Der Reflex Verlag...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Reflex Verlag..."

Transkript

1 Der ex Verlg......ist einer der führenden Verlge für qulittiv hochwertige Sonderpubliktionen, die über verschiedene Distributionsknäle, u.. führende deutsche Tgeszeitungen (FAZ, SZ, Hndelsbltt etc.), Vernstltungen sowie Inressenvertretungen, vertrieben werden.... veröffentlicht Publiktionen in den Tenbereichen: Technologie, Gesundheit, Nchhltigkeit, Business, Archiktur und Bu sowie Finnzen.... legt großen Wert uf Qulität, Glubwürdigkeit und Trnsprenz somit werden beispielsweise die Artikel der unbhängigen und erfhrenen Fchredktion von den Unrnehmensbeiträgen klr bgegrenzt. Eine Sonderveröffentlichung ex Verlges zum T Eine Sonderveröffentlichung ex Verlges zum T!"#$%$&'&()*+(,-.-/0& ung tlich ffen erö derv Son T zum ges erl ex V ITK-Infrstruktur Eine Son derv eröff entlic hung ex V erlg es zu mt Swis s ss Stre Eine Qu lity es Ein ex ung ich entl ff erö erv ond K E-Mobilität: Deutschlnd gnz weit vorn Energiespeicher: Erfolgsfktor für E-Mobilität Cr-to-X-Kommuniktion: Alles ist vernetzt 13 Luftverkehr: Neue Antriebe und Mrilien ent is nntn erke em g lbst ng h Se ssgepl eitsm hode durc Stre Met undh nz für ckges mpe men iches eedb ssko sfor bl Biof Stre lung Betrie rch nd du r Beh sfk to ostik lg ign fo D Er erne Mod T um sz ge Verl Ein es!"#,"# $%&'( ) +-( '() *++./ z hut c s lim ond erv erö ffen tlich ung ex V erl ges 5 er sein k t t de s du Pro roduk s t d ds P r ich lle t n lt ist is rifts ch mwe Sch U Sepmber 2012 ns und Me die iker er Polit lt»d brit. we n.«81), Um sche 4-18 n (180 eli Me 12 i 20 M isr in D jm Ben Die Mr ke M At tr d ktiv : Firm e in Sw Qul itzer en ifizie lnd r Ar stndo Viel rt in fälti beits de g: Di kräf e Sc ge r Schwei hwei such z z ls t Url ubsl nd Mär z IT n liebevolle Hände bzugeben Auch unrwegs n Sicherheit denken Inlligent Kunden binden y om Econ en Gre en zur ergi g En Weg yclin m rer ec f de per R uerb u e u Erne ffen stri ird ne nk to d Indu t w f ts l ende Biokr Aus ew it ergi hr t m En e F Gut 5 (K)ein wolkiges Prdigm 12 i 20 Jun August 2011 Ef fiz ie Noc nr Prod h uk ts Lebe mehr chut Rec nsm yc Wen z it iger l, su ling be für Ori gin perf i Kun ist meh le ri r be sch un ststof fe i In nov d nch n hlti tione g n Sep m ber zum T

2 Projekt/Sles Mnger/-in......ist für ds erfolgreiche Erscheinen einer 1-seitigen Sonderveröffentlichung verntwortlich....refinnziert die Sonderpubliktion in cht Wochen....verntwort die Publiktion, ngefngen von der Konzeption bis hin zur Hersllung. Eine Sonderveröffentlichung ex Verlges SWISS QUALITY 3 LEITARTIKEL Alles Gu us der Schweiz Swiss Mde sht für Qulität. Wichtigsr Exportmrkt ist Deutschlnd. Bden-Würtmberg spielt eine besondere Rolle. Worn erkennt mn Ihrer Meinung nch ein Produkt us der Schweiz? Deutschlnd und Schweiz; 29 Befrg; htp St. Gllen, Quelle: htp St. Gllen, Sttist 2012 VON ASTRID SCHWAMBERGER hren, Käse, Schokolde diese U und viele ndere Schweizer Produk genießen weltweit hohes Ansehen. Die Erzeugnisse werden ls besonders zuverlässig, hochwertig und luxuriös eingeschätzt. Auch ein höherer Preis wird ssoziiert. Immer mehr Hersller nutzen hlb die sogennn Swissness, lso ds Co-Brnding mit der Mrke Schweiz. Ds weiße Kreuz uf rom Grund tucht im Logo vieler beknnr Mrken uf. Anzeige Deutschlnd ist wichtigsr Prtner Schweizer Unrnehmen exportieren in die gnze Welt. Wichtigsr Hndelsprtner ist Deutschlnd. Lut Sttistisc Bunmt in Wiesbden wurden im Jhr 2010 Produk im Wert von knpp 33 Millirden Euro us der Schweiz importiert. Mehr ls ein Dritl dvon huptsächlich phrmzeutische Produk und Mschinen lnde in Bden-Würtmberg. Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Bden-Würtmberg betreffen uch Investitionen. Nch offiziellen Angben lg der Gesmtbestnd der schweizerischen Direktinvestitionen in dem deutschen Bunlnd Ende 2008 bei rund 18 Millirden Euro, derjenige us Bden-Würtmberg in der Alpenrepublik bei gut vier Millirden Euro. Ntürliches Erfrischungsgetränk Enthält wertvolles LctoSerum mit Minerlstoffen Keine Konservierungsmitl und keine Frbstoffe Gipfelstürmer uf vielen Gebien Die Schweiz ist noch in weiren Wirtschftsbereichen führend. Ein Schlüsselsektor der Schweizer Exportwirtschft ist die Uhrenindustrie. Denn 95 Prozent der Wre ist für den Export bestimmt. Anders ist es bei Erzeugnissen us der Lebensmitlindustrie, deren Produk huptsächlich im heimischen Mrkt umgesetzt werden. Zu den Exportschlgern im Jhr 2010 zählt der Dchverbnd Fil (Verbnd der Nhrungsmitlindustrie) die Wrengruppen Säuglings- und Kleinkindernhrung, Süßwren, löslichen Kffee, Schokolde und Schmelzkäse beziehungsweise Fertigfondue. Eine trgende Säule im Dienstleistungssektor sind die Bnken und Finnzinstitu. Die beiden Großbnken mit Huptsitz in Zürich zählen weltweit zu den Ledern. Die Schweiz gilt uch ls größr Versicherungsexporur Europs. Über die Hälf Profits erwirtschfn die Gesellschfn im Auslnd, den Löwennil mchen Rückversicherungen us. Neues Wchstumsponzil verspricht die Clench-Industrie. Die Schweizer nennen es Ntionlgetränk. Ich sg Durstlöscherli. Rivell. Erfrischung mit Schweizer Akzent. Immer die Nse vorn Eine hohe Exportr, geringe Infltion und eine niedrige Arbeitslosenquo weisen uf eine gu wirtschftliche Positionierung der Schweiz hin. Ws die Wettbewerbsfähigkeit betrifft, nimmt die Schweiz denn uch weltweit eine Pole Position ein: Im Globl Benchmrk Report 2011 punkn die Eidgenossen vor llem in der Kgorie Wissen und Kompenz mit der strken Sllung im Forschungsbereich, einem hohen Anil geschützr Pn und der hohen Innovtionsleistung. Neben einem hohen Pro-Kopf-Einkommen biet die Schweiz uch reichlich Lebensqulität. Regelmäßig lnden Schweizer Städ in entsprechenden Rnkings in den Top Ten. Allen vorn die Wirtschftsmetropole Zürich. Die Schweiz ist mittlerweile uch für Arbeitnehmer us Deutschlnd ttrktiv. Der Anil n Grenzgängern us Deutschlnd liegt bei 21 Prozent. t Einführung der Personenfreizügigkeit m 1. Juni 2002 verlssen jedoch immer mehr gut qulifizier Arbeitskräf Deutschlnd, um in der Schweiz nicht nur zu rbein, sondern uch zu leben. Im Jhr 2010 wren es offiziell Personen, die neu in die Schweiz übergesiedelt sind. Schöne Ferien Viele von Ihnen kennen ds Lnd sicherlich us den Ferien. Eine intk Ntur, lebendiges Bruchtum, idyllische Bergdörfer und schmucke Städ locken. Dem Tourismus-Monitor Schweiz 2010 zufolge kommen gut 17 Prozent der Tourisn us Deutschlnd. Qulität ist uch ein Attribut, ds uf den Tourismus in der Schweiz zutrifft. Der Globl Trvel & Tourism Competitiveness Report 2011 bescheinigt einen nchhltigen Tourismus im Lnd. Mit rund Arbeitsplätzen gehört uch der Tourismus zu den wichtigsn Wirtschftsfktoren in der Schweiz. Eine Sonderveröffentlichung ex Verlges er Fchkräfmngel trifft die IT Dgleich doppelt: Die Zhl der Erwerbstätigen wird bis 2030 um rund 15 Prozent sinken. Im gleichen Zeitrum soll die Beschäftignzhl im IT-Dienstleistungssektor um 80 Prozent sigen. Fktor Mensch wird unrschätzt Angesichts dieser Entwicklung wird der Zugng zu IT-Ressourcen die Kosnoptimierung ls grundlegenden Treiber für Sourcing-Entscheidungen blösen. Doch noch spielt der Fktor Personl keine oder nur eine unrgeordne Rolle in strgischen IT-Entscheidungen. Nur knpp ein Dritl befrgr Dienstleisr berücksichtigt ds Fchkräfngebot im Strgieprozess. Auch wenn ds Problem Fchkräfmngel erknnt ist, setzen drei Vierl weirhin nur uf die Sigerung ihrer Attrktivität ls Arbeitgeber. Werbebeitrg Wndel in der Sourcing-Strgie Bevor durch lokle Ressourcen erbrch Services unbezhlbr werden, soll sich die IT rechtzeitig uf die Veränderungen einsllen: Dzu müssen Unrnehmen ihre Sourcing- Strgie grundsätzlich ändern. Zuerst ist klr heruszurbein, wie sich der Bedrf n IT-Fähigkein in einem Unrnehmen zukünftig entwickeln wird (Strgic Workforce Plnning). Unrnehmen, die selbst globl ufgesllt sind, hben lrntiv zum verstärkn Outsourcing die Möglichkeit, ihre Shred-Service- Strgie in Richtung eigener globler Ressourcen zu innsivieren. Generell muss die Ner-/Offshoring- Bereitschft sigen: Abhängig von der Brnche beträgt ihr Anil m Outsourcing heu weniger ls zehn Prozent. Zusätzlich muss bei der Provideruswhl druf gecht werden, dss die ponziellen IT-Prtner globl lieferfähig sind, denn der demogrfische Wndel in Deutschlnd wird uch sie treffen. Stndrdisierung und Suerung Unbdingbre Vorussetzung für den Einstieg ins globle Sourcing ist die konsequen Stndrdisierung der IT- Lndschft. Ds Ponzil dzu wächst mßgeblich mit Stndrd-Softwre, Apps, IS, PS & Co. Ds zukünftig notwendige globle Sourcing sllt deutlich höhere Anforderungen n die Supply-Suerung. Neben sprchlichen und kulturellen Eigenrn müssen sich Unrnehmen zunehmend uch mit inrntionlrechtlichen Frgesllungen useinndersetzen. Zudem soll sich die Qulitätssuerung nicht nur uf klssische Service ITK-INFRASTRUKTUR 7 GASTBEITRAG Sourcing-Strgie Ressourcenoptimierung wird Top-Treiber Kosnoptimierung wird ls Top-Treiber von der Ressourcenoptimierung bgelöst. Dies erfordert ein Umdenken bei der Sourcing-Strgie. Auf in die Cloud, ber sicher! Hohe Security- und Servicestndrds sind für usgelger IT Dienstleistungen ds A und O. Für den weltgrößn Reisekonzern bewältigt TUI InfoTec täglich mehrere Millionen Buchungstrnsktionen. loud Computing, Virtulisie- On-Demnd-Services Crung, diese Trendten versetzen den IT-Mrkt ktuell gerdezu in einen Hype. Nicht erst seitdem Microsoft und SAP die Wolke für sich entdeckt hben ist klr: Die Bsis für zukünftige Angebo und Services uch im Bereich IT-Infrstruktur wird sich verändern. Appliktionen, Geschäftsdn und gnze Firmen-Anwendungen werden mittlerweile per Netzwerknbindung exrn gehost und verwlt, eigene Festpltnsysme und Serverräume im Keller verschwinden zunehmend. Doch bei llem Cloud-Computing-Tndrng bleibt vor llem uf Kundensei eine Frge: Sind meine usgelgern Geschäftsdn wirklich sicher? Knn ds Rechenzentrum meines Anbiers usfllen? Ws pssiert dnn mit meinem lufenden Geschäftsbetrieb? Unsicherheit können wir uns nicht leisn, sgt Heinz Kreuzer, Geschäftsführer Hnnoverner IT- Dienstleisrs TUI InfoTec. Ds Unrnehmen bewältigt in seinen drei modernen Rechenzentren in Hnnover und Slzgitr täglich mehrere Millionen Buchungstrnsktionen. Ein Ausfll unserer IT-Infrstruktur hät ktstrophle Folgen: Nicht nur würden uf einen Schlg lle Reisebüros und Büro-Arbeitsplätze der TUI stillshen, uch die 150 Flugzeuge Konzerns, die über die Sysme der TUI InfoTec ngebunden sind, würden zumint nur mit Verspätung strn können, erläurt Kreuzer. Obers Priorität liegt bei TUI InfoTec dher uf unseren eige- Die Erschließung von IT-Know-how löst die Kosnsenkung ls Top-Priorität der Sourcing-Strgie b. Quelle Bevölkerungsentwicklung: Sttistisches Bunmt nen hochverfügbren Rechenzentren, die mit ktuellen Schutz- und Notfllsysmen usgerüst sind. Derrtige Vorussetzungen mchen den els reinen TUI IT-Dienstleisr uch für exrnen Kunden inressnt: Für Europs größ KFZ-Serviceket A.T.U zum Beispiel host TUI InfoTec mittlerweile die Filil-IT-Sysme; einer der weltweit führenden Automobilzulieferer ht kürzlich ebenflls die Speicherung Mit Sicherheit in die Cloud: Heinz Kreuzer, Vorsitzender der TUI InfoTec-Geschäftsführung Level verlssen, sondern ktiv den Nchweis von vorhndenen Skills und geplnn Qulifizierungen bei ihrem Dienstleisr einfordern. Mitrbeirumbu, Stndrdisierung und globles Sourcing bruchen Zeit. Drum solln Unrnehmen besser heu ls morgen uf eine n den zukünftig verfügbren Fähigkein usgerich Sourcing- Strgie umsigen. Autor: Sfn Hoesch, Principl IT Sourcing & Service Mngement, Kienbum Mngement Consultnts GmbH Unrnehmenspräsenttion seiner Testdn für Neuentwicklungen in die Hände (oder vielmehr die Rechenzentren) der Hnnoverner übergeben. Solche Cloud-Dienstleistungen bedeun für die Kundensei ein großes Mß n Komfort und Flexibilität, schließlich muss mn sich um ufwändige und kosninnsive Hrdwre-Instlltionen im eigenen Hus keine Sorgen mehr mchen und knn sich uf sein Kerngeschäft konzentrieren, so Heinz Kreuzer. Und ds kombiniert mit zertifiziern Sicherheits- und Servicestndrds mcht exrnes Hosting zu einem Rundum-Sorglos-Pket. Grund genug lso für Unrnehmen den schnellen Weg in die Cloud zu suchen? Auch wenn die Vorile von On-Demnd-Lösungen uf der Hnd liegen, muss die Entscheidung für derrtige virtuelle Services sehr bewusst getroffen werden, sgt TUI InfoTec-Chef Kreuzer. Beim T Dnsicherheit ist die Professionlität und ds ihm entgegen gebrch Vertruen für einen exrnen IT- Dienstleisr äußerst entscheidend. Dher rn wir unseren Kunden: Auf in die Cloud, ber sicher!

3 Deine Aufgben Die Refinnzierung einer Sonderveröffentlichung! 1. Konzeption Relevn Tenbereiche finden, Spnnungsbogen für eine Ausgbe entwickeln, Kommuniktionsbedürfnisse für Unrnehmen kreieren 2.Verkuf Relevn Kunden und Ansprechprtner finden Präsentieren Zuhören Überzeugen Verhndeln Abschließen Absgen entgegnen 3. Produktion Schnittsllenfunktion zwischen Redktion, Lyout und Kunden Entwickle und verkufe dein eigenes Bby!

4 Du bist nicht berufen, wenn du Angst hst, unbeknn Leu nzusprechen (Kltkquise).... du nicht kommuniktiv und rhetorisch gewndt bist.... du nicht gerne lefonierst und eine blehnende Hltung gegen ds Wort verkufen hst.... du denkst, du rbeist im Cllcenr!... Dinge unnötig verkomplizierst und nicht mbitioniert bist....du schriftsllerisch oder künstlerisch ktiv sein möchst.... es dir unngenehm ist, über Geld zu sprechen.... du nch Niederlgen nicht wieder ufshst.... du Angst hst, Neues zu lernen.

5 Deine Chnce Ausleben eines bschlussorientiern Hndelns Neukundenkquise Verntwortung über dein eigenes Projekt (Sonderpubliktion) Direkr Kundenkontkt und umfngreiche Kommuniktionsmöglichkein (bis zu 400 Unrnehmen in cht Wochen - vorzugweise per Telefon, Mil) Selbstverwirklichung und ständig neue Herusforderungen Eine sile Lernkurve (ttisch und persönlich) Weirentwicklung mit Hilfe der besn Verkufstriner Deutschlnds Attrktives Fixum sowie keine Begrenzung bei Bonus- und Provisionszhlungen

6 Nutze deine Chnce......und werde Mitglied in unserem Tem!

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern For better Whitepper epyslip Moderne und sichere Kommuniktion mit Mitrbeitern Ws Sie zum Them Digitlisierung von Verdienstbrechnungen und nderen Dokumenten wissen müssen. INHALTSVERZEICHNIS 2 2 3 4 5 5

Mehr

Swiss Post Solutions

Swiss Post Solutions Swiss Post Solutions Ihr strtegischer Prtner für intelligentes Informtions- und Dokumentenmngement Index Swiss Post Solutions stellt sich vor Input Mngement Customer Contct Mngement Milroom Mngement Archiv

Mehr

Gedanken stoppen und entschleunigen

Gedanken stoppen und entschleunigen 32 AGOGIK 2/10 Bertie Frei, Luigi Chiodo Gednken stoppen und entschleunigen Individuelles Coching Burn-out-Prävention Probleme knn mn nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstnden sind. Albert

Mehr

Q1 2011. im Vergleich zu. Q1 2011 aus Expertensicht ÜBERBLICK. Berlin hat unter den deutschen Großstädten eine besondere Bedeutung, die weit über

Q1 2011. im Vergleich zu. Q1 2011 aus Expertensicht ÜBERBLICK. Berlin hat unter den deutschen Großstädten eine besondere Bedeutung, die weit über CB RICHARD ELLIS MrketView Büromrkt Berlin www.cbre.de Q1 211 ÜBERBLICK Q1 211 im Vergleich zu Q4 1 Q1 1 Umstz Leerstnd Spitzenmiete Spitzenrendite Fertigstellungen Q1 211 us Expertensicht Mtthis Huff,

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

bayern starkes Land Neue Regionalität + Special: Metropolregion München Wie die Bayern die Heimat wiederentdecken! Michael

bayern starkes Land Neue Regionalität + Special: Metropolregion München Wie die Bayern die Heimat wiederentdecken! Michael Wirtschft April 2014 byern strkes Lnd wirtschft wirtschft kultur kultur tourismus Wie die Byern die Heimt wiederentdecken! Neue Regionlität Michel Wollny Jzzvirtuose us Frnken n Dule Ausbildung n Energiewende

Mehr

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung Sicherheitssysteme Digitle Videoüberwchung PM11 M11_A- 6-4- 1 Sie hben lles unter Kontrolle. Für Objekte ller Größen Viele Unternehmen benötigen mehr ls nur eine punktuelle Videoüberwchung. Kom- Lösungen.

Mehr

Karlsruhe - Mannheim - Aachen

Karlsruhe - Mannheim - Aachen Deutsche Finnzdtenbnk - DFDB Krlsruhe - Mnnheim - Achen - Krlsruhe - Die Bereinigung von Aktienkursen - Ein kurzer Uberblick uber Konzept und prktische Umsetzung - Andres Suer Version 10, August 1991 Projektleitung:

Mehr

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009 UNIVERSIÄ KARLSRUHE Institut für Anlysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmnn Dipl.-Mth. M. Uhl Sommersemester 9 Höhere Mthemti II für die Fchrichtungen Eletroingenieurwesen, Physi und Geodäsie inlusive Komplexe Anlysis

Mehr

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt:

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 8. Grundlgen der Informtionstheorie 8.1 Informtionsgehlt, Entropie, Redundnz Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* ller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 1.

Mehr

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK CB RICHARD ELLIS Mrktbericht Wiener mrkt Jhresende 8 ÜBERBLICK Auf einen Blick Veränderung gegenüber Q3 8 Q 7 Angebot Vermietung Leerstndsrte Spitzenmiete Rendite Inv.volumen In Schlgworten vermietungsleistung

Mehr

Die erfolgreichsten Magazine für Auto und Motorrad in der Schweiz

Die erfolgreichsten Magazine für Auto und Motorrad in der Schweiz Die erfolgreichsten Mgzine für Auto und Motorrd in der Schweiz Medidten 2013 Medidten 2013 Mobilität. Fszintion. Nutzwert. Die hochwertigen und erfolgreichen Zeitschriften und Internet-Portle der Motor-

Mehr

LIZENZMANAGEMENT. Richtig und optimal lizensiert. PROFI Engineering Systems AG Martin Lange Business Development

LIZENZMANAGEMENT. Richtig und optimal lizensiert. PROFI Engineering Systems AG Martin Lange Business Development Richtig und optiml lizensiert PROFI Engineering Systems AG Mrtin Lnge Business Development AGENDA 01 Generelles zum Them Lizenzmngement 02 Wrum ist die richtige Lizenzierung so schwer? 03 Veränderungen

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

Lektion 2: Du und ich

Lektion 2: Du und ich Lektion 2: Du und ich Lernziele Stellung nehmen Über sttistische Angben sprechen Vergleiche formulieren Einen Forumsbeitrg schreiben Argumente gegenüberstellen Ein Interview mchen 2 d(r)/wo(r) + Präposition

Mehr

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrg uf Gewährung von Leistungen nch dem Unterhltsvorschussgesetz (UVG) - Eingngsstempel - b dem Mont der Antrgstellung 1 Mont rückwirkend ( Angben unter Nr. 12 erforderlich) Bitte dzugehöriges Merkbltt

Mehr

Wer bei Dir sich birgt

Wer bei Dir sich birgt Wer bei Dir sich birgt (Johnnes Hrtl 2009) E Wer bei Dir sich birgt steht fest uf einem Berg cis denn Du bist seine Burg sein fester Turm. E Meine ugen richten sich uf Dich llein cis denn Du bist meine

Mehr

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing Mrketing-Dienstleistungen Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing KNV Servicenummern Koch, Neff & Volckmr GmbH Stuttgrt Husnschrift: Schockenriedstrße 37 70565 Stuttgrt

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

The Integration Company for Logistics

The Integration Company for Logistics The Integrtion Compny for Logistics verb 2 DIE IT- UND LOGISTIK-INTEGRATION VON EURO-LOG LIEFERANT LOGISTIKDIENSTLEISTER HERSTELLER / HANDEL LOGISTIKDIENSTLEISTER KUNDE PPS / WMS Speditionssystem SAP Module

Mehr

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6 Aufgben zur Vorlesung Anlysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 0 Lösungen zu Bltt 6 Aufgbe. Die Funktion f : [, ) R sei in jedem endlichen Teilintervll von [, ) Riemnnintegrierbr. Für n N sei I n := f() d.

Mehr

Analysis I Probeklausur 2

Analysis I Probeklausur 2 WS /2 Mriescu/ Ert Alysis I Probeklusur 2. Aufgbe Die Folge (x ) N sei rekursiv defiiert durch x =, x + = 2+x. () Beweise, dss die Folge (x ) N streg mooto wchsed ist. (b) Beweise, dss (x ) N durch 2 ch

Mehr

Version 5. Installation. Konfiguration. Bedienung. Referenz. ASBYTE GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net. Rev. 1.05 SNT 5.0.0.

Version 5. Installation. Konfiguration. Bedienung. Referenz. ASBYTE GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net. Rev. 1.05 SNT 5.0.0. Version 5 Instlltion Konfigurtion Bedienung Referenz Rev. 05 SNT 5.0.0.2882 ASBYTE GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis Einleitung 5 1 Generelle Informtionen

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

Wo liegen die Unterschiede?

Wo liegen die Unterschiede? 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht.

Mehr

Musterlösung zu Aufgabe 1 (Klassenstufe 9/10)

Musterlösung zu Aufgabe 1 (Klassenstufe 9/10) Musterlösung zu Aufgbe 1 (Klssenstufe 9/10) Aufgbe. Drei Freunde spielen mehrere Runden eines Spiels, bei dem sie je nch Rundenpltzierung in jeder Runde einen festen, gnzzhligen Betrg x, y oder z usgezhlt

Mehr

Q3 2010. im Vergleich zu. Q3 2010 aus Expertensicht

Q3 2010. im Vergleich zu. Q3 2010 aus Expertensicht CB RICHARD ELLIS MrketView Büromrkt Hmburg www.cbre.de Q3 21 im Vergleich zu Umstz Leerstnd Spitzenmiete Spitzenrendite Fertigstellungen Q2 1 Q3 9 Q3 21 ÜBERBLICK Gesmtwirtschftliche Aspekte Die Erholung

Mehr

Sport Club (SC) Swiss Re München e.v.

Sport Club (SC) Swiss Re München e.v. Sport Club (SC) Swiss Re München e.v. Außerordentliche Mitgliederversmmlung Donnerstg, 20.11.2014, 16:30 Uhr Rum 1.330, Swiss Re Europe S.A., Niederlssung Deutschlnd Dieselstrße 11, Unterföhring Außerordentliche

Mehr

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publiktionsserver der ZBW Leibniz-Informtionszentrum Wirtschft The Open Access Publiction Server of the ZBW Leibniz Informtion Centre for Economics Klose, Jens

Mehr

Digitaltechnik. 3 Sequenzielle. Schaltungen. Revision 1.1

Digitaltechnik. 3 Sequenzielle. Schaltungen. Revision 1.1 igitltechnik 3 Sequenzielle Schltungen A Revision 1.1 Trnsitionssysteme Synchroner sequenzieller Entwurf Timing-Anlyse Pipelining Mely und Moore Mschinen Zustndsmschinen in Verilog Sequentielle Schltungen

Mehr

Vor über 2400 Jahren kritisierte der griechische Philosoph Sokrates das Verhalten der jungen Leute seiner Zeit.

Vor über 2400 Jahren kritisierte der griechische Philosoph Sokrates das Verhalten der jungen Leute seiner Zeit. LEKTION Benehmen bei Jugendlichen! Vor über 2400 Jhren kritisierte der griechische Philosoph Sokrtes ds Verhlten der jungen Leute seiner Zeit. Lies den kurzen Text und gib ihn mit deinen eigenen Worten

Mehr

Kapitalerhöhungen börsennotierter Gesellschaften ohne börslichen Bezugsrechtshandel

Kapitalerhöhungen börsennotierter Gesellschaften ohne börslichen Bezugsrechtshandel Kpitlerhöhungen börsennotierter Gesellschften ohne börslichen Bezugsrechtshndel Udo Terstege* ) / Gunnr Strk** ) Diskussionsbeitrg Nr. 390 2006 * PD Dr. Udo Terstege ist Hochschuldozent m Lehrstuhl für

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

1 Kurvendiskussion /40

1 Kurvendiskussion /40 009 Herbst, (Mthemtik) Aufgbenvorschlg B Kurvendiskussion /0 Gegeben ist eine Funktion f mit der Funktionsgleichung: f ( ) 0 6 = ; mit.. Untersuchen Sie ds Verhlten der Funktionswerte von f im Unendlichen.

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

spiritus rector der leitende Geist Ein Studentenratgeber rund ums Studieren vom Studentenrat der TU Dresden Studienjahr 1997/98

spiritus rector der leitende Geist Ein Studentenratgeber rund ums Studieren vom Studentenrat der TU Dresden Studienjahr 1997/98 spiritus rector der leitende Geist Ein Studentenrtgeber rund ums Studieren vom Studentenrt der TU Dresden Studienjhr 1997/98 eine mmmut Aktion http://www.tu-dresden.de/stur/mmmut/ Techniker Krnkenksse

Mehr

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen.

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen. Über die sog. «Ein-Frnken-pro-Todesfll» -Kssen. Eine versicherungstechnische Studie von HEINRICH JECKLIN (Zürich). (AIs Mnuskript eingegngen m 25. Jnur 1940.) In der versicherungstechnischen Litertur finden

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS Jhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Jährlich zu- / bgebute Leistung [MW] Kumulierte

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach Lehrgngsleitung, Informtion und Anmeldung: Bete Kolouch Dipl. Lebens- & Sozilberterin, kd. Supervisorin, PCM -Trinerin & Coch DI Uwe Reiner-Kolouch selbständiger Unternehmensberter, Triner, Sprringprtner,

Mehr

Glück im Alltag. 1 Sehen Sie die Fotos an. 2 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. acht 8 LEKTION 1 FOLGE 1: SCHUTZENGEL

Glück im Alltag. 1 Sehen Sie die Fotos an. 2 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. acht 8 LEKTION 1 FOLGE 1: SCHUTZENGEL 1 Glück im Alltg 1 2 5 6 FOLGE 1: SCHUTZENGEL CD 1 2-9 1 Sehen Sie die Fotos n. Foto 1: Ws ist ein Homeservice? Dort knn mn estellen. Die kommen und Foto 2: Wrum ht Nsseer wohl einen Schutzengel im Auto?

Mehr

VERTRAUEN IN WERBUNG WELTWEIT

VERTRAUEN IN WERBUNG WELTWEIT VERTRAUEN IN WERBUNG WELTWEIT GEWINNER-STRATEGIEN FÜR EINE MEDIENLANDSCHAFT IM WANDEL SEPTEMBER 2015 Copyright 2015 The Nielsen Compny 1 VON DER REICHWEITE ZUR REAKTION WELTWEIT Bei den vertruenswürdigsten

Mehr

McAfee Content Security Blade Server

McAfee Content Security Blade Server Schnellstrt-Hndbuch Revision A McAfee Content Security Blde Server Version 7.0.0 Dieses Schnellstrt-Hndbuch dient ls Anleitung zum Einrichten von McAfee Content Security Blde Server. Ausführliche Anweisungen

Mehr

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT Tool zur grfischen Modellierung von Workflows in ShrePoint Einfches Gestlten von Prozessen und Chnge Mngement Gemeinsme Arbeitsplttform für kufmännische Abteilungen

Mehr

Evaluation von School s In im Stadtverband Saarbrücken

Evaluation von School s In im Stadtverband Saarbrücken Dirk Groß, Melnie Bitterlich ABSCHLUSSBERICHT Im Auftrg des Stdtverbndes Srbrücken Evlution von School s In im Stdtverbnd Srbrücken Srbrücken, im November 2006 INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG, PRAXISBERATUNG

Mehr

Diskussion der These: Eine starke Automarke braucht kein CRM!?

Diskussion der These: Eine starke Automarke braucht kein CRM!? Diskussion These: Ee strke Aumrke brucht ke CRM!? 1. 1. Sitution Aumobildustrie 2. 2. Defition CRM.. Abgrenzung CRM vom vom Msen-Mrketg 4. 4. CRM Aumobildustrie 5. 5. Kennzeichen eer strken Mrke 6. 6.

Mehr

TausendeStellenfürBewerber Zukunft planen Chancen ergreifen: 6. jobmesse lübeck bietet Perspektiven für Jung und Alt.

TausendeStellenfürBewerber Zukunft planen Chancen ergreifen: 6. jobmesse lübeck bietet Perspektiven für Jung und Alt. 21./22.02. 6. jobmesse lübeck Mercedes-Benz Niederlssung, Fckenburger Allee Anzeigen-Sonderveröffentlichung TusendeStellenfürBewerber Zukunft plnen Chncen ergreifen: 6. jobmesse lübeck bietet Perspektiven

Mehr

Preisliste. Nr. 75a vom 1. Juli 2015 www.faz.net/mediaportal. Print. digital. Präsenz. inhalt. druck

Preisliste. Nr. 75a vom 1. Juli 2015 www.faz.net/mediaportal. Print. digital. Präsenz. inhalt. druck Preisliste Nr. 75 vom 1. Juli 2015 www.fz.net/mediportl digitl Präsenz Print inhlt inhltsverzeichnis Strt Seite Produkte Print Digitl Präsenz 3 8 Kluge Köpfe und Konzepte 11 12 Wirtschftswerbung 13 16

Mehr

Sponsored Search Markets

Sponsored Search Markets Sponsored Serch Mrkets ngelehnt n [EK1], Kpitel 15 Seminr Mschinelles Lernen, WS 21/211 Preise Slots b c Interessenten y z 19. Jnur 211 Jn Philip Mtuschek Sponsored Serch Mrkets Folie 1 Them dieses Vortrgs

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9 9 Technik im Alltg 5 6 FOLGE 9: COMPUTER SIND DOOF Ws ist ein Druckertreier? Kreuzen Sie n. eine Softwre, die dfür sorgt, dss Computer und Drucker zusmmen funktionieren ein spezielles Kel, mit dem mn den

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung

Beispiel-Abiturprüfung Mthemtik BeispielAbiturprüfung Prüfungsteile A und B Bewertungsschlüssel und Lösungshinweise (nicht für den Prüfling bestimmt) Die Bewertung der erbrchten Prüfungsleistungen ht sich für jede Aufgbe nch

Mehr

Analysis I im SS 2011 Kurzskript

Analysis I im SS 2011 Kurzskript Anlysis I im SS 2011 Kurzskript Prof. Dr. C. Löh Sommersemester 2011 Inhltsverzeichnis -2 Literturhinweise 2-1 Einführung 4 0 Grundlgen: Logik und Mengenlehre 5 1 Zählen, Zhlen, ngeordnete Körper 14 2

Mehr

Die kleine Box für den großen Erfolg. Fragen und Antworten zur. GUSbox 16, 90* So einfach wie telefonieren. mtl.ab. a Fernwartung Ihrer Praxis -

Die kleine Box für den großen Erfolg. Fragen und Antworten zur. GUSbox 16, 90* So einfach wie telefonieren. mtl.ab. a Fernwartung Ihrer Praxis - So einfch wie telefonieren Frgen und Antworten zur Fxe von jedem Arbeitspltz senden und empfngen. DMP Bögen elektronisch versenden. ** Dle-UV BG Formulre und Abrechnung elektronisch übertrgen. Arztbriefe

Mehr

PERSONALextern. Vortrag im Dialog-Dome Mittwoch 10. September 2008 16:00-17:00 Uhr. Thema: Aktuelles für die Personalpraxis

PERSONALextern. Vortrag im Dialog-Dome Mittwoch 10. September 2008 16:00-17:00 Uhr. Thema: Aktuelles für die Personalpraxis Vortrg im Dilog-Dome Mittwoch 10. September 2008 16:00-17:00 Uhr Them: Aktuelles für die Personlprxis für Geschäftsführer, Inhber, Mitrbeiter Personlwesen Referenten: Krl-Heinz Heuer, HR-Experte, Heinrich

Mehr

seminarmagazin Die beliebtesten Seminare aus Vertrieb Marketing Strategie EUR 88,-

seminarmagazin Die beliebtesten Seminare aus Vertrieb Marketing Strategie EUR 88,- 2/2 Sonderusgbe Vertrieb Mrketing Strtegie seminrmgzin Die beliebtesten Seminre us Vertrieb Mrketing Strtegie Die Semigtor Publikums-Fvoriten 29/2 in einem Heft. Bereits über 4. begeisterte Teilnehmer.

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung. industriellen Grossbetrieb

Betriebliche Gesundheitsförderung. industriellen Grossbetrieb AGOGIK 2/10 5 Nin Hottinger, Sbine Wiederkehr Betriebliche Gesundheitsförderung und OE im industriellen Grossbetrieb Ds Projekt SWiNG beim Field Service der ALSTOM (Schweiz) AG Ausgngslge Die veränderte

Mehr

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung.

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung. Reinigung 146 Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden. Schlten Sie den Projektor vor der Reinigung us. Reinigung der Projektoroberfläche Reinigen Sie die Projektoroberfläche

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Anmelung un Informtion 5 s c hr if t lic h: Euroforum Deutschln SE, Postfch 11 12 34, 40512 Düsselorf p er E - Mil: nmelung@euroforum.com p er F x : +49 (0)2 11/96 86 40 40 t elef onis c h: +49 (0)2 11/96

Mehr

Daimler Betriebskrankenkasse

Daimler Betriebskrankenkasse Dimler Betriebskrnkenksse U N S E R MAG AZ I N F Ü R D I E V E R S I C H E R T E N U N S E R E R B K K / / / A U S G A B E 2 / / / J U N I 2 0 1 3 URLAUB G E S U N D U N D S I C H E R I M U R L A U B /

Mehr

Tägerwiler Post. Pfarrer Uwe John eingesetzt. Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde VERANSTALTUNGEN

Tägerwiler Post. Pfarrer Uwe John eingesetzt. Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde VERANSTALTUNGEN Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde Nr. 02 VERANSTALTUNGEN Bis 28. 2. Yuli Bogdnov «Ds Spiel» Resturnt Steinbock Fr. 12. 1. Wunderbr Ab 22 Uhr Zecchinel So. 14. 1. Schchturnier

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

FATCA und Rückversicherung. Anita Mikkonen, Insurance Tax Tagung SVV - "FATCA"

FATCA und Rückversicherung. Anita Mikkonen, Insurance Tax Tagung SVV - FATCA FATCA und Rückversicherung Anit Mikkonen, Insurnce Tx Tgung SVV - "FATCA" Inhltsverzeichnis / Agend 1. FATCA und Rückversicherung 1 2. Definitionen 3 3. FATCA Klssifizierung von Gruppengesellschften 4.

Mehr

Gesund und sicher im Urlaub Viele Extras! Seite 4. Unser Magazin 2.15. Herzenssache So senken Sie Ihren Blutdruck 8. Aktivwochen Gesunde Auszeit 6

Gesund und sicher im Urlaub Viele Extras! Seite 4. Unser Magazin 2.15. Herzenssache So senken Sie Ihren Blutdruck 8. Aktivwochen Gesunde Auszeit 6 Unser Mgzin 2.15 Gesund und sicher im Urlub Viele Extrs! Seite 4 Aktivwochen Gesunde Auszeit 6 Herzenssche So senken Sie Ihren Blutdruck 8 J oder Nein zur Orgnspende Bewusst entscheiden 15 2 I N H A L

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Controlling von Marketing-Projekten mit SAP-BW

Controlling von Marketing-Projekten mit SAP-BW 1 16 SAP Arbeitskreis Nord Controlling von Mrketing-Projekten mit SAP-BW 2 16 1 Themen heute 1. Der NDR 2. SAP-Systeme im NDR 3. Mrketing im NDR 4. Controlling von Kommuniktionsmßnhmen 5. MIDS 6. Dtenkonsolidierung

Mehr

Hessisches Immobilienmanagement Niederlassung Kassel. Kirchenkreisamt Hofgeismar-Wolfhagen. Kirchenkreisamt Waldeck-Frankenberg

Hessisches Immobilienmanagement Niederlassung Kassel. Kirchenkreisamt Hofgeismar-Wolfhagen. Kirchenkreisamt Waldeck-Frankenberg Lehrgngsteilnehmer Stephnie Albert Anke Buschbum Frnzisk Döring Anj Dwojtzki Mirim Eckert Mlte Glser Srh Grede Anj Heinemnn Kthrin Heinemnn Sbine Krus Nicole Lipphrdt Britt Niemeier Srh Pulfeit Mrin Pleger

Mehr

Analysis II. Universität Stuttgart, SS 06 M. Griesemer

Analysis II. Universität Stuttgart, SS 06 M. Griesemer Anlysis II Universität Stuttgrt, SS 06 M. Griesemer Inhltsverzeichnis 9 Ds Riemnnsche Integrl 3 9.1 Definition und Beispiele........................... 3 9.2 Elementre Eigenschften..........................

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

Daimler Betriebskrankenkasse

Daimler Betriebskrankenkasse Dimler Betriebskrnkenksse U N S E R MAG AZ I N F Ü R D I E V E R S I C H E R T E N U N S E R E R B K K / / / A U S G A B E 1 / / / M Ä R Z 2 0 1 4 GESUND IS(S)T BUNT D A I M L E R J A H R E S K A M P A

Mehr

BP Nachhaltigkeitsbericht 2007 (Kurzversion) Was uns wichtig ist: Sicherheit Mitarbeiter Leistung

BP Nachhaltigkeitsbericht 2007 (Kurzversion) Was uns wichtig ist: Sicherheit Mitarbeiter Leistung BP Nchhltigkeitsbericht 2007 (Kurzversion) Ws uns wichtig ist: Sicherheit Mitrbeiter Leistung IFCB Über diesen Bericht BP versteht unter Nchhltigkeit die Fähigkeit, ls Unternehmen duerhft Bestnd zu hben,

Mehr

11.1.2 Strategische Ziele 18.1 Strategische Projektziele

11.1.2 Strategische Ziele 18.1 Strategische Projektziele Litertur 18. Strtegisches Projektmngement 1 [Rupp] Rupp, Ch. (Sophist Group): Requirements-Engineering und Mngement. Hnser Verlg [Wikipedi] 2 Prof. Dr. rer. nt. Uwe Aßmnn Lehrstuhl Softwretechnologie 1)

Mehr

Reguläre Sprachen und endliche Automaten

Reguläre Sprachen und endliche Automaten 2 Reguläre Sprchen und endliche Automten Sei Σ = {, b,...} ein endliches Alphbet. Ein endliches Wort über Σ ist eine Folge w = 0... n 1, wobei i Σ für i = 0,...,n 1. Wir schreiben w für die Länge von w,

Mehr

In diesem Handbuch für den Schnellstart finden Sie allgemeine Anweisungen zum Einrichten der McAfee Web Gateway-Appliance.

In diesem Handbuch für den Schnellstart finden Sie allgemeine Anweisungen zum Einrichten der McAfee Web Gateway-Appliance. Schnellstrt-Hndbuch Revision B McAfee Web Gtewy Version 7.3.2.2 In diesem Hndbuch für den Schnellstrt finden Sie llgemeine Anweisungen zum Einrichten der McAfee Web Gtewy-Applince. Bevor Sie beginnen,

Mehr

Das Magazin für die Wohnungswirtschaft

Das Magazin für die Wohnungswirtschaft Nr. 2 Mi 2007 KABELPerspektiven Ds Mgzin für die Wohnungswirtschft Seniorengerechte Immobilien: Triple Ply uch für Silver Surfer Interview mit Alexnder Rychter, BFW Neue Sendervielflt im Free TV von Kbel

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

FUNKTIONS-SOFTWARE DER EMC VNX-SERIE

FUNKTIONS-SOFTWARE DER EMC VNX-SERIE FUNKTIONS-SOFTWARE DER EMC VNX-SERIE Steigern Sie die Anwendungsperformnce, schützen Sie wichtige Informtionen, und senken Sie die Speicherkosten mit der umfssenden Softwre von EMC HIGHLIGHTS Im VNX Softwre

Mehr

bi BayernInfo aschaffenburg feiert 20-Jähriges Markus schmitz der neue im vorstand Bedeutet BesOnders sein auch teuer sein?

bi BayernInfo aschaffenburg feiert 20-Jähriges Markus schmitz der neue im vorstand Bedeutet BesOnders sein auch teuer sein? bi ByernInfo BDÜ ktuell BDÜ ktuell schffenburg feiert 20-Jähriges b Mrkus schmitz der neue im vorstnd Bedeutet BesOnders sein uch teuer sein? MitgliederMgzin des BdÜ-lndesverBndes Byern e.v. usgbe 02 2013

Mehr

W08. Wärmedämmung. Q = [λ] = W m -1 K -1 (1) d Bild 1: Wärmeleitung. Physikalisches Praktikum

W08. Wärmedämmung. Q = [λ] = W m -1 K -1 (1) d Bild 1: Wärmeleitung. Physikalisches Praktikum W08 Physklsches Prktkum Wärmedämmung En Modellhus mt usechselbren Setenänden dent zur Bestmmung von Wärmedurchgngszhlen (k-werten) verschedener Wände und Fenster soe zur Ermttlung der Wärmeletfähgket verschedener

Mehr

Elemente der Analysis II: Zusammenfassung der wichtigsten Definitionen und Ergebnisse

Elemente der Analysis II: Zusammenfassung der wichtigsten Definitionen und Ergebnisse Elemente der Anlysis II: Zusmmenfssung der wichtigsten Definitionen und Ergebnisse J. Wengenroth Dies ist die einzige zugelssene Formelsmmlung, die bei der Klusur benutzt werden drf. Es dürfen Unterstreichungen

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik Beispiel-Abiturprüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs. Leistungskurs Fch Mthemtik Fchbereich Technik mthe_lk_tech_beispielufg09_0085.doc Seite von 9 Konstruktionsmerkmle der Aufgbe rten Aufgbe

Mehr

( 3) k ) = 3) k 2 3 für k gerade

( 3) k ) = 3) k 2 3 für k gerade Aufgbe : ( Pute Zeige Sie mithilfe des Biomische Lehrstzes: ( 3 ( 3 ist für lle N eie türliche Zhl Lösug : Nch dem biomische Lehrstz gilt: ( 3 Somit ergibt sich ( 3 ( 3 ( ( 3 bzw ( 3 ( ( 3 ( ( 3 ( ( 3

Mehr

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik Boole'sche Algebr Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schltlgebr Inhltsübersicht Verknüpfungen der mthemtischen Logik Boole sche Algebren Grundelemente der Schltlgebr Regeln der Schltlgebr Normlformen

Mehr

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge.

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge. Reltionen zwischen Mengen/uf einer Menge! Eine Reltion R A B (mit A B) ist eine Reltion zwischen der Menge A und der Menge B, oder uch: von A nch B. Drstellung: c A! Wenn A = B, d.h. R A A, heißt R eine

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

Analysis 2. Vorlesungsskript Sommersemester 2014. Bernd Schmidt. Version vom 15. Oktober 2014

Analysis 2. Vorlesungsskript Sommersemester 2014. Bernd Schmidt. Version vom 15. Oktober 2014 Anlysis 2 Vorlesungsskript Sommersemester 214 Bernd Schmidt Version vom 15. Oktober 214 Institut für Mthemtik, Universität Augsburg, Universitätsstr. 14, 86135 Augsburg, bschmidt@mth.uni-ugsburg.de 1 Inhltsverzeichnis

Mehr

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen Kpitel 6 E-Mils senden und empfngen Sie ist zwr mittlerweile infolge des hohen Spmufkommens ein wenig in Verruf gerten, gehört er immer noch zum Stndrdkommuniktionsmittel des Weürgers: die E-Mil. Zentrle

Mehr

Übungen zur Analysis 1 für Informatiker und Statistiker. Lösung zu Blatt 12

Übungen zur Analysis 1 für Informatiker und Statistiker. Lösung zu Blatt 12 Mthemtisches Istitut der Uiversität Müche Prof. Dr. Peter Otte WiSe 203/4 Lösug 2 2.0.204 Aufgbe 2. [8 Pute] Übuge zur Alysis für Iformtier ud Sttistier Lösug zu Bltt 2 Für eie Teilmege Ω R, sei {, flls

Mehr

OPTIMA Hocheffizienzpumpen

OPTIMA Hocheffizienzpumpen Heizung OPTIMA Hocheffizienzpumpen Hocheffizien, lnglebig wirschflich Hndwerker Ab Lieferdum. Juli ¼ Jhre für unsere eigenen hocheffizienen Heizungsumwälz-, Trinkwsserzirkulions- Kondenspumpen ErP r edy

Mehr

D&B Membership Package 2013. Weltweit zuhause. www.dnb.ch

D&B Membership Package 2013. Weltweit zuhause. www.dnb.ch D&B Membership Pckge 2013 Weltweit zuhuse www.dnb.ch Willkommen bei D&B Liebe Kundin, lieber Kunde Es freut uns, dss Sie sich weiterhin für D&B ls zuverlässigen Prtner im Bereich der Wirtschftsinformtionen

Mehr

Visite am 28.04.2015

Visite am 28.04.2015 Visite m 28.04.2015 Unsere Themen: Kffee schützt unser Erbgut Heiserkeit: Wenn die Stimme versgt Leberdilyse: Drmtische Rettung nch Herpesinfektion Hüft-OP: Schneller fit durch minimlinvsiven Eingriff

Mehr