Winter-Linde 51 Tilia cordata. Robinie 29 Robinia pseudacacia. Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Winter-Linde 51 Tilia cordata. Robinie 29 Robinia pseudacacia. Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum"

Transkript

1 Winter-Linde 51 Tilia cordata Baum: bis 40 m hoch, oft als Parkbaum Blatt: herzförmig, zugespitzt, steif Früchte: mehrere Nüsschen mit Flughaut Blüten: wohlriechend (Tee) Blattunterseite mit rostfarbenen Haarbüscheln Robinie 29 Robinia pseudacacia Baum: bis 25 m hoch, aus Amerika Blatt: unpaarig gefiedert, 9-21 Teilblätter. Am Blattgrund 2 grosse stechende Dornen Blüten: weisse, wohlriechende, hängende Trauben. Mai Früchte: braune, flache Hülsen

2 Walnussbaum 49 Juglans regia Baum: bis 25 m hoch Blatt: unpaarig gefiedert, 5-9 Teilblätter, zerrieben wohlriechend Blüten: unscheinbar, grünlich. Mai Früchte: grüne Fruchthülle mit Walnuss Rosskastanie 30 Aesculus hippocastanum Baum: bis 30 m hoch, Alleebaum Blatt: 5-7 Teilblätter, gross Früchte: grüne, stachlige Kapseln mit braunen Kastanien, ungeniessbar Rinde: graubraun, dünnschuppig Knospen: sehr gross, hellbraun, klebrig

3 Gewöhnliche Traubenkirsche 18 Prunus padus Baum: bis 15 m hoch Blatt: breit, zugespitzt, fein gesägt Blüten: weisse, hängende Trauben. Mai Früchte: kleine, schwarze, giftige Steinfrüchte Vogelbeerbaum (Eberesche) 47 Sorbus aucuparia Baum: bis 15 m hoch Blatt: unpaarig gefiedert, 9-15 Teilblätter, scharf gesägt Blüten: weissgelbe Dolde, riecht unangenehm. Mai, Juni Früchte: orangerot, kugelig, in Dolden, geniessbar

4 Echter Mehlbeerbaum 5 Sorbus aria Bis 15 m hoher Strauch oder Baum Blatt oval, gezähnt, Unterseite dicht weissfilzig Blüten in weissen Dolden Früchte kugelig bis eiförmig, orangerot Felsige kalkreiche Orte Holz-Apfelbaum 24 Malus sylvestris Bis 10 m hoher Strauch oder Baum Blatt breit, eiförmig, gezähnt Kronblätter innen weiss bis hellrosa Frucht (Apfel) nur 2 3 cm lang, sauer

5 Edel-Kastanie 6 Castanea sativa Bis 35 m hoher Baum Blätter schmal, bis 25 cm lang, stachelig gezähnt Blüten einhäusig, männliche Blüten bis 20 cm lang, schmal Fruchtbecher stachlig, mit meist 3 braunen Samen Eingriffliger Weissdorn 8 Crataegus monogyna Strauch: bis 5 m hoch Blatt: 3 5, meist tiefe Lappen, Rand gesägt Blüten: weiss, in Dolden, Blütenstiel behaart. Mai Früchte: rote Beeren, meist 1 Kern, essbar Zweige mit Dornen

6 Schwarzdorn (Schlehe) 37 Prunus spinosa Strauch: bis 3 m hoch Blatt: klein, lanzettlich, gesägt Blüten: weiss, März, April, blüht vor Blattaustrieb Früchte: schwarzblaue, kleine, saure Zwetschge, geniessbar Zweige mit Dornen Hunds-Rose (Wildrose) 25 Rosa spec. Strauch: bis 4 m hoch, stark dornig Blatt: unpaarig gefiedert, Teilblätter mit gesägtem Rand Blüten: weiss oder rosa, gross. Mai, Juni Früchte: rote Hagebutten, essbar (Konfitüre, Tee)

7 Rote Heckenkirsche (Geissblatt) 32 Lonicera xylosteum Strauch: bis 2 m hoch, Rinde hellgrau Blatt: weich behaart, rundlich Blüten: weissgelb. Mai, Juni Früchte: erbsengross, rot, immer zwei aneinander gewachsen, giftig Hartriegel (Roter Hornstrauch) 22 Cornus sanguinea Strauch: bis 4 m hoch, junge Zweige mit roter Rinde Blatt: breit, ganzrandig, 3 5 deutliche Nervenpaare Blüten: weiss, in lockeren Dolden. Mai, Juni Früchte: erbsengross, blau-schwarz, giftig

8 Kornelkirsche (Tierlibaum) 26 Cornus mas Strauch: bis 5 m Blatt: ganzrandig, 4 bogige Seitennerven Blüten: kugelig, gelb, erscheinen vor den Blättern Früchte: bis 2 cm, leuchtend rot. Essbar Haselstrauch 23 Corylus avellana Strauch: bis 10 m hoch Blatt: rundlich, mit herzförmigem Grund, Rand gesägt Blüten: Februar, März, vor Blattaustrieb Früchte: Haselnuss zu 2-3

9 Gemeiner Schneeball 16 Viburnum opulus Strauch: bis 5 m hoch Blatt: 3 5-lappig, ähnlich wie Bergahorn Blüten: weiss, in lockeren Trauben. Mai Früchte: glänzendrot, giftig Wolliger Schneeball 52 Viburnum lantanum Strauch: bis 4 m hoch, liebt sonnige Orte Blatt: oval, spitz, fein gezähnt, weich Blüten: weiss, in dichten Dolden. Mai, Juni Früchte: eiförmige rote, später schwarze Beeren. Giftig

10 Gemeines Pfaffenhütchen 17 Evonymus europaeus Strauch: bis 3 m hoch, junge Zweige dunkelgrün, vierkantig Blatt: elliptisch, fein gesägt Blüten: klein, gelbgrün, lang gestielt. Mai, Juni Früchte: rote Kapsel mit giftigen orangen Samen Schwarzer Holunder 38 Sambucus nigra Strauch: bis 8 m hoch, Zweige mit weissem Mark Blatt: unpaarig gefiedert, 5-7 Teilblätter Blüten: weisse, tellerförmige, duftende Dolde. Mai, Juni Früchte: schwarze, kugelige Beeren, essbar (Sirup, Konfitüre)

GEMEINDE ZIMMERN OB ROTTWEIL LANDKREIS ROTTWEIL BEBAUUNGSPLAN "ZIMMERN O.R. - OST, TEIL II" IN ZIMMERN OB ROTTWEIL ANLAGE 1 ZU DEN PLANUNGSRECHTLICHEN FESTSETZUNGEN (TEXTTEIL) PFLANZLISTEN siehe folgende

Mehr

Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste

Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste Standortgerechte Sträucher im Kanton Basel-Landschaft Gesamtliste Name Wacholder Juniperus communis Felsenbirne Amelanchier ovalis Berberitze Berberis vulgaris Buchs Buxus sempervirens Blasenstrauch Colutea

Mehr

Bestimmungsblock. Efeu. Station Hecke. Wer bin ich? Efeu

Bestimmungsblock. Efeu. Station Hecke. Wer bin ich? Efeu Station Hecke Bestimmungsblock Efeu Efeu Wissenschaftlicher Name: Hedera helix Vorkommen: an Felsen, in Laubwäldern und Auen. Blätter: Die Blätter des Efeu sind immergrün, das heißt sie sind das ganze

Mehr

Vogelfreundliche Hecken und Sträucher

Vogelfreundliche Hecken und Sträucher Vogelfreundliche Hecken und Sträucher Blutrote Johannisbeere ( Ribes Sanguineum ) Efeu ( Hedera helix ) Goji Beere ( Lycium barbarum ) Hainbuche ( Carpinus betulus ) Haselnuss ( Corylus avellana ) Heidelbeere

Mehr

Bestimmungshilfe Krautpflanzen

Bestimmungshilfe Krautpflanzen Bestimmungshilfe Krautpflanzen Buschwindröschen Wald-Schlüsselblume Blüte weiss mit 6 bis 8 Blütenblättern 3 gestielte, dreigeteilte und grob gezähnte Blätter Höhe: 10-25 cm wächst an schattigen, humusreichen

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Land Vorarlberg Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Sulzerweg 2, 6830 Rankweil, Österreich T +43 5552 73232 landesforstgarten@vorarlberg.at

Mehr

Liste einheimischer Heckenpflanzen

Liste einheimischer Heckenpflanzen Liste einheimischer Heckenpflanzen Dornbüsche Weissdorn Crataegus sp. 4 5 m Heckenrose canina Gewöhnliche Berberitze Stachelbeere Ribes uvacrispa Purgier- Kreuzdorn Schwarzdorn Feld-Rose Hecken-Rose Wein-Rose

Mehr

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen E R L Ä U T E R U N G Die Bepflanzung ist im Oktober 2012 vorgesehen (Liefertermin ab 42. KW) Gepflanzt werden generell einheimische Gehölze in Anlehnung an das bisher ausgewählte Sortiment der sog. Bäume

Mehr

Die Hecke - unentbehrlicher Lebensraum für Neuntöter & Co. -

Die Hecke - unentbehrlicher Lebensraum für Neuntöter & Co. - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Die Hecke - unentbehrlicher Lebensraum für Neuntöter & Co. - IAB 4a Sachgebiet Kulturlandschaft & Kulturlandschaftstag am 5. Oktober 2016 in Freising E. Schweiger

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten n für unsere Gärten nliste einheimische Gehölze Laubgehölze Standort Acer campestre Feldahorn 12.00 Mai grün gelb X X Acer platanoides Spitzahorn 20.00 gelbgrün Apr grün gelb Acer pseudoplatanus Bergahorn

Mehr

Gehölze für Bienen und andere Hautflügler

Gehölze für Bienen und andere Hautflügler Gehölze für Bienen und andere Hautflügler Insekten haben wichtige Funktionen im Naturkreislauf. Insbesondere Honigbiene, Wildbienen und andere Hautflügler sind von großer Bedeutung für den Menschen. Sie

Mehr

Begleitheft zum Pflanzenlehrpfad. «Allmend» Gemeinde Neuendorf

Begleitheft zum Pflanzenlehrpfad. «Allmend» Gemeinde Neuendorf Begleitheft zum Pflanzenlehrpfad «Allmend» Gemeinde Neuendorf Impressum Texte und Realisation: Spatteneder Oekologie AG, Muhen Zeichnungen: Theres Biedermann Szabó, Marcel Peltier Gestaltung: Marcel Peltier,

Mehr

Einheimische Gehölze im Garten

Einheimische Gehölze im Garten Gemeinde Oberrohrdorf Landschaftskommission Einheimische Gehölze im Garten Gehölze sind ein wichtiges Element zur Gestaltung unserer Gärten. Wir schaffen Sichtschutz, sorgen für Schatten und setzen wichtige

Mehr

Anlage 1: Gehölzarten, die als Forstliche Genressource in M-V von Bedeutung sind

Anlage 1: Gehölzarten, die als Forstliche Genressource in M-V von Bedeutung sind Anlage 1: Gehölzarten, die als Forstliche Genressource in M-V von Bedeutung sind wichtige erhobene heimische Bundes- Rote Rote EUFORGEN unterliegen als Gen- forstlich Gehölzarten Straucharten SEBASTRA

Mehr

ZP Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007

ZP Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007 LAP GÄRTNER Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau Pflanzenkenntnisse Prüfungsregion beider Basel ZP 2007 - Pflanzenwissen (Dauer: 60 Minuten) Name:... Mittwoch, den 26. September 2007 Punktezahl... von

Mehr

Bienenfreundliche Wildgehölze

Bienenfreundliche Wildgehölze Bienenfreundliche Wildgehölze Die Liste wurde so zusammengestellt, dass sie hinsichtlich Blühfarbe, Blühzeitpunkt und Wuchshöhe die Gestaltung eines abwechslungsreichen Gartens ermöglicht. Ferner bietet

Mehr

Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund

Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund Referent: Eberhard Walther www.llh.hessen.de Besonders für den Hausgarten geeignete Wildobstarten Kornelkirsche Cornus

Mehr

Gewöhnliche Haselnuss Corylus avellana

Gewöhnliche Haselnuss Corylus avellana Gewöhnliche Haselnuss Corylus avellana Gehölze Gewöhnliche Haselnuss Corylus avellana Blütenfarbe: grünlich Blütezeit: März bis April Wuchshöhe: 400 600 cm mehrjährig Die Hasel wächst bevorzugt in ozeanischem

Mehr

Laubbäume

Laubbäume Laubbäume http://www.faz-mattenhof.de/ausbildung/ueberbetriebliche-ausbildung/unterlagen Stand: 06-11-12 Knospen gelbgrün, kreuzgegenständig Seitenknospen abstehend glatte Rinde Knospen klein, spitz, graubraun

Mehr

Richtlinie zur Anlage von Hegebüschen

Richtlinie zur Anlage von Hegebüschen Richtlinie zur Anlage von Hegebüschen 1. Ziel und Zweck Hegebüsche sind kleinere Flächen, die frei in der Feldflur liegen. Sie bestehen aus Kräutern, Sträuchern und im Endbestand aus einzelnen mittelwüchsigen

Mehr

*Die Knospenrallye* Kleine Knospenkunde einmal anders

*Die Knospenrallye* Kleine Knospenkunde einmal anders B&U 2 PLUS Infos für Lehrerinnen und Lehrer Allgemeine Informationen B&U PLUS ist ein frei zugängliches, speziell auf die Inhalte der Schulbuchreihe B&U abgestimmtes ONLINE-Zusatzmaterial ( http://bu2.veritas.at

Mehr

Blühende Hecken statt Fichten Eine Auswahl an Sträuchern mit Blüten und Früchten für die Tierwelt und schön für das Auge

Blühende Hecken statt Fichten Eine Auswahl an Sträuchern mit Blüten und Früchten für die Tierwelt und schön für das Auge Ein blühender Strauch ist ein gedeckter Tisch für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Vögel und Co. Kleiner Fuchs auf Kolkwitzie Kappel-Dorfmitte Die Früchte der Sträucher sind für Vögel eine wichtige Nahrungsquelle

Mehr

Gehölz- Lehrpfad. Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

Gehölz- Lehrpfad. Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft in Freising hat ihr Freigelände zu einem überwiegend aus heimischen Gehölzen bestehenden Park gestaltet.

Mehr

GEMEINDE BURKHARDTSDORF

GEMEINDE BURKHARDTSDORF GEÄNDERT DATUM ART DER ÄNDERUNG GEMEINDE BURKHARDTSDORF ERZGEBIRGSKREIS VORZEITIGER BEBAUUNGSPLAN WOHNGEBIET STAMMGUT MIT INTEGRIERTEM GRÜNORDNUNGSPLAN BEARBEITUNGSSTAND : 04 / 2011 DIESER BEBAUUNGSPLAN

Mehr

Sträucher. Holunder, Roter (Sambúcus racemósa) Sambuco rosso/suvi cotschen. Holunder, Schwarzer (Sambúcus nígra) Sambuco nero/suvi nair

Sträucher. Holunder, Roter (Sambúcus racemósa) Sambuco rosso/suvi cotschen. Holunder, Schwarzer (Sambúcus nígra) Sambuco nero/suvi nair 35 Sträucher Holunder, Roter (Sambúcus racemósa) Sambuco rosso/suvi cotschen Merkmale: bis 4 m hoch; sommergrün; Zweige mit bräunlichem Mark Standort: nährstoffreiche frische Böden, bis 2350 m! Frucht:

Mehr

Bäume und ihre Bewohner

Bäume und ihre Bewohner Margot und Roland Spohn Bäume und ihre Bewohner Haupt Verlag Margot Spohn, Roland Spohn Bäume und ihre Bewohner Der Naturführer zum reichen Leben an Bäumen und Sträuchern Margot Spohn hat Biologie mit

Mehr

GEMEINDE RUPPICHTEROTH BEBAUUNGSPLAN-NR. 3.01/5 4. ÄNDERUNG (-Nördlich Hauptstraße-) WINTERSCHEID NORD/WEST

GEMEINDE RUPPICHTEROTH BEBAUUNGSPLAN-NR. 3.01/5 4. ÄNDERUNG (-Nördlich Hauptstraße-) WINTERSCHEID NORD/WEST GEMEINDE RUPPICHTEROTH BEBAUUNGSPLAN-NR. 3.01/5 4. ÄNDERUNG (-Nördlich Hauptstraße-) WINTERSCHEID NORD/WEST A Planungsrechtliche Festsetzungen 1. Art der baulichen Nutzung Gemäß 1 (6) BauNVO wird für das

Mehr

Textliche Festsetzung zum Bebauungsplan Unter dem Hägle in Tuttlingen-Nendingen

Textliche Festsetzung zum Bebauungsplan Unter dem Hägle in Tuttlingen-Nendingen Textliche Festsetzung zum Bebauungsplan Unter dem Hägle in Tuttlingen-Nendingen I. Planungsrechtliche Festsetzungen gem. 9 BauGB Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung vom 23. September 2004, zuletzt geändert

Mehr

Sachkunde: Baum-Ratespiel

Sachkunde: Baum-Ratespiel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Methodisch-didaktische Hinweise... 3 Abstract... 4 Die Lärche... 4 Eberesche (Vogelbeerbaum)... 5 Gemeine Hasel (Haselnussbaum)... 5 Buche (Rotbuche)... 6 Platane

Mehr

Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen

Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen Satzung der Gemeinde Hochkirch zum Schutz von Bäumen und Gehölzen Gemäß 50 Abs. 1 Nr. 4 i.v.m. 22 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege in der Fassung vom 11.10.1994 (SächsGVBl. S. 1601)

Mehr

Hecken Laub- statt Nadelgehölze

Hecken Laub- statt Nadelgehölze Bild: Bezirksamt Wandsbek Hecken: Laub- statt Nadelgehölze Hecken bilden neben Bäumen und Sträuchern das lebendige Rückgrat eines jeden Gartens. Freiwachsende, artenreiche, eventuell sogar mehrreihige

Mehr

Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig!

Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig! Pflanzliste 9 Anhang 7a A Baum- und Straucharten Heimische Baumarten Kleine bis mittelgroße Bäume, Höhe 10-15 m Carpinus betulus Hainbuche Sorbus aucuparia Vogelbeere schwach giftig! Große Bäume, Höhe

Mehr

Bebauungsplan Umweltbericht. Stammanzahl

Bebauungsplan Umweltbericht. Stammanzahl Bebauungsplan 11-60 1 Anhang III Tabelle 1: Baumliste Bebauungsplan 11-60 anzahl 1 Weymouths-Kiefer Pinus strobus 1 135 0 ja 2 Apfel Malus domestica 1 96 2 ja 3 Walnuss Juglans regia 1 80 2 ja 4 Walnuss

Mehr

1. PLANUNGSRECHTLICHE FESTSETZUNGEN

1. PLANUNGSRECHTLICHE FESTSETZUNGEN 1 T E X T T E I L 1. Änderung Bebauungsplan Gewerbegebiet Fohlenhof-Nord 1. PLANUNGSRECHTLICHE FESTSETZUNGEN 1.1. Art der baulichen Nutzung Der Geltungsbereich des Bebauungsplan wird entsprechend den räumlichen

Mehr

Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Vorhaben und Erschließungsplan

Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Vorhaben und Erschließungsplan Gemeinde Roßdorf Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Vorhaben und Erschließungsplan Gartencenter Löwer Textliche Festsetzungen zum Vorentwurf September 2011 Bearbeitung: Dipl.-Ing. Ulf Begher Dipl.-Ing.

Mehr

Bebauungsplan. mit integriertem. Grünordnungsplan. Am Kindergarten

Bebauungsplan. mit integriertem. Grünordnungsplan. Am Kindergarten Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan Am Kindergarten in Oberpiebing Gemeinde Salching Mitgliedsgemeinde der VG Aiterhofen Landkreis Straubing Bogen Reg. Bezirk Niederbayern Fassung vom: 23.11.1995

Mehr

Bebauungsplan "An der Lache 8. Änderung"

Bebauungsplan An der Lache 8. Änderung Bebauungsplan "An der Lache 8. Änderung" Textliche Festsetzungen, Kennzeichnung und Hinweise Stand: 30.01.2015 Der Bebauungsplan "An der Lache 8. Änderung" besteht aus einem Planteil und einem Textteil

Mehr

Kleine Blätterkunde präsentiert von ROSSKASTANIE

Kleine Blätterkunde präsentiert von ROSSKASTANIE ROSSKASTANIE Dieses Blatt gehört zur Rosskastanie. Meistens sagt man aber einfach nur Kastanie. Ross ist eine alte Bezeichnung für Pferd. Und da die Blattnarben der Kastanie hufeisenförmig sind, wurde

Mehr

Heimische Bäume und Sträucher

Heimische Bäume und Sträucher Heimische Bäume Heimische Bäume Ein naturschutzfachlicher Leitfaden für Anpflanzungen In den vergangenen Jahrzehnten hat sich in Natur und Landschaft vieles verändert. Heimische Gehölzarten sind in den

Mehr

Ergänzungssatzung Am Hundsweg

Ergänzungssatzung Am Hundsweg Ergänzungssatzung Am Hundsweg Rechtsgrundlage des Bebauungsplanes Baugesetzbuch(BauGB) i. d. F. der Bekanntmachung vom 27.08.1997 (BGBl. I S. 2141) gültig ab 01.01.1998, zuletzt geändert durch Art. 3 des

Mehr

Textteil zum Bebauungsplan Holzsteig II Planbereich 81.07/1

Textteil zum Bebauungsplan Holzsteig II Planbereich 81.07/1 Stadt Herrenberg, Amt 61 Lö/li 07.05.1996 Textteil zum Bebauungsplan Holzsteig II Planbereich 81.07/1 I. Allgemeine Angaben Mit Inkrafttreten dieses Bebauungsplanes treten alle bisherigen planungs- und

Mehr

Nach Beendigung der Bautätigkeit wird festgehalten, ob Beschädigungen erfolgt sind und dafür Sorge getragen, dass diese zeitnah beseitigt werden.

Nach Beendigung der Bautätigkeit wird festgehalten, ob Beschädigungen erfolgt sind und dafür Sorge getragen, dass diese zeitnah beseitigt werden. Hinweise zu Ihrem Bauvorhaben im Baugebiet Kenner Ley II in Kenn Anlage: 1 Sehr geehrte(r) Bauherr(in), in Absprache mit der Ortsgemeinde Kenn und den Verbandsgemeindewerken Schweich wird darauf geachtet,

Mehr

Bebauungsplan Nr. 243 "Steinenbrück - Voss sche Wiese Ost

Bebauungsplan Nr. 243 Steinenbrück - Voss sche Wiese Ost Bebauungsplan Nr. 243 "Steinenbrück - Voss sche Wiese Ost TEXTLICHE FESTSETZUNGEN A. Planungsrechtliche Festsetzungen gem. 9 BauGB 1. Art der baulichen Nutzung gem. 9 (1) Nr. 1 BauGB Allgemeines Wohngebiet

Mehr

Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01

Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01 Vorbereitung / Qualifikationsverfahren Nr. 01 Prüfungsfach Pflanzenkenntnis Pos. Kenntnisse Bewertung und Notengebung Totale Punkte 69/... Note:... mögliche Lösung Wichtige Hinweise: Nennen Sie bei jeder

Mehr

Beschreibung ausgewählter Wildobstarten mit essbaren Früchten

Beschreibung ausgewählter Wildobstarten mit essbaren Früchten Beschreibung ausgewählter Wildobstarten mit essbaren Früchten Der Anbau von Wildobst hat in der Schweiz kaum Tradition, weil die Erntearbeit zu teuer ist. Heute entdeckt man aber auch bei uns die Vorteile

Mehr

Vorhabenbezogener Bebauungsplan

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. GI 03/11 Gebiet: Professoreneck - Mitte Textliche Festsetzungen Leitung: Bearbeitung: Stadtplanungsamt Gießen Planungsbüro Holger Fischer Konrad-Adenauer-Straße 16 35440

Mehr

Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern

Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Naturschutz und Heimatpflege Porta e.v. Stadt Porta Westfalica Empfehlungen für das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Mehr

Wildhecken, Naturhecken und Vogelschutzgehölze

Wildhecken, Naturhecken und Vogelschutzgehölze Ratgeber Wildhecken, Naturhecken und Vogelschutzgehölze Wildhecke Das Thema Vogelschutz ist heutzutage ein zentrales Thema des Schweizer Naturschutzes und des Umweltschutzes weltweit. Vögel sind eigentlich

Mehr

Birke - Wuchsform Die Birke kann bis zu 30 m hoch werden und ihr Wipfel ist rundlich.

Birke - Wuchsform Die Birke kann bis zu 30 m hoch werden und ihr Wipfel ist rundlich. Birke Die Birke kann bis zu 30 m hoch werden und ihr Wipfel ist rundlich. Das typische an der Birke sind die schwarzen Risse und Flecken auf ihrer weißen Rinde. Die Birke kann bis zu 20 Meter hoch werden

Mehr

T E X T F E S T S E T Z U N G E N I.

T E X T F E S T S E T Z U N G E N I. Kehl - BODERSWEIER, Bebauungsplan KORKER STRASSE + 1. und 2. Änderung T E X T F E S T S E T Z U N G E N I. Planungsrechtliche Festsetzungen nach 9 BauGB u. BauNVO 1. Art der baulichen Nutzung Gewerbegebiet

Mehr

1. Dorfeingang Rehren

1. Dorfeingang Rehren 1. Dorfeingang Rehren 3 Eichen, Quercus robur als Hochstammbäume, 12/14, (180 bis 200 cm Stammhöhe + Krone) 3 x verpflanzte Bäume als Ballenware (mb) 2. fehlende Bäume Rehrener Straße ergänzen 6 x Apfeldorn,

Mehr

Dieses Merkblatt steht auf der Homepage des Landes zur Verfügung

Dieses Merkblatt steht auf der Homepage des Landes zur Verfügung www.vorarlberg.at/umwelt Dieses Merkblatt steht auf der Homepage des Landes zur Verfügung Impressum Herausgeber und Medieninhaber: Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung Umweltschutz (IVe) Jahnstraße

Mehr

Gemeinde Winnweiler. Vorhabenbezogener Bebauungsplan An den Hopfengärten II. Textliche Festsetzungen

Gemeinde Winnweiler. Vorhabenbezogener Bebauungsplan An den Hopfengärten II. Textliche Festsetzungen Vorhabenbezogener Bebauungsplan An den Hopfengärten II Textliche Festsetzungen Entwurf zur Offenlage und Behördenbeteiligung nach 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB Bearbeitungsstand: 17.09.2015 Deutsche Reihenhaus

Mehr

laubbäume Quelle: Bundesforschungs- u Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)

laubbäume Quelle: Bundesforschungs- u Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) Laubbäume zeichnet aus, dass sie jedes Jahr im Herbst ihre Blätter abwerfen. Zunächst verfärben sich die Blätter. Diese herbstliche Farbenpracht ist das Ergebnis eines längeren Vorganges, bei dem den Blättern

Mehr

4. vereinfachte Änderung

4. vereinfachte Änderung Moosinning Bebauungsplan Nr. 12 zwischen Ismaninger- und Rosenstraße 4. vereinfachte Änderung A Bebauungsplan B 1 Festsetzungen durch Zeichen B 2 Festsetzungen durch Text C 1 Hinweise durch Zeichen C 2

Mehr

Merkblatt zur Artenförderung

Merkblatt zur Artenförderung Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten Nordrhein-Westfalen (LÖBF) Merkblatt zur Artenförderung Gemeiner Schneeball Bedrohung und Förderung des Gemeinen Schneeballs - Viburnum opulus Der Gemeine

Mehr

Station 1 Der Baum. Frucht Blüte Stamm. Wurzeln Blatt Ast

Station 1 Der Baum. Frucht Blüte Stamm. Wurzeln Blatt Ast Station 1 Der Baum Frucht Blüte Stamm Wurzeln Blatt Ast Station 2 Baumsteckbrief Mein Name ist Ahorn. Ich bin ein Bergahorn. Meine gezackten Blätter haben fünf Spitzen. Meine Blüten sind gelb. An einem

Mehr

Giovanni Cera: Farben der mediterranen Flora (34 Aquarelle)

Giovanni Cera: Farben der mediterranen Flora (34 Aquarelle) Giovanni Cera: Farben der mediterranen Flora (34 Aquarelle) 1. Carpobrotus acinaformis. Carpobrotus Diese Pflanze ist ursprünglich im südlichen Afrika beheimatet. Vom Menschen wurde sie jedoch auch nach

Mehr

Bäume im Zechliner Land

Bäume im Zechliner Land Bäume im Zechliner Land Bäume sind Gedichte welche die Erde in den Himmel schreibt Kahlil Gibran XIII Wegbegleiter von E.Ullrich 2014 Inhalt Der Bergahorn, Acer pseudoplatanus Der Feldahorn Acer campestre

Mehr

Gemäß 1 (6) BauNVO wird festgesetzt, dass die nach 4 Abs. 3 BauNVO ausnahmsweise zulässigen Nutzungsarten

Gemäß 1 (6) BauNVO wird festgesetzt, dass die nach 4 Abs. 3 BauNVO ausnahmsweise zulässigen Nutzungsarten TEXTLICHE FESTSETZUNGEN: S. 1 A Planungsrechtliche Festsetzungen 1. Art der baulichen Nutzung (gem. 9 (1) Nr. 1 BauGB) WA Allgemeines Wohngebiet (gem. 4 BauNVO) Gemäß 1 (6) BauNVO wird festgesetzt, dass

Mehr

Färbepflanzen Liste KlosterGut Schlehdorf

Färbepflanzen Liste KlosterGut Schlehdorf Akazien (gewöhnl. Robinie) Robinia pseudoacacia Frühling Bastige Rinde Amarant Apfelbaum Pyrus malus Januar/ Februar Rinde Bärentraube Arctostaphylos uva-ursi Ende Juli Berberitze Berberis vulgaris Sommer

Mehr

Einheimische Gehölze Oberschwabens

Einheimische Gehölze Oberschwabens Laubbäume: Einheimische Gehölze Oberschwabens Acer campestre Feld- Ahorn X X X Trocken-frisch, warm 10-15 schnittverträglich Acer platanoides Spitz-Ahorn X X X Trocken frisch 20-30 windfest, gute Bienenweide,

Mehr

A. TEXTLICHE FESTSETZUNGEN PLANUNGSRECHTLICHER NATUR ( 9 BauGB)

A. TEXTLICHE FESTSETZUNGEN PLANUNGSRECHTLICHER NATUR ( 9 BauGB) A. TEXTLICHE FESTSETZUNGEN PLANUNGSRECHTLICHER NATUR ( 9 BauGB) 1. Art der baulichen Nutzung Für den Geltungsbereich wird gemäß 9 BauGB als Art der baulichen Nutzung Allgemeines Wohngebiet (WA) ( 4 BauNVO)

Mehr

Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes der Stadt Eisenberg. 1 Geltungsbereich

Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes der Stadt Eisenberg. 1 Geltungsbereich Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes der Stadt Eisenberg Auf Grund der 2 und 19 Abs. 1 der Thüringer Kommunalordnung vom 16. August 1993 (GVBl.S.501), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. Juli 2000

Mehr

Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung

Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung Stadt Osnabrück Fachbereich Umwelt und Klimaschutz Untere Naturschutzbehörde Merkblatt zur naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung hat das Ziel, Natur und Landschaft

Mehr

Ortsrecht Bad Oldesloe 601.1

Ortsrecht Bad Oldesloe 601.1 Satzung der Stadt Bad Oldesloe zum Schutz des Baumbestandes Aufgrund des 29 Abs. 1 des Gesetzes über Naturschutz und Landespflege (Bundesnaturschutzgesetz BNatSchG vom 29.07.2009, BGBI I 2009, S. 2542)

Mehr

Objektblatt Waldrand R 2

Objektblatt Waldrand R 2 Objektblatt Waldrand R 2 Objektnummer: R 2 Objekttyp: Waldrand Flurname: Holdenweid Bewertung: sehr wertvoll Koordinaten: 625'723 / 253'978 Fläche: 30 Länge x Breite (m): 1497 x 20 Exposition: SW Höhe

Mehr

S A T Z U N G. 1 Allgemeines

S A T Z U N G. 1 Allgemeines S A T Z U N G Satzung der Ortsgemeinde Nackenheim über die bauliche Nutzung und Maßnahmen zur Erhaltung der Landschaft innerhalb des Dauerkleingartengeländes im Eichelsbachtal vom 15.04.2008 in der Fassung

Mehr

BEBAUUNGSPLAN KATZENSTEIN VII GRÜNORDNERISCHER BEITRAG

BEBAUUNGSPLAN KATZENSTEIN VII GRÜNORDNERISCHER BEITRAG STADT WERNAU BEBAUUNGSPLAN KATZENSTEIN VII GRÜNORDNERISCHER BEITRAG Entwurf PROF. Schmid Freie Landschaftsarchitekten BDLA, ASLA, IFLA Heidenheimer Straße 8 71229 Leonberg Tel. +49 (0) 7152 939 63-0 Fax

Mehr

Merkblatt. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Heimische Straucharten. für Anpflanzungen im Agrarraum sicher erkennen

Merkblatt. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Heimische Straucharten. für Anpflanzungen im Agrarraum sicher erkennen Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft Merkblatt Heimische Straucharten für Anpflanzungen im Agrarraum sicher erkennen Für Anpflanzungen in der freien Landschaft sind ausschließlich standortgerechte,

Mehr

Anlage zu Grundsätze für die Ausgestaltung von Ausgleichsmaßnahmen

Anlage zu Grundsätze für die Ausgestaltung von Ausgleichsmaßnahmen III. Anlage zu 2 Abs. 3 der Satzung der Stadt Landau in der Pfalz zur Erhebung von Kostenerstattungsbeträgen nach 135 c BauGB i. V. m. 8a Abs. 1 BNatSchG: Grundsätze für die Ausgestaltung von Ausgleichsmaßnahmen

Mehr

Vortrag Autochthone Gehölze" am 10.Nov in Freising. Kreisverband für Gartenbau und Landespflege München e.v. Ludwig Wörlein

Vortrag Autochthone Gehölze am 10.Nov in Freising. Kreisverband für Gartenbau und Landespflege München e.v. Ludwig Wörlein Vortrag Autochthone Gehölze" am 10.Nov.2012 - in Freising Kreisverband für Gartenbau und Landespflege München e.v. Ludwig Wörlein Kofi Annan UNO Generalsekretär: Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist

Mehr

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften Nr. 141 B Tankstelle Verteiler West. Es liegen folgende Bestimmungen zugrunde:

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften Nr. 141 B Tankstelle Verteiler West. Es liegen folgende Bestimmungen zugrunde: Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften Nr. 141 B Tankstelle Verteiler West Es liegen folgende Bestimmungen zugrunde: Baugesetzbuch (BauGB) i.d.f.v. 23.09.2004, zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.07.2011

Mehr

1 Einleitung Das Holz der Eberesche Eigenschaften und Aussehen des Holzes Verwendung des Holzes...

1 Einleitung Das Holz der Eberesche Eigenschaften und Aussehen des Holzes Verwendung des Holzes... Inhalt: 1 Einleitung... 4 1.1 Die Blätter der Eberesche... 4 1.1.1 Ein Blatt der Eberesche (Zeichnung)... 5 1.1.2 Ein gepresstes Blatt der Eberesche (Mai) mit Beschriftung... 6 1.1.3 Ein gepresstes Blatt

Mehr

Ozonsymptome an Laubbäumen an ausgewählten Standorten in der Ostschweiz 2008 / 2009 / 2011

Ozonsymptome an Laubbäumen an ausgewählten Standorten in der Ostschweiz 2008 / 2009 / 2011 OSTLUFT die Luftqualitätsüberwachung der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein Ozonsymptome an Laubbäumen an ausgewählten Standorten in der Ostschweiz 2008 / 2009 / 2011 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gebietsheimische Gehölze aus Brandenburgischen Baumschulen

Gebietsheimische Gehölze aus Brandenburgischen Baumschulen Gebietsheimische Gehölze aus Brandenburgischen Baumschulen Der Verein stellt sich vor Unser Verein möchte mit seiner Arbeit die Anzucht und die Vermarktung gebietsheimischer Gehölze im Land Brandenburg

Mehr

Ozonsymptome an Laubbäumen 2008 / 2009 / 2011

Ozonsymptome an Laubbäumen 2008 / 2009 / 2011 Ozonsymptome an Laubbäumen 2008 / 2009 / 2011 1. Aufgabenstellung Im Rahmen dieses Projektes von Ostluft soll untersucht werden, ob an ausgewählten Orten im Ostluft-Gebiet Ozonschäden an Laubbäumen auftreten

Mehr

Donaublick BEBAUUNGSPLAN

Donaublick BEBAUUNGSPLAN BEBAUUNGSPLAN Donaublick Ein außergewöhnlich interessantes Bebauungsgebiet in Bad Abbach. Wie der Name schon sagt, hat man hier den Blick auf das Donautal. Es gibt so gut wie keine Bauplätze in Bad Abbach,

Mehr

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte Einheimische Gehölze und ihre Eignung für verschiedene Standorte Eine Übersicht für Bepflanzungsmaßnahmen Untere Naturschutzbehörde Landratsamt Ludwigsburg 1/7 Einheimische Gehölze und ihre Eignung für

Mehr

Bestimmungsschlüssel für die Epilobiumarten in Schleswig-Holstein (RAABE in Kieler Notizen 1975/4)

Bestimmungsschlüssel für die Epilobiumarten in Schleswig-Holstein (RAABE in Kieler Notizen 1975/4) Bestimmungsschlüssel für die Epilobiumarten in Schleswig-Holstein (RAABE in Kieler Notizen 1975/4) 1 Seitenadern des Blattes setzen an der Mittelrippe mit einem Winkel von 80-90 Grad an (Abb. 1) Epilobium

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten Pflanzen für unsere Gärten Pflanzenliste Beeren und Reben Sorte August Reben Europäerreben blau Blauburgunder (Pinot noir) blau weiss, süss benötigt Pflanzenschutz Europäerreben rot Roter Gutedel (Chass.

Mehr

Bäume und Sträucher. im NaturErlebnisPark Wartaweil. Eine Anregung zum Entdecken

Bäume und Sträucher. im NaturErlebnisPark Wartaweil. Eine Anregung zum Entdecken Bäume und Sträucher im NaturErlebnisPark Wartaweil Eine Anregung zum Entdecken Erarbeitet von den Klassen B 1, B 2 und B 3 der Cäcilien-Schule der Stiftung Kinderhilfe Fürstenfeldbruck (Privates Förderzentrum

Mehr

Gesetzliche Grundlagen und Planungsrechtliche Festsetzungen

Gesetzliche Grundlagen und Planungsrechtliche Festsetzungen Für die Mitgliedsgemeinde Schönberg Aufstellung des Bebauungsplanes Bondl- Feld Gesetzliche Grundlagen und Planungsrechtliche Festsetzungen P R Ä A M B E L: Die Gemeinde Schönberg erlässt gemäß 2 Abs.

Mehr

Anlage 4: Baumkataster

Anlage 4: Baumkataster Anlage : Baumkataster 502 Robinie Robinia pseudoacacia ca. 150 8 Astbruch, Fremdbewuchs, Schäden an Kappstellen, Astungswunden, Schiefstand, stammnahe Bauwerke,, 50 Götterbaum Ailanthus altissima ca. 150

Mehr

Quartierplanung Winzerweg Allschwil

Quartierplanung Winzerweg Allschwil Quartierplanung Winzerweg Allschwil Ökologischer Ausgleich bei der Realisierung des Bau-Projekts Thomi-Hopf-Stiftung Richtungsweisendes Konzept 27. Mai 2016 Daniel Küry Patrick Philipp Life Science AG

Mehr

Übersichtskarte (Maßstab 1 : )

Übersichtskarte (Maßstab 1 : ) Stadt Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Ober-Rosbach, Bebauungsplan OR 17 "Die Sang - 1. Bauabschnitt" 1 Übersichtskarte (Maßstab 1 : 25.000) Stadt Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Ober-Rosbach Bebauungsplan

Mehr

NRW. Merkblatt zur Artenförderung. Pfaffenhütchen. Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten Nordrhein-Westfalen (LÖBF)

NRW. Merkblatt zur Artenförderung. Pfaffenhütchen. Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten Nordrhein-Westfalen (LÖBF) Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten Nordrhein-Westfalen (LÖBF) NRW. Merkblatt zur Artenförderung Pfaffenhütchen Bedrohung und Förderung des Pfaffenhütchens - Euonymus europaeus Obwohl

Mehr

TUKAN-Zooschilder. TUKAN-Zooschilder Andrea Pflug Wilhelmstr. 28 D Villingen-Schwenningen

TUKAN-Zooschilder. TUKAN-Zooschilder Andrea Pflug Wilhelmstr. 28 D Villingen-Schwenningen Katalog 2011 TUKAN-Zooschilder Seit fast 40 Jahren die bewährten Schilder für Zoo, Tierpark, Vogelpark Wildgehege, Falknerei, Naturlehrpfad und Ausstellung. Sie informieren und leiten bereits Besucher

Mehr

Infoheft zum Baumlehrpfad der Werkrealschule Holzgerlingen. Ein Schulprojekt der Klasse 6a / 2011/2012

Infoheft zum Baumlehrpfad der Werkrealschule Holzgerlingen. Ein Schulprojekt der Klasse 6a / 2011/2012 Infoheft zum Baumlehrpfad der Werkrealschule Holzgerlingen Ein Schulprojekt der Klasse 6a / 2011/2012 1 Rotbuche Fagus sylvatica 2 Sandbirke Betula pendula Großer Baum, im Alter bis zu 40m hoch, Kronenbreite

Mehr

GEMEINDE PUCHHEIM BEBAUUNGSPLAN NR. 52 FÜR DIE ORTSABRUNDUNG PUCHHEIM-ORT, SÜDÖSTLICH DER SAIBLINGSTRAßE,

GEMEINDE PUCHHEIM BEBAUUNGSPLAN NR. 52 FÜR DIE ORTSABRUNDUNG PUCHHEIM-ORT, SÜDÖSTLICH DER SAIBLINGSTRAßE, GEMEINDE PUCHHEIM BEBAUUNGSPLAN NR. 52 FÜR DIE ORTSABRUNDUNG PUCHHEIM-ORT, SÜDÖSTLICH DER SAIBLINGSTRAßE, Fassung vom 17.10.2006 03.05.2007 09.10.2007 (red.) bauhaus münchen GmbH&Co KG, Sendlinger Straße

Mehr

Bebauungsplan "Unter dem Kirschberg" in der Gemeinde Gensingen Kreis Mainz-Bingen

Bebauungsplan Unter dem Kirschberg in der Gemeinde Gensingen Kreis Mainz-Bingen Bebauungsplan "Unter dem Kirschberg" Kreis Mainz-Bingen (inkl. gestalterische Festsetzungen gemäß 88 LBauO) Stand: März 2012 Ausfertigungsvermerk: Es wird hiermit bescheinigt, dass die vorliegende Fassung

Mehr

Satzung über örtliche Bauvorschriften Heuweg II

Satzung über örtliche Bauvorschriften Heuweg II Aufgrund von 9 des Baugesetzbuches (BauGB) i.v.m. 74 Landesbauordnung (LBO) und 4 Gemeindeordnung (GemO) hat der Gemeinderat der Gemeinde Jungingen am 19.12.2002 folgende Satzung über örtliche Bauvorschriften

Mehr

Euonymus europaea Spindelbaumgewächse. Präsentation Markus Würsten

Euonymus europaea Spindelbaumgewächse. Präsentation Markus Würsten Euonymus europaea Spindelbaumgewächse Präsentation Markus Würsten 2014-1 Bestimmungsmerkmale Das Pfaffenhütchen wächst als Strauch. Es kann bis zu 6 m hoch werden. Präsentation Markus Würsten 2014-2 Bestimmungsmerkmale

Mehr

Gebietseigene Gehölze in Sachsen

Gebietseigene Gehölze in Sachsen Gebietseigene Gehölze in Sachsen Stand des DVL-Projektes Pillnitz, 8. Januar 2013 Gliederung Grundlagen, Motivation Aktueller Stand - Gebietskulisse und Positivarten in Sachsen - Erntebestände in Sachsen

Mehr

PREISLISTE DER FORSTPFLANZEN für Herbst 2013 / Frühjahr 2014

PREISLISTE DER FORSTPFLANZEN für Herbst 2013 / Frühjahr 2014 Rudolf Schleich Forstbaumschulen Älteste Forstbaumschule Niederbayerns Seit 1882 Baumschule Schleich GmbH Garten- und Landschaftsbau Seit 1989 Telefon: 0 85 32 / 13 31 oder 10 44 Fax: 0 85 32 / 72 74 e-mail:

Mehr

Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co.

Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co. Ökologischer Schulgarten Ein Heim für Igel, Spatz & Co. und der verschiedenen Lebensräume im Schulgarten Wildhecke, Blumenwiese, Wildstauden, Magerrasen, Lesesteinhaufen, Totholz - Kurzfassung - Ein Heim

Mehr

Esche. Wer bin ich? Gewöhnliche/Gemeine Esche. Wissenschaftlicher Name: Fraxinus excelsior. Eschenblätter. Eschenblüte.

Esche. Wer bin ich? Gewöhnliche/Gemeine Esche. Wissenschaftlicher Name: Fraxinus excelsior. Eschenblätter. Eschenblüte. Esche Eschenstamm Eschenblätter Eschenblüte Früchte und Knospen Gewöhnliche/Gemeine Esche Wissenschaftlicher Name: Fraxinus excelsior Vorkommen: Harte Au Blätter: Ein komplettes Eschenblatt besteht aus

Mehr

Pflanzprogramm Parkbäume 2016/17

Pflanzprogramm Parkbäume 2016/17 Parkbäume 206/7 Stand September 206 Althen-Kleinpösna Am Pösgraben (Spielplatz) Gefülltblühende Vogel-Kirsche 'Plena' Althen-Kleinpösna Am Pösgraben (Spielplatz) 2 Hainbuche Carpinus betulus Althen-Kleinpösna

Mehr

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte. Eine Übersicht für. Bepflanzungsmaßnahmen

Einheimische Gehölze und ihre Eignung. für verschiedene Standorte. Eine Übersicht für. Bepflanzungsmaßnahmen Anlage 1 Einheimische Gehölze und ihre Eignung für verschiedene Standorte Eine Übersicht für Bepflanzungsmaßnahmen Untere Naturschutzbehörde Landratsamt Ludwigsburg 2 Einheimische Gehölze und ihre Eignung

Mehr