Kundenmagazin des Instituts für Strategische Investmentberatung (isi) Investmentresearch GmbH & Co. KG. Deutschland im Konsumrausch?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundenmagazin des Instituts für Strategische Investmentberatung (isi) Investmentresearch GmbH & Co. KG. Deutschland im Konsumrausch?"

Transkript

1 nvestor Kundenmagazin des Instituts für Strategische Investmentberatung (isi) Investmentresearch GmbH & Co. KG Was wir vom Eichhörnchen in Bezug auf Kapitalanlagen lernen können! Sonderpublikation Private Vorsorge Ausgabe Juli 2013 Vor 28 Jahren begann ich meine berufliche Laufbahn in der Finanzbranche. Mit wenigen, kurzen Unterbrechungen stand während dieses Zeitraumes immer ein wichtiges Thema im Mittelpunkt aller Kundenberatungsgespräche. Die Menschen wünschten sich, nach einem langen, mühsamen Arbeitsleben die Zeit danach unbeschwert und sorgenfrei genießen zu können. Jedem war bewusst, dass die staatliche Rente in den seltensten Fällen dafür ausreichen wird. Deswegen legte man vorausschauend einen Teil seines Einkommens für den Ruhestand zurück. Seit dem Jahr 2008 hat sich scheinbar alles verändert. Schlagwörter wie Finanzkrise, Bankenkrise, Staatsschuldenkrise, Eurokrise und Inflation beherrschen die Medien und beeinflussen das Handeln vieler Sparer. So ist beispielsweise die Sparquote der Deutschen im vierten Quartal 2012 auf ein Zehn-Jahrestief gefallen. Nur noch 10,1 % des verfügbaren Einkommens werden für die Zukunftssicherung angespart. Doch es kommt noch schlimmer. Bereits angesparte Altersvorsorgeverträge werden immer häufiger vorzeitig geplündert. Im Jahre 2011 wurden beispielsweise Lebensversicherungen im Wert von 13,95 Mrd. vorzeitig gekündigt. Das entspricht einem Anstieg von 7,4 % zum Vorjahr. Über die Hälfte aller abgeschlossenen privaten Renten- und Lebensversicherungen werden vor dem Ablauftermin - meistens mit Verlust - gekündigt. Ähnliches zeigt sich auch bei anderen Sparanlagen, die für den Vermögensaufbau und zur Zukunftssicherung geplant waren. Mit besten Wünschen für Ihren Anlageerfolg! Deutschland im Konsumrausch? Im Gegensatz zum Sparverhalten steigt die Konsumfreude der Deutschen seit Jahren deutlich an. Einrichtungsgegenstände, Hobbies, Urlaub, Telekommunikation und Lifestyle sind in. Die Befriedigung kurzfristiger Wünsche ist heute offensichtlich wichtiger, als der Wunsch nach einer sorgenfreien, unbeschwerten Zeit im Ruhestand. Die neuesten, offiziellen Zahlen der Deutschen Rentenversicherung sind erschreckend! Demnach lag die Höhe der tatsächlich gezahlten Altersrenten für Männer Ende 2011 bei Ø 868 im Monat. Frauen mussten sich mit rund 487 monatlich begnügen. Wie würde sich Ihr Leben verändern, wenn Sie von rund 850 monatlich leben müssten? Das Rentenproblem wir zusätzlich verstärkt, da sich der Zeitraum, in dem wir Rente beziehen, ständig verlängert. Heute erhalten Rentner durchschnittlich für 19,5 Jahre Rente. Das entspricht einem Anstieg um rund 60 % seit dem Jahr Wir bekommen also immer weniger Rente und leben glücklicherweise immer länger. Die Devise muss also lauten: Heute leben und auch an Morgen denken! Ein Vorbild, über das wir nachdenken sollten! Das Eichhörnchen scheint für ein ähnliches Problem eine sehr intelligente Lösung gefunden zu haben. Während der Erntezeit vergräbt das kluge Tier intuitiv einen Teil seiner Erträge. Schön verteilt, an verschiedenen Orten (Risikostreuung). Wird die Nahrung im Winter knapp (Rente), kann es von seinen Vorräten sehr gut leben. Altersarmut und private Vorsorge Endstation Altersarmut Das Drei- Schichten- Modell In 7 Schritten zu einem gesicherten Lebensstandard Der Investmentsparplan Die Formel zum erfolgreichen Vermögensaufbau Strategische Sicherung von Kursgewinnen Jetzt Fan werden! Sichern Sie sich exklusive Infos, Tipps und Angebote! isi.investment Thomas Vollkommer Geschäftsführer Institut für strategische Investmentberatung

2 Seite 2 Endstation Altersarmut Seit Jahren diskutieren unsere Politiker über neue Rettungsschirme und Hilfspakete für überschuldete Staaten und deren marode Banken. Alte Schulden und die darauf fälligen Zinsen werden durch immer neue Schulden finanziert. Jeder Privathaushalt hätte in einer ähnlichen Situation schon lange Insolvenz anmelden müssen. Durch niedrige Zinsen und erhöhte Inflationsraten versuchen sich die Staaten aus dieser Misere zu befreien und die Schulden weg zu inflationieren. Die finanzielle Repression ist im vollen Gange und wird nach Ansicht von vielen Experten noch lange anhalten müssen, damit der gewünschte Effekt erreicht wird. Für viele brave Sparer hat das einen unschönen Nebeneffekt: Ohne es bewusst wahrzunehmen, erleiden sie einen Nettokapitalverlust. Ihr Vermögen wächst nicht mehr, sondern wird inflationsbereinigt sogar weniger. Speziell langfristig laufende Sparverträge für die Altersvorsorge leiden massiv unter der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken. Namhafte Versicherungsgesellschaften warnen inzwischen davor, dass sie den Garantiezins (zurzeit 1,75 %) auf Dauer nicht durchhalten werden. Eines der größten realen Probleme von heute wird dadurch zusätzlich verstärkt und wird viele Bundesbürger direkt in die Altersarmut treiben. Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie müssten ab sofort mit rund 900 monatlich auskommen. Wie würde sich Ihr Leben verändern? Diesem Szenario sind bereits heute viele Bundesbürger näher als sie glauben! Nach den offiziellen Zahlen der Deutschen Rentenversicherung lag die Höhe der tatsächlich gezahlten Altersrenten für Männer Ende 2011 bei Ø 868 im Monat. Frauen mussten sich mit monatlich rund 487 begnügen I Rentendebatte "Auch Normalverdienern droht Altersarmut" Millionen Deutschen droht Armut im Alter, doch ist das nicht die ganze Wahrheit: Viele haben längst private Pensionen abgeschlossen. Doch sind Geringverdiener oft Vorsorgemuffel. Von Dorothea Siems und Hannelore Crolly Jeder Zweite ist betroffen Was würden Sie tun, wenn Sie mit 50% iger Wahrscheinlichkeit wüssten, dass es in den nächsten Jahren eine Verknappung an Grundnahrungsmitteln geben wird? Sicher würden Sie so gut es geht Vorsorge treffen und für sich und Ihre Familie schon heute eine sichere Basis schaffen, z. B. mit dem Anbau eines Obst- und Gemüsegartens. Wie sieht es bei der privaten Vorsorge aus? Die Deutsche Rentenversicherung bestätigte kürzlich auf Anfrage, dass im Jahr 2012 jede zweite gezahlte Rente unter 700 lag und damit unter dem Hartz IV-Niveau. Natürlich hofft unsereins, dass die eigene Rente viel besser ausschauen wird, als die der Anderen und man selbst von der Altersarmut nicht betroffen sein wird. Die Realität sieht jedoch anders aus. Seit Jahrzenten ist zu beobachten, dass immer weniger Beitragszahler für immer mehr Rentenempfänger aufkommen müssen. Die demographische Entwicklung in Deutschland wird das Problem der Altersarmut zukünftig noch verstärken. So werden beispielsweise die geburtenstarken Jahrgänge 1955 bis 1970 (Babyboomer- Jahre) demnächst aus dem Berufsleben ausscheiden und aus der Gruppe der Beitragszahler in die Gruppe der Rentenempfänger wechseln. Das Rentenniveau wird zwangsläufig sinken müssen. Rentenexperten sind sich weitgehend darin einig, dass ungefähr 50 % der zukünftigen Rentner ab dem Jahr 2025 in Altersarmut leben werden. Sie erhalten demnach nur eine Rente in Höhe der Grundsicherung (Sozialhilfe) oder sogar noch weniger. Nun könnte man -wie so häufig- darauf hoffen, dass der Staat dieses Problem schon irgendwie lösen wird. Vertraut man darauf, sollte man folgende Aspekte in die eigenen Überlegungen mit einbeziehen: (Fortsetzung auf Seite 3)

3 Seite 3 Die demographische Entwicklung und deren Folgen für die Rentenversicherung wird der Staat kurz- und mittelfristig nicht beeinflussen können. Der Staat ist derzeit mit ca. 82 % des Bruttoinlandsproduktes (BIP) verschuldet. Die durch die Maastricht- Kriterien festgelegte Verschuldungsobergrenze von 60 % des BIP ist durch die Rettungsorgien der vergangenen Jahre bereits überschritten. Die Staatsverschuldung muss folglich abgebaut werden. Woher sollte daher das Geld für große Rentenerhöhungen kommen? Soll der Staat das Problem der Altersarmut lösen, muss es zwangsläufig zu Beitrags- und Steuererhöhungen kommen. Wir sind das Staatsvolk! Wer nach staatlicher Hilfe ruft, sollte sich darüber im Klaren sein, dass wir selbst und zukünftige Generationen anschließend die Rechnung bezahlen müssen. Jedem einigermaßen normal denkenden Menschen dürfte klar sein, dass der Staat das Problem alleine nicht lösen kann. Alles andere wäre Wunschdenken und ist unrealistisch. Fakt ist, dass die gesetzliche Rente alleine den Lebensstandard zukünftiger Rentner nicht sichern kann. Sogar aus den Reihen der Politik kommen inzwischen mahnende Worte. So warnt die für die Sozialversicherung verantwortliche Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen davor, dass künftig mehr Arbeitnehmer von der Altersarmut betroffen sein könnten als bisher bekannt. Auch Arbeitnehmer, die ihr ganzes Leben lang fleißig arbeiteten, seien später von Altersarmut bedroht wenn sie keine private Vorsorge betrieben. Vielleicht kann uns das Eichhörnchen als Vorbild für die Altersvorsorge dienen? Es hat für ein ähnliches Problem eine ganz einfache aber intelligente Lösung gefunden. Während der Erntezeit vergräbt es einen Teil seiner Ernte. Schön verteilt, an verschiedenen Orten (Risikostreuung). Findet es im Winter nicht genügend Nahrung (Rente), kann es von seinen angelegten Vorräten gut leben. Kein Eichhörnchen käme übrigens auf die Idee die gesamte Ernte sofort aufzufressen oder gar aus einer spontanen Laune heraus an die Vorräte zu gehen. Das Drei-Schichten-Modell zur Sicherung des Lebensstandards Zur Basisversorgung zählen die gesetzliche Rente und die Basisrente (z. B. Rürup- Rente). Eine eventuelle betriebliche Altersversorgung und die Riester-Rente können als Bausteine für die Zusatzversorgung eingeplant werden. Bei der Basisrente und der Rürup-Rente handelt es sich um staatlich geförderte Produkte. Die Höhe der Förderung ist vor allem von der Höhe des Einkommens, dem Familienstand und der Anzahl der Kinder abhängig. Für die meisten Menschen sind diese Produkte eine sinnvolle Sache. Es gibt aber auch diverse Fallstricke zu beachten, da die staatliche Förderung an mehrere Bedingungen geknüpft ist. Das eine oder andere Vertragsdetail macht die Rürup- und die Riester-Rente bei näherer Betrachtung für einige unattraktiv. (Nachgelagerte Versteuerung, keine Kapitalauszahlung möglich). Bei der Beurteilung staatlich geförderter Produkte sollte man grundsätzlich nicht nur auf die Höhe der Förderung schauen Private Vorsorge Zusatzversorgung Basisversorgung Wie eine optimale Vorsorge für Sie aussehen kann, ist von vielen Faktoren abhängig und sollte mit Ihrem Investmentberater sorgfältig geplant werden. Grundsätzlich bietet sich als Orientierungshilfe das Drei-Schichten-Modell zur Altersvorsorge an. Achten Sie auch auf die anfallenden Kosten und auf die Rendite, die von der jeweiligen Gesellschaft mit den eingezahlten Beiträgen erzielt wird. Die private Altersvorsorge Vorsorge bildet die oberste Schicht des 3- Schichten-Modells. Dazu zählen die Produkte des freien Kapitalmarktes wie z. B die private Rentenversicherung, Lebens-

4 Seite 4 versicherung, Sparverträge und Investmentprodukte. Steuerliche Förderungen sucht man in der dritten Schicht vergeblich. Dafür bieten diese Produkte ein Höchstmaß an Flexibilität, der Anleger kann frei über sein Kapital bestimmen. Es gibt keine festen Laufzeiten. Die Beiträge können jederzeit - in beide Richtungen - an die persönliche Situation angepasst werden. Das Kapital kann als Rente oder in einer Summe ausgezahlt werden. Grundsätzlich hat jede Spar- und Anlageform, egal welcher Schicht sie zuzurechnen ist, ihre Berechtigung und ihre spezifischen Besonderheiten. Entscheidend ist, dass die gewählte Anlageform optimal zu Ihren Zielen und finanziellen bzw. persönlichen Verhältnissen passt. In sieben einfachen Schritten zu einem gesicherten Lebensstandard 1. Schritt Ermitteln Sie zunächst Ihre Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung. 2. Schritt Wie hoch ist die Rente aus bereits bestehenden privaten Vorsorgeverträgen? 3. Schritt Über welchen Betrag wollen Sie später insgesamt verfügen können? 4. Schritt Wie hoch ist Ihre Rentenlücke, die sich aus den Schritten 1-3 ergibt? 5. Schritt Für welchen Zeitraum soll Ihre private Vorsorge ausreichen? 6. Schritt Ermitteln Sie das Kapital, das Sie benötigen, um für den geplanten Zeitraum die Rente entnehmen zu können. 7. Schritt Berechnen Sie den dafür erforderlichen Sparbetrag, bzw. die Einmalanlage oder eine Kombination daraus. Erläuterungen zu: Schritt 1: Schritt 3: Schritt 5: Schritt 6 und 7: Für eine Berechnung Ihrer Rentenansprüche stellen wir Ihnen auf der isi-website einen Rentenrechner zur Verfügung. Sie können die Werte auch aus Ihrer aktuellen Renteninformation entnehmen, welche Sie regelmäßig von der "Deutschen Rentenversicherung" erhalten. Alles wird teurer, berücksichtigen Sie deswegen die Inflationsrate. Diese lag in den vergangenen 20 Jahren bei ca. 2 % jährlich. Laut Statistik liegt die durchschnittliche Rentenbezugszeit bei ca. 20 Jahren, Tendenz steigend. Mit dem Investmentrechner auf der isi-website gelingt Ihnen das ganz leicht! Sie finden den Investmentrechner und den Rentenrechner auf der isi Website: unter dem Menüpunkt Weitere Infos oder Sie scannen den jeweiligen QR-Code. Rentenrechner Investmentrechner Der Investmentsparplan: Auch mit kleinen Beträgen lassen sich große Dinge stemmen! Das Investment- und Wertpapiersparen gehört zu den langfristig lukrativsten Sparformen für den Vermögensaufbau. In den letzten 20 Jahren lag die jährliche Rendite von internationalen Aktien bei Ø 7,52 % gemessen am MSCI World. Bezogen auf das vergangene schlechte Börsenjahrzehnt konnte man immer noch 3,86 % jährlich erzielen (Stand August 2012). Weitere Vorteile von Investmentanlagen sind die enorme Flexibilität hinsichtlich der Laufzeit und des Investitionsbeitrages. Einmalanlagen sind genauso möglich wie Sparpläne ab ca. 50 mo-

5 Seite 5 natlich. Das angesparte Kapital können Sie später in einer Summe, in Teilbeträgen oder auch in monatlichen Raten entnehmen. Den immensen Vorteilen stehen auch einige Besonderheiten und Risiken gegenüber, die das Investmentsparen zu einer der anspruchsvollsten Sparformen überhaupt macht. Als Investor müssen Sie z. B. zwischenzeitliche Kursrückgänge sowohl finanziell als auch emotional verkraften können. Vergangene Schwächephasen haben sich im Nachhinein immer als gute Gelegenheiten für Zusatzinvestitionen herausgestellt. Handeln Sie antizyklisch! Mit zwischenzeitlichen Kursrückgängen in Verbindung mit einem Investmentsparplan lässt sich die Rendite Ihres Depots sogar "automatisch" erhöhen. Wie Sie von Kursschwankungen profitieren können Sparpläne profitieren automatisch von Phasen mit rückläufigen Kursen, da Sie bei gleicher Sparrate immer mehr Fondsanteile kaufen (Cost-Average- Effekt). Diese günstig gekauften Fondsanteile gewinnen dann beim anschließenden Kursanstieg überproportional stark. Langfristig senken Sie mit regelmäßigen Sparraten Ihren durchschnittlichen Einstandspreis und steigern die Rendite Ihres Investmentdepots. In den folgenden Beispielen werden jeweils für 10 x Fondsanteile gekauft. Fonds "grün" steigt kontinuierlich von 20 auf 98. Fonds "rot" fällt zunächst von 59 auf 21 und steigt anschließend ebenfalls auf 98. Obwohl Fonds "grün" regelmäßig gestiegen ist, stehen am Ende "nur" zur Verfügung. Bei Fonds "rot" sind es über ! Obwohl der Fonds insgesamt einen geringeren Zuwachs hatte Erwerbszeitpunkt (jeweils ) Gekaufte Anteile bei steigenden Preisen Gekaufte Anteile bei schwankenden Preisen , ,32 47, , , ,49 16, ,35 14, ,49 12, ,2 13, ,11 11, ,2 10,2 Anteile gesamt: 183,01 208,43 Wert der Anteile: , ,14 Im Alltag können Sie vom Cost-Average- Effekt profitieren, indem Sie an der Zapfsäule immer für den gleichen Betrag tanken, z. B. 50. Ist der Benzinpreis gerade hoch, tanken Sie automatisch weniger. Ist der Kraftstoff "günstig", kaufen Sie für den gleichen Betrag mehr Benzin ein. So senken Sie langfristig Ihre Benzinkosten! Die Formel zum erfolgreichen Vermögensaufbau Im Wesentlichen hängt die Höhe des erzielbaren Vermögens von drei Faktoren ab: Wie viel Geld kann ich investieren? Wie hoch ist die (realistisch) erzielbare Rendite? Wie viel Zeit habe ich zur Verfügung? Je mehr Ihnen von den einzelnen Zutaten zur Verfügung steht, umso höher wird Ihr Vermögen. Fehlt auch nur eine einzige Zutat, ist das Ergebnis dementsprechend. Vereinfacht dargestellt, lässt es sich mit folgender Formel ausdrücken: Vermögen = Geld x Rendite x Zeit²

6 Seite 6 Das folgende Beispiel verdeutlicht Ihnen die Zusammenhänge und die Bedeutung des Faktors Zeit auf die Höhe des erzielbaren Vermögens. Angenommen, Sie wollen für einen Zeitraum von 20 Jahren (statistische Rentenbezugszeit) eine Rentenlücke in Höhe von rund schließen, um Ihren Lebensstandard zu erhalten. Sie benötigen dafür ein Kapital in Höhe von knapp , welches Sie in bequemen Raten ansparen wollen. Mit einer Investition in Höhe von 150 monatlich erreichen Sie das erforderliche Kapital in Höhe von nach 30 Jahren (Bild 2). Beginnen Sie erst relativ spät mit dem Ansparen und haben z. B. nur noch 15 Jahre Zeit bis zur Rente, müssen Sie bereits ca. 600 monatlich aufwenden, um Ihr Sparziel doch noch zu erreichen (Tabelle 1). In diesem Fall wird sich die Frage stellen, ob man überhaupt in der Lage ist und auch die Bereitschaft mitbringt, diesen Betrag zurückzulegen. Oft macht sich in ähnlichen Fällen Resignation breit und man unternimmt gar nichts. Der weitere Weg ist dann vorprogrammiert. Noch deutlicher wird die Be- deutung des Faktors Zeit, wenn Sie bereits fünf Jahre früher mit dem Sparen beginnen und anstatt 30 Jahre insgesamt 35 Jahre Zeit haben. In diesen fünf Jahren investieren Sie lediglich mehr. Durch den Zinseszinseffekt stehen Ihnen allerdings ca mehr Kapital zur Verfügung. Anstatt einer Monatsrente in Höhe von könnten Sie im Gegenzug über im Monat als Zusatzrente für Ihre private Vorsorge entnehmen. (Bild 1) Der entscheidende Erfolgsfaktor beim Vermögensaufbau ist der Faktor Zeit. Je früher Sie starten, desto einfacher und sicherer erreichen Sie Ihr Ziel. In der Ansparphase kalkulieren wir mit einer Rendite in Höhe von 7,5 %. In der Auszahlphase rechnen wir mit 4 % Rendite auf das angesparte Kapital. Sparplan 150 Euro mtl.; Investitionszeit: 35 Jahre Auszahlplan Euro mtl.; Auszahldauer: 20 Jahre Ansparphase Auszahlphase Bild 1 Sparplan 150 Euro mtl.; Investitionszeit: 30 Jahre Auszahlplan Euro mtl.; Auszahldauer: 20 Jahre Ansparphase Auszahlphase Bild 2 Starten Sie noch heute!...und fordern Sie mit der beiliegenden Antwortkarte Ihr kostenloses und unverbindliches Berechnungsbeispiel an! Beispielberechnung für einen Investmentsparplan: Bei einer angenommenen Wertentwicklung von 7,5 % p. a. und einer regelmäßigen monatlichen Sparrate würde sich Ihr Investmentkonto nach entsprechender Laufzeit wie folgt entwickeln (eventuell anfallende Gebühren bleiben unberücksichtigt): Endkapital in Euro 15 Jahre 20 Jahre 25 Jahre 30 Jahre 35 Jahre 40 Jahre , , , , , ,- Sparrate , , , , , ,- Sparrate , , , , , ,- Sparrate , , , , , ,- Sparrate Tabelle 1 Institut für strategische Investmentberatung isi Investmentresearch GmbH & Co. KG

7 Seite 7 Strategische Sicherung von Kursgewinnen Jeder Investitionszeitraum geht irgendwann zu Ende und Sie wollen die Früchte Ihrer Sparbemühungen ernten. Das kann eine Teilentnahme Ihres Kapitals sein, um sich damit z. B. Ihre Traumreise oder andere Wünsche zu erfüllen. Oder Sie wollen Ihre gesetzliche Rente aufbessern und sich dafür Monat für Monat eine private Rente aus Ihrem Investmentdepot auszahlen lassen. Was aber tun, wenn ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt die Börsen in einem Tief stecken? Unser Tipp: Lassen Sie es gar nicht so weit kommen! Klingt einfacher als es ist? Gegen Rückschläge an den Kapitalmärkten ist niemand gefeit und während der Ansparphase bieten rückläufige Kurse und Schwankungen sogar Vorteile. Sie können beispielsweise antizyklisch zu günstigen Kursen nachinvestieren. Investmentsparer, die regelmäßig über einen Investmentsparplan investieren, profitieren von Schwankungen durch den Cost-Average-Effekt (siehe Seite 5). (Sie steigern automatisch die Rendite Ihres Investmentdepots.) Voraussetzung dafür, Sie haben noch genügend Zeit und können den nächsten Aufschwung an den Märkten mitnehmen. Internationale Aktienfonds haben langfristig eine hohe Renditeerwartung. In den vergangenen 25 Jahren konnte man damit einen Wertzuwachs in Höhe von 401,9 % erzielen (Quelle: BVI, Stand: 31. Mai 2013). Um dieses Ergebnis tatsächlich zu erzielen, müssen Investoren das Auf und Ab an den Börsen auch durchhalten und zwischenzeitliche Verlustphasen als normal hinnehmen. Gegen Ende eines Investitionszyklus sind Rückschläge allerdings äußerst unerwünscht und kontraproduktiv. Leider richten sich die Kapitalmärkte nicht nach den Wünschen der Investoren. Wie lassen sich daher erzielte Gewinne gegen Ende des Investitionszeitraumes sichern? Dafür gibt es eine ebenso einfache wie intelligente Lösung, die sich seit vielen Jahren bewährt hat. Investieren Sie in der ersten Phase des Investitionszeitraumes in Aktienfonds, um hohe Gewinne zu erwirtschaften. In den weiteren Phasen sichern Sie die erzielten Gewinne, indem Sie schrittweise die Aktienquote in Ihrem Investmentdepot senken und in Anlagen mit geringem Risiko umschichten. Phase 1 Phase 2 Phase 3 Phase 4 StraPort 5 StraPort 4 StraPort 3 StraPort AR Dynamischer Aktienanteil: bis zu 90 % bis zu 60 % bis zu 30 % Bild 1 Die StrategiePortfolios der isi haben einen unterschiedlich hohen Aktienanteil (zwischen 0 % und 100 %) und sind genau auf die verschiedenen Investitionsphasen abgestimmt (Bild 1). Der Wechsel von einem in ein anderes Portfolios sollte zu einem möglichst günstigen Zeitpunkt erfolgen. Eine Umschichtung wird nur nach persönlicher Rücksprache mit Ihnen durchgeführt! Unsere Empfehlung! Besprechen Sie einmal jährlich mit Ihrem Investmentberater alle persönlichen und finanziellen Veränderungen und legen Sie die weitere Anlagestrategie fest.

8 Seite 8 Anleger werden seit diesem Jahr noch stärker geschützt Seit Anfang des Jahres sind weitgreifende gesetzliche Regulierungen für alle Finanzanlagenvermittler in Kraft getreten. Die Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV) soll für mehr Transparenz sorgen und den Verbraucherschutz verbessern. Die FinVermV stellt umfassende Anforderungen an alle Finanzberater. Verbrauchern kann mit diesem neuen Qualitätsnachweis ein einheitlicher Standard des Beratungsangebots gewährleistet werden. Jeder Vermittler von Finanzanlagen benötigt spätestens ab Juli 2013 eine neue Erlaubnis nach 34f der Gewerbeordnung. Außerdem muss sich jeder Finanzanlagenvermittler in ein neues, online einsehbares Vermittlerregister eintragen lassen (www.vermittlerregister.org). Beratungen zu Finanzanlagen dürfen ab Juli nur noch von registrierten Beratern durchgeführt werden. Welche Voraussetzungen haben Finanzanlagenvermittler außerdem zu erfüllen? Persönliche Zuverlässigkeit Damit ein Finanzanlagenvermittler die Erlaubnis nach 34 f der Gewerbeordnung erteilt bekommt, muss er der zuständigen Behörde seine persönliche Zuverlässigkeit nachweisen. Berufshaftpflichtversicherung Jeder Finanzanlagenvermittler benötigt seit Januar 2013 eine Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mindestens 1,23 Mio.. Sollte einem Kunden ein Schaden entstehen, der dem Berater angerechnet werden muss, ist der entstandene Schaden durch die Berufshaftpflicht des Beraters gedeckt. Von links: Stefan Cordes (IHK Dienstleistungsreferent), Hans Rebhan (IHK Vizepräsident), Sandra Stadter (isi Investmentresearch GmbH & Co. KG), Gabriele Hohenner (IHK Stv. Hauptgeschäftsführerin) Eine der ersten Urkunden über das erfolgreiche Ablegen der Sachkundeprüfung Geprüfte Finanzanlagenfachfrau (IHK) wurde unserer Mitarbeiterin Sandra Stadter im Juni 2013 überreicht. Geordnete Vermögensverhältnisse Finanzanlagenvermittler müssen ihre eigenen Finanzen im Griff haben, das heißt, sie müssen über geordnete Vermögensverhältnisse verfügen und das der Behörde belegen können. Sachkunde Um die Qualität der Kundenberatung weiter zu verbessern, werden nur Berater in das Register eingetragen, die über eine fundierte Ausbildung (z. B. Bankkaufmann, Fachwirt für Finanzberatung o. ä.) nebst Praxiserfahrung verfügen. Die Sachkunde kann auch durch das Ablegen einer Sachkundeprüfung bei der IHK nachgewiesen werden. Herzlichen Glückwunsch! In unserer letzten Ausgabe hatten wir eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit gestartet. Alle eingegangenen Feedbackbögen nahmen automatisch an unserem Gewinnspiel teil. Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme und freuen uns, Herrn Karl Göller aus Mühlendorf, zu einer Gutschrift im Wert von 100,- Euro beglückwünschen zu dürfen. Die Auswertung hat uns gezeigt, dass das Thema Altersvorsorge immer mehr Interesse bei unseren Kunden weckt. Aus diesem Anlass haben wir eine Sonderpublikation verfasst, die gezielt auf das Schwerpunktthema Vorsorge fürs Alter eingeht. Wünschen Sie hierzu noch weitere Informationen, dann senden Sie bitte beiliegende Antwortkarte portofrei an uns zurück. Für Rückfragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne persönlich per unter zur Verfügung. IMPRESSUM Herausgeber: Institut für strategische Investmentberatung isi Investmentresearch GmbH & Co. KG Graf-Stauffenberg-Platz Bamberg Redaktion Sandra Stadter, Thomas Vollkommer Internet

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun?

Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Altersvorsorge für Selbständige Was kann ich tun? Staat sorgt sich um ( Solo )-Selbständige Versicherungspflicht? 37 Prozent der Soloselbständigen unter 1.100 Euro Einkommen im Alter Wirtschaftliche Schwierigkeiten

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondspolice oder Fondssparplan Erste Antworten auf eine schwierige Frage von Alexander Kling, Dr. Jochen Ruß, Dr. Andreas Seyboth Die Situation Zum 1.1.2005 wurde die Besteuerung von Lebensversicherungen

Mehr

Rürup-Rente Informationen

Rürup-Rente Informationen Rürup-Rente Informationen Die zunehmende Altersarmut hat die Regierung dazu veranlasst neben der Riester-Rente, die in erster Linie für Arbeitnehmer interessant ist, auch den Selbstständigen die Möglichkeit

Mehr

Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren!

Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren! kkkkkkkkkkkknwave_börsenbrief-spezial_fondssparplan_08.2011.docn W.A.V.E. GmbH Börsenbrief-Spezial: Thema Fondssparplan - 08.2011 Der Fondssparplan oder: nicht nur sparen, investieren! Wer Kapital aufbauen

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Analyse

Persönliche Altersvorsorge-Analyse Persönliche Altersvorsorge-Analyse für Max Mustermann Musterstrasse 1 12345 Musterstadt Ihre persönliche Altersvorsorge-Analyse wurde erstellt vom: Institut für Vorsorge und Finanzplanung Die vorliegende

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit.

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit. Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit. FlexVorsorge Vario Unsere flexible Altersvorsorge passt sich an Ihr Leben an. Und nicht umgekehrt Das Leben verläuft nicht gradlinig.

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst.

ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. 3344 Stand: 01/2015 CB.50.060_10 ZUKUNFT GESTALTEN. ALTERSVORSORGE PLANEN! Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. Weitere Informationen unter: Fon + 49 (0) 911 / 369-20 30 Consorsbank

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch Geschäftsbereich Leben xyz www.hdi-gerling.de/ www.hdi-gerling.de twotrust HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung flex Direktversicherung HG Start frei: Titel Für die Head Vorsorge, die besonders dynamisch

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun?

Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Altersvorsorge was können Sie tun? 2 Inhalt Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! 5 Schritt 1:Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Schritt 2:Welche Ziele und Wünsche habe ich? 6 Schritt 3:Was brauche ich im Alter? 8 Schritt 4:Was

Mehr

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge

ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Private Altersvorsorge iv t ra kt t a s e! nder B e s o n g e L e ut für ju Private Altersvorsorge Fondsrente ALfonds mit Relax50 ALfonds mit Relax50: Die ideale Fondsrente für junge Leute! Relaxed vorsorgen mit unserem cleveren

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Glück lässt sich planen!

Glück lässt sich planen! Glück lässt sich planen! Génération Pension: der Plan für Ihre Rente [ 1 ] [ 2 ] Génération Pension: Génération Pension ist ein Lebensversicherungsprodukt, das wir in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 28: August 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Generation 60plus erzielt bei der Geldanlage

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Sicher in die Zukunft

Sicher in die Zukunft Sicher in die Zukunft mit Ihrer unschlagbaren Betriebsrente Informationen für Arbeitnehmerinnen & Arbeitnehmer Heute von morgen träumen Die meisten Menschen warten schon sehnsüchtig auf ihren Ruhestand.

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung Persönliche Auswertung zur Altersversorgung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Altersversorgung Die Auswertung befasst sich, neben

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

Toolbasierte Szenarioanalyse von Rürup Renten zu Schließung der Rentenlücke

Toolbasierte Szenarioanalyse von Rürup Renten zu Schließung der Rentenlücke Toolbasierte Szenarioanalyse von Rürup Renten zu Schließung der Rentenlücke Bachelorarbeit Zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaften der

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

Nummer. FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben.

Nummer. FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben. 1 Die Nummer FlexRente classic. Die flexible Altersvorsorge für ein abgesichertes Leben. Sorgen Sie schon heute für die besten Jahre Ihres Lebens vor! Wenn Sie im Alter Ihren Lebensstandard halten möchten,

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Leben www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Millionen von Arbeitnehmern setzen auf die Rente vom Chef. Die betriebliche Altersversorgung

Mehr

Altersvorsorge. Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick. Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters

Altersvorsorge. Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick. Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters Altersvorsorge Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick In enger Zusammenarbeit mit Inhalt 1. Einleitung...1 2. Private Altersvorsorge

Mehr

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung Altersvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherungen bietet der Ratgeber der Verbraucherzentralen»Gesetzliche Rente«(siehe Seite 208). Die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10)

Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Private Altersvorsorge FONDSRENTE (FR10) Optionale Sicherheitsbausteine: n Hinterbliebenenschutz n Berufsunfähigkeitsschutz Vielseitig wie das Leben. ALfonds, die Fondsrente der ALTE LEIPZIGER. Jederzeit

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

Durchgeführt von PSEPHOS Institut für Markt-, Politik- und Sozialforschung GmbH. im Auftrag von Fidelity Worldwide Investment

Durchgeführt von PSEPHOS Institut für Markt-, Politik- und Sozialforschung GmbH. im Auftrag von Fidelity Worldwide Investment Deutsche verschenken ihre Rente Ergebnisse einer telefonischen Repräsentativbefragung unter 1.000 deutschen Erwerbstätigen im Alter zwischen 18 und 55 Jahren (Befragungszeitraum: 02.03.-04.04.11) Durchgeführt

Mehr

Lernmodul Regelmäßiges Sparen

Lernmodul Regelmäßiges Sparen Zinsprodukte Zinsberechnung Mit dem Tag des Geldeingangs beginnt die Verzinsung des eingezahlten Kapitals. Der Zinssatz bezieht sich auf ein Jahr, d. h. nur wenn das Kapital das komplette Jahr angelegt

Mehr

Studie Staatlich geförderte private Altersvorsorge: Alternativlos oder überflüssig?

Studie Staatlich geförderte private Altersvorsorge: Alternativlos oder überflüssig? Staatlich geförderte private Altersvorsorge: Alternativlos oder überflüssig? Studie über den Nutzen von ETF-Sparplänen im Vergleich zu staatlich geförderten privaten Altersvorsorgeprodukten Herausgeber

Mehr

Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest

Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest Vorsorge invest Ihr intelligentes Anlagekonzept. Private Vorsorge ist unverzichtbar! 200 TEUR 150 TEUR 100 TEUR Sie wollen von den Chancen

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Sparkassen-Finanzgruppe Für alle, die ihr Vermögen vermehren und Steuern sparen wollen. Sie haben bereits den Grundstein für

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Frage, wie diese Versicherungen funktionieren ist nicht einfach zu beantworten, weil es viele Unsicherheiten gibt und vieles undurchsichtig

Mehr

Das Märchen von der sicherenaltersvorsorge. vip-investment 1

Das Märchen von der sicherenaltersvorsorge. vip-investment 1 Das Märchen von der sicherenaltersvorsorge vip-investment 1 Das wahrscheinlich teuerste Wort in der Finanzbranche heißt: Altersvorsorge Versicherungen, Banken und Sparkassen gaben Milliarden für dieses

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

AltersVorsorgen-Airbag

AltersVorsorgen-Airbag 1 Vertrag fu r 2x Schutz Dietmar Heinrich BCA OnLive 28.09.2015 1 Die Fakten im Überblick Über 21. Mio Deutsche glauben nicht, dass sie über eine ausreichende Altersvorsorge verfügen* 67 % der Deutschen

Mehr

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente.

Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. Generali Basisrente Fonds Die Fondsgebundene Rürup-Rente verbindet: Staatliche Förderung und Wachstumschancen der Kapital märkte Sparen Sie jetzt Steuern und sichern sich damit Ihre private Rente. Altersvorsorge

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr.

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. 1. Was ist die Riester-Rente? Sie hören diese Schlagwörter: Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. Berater und die Presse verwenden diese

Mehr

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt ILFT Sicher ans Ziel zu kommen. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. Private Altersvorsorge TwoTrust Selekt Privatrente/Extra www.hdi.de/selekt Auf meine Altersvorsorge muss ich mich verlassen

Mehr

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente

Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Aktiv vorsorgen für eine sichere Rente Klassische Rentenversicherung Flexible Renten-Police www.continentale.de Rechtzeitig vorsorgen - Entspannt in Rente gehen Unsere Lebenserwartung hat sich in den letzten

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung Altersvorsorge

Berufsunfähigkeitsversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeitsversicherung Altersvorsorge Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird von den Verbraucherzentralen als eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt empfohlen. sollte so früh wie möglich

Mehr

Planen Sie Ihre Geldanlage

Planen Sie Ihre Geldanlage 5 Planen Sie Ihre Geldanlage In diesem Kapitel lesen Sie: was richtige Geldanlage bedeutet (S. 6), welche Risiken Sie absichern sollten (S. 9), wie Sie Ihre materiellen Wünsche und Ziele herausfinden (S.

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Ausgabe 06/2012 - Schwerpunkt Risiko

Ausgabe 06/2012 - Schwerpunkt Risiko Ausgabe 06/2012 - Schwerpunkt Risiko Vorsorgeexperte Bernd Raffelhüschen im Interview Die Rente ist sicher Die Wirtschaftskrise hat viel privates Vermögen vernichtet. Und an den Staat als Retter im Alter

Mehr

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere.

Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Die Altersvorsorge, von der ich schon heute profitiere. Kräftig Steuern sparen mit. Die Rente ist sicher. Auch für mich? Irgendwann haben Sie das Rentenalter erreicht. Aber reicht dann auch Ihre Rente?

Mehr

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan.

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. Mit Kapitalschutz* + Förderung + Renditechancen Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. *Garantie auf eingezahlte Beiträge und Zulagen zu Beginn der Auszahlungsphase.

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann und Christine Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: finanz-strategie andrea kalt & ulrich horzel Frau Andrea Kalt

Mehr

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr!

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Wenn Sie Ihren Lebensstandard im Alter

Mehr

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN F&U ASSEKURANZ MAKLER GMBH VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN Betriebliche Altersversorgung: Kapitalbildung mit Köpfchen BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG: DIE BESSERE ALTERNATIVE FÜR VERMÖGENSWIRKSAME

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente SIGNAL IDUNA Global Garant Invest Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente Leichter vorsorgen mit SIGGI SIGGI steht für SIGNAL IDUNA Global Garant Invest eine innovative fonds - gebundene Rentenversicherung,

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

Volksbank Wilferdingen-Keltern eg

Volksbank Wilferdingen-Keltern eg Ausgabe 03 2015 Einfach per Mausklick auf die richtige Seite fotolia.com Ratgeber Sparpläne 9,4 Prozent ihres verfügbaren Einkommens haben die Deutschen laut Statistischem Bundesamt im Jahr 2014 durchschnittlich

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente Juli 2008 Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn alle anderen es tun. Die beste Zeit ist aber, wenn sich niemand für Aktien interessiert. Warren Buffett Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Datenerhebungsbogen Altersversorgung für die Rentenphase

Datenerhebungsbogen Altersversorgung für die Rentenphase Datenerhebungsbogen Altersversorgung für die Rentenphase Kunde/Interessent: Überblick über bestehende Anwartschaften Person 1 Person 2 Ansprüche aus gesetzlicher Rentenversicherung ja nein ja nein im Alter

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher.

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. 1 Die Nummer RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. Private Altersvorsorge ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Wenn Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter

Mehr

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt.

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. Private Vorsorge TwoTrust Invest www.hdi-leben.at Das passt einfach zu mir: eine Vorsorge, die ich jederzeit aktiv mitgestalten kann.

Mehr

Zeitfenster des Glücks

Zeitfenster des Glücks Zeitfenster des Glücks Wellenreiter-Kolumne vom 23. April 2015 Im Bundes-Haushaltsplan 2015 sind 26,8 Milliarden Euro für Zinszahlungen veranschlagt. Nach einem Bericht der Welt soll schon jetzt klar sein,

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Berlin, 28. Mai 2009 Fondspolice mit Airbag: Der Skandia Euro Guaranteed 20XX Neu: Mit Volatilitätsfaktor als Schutz vor schwankenden Kapitalmärkten Wesentliches Kennzeichen einer

Mehr

Ihre Vorteile mit einer betrieblichen Altersversorgung

Ihre Vorteile mit einer betrieblichen Altersversorgung Ihre Vorteile mit einer betrieblichen Altersversorgung Folie 1 vom 15.09.2006 S-VersicherungsService Rechtsanspruch Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung Arbeitnehmer hat die Möglichkeiten Teile seines

Mehr

Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven

Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven FONDS professionell-kongress 2008 Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven Stefan Seip Hauptgeschäftsführer BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. 1 Agenda I: Investmentstandort

Mehr

value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung

value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung Einfach.Anders. value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung value rent Ihre fondsgebundene Vorsorge Getreu dem Motto der Liechtenstein Life funktioniert Vorsorge heute Einfach.Anders. Die Liechtenstein

Mehr

Basis-Rente. Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente

Basis-Rente. Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente Basis-Rente Beste Aussichten für Ihre Zukunft: Steuern sparen mit der LVM-Basis-Rente Schließen Sie Ihre Versorgungslücke mit der LVM-Basis-Rente Auch dem Staat ist längst klar, dass in den meisten Fällen

Mehr

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009 Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management Frankfurt am Main, Dezember 2009 1 Zielsetzung Die Studie dient dem Ziel, Erkenntnisse über den Besitz von Investmentfonds,

Mehr

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen.

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Basisrente/Extra www.hdi.de/basisrente Sicherheit fürs Alter und

Mehr

KurzInfo. Altersarmut bei Trainern, Berater, Dozenten und Coachs? Gefahr oder Gespenst? - Stand Januar 2015 -

KurzInfo. Altersarmut bei Trainern, Berater, Dozenten und Coachs? Gefahr oder Gespenst? - Stand Januar 2015 - KurzInfo Altersarmut bei Trainern, Berater, Dozenten und Coachs? Gefahr oder Gespenst? - Stand Januar 2015 - Edit Frater ef@trainerversorgung.de ef@trainerversorgung-ev.org Verantwortlich im BDVT: Gerd

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Der Cost-Average Effekt

Der Cost-Average Effekt Der Cost-Average Effekt Einleitung Wie sollte ich mein Geld am besten investieren? Diese Frage ist von immerwährender Relevanz, und im Zuge des demographischen Wandels auch für Aspekte wie die private

Mehr