Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Geschäftsbericht Auf. Kompetenz. vertrauen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Geschäftsbericht 2012. Auf. Kompetenz. vertrauen"

Transkript

1 Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen Geschäftsbericht 2012 Auf Kompetenz vertrauen

2 Die Sparkasse Darmstadt in Zahlen Bilanzsumme Mio. EUR 4.040, , ,0 Kundeneinlagen einschließlich Eigenemissionen Mio. EUR 3.282, , ,0 Kundenkreditvolumen inkl. der Treuhandkredite und unwiderruflichen Kreditzusagen Mio. EUR 2.664, , ,7 Jahresüberschuss Mio. EUR 16,0 15,5 15,0 Girokonten (ohne Zins&Cash) Anzahl Mitarbeiter Anzahl Geschäftsstellen (inkl. SB-Stellen) Anzahl Depotvolumen Wertpapierdepots Mio. EUR 474,1 495,1 534,2 Investmentkonten Mio. EUR 269,4 256,2 289,4 Gesamt Mio. EUR 743,5 751,3 823,6 Soziales Handeln Stiftungskapital der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt TEUR , , ,0 Ausschüttungen aus der Jubiläumsstiftung TEUR 438,8 413,9 384,1 Spenden und Sponsoring TEUR 1.025,7 955, ,8 2 Stadt- und Kreis-Sparkasse Darmstadt Anstalt des öffentlichen Rechts mit eigener Rechtspersönlichkeit Sitz: Darmstadt Gegründet: 1808 Träger: Stadt Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg Mitglied des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe IMPRESSUM Redaktion: Sparkasse Darmstadt, Vorstands sekretariat Konzept und Gestaltung: Gerasch Communication, Darmstadt TEXTE: Simon Colin, Darmstadt; Sparkasse Darmstadt Fotos: Daniel Bühl; Gerasch Communication, Darmstadt Herstellung: Werbedruck Petzold GmbH, Gernsheim Sparkasse Darmstadt

3 Geschäftsbericht 2012 Vorwort 4 Finanzkonzept 6 Alter Hase, modernes Finanzkonzept. Kundenservice 10 Innovative Spezialistin, klassischer Kundenservice. Private Banking 14 Enger Vertrauter, weitsichtige Anlagen. Gewerbekunden 18 Solides Wissen, flexibler Kopf. Ausbildung 22 Junger Wilder, ordentliche Karriere. Geschäftsjahr Bericht des Verwaltungsrates 33 Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 Kurzfassung ohne Anhang 33 Jahresbilanz zum 31. Dezember 2012 Aktivseite 34 Passivseite 35 Gewinn- und Verlust-Rechnung 36 Organe der Stadt- und Kreis-Sparkasse Darmstadt 38 Unsere Geschäftsstellen 39 Soziales Handeln Geschäftsbericht 2012

4 Auf Kompetenz vertrauen Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunden und Geschäftsfreunde, in Zeiten der europäischen Finanzkrise fragen sich viele Menschen, inwieweit ihr Geld sicher ist und wie sie ihr Vermögen trotz Niedrigzinsphase nachhaltig auf Substanzerhalt ausrichten können. Verantwortungsvolle Spezialisten mit Augenmaß sind deswegen derzeit besonders wichtig und gefragt. Tugenden, die unsere Beraterinnen und Berater seit Generationen auszeichnen. Kompetenzen, die dazu beigetragen haben, dass sich die deutschen Sparkassen trotz eines turbulenten Marktes gut behaupten. Gerade auch die Sparkasse Darmstadt, auf deren Kompetenz die Menschen in der Region schon seit mehr als 200 Jahren vertrauen war für unsere Sparkasse erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr. Erstmals stieg die Bilanzsumme unseres Hauses auf über vier Milliarden Euro an. Es freut uns besonders, dass wir diese Rekordmarke einem überdurchschnittlichen Wachstum im Kundengeschäft zu verdanken haben. Sowohl im Kreditals auch im Einlagengeschäft verzeichnen wir einen kräftigen Zuwachs. Für uns ist dies ein Beleg dafür, dass die Menschen in Darmstadt und der Region großes Vertrauen in uns haben. Das macht uns stolz und bestärkt uns darin, weiter an unserer Zielsetzung der Service- und Qualitätsführerschaft in unserem Geschäftsgebiet zu arbeiten. Wie wir dies erreichen und wie wichtig dabei die Kompetenzen unserer Mitarbeiter sind, erfahren Sie auf den kommenden Seiten. Dort lernen Sie einen Geschäftsstellenleiter kennen, der zunächst einmal den Menschen als Ganzes sieht, um auf dieser Basis ganzheitliche Finanzkonzepte zu entwickeln. Sie lernen weitere Kolleginnen und Kollegen kennen, denen Verlässlichkeit und Kontinuität genauso wichtig sind wie fachliche Souveränität. Sie erfahren mehr über eine Kollegin, die online das Leistungsportfolio der Sparkasse Darmstadt weiterentwickelt. Und wir stellen Ihnen einen unserer 69 Auszubildenden vor, der bei uns gerade engagiert in den Beruf einsteigt. Mit dem vorliegenden Geschäftsbericht gewähren wir Ihnen aber auch einen Einblick in ausgewählte Kompetenzbereiche unserer Sparkasse. So ist die Sparkasse Darmstadt ihren Kunden auf unterschiedlichen Wegen ganz nah: In den Geschäftsstellen vor Ort und auch online erhalten sie umfassende Informationen zu leistungsstarken Finanzlösungen. Wie individuelle Strategien mit System umgesetzt werden können, verdeutlicht der Beitrag zum Sparkassen-Finanzkonzept ein Musterbeispiel für kompetente Beratung. Ganz neu aufgestellt wird das Private Banking der Sparkasse Darmstadt, das jetzt im Herbst startet und solide Strategien für vermögende Kunden konzipiert. Strategisch kompetent agiert auch unser GewerbekundenCenter, das seinen Partnern seit Jahrzehnten zur Seite steht. TÜV-zertifiziert ist das innovative Ausbildungskonzept der Sparkasse Darmstadt. Hier lernen die angehenden Bankkaufleute ihren künftigen Arbeitgeber praxisnah kennen. Auch über den eigenen Horizont hinaus trägt die Sparkasse Darmstadt dazu bei, dass Menschen ihre individuellen Kompetenzen entfalten. Dies dokumentieren wir in unserem Report Soziales Handeln. Denn als gesellschaftlicher Faktor der Region sind wir nur so stark, wie es die Menschen um uns herum sind. Lassen Sie uns somit auch in Zukunft gemeinsam an unseren Kompetenzen feilen, auf dass unsere einzigartige Region erfolgreich und lebenswert bleibt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen diesen Weg zu gehen! Herzlich danken wir unseren 876 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, deren Engagement wesentlich zu unserem Erfolg beiträgt. Ebenso danken wir unserem Verwaltungsrat für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und unserem Personalrat für das konstruktive Engagement. Gemeinsam werden wir auch in Zukunft viel erreichen. 4 Georg Sellner Roman Scheidel Hans-Werner Erb Sparkasse Darmstadt

5 Georg Sellner Unser nachhaltiges Wachstum im Kun dengeschäft zeigt, dass die Menschen in Darmstadt und der Region uns vertrauen. Dieses Vertrauen ist heute und morgen die Grundlage für unseren Erfolg. Roman Scheidel Damit Vermögen nachhaltig wachsen kann, braucht es kluge Strategien. Die Spezialisten in unserem neuen Private Banking sind hierfür die richtigen Ansprechpartner. Hans-Werner Erb Ob jederzeit online oder persönlich in einer unserer 44 Geschäftsstellen: Mit einer umfassenden Beratung sind wir ganz nah dran an unseren Kunden. 5 Geschäftsbericht 2012

6 Finanzkonzept Jürgen Serba sorgt seit über 20 Jahren für Finanzkonzepte, die alle Möglichkeiten berücksichtigen. Kompetenz, auf die man gerne vertraut. Alter Hase, modernes Finanzkonzept. Ganzheitlichkeit ist für Jürgen Serba viel mehr als ein Schlagwort. Der Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle an der Orangerie interessiert sich für die Menschen, erfasst wichtige Zusammenhänge und ent wickelt hieraus umfassende Strategien. Mein Team und ich legen großen Wert auf moderne, langfristig angelegte Finanzlösungen, die je nach Lebensphase und Bedarf sehr persönlich zum jeweiligen Menschen passen. 6 Mit Leidenschaft praktiziert der erfahrene Berater deswegen das Sparkassen-Finanzkonzept. Hierdurch kann er seine Kunden in den Mittelpunkt stellen und kompetent beurteilen, welche Bausteine optimal funktionieren. Ob Giroservice, Absicherung von Lebensrisiken oder die Steuerung von Altersvorsorge und Vermögensbildung: Mit dem Finanzkonzept verbessern wir systematisch die Vermögens strategien unserer Kunden. Sparkasse Darmstadt

7 Geschäftsbericht

8 Das Sparkassen-Finanzkonzept: ein kompetent strukturierter Fahrplan für die individuelle Vermögensstrategie. 8 Welche Form der Absicherung ist für mich und meine Familie sinnvoll? Wie sorge ich optimal vor, damit ich im Alter meinen Lebensstandard halten kann? Und wie lasse ich mein Vermögen in Zeiten niedriger Zinsen ertragsstark, aber sicher wachsen? Mit Blick auf ihr finanzielles Portfolio und ihre Vermögensverhältnisse sehen sich viele Menschen nicht ausreichend informiert. Im zunehmend undurchschaubaren Dschungel an Begrifflichkeiten und Produktvarianten wünschen sie sich einen kompetenten und verlässlichen Partner an ihrer Seite. Ein Partner, der ganzheitlich berät, individuelle Rahmenbedingungen einordnet und sinnvolle, langfristig angelegte Maßnahmen vorschlägt und umsetzt, anstatt lediglich Produkte zu verkaufen. Das mehrstufige Sparkassen-Finanzkonzept setzt genau hier an. Aufbauend auf dem Girokonto-Service des Hauses ermöglicht es Beratern wie Kunden ein konzentriertes, systematisches und strukturiertes Vorgehen mit Blick auf das finanzielle Portfolio. In vier flexible Module ist das Sparkassen-Finanzkonzept gegliedert: Aspekte rund um Service und Liquidität bilden das Fundament. Hierzu zählen Beratung und Service in den Bereichen Girokonto, Online-Banking sowie Kredit. Die weiteren Module des Konzepts rücken dann die Aspekte Versicherungsbedarf, Altersvorsorge und Vermögensaufbau in den Fokus. Finanzpyramide zeigt alle Möglichkeiten Ein großer Vorteil für die Kunden ist das klare strategische Gerüst, auf dem das Sparkassen-Finanzkonzept ruht. Und diesen Aufbau macht der Berater für seine Kunden von Beginn an visuell erlebbar und dadurch verständlich, transparent und einfach zu erfassen. Denn das in Pyramidenform angelegte Finanzkonzept zeigt im Detail, welche Möglichkeiten der Kunde hat. Benötigt er mit Blick auf die Absicherung seiner Lebensrisiken zum Beispiel eine Risiko-Lebensversicherung? Ist ein Krankenzusatzschutz gewünscht? Hat er im Bereich Altersvorsorge neben einer Riesterrente auch an eine Absicherung bei Pflegebedürftigkeit gedacht? Und schließlich: Kommen Aktien, Fonds oder eher eine Immobilie in Betracht, wenn das eigene Vermögen sinnvoll aufgestellt werden soll? Gemeinsam mit seinem Berater sondiert der Kunde, wägt ab, lässt sich tiefgehend beraten, um schließlich einen Entschluss für seine ganz persönliche Strategie zu fassen. Dreh- und Angelpunkt ist hierbei das kontinuierliche Gespräch des Kun- den mit seinem persönlichen Berater in der Geschäftsstelle vor Ort. Dazu nehmen sich die Finanzkonzept-Spezialisten der Sparkasse Darmstadt die erforderliche Zeit, denn sie benötigen einen Einblick in die persönliche Lebenssituation ihres Kunden, um kompetente und qualifizierte Empfehlungen auszusprechen. Welche Ziele und Wünsche hat mein Kunde aktuell, mittelfristig und langfristig? Welche finanziellen Aspekte sind ihm wichtig, wo wird kein Beratungsbedarf gesehen? Hier benötigt der Berater Klarheit, so dass auf Augenhöhe ein gemeinsamer Weg eingeschlagen werden kann. Umfassender Blick auf individuelle Finanzaspekte Nach und nach entwickelt sich so ein Fahrplan für die individuelle Finanzstrategie. Berater und Kunde profitieren dann gemeinschaftlich von der ganzheitlich angelegten Struktur des Sparkassen-Finanzkonzepts. Auf einer konsequent standardisierten Basis beruhend, ermöglicht es einen analytischen und umfassenden Blick auf individuelle Finanzaspekte. Kunde und Berater können so sicher sein, alle relevanten Themen bedacht zu haben. Ganz wichtig: Die Entwicklung des persönlichen Finanzkonzepts ist ein Prozess. Kunde und Berater vereinbaren deswegen auf Wunsch einen bestimmten Beratungsrhythmus. So kann flexibel entschieden werden, in welchem Zeitraum unterschiedliche Aspekte angesprochen werden. Die Finanz Pyramide Sparkassen-Finanzkonzept 4 Vermögen bilden 3 Altersvorsorge 2 Absicherung von Lebensrisiken 1 Service und Liquidität Sparkasse Darmstadt

9 Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Website unter konzept-spezialisten gehen hierbei auch proaktiv auf die ihnen anvertrauten Kunden zu. Denn im Laufe der Zeit können sich Konstellationen ergeben, die mit Blick auf das finanzielle Portfolio eine Neuausrichtung nötig machen. In diesem Zusammenhang denken die Berater der Sparkasse Darmstadt außer an den klassischen Girobanking-Kunden auch an Kunden, die sich beispielsweise auf die Geldanlage spezialisiert haben. Ihnen kann das Sparkassen-Finanzkonzept ebenfalls neue Horizonte eröffnen. Coaching für die Qualitätssicherung Um den hohen qualitativen Anspruch des Konzepts zu halten und auszubauen, werden die Berater der Sparkasse Darmstadt kontinuierlich weiterqualifiziert. Monatlich nehmen sie an Workshops teil, um etwa neue gesetzliche Rahmenbedingungen kompetent einordnen zu können. Alle Berater sind zudem als Sparkassenfachwirte oder Sparkassenbetriebswirte zertifiziert. Flankiert werden die Maßnahmen zur Qualitätssicherung durch den Einsatz hauseigener sowie externer Coaches, die nach Zustimmung des Kunden ein Beratungsgespräch begleiten und ihr Resümee anschließend an den Berater rückkoppeln. So werden Potenziale gehoben und auch konkrete Zielvereinbarungen getroffen. Im Fokus steht hierbei jederzeit der Kunde und ein perfekt auf seine Bedürfnisse und Wünsche abgestimmtes Finanzkonzept. 9 Andrea Paul: Leiterin Geschäftsstelle Hügelstraße, Bernhard Heuser: Leiter Geschäftsstelle Ober-Ramstadt, Gerhard Adams: Leiter Geschäftsstelle Seeheim Geschäftsbericht 2012

10 Kundenservice Tanja Crößmann vermittelt online die Kompetenzen der Sparkasse Darmstadt: verlässlich, flexibel, ganz nah dran. Innovative Spezialistin, klassischer Kundenservice. Direkt nach dem Log-in im Online-Banking-Portal der Sparkasse Darmstadt wird der Kunde persönlich begrüßt: mit einem Foto des Beraters, der in der Geschäftsstelle vor Ort sein Ansprechpartner ist. Das klare Signal: Ob via World Wide Web oder direkt in der Geschäftsstelle, die Sparkasse Darmstadt ist ihren Kunden nahe. 10 Innovative Serviceideen wie diese werden umgesetzt von Menschen wie Tanja Crößmann, Mitarbeiterin in der Abteilung Mediale Vertriebswege. Sie feilt am Online-Erscheinungsbild der Sparkasse Darmstadt, ist aber auch kompetente Ansprechpartnerin für Online- Banking-Nutzer, die telefonisch eine gezielte und verlässliche Beratung zu Giro & Co. benötigen. Ob in der Geschäftsstelle oder im Internet, wir sind da, wo unsere Kunden uns brauchen, bringt Tanja Crößmann das umfassende Serviceverständnis auf den Punkt. Sparkasse Darmstadt

11 Geschäftsbericht

12 Ob jederzeit online oder persönlich in der Geschäftsstelle: Im Fokus steht die kompetente Beratung. Im täglichen Bankgeschäft wünschen sich immer mehr Menschen Flexibilität bei gleichbleibender Qualität. Den Kunden der Sparkasse Darmstadt stehen hier alle Wege offen. Je nach persönlicher Präferenz können sie ihre Bankgeschäfte in einer der 44 Geschäftsstellen vor Ort oder jederzeit online tätigen. Eine enge, interdisziplinäre Verzahnung der Kompetenzen im Hause garantiert ihnen, dass sie je nach Wunsch und Bedarf die optimale Beratung und eine passgenaue Finanzlösung erhalten. Geschäftsstellen-Service und sichere Web-Tools ergänzen sich so auf ideale Weise. Die Website der Sparkasse Darmstadt mitsamt Online-Banking-Portal vollzieht hierbei einen besonders dynamischen Wandel. Nach wie vor dient sie vielen Kunden als wertvolles Informationsportal, das einfach und verständlich durch das Serviceangebot der Sparkasse Darmstadt lotst. Zugleich ermöglicht sie auf immer mehr Ebenen die Ausführung von Bankgeschäften, die bislang ausschließlich in einer Geschäfts- stelle möglich waren. Hierzu gehört der Abschluss eines Sparkassenbriefs, die Bestellung einer Kreditkarte oder das Anpassen des Freistellungsauftrags. Selbsterklärende Produkte also, mit denen sich Kunden gerne flexibel und unabhängig von Öffnungszeiten auseinandersetzen. Mit 44 Geschäftsstellen überall präsent Die Geschäftsstellen der Sparkasse Darmstadt sind aber nach wie vor die wichtigste Anlaufstelle für die Kunden und der Drehund Angelpunkt, wenn es um kompetente Beratung geht. Solide Baufinanzierungen, umfassende Vermögensstrategien oder komplexe Versicherungslösungen werden in intensiven Beratungsgesprächen gemeinsam mit den Kunden entwickelt. Hierbei entfalten die besonderen Stärken der Sparkasse Darmstadt ihre volle Wirkung. So sind die Mitarbeiter eng mit ihrer Region verwurzelt, können lokale Besonderheiten gut einschätzen und kennen ihre Kunden oft schon seit Jahren. Das persönliche Gespräch ist hier durch nichts zu ersetzen. Die Sparkassen- Berater sind für die Menschen das Gesicht der Bank. 12 Martina Bauer: Leiterin Geschäftsstellen Nieder-Modau und Brandau, Dimitrios Genios: Leiter Geschäftsstelle Hähnlein, Klaus-Dieter Wenzel: Leiter Geschäftsstelle Griesheim, Tanja Crößmann: Mediale Vertriebswege Sparkasse Darmstadt

13 Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Website unter Entwicklung der Online-Kunden Geschäftsgirokonten Privatgirokonten Allerdings hat sich im Webzeitalter durch die zunehmende Attraktivität des Online-Bankings auch die Geschäftsstellen- Arbeit gewandelt. Kunden nutzen beispielsweise das Internet gezielt, um sich vor dem Gespräch mit ihrem Berater über ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren. Die Berater der Sparkasse Darmstadt professionalisieren sich deswegen kontinuierlich, um ihr umfassendes Wissen noch weiter zu steigern und gemeinsam mit den anspruchsvoller gewordenen Kunden die jeweils bestmögliche Lösung zu erzielen. Flexibel in Verbindung bleiben Der digitale Wandel ermöglicht es Kunden wie Beratern zudem, sehr viel flexibler miteinander zu kommunizieren. Abseits des Geschäftsstellen-Kontakts können Sparkassen-Berater und ihre Kunden auch auf anderen Kanälen miteinander in Verbindung bleiben. Zum Online-Banking erhält jeder Kunde beispielsweise ein elektronisches Postfach. Hier können Nachrichten in einer sicheren Umgebung ausgetauscht werden oder der Berater kann die digitale Version eines Angebots einstellen. Das spart Porto, dem Kunden einen weiteren Gang in die Geschäftsstelle und schont zudem die Umwelt. Doch nicht nur Berater und Kunde vernetzen sich zunehmend, sondern auch die Berater der Sparkasse Darmstadt untereinander. Hat ein Kunde zum Beispiel eine spezielle Frage zum Online-Banking, ziehen die Mitarbeiter in den Geschäftsstellen Kollegen aus der Abteilung Mediale Vertriebswege hinzu. Sie können beispielsweise das inzwischen erfolgreich eingeführte SMS- oder Chip-TAN-Verfahren erläutern, das besonders sichere Bankgeschäfte via Internet garantiert. Die Online-Spezialisten kooperieren bei Bedarf wiederum mit den Kollegen in den Geschäftsstellen, die etwa zum europaweit einheitlichen Zahlungsverfahren SEPA beraten oder das kontaktlose Zahlverfahren girogo erläutern. Die Nutzung der unterschiedlichen Kanäle rund um Giro und Online bringt so ganz unterschiedliche Kompetenzen zusammen zum Wohle des Kunden. Beratung außerhalb der Öffnungszeiten Der Kunde profitiert von den zunehmend flexibleren Öffnungszeiten in den Geschäftsstellen, flankierend zur Rund-um-die- Uhr-Verfügbarkeit des Online-Angebots. So haben das Kunden- Center am Luisenplatz und die Geschäftsstellen in Eberstadt und Pfungstadt auch Samstagvormittag geöffnet. Zum Standard gehören inzwischen Beratungstermine außerhalb der regulären Öffnungszeiten, die von den Kunden gut angenommen werden. Und diese honorieren das Engagement der Sparkasse deutlich. So viele Menschen wie noch nie wickeln ihre täglichen Geldgeschäfte über die Sparkasse Darmstadt ab: 2012 stieg die Zahl der Girokonten auf die Rekordzahl von Insgesamt betrachtet wird das Portfolio der Sparkassen- Geschäftsstellen zunehmend flexibeler und interaktiver. Das Online-Angebot spiegelt hingegen immer stärker die Kompetenzen der Geschäftsstellen wider. Künftig werden beide Kanäle noch feiner ineinandergreifen. Denkbar sind Apps, über die auf das Portfolio der Sparkasse Darmstadt zugegriffen werden kann. Berater-Chats geben Kunden schnelle und direkte Antworten auf drängende Fragen. Die zunehmenden Möglichkeiten der Videotelefonie könnten Beratungsgespräche ortsunabhängig ermöglichen. Doch welche Lösungen sich auch immer durchsetzen: Die Menschen werden bei der Sparkasse Darmstadt auch künftig die wichtigste Rolle spielen. Kompetent und immer ganz nah dran begleitet die Sparkasse Darmstadt sie als ein verlässlicher Partner. 13 Geschäftsbericht 2012

14 Private Banking Jens Schröder leitet das neue Private Banking der Sparkasse Darmstadt. Mit einem kompetenten Team aus hochqualifizierten Spezialisten entwickelt er ganzheitliche Lösungen für vermögende Kunden. Enger Vertrauter, weitsichtige Anlagen. Strategie, Struktur, Sicherheit: Jens Schröder entwirft seit mehr als 20 Jahren ganzheitliche Finanzkonzepte für anspruchsvolle Kunden und legt dabei besonders viel Wert auf eine klare Linie, Verlässlichkeit und Perfektion. Umfassend ist seine Herangehensweise, um das Vermögen seiner Kunden solide und zugleich ertragsstark wachsen zu lassen. Mit Kompetenz und Weitsicht optimiert er deren Finanzportfolio. 14 Im neuen Private Banking der Sparkasse Darmstadt haben Jens Schröder und sein Team diese Tugenden noch einmal perfektioniert. Als enge Vertraute und zugleich weitsichtige Analytiker entwickeln sie langfristig angelegte und flexible Finanzkonzepte gemeinsam mit ihren Kunden. Jens Schröder: Kontinuierlich und verlässlich stehen wir unseren Kunden zur Seite und sind damit ganz nah dran an ihren Bedürfnissen. Sparkasse Darmstadt

15 Geschäftsbericht

16 Mit Kompetenz und Kontinuität zur zielgerichteten Optimierung der Vermögensverhältnisse. Die Finanzwelt wird immer komplexer und gerade in Zeiten bewegter Märkte ist es zunehmend wichtig, das persönliche Vermögen optimal auszurichten. Deswegen steigt die Zahl derjenigen, die Wert auf einen souveränen Partner an ihrer Seite legen, der eine Finanzstrategie langfristig und kontinuierlich begleitet, nah dran ist am individuellen Lebensweg und jederzeit den Überblick behält. Genau nach diesem ganzheitlichen Ansatz ist das neue Private Banking der Sparkasse Darmstadt konzipiert. Ausgewiesene Finanzexperten entwickeln hier gemeinsam mit anspruchsvollen Kunden Strategien für alle wichtigen Lebensphasen, um deren Vermögen optimal aufzustellen, abzusichern und fortzuentwickeln. Zertifizierte Beratung mit Augenmaß Die Private-Banking-Experten der Sparkasse Darmstadt steigen hierbei besonders tief in die unterschiedlichsten finanziellen Aspekte ein. Fünf Kernbereiche sind definiert: die Optimierung des Vermögens, die Ausrichtung der Altersvorsorge, die Absicherung von Lebensrisiken sowie strategisches Immobilien- und Generationenmanagement. In allen Bereichen gehen die Experten der Sparkasse Darmstadt umfassend sowie strukturiert vor und finden auf der Basis eines besonders komplexen Beratungsansatzes passgenaue, solide und zugleich flexible Lösungen. So entsteht in enger Abstimmung mit dem Kunden nach einer individuellen Analyse zunächst ein detailliertes Konzept. Die darauf aufbauenden Maßnahmen zur zielgerichteten Optimierung der Vermögensverhältnisse werden fortlaufend einem detaillierten Check unterzogen. Ruhigen Gewissens können die Kunden hierbei auf die besonderen Kompetenzen der Sparkasse Darmstadt vertrauen. So richten die Beratungsprofis das Vermögen zwar kontinuierlich auf ein ertragsstarkes Wachstum aus, agieren dabei aber bedacht und auf Basis eines stabilen fachlichen Fundaments. Aktionismus hat im Private Banking der Sparkasse Darmstadt keinen Platz. Vielmehr sind Kontinuität und Augenmaß wichtige Vertrauensanker, was sich auch mit Blick auf die Berater zeigt. Durchweg haben sie sich eine jahrzehntelange Expertise bei anspruchsvollen Finanzstrategien im Hause Sparkasse Darmstadt erworben. Alle Private-Banking-Berater sind zudem als Financial Consultants der Sparkassen-Finanzgruppe zertifiziert. Das Zertifikat belegt die Güte der Beratung, die auch aktuelle Entwicklungen, etwa im Steuerrecht, souverän mitbedenkt. Leistungsversprechen als Vertrauensanker Ein gutes Gefühl, können die Kunden doch sicher sein, dass die Vermögensplanung einem klaren roten Faden folgt. Hierzu gehört laut der Philosophie der Sparkasse Darmstadt auch, dass der persönliche Ansprechpartner seinem Kunden dauerhaft zur Seite steht. Kunden sollen sich auf das vertraute Gesicht in der Sparkasse Darmstadt verlassen können, denn nur so kann Vertrauen wachsen. Und das ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass sich Kunde und Berater öffnen und auf Augenhöhe Vermögensstrategien fortentwickeln. Weiterer Vertrauensanker auf dem gemeinsamen Weg ist das Leistungsversprechen, das die Sparkassen-Berater ihren Kunden geben. Das Versprechen steht für den umfassenden Blick auf das Ganze, den die Private-Banking-Spezialisten ihren Kunden garantieren und der immer wieder neu ausgerichtet wird. Hierfür binden die Berater der Sparkasse Darmstadt regelmäßig auch ein starkes internes wie externes Netzwerk ein. Geht es beispielsweise um gezielte Fragen zur Altersvorsorge, um eine realistische Abwägung der Lebensrisiken oder um eine Neuordnung des Immobilienvermögens, greifen die internen Verbindungen zum Sparkassen VersicherungsService oder zum ImmobilienCenter. Diese Spezialisten sind unmittelbar vor Ort greifbar, das bürgt für kurze Wege und schnelle Lösungen. Einbezogen werden aber auch die gestandenen Partner des Kunden, etwa der langjährige Steuerberater. Denn umfassende Finanzstrategien sind nicht isoliert, sondern nur gemeinschaftlich umsetzbar. 16 Sparkasse Darmstadt

17 Sensible Themen im Blick Auch sensible Themen rücken die Private-Banking-Experten der Sparkasse Darmstadt möglichst früh in den Fokus. Hierzu zählt die Klärung der Vermögensnachfolge, um kommende Generationen abzusichern. Im Zuge dessen werden auch eher tabuisierte Themen wie Testament, Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht angesprochen. Hierbei bedenken die Berater Aspekte wie Erbrecht und Erbschaftssteuerrecht mit und lenken den Blick ihrer Kunden auf weitere sinnvolle Alternativen für ihr Vermögen. Hierzu zählen u. a. Stiftungen. Die Sparkasse Darmstadt begleitet Stiftungen in der Gründungsphase, koordiniert ihre Verwaltung und Buchführung nach deutschem Steuerrecht. Für die Kunden ist die Etablierung einer gemeinnützigen Stiftung oftmals die Chance, einen lang gehegten Traum zu realisieren: nachhaltig und bis in die Folgegenerationen hinein einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. In der Sparkasse Darmstadt finden Stifter einen gleichgesinnten Partner: tief verwurzelt in der Region, dem Allgemeinwohl verpflichtet und bestrebt, mit klugen Finanzlösungen zukunftsweisende Perspektiven aufzuzeigen. 17 Private-Banking-Team: Jens Schröder, Kai Schuchmann, Heike Görlich, Stephan Läsker Geschäftsbericht 2012

18 GEWERBEkunden Monika Nützel steht ihren Kunden mit fachlicher Kompetenz und hoher Verlässlichkeit zur Seite. Die optimale Basis für eine vertrauens volle Partnerschaft: langfristig, tiefgehend und kontinuierlich im positiven Wandel. Solides Wissen, flexibler Kopf. Seit 15 Jahren arbeitet Monika Nützel im GewerbekundenCenter der Sparkasse Darmstadt. Viele ihrer Kunden kennt sie von Beginn an und sie entwickelt gemeinsam mit ihnen nachhaltige, flexible, optimal maßgeschneiderte Finanzstrategien. Kontinuität und ein vertrauensvolles Miteinander sind hierbei die wichtigsten Konstanten. Die Sparkasse Darmstadt ist immer für ihre Partner da, in guten wie in schlechten Zeiten, betont Monika Nützel und handelt jeden Tag nach dieser Maxime. 18 Monika Nützel, stellvertretende Leiterin des GewerbekundenCenters, steht aber auch für eine neue Beratergeneration und für die Frauenförderung in der Sparkasse. Die Anzahl der weiblichen Berater hat sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht, das Team der Gewerbekundenbetreuung ist inzwischen ausgewogen besetzt. Neben Monika Nützel arbeiten drei weitere Kolleginnen an ganzheitlichen Lösungen für ihre mittelständischen Kunden. Sparkasse Darmstadt

19 Geschäftsbericht

20 Kompetente Finanzstrategien und ein vertrauensvolles Miteinander für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Mittelständische Unternehmen sind das wirtschaftliche Rückgrat der Region. Die Sparkasse Darmstadt, seit Generationen tief verwurzelt mit Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt- Dieburg, trägt mit ganzheitlichen Finanzierungslösungen dazu bei, dass das Unternehmenswachstum auf einem soliden Fundament ruht. Mit Weitsicht, Augenmaß und Professionalität betreuen die Berater aus dem GewerbekundenCenter der Sparkasse Darmstadt Kunden mit einem Kreditengagement bis Euro. Darüber hinausgehende Engagements werden vom FirmenkundenCenter begleitet. Traditionell pflegt das Team des GewerbekundenCenters mit seinen Kunden eine vertrauensvolle, langfristige Partnerschaft. Jeder Kunde hat einen persönlichen Ansprechpartner, der kontinuierlich und dauerhaft an seiner Seite steht. So wächst das Vertrauen zueinander, Berater wie Kunde können aus Erfahrungen lernen und auf gemeinsam Erreichtem aufbauen. Für beide Partner ein gutes Gefühl, lassen sich doch Entwicklungen schnell zuordnen, ohne immer wieder bei null anfangen zu müssen. Weibliche Beratung mit Perspektive Von unschätzbarem Wert für die Unternehmer: Die Spezialisten aus dem GewerbekundenCenter der Sparkasse Darmstadt kennen ihre Region gut, urteilen abgestimmt auf die Marktsituation vor Ort, handeln souverän und kompetent eines der herausragenden Markenzeichen der Sparkasse Darmstadt. So wurde 20 Gewerbekundenberaterinnen: Carmen Seiler, Kornelija Blazevic, Eva-Christin Dowald, Monika Nützel Sparkasse Darmstadt

21 Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Website unter erst jüngst das Geschäftsgebiet des GewerbekundenCenters noch feiner aufgegliedert. Sechs statt bislang drei regionale Geschäftsbereiche machen deutlich, wie feinmaschig das Kompetenznetz der Sparkasse Darmstadt konstruiert ist. Zudem ist das Team des GewerbekundenCenters gewachsen. Insbesondere Frauen sehen hier eine langfristige Perspektive. Mit Monika Nützel als der stellvertretenden Abteilungsleiterin ist auch die Führungsspitze weiblich besetzt. Klar ausdifferenziert ist das duale Beratungssystem des GewerbekundenCenters. Der Vorteil für die Kunden der Sparkasse Darmstadt: Sie können ihren persönlichen Ansprechpartner nicht nur direkt im GewerbekundenCenter kontaktieren, sondern ihn bei Bedarf auch über die Geschäftsstelle vor Ort erreichen. In diesem Fall greift die enge interne Vernetzung: Der Kunde erhält auf Wunsch schnell einen individuellen Termin mit seinem persönlichen Berater in der Geschäftsstelle oder im Unternehmen vor Ort. Darüber hinaus zeigen die Berater des GewerbekundenCenters regelmäßig Präsenz bei Beratertagen in den Geschäftsstellen, sind nah und unmittelbar erreichbar. Großes Engagement schon für Jungunternehmer Die Verbindung der Berater zu ihren Kunden entsteht in vielen Fällen bereits sehr früh. So etwa präsentiert sich das Team des GewerbekundenCenters auf der Existenzgründermesse in der Indus trie- und Handelskammer Darmstadt. Auch darüber hinaus engagiert es sich auf breiter Ebene für Jungunternehmer in der Region. Gefördert werden u. a. Projekte an der Technischen Universität Darmstadt oder im Zentrum für Satellitennavigation (cesah). Hier ordnen die Spezialisten der Sparkasse Darmstadt auf Wunsch Geschäftspläne mit Blick auf ihr unternehmerisches Potenzial ein. Der gemeinsame Weg beginnt dann mit einer ganzheitlichen Betreuung in Finanzierungsfragen, etwa rund um das Kreditgeschäft. Die Berater des GewerbekundenCenters bedenken hierbei alle Wege, um die Startphase des Unternehmens optimal zu unterstützen und es auf Festigung und Wachstum auszurichten. Neben der klassischen Sparkassen-Finanzierung sind auch die Förderkredite der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen und der KfW-Bankengruppe Teil der Beratung. Die Antragstellung läuft jeweils gebündelt über den persönlichen Berater der Unternehmer wird dauerhaft entlastet und erhält ein fundiertes, kompetent abgestimmtes Portfolio aus einer Hand. Diese umfassende Strategie überzeugt Unternehmer aller Generationen: Allein von 2010 auf 2012 wuchs das Neugeschäft des GewerbekundenCenters um 15 Prozent auf gut 41 Mio. Euro. Finanzlösungen passen sich flexibel an Mit der Zeit entwickelt sich zwischen Unternehmer und Berater eine vertrauensvolle Partnerschaft, die oft über Jahrzehnte anhält. Entsprechend kontinuierlich und immer flexibel pas - sen sich die Finanzlösungen des GewerbekundenCenters an die sich wandelnden Visionen, Bedürfnisse und Verpflichtungen des Kunden an. In Liquiditätsfragen werden Instrumente wie Beteiligungskapital oder Forderungsmanagement in Be - tracht gezogen. Öffnet sich der Blick auch für ausländische Märkte, garan tiert der Einbezug des S-International-Südhessen-Teams eine solide Entscheidungsgrundlage. Gemeinsam mit dem Kunden wird auch definiert, in welchen Bereichen etwa Risiken abgesichert werden, um im Schadensfall den Fortbestand des Unternehmens nicht zu gefährden. Je nach Lebensphase rücken zudem Finanzaspekte aus dem privaten Bereich in den Fokus: von der Absicherung unterschiedlicher Lebensrisiken bis hin zur strategischen Ausrichtung der Altersvorsorge. Hier greifen die Spezialisten des GewerbekundenCenters auf die Kompetenz des Sparkassen Versiche rungs Service zurück, der vor Ort ist und schnelle Lösungswege garan tiert. Bedürfnisse erkennen, Potenziale ausloten Wichtig ist den Sparkassen-Beratern eine regelmäßige Rückkopplung, nicht nur zum Jahresende. Sie ist integraler Bestandteil einer umfänglichen und besonders tiefgehenden Beratungsstrategie. So werden Bedürfnisse des Kunden schnell erkannt oder auch Verbesserungspotenziale ausgelotet. Die Berater des GewerbekundenCenters gehen hierbei kontinuierlich neue Wege. Um ihre Kunden umfassend zu unterstützen, gehen sie zum Beispiel auch direkt vor Ort in die Unternehmen. So erleben sie die Unternehmensphilosophie hautnah, begreifen Zusammenhänge noch besser, beraten im Zentrum des Geschehens, zeigen Gesicht. Für sie wie auch für die Kunden führt dies zu einem noch besseren Verständnis füreinander den Erfolg der gemeinsamen Unternehmung immer im Blick. 21 Geschäftsbericht 2012

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs-potsdam.de www.mbs.de

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr Sparkasse gut gerüstet für die Zukunft Merzig, 24. März 2015 Wir haben die notwendige Substanz erwirtschaftet, um auch in der Zukunft unsere Position als Marktführerin

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Presseinformation Meppen, 20. Januar 2015 Wachstumskurs wird fortgesetzt Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Mehr Beratung, mehr Kredit- und Einlagengeschäfte

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse weiter auf Erfolgskurs Ganzheitliche Beratung in allen Kanälen v.l.n.r.: Thomas Csauth, Direktor Vorstandssekretariat/Personal; Svend Larsen, Direktor

Mehr

Nah am Leben. Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Nah am Leben. Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf Nah am Leben Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf S S Sparkasse Altötting-Mühldorf Private Banking Mein Private Banking sollte genauso individuell sein wie ich selbst. Mehr als die Vergangenheit

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Presse-Information Nürtingen, 25. Februar 2014 Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Nürtingen.

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Wir vermitteln sicherheit

Wir vermitteln sicherheit Wir vermitteln sicherheit 2 3 Eine solide basis für unabhängige Beratung wir vermitteln sicherheit Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden seit 1994 der kompetente

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg Herzlich willkommen zur Bilanz-Pressekonferenz der Münchner Bank eg 21. März 2014 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Mit einem Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 42,1 Mio. Euro (bereinigt)

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

PRIVATE BANKING. Eine Philosophie mit hohem Anspruch. Sparkasse Fürth Ihr Private Banking Team: Leistung für Ihr Vermögen

PRIVATE BANKING. Eine Philosophie mit hohem Anspruch. Sparkasse Fürth Ihr Private Banking Team: Leistung für Ihr Vermögen PRIVATE BANKING Eine Philosophie mit hohem Anspruch. Sparkasse Fürth Ihr Private Banking Team: Leistung für Ihr Vermögen Ihre Finanzen nehmen wir sehr persönlich! Bankgeschäfte haben viel mit Vertrauen

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN stiftungen Sinn stiften der Zukunft dienen Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Bank begleitet Vermögensinhaber über Generationen. Die auf

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Budenheim Der Unterschied beginnt beim Namen. Sparkasse. Seite 1 Die Sparkassen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick Auf einen Blick: Kundenkredite erstmals über 40 Mrd. Wohnungsbaukredite Wachstumstreiber

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Nah am Leben. Das Private Banking der Kreissparkasse Steinfurt S

Nah am Leben. Das Private Banking der Kreissparkasse Steinfurt S Nah am Leben Das Private Banking der Kreissparkasse Steinfurt S Private Banking Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, kein Vermögen gleicht dem anderen. Und auch die Ansprüche und Bedürfnisse jedes

Mehr

Portrait der Volksbank Jever eg

Portrait der Volksbank Jever eg Ausbildung in der Volksbank Jever eg Die erste Adresse Portrait der Volksbank Jever eg Gründung in 1900 rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit Regionalprinzip Rechtsform: Genossenschaft (eg)

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Körperschaft des öffentlichen Rechts Lagebericht zum 31.12.2013 I. Gesetzliche und satzungsmäßige Grundlagen Das durch Gesetz über die Hessische Steuerberaterversorgung

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere [Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere } Wir wollen, dass bei uns etwas Besonderes aus Ihnen wird. 3 Wir über uns Wir sind eine dynamische deutsche Geschäftsbank mit Hauptsitz in München

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr PRESSEMITTEILUNG Bergisch Gladbach, 3. März 2015 VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr Bilanzsumme steigt um 4 Prozent auf rund 1,19 Milliarden

Mehr

Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen

Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen Auszüge aus der Pressekonferenz über das Geschäftsjahr 2014: Direktor Josef Koch, Vorstandsvorsitzender Direktor Thomas Orbig, Vorstandsmitglied Direktor

Mehr

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 24 AUSZUG Jahresbericht 24 (Auszug) DAS GESCHÄFTS Bilanzsumme Im Geschäftsjahr 24 konnte die Gruppe der PSD Banken das Wachstum der vergangenen Jahre erneut steigern.

Mehr

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 27. August 2012 Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Die deutschen Unternehmen profitieren aktuell von ausgesprochen guten Finanzierungsbedingungen. Sie haben einen

Mehr

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung DANKE für Ihr Vertrauen 2014 Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung Sparkasse Beckum-Wadersloh Persönlich. Kompetent. Nah. Engagiert für unsere Kunden Mit 174 Mitarbeiterinnen

Mehr

Nachhaltigkeit Gut für die Region!

Nachhaltigkeit Gut für die Region! Sparkasse Markgräflerland Nachhaltigkeit Gut für die Region! Kompaktbericht Ihrer Sparkasse Sparkassen-Finanzgruppe Der Vorstand der Sparkasse Markgräflerland (v. l. n. r.): Ulrich Feuerstein (Vorsitzender),

Mehr

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN.

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. S Erzgebirgssparkasse MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. Das Leistungsversprechen Ihrer Erzgebirgssparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe Wir wollen, dass die Menschen in der Region durch

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum?

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank Eine Studie von Macro-Consult im Auftrag der Erste Bank und Sparkassen

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Vermögen Nachhaltig gestalten

Vermögen Nachhaltig gestalten Vermögen Nachhaltig gestalten HERZLICH WILLKOMMEN Als unabhängiges, inhabergeführtes Finanzdienstleistungsunternehmen bietet FINANCIAL PLANNING anspruchsvollen Kunden individuelle Lösungen zur nachhaltigen

Mehr

Erben planen. mit einem Certified Estate Planner Der beste Weg zur Vermögenssicherung. Für Sie und Ihre Angehörigen.

Erben planen. mit einem Certified Estate Planner Der beste Weg zur Vermögenssicherung. Für Sie und Ihre Angehörigen. Erben planen mit einem Certified Estate Planner Der beste Weg zur Vermögenssicherung. Für Sie und Ihre Angehörigen. Erbschaft- und Nachfolgeplanung: Für Sie (k)ein Thema? Wünschen Sie sich das nicht auch?

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Studium und Beruf unter einem Hut.

Studium und Beruf unter einem Hut. Studium und Beruf unter einem Hut. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. In einer Zeit, in der das weltweit verfügbare Wissen sehr schnell wächst und die Innovationszyklen immer

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Sparkasse Saarbrücken: Kreditgeschäft spiegelt konjunkturellen Aufschwung wider Sparkasse Saarbrücken baut Aktivgeschäft deutlich aus Zufriedenstellendes Jahresergebnis Pressereferent Bernd Heinrichs Neumarkt

Mehr

Mittelstand im Mittelpunkt

Mittelstand im Mittelpunkt Jahresrückblick 2014 Mittelstand im Mittelpunkt Es war ein ausgesprochen gutes Jahr für die Sparkasse, für unsere Kunden und für die Region, fasst der Vorstand der Sparkasse das Jahr 2014 rückblickend

Mehr

NOVETHOS Financial Partners. Financial Planning

NOVETHOS Financial Partners. Financial Planning NOVETHOS Financial Partners Financial Planning Nachhaltiger Erfolg setzt gezielte Planung voraus Wenn Zukunft eine Perspektive ist, dann sollte man in der Gegenwart damit beginnen, sie zu gestalten. Sir

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Bilanz. Ausgangslage für die Vorrunde

Bilanz. Ausgangslage für die Vorrunde Bilanz Aktivseite Passivseite in Euro in Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten a) Kassenbestand 8.250.000 gegenüber Banken 0 b) Guthaben bei der 2. Verbindlichkeiten Bundesbank 43.254.339 gegenüber Kunden

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015 - 1 - Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015 Sparkasse überschreitet erstmalig die 3 Milliarden Euro Marke 16. März 2015 Im Geschäftsjahr 2014 konnte die Sparkasse Fürth ein überdurchschnittliches

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

Finanzgruppe Baden-Württemberg. Qualifizierungsprogramm Sparkassenkaufmann/-frau. Sparkassen-Finanzgruppe

Finanzgruppe Baden-Württemberg. Qualifizierungsprogramm Sparkassenkaufmann/-frau. Sparkassen-Finanzgruppe Finanzgruppe Baden-Württemberg Qualifizierungsprogramm Sparkassenkaufmann/-frau Sparkassen-Finanzgruppe Im Qualifizierungsprogramm lernen Sie auf dem Niveau der Berufsausbildung zum/zur Bankkaufmann/-frau

Mehr

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage Management Summary Management Summary Kunden - Erfolgsfaktor Nummer 1 Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Unternehmen

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

MLP Vorsorge- und Finanzberatung mit Verstand

MLP Vorsorge- und Finanzberatung mit Verstand MLP Vorsorge- und Finanzberatung mit Verstand Unser Anspruch Ihr Vorteil Wir sind ein unabhängiger Finanzdienstleister Wir beraten Akademiker und andere anspruchsvolle Kunden Seite 2 Unser Anspruch Ihr

Mehr

Metzler Vermögensverwaltungsfonds:

Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Michael, 43 Jahre: Kurator Erfahren Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Die passende Kombination aus Vorsorge und Wertbeständigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Vorsorge ist Vertrauenssache

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030. 2 02 25-1305 Telefax 030. 2 02 25-1304 gut-fuer-deutschland@dsgv.de www.gut-fuer-deutschland.de

Mehr

Karriere-Chancen im Allianz Vertrieb. Herausforderung. und Chance. Lernen Sie uns kennen! Allianz Karriere

Karriere-Chancen im Allianz Vertrieb. Herausforderung. und Chance. Lernen Sie uns kennen! Allianz Karriere Karriere-Chancen im Allianz Vertrieb Herausforderung und Chance Lernen Sie uns kennen! Allianz Karriere Durchstarten im Allianz Vertrieb. Jetzt! Inhalt Willkommen bei der Allianz. Wir wachsen weiter. Als

Mehr