Autorenverzeichnis. Dr. Christian Aders. Dr. logo Bäcker. Philipp Noel Baecker. Dimitri Belobokov. Prof. Dr. Wolf gang Blättchen. Dr.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Autorenverzeichnis. Dr. Christian Aders. Dr. logo Bäcker. Philipp Noel Baecker. Dimitri Belobokov. Prof. Dr. Wolf gang Blättchen. Dr."

Transkript

1 Autorenverzeichnis Dr. Christian Aders Dr. logo Bäcker Philipp Noel Baecker Dimitri Belobokov Prof. Dr. Wolf gang Blättchen Dr. Thomas Böttcher Prof. Dr. Sonning Bredemeier Dr. Eberhard Brezski Dr. Holger Buxel Max Burger-Calderon, MBA Dr. Marc Castedello, WP/StB Prof. Dr. JosefDinauer Gertraud Dirscherl, WP/StB Partner des Geschäftsbereichs Financial Advisory Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (lntegrity Services) von KPMG Deutsche Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Stiftungs lehrstuhl Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte an der European Business School, Oe strich-winkel Mitarbeiter bei Stern Stewart & Co. Management Consultants Vorstand der Blättchen & Partner AG; Professor an derfh Calw Management der Continental AG; Lehrbeauftragter an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Hannover Generalbevollmächtigter bei der NORD/LB; Honorarprofessor an der Universität Hannover Bankabteilungsdirektor bei der NORDILB Corporate Finance Managing Partner des STRATEGY & MARKETING INSTITUTE, Prof. Wiedmann & Partners Management Consultants Gründungspartner von Apax Partners Partner des Geschäftsbereichs Financial Advisory Inhaber des Lehrstuhls für Bank-, Finanz- und Versicherungs wirtschaft an der Fachhochschule München Partnerin des Geschäftsbereichs Financial Advisory

2 838 Autorenverzeichnis Matthias Dohrn Dr. Gunter Dunkel Dr. Stephan Friedrich v.d. Eichen Prof. Charles J. Fombrun Prof. Dr. Oliver Gassmann Prof. Wolf Dieter Gogoll Dr. Frank Golland, MBA Dr. Lutz Golsch Andreas Grandinger Dr. Martin Halusa, MBA TobiasHans Dr. JUrgen Häusler Dr. Bemadette Hausmann Michael Hegel Jörg Hennigs Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung der Universität Hannover Mitglied des Vorstands der NORDILB Vice President bei der Cell Consulting AG; Lehrbeauftragter an der European Business School, Oestrich-Winkel Professor für Management an der Stern School of Business der New York University; Executive Director des Reputation Institute Professor für Technologiemanagement; Direktor des Instituts für Technologiemanagement an der Universität St. Gallen Senior Advisor im International Consortium for Executive Development Research, Lexington (USA); Professor für Unternehmensfiihrung an der FHHannover Partner des Geschäftsbereichs Financial Advisory Geschäftsfllhrer von Ahrens & Behrent, Financial Dynamics (ABFD) Vice President bei Stern Stewart & Co. Management Consultants GrUndungspartner von Apax Partners Manager im Geschäftsbereich Financial Advisory CEO von Interbrand Zintzmeyer & Lux und Mitglied des Board der Interbrand Group Partnerin der Swoboda + Co. Managing Director bei Sal. Oppenheim jr. & Cie. im Bereich Investment Banking - EnergylPublic Sector Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL und Marketing II an der Universität Hannover

3 Autorenverzeichnis 839 Prof. Ulrich Hommel, Ph.D. Hans Höveler Joachim Hundt Dr. Christian IIIek Dieter John, StB Dr. Frank Karbenn Prof. Dr. Hans-Jtirgen Kirsch Klaus Klinker Dr. Peter Lambeck Dr. Uwe Langohr-Plato, RA Christian Link Dr. Herbert Lohneiß Detlef Mackewicz Dr. Renate Mann Sven Marxsen, RA Dr. Sabine Meissner Gerhard Nenning Lehrstuhlinhaber des Stiftungslehrstuhls Untemehmensfmanzierung und Kapitalmärkte an der European Business School, Oestrich-Winkel Global Head des Unternehmensbereiches Global Specialized Finance der WestLB Transaction Manager im Bereich Global Specialised Finance der WestLB Mitarbeiter bei Bain & Company Partner des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (lntegrity Services) von KPMG Deutsche Senior Vice President bei SaI. Oppenheim jr. & Cie. im Bereich Investment Banking - EnergylPublic Sector Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung an der Universität Hannover Partner des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (Corporate Finance - Real Estate) von KPMG Deutsche Geschäftsführer der GEF A Gesellschaft für Absatzfinanzierung mbh und der GEFA-Leasing GmbH Mitglied der Geschäftsführung sowie Syndikus der Geriing Pensionsmanagement GmbH Mitarbeiter im Controlling der Woco IndustrietechnikGmbH Vorsitzender der Geschäftsführung der Siemens Financial Services GmbH Gründer und Partner von Mackewicz & Partner Senior Project Managerin im Geschäftsbereich Förderpolitik für Deutschland und Europa der KfW Leiter der Rechtsabteilung der BÖAG Börsen AG Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für ABWL und Marketing 11 an der Universität Hannover Manager bei Stern Stewart & Co. Management Consultants

4 840 Autorenverzeichnis Uwe Nespethal, CEFA Dr. Andreas Nick Prof. Dr. Stephan Paul Prof. Dr. Hans Heinrich Peters Dr. Kay Pöhler Mitarbeiter bei der Blättchen & Partner AG Executive Director, Head of M&A Germany, UBS Investment Bank AG Inhaber des Lehrstuhis filr Angewandte Betriebswirtschaftlehre 11 (Finanzierung und Kreditwirtschaft) an der Ruhr-Universität Bochum Vorstandsmitglied der BÖAG Börsen AG; Professor fiir Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Hannover Senior Project Manager im Geschäftsbereich Förderpolitik fiir Deutschland und Europa der KfW Gerrit Reepmeyer Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fiir Technologiemanagement an der Universität St. Gallen Prof. Dr. Cees B.M. van Riel Director des Corporate Communication Centre an der Erasmus University Rotterdam; Managing Director des Reputation Institute Florian van Riesenbeck, Imm.-Ök. Manager im Geschäftsbereich Financial Advisory Services (Corporate Finance - Real Estate) von KPMG Deutsche Jürgen H. Ruhland The Nice Company, A Value Innovation Network Partner Matthias Schabel Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (Corporate Finance) von KPMG Deutsche Olaf Schellenberger Mitarbeiter der GEF A Gesellschaft fiir Absatzfinanzierung mbh Joerg Schlichtmann Dr. Stephan Scholtissek Dr. Marianne Schramm, WP/StB Mitarbeiter im Bereich Asset Liability Management bei der Gerling Pensionsmanagement GmbH Sprecher der Geschäftsfilhrung und Country Managing Director von Accenture Deutschland Partnerin des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (Transaction Services) von KPMG Deutsche Dr. Jakob Schröder Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (Corporate Finance) von KPMG Deutsche

5 Autorenverzeichnis 841 Dr. Sabine Schulte-Beckhausen Dr. Franz-Josef Seidensticker Nadine Siemon Prof. Dr. Heinz K. Stahl Prof. Dr. Heimich R. Stedler Dr. Rainer Strack Nik Stucky, MBA Dr. Michael Tholen Dr. Barbara Titzrath Dr. Michael R. Träm Ulrich Villis Michael Volkermann Dr. Mark Währisch Dr. Gianfranco Walsh Dr. OlafWandhöfer Dirk Weiske Dr. Peter Wesner, WP/StB Associate bei Sal. Oppenheim jr. & Cie. im Bereich Investment Banking - Energy/Public Sector Managing Director bei Bain & Company Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für ABWL und Marketing 11 an der Universität Hannover Wissenschaftlicher Beirat der Cell Consulting AG Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Spezialgebiet Beteiligungskapital/ Venture Capital an der Fachhochschule Hannover Geschäftsführer und Leiter der Praxis gruppe OrganisationIHR bei der Boston Consulting Group (BCG) Mitglied des Group Executive Committee von Interbrand Zintzrneyer & Lux und verantwortlich für die Brand Evaluation Services der Gruppe Bankbevollmächtigter der NORD/LB, Volkswirtschaftliche Abteilung Partnerin in der Strategie beratung bei Accenture Geschäftsführer bei A. T. Kearney Manager bei der Boston Consulting Group (BCG) Associate Director des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services (Corporate Finance) von KPMG Deutsche Manager im Geschäftsbereich Financial Advisory Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL und Marketing 11 an der Universität Hannover; Mitarbeiter des STRA TEGY & MARKETING INSTITUTE, Prof. Wiedmann & Partners Management Consultants Manager bei Bain & Company Principal der Strategy Practice bei A.T. Kearney Mitglied des Vorstands und Leiter des Geschäftsbereichs Financial Advisory Services von KPMG Deutsche.

6 842 Autorenverzeichnis Die Herausgeber Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann Jahrgang 1952, studierte u.a. Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, war dann als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Hans RafIee und nach der Promotion zum Dr. rer. pol. als Habilitant an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Mannheim tätig. Seit dem 1. August 1994 ist er ordentlicher Professor an der Universität Hannover, Lehrstuhl fiir ABWL und Marketing 11 - Marketing & Management(M2). Neben der universitären Ausrichtung liegt eine langjährige Erfahrung als Unternehmensberater vor. Prof. Wiedmann ist zudem aktuell in zahlreichen Institutionen aktiv: u.a. etwa als wissenschaftlicher Direktor des STRATEGY & MARKETING INSTI TUTE, Prof. Wiedmann + Partners Management Consultants, Hannover (www.strategyinstitute.com), Vorsitzender des Aufsichtsrates der WOB MarketingKommunikations AG, Viernheim, Vorsitzender des Vorstandes des Förderverein Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover e. V., Sprecher des Center for Energy Management (CEM) und des Center for Financial Services Marketing & Management (CFM). Auf internationaler Ebene ist er u.a. im Editorial Board des internationalen Journals "Corporate Reputation Review" sowie im Advisory Board des Institute for Brand Leadership. Ferner ist er Chair for Corporate Branding sowie Country Director Germany im Reputation Institute, New York et al. Carsten Heckemüller Jahrgang 1974, studierte bis 2001 Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover und der London Guildhall University, UK (Abschluss als Diplom-Ökonom an der Universität Hannover). Studienbegleitend arbeitete er von Mai 1999 bis Ende 2000 in der Vorstandsassistenz der Continental AG und unterstützte dort die Leitbildkonzeption und -einfilhrung sowie die Investor Relations Arbeit. Seit Mai 2001 ist er im Geschäftsbereich Financial Advisory Services von KPMG Deutsche im Bereich Corporate Finance beschäftigt sowie externer Doktorand und Mitglied des Center for Financial Services Marketing & Management (CFM) am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann. Seine Schwerpunkte sind die marktorientierte Unternehmensfilhrung, Corporate Finance und das Private Equity Geschäft. Herr Heckemüller ist Co Autor zweier Publikationen im Finanz Betrieb zu "Secondary Private Equity-Transaktionen". Zudem ist er seit 1999 Vorstandsmitglied des Förderverein Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover e. V.

7 Stichwortverzeichnis Absatzfinanzierung, Instrumente 661 Organisationsformen 665 Ziele 668 Akquisitionsgrenzen 647 Anreizsysteme 56,416 Balanced Scorecard 764 Basel II 72, 100, 567 Beschaffungsmanagement 701 Börse, Gesetzgebung 150 Marktsegmentierung 146,593 Börseneinfiihrung, Cold IPO 596 IPO Erstplatzierung 591 Business Angel 117, 584 Business Modelling 50 Cash Management 558 Change Management 249 Corporate Finance, Beratung 49, 107 Definition 21 Wertschöpfungskette 26 Corporate Finance Management Ansatz 27 Definition 24 integriertes System 27 Konzeption 31 Organisationsaspekte 35 Orientierungsrahmen 5 Corporate Governance 76 Corporate Integrity 443 Custonomics 391 Due Diligence 321 Begriffsdefmition 322 Buy-Side 324 Planung 324 Vendor-Side 336 Eigenkapitalbasis 69 Einkauf, Controlling 392 Organisation 706 strategisch 703 F&E, Finanzierung 686 Projektbewertung 688 Ressourcenallokation 691 Financial Modelling 54, 55 Finanzierung 21,178,199,547 Alternativen 551 Instrumente 179 Situation 68, 84, 547, 565 Strategie 105 Wandel 566 Ziele 569 Finanzmarkt, Beziehungen 273 Deutschland 68, 150 Fokussierung 224, 785, 786 Fraud Investigation 447 Führungskräfteentwicklung 821

8 844 Stich wortverzeichnis Messbarkeit 833 Strategie 828 VVertschöpfirng 822 Herausforderungen filr Banken 95, 105 filr Unternehmen 95 HGB Ansatzkonzeption 166 Bewertungsunterschiede 168 Zweck 164 las 161 Anwendung 163 IFRS Ansatzkonzeption 166 Bewertungsunterschiede 168 Zweck 164 Immobilien, Managenlent 733, 747 Strategien 736 Industriekonsolidierung 217 Innovationsfinanzierung 577 Innovationsntanagenlent, Herausforderungen 679 Instruntente 485 Investitionsplanung 405 Investor Relations 461 Instruntente 463 Shareholder Identifikation 470 strategische Funktion 464 Kapitalbeschaffung 498 Kapitalnlarkt, Orientierung 8, 68 Regulierung 70 Kernkonlpetenzen 50 Kommunale Unternehmen 531 Handlungsoptionen 534 strukturelle Veränderungen 533 Kredit, Ausfallwahrscheinlichkeit 86 Beziehung 69 Klermne (Credit Crunch) 84, J08, 185 Konditionenspreizung 91 Mengen-lPreiskonlponente 92 Mittelstand 87 Vergabe 88 Kreditwirtschaft, Kostendruck 89 Strukturkrise 84 Zinsnlargen 89 Kunden, Beziehung 307 Bindung 648, 671 Share-of-VVallet 649 Kundenwert 302 Analyse 307 Bestirmnungsfaktoren 305 Managenlent 307, 311 Steuerung 311,396 Managenlententlohnung 405 Marken, Akquisition 628 Bewertung 344, 632 Portfolio 628 VVert 343,627 Markenbewertungsverfahren, finanzorientiert 345 konlbinierte 349 nlanagenlentorientierte Erweiterung 357 verhaltenswissenschaftlich 346

9 Stichwortverzeichnis 845 Management, siehe "Untemehmensfiihrung" Marketing, GOM-Ansatz 16 Informations-System 815 Konzept 11 Leitideen 12 Planung 810 Ressourcenallokation 810 Mergers & Acquisitions 321,482, 597 Kaufpreisallokation siehe "Purchase Price Allocation " Mezzanine 571,754 Mittelstand 68, 100, 497 Finanzierung 565 Finanzierungsfalle 497 Lösungsansätze 569 Strukturschwäche 89 Nachfolgeregelung 68, 500 Öffentliche Förderung 578 Option Thinking 197 Pensionsverpflichtungen, betrieblich, Asset Liability Management 717 Outsourcing 721 Pensionsmanagement 721 Personal, Controlling 389, 394 Entwicklung 822 Planung, Anforderungen 796 effektive Planung 795 Prozess 801 Systeme 796 Private Equity 129, 570 Privatisierungen, Stakeholderansatz 537 strategische Partner 537 Projektfmanzierung 607 Public Private Partnerships 511 Begriff 513 Ergebnisorientierung 517 Prozess-lProjektstruktur 523 Risikoallokation 520 Wirtschaftlichkeit 518 Zahlungsmechanismus 521 Purchase Price Allocation 367 Ablauf 369 Bewertung 373 Rating 91,102,567 Kriterien 103 Prozess 103 Realoptionen 198 Reputation 275, 443 Definition 275 Management 283, 443 Messung 278 Reputation Quotient (RQ) 278 Ursache / Wirkung 280,293 Restrukturierung 57, 487 Risiko, Arten 428 gesetzl. Anforderungen 428 Management 431 Transfer 559 Shareholder Value Konzeption siehe " Wertmanagement" Spitzenkennzahlen 29,197,388,405, 765

10 846 Stichwortverzeichnis Strategie 33,46,199 neues Verständnis 233 Prozess 244 Strategische Stoßrichtung 217,233, 784, Supplyonomics 392 Transaktionsmanagement 52,55,321, 481 True-Sale-Initiative 107 Unternehmensbewertung 54 Unternehmensfmanzierung siehe" Finanzierung" Unternehmensfiihrung Konzeption 15, 36 normativ 32, 249, operativ 34 Rahmenbedingungen 7 strategisch 33,46,217,233 zukunftsorientierte 7, 46 Unternehmenskultur 32,451 Entwicklung 249 Unternehmens leitbilder 249 Erarbeitungsprozess 257 Implementierungsprozess 259 Unternehmung, fähigkeitsbasiert 203 ressourcenbasiert 200,204 wissensbasiert 203 Value Based Management siehe" Wertmanagement" Value Innovation Prozess 234 Value Curve 235 Venture Capital 129 Veränderungsprozess 260 Vermögensgegenstände 377 Kunden 302 Markenwerte 343 Reputationskapital 297 Vernetzung 786 Vertrieb, Kontrolle 655 Steuerung 655 Wertbeitrag, periodisch 765 Wertmanagement 49, 761 ganzheitlich 33 Implementierungsschwierigkeiten 28 integriertes 386, 399 konzeptionelle Schwachstellen 28 Wertsteigerung 46, 386, 645, 782, 788 Anreizprobleme 21 grundlegend 17 optionsbasiert 19 Wertsteigerungsstrategie 50 Werttreiber 764 Wettbewerb Position 203 Verschärfung 68 Vorteil 203 Wirtschaftskriminalität 444 Prevention 450 Workonomics 389 Zukunftsflihigkeit 783

11 * Zukunft des Erfolges Sie haben Ihre Vision wahr gemacht. Ihr Unternehmen zählt zu den großen Namen im deutschen Mittelstand. Der Blick zurück bleibt kurz. Neue Herausforderungen liegen vor Ihnen. Die Zukunft und der Charakter Ihrer Firma müssen gesichert werden. Die Arbeitsplätze, die Wirtschaft in der Region, Ihr Lebenswerk - Verantwortung verlangt besonnenes Handeln. Apax Partners bietet Ihnen die Erfahrung und die Mittel einer der erfolgreichsten Beteiligungsberatungen in Deutschland. Sprechen Sie mit uns. Ihr Unternehmen will wachsen. Die Basis dafür ist Eigenkapital. Apax Partners ist einer der Pioniere im deutschen Beteiligungsgeschäft. Seit mehr als einem Jahrzehnt investieren die von uns beratenen Apax Fonds erfolgreich in wachstumsstarke Unternehmen aus Deutschland. Wir unterstützen Unternehmer dabei. die Zukunft zu gestalten. Weitere Informationen: Apax Partners Beteiligungsberatung GmbH Possartstr München Tel.: 089/ Fax: 089/ e mail:

Ganzheitliches Corporate Finance Management

Ganzheitliches Corporate Finance Management Klaus-Peter Wiedmann / Carsten Heckemüller (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ganzheitliches

Mehr

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Das A und O führender Business Schools Welche Attribute muss ein Finance Department auszeichnen, um international

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Lehr- und Forschungsgebiet Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen. Aachen, April 2015

Lehr- und Forschungsgebiet Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen. Aachen, April 2015 Lehr- und Forschungsgebiet Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen Aachen, April 2015 1 Lehrstuhlinhaber Professor Dr. Rüdiger von Nitzsch Telefon: +49 (0)241 60 16 53 E-Mail: nitzsch@efi.rwth-aachen.de

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Dr. Hans Werner Rhein Selbstständiger Rechtsanwalt Dr. Hans Werner Rhein wurde 1952 geboren. Er ist seit 2011 selbstständiger

Mehr

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten:

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: Dr. Gerrit Fey DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Geboren 1972. Studium

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT VORSITZENDER DES VORSTANDS (CEO) seit 2012, bestellt bis August 2016 Dr. Thomas Vollmoeller Jahrgang: 1960 2008-2012: Vorsitzender des Vorstands, Valora AG 2003-2008: Vorstand Finanzen & Non-Food, Tchibo

Mehr

Competence Center SmartMeter Information Management

Competence Center SmartMeter Information Management Competence Center SmartMeter Information Management Planung und Gestaltung von Smart Metering Information und Daten Management Lösungen im aktiven/intelligenten Verteilernetz Prof. Dr. Lutz M. Kolbe Georg-August

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Peter R. Bruppacher UNTERNEHMENSBERATER / MANAGEMENT CONSULTANT

Peter R. Bruppacher UNTERNEHMENSBERATER / MANAGEMENT CONSULTANT Beratung im Bereich von Entwicklungsstrategien für Familiengesellschaften und ausgesuchte Publikumsgesellschaften Consulting in matters of development strategies for familyowned mid-sized companies and

Mehr

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie Unternehmensprofil Unser Beirat Die Clockwise Consulting GmbH wurde 2013 und 2014 als eine der besten Mittelstandsberatungen in Deutschland mit dem TOP CONSULTANT-Preis ausgezeichnet. Clockwise Consulting

Mehr

Anhang 4 Aufbau des Studiums zum Master of Arts in International Insurance

Anhang 4 Aufbau des Studiums zum Master of Arts in International Insurance Anhang 4 Aufbau des Studiums zum Master of Arts in International Insurance Module Globalisierungsstrategien in der Versicherungswirtschaft Strategisches Risikomanagement Asset-Management Unternehmenssteuerung

Mehr

Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design

Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design Main- Neckar- CapitalGroup Präsen6ert sich im Corporate- Würfel- Design 2014 Main- Neckar- CapitalGroup GmbH 1 Beratung + M&A Main- Neckar- CapitalGroup GmbH ist die Führungsgesellscha@ und rechtliche

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Der Kampf um Vertrauen

Der Kampf um Vertrauen KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 1 Der Kampf um Vertrauen September 2013 STOCKHEIM MEDIA GMBH KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 2 STOCKHEIM MEDIA // STRATEGISCHE KOMMUNIKATIONSBERATUNG IN DEUTSCHLAND

Mehr

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Institut für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Modul Wirtschaftswissenschaften im MSc Chemie Wintersemester 2012/2013

Mehr

Kompetenzzentrum Logistik und Produktion Auf einen Blick Ralf Cremer (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. ) Innovations- und Technologiemanagement Auftragsabwicklung und Supply Chain Management Strategische

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg 2. Leistungen Wir entwickeln starke Marken und befähigen Kunden, mit diesen effektiv und nachhaltig zu arbeiten: Indem wir Brand Development,

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 1 Positionierung Bankenunabhängige Sell-Side und Buy-Side Analysen Spezialisierung auf Nischenmärkte Starkes Europaweites Investoren Netzwerk Effiziente

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management Die -Programme an der Frankfurt School Finance & Management Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme & Services Forschung Internationale Beratung

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Internationale Ausbildungen

Internationale Ausbildungen IFRS-Accountant l IFRS-Update ControllerAkademie Internationale Ausbildungen Die Controller Akademie ist eine Institution von Diploma as IFRS -Accountant Inhalt: Was Sie wissen müssen von «The Future of

Mehr

Professor Dr. Wilhelm Haarmann

Professor Dr. Wilhelm Haarmann Seite 1 von 2 Professor Dr. Wilhelm Haarmann Aktionärsvertreter Geburtsjahr 1950 Beruf / derzeitige Position Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Partner, Linklaters LLP, Frankfurt am Main Seit

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences GmbH Management Consulting & Investment Management Life Sciences In einer auf Zuwachs programmierten Welt fällt zurück, wer stehen bleibt. Es ist so, als ob man eine Rolltreppe, die nach unten geht, hinaufläuft.

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Studiengänge nach 13b WPO

Studiengänge nach 13b WPO www.wpk.de/nachwuchs/examen/hochschulen/#c1826 Studiengänge nach 13b WPO Stand: 1. April 2015 Hinweise Die nachfolgende Liste gibt einen Überblick über die Hochschulen, denen die Prüfungsstelle bestätigt

Mehr

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott Ministerialrat Dr. Peter Braumüller Vortragende Leiter des Bereichs Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), Wien Mitglied des Management Boards

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Lehrstuhlpräsentation

Lehrstuhlpräsentation Lehrstuhlpräsentation DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner DekaBank, Frankfurt am Main, 12. November 2007 Übersicht Lehre,

Mehr

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung Eine gemeinsame Veranstaltung von Konferenzzentrum der WTS AG mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten: Lothar Härteis, Steuerberater, Vorstand und Niederlassungsleiter, WTS AG, München Falk Müller-Veerse,

Mehr

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung

roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung roadshow juli 2014 Luxemburg: Internationaler Fondsstandort mit globaler Ausrichtung www.alfi.lu frankfurt, 8. juli 2014 herzlich willkommen Sehr geehrte Damen und Herren, Seit unserem letzten Seminar

Mehr

Internetauftritt: www.jodecon.de.

Internetauftritt: www.jodecon.de. Lebenslauf Name: Jörn Densing Adresse: Auf dem Köllenhof 81, Geburtstag und Geburtsort: 12. Oktober 1962, Stuttgart Nationalität: Deutsch Familienstand: verheiratet, keine Kinder Berufserfahrung: Ab 04/2013

Mehr

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze)

Anlage 1: Mitglieder des Übernahmebeirats nach 5 Abs. 1 Satz 3 WpÜG. Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) 1 Vertreter der Wissenschaft (2 Plätze) Prof. Dr. Mathias Habersack Maximilian-Ludwig Universität München Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht Ludwigstr. 29 / R305 80539 München Prof.

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 7. Corporate Banking Tag der Börsen-Zeitung Strategische Ausrichtung des Corporate Banking Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 07. November 2013 Erfolgreiche Beratung familiengeführter

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Stern Stewart & Co. führend in Reputation und Ergebniswirkung. Spitzenpositionierung in Automotive und Mechanical Engineering

Stern Stewart & Co. führend in Reputation und Ergebniswirkung. Spitzenpositionierung in Automotive und Mechanical Engineering Stern Stewart & Co. führend in Reputation und Ergebniswirkung Spitzenpositionierung in Automotive und Mechanical Engineering Studien bestätigen die Spitzenpositionierung von Stern Stewart & Co. >> Eine

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs-

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- und CEO-Führungserfahrung bei namhaften Unternehmen

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

KEYLENS Unternehmenspräsentation

KEYLENS Unternehmenspräsentation KEYLENS Unternehmenspräsentation Düsseldorf, München August 2010 KEYLENS Unternehmenspräsentation_Stand 08-2010 1 KEYLENS ist die Strategieberatung für marktorientierte Unternehmensführung Entwicklung

Mehr

Willkommen bei Alameda Global Consulting

Willkommen bei Alameda Global Consulting Willkommen bei Alameda Global Consulting Wir sind eine global tätige Unternehmensberatung mit folgenden Schwerpunkten: Strategieberatung und implementierung Corporate Finance Beratung beim Kauf und Verkauf

Mehr

1 WWW.SEELIGER-CONSULTING.COM

1 WWW.SEELIGER-CONSULTING.COM Seeliger Interim Management & Consulting Anschrift: Wilhelmsaue 19, 10715 Berlin, Germany E-Mail: info@seeliger-consulting.com Telefon: +49 - (0)30-85 07 13 38 Geschäftsführer: Dr. Ronald Seeliger E-Mail:

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim. GmbH a Getreidegasse 31 5020 Salzburg t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.com Interim Leadership und Management Unternehmenspräsentation / 2012 2012 by Interim Leadership und Management

Mehr

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ-Konferenz Real Estate Asset Management Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate Asset Management Themen/Inhalt Das

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8.

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8. Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer 14. Januar 2009 Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer IT & Process Assurance Hannover im

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Das Ganze im Blick. Veranstaltung im Rahmen der Vorlesung Externes Rechnungswesen (Prof. Dr. Olbrich)

Das Ganze im Blick. Veranstaltung im Rahmen der Vorlesung Externes Rechnungswesen (Prof. Dr. Olbrich) Das Ganze im Blick. Veranstaltung im Rahmen der Vorlesung Externes Rechnungswesen (Prof. Dr. Olbrich) 19. Mai 2011 Erst im Team kommt man wirklich auf den Punkt. Das Unternehmen Deloitte auf einen Blick

Mehr

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Aktuelle Marktbeobachtungen und Forschungsergebnisse Seite 1 SONDERVERANSTALTUNG

Mehr

GHK - Gruppe. Unternehmenspräsentation. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater

GHK - Gruppe. Unternehmenspräsentation. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater GHK - Gruppe Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater Unternehmenspräsentation Grau, Haack & Kollegen GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main / Offenbach am Main

Mehr

Integrierte Einführung Betriebswirtschaftslehre

Integrierte Einführung Betriebswirtschaftslehre Integrierte Einführung Betriebswirtschaftslehre Wintersemester 2012/13 Universitätsring 15 54296 Trier Telefon 0651/201-2648 Fax 0651/201-3859 wpc@uni-trier.de http://www.wpc.uni-trier.de 2 Agenda 1. Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Corporate Shared Services - Status quo 1. Zweiter Teil Corporate Shared Services - Strategie Management 53

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Corporate Shared Services - Status quo 1. Zweiter Teil Corporate Shared Services - Strategie Management 53 Inhaltsverzeichnis Erster Teil Corporate Shared Services - Status quo 1 Shared IT-Services im Kontinuum der Eigen- und Fremderstellung 3 CARSTEN VON GLAHN und FRANK KEUPER (Siemens AG, Siemens IT Solutions

Mehr

Norbert Abraham Auswahl von Suchmandaten

Norbert Abraham Auswahl von Suchmandaten Seit 15 Jahren liegt mein Schwerpunkte im Executive Search bei en, en, in angrenzenden Bereichen der Finanzindustrie sowie bei für die Finanzindustrie. ingeniam ist seit der Gründung im Financial-Services-Segment

Mehr

Dr. Frank Morich. Berufliche Laufbahn. Ausbildung. Geburtsjahr 1953. Berlin, Deutschland

Dr. Frank Morich. Berufliche Laufbahn. Ausbildung. Geburtsjahr 1953. Berlin, Deutschland Dr. Frank Morich Geburtsjahr 1953 Deutsch Berlin, Deutschland Selbstständiger Unternehmensberater für die Branchen Life Sciences und Health Care 2011 2014 Chief Commercial Officer und, Takeda Pharmaceutical

Mehr

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS)

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) FACHÜBERGREIFENDE KOMPETENZEN Auslandsaufenthalt (Studienrichtung Finance)* Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) GENERAL MANAGEMENT (30 ECTS) FORSCHUNG UND INFORMATIONS-

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Konsumentenverhalten im Internet

Konsumentenverhalten im Internet Klaus-Peter Wiedmann/Holger Buxel/ Tobias Frenzel/Gianfranco Walsh (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Nachhaltiges Change Management

Nachhaltiges Change Management Frank Keuper I Heinz Groten (Hrsg.) Nachhaltiges Change Management Interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Erster Teil der Betriebswirtschaft - Monetarisierung nichtmonetarisierbarer

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

PPV AGPeople. Process Value

PPV AGPeople. Process Value PPV AGPeople Process Value Der Vorstand Dr. Michael Debuschewitz Dr. Michael Debuschewitz verfügt über langjährige internationale Erfahrung und führte erfolgreich große Teams namhafter Unternehmen im

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

RKW Finanzierungs-Lotse

RKW Finanzierungs-Lotse RKW Finanzierungs-Lotse Ihr Kompass zum Finanzierungs-Erfolg Neue Herausforderungen in der Unternehmens-Finanzierung Ursachen Allgemeine wirtschaftliche Lage und gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. Basel

Mehr

copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1

copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1 copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1 Herzlich Willkommen zur außerordentlichen Hauptversammlung» Unsere Kunden sind erfolgreicher. Tagesordnung 1. Annahme des Rücktritts von 5 (fünf) Aufsichtsratsmitgliedern

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Professionelles Sales & Service Management

Professionelles Sales & Service Management Frank Keuper Bernhard Hogenschurz (Hrsg.) Professionelles Sales & Service Management Vorsprung durch konsequente Kundenorientierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Erster

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften.

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften. Herbert K. Haas Herbert K. Haas, Jahrgang 1954, schloss 1980 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin ab. Seine ersten Berufsjahre verbrachte Haas beim Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Die Hidden Champions der Beratungsbranche. Auszeichnung für Stern Stewart & Co.

Die Hidden Champions der Beratungsbranche. Auszeichnung für Stern Stewart & Co. Die Hidden Champions der Beratungsbranche Auszeichnung für Stern Stewart & Co. Spitzenleistung: Stern Stewart & Co. ist Markt führer in Wertorientierter Unternehmensführung >> Eine aktuelle Studie von

Mehr

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der Digital Readiness Check - DRC Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC Definition Digitalisierung im Banking: Um was geht es eigentlich konkret? Digitalisierung im

Mehr

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work 1 Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work MSP Management Support Partners Inhalt Zusammenfassung Seite 3 Überblick Projekttypen, Kunden, Rollen, Expertise Seite 4

Mehr

Schwerpunkt Finance & Insurance

Schwerpunkt Finance & Insurance Schwerpunkt Finance & Insurance Finanzierung und Banken Versicherungswirtschaft und Risikomanagement Entrepreneurial Finance Rechnungswesen und Prüfungswesen Wirtschaftprivatrecht Empirische Wirkungslehre

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr