Schule und was dann? Dein Weg in den Beruf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schule und was dann? Dein Weg in den Beruf"

Transkript

1 Rhein-Neckar Schule und was dann? Dein Weg in den Beruf Infomagazin 2014/15

2 vielfalt liebt einzigartigkeit Gemeinsam erfolgreich durch individuelle Talente das ist Chemie, die verbindet. Bei BASF. Sichern Sie sich die letzten Plätze für 2014 in unseren Startprogrammen! Ausbildung bei BASF - vielfältig und einzigartig! Vom Hauptschüler bis zum Abiturienten - wir bieten vielfältige Einstiegschancen für 2015 in den folgenden Berufsfeldern: Produktion, Fertigung Elektro Metall, Maschinenbau Naturwissenschaften Dienstleistung, Gastronomie & Hotel Wirtschaft, Verwaltung & IT Andere Für Schulabgänger/-innen mit Fachhochschulreife oder allgemeiner Hochschulreife bieten wir außerdem Duale Studiengänge in den Fachrichtungen: Betriebswirtschaftslehre Elektrotechnik Maschinenbau Prozesstechnik Wirtschaftsinformatik Unsere Startprogramme machen fit für die Berufsausbildung - Freie Plätze für 2014! Start in den Beruf für Hauptschüler/-innen, auch ohne Schulabschluss. Der Schulabschluss kann im Rahmen des einjährigen Programms nachgeholt werden. Anlauf zur Ausbildung für Haupt- und Realschüler/-innen mit Stärken im praktischen Bereich, die sich mehr Zeit zum Üben und Lernen wünschen. Das Beste: Die Teilnehmer/-innen verdienen bereits ihr eigenes Geld: 450 Euro / Monat Jetzt bewerben und sich einen Ausbildungsplatz 2015 sichern!

3 Liebe Schülerin, lieber Schüler! Bald ist die Schule für dich zu Ende. Und damit auch die Zeit, in der Lehrer und Stundenpläne bestimmt haben, was zu tun ist. Du triffst nun deine eigenen Entscheidungen, was deine Zukunft betrifft. Doch wie geht es jetzt weiter? Wie findest du heraus, was du willst und was du kannst, welcher Job der passende für dich ist und wie du deine Ausbildung am besten anpackst? Immerhin gibt es hunderte von spannenden Berufen. Und noch mehr Unternehmen, bei denen du deine Karriere starten könntest. Doch keine Sorge du bist beim Berufsstart nicht auf dich allein gestellt. Mit dieser Broschüre gibt dir die IHK Rhein-Neckar dein persönliches Job-Navigationssystem an die Hand. Es begleitet dich vom Erkennen deiner Stärken und Interessen über die Berufswahl und Bewerbung bis hin zu den nächsten Karriereschritten. Also, los geht s: Nutze dein Job-Navi dazu einen interessanten Beruf mit Zukunft zu finden der dir Freude macht und bei dem du zeigen kannst, was du drauf hast. Viel Erfolg! Nahed Nahed hat Tipps, wie Du hat Tipps wie du etwas was passendes findest Passendes findest Seite SeiteXX 4 Isabell erzählt wie ihre Ausbildung abläuft Seite 34 Julia, Nahed und Maren stellen ihre Helfer von der IHK vor Seite 54 1

4 Dein IHK Job-Navi 1. Was will ich beruflich machen? 05 Fünf gute Gründe für eine Ausbildung 05 Berufsschule + Betrieb das Duale System der Ausbildung 06 Selbst-Check: Was sind deine Eine Berufsausbildung nach dem Dualen System eröffnet dir viele Möglichkeiten einen interessanten Beruf mit Zukunft zu erlernen. Doch zuerst solltest du herausfinden, was du kannst und was du willst. Dabei hilft dir dieses Kapitel. 2. Welche Berufe gibt es überhaupt? Puh! Es gibt mehr als 400 verschiedene Ausbildungsberufe. Wer soll da noch durchblicken? Keine Sorge, in Kapitel 2 geben wir dir einen Überblick und verraten dir, wo du mehr über Berufe erfährst, die dich interessieren. Du erfährst außerdem mehr über besonders interessante Berufsfelder. Interessen und Fähigkeiten? 10 Noch Fragen...? Berufe du hast die Wahl 13 Berufe von A bis Z im IHK Bezirk Rhein-Neckar 14 Berufsbereich Metalltechnik 16 Berufsbereich Elektrotechnik 18 Berufsbereich Chemie, Kunststoff 19 Berufsbereich Bau, Steine, Erden 19 Berufsbereich Druck/Papier, Digitalmedien 20 Berufsbereich Bekleidung 20 Weitere gewerblich-technische Berufe 21 Berufsbereich Gastronomie 22 Berufsbereich Industrie, Banken und Versicherungen, Verkehr 23 Berufsbereich Handel 24 Weitere kaufmännische Berufe 25 Spezial Berufe in der Gastronomie 27 Spezial Berufe in der Informations- und Kommunikationstechnik 29 Spezial Ausbildungsberufe frisch renoviert 32 Spezial Schon mal daran gedacht? 33 Spezial Mädchen, traut euch! 36 Spezial Erfolgreich trotz Behinderung 2

5 3. Wie packe ich meine Bewerbung an? 4. Wer hilft mir weiter? Hier bist du an der richtigen Adresse: Du findest in diesem Kapitel Ansprechpartner, Internet-Links und eine Übersicht über alle Ausbildungs betriebe in dieser Broschüre. 39 Das wünschen sich die Unternehmen von dir 40 Deine schriftliche Bewerbung 48 Online bewerben aber richtig! 49 Tolle Tipps fürs Vorstellungsgespräch 50 Dein Ausbildungsvertrag 51 Die Rechte und Pflichten des Auszubildenden 52 Du bist nicht allein VerA hilft Welche Fähigkeiten erwartet dein künftiger Ausbildungsbetrieb von dir, wie bewirbst du dich mit Erfolg und welche Unterstützung bekommst du während der Ausbildung? Diese Fragen beantwortet dir Kapitel drei. 55 Die Ausbildungsberater der IHK Rhein-Neckar 56 Die IHK Rhein-Neckar 58 Erst mal reinschnuppern: Die Online-Praktikumsbörse 60 Suchen und gefunden werden: Die Online Lehrstellenbörse 62 Der Berufseignungstest 64 Die Einstiegsqualifizierung 64 Du willst es wissen? - Zusatzqualifikationen in der Berufsausbildung 65 Frag die Ausbildungsbotschafter 65 Tag der Berufsorientierung 66 Tag der Technik 66 tecnopedia 68 Alle Ausbildungsbetriebe in dieser Broschüre 68 Weitere Ansprechpartner 5. W ie geht s weiter? 71 Karriere mit Lehre Weiterbildung macht s möglich 72 5 Abschlüsse, 1000 Möglichkeiten 74 Du kannst noch mehr? Dann lass dich fördern! Du willst später mal etwas erreichen und deshalb schon vor der Ausbildung wissen, wie es danach weitergehen kann? Dieses Kapitel gibt dir einen Überblick. 3

6 1 Was will ich beruflich machen? Nahed, Azubi bei Pfeiffer & May Mannheim GmbH + Co. KG: Kauffrau im Groß- und Außenhandel 4

7 Eine Berufsausbildung eröffnet dir viele Möglichkeiten, einen interessanten Beruf mit Zukunft zu lernen. Doch zuerst solltest du herausfinden, was du kannst und was du willst. Dabei hilft dir dieses Kapitel. Mit der Ausbildung in einem Betrieb entwickelst du dich weiter weit über das fachliche Wissen in deinem Ausbildungsberuf hinaus. Wer gelernt hat, zum Beispiel logisch zu denken, präzise zu sein, im Team zu arbeiten und sich selbst Wissen anzueignen, hat zusätzliche Schlüsselqualifikationen bzw. Soft Skills aufgebaut. Im Gegensatz zum Fachwissen für und zum erlernten Beruf sind Soft Skills (wörtlich übersetzt weiche Faktoren ) deine persönlichen Fähigkeiten, die du in jedem Beruf und in der Freizeit gebrauchen kannst. Gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit sind zum Beispiel eine Voraussetzung für eine harmonische Ausbildungszeit. Weitere Beispiele für Soft Skills können sein Eigenmotivation, Lernbereitschaft, Optimismus, Kundenorientierung, Kreativität, Konfliktfähigkeit, Organisationstalent, Einfühlungsvermögen oder Eigeninitiative. Überlege, welche Soft Skills du für dich schon jetzt anbringen kannst! Berufsschule + Betrieb das Duale System 5 Die Berufsausbildung wird in Deutschland weitgehend im dualen System durchgeführt. Das bedeutet, dass du die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse einerseits in einem Ausbildungsbetrieb und andererseits in der Berufsschule erwirbst. Die beiden rechtlich voneinander unabhängigen Ausbildungsträger arbeiten dabei eng zusammen mit dem Ziel, dich optimal auf deine berufliche Zukunft vorzubereiten. Die berufspraktische Ausbildung findet im Betrieb statt. Fachtheorie und allgemeinbildenden Unterricht vermittelt die Berufsschule. Somit bist du als Auszubildender gleichzeitig Arbeitnehmer und Schüler. Deshalb heißt sie dual (lateinisch: zwei enthaltend). Betriebe sind unter dem Druck des Wettbewerbs schnell in der Lage, sich dem technischen und wirtschaftlichen Wandel anzupassen. Neue Maschinen, Produktionsverfahren etc. lernt ihr deshalb im Betrieb sehr schnell kennen. Der Unterricht an den Berufsschulen findet in der Regel an ein oder zwei Tagen in der Woche statt. Etwa zwei Drittel des Unterrichts entfallen auf die Fachbildung. Soweit möglich werden die Auszubildenden eines Berufs in Fachklassen zusammengefasst. Die IHK (Industrie- und Handelskammer) begleitet dich in der dualen Berufsausbildung von der Vorbereitung bis zur Prüfung. Sie berät dich als Auszubildenden und die Ausbildungsbetriebe. Nicht jedes Unternehmen darf in jedem Beruf ausbilden. Das Unternehmen muss fachlich die in den jeweiligen Berufsbildern genannten Voraussetzungen erfüllen, Ausbildungspläne erstellen und geeignete Ausbilder zur Verfügung haben. Wenn ein Unternehmen nicht alle Ausbildungsbereiche eines Berufsbildes vermitteln kann, organisiert die IHK eine überbetriebliche Ausbildung. gute Gründe für eine Ausbildung 1. Du erhältst eine abwechslungsreiche und interessante Ausbildung. 2. Die Ausbildung ist praxisnah und du lernst den Umgang mit modernen Techniken. 3. Du verdienst schon während der Lehre Geld. 4. Mit einer Ausbildung verbessern sich deine Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz. 5. Mit einem Ausbildungsabschluss hast du viele Weiterbildungsmöglichkeiten und kannst dann im Betrieb aufsteigen. 5

8 1 Was will ich beruflich machen? Selbst-Check: Was sind deine Interessen und Fähigkeiten? Du hast bestimmte Erwartungen an deinen zukünftigen Beruf und bringst deine Interessen und Soft Skills mit. Berufe stellen bestimmte Anforderungen und erfüllen bestimmte Erwartungen. Wie findest du nun den Beruf, der zu deinen Interessen, Fähigkeiten und Stärken passt und auch deine Erwartungen an ein interessantes Berufsleben erfüllt? Der erste Schritt ist: Denke über dich nach und finde deine Stärken und Soft Skills. Wo liegen wirklich deine Interessen? Der Test auf den nächsten Seiten hilft dir dabei. Das ist nur einer von vielen Tests. Weitere Online-Tests findest du im Internet. Es entscheiden nicht nur gute Noten über eine Ausbildungsstelle, was zählt ist deine Persönlichkeit. Deshalb nimm dir die Zeit, deine Interessen und Stärken zu definieren. Sie sind entscheidend, einen passenden Beruf zu finden. Wünsche Idealberuf Wirklichkeit Was sind passende Berufe? Das sind Berufe, die deinen Interessen und Erwartungen möglichst gut entsprechen. Berufe, in denen du zufrieden bist. Passende Berufe bedeutet aber auch: Berufe, deren Anforderungen mit deinen persönlichen Fähigkeiten übereinstimmen, in denen du zurechtkommst und erfolgreich sein kannst. Je mehr die Wirklichkeit der Berufe mit deinen Erwartungen übereinstimmt, desto zufriedener wirst du sein. Je mehr du den Anforderungen der Berufe entsprichst, desto erfolgreicher wirst du sein. Auch wenn neben Noten die Persönlichkeit ein großes Gewicht hat, ist es deshalb besser immer ehrlich und kritisch zu sein: Entsprechen meine schulischen Leistungen auch den fachlichen Anforderungen des Berufs? Nur wer Freude an der Ausbildung hat, wird etwas leisten und Erfolg haben! Fortsetzung auf Seite 8 Selbst-Check 6 7

9 So funktioniert der Selbst-Check Jetzt bekommst du Orientierung und Unterstützung für deine Berufswahl. Welche Tätigkeit, welche Aktivität findet dein Interesse? Wenn du die folgenden Tätigkeitsbeschreibungen eingeschätzt hast, wirst du mehr wissen. Bitte bedenke: Hierbei gibt es kein richtig oder falsch, kein gut oder schlecht. Lediglich deine Meinung und Einschätzung zählt. Beispiel: Ratsuchenden bei ihren Problemen geduldig zuhören. Wie schätzt du für dich diese Tätigkeit ein? Du hast für deine Einschätzung folgende fünf Abstufungen zur Verfügung: überhaupt nicht kaum etwas deutlich wirklich sehr stark mit technischen Geräten und Maschinen umgehen 2. die Klassenkasse verwalten 3. für die Schülerzeitung Anzeigenkunden gewinnen 4. Menschen bei Problemen helfen 5. etwas künstlerisch gestalten 6. im Labor experimentieren 7. Aufbau und Funktions weise technischer Geräte untersuchen 8. über sein Taschengeld Buch führen 9. eine Agentur für Nachhilfeunterricht oder Babysitten gründen 10. Nachhilfeunterricht geben 11. sich mit Literatur und Kunst auseinandersetzen 12. wissenschaftliche Zeitschriften lesen 13. etwas basteln und bauen 14. Abrechnungen überprüfen 15. in einer Gruppe Gleichgesinnter die Führung übernehmen 16. alte oder kranke Menschen medizinisch versorgen/pflegen/ betreuen 17. Theater-, Opern- oder Konzertbesuche machen 18. komplexe Sachverhalte analysieren 19. an Fahrrädern, Motorrädern oder Autos basteln 20. Korrespondenz ordentlich erledigen 21. ein gebrauchtes Fahrrad an jemanden verkaufen 22. eine Jugendsportgruppe anleiten 23. ein Musikinstrument spielen 24. wissenschaftliche Theorien entwickeln und überprüfen 25. Elektrogeräte reparieren 26. mit dem Computer arbeiten 27. mit Sponsoren für ein Schulfest verhandeln 28. jüngeren Schülern Tipps und Ratschläge geben 29. bei einem Theaterstück mitwirken 30. genaue Beobachtung sowie Analyse von Abläufen und Zusammenhängen 31. etwas pflanzen und pflegen 32. Tabellen und Statistiken erstellen und interpretieren 33. auf dem Flohmarkt um Preise feilschen 34. an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Eichborn Verlags. 7

10 1 Was will ich beruflich machen? bei Jugend forscht mitmachen 59. in den Ferien eine neue Fremdsprache lernen oder vertiefen 37. nach Plan und Anleitung etwas zusammenbauen 60. bei der medizinischen Forschung mitwirken 35. etwas zeichnen oder malen 38. Vorschriften und Gesetze studieren und anwenden 39. ein Werbekonzept für die Schülerzeitung entwickeln 40. sich für Aufgaben in einer Wohngemeinschaft verantwortlich fühlen 41. Artikel für Zeitungen schreiben 42. EDV-Programme entwickeln 43. das eigene Zimmer renovieren 44. seine Zeit mit einem Kalender/ Zeitplaner organisieren Auswertung! Aus den folgenden sechs beruflichen Interessengebieten haben wir dir Tätigkeiten vorgestellt, die du eingeschätzt hast: Handwerk und Technik Büro und Verwaltung Handel und Wirtschaft Soziales und Erziehung Kunst und Sprache Wissenschaft und Forschung 45. den Kartenverkauf für ein Sportfest organisieren Im Einzelnen stehen diese beruflichen Interessengebiete für folgende Aspekte beruflicher Tätigkeiten: 46. sich für die Probleme der Menschen in der Dritten Welt engagieren Handwerk und Technik Ausrichtung eher im Konkret-Praktischmachen und tun Technischen 47. Gemälde, Gedichte oder Musikstücke interpretieren 48. den Ursachen eines Problems auf den Grund gehen 49. nach einer Idee etwas zeichnen/ nähen/konstruieren 50. Listen, Karteien und Akten führen 51. den Wirtschaftsteil einer Zeitung lesen 52. eine Kindergruppe beaufsichtigen 53. ausführlich Tagebuch schreiben 54. naturwissenschaftliche Versuchsreihen durchführen 55. ein CD-ROM-Laufwerk in den PC einbauen 56. die Einhaltung von Richtlinien kontrollieren 57. vor einer größeren Anschaffung Preisvergleiche anstellen 58. bei Amnesty International oder Greenpeace mitarbeiten 8 2 Büro und Verwartung Ausrichtung eher im Organisatorisch-Ordnenden Recht und Ordnung Handel und Wirtschaft Ausrichtung eher im (Ver-)kaufen und Handeln initiativ und unternehmerisch Soziales und Erziehung Ausrichtung eher in der Kontaktorientierung helfen und lehren Kunst und Sprache Ausrichtung eher im SchöpferischAusdruck und Kreativität Kommunikativen Wissenschaft und Forschung Ausrichtung eher im Innovativ-Abstrakten beobachten und analysieren Dein Ergebnis erhältst du, wenn du die jeweils vergebenen Einschätzungswerte von 1 bis 5 in die auf der nächsten Seite stehende Liste überträgst. Bitte trage hinter jedes Item (= einzelne Tätigkeitsbeschreibung) den von dir vergebenen Interessenwert (1 bis 5) ein.

11 Dein Ergebnis! Bitte übertrage die in den einzelnen Interessengebieten erhaltenen Summen in die nebenstehende Liste unter der Rubrik Gesamtpunktzahl (und multipliziere die Gesamtpunktzahl mit 2): item Handwerk und Technik Interessenwert item Büro und Verwaltung Interessenwert item Summe Summe Summe Handel und Wirtschaft Interessenwert Jetzt übertrage deine Summen in diese Tabelle. Die Ergebnisse hier entsprechen den unten stehenden Prozenten. Interessengebiet Handel und Technik Büro und Verwaltung Handel und Wirtschaft Soziales und Erziehung Kunst und Sprache Wissenschaft und Forschung Gesamtpunktzahl mal 2 Bei sechs Interessengebieten mit jeweils zehn Items (Tätigkeitsbeschrei bungen) und einer Be wertung von 1 bis 5 kann sich folgendes Ergebnis einstellen: Soziales und Erziehung item Interessenwert Kunst und Sprache item Interessenwert Wissenschaft und Forschung item Interessenwert Beispiel: 10 Handwerk- und Technik-Items jeweils Einschätzung als uninteressant, also 10 x 1 Punkt = 10 Punkte, mal 2 20 Punkte oder Prozent Dasselbe bei maximalem Interesse : also 10 x 5 Punkte = 50 Punkte, mal 2 = 100 Punkte oder Prozent %: kein oder äußerst geringes Interesse %: wenig bis gerade noch mittleres Interesse Summe Summe Summe %: mittleres bis schon deutliches Interesse %: deutliches bis sehr starkes Interesse 9

12 1 Was will ich beruflich machen? Noch Fragen...? Wer hilft dir weiter? In Kapitel 4 findest du Ansprechpartner für die Wahl deiner Ausbildungsberufe und die Suche nach Ausbildungsplätzen. Über den Weg des Berufseignungstests können wir dich auch durch Vermittlung unterstützen. Wichtig dafür ist aber, dass du eine erste Vorstellung von deinem Berufswunsch hast und dass du dich mit den nachstehenden Fragen schon beschäftigt hast. Erfüllt ein Beruf deine Er wartungen und kannst du seinen Anforderungen gerecht werden? Wenn du die Erwartungen an einen Beruf und seine beruflichen Fähigkeiten kennst, gehst du auf die Suche nach den Berufen, die deinen Vorstellungen am nächsten kommen. Jetzt musst du dich informieren. Du solltest natürlich mehr Berufe kennenlernen als die sechs oder zehn meistgefragten. Außerdem solltest du in der Lage sein, aus den Informationen über einzelne Berufe zu schließen, welche Anforderungen sie stellen und ob du ihre Erwartungen erfüllst. Wie viele Berufe kommen für dich infrage? Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass deine Erwartungen nur in einem Beruf erfüllt werden. Im Gegenteil: Häufig ist es so, dass eine ganze Reihe von Berufen für dich infrage kommt. Das gilt auch für deine Fähigkeiten: Du kannst sie nicht nur in einem Beruf einsetzen. Wenn du einmal weißt, aus welchen Gründen du einen bestimmten Beruf erlernen möchtest, wirst du auch leicht andere Berufe finden, in denen du zufrieden sein kannst. Warum musst du dich informieren? Zur Vorbereitung deiner Berufswahl gehört auch, dass du dich gründlich über die Berufe informierst, die du in die engere Wahl gezogen hast. Sonst besteht die Gefahr, dass du mit falschen Vorstellungen von deiner späteren Berufstätigkeit eine Ausbildung anfängst und vielleicht kurz darauf wieder abbrichst. Hast du alle wichtigen Gesichtspunkte bei deiner Auswahl berücksichtigt? Gesichtspunkte können sein: Interessen, Erwartungen, Fähigkeiten, Anforde rungen, Stellen angebote, Verkehrsverbin dungen, ärztliches Attest, Zeugnisnoten oder der Schulabschluss. Welche Aussichten hat der Beruf? Diese Frage solltest du nicht vernachlässigen. Schließlich ist es wichtig zu wissen, ob du nach der Ausbildung auch einen Arbeitsplatz in deinem Beruf findest; wie die Chancen stehen, auch später im Beruf zu bleiben, sich weiterzuentwickeln und eventuell auch aufzusteigen; ob du die Fertigkeiten und Kenntnisse, die du in der Ausbildung erworben hast, auch für andere Tätigkeiten einsetzen kannst, wenn du aus irgendeinem Grund in deinem Beruf nicht mehr weiterarbeiten kannst oder willst. Quelle: Alexander Raths Fotolia 10

13 Lust auf Ausbildung der besonderen Art? Dann bewirb dich jetzt! Ausbildungsbeginn: September 2015 Biologielaborant/in Tierpfleger/in, Forschung und Klinik Medizinische/r Fachangestellte/r Kauffrau/mann für Büromanagement Fachinformatiker/in, Anwendungsentwicklung/Systemintegration Bachelor of Arts (DHBW), Industrie Bachelor of Science/Engineering (DHBW) Angewandte Informatik oder Informationstechnik Deutsches Krebsforschungszentrum Aus- und Weiterbildung Im Neuenheimer Feld Heidelberg Der respektvolle Umgang miteinander im Team und die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten nach meiner Ausbildung bestärken mich jeden Tag aufs Neue in meiner Entscheidung für Roche. Roche, Deutschland Setzen Sie Zeichen. Für ein besseres Leben. Starten Sie Ihre Ausbildung bei Roche. Wirtschaft Patentanwaltsfachangestellte/r Kaufleute für Bürokommunikation Kaufleute für Dialogmarketing Naturwissenschaft und Produktion Chemielaborant/in Pharmakant/in Produktionstechnologe/-in Technik Elektroniker/in für Automatisierungstechnik Feinwerkmechaniker/in Industriemechaniker/in Mechatroniker/in für Kältetechnik Studiengänge mit Bachelor Abschluss an der Dualen Hochschule BW BWL-Industrie (internationale Ausrichtung), BWL-Gesundheitsmanagement, Elektrotechnik, Angewandte Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen Der Erfolg von Roche beruht auf Innovationskraft, Neugier und Vielfalt und das mit über Experten in 150 Ländern. Indem wir konventionelles Denken hinterfragen und uns neuen Herausforderungen stellen, sind wir eines der weltweit führenden forschungsorientierten Healthcare-Unternehmen geworden und der ideale Platz, um eine erfolgreiche Karriere zu starten. Zusammenarbeit, offene Diskussionen und gegenseitiger Respekt treiben uns zu neuen Höchstleistungen an, dies zeigen auch die bahnbrechenden wissenschaftlichen Erfolge der Vergangenheit. Um weiter innovative Healthcare-Lösungen zu entwickeln, haben wir ambitionierte Pläne, kontinuierlich zu lernen und zu wachsen und suchen Menschen, die sich die gleichen Ziele gesetzt haben. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Karriereperspektiven bei Roche! Roche in Mannheim ist mit über Mitarbeitenden der weltweit drittgrößte Standort und eines der vielseitigsten Werke des Roche Konzerns. Mannheim ist Sitz des Geschäftbereiches Diabetes Care und Drehscheibe großer Teile des weltweiten Diagnostika-Geschäftes. Für die Pharma-Division des Konzerns übernimmt das Werk außerdem die galenische Produktion und Verpackung von Arzneimitteln. Außerdem ist Mannheim der Sitz der Vertriebsgesellschaft Roche Diagnostics Deutschland GmbH für Diagnostika-Produkte und für Diabetes Care- Produkte der Marke Accu-Chek. Um mehr über Ihre Karrieremöglichkeiten bei Roche zu erfahren, besuchen Sie uns unter: P03_az_190x127_4c.indd :28 11

14 2 Welche Berufe gibt es überhaupt? Quelle: Fotolia 12

15 400 Berufe du hast die Wahl KFZ-Mechatroniker/in, Bürokaufmann/frau, Verkäufer/in diese Ausbildungsberufe kennt jeder. Doch wusstest du, dass du im Bereich der IHK Rhein-Neckar die Wahl unter mehr als 400 verschiedenen Ausbildungsberufen hast? Darunter viele spannende Berufe, von denen du sicher noch nie etwas gehört hast! Da fällt die Auswahl gar nicht so leicht. Deshalb: Mach dir nochmal deine Stärken und Fähigkeiten bewusst und Gedanken über deine Interessen und Wünsche an deinen zukünftigen Beruf. Die folgenden Seiten geben dir einen Überblick über alle Berufe, die du hier erlernen kannst. Und wusstest du, dass auch Berufe überholt werden können? Neue Ansprüche an das Arbeitsumfeld wirken sich auch auf die Ausbildungsberufe aus. Zum Beispiel wirst du den/die Bürokaufmann/frau nicht mehr als Berufsbezeichnung finden, denn dieser Ausbildungsberuf wurde überarbeitet und nennt sich jetzt Kaufmann/frau für Büromanagement. Auch über solche Änderungen bei Berufen erfährst du in diesem Kapitel mehr. Triff einfach eine Auswahl und informiere dich dann genauer über deine Favoriten. In Kapitel 4 findest du weitere Informationsquellen. Berufe von A bis Z im IHK Bezirk Rhein-Neckar A Anlagenmechaniker Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik Asphaltbauer Automatenfachmann Automobilkaufmann B Bankkaufmann Baugeräteführer Baustoffprüfer Bauwerksmechaniker Bauzeichner Bergbautechnologe Berufskraftfahrer Beschichtungstechnik Binnenschiffer Biologielaborant Brauer und Mälzer Brunnenbauer Buchhändler Bühnenmaler/-plastiker Bürokaufmann (auslaufend) C Chemielaborant Chemikant D Drogist Drucker E Eisenbahner im Betriebsdienst Elektroniker für Automatisierungstechnik Elektroniker für Geräte und Systeme Elektroniker für Betriebstechnik F Fachangestellter für Marktund Sozialforschung Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste Fachinformatiker Fachkraft für Abwassertechnik Fachkraft für Automatenservice Fachkraft für Fruchtsafttechnik Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft Fachkraft für Küchen-, Möbelund Umzugsservice Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Fachkraft für Lagerlogistik Fachkraft für Lebensmitteltechnik Fachkraft für Metalltechnik Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice Fachkraft für Schutz und Sicherheit Fachkraft für Süßwarentechnik Fachkraft für Veranstaltungstechnik Fachkraft im Fahrbetrieb Fachkraft im Gastgewerbe Fachlagerist Fachmann für Systemgastronomie Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk Fahrradmonteur Fahrzeuglackierer Fertigungsmechaniker Florist Fotomedienfachmann G Geomatiker Gestalter für visuelles Marketing Gießereimechaniker H Hochbaufacharbeiter Holz- und Bautenschützer Holzbearbeitungsmechaniker Holzmechaniker Hotelfachmann Hotelkaufmann I Immobilienkaufmann Industrieelektriker Industriekaufmann Industriekeramiker Industriemechaniker Informatikkaufmann IT-Systemelektroniker IT-Systemkaufmann K Kanalbauer Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker Kaufmann für audiovisuelle Medien Kaufmann für Bürokommunikation (auslaufend) Kaufmann für Büromanagement (neu) Kaufmann für Dialogmarketing Kaufmann für Kurier-, Expressund Postdienstleistungen Kaufmann für Marketingkommunikation Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung Kaufmann für Tourismus und Freizeit Kaufmann für Verkehrsservice Kaufmann für Versicherungen und Finanzen Kaufmann im Einzelhandel Kaufmann im Gesundheitswesen Kaufmann im Groß- und Außenhandel KFZ Mechatroniker Koch Konstruktionsmechaniker L Lacklaborant M Maschinen- und Anlageführer Maskenbildner Maurer Mechaniker für Land- u. Baumaschinentechnik Mechatroniker Mechatroniker für Kältetechnik Mediengestalter Bild und Ton Mediengestalter Digital und Print Medienkaufmann Digital und Print Medientechnologe Medientechnologe Druck Medientechnologe Druckverarbeitung Medientechnologe Siebdruck Mikrotechnologe Modeschneider Musikfachhändler Müller N Naturwerksteinmechaniker O Oberflächenbeschichter P Packmitteltechnologe Papiertechnologe Personaldienstleistungskaufmann Pharmakant Physiklaborant Polsterer Polster- und Dekorationsnäher Produktionsfachkraft Chemie Produktionstechnologe R Restaurantfachmann Rohrleitungsbauer S Schädlingsbekämpfer Servicefachkraft für Dialogmarketing Servicefachkraft für Schutz und Sicherheit Siebdrucker Speiseeishersteller Sprtfachmann Sport- und Fitnesskaufmann Straßenbauer T Tankwart Technischer Modellbauer Technischer Produktdesigner Technischer Systemplaner Technischer Zeichner (auslaufend) Teilezurichter Tiefbaufacharbeiter Tierpfleger Tourismuskaufmann Trockenbaumonteur V Veranstaltungskaufmann Verfahrensmechaniker Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie Verkäufer W Werkstoffprüfer Werkzeugmechaniker Z Zerspanungsmechaniker Zweiradmechaniker Alle Berufe für Mädchen oder Jungs geeignet! 13

16 2 Welche Berufe gibt es überhaupt? Berufsbereich METALLTECHNIK Wenn du mit dem Werkstoff Metall arbeiten willst, hast du die Qual der Wahl zwischen 26 Berufen im IHK-Bezirk. Es gibt Berufe mit verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten: Fertigung und Montage, Maschinenkontrolle und Anlagenüberwachung oder Reparatur und Wartung. Die Produktpalette ist dabei genauso vielfältig. Seien es automatische Maschinen, die Achsen, Wellen oder Zahnräder für Automobile, Schiffe oder Flugzeuge bearbeiten oder Abfüllanlagen für Bierflaschen oder für das Eindosen von Lebensmitteln oder auch automatische Schweißstraßen in der Automobilproduktion. Quelle: Yuri Arcurs Fotolia Quelle: MariusdeGraf Fotolia 14

17 Ein Beruf hat oft viele Einsatzgebiete. Hier findest du Beispiele für einige Berufe: Anlagenmechaniker/in Anlagenbau Apparate- und Behälterbau Instandhaltung Rohrsystemtechnik Schweißtechnik Industriemechaniker/in Feingerätebau Instandhaltung Maschinen- und Anlagenbau Produktionstechnik Konstruktionsmechaniker/in Ausrüstungstechnik Feinblechbau Schiffbau Stahl- und Metallbau Schweißtechnik Maschinen- und Anlagenführer/in Metall- und Kunststofftechnik Textiltechnik, Textilveredelung Lebensmitteltechnik Druckweiter- und Papierverarbeitung Werkzeugmechaniker/in Formentechnik Instrumententechnik Stanztechnik Vorrichtungstechnik Zerspanungsmechaniker/in Drehautomatensysteme Drehmaschinensysteme Fräsmaschinensysteme Schleifmaschinensysteme Die handwerkliche Bearbeitung des Metalls rückt dabei immer weiter in den Hintergrund. Dafür wird der fachmännische Umgang mit elektronischen Steuerungen immer wichtiger. Die Arbeit am Computer ist in den industriellen Berufen nicht mehr wegzudenken. Ausbildungsberuf Berufsbereich Metalltechnik Anzahl der Ausbildungs verhältnisse im IHK-Bezirk Ausbildungszeit in Monaten Anlagenmechaniker/-in Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik 4 42 Eisenbahner/-in im Betriebsdienst Fachkraft für Veranstaltungstechnik Fachkraft für Metalltechnik Fahrradmonteur/-in 7 24 Fertigungsmechaniker/-in Gießereimechaniker/-in Industriemechaniker/-in Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in 9 42 Konstruktionsmechaniker/-in Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Maschinen- und Anlageführer/-in Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinentechnik 6 42 Mechatroniker/-in Mechatroniker/-in für Kältetechnik 4 42 Oberflächenbeschichter/-in 5 36 Technischer Modellbauer Technischer Produktdesigner Technischer Systemplaner Technischer Zeichner Teilezurichter/-in 9 24 Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik 3 36 Werkzeugmechaniker/-in Zerspanungsmechaniker/-in Zweiradmechaniker/-in

18 2 Welche Berufe gibt es überhaupt? Berufsbereich ELEKTROTECHNIK Ohne Elektronik ist unser Leben nicht mehr vorstellbar. Oder kannst du dir ein Leben ohne Handy oder Computer vorstellen? Keine Produktion läuft mehr ohne computergestützte Mess- und Regelsysteme, die Wirtschaft nicht ohne Kommunikationstechnik. Hier findest du einige Berufe kurz erläutert. Bitte schau dir auch das SPEZIAL Berufe in der Informations- und Kommunikationstechnologie an. Elektroniker/in für Automatisierungstechnik Integration der Einzelkomponenten von produktions- und verfahrenstechnischen Anlagen sowie von Gebäude- und verkehrstechnischen Einrichtungen zu automatisch arbeitenden Gesamtsystemen Programmierung, Test, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Anlagen Mögliche Unternehmen sind Hersteller von industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen sowie Betriebe der Elektroinstallation (Bsp. technische Gebäudeausrüster), Wasser- und Klärwerke bzw. Recyclinganlagen der Abfallwirtschaft, Unternehmen mit Schwerpunkt Automatisierungslösungen, Elektroindustrie oder Maschinenbau oder aus den Bereichen der Automobilindustrie, chemischen Industrie oder Kunststoffindustrie. Elektroniker/in für Betriebstechnik Installation von Energieversorgungsanlagen, Anlagen der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik sowie von elektrischen Anlagen Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung von Anlagen Mögliche Unternehmen sind zum Beispiel Hersteller industrieller Prozesssteuerungseinrichtungen, Elektroinstallationsbetriebe, die technische Gebäudeausrüstungen einbauen, oder Energieversorger Elektroniker/in für Geräte und Systeme Herstellung, Montage und Wartung elektronische Systeme, Geräte oder Komponenten Einsatz vorwiegend in mittleren und größeren Industriebetrieben Mögliche Unternehmen kommen zum Beispiel aus den Bereichen Fahrzeugelektronik, Medizintechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie aus der Mess- und Regeltechnik 16

19 Ausbildungsberuf Berufsbereich Elektrotechnik Anzahl der Ausbildungsverhältnisse im IHK-Bezirk Ausbildungszeit in Monaten Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik Elektroniker/-in für Betriebstechnik Elektroniker/-in für Geräte und Systeme Fachinformatiker/-in Industrieelektriker/-in 8 24 IT-Systemelektroniker/-in Mikrotechnologe/-in 2 36 Die Grosskraftwerk Mannheim Aktiengesellschaft (GKM) Aktiengesellschaft betreibt eines der effizientesten (GKM) betreibt Steinkohlekraftwerke eines der effizientesten Europas. Steinkohlekraftwerke Mit rund 600 Mitarbeitern Europas. Mit erzeugt rund das 600 GKM Mitarbeitern Strom für erzeugt über 1,5 das Millionen GKM Strom Menschen, für über Gewerbe 1,5 Millionen und Menschen, Industrie sowie Gewerbe Fernwärme und Industrie für rund sowie Fernwärme Haushalte für rund in Mannheim Haushalte und der Metropolregion in Mannheim und Rhein-Neckar. der Metropolregion Zudem liefert Rhein-Neckar. das GKM Zudem rund 10 liefert % des das deutschen GKM rund Bahnstroms deutschen und ist damit Bahnstroms ein wichtiger und ist damit Stromproduzent ein wichtiger für 10 % des Stromproduzent den Schienenverkehr, für den einem Schienenverkehr, der klimafreundlichsten einem der klimafreundlichsten Verkehrsträger überhaupt. Verkehrsträger überhaupt. Weitere Informationen über das GKM finden Sie unter Mit Energie in die Zukunft Berufsausbildung im GKM Industriemechaniker/-in Elektroniker/-in für Betriebstechnik Industriekaufmann/-frau Bachelor of Arts (m/w) Studiengang Industrie Bachelor of Engineering (m/w) Studiengang Elektrotechnik Bachelor of Engineering (m/w) Studiengang Maschinenbau Darüber hinaus stellen wir Praktikumsplätze bereit und bieten die Möglichkeit zu Berufserkundung, Praxissemestern sowie Abschlussarbeiten. Die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im GKM bedeutet eine optimale berufliche Basis und bietet damit beste Perspektiven und Chancen. Dafür stehen wir mit unserer gesamten Energie. Bewerbungen bitte mit den letzten beiden Zeugnissen an: Grosskraftwerk Mannheim AG Abteilung P David Johann Marguerrestraße Mannheim GKM-Anz_Ausb_190_127.indd :51:44 17

20 2 Welche Berufe gibt es überhaupt? Berufsbereich CHEMIE und KUNSTSTOFF Arbeitest du mit Stoffen und Chemikalien, dann ist dein Arbeitsplatz je nach Beruf das Labor oder die Produktionsabteilung. Mithilfe der Chemielaboranten/innen werden im Forschungslabor neue Substanzen hergestellt und zur Produktionsreife entwickelt. In der Produktion werden die eingesetzten Produkte auf Qualität geprüft. Chemielaboranten/ innen werden nicht nur in der chemischen Industrie eingesetzt, sondern auch in Metall verarbeitenden Betrieben, im Bergbau oder in Forschungslaboratorien. Bei der Produktion von zum Beispiel Arzneimitteln oder Kunststoffen steuert und überwacht der/die Pharmakant/in bzw. Chemikant/in die Produktionsanlage. Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoffund Kautschuktechnik formen aus Pulver oder Granulat Teile für die Elektrotechnik, Profile für den Bau, pressen Karosserieteile für die Automobilindustrie oder stellen faserverstärkte Teile für Flugzeuge her. Für ihre Arbeit benötigen sie Wissen über den Werkstoff, Erfahrung im Bereich Kunststoffverarbeitung und Kenntnisse über Verarbeitungsmaschinen und Verfahren. Ausbildungsberuf Berufsbereich Chemie, Kunststoff Anzahl der Ausbildungsverhältnisse im IHK-Bezirk Ausbildungszeit in Monaten Biologielaborant/-in Chemielaborant/-in Chemikant/-in Fachkraft für Abwassertechnik 2 36 Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft 6 36 Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice 2 36 Lacklaborant/-in 9 36 Pharmakant/-in Physiklaborant/-in 6 42 Produktionsfachkraft Chemie 1 24 Schädlingsbekämpfer/-in 3 36 Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik Werkstoffprüfer/-in

Ausbildungsberufe der Frankfurter Berufsschulen

Ausbildungsberufe der Frankfurter Berufsschulen Änderungsschneider/-in Anlagemechaniker/-in (Sanitär-, Heizungs-& Klimatechnik) Augenoptiker/-in Ausbaufacharbeiter/-in (allg. 1. Lehrjahr; 2. Lehrjahr Zimmerarbeiten) Bäckerin / Bäcker Bankkauffrau/-mann

Mehr

Offene Stellen für Ausbildung und duales Studium 2014 Auf geht`s! (Stand:07.11.2013)

Offene Stellen für Ausbildung und duales Studium 2014 Auf geht`s! (Stand:07.11.2013) Offene Stellen für Ausbildung und duales Studium 2014 Auf geht`s! (Stand:07.11.2013) Ausbildungsberuf Bad Harzburg Braunlage Clausthal- Zellerfeld Goslar Seesen Altenpfleger/in 3 3 2 3 Anlagenmechaniker/in

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

Ausbildungsbeginn 2015

Ausbildungsbeginn 2015 Ausbildungsbeginn 2015 Wenn du Interesse an den Ausbildungen hast, vereinbare einfach einen Termin beim Berufsberater unter der kostenfreien Servicenummer: 0800 4 5555 00 Hannover und Region Hannover A

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

Ausbildungsstellen 2015 (letzte Aktualisierung: bis 11.02.2015)

Ausbildungsstellen 2015 (letzte Aktualisierung: bis 11.02.2015) Ausbildungsstellen 2015 (letzte Aktualisierung: bis 11.02.2015) Nr Ausbildungsberuf GKB Referenznummer PLZ Ort Beginn SteA-Betreuer (Kontakt) 1 Altenpfleger/in nein 10000-1117413982-S 06242 Braunsbedra

Mehr

Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012

Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012 Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012 Liste erzeugt am: 04.09.2012 18 128 60 Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik 2 3 1 Augenoptiker/in 1 1 Bachelor of Arts

Mehr

Übersicht über IHK-Berufe

Übersicht über IHK-Berufe Übersicht über IHK-Berufe Berufsnummer Beruf Fachrichtung Gewerblich- technische Berufe 160 Fräser 201 Industriemechaniker Produktionstechnik 202 Industriemechaniker Betriebstechnik 203 Industriemechaniker

Mehr

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr.

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Apothekerkammer Westfalen-Lippe Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 2 49 Autohaus Wicke GmbH KfZ-Mechatroniker/in

Mehr

Ausbildungsbeginn 2015

Ausbildungsbeginn 2015 Ausbildungsbeginn 2015 Wenn du Interesse an den Ausbildungen hast, vereinbare einfach einen Termin beim Berufsberater unter der kostenfreien Servicenummer: 0800 4 5555 00 Heimpflegerin_1.jpg Hannover und

Mehr

Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim

Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim Übersicht über die beschulten Ausbildungsberufe an den berufsbildenden Schulen in Alfeld und Hildesheim Ausbildungsberuf Elektroniker(in) für Betriebstechnik Elektroniker(in) - Energie- und Gebäudetechnik

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

Bundesagentur für Arbeit Celle Seite 1

Bundesagentur für Arbeit Celle Seite 1 Bundesagentur für Arbeit Celle Seite Ausbildungsberuf Raum Burgdorf Raum Burgwedel Raum Celle Raum Hermannsburg Raum Lehrte Raum Walsrode Altenpfleger/in Anlagenmechaniker/in Anlagenmechaniker/in - Sanitär-,

Mehr

Ausbildung und Fachhochschulreife Fachhochschulreife parallel zur Ausbildung

Ausbildung und Fachhochschulreife Fachhochschulreife parallel zur Ausbildung Ausbildung und Fachhochschulreife Fachhochschulreife parallel zur Ausbildung Zielsetzung Seite 2 Zielsetzung Wer den Mittleren Bildungsabschluss hat, kann zuerst die FOS besuchen und dann eine verkürzte

Mehr

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Wer bildet aus? Öffentlicher Dienst Medizin / Pflege Freie Berufe 151 88 499 Handwerk 836 Industrie und Handel 1576 1 Ausbildungsstellen

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Lehrstellenrallye. Samstag, 8. September 2012 10 15Uhr

Lehrstellenrallye. Samstag, 8. September 2012 10 15Uhr Lehrstellenrallye Samstag, 8. September 2012 10 15Uhr 2 3 Lehrstellenrallye Was ist das eigentlich? Programm Auf der 6. Husumer Lehrstellenrallye habt ihr die Möglichkeit, euch am Samstag, den 8. September

Mehr

ABI ZUKUNFT. Osnabrück. 04.11. 09 16 Uhr. Perspektiven nach dem Abitur gesucht? Dann komm zur ABI ZUKUNFT Osnabrück!

ABI ZUKUNFT. Osnabrück. 04.11. 09 16 Uhr. Perspektiven nach dem Abitur gesucht? Dann komm zur ABI ZUKUNFT Osnabrück! ABI ZUKUNFT Osnabrück 04.11. 09 16 Uhr Perspektiven nach dem Abitur gesucht? Dann komm zur ABI ZUKUNFT Osnabrück! Ursulaschule Kleine Domsfreiheit 11 18 49074 Osnabrück www.abi-zukunft.de Veranstalter:

Mehr

Fachbezogene Studienberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung Betriebliche Ausbildungen

Fachbezogene Studienberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung Betriebliche Ausbildungen Fachbezogene Studienberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung Betriebliche Ausbildungen Wenn Sie eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, deren reguläre Ausbildungsdauer mindestens 3 Jahre beträgt,

Mehr

Alphabetische Übersicht nach (Aus-) Bildungs- und Qualifizierungsangeboten. Abitur Accor Hospitality Germany GmbH Fluglotse/Fluglotsin

Alphabetische Übersicht nach (Aus-) Bildungs- und Qualifizierungsangeboten. Abitur Accor Hospitality Germany GmbH Fluglotse/Fluglotsin (Aus-) Bildungs- und Qualifizierungsangebot Aussteller Mindest erforderlicher Schulabschluss Bachelor Landschaftsarchitektur und Abitur Landschaftsplanung Duales Studium Tourismusmanagement (TU) Fluglotse/Fluglotsin

Mehr

Entwicklung der Ausbildungssituation im Einzelhandel

Entwicklung der Ausbildungssituation im Einzelhandel Entwicklung der Ausbildungssituation im Einzelhandel Die beiden wesentlichen Datenquellen über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge, die Berufsbildungsstatistik des Statistischen Bundesamtes und

Mehr

Faszination Technik. M+E-Berufe. M+E Motor der Wirtschaft. M+E - Lehrwerkstatt in Deutschland

Faszination Technik. M+E-Berufe. M+E Motor der Wirtschaft. M+E - Lehrwerkstatt in Deutschland M+E-Berufe Faszination Technik Die M(etall)+E(lektro)-Industrie bietet zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten, die sie auf einer interessant gestalteten Seite im Internet unter vermitteln.de/ vorstellt. Auf

Mehr

Referat für Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen

Referat für Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen Referat für Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen Lfd. 1 1640 Städtische für Augenoptiker/Augenoptikerin Augenoptik Marsplatz 8, 80335 München 2 1645 Städtische für das Bäcker/Bäckerin

Mehr

Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen,

Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing 2.2 Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing Die Deutschen gelten als Reiseweltmeister. Hoch im Kurs stehen

Mehr

IHK-Ausbildungsmesse 24. März 2012 Willy-Brandt Halle Mühlheim

IHK-Ausbildungsmesse 24. März 2012 Willy-Brandt Halle Mühlheim Firma/Institution Ort Ausbildungsberufe / Mindestanforderung Schulabschluss 1 Achat Plaza Offenbach am Main Offenbach Koch/-in, Hotelfachmann/-frau (RS) 2 Agentur für Arbeit Offenbach am Main Offenbach

Mehr

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch.

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Wer am Ende vorne sein will, sollte rechtzeitig starten. Wer gerne die Pole Position haben will, muss zeigen, was in ihm steckt. Einsteigen. Und Gas geben.

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Du liebst das Geschäftsleben?

Du liebst das Geschäftsleben? Du liebst das Geschäftsleben? Make great things happen Perspektiven für Schüler die kaufmännischen Berufe Willkommen bei Merck Du interessierst dich für eine Ausbildung bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Übersicht Berufsgruppen und Kategorien (Ausbildung)

Übersicht Berufsgruppen und Kategorien (Ausbildung) Berufsgruppen Kategorien Beispielberufe Bau, Architektur, Vermessung Straßen und Gebäude zu planen, zu bauen und instand zu halten. Es wird vor allem im Freien auf Baustellen gearbeitet, oftmals mit großen

Mehr

"52 Berufsgruppen" Ausbildungsbereich Berufsnr. Beruf erhoben bis Handwerk 0103 Kraftfahrzeugmechaniker / Kraftfahrzeugmechanikerin 2002

52 Berufsgruppen Ausbildungsbereich Berufsnr. Beruf erhoben bis Handwerk 0103 Kraftfahrzeugmechaniker / Kraftfahrzeugmechanikerin 2002 01 Kraftfahrzeugmechaniker/-in "52 Berufsgruppen" Handwerk 0103 Kraftfahrzeugmechaniker / Kraftfahrzeugmechanikerin 02 Verkäufer/-in Industrie und Handel 0206 Verkäufer / Verkäuferin 03 Energieel./in Anl./Betr./Elektroinst./in

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Satzung über die Ausgestaltung des Auswahl- und Zulassungsverfahrens in zulassungsbeschränkten Studiengängen an der Hochschule Rhein-Waal

Satzung über die Ausgestaltung des Auswahl- und Zulassungsverfahrens in zulassungsbeschränkten Studiengängen an der Hochschule Rhein-Waal Satzung über die Ausgestaltung des Auswahl- und Zulassungsverfahrens in zulassungsbeschränkten Studiengängen an der Hochschule Rhein-Waal vom 01.07.2009 (Amtliche Bekanntmachung 04/2009) in der Fassung

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

Übersicht der vorgestellten Berufe beim Marktplatz Ausbildung

Übersicht der vorgestellten Berufe beim Marktplatz Ausbildung Übersicht der vorgestellten Berufe beim Marktplatz Ausbildung * sämtliche Berufe verstehen sich sowohl in der männlichen als auch in der weiblichen Form Ausbildungsberufe männlich/weiblich Firma Allgemein

Mehr

Mein PALATIN. Mein Ausbildungspartner.

Mein PALATIN. Mein Ausbildungspartner. Mein PALATIN. Mein Ausbildungspartner. Unsere Ausbildungsberufe auf einen Blick: Hotelfachmann/-frau Hotelfachmann/-frau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement Hotelkaufmann/-frau Koch/Köchin VA Techniker/-in

Mehr

Auch für die Lehrkräfte stellt die Begleitung der Jugendlichen auf dem Weg von der Schule in den Beruf eine wichtige Aufgabe dar.

Auch für die Lehrkräfte stellt die Begleitung der Jugendlichen auf dem Weg von der Schule in den Beruf eine wichtige Aufgabe dar. Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern An die Schulleitung Ihre Zeichen / Nachricht vom Ihr Ansprechpartner / Unser Zeichen Kathrin Häußler E-Mail kathrin.haeussler@muenchen.ihk.de Telefon

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Triesdorf Regensburg Eichstätt Ingolstadt Deggendorf Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Ulm

Mehr

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt.

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. FM die Möglichmacher ist eine Initiative führender Facility-Management- Unternehmen. Sie machen sich stark für die Belange der Branche

Mehr

In dir steckt ein Tüftler?

In dir steckt ein Tüftler? In dir steckt ein Tüftler? Make great things happen Perspektiven für Schüler die technischen Berufe Willkommen bei Merck Präzision sichern: die technischen Berufe Du interessierst dich für eine Ausbildung

Mehr

Ausstellerliste. Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA) Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel

Ausstellerliste. Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA) Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel Bist du kontaktfreudig und möchtest gerne mit Menschen arbeiten? Apothekerkammer Westfalen-Lippe Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA) 1 49 Apotheker/in 5 49 Autohaus Wicke GmbH Automobilkauffrau/-mann

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

Voraussetzung Schulabschluss. Nr. Unternehmen Ausbildungsberufe

Voraussetzung Schulabschluss. Nr. Unternehmen Ausbildungsberufe Nr. Unternehmen Ausbildungsberufe 1 Aachen Münchener Versicherung AG Kaufleute für Versicherungen und Finanzen oder Allgemeine Hochschulreife ADAC Nordrhein e. V. integriertes Studium "Kölner Modell" (Kaufleute

Mehr

Wieland und die Berufsausbildung

Wieland und die Berufsausbildung Wieland und die Berufsausbildung Lehrstellen werden standortbezogen angeboten: Werk Ulm Verfahrensmechaniker (m/w) Zerspanungsmechaniker (m/w) Kaufmännische Berufe: mit Zusatzqualifikation intern. Wirtschaftsmanagement

Mehr

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ UND

Mehr

Berufsschule und Berufsgrundschuljahr

Berufsschule und Berufsgrundschuljahr Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Berufsschule und Berufsgrundschuljahr (Stand: Juni 2015) Inhalt: 1. Berufsschule allgemeine Informationen 2. Berufsschulen in München 3. Berufsgrundschuljahr

Mehr

Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie - tolle Berufe!

Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie - tolle Berufe! Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie - tolle Berufe! Warum will ich den Beruf erlernen? 2 Warum will ich in dieser Branche lernen? Umgang mit Menschen Trinkgeld Gestaltungsmöglichkeit im Beruf

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

Übersicht über die dualen Ausbildungsberufe

Übersicht über die dualen Ausbildungsberufe Übersicht über die dualen Ausbildungsberufe (Stand: 01.08.2014) (1) Änderungsschneider/in (2) Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (3) Anlagenmechaniker/in (4) Asphaltbauer/in

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Tage der offenen Beruflichen Schulen

Tage der offenen Beruflichen Schulen BERUFLICHE SCHULEN DER STADT FRANKFURT AM MAIN Übersicht über die Tage der offenen Beruflichen Schulen Datum Zeit Schule Mo., 09.11. Fr., 13.11. 2015 Information und Hospitation kann in der 46. Woche nach

Mehr

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH Ausbildungsberufe Die Ausbildungsberufe Kaufmännisch Industriekaufleute Technisch Technische Systemplaner Gewerblich Anlagenmechaniker Elektroniker Mechatroniker

Mehr

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen.

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe www.dehoga-niedersachsen.de Fachkraft im Gastgewerbe Die Fachkraft im Gastgewerbe ist insbesondere in folgenden Abteilungen

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufmännische Richtung Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Kaufleute für Bürokommunikation übernehmen hauptsächlich Assistenz- und Sekretariatsaufgaben sowie teilweise Sachbearbeiterfunktionen. Im Unternehmen

Mehr

RheinCargo GmbH & Co. KG. InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG

RheinCargo GmbH & Co. KG. InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG Anlagenmechaniker SHK Bankkaufleute skraftfahrer Biologielaborant Bürokaufleute Eisenbahner/in im Betriebsdienst (Fachrichtung Lokführer und Transport) Elektroniker/in für Automatisierungstechnik Bilfinger

Mehr

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Wettbewerb Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Die Branche zeichnet ihre besten Auszubildenden aus! Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb Der Impuls Wettbewerb Unser bester Nachwuchs Jedes Jahr stellen die Unternehmen

Mehr

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür bei der Ausbildung. Samstag, 13. Juni 2015 von 9 bis 16 Uhr BASF SE in Ludwigshafen Tor 11.

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür bei der Ausbildung. Samstag, 13. Juni 2015 von 9 bis 16 Uhr BASF SE in Ludwigshafen Tor 11. erzlich willkommen zum Tag der offenen Tür bei der Samstag,. Juni 0 von 9 bis Uhr BASF SE in Ludwigshafen Tor 0 Jahre www.basf.com/ausbildung CEMIKANTEN-AUSBILDUNG O 90 Gebäudeteil B Gebäudeteil A.OG 8

Mehr

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de

Ausbildung bei VETTER. www.gabelzinken.de Ausbildung bei VETTER www.gabelzinken.de www.gabelzinken.de Sie erwartet eine spannende Branche! VETTER Group GmbH Die VETTER Group GmbH in Burbach ist führender europäischer Hersteller von QualitätsGabelzinken

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Ausbildungsberufe Ausbildungsdauer Unternehmen u.a. Berufsbeschreibung

Ausbildungsberufe Ausbildungsdauer Unternehmen u.a. Berufsbeschreibung Ausbildungsberufe Ausbildungsdauer Unternehmen u.a. Berufsbeschreibung Anlagenmechaniker/in DB Schenker Anlagenmechaniker/innen fertigen Bauteile und montieren sie zu Baugruppen, Apparaten, Rohrleitungssystemen

Mehr

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr

WIRTSCHAFTSJUNIOREN HEILBRONN-FRANKEN. Nächster Halt: ZUKUNFT

WIRTSCHAFTSJUNIOREN HEILBRONN-FRANKEN. Nächster Halt: ZUKUNFT WIRTSCHAFTSJUNIOREN HEILBRONN-FRANKEN Nächster Halt: ZUKUNFT 1. Nacht der Ausbildung am 28. September 2012 Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband BW e.v. Regionalverband Heilbronn-Franken Datum: 28. September

Mehr

Bildungsangebote der öffentlichen berufsbildenden Schulen

Bildungsangebote der öffentlichen berufsbildenden Schulen BbS Alfeld 31061 Alfeld (Leine); Hildesheimer Str. 55 Tel.:05181-7060 Fax.:05181-7060 E-Mail: sekretariat@bbs-alfeld.de Webseite: www.bbs-alfeld.de Berufsschule Teilzeit: Anlagenmechaniker(in) für Sanitär-,Heizungs-

Mehr

Ausbildung und duales Studium bei Connext

Ausbildung und duales Studium bei Connext und duales Studium bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Deine Zukunft bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Mehr Infos auch im Netz unter www.connext.de/karriere Hier findest du auch Erfahrungsberichte

Mehr

Schüler bei Audi. Von Anfang an auf Augenhöhe

Schüler bei Audi. Von Anfang an auf Augenhöhe Schüler bei Audi Von Anfang an auf Augenhöhe 1 Der Roboter folgte genau meinen Befehlen, und ich spürte: hier entsteht Vorsprung durch Technik. Wenn Audi Versuchsmotoren entwickelt, muss jedes Teil haargenau

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015 Anlage zu 43-6621-20-00-P/107 vom 1. Dezember 2014 1 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2014 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Ausbildungsberufe Stand April 2011

Ausbildungsberufe Stand April 2011 Ausbildungsberufe Stand April 2011 Erfahrung plus Ideen Elektroniker/-in für Betriebstechnik Einsatzgebiet: Betriebsanlagen/Betriebsausrüstung 3 Industriekauffrau/-mann 4 Industriemechaniker/-in Einsatzgebiet:

Mehr

Liste der Zugangsberufe für die Fachschulausbildung

Liste der Zugangsberufe für die Fachschulausbildung SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR KULTUS UND SPORT Abteilung Berufsbildende Schulen, Schulartübergreifende Angelegenheiten, Schulen in freier Trägerschaft Fachschule, Fachbereich Gestaltung Fachschule,

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14 1 Anlage zu 43-6621.20-00-P/99 vom 1. Juli 2013 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe Terminplan Winter 2013/14 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eg AUSBILDUNGS- BERUFE ihr einstieg bei der rwz zukunftsorientiert handeln Gemeinsam nach vorne blicken Sicher, Dynamisch, Leistungsstark Das sind die ausschlaggebenden

Mehr

AUF DEN PUNKT. Während der Ausbildung lernst Du: Das solltest Du mitbringen: Seite 1

AUF DEN PUNKT. Während der Ausbildung lernst Du: Das solltest Du mitbringen: Seite 1 AUF DEN PUNKT Du hast Spaß am Kontakt mit Kunden, interessierst Dich für den modernen Handel und liebst die Vielzahl an frischen Lebensmitteln? Dann passt zu Dir der Beruf des/der Frischespezialist/ -in

Mehr

Ausbildung und Duales Studium bei Sulzer Deutschland

Ausbildung und Duales Studium bei Sulzer Deutschland Ausbildung und Duales Studium bei Sulzer Deutschland Sie haben Ihren Schulabschluss erfolgreich gemeistert und wollen ins Berufsleben starten? Schließen Sie die Schule bald mit Abitur bzw. fachgebundener

Mehr

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe ThyssenKrupp MetalServ Ihre Chance bei ThyssenKrupp MetalServ 2 3 Nur ein Beruf, der Spaß macht, bringt Erfolg. Erfolg und Bestätigung

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR INGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS SCHLEIFTECHNIK

Mehr

Ausbildung bei SÜDPACK

Ausbildung bei SÜDPACK Ausbildung bei SÜDPACK aus Freude an der Leistung! SÜDPACK Der Ausbildungsbetrieb Wir leben Verpackung Die SÜDPACK hat ihren Stammsitz in Ochsenhausen, Baden-Württemberg. Das Familienunternehmen wurde

Mehr

Ausbildung. im Technischen Handel

Ausbildung. im Technischen Handel Ausbildung im Technischen Handel Handeln statt Hörsaal! Groß-/Außenhandelskaufmann/-frau Kaufmann/-frau für Büromanagement Industriekaufmann/-frau Fachkraft für Lagerlogistik Praktikum jetzt! Ausbildung

Mehr

AUF DEN PUNKT WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU: DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN: Seite 1

AUF DEN PUNKT WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU: DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN: Seite 1 AUF DEN PUNKT Du arbeitest gern im Team, bist kontaktfreudig und interessierst Dich für Warenwirtschaft? Dann passt zu Dir der Beruf Kaufmann/-frau im Einzelhandel. WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU: Sämtliche

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

Ausbildung bei H.C. Starck. Bachelor of Arts in International Business Administration

Ausbildung bei H.C. Starck. Bachelor of Arts in International Business Administration Ausbildung bei H.C. Starck Bachelor of Arts in International Business Administration Bachelor of Arts in International Business Administration Das Berufsbild Als international tätiges Unternehmen sind

Mehr

Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein. Frankfurt, 29. Juli 2014

Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein. Frankfurt, 29. Juli 2014 Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein Frankfurt, 29. Juli 2014 Fraport AG Eigentümer und Betreiber des Flughafens Frankfurt am Main ca. 11.500 Beschäftigte ca. 2.200 Beschäftigte mit

Mehr

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel.

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. ThyssenKrupp Steel Ein guter Schritt in die Berufswelt: Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel Bei der ThyssenKrupp Steel AG können Sie ganz unterschiedliche berufliche Laufbahnen

Mehr

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Vorwort» Herzlich willkommen... bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Lieber Berufseinsteiger, mit deinem Schulabschluss hast du den

Mehr

Berufsbildungsakademie "Altmark" Inh. Dipl.-Päd. Manfred Zimmer e. K. Mitglied im Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V.

Berufsbildungsakademie Altmark Inh. Dipl.-Päd. Manfred Zimmer e. K. Mitglied im Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V. kaufmännische und gewerblich-technische Umschulungen Stendal Hauptverwaltung und kaufmännisches Bildungszentrum Albrecht-Dürer-Straße 40 39576 Stendal 03931 4904-0 03931 411145 andy.zimmer@bba-altmark.de

Mehr

Übersicht der Aussteller 2015

Übersicht der Aussteller 2015 Übersicht der Aussteller 2015 Stand: 19.05.2015 Agentur für Arbeit AOK NordWest Apotheke Köster Firma Anschrift Branche Friedrichstraße 59-61 58636 Iserlohn Tel.: 02371/905-359 www.arbeitsagentur.de Untere

Mehr

Berufe. Firma. Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen. 1108 Agentur für Arbeit Freising

Berufe. Firma. Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen. 1108 Agentur für Arbeit Freising 1108 Agentur für Arbeit Freising Berufsberater RS Moosburg Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen 5212 Agrolab Labor GmbH Chemielaborant/-in 4203 AOK-Bayern Direktion Freising Sozialversicherungsfachangestellte/-r

Mehr

High-Tech-Ausbildung für eine sichere Perspektive

High-Tech-Ausbildung für eine sichere Perspektive Medical Plastic Systems Ich nutze das duale Studium. Die perfekte Kombination von Theorie und Praxis! Ich habe die Maschinen im Griff und beginne eine Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff-

Mehr

Deine Zukunft beginnt im Sommer 2016 Mit einer Lehrstelle bei der ROMAY AG in Oberkulm

Deine Zukunft beginnt im Sommer 2016 Mit einer Lehrstelle bei der ROMAY AG in Oberkulm Deine Zukunft beginnt im Sommer 2016 Mit einer Lehrstelle bei der ROMAY AG in Oberkulm Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten ROMAY AG ist ein führendes Unternehmen in der Kunststoffbranche. Sie entwickelt,

Mehr

Ergebnisse der Unternehmensbefragung 2012

Ergebnisse der Unternehmensbefragung 2012 Ergebnisse der Unternehmensbefragung 2012 Herausgeber: Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung, April 2013 2 Die Unternehmensbefragung wird seit dem Jahr 1998 jährlich vom Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung

Mehr

Barmenia. Ausbildung mit... Aussicht Weitsicht Zuversicht. Barmenia. Allgemeine Versicherungs-AG. Barmenia. Krankenversicherung a. G.

Barmenia. Ausbildung mit... Aussicht Weitsicht Zuversicht. Barmenia. Allgemeine Versicherungs-AG. Barmenia. Krankenversicherung a. G. Ausbildung mit... Allgemeine Versicherungs-AG Krankenversicherung a. G. Lebensversicherung a. G. Aussicht Weitsicht Zuversicht mit Aussicht... Die Hauptverwaltungen der Versicherungen befinden sich im

Mehr

Ausbildungsplatz finden und ipad gewinnen! DEIN AUSBILDUNGS ABRISS

Ausbildungsplatz finden und ipad gewinnen! DEIN AUSBILDUNGS ABRISS Ausbildungsplatz finden und ipad gewinnen! DEIN AUSBILDUNGS ABRISS Ausbildungsplatz finden und ipad gewinnen! So wird s gemacht 1. Jedes Unternehmen hält einen Gutschein für dich bereit 2. Trenn die Seite

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort I Allgemeine Kriterien einer Berufswahl 1 1 Berufliche Mobilität und Flexibilität 1 1.1 Allgemeines 1 1.2 Die unüberlegte Berufswahl 2 1.3 Spezialisierung und Flexibilität 3

Mehr