DER 3FACHE VERSICHERUNGSSCHUTZ DER MASTERCARD.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DER 3FACHE VERSICHERUNGSSCHUTZ DER MASTERCARD."

Transkript

1 DER 3FACHE VERSICHERUNGSSCHUTZ DER MASTERCARD. MasterCard. Die Kreditkarte. Auch wenn Sie ihn nicht brauchen, sollten Sie ihn haben.

2 Der 3fache MasterCard- Versicherungsschutz Inhaber der Gold MasterCard und der Business MasterCard genießen 3fachen Versicherungsschutz. MasterCard-Reiseschutz Versicherungsschutz für den Karteninhaber. Vorausse tzung: Besitz der MasterCard. Medizinische Leistungen im Ausland Verlegungstransport zu 100% Heimtransport nach Österreich zu 100% Krankenbesuch ab 5. Krankenhaustag zu 100% Medikamententransport zu 100% Vorschuss bei stationärer Behandlung bis b 5.000, Überführung nach Ableben zu 100% Hilfeleistungen in besonderen Notsituationen Bargeldvorschuss nach Verlust der MasterCard bis b 1.000, Hilfestellung nach Verlust von Reisedokumenten Reiserückruf bis b 300, B1 MasterCard-Versicherungspaket Versicherungsschutz für den Karteninhaber. Vorausse tzung: Verwendung der MasterCard in den letzten drei Monaten. Auslandsreise-Krankenversicherung* Auslandsreise-Krankenversicherung bis b , MasterCard-Versicherungspaket Versicherungsschutz für den Karteninhaber und mitre isende Familienangehörige. Voraussetzung: Verwendung der MasterCard in den letzten drei Monaten. Hilfeleistungen in besonderen Notsituationen Such- und Bergungskosten bis b , Außerplanmäßige Rückreise zu 100% Flugverspätungs-Mehrkostenversicherung bis b 110, Abschleppkosten bis b 220, Reisegepäck-Versicherung Reisegepäck-Versicherung bis b 2.000, Verspätete Gepäckausfolgung bis b 220, Skibruch-Versicherung bis b 220, Reiseunfall-Versicherung* Todesfall b , Dauerinvalidität ab 50% bis b , Reise-Privathaftpflicht-Versicherung Personen- und Sachschäden bis b , C3 MasterCard-Reiseunfall-Versicherung Versicherungsschutz für den Karteninhaber und/oder Familienangehörige. Voraussetzung: Bezahlung einer Auslandsreise / des Mietwagens mit der MasterCard. Reiseunfall-Versicherung* Todesfall b , Dauerinvalidität ab 50% (entsprechend Gliedertaxe) bis b , Bergungs- und Rückholkosten bis b , * Ausnahmen siehe Erläuterungen

3 Dieser Prospekt hat informativen Charakter und stellt nur einen Auszug aus den Allgemeinen Reise-Versicherungsbedingungen für den 3fachen MasterCard-Versicherungsschutz (ERV-RVB GMC 2003) dar, welche Sie auf Wunsch von der Europäischen Reiseversicherung AG erhalten. Er ersetzt mit alles bisher Gedruckte zum Thema»Der 3fache Versicherungsschutz der MasterCard«. Das Service-Center der Europäischen Reiseversicherung AG erreichen Sie unter Tel , Fax oder Voraussetzungen für den Versicherungsschutz und versicherte Personen: Für die unter angeführten Leistungen: Der Besitz einer gültigen Gold MasterCard oder einer Business MasterCard und eines Wohnsitzes in Österreich. Versichert ist der Inhaber / die Inhaberin der Gold Master- Card oder Business MasterCard. Für die unter B1 angeführten Leistungen: Die Verwendung der MasterCard innerhalb von 3 Monaten vor Schadenseintritt (die Jahresgebühr und eine Bargeldbehebung gelten nicht als Verwendung). Versichert ist der Inhaber / die Inhaberin der Gold Master- Card oder Business MasterCard. Für die unter angeführten Leistungen: Die Verwendung der MasterCard innerhalb von 3 Monaten vor Schadenseintritt (die Jahresgebühr und eine Bargeldbehebung gelten nicht als Verwendung). Versichert sind der Inhaber / die Inhaberin der Gold MasterCard oder Business MasterCard und dessen/deren mitreisende Familienangehörige. Für die unter C3 angeführten Leistungen: Die Bezahlung der Fahrtkosten eines öffentlichen Verkehrsmittels oder mindestens 75% einer Pauschalreise sowie die Bezahlung der Mietkosten eines für die Dauer von höchstens 60 Tagen angemieteten Leihwagens zu 100% oder eine schlüssige Handlung des Karteninhabers, dass die Mietkosten zu 100% bezahlt werden. Versichert sind der Inhaber / die Inhaberin der Gold MasterCard oder Business MasterCard und/oder dessen/ deren Familienangehörige. Familienangehörige sind auch versichert, wenn sie nicht in Begleitung des Karteninhabers / der Karteninhaberin reisen. Örtlicher Geltungsbereich Als Reise im Sinne der Bestimmungen für die unter angeführten Leistungen gilt eine Reise ins Ausland. Als Reise im Sinne der Bestimmungen für die unter B1 und angeführten Leistungen gilt das Verlassen des Wohnortes, des Zweitwohnortes oder des Ortes der Arbeitsstätte bis zur Rückkehr dorthin, wenn das Ziel außerhalb eines Bereiches von 20 km ab Ortsgrenze liegt. Fahrten und Ausflüge innerhalb eines Bereiches von 20 km ab Ortsgrenze sowie Fahrten zwischen den vorgenannten Orten sind nicht versichert. Der Versicherungsschutz gilt wenn nicht anders bestimmt weltweit. Die Medizinischen Leistungen gelten keinesfalls in Österreich und in dem Land, in dem der Versicherte einen ordentlichen Wohnsitz begründet hat oder in dem der Versicherte über eine gesetzliche Krankenversicherung verfügt (siehe Ausland). Die unter C3 angeführten Leistungen gelten im Zuge einer Auslandsreise während der Beförderung einer versicherten Person als Passagier eines Massenverkehrsmittels und auch während des Einund Aussteigens und unmittelbaren Transfers zum Ort der Abfahrt (Bahnhof, Flughafen, Hafen) oder vom Ankunftsbahnhof, Flughafen, Hafen zum Hotel mit Taxi, privatem Fahrzeug o.ä.; der Fahrt im Ausland als Lenker oder Insasse eines für die Dauer von höchstens 60 Tagen angemieteten Mietwagens; des Aufenthalts einer versicherten Person im Ausland unter der Voraussetzung, dass die Fahrtkosten für Hinund Rückfahrt mit der MasterCard bezahlt wurden und der Wohnsitz der versicherten Person in Österreich ist. Zeitlicher Geltungsbereich Der Versicherungsschutz gilt für die ersten 90 Tage einer Reise (siehe jedoch Mietwagen). Der Versicherungsschutz endet mit dem Tag, an dem die versicherte Person die Berechtigung zur Verwendung der MasterCard verliert bzw. an dem das Vertragsverhältnis zwischen Europay Austria und dem Inhaber aufgelöst wird; die Gültigkeit der MasterCard abläuft (24 Uhr Ortszeit); der Karteninhaber vom Versicherungsschutz aus diesem Vertrag ausgeschlossen wurde. 4 Dem Versicherungsschutz liegen die EUROPÄISCHEN Reiseversicherungsbedingungen für die Gold MasterCard (ERV-RVB GMC 2003) zugrunde. Versicherungssummen Die angeführten Versicherungssummen sind gleichzeitig die Höchstentschädigungssummen für alle Versicherungsfälle innerhalb eines Kalenderjahres 5

4 6 für die unter und B1 angeführten Leistungen: pro Inhaber; für die unter angeführten Leistungen: für Inhaber und Mitversicherte gemeinsam; für die unter C3 angeführten Leistungen: pro Versichertem (siehe auch Kollektivdeckung). Die Versicherungssummen werden nicht durch den Besitz zweier oder mehrerer MasterCards erhöht. Alle Versicherungen mit Ausnahme der Reiseunfall-Versicherung im Todesfall und bei Dauerinvalidität gelten Subsidiär. Bezugsberechtigte und Schadenzahlungen Die versicherten Personen können ihre Rechte aus dieser Versicherung gegen die EUROPÄISCHE Reiseversicherung AG (in der Folge EUROPÄISCHE genannt) mit Ausnahme einer Leistung aus der Reiseunfallversicherung selbstständig, ohne Zustimmung von Europay Austria, geltend machen. Aus der Reiseunfall-Versicherung werden Leistungen aus dem Titel der dauernden Invalidität an den Versicherten ausbezahlt. Bezugsberechtigt hinsichtlich der Todesfallleistungen sind die Erben des Versicherten nach Maßgabe des Ergebnisses der Verlassenschaftsabhandlung. Für offene Forderungen aus der Kartenverwendung hat Europay Austria über den aushaftenden Betrag ein Zurückbehaltungsrecht. Ausschlüsse Kein Versicherungsschutz besteht unter anderem für Ereignisse (auszugsweise Aufzählung), die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden bzw. für den Versicherten mit hoher Wahrscheinlichkeit vorhersehbar sind (z.b. bei Drogen- oder Alkoholkonsum); beim Versuch oder der Begehung gerichtlich strafbarer Handlungen durch den Versicherten eintreten, für die Vorsatz Tatbestandsmerkmal ist; mit Kriegsereignissen jeder Art, Revolution, feindlicher Besetzung zusammenhängen; durch Gewaltanwendung anlässlich einer öffentlichen Ansammlung oder Kundgebung entstehen, sofern der Versicherte aktiv daran teilnimmt; Folgen von radioaktiver Strahlung oder Einfluss ionisierender Strahlen darstellen; durch Selbstmord oder Selbstmordversuche des Versicherten ausgelöst werden; bei Reisen mit Expeditionscharakter in unerschlossene oder unerforschte Gebiete eintreten; bei der Benutzung von Paragleitern, Drachenfliegern und Hängegleitern, bei Fallschirmabsprüngen, bei der Ausübung von Rafting oder Bungeejumping, bei der Beteiligung an motorsportlichen Wettbewerben (auch Wertungsfahrten und Rallyes) und den dazugehörenden Trainingsfahrten entstehen; sich aus der Teilnahme an offiziellen (Sport-)Wettkämpfen/ Training ergeben; durch Ausübung einer beruflichen manuellen Arbeit (Durchführung und Überwachung) entstehen. Unversicherbar und jedenfalls nicht versichert sind Personen mit schweren behandlungspflichtigen Organleiden, psychischen Störungen und Krankheiten des Nervensystems. Erläuterungen (alphabetisch) Ableben: siehe Überführung nach Ableben. Abschleppkosten: Bis zu einem Höchstbetrag von b 220, werden die Kosten der Bergung und des Abtransportes eines auf den Inhaber oder Familienangehörigen zugelassenen Pkw oder Motorrades bis zur nächsten Vertragswerkstätte ersetzt, sofern der Inhaber oder ein Familienangehöriger Lenker des Kfz war und die Fahrt aufgrund einer Panne oder eines Unfalles nicht unmittelbar fortgesetzt werden kann. Ausland: Als Ausland gilt keinesfalls Österreich und jenes Land, in dem ein wenn auch nur vorübergehender Wohnsitz besteht. Auslandsreise-Krankenversicherung: Der Versicherungsschutz gilt nur für den Inhaber und nur im Ausland. Der Versicherungsschutz gilt auch nicht in einem Land, in dem der Versicherte über eine gesetzliche Krankenversicherung verfügt. Es werden die stationären oder ambulanten Behandlungskosten infolge plötzlicher Erkrankung oder Unfall bis b , übernommen. Werden vom Versicherten keine Leistungen einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung beantragt oder von dieser übernommen, hat der Versicherte einen Selbstbehalt von 10%, mindestens b 75, zu tragen. Bei Vorliegen einer chronischen Erkrankung und Unfallfolgen oder Krankheiten, die in den letzten sechs Monaten vor Reiseantritt behandelt wurden oder behandlungsbedürftig gewesen sind, beträgt die Deckungssumme für die Medizinischen Leistungen (aus der Auslandsreise-Krankenversicherung) insgesamt maximal b ,. Wichtig: Bei einem Krankenhausaufenthalt ab drei Tagen ist die Notrufnummer der EUROPÄISCHEN ehestmöglich zu kontaktieren. Kartenbesitz, Karteninhaber B1 Kartenverwendung, Karteninhaber Kartenver wendung, Familie C3 Bezahlung der Auslandsreise mit MasterCard, Familienangehörige B1 7

5 Nicht erstattet werden Kosten u.a. für: Inanspruchnahme ortsgebundener Heilvorkommen (Kuren); konservierende oder prothetische Zahnbehandlungen; Beistellung von Heilbehelfen (z.b. Brillen, Einlagen, Prothesen); Entbindungen und Schwangerschaftsunterbrechungen; Impfungen, ärztliche Gutachten und Atteste; Kontrolluntersuchungen und Nachbehandlungen; Sonderleistungen im Krankenhaus wie Sonderklasse, Gebühren für Telefon/ TV usw. Außerplanmäßige Rückreise nach Österreich: Wenn eine gebuchte Rückreise nicht angetreten werden kann, weil dem Inhaber und/oder mitreisenden Familienangehörigen, aufgrund eines gemäß den Medizinischen Leistungen versicherten Ereignisses, ein mindestens 5-tägiger Spitalsaufenthalt entweder im Ausland oder zu Hause bevorsteht; der Inhaber und/oder dessen mitreisender Ehegatte (Lebensgefährte und/oder Kind[er]) nach Österreich zurückreisen muss, weil sein Ehepartner (Lebensgefährte) oder naher Verwandter (Eltern, Kinder oder Geschwister) unerwartet schwer erkrankt ist, einen schweren Unfall erlitten hat oder verstorben ist. Es werden bei Nichtverwendbarkeit des ursprünglichen Rückfahrtickets die angefallenen Mehrkosten (in der jeweils günstigsten Tarifklasse) für die außerplanmäßige Rückreise der betroffenen Person(en) ersetzt. Rückholkosten sind jene Kosten, die für die Rückholung einer bei einem Unfall verstorbenen Person zu ihrem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort entstehen; die im Falle einer medizinischen Notwendigkeit entstehen, um den Versicherten vom Unfallort in ein österreichisches Krankenhaus zu bringen, insbesondere in unfallchirurgischen Notfällen, die eine Spezialbehandlung erfordern, sowie in Fällen, in denen ein stationärer Spitalsaufenthalt notwendig ist, der voraussichtlich die Dauer von vier Wochen überschreitet; die zur Verhinderung einer Defektheilung notwendig sind, insbesondere, wenn der Standard der medizinischen Versorgung desjenigen Landes, in dem das versicherte Ereignis geschah, nicht dem Standard der österreichischen medizinischen Versorgung entspricht. Bezahlung der Reise/Fahrtkosten Leistungen C3 : Für die Reiseunfall-Versicherung ist die vollständige Bezahlung der Fahrtkosten einer Auslandsreise mit der Master- Card Voraussetzung. Ist der Fahrpreis in einem Reisearrangement enthalten, müssen mindestens 75 Prozent des gesamten Pauschalpreises mit der MasterCard bezahlt werden. Bei Benutzung eines Mietwagens wird durch schlüssiges Handeln (vertragliche Vereinbarung, die Mietkosten mit der MasterCard zu bezahlen) der Versicherungsschutz für die Reiseunfall-Versicherung begründet. Dauerinvalidität: siehe Reiseunfall-Versicherung. C3 Bargeldvorschuss (nach Verlust der MasterCard): In jenen Fällen, wo eine Serviceleistung durch das Ersatzkarten- und Bargeldservice-Programm vom MasterCard Global Service nicht verfügbar ist, stellt die EURO- PÄISCHE dem Inhaber in einer Notsituation wegen eines der Polizei bzw. Europay Austria gemeldeten Verlustes oder Diebstahls der MasterCard einen Vorschuss bis b 1.000, zur Verfügung. Der verauslagte Betrag ist binnen eines Monats nach Ende der Reise an die EURO- PÄISCHE zurückzuzahlen. Bergungs- und Rückholkosten nach einem Unfall aus dem Leistungsteil C3: Bei Unfällen im Rahmen der versicherten Risiken in der Reiseunfall-Versicherung werden die nachgewiesenen Bergungs- und Rückholkosten bis zur Versicherungssumme von b , Subsidiär ersetzt. Erstes Risiko: bedeutet, dass der Versicherer bei der Schadensregulierung in der Reisegepäck-Versicherung auf den Einwand der Unterversicherung verzichtet, d.h., ersetzt werden die versicherten Gegenstände zum Zeitwert bis zu einer Versicherungssumme von b 2.000,, auch wenn der Gesamtwert des Reisegepäcks diese Versicherungssumme übersteigt. Familienangehörige: Ehepartner bzw. in häuslicher Gemeinschaft lebende Lebensgefährten (gleiche Meldeadresse seit mindestens sechs Monaten) und deren im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder bis zum vollendeten 19. Lebensjahr. Flugverspätungs-Mehrkostenversicherung: Ersetzt werden je Versicherungsfall die Mehrkosten für den persönlichen Bedarf bis zu einem Höchstbetrag von b 110,, maximal b 330, pro Kalenderjahr bei einer Flugverspätung von mehr als vier Stunden; bei Versäumen eines Anschlussfluges aufgrund einer Flugverspätung; bei Versäumen eines Fluges aufgrund einer Verspätung eines öffentlichen Verkehrsmittels von mehr als einer Stunde. Bergungskosten sind die nachgewiesenen Kosten für die Suche nach dem Versicherten und seines Transportes bis zur nächsten befahrbaren Straße oder in das dem Unfallort nächstgelegene Spital, wenn der Versicherte nach einem Unfall verletzt oder tot geborgen werden muss. Siehe auch Such- und Bergungskosten. 8 Kartenbesitz, Karteninhaber B1 Kartenverwendung, Karteninhaber Kartenver wendung, Familie C3 Bezahlung der Auslandsreise mit MasterCard, Familienangehörige 9

6 10 Der Sachverhalt ist von der Fluglinie zu bestätigen, die Mehrkosten müssen durch Belege nachgewiesen werden. Als Mehrkosten gelten: Kosten für Nächtigung und Verpflegung, Reisekosten zu einem anderen Flughafen, Telefon-, Faxkosten. Gepäck-Versicherung: siehe Reisegepäck-Versicherung. Gepäckausfolgung: siehe Verspätete Gepäckausfolgung. Gruppenreise: Versicherungsschutz in der Reiseunfall-Versicherung aus dem Leistungsteil C3 liegt auch dann vor, wenn ein Karteninhaber in Vertretung für einen oder mehrere MasterCard-Inhaber die Reisepapiere besorgt und die Fahrkarten mit seiner MasterCard bezahlt. Haftpflicht-Versicherung: siehe Reise-Privathaftpflicht- Versicherung. Heimtransport nach Österreich: Falls eine adäquate Behandlung im Ausland nicht möglich und die medizinische Notwendigkeit für einen Krankenrücktransport nach Österreich gegeben ist, erfolgt der Rücktransport mit einem geeigneten Transportmittel (Bus, Bahn, Rettungsauto, Flugzeug oder in besonderen Fällen mittels Notarztjets) in ein dem Wohnort in Österreich nahe gelegenes Krankenhaus. Nach mindestens dreitägigem Krankenhausaufenthalt auf Kundenwunsch zum ehestmöglichen Zeitpunkt, auch ohne medizinische Notwendigkeit, erforderlichenfalls mit Arztbegleitung. Der Transport hat auf die wirtschaftlichste Art und Weise zu erfolgen. Falls die Rückreise nach einer stationären Behandlung im Ausland mit dem vorhandenen Rückreiseticket nicht möglich ist, werden die entstandenen Mehrkosten nach Österreich mit einem Linienflugzeug oder einem anderen geeigneten Verkehrsmittel übernommen. Siehe auch: Medizinische Leistungen. Hilfestellung nach Verlust von Reisedokumenten: Bei Verlust/Diebstahl von Dokumenten, die für die Reise erforderlich sind, ist die EUROPÄISCHE bei der Ersatzbeschaffung behilflich. Invalidität: siehe Reiseunfall-Versicherung. Kinder: Bei Tod von Kindern durch Reiseunfall (Leistung und C3 ) vor dem 15. Geburtstag werden nur die angemessenen Begräbniskosten ersetzt. Siehe auch Familienangehörige. Kollektivdeckung: Benützen mehrere durch diesen Gruppenvertrag versicherte Personen dasselbe Flugzeug oder befinden sich solche Personen in einer anderen gemeinsamen Gefahr, so beträgt bei einem gemeinsamen Unfallereignis die Höchstentschädigung in der Reiseunfall- Versicherung für alle betroffenen Personen aus dem Leistungsteil b , und aus dem Leistungsteil C3 b ,. Überschreitet die Summe der Ansprüche diesen Betrag, so wird die Leistung für jeden einzelnen Versicherten im Verhältnis der Summe der Einzelansprüche zu diesem Betrag gekürzt. Krankenbesuch: Dauert ein Auslands-Krankenhausaufenthalt des Karteninhabers länger als fünf Tage, organisiert die EUROPÄISCHE einem Verwandten oder einer anderen vom Karteninhaber genannten Person eine Hinund Rückfahrt (bei Flug maximal Touristenklasse), um den Karteninhaber zu besuchen, und übernimmt die anfallenden Kosten der Reisetickets. Krankenversicherung: siehe Auslandsreise-Krankenversicherung. Lebensgefährte: siehe Familienangehörige. Massenverkehrsmittel: Als Massenverkehrsmittel gelten Fahrzeuge, die fahrplanmäßig zur Beförderung einer Vielzahl von Personen zu Lande (z.b. Bahn, Bus), zu Wasser (z.b. Schiff) oder in der Luft (Flugzeuge) bestimmt sind und vom Versicherten als Fahrgast (Passagier) benützt werden. Von Reiseveranstaltern durchgeführte Charterflüge sowie Shuttle-Dienste gelten als Beförderung mittels Massenverkehrsmittel. Vom Versicherten gecharterte Fahrzeuge zur Durchführung eines individuellen Beförderungsauftrages im ausschließlichen oder überwiegenden Interesse des Versicherten sowie Taxis gelten nicht als Massenverkehrsmittel. Medikamententransport: Die EUROPÄISCHE ersetzt die nachgewiesenen Kosten für einen medizinisch dringend notwendigen Medikamenten- und Serentransport vom nächstgelegenen Depot. Medizinische Leistungen: Diese inkludieren für den Karteninhaber Verlegungstransport, Heimtransport nach Österreich, Krankenbesuch, Medikamententransport, Auslandsreise-Krankenversicherung, Vorschuss bei stationärer Behandlung und Überführung nach Ableben. Für die Inanspruchnahme einer medizinischen Leistung hat der Inhaber oder eine ihn vertretende Person vor Einleitung eigener Maßnahmen unbedingt mit der Europäische Reiseversicherung AG 1090 Wien, Augasse 5 7, Notruftelefon Kontakt aufzunehmen. Kartenbesitz, Karteninhaber B1 Kartenverwendung, Karteninhaber Kartenver wendung, Familie C3 Bezahlung der Auslandsreise mit MasterCard, Familienangehörige 11

7 Dabei sind folgende Angaben zu machen: Name des Inhabers, Nummer und Gültigkeitsdauer der MasterCard, Aufenthaltsort und Telefonnummer, unter der man erreicht werden kann, sowie eine kurze Beschreibung der Notsituation und der erwarteten Hilfsmaßnahmen. Ist ein Transport zu organisieren, müssen auch Name, Adresse und Telefonnummer des behandelnden Arztes bzw. des Krankenhauses, in dem sich der Inhaber befindet, bekannt gegeben werden. Die behandelnden Ärzte sind gegebenenfalls von der Schweigepflicht zu entbinden. Wichtig: Nur unter der Voraussetzung, dass die EURO- PÄISCHE oder die von ihr beauftragte Organisation die Abwicklung durchführt, sind die angeführten Leistungen gedeckt. Ohne deren vorheriges Einverständnis erfolgt keine Erstattung von Aufwendungen. Reisegepäck-Versicherung: Versichert ist das gesamte auf die Reise mitgenommene Reisegepäck des Inhabers und der Mitversicherten. Die Versicherungssumme beträgt b 2.000, auf Erstes Risiko (kein Einwand wegen Unterversicherung) für das Reisegepäck während des Transportes oder Aufenthalts. Nur unter folgenden Voraussetzungen sind versichert: Technische Geräte aller Art samt Zubehör (z.b. Foto-, Film-, Videogeräte, optische Geräte, Unterhaltungselektronik, Mobiltelefon), Sportgeräte (Surfbretter, Ski etc.), Schmucksachen, Uhren und Pelze, wenn sie in persönlichem Gewahrsam sicher verwahrt, mitgeführt und beaufsichtigt werden, sodass deren Wegnahme durch Dritte ohne Überwindung eines Hindernisses nicht möglich ist; einem Beherbergungsbetrieb, einer bewachten Garderobe oder einer Gepäckaufbewahrung übergeben sind; sich in einem ordnungsgemäß verschlossenen und versperrten Raum befinden und alle vorhandenen Sicherheitseinrichtungen (Safe, Schränke etc.) genutzt werden; bestimmungsgemäß getragen bzw. benutzt werden. 12 Mehrkostenversicherung: siehe Flugverspätungs-Mehrkostenversicherung. Mietwagen: Als Mietwagen gelten ausschließlich mehrspurige (vierrädrige) Kraftfahrzeuge, die vom Versicherten bei einem gewerblich berechtigten Fahrzeugvermieter für den privaten Personentransport angemietet werden. Nicht als Mietwagen gelten Fahrzeuge, die für die Dauer von mehr als 60 Tagen angemietet werden, bzw. Leasingfahrzeuge. Notsituation: Für Hilfeleistung in Notsituationen steht Ihnen die Notrufzentrale der EUROPÄISCHEN rund um die Uhr zur Verfügung: Passagier: ist der Benützer eines Massenverkehrsmittels, der im rechtmäßigen Besitz eines gültigen, zur Teilnahme an der betreffenden Fahrt berechtigenden Fahrausweises ist. Pauschalreisen: Als Pauschalreise gilt ein Angebot von mehreren touristischen Leistungen (z.b. Flug und Hotelaufenthalt). Personenschaden: siehe Reise-Privathaftpflicht-Versicherung. Privathaftpflicht-Versicherung: siehe Reise-Privathaftpflicht-Versicherung. Technische Geräte aller Art samt Zubehör (siehe oben), wenn sie in ordnungsgemäß versperrten Behältnissen (sofern möglich und zumutbar) einem Transportunternehmen übergeben sind. Für Schmuck, Uhren und Pelze besteht in Gewahrsam eines Transportunternehmens kein Versicherungsschutz. Bis insgesamt b 220, werden Gebühren für die Wiederbeschaffung von für diese Reise benötigten Dokumenten (z.b. Reisepass, Personalausweis, Visum, Führerschein, Zulassungsschein) ersetzt vorausgesetzt, diese Gebühren sind aufgrund eines Versicherungsfalles aufzuwenden. Nicht versichert sind: Geld, Wertpapiere, Fahrkarten, Urkunden und Dokumente jeder Art, Gegenstände mit überwiegendem Kunst- und Liebhaberwert sowie Übersiedlungsgut; Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge (dazu zählen auch Fallschirme, Hängegleiter, Flugdrachen, Eissegler und Fahrräder) sowie deren Zubehör, Ersatzteile und Sonderausstattungen; Gegenstände, die der Berufsausübung dienen, wie Handelswaren, Musterkollektionen, Werkzeuge, Instrumente und tragbare Personalcomputer jeder Art. Versicherungsschutz in Kraftfahrzeugen (Anhängern): Kein Versicherungsschutz besteht für technische Geräte aller Art samt Zubehör, Schmucksachen, Uhren und Pelze sowie die vorher erwähnten nicht versicherten Gegenstände. Für andere Gegenstände besteht Versicherungsschutz, wenn sie sich in einem durch Metall, Hartkunststoff oder Glas fest umschlossenen und durch Verschluss gesicherten, versperrten Innen- oder Kofferraum befinden und alle Kartenbesitz, Karteninhaber B1 Kartenverwendung, Karteninhaber Kartenver wendung, Familie C3 Bezahlung der Auslandsreise mit MasterCard, Familienangehörige 13

8 vorhandenen Sicherheitseinrichtungen (z.b. Extrasperrung des Kofferraumes bei Zentralverriegelung) genutzt worden sind (das heißt u.a. kein Versicherungsschutz für auf Dachträgern o.ä. verwahrtes Reisegepäck sowie in Cabrios oder anderen Fahrzeugen mit Stoffdach); sie müssen im Kofferraum verwahrt werden, wenn ein solcher vorhanden und die Aufbewahrung darin möglich ist, ansonsten müssen sie von außen nicht einsehbar verwahrt werden; sie in einem versperrten, am Kfz montierten Behältnis aus Metall oder Hartkunststoff aufbewahrt werden oder sich auf einem versperrten, unbefugt nicht ohne Gewaltanwendung abnehmbaren Dachträger befinden; ihre Verwahrung in der Unterkunft oder Gepäckaufbewahrung nicht möglich bzw. nicht zumutbar ist, das Kraftfahrzeug (der Anhänger) nachweislich nicht länger als zwölf Stunden abgestellt und die oben genannten Voraussetzungen erfüllt gewesen sind. Versicherungsschutz beim Zelten und Campieren: Versicherungsschutz besteht während des Zeltens und Campierens auf einem offiziellen, von Behörden, Vereinen oder privaten Unternehmen eingerichteten und anerkannten Campingplatz. Für technische Geräte aller Art samt Zubehör, Sportgeräte, Schmucksachen, Uhren und Pelze besteht Versicherungsschutz, wenn sie der Campingplatzleitung zur Aufbewahrung übergeben werden. Ausschlüsse: Es besteht kein Versicherungsschutz für Ereignisse, die durch die natürliche oder mangelhafte Beschaffenheit, Abnutzung, Verschleiß, mangelhafte Verpackung oder mangelhaften Verschluss der versicherten Gegenstände entstehen; durch Selbstverschulden, Vergessen, Liegenlassen, Verlieren, Verlegen, Fallen-, Hängen-, Stehenlassen, mangelhafte Verwahrung oder mangelhafte Beaufsichtigung verursacht werden; bei Benützung von Sportgeräten (Fahrrädern, Surfbrettern etc.) an diesen eintreten (siehe jedoch Skibruch- Versicherung); eine Folge von Versicherungsfällen darstellen (z.b. Schlossänderungskosten bei Verlust eines Schlüssels). Verhalten im Schadensfall: Bei Diebstahl oder Beschädigung des Reisegepäcks ist entweder sofort Anzeige bei der örtlich zuständigen Polizei- oder Gendarmerie-Dienststelle zu erstatten, ein Protokoll über das Ausmaß des Schadens (Liste der gestohlenen Gegenstände) aufnehmen zu lassen und eine Anzeigebestätigung (oder Kopie des Protokolls) zu verlangen; oder eine Bestätigung des Beförderungsbetriebes zu besorgen; weiters sind Schadensersatzansprüche gegen Dritte wie z.b. Bahn, Post, Fluglinie, Schifffahrtslinie, Beherbergungsbetrieb etc. zu wahren. Schadensformulare erhalten Sie auf Wunsch direkt vom Service Center der Europäischen Reiseversicherung AG oder über die Internetseite Schadensmeldungen reichen Sie bitte gemeinsam mit allen Unterlagen (einschließlich Rechnungsbelegen) bei der Europäischen Reiseversicherung AG ein. Reise-Krankenversicherung: siehe Auslandsreise-Krankenversicherung. Reise-Privathaftpflicht-Versicherung: Deckungssumme bis b , pauschal für Personen-, Sach- und Mietschäden (Beschädigung von vorübergehend zu Wohnzwecken und sonstigen privaten Zwecken für die Höchstdauer von 90 Tagen gemieteten Gebäuden und Räumen, wobei Haftpflichtansprüche wegen Abnutzung sowie Schäden an Heizungsanlagen, Elektro- und Gasgeräten ausgeschlossen sind). Es sind alle Vorkehrungen zu veranlassen, die zur Aufklärung des Tatbestandes, Beweissicherung und Minderung des Schadens beitragen. Es ist jedes Ereignis, das einen Schaden verursacht hat, jeder Anspruch, der tatsächlich erhoben wird, jede gerichtliche oder polizeiliche Maßnahme der EUROPÄISCHEN zu melden. Der Entscheidung des Versicherers über die Haftpflichtfrage ist nicht vorzugreifen, insbesondere durch Anerkennung oder Befriedigung der Ansprüche des Geschädigten, da dadurch der Versicherungsschutz gefährdet wird. Schäden, die durch die Haltung und Verwendung eines Kraftfahrzeuges, eines Segel- oder Motorbootes, eines Flugzeuges verursacht werden, sind generell von der Reisehaftpflichtversicherung ausgeschlossen wie auch die Gefahr einer betrieblichen, beruflichen oder gewerbsmäßigen Tätigkeit. 14 Höhe der Entschädigungssummen für Reisegepäck: Im Versicherungsfall ersetzt der Versicherer bis zur vereinbarten Versicherungssumme für zerstörte oder abhanden gekommene Gegenstände den Zeitwert; für beschädigte reparaturfähige Gegenstände die notwendigen Reparaturen, höchstens jedoch den Zeitwert; für Film-, Ton-, Datenträger und dgl. den Materialwert. Reiserückruf: Erfolgt wegen eines der unter Außerplanmäßige Rückreise nach Österreich erwähnten Gründe ein Reiserückruf durch eine entsprechende Organisation wie z.b. ÖAMTC, ARBÖ, Rundfunk etc., so werden die notwendigen Kosten bis b 300, ersetzt. Reiseunfall-Versicherung aus dem Leistungsteil : für den MasterCard-Inhaber und dessen mitreisende Familienangehörige. Kartenbesitz, Karteninhaber B1 Kartenverwendung, Karteninhaber Kartenver wendung, Familie C3 Bezahlung der Auslandsreise mit MasterCard, Familienangehörige 15

9 C3 Versicherungssumme b , (Ausnahme Kinder) für den Todesfall oder b , für den Fall der dauernden Invalidität von 50 % oder mehr gemäß der in den ERV-RVB GMC 2003 verzeichneten Gliedertaxe (siehe auch Kollektivdeckung). Reiseunfall-Versicherung aus dem Leistungsteil C3 : Für den MasterCard-Inhaber und dessen mitreisende oder allein reisende Familienangehörige bei Bezahlung einer Auslandsreise mit der MasterCard und Antritt der Reise mit einem Massenverkehrsmittel: Versicherungssumme b , (Ausnahme Kinder) bei einem Unfall während der Benützung eines Massenverkehrsmittels oder eines Transfers im Rahmen einer Auslandsreise sowie während des Aufenthaltes im Ausland: Für den Todesfall: 100 % der vorgenannten Versicherungssummen (Ausnahme Todesfall von Kindern vor dem 15. Geburtstag). grund vertraglicher Verpflichtungen zu erbringen hat. Siehe auch Versicherungssummen. Such- und Bergungskosten aus dem Leistungsteil : Es werden Such- und Bergungskosten bis b , für die nachgewiesenen Kosten für die Suche nach dem Versicherten und seinen Transport bis zur nächsten befahrbaren Straße oder in das dem Unfallort nächstgelegene Spital ersetzt, wenn der Versicherte verletzt oder tot geborgen werden muss, weil er einen Unfall erlitten hat oder (auch unverletzt) in Berg- oder Wassernot geraten ist. Todesfall: siehe Reiseunfall-Versicherung, Überführung nach Ableben. Transfers: sind die direkten Hin- und Rückfahrten vom Wohnort zum Abfahrtsort des gebuchten und mit der MasterCard bezahlten Massenverkehrsmittels sowie vom Ankunftsort zum Hotel mittels Taxi, Privat-Pkw o.ä. 16 Für den Fall der dauernden Invalidität von mindestens 50%: die dem Grad der Invalidität (gemäß der in den ERV-RVB GMC 2003 verzeichneten Gliedertaxe) entsprechende Versicherungssumme. Wichtig: Ein Unfall ist unverzüglich, ein Todesfall innerhalb von drei Tagen und zwar auch dann, wenn der Unfall bereits gemeldet ist schriftlich zu melden. Die Verletzung der Meldepflicht kann bei Verschulden die Leistungsfreiheit des Versicherers zur Folge haben. Sachschaden: siehe Reise-Privathaftpflicht-Versicherung. Schadensfall: siehe Verhalten im Schadensfall (Reisegepäck) sowie Notsituation. Skibruch-Versicherung: Versichert ist der Bruch von Skibobs, Skiern und Snowboards einschließlich Bindung und Stöcken bei bestimmungsgemäßem Gebrauch mit einem Höchstbetrag von b 220,. Kosten für Mietskier infolge Skibruchs werden ebenfalls bis b 220, ersetzt. Längsrisse, Leimlösungen und Stauchungen sind von der Versicherung ausgeschlossen. Schäden an Kanten, Lack und Belag werden nur als Folge von Skibruch ersetzt. Sonderrückreise nach Österreich: siehe Außerplanmäßige Rückreise. Subsidiär: bedeutet, dass ein Ersatz der Kosten nur dann erfolgt, soweit nicht Ersatz von anderer Seite (z.b. Sozialversicherung oder privater Versicherung) zu leisten ist und soweit nicht eine andere Organisation Leistungen auf- Überführung nach Ableben: Im Falle des Todes des Karteninhabers während einer Auslandsreise veranlasst die EUROPÄISCHE die notwendigen Maßnahmen für die Rückführung des Verstorbenen zur Begräbnisstätte in Österreich und übernimmt die dafür anfallenden Kosten. Unfallversicherung: siehe Reiseunfall-Versicherung. Verlegungstransport: Bei unfallbedingter Körperverletzung oder plötzlicher Erkrankung, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erfordert, übernimmt die EUROPÄISCHE zu 100 % die Kosten für den Transport in das nächstgelegene Krankenhaus bzw. bei medizinischer Veranlassung die Verlegung in ein besser geeignetes Krankenhaus im Ausland. Verlust von Reisedokumenten: siehe Hilfestellung und Kostenersatz nach Verlust von Reisedokumenten. Versicherungssummen: Die Versicherungssummen werden nicht durch den Besitz zweier oder mehrerer Master- Cards erhöht. Alle Versicherungen, mit Ausnahme der Reiseunfall-Versicherung, gelten Subsidiär. Verspätete Gepäckausfolgung: Bei einer Verzögerung der Auslieferung des Reisegepäcks am Reiseziel im Ausland, deren Voraussetzungen und Folgen entsprechend den gesetzlichen und vertraglichen Bestimmungen des jeweiligen Beförderungsunternehmens festgestellt sein müssen, werden die hierdurch notwendigen Auslagen für erforderliche Ersatzgegenstände des persönlichen Reisebedarfs bis zu b 220, ersetzt. Kartenbesitz, Karteninhaber B1 Kartenverwendung, Karteninhaber Kartenver wendung, Familie C3 Bezahlung der Auslandsreise mit MasterCard, Familienangehörige 17

10 Vorschuss bei stationärer Behandlung: Die EUROPÄISCHE stellt dem Inhaber bei dringenden stationären Behandlungen für den Fall, dass vom Spital die MasterCard nicht als Zahlungsmittel akzeptiert wird, einen Vorschuss bis b 5.000, zur Verfügung. Der verauslagte Betrag ist binnen eines Monats nach Ende der Reise zurückzuzahlen, falls die Krankenhauskosten nicht aus diesem Vertrag gedeckt sind. Vorschuss nach Verlust der MasterCard: siehe Bargeldvorschuss. Wohnsitz: Als Wohnsitz gilt jede amtlich registrierte Meldeadresse. Verlagert sich der Mittelpunkt des Lebensinteresses an einen neuen Ort, wird damit ein neuer Wohnsitz begründet (Wohnsitzwechsel). Im Zweifel gilt ab einer Aufenthaltsdauer von länger als 90 Tagen der neue Aufenthaltsort als Wohnort. Für Hilfeleistung in Notsituationen steht Ihnen der Notruf der Europäischen Reiseversicherung AG von 0 bis 24 Uhr zur Verfügung: Notruf: Fragen zum Versicherungsschutz vor der Reise beantwortet Ihnen gerne das Service Center der Europäischen Reiseversicherung AG Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. Service Center: Tel Fax Version 1/

11 Demner, Merlicek & Bergmann

Der Versicherungsschutz der PayLife Gold Karten

Der Versicherungsschutz der PayLife Gold Karten Mit Sicherheit mehr Vorteile Der Versicherungsschutz der PayLife Gold Karten 3-fach R eiseschu tz inklusive Ihre Allround-Versorgung für alle Lebenslagen: Der ideale Begleiter beim Shoppen, zu Hause, im

Mehr

DER VERSICHERUNGS- SCHUTZ DER PAYLIFE BLACK KARTEN

DER VERSICHERUNGS- SCHUTZ DER PAYLIFE BLACK KARTEN DER VERSICHERUNGS- SCHUTZ DER PAYLIFE BLACK KARTEN INHALTSVERZEICHNIS VERSICHERUNG PayLife Black 3-fach Reiseschutz inkl. PayLife Black Reisestornoversicherung... 3 Was ist im Versicherungsfall zu tun?...

Mehr

DER VERSICHERUNGS- SCHUTZ DER PAYLIFE BLACK KARTEN

DER VERSICHERUNGS- SCHUTZ DER PAYLIFE BLACK KARTEN DER VERSICHERUNGS- SCHUTZ DER PAYLIFE BLACK KARTEN INHALTSVERZEICHNIS VERSICHERUNG PayLife Black 3-fach Reiseschutz inkl. PayLife Black Reisestornoversicherung... 3 Was ist im Versicherungsfall zu tun?...

Mehr

PayLife Business Gold: Für höchste Ansprüche im Berufsleben

PayLife Business Gold: Für höchste Ansprüche im Berufsleben Die PayLife Business Gold Karten PayLife Business Gold: Für höchste Ansprüche im Berufsleben Mehr als nur ein Zahlungsmittel: Die Karte mit Berufsgepäckversicherung. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Mehr

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 Reiserücktritts-Versicherung REISEPREIS BIS PRAEMIE - 200 EURO 8 EURO - 300 EURO 11 EURO - 400 EURO 13 EURO - 600 EURO 18 EURO - 800 EURO 25 EURO - 1000 EURO 29

Mehr

Reise-Versicherungsleistungen s Visa Card Gold s MasterCard Gold

Reise-Versicherungsleistungen s Visa Card Gold s MasterCard Gold Reise-Versicherungsleistungen s Visa Card Gold s MasterCard Gold Das Reiseversicherungspaket im Überblick Reisegepäckversicherung Seite 09 Versicherungssumme 2.000 Euro Dokumentenersatz Seite 10 Versicherungssumme

Mehr

Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard

Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard Inhalt 1 Überblick der Versicherungsleistungen der PayLife Platinum MasterCard... 3 2

Mehr

Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard

Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard Der Versicherungsschutz Ihrer PayLife Platinum MasterCard Inhalt 1 Überblick der Versicherungsleistungen der PayLife Platinum MasterCard... 3 2

Mehr

Der Versicherungsschutz der PayLife Gold Karten

Der Versicherungsschutz der PayLife Gold Karten Mit Sicherheit mehr Vorteile Der Versicherungsschutz der PayLife Gold Karten ung er versich o n r o t s Reise ve inklusi Für alle, die mehr wollen: Die Karte für alle Wünsche zu Hause & auf Reisen Reisestornoversicherung

Mehr

Bei einer Panne brauchen Sie gutes Schuhwerk oder unseren Schutzbrief.

Bei einer Panne brauchen Sie gutes Schuhwerk oder unseren Schutzbrief. Kfz-versicherung SChutzbrief Schnelle Hilfe im Schadensfall, gebührenfrei: 0800 6001200 Aus dem Ausland: +49 40 4124-2610 Bei einer Panne brauchen Sie gutes Schuhwerk oder unseren Schutzbrief. Es kann

Mehr

Der Reiseschutz Ihrer Kreditkarte im Überblick. www.raiffeisen.at/cardservice

Der Reiseschutz Ihrer Kreditkarte im Überblick. www.raiffeisen.at/cardservice Raiffeisen CardService Postfach 50, 1011 Wien Telefon: +43 1 908 908 0 8080 www.raiffeisen.at/cardservice office@r-card-service.com Sitz: Wien, FN 122119m beim HG Wien DVR: 4002771 Raiffeisen Versicherung

Mehr

12/18. G O L D by. Mona lisa. Ein Reiseschutz, der Gold wert ist. MasterCard/Visa Gold Kreditkartenversicherung. Versicherungsleistungen im Überblick.

12/18. G O L D by. Mona lisa. Ein Reiseschutz, der Gold wert ist. MasterCard/Visa Gold Kreditkartenversicherung. Versicherungsleistungen im Überblick. G O L D by 4985 0012 3456 7899 4985 Mona lisa 12/18 Ein Reiseschutz, der Gold wert ist. MasterCard/Visa Gold Kreditkartenversicherung Versicherungsleistungen im Überblick. Alles sicher. Alles gut. Das

Mehr

Reise-Versicherungsleistungen s MasterCard Gold s Visa Card Gold s Visa Card Business Gold

Reise-Versicherungsleistungen s MasterCard Gold s Visa Card Gold s Visa Card Business Gold Reise-Versicherungsleistungen s MasterCard Gold s Visa Card Gold s Visa Card Business Gold Das Reiseversicherungspaket im Überblick Reisegepäckversicherung Seite 09 Versicherungssumme 2.000 Euro Dokumentenersatz

Mehr

Der Versicherungsschutz der PayLife Classic Karten

Der Versicherungsschutz der PayLife Classic Karten Mit Sicherheit mehr Vorteile Der Versicherungsschutz der PayLife Classic Karten Für alle, die gerne unterwegs sind: weltweit reisen und den Basisreiseschutz genießen. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Mehr

EUROPÄISCHE REISEVERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DEN KREDITKARTEN-REISESCHUTZ DER BAWAG P.S.K. AG 2012 (ERV-RVB BAWAG P.S.K. 2012)

EUROPÄISCHE REISEVERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DEN KREDITKARTEN-REISESCHUTZ DER BAWAG P.S.K. AG 2012 (ERV-RVB BAWAG P.S.K. 2012) EUROPÄISCHE REISEVERSICHERUNGSBEDINGUNGEN FÜR DEN KREDITKARTEN-REISESCHUTZ DER BAWAG P.S.K. AG 2012 (ERV-RVB BAWAG P.S.K. 2012) LEISTUNGSVERZEICHNIS KREDITKARTE GOLD REISESCHUTZ Voraussetzung für den Versicherungsschutz

Mehr

UNFALLVERSICHERUNG 33

UNFALLVERSICHERUNG 33 UNFALLVERSICHERUNG 33 UNFALLVERSICHERUNG WAS IST DAS? Jährlich passieren in Österreich rund 830.000 Unfälle (Quelle: KfV), davon enden fast 9.000 in Invalidität. Über die gesetzliche Sozialversicherung

Mehr

Versicherungsleistungen Vorwort / Wichtige Adressen und Telefonnummern

Versicherungsleistungen Vorwort / Wichtige Adressen und Telefonnummern Vorwort / Wichtige Adressen und Telefonnummern Vorwort Mit Ihrer Diners Club Card kommen Sie in den Genuss eines modernen, umfassenden Versicherungspaketes. Bei Verwendung Ihrer Diners Club Card innerhalb

Mehr

Auslandsreisekrankenversicherung Ambulante und stationäre Behandlung bis EUR 500.000,-

Auslandsreisekrankenversicherung Ambulante und stationäre Behandlung bis EUR 500.000,- Zukaufbarer Reiseschutz für Reiseschutz für mitreisende Kinder Inhaber einer Kreditkarte von SIX Payment Services (Austria) GmbH mit inkludiertem 3-fach Reiseschutz können den Versicherungsschutz des Teil

Mehr

PayLife Gold / GoldPlus: Für Komfort in Gold - immer und überallihre OPTIONEN:

PayLife Gold / GoldPlus: Für Komfort in Gold - immer und überallihre OPTIONEN: Die PayLife Gold Karten PayLife Gold / GoldPlus: Für Komfort in Gold - immer und überallihre OPTIONEN: PIN-Code statt Unterschrift Info SMS Ihre Allround-Versorgung für alle Lebenslagen: Der ideale Begleiter

Mehr

Reise-Versicherungsleistungen s MasterCard Platinum s Visa Card Platinum s Visa Card Business Platinum

Reise-Versicherungsleistungen s MasterCard Platinum s Visa Card Platinum s Visa Card Business Platinum Reise-Versicherungsleistungen s MasterCard Platinum s Visa Card Platinum s Visa Card Business Platinum Das Reiseversicherungspaket im Überblick Reisegepäckversicherung Seite 09 Versicherungssumme 4.500

Mehr

Die ADAC Incoming- Versicherungen.

Die ADAC Incoming- Versicherungen. Günstiger Schutz. Wertvolle Sicherheit. Wichtig für Ihre Gäste: Dauer/ Monate Beitragstabelle für Einzelpersonen unter 66 Jahren ADAC Reise- Krankenversicherung ADAC Reise-Haftpflichtversicherung Prämie

Mehr

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz.

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. MasterCard Gold MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. Darfs ein bisschen mehr sein? Mehr Service, mehr Versicherungsschutz und mehr Leistungen? Dann haben wir das Richtige für Sie: die

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für den card complete Reiseschutz Fassung 09/2010 Diese Versicherungsbedingungen gelten für Leistungsfälle mit einem Ereignisdatum ab 13.09.2010. Übersichtsblatt VISA- und MasterCard

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Bernhard Tarif "Junge Leute" für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl!

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für den card complete Reiseschutz JCB Balance Karte Diese Versicherungsbedingungen gelten für ab 01. 02. 2015 neu ausgestellte Karten. Es gelten die Versicherungsbedingungen für

Mehr

Alle Vorteile auf einen Blick

Alle Vorteile auf einen Blick Alle Vorteile auf einen Blick Weltweit bargeldlos bezahlen ReisestornoVersicherung Die VISA/MasterCardZusatzkarte Jederzeit Bargeld Weltweiter Versicherungsschutz Monatliche Abrechnung PASS E-Mail Monatsrechnung

Mehr

Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten,

Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP)

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP) Produktinformationsblatt Reiseschutz für Au Pairs für Aufenthalte bis zu 3 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-KV 2008 (AP) Sie interessieren sich

Mehr

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max)

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Grundlage für unseren Vertrag sind die Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB 99) und, soweit zwischen uns vereinbart, die Besonderen Bedingungen

Mehr

Hausrat außer Haus. Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege.

Hausrat außer Haus. Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege. Hausrat außer Haus Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege. Wenn einer eine Reise tut...... dann kann er leider nicht immer nur Erfreuliches berichten. Das Gepäck

Mehr

KAERA. Name und Vorname: PLZ/Wohnort:

KAERA. Name und Vorname: PLZ/Wohnort: Schadenanzeige zur Reisegepäck-Versicherung KAERA Industrie & Touristik Versicherungsmakler Industriestr. 4-6, 61440 Oberursel Tel.: 01805 935 939 (14Cent pro Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis

Mehr

Leistungsverzeichnis. Leistungen bei Erkrankung/Unfall im Ausland. Information in medizinischen Belangen

Leistungsverzeichnis. Leistungen bei Erkrankung/Unfall im Ausland. Information in medizinischen Belangen EUROPÄISCHE Reiseversicherungsbedingungen für die Produkte easy kreditkarte MasterCard und easy kreditkarte VISA der easybank AG (ERV-RVB easybank 2013) Leistungsverzeichnis Voraussetzung für den Versicherungsschutz

Mehr

KM 2-750 070/7 Stand: 26.01.2012

KM 2-750 070/7 Stand: 26.01.2012 KM 2-750 070/7 Stand: 26.01.2012 Merkblatt über den Versicherungsschutz für Feuerwehrangehörige bei Katastrophenhilfe im Ausland in Amtshilfe für den Bund Wer ist versichert? Angehörige der Freiwilligen

Mehr

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für die MasterCard/Visa Gold Kreditkartenversicherung Fassung 03/2012

ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für die MasterCard/Visa Gold Kreditkartenversicherung Fassung 03/2012 ALLGEMEINE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN für die MasterCard/Visa Gold Kreditkartenversicherung Fassung 03/2012 Allgemeiner Teil Gemeinsame Bestimmungen Artikel 1 Artikel 2 Artikel 3 Artikel 4 Artikel 5 Artikel

Mehr

EUROPÄISCHE Reiseversicherungsbedingungen ERV-RVB 2011

EUROPÄISCHE Reiseversicherungsbedingungen ERV-RVB 2011 Seite 1 von 5 ERV-RVB 2011 EUROPÄISCHE Reiseversicherungsbedingungen ERV-RVB 2011 Beachten Sie, dass nur jene Teile gelten, die dem Leistungsumfang Ihres Versicherungspaketes entsprechen. Die Vorteile

Mehr

Die Versicherungsleistungen.

Die Versicherungsleistungen. Die Versicherungsleistungen. (Bestätigung, Hinweise, Beschreibung und Allgemeine Versicherungsbedingungen). Versicherungen unabhängig vom Einsatz Ihrer SPECIAL Goldcard. 1. Notfall-Reise-Service Schnelle

Mehr

REISESCHUTZ INFO. Austrian Miles & More World Business MasterCard Classic / Gold

REISESCHUTZ INFO. Austrian Miles & More World Business MasterCard Classic / Gold REISESCHUTZ INFO Austrian Miles & More World Business MasterCard Classic / Gold HO ALLE VORTEILE AUF EINEN BLICK Weltweit bargeldlos bezahlen Die MasterCard- Zusatzkarte Weltweiter Versicherungsschutz

Mehr

DIE VERSICHERUNGSLEISTUNGEN IHRER KREDITKARTEN

DIE VERSICHERUNGSLEISTUNGEN IHRER KREDITKARTEN DIE VERSICHERUNGSLEISTUNGEN IHRER KREDITKARTEN Die Kreditkarten 1 der BCEE bieten erweiterte Versicherungsleistungen an, wie z.b.: - Reise- und Warenkauf-Versicherungen - Personen-Beistand versichert durch

Mehr

Reise-Schutz Standard

Reise-Schutz Standard Reise-Schutz Standard Leistungen Wegversicherung des Selbstbehaltes Einzel Familie 1. Ersatz des Selbstbehaltes einer inkludierten Stornoversicherung bis 750,- bis 1.500,- Für bereits vor dem Tag des Versicherungsabschlusses

Mehr

Vaudoise Assistance Stets für Sie da. 0800 811 911 +41 21 618 88 88 Ein kostenloser Service für sofortige Hilfe

Vaudoise Assistance Stets für Sie da. 0800 811 911 +41 21 618 88 88 Ein kostenloser Service für sofortige Hilfe Vaudoise Assistance Stets für Sie da 0800 811 911 +41 21 618 88 88 Ein kostenloser Service für sofortige Hilfe Wir nehmen Sie in Schutz Juris Help Stellen Sie sich vor, Sie werden in der Schweiz oder im

Mehr

Veranstalter Reiseversicherung für Flug-, Schiffsreisen und andere (07SFS)

Veranstalter Reiseversicherung für Flug-, Schiffsreisen und andere (07SFS) Veranstalter Reiseversicherung für Flug-, Schiffsreisen und andere (07SFS) Sehr geehrter Reisegast! Wir erlauben uns, Sie auf einige Details betreffend Versicherungsschutz hinzuweisen. Da die Kosten für

Mehr

Merkblatt zum Ausfüllen der Schadenanzeige - Reisegepäck-Versicherung -

Merkblatt zum Ausfüllen der Schadenanzeige - Reisegepäck-Versicherung - Merkblatt zum Ausfüllen der Schadenanzeige - Reisegepäck-Versicherung - TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH Emil-von-Behring-Str. 2 60439 Frankfurt am Main Sinn einer Schadenanzeige ist, dem

Mehr

Die Reiseversicherung -Versicherungsbedingungen

Die Reiseversicherung -Versicherungsbedingungen Die Reiseversicherung -Versicherungsbedingungen ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE OBLIGATORISCHE STORNO- GEBÜHRVERSICHERUNG FÜR REISE- UND MIETARRANGEMENTS (ABOST 1993) 1. Wer ist versichert? Alle Personen,

Mehr

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte Tarif Plan1 VERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die in der deutschen GKV versichert sind oder in Deutschland einen Anspruch auf freie Heilfürsorge haben. V ERSICHERUNGSLEISTUNGEN 1

Mehr

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung für Sprachschüler und Studenten Versicherungsnummer: Leistungsnummer: Name der erkrankten Person: Geburtsdatum: Bitte füllen

Mehr

Inhalt. 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9

Inhalt. 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9 Inhalt 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9 2. Deutsche im Ausland...10 2.1. Urlaubs- und Dienstreisen bis 6 Wochen...10

Mehr

Reiseschutzinfo. Gold Card

Reiseschutzinfo. Gold Card Reiseschutzinfo Gold Card W E L T W E I T D I E N R. 1 BARGELDLOS PARKEN UND TANKEN VERSICHERUNGSSCHUTZ WELTWEIT BIS ATS MILLIONEN WOCHEN DIE RECHNUNG BIS ZU 6 WOCHEN SPÄTER ZAHLEN. ZINSENFREI JEDERZEIT

Mehr

Friedrich-List-Schule, Alsfelder-Str. 23, 64289 Darmstadt Telefon: 06151 13-4211,Telefax: 06151 13-4200 E-Mail: friedrich-list-schule@darmstadt.

Friedrich-List-Schule, Alsfelder-Str. 23, 64289 Darmstadt Telefon: 06151 13-4211,Telefax: 06151 13-4200 E-Mail: friedrich-list-schule@darmstadt. Bescheinigung Krankenkasse Die Friedrich-List-Schule Darmstadt für im Rahmen des EU Programms Leonardo da Vinci berufsbezogene Praktika im Ausland durch. Während der Dauer des Auslandsaufenthaltes müssen

Mehr

Versicherungskonditionen im Rahmen der Projekte lift und "let's go!"

Versicherungskonditionen im Rahmen der Projekte lift und let's go! Versicherungskonditionen im Rahmen der Projekte lift und "let's go!" BITTE BEACHTEN: Alle Versicherungsfälle sind zunächst umgehend der LGH zu melden!!! Inhalt... Seite Allgemeine Informationen...2 Krankenversicherung

Mehr

Alles was Recht ist?! Versicherungspaket der Salzburger Volkskultur

Alles was Recht ist?! Versicherungspaket der Salzburger Volkskultur Alles was Recht ist?! Versicherungspaket der Salzburger Volkskultur 1 Übersicht -Schadenrecht -Haftung -Vertrag -Schadenfall 2 Schadenrecht Die Verpflichtung zum Schadenersatz ist im Allgemeinen Bürgerlichen

Mehr

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter Kunde,

Mehr

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Anlage UF Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Familienname, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers

Mehr

Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung. (Pkw, Kombi, Wohnmobil)

Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung. (Pkw, Kombi, Wohnmobil) Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung (PKW, Kombi, Wohnmobil) Inhaltsverzeichnis 1. Erläuterungen/Hinweise zur SpardaMasterCard Platinum Kfz-Haftpflichtversicherung für Mietfahrzeuge

Mehr

2. Versicherungszweige

2. Versicherungszweige 21 2. Versicherungszweige 2.1 Schäden bei Anderen 2.1.1 Haftpflichtversicherung Bei der Haftpflichtversicherung handelt es sich nicht wie der Name vermuten ließe um eine Pflichtversicherung, sondern um

Mehr

Versicherungspaket der

Versicherungspaket der Versicherungspaket der SalzburgerHeimatvereine Vortrag Heimatvereine Versicherungspartner GmbH 2012 1 -Schadenrecht -Haftung -Vertrag -Schadenfall Vortrag Heimatvereine Versicherungspartner GmbH 2012 2

Mehr

Volkswagen Mobilitätsgarantie. Damit Ihr Volkswagen ein Volkswagen bleibt. Volkswagen Service.

Volkswagen Mobilitätsgarantie. Damit Ihr Volkswagen ein Volkswagen bleibt. Volkswagen Service. Volkswagen Mobilitätsgarantie Damit Ihr Volkswagen ein Volkswagen bleibt. Volkswagen Service. Begleitet Sie auf jedem Kilometer. Die Volkswagen Mobilitätsgarantie Ihre Mobilität ist unser Ziel auch bei

Mehr

Überblick der Aktuellen Versicherungen im Rahmen der PPOE Stand Mai 2005

Überblick der Aktuellen Versicherungen im Rahmen der PPOE Stand Mai 2005 Überblick der Aktuellen Versicherungen im Rahmen der PPOE Stand Mai 2005 Inhaltsverzeichnis 1 Rechtsschutzversicherung... 2 1.1 Allgemeines...2 1.2 Was ist versichert?...2 1.3 Welche Leistungen erbringt

Mehr

REISESCHUTZINFO CLASSIC CARD

REISESCHUTZINFO CLASSIC CARD REISESCHUTZINFO CLASSIC CARD TM & Hanna-Barbera. (s06) Alle Vorteile der VISA-Karte mit Versicherungsschutz auf einen Blick WELTWEIT DIE NR.1 BARGELDLOS PARKEN UND TANKEN MIETWAGEN ZUM SPEZIALTARIF WELTWEITER

Mehr

Die allgemeine KLJ-Versicherung wurde bei KBC Versicherungen in der Police Nummer AZ/39.901.104/02 abgeschlossen.

Die allgemeine KLJ-Versicherung wurde bei KBC Versicherungen in der Police Nummer AZ/39.901.104/02 abgeschlossen. 1.13.1 Die allgemeine KLJ-Versicherung Die allgemeine KLJ-Versicherung wurde bei KBC Versicherungen in der Police Nummer AZ/39.901.104/02 abgeschlossen. Es ist eine Police Vereinsleben, die weltweiten

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft:

Nummer der Bedarfsgemeinschaft: UNFALL-FRAGEBOGEN ZUM ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH SGB II Zuständige Stelle/Behörde Nummer der Bedarfsgemeinschaft: Falls Ihnen Leistungen als Folge einer Schädigung durch

Mehr

REISESCHUTZ INFO. Gold Card/Classic Card

REISESCHUTZ INFO. Gold Card/Classic Card REISESCHUTZ INFO Gold Card/Classic Card Alle Vorteile auf einen Blick Weltweit bargeldlos bezahlen Die VISA/MasterCardZusatzkarte ReisestornoVersicherung Jederzeit Bargeld Weltweiter Versicherungsschutz

Mehr

Ihr Design. Unsere Lösung. Ihre Kreditkarte. 12/18. G O L D by. Mona lisa. Kreditkarten von Raiffeisen CardService. Unsere Produkte im Überblick.

Ihr Design. Unsere Lösung. Ihre Kreditkarte. 12/18. G O L D by. Mona lisa. Kreditkarten von Raiffeisen CardService. Unsere Produkte im Überblick. Ihr Design. Unsere Lösung. Ihre Kreditkarte. G O L D by 4985 0012 3456 7899 4985 Kreditkarten von Raiffeisen CardService. Unsere Produkte im Überblick. Die Welt-Karten von Raiffeisen CardService. Wo auch

Mehr

REISESCHUTZ INFO. Gold Card / Classic Card

REISESCHUTZ INFO. Gold Card / Classic Card REISESCHUTZ INFO Gold Card / Classic Card Alle Vorteile auf einen Blick Weltweit bargeldlos bezahlen ReisestornoVersicherung Die VISA/MasterCardZusatzkarte Jederzeit Bargeld Weltweiter Versicherungsschutz

Mehr

Land Vorarlberg - Ehrenamt Einleitung und Ziel

Land Vorarlberg - Ehrenamt Einleitung und Ziel Einleitung und Ziel Einleitung: Das Land Vorarlberg hat mit 22.7.2009 einen Versicherungsvertrag für für das Gemeinwohl in Vorarlberg tätige Personen abgeschlossen. Inhalt ist eine Haftpflichtversicherung

Mehr

GULET Reiseschutz. ab º 31, inkl. GOLF PAKET* Reisestorno 1. Ersatz der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise

GULET Reiseschutz. ab º 31, inkl. GOLF PAKET* Reisestorno 1. Ersatz der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise Europa Winter 2014/15 GULET Reiseschutz ab 31, inkl. GOLF PAKET* Für alle GULET-Reisen aus diesem Katalog. Am besten gleich bei Buchung sichern! Bei späteren Abschlüssen tritt der Versicherungsschutz zu

Mehr

B B Schaden-Nr.: Versicherer: Gothaer, Nürnberg Versicherungsschein-Nr.: 27.851.559995. Schaden-Nr. Versicherer:

B B Schaden-Nr.: Versicherer: Gothaer, Nürnberg Versicherungsschein-Nr.: 27.851.559995. Schaden-Nr. Versicherer: SCHADENANZEIGE ZUR UNFALLVERSICHERUNG Bitte deutlich, ausführlich, vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen; vorher jedoch die Schlusserklärungen beachten, Striche gelten als Verneinung. Ihre Schaden-Nr.

Mehr

Merkblatt Reisen. Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung. 2. Reiserücktrittskostenversicherung

Merkblatt Reisen. Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung. 2. Reiserücktrittskostenversicherung Merkblatt Reisen Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung 2. Reiserücktrittskostenversicherung 3. Reisegepäckversicherung 4. Schutzbriefe 5. Mallorca-Police 6. Geeignete

Mehr

Ihre private Unfallvorsorge Flugrisiken mitversichert.

Ihre private Unfallvorsorge Flugrisiken mitversichert. Unfall & Umsorgt Ihre private Unfallvorsorge Flugrisiken mitversichert. Wussten Sie, dass...... über 80 % aller Unfälle zu Hause und in der Freizeit passieren?* Sie selbst bei höchster Erwerbsunfähigkeit

Mehr

Reisedauer bis Flugreisen Europa* Flugreisen weltweit Autoreisen 5 Tage ERVB01 32,- ERVB09 76,- ERVB12 163,-

Reisedauer bis Flugreisen Europa* Flugreisen weltweit Autoreisen 5 Tage ERVB01 32,- ERVB09 76,- ERVB12 163,- URLAUBSSCHUTZ Leistungen im Detail Polizzen-Nr. ITS03 Stornoschutz 1 : Ersatz der Stornokosten bei Nichtantritt der Reise aufgrund eines unvorhergesehenen Ereignisses (z.b. Unfall, schwere Erkrankung,

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Für Skifahrer und Snowboarder. Ideal auch für Mietski/-snowboards NOCH MEHR LEISTUNGEN. Mehr als eine. Skiversicherung. www.ski-online.

Für Skifahrer und Snowboarder. Ideal auch für Mietski/-snowboards NOCH MEHR LEISTUNGEN. Mehr als eine. Skiversicherung. www.ski-online. Für Skifahrer und Snowboarder Ideal auch für Mietski/-snowboards NOCH MEHR LEISTUNGEN ER BESTER RUNDUMSC RUNDUMSCHUTZ Mehr als eine Skiversicherung SEIT ÜBER 50 JAHREN www.ski-online.de/dsvaktiv Die Originale:

Mehr

Teil 1: Assistance-Service

Teil 1: Assistance-Service Teil 1: Assistance-Service Ihnen steht exklusiv ein Service-Telefon zur Verfügung. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche können Sie weltweit spezielle Service- und Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN zur PREMIUM-Mitgliedschaft von Mobil in Deutschland e.v.

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN zur PREMIUM-Mitgliedschaft von Mobil in Deutschland e.v. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN zur PREMIUM-Mitgliedschaft von Mobil in Deutschland e.v. PRÄAMBEL Neben den allgemeinen Leistungen Pannen- und Abschlepphilfe stehen dem Mitglied im Ereignisfall Hilfeleistungen

Mehr

Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen.

Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen. INFORMATIONEN FÜR DIE VERSICHERTE PERSON Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen. Versicherer ist gemäß den Allgemeinen

Mehr

Denk. LEBENohne. angezogene. Handbremse. Unfallversicherung Rundumschutz. Unfall & Umsorgt

Denk. LEBENohne. angezogene. Handbremse. Unfallversicherung Rundumschutz. Unfall & Umsorgt Denk LEBENohne angezogene Handbremse. Unfall & Umsorgt Unfallversicherung Rundumschutz Wer gibt Ihnen das Recht, sorglos in den Tag hineinzuleben? Dieses Recht gibt sich jeder selbst. Ja, es kann immer

Mehr

Merkblatt für die Einreichung der Schadenanzeige zur Reisegepäck-Versicherung

Merkblatt für die Einreichung der Schadenanzeige zur Reisegepäck-Versicherung Merkblatt für die Einreichung der Schadenanzeige zur Reisegepäck-Versicherung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, um Ihren Schaden möglichst schnell bearbeiten zu können, benötigen wir insbesondere

Mehr

Die LongLife Mobilitätsgarantie. Mit Sicherheit mobil bleiben.

Die LongLife Mobilitätsgarantie. Mit Sicherheit mobil bleiben. Die LongLife Mobilitätsgarantie. Mit Sicherheit mobil bleiben. Weitreichende Leistungen und kostenlose Hilfe rund um die Uhr. Die LongLife Mobilitätsgarantie. Rundum sorglos und sicher. Schnelle Hilfe

Mehr

Denk. LEBENohne. angezogene. Handbremse. Unfallversicherung Rundumschutz. Unfall & Umsorgt

Denk. LEBENohne. angezogene. Handbremse. Unfallversicherung Rundumschutz. Unfall & Umsorgt Denk LEBENohne angezogene Handbremse. Unfall & Umsorgt Unfallversicherung Rundumschutz Wer gibt Ihnen das Recht, sorglos in den Tag hineinzuleben? Dieses Recht gibt sich jeder selbst. Ja, es kann immer

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

Unfallfragebogen. 1. Angaben zu dem beim Unfall beschädigten Kraftfahrzeug

Unfallfragebogen. 1. Angaben zu dem beim Unfall beschädigten Kraftfahrzeug Unfallfragebogen 1. Angaben zu dem beim Unfall beschädigten Kraftfahrzeug Art des Fahrzeugs (Pkw, Lkw, Motorrad etc) Marke/Fabrikat Typ/Modell Baujahr/Erstzulassung Kilometerstand amtliches Kennzeichen

Mehr

Mein Auto, meine Freiheit. Alles in besten Händen.

Mein Auto, meine Freiheit. Alles in besten Händen. Mein Auto, meine Freiheit. Alles in besten Händen. Schutzbrief: Alle Leistungen bargeldlos im In- und Ausland Inhalt Notrufzentrale/Wichtige Hinweise 4 Notrufzentrale 5 Wichtige Hinweise 7 Geltungsbereich

Mehr

Versicherungsbedingungen

Versicherungsbedingungen Versicherungsbedingungen 1. Versicherte Ereignisse Die AXA erbringt ihre Leistungen, wenn das versicherte Motorfahrzeug infolge Panne, Unfall oder Diebstahl ausfällt. 2. Versicherte Personen Die AXA erbringt

Mehr

Kein Weg ist uns zu weit. Und kein Winkel zu entlegen.

Kein Weg ist uns zu weit. Und kein Winkel zu entlegen. Kein Weg ist uns zu weit. Und kein Winkel zu entlegen. Gehen Sie auf Nummer sicher für den Fall der Fälle. Reisen ohne Kostenrisiko Die schönste Auslandsreise kann durch Unfall oder Krankheit ein jähes

Mehr

Inhalt... Seite. Allgemeine Informationen...2. Krankenversicherung (Auslandstarif GK1)...3

Inhalt... Seite. Allgemeine Informationen...2. Krankenversicherung (Auslandstarif GK1)...3 Inhalt... Seite Allgemeine Informationen...2 Krankenversicherung (Auslandstarif GK1)...3 Wann besteht keine Leistungspflicht bei der Krankenversicherung GK1:4 Haftpflichtversicherung (H)...5 Unfallversicherung

Mehr

Versicherungsschutz durch Reiseversicherungen

Versicherungsschutz durch Reiseversicherungen Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag Versicherungsschutz durch Reiseversicherungen von Cornelia Holsten, Bremen I. Reiseversicherungen schützen nicht uneingeschränkt Wenn Sie eine Reise planen und buchen,

Mehr

Reisegepäck-Schadenanzeige zur Schaden-Nr.:

Reisegepäck-Schadenanzeige zur Schaden-Nr.: Name und Anschrift des Kunden Hamburg, 25. April 2008 Abt. RLK 2 + 3 - Leistung Wir erhielten Kenntnis von Ihrem Schadenfall und bitten Sie, uns die Schadenanzeige genau und vollständig ausgefüllt sofort

Mehr

www.flintstones.com TM & Hanna-Barbera. (s08) Reiseschutzinfo VISA CLASSIC CARD

www.flintstones.com TM & Hanna-Barbera. (s08) Reiseschutzinfo VISA CLASSIC CARD www.flintstones.com TM & Hanna-Barbera. (s08) TM Reiseschutzinfo VISA CLASSIC CARD WELTWEIT DIE NR.1 Gratis Reisestornoversicherung für 2008 Weltweit bargeldlos bezahlen Weltweiter Versicherungsschutz

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

BEITRITTSERKLÄRUNG zur Unfallversicherung für Bedienstete der Musikschulen des Landes Kärnten Prämien ab 01.11.2014

BEITRITTSERKLÄRUNG zur Unfallversicherung für Bedienstete der Musikschulen des Landes Kärnten Prämien ab 01.11.2014 BEITRITTSERKLÄRUNG zur Unfallversicherung für Bedienstete der Musikschulen des Landes Kärnten Prämien ab 01.11.2014 Dienststelle:.. Personal Nr.: Zuname: Geb.Datum: Titel, Vorname Geschlecht:.. Straße:

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung INTER Krankenversicherung ag Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung Tarif AV Stand 01.01.2008 1 Gegenstand, Umfang und Geltungsbereich des Versicherungsschutzes

Mehr

Ski/Snowboard-Bruchversicherung und -Diebstahlversicherung (MDT-Wintersportpaket)

Ski/Snowboard-Bruchversicherung und -Diebstahlversicherung (MDT-Wintersportpaket) Schadenanzeige Ski/Snowboard-Bruchversicherung und -Diebstahlversicherung (MDT-Wintersportpaket) Wenn Sie aus Ihrer Reiseversicherung Ansprüche geltend machen, benutzen Sie bitte das nachfolgende Formular.

Mehr

Ihre persönliche Karte, ganz nach Ihrem Geschmack.

Ihre persönliche Karte, ganz nach Ihrem Geschmack. Die Kreditkarten von Raiffeisen. Ihre persönliche Karte, ganz nach Ihrem Geschmack. www.raiffeisen.at/cardservice * für Kunden mit einem Girokonto bei Raiffeisen Die Welt-Karten von Raiffeisen. Classic

Mehr

A. Risiko-Lebensversicherung (Tod infolge von Krankheit oder Unfall) Inhaltsverzeichnis

A. Risiko-Lebensversicherung (Tod infolge von Krankheit oder Unfall) Inhaltsverzeichnis (AVB) für die Risiko-Lebensversicherung (Tod infolge von Krankheit oder Unfall) und die Invaliditäts-Kapitalversicherung (Invalidität infolge von Krankheit) gemäss VVG Ausgabe 01. 09 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Antrag / Vertrag. Tarifgestaltung. [Bereich]: Private Krankenzusatzversicherung / Stationäre Zusatzversicherung / Topschutz

Antrag / Vertrag. Tarifgestaltung. [Bereich]: Private Krankenzusatzversicherung / Stationäre Zusatzversicherung / Topschutz [Produktscoring]: Kranken [Bereich]: Private Krankenzusatzversicherung / Stationäre Zusatzversicherung / Topschutz Erstellt am: 13.05.2015 Das Produktscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der alle wesentlichen

Mehr