inhalt 1. Allgemeines... 3 2. Hochladen und einfügen von Bildern... 4 3. Konfiguration von Bildern...

Mehr

===!" ==Com= Service Center Service Multimedia Endgeräte. T-Sinus 154 DSL Basic SE Verschlüsselung (WEP) Nun zur Einstellung der WEP-Verschlüsselung:

===! ==Com= Service Center Service Multimedia Endgeräte. T-Sinus 154 DSL Basic SE Verschlüsselung (WEP) Nun zur Einstellung der WEP-Verschlüsselung: T-Sinus 154 DSL Basic SE Verschlüsselung (WEP) Wichtiger Hinweis: Wird ausschließlich über eine Funkverbindung (Wireless LAN) auf das T-Sinus 154 DSL Basic SE zugegriffen, muss als erstes die Verschlüsselung

Mehr

Prinoth Online - Bedienungsanleitung

Prinoth Online - Bedienungsanleitung Prinoth Online - Bedienungsanleitung Herzlich Willkommen bei der Internetplattform von Prinoth. Hier finden Sie technische Informationen wie Betriebsund Wartungsanleitungen, Ersatzteilkataloge und viele

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Archiv.One Installationsanleitung Version 004.008.022 Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung der Novaline Archivierung (Server)... 7 Kapitel 3 Einrichten

Mehr

Die Zertifikatdienste auswählen und mit weiter fortfahren. Den Hinweis mit JA bestätigen.

Die Zertifikatdienste auswählen und mit weiter fortfahren. Den Hinweis mit JA bestätigen. Installation und Konfiguration Zertifikatdienst (CA): Zuerst muss der Zertifikatsdienst auf einem Server installiert werden. Dies erfolgt über Start -> Einstellung -> Systemsteuerung -> Software -> Windowskomponenten

Mehr