PflanzenApp Jardin Suisse. Information

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PflanzenApp Jardin Suisse. Information"

Transkript

1 Information PflanzenApp Jardin Suisse

2 Themen heute Nachmittag Begrüssung und Vorstellung Rückblick: Wieso eine PflanzenApp in Basel (GIB Muttenz) Entwicklung der PflanzenApp Die neue PflanzenApp Jardin Suisse Demo online (App Beta-Version) Info-Webseite und Online-Fragebogen

3 alle Infos von heute Nachmittag online auf PDF dieser Powerpoint zum Download Online-Fragebogen (online ab Ende Mai 2014)!!!! Hinweis: Die neue App ist immer noch im Beta-Stadium: Screenshots sind noch nicht definitiv! zt Screenshots aus Version 1.2 (Basler PflanzenApp)

4 Version française Malheureusement ma présentation (Powerpoint) d aujourd hui est seulement en allemand, mais vous trouverez une version française (PDF) sur le site: (online le 15 mai 2014) Mais tout le reste est traduit simultanément. Toutes les informations à ce sujet peuvent également être trouvés sur le site: Après le 15 mai 2014 également en français

5 Vorstellung meiner Person Andreas Oser (Jahrgang 1966) gelernter Landschaftsgärtner (Lehre ) Landschaftsarchitekt HTL ( , Abschluss 1995) Chefexperte QV Garten- & Landschaftsbau beider Basel (seit 2002) Mitinhaber Wolf Hunziker AG Gartenbau & Landschaftsarchitekten (25 Mitarbeiter)

6 Wieso eine PflanzenApp in Basel Schlechte Prüfungsergebnisse im 2006: Durchfallquote von 43% Analyse ergab, dass das Pflanzenwissen massgeblich dazu beitrug!

7 Wieso eine PflanzenApp in Basel Analyse: Grösste Defizite im Fach 'Pflanzen' geortet. Wichtigstes Fach in der Ausbildung und am QV (Schlüsselfach)! Die Pflanzenausbildung ist nicht richtig geregelt. Wer lehrt welche Pflanzen und was muss man eigentlich wissen? Beide Parteien (Lehrbetrieb und Schule) lehren, aber nicht koordiniert und nicht strukturiert! Die Lehrbetriebe haben keine einheitlichen Grundlagen, um den Stoff zu vermitteln!

8 Wieso eine PflanzenApp in Basel GMBB hat zusammen mit Berufsschule, Ämter (BS+BL) diverse Massnahmen ergriffen. Hauptmassnahme: Das Pflanzenwerk NEU regeln wir, wer (Berufsschule oder Lehrbetrieb) welche Pflanzen lehrt. Es wird genau definiert, welche Merkmale gelernt werden müssen. Die Pflanzenausbildung wird ca. zu ⅔ in der Berufsschule gelehrt und zu ca. ⅓ im Lehrbetrieb. Das Lernen der 400 Pflanzen wird auf 6 Trimester aufgeteilt (1 + 2 Lj.). Die Überprüfung erfolgt regelmässig in der Berufsschule. Zusätzlich führen wir eine Zwischenprüfung im 2. Lehrjahr durch.

9 Wieso eine PflanzenApp in Basel Das Pflanzenwerk Grundlagenwerk Pflanzen Gärtner/Gärtnerin Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Lehrbeginn ab 2012 Grundlagenwerk Pflanzen Pflanzenwissen Gärtner/Gärtnerin Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Lehrbeginn ab 2012

10 Wieso eine PflanzenApp in Basel Das Pflanzenwerk Asplenium scolopendrium Deutscher Name Hirschzungenfarn Nr. 43 Höhe/Grösse cm Stufe EFZ Blütenfarbe Wer BFS Blütezeit keine/nicht relevant Wann BFS 4. Sem. Blattmerkmale ungeteilte Blätter immergrün Herbstfärbung Wintermerkmale Link zu Bildern Lichtwert Halbschatten Schatten Wuchs krautig rhizombildend Standort frisch feucht Zierwert Blatt Verwendung Steingarten Naturgarten Gruppenpflanze Moorbeet Besonderes einheimisch Gruppe GIBM Staude Aster Dumosus-Gruppe Grundlagenwerk Pflanzen Deutscher Name Kissen-Aster Nr. 44 Höhe/Grösse cm Stufe EFZ/EBA Blütenfarbe weiss rot rosa blau violett Wer Lehrbetrieb Blütezeit August September Oktober Wann LB 1. Lj. / Nov. Blattmerkmale ungeteilte Blätter sommergrün Herbstfärbung Wintermerkmale Link zu Bildern Lichtwert Sonne Wuchs krautig Standort trocken frisch durchlässig Zierwert Blüte Verwendung Solitär Schnittblume / -grün (Floristik) Staudenbeet Gruppe/Tuff Besonderes Pflanzenwissen Gruppe GIBM Staude Gärtner/Gärtnerin Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Lehrbeginn ab 2012 Aster novi-belgii Deutscher Name Glattblatt-Aster Neubelgien-Aster Nr. 45 Höhe/Grösse cm Stufe EFZ/EBA Blütenfarbe rot rosa blau Wer BFS Blütezeit September Oktober Wann BFS 1. Sem. Blattmerkmale ungeteilte Blätter sommergrün Herbstfärbung Wintermerkmale Link zu Bildern Lichtwert Sonne Wuchs krautig Standort trocken frisch durchlässig Zierwert Verwendung Gruppenpflanze Schnittblume / -grün (Floristik) Besonderes Gruppe GIBM Staude Grundlagenwerk Pflanzen V /2013 GMBB 2013 Pflanzenwissen Seite 15

11 Wieso eine PflanzenApp in Basel Idee: Das Lernen der Pflanzen den Lernenden zu erleichtern, mittels modernen und interaktiven Medien. GV GMBB Februar 2012: Vorstellung der PflanzenApp (Prototyp) August 2012: PflanzenApp V1 geht online PflanzenApp 1. Ideenskizze PflanzenApp V1 (Version Basel)

12 PflanzenApp Basel - ein paar Fakten PflanzenApp V1.2 ist online seit August 2013 alle 410 Pflanzen eingepflegt ca Bilder sind im Moment online ca Geokoordinaten sind erfasst nur für Gärtner EFZ Garten- & Landschaftsbau Zierpflanzen EFZ und Gärtner EBA: nur 1. Lehrjahr Entwicklungskosten: ca. Fr (ohne erfassen aller Daten)

13 Die neue PflanzenApp Jardin Suisse

14 Die PflanzenApp - welche Fachrichtungen? alle Fachrichtungen EFZ: Garten/Landschaft Zierpflanzen Stauden Baumschule alle Fachrichtungen EBA: Garten/Landschaft Produktion 3 Sprachen: deutsch französisch italienisch 2. Etappe: Alle Weiterbildungsmodule Detailhandelsfachmann/-frau Polynatura.GARDEN EFZ + EBA

15 Die PflanzenApp Funktioniert auf allen Betriebssystemen - Mobil und Desktop: ios Android WindowsMobile MacOSX Windows Linux HTML-Web-App: Safari Explorer Chrome Firefox Opera (nur neuere Versionen, welche HTML 5 unterstützen!) kann genutzt werden auf: Smartphone Tablet (optimiert) Desktop (optimiert) Die App ist passwortgeschützt und personalisiert. Der Datenschutz ist gewährleistet!

16 Die PflanzenApp Erhältlich über Webshop auf der Homepage von Jardin Suisse personalisierte Lizenz, gültig ab Kauf: 5 Jahre pro Modul voraussichtlicher Preis: Fr bis Fr /Lizenz (5 Jahre gültig) online ab Schulbeginn August 2015 Der Zugang für registrierte Lehrer ist gratis!

17 PflanzenApp Jardin Suisse Die PflanzenApp Jardin Suisse

18 Die PflanzenApp - Funktionen Grundfunktionen: zu jeder Pflanze eine Karteikarte mit allen zu lernenden Merkmalen zu jeder Pflanze sind mind. 5 Bilder hinterlegt Bilder zu Habitus, Blätter, Blüte, Stamm, Frucht, Herbstfärbung, etc. Sortieren nach allen Merkmalen möglich (auch Mehrfachauswahl) Geolokalisation der Pflanzen in jeder Berufsschul-Region: Gartenanlagen, Pärke, Schulgärten Wikipedia-Link PDF Download: Listen nach Merkmalen mit oder ohne Bilder (2 Stück) Excel-Liste Download: alle Pflanzen als sortierbare Excelliste

19 Die PflanzenApp - Funktionen Lernmodus: Lernmodus: Lernen zb nach Bildern, nach Merkmalen, nach Lebensbereichen, etc. (Total: 5 Lernmodi) Lernen mit Favoriten Das Lernen ist interaktiv, dh das System erkennt Fehler oder Nicht- Erkennen Statistiken zu Lernerfolg und Lernaufwand abrufbar Auswertung der Statistiken zugänglich für Ausbildner und Lehrer (gesteuert über Freigaben)

20 PflanzenApp Jardin Suisse Details

21 Die PflanzenApp - Die Details Hauptbildschirm (Listen-Ansicht) Liste aller 410 Pflanzen (G+L EFZ) Die gesamte Pflanzenliste wird komplett geladen und ist schnell verfügbar (kein Nachladen mehr wie bei der Version 1). Liste mit kleinen Vorschau-Bildern, mit botanischem und deutschen Namen. Durch Antippen/Anklicken wird die Detail-Ansicht der jeweiligen Pflanze aufgerufen.

22 Listen-Ansicht Detail-Ansicht

23 Die PflanzenApp - Die Details Karteikarten der Pflanzen mit standardisierten Merkmalen Gruppen der Pflanzen-Merkmale (für alle Pflanzen identisch): Für alle Pflanzen ist ein einheitliches Merkmale-System hinterlegt worden. Jeder Pflanze sind Merkmale eindeutig zugeordnet. Diese sind für die ganze Schweiz identisch. Merkmale werden durch Jardin Suisse definiert. Massgebend für das QV.

24 Die PflanzenApp - Die Details Karteikarten der Pflanzen mit standardisierten Merkmalen Gruppen der Pflanzen-Merkmale (für alle Pflanzen identisch): Grösse 10 Merkmale Blüte 9 Merkmale Blütenfarbe 11 Merkmale Blütezeit 13 Merkmale Blätter 7 Merkmale Herbstfärbung 3 Merkmale Wintermerkmale 8 Merkmale Standort 10 Merkmale Lichtwert 4 Merkmale Lebensbereiche 23 Merkmale Wuchs 14 Merkmale Verwendung 24 Merkmale Zierwert 7 Merkmale Besonderes 19 Merkmale

25 Die PflanzenApp - Die Details Beispiele der standardisierten Merkmale (für alle Pflanzen identisch): zb Grösse: 0-20cm 20-60cm cm cm 0-1.5m 1.5-3m 3-5m 5-10m 10-20m höher als 20m zb Blütenfarbe: unscheinbar weiss gelb orange rot rosa blau violett lila grün braun

26 Pflanzenmerkmale (provisorisch) Für alle Pflanzen ist ein einheitliches Merkmale-System hinterlegt worden. Jeder Pflanze sind Merkmale der untenstehenden Liste eindeutig zugeordnet. Blüte Blütenfarbe Grösse! einfache Blüte! zusammengesetzte Blüte! Traube! Doldentraube! Ähre! Kätzchen! Zapfen! Dolde! Rispe! unscheinbar! weiss! gelb! orange! rot! rosa! blau! violett! lila! grün / grünlich! braun! 0-20 cm! cm! cm! cm! 0-1,5 m! 1,5-3 m! 3-5 m! 5-10 m! m! höher als 20 m Blütezeit Blätter Lichtwert! Januar! Februar! März! April! Mai! Juni! Juli! August! September! Oktober! November! Dezember! keine/nicht relevant! Nadeln! schuppenförmige Blätter! gefiederte Blätter! ungeteilte Blätter! sommergrün! wintergrün! immergrün! Sonne! Halbschatten! Schatten! hell, ohne direkte Sonne Herbstfärbung! gelb! orange! rot Wintermerkmale! nackte Knospen! bedeckte Knospen! klebrig! behaart! auffallend grosse Blütenknospen! spitze Knospen! andere Merkmale:!! Seite 1 von 3 Liste mit den provisorischen Merkmalen finden Sie auf

27 Die PflanzenApp - Die Details Bilder zu den Pflanzen: zu jeder Pflanze mindestens 5 Bilder hinterlegt jeweils Bilder zu den folgenden Merkmalen der Pflanzen: - Habitus, Details von Blättern, Blüte, Frucht, Herbstfärbung Spezialbilder zu: Keimblätter, Zwiebeln, Knospen, etc. Schädlinge/Krankheiten: zb Buchsbaumzünsler, Miniermotte, Gitterrost Wuchsformen, Schattenbilder (Habitus), etc. Die Bilder erscheinen immer nach dem Zufallsprinzip

28 PflanzenApp Jardin Suisse Detail-Ansicht Bild gross

29 Die PflanzenApp - Die Details Geolokalisation: Die Pflanzen sollen nicht nur online und ab Bildern gelernt werden! Wir wollen die Lernenden zu den lebenden Pflanzen draussen bringen! Bäume werden in der App mit Koordinaten in der jeweiligen Schulregion hinterlegt zt auch Stauden und saisonaler Flor: zb Botanische Gärten etc.

30 Die PflanzenApp - Die Details Geolokalisation: Jede Schulregion kann Pärke, Grünanlagen etc. bezeichnen, wo die Pflanzen kartiert werden. Zu jeder Pflanze werden so alle Standorte in der jeweiligen Schulregion auf GoogleMaps angezeigt. In der 'Park'-Maske werden alle Pflanzen, beschränkt auf die jeweilige Parkanlage/Grünanlage, auf einer Karte dargestellt. In der App können auch die anderen Schulstandorte abgerufen werden. dh Basel kann die Standorte der Pflanzen in Zürich anschauen!

31 PflanzenApp Jardin Suisse Standorte Parkanlagen

32 Die PflanzenApp - Die Details Erweiterungsmöglichkeit: QR-Code In Basel werden wir diesen Sommer einen Lern-Parcour einrichten, wo Pflanzen mit QR-Codes beschildert sind. So kann der Lernende überprüfen, ob er die Pflanze richtig erkennt.

33 Die PflanzenApp - Die Details Lernmodus: Die App beinhaltet 5 verschiedene Lernmodi zb Lernen nach Bildern, lernen nach Merkmalen oder lernen nach Lebensbereichen interaktives System Es werden verschiedene Auswertungsmöglichkeiten und Statistiken zur Verfügung stehen. Diese können über Freigaben den Lehrern und Ausbildner zugänglich gemacht werden. Es können Klassenstatistiken erstellt werden (nur freigegebene!)

34 Die PflanzenApp - Lernmodus

35 Freigaben, gekoppelt an Namen der Lehrer oder Berufsbildner (Lehrbetriebe)

36 Die PflanzenApp - Die Details Download PDF/Excel: Generieren und Download von Listen mit oder ohne Bilder: - sortiert nach Merkmalen (auch Mehrfachauswahl möglich) Download einer Excelliste mit dem kompletten Datenbestand Download von Karteikarten (ohne Bilder) im Format A5 und A6

37 PflanzenApp Jardin Suisse Die PflanzenApp - Listen/PDF-Download

38 PflanzenApp Jardin Suisse Die PflanzenApp - Excel-Liste Download

39 Die PflanzenApp - Lernsets Lernset: Standard gem. Jardin Suisse: 1. und 2. Lehrjahr Jede Berufsschule kann einen eigenen Lernrhythmus definieren. zb GIB Muttenz (beide Basel): 6 Trimester aufgeteilt zwischen Schule & LB Mögliche Lernsets (System Basel)

40 PflanzenApp Jardin Suisse Die PflanzenApp - Installation

41 Die PflanzenApp - Bedienung

42 Demo

43 Die PflanzenApp Jardin Suisse Info Webseite - alle Infos von heute finden Sie auf:

44 Die PflanzenApp - Das Wichtigste alle Fachrichtungen und Lehrgänge (inkl. Weiterbildung) online ab 2015 Jede Schulregion kann gewisse eigene Standards definieren: Geolokalisation/Parkanlagen Lernsets auf allen Plattformen und Devices:

45 Die PflanzenApp - Feedback Wir möchten Ihr Feedback (bzw. das Ihrer Berufsschule) Bitte retournieren Sie uns den Fragebogen bis Mitte Juli Den Fragebogen finden Sie auf:

46 Die PflanzenApp - Feedback Wir möchten von Ihnen folgendes wissen: Was halten Sie von der Idee der PflanzenApp Jardin Suisse? Werden Sie diese auch an Ihrer Berufsschule einsetzen? Wollen Sie Geolokalisation/Karten einsetzen? Sind Sie an den Statistiken/Freigaben interessiert? Verbesserungsvorschläge/Wünsche/Ergänzungen Können Sie uns bei der Bilder-Beschaffung helfen (v.a. Stauden/Baumschule/Zierpflanzen)

47 Die PflanzenApp ausprobieren Im Anschluss an diese Präsentation können Sie, die PflanzenApp testen! Version Basel, Version 1.2 Sie können die App live auf Ihrem privaten Smartphone ausprobieren (nur heute). Eine Test-Version der PflanzenApp Jardin Suisse finden Sie ab September 2014 auf:

48 Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Danke für Ihr Feedback

Berufliche Grundbildung

Berufliche Grundbildung Gärtner / Gärtnerin Berufliche Grundbildung Der Gärtnerberuf mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) gliedert sich in 4 Fachrichtungen: Garten- und Landschaftsbau Stauden- und Kleingehölze Baumschule

Mehr

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN... 3 1.1 SYSTEMANFORDERUNGEN WEB-BACKEND... 3 1.2 SYSTEMANFORDERUNGEN FRONTEND / APP... 3 1.3 UNTERSTÜTZTE DATEIFORMATE...

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.5

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.5 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

Java Script für die Nutzung unseres Online-Bestellsystems

Java Script für die Nutzung unseres Online-Bestellsystems Es erreichen uns immer wieder Anfragen bzgl. Java Script in Bezug auf unser Online-Bestell-System und unser Homepage. Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen einige Informationen, und Erklärungen geben,

Mehr

Ausbildung von Zeichnern EFZ

Ausbildung von Zeichnern EFZ Ausbildung von Zeichnern EFZ Fachrichtung Landschaftsarchitektur im Berufsfeld Raum- und Bauplanung Merkblatt für Lehrbetriebe Wer ausbildet, profitiert und investiert in die Zukunft. Fünf gute Gründe

Mehr

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes) Inhalt Willkommen... 3 Was ist der Chico Browser?... 3 Bei Android: App Kontrolle inklusive... 3 Das kann der Chico Browser nicht... 3 Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)... 4 Einstellungen

Mehr

Detailkonzept Einführung Betriebsgruppe Advokatur Deutsche Schweiz mit Trägerschaft Verein Lehrstellen Advokatur

Detailkonzept Einführung Betriebsgruppe Advokatur Deutsche Schweiz mit Trägerschaft Verein Lehrstellen Advokatur Kaufmännische Ausbildungs- und Prüfungsbranche Dienstleistung und Administration (D&A) Detailkonzept Einführung Betriebsgruppe Advokatur Deutsche Schweiz mit Trägerschaft Verein Lehrstellen Advokatur Massnahmen

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

Basis Semester BFS für Elektro-Berufe

Basis Semester BFS für Elektro-Berufe Basis Semester BFS für Elektro-Berufe Stefan Hänni Elektroinstallateur / Montage Elektriker Einführung Ausgangslage Zahlen im Kanton Bern 2009 und 2010 (MBA) Konkreter Fall am BZI Interlaken Unbefriedigender

Mehr

Pensionierten Schulung Browser- und Google Funktionen

Pensionierten Schulung Browser- und Google Funktionen Pensionierten Schulung Browser- und Google Funktionen Lernende MITS, 06.03.2013 Luran Amzai, Regino Manoharan Migros-Genossenschafts-Bund MITS Pensionierten Schulungen Inhaltsverzeichnis 1. Geschichte

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

ArcGIS Online Werkstatt

ArcGIS Online Werkstatt ArcGIS Online Werkstatt Die Möglichkeiten mit ArcGIS Online for Organizations Christiane Radies und Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH 27. Juni 2013, Stuttgart Inhalte + Die ArcGIS Online Subskription

Mehr

1. Starte die gewünschte Browseranwendung durch Klick auf den Screenshot.

1. Starte die gewünschte Browseranwendung durch Klick auf den Screenshot. Benutzerhinweise zur digitalen Datenaufnahme Mit den von Esri kostenfrei bereitgestellten Anwendungen zur digitalen Datenaufnahme kannst du Daten am Computer oder direkt im Gelände mit mobilen Geräten

Mehr

Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung

Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung Seite 1 Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung Der Beruf der Bekleidungsgestalterin/des Bekleidungsgestalters ist ein Dienstleistungsberuf, in welchem nebst kreativen

Mehr

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Die Präsentation Ihrer Revit Modelle kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen. Diverse Cloud Plattformen bieten kostenlosen Speicherplatz und Freigabeoptionen

Mehr

Dokumentation PuSCH App. windows-phone

Dokumentation PuSCH App. windows-phone Dokumentation PuSCH App windows-phone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal

Mehr

CityMaps2Go. Reviewer s Guide

CityMaps2Go. Reviewer s Guide CityMaps2Go Version 4.2 Reviewer s Guide Einleitung: Dieser Reviewer s Guide gibt Ihnen einen schnellen und verständlichen Überblick über die Funktionen von CityMaps2Go für ios. Alle in dieser Version

Mehr

Benutzeranleitung Remote-Office

Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Amt für Telematik, Gürtelstrasse 20, 7000 Chur Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Benutzeranleitung Remote-Office https://lehrer.chur.ch Inhaltsverzeichnis 1 Browser /

Mehr

Gewerblich-Industrielle Berufe Empfehlungen für Stufenwechsel EFZ EBA oder EBA EFZ ( Umwandlung )

Gewerblich-Industrielle Berufe Empfehlungen für Stufenwechsel EFZ EBA oder EBA EFZ ( Umwandlung ) Erziehungsdirektion Mittelschul- und Berufsbildungsamt Gewerblich-Industrielle Berufe Empfehlungen für Stufenwechsel EFZ EBA oder EBA EFZ ( Umwandlung ) Fortsetzung der beruflichen Grundbildung zum EFZ

Mehr

1. Lernende mit Lehrverträgen für eine dreijährige Grundbildung EFZ (FaGe 5 /FaBe 6 ) wechseln in zweijährige Verträge EBA AGS 7

1. Lernende mit Lehrverträgen für eine dreijährige Grundbildung EFZ (FaGe 5 /FaBe 6 ) wechseln in zweijährige Verträge EBA AGS 7 Eidgenössisches Berufsattest Assistent Assistentin Gesundheit und Soziales EBA Ein Projekt des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes in Zusammenarbeit mit den Organisationen der Arbeitswelt und der Dieses

Mehr

QUIPSY QUALITY GmbH & Co. KG Stuttgarter Str. 23 75179 Pforzheim Tel. +49 7321 9189 0 www.quipsy.de

QUIPSY QUALITY GmbH & Co. KG Stuttgarter Str. 23 75179 Pforzheim Tel. +49 7321 9189 0 www.quipsy.de QUIPSY QUALITY GmbH & Co. KG Stuttgarter Str. 23 75179 Pforzheim Tel. +49 7321 9189 0 Mobile CAQ with Cloud Computing Tobias Brehm Kundenmanagement Agenda QUIPSY WETTBEWERBSVORTEILE SYSTEME QUIPSY MOBILE

Mehr

Häufige Fragen und Kurzanleitung zur ÖV Bern-App

Häufige Fragen und Kurzanleitung zur ÖV Bern-App Häufige Fragen und Kurzanleitung zur ÖV Bern-App Häufig gestellte Fragen Allgemeine Fragen zur ÖV Bern-App 1. Wo kann ich die App herunterladen? 2. Inwiefern unterscheidet sich die App von der SBB Mobile-App?

Mehr

Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App

Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App Ein Handbuch für die DailyDeal Entwertungs-App Seite Inhalt I. Vorstellung der App im Überblick Was ist die DailyDeal Partnerapp?...3 Voraussetzungen für die Nutzung der App 4 II. Nutzung der App Die Willkommens-Seite..5

Mehr

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting.

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Modernes Testing mithilfe der Crowd - Qualität als Erfolgsfaktor für Funktionalität und Usability 17.09.2013 1 Georg Hansbauer Geschäftsführer

Mehr

Erste Schritte mit Sharepoint 2013

Erste Schritte mit Sharepoint 2013 Erste Schritte mit Sharepoint 2013 Sharepoint ist eine webbasierte Plattform zum Verwalten und Teilen (speichern, versionieren, suchen, sortieren, mit Rechten und Merkmalen versehen, ) von Informationen

Mehr

Anleitung zum OSPH DataCenter 10.06.2013

Anleitung zum OSPH DataCenter 10.06.2013 Anleitung zum OSPH DataCenter 10.06.2013 1. Beschreibung Das DataCenter des OSP Hessen (OSPH) dient der schnellen und sicheren Verteilung von Diagnostikergebnissen und Videos an Athleten und (Bundes-)Trainer.

Mehr

Erklärung der Webalizer Statistik

Erklärung der Webalizer Statistik Webhost Linux Erklärung der Webalizer Statistik - 1 - Erklärung der Webalizer-Statistik Dieses Dokument beschreibt den Aufbau der Auswertung der Webserver-Statistiken. Die Auswertungen sind täglich ab

Mehr

ZEUS visitor Installation

ZEUS visitor Installation Begrüßung Herzlich Willkommen zu ZEUS visitor. ZEUS visitor ist eine professionelle Besuchermanagementsoftware die es ermöglicht Gäste, Besucher, Lieferanten, Zeitarbeiter und Fremdfirmen auf dem Firmengelände

Mehr

Benutzerhandbuch Quickline Mobil-TV. für Internet Client, Android, ios und Windows 8.1 Apps

Benutzerhandbuch Quickline Mobil-TV. für Internet Client, Android, ios und Windows 8.1 Apps Benutzerhandbuch Quickline Mobil-TV für Internet Client, Android, ios und Windows 8.1 Apps Einleitung Herzlich Willkommen Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Herzlichen Glückwunsch zur Wahl

Mehr

1&1 WebAnalytics Comfort

1&1 WebAnalytics Comfort Inhalte hinzufügen Suchmaschinen 1&1 WebAnalytics Comfort google 85228 (97%) ask 253 (%) yahoo 785 (1%) 1529 (2%) Erweitern Sie Ihre Auswertungsmöglichkeiten mit 1&1 WebAnalytics Comfort. Weitere Informationen

Mehr

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da!

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit HR + IT Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit Mit Mobile Search

Mehr

Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe

Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe KV Luzern 12. November 2012 www.kvlu.ch 13.11.2012 www.kvlu.ch Themen Neue ük-regelung Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen Qualifikationsverfahren

Mehr

Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails

Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails Anleitung Empfangen und versenden verschlüsselter E-Mails Bank J. Safra Sarasin AG Document Owner Security Classification Document Type Bank J. Safra Sarasin AG internal and external use Manual Document

Mehr

Die Mo glichkeiten mit Apps von Contwise Maps

Die Mo glichkeiten mit Apps von Contwise Maps Die Mo glichkeiten mit Apps von Contwise Maps Für Hotels ergeben sich aus der TVB App verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung von eigenen Apps. Contwise Maps des TVB Contwise Maps des Hotels TVB App

Mehr

Platten-Champions.ch. F+W Communications. Andreas Schneider/ Geschäftsführer

Platten-Champions.ch. F+W Communications. Andreas Schneider/ Geschäftsführer Platten-Champions.ch F+W Communications Andreas Schneider/ Geschäftsführer Nachwuchsmarketing Schweizerischer Plattenverband Warum, Wieso, wichtige Eckdaten 1. Demografischer Wandel 2. Image der handwerklichen

Mehr

TM1 mobile intelligence

TM1 mobile intelligence TM1 mobile intelligence TM1mobile ist eine hochportable, mobile Plattform State of the Art, realisiert als Mobile BI-Plug-In für IBM Cognos TM1 und konzipiert als Framework für die Realisierung anspruchsvoller

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

Microsoft SharePoint 2013

Microsoft SharePoint 2013 Microsoft SharePoint 2013 Niels Naumburger SharePoint Consultant Tel.: 0581 /97 39 96-18 E-Mail: niels.naumburger@bvkontent.de Robert Bloniarz Leiter Consulting & Solution Tel.: 0581 /97 39 96-14 E-Mail:

Mehr

Elektronisches Klassenbuch. Kurzanleitung Elektronisches Klassenbuch

Elektronisches Klassenbuch. Kurzanleitung Elektronisches Klassenbuch Kurzanleitung Elektronisches Klassenbuch 1 Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Zugang... 3 1.2 Anmelden... 3 1.3 Sicherheit... 3 2 Benutzung... 4 2.1 Anmelden... 4 3 Klassenbuch im Unterricht... 5 3.1 Stundenplan...

Mehr

220. Adobe Connect FAQs

220. Adobe Connect FAQs 220. Adobe Connect FAQs FAQs Allgemeines Muss ich eine spezielle Software für die Nutzung von Adobe Connect installieren? Kann ich Adobe Connect auch mit der Lernplattform OLAT verwenden? Kann ich die

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG Herzlich willkommen Tobias Frank, baramundi software AG Die Zukunft von Client und Mobile Device Management Die Evolution des Clients Betriebssystem-Historie Langjährige Partnerschaft und Erfahrung Alle

Mehr

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP 2 Inhalt Warum ist es sinnvoll eine spezielle Applikation für mobile Geräte zu entwickeln? Seite 5 Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? 6 Mobile Applikation

Mehr

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten.

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale nscale Mobile Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale Navigator nscale Office nscale Mobile nscale Web nscale Cockpit nscale Explorer nscale Mobile Informationen einsehen

Mehr

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Gliederung Einleitung Verschiedene Betriebssysteme Was ist ein Framework? App-Entwicklung App-Arten Möglichkeiten und Einschränkungen der App-Entwicklung

Mehr

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting.

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Crowdtesting durch eigene Mitarbeiter: Effizientes Testen von Unternehmenssoftware Markus Steinhauser Marketing & PR Manager Testbirds

Mehr

ERSTE SCHRITTE IN L²P. von Harald Jakobs und Yannic Hoffmann Stand: September 2015

ERSTE SCHRITTE IN L²P. von Harald Jakobs und Yannic Hoffmann Stand: September 2015 ERSTE SCHRITTE IN L²P von Harald Jakobs und Yannic Hoffmann Stand: September 2015 Inhalt Allgemeines zur Lehr- und Lernplattform L²P... 2 Startseite L²P... 2 Systemvoraussetzungen und Browsereinstellungen...

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Veröffentlicht 31. August 2012 Version V1.0 Verfasser Inhaltsübersicht 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015

AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015 AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015 Anleitung für Webkonferenzen - Die wichtigsten Infos auf einen Blick Online-Meetings, Online-Beratungen und Webinare Der Weg zur

Mehr

Information QV ZFA 2014

Information QV ZFA 2014 www.lmv-zh.ch Information QV ZFA 2014 Lehrmeisterverband Zeichner-/innen Fachrichtung Architektur des Kantons Zürich Berufsbildungsschule Winterthur Baugwerbliche Berufsschule Zürich Gewerbliche Berufsschule

Mehr

4 1 0.2 2.1 0 1 rtsch e s G ia tth a M Herzlich Willkommen

4 1 0.2 2.1 0 1 rtsch e s G ia tth a M Herzlich Willkommen Herzlich Willkommen 1 «Neue Technologien» Welche Möglichkeiten gib es ausser dem 0815 Variound GPS? 2 Ablauf Grundsätzlich Hardware Software Stromversorgung Externe Sensoren Quellenverzeichniss Fragen

Mehr

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Stefan Köpfer lic.iur. Leiter Abteilung Wirtschaft 1 Begrüssung Guido Missio lic.rer.pol. Rektor Elternabend E- und B-Profil 2 Die Berufsschule Bülach Zwei

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bank Thalwil Genossenschaft Version vom 25.2.2014, Seite 1/19

Inhaltsverzeichnis. Bank Thalwil Genossenschaft Version vom 25.2.2014, Seite 1/19 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 2 2. Internet Explorer... 3 2.1. Internet Explorer, Version 8.0... 3 2.2. Internet Explorer, Version 9.0... 5 2.3. Internet Explorer, Version 10.0... 7 2.4.

Mehr

1&1 WebAnalytics Comfort

1&1 WebAnalytics Comfort Inhalte hinzufügen Suchmaschinen 1&1 WebAnalytics Comfort google 16151 (96%) ask 555 (1%) yahoo 1467 (1%) 1968 (2%) Erweitern Sie Ihre Auswertungsmöglichkeiten mit 1&1 WebAnalytics Comfort. Weitere Informationen

Mehr

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie?

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? Wie Tablets die Post PC Commerce Ära einleiten Sie finden ein Video dieser Präsentation unter http://blog.couchcommerce.com/2012/06/03/couchcommerce-impressions-andvideo-from-the-shopware-community-day-2012/

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

GIBM App Pflichtenheft

GIBM App Pflichtenheft Brafi Software AG GIBM App Pflichtenheft Version: 1.0 Datum: 20. Dezember 2014 Datum Beschreibung Status Autor Version 2. Dezember 2014 Erstellung der ersten Version erledigt Herr Fringeli 0.1 Herr Brancato

Mehr

Sichere Web-Authentifizierung. Schnelle Integration Stationär und mobil Kostenlose Serversoftware

Sichere Web-Authentifizierung. Schnelle Integration Stationär und mobil Kostenlose Serversoftware Sichere Web-Authentifizierung Schnelle Integration Stationär und mobil Kostenlose Serversoftware Was ist OWOK? Mit OWOK steht eine einfach zu bedienende Authentifizierungslösung zur Verfügung, welche mit

Mehr

DIGITALE VORTEILE FÜR TABLET UND SMARTPHONE.

DIGITALE VORTEILE FÜR TABLET UND SMARTPHONE. R+F DIGITAL DIGITALE VORTEILE FÜR TABLET UND SMARTPHONE. R+F DIGITAL 2 INHALT Unser Shop für unterwegs: R+F TBU Mobile 3 Neue App: R+F TBU Preislisten 8 Kundenberater für E-Business Services 10 Weitere

Mehr

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6 PROJEKTE2GO Inhalt 1. Ihr mobiles Projektmanagement für unterwegs... 3 2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3 3. Systemanforderungen... 3 4. Benutzeroberfläche... 3 5. Funktionen... 6 5.1 Zeiterfassung...6

Mehr

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ 1. In der Befehlszeile im Internet www.media2go.at hineinschreiben und Enter drücken 2. Die Startseite öffnet sich. Links oben mit der Maus auf Mein Konto klicken

Mehr

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE Kurzanleitung DN-7025 Packungsinhalt 1 x Private Cloud Drive 1 x USB-Ladekabel 1 x Kurzanleitung Tasten und LED-Anzeige: Power-Taste (Ein/Aus) Internet Internet LED LED - Orange

Mehr

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke)

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Verfasser/Referent: IT-Serviceline Hardware und Infrastruktur, DW 66890 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Windows XP

Mehr

XML-basierte Multichannel- Produktion mit. beim Bundesanzeiger Verlag

XML-basierte Multichannel- Produktion mit. beim Bundesanzeiger Verlag -basierte Multichannel- Produktion mit beim Bundesanzeiger Verlag Fahrplan Theorie... Produktionsworkflows Datenflüsse Technik, DTD & Lessons Learned und Praxis(beispiele) Print First: Der AWR-Kommentar

Mehr

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps epaper ios App + HTML5 epaper 3 bis 7 Cent/Download alles inklusive (Software + Service) Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Testen Sie uns auf der World Publishing Expo vom 13.-15. Okt. 2014

Mehr

FINNOVA EINFÜHRUNGSCHECKLISTE (ECL) Internet-Banking

FINNOVA EINFÜHRUNGSCHECKLISTE (ECL) Internet-Banking FINNOVA EINFÜHRUNGSCHECKLISTE (ECL) Internet-Banking Copyright 2008-2010 finnova AG Bankware. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieses Dokuments oder Teilen daraus sind, zu welchem

Mehr

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen MiGo-Portal V2.21 Produkt-Sheet Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen Unser aktuelles Portal-System für Ihre individuelle Homepage. Dieses Portal bietet die Möglichkeit verschiedene

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

ClickShare The one click Das One-Click-wonder W

ClickShare The one click Das One-Click-wonder W ClickShare Das The One-Click-Wonder one click wonder Teamarbeit leicht gemacht Die Verbesserung der Tagungsdynamik und eine schnellere Entscheidungsfindung sind aktuell zwei der großen Herausforderungen

Mehr

PhPepperShop Affiliate Modul

PhPepperShop Affiliate Modul PhPepperShop Affiliate Modul Glarotech GmbH PhPepperShop Affiliate Modul Anleitung August 2015, v2.0 Glarotech GmbH Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

Willkommen zur ERFA Detailhandel Bildungszentrum Emme, Abteilung KV/DH

Willkommen zur ERFA Detailhandel Bildungszentrum Emme, Abteilung KV/DH Willkommen zur ERFA Detailhandel Bildungszentrum Emme, Abteilung KV/DH Bleicheweg 11, 3550 Langnau 23. März 2015 Agenda 1. Informationen des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes des Kantons Bern 2. Informationen

Mehr

Schooltas. by Hueber

Schooltas. by Hueber by Hueber Inhalt Was ist Schooltas? 3 Wie arbeitet Schooltas? 3 Richte Sie Ihren Account ein 3 Fügen Sie Bücher hinzu 5 Öffnen Sie Ihre Bücher 6 Texte und Zeichnungen 8 Persönliches Notizbuch 9 Fügen Sie

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Interaktive Kundenansprache Scout24 Schweiz AG

Interaktive Kundenansprache Scout24 Schweiz AG www.scout24.ch Interaktive Kundenansprache Scout24 Schweiz AG Zürich 28.06.2012 Andreas Gran Agenda der Präsentation (1) Facts & Figures (2) Der Begriff interaktive Kommunikation (3) Interaktive Kommunikation

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG. StarDSL - Seite

INSTALLATIONSANLEITUNG. StarDSL - Seite INSTALLATIONSANLEITUNG 1 INSTALLATION DES SATELLITENSPIEGELS Die Montage des Spiegels erfolgt anahnd der beiligenden Anleitung. Das Antennenkabel wird an den TX Anschluss des LNBs (TRIA) angeschlossen.

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende Drucken an PR Infobroschüre für Lernende 30.1.2015 / ko / Ha Drucken an der BBZ PR für Lernende Mit den neuen Graphax MFP gibt es für Lernende grundsätzlich drei Möglichkeiten, um Dokumente auszudrucken:

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen. Datenaustausch

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen. Datenaustausch Datenaustausch Autoren: Horst Welker Robert Bittner Inhaltsverzeichnis 1. Dateizugriff auf dem Tablet...1 1.1. Wie kommt man an die Dateien?...1 1.2. Eigene Dateien...1 1.3. Wo sind die (wichtigen) Dateien?...3

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Webfauna ios. Erhältliche Versionen ios Version 7 und neuer. Optimiert für iphone 5.

Webfauna ios. Erhältliche Versionen ios Version 7 und neuer. Optimiert für iphone 5. Webfauna ios Erhältliche Versionen ios Version 7 und neuer. Optimiert für iphone 5. Herunterladen Erhältlich im App-Store für ios. Achtung: Auf dem ipad muss im App-Store die iphone-version angeklickt

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

NEU: Die SUNNY GUIDE MALLORCA APP. Ihr persönlicher Insel Guide für Ihr Smartphone oder Tablet Seit August 2014 als kostenlose App zum Download

NEU: Die SUNNY GUIDE MALLORCA APP. Ihr persönlicher Insel Guide für Ihr Smartphone oder Tablet Seit August 2014 als kostenlose App zum Download NEU: Die SUNNY GUIDE MALLORCA APP Ihr persönlicher Insel Guide für Ihr Smartphone oder Tablet Seit August 2014 als kostenlose App zum Download Deutsch Englisch - Spanisch Die SUNNY GUIDE Mallorca Guide

Mehr

SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe.

SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe. SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe. Vielen Dank, dass Sie sich für die SBB Schulung für die digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe angemeldet haben. Das vorliegende Dokument erklärt

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Stefan Köpfer lic.iur. Leiter Abteilung Wirtschaft 1 Begrüssung Guido Missio lic.rer.pol. Rektor 2 Die Berufsschule Bülach Zwei Standorte Schulhaus Lindenhof

Mehr

Open MINT Labs. Virtuelle Labore für höheren Lernerfolg von Studierenden, Schülerinnen und Schülern Manuel Stach & Eva Christophel

Open MINT Labs. Virtuelle Labore für höheren Lernerfolg von Studierenden, Schülerinnen und Schülern Manuel Stach & Eva Christophel Open MINT Labs Virtuelle Labore für höheren Lernerfolg von Studierenden, Schülerinnen und Schülern Manuel Stach & Eva Christophel Übersicht 1. Im Kurzportrait: Open MINT Labs 2. Didaktik: Modulares Baustein-Konzept

Mehr

isonata- für SONATA Music Server

isonata- für SONATA Music Server isonatafür SONATA Music Server Inhalt 1 Einleitung... 3 2 SONATA Music Server... 4 3 Voraussetzungen... 5 4 Einrichten... 6 4.1 isonata konfigurieren... 6 4.2 Nutzung mit Mobilgerät... 6 5 Homepage Ansicht...

Mehr

Organisationseinheiten Benutzer und Gruppen ver 1.0

Organisationseinheiten Benutzer und Gruppen ver 1.0 Organisationseinheiten Benutzer und Gruppen ver 1.0 Benutzer Organisationseinheiten Gruppen Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract

Mehr

Copyright 2014 basecom GmbH & Co.KG

Copyright 2014 basecom GmbH & Co.KG Copyright 2014 basecom GmbH & Co.KG Apps zur internen Unternehmenskommunikation in Verbindung mit Workflowsystemen Agenda basecom Kurzvorstellung Der heutige Unternehmensalltag Wie kann eine Nutzung aussehen?

Mehr

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung 2009 ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten Diese Anleitung soll Ihnen Unterstützung für den Fall geben, dass die Webanwendung nach

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

MehrWerte. Das Wipak Web Center DE 2014/03

MehrWerte. Das Wipak Web Center DE 2014/03 MehrWerte Das Wipak Web Center DE 2014/03 DAS Wipak Web Center Druckprojekte einfach online managen Freigaben, Korrekturen, Versionsvergleiche, Farbwerte, Formatangaben, Projekthistorie, Druckbildarchiv

Mehr

Die APP. Ihre persönliche Business-App. mit einem Klick informieren. nur 99,- im Monat

Die APP. Ihre persönliche Business-App. mit einem Klick informieren. nur 99,- im Monat Kunden und Mitarbeiter innovativ mit einem Klick informieren nur 99,- im Monat Die APP Ihre persönliche Business-App ihre eigene app mit grün mobile cms Eine eigene App würde Ihr Marketing-Portfolio vervollständigen?

Mehr