Rechtsanwalt seit 2007 Solicitor in England und Wales seit 2004 US Attorney at Law in Maryland (seit 1990) und Minnesota (seit 1995)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechtsanwalt seit 2007 Solicitor in England und Wales seit 2004 US Attorney at Law in Maryland (seit 1990) und Minnesota (seit 1995)"

Transkript

1 Jörg Rehder Rechtsanwalt seit 2007 Solicitor in England und Wales seit 2004 US Attorney at Law in Maryland (seit 1990) und Minnesota (seit 1995) Partner bei SCHIEDERMAIR seit 2013 Tätigkeitsschwerpunkte Jörg Rehder berät fast ausschließlich im grenzüberschreitenden Wirtschaftsrecht, mit Schwerpunkten im Gesellschafts-, Handels-, und Arbeitsrecht (einschließlich Datenschutz). Insbesondere berät er bei grenzüberschreitenden M&A Transaktionen, im Gesellschaftsrecht, bei Investitionen von ausländischen Unternehmen in Deutschland und den USA, im Arbeitsrecht und im Datenschutz. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung bei der Beratung und Repräsentation von Unternehmen bei grenzüberschreitenden Handels-und Gesellschaftsaktivitäten. Seite 1

2 Praxisübersicht M&A und Gesellschaftsrecht Herr Rehder vertritt sowohl Käufer als auch Verkäufer bei grenzüberschreitenden Unternehmenskäufen und -verkäufen. Diese Transaktionen haben in der Regel Volumina von EUR 5,0 Mio. bis EUR 150 Mio. Herr Rehder verhandelt Verträge und bereitet diese sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache vor. Der Großteil seiner Mandanten kommt aus dem Industrie- und Dienstleistungsbereich. Herr Rehder deckt alle Facetten einer M&A-Transaktion von der Geheimhaltungsvereinbarung bis zur Post-Closing-Integration ab. Für In-Bound-Transaktionen in Deutschland spielt das Arbeitsrecht oft eine wesentliche Rolle (z.b. 613a BGB). Herr Rehder s weiteres Fachgebiet im Arbeitsrecht bedeutet daher einen deutlichen Zugewinn im Umgang mit solchen Transaktionen. Je nach Bedarf arbeitet Herr Rehder auch eng mit Steuer-, Kartell-, Immobilien-, IP- und Umweltrechtsanwälten zusammen. Wirtschafts- und Handelsrecht; Datenschutz Herr Rehder berät Mandanten bezüglich alltäglicher handels- und wirtschaftsrechtlicher Fragen, wie z.b. im Handelsvertreter- bzw. Vertragshändlerrecht, bei AGB s, Käufen bzw. Verkäufen von einzelnen Wirtschaftsgütern als auch bei anderen Unternehmensangelegenheiten (z.b. Produktion, Lizenzierung, und Übertragung von Technologien). Datenschutz, ob in Bezug auf die Übermittlung personenbezogener Daten aus der Europäischen Union in die Vereinigten Staaten oder die sonstige Einhaltung der datenrechtlichen Bestimmungen, ist Teil dieser Praxis. Arbeitsrecht Weiteres Fachgebiet von Herr Rehder ist das Arbeitsrecht. Diese Praxis beinhaltet die Beratung bei Betriebsratsfragen, die Erstellung von Arbeitsverträgen, Betriebsvereinbarungen und Abfindungsvereinbarungen, sowie die Beratung bei Einreise- und Einwanderungsfragen. Auch Datenschutz ist eine Facette seiner Arbeitsrechtspraxis. Branchenfokus Pharma, Bau, Papier, Biotechnologie, Computer, Media & Entertainment, Dienstleistung, Hersteller- und Automationstechnik Seite 2

3 Repräsentative Mandate In der letzten Zeit hat Herr Rehder Mandanten bei den folgenden M&A-Transaktionen und gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten vertreten: Vertretung einer in Kalifornien ansässigen Kapitalgesellschaft bei dem Erwerb einer Schweizer AG mit Tochtergesellschaften in Deutschland, den Niederlanden, Portugal, Polen und Österreich (Koordinierung und Zusammenarbeit mit lokalen Anwälten in den einzelnen Ländern) Vertretung einer deutschen Tochtergesellschaft einer US-Gesellschaft bei dem Verkauf von einzelnen Wirtschaftsgütern an einen Käufer in Finnland Vertretung der deutschen Tochtergesellschaft von Cardinal Health, Inc. bei dem Erwerb eines deutschen Start-up-Unternehmens in der Medizin-Branche Beratung einer deutschen Gesellschaft bei US-Anti-Dumping Angelegenheiten gegenüber dem US-Handelsministerium (in enger Zusammenarbeit mit lokalen US-Anwälten) und damit zusammenhängenden deutschen arbeits- und datenschutzrechtlichen Fragen Beratung der Simpson Strong-Tie Company, Inc. (einer Tochtergesellschaft von Simpson Manufacturing, Inc., einem US-ansässigen börsennotierten Unternehmen aus der Bauindustrie) bei drei verschiedenen Käufen deutscher GmbHs (eines der Unternehmen mit wesentlicher Produktionsstätte in Irland) Beratung eines deutschen High-Tech-Unternehmens beim Kauf einer im Bundesstaat Minnesota ansässigen Gesellschaft Beratung der EMME S.A. (Frankreich) bei dem Erwerb der BMS Modern Games Handelsagentur GmbH (aus der Unterhaltungsindustrie) Beratung einer deutschen Gesellschaft bei der Neuerrichtung von Produktionsstätten im Bundesstaat Wisconsin und im Bundesstaat Arkansas Beratung der Harman Becker Automotive Systems GmbH (deutsche Tochtergesellschaft eines börsennotierten US-Unternehmens aus der Automobil- und Konsumgüterindustrie) bei dem Erwerb einer deutschen Gesellschaft Beratung der Goodrich Corporation bei dem Erwerb der Hella Aerospace GmbH, einer deutschen nicht börsennotierten Gesellschaft Veröffentlichungen und Vorträge Veröffentlichungen Managing Corruption Risk in Mergers and Acquisitions: Why Pay Good Money for Someone Else s Problem? (Korruptionsrisiken bei M&A-Transaktionen: Wieso soll man gutes Geld für Probleme von Dritten zahlen?) in ZDAR-Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht, 3. Quartal 2014, S (Co-Autor Derek Devgun (Medtronic, Inc.)) Seite 3

4 Verschärfung des Bundesdatenschutzgesetzes; Einführung einer Informationspflicht bei Datenverstößen Vergleich mit den Vereinigten Staaten in World Data Protection Report v. 16 Nr. 1, Januar 2010; veröffentlicht außerdem im Newsletter der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV), 2. Quartal 2010 (Co-Autor Mauricio Paez (Jones Day)) Business-Visa für die Vereinigten Staaten in Jahrbuch 2009 der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland Deutschland-Teil von Enforcement of Money Judgments (Die Vollstreckung von Zahlungsurteilen) von Lawrence W. Newman in Juris Publishing - jährlich aktualisiert (Co-Autor Dr. Jens Lösekrug (Schiedermair)) Der Einfluss des Exon-Florio und ähnlicher Gesetze auf Beteiligungen ausländischer Firmen an Telekommunikationsunternehmen in den USA in Newsletter Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung (DAJV), 2. Quartal 2005 The Legal Transfer of Employment-Related Data to Outside the European Union: Is It Even Still Possible? (Die rechtliche Übertragung von Arbeitnehmer-Daten aus der Europäischen Union hinaus: Ist dies überhaupt noch möglich?) in The International Lawyer 2005, S , herausgegeben von der American Bar Association (Co-Autor Erika Collins (Paul Hastings)) Vorträge The Predominant Role of the U.S. Legal Culture in the European M&A and Commercial World. A Jolly Good Development? (Die vorherrschende Rolle der US-Rechtskultur in der Europäischen M&A- und Handelswelt. Eine gute Entwicklung?), AIJA International Association of Young Lawyers, 53rd Congress, London, 2. September 2015 Die USA Politik und Arbeitsleben: Visa-Kategorien, Arbeits- und Steuerrecht, Mitarbeiterentsendung, Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. in Steinheim/Murr, 17. und 18. November 2014 und 29. April 2015 Advising Clients on Labor and Employment Issues in Germany, Mexico, and Canada (Die Betreuung von Mandanten in deutschem, mexikanischem und kanadischem Arbeitsrecht), Colorado Business Law Institute in Denver, Colorado, 29. und 30. Oktober 2014 OK, We Have to Observe the FCPA... But That s It, Isn t It (OK, wir sind verpflichtet den Foreign Corrupt Practices Act zu beachten. Aber das war s, oder?), American Bar Association 2014 Herbst Meeting in Buenos Aires, Argentinien, 21. bis 25. Oktober 2014 Wachstumsphasen in den USA Richtig Nutzen, gesponsert von Coface und dem FAZ- Institut, Mainz, 8. Mai 2014 FCPA and Anti-Corruption for the Life Sciences Industry: Managing Corruption Risk in a Transactional Setting (FCPA und Korruptionsbekämpfung für die Life Sciences Industrie: Die Überwachung von Korruptionsrisiken im Transaktionsbereich), American Conference Institute; New York,14. und 15. Mai 2013 Seite 4

5 Preliminary Transaction Agreements in a Foreign Country: Not as Sexy as Miami Vice, But Just as Dangerous! (Vorläufige Transaktionsvereinbarungen im Ausland: Nicht so sexy wie Miami Vice, aber genauso gefährlich!), American Bar Association; 2012 Herbst Meeting, Miami, Florida, 16. bis 20. Oktober 2012 Proprietary Information and Employee Restrictions: Trade and Business Secrets (Geschützte Informationen und Arbeitnehmer Einschränkungen: Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse), Colorado Bar Association jährliche Präsentation in Colorado seit 2011 US-Arbeitsrecht, jährliches ganztägiges Seminar gesponsert von Management Circle in Frankfurt seit 2010 Distributors and Sales Representatives in the European Union (Vertragshändler und Handelsvertreter in der Europäischen Union), Center for International Legal Studies in Steamboat Springs, Colorado, Februar 2006 Mass Layoffs in Germany (Massenentlassungen in Deutschland), Colorado Continuing Legal Education; Denver, Colorado, Juni 2005 Schutz vor Fremdbestimmung? Der Einfluss des Exon-Florio und ähnlicher Gesetze auf Beteiligungen ausländischer Firmen an Telekommunikationsunternehmen in den USA, DAJV- Fachgruppentagung in Frankfurt,16. April 2005 Transfer of Data from the European Union to the United States (Übertragung von Daten aus der Europäischen Union an die Vereinigten Staaten), European Employment Lawyers Association, Wien, Juni 2003 Mitgliedschaften und Tätigkeiten Amerikanische Rechtsanwaltskammer (American Bar Association) Amerikanische Handelskammer in Deutschland (American Chamber of Commerce in Germany) Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung (German-American Lawyers Association) DACH (Europäische Anwaltsvereinigung) (European Lawyers Association) Mitglied des Rechtsausschusses der United States National Ski Patrol (Skirettungsdienst) Herr Rehder berät auf Pro-Bono-Basis SOS-Kinderdorf e.v. bei internationalen Schenkungen, sowie Erbschafts-und Immobilienfragen. Private Spenden und Vermächtnisse (ob Bargeld, Immobilien, Wertpapiere oder bewegliche Wirtschaftsgüter) stammen oftmals nicht aus Deutschland. Herr Rehder berät insoweit bei der Übertragung dieser Spenden und Vermächtnisse nach Deutschland. Hierfür arbeitet er regelmäßig mit lokalen Immobilien- und Steuerberatern zusammen. Seite 5

6 Ausbildung und Karriere Herr Rehder ist seit dem Jahr 2007 als Rechtsanwalt in Deutschland zugelassen und seit 2013 Partner bei SCHIEDERMAIR in Frankfurt. Als Mitglied der Praxisgruppe Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, M&A, Notariat der Kanzlei konzentriert er sich auf grenzüberschreitende M&A-Transaktionen (primär auf Transaktionen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten und In-Bound-Investitionen aus anderen Ländern nach Deutschland), sowie auf Handelssachen (Vertragshändlerverträge, Handelsvertreterverträge, Vereinbarungen für die Übertragung von Technologien, Lizenzverträge, Vereinbarungen hinsichtlich der Verpackung von Arzneimittel, etc.) Herr Rehder ist im Bundesstaat Maryland (seit 1990) und im Bundesstaat Minnesota (seit 1995) als Attorney at Law zugelassen. Er ist damit einer von lediglich einer Handvoll in den USA ausgebildeten und zugelassenen Rechtsanwälten, die zugleich in Deutschland als Rechtsanwalt zugelassen sind. Vor seinem Wechsel zu SCHIEDERMAIR war Herr Rehder im Frankfurter Büro von JONES DAY (von 2001 bis 2013) tätig und konzentrierte sich auf M&A, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Datenschutz. Zuvor war er in Minneapolis, Minnesota und Frankfurt für FAEGRE & BENSON LLP ( ) tätig, Dort war er auf die Bereiche M&A, Wirtschaftsrecht, und US-amerikanisches Wertpapierrecht spezialisiert. Herr Rehder begann seine Karriere bei GLEISS LUTZ (von 1992 bis 1995) in Stuttgart und Berlin, wo er in den Bereichen Unternehmensrecht und ausländische Investitionen in Deutschland tätig war. Seit 2011 ist Herr Rehder Lehrbeauftragter an der Universität Osnabrück. Er lehrt dort sowohl "Vertragsgestaltung" als auch "US-Business Associations". Zuvor war er bereits als Dozent an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt im Bereich "Mergers & Acquisitions" tätig. Regelmäßig hält er Seminare im Zusammenhang mit Unternehmens-, Arbeits- und Datenschutzrecht. Herr Rehder erwarb seinen Juris Doctor (JD) (1988) sowie den Master of Arts (MA International Economics) an der Universität Denver (1989). Er erwarb seinen Bachelor-Abschluss (BA - Economics) an der Northwestern University in Evanston, Illinois im Jahr Von 1991 bis 1992 absolvierte er ein Studien-Programm im Internationalen Recht an der McGeorge School of Law in Salzburg. Berufliche Anerkennung Herr Rehder wurde als "Leader in the Field" von Chambers Global für Gesellschaftsrecht und M&A sowohl für US-Recht wie auch für das deutsche Recht in den Jahren 2012 und 2013 und als "Foreign Expert" von Chambers Global 2014 anerkannt. Laut JUVE 2014 profitieren seine Mandanten von seiner "internationalen Transaktionserfahrung". Seite 6

7 Sprachen Englisch Deutsch Kontakt Rechtsanwalt Jörg Rehder SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern Eschersheimer Landstraße Frankfurt am Main Seite 7

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

Rechtsanwalt Christian Moritz

Rechtsanwalt Christian Moritz Adresse Felsberg Advogados Avenida Cidade Jardim 803 01453-000 Sao Paulo Brasilien Kontaktdaten Telefon: +55-11-30424424 Hotline/Mobil: +55-11-94743-7664 Telefax: +55-11-31419150 Qualifikation - Fachautor

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

KIRKLAND & ELLIS INTERNATIONAL LLP. Karriere CHICAGO HONG KONG LONDON LOS ANGELES MUNICH NEW YORK PALO ALTO SAN FRANCISCO SHANGHAI WASHINGTON, D.C.

KIRKLAND & ELLIS INTERNATIONAL LLP. Karriere CHICAGO HONG KONG LONDON LOS ANGELES MUNICH NEW YORK PALO ALTO SAN FRANCISCO SHANGHAI WASHINGTON, D.C. Karriere CHICAGO HONG KONG LONDON LOS ANGELES MUNICH NEW YORK PALO ALTO SAN FRANCISCO SHANGHAI WASHINGTON, D.C. Maximilianhöfe in München 2 Über Kirkland & Ellis Named to the Transatlantic Elite The Lawyer,

Mehr

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Donnerstag, 21. Mai 2015 in Frankfurt Einladung Sehr geehrte Damen, wir freuen uns, in diesem Jahr unsere standortübergreifende Veranstaltungsreihe

Mehr

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Überblick Seit Jahrzehnten

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Newsletter Arbeitsrecht

Newsletter Arbeitsrecht März 2012 Urlaubsansprüche langzeiterkrankter Arbeitnehmer können begrenzt werden Bisherige Rechtslage (ständige Rechtsprechung des BAG) Nach 7 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) ist das Urlaubsjahr das Kalenderjahr.

Mehr

M&A Update 2011 Damit Sie mit Ihrem nächsten Deal keinen Schiffbruch erleiden. Donnerstag, 12. Mai 2011. Corporate/M&A

M&A Update 2011 Damit Sie mit Ihrem nächsten Deal keinen Schiffbruch erleiden. Donnerstag, 12. Mai 2011. Corporate/M&A M&A Update 2011 Damit Sie mit Ihrem nächsten Deal keinen Schiffbruch erleiden Donnerstag, 12. Mai 2011 Corporate/M&A Sehr geehrte Damen und Herren, auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen bei einer Veranstaltung,

Mehr

Friederike Schröder, MJur (Oxon)

Friederike Schröder, MJur (Oxon) Friederike Schröder, MJur (Oxon) Rechtsanwältin seit 2006 Junior Partnerin bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte in Frankfurt am Main seit 2014 Tätigkeitsschwerpunkte M&A Gesellschafts- und Konzernrecht Finanzierung

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

KWR - GEISTIGES EIGENTUM (IP) UND UNLAUTERER WETTBEWERB

KWR - GEISTIGES EIGENTUM (IP) UND UNLAUTERER WETTBEWERB KWR - GEISTIGES EIGENTUM (IP) UND UNLAUTERER WETTBEWERB Wir beraten zu allen Fragen im Zusammenhang mit Marken, Mustern, Patenten, Domains, Produktpiraterie, Know-How, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechten

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Die Kombination aus Wirtschaftsnähe und hervorragender Rechtsexpertise

Die Kombination aus Wirtschaftsnähe und hervorragender Rechtsexpertise Rechtsanwaltsgesellschaft Strategisch bestens aufgestellt Die Kombination aus Wirtschaftsnähe und hervorragender Rechtsexpertise SO Verhelfen Wir ihnen KOMPetent und effizient Zu ihrem recht Wirtschaftsstrafrecht

Mehr

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Donnerstag, 21. Mai 2015 in Hamburg Einladung Sehr geehrte Damen, wir freuen uns, in diesem Jahr unsere standortübergreifende Veranstaltungsreihe

Mehr

Professor Dr. Wilhelm Haarmann

Professor Dr. Wilhelm Haarmann Seite 1 von 2 Professor Dr. Wilhelm Haarmann Aktionärsvertreter Geburtsjahr 1950 Beruf / derzeitige Position Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Partner, Linklaters LLP, Frankfurt am Main Seit

Mehr

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups.

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups. Alexander Herbert ist Rechtsanwalt und Partner am Standort der Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater AG Zürich den er geschäftsführend seit 2006 leitet sowie am Standort von Buse Heberer Fromm

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in den USA interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Informationen zum Land... 8 3. Das Hochschulsystem... 11 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

Arbeitsrecht bei Personalentsendung und Personaleinstellung in den USA

Arbeitsrecht bei Personalentsendung und Personaleinstellung in den USA Arbeitsrecht bei Personalentsendung und Personaleinstellung in den USA IHK Nürnberg/American Chamber of Commerce 10. Juli 2008 Dr. Paul Melot de Beauregard, LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mehr

Familienunternehmertag 31. Oktober 2007. Private Equity Ein Beitrag zur Unternehmensnachfolge

Familienunternehmertag 31. Oktober 2007. Private Equity Ein Beitrag zur Unternehmensnachfolge Familienunternehmertag 31. Oktober 2007 Private 1 Die Die Sozietät Menold Bezler Rechtsanwälte Ist eine unabhängige Rechtsanwalts- und Notarkanzlei mit Sitz in Stuttgart. Die Kanzlei wurde 2004 von 13

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

& M A W GAEDERTZ. Human Resources. www.mayerbrownrowe.com

& M A W GAEDERTZ. Human Resources. www.mayerbrownrowe.com Human Resources www.mayerbrownrowe.com Arbeits- und Personalwirtschaftsrecht Praxisgruppe Human Resources Modernes Personalmanagement zielt darauf ab, den Produktionsfaktor Arbeit im Sinne der jeweiligen

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Neue Chancen für den deutschen Mittelstand in den USA. 18. November 2013. 12:30 Uhr 19:00 Uhr

Neue Chancen für den deutschen Mittelstand in den USA. 18. November 2013. 12:30 Uhr 19:00 Uhr Amerikanisch-europäisches Abkommen: TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) Neue Chancen für den deutschen Mittelstand in den USA 18. November 2013 12:30 Uhr 19:00 Uhr Podium Generalkonsul

Mehr

Flavour Of Our Business

Flavour Of Our Business Experience the International Flavour Of Our Business Zahlen und Fakten zu DLA Piper In Deutschland Über 350 Mitarbeiter, mehr als 180 Rechtsanwälte, davon rund 60 Partner Büros in Berlin, Frankfurt am

Mehr

BERATUNG DEUTSCHER MANDANTEN

BERATUNG DEUTSCHER MANDANTEN BERATUNG DEUTSCHER MANDANTEN ÜBER UNS Immer mehr Unternehmen bauen aufgrund der zunehmenden Globalisierung der Märkte und des wachsenden internationalen Wettbewerbs internationale Handelsbeziehungen auf

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit Arbeitsrecht Fundierte, schnelle und zuverlässige Beratung in allen Fragen des Individual- und Kollektiv-Arbeitsrechts mit BSKP sind Sie immer einen Zug voraus Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Mehr

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014

Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Herzlich Willkommen zur Fachkonferenz Audit Challenge 2014 Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Kooperations-Partner: Medienpartner: 1 Wichtige Hinweise Einwahl ins Internet über WLAN: Einwahl ins

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 25.09.2015 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) Bankrecht Gesellschaftsecht II Kapitalmarktrecht

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T 1. Sozietät Die Sozietät Färber & Hutzel Rechtsanwälte ist eine auf zivil-, insbesondere wirtschaftsrechtliche Beratung spezialisierte

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

M&A Transaktionsmodelle

M&A Transaktionsmodelle M&A Transaktionsmodelle 15. Oktober 2012 Dresden Dr. Johannes Weisser avocado rechtsanwälte Welche Arten des Unternehmens(ver)kaufs gibt es? Share Deal Erwerb des Rechtsträgers selbst (= Rechtskauf) Asset

Mehr

Wirtschaftsprüfung und Prüfungsnahe Dienstleistungen

Wirtschaftsprüfung und Prüfungsnahe Dienstleistungen Unternehmensprofil Ernst & Young ist eines der führenden deutschen Prüfungs- und Beratungsunternehmen und gehört zum Netzwerk von Ernst & Young Global. Im September 2002 haben wir uns mit Arthur Andersen

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

LADM. Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

LADM. Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Liesegang Aymans Decker Mittelstaedt & Partner Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Helmuth Liesegang Rechtsanwalt, Fachanwalt

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

Rechtsanwälte Steuerberater

Rechtsanwälte Steuerberater Die Kanzlei Dr. Besau versteht sich als spezialisierte Steuer- und Wirtschaftskanzlei, die im Jahre 2007 von den Rechtsanwälten Dr. Sascha Besau und Marius Christian Langenhorst gegründet wurde. Im Mittelpunkt

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

- moderne anwaltliche Beratung am Beispiel der Low Performance

- moderne anwaltliche Beratung am Beispiel der Low Performance Vom Trend in Gesetzgebung und Rechtsprechung hin zum Beratungsprodukt - moderne anwaltliche Beratung am Beispiel der Low Performance 20. Forum Caritas München: Hinterm Horizont geht s weiter Königsdisziplin

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

Version 2005W. Studienkennzahl. 992 551 Universitätslehrgang für Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part

Version 2005W. Studienkennzahl. 992 551 Universitätslehrgang für Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part Curriculum für den Universitätslehrgang Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2005W Studienkennzahl 992 551 Universitätslehrgang

Mehr

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing

Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Über den Wolken? Ausgewählte rechtliche Fallstricke und Lösungsansätze des Cloud Computing Jan Pohle, Rechtsanwalt, Düsseldorf NRW IKT Cluster: Executive Briefing Cloud Computing Köln 16. Juni 2009 Cloud

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

Kompetenz im Arbeitsrecht

Kompetenz im Arbeitsrecht Arbeitsrecht Kompetenz im Arbeitsrecht Arbeitnehmer Arbeitsvertrag Betriebsrat Unternehmen Betriebsvereinbarung Gewerkschaft Tarifvertrag Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte Steuerberater ist eine wirtschaftsrechtlich

Mehr

Informations- und Kommunikationsrecht Factsheet

Informations- und Kommunikationsrecht Factsheet Informations- und Kommunikationsrecht Factsheet Ohne IT und Kommunikationstechnologien würde heute kaum ein Unternehmen mehr funktionieren. VISCHER ist sowohl für innovative Anbieter wie auch für grosse

Mehr

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte Die Kanzlei Die Kanzlei wurde Anfang der 1970er Jahre als Einzelpraxis gegründet. Heute sind wir eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit vier Sozien, die Privatpersonen sowie kleine und mittlere

Mehr

ktien- und Kapitalmarktrecht. Arbeitsecht. Banking & Finance. Commercial C tracts. Gewerblicher Rechtsschutz. Kar ellrecht. Mergers & Acquisitions.

ktien- und Kapitalmarktrecht. Arbeitsecht. Banking & Finance. Commercial C tracts. Gewerblicher Rechtsschutz. Kar ellrecht. Mergers & Acquisitions. ktien- und Kapitalmarktrecht. Arbeitsecht. Banking & Finance. Commercial C tracts. Gewerblicher Rechtsschutz. Kar ellrecht. Mergers & Acquisitions. Privat quity. Öffentliches Wirtschaftsrecht. Re er Informationstechnologien.

Mehr

PRÄSENTATION DER KANZLEI

PRÄSENTATION DER KANZLEI PRÄSENTATION DER KANZLEI Über Uns (1) Kurzprofil Fakten Gründung Spezialisierung Mitarbeiter Standorte Im Jahre 1969 von Norbert Plattner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, in Bozen (Südtirol/Italien)

Mehr

advocaten avocats attorneys KPMG Tax & Legal Advisers German Desk in Belgien Seite 1

advocaten avocats attorneys KPMG Tax & Legal Advisers German Desk in Belgien Seite 1 advocaten avocats attorneys KPMG Tax & Legal Advisers German Desk in Belgien kpmg.be klaw.be Seite 1 ... Interesse an der Nutzung von steuerlichen Standortanreizen für Unternehmen in Belgien... Betriebsstättenfragen

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Autorenverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis XV Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Christoph

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Dr. Ulf Heil. Tätigkeitsschwerpunkte. Praxisübersicht

Dr. Ulf Heil. Tätigkeitsschwerpunkte. Praxisübersicht Dr. Ulf Heil Rechtsanwalt seit 1981 Fachanwalt für gewerblichen Rechtschutz seit 2007 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte

Mehr

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II Wintersemester 2013/2014 Dr. Wolfgang Gruber I. Ablauf der Vorlesung Hörsaal M, 16:00 19:00 Uhr 06. November 2013 20. November 2013 18. Dezember 2013 08. Januar 2014

Mehr

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Master of Law (M Law) Double Degree Englisch (StudO M Law Double Degree Englisch) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 11. Dezember 2013 RS 4.3.2.1.2 Version

Mehr

SHILTON SHARPE QUARRY

SHILTON SHARPE QUARRY SHILTON SHARPE QUARRY LEGAL RECRUITMENT IN-HOUSE GERMANY SHILTON SHARPE QUARRY WIR SIND ANDERS ALS ANDERE PERSONALBERATUNGEN. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 01.03.2014 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) N.N. Economics, Seminar, 1 hour/week,

Mehr

Firmengründung in den USA

Firmengründung in den USA Firmengründung in den USA Ihre Unternehmensgründung in den USA Selbst für erfahrene Unternehmer stellt eine Unternehmensgründung in den USA eine Herausforderung dar, welche mit zahlreichen ökonomischen,

Mehr

Florian S. Jörg Dr. iur., MCJ, NY Bar Attorney-at-Law, Partner

Florian S. Jörg Dr. iur., MCJ, NY Bar Attorney-at-Law, Partner Florian S. Jörg Dr. iur., MCJ, NY Bar Attorney-at-Law, Partner Year of birth 1966 Admitted to the Bar 1994 Preferred practice areas Corporate and contract law, mergers & acquisitions, banking and capital

Mehr

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 MELCHERS SEMINARE Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 FREITAG 21. OKTOBER 2011 10.00 15.45 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 PROGR AMM 10.00 BEGRÜSSUNG Dr. Andreas Masuch 10.10 EUROPÄISCHE AKTIENGESELLSCHAFT

Mehr

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Fachanwältin für Arbeitsrecht Fachanwältin für Arbeitsrecht Weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Erbrecht. Gesellschaftsrecht. Vertragsrecht Philosophie Fachkompetenz und persönliche Integrität schaffen Vertrauen. Individuelle Lösungen

Mehr

Shilton Sharpe Quarry

Shilton Sharpe Quarry Shilton Sharpe Quarry Legal Recruitment in-house germany SHILTON SHARPE QUARRY Wir sind anders als andere Personalberatungen. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg. Senior Associate - Bird & Bird LLP

Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg. Senior Associate - Bird & Bird LLP Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg Senior Associate - Bird & Bird LLP Big Data und der Datenschutz Big Data Besonders große und unstrukturierte

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

Stage 2005: Die Spezialisierung des Anwalts:

Stage 2005: Die Spezialisierung des Anwalts: Stage 2005: Die Spezialisierung des Anwalts: v Dr. Mirko Ros Alt-Präsident Zürcher Anwaltsverband Generalsekretär der FBE Partner Stiffler & Nater, Zürich Welches sind die wichtigsten Qualitäten eines

Mehr

LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen

LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen NPL Forum 2010 Prof. Dr. Christoph Schalast Dr. Jörg Wulfken LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Konferenzen

Mehr

Inbound und Outbound Sitzverlegungen: Grenzüberschreitender Formwechsel als Gestaltungsoption

Inbound und Outbound Sitzverlegungen: Grenzüberschreitender Formwechsel als Gestaltungsoption Inbound und Outbound Sitzverlegungen: Grenzüberschreitender Formwechsel als Gestaltungsoption Mai 2014 Boston Brüssel Chicago Düsseldorf Frankfurt a. M. Houston London Los Angeles Miami Mailand München

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte KNH Rechtsanwälte ab 01.01.2015 auch in München IN EIGENER SACHE Zum 01.01.2015 eröffnen wir unser viertes Büro: Nach Berlin, Frankfurt

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h

Mehr

Österreich City University of New York: Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung

Österreich City University of New York: Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung Österreich City University of New York: Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung ZITAT Erklärung zur Zusammenarbeit zwischen dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mehr

Online Marketing Recht

Online Marketing Recht Hamburg, 16. Oktober 2015 Online Marketing Recht Datenschutz, Tracking und Cookies E-Commerce und IP-Recht Aktuelle Entwicklungen sowie Möglichkeit zum direkten Austausch mit Rechtsexperten für alle relevanten

Mehr

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkei Dr. Willibald Plesser 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkische Wirtschaft: Überblick Türkische Wirtschaft weiterhin stark: BIP von US$820Mrd. (+3.8%); ausländische Direktinvestitionen

Mehr

MSTA Master of Science Summer Term Abroad

MSTA Master of Science Summer Term Abroad MSTA Master of Science Summer Term Abroad Informationen zum Auslandsstudium im Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungslinie International Business Administration Das MSTA-Programm

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? www.datenschutzzentrum.de. Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud

Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? www.datenschutzzentrum.de. Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? Was ist Cloud Computing? Geltung des BDSG für Cloud Computing Inhaltsüberblick Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud Auftragsdatenverarbeitung

Mehr

IT-/IP-Recht / Recht des geistigen Eigentums Unternehmensrecht Arbeitsrecht

IT-/IP-Recht / Recht des geistigen Eigentums Unternehmensrecht Arbeitsrecht IT-/IP-Recht / Recht des geistigen Eigentums Unternehmensrecht Arbeitsrecht Darmstadt Rhein Main Neckar Berlin Wir schreiben ExpertIse mit großem I: IT, IP, IQ und alles was Recht ist Wir sind auf das

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Compliance nach Maß: Oppenhoff & Partner wurde 2015 von der WirtschaftsWoche erneut als eine der Top-Kanzleien für Compliance-Beratung ausgezeichnet.

Compliance nach Maß: Oppenhoff & Partner wurde 2015 von der WirtschaftsWoche erneut als eine der Top-Kanzleien für Compliance-Beratung ausgezeichnet. Compliance Compliance nach Maß: Unsere Compliance-Gruppe umfasst Experten, die führend in ihren jeweiligen Bereichen sind. Über die einzelnen Themen und Fragen hinaus begleiten wir unsere Mandanten umfassend

Mehr

Einstieg in den US MedTech Markt - Rechtliche Überlegungen -

Einstieg in den US MedTech Markt - Rechtliche Überlegungen - Einstieg in den US MedTech Markt - Rechtliche Überlegungen - Dezember 2013 Barbara Müller bmuller@fredlaw.com Fredrikson & Byron, P.A. 1 Deutsche Produkte Die folgenden Ausführungen basieren auf der Annahme,

Mehr

Familienunternehmen und Unternehmerfamilien

Familienunternehmen und Unternehmerfamilien Familienunternehmen und Unternehmerfamilien Wettbewerbsvorteil Unternehmerfamilie Verlust des Wettbewerbsvorteils Unternehmerfamilie (Family Governance) Unternehmensnachfolge und M&A Unternehmertestamente,

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

FREITAG 2. OKTOBER 2015 13.30 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL

FREITAG 2. OKTOBER 2015 13.30 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL MELCHERS SEMINARE Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2015 FREITAG 2. OKTOBER 2015 13.30 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 Gastvortrag von STEFAN KUNTZ Vorstandsvorsitzender 1. FCK und Kulinarischer Abschluss

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Venture Capital Unsere Expertise

Venture Capital Unsere Expertise Venture Capital Unsere Expertise www.olswang.com 1 Übersicht Profitieren Sie von unserem Branchenfokus. OLSWANG berät schwerpunktmäßig Unternehmen aus den Branchen Medien, Telekommunikation und Technologie.

Mehr

www.wenger-plattner.ch

www.wenger-plattner.ch mitteilung an klienten und geschäftsfreunde announcement to Clients and Business Partners www.wenger-plattner.ch Dr. Werner Wenger Dr. Jürg Plattner Dr. Peter Mosimann Stephan Cueni Prof. Dr. Gerhard Schmid

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

ARBEITSRECHT UND HR 1/2012

ARBEITSRECHT UND HR 1/2012 NEWSLETTER Labor and Employment Client Service Group ARBEITSRECHT UND HR 1/2012 From Bryan Cave, Hamburg 11. Juni 2012 Nachvertragliche Wettbewerbsverbote mit Arbeitnehmern Probleme bei Durchsetzung ausländischer

Mehr