ERHEBUNG VOICE OVER IP TELEFONIEREN ÜBER DAS INTERNET

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERHEBUNG VOICE OVER IP TELEFONIEREN ÜBER DAS INTERNET"

Transkript

1 Konsumentenschutz Prinz-Eugen-Straße A-1041 Wien Tel: /2144 DW 51/2007 Juni 2007 ERHEBUNG VOICE OVER IP TELEFONIEREN ÜBER DAS INTERNET Durchgeführt für die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien Bericht Roland Huber, Daniela Zimmer Zielsetzung Ziel dieser Erhebung ist, das vorhandene Angebot an VoIP-Anbietern in Österreich zu ermitteln. Im Zuge dieser Studie werden kurz die unterschiedlichen technischen Funktionsweisen und die daraus resultierenden Voraussetzungen für deren Nutzung vorgestellt. Abschließend werden die Kosten der VoIP-Telefonie mit der klassischen Festnetz-Telefonie verglichen. Ergebnisse kurzgefasst Voice over IP-Telefonie bietet die Möglichkeit, standortunabhängig weltweit über das Internet zu telefonieren. Technik Acht der 13 erhobenen Angebote beinhalten eine eigene Festnetznummer. Durch sie wird die Mobilität des Anschlusses erhöht und damit Anrufern erlaubt, den Teilnehmer überall zu erreichen (Anbieter siehe Tabelle Seite 14 Spalte österr. Festnetznummer) Voraussetzung für VoIP ist das Vorhandensein eines Internetanschlusses und der für VoIP notwendigen Hardware. Dabei bieten mittlerweile alle Anbieter die Möglichkeit - neben der zu Beginn der VoIP-Telefonie üblichen Kombination aus Headset und PC - spezielle Telefone, die in der Handhabung denen der herkömmlichen Festnetztelefonie gleichen, zu nutzen. Seite 1

2 Zehn Angebote unterstützen das standardisierte SIP-Protokoll und ermöglichen damit dem Konsumenten, aus einem breiteren Angebot von Endgeräten zu wählen. SIP-Geräte sind bei unterschiedlichsten Herstellern erhältlich (nicht standardisierte Protokolle benötigen hingegen ganz spezielle Telefone). Zusätzlicher Vorteil des SIP- Verbindungsprotokolls: bestehende Apparate sind bei Verwendung so genannter SIP-Adapter weiterhin nutzbar. Damit sind die Anschaffungskosten gering. Größter Vorteil der Nutzung eines SIP-Adapters bzw SIP-fähigen Telefons: Der Anschluss ist für Anrufer auch erreichbar (es klingelt), wenn der PC ausgeschalten ist. Positiver Nebeneffekt: man spart Energiekosten (im Vergleich zu einem permanent laufenden PC). Wer hingegen ein Headset in Kombination mit dem PC verwendet, muss den PC 24 Stunden eingeschaltet lassen, soll die Erreichbarkeit des Anschlusses rund um die Uhr gewährleistet sein. Gesprächskosten Punkto Gesprächsentgelte lässt sich hauptsächlich bei Telefonaten in das österreichische Festnetz innerhalb der Geschäftszeit (nationale Gespräche 08:00 18:00 Mo.-Fr.) Geld sparen, da dort die Kosten deutlich unter denen der Festnetz-Sparte liegen. Während eine Festnetz-Gesprächsstunde im AK-Test mit durchschnittlich 2,98 Euro zu Buche schlägt, kostet dieselbe Stunde mit VoIP durchschnittlich 1,51 Euro. Beim günstigsten VoIP-Anbieter betragen die Kosten pro Stunde 60 Cent (1,0 Cent pro Minute). Außerhalb der besagten Zeit und bei Gesprächen ins Mobilfunknetz ist der Unterschied im Vergleich dazu nur gering bzw. teilweise sind einzelne Festnetz- Anbieter bei einigen Destinationen im Mobilfunknetz günstiger: Durchschnittskosten für eine Gesprächsstunde vom Festnetz ins Festnetz während der Freizeit: rund 1,43 Euro im Vergleich zu 1,12 Euro bei VoIP. Durchschnittskosten für eine Gesprächsstunde vom Festnetz in Mobilnetze: zwischen 10,90 und 13,63 Euro im Vergleich zur Preisspanne 11,50 bis 12,85 Euro bei VoIP. Interessant sind auch die Angebote für Verbindungen ins Ausland, dort können im Vergleich zum Festnetz-Anschluss teilweise die Hälfte der Kosten eingespart werden. Nachteilig hingegen ist die Taktung der Gespräche über VoIP, neun der dreizehn Angebote rechnen im Minutentakt ab. Kurze Gespräche können so schnell auch mehr als ein vergleichbares Telefonat über das Festnetz kosten. Nur ein Anbieter bietet eine sekundengenaue Abrechnung (Multikom). Verbindungsaufbauentgelt: Skype und Sipcall verrechnen zusätzlich eine Gebühr pro hergestellter Verbindung. Skype verrechnet dieses Verbindungsaufbauentgelt Gespräche mit einer Dauer von länger als fünf Sekunden. Skype erhebt 4,0 Cent für jedes kostenpflichtige Telefonat, Sipcall verrechnet für Gespräche innerhalb Österreichs 2,0 Cent/Verbindung, für alle anderen Anrufe werden 50 % des anfallenden Verbindungsentgelts der angerufenen Destination (mindestens 2 Cent) veranschlagt.

3 Besonderheiten bei der Abrechnung: Die Bezahlung der VoIP-Dienste ist oft undurchsichtig bzw. zu komplex gestaltet. Sieben der erhobenen Varianten bieten ein Prepaid-Bezahlsystem, bei dem Guthaben vorab ähnlich dem Wertkarten-Prinzip aus der Mobilfunk-Branche gekauft werden muss. Das Guthaben kann manchmal nur in fixen Betragsstufen erworben werden und ist per Kreditkarte oder Online-Dienste (Moneybrokers, Firstgate, Paypal, usw.) zu bezahlen. (Einige Anbieter bieten auch die Möglichkeit der Banküberweisung, die aber aus technischen Gründen zu einer zeitverzögerten Übermittlung des Geldes führen kann. Unter Umständen kann währenddessen der VoIP-Anschluss nicht für aktive Telefonate genutzt werden.) Jene Anbieter, die Gespräche nachverrechnen, bieten Banküberweisungen, Bankeinzug, Kreditkarte uä als Zahlungsart an. Ein Einzelgesprächsnachweis zur Kostenkontrolle wird von allen zur Verfügung gestellt. Fünf der Anbieter stellen diesen auch per Post zu. Die schriftliche Variante ist aber bis auf ein Angebot an einen Verzicht auf Freiminuten oder einen monatlichen Mindestumsatz gebunden. Auf den Websites der Anbieter kann innerhalb des Kundenmenüs der Nachweis hingegen kostenlos eingesehen bzw. auch teilweise als PDF Dokument heruntergeladen werden. Wer daran denkt, seinen Festnetzanschluss zugunsten der VoIP-Telefonie aufzugeben, sollte auch bedenken: teilweise sind Breitband-Anschlüsse an einen bestehenden Festnetzanschluss gebunden. Damit fallen neben der Grundgebühr für den Internet-Zugang auch dann monatliche Fixentgelte für das Festnetz an, wenn man dieses für Gespräche nicht weiter benötigt. Bei einem entbündelten Breitband-Angebot fällt dieses Grundentgelt weg und der Konsument muss ausschließlich die Gebühren für die VoIP-Telefonie und den Internet-Zugang bezahlen. Qualitätsdefizite Punkto Sprachqualität müssen weiterhin noch kleine Abstriche gemacht werden. Die Ursache liegt in der teilweise schwankenden Verbindungsqualität der Breitbandanschlüsse, die durch fehlende Bandbreiten- bzw. Qualitätssicherung im Kommunikationsnetz Internet nicht behebbar ist. Trotz dieser Problematik ist in der Regel davon auszugehen, dass die Qualität der Telefonie mittlerweile in etwa das Niveau des Mobilfunks erreicht. Zu den Defiziten bei VoIP zählt die meist fehlende Unterstützung von Notrufund Servicenummern (8x- und 9x- Mehrwert- bzw. Servicenummern), die neben der Sprachqualität noch gegen einen kompletten Wechsel zum neuen Kommunikationsmedium spricht. Konsumenten können diese Nummern derzeit nur eingeschränkt erreichen. In Zukunft soll dies aber immer weiter ausgebaut werden und weitere Servicenummern aufgenommen werden.

4 Service & Sicherheit Hilfestellungs-Services sind mitunter noch verbesserbar. Nur fünf Unternehmen bieten dem Konsumenten die Gelegenheit bei Fragen zu ihrem Angebot oder bei technischen Problemen eine Hotline-Nummer zu kontaktieren. Ansonsten bleibt meist nur die selbständige Suche innerhalb des Internet-Angebots, wo Einrichtungen wie das FAQ Antworten zu den häufigsten Fragen geben soll, oder der Weg über den -Kontakt. VoIP stellt aufgrund der Nutzung des Internets als Medium für die Telefonie und der damit einhergehenden möglichen Automatisierung eine neue, potentielle Plattform für Trickbetrüger und Spam-Provider dar. Der Konsument kann sich schützen, indem er Zugangsdaten und Passwörter nicht telefonisch preisgibt und aktuelle Virenscanner auf den für VoIP genutzten PCs installiert. Ebenso wie bei unerwünschten Werbebotschaften per (SPAM) ist es bei VoIP ratsam, die eigene Telefonnummer nicht leichtfertig weiterzugeben, um so nicht in einschlägige Verteiler zu gelangen. Zeitraum: Die Erhebung fand im Jänner und Februar 2007 statt. Die Tarife der erhobenen Anbieter wurden im Juni aktualisiert. Vorgehensweise: Basierend auf einer Internet-Recherche wurde versucht die wichtigsten VoIP-Anbieter für Österreich zu ermitteln. Aufbauend auf den Informationen, die über das Internet eruierbar waren, wurden in der Regel auch Nacherhebungen entweder telefonisch oder falls nicht möglich per -Kontakt durchgeführt. Erhoben wurden Unternehmen mit Sitz in und außerhalb Österreichs. Berücksichtigt wurden dabei nur Angebote mit deutschsprachiger Internet-Präsenz. Zum Kostenvergleich mit der herkömmlichen Festnetz-Telefonie wurden folgende Parameter erhoben: 1. Monatliche Anschlussgebühr 2. Einmalige Entgelte (Aktivierungs- und Freischaltungsgebühren) 3. Entgelte für Telefon-Gespräche ins österreichische Fest- und Mobilnetz 4. Gebühren für Gespräche in die europäischen Nachbarländer (Deutschland, Italien und die Schweiz).

5 Alphabetische Auflistung der dabei untersuchten Anbieter: Bestphone Fairytel Inode Jajah Multikom Nikotel Sipcall Sipgate Skype.com Talk2U VoipBuster Yahoo! Messenger Yesss! Folgende Anbieter wurden bei der Erhebung aufgrund ihres nur in englischer Sprache verfügbaren Internet-Angebots nicht in die Studie mit aufgenommen: Gizmoproject / Voipstunt / Das Angebot von UPC Digital Phone wurde in dieser Studie nicht berücksichtigt, da dieses mehr als ein Festnetz-Telefonie Produkt geführt wird. Ein vergleichbarer VoIP- Anschluss wird von UPC über die Tochtergesellschaft Inode angeboten, welches in die Erhebung einbezogen wurde. Technische Funktionsweise: Voice over IP (VoIP) bietet Sprachtelefonie über den Internet-Zugang, dabei unterscheiden sich die Angebote durch die Art der technischen Realisierung der Telefonverbindung. Größtenteils kommt das standardisierte Session Inital Protocol (SIP) zum Einsatz, das eine breite Unterstützung durch Endgeräte und Software bietet. Die meisten Provider bieten entsprechende Geräte in ihren Online-Shops zum Kauf an und liefern diese teilweise vorkonfiguriert aus. Der Konsument kann je nach Anbieter aus folgenden Zugangsvarianten wählen: Über SIP- fähige Telefone, die auch schnurlos erhältlich sind, kann mittels einer Netzwerk-Verbindung zu einem Internet-Router oder PC, wie aus der Festnetztelefonie bekannt, über die direkte Eingabe der gewünschten Rufnummer inkl. Ländercode (+43) telefoniert werden. Weiters können vorhandene Telefon-Apparate mit Hilfe eines Adapters weiterverwendet werden. Hierzu sind SIP-fähige Adapter (ATA / ITA) notwendig, an denen die Geräte angeschlossen und so mit einem PC oder Router verbunden werden. Wobei bereits DSL-Router mit integriertem Adapter als Anschlussmöglichkeit für Telefone existieren.

6 Alternativ kann mittels einer Software, die zuvor auf einem PC installiert werden muss, und einem so genannten Headset, bestehend aus Mikrofon und Kopfhörer, telefoniert werden. Voraussetzung hierfür ist eine bereits eingebaute Soundkarte, an die das Headset angeschlossen wird. Außerdem gibt es die Möglichkeit ein schnurloses Bluetooth Headset, wie es im Bereich der mobilen Telefonie häufig eingesetzt wird, zu nutzen. Die Verbindung zum PC wird mittels eines Bluetooth Dongles, der an die USB-Schnittstelle angeschlossen wird, hergestellt. Erreichbarkeit des Anschlusses Erreichbar ist der Anschluss über eine so genannte SIP-Nummer ähnlich einer -Adresse, die für netzinterne Gespräche auch über einen Benutzernamen anwählbar ist. oder über eine Festnetznummer, die manche Anbieter zusätzlich zur Verfügung stellen. Diese kann entweder aus dem (von der Regulierungsbehörde dafür definierten) 0720/0780-Vorwahl-Bereich gewählt oder von einem bestehenden Anschluss der Telekom Austria übernommen werden Der Teilnehmer ist über diese Rufnummern ortsunabhängig aus dem Fest- wie Mobilfunknetz im In- und Ausland erreichbar. Skype und Yahoo beispielsweise bieten aber bisher keine Festnetznummer für Österreich. Vorteile der Unterstützung des SIP-Verfahrens: die Interoperabilität der Dienste, da Kunden (verschiedener VoIP-Anbieter) durch Nutzung des gleichen Übertragungsprofils untereinander in Verbindung treten können und zumindest theoretisch - auf diese Weise auch kostenlos quasi netzintern telefonieren könnten. Von einigen wenigen Fällen von Partnernetz- Kooperationen zwischen Anbietern abgesehen, unterbinden die einzelnen Provider derartige kostenlose Gespräche und verrechnen Gespräche zwischen den Nutzern zweier VoIP-Angeboten wie einen Ruf ins Festnetz. eine breite Auswahl passender (SIP-fähiger) Endgeräte und die Möglichkeit schon vorhandene Telefonapparate mit SIP-Adaptern weiter zu nutzen. Neben SIP werden auch andere nicht standardisierte Protokolle (zb Skype) eingesetzt, die meist nur über eine spezielle Software, die der Hersteller kostenlos zum Download anbietet, nutzbar sind. Der Nachteil: Der Konsument kann fast ausnahmslos nur mittels eines PCs und eines Headsets mit anderen Nutzern telefonieren bzw. herkömmliche Fest- und Mobilfunkteilnehmer kontaktieren. Ausnahme: bei Skype und Yahoo steht bereits jeweils ein spezielles Telefon zur Verfügung.

7 Direct-Calls Einen gänzlich anderen Weg gehen die Betreiber von Firmen wie JaJah, die den Verbindungsaufbau zwischen zwei Teilnehmern über die Eingabe der Quell- und Zielrufnummer (Direct-Call) auf ihrer Website initiieren. Das Telefon des Anrufers klingelt nach Eingabe der Verbindungsdaten und das Gespräch zur zuvor angegebenen Nummer wird aufgebaut. Ein Installation einer speziellen Software, sowie der Kauf neuer Geräte sind hier nicht notwendig. Anmeldung Grundsätzlich erfolgt bei einem Großteil (12 von 13 erhobenen Angeboten) eine Anmeldung über deren Internetseite. Die Zugangsdaten werden dem Kunden per anschließend übermittelt. Einzig Bestphone bietet eine Anmeldung über das Filialnetz der Firma Niedermeyer, wo der Konsument seinen VoIP-Anschluss vor Ort beantragen kann. Teilweise kann der Antrag auch per Fax oder Post übermittelt werden. Einzelgesprächsnachweis Alle innerhalb der Studie erhobenen Anbieter stellen über das Kundenmenü ihrer Internet-Seite einen Einzelgesprächsnachweis für die geführten Telefonate zur Verfügung. Wobei ein Anbieter diese Dienstleistung mit einem monatlichen Mindestumsatz verbindet. Lediglich fünf der dreizehn Betreiber bieten dem Konsumenten die Möglichkeit den Nachweis auch per Post zu erhalten. Ein Anbieter gewährt dabei einen Rabatt auf die monatliche Grundgebühr bei Verzicht auf eine postalische Zustellung. Zwei der fünf Unternehmen erhöhen für diesen Service den monatlichen Mindestumsatz oder verlangen dafür ein pauschales Entgelt pro übermittelten Nachweis. Sprachqualität Das Medium Internet kann nach heutigem technischem Standard keine bestimmte Übertragungsqualität zwischen einzelnen Teilnehmern sicherstellen. Deshalb kann es bei VoIP-Telefonaten zu Aussetzern oder Echos kommen. Ebenso spielt die beschränkte Bandbreite sowohl der DSL- wie auch VoIP-Anbieter eine Rolle, die während Spitzenzeiten ausgelastet sein kann, wodurch die Qualität bzw. auch die Erreichbarkeit eines VoIP-Anschlusses beeinflusst werden kann. Für eine optimale Sprachqualität sollte der Upload (Datenrate für abgehende Datenpakete) auf Seiten des Konsumenten sich dauerhaft über einer Rate von 100 KB/s pro VoIP-Anschluss befinden. Eng werden kann es bspw, wenn der Nutzer neben einem Gespräch große Datenmengen herunterlädt oder versendet. VoIP-fähige Hardware-Router bieten die Möglichkeit durch den Dienst Quality of Service (QoS) oder dem sogenannten Traffic Shaping dem Sprachverkehr eine feste Bandbreite durch dessen Priorisierung zu garantieren und so auch bei erhöhtem Datenverkehr durch s oder Downloads eine gute Sprachqualität zu gewährleisten. Diese Qualitätssicherung bezieht sich aber nur auf die Bandbreite des eigenen DSL-Anschlusses.

8 Eventuelles Hintergrundrauschen bei Gesprächen per VoIP ist kein Qualitätsmangel, sondern beabsichtigt. Bei herkömmlicher Festnetztelefonie entsteht durch die elektromagnetische Übertragungstechnik ein leichtes Rauschen, das meist nur in Gesprächspausen zu hören ist. Bei einem Telefonat über VoIP wäre in diesen Pausen nichts zu hören, diese Stille wurde von einigen Konsumenten als Verbindungsabbruch gedeutet. Aus diesem Grund wird ein leises Rauschen übermittelt, dass eine aktive Leitung simulieren soll. Datenvolumen Das benötigte Datenvolumen für die VoIP-Telefonie hängt von der dabei verwendeten Kodierung und Komprimierung des Gesprächs ab. Für herkömmliche Telefonie per ISDN Anschluss wird von einer Datenrate von ca. 64 KB/s in Sende- und Empfangsrichtung ausgegangen, was einem Datenvolumen von ca. 56 MB pro Stunde entspricht. Für ein Gespräch per VoIP ohne Komprimierung der Daten (Codec G.711) fällt in der Regel eine durchschnittliche Datenrate von 80 KB/s bzw. 160 KB/s an, womit eine Stunde Telefonie mit ungefähr 70 MB zu Buche schlägt. Zusätzlich gibt es noch weitere Verfahren die durch Komprimierung der Gespräche eine niedrigere Datenrate ermöglichen und dadurch den Verbrauch senken. Dies wirkt sich aber ab einem gewissen Zeitpunkt merklich auf die Sprachqualität aus. Mit Hilfe höherer Komprimierung (Codec G.726) und Qualitätseinbuße lässt sich die Datenrate auf 16 KB/s senken. Dies ergibt eine ungefähre Datenmenge von 14 MB für ein Telefongespräch von einer Stunde. Die für VoIP-Telefonie benötigte Bandbreite bei guter Sprachqualität ist nur mittels eines Breitband-Anschlusses bewältigbar, vor allem wenn gleichzeitig im Internet gesurft wird oder andere Online-Dienste genutzt werden. Die inkludierte Datenmenge der einzelnen Tarife spielt dabei eine entscheidende Rolle, da bei dessen Überschreitung der Mehrverbrauch berechnet wird. Erreichbarkeit des VoIP-Anschlusses Acht der erhobenen Anbieter bieten die Möglichkeit, eine Festnetznummer für den VoIP-Anschluss zu beantragen. Dabei kann der Konsument aus dem Bereich der Vorwahlen 0720 oder 0780 wählen, die von der Regulierungsbehörde für diesen Zweck eingerichtet wurden. Fünf Betreiber ermöglichen sogar die Rufnummernmitnahme eines bestehenden Festnetz-Anschlusses. Mit Hilfe einer (normalen geografischen) Festnetznummer oder einer Nummer aus dem Vorwahlbereich 0720 bzw 0780 ist der VoIP-Anschluss weltweit (zu Festnetz- Konditionen) aus Österreich erreichbar, unabhängig davon ob sich der VoIP- Nutzer im In- oder Ausland aufhält. Aber Achtung: Telekomanbieter sehen dafür die unterschiedlichsten Preise vor. Rufe zu (0)720-Nummern können gleich viel wie Inlandsgespräche ins Festnetz kosten oder wie Gespäche in private Netze (Vorwahl 05). Zum Teil werden aber auch viel höhere Entgelte verrechnet.

9 Voraussetzung hierfür ist jedoch eine ständige Kommunikation mit dem Internet. Dies bedeutet, dass eine permanente Verbindung entweder mit einem Hardware- Router oder einem PC bestehen muss, damit der Konsument über seine Telefonnummer angerufen werden kann. Durchschnittlich verbraucht ein handelsüblicher Router 9 Watt/Stunde 1, dies entspricht einem Jahresverbrauch von ca. 78,8 KW. Für einen durchschnittlichen PC ohne Monitor fallen ungefähr 150 W pro Stunde 2 an, was einen Jahresverbrauch von 1314 KW entspricht. Für einen Röhrenmonitor fallen noch ungefähr 60 W pro Stunde zusätzlich an, was den Jahresverbrauch auf 1839 KW erhöht. Grundlage für die Berechnung ist ein Dauerbetrieb des PCs von 24 Stunden an 365 Tagen. Durch den Einsatz von SIP- Telefonen oder SIP-Adaptern in Kombination mit einem Hardware-Router lassen sich Energiekosten sparen, da der PC für die Telefonie nicht gebraucht wird und somit ausgeschaltet werden kann. Darüber hinaus ist zu beachten, dass ein Ausfall des Internet-Zugangs auch einen gleichzeitigen Wegfall des Telefons bedeutet. Gesprächsentgelte Alle Netzbetreiber bieten ihren Kunden netzinterne Gespräche (Rufe zwischen Teilnehmern eines Voip-Providers) kostenlos an. Teilweise erstreckt sich dieses Angebot auch auf Partnernetze (Kooperationen zwischen verschiedenen Voip-Anbietern). Vier der erhobenen Anbieter erbringen diesen kostenlosen Service nur unter einschränkenden Bedingungen: zb Wiederaufladung des Prepaidkontos innerhalb einer bestimmten Frist. Andernfalls werden auch für netzinterne Rufe Entgelte eingehoben (in der Regel Preis wie bei Festnetzrufen). Beispiele: VoipBuster ermöglicht kostenlose netzinterne Telefonie, wenn nach Ablauf von 180 Tagen durch Aufladen das Prepaid Guthaben erneuert wird. JaJah bietet darüber hinaus auch kostenlose Gespräche in bestimmte Länder in das Fest- und teilweise auch Mobilfunknetz an. Dieses Angebot ist nur unter der Voraussetzung nutzbar, dass das Konto des angerufenen Teilnehmers aktiv ist (d.h. es muss innerhalb der letzten 180 Tage über diesen Anschluss irgendein Anruf getätigt worden sein). Ist dies nicht der Fall werden Entgelte wie ins Festnetz verrechnet. Skype und Yahoo löschen automatisch ein Konto, das nicht innerhalb von 180 Tagen aktiv - sei es für kostenlose oder pflichtige Telefonate - genutzt wurde. Im Gegensatz zu JaJah verfällt aber bei beiden Anbietern nach Ablauf der Frist das für das Konto noch vorhandene Guthaben. 1 AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Handbuch FritzBox Fon WLAN 7170 SL Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, C. Knerman / C. Köhling, PC vs. Thin Client Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, S.49,

10 Sipcall löscht ein Konto bereits nach 60 Tagen, falls dieses kein Guthaben während dieses Zeitraums aufweist. Bei vorhandenem Restguthaben wird das Konto nach 120 Tagen Inaktvität ebenfalls gelöscht, wobei hier auch das verbliebene Guthaben verfällt. Vier der erhobenen Anbieter verrechnen eine monatliche Grundgebühr für den VoIP-Anschluss, dabei werden maximal 9,90 berechnet. Ein Festnetz- Anschluss kostet im Vergleich dazu 15,98 pro Monat (Tarif: TikTak Privat, Telekom Austria). Folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die Gesprächskosten für eine Stunde Telefonie innerhalb der Haupt- und Nebenzeit in das Fest- und Mobilnetz. Dabei werden das günstigsten Entgelt und die durchschnittliche Gebühr der erhobenen Voip-Anbieter mit den innerhalb der Festnetzstudie der AK-Wien erhobenen Tarife verglichen. Die Entgelte werden dabei, falls nicht anders angegeben, in Euro- Cent aufgeführt. Der Zeitraum Geschäftszeit entspricht Montag bis Freitag von 08:00 18:00.

11 Anbieter Festnetz Lokalzone Festnetz National A1 T-Mobile One Telering Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit VoIP-Telefonie (günstigster Anbieter) VoIP-Telefonie (Durchschnitt) Festnetz- Telefonie (günstigster Anbieter) Festnetz- Telefonie (Durchschnitt) 0,54 (0,9 Cent/Min Multikom) 1,36 (2,27Cent/Min ) 1,79 (2,99 Cent ACN Business) 2,77 (4,62 Cent/Min) 0,59 (0,99 Cent/Min Talk2U) 1,10 (1,83 Cent/min) 0,59 (0,99 Cent/Min ACN Comfort) 1,15 (1,91 Cent/min) Gesprächskosten für eine Stunde Telefonie 0,6 (1,0 Cent/Min VoipBuster) 1,51 (2,52 Cent/Min) 2,16 (3,6 Cent Hostprofis Preselect) 2,98 (4,96 Cent/Min) 0,59 (0,99 Talk2U) 1,12 (1,86 Cent/min) 0,75 (1,25 Cent/Min UPC Digital Phone) 1,43 (2,39 Cent/min) 8,22 (13,70 Cent/Min JaJah) 11,57 (19,29 Cent/Min) 8,94 (14,9 Cent/Min ACN Business, Teletronic CityTalk) 11,51 (19,19 Cent/Min) 8,22 (13,70 Cent/Min JaJah) 11,50 (19,17 Cent/Min) 7,74 (12,9 Cent/Min ACN Business,T eletronic CityTalk) 10,90 (18,16 Cent/Min) 9,00 (15,00 Cent/Min Fairytel, Talk2U) 12,06 (20,01 Cent/Min) 10,74 (17,90 Cent/Min ACN Business, Hostprofis Preselect) 12,25 (20,42 Cent/Min) 9,00 (15,00 Cent/Min Fairytel, Talk2U) 11,65 (19,41 Cent/Min) 8,94 (14,90 Cent/Min ACN Business) 11,52 (19,20 Cent/Min) 9,00 (15,00 Cent/Min Fairytel) 12,19 (20,32 Cent/Min) 10,74 (17,90 Cent/Min ACN Business, Hostprofis Preselect) 12,46 (20,77 Cent/Min) 9,00 (15,00 Cent/Min Fairytel) 11,82 (19,70 Cent/Min) 8,94 (14,90 Cent/min ACN Business) 11,71 (19,51 Cent/Min) 9,00 (15,00 Cent/Min Fairytel) 12,85 (21,42 Cent/Min) 4,20 (7,00 Cent/Min tele.ring 1012) 13,63 (22,71 Cent/Min) 9,00 (15,00 Cent/Min Fairytel) 12,63 (21,05 Cent/Min) 4,20 (7,00 Cent/Min tele.ring 1012) 12,89 (21,48 Cent/Min) Seite 11

12 Anbieter Grundgebühr pro Monat Festnetz Lokalzone Festnetz National A1 T-Mobile One Telering Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Bestphone 9,00 3,0 1) 1,2 1) 4,00 1,80 18,79 15,79 21,79 17,79 22,79 18,79 22,79 18,89 Fairytel 5,00 2) 1,50 1,50 1,50 1,50 15,00 15,00 15,00 15,00 15,00 15,00 15,00 15,00 Inode 3) 9,90 4,50 1,25 4,50 1,25 18,00 18,00 18,00 18,00 18,00 18,00 18,00 18,00 Jajah 0,00 4,37 4,37 4,37 4,37 13,70 13,70 15,76 15,76 15,76 15,76 15,76 15,76 Multikom 4) 0,00 0,9 5) 1,8 5) 3,10 1,55 17,62 18,60 21,50 17,62 22,50 18,50 25,50 24,66 Nikotel 0,00 2,90 2,90 2,90 2,90 21,80 21,80 21,80 21,80 21,80 21,80 28,40 28,40 Sipcall 6) 2,50 1,79 1,49 1,79 1,49 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 Sipgate 0,00 1,79 1,79 1,79 1,79 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 22,90 Skype 7) 0,00 2,00 2,00 2,00 2,00 25,20 25,20 25,20 25,20 25,20 25,20 29,90 29,90 Talk2U 8) 0,00 2,30 0,00 8) / 2,30 0,00 8) / 14,50 15,00 15,00 15,00 17,00 17,00 17,00 17,00 0,99 0,99 VoipBuster 0,00 0,00 9) / 1,00 0,00 9) / 0,00 9) / 1,00 0,00 9) / 20,00 20,00 20,00 20,00 20,00 20,00 20,00 20,00 1,00 1,00 Yesss 0,00 10) 1,70 1,70 1,70 1,70 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00 Yahoo! Messenger 0,00 1,80 11) 1,80 11) 1,80 11) 1,80 11) 19,30 19,30 19,30 19,30 19,30 19,30 19,30 19,30 Festnetztelefonie (günstigster Tarif) Stand: Juni ,98 2,99 (ACN Business) 0,99 (ACN Comfort) 3,6 (Hostprofis Preselect) 1,25 (UPC Digital Phone) 14,9 (ACN Business, Teletronic CityTalk) 12,9 (ACN Business, Teletronic CityTalk) 17,9 (ACN Business, Hostprofis Preselect) 14,9 (ACN Business) 17,9 (ACN Business, Hostprofis Preselect) 14,9 (ACN Business) 7,0 (Tele.ring 1012) 7,0 (Tele.ring 1012) Festnetztelefonie (durchschnittlicher Tarif) Stand: Juni ,98 4,62 1,91 4,96 2,39 19,19 18,16 20,42 19,20 20,77 19,51 22,71 21,48 1) Anbieter legt Lokalzone über den bei der Anmeldung angegebenen Vorwahlkreis fest 2) Bei Verzicht auf ausgedruckte Rechnung und Einzelgesprächsnachweis gibt der Anbieter ein Rabatt von 4 (monatl. Grundgebühr 1 ) 3) Einrichtungsgebühr: 50 plus 25 Aktivierungsgebühr; Vorraussetzung: entbündelter Breitbandanschluss von UPC 4) Anbieter verrechnet für Gespräche innerhalb des eignen Bundeslands folgendes Entgelt: GZ 2,7 Cent, FZ 1,34 Cent (nur gültig für Anschlüsse mit geographischer Festnetznummer) 5) Die Entgelte für die Lokalzone können nur von Anschlüssen mit geographischer Festnetznummer in Anspruch genommen werden 6) Pro Gespräch ins österreichische Festnetz wird eine Verbindungsaufbaugebühr von 2,0 Cent verrechnet, für alle anderen kostenpflichtigen Gespräche wird eine Gebühr im Umfang einer halben Minutengebühr / min. 2,0 Cent pro Verbindung verrechnet 7) Pro kostenpflichtigem Gespräch wird eine Verbindungsgebühr von 4,5 Cent verrechnet. 8) Aktivierungskosten 9,90 inkl. Programmierung des Endgeräts; inkl. 100 Freiminuten ins. österreichische Festnetz zur Freizeit 9) Gültig nur für 300 Freiminuten pro Woche, danach werden wieder normale Gebühren erhoben. 10) Monatl. Mindestumsatz von 1 in Verbindung mit Online-Einzelgesprächsnachweis (EGN), 5 mit Papier-EGN 11) Wien: 1,4 Cent

13 Anbieter Deutschland Italien Schweiz Festnetz Festnetz Festnetz Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Geschäftszeit Freizeit Bestphone 2,00 2,00 2,00 2,00 3,00 3,00 Fairytel 2,00 2,00 2,00 2,00 2,00 2,00 Inode 6,96 6,96 6,96 6,96 6,96 6,96 Jajah 3,68 3,68 3,80 3,80 4,26 4,26 Multikom 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 Nikotel 1,90 1,90 3,90 3,90 3,90 3,90 Sipcall 3,90 3,90 3,90 3,90 3,90 3,90 Sipgate 2,60 2,60 2,60 2,60 2,90 2,90 Skype 2,00 2,00 2,00 2,00 2,00 2,00 Talk2U 1,90 1,90 1,90 1,90 3,90 3,90 Voipbuster 1,00 1,00 0,00 1) / 1,00 0,00 1) / 1,00 0,00 1) / 1,00 0,00 1) / 1,00 Yesss 2,00 2,00 2,00 2,00 2,00 2,00 Yahoo! Messenger 1,20 1,20 1,7 2) 1,7 2) 1,70 1,70 Festnetz (günstigster Anbieter) Stand: Juni ,8 (Hostprofis) 2,8 (Hostprofis) 3,5 (Hostprofis, 3U Telekom) 3,5 (Hostprofis, 3U Telekom) 3,4 (Hostprofis) 3,4 (Hostprofis) 1) Gültig nur für 300 Freiminuten pro Woche, danach werden wieder normale Gebühren erhoben. 2) Gespräche nach Mailand und Rom werden mit einem Entgelt von 1,2 ct/min verrechnet

14 Sicherheitsaspekte VoIP-Gespräche werden über das Medium Internet übertragen, welches gemeinsam von anderen Diensten und Benutzern zu Übertragung von Daten genutzt wird. Dadurch ist es für Dritte leichter möglich diese abzuhören, aufzuzeichnen oder zu manipulieren. Verschlüsselung Skype bietet als einziger Anbieter von sich aus eine (standardmäßig aktivierte) Verschlüsselung der Gespräche innerhalb des Internets. Die übrigen Anbieter bieten keine Verschlüsselungssysteme im Rahmen ihrer Hard- und Software an. Wer daher nicht Skype-Nutzer ist, aber auf Sicherheit Wert legt, muss sich selbst nach geeigneter Software umsehen. So existieren zb SIP-Protokollerweiterungen (SIPS / SRTP) für die Verschlüsselung von SIP-Verbindungen. Nachteil: Damit es funktioniert, müssen beide Gesprächteilnehmer die Sicherheitssoftware installieren. Eine weitere Einschränkung: nicht jede Sicherheitssoftware wird von allen VoIP-Anbieter und Herstellern von Hard- und Software unterstützt. Ein weiterer allgemeiner Nachteil der Verschlüsselung ist die dafür zusätzlich erforderliche Bandbreite, die die Sprachqualität wiederum negativ beeinflussen könnte. Gefahren Vishing nennt sich das Gegenstück zu Phising, die aus den Medien bekannte Form des Trickbetrugs im Bereich des Internets. Analog hierzu werden automatisiert Telefonnummer, vorrangig aufgrund der niedrigen Kosten VoIP- Anschlüsse, angerufen, mit dem Ziel den Konsumenten zur Herausgabe von Zugangsdaten oder anderen Passwörtern für beispielsweise Online-Banking zu bewegen. Eine weitere Möglichkeit des Betrugs stellen Viren oder Trojaner dar, die den für VoIP genutzen PC infizieren. Der Angreifer kann so Gespräche zu Hotlines von z.b. Banken an gefälschte Servicestellen umleiten und an Passwörter oder andere Zugangsdaten gelangen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Nutzung des VoIP-Netzes für die Verbreitung unerwünschter Werbe-Anrufe, so genannte Spam over Internet- Technology (SPIT). Mit Hilfe von Sprachcomputern könnte die Übermittlung der Werbebotschaften über VoIP auch völlig automatisiert erfolgen. In Zukunft könnte dies in Verbindung mit den kostenlos angebotenen netzinternen Gesprächen VoIP immer attraktiver für derartige Werbung machen. Seite 14

15 Unterstützung von SIP Geräten Österreich. Festnetznummer Taktung Hotline Einzelgesprächsnachweis Service- und Notfallnummern erreichbar Online Postalisch Bestphone ja ja 60 / 1 ja ja nein ja Fairytel ja ja 60 / 60 nein ja ja 1) ja Inode ja ja 60 / 30 ja ja ja ja Jajah nein nein 60 / 60 nein ja nein keine Auskunft Multikom ja ja 1 / 1 ja ja ja 2) ja Nikotel ja nein 60 / 60 nein ja nein nein 3) Sipcall ja ja 60 / 60 ja 4) ja nein nein Sipgate ja ja 60 / 60 nein ja nein nein 4) Skype nein nein 60 / 60 nein ja nein nein Talk2U ja ja 60 / 60 ja ja ja 5) ja Voipbuster ja nein 60 / 60 nein ja nein nein Yahoo! Messenger nein nein 60 / 60 nein ja nein nein Yesss! ja ja 30 / 30 ja ja 6) ja 7) ja 1) Anbieter gewährt 4 Rabatt auf die Grundgebühr bei Verzicht auf die Zusendung der Rechnung per Post 2) Pro Einzelgesprächsnachweis werden 3,62 berechnet 3) Keine Notrufnummern erreichbar, nur 0800-Servicenummern können angerufen werden 4) Ausschließlich für Fragen zu Zahlungen, Kontostand, Banküberweisung und Kreditkarte 4) Keine Notrufnummern erreichbar, nur & Servicenummern können angerufen werden 5) Bei schriftlicher Zustellung des Einzelgesprächsnachweises werden die monatlichen Freiminuten gestrichen 6) Mindestumsatz von 1 /Monat 7) Mindestumsatz von 5 /Monat Seite 15

16 BESTPHONE Information Adresse: MITACS Telekomservice GmbH., Handelskai 388/543, 1020 Wien Hotline: 01 / Internet-Adresse: Aus welchem Weg kann der VoIP-Anschluss beantragt werden? Beantragung des Zugangs Vorort über das Filialnetz der Firma Niedermeyer Welche technischen Voraussetzungen benötigt der Konsument zur Nutzung des VoIP-Zugangs? Breitband-Internet-Anschluss (mindestens 128 kbit/s / Angabe laut Provider) Telefon mit SIP-Unterstützung SIP-Adapter für analoge Telefon Vorkonfigurierte Hardware ist über den Anbieter erhältlich. Welche Möglichkeiten zur Hilfestellung werden dem Konsument geboten? Hotline: 01 / Kontakt über technische Hotline möglich: 0900 / (0,73 /Minute) per Vorort-Beratung in einer Niedermeyer-Filiale Kurzanleitung auf der Internet-Präsenz des Betreibers Erhält man über die geführten Telefongespräche einen Einzelgesprächsnachweis und eine Telefonrechnung? Wenn ja in welcher Form werden diese dem Konsumenten zur Verfügung gestellt? Einzelgesprächsnachweis ist über Kundenlogin der Internet-Präsenz einsehbar. Eine Telefonrechnung kann ebenfalls über das Kundenmenü des Internet- Angebots abgerufen werden. Welche Bezahlmöglichkeiten werden dem Konsumenten angeboten (Kreditkarte, Zahlschein, Einziehungsauftrag ) Bankeinzug Wie groß ist der durchschnittliche Datenverbrauch für 1 Stunde Telefonie? 1 Megabyte pro Minute (Angabe laut Provider) Mit welcher Taktung werden Gespräche verrechnet? Die Abrechnung erfolgt nach der ersten Minute sekundengenau (Pro Gespräch wird mindestens eine Minute verrechnet) 60 / 1

17 Sonstiges: netzinterne Gespräche kostenlos Festnetzrufnummer für eingehende Anrufe (Vorwahl 0720): 9 / Monat. Service- und Notfallnummer sind erreichbar Mitnahme einer bestehenden Festnetznummer möglich Die Lokalzone wird über den bei der Anmeldung angegebenen Vorwahlkreis festgelegt.

18 FAIRYTEL Information Adresse: fairytel communications GmbH, Trappelgasse 4, 1040 Wien Internet-Adresse: Aus welchem Weg kann der VoIP-Anschluss beantragt werden? Anmeldung ist über Bestellung im Online-Shop des Betreibers möglich (Angebot kostet 10, der Betrag wird dem Konsumenten als Startguthaben gut geschrieben) Welche technischen Voraussetzungen benötigt der Konsument zur Nutzung des VoIP-Zugangs? Breitband-Internet-Anschluß mit mind. 80 KB/s in beide Richtungen, pro VoIP- Anschluß (Angabe laut Provider) Telefon mit SIP-Unterstützung Analog-Telefon in Verbindung mit einem SIP-Adapter Der Betreiber bietet vorkonfigurierte Geräte in seinem Online-Shop an. Vorort-Installation wird angeboten (99 ) Welche Möglichkeiten zur Hilfestellung werden dem Konsument geboten? Hilfe bekommt der Konsument über die Online-Hilfe (FAQ) Per Keine Hotline oder Telefonkontakt Erhält man über die geführten Telefongespräche einen Einzelgesprächsnachweis und eine Telefonrechnung? Wenn ja in welcher Form werden diese dem Konsumenten zur Verfügung gestellt? Einzelgesprächnachweis und Rechnung werden dem Kunden ausgedruckt per Post zugeschickt, zusätzlich sind diese über das Kundenmenü der Internet- Präsenz einsehbar; Anbieter bietet 4 Rabatt auf die monatl. Grundgebühr bei Verzicht auf eine Zustellung der Rechnungen per Post. Welche Bezahlmöglichkeiten werden dem Konsumenten angeboten (Kreditkarte, Zahlschein, Einziehungsauftrag ) Der Konsument kann zwischen einer Bezahlung per Überweisung oder Bankeinzug wählen. Mit welcher Taktung werden Gespräche verrechnet? Minutengenau 60/60 Sonstiges: Netzinterne Gespräche sind kostenlos. Fair-Use: Gültig für 1000 Minuten pro Monate, bei einer Überschreitung von mehr als 10 % werden normale Gebühren verrechnet. In der Grundgebühr ist eine Festnetznummer (Vorwahl 0720) enthalten

19 INODE Information Adresse: UPC Austria GmbH, Millennium Tower, Handelskai 94-96/43, 1200 Wien Hotline: 059 / Internet-Adresse: Aus welchem Weg kann der VoIP-Anschluss beantragt werden? Bestellung über Internet-Präsenz des Providers oder Hotline: Welche technischen Voraussetzungen benötigt der Konsument zur Nutzung des VoIP-Zugangs? Entbündelte Leitung (xdsl) durch UPC Austria. (Verfügbarkeitscheck über die Internet-Präsenz.) Router oder SIP-Adapter für bestehendes Telefon (ISDN nicht möglich) Vor-Ort-Installation 120 Welche Möglichkeiten zur Hilfestellung werden dem Konsument geboten? Info- und Bestell-Hotline: Kunden steht die kostenlose Supporthotline 059 / von Montag bis Sonntag von 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeit kann die kostenpflichtige Rufnummer ( 2,16/Minute) in Anspruch genommen werden. Per Online-Hilfe (FAQ) Erhält man über die geführten Telefongespräche einen Einzelgesprächsnachweis und eine Telefonrechnung? Wenn ja in welcher Form werden diese dem Konsumenten zur Verfügung gestellt? Einzelgesprächsnachweis und Telefonrechung können über das Kunden-Login eingesehen werden. Der Einzelgesprächsnachweis ist zusätzlich per Post anforderbar. Welche Bezahlmöglichkeiten werden dem Konsumenten angeboten (Kreditkarte, Zahlschein, Einziehungsauftrag ) Per Bankeinzug oder Rechung (2 pro Rechnung) Mit welcher Taktung werden Gespräche verrechnet? Nach der ersten Minute wird jede angefangene Halbe-Minute verrechnet (Pro Gespräch mindestens eine Minute) 60 / 30

20 Sonstiges: Netzinterne Gespräche sind kostenlos Notrufnummern erreichbar (112, 122, 128, 133, 140, 141, 142, 144, 147) Mindestvertragsdauer: 12 Monate Einmaliges Einrichtungsgebühr von 50 plus 25 Aktivierungsentgelt Voicebox (auch per Fernabfrage abrufbar) 3er Konferenz Voice2Mail (Weiterleitung eingegangener Nachrichten an eine -Adresse als Attachement) Rufumleitung Rufnummermitnahme: Für einmalig 29 kann die alte Festnetzrufnummer portiert werden. 2 pro Rechnung bei Bezahlung ohne Einzugsermächtigung Weitere Tarife & Options-Pakete: Digital Telefon 4U: 12,90/Monat: Der Kunde erhält einen Hardware-Router, der die Möglichkeit bietet ein bestehendes, analoges Telefon anzuschließen. Digital Telefon 1000: 19,90/Monat: 1000 Freiminuten in das österreichische Festnetz Options-Paket FreeTime 4,90/Monat: Der Kunden kann kostenlos ins österreichische Festnetz zur Freizeit (montags bis freitags von 18 Uhr bis 8 Uhr sowie am Samstag, Sonntag und Feiertag) telefonieren. Fair-Use: Das Angebot beinhaltet 500 Freiminuten pro Monat, danach werden wieder normale Gebühren verrechnet.

AK Tarifwegweiser Telefonieren mit Voice over IP

AK Tarifwegweiser Telefonieren mit Voice over IP Arbeiterkammer Wien Abteilung Konsumentenpolitik Prinz-Eugen-Straße 20-22 A-1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2721 DW Fax: ++43-1-501 65/2693 DW Internet: www.ak-konsumentenschutz.at E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.or.at

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

inhalt Über sipgate Seite 3 Produktausrichtung Seite 4 Tarife und Features Seite 5 Voice over IP - Irrtümer und Fehlurteile Seite 6

inhalt Über sipgate Seite 3 Produktausrichtung Seite 4 Tarife und Features Seite 5 Voice over IP - Irrtümer und Fehlurteile Seite 6 Pressemappe 1 inhalt Seite 3 Seite 4 Tarife und Features Seite 5 Voice over IP - Seite 6 VoIP-Nutzerprofile Seite 7 2 Hintergrundinformationen Unter der Marke sipgate bietet die indigo networks GmbH in

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Gliederung Was ist VoIP? Unterschiede zum herkömmlichen Telefonnetz Vorteile und Nachteile Was gibt es denn da so? Kosten VoIP-Praxisvorführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2 Anmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung...3 2 Registrierung...3 2.1 Registrierung...3 2.2 Die Aktivierung...4 2.3 Profildaten angeben...6 3 www.rolvoice.it...7 4 Die Headset-Bestellung...7 4.1 Wer

Mehr

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein 8. Vortrag von Jürgen Kraft Analog/ISDN-Festnetzanschluss ein Auslaufmodell? Aufzeigen von Alternativen um kostengünstig per Festnetznummer immer und überall erreichbar

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag. Dennis Heitmann 07.08.2010

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag. Dennis Heitmann 07.08.2010 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Blitzvortrag Dennis Heitmann 07.08.2010 Was ist das? VoIP = Voice over IP (Sprache über Internet Protokoll) Sprachdaten werden digital über das Internet übertragen

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Stand: April 2015 UPC Business Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 BESCHREIBUNG... 3 2.1 Rufnummern... 5 2.2 Online

Mehr

Business Voice SIP. Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP. Leistungsbeschreibung Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Stand April 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 2.1. Rufnummern... 6 2.2. Online Einzelgesprächsnachweis /VoIP Portal... 6 3. Features...

Mehr

4. kostenloser Internet-Telefonanschluss ohne Grundgebühr, Mindestumsatz und ohne Vertragslaufzeit

4. kostenloser Internet-Telefonanschluss ohne Grundgebühr, Mindestumsatz und ohne Vertragslaufzeit sipgate im Überblick 1. Unternehmensprofil Unter der Marke sipgate bietet die indigo networks GmbH seit Januar 2004 als erstes deutsches Unternehmen netzunabhängige VoIP-Telefonie über Breitband- Internetzugänge

Mehr

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate regelt die Bedingungen zur Nutzung der beschriebenen sipgate Leistungen. Sofern und soweit der Kunde

Mehr

AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz

AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz Arbeiterkammer Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at August 2015 AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz Stand 14. August 2015 1 Tarifvergleich

Mehr

AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz

AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz Arbeiterkammer Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at April 2013 AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz Stand 15. April 2013 1 Tarifvergleich

Mehr

AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz

AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz Arbeiterkammer Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at Juni 2013 AK Tarifwegweiser Telefonieren im Festnetz Stand 12. Juni 2013 1 Tarifvergleich

Mehr

Vodafone Telsenio 60plus

Vodafone Telsenio 60plus Vodafone Telsenio 60plus Schnell erklärt: Seniorentarif Telsenio 60plus 1 Stichwort: günstiges Telefonieren für alle Vorteile: für 9,95 Euro im Monat ohne zusätzliche Kosten ins deutsche Festnetz telefonieren,

Mehr

Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Gültig ab 01.09.2015 Seite 1/6 Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. KielNETkomplett START KielNETkomplett

Mehr

DEUTSCHLANDLAN IP START DEUTSCHLANDLAN IP VOICE/DATA. Die neuen Telekom Anschlüsse

DEUTSCHLANDLAN IP START DEUTSCHLANDLAN IP VOICE/DATA. Die neuen Telekom Anschlüsse DEUTSCHLANDLAN IP START DEUTSCHLANDLAN IP VOICE/DATA Die neuen Telekom Anschlüsse IP KOMMT KOMMEN SIE MIT! DIE ZUKUNFT GEHÖRT DER FLEXIBILITÄT Oft hängt der Unternehmenserfolg direkt von der Internet-Anbindung

Mehr

Telenode Business titan Leistungsbeschreibung

Telenode Business titan Leistungsbeschreibung Telenode Business titan Leistungsbeschreibung Stand: 28.08.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 BESCHREIBUNG... 3 2.1 Rufnummern... 4 3 FEATURES...

Mehr

congstar Prepaid Telefonieren und Surfen in bester D-Netz-Qualität.

congstar Prepaid Telefonieren und Surfen in bester D-Netz-Qualität. congstar Prepaid Telefonieren und Surfen in bester D-Netz-Qualität. congstar Prepaid: 9 Cent pro Min./SMS in alle deutschen Netze 1 congstar Prepaid Smart: günstige Kombipakete mit Minuten, SMS und Surfen

Mehr

Ortel Mobile GmbH Leistungsbeschreibung für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen simvoice PLUS powered by Ortel Mobile

Ortel Mobile GmbH Leistungsbeschreibung für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen simvoice PLUS powered by Ortel Mobile Ortel Mobile GmbH Leistungsbeschreibung für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen simvoice PLUS powered by Ortel Mobile gültig ab dem 07.01.2014 1. Allgemeines Die Ortel Mobile GmbH, im nachfolgenden ORTEL

Mehr

Die Telefonanlage im Web

Die Telefonanlage im Web Die Telefonanlage im Web sipgate team ist die webbasierte, leicht skalierbare Telefonanlage für Ihr Unternehmen. Verlagern Sie Ihre Telefonie ins Internet und sparen Sie sich Telefonleitungen, Telefonanlage

Mehr

Partner News 1/13. Business.

Partner News 1/13. Business. Partner News 1/13. 13.8.2013 Business. Kein Unternehmen ist wie das andere. Und genau deshalb haben wir Tarife, die an die Bedürfnisse unserer Geschäftskunden angepasst sind. Egal, ob er hauptsächlich

Mehr

Geschichte und Anwendungsgebiete

Geschichte und Anwendungsgebiete VoIP Geschichte und Anwendungsgebiete Sehr geehrter Herr Schmid, liebe Mitschüler, wir möchte euch heute die Geschichte und die Anwendungsgebiete von Voice over IP etwas näher bringen. 1 Inhaltsangabe

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Taktung Telefonie minutengenaue Abrechnung (Bei Servicerufnummern und Diensten und Gesprächen im Ausland kann die Taktung abweichen)

Taktung Telefonie minutengenaue Abrechnung (Bei Servicerufnummern und Diensten und Gesprächen im Ausland kann die Taktung abweichen) gültig ab 11.04.2014 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Für die Berechnung der Verbindungsentgelte sind die Verbindungsdauer, die Verbindungsart sowie die Nutzungszeiten

Mehr

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Support Technischer Support zur AVM FRITZ!Box Fon ata und deren Installation & Konfiguration

Mehr

Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3

Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3 Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3 Complete Mobil L mit Handy 10 Sie surfen wie ein Weltmeister und telefonieren hauptsächlich

Mehr

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid gültig ab 01.04.2015

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid gültig ab 01.04.2015 getsmart GmbH Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid gültig ab 0.04.205 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Für die Berechnung

Mehr

FRITZ!Box. Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box. Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Konfigurationsanleitung mit e-fon Internettelefonie e-fon AG Albulastrasse 57 8048 Zürich Tel +41 (0) 900 500 678 Fax +41 (0) 575 14 45 support@e-fon.ch www.e-fon.ch 01 Einführung Die FRITZ!Box

Mehr

Preise & Tarife Mobilfunk

Preise & Tarife Mobilfunk Gültig ab 01.01.2015 Seite 1/5 Diese Preisliste ist gültig ab: 01.01.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Modul Allnet-Flatrate Konditionen

Mehr

solomo VoIP Beginners Guide

solomo VoIP Beginners Guide Was ist VoIP? VoIP steht für Voice-over-IP, was, vereinfacht ausgedrückt, für nichts anderes bedeutet als: telefonieren über Datennetzwerke (meist das Internet). Statt über Telefonleitungen oder über Handynetze

Mehr

SIEMENS HiPath BizIP und sipgate für Telefonanlagen

SIEMENS HiPath BizIP und sipgate für Telefonanlagen SIEMENS HiPath BizIP und sipgate für Telefonanlagen Inhalt Grundlagen der Internet-Telefonie Seite 1 Sanfte Migration zu VoIP mit der SIEMENS HiPath BizIP und sipgate für Telefonanlagen Seite 3 sipgate

Mehr

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung Business Internet Symmetrisch Leistungsbeschreibung Stand Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Voraussetzungen für den Betrieb...

Mehr

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots "ADAC Prepaid"

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid adac-prepaid.de http://www.adac-prepaid.de/preisliste/ Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots "ADAC Prepaid" gültig ab dem 11.04.2014 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland Allgemeine Konditionen Monatliche Handysurf Flatrate 1 1 GB Anschlusspreis 24,95 Monatlicher Paketpreis 9,95 Mindestvertragslaufzeit 2 flexibel: monatlich kündbar 1) Beinhaltet bis zu 1 GB Datenvolumen

Mehr

Optionen & Datendienste im O 2. Netz

Optionen & Datendienste im O 2. Netz Optionen & Datendienste im O 2 Netz Juni 2010 2 Inhalt 3 O 2 Optionen 4 Weekend-Flatrate 4 SMS-Packs 5 Young Card Option 6 O 2 Datenoptionen 7 Internet-Packs 7 Communication Center 8 O 2 Datendienste 9

Mehr

Ortel Mobile GmbH Leistungsbeschreibung für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen blauworld powered by Ortel Mobile

Ortel Mobile GmbH Leistungsbeschreibung für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen blauworld powered by Ortel Mobile Ortel Mobile GmbH Leistungsbeschreibung für Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen blauworld powered by Ortel Mobile gültig ab dem 01.10.2015 1. Allgemeines Die Ortel Mobile GmbH, im nachfolgenden ORTEL genannt,

Mehr

Proseminar IP-Telefonie. Timo Uhlmann. Einleitung 1 2 3 4 5

Proseminar IP-Telefonie. Timo Uhlmann. Einleitung 1 2 3 4 5 Proseminar IP-Telefonie Timo Uhlmann Einleitung 1 2 3 4 5 Inhalt 1. Motivation 2. Protokolle H.323 3. Kosten/Angebote 4. Fazit Einleitung 1 2 3 4 5 2/24 Motivation Telefonieren kostet Geld (noch) zeitabhängig

Mehr

Internet ADSL / xdsl / Breitband

Internet ADSL / xdsl / Breitband Tarifwegweiser Die günstigsten Preise und Tarife Internet ADSL / xdsl / Breitband (Stand 13. Oktober 2015) Preisvergleich Internetprovider-ADSL/xDSL/Breitband (Stand: 13. Oktober 2015) Comteam IT- Solutions

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Demnächst auch mit Mobilfunk!

Demnächst auch mit Mobilfunk! Demnächst auch mit Mobilfunk! Was ist sipgate team? sipgate team ist eine webbasierte Telefonanlage für Ihr Unternehmen. sipgate team ersetzt Telefongesellschaft, herkömmliche Telefonanlage und Telefonleitungen:

Mehr

Multikabel. Schneller surfen, Netaachen. Und Sie? dauerhaft. 0800-2222 8102 www.netaachen.de

Multikabel. Schneller surfen, Netaachen. Und Sie? dauerhaft. 0800-2222 8102 www.netaachen.de Der TÜV empfiehlt Netaachen. Und Sie? Der Service von NetAachen ist ausgezeichnet: Das hat uns der TÜV mit Brief und Siegel bestätigt. Sie sind Kunde und auch überzeugt von NetAachen? Dann empfehlen Sie

Mehr

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Internettelefonie Stand 3.12.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich www.e-fon.ch support@e-fon.ch Stand 22.10.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich 2 Einführung Die FRITZ!Box Fon ata

Mehr

1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center

1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center 01 Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center 1. Einrichtung Ihrer DSL-Telefonie-Rufnummer in Ihrem 1&1 Control-Center Um 1&1 DLS-Telefonie nutzen zu können, können Sie sich

Mehr

F.A.Q. Fragen und Antworten W-DSL Funknetze. Inhalt

F.A.Q. Fragen und Antworten W-DSL Funknetze. Inhalt F.A.Q. Fragen und Antworten W-DSL Funknetze Hier finden Sie eine Auswahl von Antworten rund um das Thema W-DSL. Sollten Sie hier keine passende Antwort finden, so rufen Sie uns einfach an: 04421 380 99

Mehr

Ab Februar 2012. Endlos surfen und SMS schreiben. 100 Minuten telefonieren. Alle Infos hier im Heft. DU WILLST ES. DU KRIEGST ES.

Ab Februar 2012. Endlos surfen und SMS schreiben. 100 Minuten telefonieren. Alle Infos hier im Heft. DU WILLST ES. DU KRIEGST ES. Ab Februar 2012 Ideal für Smartphones: congstar Smart 100! Endlos surfen und SMS schreiben. 100 Minuten telefonieren. Alle Infos hier im Heft. DU WILLST ES. DU KRIEGST ES. MOBILFUNKTARIFE! WasWannWie ich

Mehr

I. Grundlagen zur Internet Telefonie

I. Grundlagen zur Internet Telefonie I. Grundlagen zur Internet Telefonie Für die Internet Telefonie, die auch VoIP (Voice over IP) genannt wird, gibt es zahlreiche Übertragungsstandards, wie z.b. H323, Skype und SIP. Einige Standards sind

Mehr

VoIP Telefonie ein Ratgeber von Gigaset Communications

VoIP Telefonie ein Ratgeber von Gigaset Communications Press Presse Prensa Hintergrundinformation Solothurn, Januar 2011 VoIP Telefonie ein Ratgeber von Gigaset Communications Laut einer aktuellen Studie des amerikanischen Marktforschungsunternehmens IBISWorld

Mehr

Leistungsmerkmale und Bedienung. T-Com, MMS im Festnetz Stand: 22.05.06

Leistungsmerkmale und Bedienung. T-Com, MMS im Festnetz Stand: 22.05.06 1 Leistungsmerkmale und Bedienung 2 Inhalt: 1. Leistungsmerkmale des Dienstes MMS im Festnetz... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Unterstützte Medientypen und formate... 3 1.3 Versenden einer MMS... 3 1.3.1

Mehr

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Servicepreise Rufnummernmitnahme eingehend kostenlos 1 Mitnahme einer Mobilrufnummer zu einem anderen Anbieter 29,95 Ersatzkarte je Kartenzusendung 20,47 Kartensperrung auf Kundenwunsch je Sperrung 18,41

Mehr

2 Allgemeines. 2.1 Was ist VoIP

2 Allgemeines. 2.1 Was ist VoIP 2 Allgemeines 2.1 Was ist VoIP VoIP steht für Voice over IP und bedeutet Telefonieren über das Internet oder Intranet. Für die Übertragung werden dieselben Leitungen und Signalwege genutzt, die auch beim

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

> Geschäftskunden > T-D1 Company.!" ==Mobile=== T-D1 Company: Das T-Mobile Angebot für Ihr Unternehmen. Preise, Tarife und Zeiten.

> Geschäftskunden > T-D1 Company.! ==Mobile=== T-D1 Company: Das T-Mobile Angebot für Ihr Unternehmen. Preise, Tarife und Zeiten. > Geschäftskunden > T-D1 Company!" ==Mobile=== T-D1 Company: Das T-Mobile Angebot für Ihr Unternehmen. Preise, Tarife und Zeiten. Stand: Oktober 2002 Die T-D1 Company Tarife. Mit T-D1 Company bieten wir

Mehr

Datenerfassung PRE-SALES-ANALYSE ALLSIP_compact SNOM edition

Datenerfassung PRE-SALES-ANALYSE ALLSIP_compact SNOM edition Seite - 1- Datenerfassung PRE-SALES-ANALYSE ALLSIP_compact SNOM edition Allnet Kundennummer: Bestellnummer: Rückrufnummer: Ansprechpartner: Datum Eingang bei ALLSIP Hotline: Bearbeiter ALLSIP Hotline:

Mehr

Presseinformation. 15. Juli 2010. congstar DSL Box (WLAN-Router inkl. DSL-Modem und Telefonanlage)

Presseinformation. 15. Juli 2010. congstar DSL Box (WLAN-Router inkl. DSL-Modem und Telefonanlage) Presseinformation 15. Juli 2010 congstar Produkt- und Tarifübersicht congstar komplett 1 Telefon-* und DSL 2000-Internetanschluss inkl. DSL Flat und E-Mail-Postfach 1/Monat** Bereitstellungsentgelt einmalig

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts! Los geht's! Herzlich willkommen! Dieses Dokument unterstützt Sie bei der grundlegenden Einrichtung Ihres Accounts. Sobald Sie als Administrator eingeloggt sind, können Sie beginnen, sipgate team Ihren

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

RED BULL MOBILE ENTGELTBESTIMMUNGEN ALLGEMEINER TEIL II. ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN

RED BULL MOBILE ENTGELTBESTIMMUNGEN ALLGEMEINER TEIL II. ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN RED BULL MOBILE ENTGELTBESTIMMUNGEN ALLGEMEINER TEIL II. ZUSÄTZLICHE LEISTUNGEN STAND 15.05.2013 DER INHALT AUF EINEN BLICK. 1. ALLGEMEINES... 2 2. AUSLANDSOPTIONEN... 3 3. DATENVERBINDUNGEN, SMS & TV...

Mehr

Herzlich willkommen. bei Ihrem

Herzlich willkommen. bei Ihrem Herzlich willkommen bei Ihrem unabhängigen und neutralen Berater für : Internet DSL Internettelefonie (VoIP) Telefon Handy DSL Leistungsspektrum : Internet Internetsurfen surfen in Highspeed. E-Mails empfangen

Mehr

Presseinformation. congstar Zahlen und Fakten. 04. November 2010

Presseinformation. congstar Zahlen und Fakten. 04. November 2010 Presseinformation congstar Zahlen und Fakten 04. November 2010 congstar, Telekommunikationsanbieter mit Sitz in Köln, bietet seinen Kunden als Mobilfunk- und DSL-Discounter bundesweit breitbandige Internetzugänge

Mehr

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren.

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Basix Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Telefonieren Sie günstig bei niedrigem Grundpreis. Mit den Basix Tarifen von T-Mobile telefonieren Sie besonders günstig. Denn Sie sparen zuerst

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand Mai 2007

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand Mai 2007 Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand Mai 2007 Easyline Produkte im WLAN-Netz 9220 Velden am Wörthersee und Umgebung Monatsentgelte easyline 46,- easylinepro 69,- easylinestart 34,- easyline

Mehr

Fragebogen TK-Anlage QM-System DIN EN ISO 9001:2008 Version 1.1 vom 04.09.2014

Fragebogen TK-Anlage QM-System DIN EN ISO 9001:2008 Version 1.1 vom 04.09.2014 In wenigen Schritten zur richtigen Telefonanlage Sehr geehrte Damen und Herren, mit den folgenden Fragen können Sie uns einfach und schnell Ihre Anforderungen an die neue Telekommunikationsanlage (Telefonanlage)

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

Das Serviceportal von Raiffeisen OnLine

Das Serviceportal von Raiffeisen OnLine Das Serviceportal von Raiffeisen OnLine www.myrol.it Stand: Februar 2015 Inhalt ROL Serviceportal: Vorteile und Nutzen... 2 Welche ROL-Dienste kann ich derzeit über das ROL Serviceportal nutzen?... 3 Wie

Mehr

A1 OVER IP A1 AKADEMIE. Kristallklar

A1 OVER IP A1 AKADEMIE. Kristallklar A1 OVER IP A1 AKADEMIE Kristallklar Aktualisiert am 03.04.2007 A1 over IP A1 over IP I Auf einen Blick Auf einen Blick A1 over IP - Eine Nummer für Handy und Internet! Mit A1 over IP bietet A1 als erster

Mehr

Digitaler Telefondienst von ACN. Allgemein

Digitaler Telefondienst von ACN. Allgemein Digitaler Telefondienst von ACN Allgemein 1. Was benötige ich, um den digitalen Telefondienst von ACN zu nutzen? Kunden benötigen einen Breitband-Internetanschluss mit einer Upload- Übertragungsrate von

Mehr

Digitaler Telefondienst von ACN. Allgemein

Digitaler Telefondienst von ACN. Allgemein Digitaler Telefondienst von ACN Allgemein 1. Was benötige ich, um den digitalen Telefondienst von ACN zu nutzen? Kunden benötigen einen Breitband-Internetanschluss mit einer Upload-Übertragungsrate von

Mehr

Festnetz. 7. Preise/ Optionen Call & Surf Pakete - Brutto.

Festnetz. 7. Preise/ Optionen Call & Surf Pakete - Brutto. 7. Call & Surf Pakete (1/2) - Brutto. Call & Surf Basic (4.1) 1 ab 29, 95 Deutschlandweit für 2,9 Cent/Min. ins deutsche Festnetz Telefonieren Surfflat Surfen mit DSL 2.000 Gespräche in alle dt. Mobilfunknetze

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) DrayTek Vigor 2600 Vi

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) DrayTek Vigor 2600 Vi IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) DrayTek Vigor 2600 Vi Seite 1 / 5 DrayTek Vigor 2600 Vi Nicht-Neu Auf das Gerät wurde die aktuelle Firmware Version 2.5.7 gespielt (siehe Bildschirmfoto)

Mehr

Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss

Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss Kann ich als DSL/ISDN Bestandskunde auf das neue DSL-Angebot wechseln? Ja selbstverständlich. Es ist lediglich zu beachten, dass die neuen DSL-Monatspreise

Mehr

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Dezember 2004 Komponenten des 1&1 Angebots *Im ISDN-Internet Komplett-Paket: Neuanmeldung bzw. Upgrade zu T- ISDN

Mehr

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 25.02.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 1.1 Monatliche Entgelte...

Mehr

Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt.

Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt. Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt. Unity3play und alles ist möglich. Surfen mit atemberaubender Geschwindigkeit, telefonieren

Mehr

Neu! Vodafone SuperFlat: Unbegrenzt ins deutsche Festnetz und deutsche Vodafone-Netz telefonieren 1

Neu! Vodafone SuperFlat: Unbegrenzt ins deutsche Festnetz und deutsche Vodafone-Netz telefonieren 1 Seite 1 von 5 Neu! Vodafone SuperFlat: Unbegrenzt ins deutsche Festnetz und deutsche Vodafone-Netz telefonieren 1 Einfach, transparent und richtig günstig! Mit der Vodafone SuperFlat können Sie rund um

Mehr

Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom. IP ist heute! Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle

Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom. IP ist heute! Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom IP-Technologie fügt alles zusammen. Die Zukunft beginnt jetzt! IP ist heute!

Mehr

Für alle unter 27 1.000 SMS Paket. Für alle unter 27 1.000 SMS Paket

Für alle unter 27 1.000 SMS Paket. Für alle unter 27 1.000 SMS Paket Orange Tarife All in 10 All in 15 All in 20 All in 30 All in 40 Grundgebühr pro Monat 10 Euro 15 Euro 20 Euro 30 Euro 40 Euro Minuten in alle Netze österreichweit pro Monat 1.000 1.000 2.000 3.000 4.000

Mehr

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot

Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Presseinformation congstar Postpaid: Neue Aktionen und Extras ab Mai 2015 Preissenkungen, mehr Datenvolumen und günstiges Smartphone Angebot Köln, 5. Mai 2015. Mit attraktiven Aktionen und Extras ist congstar

Mehr

Das Benutzer- Handbuch. Installation Fritz- Box

Das Benutzer- Handbuch. Installation Fritz- Box Das Benutzer- Handbuch Installation Fritz- Box Inhalt 1. Basiskonfiguration:... 3 Festnetz deaktivieren:... 5 3. Erweiterte Einstellung Internet-Telefonie... 6 4. Einrichtung der SIP-Account s (Benutzername

Mehr

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife Prepaid Datentarife Mit den neuen TUI CONNECT Prepaid Datentarifen bekommen Sie genau das was Sie brauchen - und immer noch ein bisschen mehr. Ihre Vorteile Günstig im mobilen Internet im Inland und im

Mehr

Die neuen Complete Business Tarife im besten Netz! 1

Die neuen Complete Business Tarife im besten Netz! 1 Die neuen Complete Business Tarife im besten Netz! Launch 22.05.2013 1 Tarifbotschaften Complete Comfort Business Complete Premium Business Immer mit Top-Smartphone. Immer passend. Das Rund-um-Paket für

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatliche Freiminuten 1 100 Innerhalb Deutschland Von Deutschland in die EU-Länder 6 Monatliche Frei-SMS 2 100 Innerhalb der EU-Länder 6 (inkl. nach Deutschland) Monatliches Inklusiv

Mehr

Kurzanleitung zur Installation

Kurzanleitung zur Installation Kurzanleitung zur Installation Installation und Konfiguration eines Routers für die Einwahl in das Internet und Anschluss eines Telefones für Internet-Telefonie. Stand 24.09.2008 Für die Nutzung weiterführender

Mehr

(Voice-over IP / VoIP) aus der Sicht des Fernmeldegeheimnisses ( 85 TKG)

(Voice-over IP / VoIP) aus der Sicht des Fernmeldegeheimnisses ( 85 TKG) (Voice-over IP / VoIP) aus der Sicht des Fernmeldegeheimnisses ( 85 TKG) Peter Blauth, Sebastian Fandrich, Patrick Fröger, Daniel Renoth, Tobias Schnetzer und Uwe Weissenbacher FH Furtwangen 20.01.2006

Mehr

Leistungsbeschreibung für die sipload trunk Tarife. Allgemeine Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung für die sipload trunk Tarife. Allgemeine Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung für die sipload trunk Tarife Allgemeine Leistungsbeschreibung sipload stellt dem Kunden einen paketorientierten IP- Sprachdienst zur Verfügung, den dieser unter zu Hilfenahme seiner

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Allgemeine Fragen Kann ich den Internetanschluss an mehreren PCs nutzen? DSL Wie lange dauert es, bis ich meinen bestellten DSL-Anschluss bekomme? Wie läuft eine DSL-Anschaltung ab? Wer schließt das Modem

Mehr

2 in 1 Telefonie & Internet Bestellung

2 in 1 Telefonie & Internet Bestellung 2 in 1 Telefonie & Internet Bestellung Neubestellung Vertragsänderung Mindestvertragsdauer 3 Jahre (Router und Telefon gratis) Mindestvertragsdauer 2 Jahre (Router oder Telefon gratis) Mindestvertragsdauer

Mehr

Virtual Private Network (VPN) von Orange

Virtual Private Network (VPN) von Orange Virtual Private Network (VPN) von Orange VPN - die Vorteile auf einem Blick Schnelle und einfache firmeninterne Kommunikation durch Vergabe von Kurzwahlen Volle Kostenkontrolle durch Benutzerprofile, zum

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

VoIP Ekiga.net. Was Ist VoIP Definition

VoIP Ekiga.net. Was Ist VoIP Definition Telefonie & VoIP VoIP PSTN Telefonie & Datennetz Einordnung ins OSI-7-Schichtenmodell Ekiga.net Vermittlungsdienst Ekiga - Kamailio Ekiga Softphone Was Ist VoIP Definition Internet-Telefonie oder Voice

Mehr

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband Mobile Connect Pro Aktivieren Sie Ihr Konto Mobile Broadband 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen Willkommen bei HP Mobile Connect Pro HP Mobile Connect Pro ist ein mobiler Breitbandservice mit

Mehr

Business Complete. Partnerpräsentation.

Business Complete. Partnerpräsentation. Business Complete. Partnerpräsentation. Inhalt. Bestandteile. Abgrenzungen. Kundennutzen. Zielgruppen. Konditionen. Weitere Informationen. 2 Bestandteile. Basisprodukte. Festes Bundle aus bekannten Produkten.

Mehr

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation

Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität. SIP CentrexX: Business Telefonie. aus der Cloud. Professionelle SIP Kommunikation Mehr Leistung Mehr Flexibilität Mehr Mobilität SIP CentrexX: Business Telefonie aus der Cloud Professionelle SIP Kommunikation SIP Tk-Anlage CentrexX Die leistungsstarke Telefonanlage (IP Centrex) aus

Mehr

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE)

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE) Anleitungen für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE) DSL-Port auf LAN1 umstellen, am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Einrichten von SIP-Accounts am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Inhalt DSL-Port auf LAN1

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Bedienungsanleitung für die WU Wien

Bedienungsanleitung für die WU Wien P N V i r t u a l r i v a t e e t w o r k Bedienungsanleitung für die WU Wien VPN-Bedienungsanleitung Seite 1 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers Vorwort Herzlich Willkommen in der T-Mobile

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Stand: 30.07.2009 Leistungserbringer der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Econom tritt hierbei nur als Vermittler auf. Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten 3 1.1 Das ecofon Service

Mehr

FreeFax macht aus Ihrem Mac ein Faxgerät. Sie können eine Seite pro Tag kostenfrei in 50 Länder senden ohne Registrierung.

FreeFax macht aus Ihrem Mac ein Faxgerät. Sie können eine Seite pro Tag kostenfrei in 50 Länder senden ohne Registrierung. FreeFax von FAX.de FreeFax macht aus Ihrem Mac ein Faxgerät. Sie können eine Seite pro Tag kostenfrei in 50 Länder senden ohne Registrierung. Wenn Sie mehr als eine Seite versenden wollen, können Sie innerhalb

Mehr