Meiner Meinung nach...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Meiner Meinung nach..."

Transkript

1 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I KOSTENLOS PER INHALTSVERZEICHNIS Fonds-Check: Procect Gruppe bringt regulierten Publikumsfonds Fonds-Check: WealthCap startet Vertrieb seines ersten Spezialfonds nach KAGB IVG-London-Fonds: Gurke stellt sich als ungenießbar für Anleger heraus Offene Immobilienfonds: Neue Regeln bescheren zweite Chance Immobilienmarkt USA: Vergnügungspark für vermögende Investoren Meiner Meinung nach... Institutionelle Investoren stellen eine der größten Lesergruppe innerhalb unseres Verteilers. Gemeinsam mit den Stiftungen kommen sie auf knapp ein Viertel der von uns direkt angeschriebenen Leser. Das Ergebnis unserer Verteiler-Auswertung belegt, in welcher Tiefe wir den Markt der professionellen Investoren erreichen. Kein Wunder - schließlich bedienen wir die Instis schon längst inhaltlich - auch wenn in dieser Ausgabe Themen für Privatanleger überwiegen. So berichten wir unter anderem über den ersten Publikumsfonds der Project Gruppe und den drohenden Zwangsverkauf des IVG-Fonds The Gherkin in London. Auch für institutionelle Anleger nicht uninteressant. Personalia 17 Zwangsversteigerungen: Zahl der Termine steigt erstmals seit acht Jahren 19 In Kürze 20 Recht einfach: 1. August : Neue Regeln für Honorarberatung Impressum 22 Viel Spaß beim Lesen!

2 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 2 Aquila Britische Brise Das Hamburger Emissionshaus Aquila bringt den ersten Publikumsfonds nach neuer Zeitrechnung. Über die unternehmenseigene Service- KVG Alceda legt es den Windpower Invest II auf. Anleger beteiligen sich an einem Portfolio aus vier Windkraftanlagen in Großbritannien. Anleger bringen mindestens Pfund mit und sollen über zehn Jahre ein Plus von rund 60 Prozent erzielen. Fremdkapital ist in der Fondskonstruktion nicht vorgesehen. In der kommenden Ausgabe wird der Fondsbrief ausführlich über den Fonds berichten. WealthCap Busbahnhof Zum Preis von 60 Millionen Euro hat WealthCap ein Business Center am Münchner Arnulfpark mit dem Zentralen Omnibusbahnhof gekauft. Verkäuferin war die Hochtief Projektentwicklung GmbH. Die Immobilie aus dem Jahr 2009 wird von einer Vielzahl von Einzelhändlern und Gastronomen genutzt. Hauptmieter sind Lidl, der Drogeriemarkt dm und die Restaurantkette Vapiano. Gedacht ist das Objekt für den ersten KAGBkonformen Publikumsfonds der WealthCap. Die Project Immobilien Gruppe kommt offenbar gut mit den neuen Regeln der Regulierung klar. Als eines der ersten Unternehmen vermeldete es die Gestattung der BaFin als Kapitalverwaltungsgesellschaft KVG. Früher nur als Anbieter von Publikumsfonds tätig, bekam die Project Gruppe ihren Fuß zudem in die Tür der institutionellen Investoren und sammelte innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit 65 Millionen Euro Eigenkapital bei ihnen ein. Und nun bringt der Initiator einen KAGB-konformen Publikumsfonds für private Kapitalanleger - ebenfalls als einer der ersten auf dem Markt. Konzept: Viel hat sich geändert seit dem bislang letzten Publikumsfonds des Bamberger Unternehmens: Neue Gesetze, neue Richtlinien, neue Beschränkungen, neue Restriktionen. Seinem Konzept konnte die Project Gruppe trotzdem treu bleiben. Es sieht die Investition in ein breit gestreutes Portfolio aus mindestens zehn Immobilienentwicklungen vor und erfüllt damit die Forderung der BaFin nach diversifizierter Anlagestrategie. Aus diesem Grund Entwicklungshilfe Project bringt ersten regulierten Publikumsfonds sind wie zuvor weiterhin Mindestbeteiligungen von Euro plus fünf Prozent Agio möglich. Objekte: Anleger investieren in die Entwicklung von Immobilien. Project kauft Grundstücke in guten Lagen und errichtet darauf Wohnanlagen. Alternativ kommen auch Sanierungsobjekte in Frage. Der Exit zieht sich über einen ausgedehnten Zeitraum hin, denn Project verkauft die fertigen Immobilien nicht an einen Großinvestor, sondern jede Wohnung einzeln entweder an Eigennutzer oder Kapitalanleger. Die kleinteilige Vermarktung der Einheiten ist zwar aufwendiger, bringt unter dem Strich aber einen höheren Ertrag. Dieses Geschäft betreibt das Unternehmen schon seit seiner Gründung im Jahr 1995 und hat bislang gute Ergebnisse damit erzielt. Standorte: Der Fonds definiert in seinem Prospekt Metropolregionen mit mindestens Einwohnen als geeigneten Investitionsstandort. In den weiterführenden Verkaufsunterlagen nennt Project konkret die Städte Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg und München.

3 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 3 Markt: Die Wohnungsmärkte in Deutschland sind tief gespalten. In Hamburg etwa klagt Bürgermeister Olaf Scholz darüber, dass mindestens Wohnungen fehlen. Ähnlich ist die Situation in München und Köln. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Abseits der gefragten Standorte und Lagen stehen zahllose Wohnungen leer. Betroffen sind nicht nur Gegenden in den neuen Bundesländern, sondern auch Ruhrgebiets-Städte und Regionen Norddeutschlands. Demografie: Die Zahl der Deutschen sinkt kontinuierlich. Leben aktuell hierzulande 81 Millionen Menschen, sollen es nach Hochrechnungen im Jahr 2025 nur noch 79 Millionen sein. Zwar steigt der Pro-Kopf- Bedarf nach Wohnfläche, und auch die Zahl der Single-Haushalte klettert beständig. Doch auch von dieser Entwicklung profitieren nur ausgesuchte Regionen und Lagen. Die Entwicklung von Wohnanlagen ist daher kein Selbstläufer, sondern ein Geschäft nicht ohne Risiken, das Experten vorbehalten ist. Kalkulation: Die Fonds des Initiators finanzieren die Projekte ohne Fremdkapital, und zwar auf Fonds-, Beteiligungs- und Objektebene. Dadurch schmälert der Anbieter zwar die Aussichten auf höhere Renditen, schließt aber gleichzeitig Finanzierungsrisiken aus. Project stellt seinen Kunden mit dem Fonds Wohnen 14 eine Zielrendite von sechs Prozent in Aussicht. Anleger können sich die Ausschüttungen anteilig monatlich auszahlen lassen oder thesaurieren. Für die regelmäßige Auszahlung sollte sich jedoch kein Anleger entscheiden. Läuft alles nach Plan, bleibt den Anlegern hierbei nach acht Jahren nur ein Plus von 16 Prozent. Bei der Thesaurierungs-Variante dagegen macht der prognostizierte Gewinn mehr als 60 Prozent aus. Nach einer rechnerischen Verzinsung von sechs Prozent werden Überschüsse im Verhältnis 80 zu 20 aufgeteilt. Kosten: Der Fonds weist weiche Kosten in Höhe von rund 16 Prozent des Eigenkapitals inklusive Agio aus. Das ist weniger als beim Vorgänger. Der Löwenanteil geht weiterhin für Vertriebsprovisionen drauf. Project verkauft Anteile in der Regel über freie Finanzdienstleister. Jährlich fallen 2,7 Prozent des Nettoinventarwertes an laufenden Gebühren an. Realis 1,8 Mio. qm Assetmanagement mit Erfolg Für institutionelle und private Anleger managt die Real I.S. insgesamt gewerbliche Flächen von rd. 1,8 Mio. Quadratmetern in 10 Ländern auf 3 Kontinenten. Das Vermögen, das wir aktuell für unsere Anleger in Immobilien investiert haben, beträgt rd. EUR 4,9 Mrd. Unsere Erfolgsbilanz mit einem durchschnittlichen Vermietungsstand von rd. 97 % beruht dabei auf nachhaltigen Konzepten für langfristige Mieterbindung. Mehr Informationen:

4 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 4 Fairvesta Mercatus XI plaziert Das Tübinger Emissionshaus Fairvesta hat seinen Fonds Mercatus XI mit einem Volumen von 275 Millionen Euro Eigenkapital geschlossen. Damit summiert sich das Zeichnungsvolumen aller Fonds auf rund eine Milliarde Euro. Sämtliche laufende Handelsfonds werden nun gemäß des KAGB von einer Service-KVG und einer externen Verwahrstelle verwaltet. Fairvesta hat sich entschlossen, die Namen der Unternehmen vorerst nicht zu nennen. KAGB-Konformität: Project hat eine eigene KVG gegründet. Die Project Investment AG übernimmt die gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen. Dazu zählen unter anderem die Konzeption, die Portfolioverwaltung, das Liquiditätsmanagement, das Risikocontrolling und die Bewertung der Vermögensgegenstände. Selbstverständlichkeiten eigentlich, aber immerhin nun gesetzlich geregelt. Die Caceis-Bank als Verwahrstelle kümmert sich um die Überwachung der Zahlungsströme, übernimmt die Eigentumsprüfung und weitere Kontrollaufgaben. Anbieter: Die Project Gruppe hat sich auf die Entwicklung hauptsächlich von Wohnimmobilien spezialisiert. Mehr als Anleger haben über knapp 20 Fonds rund Wohn- und Gewerbeeinheiten finanziert. Die bislang erzielte Objektrendite gibt Project mit durchschnittlich rund zwölf Prozent bezogen auf das eingesetzte Kapital an. Mit diesem Szenario rechnet Project auch bei diesem Fonds. Meiner Meinung nach Unternehmerische Beteiligung an Projektentwicklungen im Wohnungsbau. Gewinne fließen hierbei erst nach dem Verkauf der Wohnungen. Kein Angebot also für Anleger, die regelmäßige Ausschüttungen erwarten. Diese Variante ist zwar möglich, rechnet sich jedoch nicht. Wer nicht auf planbare Rückflüsse angewiesen ist, kann sich näher mit dem Project-Fonds beschäftigen. Das reine Eigenkapital-Konzept vermeidet Risiken, die sich aus der Darlehens-Aufnahme zwangsläufig ergeben. Fv Das Kapital Ihrer Kunden verdient größtmögliche Sicherheit. Bei Anlegern und Vermittlern zählt heute vor allem Sicherheit. Bei der Wahl von geeigneten Produkten ist ein solider Partner von entscheidender Bedeutung. fairvesta verfügt seit Bestehen für jedes Geschäftsjahr über positive Leistungsbilanzen, die von unabhängigen Wirtschaftsprüfern testiert wurden. Namenhafte Analysten bestätigen dem Unternehmen hervorragende Asset-Management-Qualitäten, die Anlegern neben einer größtmögichen Sicherheit zudem eine attraktive Rendite ermöglichen. fairvesta International GmbH Konrad-Adenauer-Str Tübingen

5 Sachwert-Renditefonds Ein Angebot der TSO Europe Funds, Inc. Detailinformationen erhalten Sie bei der Exklusiv-Vertriebsbeauftragten der TSO-Europe Funds, Inc. für Europa: DNL Investmentagentur für US-Immobilien e.k. // Am Seestern 8 // Düsseldorf Tel.: 0211 / // Fax.: 0211 / // // Web:

6 t NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 6 DEUTSCHE IMMOBILIEN AUS BANKEN- VERWERTUNG Die publity Performance Fonds Nr. 7 GmbH & Co. geschlossene Investment KG erhielt als erste Geschlossene Publikums-Investment KG von der BaFin die Vertriebszulassung nach neuem Recht und investiert mit deutschen Immobilien aus Bankenverwertung in ein breites Spektrum gewerblich genutzter Qualitätsimmobilien in guter Lage vorzugsweise in Ballungsräumen mit Wachstumspotential wie Frankfurt/Main, Düsseldorf, Hamburg, Berlin und München. neue KAGB-konforme Generation geschlossener Immobilienfonds echter Kurzläufer: Fondslaufzeit begrenzt bis zum Beteiligungen ab Euro kein Fremdkapital 150 % prognostizierte Gesamtausschüttung Weitere Informationen unter Tel / oder Erste Geschlossene Publikums-Investment KG mit BaFin- Vertriebszulassung nach neuem Recht AZ Produkt PPF PF 90x270 M publity Vertriebs GmbH, Landsteinerstraße raße 6, Leipzig BayWa zahlt 25 Jahre lang die Miete Erster Spezial-AIF der WealthCap Bisher hatte sich die WealthCap ausschließlich auf Privatanleger konzentriert, nach der Regulierung will man den Markteintritt bei den Institutionellen schaffen. Zielgruppe des WealthCap Spezial AIF 1 sind kleinere bis mittlere Investoren wie Pensionskassen, Versorgungswerke und Stiftungen, die über die Kontakte der WealthCap-Mutter HVB erreicht werden sollen. Für sie wollen die Münchner zunächst langlaufende Immobilieninvestments mit verlässlichen Cash-Flows bereitstellen. Am Erstling können sich Investoren ab zehn Millionen Euro beteiligen. Markt: Die Deutschen lieben Bau- und Heimwerkermärkte, und die BayWa ist quasi einer der Vorläufer dieses Trends: Hier konnte man schon in den 70er Jahren in einem angenehm unaufgeregten Ambiente Profi-Equipment erstehen. Nach der Wende explodierte die Entwicklung zum Baumarktboom, die Standorte in der deutschen Baumarktbranche erreichten ihren Maximalwert Seitdem geht die absolute Anzahl zurück, die Verkaufsfläche jedoch nimmt zu. Die Pleite von Praktiker hat den Markt zwar aufgeschreckt, doch bewegen sich die Umsätze der übrigen Branche in den letzten Jahren stabil zwischen 21,5 und 22,4 Milliarden Euro jährlich und schwanken weniger mit der gesamtwirtschaftlichen Lage, als vielmehr mit Branchentrends und dem Wetter im Frühling und Sommer. Investitionsobjekt: Hartnäckig hält sich in Bayern das Gerücht, die Unternehmensfirmierung sei eine Abkürzung von Bayerisches Warenlager. Weit gefehlt: Als Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlicher Genossenschaften AG wurde die Handelsorganisation der bayerischen Raiffeisengenossenschaften 1923 gegründet und sollte die Landwirte bei der Vermarktung ihrer Produkte und beim kostengünstigen Einkauf von Produktionsmitteln unterstützen. Heute ist die BayWa AG börsennotiert und hat ihr Geschäftsmodell auf die Kernsegmente Agrar, Bau und Energie im

7 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 7 Real I.S. Publikums-AIF Die Real I.S. hat von der BaFin die Genehmigung zum Vertrieb ihres ersten Publikumsfonds erhalten. Über mehrere Monate hat das Unternehmen wesentliche Teile des Verkaufsprospektes und der Anlagebedingungen mit der Behörde diskutiert. Das Konzept des Real I.S. Grundvermögen orientiert sich an den Spezialfonds des Anbieters. Anleger beteiligen sich an einem Immobilien- Portfolio mit Objekten in Deutschland. Aktuell will Real I.S. nun erste Objekte erwerben. Liegt die notwendige Risikomischung vor, startet der Vertrieb. In- und Ausland ausgerichtet. Der Fonds investiert in 79 Bay- Wa-Märkte, in erster Linie in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen mit den Nutzungsarten Agrar- und Baustoffhandel sowie Technik. Die Märkte wurden in den Jahren ab 2000 erbaut und, sofern es sich nicht um Neubauten handelt, revitalisiert. Die Gesamtmietfläche beträgt 1,2 Millionen Quadratmeter. Als Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlicher Genossenschaften AG wurde die Handelsorganisation der bayerischen Raiffeisengenossenschaften 1923 gegründet. WealthCap hat für institutionelle Investoren ein Portfolio aus 79 BayWa-Märkten gekauft. Foto: BayWa Vermietung und Kalkulation: Die BayWa-Märkte hat die WealthCap im Wege eines Sale and Lease back erworben: Im letzten Jahr hat sich die BayWa für 235 Mio. Euro von den Märkten getrennt, um den Ausbau ih- Werte für Generationen Project PROJECT Immobilienentwicklung Goslarer Ufer 1 5, Berlin Charlottenburg PROJECT Investment Gruppe Kirschäckerstraße Bamberg Wichtige Hinweise: Das ist eine unverbindliche Werbemitteilung, die kein öffentliches Angebot und keine Anlageberatung für die Beteiligung an dem genannten Fonds darstellt. Eine ausführliche Darstellung des Beteiligungsangebots einschließlich verbundener Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem veröffentlichten Verkaufsprospekt sowie den wesentlichen Anlegerinformationen. Diese Unterlagen können in deutscher Sprache im Internet unter in der Rubrik»Angebote«abgerufen oder über die PROJECT Vermittlungs GmbH, Kirschäckerstraße 25, Bamberg angefordert werden. Stand Februar Der Wohnimmobilienfonds für Deutschland: PROJECT Wohnen 14 8 Jahre Laufzeit Entwicklung hochwertiger Wohnimmobilien in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg und München Gewinnunabhängige Entnahmen: 4 und 6 % wählbar Einmalanlage ab Euro plus 5 % Agio 6 % FRÜHZEICHNERBONUS Informieren Sie sich unverbindlich über Ihre Kapitalanlage mit Zukunft:

8 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 8 res Kerngeschäfts finanzieren zu können. Zurückgemietet hat die BayWa die Immobilien mit einem Triple-Net-Mietvertrag über 25 Jahre. Die Gesamtinvestition liegt bei 257 Millionen Euro, davon sind 160 Millionen Euro Eigenkapital, was einem Anteil von gut 62 Prozent entspricht. Über Einzelheiten der Kalkulation macht WealthCap keine Angaben, geht jedoch von jährlichen Ausschüttungen zwischen 7,8 und 9 Prozent und einer Vorsteuerrendite nach IRR von rund sieben Prozent jährlich aus. stabilen Mieter die BayWa hat in den 90 Jahren ihres Bestehens noch keinen Jahresfehlbetrag verzeichnen müssen. Soweit man das ohne Detailinformationen beurteilen kann, braucht sich das Debüt der Münchner auf dem institutionellen Markt nicht zu verstecken. Stephanie von Keudell Anbieter: Die WealthCap, hervorgegangen aus Blue Capital, HFS und HVB Fonds Finance, bot bislang nur Privatanlegern das ganze Spektrum der Sachwertbeteiligungen an. Die Fonds mit deutschen Immobilien laufen zu über der Hälfte im oder über Plan, die Auslandsimmobilienfonds noch besser. Im Bereich Private Equity ist WealthCap Marktprimus. Meiner Meinung nach... Eine besonders schicke Story bieten die BayWa-Märkte nicht, aber darauf legen institutionelle Investoren auch weniger Wert als private. Sie wollen kein emotionales Investment, sondern eines mit planbaren Rückflüssen und einem DFV MIT SICHERHEIT GUT INVESTIERT Weitere Informationen erhalten Sie bei: DFV DEUTSCHE FONDSVERMÖGEN AG ABC-Straße 19 D Hamburg Tel Fax DFV SEEHOTEL AM KAISERSTRAND Immobilienfonds GmbH & Co. KG Die Kennzahlen des Premium-Fonds DFV Seehotel Am Kaiserstrand, bei Bregenz am Bodensee Monatliche Ausschüttungen von anfänglich 5,75% p.a. über die Laufzeit steigend auf 8,00% p.a. Durchschnittlicher Wertzuwachs vor Steuer von 7,90% p.a. besondere steuerliche Gegebenheiten durch Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Deutschland und Österreich PLATZIERT! Wichtiger Hinweis: Diese Anzeige stellt kein öffentliches Angebot dar und ist daher nicht für eine abschließende Anlageentscheidung geeignet. Eine Anlageentscheidung kann ausschließlich auf der Grundlage des jeweiligen Verkaufsprospektes getroffen werden. Dieser enthält ausführliche Informationen zu den wirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Einzelheiten sowie zu den Risiken der Vermögensanlage. Der Verkaufsprospekt ist auch im Internet unter veröffentlicht.

9 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 9 BSI-Umfrage Es kommt noch was Mehr als 30 geschlossene Fonds nach den Regeln des Kapitalanlagegesetzbuches erwartet der Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen bsi bis Ende des Jahres. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, an der sich 16 Unternehmen beteiligten. Konkret kündigten sie 24 Publikumsfonds und neun Spezial-AIF für semiprofessionelle und institutionelle Investoren an. Sieben der 16 Unternehmen haben bereits eine Zulassung als KVG. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit der BaFin lag bei sechs Monaten. Gurke stößt sauer auf Anleger verlieren mit Top-Immobilie in der Londoner City viel Geld Gurke zu verkaufen unter dieser Überschrift habe ich im September 2007 über den IVG-Immobilienfonds Euro Select 14 The Gherkin berichtet. Am Ende des Artikels kam ich zu diesem Fazit: Beteiligung an einer der bekanntesten Immobilien der Welt. Günstig ist die Gurke nicht. Die Ausschüttungen von 5,5 Prozent gelingen nur über einen besonderen Kniff: Der Fonds nimmt einen Teil der Mieten in Franken ein und bedient damit die zinsgünstigen Darlehen in der Schweizer Währung. Hauptmieter und Verkäufer der Immobilie ist Swiss Re. Anleger sollten ähnlich wie die Makler in London davon ausgehen, dass die Mieten bis 2019 erheblich steigen. Ein Wachstum von knapp 50 Prozent und anhaltend hohe Verkaufspreise sind nötig, damit die Kalkulation aufgeht. Nicht gerade eine Aufforderung, so schnell wie möglich Fondsanteile zu zeichnen, aber auch kein Verriss. Natürlich stiegen die Mieten nicht kontinuierlich. Natürlich verzeichnete der Londoner Immobilienmarkt keine anhaltend hohen Verkaufspreise. Schließlich kam uns die Finanzkrise von 2008 dazwischen, die besonders in volatilen Märkten wie der City of London zu erheblichen Wertverlusten führte. Und dennoch: Die Gurke ist weiterhin komplett vermietet. Die Preise für sol- ZBI - der Spezialist für deutsche Wohnimmobilien Vorsprung durch bleibende Werte! ZBI Mit einer Beteiligung an Deutschen Wohnimmobilien sind Sie immer eine Nasenlänge voraus! Wir erwerben attraktive Wohnimmobilienportfolios an starken Standorten (z.b. Berlin) mit Potential zur Wertsteigerung. Profitieren Sie von einer stabilen Anlageform und einem prognostizierten Ergebnis von ca. 7 % p. a. 1) Die ZBI der Spezialist für deutsche Wohnimmobilien mit dem Vertrauen von über Anlegern. ZBI Zentral Boden Immobilien AG Henkestraße 10 Tel.: +49 (0) / Erlangen 1) Details sind dem alleinverbindlichen Verkaufsprospekt zu entnehmen. Dieser ist kostenfrei in elektronischer oder gedruckter Form bei der ZBI Zentral Boden Immobilien AG, Henkestraße 10, Erlangen, zu beziehen. Ausschüttungen / Entnahmen enthalten auch Kapitalrückzahlungen. CR-Code scannen und direkt zur Homepage.

10 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 10 Parken geht in die nächste Bf Runde. Der zweite Parkhausfonds für Privatanleger kommt. che Trophy- Objekte sind auch in London wieder deutlich gestiegen. Der Fonds hat die Darlehen wie geplant bedient und getilgt. Anleger bekamen genau eine Ausschüttung in Höhe von acht Prozent und verzichteten an- einen funktionierenden Fonds, der Die Gurke in London. Beispiel für Anleger dennoch viel Geld kostet. schließend auf ihre Erträge, die seit 2009 auf einem Treuhandkonto geparkt wurden. Seitdem haben sich dort knapp 40 Millionen Pfund angesammelt. Und dennoch werden die mehr als Zeichner sehr wahrscheinlich 80 bis 90 Prozent ihres Einsatzes verlieren. Ein Skandal, den weniger die inzwischen Pleite gegangene IVG zu verantworten hat, sondern die finanzierenden Banken, darunter die Landesbanken BayernLB, Helaba und Landesbank Baden-Württemberg. Wer das verstehen will, muss die Auswirkungen der Loan-to-Value-Klausel kennen. Sie legt den Wert einer Immobilie im Verhältnis des Fremdkapitals fest. Im Zuge der Krise senkten die Banken den Wert der Gurke. Gleichzeitig schoss der Kurs des Schweizer Franken in die Höhe, was umgerechnet auf das britische Pfund den Darlehensanteil weiter erhöhte. Hauptproblem war jedoch der Zins-Swap, weil die Konditionen günstiger wurden. Er hat buchhalterische Auswirkungen und führte zu einem Minus in dreistelliger Millionenhöhe. Die Banken wurden nervös. Zunächst gelang es der IVG, die Darlehensgeber zu beruhigen. Anleger verzichteten auf ihre Ausschüttungen und parkten sie auf einem Sonderkonto. Kontakt: Bouwfonds Investment Management Eigentlich alles gut, denn der Zyklus drehte. Die Preise für Londoner Büroimmobilien stiegen wieder, der Franken wurde eingefroren, das Pfund erholte sich. Dennoch bestehen die Banken nun darauf, die Darlehen zurückzuführen. Das Konsortium verfügt nicht über die notwendige Einstimmigkeit, um die Vorschläge zur nachhaltigen wirtschaftlichen Fortsetzung der Fondsgesellschaft mitzutragen, und ist lediglich für Vorschlä-

11 PROPERTY FUNDS IDEEN, DIE WERT SCHAFFEN Mit einem Investitionsvolumen von über EUR 1,3 Mrd. zählt die SIGNA Property Funds Deutschland AG zu den führenden Fondsanbietern. Zu den hochwertigen Immobilien die seit 2004 als Fondsprojekte aufgelegt wurden, gehören unter anderem THE CUBE (die Konzernzentrale der Deutsche Börse AG), das Spherion in Düsseldorf, die Konzernzentrale der Mobistar in Brüssel sowie Objekte in Wien, Luxemburg, Prag und Mailand.

12 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 12 ge offen, die eine kurzfristige und vollständige Rückzahlung der Darlehen vorsehen, informiert die Deutsche Fonds Holding (DFH) die Anleger. DFH hatte die Verwaltung der IVG-Publikumsfonds übernommen. Selbst bei einem Veräußerungserlös von 650 Millionen Pfund und damit 75 Millionen Pfund mehr als beim Kauf der Immobilie im Jahr 2007 dürften die Anleger nicht mit einem anteiligen Kapitalfluss rechnen. Ihr Geld wäre weg. Übernimmt der Joint-Venture- Partner Skyline Unit Trust die Gesellschafteranteile des Fonds, blieben ihnen zehn Prozent des eingesetzten Kapitals. Bis zum 11. August können die Anleger darüber abstimmen. Dieser Schritt ist unsere letzte Möglichkeit, im Sinne der Anleger den Schaden zu lindern. Wir bedauern den bitteren Sachverhalt sehr, zumal er aus unserer Sicht nicht notwendig wäre. Zwar haben die Banken gemäß Darlehensvertrag aufgrund der gebrochenen Loan-To-Value-Klausel das Recht die Kredite fällig zu stellen, jedoch ist dies aus wirtschaftlicher Hinsicht nicht nachvollziehbar: Während der gesamten Laufzeit gab es nicht eine einzige Störung bei der Bedienung des Kapitaldienstes und wäre auch nicht zu erwarten, da die Top-Immobilie in London voll vermietet ist und Gewinne erwirtschaftet. Würden die Finanzierungen weitergeführt, lösten sich ohne Schaden für alle Beteiligten die derzeitigen Buchwertthemen hinsichtlich des Zins-SWAP auf, sagt Tobias Börsch, Vorstand der Deutschen Fonds Holding. Meiner Meinung nach... Immobilie: Top. Vermietungssituation: Top. Markt: Top. Und dennoch verlieren Anleger nahezu ihren kompletten Einsatz. Offenbar ist es von entscheidender Bedeutung, wie stark der Initiator als Verhandlungspartner gegenüber den Banken ist. Warum bringen sich eigentlich nicht die damaligen Vertriebspartner Deutsche Bank und Commerzbank stärker ein? Lesen Sie dazu auch den fundierten Artikel meines Kollegen Werner Rohmert auf

13 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 13 Von Oliver Weinrich, Drescher & Cie. Zweite Chance trotz ungelöster Probleme Bieten sich offene Immobilienfonds wieder als Investment an? Anleger müssen Erwartungen anpassen Ein Jahr nach Inkrafttreten des KAGB: Können sich Investoren nun wieder an Offene Immobilienfonds wagen? Welche Konsequenzen hat das für die Fondsindustrie? Als vorweggenommenes Fazit bietet sich hier ein eingeschränktes ja, aber an. Nach wie vor werden die in den Fonds gehaltenen Objekte nach dem Verkehrs-/Ertragswertverfahren bewertet und nicht anhand erzielbarer Marktpreise. Die Bedenken derjenigen, die offene Fonds für ein Hybridprodukt mit Konstruktionsfehler halten - Stichwort Fristentransformation - sind daher nicht ausgeräumt. Ihre Verfechter werden diesen Umstand mit Blick auf die geringere Volatilität begrüßen. Zudem müssen sich Gesetzgeber und Anbieter die berechtigte Kritik gefallen lassen, dass auch die neuen Rahmenbedingungen mit ihren Fristenregelungen nicht dazu geeignet sind, Liquiditätsengpässe wie die gesehenen für die Zukunft faktisch auszuschließen. Erst recht nicht deshalb, da die Ankündigungen Fondsanteile veräußern zu wollen, verbindlich, Vorratskündigungen somit unzulässig sind. Mit anderen Worten: Angezeigte Verkaufswünsche ließen sich nicht einmal dann zurücknehmen, wenn es Beratern oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft gelingen würde, die Anleger davon zu überzeugen. Berücksichtigt man, dass es den Fonds in der Krise fast ausnahmslos nicht gelang, bei Massenkündigungen binnen zwölf Monaten die zur Bedienung der Rückgabebegehren erforderliche Liquidität aufzutreiben, hat sich am Problem nichts geändert. Die neuerdings im Marktvergleich mit anderen Investmentfondsprodukten abschreckende Inflexibilität SEIT ÜBER 30 JAHREN ERFOLGREICH Peters MIT SACHWERTINVESTITIONEN: QUALITÄT AUS ERFAHRUNG. IMMOBILIENFONDS SCHIFFSBETEILIGUNGEN FLUGZEUGFONDS 141 AUFGELEGTE FONDS 3,25 MILLIARDEN EURO EIGENKAPITAL 6,73 MILLIARDEN EURO INVESTITIONSVOLUMEN Dr. Peters Group Tel. +49 (0) 231/ ,

14 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 14 Aquila Ab sofort im Vertrieb! der Offenen Immobilienfonds (Mindestanlagefrist und einjährige Verkaufsankündigung), die den langfristigen Charakter der Immobilienfondsanlage unterstreicht, lässt allerdings erwarten, dass über die Immobilienfondsanlage zukünftig grundsätzlich mehr nachgedacht wird und dem Missbrauch Offener Immobilienfonds als Geldmarktersatz und kurz- bis mittelfristiges Festgeldsubstitut ein Riegel vorgeschoben werden konnte. Das bietet den Anlegern heute die Chance, Offene Immobilienfonds als das zu verstehen, was sie immer waren: Eine eigenständige Assetklasse mit eigenem Chance-Risiko-Profil. Stand:08/2014 Aquila WindpowerINVEST II * Windenergie in Großbritannien InvestitioninvierneuerrichteteENERCON-WindenergieanlagenanderNordwestküsteEnglands. 9%Anfangsausschüttung(Prognose)imersten vollenbetriebsjahr konzipiertalsreineseigenkapital-investment EshandeltsichumeinelangfristigangelegteunternehmerischeBeteiligung,diemitRisikenversehen ist.eintotalverlustdeseingesetztenkapitals(zeichnungssummeinkl.ausgabeaufschlag)istmöglich. * DervollständigeNamelautet:AquilaWindpowerINVESTIIGmbH&Co.geschlossene Investmentkommanditgesellschaft Wichtiger Hinweis:DieseAnzeigeisteineVeröffentlichungderAlcedaAssetManagementGmbH,einUnternehmenderAquilaGruppe.DieseAnzeigestelltkeinöffentliches AngebotdarundistdahernichtfüreineabschließendeAnlageentscheidunggeeignet. EineAnlageentscheidungkannausschließlichaufderGrundlagedesjeweiligenVerkaufsprospektesgetroffenwerden.DieseenthaltenausführlicheInformationenzu denwirtschaftlichen,steuerlichenundrechtlicheneinzelheitensowiezudenrisiken dervermögensanlagen.weitereinformationenentnehmensiebittedemverkaufsprospektsowiedenwesentlichenanlegerinformationendesinvestmentvermögens. DieseVerkaufsunterlagensindindeutscherSpracheaufderInternetseitewww.alceda. deabrufbarsowiekostenlosamgeschäftssitzderalcedaassetmanagementgmbh, Valentinskamp70,20355Hamburgerhältlich. MEHRINFORMATIONENUNTER:www.alceda.de/fonds In der Folge wandelt sich das Bild, dass sich Anleger von der Fondsgattung gemacht haben von dem einer "Eier legenden Wollmilchsau" mit der man bei jederzeitiger Verfügbarkeit kein Geld verlieren und Erträge oberhalb der Geldmarktrendite erzielt, zu dem einer Anlageklasse, die stabile Erträge bei niedriger Volatilität erwarten lässt, aber mit deutlich eingeschränkter Verfügbarkeit einhergeht. Noch deutlicher formuliert: Sperrfristen dieser oder auch nur ähnlicher Art kennt die offene Fondswelt eigentlich nur bei Hedgefonds und Private Equity. Folglich müssen sich die Immobilienfonds zukünftig auch an den Eigenschaften und Erträgen dieser Anlageklassen messen lassen. Man kann selbstverständlich Offene Immobilienfonds wieder kaufen, aber nur dann, wenn man sie als Teil der langfristigen Kapitalanlage und Vermögensbildung ansieht (Anlagehorizonte fünf Jahre und länger), mithin als langfristige Beimischung zu Aktien-, Rohstoffund Mischfonds. Die Attraktivität der Offenen Immobilienfonds dürfte dabei weniger von der absoluten Höhe ihrer Erträge als vielmehr von deren Stetigkeit ausgehen. Der strategische Nutzen der Immobilienfonds wird in der Stabilität zu sehen sein, die sie den Portfolien bei angemessener Beimischung verleihen können. Man könnte es ordnungssystematisch auch so formulieren: die Anlage in Offene Immobilienfonds wird zukünftig als eine von vielen denkbaren "alternativen Investmentstrategien" gesehen werden, die man anteilig verfolgen kann. Wie hoch man sie gewichten sollte, wird im Einzelfall neben einer langfristig notwendigen Aktienallokation vor allem davon abhängen, wie attraktiv zu gegebener Zeit andere Strategien und Assetklassen wie bei-

15 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 15 Sachsenfonds Start in Schweden Mit New-Energy-Projekten in Schweden startet Sachsenfonds seinen Fonds Solar Wind European Power Portfolio für institutionelle Investoren. Das Emissionshaus strebt ein Eigenkapital- Zielvolumen von 150 bis 250 Millionen Euro an und will Investitionen von mindestens 300 Millionen Euro realisieren. Künftig will der Fonds außerdem in Deutschland, Frankreich und Großbritannien investieren. Anleger zahlen mindestens fünf Millionen Euro ein. Die Zielrendite liegt bei sechs bis acht Prozent. spielsweise Renten oder Rohstoffe erscheinen. Im zu erwartenden Niedrigzinsumfeld der kommenden Jahre sollten die Ausgangsvoraussetzungen der Fonds dabei gar nicht so schlecht sein. Vorausgesetzt, die Kapitalverwaltungsgesellschaften stellen sich auf diesen neuen Anspruch ihrer potenziellen Käufer auch ein und steigern ihre Renditen. Zu diesem Zweck müssen sie opportunistischer denken und investieren als in der Vergangenheit. Folgt man den Gedanken, liegt es auf der Hand, dass sich die Immobilienfondsindustrie künftig mit kleineren Tickets vom großen Kuchen begnügen muss, als sie es in der Vergangenheit gewohnt war. Die Anbieter sind gut beraten, diesen Umstand frühzeitig zur Kenntnis zu nehmen und sich darauf einzustellen. Vermögensverwaltende Mischfondslösungen haben ihnen hier erkennbar in der Vermittlergunst den Rang abgelaufen. Allerdings ist zu bedenken, dass diese Produkte so gut wie keine Immobilieninvestments beinhalten. Sie liefern eine Vermögensverwaltung ohne Immobilien, sind also definitiv kein Ersatz. Fazit: Selbstverständlich bieten sich Offene Immobilienfonds wieder an. Allerdings müssen Anleger ihre Erwartungshaltung in beschriebener Weise anpassen können und wollen. Und es ist mehr als verständlich, wenn sie sich angesichts der Vorkommnisse in der Vergangenheit künftig nur schrittweise wieder an die Immobilienfondsanlage heranwagen und strategische Zielgrößen ihrer Beimischungen in den langfristig ausgerichteten Portfolien auch erst Zug um Zug analog zu ihren weiteren Erfahrungen mit der Produktform aufbauen. CFB CFB-Fonds 180 Templin

16 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 16 Vergnügungspark für Investoren In den USA buhlen vermögende Anleger um Bürogebäude und Luxus-Villen Vom Run auf Bürogebäude, leer stehenden Ferienhäusern und Preisen jenseits aller Vorstellungskraft. Impressionen einer Recherche-Reise an die Ostküste der USA. Alles gut. Von einer Immobilienblase keine Spur. Die Immobilienwerte sind in der Krise drastisch gesunken und haben erst jetzt wieder das Niveau von 2007 erreicht, sagt Albert Behler, Präsident der Paramount- Group in New York, die das Immobilienvermögen der Otto-Familie und anderer Großinvestoren in den USA verwaltet. Außerdem würden Finanzierungen konservativer vergeben als noch vor einigen Jahren, was einer eventuellen Immobilienblase entgegenwirke. Deutsche Investoren seien historisch sehr stark in den USA investiert, so Behler. Private Kapitalanleger hielten sich in den vergangenen Jahren jedoch vergleichsweise zurück. Eigenkapital in nennenswerter Höhe akquirierten lediglich Jamestown und TSO. Aktuell sondieren jedoch wieder zusätzliche Anbieter die amerikanischen Immobilienmärkte. Hannover Leasing zum Beispiel prüft einige Angebote für einen Publikumsfonds. BVT sucht nicht nur nach geeigneten Immobilien für institutionelle Großinvestoren, sondern denkt außerdem darüber nach, in Kürze auch wieder einen US-Fonds für Privatanleger zu konzipieren. Nach wie vor dominieren jedoch kanadische Investoren, gefolgt von asiatischen Käufern. China war 2013 bereits der zweitgrößte Immobilieninvestor in den USA. In New York und Washington reihen sie sich ein in die Schlange der potenziellen Käufer. Wer dort den Zuschlag für ein Bürogebäude bekommt, akzeptiert Renditen von weniger als fünf Prozent. Doch das Interesse beschränkt sich nicht auf das Office- Segment. In New York zum Beispiel wird sehr aktiv und erfolgreich in Wohnimmobilien investiert, berichtet Behler. Wobei typische Käufer eines Apartments direkt in Manhattan einen Arbeitsplatz an der Wall Street oder einen ähnlich gut dotierten Job nachweisen. Weitaus teurer sogar sind die Immobilienpreise auf Long Island, dem Wochenend-Domizil reicher New Yorker. In den Hamptons am östlichen Zipfel der Insel liegt das Preisniveau längst jenseits jeglicher Rationalität. Hier zahlte kürzlich Hedgefonds- Manger Barry Rosenstein 148 Millionen Dollar für ein Eigenheim. Zugegeben - ein preislicher Ausreißer. Wobei für typische Objekte in vergleichbarer Lage ein Lottogewinn längst nicht ausreicht. Maklerin Michaela Keszler verzeichnet Mitte Juli in der Top-Lage südlich des Highways Nummer 27 genau 281 Objekte in der Preisklasse fünf Millionen Dollar bis 75 Millionen Dollar in ihrer Datenbank. Insgesamt sind Luxus-Häuser auf dem Markt. Gleichzeitig wurden seit Jahresbeginn Objekte verkauft. Ein Markt also, der mit hoher Geschwindigkeit rotiert.

17 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 17 Wechsel Dich Frederik Mehlitz (49) ist neues Mitglied im Vorstand der publity AG. Bereits seit 2011 ist er verantwortlich für alle Transaktionen mit Banken und Finanzinvestoren. Zuvor war er seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Führungspositionen bei nationalen und internationalen Großbanken tätig. Neben der Personalia beschloss der Aufsichtsrat eine Dividendenausschüttung von 0,56 Euro pro Aktie (Vorjahr: 0,40 Euro). Die Gesamtausschüttung in Höhe von 2,8 Millionen Euro erfolgt am 11. August. Die Dextro Group verstärkt sich mit ehemaligen Scope- Mitarbeitern. So wird Bernhard Dames bei Dextro das Rating von Immobilienfonds verantworten. Ein Schwerpunkt wird dabei der amerikanische Immobilienmarkt sein. Ansprechpartner für die Presse ist unter anderem Claudia Vogl-Mühlhaus, Inhaberin der Agentur Archimedes Media und früher ebenfalls bei Scope an Bord. Keszler vermittelt aber nicht nur Kaufinteressenten, sondern auch Mieter. Manche zahlen für die Nutzung eines Hauses in der Saison eine Million Dollar, berichtet sie. Die Saison dauert vom Memorial Day, dem letzten Montag im Mai, bis zum Labour Day, der auf den ersten Montag im September fällt. Wer würde in Deutschland solch ein Haus vermieten? Wer würde so viel Geld zahlen, um es gerade einmal gut drei Monate zu nutzen? Wir haben in Amerika eine andere Mentalität, sagt die Maklerin. Sie muss es wissen, denn Michela Keszler stammt aus München und kann daher beide Denkarten bestens vergleichen. Klar ist auch, dass bei diesen Preisklassen nicht Kreti und Pleti mieten. In den Hamptons mischt sich kein Normalverdiener unter die Reichen und Superreichen. Der Geldadel bleibt unter sich, was nicht bedeutet, dass sich keine Neureichen ohne Niveau an den Privatstränden der Luxusvillen in der Sonne aalen. Angeblich suchen die Kardashians hier ein Haus, aber die wollen wir hier eigentlich nicht, so Keszler. Auf den Hamptons trifft großes Angebot auf hohe Nachfrage. Trotz Preisen von mehreren Millionen Dollar dauert die Vermarktung in der Regel nicht länger als ein halbes Jahr. Zwar ist auch der Markt der Luxusvillen nicht komplett losgelöst von der allgemeinen Immobilien-Situation und der wirtschaftlichen Lage, doch zählen auf den Hamptons auch andere Umstände. Die Zahl der Versteigerungen ist verschwinden gering. Hier verkauft kaum jemand, weil er dringend Bares benötigt. Trotzdem hat das durchschnittliche Preisniveau im Zuge der Krise gelitten. Die Werte fielen um bis zu 25 Prozent, MPC Capital Wien verkauft MPC Capital hat die Objekte Millenium Tower und Millenum City in Wien an ein internationales Konsortium verkauft. Die Immobilien wurden 2003 in einem Österreich-Fonds der MPC an private Kapitalanleger platziert. MPC lobt den Verkauf als gutes Beispiel für die Leistungsfähigkeit der MPC Capital über die gesamte Wertschöpfungskette. Anleger erzielen über die Laufzeit von elf Jahren einen Gesamtrückfluss von knapp 93 Prozent, machen also Verluste. Ich finde: Gut ist anders. Schöner Wohnen. In den USA verkaufen die Eigentümer ihre Häuser gerne komplett möbliert. Dieses Eigenheim in Southampton kostet derzeit doppelt so viel wie vor vier Jahren.

18 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 18 Warburg Henderson Komplett investiert Für den Spezialfonds Deutschland TOP 5 hat Warburg Henderson 18 Monate seit seiner Auflage das gesamte Kapital investiert. Als letztes Objekt kaufte das Unternehmen die Büroimmobilie Valentinshof in Hamburg. Damit besteht das Portfolio aus sechs Bürogebäuden der Kategorien Core und Core plus in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München im Gesamtvolumen von 400 Millionen Euro. Pramera Drei Objekte Im Auftrag eines Family Office hat Pramera Real Estate Partners drei deutsche Immobilien im Gesamtwert von 25 Millionen Euro erworben. Dabei handelt es sich um die Projektentwicklung eines Wohn- und Geschäftshauses am historischen Neumarkt in Dresden, ein Bürogebäude in Köln und einem Objekt im Münchner Euro-Industriepark, der an Carglass vermietet ist. Mieter in Köln sind unter anderem die IHK Köln und die Deutsche Bank. DIC Asset Dritter Spezialfonds Die DIC Asset AG bringt ihren dritten offenen Immobilien-Spezialfonds. Im Fokus stehen Core-Objekte in Ballungsräumen und regionalen Wirtschaftszentren. Das Zielvolumen des DIC Office Balance II liegt bei 200 Millionen Euro, kann aber bei Bedarf aufgestockt werden. was in der Regel Häuser betraf, die überpreist waren. Im vergangenen Jahr holte der Markt jedoch auch diesen Rückstand wieder auf und bewegt sich inzwischen auf Vorkrisen- Niveau. Spielt Geld bei Luxus keine Rolle, sind die Preise für Durchschnittsware deutlich volatiler. Eigentümer von Ferienhäusern an den Küsten Connecticuts, Rhode Islands und Massachussets zum Beispiel verdienen keine Millionen an der Wall Street, sondern eher durchschnittliche Einkommen in Hartford, Providence oder Boston. Sie kaufen die Immobilien nicht aus der Portokasse, sondern finanzieren sie mit Bankdarlehen. Offenbar drücken die monatlichen Raten manchen zu stark, denn ganze Nachbarschaften sind im Umbruch. Teilweise stehen vor jedem zweiten Haus die Verkaufsschilder der Maklergesellschaften. Ähnlich war die Situation noch vor wenigen Jahren in Miami. Dort können Sie ein Penthouse zum absoluten Dumpingpreis kaufen, berichtete US- Treuhand-Chef Lothar Estein vor geraumer Zeit. Glücklich, wer damals seinem Rat folgte, denn inzwischen ist Floridas Metropole wieder extrem gefragt. Vielleicht zu sehr. Die Baukräne drehen sich Downtown und in Miami Beach wie in einem Vergnügungspark für vermögende Investoren. Kein Wunder, dass Mahner am Südzipfel der USA das Aufblähen der nächsten Immobilienblase vermuten. Auch schön, aber längst nicht so teuer. Eigenheim an der Küste von Stonington in Connecticut. Anzahl und Durchschnittspreise kletterten im vorigen Jahr nach Angaben der Immobiliengesellschaft Douglas Elliman um mehr als 20 Prozent, und dieser Trend hält an. Was auffällt, ist ein Wechsel in der Käufergruppe. Suchten in Miami und Umgebung früher vor allem reiche Rentner aus dem Norden der USA ihren Altersruhesitz, sind es jetzt junge Familien, die sich in Florida eine höhere Lebensqualität und niedrigere Haushaltskosten versprechen. Zu den Käufern zählen außerdem Investoren aus Lateinamerika. Diese Entwicklung bestätigt auch Maklerin Michaela Keszler: Miami ist die erste Anlaufstelle für vermögende Investoren aus Südamerika - aber nicht dauerhaft. Wir verzeichnen auf den Hamptons eine steigende Nachfrage vor allem von Brasilianern. Offenbar schmeckt ihnen nicht nur ein Caipirinha, sondern auch ein Long Island Ice Tea. In Miami Beach erlebt die Bauindustrie einen Boom. Downton drehen sich ebenfalls die Kräne.

19 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 19 IntReal Knapp sieben Mrd. Zum Stichtag 30. Juni verwaltet die IntReal KVG ein Immobilien-Investitionsvolumen von 6,8 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von drei Prozent gegenüber dem Jahresende 2013 und von rund 11,5 Prozent Prozent im Zwölf- Monats-Vergleich. Damit bezeichnet sich IntReal als führende Service-KVG für regulierte Immobilien- Investments KanAm Düsseldorf-Deal Der neue Immobilien- Spezialfonds KanAm Grund hat sein erstes Bürogebäude in Düsseldorf gekauft. Verkäufer des Cecilien Palais im Viertel Golzheim-Derendorf war ein Spezialfonds der Quantum Immobilienkapitalanlagegesellschaft. Der Fonds will sich auf die Top-Five- Standorte in Deutschland konzentrieren und 250 Millionen Euro für Bürogebäude, Wohnungen, Einzelhandelsobjekte und Hotels ausgeben. ILG Fonds 40 platziert Innerhalb von acht Monaten hat ILG 40 Millionen Euro Eigenkapital für den Fonds Nr. 40 eingesammelt. Anleger beteiligen sich am City Center in Langenhagen bei Hannover mit 60 Mietern, die in der Regel Verträge über zehn Jahre abgeschlossen haben. Sie sollen Ausschüttungen von sechs Prozent jährlich bekommen. Zahl der Termine steigt wieder Trendwende bei Immobilien-Versteigerungen - günstige Gelegenheiten Erstmals seit acht Jahren dürfte 2014 die Zahl der Zwangsversteigerungstermine an den 500 deutschen Amtsgerichten wieder steigen. Der Spezialverlag Argetra kommt nach seiner Auswertung auf Termine - ungefähr so viel wie im Vorjahreszeitraum. Die von Gutachtern ermittelten Bewertungen summieren sich auf 3,6 Milliarden Euro, ein leichtes Plus von knapp einem Prozent. Der Markt hat 2014 eine Bodenbildung erfahren. Wir erwarten in diesem Jahr zum ersten mal seit acht Jahren wachsende Zahlen bei Versteigerungsterminen und Volumina, sagt Axel Mohr, Geschäftsführer der Argetra GmbH. Die Termine im ersten Halbjahr 2014 konzentrieren sich wie in den Vorjahren auf die Mitte Deutschlands von West nach Ost. Nordrhein-Westfalen liegt mit mehr als Terminen auf Platz eins, gefolgt von Niedersachsen mit Terminen. Positive Schlusslichter sind die Stadtstaaten Bremen und Hamburg, wobei Hamburgs Termine dennoch um fast sieben Prozent zugenommen haben. Gingen die Verkehrswerte im vergleichbaren Vorjahreszeitraum noch um 1,5 Milliarden Euro zurück, stiegen die amtlich festgesetzten und aufgerufenen Werte 2014 um 28,5 Millionen Euro. Im Verhältnis der Haushalte ist die Zahl in Sachsen-Anhalt trotz eines Rückgangs von elf Prozent noch immer fast vier Mal so hoch wie in Bayern. Durchschnittlich waren 57 Objekte bezogen auf je Haushalte betroffen. Der Markt besteht zu fast 70 Prozent aus Eigentumswohnungen, und Ein- und Zweifamilienhäusern. Der Rest teilt sich auf in Gewerbegrundstücke, Wohn- u. Geschäftshäuser mit Grundstücken und sonstigen Immobilien. Die Steigerung der Volumina und Stückzahlen bei Ein- und Zweifamilienhäusern zeigen, dass das Baufinanzierungsgeschäft von den Banken zwar als risikoarmes Geschäft deklariert werden darf, aber gerade hier Risiken kumuliert werden. Aus unserer Sicht werden sich die Zwangsversteigerungsvolumina in diesem Jahr wieder steigend entwickeln, so Mohr. Die Attraktivität der Immobilie wird die Nachfrage nach Zwangsversteigerungsobjekten weiterhin auf hohem Niveau halten. Die Verkehrswerte liegen vielerorts noch unter dem regulären Markt und bieten damit vernünftige Renditechancen.

20 NR. 218 I 32. KW I I ISSN I SEITE 20 Acron Genehmigung Die luxemburgische Finanzaufsicht CSSF hat das Acron Real Estate Portfolio SICAV-FIS als AIFMDkonform bestätigt. Die Teilfonds des SICAV, des Swiss Properties Fund und des US Metropolitan Fund werden künftig von der BIL Manage Invest S.A. verwaltet, eine Tochter der Banque Internationale à Luxembourg. Die Fonds dürfen in Luxemburg vertrieben werden und künftig auch in Deutschland und Österreich, in der Schweiz nur an qualifizierter Anleger. Aquila/APG Wasserkraft marsch Die niederländische Pensionskasse APG Asset Management und Aquila Capital wollen bis zu 500 Millionen Euro in europäische Wasserkraft-Infrastruktur investieren. APG stellt dafür 250 Millionen Euro bereit, der Rest soll aus Darlehen finanziert werden. Damit stellt die Kooperation eine der größten Investitionen in Wasserkraft- Objekte dar. Standort-Schwerpunkte sind dabei Skandinavien und die Türkei. Pramerica Wohnungs-Portfolio veräußert Pramerica Real Estate Investors und Kauri CAB Management haben ein Portfolio aus deutschen Wohnanlagen im Wert von knapp 79 Millionen Euro verkauft. Es besteht aus 25 Altbauten im Einzugsbereich des Berliner S-Bahn-Rings in den Bezirken Neukölln, Kreuzberg, Schöneberg, Wedding, Tiergarten und Prenzlauer Berg mit einer Mietfläche von insgesamt rund Quadratmetern. KGAL Flugzeuge flott verkauft Nach einer Haltedauer von einem Jahr hat KGAL die Beteiligungen an zwölf Mittelstrecken-Flugzeugen vom Typ Airbus A319 an einen US-Investor verkauft. Die Flieger wurden zum großen Teil im Publikumsfonds SkyClass 58 gehalten und bescherten den Anlegern einen Wertzuwachs von mehr als 20 Prozent. Dabei pro- Gelandet. Nach kurzer Zeit hat KGAL die Anteile seiner Privatkunden am Flugzeug-Portfolio mit Gewinn verkauft. fitierte KGAL von den Kontakten des Assetmanagers GOAL, ein Joint Venture der Lufthansa und der KGAL. Axa Real Estate Park Kolonaden gekauft Für zwei institutionelle Kunden hat Axa Real Estate die Park Kolonaden am Potsdamer Platz in Berlin zum Preis von 50 Millionen Euro gekauft. Verkäuferin des gemischt genutzten Gebäudes ist eine Tochter der HVB Immobilien AG. Das Objekt mit rund Quadratmetern Nutzfläche ist zu 95 Prozent an öffentliche Einrichtungen und andere Unternehmen vermietet. Größter Nutzer ist eine Dienststelle der Bundesregierung, die langfristig 60 Prozent des Gebäudes mietet. Hahn AG Delisting Die Hahn AG aus Bergisch Gladbach hat beschlossen, ihre Aktien aus dem Handel zu nehmen. Der Antrag auf Delisting wird zunächst bei der Frankfurter Wertpapierbörse gestellt, an der die Aktien im Regulierten Markt gehandelt werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass das Delisting sechs Monate nach der positiven Entscheidung der Börse wirksam und damit auch der Handel im Freiverkehr beendet wird. Hahn sieht den wirtschaftlichen Nutzen der Börsennotierung nicht mehr gegeben. Aktuell würden mehr als 90 Prozent der Aktien von zwei Großaktionären der Hahn-Familie gehalten. Zuletzt wurden kaum noch Aktien an der Börse gehandelt. Die Neuaufnahme von Aktienkapital sei nicht geplant.

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround P R E S S E M I T T E I L U N G 15. JULI 2014 Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround Aktuelle Marktstudie der DEXTRO Group Initiatoren melden DEXTRO 3,63 Mrd. EUR Emissionsvolumen im 2.

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 3. Anlegen in deutsche Wohnimmobilien

DWS ACCESS Wohnen 3. Anlegen in deutsche Wohnimmobilien DWS ACCESS Wohnen 3 Anlegen in deutsche Wohnimmobilien Deutsche Wohnimmobilien eine beliebte Anlagemöglichkeit Die Investition in vermietete Eigentumswohnungen oder in Mehrfamilienhäuser stellt seit vielen

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Hinweis: Diese Präsentation ist ausschließlich für Vertriebspartner im Bereich B2B bestimmt. ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Erstes Wohnimmobilienprojekt mittelbar

Mehr

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 Inhalt KGAL Historie KGAL Leistungsspektrum Merkmale der 6b EStG-Konzepte der KGAL Platzierungsprozess Daten-Checkliste

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation 2.5 Fondsarten 241 2.5 Fondsarten 2.5.1 Offene und Anteilklassen für unterschiedliche Anlegerkreise u Situation Herr Neumann vermittelt zukünftig offene einer neuen Kapitalverwaltungsgesellschaft. Vor

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel

Presseinformation. Starker Jahresauftakt auf dem deutschen Investmentmarkt dank Einzelhandel Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Leasing & Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

Paribus Capital Benchmark Report Real Estate 2013

Paribus Capital Benchmark Report Real Estate 2013 ASSET RESEARCH Paribus Capital FMG FondsMedia GmbH Wichmannstrasse 4 Haus 1 West 22607 Hamburg Phone: ++49 (40) 854 076 0 Fax: ++49 (40) 854 076 40 info@fondsmedia.com www.fondsmedia.com Allgemeine Hinweise

Mehr

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen

Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke zu schließen Repräsentative Umfrage: Deutsche setzen in der Krise auf Sicherheit bei der Altersvorsorge Clerical Medical: Zinsanlagen allein reichen nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern und die Vorsorgelücke

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

MULTI ASSET PORTFOLIO MULTI ASSET PORTFOLIO ANSPAR PLAN. Infrastruktur

MULTI ASSET PORTFOLIO MULTI ASSET PORTFOLIO ANSPAR PLAN. Infrastruktur Ob als Einmalanlage oder Sparplan, mit dem MAP-Beteiligungskonzept investieren Sie in ein breit gestreutes Sachwerte-Portfolio (100 % Eigenkapitalfonds). Alle wichtigen Anlageklassen werden hierbei berücksichtigt.

Mehr

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH Rosenstraße 11 20095 Hamburg Gegründet: 1972 Gesellschafter: HSH N Real Estate AG, Hamburg (100%) Gesellschafter der

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF)

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) ZBI Professional 9 Der Beste in einer neuen Welt Stabilität, Ertrag und Vermögenssicherung 01 Welche Sorgen haben die Menschen

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Situation am US amerikanischen Hypothekenmarkt (sub-prime lending) 2 HPC US Hypotheken 2 sub-prime

Mehr

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Am 22.07.2013 tritt das vom Bundestag am 16. und 17. Mai 2013 verabschiedete

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly Starker Jahresauftakt setzt sich auch im Februar fort savills.de your real estate experts 2,67 2,10 1,52 1,79 2,70 1,47 1,59 2,83 2,41 3,02 5,81 2,44 3,33 Milliarden EUR Milliarden

Mehr

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau P R E S S E M I T T E I L U N G Neue Untersuchung zu Top-15 Bürostandorten 2,2 Millionen mehr Bürobeschäftigte seit Finanzbranche auf Schrumpfkurs und Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Mehr

PI Pro Investor Immobilienfonds 1

PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor 1 PI Pro Investor» PI Unternehmensgruppe PI Pro Investor GmbH & Co. KG PI Analyse & Research GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG Proinvest-Beratung GmbH Die PI

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

SachWerte-Vielfalt einfach besitzen

SachWerte-Vielfalt einfach besitzen WERBUNG Anlageklasse SachWerte Portfolios WealthCap SachWerte Portfolio 2 Investitionsbericht vom 13.08.2015 SachWerte-Vielfalt einfach besitzen INVESTITIONSBERICHT 3 Allgemeine Informationen zum WealthCap

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 Real Estate Private Equity Fonds Merkmale: Eigenkapital für die Realisierung von Immobilienprojekten Kurz- oder mittelfristiger Anlagehorizont Aktive Managementunterstützung

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor

IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor PRESSEMITTEILUNG IVD: Erschwinglichkeit von Wohneigentum höher als jemals zuvor Niedrige Zinsen und steigende Einkommen gleichen Preisanstiege aus Immobilien im Berliner Osten am erschwinglichsten Interessenten

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly März 2014 Ein umsatzstarker März beendet ein sensationelles 1. Quartal savills.de 1 your real estate experts 2,10 1,50 1,83 2,84 1,47 1,59 2,82 2,81 3,06 5,94 2,86 4,63 2,41 Milliarden

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

BANDexpertforum 2013. Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) und AIFM Richtlinie Welche Auswirkungen sehen Experten auf den Angel Markt?

BANDexpertforum 2013. Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) und AIFM Richtlinie Welche Auswirkungen sehen Experten auf den Angel Markt? BANDexpertforum 2013 Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) und AIFM Richtlinie Welche Auswirkungen sehen Experten auf den Angel Markt? Umfang der AIFM Regulierung Wesentliche Fragen zum Anwendungsbereich

Mehr

Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze

Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze Die Lebensversicherung mit der Immobiliensicherheit. Ihre Wienwert Immobilien Polizze DOPPELT GESCHÜTZT! Sein Vermögen durch gezielte Immobilieninvestments gegen Inflation schützen und gleichzeitig die

Mehr

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de

HALBJAHRESINFO. Immobilien-Investments in Hamburg. April 2014. zinshausteam-kenbo.de HALBJAHRESINFO Immobilien-Investments in Hamburg April 2014 HALBJAHRESINFO IMMOBILIEN-INVESTMENTS IN HAMBURG 2014 Liebe Immobilien-Investoren, Hamburg hat sich auch im vergangenen Jahr als attraktiver

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Körperschaft des öffentlichen Rechts Lagebericht zum 31.12.2013 I. Gesetzliche und satzungsmäßige Grundlagen Das durch Gesetz über die Hessische Steuerberaterversorgung

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Von der Zukunft profitieren Rheintaler Immobilien

Von der Zukunft profitieren Rheintaler Immobilien Von der Zukunft profitieren Rheintaler Immobilien Reich wird, wer in Unternehmen investiert, die weniger kosten, als sie wert sind. Warren Buffet 2 Das richtige Investment macht den Unterschied Die RIVAG

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Jedes Jahr im Plus. Offener Immobilienfonds QR-Code scannen und die hausinvest-erfolgsimmobilie Place d léna hautnah erleben. Diese Verbraucherinformation

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 Studie TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 AGENDA STUDIENERGEBNISSE IM ÜBERBLICK 1.Marktumfeld 2. Berlin und die ostdeutschen Wachstumszentren Transaktionsmarkt Highlights am Büroimmobilien-Markt Highlights

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Berlin, 11. Januar 2008 Zusammenfassung Freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand blieben 2007 relativ

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Gewerbetransaktionsvolumen von 2,8 Mrd. Euro

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Global 9 Buss Global Containerfonds 9 Euro

Global 9 Buss Global Containerfonds 9 Euro Global 9 Gut investiert in stabile Sachwerte: Eine große Containerflotte und die Aufwärtsbewegung im Containerleasing bieten beste Voraussetzungen für hohe Erträge. Buss Global Containerfonds 9 Euro Aussichtsreiche

Mehr

Geschlossene Fonds für Vermögende unverzichtbar

Geschlossene Fonds für Vermögende unverzichtbar 18. November 2014-15:28 Hannover Leasing Geschlossene Fonds für Vermögende unverzichtbar von Richard Haimann Hannover-Leasing-Geschäftsführer Andreas Ahlmann sieht Chancen für Neugeschäft der Sparkassen

Mehr

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8.

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8. Hedge-Fonds Anzahl der Hedge-Fonds und und verwaltetes Vermögen Vermögen in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit weltweit 1999 bis 1999 2009bis 2009 Anzahl 2.150 Vermögen 10.500 Anzahl Vermögen

Mehr

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

PATRIZIA FRANCE. Eigeninvestments (nur in Deutschland) Co-Investments Administrations: Investment Platform Platform Administration

PATRIZIA FRANCE. Eigeninvestments (nur in Deutschland) Co-Investments Administrations: Investment Platform Platform Administration Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit nahezu 30 Jahren mit heute 640 Mitarbeitern als Investor und Dienstleister in über zehn Ländern auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der

Mehr

Passgenau. Made in Germany. Auch bei Immobilienfinanzierungen.

Passgenau. Made in Germany. Auch bei Immobilienfinanzierungen. Protectorschloss Erfinder: Theodor Kromer Deutschland, 1874 Passgenau. Made in Germany. Auch bei Immobilienfinanzierungen. Landesbank Baden-Württemberg Die LBBW hat langjährige Erfahrung und umfassendes

Mehr

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult.

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult. Stiftungsfondsstudie München, im Mai 2015 Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick Werbung ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé Investition mit Weitblick Ten Towers München Das Wichtigste im Überblick Immobilie Beteiligungsform

Mehr

German Real Estate Fonds Sicher investieren mit stabilen Renditen

German Real Estate Fonds Sicher investieren mit stabilen Renditen Stand: 28.11.2014 German Real Estate Fonds Sicher investieren mit stabilen Renditen In einer von Dynamik und Komplexität geprägten Zeit ist konservatives Denken die wahre Innovation Interne Schulungsunterlage

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

DEXTRO Analysis Report

DEXTRO Analysis Report DEXTRO Analysis Report Thema des Monats Mai / Ausgabe 3.2015 Emissionstätigkeit bei Alternativen Investmentfonds zieht an Aktuelle Marktstudie der DEXTRO Group zur n Emissionstätigkeit Initiatoren melden

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Dauerhaft beständig. Offener Immobilienfonds Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Bequem investieren Immobilien-Anlagen für Jedermann

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Stimmungsbarometer der Offenen Immobilienfonds Studie der Dr. Lübke GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. ZitelmannPB. GmbH

Stimmungsbarometer der Offenen Immobilienfonds Studie der Dr. Lübke GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. ZitelmannPB. GmbH Stimmungsbarometer der Offenen Immobilienfonds Studie der Dr. Lübke GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. ZitelmannPB. GmbH Asien - attraktivster Markt für die Offenen Immobilienfonds Die Offenen Immobilienfonds

Mehr

AIFMD-Studie. Zusammenfassung

AIFMD-Studie. Zusammenfassung In Zusammenarbeit mit Kepler Partners LLP Zusammenfassung Die Umsetzung der Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) ist in vollem Gange. Die Richtlinie stellt organisatorische Prozesse und

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG

British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG British Life: Traditionell. Ausgewogen. Sicher. MTV V British Life GmbH & Co. KG MTV V British Life GmbH & Co. KG Seit Generationen erfolgreich Der britische Versicherungsmarkt ist einer der größten und

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220 +49 (0) 40

Mehr

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum

IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum PRESSEMITTEILUNG IVD: Leicht steigende Zinsen führen zu sinkender Erschwinglichkeit von Wohneigentum Erschwinglichkeit bleibt dennoch weiter auf hohem Niveau Regional sehr große Unterschiede Ausblick weiterhin

Mehr

INVESTITION IN WOHNIMMOBILIEN

INVESTITION IN WOHNIMMOBILIEN INVESTITION IN WOHNIMMOBILIEN SACHWERTE AUS DER 1 GMBH & CO. GESCHLOSSENE INVESTMENTKOMMANDITGESELLSCHAFT Stand 24.08.2015 Version 01 Investitionsinformation Werbemitteilung Exemplarisch:, FÜRTH, SCHWABACHER

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Steffen Günther DG HYP Handelskammer Hamburg 10. September 2014 Die Immobilienwirtschaft ist in Deutschland von herausragender Bedeutung Bruttowertschöpfung

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr