ICT-Werkplatz Schweiz wohin? Schweizer Innovationen, Technologien, Märkte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ICT-Werkplatz Schweiz wohin? Schweizer Innovationen, Technologien, Märkte"

Transkript

1 ICT-Werkplatz Schweiz wohin? Schweizer Innovationen, Technologien, Märkte Swiss ICT Symposium 2013 Montag, 11. und Dienstag, 12. November 2013 Hotel Radisson Blu und KKL Luzern Verleihung Swiss ICT Award 2013 Dienstag, 12. November 2013 KKL Luzern

2 Herzlich willkommen «Schweizer Innovationen, Technologien und Märkte» lautet der thematische Rahmen des diesjährigen Swiss ICT Symposiums. Damit setzt swissict den eingeschlagenen Weg fort, ICT-Entscheidern und Managern eine unabhängige, fachlich hochstehende und inspirierende Denkund Diskussionsplattform zu bieten. Dr. Thomas C. Flatt Präsident swissict 2013 ist es uns erneut gelungen, 20 Persönlichkeiten aus Forschung, Wirtschaft, Politik, Medien und Sport einzuladen, die pointiert Stellung nehmen und den relevanten Herausforderungen für den ICT-Werkplatz Schweiz nachspüren. Unter ihnen finden sich namhafte Innovatoren, erfolgreiche Geschäftsleute, hochkarätige Spezialisten ebenso wie Querdenker und Visionäre. Gleichzeitig bietet sich Ihnen der nötige Raum, um den persönlichen Austausch im kleinen Kreis zu pflegen. Als Symposiums-Teilnehmer sind Sie zudem auch geladener Gast an der anschliessenden Verleihung des renommierten Swiss ICT Awards. Ich freue mich auf ein spannendes Symposium und hoffe, Sie als Teilnehmer zu treffen. Dr. Thomas Flatt Präsident swissict 2

3 Einige Highlights 2013 Was Teilnehmer 2012 zum Swiss ICT Symposium sagen ETH-Professor Dirk Helbing will mit «FuturICT» auf einem Computer das ganze Weltgeschehen simulieren und berechenbar machen. EPFL- Professor Willy Zwaenepoel ist ein Wissenschafter von globalem Rang, ein Swiss ICT Award-Preisträger und als Startup-Unternehmer vom Silicon Valley-Geist beseelt. Nationalrat Balthasar Glättli treibt die Debatte über Netzneutralität voran, Stefan Burschka identifiziert Botnetze und entziffert verschlüsselten Datenverkehr, während Stefan Arn die UBS- IT neu erfindet. Weitere Themen: Big Data, Cloud-Rechtsfragen, HERMES 5, Fachkräftemangel, Projektmarkt, Datacenter-Industrie, Technologie-Trends, Standort Schweiz u.a.m. «Sehr guter Kontrapunkt und Denkanstösse.» «Sehr informativ, neutral, objektiv.» «Danke für die spannende Präsentation und das Feuer und Herzblut. Das macht Spass!» «Praxisorientiert.» «Grosse Inspiration, werde die Bücher lesen.» «Viel gelacht und sehr aufgewühlt.» «Die zukünftige Bedeutung ist mir bewusst geworden.» 3

4 Keynotes Montag, 11. November Stefan Arn Group Managing Director, UBS AG, CIO UBS Schweiz, WM, GLAM, Security Technology and Group Head of IT for Switzerland & EMEA IT goes business Das Banking ist im Umbruch. Entsprechend lang ist die Liste der IT-Herausforderungen: Zuvorderst stehen Vereinheitlichung, Industrialisierung, schärfere regulatorische Vorgaben, mobile Kommunikationsinstrumente und neue Kundenkanäle, Virtualisierung, Information Security und Business Intelligence. Stefan Arn erläutert, wie sich die UBS IT auf diese neue Realität einstellt, warum sie bei der Industrialisierung eine eminente Rolle spielt und was die Auswirkungen auf den Schweizer IT-Markt sind. 2 Max Heinzer weltbester Degenfechter «Mein Weg zur Weltspitze: Freuden und Leiden eines Spitzensportlers» Der erst 25jährige Schwyzer Max Heinzer kann bereits herausragende Erfolge als Degenfechter vorweisen: Fünffacher Weltcup-Sieger, aktuelle Welt-Nummer Eins im Degenfechten und Silber- und Bronze- Gewinner an Weltmeisterschaften. Der Hobbyfischer wird von den Medien als «der ruhige Wilde» bezeichnet ( Aargauer Zeitung ), der «noch viel erreichen kann» ( NZZ ). «Der nächste Traum, den ich mir erfüllen möchte, ist eine Olympiamedaille 2016 in Rio», sagt Heinzer selbst und wird viel über Träume und Siegermentalität zu erzählen haben. 4

5 Keynotes Dienstag, 12. November Dr. Dirk Helbing Professur für Soziologie, insbesondere Modellierung und Simulation, ETH Zürich Economics 2.0: Wie Informations- und Kommunikationssysteme Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren Die zunehmende Vernetzung unserer Welt bringt neben neuen Chancen auch wachsende systemische Risiken mit sich, welche unsere globalen Systeme im grossen Massstab destabilisieren können. Zwei Trends stehen aktuell zur Diskussion, um die Komplexität und Instabilität zu meistern: Die Überwachungs- und Bestrafungsgesellschaft sowie die Reputationsgesellschaft. Das Referat zeigt auf, wieso die erstere auf lange Frist zum Scheitern verurteilt ist und welche Institutionen wir für das 21. Jahrhundert benötigen. 1 Prof. Dr. Willy Zwaenepoel Professur für verteilte Systeme, École Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL Referat zu einem aktuellen Thema Prof. Dr. Zwaenepoel ist einer der meist zitierten Computerwissenschafter der Welt, führte als Dekan der Fakultät für Informatik und Kommunikation die EPFL an die Weltspitze und er kennt das Silicon Valley aus erster Hand. Im Fokus hat der Träger des Swiss ICT People Award 2012 ( «Champion» ) Betriebssysteme, Distributed Computing, Datenbank-Replikation und Software-Testing. Er engagiert sich zudem für die Start-up-Kultur der Schweiz und im Lausanner Startup BugBuster. Stefan Burschka Leiter Malware and Traffic Mining Lab Ruag Defence AG Troubleshooting and Traffic Mining: Feel the packets, be the packets Mit Traffic Mining können unter anderem Botnetzwerke und unbekannte Schadsoftware identifiziert werden. Beispiele führen in die notwendige Denkweise ein und stellen die dafür entwickelten Analyseund Visualisierungs-Werkzeuge Tranalyzer und ESOM vor. Diese Plattform wurde im vergangenen Jahr erstmals an einer NATO-Cyber-Defence- Übung unter Echtbedingungen eingesetzt. Mit systematischen Analysen der Datenpakete lässt sich zudem auch verschlüsselter Datenverkehr wie etwa Skype entziffern. 5

6 Märkte Referenten und ihre Themen Max Bisang Präsident ZLI Zürcher Lehrbetriebsverband ICT Ohne ICT-Nachwuchs: Ade Wohlstand, Lebensqualität und politische Stabilität! Fakten zur Wertschöpfung und zur Produktivität untermauern den zentralen Stellenwert der ICT für unseren Wohlstand. Der hausgemachte Fachkräftemangel stellt diesen nun in Frage. Was müssen wir für die Sicherstellung des ICT-Nachwuchses tun? 2 Christoph Hugenschmidt Redaktor und Mitinhaber Huron AG (inside-it.ch) und ictjobs.ch Fachkräftemangel: selber schuld! Schuld am Fachkräftemangel sind weder verweichlichte Schulen, noch negative Medien und auch nicht eine arbeitsscheue Jugend. In einem provokativen Q&A konfrontiert Christoph Hugenschmidt die Branche mit der eigenen Verantwortung für die missliche Lage. 3 Franz Grüter CEO Green Datacenter AG Daten sind das neue Geld der Schweiz Die politische Stabilität, die Verfügbarkeit von Fachpersonal und die gut ausgebauten Infrastrukturen sind die Erfolgsfaktoren unserer Rechenzentrumsindustrie. Sie steht aber auch in den Bereichen Security, Energieeffizienz und Preis-/Leistung im globalen Wettbewerb. 4 Balthasar Glättli Nationalrat Grüne Kt. Zürich und Internet-Unternehmer Netzneutralität sichert Innovation und Wettbewerb Die Netzneutralität stellt sicher, dass die innovative Kraft des Internet erhalten bleibt. Gleichzeitig braucht es die richtigen Rahmenbedingungen, um einen flächendeckenden Breitband-Ausbau als wesentlichen Schweizer Standortfaktor zu fördern. 5 Matthias Keller CEO UMB AG Sportliche ICT-Herausforderungen für einen innovativen Great Place to Work Wie schaffe ich einen Great Place to Work, in dem Innovation fester Bestandteil der Unternehmenskultur ist? Der ICT-Unternehmer und ehemalige Eishockeyprofi illustriert an praktischen Beispielen, wie die Gesetze der Sportwelt dafür genutzt werden können. 6 Prof. Dr. Andreas Meier Professor für Wirtschaftsinformatik, Universität Freiburg Fuzzy Leadership: Wie Knowledge Worker vernetzt Ziele erreichen Mit unscharfen ( fuzzy ) Methoden, können auch qualitative Einschätzungen in Entscheidungsprozesse einfliessen. Anhand konkreter Beispiele ( Leistungsmessung, Qualitätssicherung etc.) wird das Potenzial von Fuzzy Leadership in verteilten Teams aufgezeigt. 6

7 Technologie und Management Referenten und ihre Themen Martin Brunner Executive Briefing Consultant, IBM Research GmbH Die ICT-Trends der Informationstechnologie aus der Perspektive der IBM Forschung Beeinflussung der Gesellschaft und Ermöglichung neuer Lösungsansätze durch Veränderung der Informationstechnologie in den nächsten fünf bis zehn Jahren welche Anforderungen sind daran geknüpft? Das Referat zeigt auf, welchen geschäftlichen Nutzen künftige IT-Systeme zu schaffen vermögen. 2 Reto Maduz Head Services & COO, SwissQ Consulting AG Zahlen, Fakten und Trends zur Projektentwicklung 2014 Schneller, produktiver, besser, passender, vernetzter, mobiler: Die Anforderungen an die IT werden in der Steigerungsform beschrieben. Wo stehen wir heute in der Projektentwicklung und welche Trends für 2014 sind bei Methodik und Zusammenarbeit in IT-Projekten ersichtlich? 3 Hélène Mourgue d Algue Verantwortliche HERMES Methode, Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB HERMES 5 bringt Ordnung in Ihre Projekte und Erfolg für Sie Projektmanagement ist in Ihrer Organisation eingeführt. Projektmanagement fordert eine effiziente Organisation, klare Steuerung, regelmässiges Controlling, motivierende Zusammenarbeit. Wie gehen Sie mit diesen vielfältigen Ansprüchen um? 4 Hamut Pascha Swisscom IT Services, Head of Customer Intelligence & Development Wirtschaftlichkeit im Sourcing In Unternehmen ist der Business Value ein informeller Begriff, der alle Formen von Firmenwerten enthält. Wie kann man dies für das Sourcing nutzen? Was bedeutet ein Sourcingentscheid in Bezug auf den Business Value? Die Wirtschaftlichkeitsrechnung ist ein innovatives Tool, um diese Fragen zu klären. 7

8 Innovation Referenten und ihre Themen 5 5 lic. iur. Martin Ebneter LLM ( IT Law ) Die aktuelle Rechtslage beim Cloud Computing Cloud Computing ist eines der wichtigsten IT-Themen des Jahres und verbreitet sich zunehmend in Schweizer Unternehmen, aber nur wenige beschäftigen sich mit den rechtlichen Aspekten. Das Referat zeigt auf, ob sich Cloud Computing mit Ihrem Unternehmen rechtlich verträgt Harro Wiersma Abteilungsleiter Data Warehouse, Postfinance Der Weg zur daten-gesteuerten Organisation Nutzung von Big Data in einer Legacy-Umgebung Wiersma zeigt, wie Daten, die in den meisten Unternehmen in verschiedenen Legacy-Systemen liegen, mit existierender Infrastruktur, neuen Ansätzen und neuer Technologie zum Vorteil des Unternehmens genutzt werden können. Michael Wolfensberger Verein Holistic Compliance Holistic Compliance Integration der «Human Cloud» als komplementäres Sicherheitselement Was kann man der steigenden Kostenspirale bei Sicherheit und Compliance entgegensetzen? Die Holistic Compliance kennt Massnahmen, die eine Belegschaft zu einer multikulturellen «Compliant Human Cloud» machen können, ohne Menschen in die «Security-Zwangsjacke» zu stecken. 2 Dr. oec. Rudolf Baer Freelance Consultant and Co-Founder, BSG Management Consulting Liegt die Zukunft schon hinter uns? Ausgehend von einer 2005 verfassten Zukunftsprognose für die Jahre 2007 bis 2012 stellt sich deren Autor den aktuellen Realitäten und versucht, einen Blick auf die kommenden fünf Jahre zu werfen. 3 Philippe Willi COO/CFO TrekkSoft AG Die Schweiz als Standort zweiter Wahl für einen Startup mit globalem Fokus Willi erklärt die Herausforderungen für «seinen» BtoB-Start- Up am Standort Schweiz. TrekkSoft ist ein Buchungs- und Zahlungssystem für Tour- und Aktivitätenanbieter weltweit. Die Firma gewann kürzlich den Jurypreis des ICT Investor s Day von swissict. 8

9 Moderation Hansjörg Honegger Hansjörg Honegger Chefredaktor «Computerworld Schweiz» Hansjörg Honegger ist seit 2007 Chefredaktor der «Computerworld Schweiz» und des «PCtipp» aus dem Verlagshaus IDG. Unter seiner Leitung entwickelte sich die «Computerworld» zur relevantesten Informationsplattform für IT-Entscheider in mittleren und grossen Betrieben. Honegger moderiert auch Konferenzen und Roundtables für IT- Spitzenkräfte. Vorher war er 20 Jahre für die Grossverlage Ringier und Tamedia u.a. als Reporter und stellvertretender Chefredaktor tätig.

10 Impressionen 2012

11 Programm Keynotes, Networking Montag, 11. November 2013 abends Checkin im Hotel Radisson Blu / Welcome-Apero Begrüssung: Dr. Thomas Flatt, Präsident swissict Stefan Arn, Wealth Management & UBS Switzerland CIO und reg. IT-Chef für Schweiz und EMEA Banking im Umbruch Konsequenzen für die IT Max Heinzer, Welt-Nr. 1 im Degenfechten «Mein Weg zur Weltspitze Freuden und Leiden eines Spitzensportlers» Apero, Gala-Dinner mit Unterhaltung, anschliessend persönlicher Austausch an der Hotelbar Übernachtung im Hotel Radisson Blu 11

12 Programm Keynotes, Inputreferate, Networking Dienstag, 12. November 2013 ganzer Tag Prof. Dr. Willy Zwaenepoel, Professur für verteilte Systeme, EPFL Referat zu einem aktuellen Thema Prof. Dr. Dirk Helbing, Professur für Soziologie, insbesondere Modellierung und Simulation, ETH Zürich Economics 2.0: Wie Informations- und Kommunikationssysteme Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren Kaffeepause Märkte Technologie und Management Innovation Max Bisang, Präsident ZLI Martin Brunner, Executive Briefing Harro Wiersma, Abteilungsleiter Zürcher Lehrbetriebsverband ICT Consultant, IBM Research GmbH Data Warehouse, Postfinance Ohne ICT-Nachwuchs: Ade Wohlstand, Die ICT-Trends in der Informations- Der Weg zur daten-gesteuerten Lebensqualität und politische Stabilität! Technologie aus der Perspektive der Organisation Nutzung von Big Data IBM-Forschung in einer Legacy-Umgebung Christoph Hugenschmidt, Reto Maduz, Head Services & COO, Dr. oec. Rudolf Baer, Freelance Redaktor und Mitinhaber Huron AG SwissQ Consulting AG Consultant and Co-Founder, ( inside-it.ch ) und ictjobs.ch Zahlen, Fakten und Trends zur Projekt- BSG Management Consulting Fachkräftemangel: selber schuld! entwicklung 2014 Liegt die Zukunft schon hinter uns? Franz Grüter, Hélène Mourgue d Algue, Verantwortliche Philippe Willi, CEO Green Datacenter AG HERMES Methode, Informatiksteuerungs- COO/CFO TrekkSoft AG Daten sind das neue Geld der Schweiz organ des Bundes ISB Die Schweiz als Standort HERMES 5 bringt Ordnung in Ihre zweiter Wahl für einen Startup Projekte und Erfolg für Sie mit globalem Fokus Mittagessen 12

13 Stefan Burschka, Leiter Malware and Traffic Mining Lab RUAG Defence AG Troubleshooting and Traffic Mining: Feel the packets, be the packets Möglichkeit zum Transfer ins KKL ( s. unten ) Märkte Technologie und Management Balthasar Glättli, Hamut Pascha, Swisscom IT Services, Nationalrat Grüne Kt. Zürich und Internet-Unternehmer Head of Customer Intelligence & Development Netzneutralität sichert Innovation und Wettbewerb Wirtschaftlichkeit im Sourcing Matthias Keller, CEO UMB AG lic. iur Matthias Ebneter, Sportliche ICT-Herausforderungen für einen LLM ( IT Law ) innovativen Great Place to Work Die aktuelle Rechtslage beim Cloud Computing Prof. Dr. Andreas Meier, Michael Wolfensberger, Professor für Wirtschaftsinformatik, Universität Freiburg Verein Holistic Compliance Fuzzy Leadership: Wie Knowledge Worker Holistic Compliance Integration der «Human Cloud» vernetzt Ziele erreichen als komplementäres Sicherheitselement Transfer ins benachbarte KKL ( und Kaffeepause ) Programm im KKL Luzern ICT-Exportbühne von Switzerland Global Enterprise Pause Dieter Meier ( Yello, Unternehmer, Künstler ) im Gespräch mit Monika Schärer ( Moderatorin SRF ) Apero / Pause Feierliche Verleihung Swiss ICT Award Apero riche 13

14 Verleihung Swiss ICT Award 2013 KKL Luzern

15 Programm KKL Exportbühne, Exklusiv-Gespräch und Award-Verleihung 1 Dieter Meier Künstler, Unternehmer, Bauer 2 Monika Schärer Moderatorin SRF 1 2 ICT-Exportbühne von Switzerland Global Enterprise: ready, steady, export IT Die ICT-Branche ist heute bezüglich Brutto-Wertschöpfung die fünftgrösste Wirtschaftsbranche der Schweiz. Trotzdem wird sie im Ausland kaum als starke Marke wahrgenommen. An der diesjährigen Exportbühne werden vier Studien zu den Märkten Brasilien, Finnland, Grossbritannien und Schweden vorgestellt. Sie zeigen auf, wie Schweizer Firmen ihre IT-Produkte und -Dienstleistungen erfolgreich exportieren können. Am Praxisbeispiel eines KMUs werden mögliche Hürden aufgezeigt, die es bei einem Exportprojekt zu meistern gilt. Beim anschliessenden Panel mit Branchenexperten und KMU-Vertretern werden Erfolgskonzepte sowie die Eigenheiten der Themenbereiche IT-Security, E-Health und Mobile Computing diskutiert. Dieter Meier im Gespräch mit Monika Schärer Dieter Meier begann als Performance-Künstler und experimenteller Filmemacher, seine Werke werden seit 1969 an Filmfestivals und Kunstausstellungen gezeigt. Mit Boris Blank gründete er 1979 YELLO, die als Pionier der elektronischen Popmusik gelten und weltweit erfolgreich sind. Für seine Musikvideos wurde er mehrfach ausgezeichnet. Meier veröffentlichte zahlreiche literarische Arbeiten und Essays, ein Kinderbuch und die Monographie «Works and the Yello years». Er lebt in Kalifornien und Argentinien, wo er biologischen Landbau, Rinder- und Schafzucht sowie Weinbau («Ojo de Agua», «Puro») betreibt. Monika Schärer moderiert Kultur-, Reise- und Wissensendungen für das SRF wie «SF Spezial», «einfachluxuriös», «Einstein» und «Box Office» realisierte sie ihren ersten Dokumentarfilm «Rousseaus Kinder», der in Kanada ausgezeichnet und an den Solothurner Filmtagen 2013 gezeigt wurde. 15

16 Seien Sie unser Gast an der Swiss ICT Award-Verleihung Als krönender Abschluss gilt die Verleihung des Swiss ICT Award, einem jährlichen gesellschaftlichen Höhepunkt der Schweizer Informatik- Branche. Im Beisein von 700 geladenen Gästen aus ICT, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft werden die sogenannten «Oscars der Schweizer ICT» verliehen. Er würdigt Schweizer ICT- Unternehmen und Persönlichkeiten in den Kategorien «Champion» und «Newcomer». Als Symposiums-Teilnehmer sind Sie unser geladener Gast am festlichen Akt im KKL Luzern. Dienstag, 12. November, Uhr, KKL Luzern Reto Lipp Moderator Moderation: Reto Lipp Reto Lipp ist Wirtschaftsjournalist. Er moderiert das Wirtschaftsmagazin ECO im Schweizer Fernsehen wurde er als Schweizer Wirtschaftsjournalist des Jahres ausgezeichnet. 16

17 Organisation Swiss ICT Symposium / Swiss ICT Award Organisation Thomas Sutter ZKB ( Leiter OK Swiss ICT Award / Swiss ICT Symposium ) Umberto Annino PricewaterhouseCoopers Alex Büch E2E Technologies / Vorstand swissict Dr. Thomas Flatt Präsident swissict Jan Fülscher jan.fuelscher.ch Marcel Gamma swissict Daniela Grecuccio swissict Carol Lechner swissict Dr. Daniel Meierhans inhalte.ch Alex Oesch Swisscom IT Services Gerhard Storz Adcubum Solutions AG / Vorstand swissict Dr. Louis-Paul Wicki CREALOGIX Impressum Redaktion Umberto Annino, Marcel Gamma ( Konzept ), Dr. Daniel Meierhans Fotos Martin Heimann, Markus Lamprecht, Caspar Martig Gestaltungskonzept und Design Künzli Communication AG asw Druck bc medien AG 17

18 Leistungen, Preise, Allgemeine Informationen Was Sie erhalten 11. November Keynotes, Apéro, Gala-Dinner inkl. Getränke, Abendunterhaltung und Ausklang, Übernachtung im Hotel Radisson Blu 12. November 2013 Keynotes und Inputreferate, Kaffeepausen und Mittagessen inkl. Getränke, ab 18 Uhr Teilnahme an der Verleihung der Swiss ICT Awards 2013, der «Oscars der IT-Branche», im KKL Luzern, inkl. Apéro riche und Unterhaltung Teilnahmekosten Bis zum 15. August 2013 profitieren Sie vom Early-Bird-Preis: CHF /1 Pers., CHF /2 Pers. derselben Firma, CHF /3 Pers. derselben Firma, jede weitere Person zzgl. CHF Nach dem 15. August 2013 gelten die regulären Teilnahmegebühren: CHF /1 Pers., CHF /2 Pers. derselben Firma, CHF /3 Pers. derselben Firma, jede weitere Person zzgl. CHF Diese Preise gelten für Mitglieder von swissict, /ch/open und spm. Nichtmitgliedern wird ein Aufpreis von CHF 300. /Pers. verrechnet. Anmeldung Bis spätestens 25. Oktober 2013 online unter swissict-symposium.ch. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Check-in und Registration Wir empfehlen Ihnen, das Hotelzimmer am Montag Nachmittag vor dem Welcome-Apéro zu beziehen. Die Registration für das Swiss ICT Symposium ist ab Uhr möglich. Übernachtung Die Übernachtung ist im Preis inbegriffen. Die Reservation des Hotelzimmers erfolgt durch den Veranstalter swissict. Rücktritt Bei schriftlichen Abmeldungen, die bis zum 11. Oktober 2013 eintreffen, entfällt eine Zahlung. Trifft die Abmeldung bis zum 25. Oktober 2013 ein, sind 50 Prozent der Teilnahmegebühr zu bezahlen. Bei späterer Abmeldung ist der volle Betrag zur Zahlung fällig. Nichtmitgliedern, die ein Mitglied vertreten, wird die Differenz der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Programmänderungen Notwendige Änderungen im Programm unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung bleiben vorbehalten. 18

19 Anmeldung Swiss ICT Symposium Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Early Bird-Preise gelten bis 15. August 2013 Auskünfte Carol Lechner, Tel ,

20 Swiss ICT Symposium seit 1980 der Treffpunkt für ICT-Entscheider und Manager Werkplatz Schweiz wohin? Schweizer Innovationen, Technologien und Märkte Stefan Arn UBS Balthasar Glättli Nationalrat Grüne Franz Grüter Green Datacenter Max Heinzer Welt-Nr. 1 im Degenfechten Prof. Dr. Dirk Helbing ETH Dieter Meier YELLO, Unternehmer Prof. Dr. Willy Zwaenepoel EPFL und 14 weitere Referenten nehmen Stellung. «Sehr guter Kontrapunkt und Denkanstösse.» Teilnehmer 2012 «Sehr informativ, neutral, objektiv.» Teilnehmer 2012 «Viel gelacht und sehr aufgewühlt.» Teilnehmer 2012 Veranstalter Partner Medienpartner swissict Vulkanstrasse Zürich Tel

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

BEST PRACTICE MEETING green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr

BEST PRACTICE MEETING green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr green.ch Gruppe «Datensicherheit Erfolgsfaktor für Firmen» Donnerstag, 26. Juni 2014, 14.30 18.30 Uhr «Wissen teilen und nutzen» Welche Themen bewegen Unternehmerinnen und Unternehmer? Welche Branche steht

Mehr

Erfolgsfaktor Fachkräfte Moderne Konzepte des Personalmanagements in der MEM-Industrie

Erfolgsfaktor Fachkräfte Moderne Konzepte des Personalmanagements in der MEM-Industrie 13. SWISSMEM SYMPOSIUM Donnerstag, 27. August 2015 9.30-17.00 Uhr, Lake Side Zürich Erfolgsfaktor Fachkräfte Moderne Konzepte des Personalmanagements in der MEM-Industrie www.swissmem.ch/symposium Qualifizierte

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

Swiss ICT. Dienstag, 6. bis Mittwoch, 7. November 2012

Swiss ICT. Dienstag, 6. bis Mittwoch, 7. November 2012 6 Swiss ICT symposium 2012 CHANGING GAMES: WOHIN BEWEGT SICH DER ICT-WERKPLATZ SCHWEIZ? Dienstag, 6. bis Mittwoch, 7. November 2012 «Radisson blu» und KKL Luzern 2 Herzlich willkommen Der ICT-Werkplatz

Mehr

35. Swiss ICT Symposium

35. Swiss ICT Symposium bis 28% rabatt 35. Swiss ICT Symposium 10. und 11. November 2015 IT 2020 2020 Sascha Lobo: SPIEGEL-Online-Autor, Star-Blogger Bernhard Heusler: Präsident FC Basel Sven Gabor Jánszky: Deutschlands innovativster

Mehr

Finance Circle 2015 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 10. Durchführung

Finance Circle 2015 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 10. Durchführung Finance Circle 2015 Veranstaltungsreihe der Abteilung Banking, Finance, Insurance 10. Durchführung Vom Finanzgeschäft zum Gedankenaustausch. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept Die Abteilung Banking,

Mehr

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ-Konferenz Real Estate Asset Management Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate Asset Management Themen/Inhalt Das

Mehr

READY, STEADY, EXPORT IT. ICT-Exportbühne im Rahmen des Swiss ICT Awards 2013 12. November 2013, KKL Luzern

READY, STEADY, EXPORT IT. ICT-Exportbühne im Rahmen des Swiss ICT Awards 2013 12. November 2013, KKL Luzern EXKLUSIV: Studien zu Brasilien, Finnland, Grossbritannien, Schweden READY, STEADY, EXPORT IT ICT-Exportbühne im Rahmen des Swiss ICT Awards 2013 12. November 2013, KKL Luzern Osec heisst seit 14. Mai 2013

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf

2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf 2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf M M S Consulting Best Practices in: - Service Management - Sourcing Governance - Information Security Management Thema Die Rolle des IT-Managers in

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i

DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i Bildnachweis Jan Braun/HNF DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i Außerordentliche Veranstaltung zum 10jährigen Jubiläum des COMMON-Arbeitskreis am 9. und 10. Juni 2015 Manfred Engelbart (COMMON) Peter

Mehr

Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. LO Forum

Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. LO Forum Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. Medienpartner Partner Die Architektur der Arbeitswelt ist in Bewegung. Lista Office LO verschafft Ihnen dazu exklusive Einblicke. Lernen Sie

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Governance in SAP Anwenderunternehmen

Governance in SAP Anwenderunternehmen Governance in SAP Anwenderunternehmen Agieren im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Individualität 6. September 2007, Casino, Zug/Switzerland Veranstalter: wikima4 The Leaders in Turning Your

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern Future.Talk 5 / 2014 Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern I.VW-HSG in Kooperation mit dem World Demographic & Aging Forum Future.Talk 5 / 2014: Hintergrund und Ziel Praktisch alle Industrienationen

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch 1 Marktchancen in der Türkei. 21. - 22. / 23. Mai 2013, Istanbul. Die Osec organisiert in Zusammenarbeit

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 PERSÖNLICHE EINLADUNG EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 THEMA Die Maxime heisst Handeln überlegt Handeln Sehr geehrte

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Future.Talk 3 / 2013. Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt

Future.Talk 3 / 2013. Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt Future.Talk 3 / 2013 Run-off 2013: Status quo und zukünftige Bedeutung von Runoff im deutschsprachigen Versicherungsmarkt Dienstag, 28. Mai 2013, Park Hyatt, Zürich Mittwoch, 29. Mai 2013, InterContinental,

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch

Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. www.wirtschaftsmagazin.ch F Ü R M E N S C H E N D I E E T W A S U N T E R N E H M E N 2012 Unternehmeranlass bei Bucher Schörling AG INNOVATION SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG www.wirtschaftsmagazin.ch 3 ERFOLGSREZEPTE WIE UNTERNEHMEN INNOVATION

Mehr

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG 21. OKTOBER 2015 MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG Der teure Franken, das hohe Preisniveau, zunehmende Unsicherheit in der Auftragslage: Wohin bewegt sich der Arbeitsplatz «Schweiz»? Ein

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Open Source Roundtable Zürich 2014. 8. April 2014, OIZ in Zürich Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied /ch/open

Open Source Roundtable Zürich 2014. 8. April 2014, OIZ in Zürich Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied /ch/open Open Source Roundtable Zürich 2014 8. April 2014, OIZ in Zürich Matthias Stürmer, Vorstandsmitglied /ch/open 1 Programm 14:00 Uhr 14:10 Uhr 14:30 Uhr 14:40 Uhr 14:55 Uhr 15:10 Uhr 15:25 Uhr 15:45 Uhr 16:00

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG IT-FORUM OBERFRANKEN SECURITY Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region und auf dem besten Weg, eine Erfolgsstory zu werden. Regionale IT-Unternehmen

Mehr

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus Einladung zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus CRM & xrm Kompetenztag am 20. Juni 2013 in Karlsruhe Emotional begeisterte Kunden sind die besten Botschafter Ihres Unternehmens mit hoher Überzeugungskraft

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Juni 2015 Schloss Wilkinghege

Mehr

«American Dream» für Schweizer KMU

«American Dream» für Schweizer KMU www.pwc.ch/americandream «American Dream» für Schweizer KMU Wie Ihr KMU oder Start-up in den USA erfolgreich einsteigt unsere sechs Erfolgsfaktoren Dienstag, 3. November 2015, Luzern und Bern Mittwoch,

Mehr

Productivity Days 2014 Up in the cloud?

Productivity Days 2014 Up in the cloud? Productivity Days 2014 Up in the cloud? Innovative Unternehmen stellen sich täglich die Frage: «Wie können wir effizienter und produktiver» Unsere Referenten aus der Schweiz und aus Deutschland werden

Mehr

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen?

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? M A N A G E M E N T T A L K Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? Wie hoch ist Ihr RoERP? O Datum I Ort 20. OKTOBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon O Referenten FRANZ

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Erfolgreiche IT-Projekte Persönliche Einladung zum Alpha Techday Herbst 2015 Dienstag, 15. September 2015 Hotel Congress Einstein, St. Gallen IT-Trends aus erster Hand. IT-Risiken richtig abgedeckt. Programm

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit Einladung zum Future.Talk 3 / 2011 Sustainability and Insurance Erfolgspotenziale von Nachhaltigkeit in der Assekuranz In Kooperation mit Generali Deutschland Holding AG Donnerstag, 31. März 2011, Köln

Mehr

6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern

6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern 6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern Der grösste Branchentreff der gemeinnützigen Wohnbauträger mit über 400 Besuchern. 2015 wieder als nationales Forum

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Tag der Beratung. Dienstag, 27. Mai 2014 Hotel Park Hyatt Zürich. ASCO-Jahrespressekonferenz. ASCO-Generalversammlung. Studienresultate / Referate

Tag der Beratung. Dienstag, 27. Mai 2014 Hotel Park Hyatt Zürich. ASCO-Jahrespressekonferenz. ASCO-Generalversammlung. Studienresultate / Referate Tag der Beratung Dienstag, 27. Mai 2014 Hotel Park Hyatt Zürich ASCO-Jahrespressekonferenz ASCO-Generalversammlung Studienresultate / Referate Preisverleihung ASCO Award «Best Business Transformation»

Mehr

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung Future.Talk 3 / 2014 Dienstag, 8. April 2014, AXA Konzern AG, Köln In Kooperation mit Solution Providers Schweiz AG, Zürich Future.Talk 3 / 2014: Hintergrund und Ziel Der Kfz-Versicherungsmarkt unterliegt

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

School of Management and Law

School of Management and Law School of Management and Law Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Neue Lösungen nach der Finanzkrise Donnerstag, 2. September 2010 Building Competence. Crossing Borders. in Kooperation mit Konzept

Mehr

EINLADUNG. Freitag, 12. Juni 2015 Jubiläums-Infotagung Anmelden: www.arcon.ch. KKL Luzern. Ihr Vertriebspartner für

EINLADUNG. Freitag, 12. Juni 2015 Jubiläums-Infotagung Anmelden: www.arcon.ch. KKL Luzern. Ihr Vertriebspartner für EINLADUNG Ihr Vertriebspartner für Freitag, 12. Juni 2015 Jubiläums-Infotagung Anmelden: www.arcon.ch KKL Luzern Programm Ab 13.30 Uhr Registration im Foyer des KKL Luzern 13.45 Uhr Start der Veranstaltung

Mehr

Herzlich Willkommen! i-net Business Seminar «Der Firmenauftritt für Technologieunternehmen» 20. März 2015

Herzlich Willkommen! i-net Business Seminar «Der Firmenauftritt für Technologieunternehmen» 20. März 2015 Herzlich Willkommen! i-net Business Seminar «Der Firmenauftritt für Technologieunternehmen» 20. März 2015 i-net ZIELE Klare Mission: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum in Technologiebranchen für die Region

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Praxis-Referate und -Tipps zu dynamischem Forderungs- und Kreditmanagement mit Fokus auf grosse Rechnungsvolumen Für Geschäftsführer, Finanzleiter,

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen Konferenz Objektstrategie 2015 Handlungsoptionen und Herausforderungen Donnerstag, 24. September 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy for Best

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

15. ASUT-KOLLOQUIUM SWITZERLAND ONLINE ALLES VERNETZT!

15. ASUT-KOLLOQUIUM SWITZERLAND ONLINE ALLES VERNETZT! 15. ASUT-KOLLOQUIUM SWITZERLAND ONLINE ALLES VERNETZT! Bild: Oleksiy Mark/Shutterstock.com 4. NOVEMBER 2014, KURSAAL BERN SWITZERLAND ONLINE ALLES VERNETZT! Die Schweiz ist praktisch flächendeckend mit

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

Learning From the Neighbours Schweiz

Learning From the Neighbours Schweiz Learning From the Neighbours Schweiz Cluster-Workshop Sicherheitstechnologien in Baden-Württemberg mit Sicherheit zukunftsfähig Dr. Lukas Ruf Bellariastr. 12 CH 8002 Zürich http://www.consecom.com Lukas.Ruf@consecom.com

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 12. Mai 2015 Hotel La Villa Starnberger

Mehr

Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet

Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet auszeichnung 18.11.2014 Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet Winner Trend & Master 2015: Loft Five, Zürich (v.li.): Christoph Schweizer, Sabine Sailer, Daniel Kern, Andreas Navato, Markus

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

FrÄhjahrstagung 2012. der Arbeitsgruppen. z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z. 23.-25. April 2012 Sheraton Carlton NÄrnberg

FrÄhjahrstagung 2012. der Arbeitsgruppen. z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z. 23.-25. April 2012 Sheraton Carlton NÄrnberg FrÄhjahrstagung 2012 Arbeitsgruppen: z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z der Arbeitsgruppen z/vse mit CICS und DB2 z/vm mit Linux on System z 23.-25. April 2012 Sheraton Carlton NÄrnberg

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Kostenreduzierung Analysis

Kostenreduzierung Analysis Combined Thinking for Success. Information anywhere, anytime, any device & Business Process Excellence Kostenreduzierung Analysis Predictive Analytics Performance Management Flexible Planung Big Data Combined

Mehr

Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing

Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing Stuttgart 5. Oktober 2010 Daten reduzieren bei Sicherung und Archivierung Deduplizierung: Mehr Speicherplatz statt Redundanz Deduplizierung: Mehr Speicherplatz

Mehr

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis In Zusammenarbeit mit: ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Freitag, 29. November 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1117.) Institut

Mehr

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF Die ITML ROADSHOWS 2014: Die Business Analytics ROADSHOW 2014 DER KUNDE IM FOKUS für CRM & E-Commerce Aussagekräftige Kennzahlen auch für die Zukunft UNTERNEHMENSKENNZAHLEN

Mehr

PERSÖNLICHE EINLADUNG Unternehmeranlass 2014

PERSÖNLICHE EINLADUNG Unternehmeranlass 2014 PERSÖNLICHE EINLADUNG Unternehmeranlass 2014 THEMA PROGRAMM WIE STEHT ES WIRKLICH UM DEN FACHKRÄFTEMANGEL? Wie schaffen Unternehmen beste Voraussetzungen im Wettbewerb um Fachkräfte? Welche Initiativen

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Leadership und Projektmanagement in einer vernetzten und transparenten Welt mit neuartigem Konfliktpotenzial

Leadership und Projektmanagement in einer vernetzten und transparenten Welt mit neuartigem Konfliktpotenzial Leadership und Projektmanagement in einer vernetzten und transparenten Welt mit neuartigem Konfliktpotenzial Themenabend IT Projektmanagement: Aktuelle Aspekte 9. Mai 2012 Edmund Komar Profil Edmund Komar

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 herzlich willkommen Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 Silver Rella, Consulting & Sales silver.rella@steffeninf.ch Agenda Begrüssung Steffen Informatik AG Cisco ASA Next Generation Firewall mit

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen!

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Regensdorf 3. Februar 2015 Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Christoph Baldus 3. Februar 2015 Agenda Agenda 09.15 Begrüssung Christoph Baldus Mitglied der Geschäftsleitung 09.30

Mehr

Logistics onspot bei Planzer Transport AG

Logistics onspot bei Planzer Transport AG Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Planzer Transport AG Härkingen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Logistics onspot bei Planzer Tansport AG Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner

Mehr

7. Darmstädter Technologietag. Meet the Semantic Enterprise. Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt

7. Darmstädter Technologietag. Meet the Semantic Enterprise. Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt 7. Darmstädter Technologietag Meet the Semantic Enterprise Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 7. Darmstädter Technologietags

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr