SYMPOSIUM TRENDS IN DIAGNOSTIK UND THERAPIE DES BRONCHIALKARZINOMS. Münster, Februar 2004 PROGRAMM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SYMPOSIUM... ... TRENDS IN DIAGNOSTIK UND THERAPIE DES BRONCHIALKARZINOMS. Münster, 13.-14. Februar 2004 PROGRAMM"

Transkript

1 SYMPOSIUM... TRENDS IN DIAGNOSTIK UND THERAPIE DES BRONCHIALKARZINOMS Unter der Schirmherrschaft folgender Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Pneumologie Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie Arbeitsgemeinschaft Radiologische Onkologie Deutsche Krebsgesellschaft Wissenschaftliches Komitee M. Baumann, Dresden W.E. Berdel, Münster H. Dienemann, Heidelberg W. Eberhardt, Essen R. Fietkau, Rostock U. Gatzemeier, Großhansdorf R. Huber, München B. Passlick, München C. Rübe, Homburg W. Schütte, Halle M. Semik, Münster M. Thomas, Münster M. Wolf, Kassel Lokale Organisation M. Thomas, D. Riesenbeck, M. Semik, B. Kosel, U. Schäfer... Münster, Februar 2004 PROGRAMM

2 Kooperierende Institutionen im wissenschaftlichen Komitee: Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsklinikum der Technischen Universität Fetscherstaße Dresden Universitätsklinikum Essen Innere Klinik (Tumorforschung) Hufelandstraße Essen Krankenhaus Großhansdorf Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Wöhrendamm Großhansdorf Klinik für Innere Medizin II Städtisches Krankenhaus Martha Maria Röntgenstraße Halle-Dölau Thoraxklinik Heidelberg-Rohrbach Abteilung für Thoraxchirurgie Amalienstraße Heidelberg Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Homburg/Saar Städtisches Klinikum Kassel Klinik für Hämatologie und Onkologie Mönchebergstraße Kassel Ludwig-Maximilians-Universität Klinikum Innenstadt / Pneumologie Ziemssenstraße München Asklepios-Fachkliniken München-Gauting Klinik für Thoraxchirurgie Robert-Koch-Allee München-Gauting Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Universität Rostock Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Südring Rostock Organisation: PD Dr. M. Thomas / B. Kosel, M.A. Universitätsklinik Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Veranstaltungsort: Halle Münsterland Albersloher Weg Münster (vgl. Plan S. 18)

3 ... Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, in unserer täglichen Arbeit bewegen wir uns immer mit dem Ziel der besten Entscheidung im Sinne des Patienten zwischen evidenzbasiert gesichertem Vorgehen und klinisch orientierter Einzelfallentscheidung, zwischen den neuesten Erkenntnissen der Molekularbiologie und dem resourcensparenden Einsatz medizinischer Mittel. Ziel des Symposium ist es, durch Fokussierung auf aktuelle Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie Vermittlung von evidenzbasiert Gesichertem Ausblick auf künftige Entwicklungen Zusammenfassung der relevanten Aussagen in Take-Home-Messages eine Standortbestimmung zum optimalen Vorgehen in der Diagnostik und Therapie des Bronchialkarzinoms zu geben. Das erste interdisziplinär konzipierte Bronchialkarzinom-Symposium im März 2001 war gut besucht und mit einer großen Resonanz verbunden. Auch dieses Mal ist mit der inhaltlichen Gestaltung und fachlichen Umsetzung der Veranstaltung ein wissenschaftliches Komitee befaßt, das sich aus Vertretern der Pneumologie, der Thoraxchirurgie, der Radioonkologie und der internistischen Onkologie zusammensetzt. Zum interdisziplinären Diskurs und Austausch laden wir Sie herzlich nach Münster ein. Für das wissenschaftliche Komitee, Prof. Dr. med. W. E. Berdel PD Dr. med. M. Thomas

4 Wichtige Informationen: Wissenschaftliches Programm: Freitag und Samstag, 13. und 14. Februar 2004 Veranstaltungsort: Halle Münsterland (vgl. Plan S. 18) Albersloher Weg 32, Münster Weiterbildungs-Kreditpunkte: Symposiums-Homepage: Zertifiziert mit 20 AIO Kreditpunkten. Anmeldefrist und Anmeldemodalitäten: Anmeldungen müssen spätestens bis zum 31. Januar 2004 erfolgt sein. Die Anmeldungen erfolgen an EMC-Event Meeting Company GmbH auf dem beiliegenden Anmeldeformular, durch Direktkontakt zu EMC oder über die Symposiums- Homepage. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird eine möglichst frühzeitige Anmeldung empfohlen. Teilnahmekonditionen: Registrierungsgebühr: Eine Teilnahme ist nur nach verbindlicher Anmeldung und Zahlung innerhalb der angegebenen Zahlungsfrist möglich. 60,--. Die Registrierungsgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen wissenschaftlichen Sitzungen am Freitag und Samstag, die Beköstigung während der Veranstaltung sowie die Tagungsproceedings. Zahlungsfrist:

5 ... Gesellschaftsabend: Zahlungsmodalitäten: Hotelvermittlung: Wissenschaftliches Sekretariat: Alle Teilnehmer des Symposiums sind herzlich zu einem gemütlichen Beisammensein in den traditionsreichen Räumlichkeiten des Mühlenhof-Freilichtmuseums eingeladen. Die Plätze sind begrenzt. Wir empfehlen eine frühzeitige Voranmeldung. Anmeldefrist: 31. Januar 2004 / Eintritt: 25,00 Zahlungen erfolgen an EMC Event Meeting Company GmbH Neumarkter Straße 21, München Tel.: Fax: entweder per Scheck, per Kreditkarte (nur Mastercard und VISA möglich) oder per Überweisung an: EMC Bank: Stadtsparkasse München Konto Nr BLZ: Kennwort: Bronchialkarzinom Die Zimmervermittlung erfolgt über: Stadtwerbung und Touristik D Münster Tel.: Fax: PD Dr. M. Thomas / Beate Kosel, M.A. Medizinische Klinik und Poliklinik Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Tel.: / Fax.: /

6 Das Tagungsprogramm im Überblick Freitag, 13. Februar Begrüßungs-Buffet Begrüßung Eröffnungsvortrag Hauptsitzung I: Screening zur Frühdiagnostik des Bronchialkarzinoms Pause Hauptsitzung II: Mediastinales Staging Pause Hauptsitzung III: Multimodale Therapie im Stadium I-III ab Abendessen Samstag, 14. Februar Hauptsitzung IV: Molekulare Onkologie - Perspektiven beim Bronchialkarzinom Pause Hauptsitzung V: Therapie im fernmetastasierten Tumorstadium Verabschiedung Lunch-Buffet / Abreise

7 ... Freitag, 13. Februar Begrüßung Berdel, Münster Grußwort der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Magnussen, Großhansdorf Eröffnungsvortrag Vorsitz: Magnussen, Großhansdorf Tabakrauch und Krebserkrankung Straif, Lyon

8 Freitag, 13. Februar 2004 Hauptsitzung I: Screening zur Frühdiagnostik des Bronchialkarzinoms Lung Cancer Screening - where we are in 2004 Vorsitz: Kauczor, Heidelberg / Vogelmeier, Marburg Bronchialkarzinomscreening mit low-dose CT: Bedeutung und Evidenz Impact of low-dose CT on lung cancer screening Diederich, Düsseldorf Molekulare Sputumdiagnostik: Bedeutung für Screening und Frühdiagnostik Sputum-Screening by molecular methods Hirsch, Denver / Colorado Fluoreszenzbronchoskopie: Bedeutung für Screening und Frühdiagnostik Fluorescent bronchoscopy: contribution for lung cancer screening? Stanzl, München-Gauting Take Home Message Deppermann, Berlin-Buch Lunchpause

9 ... Freitag, 13. Februar 2004 Hauptsitzung II: Mediastinales Staging Vorsitz: Dienemann, Heidelberg / Macha, Hemer N - Status und Prognose Friedel, Gerlingen Exploration des Mediastinums: Mediastinoskopie und intraoperatives Staging Semik, Münster Endobronchialer und transösophagealer Ultraschall: was leistet die Sonographie? Herth, Heidelberg PET: Vorteile beim mediastinalen Staging? Franzius, Münster PET: Bedeutung für die Behandlungsstrategie? Ukena, Homburg Aufarbeitung mediastinaler Lymphknoten in der Pathologie Junker, Bochum Take Home Message Passlick, München Kaffeepause

10 Freitag, 13. Februar 2004 Hauptsitzung III: Multimodale Therapie im Stadium I-III Vorsitz: Serke, Berlin / Willich, Münster Stadium I / II des NSCLC: Therapie zusätzlich zur Operation? Hoffmann, Heidelberg Stadium III des NSCLC: Multimodale Therapie bei operablem Tumor Thomas, Münster Chirurgie nach multimodaler Therapie Stamatis, Essen Stadium III des NSCLC: Multimodale Therapie bei Inoperabilität Fietkau, Rostock Inoperables Stadium III des NSCLC: Wie kann die Radiotherapie weiter optimiert werden? Flentje, Würzburg Lokalisiertes SCLC: Wann welche Form der kombinierten Chemo-/Radiotherapie? Stuschke, Essen Take Home Message Rübe, Homburg ab Gesellschaftsabend im Mühlenhof

11 ... Samstag, 14. Februar 2004 Hauptsitzung IV: Molekulare Onkologie - Perspektiven beim Bronchialkarzinom Vorsitz: Peschel, München / Berdel, Münster Molekulare Onkologie: Identifikation prognoserelevanter Gene Müller-Tidow, Münster Molekulare Onkologie: Validierung neuer Prognosefaktoren Fischer, Löwenstein Tumor-Stroma Interaktion: Mögliche Ansätze zur Therapie? Micke, Uppsala Signaltransduktion - Neue Wege zur Therapie Reinmuth, Münster Molekulare Targets und Radiotherapie Baumann, Dresden Molekulare Targets in der Therapie des Bronchialkarzinoms: klinische Studien Eberhardt, Essen Take Home Message Huber, München Kaffeepause

12 Samstag, 14. Februar 2004 Hauptsitzung V: Therapie im fernmetastasierten Tumorstadium Vorsitz: Manegold, Heidelberg / Dunst, Halle NSCLC: wann welche Chemotherapie? Gatzemeier, Großhansdorf SCLC: welche Chemotherapie und wie lange? Wolf, Kassel Laser, Stent, Brachytherapie - wann welche Intervention? Freitag, Hemer Wann Radiotherapie und welche? Budach, Tübingen Therapie von Hirnmetastasen: Radiotherapie Debus, Heidelberg Therapie von Hirnmetastasen: Chemotherapie Schütte, Halle Take Home Message Pirker, Wien Abschlußbemerkungen und Zusammenfassung Drings, Heidelberg ab Lunch-Buffet

13 ... Alphabetisches Verzeichnis der Referenten und Vorsitzenden Prof. Dr. M. Baumann Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Medizinische Fakultät der TU Dresden Fetscherstraße Dresden Prof. Dr. W.E. Berdel Medizinische Klinik und Poliklinik A Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer Straße Münster Prof. Dr. W. Budach Klinik für Radioonkologie Universitätsklinik Tübingen Hoppe-Seyler-Straße Tübingen Prof. Dr. J. Debus Abteilung für Klinische Radiologie Universitätsklinikum Heidelberg Im Neuenheimer Feld Heidelberg Dr. K.-M. Deppermann FLT Berlin-Buch Pneumologische Klinik Karower Straße Berlin-Buch Priv.-Doz. Dr. St. Diederich Klinik für Diagnostische Radiologie Marien-Hospital Düsseldorf Rochusstraße Düsseldorf Prof. Dr. H. Dienemann Chirurgie der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg Amalienstraße Heidelberg-Rohrbach Prof. Dr. P. Drings Onkologie der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg Amalienstraße Heidelberg-Rohrbach Prof. Dr. J. Dunst Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Martin-Luther-Universität Dryander Straße Halle Dr. W. Eberhardt Innere Klinik (Tumorforschung) Universitätsklinikum Essen Hufelandstraße Essen Prof. Dr. R. Fietkau Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universität Rostock Südring Rostock Priv.-Doz. Dr. J.R. Fischer Abteilung für Pneumologie, Innere Medizin und Onkologie Klinik Löwenstein ggmbh Löwenstein

14 Alphabetisches Verzeichnis der Referenten und Vorsitzenden Prof. Dr. M. Flentje Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universität Würzburg Josef-Schneider-Straße Würzburg Priv.-Doz. Dr. Ch. Franzius Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Priv.-Doz. Dr. L. Freitag Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Lungenklinik Hemer Theo-Funccius-Straße Hemer Priv.-Doz. Dr. G. Friedel Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Klinik Schilllerhöhe Solitudestraße Gerlingen Dr. U. Gatzemeier Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Krankenhaus Großhansdorf Wöhrendamm Großhansdorf Priv.-Doz. Dr. F. Herth Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg Amalienstraße Heidelberg-Rohrbach Prof. Dr. F. Hirsch University of Colorado Cancer Center Department of Medical Oncology 4200 East Ninth Avenue B 188 Denver, Colorado USA Priv.-Doz. Dr. H. Hoffmann Chirurgie der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg Amalienstraße Heidelberg-Rohrbach Prof. Dr. R.M. Huber Pneumologie Klinikum Innenstadt Ludwig-Maximilians Universität Ziemssenstraße München Priv.-Doz. Dr. K. Junker Institut für Pathologie Berufsgenossenschaftliche Klinik Bergmannsheil / Ruhr-Universität Bürkle-de-la-Camp-Platz Bochum Prof. Dr. H.-U. Kauczor DKFZ Heidelberg Onkologische Diagnostik Im Neuenheimer Feld Heidelberg Priv.-Doz. Dr. H.-N. Macha Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Lungenklinik Hemer Theo-Funccius-Straße Hemer

15 ... Prof. Dr. H. Magnussen Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Krankenhaus Großhansdorf Wöhrendamm Großhansdorf Prof. Dr. Ch. Manegold Abteilung für Innere Medizin/Onkologie Thoraxklinik Heidelberg-Rohrbach Amalienstraße Heidelberg Dr. P. Micke Ludwig Institute for Cancer Research Uppsala Branch Husgarten Uppsala SCHWEDEN Dr. C. Müller-Tidow Medizinische Klinik und Poliklinik A Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Prof. Dr. B. Passlick Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Asklepios Fachklinik Robert-Koch-Allee München-Gauting Prof. Dr. Ch. Peschel Klinikum Rechts der Isar Medizinische Klinik II Ismaninger Straße München Prof. Dr. R. Pirker Abteilung Innere Medizin I Universitätsklinik Währinger Gürtel Wien ÖSTERREICH Dr. N. Reinmuth Medizinische Klinik und Poliklinik A Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Prof. Dr. C. Rübe Abteilung für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsklinikum des Saarlandes Homburg Dr. W. Schütte Klinik für Innere Medizin II Städtisches Krankenhaus Martha Maria Röntgenstraße Halle-Dölau Priv.-Doz. Dr. M. Semik Klinik und Poliklinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Dr. M. Serke Pneumologische Abteilung II Lungenklinik Heckeshorn Zum Heckeshorn Berlin

16 Alphabetisches Verzeichnis der Referenten und Vorsitzenden Prof. Dr. G. Stamatis Abteilung für Thoraxchirurgie und Thorakale Endoskopie Ruhrlandklinik Tüschener Weg Essen Dr. F. Stanzl Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie Asklepios Fachklinik Robert-Koch-Allee München-Gauting Prof. Dr. K. Straif Carcinogen Identification and Evaluation Intern. Agency for Research on Cancer World Health Organization 150 cours Albert Thomas Lyon Cedex 08 FRANKREICH Prof. Dr. C. Vogelmeier Klinik für Innere Medizin Pneumologie Philipps-Universität Marburg Baldingerstraße Marburg Prof. Dr. N. Willich Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Prof. Dr. M. Wolf Klinik für Hämatologie/Onkologie Städtisches Klinikum Kassel Mönchebergstraße Kassel Prof. Dr. M. Stuschke Klinik für Strahlentherapie Universitätsklinik Essen Hufelandstraße Essen Priv.-Doz. Dr. M. Thomas Medizinische Klinik und Poliklinik A Universitätsklinikum Münster Albert-Schweitzer-Straße Münster Prof. Dr. D. Ukena Medizinische Klinik und Poliklinik Innere Medizin V Universitätsklinikum des Saarlandes Homburg/Saar

17 ... Lageplan Industrieausstellung Foyer Congress-Centrum Halle Münsterland - Erdgeschoss - Maßstab 1:100

18

19

20

21

22 Für die Übernahme der Sponsorenschaften zur Durchführung der Veranstaltung sei folgenden Firmen gedankt: AMGEN GmbH AstraZeneca GmbH BAXTER Oncology GmbH Bristol-Myers Squibb GmbH Essex Pharma GmbH Lilly Deutschland GmbH Novartis Pharma GmbH ORTHO BIOTECH GmbH Pierre Fabre Pharma GmbH Hauptsponsoren: gestaltung ab_solut (büro für gestaltung),

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Jahresbericht 2012. Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Zertifizierte Thoraxzentren der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie Vorwort Mit der Zertifizierung von Kompetenzzentren für Thoraxchirurgie verfolgt die Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

CF-EINRICHTUNGEN Nordrhein-Westfalen

CF-EINRICHTUNGEN Nordrhein-Westfalen Kinderarztpraxis Laurensberg Mukoviszidose Behandlungszentrum Rathausstraße 10, 52072 Aachen Tel. (02 41) 17 10 96 Fax (02 41) 17 43 49 Luisenhospital Aachen Innere Medizin CF-Ambulanz für Erwachsene Boxgraben

Mehr

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte Seminar I Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte 09.00 13.00 Uhr Prüfungsrelevante Themenpräsentation, Inhalte entsprechend Curriculum Pneumologicum 2005 (Pneumologie 60, Heft 1-4) Assistenzärzte

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Molecular Targeted Therapy of Cancer

Molecular Targeted Therapy of Cancer VORLÄUFIGES PROGRAMM 9 th Workshop der Deutschen Fortbildungsinitiative Molecular Targeted Therapy of Cancer Hamburg, Deutschland 12.-13. April 2013 9 th Workshop der Deutschen Fortbildungsinitiative

Mehr

Therapie des Bronchialkarzinoms Welcher Patient profitiert von der Operation?

Therapie des Bronchialkarzinoms Welcher Patient profitiert von der Operation? Therapie des Bronchialkarzinoms Welcher Patient profitiert von der Operation? H.-S. Hofmann Thoraxchirurgisches Zentrum Universitätsklinikum Regensburg Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Problem:

Mehr

Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge

Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge Abstractnummer P 93. Themengebiet Lunge Auswirkungen der PET/CT auf Tumorstadium und Therapiemanagement für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom oder unklaren pulmonalen Rundherden. Initiale

Mehr

Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom. D. Maintz

Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom. D. Maintz Radiologische Staging- Untersuchungen beim Bronchialkarzinom D. Maintz Fallbeispiel Gliederung n Bronchialkarzinom 20-25% kleinzelliges Lungenkarzinom Small cell lung cancer (SCLC) typisch frühe lymphogene

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Bronchialkarzinom

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Bronchialkarzinom Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Bronchialkarzinom Autoren: Dr. med. Stefan Krüger Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Text- und Grafikbausteine für die patientengerechte

Mehr

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums.

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums. Akademie für Ärztliche Fortbildung 15. Gastroenterologie-Forum Update 2012 Termin: Mittwoch, 29. Februar 2012, 17.30 Uhr Tagungsort: Rathaus der Stadt Vechta Burgstraße 6, 49377 Vechta 3 Zertifizierungspunkte

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie

der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Empfehlungen zur Diagnostik des Bronchialkarzinoms der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Diese Empfehlungen wurden erstellt von: M. Thomas (federführend), Münster U. Gatzemeier, Großhansdorf R. Goerg,

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Curriculum Vitae. Prof. Dr. med. Joachim Drevs

Curriculum Vitae. Prof. Dr. med. Joachim Drevs Curriculum Vitae Prof. Dr. med. Joachim Drevs Kontakt UNIFONTIS Praxis für Integrative Onkologie Ärztlicher Direktor Hoppe-Seyler-Str. 6 72076 Tübingen, Germany phone: +49 (0)7071 / 40 78-216 / 217 fax:

Mehr

Bronchuskarzinom: Wann ist ein Patient operabel? Dr. med. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital

Bronchuskarzinom: Wann ist ein Patient operabel? Dr. med. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital Bronchuskarzinom: Wann ist ein Patient operabel? Dr. med. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital NSCLC Interdisziplinarität Allgemein Innere Medizin Pneumologie

Mehr

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen

Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November. Augenmotilitätsstörungen Basler Fortbildungstage 2009 27. / 28. November Augenmotilitätsstörungen Freitag, 27. November 09:00 Josef Flammer, Basel Einführung Session I Grundlagen des Schielens als Voraussetzung zur Differentialdiagnose

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Bronchial - CA Diagnose und Staging

Bronchial - CA Diagnose und Staging Bronchial - CA Diagnose und Staging Röntgen CT MRT PET CT Diagnostische Radiologie Staging Ziele Thorakale Staging-Untersuchung mittels MSCT Fakten ⅔ der Tumoren werden in fortgeschrittenem oder metastasiertem

Mehr

St.Galler Senologie Symposium

St.Galler Senologie Symposium St.Galler Senologie Symposium Freitag, 4. September 2015 Brustzentrum St.Gallen Ein Zentrum, zwei Spitäler. Kantonsspital St.Gallen Spital Grabs Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns,

Mehr

Steckbrief: ADT-Mitglieder (Tumorzentren, Onkologische Schwerpunkte, CCC)

Steckbrief: ADT-Mitglieder (Tumorzentren, Onkologische Schwerpunkte, CCC) Bezeichnung Funktionen Name der Einrichtung / des ADT-Mitglieds: Vorsitzender / Leiter: bitte genaue Bezeichnung des - Amtes / der Funktion Geschäftsführung Koordinator: Name der Ansprechpartner der Stelle

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Epidemiologie CH 2008

Epidemiologie CH 2008 Das Bronchuskarzinom: Diagnostik, Therapie und Screening Ärzteforum Davos 06.03.2014 Michael Mark Stv. Leitender Arzt Onkologie/Hämatologie Kantonsspital GR Epidemiologie CH 2008 Krebsliga Schweiz Epidemiologische

Mehr

Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011

Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011 Mannheimer Transfusionsgespräche und Hämotherapietage 2011 Organisation der Hämotherapie im kl. Krankenhaus u. Praxis Freitag 18.3.2011 Beginn - 14:00 Uhr Selbstinspektion, Berichtspflichten Vorsitz: M.

Mehr

4. Würzburger Infektiologisches Symposium

4. Würzburger Infektiologisches Symposium 1. April 2006 4. Würzburger Infektiologisches Symposium Virushepatitis und HIV-Erkrankung Perspektiven in Diagnostik und Therapie Kompetenznetz HIV/AIDS Kompetenznetz Hepatitis/Modellregion Süd IAAGI (Initiative

Mehr

Nodales Marginalzonen Lymphom Leitlinie

Nodales Marginalzonen Lymphom Leitlinie Nodales Marginalzonen Lymphom Leitlinie Empfehlungen der Fachgesellschaft zur Diagnostik und Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen Herausgeber DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Symposium. Paul-Martini-Symposium 2004 in Verbindung mit der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina

Symposium. Paul-Martini-Symposium 2004 in Verbindung mit der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Dr. h. c. Peter C. Scriba Ludwig-Maximilians-Universität München Klinikum der Universität Medizinische Klinik Innenstadt Ziemssenstraße 1 80336 München Telefon +49 89

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Allergologie-Handbuch

Allergologie-Handbuch Allergologie-Handbuch Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Joachim Saloga, Ludger Klimek, R Buhl, Wolf Mann, Jürgen Knop 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 1972 9 Format

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Update. Endokrinologie. und Diabetologie. 18. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie.

Update. Endokrinologie. und Diabetologie. 18. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie. Programm Update 2013 Endokrinologie und Diabetologie A. Steindl / ats 18. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie Aachen Aken Aix-la-Chapelle 18. und 19.

Mehr

8. Würzburger Infektiologisches Symposium

8. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 19. Juli 2014 8. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2014 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

EBUS und Pleuraerguß - klinische Grundlagen

EBUS und Pleuraerguß - klinische Grundlagen EBUS und Pleuraerguß - klinische Grundlagen Dr.Birgit Plakolm Lungenfachärztin 2.Med./Lungenabteilung Wilhelminenspital Wien EBUS Endobronchialer Ultraschall Erweiterung der Bronchoskopie Hauptindikation:

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 13. Repetitorium der klinischen Sonographie in Gera Leitung: Prof. Dr. med. U. Will Freitag, den 13. November 2015 14.00 19.00 Uhr Samstag, den 14. November 2015 9.00 14.00 Uhr Tagungsort:

Mehr

Wilhelmsbader Symposium 2007

Wilhelmsbader Symposium 2007 Wilhelmsbader Symposium 2007 Trauma und Blutung Operative Therapie, Volumentherapie, Gerinnungstherapie INTENSIV ANÄSTHESIE Congress Park Hanau 30. Juni 2007 Wissenschaftliche Leitung und Organisation

Mehr

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen

NSCLC: Diagnostik. PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen NSCLC: Diagnostik PD Dr. med. F. Griesinger Abtl. Hämatologie und Onkologie Universität Göttingen Bronchialkarzinom Inzidenz: weltweit Jährliche Alters-bezogene Inzidenz des Bronchial-Karzinoms/100.000

Mehr

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz Sehr geehrte Damen und Herren, Für die Veranstaltung erhalten Sie von

Mehr

Der Geschäftsführer I N H A L T S V E R Z E I C H N I S. 1. Rundschreiben des Landesverbandes an ermächtigte ÄrztInnen im Internet

Der Geschäftsführer I N H A L T S V E R Z E I C H N I S. 1. Rundschreiben des Landesverbandes an ermächtigte ÄrztInnen im Internet Der Geschäftsführer Zuständige Bearbeiterinnen: Frau Sauermann Tel.: 089 / 820 03-511 Frau Sbordone Tel.: 089 / 820 03-508 Rundschreiben Nr. 4/2004 (V) München, den 02.08.2004 schir/ras An die zur Durchführung

Mehr

EINLADUNG. 8. Mamma-Forum State of the Art. 9. und 10. November 2012 Wissenschaftspark Gelsenkirchen. www.evk-ge.de. Anmeldungen

EINLADUNG. 8. Mamma-Forum State of the Art. 9. und 10. November 2012 Wissenschaftspark Gelsenkirchen. www.evk-ge.de. Anmeldungen Anmeldungen (mit Rückantwortkarte oder Fax) sowie Über - weisung der Teilnehmergebühr in Höhe von 50,00 bitte bis spätestens 5. November 2012: Evangelische Sparkasse Gelsenkirchen Konto Nr.: 101 039 387

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland. Symposium

Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland. Symposium Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland Was ist in der Schweiz anders und was sollte unbedingt jetzt getan und beachtet werden? Symposium 11. Mai 2009 Zürich Marriott

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Kriterien für die Auswahl von Bildern, Filmen und Live-Vorstellungen bei der Raucherprävention mit Schülern

Kriterien für die Auswahl von Bildern, Filmen und Live-Vorstellungen bei der Raucherprävention mit Schülern Kriterien für die Auswahl von Bildern, Filmen und Live-Vorstellungen bei der Raucherprävention mit Schülern Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Rolf Verres Ärztlicher Direktor der Abteilung für Medizinische Psychologie

Mehr

Entwicklung und Ergebnisse einer virtuellen Tumorkonferenz

Entwicklung und Ergebnisse einer virtuellen Tumorkonferenz Tumorboard Gesetzliche Vorgabe Krankenanstaltenträger eine organisatorische Verpflichtung, für eine Behandlung nach dem medizinischen Standard zu sorgen seit 2008 müssen Tumorbefunde nicht mehr nur von

Mehr

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.v. Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Potsdam 4. und 5. Mai 2012

Mehr

50. Jahrestagung. 8. und 9. Mai 2015. der Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. IHK zu Schwerin

50. Jahrestagung. 8. und 9. Mai 2015. der Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. IHK zu Schwerin Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015 15:39 Seite 1 50. Jahrestagung der IHK zu Schwerin 8. und 9. Mai 2015 Schwerin Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015 15:39 Seite 2 Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015

Mehr

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 10. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 8. - 10. Oktober 2015 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

7. Würzburger Infektiologisches Symposium

7. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 14. Juli 2012 7. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2012 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

5. Frankfurter Colo Proktologie Tag

5. Frankfurter Colo Proktologie Tag Tagungsort Bildungs- und Kulturzentrum (BiKuZ) Michael-Stumpf-Straße 2 / Gebeschusstraße 6-19, 65929 Frankfurt a. M. (Kostenloses Parken in der Tiefgarage möglich) Höchst Unterliederbach Kö ste gs ni Klinikum

Mehr

Wien, Schloss Wilhelminenberg

Wien, Schloss Wilhelminenberg 12. JAHRESTAGUNG Grenzfälle Diskussionen KARDIOLOGIE INTERAKTIV Wien, Schloss Wilhelminenberg Guidelines Wien, Schloss Wilhelminenberg 16. und 17. Jänner 2015 PROGRAMM www.cardio-congress.com 12. JAHRESTAGUNG

Mehr

Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore

Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore Chirurgische Therapie primärer und sekundärer Lungentumore Hans-Stefan Hofmann Thoraxchirurgie Regensburg Universitätsklinikum Regensburg KH Barmherzige Brüder Regensburg - und Metastasenverteilung 2009

Mehr

Controversies in the Treatment of Lung Cancer

Controversies in the Treatment of Lung Cancer 12 th International Sy m p o s i u m o n Special Aspects of Radiotherapy Controversies in the Treatment of Lung Cancer Final Programme October 3-4, 2008 Berlin, Germany Main Sponsors General Information

Mehr

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Next Generation Sequencing Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Leonardo Royal Hotel München 22. 23.5.2012 22. Mai 2012 Programm Bis 12.00 Uhr Individuelle Anreise der Teilnehmer 12.00 13.00 Uhr Mittagsimbiss

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Samstag, 6. September 2014, 09.00 Uhr 16.30 Uhr Hörsaal Nord 1 D, UniversitätsSpital Zürich Einleitung

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

Die Brust im Zentrum

Die Brust im Zentrum Interdisziplinäres Brustzentrum Baden Die Angebote im zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrum Baden Die Brust im Zentrum www.brustzentrumbaden.ch Kantonsspital Baden Liebe Patientin Eine Veränderung

Mehr

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger Universitäre Ausbildung und Studium: 1989 Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen 1991 Physikum 1992 1. Staatsexamen 1994 2. Staatsexamen

Mehr

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Der Gemeinsame Bundesausschuss hat im Rahmen der Bewertung

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences J. Thiery, A. Beck-Sickinger, G. Münch, F. Emmrich (Hrsg.) 2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences 24. Oktober 2003 Veranstalter: Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Fakultät für Biowissenschaften,

Mehr

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Die Verleihung der Röntgen-Plakette findet in diesem Jahr statt. am Samstag, dem 04. Mai 2013 um 11.00 Uhr im Röntgen-Gymnasium in Remscheid-Lennep (Röntgenstraße 12)

Mehr

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012 DEGUM München, 22. 23. Juni im Krankenhaus Barmherzige Brüder München Freitag, 22. Juni 13:00 13:15 Uhr Begrüßung, Organisatorisches A. Schuler, Geislingen N. Schmid-Pogarell, (Geschäftsführerin KHBBM)

Mehr

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch)

7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 7. Würzburger NNH-Workshop mit Präparationsübungen (mikroskopisch-endoskopisch) 11. - 13. Oktober 2012 Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen,

Mehr

Hot Topics der Traumaversorgung

Hot Topics der Traumaversorgung 16. Anästhesiologisches Symposium 26. und 27. Juni 2015 PROGRAMM Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Zertifiziert mit 9 und 5 Punkten Hot Topics der Traumaversorgung in Notfallmedizin, Anästhesie

Mehr

Zielgerichtete personalisierte Tumortherapie was gibt es Neues in der Onkologie

Zielgerichtete personalisierte Tumortherapie was gibt es Neues in der Onkologie Zielgerichtete personalisierte Tumortherapie was gibt es Neues in der Onkologie Prof. Dr. Wolfgang Herr Innere Medizin III Hämatologie und intern. Onkologie Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III

Mehr

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H INNERE MEDIZIN Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz 1998, i.d.g.f., / (Zutreffendes

Mehr

Weiterbildungskonzept Klinik für Pneumologie, Departement Innere Medizin, UniversitätsSpital Zürich

Weiterbildungskonzept Klinik für Pneumologie, Departement Innere Medizin, UniversitätsSpital Zürich Weiterbildungskonzept Klinik für Pneumologie, Departement Innere Medizin, UniversitätsSpital Zürich 1. Allgemein Pneumologische Klinik am UniversitätsSpital mit Ambulatorium, stationäre Patienten und Konsiliardienst

Mehr

NLST Studie Zusammenfassung Resultate

NLST Studie Zusammenfassung Resultate NLST Studie Zusammenfassung Resultate 90 % aller Teilnehmer beendeten die Studie. Positive Screening Tests : 24,2 % mit LDCT, 6,9 % mit Thorax Rö 96,4 % der pos. Screenings in der LDCT Gruppe und 94,5%

Mehr

46. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie in Berlin 16. - 19. März 2005

46. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie in Berlin 16. - 19. März 2005 Freitag, 18. März 2005, Raum Einstein II, 08:15 10:00 Freie Vorträge Sektion Pneumologische Onkologie Diagnostik des Lungenkarzinoms Vorsitz: Ukena D/Bremen, Schönfeld N/Berlin V422 Kann das dosisäquivalente

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Der Fall Warta. Gutachten Gutachter. Rechenübungen

Der Fall Warta. Gutachten Gutachter. Rechenübungen Der Fall Warta Gutachten Gutachter Rechenübungen Sebastian Pflugbeil Gesellschaft für Strahlenschutz 1 Dosisangaben, die vom TAD der Berufsgenossenschaften für Herrn Warta gemacht wurden: 7.12.1995 RnFP=23

Mehr

HÄMATOLOGISCHE DIAGNOSTIK UND THERAPIE AUF DEM PRÜFSTAND

HÄMATOLOGISCHE DIAGNOSTIK UND THERAPIE AUF DEM PRÜFSTAND ANMELDUNG 30. TANNHEIMER SYMPOSIUM Um möglichst frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da nur eine beschränkte Teilnehmerzahl (60 Teilnehmer) angenommen werden kann. 18. 21. Januar 2015 Anmeldung unter Angabe

Mehr

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin PD Dr. med. Claudia Lengerke Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin Medizinische Universitätsklinik Tübingen Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie, Rheumatologie und Pulmologie 8. September 2012

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm BERUFSVERBAND DEUTSCHER NUKLEARMEDIZINER e.v. 42. Tagung Nuklearmedizin 2014 Back to the future Berlin 20. und 21. September 2013 Einladung und Programm Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.v. Berufsverband

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

TEMOS Telemedizin für die mobile Gesellschaft

TEMOS Telemedizin für die mobile Gesellschaft Telemedizin TEMOS Telemedizin für die mobile Gesellschaft von Claudia Mika, Thomas Kuepper, Erich Kröger Bildcollage: CD Werbeagentur In den vergangenen Jahren hat der Wunsch nach mehr Mobilität in der

Mehr

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts

Medizin und Technik. Risikobewusstsein und ethische Verantwortung infolge technologischen Fortschritts Die Arbeitsgruppe Ethik in der Praxis der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina läd zur Tagung Medizin und

Mehr

Multimodale Therapie des Bronchialkarzinoms

Multimodale Therapie des Bronchialkarzinoms Multimodale Therapie des Bronchialkarzinoms Vorlesung 11/2007 Andreas Granetzny Klinik für Thoraxchirurgie Evangelisches Krankenhaus Duisburg-Nord Sir Evarts Graham 1883-1957 Dr. James Gilmore Stadiengerechte

Mehr

Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung?

Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung? Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung? Dr. med. Norbert Rose Ärztlicher Qualitätsmanager, Facharzt für Allgemeinmedizin Leiter Abt. Qualitätsmanagement Kantonsspital St.Gallen

Mehr

Einsatz der G-IQI Qualitätsindikatoren in einer Universitätsklinik. Potsdam, den 19. September 2011

Einsatz der G-IQI Qualitätsindikatoren in einer Universitätsklinik. Potsdam, den 19. September 2011 Einsatz der G-IQI Qualitätsindikatoren in einer Universitätsklinik Potsdam, den 19. September 2011 Überblick I Problematik der Dokumentation I Vorgehensweise der Datenharmonisierung am Universitätsklinikum

Mehr

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Sportzentrum der Universität Würzburg Am Hubland /Sportzentrum, 97074 Würzburg Tel: 0171 95 77 292 (K. Langolf) Tel: 0931-31 86529 (R.Roth) Mail: langolf@t-online.de 14. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Seminar Frühjahr 2014. Die Herzkonferenz

Seminar Frühjahr 2014. Die Herzkonferenz Seminar Frühjahr 2014 Die Herzkonferenz Untersuchung des fetalen Herzens Kurs und praktische Übungen Transposition der großen Arterien Hypoplastisches Linksherz Bradykarde Rhythmusstörungen Therapie, Verlauf,

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr