Früchte der Innovation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Früchte der Innovation"

Transkript

1 ABB Technik Die technische Zeitschrift des ABB-Konzerns 4 / 2008 Pioneering spirits Früchte der Innovation A Innovations-Highlights revolution in high dc current 2008 Seite 6 measurement page 6 Team-mates: MultiMove functionality Rekordverdächtig: heralds Schaltanlagen a new era für in Ultrahochspannung robot applications page Seite Der neue Handhabungs- und Best Verpackungsroboter innovations 2004 page 43 FlexPicker IRB 360 Seite 29 a

2 Die Glühlampe ist das Symbol für Innovation. Künstliches Licht bietet dem Menschen die Möglichkeit, seine Aktivitäten flexibler zu gestalten, und hat ihm zu enormen Fortschritten verholfen angefangen von der persönlichen Freiheit bis hin zur industriellen Produktivität. Vom Weltraum aus betrachtet ist das elektrische Licht sogar das am besten sichtbare künstliche Produkt des Menschen. Nicht alle Innovationen müssen die Welt in so grundlegender Weise verändern. Viele von ihnen helfen dabei, die Grenzen der Technik in bestimmten Bereichen zu erweitern. In dieser Ausgabe der ABB Technik stellen wir einige unserer größten Innovationen des Jahres 2008 vor.

3 Editorial Eine stille Evolution Die globale Gesellschaft rückt zusammen, um gemeinsam einige der großen Herausforderungen unserer Zeit anzugehen. Dazu gehören unter anderem die Verknappung der Süßwasserressourcen und Primärenergiereserven sowie die Folgen der globalen Erwärmung. Geht es nach den Medien, sind hierzu drastische Änderungen der Einstellung vieler Menschen und bahnbrechende technische Entwicklungen notwendig. Doch nicht immer ist eine revolutionäre Veränderung der Technologie erforderlich. Häufig entstehen die wirksamsten Lösungen, indem vorhandene Technologien angepasst werden, um neue Probleme zu lösen. Da diese Technologien bereits existieren, werden sie von den Medien nur selten als bahnbrechend erkannt. Dennoch können sie äußerst wirksam sein. Innovationen entwickeln sich in der Industrie meist in aller Stille und erfahren nur wenig Aufmerksamkeit von der Öffentlichkeit. Dennoch steht die Technologie, mit der wir die Herausforderungen von heute angehen können, zum großen Teil schon zur Verfügung. Wenn wir die vorhandene Technologie entsprechend anpassen, sind keine großen, zeitaufwändigen Entwicklungssprünge erforderlich. Nicht selten führen kleine, innovative Schritte zur raschen Entwicklung von Lösungen, ohne dass die Medien davon Notiz nehmen. Nehmen wir zum Beispiel das enorme Energieeinsparungspotenzial in öffentlichen Gebäuden, Privathäusern, Bürogebäuden und Fabriken. Durch die Anwendung vorhandener Technologien auf neue Problemstellungen und kleine innovative Schritte hat ABB ein benutzerfreund liches System mit der Bezeichnung Living Space entwi ckelt, mit dem sich der Energiebedarf von Gebäuden effizient verwalten lässt. Darüber hinaus ist ABB in der Lage, große Offshore-Windparks über Hochspannungs-Gleichstrom-Seekabel mit Landnetzen zu verbinden. Gleiches gilt für die Anbindung großer Wasserkraftwerke und die Kopplung von Stromnetzen über internationale Grenzen hinweg, zum Beispiel zwischen Norwegen und den Niederlanden. Dank dieser Innovationen können nun auch entfernte regenerative Energieressourcen genutzt werden, die sonst nicht erreichbar wären. Um die energiehungrigen Megastädte an der Ostküste Chinas mit Strom versorgen zu können, der Tausende von Kilometern entfernt im Westen des Landes erzeugt wird, ist eine Anhebung der Übertragungsspannung auf über 1 MV erforderlich. Nur so können die bei herkömmlichen Verfahren auftretenden Übertragungsverluste entsprechend gesenkt werden. Dies stellt die bewährte Schaltanlagentechnik, die bereits millionenfach bei niedrigeren Spannungen eingesetzt wird, vor neue Herausforderungen. ABB ist stolz, diesen bedeutenden Entwicklungsschritt geschafft zu haben, und präsentiert in China die erste gasisolierte kV-Schaltanlage der Welt. Auch die Fähigkeiten der Roboter entwickeln sich weiter. So ist der für seine hohe Geschwindigkeit beim Sortieren kleiner Objekte in einer Produktionslinie bekannte ABB FlexPicker in seiner zweiten Generation in der Lage, 130 Arbeitsvorgänge in der Minute auszuführen und dabei Lasten im Kilogramm-Bereich mit einer Genauigkeit von unter einem Millimeter und einer Beschleunigung von über 10 G zu bewegen. Dies sind nur einige Beispiele für die Veränderungen, die ABB in aller Stille bewirkt hat. Wir werden auch in Zukunft weiter daran arbeiten, vorhandene Technologien zu verbessern und neue Anwendungen zu entwickeln, um die Grundlagen zur Bewältigung der vor uns liegenden Herausforderungen zu schaffen. In dieser Ausgabe der ABB Technik möchten wir einige unserer jüngsten Einwicklungen vorstellen. Die Früchte unserer jährlichen Investitionen in die Forschung und Entwicklung in Höhe von einer Milliarde US-Dollar werden von unseren Kunden geerntet und kommen nicht zuletzt auch der Gesellschaft zugute. Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Peter Terwiesch Chief Technology Officer ABB Ltd. 3

4 Inhalt Früchte der Innovation Innovations-Highlights 6 Ein innovatives Jahr 2008 Die ABB Technik präsentiert acht bedeutende Innovationen des Jahres Produktinnovationen 11 Living Space Gebäudesteuerung in einer völlig neuen Dimension 15 Auf den Punkt Innovative Entwicklung kostengünstiger intelligenter Relais für Verteilungsanwendungen 20 Spannende Entwicklung Ultrahochspannungs-Schaltanlagen in China 25 Intelligente Plattform für einen intelligenten Prozess ABB Network Platform ein neues Qualitätsleitsystem für die Papierindustrie 29 Flexibler Helfer ABB präsentiert die zweite Generation des FlexPicker Systeminnovationen 34 Zähmung des elektrischen Netzes Erhöhung der Netzstabilität durch fortschrittliche Weitbereichsüberwachung 40 Die Zukunft hat begonnen Anbindung des weltweit größten Offshore-Windparkgebiets mit Hochspannungs-Gleichstromübertragung 44 Integrierte Sicherheit Sicherheit für Industrieanlagen durch integrierte Systeme Blickpunkt F&E 49 Effizienz tanken Sicherung der Produktivität von kleinen Bioethanol- Anlagen mit System 800xA von ABB 4

5 Gut geschützt Der nächste Schritt in der Entwicklung von Freiluft-Messwandlern 55 Unter Beobachtung Herausforderungen in der Netzüberwachung Pionierleistungen HGÜ ABB vom Pionier zum Weltmarktführer 34 51

6 Ein innovatives Jahr 2008 Weltweit arbeiten über Wissenschaftler und Ingenieure in den Labors und Forschungszentren von ABB an der Entwicklung der Technologien für die Produkte von morgen. Jedes Jahr werden zahlreiche Erfolge erzielt, und daraus die größten Innovationen zu wählen, ist keine leichte Aufgabe. Einige unserer bemerkenswertesten Errungenschaften dieses Jahres werden auf den folgenden Seiten vorgestellt. Sie geben einen Einblick in die verschiedenen Bereiche, in denen unsere Forschungs- und Entwicklungsteams tätig sind, und werden in einigen Artikeln in dieser Ausgabe der ABB Technik genauer behandelt. 6

7 Ein innovatives Jahr 2008 Stilvoll und funktionell Energieeffiziente Gebäude spielen eine zunehmend wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels. Intelligente Komponenten in mit Sensoren und Aktoren ausgestatteten Gebäuden sorgen dafür, dass die Sonneneinstrahlung am Tag und die Beleuchtung bei Nacht automatisch reguliert wird. Auch die Heizung und Klimaanlage kann auf optimalen Komfort und niedrigen Energieverbrauch abgestimmt werden. Darüber hinaus unterstützt intelligente Gebäudesystemtechnik die Bewohner mit Sicher heitsfunktionen, Musik, Video und Internet. Die Technologie für diese universellen Funktionen in Gebäuden steht zur Verfügung, doch wird sie auch verwendet? Mit dem LivingSpace -Konzept hat das ABB-Unternehmen Busch-Jaeger eine neue Generation der Gebäudesystemtechnik entwickelt, die Flexibilität, Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit auf optimale Weise miteinander verbindet. Die Kommunikation mit dem System ist sehr intuitiv und ähnelt der anderer Themenbereich bekannter Plattformen der Informations- und Kommunikationstechnik. Intuitive Touchscreens ermöglichen nicht nur eine umfassende und flexible Steuerung aller Gebäudesysteme, sondern stellen darüber hinaus Informationen über den tatsächlichen Stromverbrauch, aktuelle Nachrichten oder Wetterberichte zur Verfügung, während sie gleichzeitig die Möglichkeit bieten, in bestimmten Räumen bestimmte Musik abzuspielen. Noch nie konnten sich Energieeinsparungen in Gebäuden so einfach und elegant realisieren lassen wie mit der benutzerfreundlichen Living Space-Technologie von ABB Busch- Jaeger. Mehr hierzu erfahren Sie im Artikel Living Space auf Seite 11 dieses Hefts. In einem Schritt zum Relais Bei der Entwicklung eines neuen Produkts kommt es häufig zu Budgetund Zeitüberschreitungen, die ihre Ursache in ungenauen Spezifikationen oder Änderungen der Spezifikationen während des Designprozesses haben. ABB bringt eine neue Reihe von kostengünstigen Relais auf den Markt, die auf der Basis der sogenannten First-Time-Right -Philosophie entwickelt wurden. Durch sorgfältige Analyse der funktionellen Anforderungen an das Produkt und strikte Einhaltung der Spezifikationen konnte ein extrem kurzer Produktentwicklungszyklus erreicht werden. Eine besondere Eigenschaft des First-Time-Right -Ansatzes ist, dass nur ein Prototyp erstellt wird und jegliche Überarbeitungen vermieden werden. Dies wurde durch die Simu lation der Hard- und Software des Relais mithilfe fortschrittlicher Werkzeuge ermöglicht. Die Relais sind für einfache Verteilungsanwendungen vorgesehen. Bei den Modellen REJ 601 und REF 601 handelt es sich um dreiphasige Überstrom- und Erdschlussrelais mit externer Stromversorgung und Rogowski- Sensor-Schnittstellen. Das REJ 603 hingegen ist ein dreiphasiges Überstrom- und Erdschlussrelais mit eigener Stromversorgung und spezieller Stromwandler-Schnittstelle. Als erstes Produkt wurde das REJ 603 auf dem Markt eingeführt, die anderen Modelle sollen demnächst folgen. Mehr über diese Relais und ihre Entwicklung lesen Sie im Artikel Auf den Punkt auf Seite 15 dieses Hefts. 7

8 Thema Ein innovatives Jahr 2008 Themenbereich Gasisolierte Schaltanlagen für Rekordspannungen Themenbereich Um die großen Entfernungen zwischen den Kraftwerken im Westen und den Verbrauchsschwerpunkten im Osten zu überbrücken, werden in China Drehstrom-Übertragungsleitungen mit Rekordspannungen von kv realisiert. Durch die Verdopplung der Spannung von den herkömmlichen 550 kv werden die Übertragungsverluste um den Faktor vier reduziert, was eine erhebliche Energieeinsparung bedeutet. Um die Dimensionen der Unterstationen bei diesen außergewöhnlich hohen Spannungen im Rahmen zu halten, werden gasisolierte Schaltanlagen (GIS) eingesetzt. ABB hat sich dieser Herausforderung gestellt und gemeinsam mit ihren Partnern die erste gasisolierte Schaltanlage der Welt für kv entwickelt. Die GIS wurde in einer Unterstation nahe der Stadt Jingmen in Zentralchina installiert und soll einen Teil der am Drei- Schluchten-Staudamm erzeugten Energie in den Norden Chinas übertragen. Typprüfungen der GIS-Komponenten wurden gleichzeitig in chinesischen, schwedischen und schweizerischen Labors durchgeführt. Das erfolgreiche Projekt markiert nicht nur den Beginn einer neuen Ära in der Ultrahochspannungsübertragung, sondern ist auch eine eindrucksvolle Demonstration des gemeinsamen technischen Potenzials der weltweit führenden Unternehmen auf diesem Gebiet. Mehr hierüber erfahren Sie im Artikel Spannende Entwicklung auf Seite 20 dieses Hefts. Frühwarnsystem Das elektrische Netz, das uns alle mit hochwertiger Energie versorgt, ist ein Geflecht aus Tausenden Kilometern Freileitungen und Kabeln, an das Millionen von Verbrauchern angeschlossen sind, und das von Hunderten unter schiedlichen Kraftwerken an verschiedenen Stellen mit Energie gespeist wird. Ein solches System ist äußerst empfindlich selbst gegenüber kleinen Störungen, die im ungünstigen Fall zu einem vollständigen Zusammenbruch, einem sogenannten Blackout, anwachsen können. Je früher ein Netzoperateur über eine kritische Entwicklung unterrichtet wird, desto besser ist er in der Lage, entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen. Die Betreiber großer Übertragungsnetze benötigen also entsprechende Frühwarnsysteme, die ihnen mitteilen, dass zum Beispiel ein Frequenzabfall in Spanien zu einer Abschaltung eines Kraftwerks in Schweden führen könnte. Die von den Netzbetreibern verwendeten traditionellen SCADA-Systeme liefern diese Informationen nicht. ABB bietet mit dem Network Manager TM eine SCADA- und EMS-Lösung, die mit einer Reihe neuer Tools die Überwachung von Stromnetzen auch über Tausende von Kilometern hinweg ermöglicht. Relativ wenige, an strategischen Stellen innerhalb des Netzes platzierte Vektormessgeräte reichen dabei aus, um einen vollständigen Überblick über die Netzstabilität in Echtzeit zu erhalten. Mehr hierüber erfahren Sie im Artikel Zähmung des elektrischen Netzes auf Seite 34 dieses Hefts. 8

9 Ein innovatives Jahr 2008 Kontrollierte Qualität Mit der neuen Network Platform, der Hauptkomponente des ABB-Qualitätsleitsystems (QLS) für die Papierherstellung, hilft ABB Papiermachern, Kosten zu sparen und untermauert damit ihre Position als führender Anbieter von QLS für die Papierindustrie. Die moderne Papierherstellung erfordert eine Menge Technik. Ein zentrales Element ist der Messrahmen mit Sensoren zur Messung verschiedener Werte wie der Feuchtigkeit oder der Faserorientierung des Papiers bei der Herstellung. Die von den Sensoren erfassten Daten werden sortiert und an ausgeklügelte Regelungsalgorithmen übergeben, die die Stellgrößen für die Papiermaschine erzeugen. Die Network Plattform basiert auf dem neuesten Stand der Technik, entspricht modernsten Standards und ermöglicht die Einbindung vieler neuer Technologien. Themenbereich Neue Diagnosetools und Darstellungen erleichtern dem Kunden zudem den Zugang zu den Prozessdaten. Dies und die generelle Einfachheit und Flexibilität des Systems sorgen für eine Reduzierung des Schulungsaufwands sowie eine einfachere Konfiguration im Herstellerwerk und bei der Projektausführung. Bei Modifikationen des Quellecodes kann das Erstellen, Installieren und Testen von Objektcode nun in zwei bis vier Stunden erledigt werden. Darüber hinaus wurde als Anwendungssprache der De-facto-Standard C++ gewählt, um eine maximale Portabilität und einen optimalen Support zu gewährleisten. Mehr über die ABB Network Platform erfahren Sie im Artikel Intelligente Plattform für einen intelligenten Prozess auf Seite 25 dieses Hefts. Frischer Wind Angesichts der steigenden Nachfrage nach erneuerbarer Energie ist die Stromerzeugung mit Windkraftanlagen kontinuierlich auf dem Vormarsch. Zurzeit sind Windparks mit einer Gesamtleistung von über MW in Nord- und Ostsee in Planung, wovon die ersten Projekte die Realisierungsphase erreicht haben. Das größte Offshore-Windparkgebiet der Welt entsteht zurzeit in der Nordsee. Nach Fertigstellung aller derzeit verfolgten Windparkprojekte in diesem Gebiet soll das Windparknetz eine Leistung von rund MW haben. D er Transport elektrischer Energie über Entfernungen von mehr als 100 km erfordert Hochspannungs- Gleichstrom-Übertragungssysteme mit Kabelverbindungen. Wie dies mithilfe der HVDC Light -Technologie erreicht werden kann, hat ABB vor Kurzem mit der Estlink-Verbindung zwischen Finnland und Estland gezeigt, die in der Rekordzeit von knapp 20 Monaten realisiert wurde. Nun hat ABB den Auftrag erhalten, die ersten Anbindungen für das Windparknetz in der Nordsee mit einem 400-MW-HVDC Light-System zu realisieren. Von diesem ersten Anschlusspunkt für mehrere Windparks soll die erzeugte Energie über 128 km Seekabel und 75 km Landkabel zu einem Umspannwerk auf dem deutschen Festland übertragen werden. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie im Artikel Die Zukunft hat begonnen auf Seite 40 dieses Hefts. 9

10 Ein innovatives Jahr 2008 Mit Sicherheit integriert Die Nichtbeachtung der Sicherheit öffnet Unfällen Tür und Tor. Das gilt zu Hause ebenso wie am Arbeitsplatz. In Prozessanlagen unterstützen ausgeklügelte Systeme den Menschen bei der Überwachung der Sicherheit. Traditionell handelt es sich hierbei um Zusatzkomponenten, die unabhängig vom Leitsystem arbeiten. Doch angesichts der steigenden Komplexität in Prozessanlagen erweisen sich diese Systeme als zunehmend unflexibel und kostspielig. Hier kommt das Sicherheitssystem 800xA High Inte grity von ABB in Spiel, das vollständig in die Leittechnikplattform System 800xA integriert werden kann. Als integrierter Bestandteil der Leittechnikplattform System 800xA hat das Sicherheitssystem 800xA High Integrity Zugriff auf alle erforderlichen Prozessdaten und ist in der Lage, dem Bediener alle sicherheitsrelevanten Infor mationen zur Verfügung zu stellen. Dank einer einheitlichen Abfolge von Ereignis- und Alarmbehandlungsfunktionen können die Bediener gefähr liche Ereignisse bereits in ihrer Entstehung analysieren und entsprechende Entscheidungen treffen, um mögliche Folgen abzuwenden bzw. deutlich abzumildern. Themenbereich Da sich die Geräte und Softwaretools für die Prozessleit- und Sicherheitssysteme zum großen Teil ähneln, reduziert sich der erforderliche Schulungsaufwand, das Verständnis wird erleichtert und die Komplexität verringert. Die System 800xA High Integrity-Plattform wird voraussichtlich Ende 2008 nach SIL3 1) zertifiziert. Mehr über die System 800xA High Integrity-Plattform erfahren Sie im Artikel Integrierte Sicherheit auf Seite 44 dieses Hefts. Fußnote 1) SIL (Safety Integrity Level) ist ein Maß für die relative Risikominderung, wobei SIL3 der höchsten Stufe entspricht, die üblicherweise in der Prozessindustrie zu finden ist. Eine neue FlexPicker - Generation Mit dem neu entwickelten FlexPicker der zweiten Generation reagiert ABB auf die Forderungen nach mehr Produktivität in der Handhabungs- und Verpackungsindustrie und unterstreicht ihre führende Position im Bereich der Roboterlösungen. Der neue IRB 360 FlexPicker basiert auf dem äußerst erfolgreichen Konstruktionsprinzip seines Vorgängers IRB 340 und zeichnet sich zudem durch eine höhere Tragkraft, Wartungsfreundlichkeit und Flexibilität aus. Das grundsätzliche Konzept des Delta- Roboters mit drei Armen in Form von Parallelo grammen, die über Kreuzgelenke mit der Werkzeugschnittstelle verbunden sind, blieb erhalten. Die schweren Motorkomponenten sind im Sockelgehäuse untergebracht, was eine schnelle Bewegung der leichten Arme mit wiederholbarer Genauigkeit ermöglicht. Zur Steigerung der Produktivität in räumlich engen Produktionsumgebungen wurde eine kleinere Version entwickelt. Verbesserungen der Bewegungssteuerungen QuickMove und TrueMove sorgen für kürzere Zykluszeiten, sodass dieselbe Produktivität mit weniger Robotern erzielt werden kann, was wiederum Platz spart. Die verbesserte Bewegungssteuerung, mit der alle FlexPicker der Generation IRB 360 ausgestattet sind, ermöglicht höhere Traglasten und verhindert Kollisionsschäden durch rechtzeitiges Erkennen von Fehlfunktionen und Anhalten des Roboters. Aufgrund der hohen Anforderungen in der Lebensmittelindustrie wurde eine Version des FlexPicker entwickelt, die sich leicht mit heißem Wasser unter hohem Druck reinigen lässt. Dank allgemeiner Verbesserungen der Langlebigkeit einzelner Komponenten ist die neue Generation des FlexPicker zudem robuster und wartungsärmer. Mehr hierzu erfahren Sie im Artikel Flexibler Helfer auf Seite 29 dieses Hefts. 10

11 Produktinnovationen Living Space Gebäudesteuerung in einer völlig neuen Dimension Bernhard Dörstel Wir leben in einer Gesellschaft, in der der Online-Zugriff auf Informationen aller Art schon fast zur Selbstverständlichkeit gehört. Mobiltelefone vereinen eine Vielzahl von Funktionen, die vom einfachen Telefonieren über das Fotografieren und Filmen, das Abspielen von Musik in höchster Qualität bis hin zum Surfen im Internet und Schreiben von s reichen. Eine ähnlich universelle Plattform ist nun erstmals auch in einem Bereich von großer praktischer Bedeutung verfügbar: der Steuerung von Gebäuden. ABB hat mit dem Living Space -Konzept von Busch-Jaeger eine neue Generation der Gebäudesystemtechnik entwickelt, die ein Höchstmaß an Flexibilität ermöglicht und Komfort optimal mit Energieeffizienz und Sicherheit verbindet. Mit Living Space wird nicht nur der Wunsch nach umfassenden Informationen, sondern auch die dringend erforderliche Optimierung des Energieverbrauchs in Gebäuden erfüllt. 11

12 Living Space Produktinnovationen Moderne Gebäudesystemtechnik spielt eine Schlüsselrolle bei der Senkung des Energieverbrauchs von Gebäuden. Laut aktuellen Untersuchungen beträgt das Einsparungspotenzial beim Einsatz von umfassenden Steuerungen, die sowohl die Beleuchtung als auch die Klimaregelung eines Gebäudes erfassen, nahezu 60 %. Doch obwohl dieses Potenzial identifiziert ist und eine Umsetzung der Maßnahmen dringend erforderlich wäre, werden universelle Steuerungen nicht überall eingesetzt. Warum ist das so? Auch in hoch industrialisierten Ländern scheuen sich viele Menschen, vermeintlich komplizierte Technik einzusetzen und zu bedienen. Die Erfahrungen mit Videorecordern, Fernsehgeräten oder gar PCs, bei denen umfangreiches Studium von dicken Handbüchern nötig war, bevor man die Geräte benutzen konnte, klingt noch nach. Die Konsumgüterindustrie hat diese Hemmschwelle erkannt und bemüht sich seit langem, narrensichere Bedienungen für komplizierte Geräte zu entwickeln. Um für den Anwender attraktiv zu sein, muss energiesparende Gebäudesystemtechnik die große Vielfalt an technischen Möglichkeiten dem Anwender adäquat präsentieren bzw. in intuitive Bedienoberflächen integrieren. Ein weiteres Schlüsselelement für die Verbreitung der Technik ist ein anspruchsvolles Design. Da die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche das Einzige ist, was man von der dahinterliegenden Technik sieht, ist es für die Akzeptanz besonders wichtig, wenn Eleganz und Stil das Gefühl verstärken, etwas Sinnvolles für die Umwelt zu tun. Das Einsparungspotenzial beim Einsatz von umfassenden Steuerungen, die sowohl die Beleuchtung als auch die Klimaregelung eines Gebäudes erfassen, beträgt nahezu 60 %. Die stilvolle Darbietung von versteckter Intelligenz im Gebäude unterstreicht bei den meisten Menschen ein positives Lebensgefühl und ist als Türöffner für innovative Technologie nicht zu unterschätzen. 1 Beispiel für eine Lichtszenen-Atmosphäre, die mit nur einem Knopfdruck eingeschaltet werden kann ABB hat dieses Bedürfnis erkannt und ihre Produkte und Systeme für die Gebäudetechnik hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Eleganz auf ein neues Niveau gehoben. Die innovativen Lösungen Busch-priOn und Busch-ComfortPanel von Busch- Jaeger werden bei der breiten Einführung von mehr Energieeffizienz und Sicherheit in Gebäuden aller Art eine Pionierrolle spielen. Hierbei machen vermeintlich kleine Details den Unterschied aus zum Beispiel eine konsequente Farbcodierung, die einer Funktion wie Beleuchtung, Jalousie, Heizung oder Lichtszenen eine Farbe zuordnet. Für alle Funktionen aus dem Bereich der Beleuchtung steht die Farbe Gelb (als Symbol für Sonne und Helligkeit), der Bereich Heizung ist orange gekennzeichnet (für Wärme und Wohlbehagen), und für die Jalousiesteuerung steht Blau (als Symbol für Kühle und die Farbe des Himmels). Violett bzw. Magenta als Farbe der Extravaganz oder auch des Theaters und der Inszenierung markiert Lichtszenen 1. Solche Kennzeichnungen werden international verstanden und funktionieren sprachunabhängig. Die stilvolle Darbietung von versteckter Intelligenz im Gebäude unterstreicht bei den meisten Menschen ein positives Lebensgefühl. Das Bedienkonzept ist die Basis für das neue Produktsortiment von Busch-Jaeger, das von einer dezentralen Steuereinheit bis hin zum zentralen, multimedialen Panel alle Varianten bietet, die in modernen Gebäuden sinnvoll eingesetzt werden können. Eine Steuereinheit für alle Räume Die neue dezentrale Raumsteuereinheit Busch-priOn schlägt den Bogen vom klassischen Schalterprogramm zu den Panel-Lösungen von Busch- Jaeger. Busch-priOn ermöglicht die intuitive und übersichtliche Bedienung von Komponenten der Gebäudesystemtechnik wie Beleuchtung, Heizung/Klima oder Jalousien. Ein wesentlicher Bestandteil für den Nutzungskomfort ist das farborientierte 12

13 Living Space Produktinnovationen Bedienkonzept. Der modulare Aufbau von Busch-priOn bietet zudem alle Möglichkeiten für eine individuelle Anpassung an die jeweiligen Bedürfnisse der Anwender 2. Das Drehbedienelement ist ein sehr markantes, geradezu stilbildendes Designdetail, das den Benutzern schon von anderen Anwendungen her vertraut ist. Die Vielfalt der Funktionen eröffnet zahlreiche individuelle Gestaltungsfreiräume. Licht, Jalousien und Unterhaltungselektronik lassen sich einzeln schalten oder als komplette Wohnszenen gestalten. So lässt sich mit nur einem Knopfdruck die gewünschte Wohnatmosphäre schaffen: Das Licht wird gedimmt, die Jalousien schließen sich, und die Lieblingsmusik erklingt. Bei der Entwicklung des Busch-priOn hatten Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit oberste Priorität. Die Bedienung erfolgt über Flächen- oder Drehbedienelemente. Zentrales Modul ist ein TFT-Grafikdisplay (Thin-Film- Transistor) in Kombination mit einem Drehbedienelement. Die feinfühlige Rasterung des farblich hinterleuchteten Drehknopfs erlaubt in Verbindung mit dem übersichtlich strukturierten Display eine intuitive und sichere Bedienung sämtlicher Funktionen 3. Jede Funktion lässt sich schnell und komfortabel anwählen und beeinflussen. Einzelne Leuchten können direkt angesteuert und gedimmt werden. Auch Jalousien und Rollläden reagieren auf einen Dreh, und die Einzelraum-Temperaturregelung erlaubt die individuelle Einstellung des Klimas an jedem Ort im Gebäude. Mit dem Drehbedienelement ist ein sehr markantes, geradezu stilbildendes Designdetail entstanden, das den Benutzern schon von anderen Anwendungen zum Beispiel im Auto oder vom ipod her vertraut ist. Das Drehbedienelement lässt sich mit unterschiedlichen Modulen kombinieren bzw. ergänzen. Alle Bedienelemente des Systems, einschließlich des TFT-Displays, verfügen über eine umschaltbare Tag- und Nachtbeleuchtung, mit der sich angepasste Helligkeitsstufen realisieren lassen. Für Komfort und mehr Energieeffizienz sorgt der optionale Infrarotempfänger und Näherungssensor an der oberen Abschlussleiste des Busch-pri- On. Nähert sich ein Bewohner, aktiviert er automatisch die Hintergrundbeleuchtung der Raumsteuereinheit. Auch die untere Abschlussleiste verbindet Design und Nutzen auf intelligente Art und Weise. Sie ist mit einem Temperaturfühler und Raumtemperaturregler kombinierbar. Ein Fenster zur Welt Mit dem neuen Busch-ComfortPanel erweitert Busch-Jaeger sein Panel- Programm um eine besonders innovative Variante. In Design und Materialausführung orientiert sich das Busch- ComfortPanel am mehrfach preisgekrönten Controlpanel, bietet aber einen erheblich erweiterten Funktionsumfang und ein größeres Display. Die Grenzen zwischen Gebäudesystemtechnik, Home-Entertainment und IP-basierter Kommunikation werden mit dem Busch-ComfortPanel praktisch aufgelöst. Alle Bedienelemente einschließlich des TFT-Displays verfügen über eine umschaltbare Tag- und Nachtbeleuchtung, mit der sich angepasste Helligkeitsstufen realisieren lassen. Mit der erstmals realisierten Möglichkeit, auch IP- und LAN- bzw. WLANbasierte Anwendungen aus den Bereichen Home-Entertainment und IP- basierte Kommunikation anzuzeigen und zu steuern, wird das Busch- ComfortPanel zur intelligenten Ergänzung für den privaten Internet-PC und kann diesen teilweise sogar ersetzen 4. So verfügen die Bewohner 3 Busch-priOn Dreifach-Kombination in der Ausführung Glas schwarz 2 Bedienelement einfach a und Bedienelement dreifach b mit intuitiver Farbkodierung und Symbolik a b 13

14 Living Space Produktinnovationen 4 Busch-ComfortPanel mit intelligenter Vernetzung von Gebäudesystemtechnik, IP-basierter Kommunikation und Home-Entertainment 5 Darstellung der Energieverbrauchsdaten auf dem Busch-ComfortPanel nicht nur über eine Steuerungszentrale für die gesamte Gebäudesystemtechnik, sondern gleichzeitig über eine intuitiv bedienbare Kommunikationszentrale. Den aktuellen Wetterbericht oder den Börsenticker im Internet abrufen, s empfangen, die Lieblingsmusik abspielen, Videoclips ansehen all das ist mit dem Busch-ComfortPanel möglich. Natürlich bietet auch das neue Busch- ComfortPanel alle Möglichkeiten zur komfortablen Steuerung der Haustechnik. Für die unterschiedlichen Schaltund Steuerungsfunktionen werden übersichtliche Bedienseiten aufgerufen. Die Funktionen sind individuell festlegbar und umfassen alle Bereiche des intelligenten Wohnens von der Heizung und Klimatisierung über die Lichtregelung und den Sonnenschutz bis hin zu Stör- und Alarmmeldungen. Auch Videosignale externer Überwachungssysteme wie einer Kamera im Außenbereich sind auf das Display des Panels übertragbar. Die Darstellung der unterschiedlichen Anwendungen wird auf einem hochauflösenden Farbbildschirm im 16:9-Format präsentiert. Abgebildet werden auf dem Touchscreen zum Beispiel die Raumstrukturen eines Hauses in Form von Grundrissen und Hintergrundbildern der Räume mit integrierten Bedienflächen oder klassischen Schaltflächen. Alle Bedienelemente sind Bestandteil des intuitiven Bedienkonzepts, mit dem sich der Nutzer in jeder Umgebung sofort zurechtfindet. Den Verbrauch kennen hilft Energie sparen Es gibt viele Möglichkeiten, den Energieverbrauch eines Gebäudes zu optimieren und damit sowohl für die Umwelt als auch für das eigene Budget einen positiven Beitrag zu leisten. Die Optimierung erfordert jedoch eine entsprechende Messung des Verbrauchs, um die Sparmaßnahmen auf ihren Erfolg hin überprüfen zu können. Genau das bietet das Busch- ComfortPanel, mit dem Verbrauchsdaten wie der aktuelle Stromverbrauch in Form von anschaulichen Diagrammen auf dem Display visualisiert werden können 5. Die Vorraussetzungen zur Entlastung der Umwelt und zur Einsparung von Energiekosten sind damit in jedem Gebäude gegeben, das mit der neuen Generation der ABB-Gebäudetechnik von Busch-Jaeger ausgerüstet ist. Die ABB-Innovationen bieten hier ein Höchstmaß an Energieeffizienz ohne Einbußen beim Wohnkomfort. Busch-ComfortPanel und Busch-priOn werden ab Januar 2009 lieferbar sein. Bernhard Dörstel Busch-Jaeger Elektro GmbH Ein Unternehmen der ABB-Gruppe Lüdenscheid, Deutschland 14

15 Produktinnovationen Auf den Punkt Innovative Entwicklung kostengünstiger intelligenter Relais für Verteilungsanwendungen Bernhard Deck, Vijay Shah, Kornel Scherrer, Gerhard Salge Um der steigenden Nachfrage nach kostengünstigen intelligenten elektronischen Geräten zu begegnen, entwickelt ABB ein eigenes Sortiment an Lowend-Relais. In diesem Zusammenhang startete das Unternehmen Ende 2005 das Programm RE_60_, in dessen Mittelpunkt die Entwicklung der Relaistypen REJ601, REF601 und REJ603 stand. Bei den Relais REJ601 und REF601 handelt es sich um dreiphasige Überstrom- und Erdschlussrelais mit externer Stromversorgung und Rogowski-Sensor-Schnittstellen. Das REJ603 hingegen ist ein dreiphasiges Überstrom- und Erdschlussrelais mit eigener Stromversorgung und spezieller Stromwandler-Schnittstelle. Als erstes dieser Produkte wurde das REJ603 auf dem Markt eingeführt, das REF601 soll demnächst folgen. 15

16 Auf den Punkt Produktinnovationen Damit ein Produkt im kostengünstigen Lowend-Segment erfolgreich sein kann, gilt es bei der Entwicklung eine Reihe wichtiger Faktoren zu berücksichtigen: Die Gesamtkosten des Geräts einschließlich Design und Entwicklung sollten möglichst gering sein, eine erweiterte Funktionalität sollte integriert sein, und die Zeit bis zur Markteinführung sollte kurz sein. Um diese Kriterien erfüllen zu können, wählte ABB einen sogenannten First-Time-Right - Ansatz, bei dem nur ein Prototyp erstellt wird und jegliche Überarbeitungen und Modifikationen vermieden werden. Dies bedeutet, dass die Anforderungen von Beginn an klar sein müssen. Außerdem war eine intensive und umfassende Prüfung des mechanischen und elektrischen Designs im Hinblick auf funktionelle, finanzielle und Umweltaspekte (EMV 1), Temperatur, Vibrationen) erforderlich. Die ersten Ent- Infobox 1 Das ABB Gate-Modell Ein Gate-Modell ist ein Entscheidungsunterstützungswerkzeug im Projekt- und Businessmanagement. Der Name stammt von den sogenannten Gates, die das Ende bedeutender Projektmeilensteine markieren. Ist ein solches Gate erreicht, wird der Fortschritt geprüft, und es werden zukünftige Maßnahmen beschlossen. würfe wurden innerhalb des Unternehmens verbreitet, um sicherzustellen, dass möglichst viele Mängel vor der Prototypenphase aufgedeckt werden. Für einige Details wurden zur vollständigen Prüfung der Funktionalitäten und Anforderungen kleinere Vorstudien durchgeführt. Durch die strikte Anwendung des ABB Gate-Modells Infobox 1 während des Designprozesses und die intensive Typprüfung des ersten Lowend-Relais konnte das Relais schließlich den Weg aus dem Design-Center in die Produktion nehmen. Das neue REJ603 ist das erste einer ganz neuen Serie von kostengünstigen Lowend-Geräten. Anforderungsplanung Für eine erfolgreiche First-Time- Right -Entwicklung müssen die Anforderungen sonnenklar sein. Zur Verwaltung dieser Anforderungen wurde ein fortschrittliches Anforderungsmanagementtool verwendet, das dabei half, die anfänglichen Marktanforderungen mithilfe von Eingaben verschiedener Endkunden zu definieren, die durch die aktive Beteiligung von Produktmanagern rund um den Globus gewonnen wurden. Diese Anforderungen wurden innerhalb von drei Monaten verfeinert. Spezielle Vorstudien halfen außerdem dabei, den besten Ansatz für die kritischeren Aspekte des Projekts zu bestimmen. Nachdem die Marktanforderungen festgelegt waren, wurden Produktspezifikationen erstellt, um die jeweiligen Implementierungsstrategien zu bestimmen. Der aktive Dialog zwischen dem Produktmanagement und den Forschungs- und Entwicklungsteams trug in dieser Phase zur Erstellung der äußerst stabilen Anforderungen bei. Produktdesign Eine effiziente Produktentwicklung erfordert die Integration und Koordination mehrerer Funktionsbereiche 1. Um das Ziel First-Time-Right zu erreichen, wurde bei allen Aspekten der Prototypentwicklung besonderes Augenmerk auf umfassende Simulationen gelegt. Die elektrischen Designs wurden im Hinblick auf funktionelle, finanzielle und Umweltgesichtpunkte eingehend geprüft 2. Nach Prüfung der Komponentenspezifikationen wurden Prinzipschaltpläne für den funktionellen Teil des Designs erstellt. Durch Standardisierung der Komponenten wird sichergestellt, dass die meisten der gewählten Komponenten auch von alternativen Herstellern bezogen werden können und dass sie den erweiterten Anforderungen von ABB entsprechen. So können durch die Nutzung gleicher Komponenten für andere Produkte der Geschäftseinheit Verteilungsautomatisierung Kosten eingespart werden. 1 Eine effiziente Produktentwicklung erfordert die Integration und Koordination verschiedener Funktionsbereiche. 2 Konzeption eines intelligenten elektronischen Geräts (IED) vom Prinzipschaltplan zum Prototypen Hardware (analog, digital) Energieversorgung Konformität Typprüfung Schaltplan Bauteilanordnung Mechanische Modellierung Eingebettete Software IEDs Mechanisches Design Leiterplattendesign Schutzalgorithmen Leiterplattenlayout Mensch- Maschine- Schnittstelle Physische Prototypen Virtuelles Prototyping Virtuelle Integration 16

17 Auf den Punkt Produktinnovationen Bei der Wahl des digitalen Kerns (Mikrocontrollers) galt es, die notwendige Flexibilität der Architektur zur Erfüllung der kurz- und langfristigen Entwicklungsanforderungen des Produkts zu berücksichtigen (mit skalierbaren Merkmalen und der Wiederverwendbarkeit von Code). Die Schaltpläne wurden schließlich mithilfe von Standard-Bauteilbibliotheken in Leiterplattenlayouts übertragen. Dies erfolgte gemäß allgemeiner Richtlinien für die Spezifikation von bestückten Leiterplatten (sog. PC- BAs 2) ), um eine Verkürzung der Zykluszeit bei der Herstellung der Leiterplatten sicherzustellen. Die Leiterplattenlayouts wurden außerdem auf ihre Unempfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Störungen geprüft. Eingebetteter Code, der zu den festen Bestandteilen des Produkts gehört, wurde in einer höheren Programmiersprache verfasst. Der Code ist so strukturiert, dass eine maximale Wiederverwendbarkeit einzelner Module gewährleistet ist. Das Profiling des Codes (d. h. die Analyse des Laufzeitverhaltens der Software) in einer simulierten Umgebung erleichterte zudem die Einschätzung der Echtzeit- Performance entscheidender Module und ermöglichte so einer Reduzierung des postintegrativen Aufwands. Außerdem wurde spezieller Hardware- Testcode für die Platinen entwickelt, mit dem die grundlegende Hardwarebereitschaft sofort nach Empfang der bestückten Platinen getestet werden kann. Die Entwicklung des mechanischen Designs erfolgte parallel. Dazu gehörte auch die Erfassung von 3-D- Modellen der bestückten Platinen. Durch virtuelle Modellierung (Soft Modeling) des gesamten Produkts konnte der innere Aufbau optimiert Fußnoten 1) EMV = elektromagnetische Verträglichkeit 2) PCBA = Printed Circuit Board Assembly und der verfügbare Raum effizient genutzt werden. Außerdem half dieser Ansatz dabei, physische Probleme im Zusammenhang mit Fehlpassungen zwischen den PCBAs oder zwischen den PCBAs und der Mechanik zu verhindern. So konnten mehrfache Iterationen und damit verbundene Konflikte, wie sie typischerweise in einem traditionellen Entwicklungszyklus auftreten, minimiert werden. Nach der virtuellen Modellierung der Produkte wurden sogenannte DFA- (Design for Assembly) und DFM-Analysen (Design for Manufacturing) im Hinblick auf die montage- bzw. fertigungsgerechte Produktentwicklung an den integrierten virtuellen Prototypen durchgeführt. So konnten alle kritischen Aspekte abgedeckt und gleichzeitig kürzere Zykluszeiten an der Fertigungslinie sichergestellt werden. Ein automatisiertes Testsystem, das verkürzte Testzyklen bei der Fertigung im Werk ermöglicht, wurde ebenfalls konzipiert. Das System hilft bei der Durchführung der Funktionsprüfung für jedes Muster und stellt eine einheitliche Prüfplattform für die intelligenten elektronischen Geräte (IEDs) der ABB-Geschäftseinheit Verteilungsautomatisierung dar. Technische Besonderheiten des REJ603 Das REJ603 3 ist ein dreiphasiges, ungerichtetes Überstrom- und Erdschluss-Schutzrelais mit eigener Stromversorgung und DMT 3) - und IDMT 4) - Eigenschaften. Das Relais bietet zweistufigen Kurzschluss- und Überstromzeitschutz gegen zweiphasige Kurschlüsse und Erdschlüsse und ist unempfindlich gegen Magnetisierungsstromstöße. Außerdem verfügt es über umfangreiche Selbstdiagnosefunktionen und eine ausfallsichere Funktion, die dafür sorgt, dass der Leistungsschalter ausgelöst wird, 3 REJ603 mit eigener Stromversorgung für den Sekundärverteilungsschutz Infobox 2 Zusätzliche Eigenschaften des REJ603 Zwei Möglichkeiten der Erdschlussmessung: interne Berechnung und externer Summenstromwandler-Eingang Integrierte IDMT-Kennlinien (IEC und speziell) zur Erfüllung der Zeitkoordinationsanforderungen im Sekundärverteilungsschutz Kondensator-Entladeimpulsausgang für eine energiearme Auslösespule Integrierte elektromagnetische Auslöseanzeige mit manueller Rücksetzung Einfache Einstellung über DIP-Schalter, geschützt durch eine durchsichtige Abdeckung Kompaktes Design und Montageeinrichtungen für Ringkabelschaltanlagen Testeinrichtung zur Prüfung des gesamten Systems einschließlich Primärstromwandler, Relais und Auslösespule Externer Binäreingang (aktiviert durch eine externe Spannung) zur Fernauslösung des Leistungsschalters 3) DMT = Definite Minimum Time. Ein DMT-Relais ist so ausgelegt, dass die zum Auslösen benötigte Zeit über den Arbeitsstrombereich des Relais annähernd konstant ist. 4) IDMT = Inverse Definite Minimum Time. Bei einem IDMT-Relais verhält sich die zum Auslösen benötigte Zeit über Teile des Arbeitsbereichs umgekehrt zum Strom. 5) Ein REF-Relais übernimmt Abzweigschutz- und Steueraufgaben, während ein REJ-Relais ein reines Schutzgerät ist. 17

18 Auf den Punkt Produktinnovationen Das Relais RE_601 zeichnet sich durch ein benutzerfreundliches Design aus. Die vorkonfigurierten Ein-/Ausgänge und das universelle Netzteil ermöglichen eine einfache Anpassung an die Bedürfnisse des Kunden. Online-Messwenn der Phasenstrom das 20-fache des maximalen Nennstroms übersteigt und eine kritische interne Störung im Relais vorliegt. Einige der zusätzlichen Eigenschaften des REJ603 sind in der Infobox 2 aufgeführt. Anwendungsbereich Das REJ603 ist für den selektiven Kurzschluss- und Erdschlussschutz von Abzweigen in Sekundärverteilungsnetzen und für den Schutz von Transformatoren in der Energieversorgung und Industrie ausgelegt. Bei dem Gerät handelt es sich um ein numerisches Relais, das ohne externe Versorgungsspannung auskommt. Damit eignet es sich ideal für den Einsatz an entlegenen Orten, an denen keine externe Stromversorgung zur Verfügung steht. Das Relais wird vornehmlich in Ringkabelschaltanlagen innerhalb von Verteilnetzen eingesetzt und entnimmt seine Energie von den Primärstromwandlern 5. Das REJ603 ist bereits auf dem Markt erhältlich. REJ601 und REF601 Das REJ601 bzw. REF601 5) ist ein dreiphasiges, ungerichtetes Überstromund Erdschlussschutzrelais mit exter- ner Stromversorgung und DMT- und IDMT-Eigenschaften. Die Messung des Phasenstroms erfolgt mithilfe von Rogowski-Sensoren. Das Relais bietet dreistufigen Kurzschluss- und Überstromzeitschutz gegen zweiphasige Kurschlüsse sowie zweistufigen Schutz gegen Erdschlüsse und ist unempfindlich gegen Magnetisierungsstromstöße. Außerdem verfügt es über umfangreiche Selbstdiagnosefunktionen. Der integrierte Schutz der Geräte vom Typ RE_601 4 und die Vorzüge moderner Stromsensoren sorgen für eine höhere Zuverlässigkeit, Kompaktheit und Sicherheit von Mittelspannungs-Schaltanlagen. 4 Die Relais REF601 a REJ601 b von ABB a daten und Störungen, Ereignisse und Fehlerprotokolle werden auf einem LCD-Display und fünf dedizierten LEDs deutlich angezeigt, was eine schnelle Analyse und Reaktion ermöglicht. Über eine optionale serielle Kommunikation kann das Relais außerdem zur Fernsteuerung und -überwachung an ein Leitsystem angeschlossen werden. Einige weitere Merkmale des RE_601 sind in der Infobox 3 aufgeführt. Anwendungsbereich Das RE_601 ist ein numerisches Abzweigschutzrelais, das zum Schutz und zur Steuerung von elektrischen Systemen in Primär- und Sekundärverteilnetzen in der Industrie und Energieversorgung vorgesehen ist 6. Das Relais wird vornehmlich mit ABB-Leistungsschaltern vom Typ VD4/HD4-R b Infobox 3 Zusätzliche Eigenschaften des RE_601 Integrierte IDMT-Kennlinien (IEC und speziell) zur Erfüllung der Zeitkoordinationsanforderungen im Sekundärverteilungs schutz Sensorschnittstelle beseitigt die Notwendigkeit von Stromwandlern mit unterschiedlichen Nennwerten Vier Strombereiche wählbar LED-Anzeigen für Bereitschaft, interner Relaisfehler, Schutzbeginn und Auslösung Separate LEDs zur Anzeige von Phasenüberstrom und Erdschluss Universelles Netzteil sichert die Kompatibilität mit unterschiedlichen Versorgungsspannungszuständen Externer Eingang für Fernauslösung und Fernrücksetzung Lokale und dezentrale Steuerung des Leistungsschalters (nur REF601) Optionale serielle Fernkommunikation per MODBUS-RTU-Protokoll Testeinrichtung für die Relaishardware 18

19 Auf den Punkt Produktinnovationen 4 Schaltplan des Abzweigschutzrelais REJ603 mit eigener Stromversorgung 6 Schaltplan des Überstrom- und Erdschluss-Schutzrelais REF601 REF601 XK5 XK6 Eingang R-Phase Eingang Y-Phase + Uaux - XK REJ603 XK7 Eingang B-Phase S1 S2 C D S1 S2 C D S1 Messung S2 C Test D Messung Test Messung Test X2-3/S1 X2-4/S2 X2-1/C X2-2/D X2-7/51 X2-8/S2 X2-5/C X2-6/D X1-4/S1 X1-3/S2 X1-5/C X1-6/D X1-2/S1 X1-1/S2 X1-9/BI(+) X1-7/TC(+) X1-8/TC(-) L3 L2 N L1 E X2-9/E XK8 1 2 XK XK XK A Eingang Erde BI: Fernsteuerung BI: Fernrücksetzung BI: Schalter schließen BI: Schalter öffnen B - B + IG A - A + Auslösung* Auslösung Erdschluss Auslösung Überstrom Gerät bereit Schalter schließen Schalter öffnen XK XK XK X1-10/BI(-) * Auslöseanordnung gemäß ENEL DK 5600 eingesetzt. Ihre kompakte Größe und einzigartigen technischen Merkmale machen die RE_601 Serie zur idealen Lösung für Nachrüstungen und Implementierungen mit begrenztem Platzangebot. Die Relais besitzen eine geringe Einbautiefe und keine losen Teile und lassen sich leicht an Leistungs- schaltern wie dem ABB VD4/HD4-R installieren. Die Markteinführung der RE_601 Serie ist für das vierte Quartal 2008 vorgesehen. Bernhard Deck ABB Medium Voltage Products Baden, Schweiz Vijay Shah ABB Medium Voltage Products Gujarat, Indien Kornel Scherrer ABB Power Products Zürich, Schweiz Gerhard Salge ABB Medium Voltage Products Ratingen, Deutschland 19

20 Produktinnovationen Spannende Entwicklung Ultrahochspannungs-Schaltanlagen in China Walter Holaus, Fredi Stucki Der Bedarf an elektrischer Energie in China ist sehr groß. Überall werden riesige Kraftwerke gebaut, und riesige Energiemengen müssen über Tausende von Kilometern zu den Verbrauchern in den Megastädten übertragen werden. Da bei derartigen Dimensionen erhebliche Leitungsverluste auftreten, hat sich der staatliche Netzbetreiber State Grid Corporation of China (SGCC) für eine Übertragung mit kv Wechselspannung entschieden, um diese Verluste so gering wie möglich zu halten, und hat damit eine neue Ära in der elektrischen Energieübertragung eingeläutet. Gemeinsam mit ihren Partnern und Zulieferern hat ABB das Herzstück eines solchen Systems entwickelt: gasisolierte Schaltanlagen, die den hohen Anforderungen dieses neuen Spannungsniveaus standhalten. 20

Pressemitteilung. Busch-ComfortPanel die neue Dimension der Gebäudeautomation jetzt in zwei Versionen

Pressemitteilung. Busch-ComfortPanel die neue Dimension der Gebäudeautomation jetzt in zwei Versionen 1 von Busch-ComfortPanel die neue Dimension der Gebäudeautomation jetzt in zwei Versionen Erfolgreiches Panel für die KNX-Gebäudesystemtechnik konsequent weiterentwickelt Mit Busch-ComfortTouch App perfekt

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

HausautOMatiOn. DiE richtige EntscHEiDung! MY HOME. MY FaMilY. HOME MY

HausautOMatiOn. DiE richtige EntscHEiDung! MY HOME. MY FaMilY. HOME MY Hausautomation. Die richtige Entscheidung! MY Home. My Family. MY HOME Gibt es eine Technik, die unser Zuhause für die ganze Familie noch lebenswerter macht? MY Home Technik, die sich Ihrem Leben anpasst.

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Standalone dreiphasiges USV System PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Hohe Performance dank innovater USV-Technologie ABB hat im Bereich

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Optimierung des Energieverbrauchs eingebetteter Software

Optimierung des Energieverbrauchs eingebetteter Software Optimierung des Energieverbrauchs eingebetteter Software Welchen Einfluss hat eine Programmänderung auf den Energiebedarf einer Applikation? Welcher Programmteil verursacht den größten Energieverbrauch?

Mehr

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010

NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 NEWSLETTER DER SCHRÉDER GROUP N 40 2010 LEISTUNGSSTARKE PHOTOMETRISCHE 1 LED-ENGINES Schréder hat 2 photometrische Konzepte ausgearbeitet, um allen Anwendungsbereichen in der Stadt- und StraSSenbeleuchtung

Mehr

NEU. TechniHome. Intelligenter wohnen. Steuerung. Sicherheit Energieeffi zienz Messung. Kamera. Komfort. www.technihome.de

NEU. TechniHome. Intelligenter wohnen. Steuerung. Sicherheit Energieeffi zienz Messung. Kamera. Komfort. www.technihome.de NEU TechniHome Intelligenter wohnen Kamera Bewegungsmelder Rauchmelder Fenstersensor Temperaturregler Energieregler Sicherheit Energieeffi zienz Messung Komfort www.technihome.de TechniHome TechniHome

Mehr

EDS das Energiemanagement aus der Ferne

EDS das Energiemanagement aus der Ferne . Energiemanager das Energiemanagement aus der Ferne Elektrische Energieeffizienz Das. Energiemanager Energiemanagement aus der Ferne CIRCUTOR hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von effizienten

Mehr

WAGO-Funkempfänger basierend auf EnOcean-Technologie

WAGO-Funkempfänger basierend auf EnOcean-Technologie WAGO-Funkempfänger basierend auf EnOcean-Technologie Gebäudeautomation Perfekt gesteckt, drahtlos geschaltet WAGO-Produkte, von der Dosenklemme bis zum Feldbusknoten, sind in der Gebäudetechnik fest etabliert.

Mehr

DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN

DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN Die neue Generation intelligenter Smart Grids erfordert noch anspruchsvollere Systeme zur Schaltanlagenautomatisierung, die den Energieversorgungsunternehmen

Mehr

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik 16.07.2015 Jochen Seidler Die Entwicklung zur Industrie 4.0 4. Industrielle Revolution auf Basis von Cyber-Physical Systems Industrie 4.0 2. Industrielle

Mehr

A smart home. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. a smart plan.

A smart home. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. a smart plan. A smart home starts with a smart plan. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. Ein Smart Home bzw. intelligentes Haus ist ganz sicher eine gute Sache. Es bietet Ihnen mehr Komfort, mehr Sicherheit

Mehr

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren?

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Dr. Michael Metzger Projektleiter Siemens Corporate Technology Copyright Selbstorganisierendes Energie- Automatisierungssystem

Mehr

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Intelligente Netze und Laststeuerung im Haushaltssektor Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Technische Universität Graz Institut für www.ifea.tugraz.at Übersicht

Mehr

Offene IP-Technologie bringt Vorteile für die Zutrittskontrolle. AXIS A1001 Netzwerk Tür-Controller

Offene IP-Technologie bringt Vorteile für die Zutrittskontrolle. AXIS A1001 Netzwerk Tür-Controller Offene IP-Technologie bringt Vorteile für die Zutrittskontrolle. AXIS A1001 Netzwerk Tür-Controller Öffnen Sie die Tür in die Zukunft. Mit dem AXIS A1001 Netzwerk Tür-Controller betreten wir eine neue

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Warum messen? Die elektrischer Energieversorgung ist der teuerste Posten unter allen variablen Kosten in einem Rechenzentrum. Allein schon aus diesem Grund

Mehr

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App 52399 Merzenich Telefon 02275 / 9196-44 Telefax 02275 / 9196-46 Internet : www.contronics.de e-mail : mail@contronics.de HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App Kostenlose App für komfortable Steuerung

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Accedian Networks ist spezialisiert auf die Herstellung von of Ethernet Abgrenzungsgeräten Ethernet Demarcation Device (EDD). Accedian s EtherNID EDD wird auf

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Herzlich willkommen im Wohnmobil der Zukunft!

Herzlich willkommen im Wohnmobil der Zukunft! Herzlich willkommen im Wohnmobil der Zukunft! Herzlich willkommen im Wohnmobil der Zukunft. STEUERUNG MULTIMEDIA BELEUCHTUNG alphatronics MOBILE HOME AUTOMATION Steuerung unterschiedlichster Komponenten

Mehr

LabCon -die einfach clevere Serverraum-und Rechenzentrumsüberwachung auf Nagios-/ Icinga-Basis

LabCon -die einfach clevere Serverraum-und Rechenzentrumsüberwachung auf Nagios-/ Icinga-Basis LabCon -die einfach clevere Serverraum-und Rechenzentrumsüberwachung auf Nagios-/ Icinga-Basis 230 V Netzspannungsanalyse Zugangskontrolle Klimakontrolle Energieerfassung Installation binnen Minuten Website:

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Eingebettete Überwachung mit MIDAS boom

Eingebettete Überwachung mit MIDAS boom Anwenderfall Eingebettete Überwachung mit MIDAS boom IT-Überwachung und das Internet der Dinge". Inhalt Situation... 3 Lösung... 4 Kontakt... 6 Blue Elephant Systems... 6 Copyright... 6 BLUE ELEPHANT SYSTEMS

Mehr

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH smartrtu ME 4012 PA-N Neben vielen universellen Anwendungen liegt der Fokus des Einsatzes dieser Gerätefamilie in AufgabensteIlungen, wie z.b. der Windparkregelungen und Überwachung und Steuerung von Ortsnetzstationen

Mehr

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT!

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sicherheit auf allen Ebenen! Sicherheitssysteme Altendorfer bietet hochentwickelte Sicherheitstechnik

Mehr

Referenzbericht Öl & Gas

Referenzbericht Öl & Gas Zentrales Leitsystem für die Gasversorgung Umsetzung einer unternehmensweiten Plattform zum Echtzeitdatenmanagement mit SIMATIC WinCC Open Architecture Bis zum Jahr 2010 nutzte EDP Naturgas Energia vier

Mehr

Metasys Energy Dashboard

Metasys Energy Dashboard Metasys Energy Dashboard Einführung Einführung Gebäude verbrauchen eine große Menge Energie. Global entfallen 38 Prozent des Primärenergieverbrauchs auf den Betrieb von Gebäuden. Ein optimierter Energieverbrauch

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

MONITORS IN MOMENTS. Case Study Diplomat Sportwetten GmbH

MONITORS IN MOMENTS. Case Study Diplomat Sportwetten GmbH Case Study Diplomat Sportwetten GmbH 2013 Case Study - Diplomat Sportwetten GmbH Seite 01 // FIRMENPROFIL Diplomat Sportwetten GmbH steht für jahrelange Erfahrung im Bereich Hundewetten. Das allererste

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Messen ist Wissen Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Untersuchung über optimale Arbeitsplatzbelegung und Raumnutzung In traditionellen Büro- und Schulumgebungen, wo jeder seinen eigenen

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Überwachen von Monitoring-Stationen mit R&S ARGUS SIS

Überwachen von Monitoring-Stationen mit R&S ARGUS SIS Überwachen von Monitoring-en mit R&S ARGUS SIS Ist bei den unbemannten Monitoring-en alles in Ordnung? Diese Frage, die sich den Verantwortlichen für Monitoring-Netze immer wieder stellt, beantwortet das

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

GridSense. Steuert Energie intelligent.

GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense ist die intelligente Technologie der Zukunft auf dem Weg zur Energiewende. Sie steuert Strombezüger wie Wärmepumpen, Boiler, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Mehr

Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung

Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung Hintergrund Bei komplexen Baugruppen ergeben sich sehr hohe Anforderungen an die Tolerierung der einzelnen

Mehr

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren Ausgangslage Den negativen Trends erfolgreich entgegenwirken Der stetig

Mehr

Multi-site sicherheitslösungen

Multi-site sicherheitslösungen Multi-site sicherheitslösungen Sehen Sie das Gesamtbild FÜHREND BEI MULTI-SITE- ÜBERWACHUNGSLÖSUNGEN Perimeterschutz Perimeterschutz beginnt an der Grundstücksgrenze, indem Eindringlinge erkannt werden,

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

Unified Communications and Collaboration

Unified Communications and Collaboration Smart Buildings das zweite C in UCC Unified Communications and Collaboration Innovationsforum IT-Transfer Frankfurt am Main The Squaire 30. Oktober 2014 Ein Markt kommt in Schwung SmartHome und SmartBuilding

Mehr

Systemtechnik intelliport

Systemtechnik intelliport Systemtechnik intelliport 34 Eingangsgestaltung IP-basierte Netzwerke sind das Maß der Dinge für zukunftssichere Kommunikations-, Überwachungs- und Steuerungstechnik. Die international etablierten Standards

Mehr

Individuelle Lebensräume

Individuelle Lebensräume Individuelle Lebensräume Busch-priOn Busch-ComfortPanel www.busch-jaeger.de Die Zukunft ist da. Entdecken Sie den Freiraum der intelligenten Haussteuerung für Ihren individuellen Wohnkomfort. Intelligente

Mehr

Business MPLS VPN. Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk

Business MPLS VPN. Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk Business MPLS VPN Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk Verbinden Sie Ihre Standorte zu einem hochperformanten und gesicherten Netz. So profitieren Sie von der Beschleunigung Ihrer Kommunikationswege

Mehr

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 2 Hotels avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 3 Touch-MyDesign 4 ZN1VI-TPTMD4 (122.7 x 90.2 x 12 mm.) Das TMD-Display ist ein komplett frei gestaltbarer Raumcontroller,

Mehr

MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS. SmartHome DESIGNER. Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit?

MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS. SmartHome DESIGNER. Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit? MEHR KOMFORT & SICHERHEIT FÜR IHR HAUS SmartHome Leben im intelligenten Haus! Denkt Ihr Haus schon mit? DESIGNER IHR KOMFORTHAUS Schaffen Sie sich Ihre persönliche und individuelle Komfortzone. Wir lieben

Mehr

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 ENERVIE Konzernstruktur 19,02 % 14,20 % 42,66 % 24,12 % Aktionäre Weitere Kommunen (1) Stadt Hagen Stadt Lüdenscheid

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Intelligente Heimvernetzung. Komfort Sicherheit Energieeffizienz Selbstbestimmung

Intelligente Heimvernetzung. Komfort Sicherheit Energieeffizienz Selbstbestimmung Intelligente Heimvernetzung Komfort Sicherheit Energieeffizienz Selbstbestimmung Anwendungsszenarien der Heimvernetzung In vielen Bereichen des täglichen Lebens ist ein Trend zu vernetzten Geräten erkennbar.

Mehr

Elektronische Module und Komponenten

Elektronische Module und Komponenten i n d u s t r i a l d r i v e s y s t e m s Elektronische Module und Komponenten Elektronische Module und Komponenten Anwendungen & Branchen Automation & Robotik Safety & Komfort Tür- und Torantriebe Erneuerbare

Mehr

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface Kompakt und einfach ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgänge überall, wo sie benötigt werden ISIO 200 ist eine einfache und vielseitige binäre

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

TIM - DAS TORNADO INTEGRATION MODULE /// ONLY THE SKY IS THE LIMIT

TIM - DAS TORNADO INTEGRATION MODULE /// ONLY THE SKY IS THE LIMIT Hallo, ich bin TIM! Ihre neue Lösung zur Handhabung von Medien. TIM - DAS TORNADO INTEGRATION MODULE /// ONLY THE SKY IS THE LIMIT SIND SIE BEREIT, TORNADO IN IHR SYSTEM ZU INTEGRIEREN? /// WIR BIETEN

Mehr

Be Certain with Belden

Be Certain with Belden Be Certain with Belden Lösungen für Smart Grids A B C OpenRail-Familie Kompakte IN Rail Switches Hohe Portvielfalt Verfügbar mit Conformal Coating Erhältlich in kundenspezifischen Versionen IBN-Kabel Breites

Mehr

CMC 310. Manuelle Schutzprüfung leicht gemacht

CMC 310. Manuelle Schutzprüfung leicht gemacht CMC 310 Manuelle Schutzprüfung leicht gemacht Manuelle Schutzprüfung leicht gemacht Das CMC 310 ist speziell für einfache dreiphasige Prüfungen von Schutz- und Messgeräten konzipiert. Es wird über die

Mehr

Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design

Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design Neue Dimensionen bei Benutzerfreundlichkeit und Design Ab Planon Accelerator 6.0 und Planon Software Suite Release 2014 Ein innovativer Spezialist mit über 30 Jahren Erfahrung im CAFM Bereich Ein Partner,

Mehr

SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ. Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises

SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ. Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises IDEENFINDUNG ERNEUERBARE ENERGIEN / ENERGIEWENDE als zentrales Thema der 2000er Jahre > Woher

Mehr

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Wie verändert der Megatrend Urbanisierung die industrielle Welt? Maschinenbau 3,9 Industrie

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

ComBricks Monitoring, Networking and Control

ComBricks Monitoring, Networking and Control PROCENTEC ComBricks Monitoring, Networking and Control ComBricks ComBricks ist das erste PROFIBUS basierte Automatisierungssystem, das Netzwerkkomponenten und per ma nente Überwachung mit ProfiTrace vereint.

Mehr

Grün & sicher Rechenzentren heute

Grün & sicher Rechenzentren heute www.prorz.de Grün & sicher Rechenzentren heute Energieeffizienz und Sicherheit in Rechenzentren 1 Grün & sicher: Rechenzentren heute Das Unternehmen 2 Grün & sicher: Rechenzentren heute Die prorz Rechenzentrumsbau

Mehr

Presse-Information Seite: 1 / 5

Presse-Information Seite: 1 / 5 Seite: 1 / 5 Weidmüller gibt Antworten zu Industrie 4.0 während der Hannover Messe auf seinem Messestand in Halle 11, Stand B 60 vom 08.04.2013 bis 12.04.2013. Weidmüller Industrie 4.0 Weiterdenken für

Mehr

Intelligente Haustechnik per Knopfdruck. Clevere Automation für Ihr zu Hause.

Intelligente Haustechnik per Knopfdruck. Clevere Automation für Ihr zu Hause. Intelligente Haustechnik per Knopfdruck. Clevere Automation für Ihr zu Hause. Inhaltsangabe 2 Was ist? 4 im Einsatz! 6 Kinderleichte Installation! 7 Newsletter abonnieren und... 8 Die intelligente Steckdosenleiste

Mehr

Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br.

Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br. Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br. 1. Eigenschaften Durch den analogen Aufbau von Wasserstrom- und elektrischem Stromkreis soll deren innerliche physikalische Strukturgleichheit

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Energiemanager EM100. Hauptfunktionen

Energiemanager EM100. Hauptfunktionen EM100 / EM200 Bericht Optionen Bericht - Historischer svergleich Alarmmeldungen Hauptfunktionen Automatische Berichte Geräte Kompatibilität WEB Zugang Umweltsensoren Beschreibung Automatisch generierte

Mehr

EDL-Portal. Energiedienstleistung

EDL-Portal. Energiedienstleistung Energiedienstleistung EDL-Portal EDL-Portal 2.0 Energiedienstleistung EDL steht für EnergieDienstLeistung. Das EDL-Internetportal unter www.edl.ch bietet eine benutzerfreundliche Plattform zum Überwachen,

Mehr

SUMU. Smart Universell Measurement Unit für die intelligente und echtzeitfähige Netzqualitätsanalyse

SUMU. Smart Universell Measurement Unit für die intelligente und echtzeitfähige Netzqualitätsanalyse Smart Universell Measurement Unit für die intelligente und echtzeitfähige Netzqualitätsanalyse Steigende Anforderungen an die Versorgungsnetze erfordern neue Ansätze zur Überwachung und Messung systemrelevanter

Mehr

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin Smart Grid Intelligente Netzwerke Johann Strama Gliederung 1.Motivation 2.Was ist ein Smart Grid 3.Definition eines Smart Grid 4.Technologien 5.Beispiele

Mehr

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten.

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten. SAUTER Vision io Center SAUTER Vision Center immer die Übersicht behalten. Moderne Gebäudeautomation ist zunehmend komplex: dank SAUTER Vision Center ist die Überwachung Ihrer Anlage ganz einfach. Die

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN

Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über. Entwicklung 4.0. Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Ihr Weg zu Industrie 4.0 führt über Entwicklung 4.0 Feynsinn beraten.realisieren.schulen - 1 - FEYNSINN Betrifft mich Industrie 4.0 schon heute? Es ist noch ein langer Weg bis zur Einführung von Industrie

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

IP Hybrid Telekommunikationssystem KX-TDA30. Wahre Größe zeigt sich bei der Leistung. Intelligent, wirtschaftlich, flexibel ausbaufähig:

IP Hybrid Telekommunikationssystem KX-TDA30. Wahre Größe zeigt sich bei der Leistung. Intelligent, wirtschaftlich, flexibel ausbaufähig: IP Hybrid Telekommunikationssystem KXTDA30 Wahre Größe zeigt sich bei der Leistung Intelligent, wirtschaftlich, flexibel ausbaufähig: Die moderne Lösung für alle Anforderungen Große Leistung, die mitwächst.

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen Dr.-Ing. Uwe Domschke www.eca-software.de ECA-Software GmbH ECA-Software GmbH Gründung im Jahr 2007 in Chemnitz (Sachsen) Geschäftsführer: Dr.-Ing.

Mehr

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Agenda Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Tägliche Herausforderungen & Chancen Industrielle Revolution Detailbeispiele Industrie 4.0 in der Elektronikproduktion Effizienzsteigerung

Mehr

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Die Schneider Electric Energy Management Services verbessern die Effizienz von Datacentern. Schneider Electric www.schneider-electric.com

Mehr

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt GE Power & Water Renewable Energy Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt Die GE 2.5-120 Eine intelligente Maschine GE 2.5-120 Mit der Kraft des Windes Evolution statt

Mehr

Wirkungsvolles Energiedatenmanagement leicht gemacht mit Plant Data Services

Wirkungsvolles Energiedatenmanagement leicht gemacht mit Plant Data Services Jost Bendel, Siemens Industry Energy Environmental Services Wirkungsvolles Energiedatenmanagement leicht gemacht mit Plant Data Services Answers for industry. Siemens Plant Data Services Heben Sie versteckte

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1 Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232 STO/G - Slide 1 Treibende Kräfte für Energieeffizienz und Klimaschutz Kyoto Protokoll, Reduktion der CO2 Emissionen (-5% im

Mehr

PTC Retail PLM Solution

PTC Retail PLM Solution PTC Retail PLM Solution PTC Retail PLM Solution Pünktlich, trendgemäß und budgetgerecht Die PTC Retail PLM Solution kann die kollaborative Planung, das Design, die Entwicklung und Beschaffung von Produkten

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus Produktbroschüre NiQ 2 NiQ ist das neue, intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus. Key-Facts Hält die gewünschte Raumtemperatur

Mehr

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras So flexibel, modular und leistungsfähig kann Factory Automation sein. Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Mehr

Modellregion Cuxhaven: dezentrales Energiemanagement im Projekt etelligence 31.01.2011. Dr. Tanja Schmedes, EWE AG

Modellregion Cuxhaven: dezentrales Energiemanagement im Projekt etelligence 31.01.2011. Dr. Tanja Schmedes, EWE AG Modellregion Cuxhaven: dezentrales Energiemanagement im Projekt etelligence 31.01.2011 Dr. Tanja Schmedes, EWE AG EWE AG Dr. Tanja Schmedes FE Modellregion Cuxhaven: dez. Energiemanagement in etelligence

Mehr

Remeha HRe - Kessel Z E R T I F I E R T I Z. Technische Daten

Remeha HRe - Kessel Z E R T I F I E R T I Z. Technische Daten Remeha HRe - Kessel ZERTIFIZIERT Z E R T I F I Z I E R T Technische Daten Remeha HRe - Kessel 100 % Kondensationskraftwerk 64 % 36 % Stromerzeugende Heizung Erdgas 100 % 57 % 51 % 6 % Verluste 70 % 13

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden Am Beispiel der Renault Systemlösung Inhalt Einführung Marktpotential Renault Kangoo Z.E und Fluence Z.E Komponenten Sicherheitsaspekte

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr