Die Förderung selbst genutzten Wohneigentums in Nordrhein Westfalen 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Förderung selbst genutzten Wohneigentums in Nordrhein Westfalen 2009"

Transkript

1 Die Förderung selbst genutzten Wohneigentums in Nordrhein Westfalen In wenigen Schritten zur Feststellung eines möglichen Förderdarlehens - Ihre Ansprechpartner: Martina Lüdeke J (0211) Jürgen Jankowski J (0211) Versand: Marion Kopp J (0211) Wfa Abteilung Seite 1

2 Allgemeine Fördervoraussetzungen/Informationen Wer kann Fördermittel beantragen? Alle Haushalte (auch Lebensgemeinschaften), die bestimmte Einkommensgrenzen einhalten und in denen mindestens ein Kind lebt oder zu denen ein Schwerbehinderter (Grad der Behinderung von mindestens 50) gehört. Hierbei kann es sich auch um einen Einpersonenhaushalt handeln. Die Förderberechtigung ist von der Größe des Haushaltes und dem Einkommen aller Haushaltsangehörigen abhängig. Wo werden Fördermittel beantragt? Fördermittel werden bei der Stadt- oder Kreisverwaltung beantragt, in deren Bereich das zu fördernde Objekt liegt. Die für Sie zuständige Bewilligungsbehörde können Sie bei Ihrer Gemeinde oder im Internet unter (Wohnraumportal, Auswahl selbst genutztes Wohneigentum ) erfahren. Dort finden Sie auch die für die Beantragung erforderlichen Vordrucke. Diese Broschüre kann nur einen ersten Einblick in die Fördermöglichkeiten geben und nicht die für die Darlehensgewährung erforderlichen Prüfungen der weitergehenden Voraussetzungen durch die Bewilligungsbehörde ersetzen. Wenden Sie sich deshalb möglichst frühzeitig an die für Sie zuständige Bewilligungsbehörde. Wie hoch ist die Förderung? Es gibt zwei Fördermodell (A und B), die sich in der Höhe und den Konditionen unterscheiden. Die Darlehenshöhe richtet sich nach dem Standort des Objektes (regionale Einordnung) und der Objektart (Neubau oder gebrauchte Immobilie). Neben dem Grunddarlehen nach Kostenkategorie 1 bis 3 kann für jedes zum Haushalt gehörende Kind ein Kinderbonus, ggf. ein oder ein erhöhter und im Modell A ein Starterdarlehen gewährt werden. Für die Förderung des Erwerbs bestehenden selbst genutzten Wohnraums werden folgende prozentuale Anteile des Grunddarlehens, des Kinderbonus und ggf. des oder erhöhten gewährt: 70 % für Objekte, für die nach dem der Bauantrag gestellt oder die Bauanzeige getätigt oder der Standard der Wärmeschutzverordnung 1995 nachgewiesen wurde, 60 % für alle übrigen Objekte. Das Starterdarlehen im Modell A wird in voller Höhe gewährt. Wfa Abteilung Seite 2

3 Schritt 1: Einordnung in ein Fördermodell anhand des Einkommens Welches Modell (A oder B) in Frage kommt, hängt vom Einkommen des Haushalts ab und kann der Tabelle entnommen werden. Die Darstellung geht dabei vom maximal möglichen Brutto-Jahreseinkommen eines normalen Arbeitnehmer-Haushaltes aus. Dabei wird ein verdienender Haushaltsangehöriger unterstellt, der Steuern und Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung zahlt. Werbungskosten sind mit dem Pauschalbetrag von 920,00 Euro berücksichtigt. Höhere Werbungskosten können ggf. das Ergebnis zu Ihren Gunsten verändern. Kindergeld ist nicht anrechnungspflichtig. Maximales Brutto-Jahreseinkommen in EURO Haushalt Modell A Modell A Modell A Modell B Modell B Modell B Anzahl der Personen Haushalt Allgemein Junges Ehepaar*) Alleinerziehende Person Haushalt Allgemein Junges Ehepaar*) Alleinerziehende Einzelperson , , Personen , , , ,00 - Person mit 1 Kind , , , , , ,00 mit 2 Kindern , , , , , ,00 mit 3 Kindern , , , , , ,00 mit 4 Kindern , , , , , ,00 Werden die aufgelisteten Beträge nicht überschritten, wird die Einkommensgrenze in der Regel eingehalten. Wichtig: In jedem Falle muss das Gesamteinkommen des Haushaltes von der Bewilligungsbehörde festgestellt werden. *) Junges Ehepaar = Keiner der beiden Ehegatten darf das 40. Lebensjahr vollendet haben, nur bis zum Ablauf des fünften Kalenderjahres nach dem Jahr der Eheschließung Bei anderen Haushalts-Konstellationen (z.b.: mehr als 2 Erwachsene im Haushalt), Einkommen der Beamten und Einkünften aus anderen Einkunftsarten (z.b. Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder Kapitalvermögen) ergeben sich andere Werte für das maximal mögliche Jahreseinkommen. Ferner gibt es Frei- und Abzugsbeträge, die ein höheres Einkommen zulassen (z.b. schwerbehinderte Menschen; Alleinerziehende Personen, die berufstätig sind; Personen, die aufgrund einer gesetzlichen Unterhaltspflicht Unterhaltszahlungen leisten). Bitte lassen Sie sich zu den genauen Voraussetzungen beraten. Wfa Abteilung Seite 3

4 Schritt 2: Regionale Einordnung des Objektstandortes Feststellung der Kostenkategorien Die Höhe des Darlehens richtet sich nach der Gemeinde in der Sie das Förderobjekt bauen oder kaufen. Das Förderdarlehen ist entsprechend dem Kostenniveau in drei Kategorien (K 1 bis K 3) unterteilt. Entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Tabellen die Kostenkategorie Ihrer Kommune. In Ballungskernen, solitären Verdichtungsgebieten und kreisfreien Städten wird ein so genannter (zusätzlicher Darlehensteil) gewährt. Stellen Sie anhand der nachfolgenden Aufzählung fest, ob für den Standort Ihres Objektes ein möglich ist. : Bochum Bottrop Castrop-Rauxel Dortmund Duisburg Essen Gelsenkirchen Gladbeck Hagen erhöhtem : Hamm Herne Herten Krefeld Lünen Mönchengladbach Mülheim an der Ruhr Neuss Oberhausen Paderborn Recklinghausen Remscheid Siegen Solingen Witten Wuppertal Aachen Bielefeld Bonn Düsseldorf Köln Leverkusen Münster Wfa Abteilung Seite 4

5 Schritt 2: Einordnung der Städte und Gemeinden in die Kostenkategorie A Kostenkategorie Aachen 2 Ahaus 1 Ahlen 1 Aldenhoven 1 Alfter 3 Alpen 2 Alsdorf 1 Altena 1 Altenbeken 2 Altenberge 1 Anröchte 1 Arnsberg 1 Ascheberg 1 Attendorn 2 Augustdorf 1 B Bad Berleburg 1 Bad Driburg 1 Bad Honnef 3 Bad Laasphe 1 Bad Lippspringe 2 Bad Münstereifel 2 Bad Oeynhausen 1 Bad Salzuflen 2 Bad Sassendorf 2 Bad Wünnenberg 1 Baesweiler 2 Balve 1 Barntrup 1 Beckum 1 Bedburg 2 Bedburg-Hau 1 Beelen 1 Bergheim 2 Bergisch Gladbach 3 Bergkamen 1 Bergneustadt 1 Bestwig 1 Beverungen 1 Bielefeld 2 Billerbeck 2 Blankenheim 1 Blomberg 1 Bocholt 2 Bochum 3 Bönen 2 Bonn 3 Borchen 1 Borgentreich 1 Borgholzhausen 1 Borken 2 Bornheim 2 Bottrop 3 Brakel 1 Breckerfeld 2 Brilon 1 Brüggen 2 Brühl 3 Bünde 1 Burbach 1 Büren 1 Burscheid 3 Wfa Abteilung Seite 5 C Castrop-Rauxel 2 Coesfeld 2 D Dahlem 1 Datteln 2 Delbrück 1 Detmold 2 Dinslaken 2 Dörentrup 1 Dormagen 3 Dorsten 2 Dortmund 2 Drensteinfurt 2 Drolshagen 1 Duisburg 2 Dülmen 1 Düren 1 Düsseldorf 3 E Eitorf 2 Elsdorf 1 Emmerich am Rhein 1 Emsdetten 1 Engelskirchen 2 Enger 1 Ennepetal 2 Ennigerloh 1 Ense 1 Erftstadt 2 Erkelenz 1 Erkrath 3 Erndtebrück 1 Erwitte 1 Eschweiler 1 Eslohe (Sauerland) 1 Espelkamp 1 Essen 2 Euskirchen 2 Everswinkel 1 Extertal 1 F Finnentrop 1 Frechen 3 Freudenberg 2 Fröndenberg/Ruhr 2 G Gangelt 1 Geilenkirchen 1 Geldern 1 Gelsenkirchen 1 Gescher 1 Geseke 1 Gevelsberg 2 Gladbeck 2 Goch 1 Grefrath 3 Greven 1 Grevenbroich 3 Gronau (Westf.) 1 Gummersbach 1 Gütersloh 2

6 Schritt 2: Einordnung der Städte und Gemeinden in die Kostenkategorien H Haan 3 Hagen 2 Halle (Westf.) 1 Hallenberg 1 Haltern am See 2 Halver 2 Hamm 1 Hamminkeln 2 Harsewinkel 2 Hattingen 3 Havixbeck 2 Heek 1 Heiden 2 Heiligenhaus 3 Heimbach 1 Heinsberg 1 Hellenthal 1 Hemer 2 Hennef (Sieg) 2 Herdecke 3 Herford 1 Herne 2 Herscheid 1 Herten 2 Herzebrock-Clarholz 2 Herzogenrath 2 Hiddenhausen 2 Hilchenbach 1 Hilden 3 Hille 1 Holzwickede 2 Hopsten 1 Horn-Bad Meinberg 1 Hörstel 1 Horstmar 1 Hövelhof 2 Höxter 1 Hückelhoven 1 Hückeswagen 3 Hüllhorst 1 Hünxe 2 Hürtgenwald 1 Hürth 3 I Ibbenbüren 1 Inden 1 Iserlohn 2 Isselburg 1 Issum 2 J Jüchen 3 Jülich 1 K Kaarst 3 Kalkar 1 Kall 1 Kalletal 1 Kamen 2 Kamp-Lintfort 2 Kempen 2 Kerken 2 Kerpen 2 Kevelaer 2 Kierspe 2 Kirchhundem 1 Kirchlengern 1 Kleve 2 Köln 3 Königswinter 3 Korschenbroich 3 Kranenburg 2 Krefeld 3 Kreuzau 2 Kreuztal 2 Kürten 3 Wfa Abteilung Seite 6 L Ladbergen 1 Laer 1 Lage 1 Langenberg 1 Langenfeld (Rhld.) 3 Langerwehe 1 Legden 1 Leichlingen (Rhld.) 3 Lemgo 1 Lengerich 1 Lennestadt 1 Leopoldshöhe 2 Leverkusen 3 Lichtenau 1 Lienen 1 Lindlar 2 Linnich 1 Lippetal 1 Lippstadt 1 Lohmar 3 Löhne 1 Lotte 1 Lübbecke 1 Lüdenscheid 2 Lüdinghausen 2 Lügde 1 Lünen 2 M Marienheide 2 Marienmünster 1 Marl 2 Marsberg 1 Mechernich 1 Meckenheim 1 Medebach 1 Meerbusch 3 Meinerzhagen 2 Menden (Sauerland) 2 Merzenich 1 Meschede 1 Metelen 1 Mettingen 1 Mettmann 3 Minden 1 Moers 2 Möhnesee 1 Mönchengladbach 2 Monheim am Rhein 3 Monschau 1 Morsbach 1 Much 2 Mülheim an der Ruhr 3 Münster 3 N Nachrodt- Wiblingwerde 1 Netphen 2 Nettersheim 1 Nettetal 2 Neuenkirchen 1 Neuenrade 1

7 Schritt 2: Einordnung der Städte und Gemeinden in die Kostenkategorien Neukirchen-Vluyn 3 Neunkirchen 1 Neunkirchen- Seelscheid 2 Neuss 3 Nideggen 2 Niederkassel 3 Niederkrüchten 1 Niederzier 1 Nieheim, 1 Nordkirchen 2 Nordwalde 1 Nörvenich 1 Nottuln 2 Nümbrecht 1 O Oberhausen 3 Ochtrup 1 Odenthal 3 Oelde 1 Oer-Erkenschwick 2 Oerlinghausen 2 Olfen 2 Olpe 1 Olsberg 1 Ostbevern 1 Overath 2 P Paderborn 2 Petershagen 1 Plettenberg 2 Porta Westfalica 1 Preußisch Oldendorf 1 Pulheim 3 R Radevormwald 3 Raesfeld 2 Rahden 1 Ratingen 3 Recke 1 Recklinghausen 2 Rees 1 Reichshof 1 Reken 2 Remscheid 2 Rheda-Wiedenbrück 2 Rhede 1 Rheinbach 3 Rheinberg 2 Rheine 1 Rheurdt 1 Rietberg 2 Rödinghausen 1 Roetgen 2 Rommerskirchen 2 Rosendahl 1 Rösrath 3 Ruppichteroth 2 Rüthen 1 S Saerbeck 1 Salzkotten 1 Sankt Augustin 2 Sassenberg 1 Schalksmühle 2 Schermbeck 3 Schieder- 1 Schwalenberg Schlangen 1 Schleiden 1 Schloß Holte- Stukenbrock 2 Schmallenberg 1 Schöppingen 1 Schwalmtal 2 Schwelm 3 Schwerte 3 Selfkant 1 Selm 2 Senden 2 Sendenhorst 1 Siegburg 3 Siegen 2 Simmerath 1 Soest 1 Solingen, 3 Sonsbeck 2 Spenge 1 Sprockhövel 3 Stadtlohn 1 Steinfurt 1 Steinhagen 2 Steinheim 1 Stemwede 1 Stolberg (Rhld.) 1 Straelen 2 Südlohn 1 Sundern (Sauerland) 1 Swisttal 3 Wfa Abteilung Seite 7 T Tecklenburg 1 Telgte 2 Titz 1 Tönisvorst 3 Troisdorf 2 U Übach-Palenberg 1 Uedem 1 Unna 2 V Velbert 3 Velen 1 Verl 2 Versmold 1 Vettweiß 2 Viersen 2 Vlotho 1 Voerde (Niederrhein) 2 Vreden 1 W Wachtberg 3 Wachtendonk 1 Wadersloh 1 Waldbröl 1 Waldfeucht 1 Waltrop 2 Warburg 1 Warendorf 1 Warstein 1 Wassenberg 1 Weeze 1 Wegberg 1 Weilerswist 2 Welver 1

8 Schritt 2: Einordnung der Städte und Gemeinden in die Kostenkategorien Wenden 1 Werdohl 1 Werl 1 Wermelskirchen 3 Werne 2 Werther (Westf.) 2 Wesel 2 Wesseling 2 Westerkappeln 1 Wetter (Ruhr) 1 Wettringen 1 Wickede (Ruhr) 1 Wiehl 1 Willebadessen 1 Willich 3 Wilnsdorf 2 Windeck 1 Winterberg 1 Wipperfürth 2 Witten 2 Wülfrath 3 Wuppertal 2 Würselen 2 X Xanten 2 Z Zülpich 1 Wfa Abteilung Seite 8

9 Schritt 3: Ermittlung der Darlehenshöhe für: Neue Objekte Fördermodell Haushalt/ Anzahl Kinder Orte ohne erhöhtem K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 Modell ohne A 1 Kind Kindern Kindern Zusätzlich kann im Modell A ein Starterdarlehen von gewährt werden. Für jedes weitere Kind erhöhen sich die Darlehensbeträge um jeweils Fördermodell Haushalt/ Anzahl Kinder Orte ohne erhöhtem K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 Modell ohne B 1 Kind Kindern Kindern Für jedes weitere Kind erhöhen sich die Darlehensbeträge um jeweils Wfa Abteilung Seite 9

10 Schritt 3: Ermittlung der Darlehenshöhe: Gebrauchte Objekte (Standard Wärmeschutzverordnung 1995) Wenn für das Objekt nach dem 31.Dezember 1994 der Bauantrag gestellt, die Bauanzeige getätigt wurde, oder es mindestens den energetischen Standard der Wärmeschutzverordnung 1995 erfüllt, erhalten die Förderempfänger 70 % der für den Neubau maßgeblichen Darlehen. Fördermodell Haushalt/ Anzahl Kinder Orte ohne erhöhtem K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 Modell ohne , , , , , , , , ,00 A 1 Kind , , , , , , , , ,00 2 Kindern , , , , , , , , ,00 3 Kindern , , , , , , , , ,00 Zusätzlich kann im Modell A ein Starterdarlehen von gewährt werden. Für jedes weitere Kind erhöht sich der Darlehensbetrag um jeweils Fördermodell Haushalt/ Anzahl Kinder Orte ohne erhöhtem K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 Modell ohne , , , , , , , , ,00 B 1 Kind , , , , , , , , ,00 2 Kindern , , , , , , , , ,00 3 Kindern , , , , , , , , ,00 Für jedes weitere Kind erhöht sich der Darlehensbetrag um jeweils Wfa Abteilung Seite 10

11 Schritt 3: Ermittlung der Darlehenshöhe für: Gebrauchte Objekte (Errichtung vor 1995) Wenn der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 31. Dezember 1994 gestellt worden ist, werden 60 % der Neubaudarlehen gewährt: Fördermodell Haushalt/ Anzahl Kinder Orte ohne erhöhtem K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 Modell ohne , , , , , , , , ,00 A 1 Kind , , , , , , , , ,00 2 Kindern , , , , , , , , ,00 3 Kindern , , , , , , , , ,00 Zusätzlich kann im Modell A ein Starterdarlehen von gewährt werden. Für jedes weitere Kind erhöht sich das Darlehen um jeweils Fördermodell Haushalt/ Anzahl Kinder Orte ohne erhöhtem K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 K 1 K 2 K 3 Modell ohne , , , , , , , , ,00 B 1 Kind , , , , , , , , ,00 2 Kindern , , , , , , , , ,00 3 Kindern , , , , , , , , ,00 Für jedes weitere Kind erhöht sich das Darlehen um jeweils Wfa Abteilung Seite 11

12 Die Darlehenskonditionen Nachfolgend aufgeführt sind die Darlehenskonditionen für die einzelnen Förderdarlehen. Die Einzelheiten regelt der jeweilige Darlehensvertrag. Baudarlehen: (Grundpauschale, Kinderbonus und ) Zinsen Tilgung Jahr Modell A = zinslos Modell B = 2% p.a Jahr Modell A und B: Anhebung auf 3,5% p.a. Senkung je nach Einkommensverhältnissen möglich, dann: Modell A = zinslos Modell B = 2% p.a Jahr Modell A und B: Anhebung auf 3,5% p.a. Senkung je nach Einkommensverhältnissen möglich, dann: Modell A = zinslos Modell B = 2% p.a Jahr Modell A und B: 2%-Punkte über dem Basiszinssatz, mindestens 3,5 % p.a., maximal 6% p.a. ab dem 21. Jahr: Modell A und B: 6% p.a. Neue Objekte: 1 % p.a. zuzüglich ersparter Zinsen Gebrauchte Objekte: 4 % p.a. zuzüglich ersparter Zinsen Laufender Verwaltungskostenbeitrag Auszahlung Sondertilgungen sind möglich. 0,5 % p.a. berechnet vom ursprünglich bewilligten Darlehensbetrag - nach Tilgung des Darlehens um 50 v.h. wird der Verwaltungskostenbeitrag vom halben Darlehensbetrag berechnet 99,6 %, über die genauen Auszahlungsvoraussetzungen werden Sie von der Wfa informiert Neubau Ersterwerb/Erwerb bestehenden Wohnraums 50% bei Baubeginn, 50% nach Fertigstellung des Rohbaus - soweit alle anderen Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind - In einer Summe bei Bezugsfertigkeit/Lastenübergang - soweit alle anderen Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind - Wfa Abteilung Seite 12

13 Die Darlehenskonditionen Starterdarlehen: Zinsen wie Baudarlehen, Modell A (siehe Seite 16) Tilgung 5 % p.a. zuzüglich ersparter Zinsen Bis zum Ablauf von fünf Jahren seit Erteilung der Förderzusage kann auf Antrag die Tilgung für einen Zeitraum von fünf Jahren ausgesetzt werden, wenn ein Kind zum Haushalt gehört, das bei Erteilung der Förderzusage nicht berücksichtigt worden ist. Sondertilgungen sind möglich. Laufender Verwaltungskostenbeitrag berechnet vom ursprünglich bewilligten Darlehensbetrag - nach Tilgung des Darlehens um 50 v.h. wird der Ver- 0,5 % p.a. waltungskostenbeitrag vom halben Darlehensbetrag berechnet Auszahlung wie Baudarlehen (siehe Seite 16) Wfa Abteilung Seite 13

Untersuchung der Verbraucherzentrale NRW Die Teuersten Strom-Grundversorgungsangebote in NRW Stichtag 28.08.2011

Untersuchung der Verbraucherzentrale NRW Die Teuersten Strom-Grundversorgungsangebote in NRW Stichtag 28.08.2011 Untersuchung der Verbraucherzentrale NRW Die Teuersten Strom-Grundversorgungsangebote in NRW Stichtag 28.08.2011 Eine Übersicht zu schaffen, um in NRW die teuersten Strom-Grundversorger ausfindig zu machen,

Mehr

der Kernhaushalte Kassenkredite Investitionskredite

der Kernhaushalte Kassenkredite Investitionskredite Schulden der Gemeden und Gemedeverbände am 31.12.2010 Seite 1 von 19 1 000 sgesamt 1) Ewohner Nordrhe-Westfalen sgesamt 57 163 851 3 202,35 43 309 062 20 202 611 23 052 179 10 433 652 126 310 10 307 342

Mehr

im Kernhaushalt darunter zusammen in Euro je Einwohner in 1 000 Euro in Euro je Einwohner

im Kernhaushalt darunter zusammen in Euro je Einwohner in 1 000 Euro in Euro je Einwohner Nordrhe-Westfalen und der Gemeden und Gemedeverbände Nordrhe-Westfalens am 31.12.2013 sgesamt darunter Investitionskredite Seite 1 von 18 Erichtungen der Gemeden/Gemedeverbände öffentlichrechtlicher Nordrhe-Westfalen

Mehr

Förderung der bedarfsorientierten Neuschaffung von Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen -2009-

Förderung der bedarfsorientierten Neuschaffung von Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen -2009- Förderung der bedarfsorientierten Neuschaffung von Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen -2009- Ihre Ansprechpartner: Jürgen Jankowski J (0211) 91741 7647 E-Mail: juergen.jankowski@nrwbank.de Martina Lüdeke

Mehr

ZWEI VERBÜNDE EIN TARIF

ZWEI VERBÜNDE EIN TARIF Wenn Sie noch Fragen haben: Wir helfen Ihnen gerne weiter! Weitere Informationen erhalten Sie bei der Schlauen Nummer für Bus und Bahn in NRW: (0180)000 (9 ct/min. Telekom-Festnetz) oder im Internet unter

Mehr

Entwicklungsperspektiven für den Wuppertaler Wohnungsmarkt

Entwicklungsperspektiven für den Wuppertaler Wohnungsmarkt Wuppertal, 23. März 2011 Entwicklungsperspektiven für den Wuppertaler Wohnungsmarkt 23.03.2011 Kerstin Jochimsen 1 Gliederung 1. Der Wohnungsmarkt in Wuppertal im regionalen Vergleich 2. Zukunftsperspektiven

Mehr

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2012 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2012 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2012 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen 20 Jahre Wohnungsmarktbeobachtung NRW 2 NRW.BANK Inhalt 1 Vorbemerkung...4

Mehr

Ich will einen Dienstwagen mit Chauffeur.

Ich will einen Dienstwagen mit Chauffeur. gültig ab 1. Januar JOBTICKET 2014 Ich will einen Dienstwagen mit Chauffeur. Das JobTicket. Für Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern. Verkehrsverbund Rhein-Sieg 1 Der direkte Weg für zufriedene

Mehr

Rang Verein Stadt StNr Klasse Endzeit

Rang Verein Stadt StNr Klasse Endzeit Rang Verein Stadt StNr Klasse Endzeit 1 E.-Langgässer-Gym Alzey 1 Alzey 163 X90 2:52:28 2 Marianne-Weber-Gym Lemgo Lemgo 139 X89 2:52:39 3 St. Ursula-Gym Brühl 1 Brühl 349 X89 2:55:09 4 St. Michael Gym

Mehr

Inoffizielle vorläufige Ergebnisse Platz

Inoffizielle vorläufige Ergebnisse Platz Platz Startnummer Klasse Stadt Endzeit offen Verein 1 Kardinal-Frings-Gymnasium Bonn 48 M90 2:53:09 Bonn 2 Marianne-Weber-GY Lemgo 75 X90 2:54:15 Lemgo 3 Ernst-Kalkuhl-Gym Bonn 307 M90 2:58:31 Bonn 4 Norbert

Mehr

Vollstreckungsplan. Nordrhein-Westfalen

Vollstreckungsplan. Nordrhein-Westfalen Vollstreckungsplan für das Land Nordrhein-Westfalen (AV d. JM v. 16. September 2003 4431 IV B. 28 -) Stand: 01.04.2010 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Teil 1 Allgemeine Bestimmungen I. Abschnitt Sachliche

Mehr

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Landesprogramm NRW 2014 kann verwirrt evtl.. schwimmen! Vorschlag: Evaluationssitzung (2012 für das Jahr 2013 2015) Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Video des gemeinsamen Ministerinnentermins am 3.

Mehr

Anschrift Telefon Fax E-Mail

Anschrift Telefon Fax E-Mail Stadt Bochum Ordnungsamt Willy-Brandt-Platz 2-6 44777 Bochum 0234 910-1419 0234 910-3679 0234 9101418 amt32@bochum.de Stadt Dortmund Ordnungsamt / Olpe 1 44122 Dortmund 0231 50-0, -24967, -25360, -27022,

Mehr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen! Hochsauerlandkreis Volkshochschule Werl-Wickede-Ense Kirchplatz 5 1. 02922 9724-0 Kreis Soest Ansprechpartner: Herr Klesse 59457 Werl Arnsberg Kreis Unna Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg Hacheneyer Straße

Mehr

Das Mobilportal von RP ONLINE

Das Mobilportal von RP ONLINE Das Mobilportal von RP ONLINE Schneller, schöner, individueller so präsentiert sich RP ONLINE ab sofort seinen Smartphone-Nutzern. Das neue Mobilportal bietet nicht nur ein benutzerfreundliches Layout,

Mehr

Ticket1000 2014. Ticket1000. Das persönliche Monatsticket

Ticket1000 2014. Ticket1000. Das persönliche Monatsticket Ticket1000 2014 Abo-Antrag Abo-Antrag in in dieser dieser Broschüre! Broschüre Ticket1000 Das persönliche Monatsticket 2 Das Ticket1000 Das Ticket1000 ist als Monatsticket oder im Abo erhältlich. Wer s

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Tel.: 0180 6 504030 (Festnetzpreis 0,20 /Anruf; mobil max. 0,60 /Anruf)

Tel.: 0180 6 504030 (Festnetzpreis 0,20 /Anruf; mobil max. 0,60 /Anruf) Angaben ohne Gewähr Stand: Januar 2015 Noch Fragen? Wir sind für Sie da! MobiCenter Barmen Alter Markt 10, 42275 Wuppertal MobiCenter Elberfeld Wall 31, 42103 Wuppertal Tel.: 0180 6 504030 (Festnetzpreis

Mehr

FirmenTicket. as persönliche Aboticket für Mitarbeiter/-innen

FirmenTicket. as persönliche Aboticket für Mitarbeiter/-innen FirmenTicket 2015 FirmenTicket D as persönliche Aboticket für Mitarbeiter/-innen 2 Stressfrei in den Job Schon frühmorgens sind die Straßen aufgrund des Berufsverkehrs völlig überfüllt. Staus und zeitraubende

Mehr

Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben

Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben Förderfinanzierungen für innovative Vorhaben Fördermittel für kleine und mittelständische Unternehmen - Innovationsprogramme aus Deutschland und Europa. Informationsveranstaltung in der Handwerkskammer

Mehr

BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF

BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF SITZUNGSVORLAGE Sitzung Nr. StA VA 51 PA RR TOP 6 Datum 20.03.2014 Ansprechpartner: ORBR Plück Telefon : 0211-475 3275 Bearbeiter: RAng Kutsche Ergebnisdarstellung des Förderprogrammes

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr

Verzeichnis der Berufskollegs und der Schulen des Gesundheitswesens. in Nordrhein-Westfalen

Verzeichnis der Berufskollegs und der Schulen des Gesundheitswesens. in Nordrhein-Westfalen Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen Verzeichnis der Berufskollegs und der Schulen des Gesundheitswesens in Nordrhein-Westfalen 2005 Bestell-Nr. B 06 5 2005 51 Herausgegeben

Mehr

intercharge Vernetzung von Ladeinfrastruktur in Europa Dr. Martin Petschnig

intercharge Vernetzung von Ladeinfrastruktur in Europa Dr. Martin Petschnig intercharge Vernetzung von Ladeinfrastruktur in Europa Dr. Martin Petschnig Aktuelle Situation im Elektromobilitätsmarkt Immer mehr Elektroautos verfügbar Bereits eine adäquate Anzahl von Ladepunkten im

Mehr

Haben Sie noch Fragen? Unsere Mi t arbeiter/-innen helfen Ihnen gerne weiter:

Haben Sie noch Fragen? Unsere Mi t arbeiter/-innen helfen Ihnen gerne weiter: Stand: Januar 2015 Angaben ohne Gewähr Haben Sie noch Fragen? Unsere Mi t arbeiter/-innen helfen Ihnen gerne weiter: Schlaue Nummer 0 180 6/50 40 30 (Festnetzpreis 0,20 /Anruf; mobil max. 0,60 /Anruf)

Mehr

Hintergrundinformationen. Thermografie-Aktion 2012/13 der Verbraucherzentrale NRW. Beschreibung. Thermografie. Energieberatung

Hintergrundinformationen. Thermografie-Aktion 2012/13 der Verbraucherzentrale NRW. Beschreibung. Thermografie. Energieberatung Seite 1 von 8 Hintergrundinformationen Thermografie-Aktion 2012/13 der Verbraucherzentrale NRW Beschreibung Die Sonderaktion der Verbraucherzentrale NRW besteht aus einem Komplettpaket aus Thermografie-Aufnahmen

Mehr

TaxiBus, Anruf-Linien-Taxi (ALT) Köln/Dormagen. Anruf-Sammel-Taxi (AST) Köln/Dormagen. Allgemeines

TaxiBus, Anruf-Linien-Taxi (ALT) Köln/Dormagen. Anruf-Sammel-Taxi (AST) Köln/Dormagen. Allgemeines Anruf-Sammel-Taxi (AST) Köln/Dormagen Das Anruf-Sammel-Taxi (AST) ergänzt oder ersetzt den nverkehr. Konzipiert - gäste AST-Fahrten in Köln/Dormagen können Sie unter folgenden numern bestellen (mind. 30

Mehr

BärenTicket. The Advantageous Subscription Ticket For Active People Over 60. BärenTicket 2011

BärenTicket. The Advantageous Subscription Ticket For Active People Over 60. BärenTicket 2011 BärenTicket 20 No responsibility is taken for the correctness of this information Any questions? Our customer service representatives will be glad to help you: Customer service number 0 180 3/50 40 30

Mehr

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen (EVU s) in NRW für Wärmepumpen im Jahr 2015

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen (EVU s) in NRW für Wärmepumpen im Jahr 2015 Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen (EVU s) in NRW für Wärmepumpen im Jahr 2015!!! ACHTUNG!!! Diese Übersicht dient nur einer ersten Orientierung. Angeschriebene EVU s, die sich bis zum 02.02.2015

Mehr

Ich werd nach der Schule Busfahrer.

Ich werd nach der Schule Busfahrer. SCHÜLERTICKET Ich werd nach der Schule Busfahrer. Das SchülerTicket. Für Schulweg und Freizeit. Schuljahre 2013/14 2014/15 Verkehrsverbund Rhein-Sieg Nicht nur für Schulwege: Das SchülerTicket. VORTEILE

Mehr

André Kuper, stellv. Vorsitzender und Bürgermeister a.d.; und Ralf Nettelstroth, kommunalpolitischer Sprecher

André Kuper, stellv. Vorsitzender und Bürgermeister a.d.; und Ralf Nettelstroth, kommunalpolitischer Sprecher 30. Juli 2014 André Kuper, stellv. Vorsitzender und Bürgermeister a.d.; und Ralf Nettelstroth, kommunalpolitischer Sprecher Auch im zweiten Jahr bleibt der Kommunal-Soli ungerecht, inakzeptabel und wirkungslos:

Mehr

Mediadaten 2014. RP ONLINE Das Newsportal der Rheinischen Post

Mediadaten 2014. RP ONLINE Das Newsportal der Rheinischen Post Mediadaten 2014 RP ONLINE Das Newsportal der Rheinischen Post RP Hier ist Leben drin. Rheinische Post RP ONLINE online seit 1996 Verlagsgründung 1946 auflagenstärkste Tageszeitung im Rheinland: verkaufte

Mehr

AK 50 Herren-Mannschaftsmeisterschaft 2015

AK 50 Herren-Mannschaftsmeisterschaft 2015 AK 50 Herren-Mannschaftsmeisterschaft 2015 1. Spieltag 2. Spieltag 3. Spieltag 4. Spieltag 5. Spieltag 6. Spieltag 1 1 Krefelder GC 1 35,0 49,0 33,5 sa 117,5 2 Am Alten Fliess 1 49,0 53,0 29,5 131,5 3

Mehr

Charta Unterstützer Institutionen und Organisationen Letzte Änderung am 22.10.2015

Charta Unterstützer Institutionen und Organisationen Letzte Änderung am 22.10.2015 Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen 40213 Düsseldorf Ministerium für Schule u. Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen

Mehr

Frau Glaser Positiv denken 33649 Bielefeld 05 21 / 43 03 56 ka-5124-456@online.de

Frau Glaser Positiv denken 33649 Bielefeld 05 21 / 43 03 56 ka-5124-456@online.de Frau Kramer Selbsthilfegruppe nach Krebs "Zuversicht" Briloner Str. 41 33142 Büren 0 29 51 / 35 54 0 29 51 / 35 54 Frau Hassmann Arbeitskreis Frauen und Brustkrebs 33428 Marienfeld 0 52 47 / 80 8 22 Frau

Mehr

Netzheft 2014 Adressenverzeichnis der behördenunabhängigen Beratungsstellen und Initiativen für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen

Netzheft 2014 Adressenverzeichnis der behördenunabhängigen Beratungsstellen und Initiativen für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen Flüchtlingsrat NRW e. V. Netzheft 2014 Adressenverzeichnis der behördenunabhängigen Beratungsstellen und Initiativen für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen Flüchtlingsrat NRW e. V. Wittener Straße 201

Mehr

Wohnraummodernisierung und energiesparendes Sanieren - Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung und energiesparendes Sanieren - Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung und energiesparendes Sanieren - Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Haus & Grund, Bergheim e.v. am 15. Seite 1 Referent ichael onstadt Fachbereichsleiter

Mehr

Ihr Makler von der Bank - Ihre Nr. 1 in der Region! Seit über 30 Jahren für Sie erfolgreich. Ständig mehr als 500 Objekte im Angebot.

Ihr Makler von der Bank - Ihre Nr. 1 in der Region! Seit über 30 Jahren für Sie erfolgreich. Ständig mehr als 500 Objekte im Angebot. Ihr Makler von der Bank 1 Ihr Makler von der Bank - Ihre Nr. 1 in der Region! Ausgabe II / 2015 Seit über 30 Jahren für Sie erfolgreich. Ständig mehr als 500 Objekte im Angebot. Ihr Makler von der Bank

Mehr

Die Eigentumsförderung in NRW

Die Eigentumsförderung in NRW Die Eigentumsförderung in NRW 1. Was wird gefördert? Das Land NRW unterstützt Sie mit zinsgünstigen Darlehen beim Bau oder dem Erwerb von neuen oder vorhandenen Eigenheimen und selbst genutzten Eigentumswohnungen.

Mehr

Mediadaten 2015. RP ONLINE Das Newsportal der Rheinischen Post

Mediadaten 2015. RP ONLINE Das Newsportal der Rheinischen Post Mediadaten 2015 RP ONLINE Das Newsportal der Rheinischen Post Inhalt Das Profil von RP ONLINE...3 Display-Werbung.....6 Mobile Werbemöglichkeiten 14 Contentnahe Werbemöglichkeiten. 21 Portfolio.. 31 2

Mehr

Telefon Fax Mobiltelefon E-Mail

Telefon Fax Mobiltelefon E-Mail Telefon Fax Mobiltelefon E-Mail Tech, Carsten Laarer Str. 297 32051 Herford Gieselmann, Dr. Andreas Adlerweg 3 32108 Bad Salzuflen Barth, Dr. Dieter Dammstr. 12 32130 Enger Labann, Tom Pacolt, Alexander

Mehr

Referenzen Stand: März 2013

Referenzen Stand: März 2013 Referenzen Stand: März 2013 I. Universitäten und Hochschulen II. Unternehmen, Vereine, Weiterbildungseinrichtungen III. Schulen I. Universitäten und Hochschulen Nr. Universität / Hochschule Tätigkeit Titel

Mehr

Existenzgründung. Engagement in der Region. Osnabrück. Diepholz Rehden. Lübbecke. Herford. Bielefeld. Gütersloh. Warendorf Beelen Clarholz- Herzebrock

Existenzgründung. Engagement in der Region. Osnabrück. Diepholz Rehden. Lübbecke. Herford. Bielefeld. Gütersloh. Warendorf Beelen Clarholz- Herzebrock Quakenb nslage Badbergen Diepholz Rehden Kirchdorf Nortrup Kettenkamp Gehrde Holdorf Steinfeld Wagenfeld gerhlen Bersenbrück Ankum erzen Alfhausen Rieste Neuenkirchen- Vörden Damme Lemförde Stemwede Existenzgründung

Mehr

IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets

IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets INITIATIVE OPEN RUHR IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets 04.2013 Die IT-Organisation der Kommunen des Ruhrgebiets ist sehr uneinheitlich. In vielen Städte und Gemeinden ist die IT ein direkter

Mehr

Fachliste (Mitglieder der IK-Bau NRW) Sachkundige nach 61 Landeswassergesetz (Dichtheitsprüfung)

Fachliste (Mitglieder der IK-Bau NRW) Sachkundige nach 61 Landeswassergesetz (Dichtheitsprüfung) Dipl.-Ing. (FH) Sabine Sassenberg Am Sandfurt 3 31675 Bückeburg Tel.: 05722 / 23 13 7 05722 / 10 93 Email: sabine.sassenberg@teleos-web.de Bauvorlageberechtigte Dipl.-Ing. Lutz Thieheuer Berg-Kirchener-Straße

Mehr

NUK-Vortrag öffentliche Förderkredite

NUK-Vortrag öffentliche Förderkredite NUK-Vortrag öffentliche Förderkredite am 08.05.2014 in der Universität Köln Seite 1 Der Referent Michael Monstadt Fachbereichsleiter für Förderfinanzierungen und Unternehmensnachfolge Seite 2 Die Kreissparkasse

Mehr

02652-4462 02102-5504104 02331-463681 02405-40860 02723-608403. http://www.theateranderkoe.de/tickets-abo/ 02131-987-223 02333 9888-0

02652-4462 02102-5504104 02331-463681 02405-40860 02723-608403. http://www.theateranderkoe.de/tickets-abo/ 02131-987-223 02333 9888-0 Tourplan April 2013 25.04 28.04. 30.04. Mendig, LaacherSeeHalle Mendig PREMIERE neues Programm 2013 http://www.springmaustheater.de/programmundtickets/programmuebersicht/?a= 026524462 Mai 2013 04.05. Hürth,

Mehr

Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe

Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe Juni 2015 Im Auftrag der jetzigen Praxisinhaber bzw. deren Erben schreibt die KVWL die abzugebenden Arzt- und Psychotherapeuten-Praxen

Mehr

Referenzliste für Sachverständigenwesen

Referenzliste für Sachverständigenwesen Diplom Betriebswirt Klas Ewald Referenzliste für Sachverständigenwesen Sachverständigentätigkeit mit langjähriger Erfahrng bei der Erstellng von betriebswirtschaftlichen, steer- nd familienrechtlichen

Mehr

Gudrun Ameely Caritasverband Düsseldorf Hubertusstraße 5 40219 Düsseldorf 0211 16 02-0 0211 16 02 11 40 gudrun.ameely@caritasduesseldorf.

Gudrun Ameely Caritasverband Düsseldorf Hubertusstraße 5 40219 Düsseldorf 0211 16 02-0 0211 16 02 11 40 gudrun.ameely@caritasduesseldorf. Örtliche AG Vorsitzende/r Amt Verband Straße/Haus-Nr. PLZ Ort Tel. Fax. Email Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf Ronald Vogel Vorstandsvorsitzender Caritasverband Düsseldorf Hubertusstraße 5 40219 Düsseldorf

Mehr

Themenwelten 2013 Sonderveröffentlichungen in der Westdeutschen Zeitung und Express

Themenwelten 2013 Sonderveröffentlichungen in der Westdeutschen Zeitung und Express Themenwelten 2013 Sonderveröffentlichungen in der Westdeutschen Zeitung und Express D DNR und Umgebung (, Neuss, Dormagen, Monheim, Langenfeld, Hilden, Erkrath, Mettmann, Ratingen, Wülfrath, Haan, Leichlingen,

Mehr

Ich hab bei jeder Fahrt den Durchblick.

Ich hab bei jeder Fahrt den Durchblick. TICKETS gültig ab 1. Januar 2015 Ich hab bei jeder Fahrt den Durchblick. Informationen zu allen VRS-Tickets. Verkehrsverbund Rhein-Sieg Der VRS verbindet die ganze Region. Obere Kyll (Jünkerath/ Lissendorf)

Mehr

Ihre IT- und Logistik-Services von Goeke Intermedia

Ihre IT- und Logistik-Services von Goeke Intermedia Ihre IT- und Logistik-Services von Goeke Intermedia Goeke Intermedia SEIT 1977 Jubiläum Ihre Bestellung: einfacher und schneller mit EDI und / oder csv EDI steht für Elektronischen Datenaustausch (englisch:

Mehr

Korken für Kork zentrale Sammelstellen in Städten und Landkreisen (D)

Korken für Kork zentrale Sammelstellen in Städten und Landkreisen (D) Korken für Kork zentrale Sammelstellen in Städten und Landkreisen (D) Dieses Verzeichnis enthält Links auf zentrale öffentliche Sammelstellen. Dezentral gibt es viele Schulen, Kirchengemeinden, Winzergenossenschaften

Mehr

Eigentumsförderung in NRW. Wegweiser zum Eigentum.

Eigentumsförderung in NRW. Wegweiser zum Eigentum. Eigentumsförderung in NRW. Wegweiser zum Eigentum. www.mbv.nrw.de 3 Die Eigentumsförderung in NRW. Viele Menschen wünschen sich, in den eigenen vier Wänden zu leben. Das eigene Haus oder die Eigentumswohnung

Mehr

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Kreisverwaltung Postfach 420 58317 Schwelm Hauptstraße 92 58332 Schwelm Fachbereich Bau, Umwelt Vermessung und Kataster Auskunft erteilen: Siehe Kästchen unten Förderung von

Mehr

DIPL.-ING. (FH) MARKUS GEBHARDT SACHVERSTÄNDIGER FÜR DIE BEWERTUNG VON BEBAUTEN UND UNBEBAUTEN GRUNDSTÜCKEN

DIPL.-ING. (FH) MARKUS GEBHARDT SACHVERSTÄNDIGER FÜR DIE BEWERTUNG VON BEBAUTEN UND UNBEBAUTEN GRUNDSTÜCKEN Referenzen Auf Grund der hohen Anzahl der Beratungen und Begutachtungen in den letzten Jahren beschränkt sich die Liste der Referenzen auf die letzten Jahre. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die

Mehr

Katholische muttersprachliche Gottesdienste im Bistum Münster

Katholische muttersprachliche Gottesdienste im Bistum Münster Katholische muttersprachliche Gottesdienste im Bistum Münster Afrikanische Gemeinde Pfarrer Dr. Sylvester Ihuoma Lahnstraße 7 48145 Münster Telefon: 0251 7039966 Münster St. Pius Sonntag Anbetung: jeden

Mehr

Service / Apple Mac Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server

Service / Apple Mac Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server Service / Apple Mac Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server Seite 1 / 5 Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server bootfähige Datensicherung erstellt mit Actronis TrueImage auf externe FireWire Harddisk auf Partition:

Mehr

Vermittlung selbstständiger Seniorenassistenten

Vermittlung selbstständiger Seniorenassistenten Vermittlung selbstständiger Seniorenassistenten Informationsmaterial für den Großraum Nordthein Westfalen Der SeniorenService Goldener Herbst als Vermittler Erste Einblicke Seit April 2006 organisieren

Mehr

meeting. guide. Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein conventions, conferences and events

meeting. guide. Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein conventions, conferences and events Ruhr. meeting. guide. Ihre partner für AuSSergewöhnliche Tagungen, Kongresse und Events Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein Your partners for extraordinary conventions, conferences and events Die Macher

Mehr

Familienberatungsstellen in freier Trägerschaft im Gebiet des Landschaftsverbandes Rhld. Stand 01.12.2013. 52066 Aachen. 52062 Aachen.

Familienberatungsstellen in freier Trägerschaft im Gebiet des Landschaftsverbandes Rhld. Stand 01.12.2013. 52066 Aachen. 52062 Aachen. Caritasverband für das Bistum Aachen e.v. Ortsverband Aachen e.v. Kirberichshofer Weg 27-29 Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.v. Frère-Roger-Str. 2-4 Bistum Aachen Abt. 1.2 - Pastoral in Lebensräumen

Mehr

Das Regionale Einzelhandelskonzept für das Östliche Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche und seine Fortschreibung

Das Regionale Einzelhandelskonzept für das Östliche Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche und seine Fortschreibung Das Regionale Einzelhandelskonzept für das Östliche Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche und seine Fortschreibung Jörg Lehnerdt,, Köln 1 Fortschreibung des REHK worum geht es? Evaluierung der Erfahrungen

Mehr

Zum Geschäftsfeld Eaton Electrical gehören die Marken Cutler-Hammer, MGE Office Protection Systems, Powerware, Holec, MEM, Santak und Moeller.

Zum Geschäftsfeld Eaton Electrical gehören die Marken Cutler-Hammer, MGE Office Protection Systems, Powerware, Holec, MEM, Santak und Moeller. Moeller Electric GmbH Kunden-Service-Center Hein-Moeller-Str. 7-11 53115 Bonn Zentrale Tel. 0228 602-5600 Fax 0228 602-5601 Auftragsbearbeitung Kaufmännische Abwicklung Elektrogroßhandel Tel. 0228 602-3701

Mehr

Mitteilungsblatt Datum: 03.03.2010

Mitteilungsblatt Datum: 03.03.2010 A) Zugänge Aachen Agentur für Arbeit Aachen 52028 Aachen Roermonder Str. 51 52072 Aachen Familienkasse 52029 Aachen Talbotstr. 25 52068 Aachen Ahlen, Westf Agentur für Arbeit Ahlen 59217 Ahlen Bismarckstr.

Mehr

Schulen für Kernpraktika: Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs in NRW

Schulen für Kernpraktika: Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs in NRW Schulen für Kernpraktika: Gesamtschulen, Gymnasien und Berufskollegs in NRW Diese Liste enthält die Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen. Sollte eine Schule fehlen oder sollten

Mehr

Auszug Kundenliste - Rufen Sie doch einfach an

Auszug Kundenliste - Rufen Sie doch einfach an Auszug Kundenliste - Rufen Sie doch einfach an Die Anwender arbeiten mit verschiedenen AIDA-Lösungen. - von einer "einfachen" Zeiterfassung bis zum kompletten Zeitwirtschaftssystem - Nichts gibt Ihnen

Mehr

WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT. Landesvergünstigungen zur Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen

WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT. Landesvergünstigungen zur Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen WIR UNTERSTÜTZEN DAS EHRENAMT Landesvergünstigungen Nordrhein-Westfalen DEVK Versicherungen Die DEVK-Vertriebspartner sind unter»vergünstigungen«den jeweils teilnehmenden Kommunen zugeordnet! (http://www.ehrensache.nrw.de/verguenstigungen/index.php)

Mehr

DFB 2015 / 2016 A-Junioren-Bundesliga B-Junioren-Bundesliga SchZ Tag Anstoß SchZ Tag Anstoß SC Fortuna Köln 11.00 h Rot-Weiß Oberhausen 11.

DFB 2015 / 2016 A-Junioren-Bundesliga B-Junioren-Bundesliga SchZ Tag Anstoß SchZ Tag Anstoß SC Fortuna Köln 11.00 h Rot-Weiß Oberhausen 11. DFB 2015 / 2016 A-Junioren-Bundesliga B-Junioren-Bundesliga 1 SC Fortuna Köln So 11.00 h 1 Rot-Weiß Oberhausen So 11.00 h 2 1. FC Mönchengladbach So 11.00 h 2 DSC Arminia Bielefeld So 11.00 h 3 Fortuna

Mehr

AusbildungKompakt Liste der ausbildenden Unternehmen

AusbildungKompakt Liste der ausbildenden Unternehmen Blue Sea Technology Beckumer Str. 34, 59229 Ahlen Telefon 02382 966225 E-Mail o.henning@blueseasoft.de Grenzland Sanitätshaus Wüllenerstr. 97 c, 48683 Ahaus Telefon 02561 953980 E-Mail h.schroer@grenzland.de

Mehr

Bis 30.06.2010 antworten und Prämie kassieren! SchokoTicket. Willkommen im Club! Infos für Schüler und Eltern.

Bis 30.06.2010 antworten und Prämie kassieren! SchokoTicket. Willkommen im Club! Infos für Schüler und Eltern. Bis 30.06.2010 antworten und Prämie kassieren! SchokoTicket Willkommen im Club! Infos für Schüler und Eltern. Schulstart Wichtige Infos für Eltern nach den Sommerferien kommt auf Ihr Kind viel Neues zu:

Mehr

file://g:\114\daten114\internet\cms\uebernahme_wahldaten_cms\bundestagswahlen\2002\llgewinner...

file://g:\114\daten114\internet\cms\uebernahme_wahldaten_cms\bundestagswahlen\2002\llgewinner... Seite 1 von 6 Bei der Bundestagswahl 2002 aus den Landeslisten der Parteien Sozialdemokratische Partei Deutschlands 1 1 Müntefering, Franz, Generalsekretär, Wilhelmstraße 79 2 2 Schwall-Düren, Angelica

Mehr

ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum

ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum Wohnpark am Ebenberg 18. Februar 2014 Ihr Referent: Michael Back Bereichsleiter Wohnraumförderung Markt www.isb.rlp.de Die ISB Wohnraum- und Wirtschaftsförderung

Mehr

Börsenhandel mit Milchquoten

Börsenhandel mit Milchquoten Börsenhandel mit Milchquoten Übertragungsstellentermin: 013 7 ct Dr. Theo Göbbel Termin 02013 Ergebnisse vom 02. November 2013 - Bundesgebiet - Übertragungsbereich Gleichgewichtspreis in gegenüber Vorbörse

Mehr

Call Center - Standorte

Call Center - Standorte HAMMINKELN SCHERMBECK HALTERN AM SEE Call Center - Standorte DORSTEN in der Metropole Ruhr 2009 SELM WESEL MARL OER- ERKEN- SCHWICK DATTELN HÜNXE WALTROP LÜNEN B HERTEN VOERDE DINSLAKEN BOTTROP GLADBECK

Mehr

Schulen in NRW (für Praxisstudien in der Bachelorphase)

Schulen in NRW (für Praxisstudien in der Bachelorphase) Schulen in NRW (für Praxisstudien in der Bachelorphase) Diese Liste enthält fast alle Schulen Nordrhein-Westfalens. Sollte eine Schule fehlen oder sollten Daten nicht stimmen, teilen Sie uns dies bitte

Mehr

STADTFAHRPLAN 2015. Euskirchen. gültig ab 14.12.2014. Rundum mobil im Umweltverbund

STADTFAHRPLAN 2015. Euskirchen. gültig ab 14.12.2014. Rundum mobil im Umweltverbund STADTFAHRPLAN 2015 Euskirchen gültig ab 14122014 Rundum mobil im Umweltverbund Sparkassen-Finanzgruppe Euskirchen Inhaltsverzeichnis: Zum Beispiel für nur 198 Euro monatlich Repräsentatives Beispiel (bonitätsabhängig):

Mehr

Deutschkurse im Rhein Sieg-Kreis

Deutschkurse im Rhein Sieg-Kreis Deutschkurse im Rhein Sieg-Kreis Angebote nach speziellen Interessen (entnommen der Homepage www.netzwerk-integration.org): Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene: Evangelische Erwachsenenbildung (Siegburg)

Mehr

Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein (1.1.)

Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein (1.1.) Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein (1.1.) Verwaltungsstelle A a c h e n Kreisvereinigung Aachen Stadt / Kreis Aachen ZA Bachmann Vaalser Straße 142 Kay 52074 Aachen Tel.: 0241 / 85 599 Dr. Blum

Mehr

ERWERB VON VORHANDENEM WOHNRAUM

ERWERB VON VORHANDENEM WOHNRAUM ERWERB VON VORHANDENEM WOHNRAUM mit Fördermitteln des Landes Nordrhein- Westfalen 2015 Eine Information des Märkischen Kreises Fachdienst Wohnungswesen und Elterngeld Stand: 27.01.2015 - 2-1. Ein eigenes

Mehr

Ich werd nach der Schule Busfahrer.

Ich werd nach der Schule Busfahrer. SCHÜLERTICKET Schuljahr 2012/2013 Ich werd nach der Schule Busfahrer. Das SchülerTicket. Für Schulweg und Freizeit. Verkehrsverbund Rhein- Sieg 1 Nicht nur für Schulwege: Das SchülerTicket. VORTEILE 2

Mehr

Haben Sie noch Fragen? Unsere Mi t arbeiter/-innen helfen Ihnen gerne weiter:

Haben Sie noch Fragen? Unsere Mi t arbeiter/-innen helfen Ihnen gerne weiter: Angaben ohne Gewähr Stand: Januar 2015 Haben Sie noh Fragen? Unsere Mi t arbeiter/-innen helfen Ihnen gerne weiter: Shlaue Nummer 0 180 6/50 40 30 (Festnetzpreis 0,20 /Anruf; mobil max. 0,60 /Anruf) Online-Fahrplanauskunft

Mehr

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg Repräsentative AUTOHAUS-Umfrage Inkassodienstleistungen deutscher Kfz-Innungen Stand: 24. August 2012 Von 231 befragten Kfz-Innungen in Deutschland haben 105 geantwortet und werden unten aufgelistet. Antwortmöglichkeiten

Mehr

Ruhr-Sieg - Express DB-Kursbuchstrecke: 427, 440

Ruhr-Sieg - Express DB-Kursbuchstrecke: 427, 440 0 16 Essen Hbf P+R Wattenscheid (BO) Bochum Hbf Ruhr-Sieg - Express DB-Kursbuchstrecke: 427, 440 P+R Witten Hbf P+R Wetter (Ruhr) Hagen Hbf Hohenlimburg (HA) Zugteilung in Letmathe Richtung Iserlohn und

Mehr

Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW

Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung in NRW Übersicht: 18 Regionale Initiativen und Netzwerke zur Förderung der in NRW Region Bezeichnung Region Aachen Netzwerk Seit März 2009 Dorothea Maaß Regionalagentur Region Aachen c/o Zweckverband Region Aachen

Mehr

Kunden- /Referenzliste 01.01.2014

Kunden- /Referenzliste 01.01.2014 01.01.2014 tw Treuhand u. Wirtschaftsberatungs-GmbH, Herrn Lindemann 0211 / 97 57-0 - WP u. StB.Ges, Düsseldorf -, Geschf. u. a. Prof. Dr. Schulze zur Wiesche Haack u.forschner, - StB u. WP Essen, Herr

Mehr

Arbeitsmarktreport NRW 2012. 2. Quartalsbericht Juni

Arbeitsmarktreport NRW 2012. 2. Quartalsbericht Juni Arbeitsmarktreport NRW 2012 2. Quartalsbericht Juni Juli 2012 Herausgeber: G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop www.gib.nrw.de Autor: Andreas Mertens

Mehr

Wir bewegen mehr. Transportlogistik am Bau. Baustoffe Transporte Containerdienst Recycling Entsorgung. www.graewe-transporte.de

Wir bewegen mehr. Transportlogistik am Bau. Baustoffe Transporte Containerdienst Recycling Entsorgung. www.graewe-transporte.de Wir bewegen mehr. Baustoffe Transporte Containerdienst Recycling Entsorgung Transportlogistik am Bau www.graewe-transporte.de Gräwe Transport GmbH ein flexibles, innovatives und zukunftsorientiertes Familienunternehmen.

Mehr

Bei der Landtagswahl 2012 (vorläufiges Ergebnis) in den Landtagswahlkreisen gewählt. Name, Vorname, Beruf oder Stand, Anschrift

Bei der Landtagswahl 2012 (vorläufiges Ergebnis) in den Landtagswahlkreisen gewählt. Name, Vorname, Beruf oder Stand, Anschrift Bei der Landtagswahl 2012 (vorläufiges Ergebnis) in den en 1 Aachen I Schultheis, Karl, Gruppenleiter im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW, Banker-Feld-Straße 14, 52072 Aachen

Mehr

Schande mit System: Proteste gegen und Übergriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte

Schande mit System: Proteste gegen und Übergriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/7337 17.11.2014 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2792 vom 13. Oktober 2014 des Abgeordneten Frank Herrmann PIRATEN Drucksache

Mehr

Medien. Aachener Nachrichten, Red. Wirtschaft. Dresdener Str. 3 52068 Aachen. agv-uniform. Herwarthstr. 18-20 50672 Köln.

Medien. Aachener Nachrichten, Red. Wirtschaft. Dresdener Str. 3 52068 Aachen. agv-uniform. Herwarthstr. 18-20 50672 Köln. Medien Aachener Nachrichten, Red. Wirtschaft Dresdener Str. 3 52068 Aachen agv-uniform Herwarthstr. 18-20 50672 Aktuelle Stunde Stromstraße 24 40221 Düsseldorf Fax: 0211-8900 368 Anzeigen-Echo An der Schüttenhöhe

Mehr

Bundestagsabgeordnete aus NRW (Nordrhein)

Bundestagsabgeordnete aus NRW (Nordrhein) Bundestagsabgeordnete aus NRW (Nordrhein) Aachen Ulla Schmidt (Aachen), SPD MdB Heinrichsallee 50-54, 52062 Aachen Tel.: 0241 / 536640, Fax: 0241/ 9039200 E-Mail: ursula.schmidt@wk.bundestag.de Kreis Aachen

Mehr

Eigentumsförderung in Düsseldorf

Eigentumsförderung in Düsseldorf Eigentumsförderung in Düsseldorf Inhalt Vorwort 3 Förderung mit städtischen Darlehen 4 æ Wer und was werden gefördert? 4 æ Welche Einkommensgrenzen sind zu beachten? 5 æ Wie viel Einkommen muss Ihrem Haushalt

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Höhenrettungsgruppen. Feuerwehren NRW. der. 8. Auflage Stand 01/2008

Höhenrettungsgruppen. Feuerwehren NRW. der. 8. Auflage Stand 01/2008 sgruppen der Feuerwehren in NRW 8. Auflage Stand 01/2008 Handbuch der sgruppen in NRW Das vorliegende Handbuch ist ein Verzeichnis aller sgruppen der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren in NRW. Die personelle

Mehr

Die Energiegeschäfts optimierer

Die Energiegeschäfts optimierer Die Energiegeschäfts optimierer Für Stadtwerke und Regionalversorger Sarah Büsch Seit 4 Jahren ein Teil der rhenag Aus der Praxis für die Praxis Der rhenag-markenkern: Doppelkompetenz aus Machen und Beraten

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

Der Wahlausschuß für die Wahl zur Sechsten Vertreterversammlung. Dritte Wahlbekanntmachung

Der Wahlausschuß für die Wahl zur Sechsten Vertreterversammlung. Dritte Wahlbekanntmachung WA III 14/08 Der Wahlausschuß für die Wahl zur Sechsten Vertreterversammlung Dritte Wahlbekanntmachung I. Auf der Grundlage der Zweiten Wahlbekanntmachung vom 26. Juni 2008 (JMBl. NW Nr. 15 vom 01. August

Mehr

Kommunen Finanzen Wirtschaft

Kommunen Finanzen Wirtschaft Kommunen Finanzen Wirtschaft 5. VGR Kolloquium 14./15. Juni 2012 in Berlin 1 Inhalt Einführung Verschuldung der Kommunen Finanzstatistiken / Kennziffern Wirtschaftslage der Kommunen Finanzprogramme Fazit

Mehr