Erfahrungsbericht: (M)ein Jahr in Schweden!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht: (M)ein Jahr in Schweden!"

Transkript

1 Erfahrungsbericht: (M)ein Jahr in Schweden! Mein Name ist Susanne Hank und ich habe ein Jahr im wundervollen Schweden verbracht. Ich war schon vor meinem Auslandsaufenthalt dort ein begeisterter Schweden Fan und meine Begeisterung hat sich nur noch gesteigert. Die Universitätsabläufe und das Lehrangebot sind super, die Wohnverhältnisse angenehm und die neuen geschlossenen Freundschaften will ich nicht mehr missen. Eine Erfahrung fürs Leben! Nachstehend sind einige nützliche Informationen bezüglich des Studiums, der Finanzierung, der Unterbringung, den Freizeitbeschäftigungen etc. zusammengefasst. Der Start in Deutschland Bewerbung: Es ist sehr wichtig frühzeitig mit der Planung anzufangen, da es Fristen gibt, die einzuhalten sind. Die Ansprechpartner sowohl vom jeweiligen Fachbereich, als auch vom Erasmus-Büro stehen jederzeit zur Verfügung. Es gibt im Vorfeld einige sehr nützliche Informationsveranstaltungen, die einen guten Überblick über alle notwenigen Schritte geben. Es müssen sowohl an der TU Darmstadt als auch an der Partneruniversität spezielle, für den Studienaufenthalt wichtige, Dokumente eingereicht werden wie z.b. ein Transcript of Records. Eine genaue Auflistung aller nötigen Dokumente und der grobe Planungsablauf finden sich auf folgender Seite: p Teilweise dauert es sehr lange, bis eine Rückmeldung kommt. Daher: Nicht nervös werden! Wenn die Zeiträume allerdings zu lange erscheinen, ist es ratsam freundlich nachzufragen. Kursangebot in Schweden Kurswahl und Einschreibung: Das Auswählen der Kurse muss schon von Deutschland aus erledigt werden. Die Homepage der Universität in Skövde erscheint auf den ersten Blick sehr unübersichtlich. Nach genauerem Hinsehen lassen sich allerdings alle Angaben finden, die für die Planung wesentlich sind. Ist man erst einmal als Austauschstudent in den Verwaltungskreislauf in Schweden aufgenommen worden, gibt es von der Universität ein in englischer Sprache verfasstes Kursheft mit allen Vorlesungsangeboten für Austauschstudenten (Bachelor- und Masterstudiengänge) also optimal! In diesem Kursheft lässt sich Folgendes finden: Das genaue Startdatum und Enddatum, die nötigen Anforderungen und Voraussetzungen, die Kursliteratur und der Stundenplan. Hat man erst einmal seine Kurse gefunden, lassen sich alle restlichen Informationen mit Hilfe der Kursnummer finden. Für das Einschreiben an der Universität ist es wichtig, sich für Kurse anzumelden. Sobald ein Brief mit dem Titel: Letter of Acceptance in eurem Briefkasten landet, habt ihr das Schwierigste überstanden. Jeder Kurs kann vor Ort geändert werden. Es können weitere Kurse hinzugefügt, ausgetauscht oder auch gestrichen werden. Ein Kurs, auf den man selten im Kursheft aufmerksam wird, der aber sehr

2 nützlich ist, ist: Swedish Culture and Society. Der Kurs wird an zwei Tage abgehalten, gibt einen netten Überblick über Schweden und hat noch den zusätzlichen Vorteil von 3 ETCS. Vor Ort gibt es für jeden Fachbereich einen Student Counsellor (für Biologie ist es Gunnel Mattsson. Ihre Mailadresse ist folgende: Sobald Probleme auftreten ist es möglich sich direkt an den jeweiligen Student Counsellor zu wenden und schon sieht die Welt ganz anders aus. Auch die Unterschrift des Learning Agreements ist dort zu bekommen. Sprachkurse: Es lohnt sich auf jeden Fall einen Sprachkurs zu belegen (auch mehrere das Angebot ist sehr groß bei einem Studienaufenthalt von einem Jahr), um mit der Sprache vertraut zu werden und die schwedische Kultur kennenzulernen. Für das Leben und Studieren in Schweden ist es nicht überlebenswichtig der schwedischen Sprache mächtig zu sein. Aber es lohnt sich! Der Sinn eines Auslandsaufenthaltes besteht doch darin, das Land und vor allem die Leute bestmöglich kennenzulernen. Was biete sich da besser an, als die Sprache zu lernen und teilweise in Landessprache kommunizieren zu können. Für diejenigen, die einen Sprachkurs nicht für nötig halten (was sehr schade ist): Die Schweden haben ein wahnsinnig hohes Level in englischer Sprache das betrifft alle Altersgruppen. Es ist also auch möglich sein Jahr hier nur englischsprachig zu bestreiten. Zumal die Kurse und Klausuren alle in Englisch abgehalten werden. Die Universität in Skövde hat einen sehr hohen Anteil internationaler Studenten und bietet daher ein großes Pensum an englischsprachigen Kursen für alle Fachbereiche. Wohnung/Unterbringung: Vor der Ankunft sollte die Frage der Unterbringung geklärt sein. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Über die Universitätshomepage können Zimmer in drei verschiedenen Studentenwohnheimen gemietet werden. Natürlich gibt es noch die Möglichkeit sich privat auf Wohnungssuche zu begeben, davon rate ich allerdings ab (es erscheint alles neu und sehr aufregend am Anfang, da kann die zusätzliche Wohnungssuche schnell zu viel werden). Die von der Universität angebotenen Studentenwohnheime sind Norra Trangällen, Södra Ryd und das Xenia. Södra Ryd ist die billigste Unterkunft, hat allerdings auch den Nachteil, dass es sehr weit außerhalb von Skövde gelegen ist. Eine minütige Busfahrt ist nötig, um zum Stadtzentrum von Skövde oder zur Universität zu gelangen. Gerade was die Freizeitaktivitäten betrifft, ist das ein großer Nachteil. Norra Trangällen ist ein sehr schöner Wohnkomplex für Studenten und hat im Vergleich auch die schönsten Zimmer. Alle Zimmer sind mit Bad und Kochnische ausgestattet. Zu Fuß sind es nur etwa 5 Minuten zur Universität. Allerdings ist es teilweise sehr ruhig und die sozialen Aktivitäten halten sich in Grenzen. Ich selbst habe im Xenia gewohnt und würde es sofort weiterempfehlen. Zu Fuß benötigt man etwa 10 Minuten, um zur Universität zu gelangen. Die Zimmer sind 18 m 2 groß und sind mit einem Bad ausgestattet. Die Einrichtung (Bett, Nachttisch, Schreibtisch, Stuhl, Kühlschrank, Regal etc.) reicht für alle Bedürfnisse aus. Pro Stockwerk gibt es 14 Studentenzimmer, eine Küche (das ist der einzige Nachteil: Die Küche wird mit allen 14 Personen geteilt) und einen Gemeinschaftsraum mit Esstisch,

3 Sofas und Fernseher. Die meisten Austauschstudenten wohnen im Xenia und es leicht in Kontakt zu kommen. Gerade für die Anfangszeit ist es von Vorteil viele kontaktfreudige Menschen um sich zu haben. Mein Studienaufenthalt in Schweden ging über zwei Semester und in der ganzen Zeit habe ich es nie bereut, im Xenia zu wohnen. Die Gemeinschaft ist einfach einmalig, wie eine WG im Großformat. Mir ist es nach dem Jahr wirklich super schwer gefallen, mich von allen verabschieden zu müssen. Anreise: Für die Anreise gibt es viele verschiedene Möglichkeiten: Flugzeug, Bus, Bahn oder Auto. Für alle, die die Möglichkeit haben das eigene Auto mitzunehmen: Tut das! Schweden ist ein weites Land und da kann es sehr nützlich sein, sein eigenes Auto hier zu haben. Gerade für Ausflüge lässt sich eine Menge Geld sparen. Allerdings ist die Mehrzahl der Studenten mit dem Flugzeug angereist und mit Bus und Bahn lässt sich in Schweden auch so ziemlich alles erreichen. Die Infrastruktur ist sehr gut! Und laufen schadet auch nicht. Bis jetzt war es auch in jedem Semester der Fall, dass Austauschstudenten mit dem Auto angereist sind. Falls ihr ohne Auto in Schweden seid und z.b. schwere Einkäufe zu erledigen habt: Ich bin mir sicher, dass sich da eine Lösung finden lässt ;) Finanzierung: Vor der Abreise aus Deutschland sollte man ein neues Konto anlegen. Empfehlen kann ich hier die DKB (Deutsche Kredit Bank). In Schweden wird überwiegend mit Kreditkarte bezahlt und die DKB bietet den Service, dass das Geldabheben in vielen Ländern (so auch in Schweden) gebührenfrei ist. Mit der unterschiedlichen Währung (SEK-EUR) gibt es auch keine Probleme. Natürlich besteht auch die Möglichkeit direkt bei der Ankunft in Schweden ein neues Konto zu eröffnen. Am besten eignet sich dafür die Swedbank. Studieren: Die Universität in Skövde ist sehr übersichtlich und modern eingerichtet. Alles macht einen sehr guten Eindruck und die Hörsäle sind perfekt Ausgestattet (ein Aspekt, den ich in deutschen Universitäten teilweise sehr vermisst habe). In der Einführungswoche wird jeder Student mit einer eigenen zur Universität gehörigen Mailadresse und einem Studienkonto ausgestattet. Über das Portal Studentcentralen kann dann ziemlich alles online geregelt werden: Die Kursregistrierung, die Klausuranmeldung, das automatische Erstellen eines Stundenplans, etc. Auch die Klausurergebnisse werden spätestens 18 Tage nach dem Examen auf diesem Portal online gestellt, so dass ein mühsames Zusammensuchen aller Ergebnisse nicht notwendig ist. Jeder Student hat zu Beginn 300/600 (je nach Aufenthaltsdauer) Freidrucke und jedes Gebäude ist mit PCs, Kopierern und Druckern ausgestattet. Die Kurse für Austauschstudenten, so wie die meisten Masterkurse, werden wie bereits beschrieben in Englisch abgehalten (wer sein schwedisch verbessern

4 will, der kann natürlich auch in schwedisch abgehaltene Kurse besuchen). Für Biologie gibt es im Wintersemester ein großes Angebot von Vorlesungen kombiniert mit Seminaren und mehrtägigen Praktika. Im Sommersemester überwiegt das Angebot an praktischen Arbeiten. Es gibt Seminare, Vorträge, Ausarbeitungen, Tage im Labor mit anschließender Protokollabgabe, Klausuren und andere schriftliche Assignments. Die Studiensituation ist super! In der kompletten Zeit habe ich es nicht erlebt, dass ein Saal zu überfüllt gewesen wäre. Außerdem gibt es in jedem Gebäude Sitzmöglichleiten und Aufenthaltsräume, ausgestattet mit Mikrowellen etc., um sich sein Mittagessen zuzubereiten. Auf dem Campus gibt es auch eine Mensa, allerdings ist das Essen hier sehr teuer. Freizeit: Sport: Obwohl der Winter in Schweden sehr lange dauert, gibt es trotzdem ausreichend Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Zum einen werden von der Universität verschiedene Sportarten angeboten wie z.b. Fußball, Basketball (das jeweilige Angebot hängt allerdings von der Anzahl der interessierten Studenten ab), zum anderen gibt es in Skövde mehrere Fitness-Studios (Friskis&Svettis, Feelgood, Puls, ), die preislich alle finanzierbar sind. Es werden sowohl Kurse wie Aerobic und Spinning angeboten, als auch Gerätetraining. Im Sommer kann man im nahegelegenen Boulogner Park oder auf dem Billingen gut joggen. Radfahren lässt sich auch super realisieren (wie schon erwähnt, Schweden ist ein weites Land). Nur von Inline-Skates würde ich abraten, weil sich hier keine richtigen Strecken finden lassen. Abendbeschäftigung: In Skövde gibt es drei große Möglichkeiten zum Tanzen und Ausgehen: der Studentenpub (Kåren), Bogrens und Husaren. Mir persönlich hat der Studentenpub nicht so gefallen, weil die Qualität sehr zu wünschen übrig gelassen hat, die Musik schlecht war und es häufig sehr leer war. Allerdings sind die Getränke dort am billigsten (jeder wird sich damit auseinandergesetzt haben, dass die Lebenshaltungskosten und speziell der Alkohol in Schweden sehr teuer sind). Husaren und Bogrens waren meine Favourites. Die Musik ist gut und es gibt mehrere Tanzflächen. Wenn man als große Gruppe erscheint, gibt es teilweise sogar Studentenrabatte auf den Eintritt. Wir haben uns immer erst im Xenia oder Norra getroffen und sind dann zusammen ins Stadtzentrum gelaufen. Es ist immer gut in einer großen Gruppe aufzutreten. Die Schweden freuen sich über das Interesse, das man ihnen als Austauschstudent entgegen bringt und sind fasziniert über die Internationalität, so dass sie das gerne mit z.b. Rabatten belohnen. Es gibt nur eine goldene Regel: Seid freundlich und verhaltet euch auch wie Gäste!! IC (International Committee): Das IC an der Universität in Skövde bietet den Austauschstudenten einige attraktive Unternehmungen im Semester an. Dazu gehören das Welcome Dinner, das International Dinner, das Seabattle und ein Trip nach Kiruna. Diesen Ausflug würde ich auf jeden Fall machen, dann so eine Chance ergibt sich vielleicht nie wieder. Schlittenhundefahrt, ein Rundgang durchs Eishotel,

5 Schneescooter fahren, die einmalige Landschaft im Norden Schwedens erleben und mit etwas Glück die Polarlichter sehen und hören einfach ein Traum. Ich würde es immer wieder machen! Verlasst euch aber nicht zu sehr auf das IC. Teilweise wird nur sehr viel geredet. In meinem ersten Semester in Schweden war das IC noch sehr aktiv, im zweiten Semester haben wir die Planung selbst in die Hand genommen. Den Ausflug nach Kiruna im zweiten Semester haben wir selbst geplant, haben genau die gleichen Unternehmungen gebucht und haben am Ende nur die Hälfte des ursprünglichen Preises bezahlt. Es werden auch Ausflüge nach Russland angeboten, allerdings kann ich darüber wenig berichten, weil ich keine Zeit dafür hatte. Reisen durch Schweden und die benachbarten Länder: Wenn ihr schon in Schweden seid, dann würde ich es mir auf keinen Fall entgehen lassen, den einen oder anderen Ausflug zu machen. Natürlich seid ihr hier um zu studieren, aber es lässt sich immer Zeit finden, wenn man motiviert für Beides ist. Göteborg und Stockholm sind natürlich ein Muss. Aber es gibt auch viele kleinere Städte, die es zu besichtigen lohnt. Ein Ausflug an die großen Seen muss auch auf jeden Fall sein. Ich persönlich habe mich in das Läckö Slott verliebt. Einfach ein wunderschöner Ort. Außerdem haben wir Oslo, Helsinki und Tallin besichtigt. Gerade Sonntags lohnt es sich, sich ins Auto, den Zug oder Bus zu setzen und zu reisen. Schweden ist ein wundervolles Land! In den letzten Wochen haben wir eine Reise nach Norwegen (Oslo, Bergen und einige Fjords) und eine kleine Rundreise durch Schweden unternommen. Alle Ausflüge waren wirklich einmalig - allerdings muss ich auch gestehen, dass ich das Land einfach liebe und daher vielleicht nicht ganz objektiv bin. FAZIT: Mein Jahr in Schweden gehört zu den besten Dingen, die ich je erlebt habe. Ich würde es immer wieder machen, wenn ich die Chance hätte. Sowohl unitechnisch hat mir das Jahr hier sehr viel gebracht, als auch persönlich. In der nächsten Zeit wird das Reisen weiter gehen, dann allerdings nach Spanien, Frankreich, Italien, etc. um die ganzen Leute zu besuchen, die ich hier kennengelernt habe. Es war einfach eine super Zeit!

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014

Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014 Vorbereitung: Nach genauer Vorstellung über den Studienaufenthalt habe ich mich mit der Universität in Oslo über das Internet und per Telefon in Verbindung

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus 2013/14

Erfahrungsbericht Erasmus 2013/14 Erfahrungsbericht Erasmus 2013/14 Mein großes Abenteuer, ein Semester im Ausland zu leben und zu studieren steht mir kurz bevor. Es beginnt mit den ebenso großen Fragen: Wie bereite ich mich am Besten

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén.

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Europa Universität Viadrina Sommersemester 2012 Vorbereitung Da sowohl die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) als auch die

Mehr

Erfahrungsbericht. Karlstad, Schweden

Erfahrungsbericht. Karlstad, Schweden Erfahrungsbericht Karlstad, Schweden Wintersemester 2011/2012 Fakulty of Economics and Business Administration Vorbereitung Nach der Aufnahme in das ERASMUS Programm an meiner Heimatuniversität in Hannover

Mehr

Erfahrungsbericht WS 07/08 in Skövde (Schweden)

Erfahrungsbericht WS 07/08 in Skövde (Schweden) Erfahrungsbericht WS 07/08 in Skövde (Schweden) 1. Bewerbung/ Vorbereitung Die Bewerbung für das Erasmusprogramm in Skövde ist relativ einfach, nimmt allerdings auch einige Zeit in Anspruch. Zunächst sollte

Mehr

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén

Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Mein Auslandssemester an der Universidad de Jaén Fakultät 09, WS 12/13 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren der Universität ist unkompliziert. Nach der Zusage durch die Hochschule München erhält man 1 2 Wochen

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421

ERFAHRUNGSBERICHT. UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421 ERFAHRUNGSBERICHT PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Nathan Torggler (freiwillige Angabe) Matrikelnummer: (freiwillige Angabe) E-Mail: nathan.torggler@student.tugraz.at (freiwillige Angabe)

Mehr

Gastuniversität: University of Skövde (Schweden) Aufenthaltsdauer: von 24.08.2011 bis 04.06.2012. Studienrichtung: Wirtschaftsinformatik

Gastuniversität: University of Skövde (Schweden) Aufenthaltsdauer: von 24.08.2011 bis 04.06.2012. Studienrichtung: Wirtschaftsinformatik STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2011/2012 Gastuniversität: University of Skövde (Schweden) Aufenthaltsdauer: von 24.08.2011 bis 04.06.2012 Studienrichtung: Wirtschaftsinformatik 1. Stadt, Land und Leute Schweden

Mehr

Freiformulierte Erfahrungsbericht

Freiformulierte Erfahrungsbericht Freiformulierte Erfahrungsbericht - Name: Steffen Greulich - Fach: Medizin - Jahr/Semester: Wintersemester 2013 - Dauer: 5 Monate - Land: Norwegen - Partnerhochschule/Institution/Betrieb: Naturwissenschafetliche

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Italien/Padova Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Università

Mehr

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau ERASMUS an der Kozminski University in Warschau - Erfahrungsbericht über meinen Aufenthalt im Wintersemester 2015/16 Student: B. Sc. Dirk Sebastian Büsing Matrikelnummer: 2327590 Dirk.Buesing@uni-duesseldorf.de

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13

Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13 Erfahrungsbericht Högskolan i Halmstad Halmstad, Schweden Wintersemester 2012/13 1. Vorbereitung Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist am 15. Februar des gleichen Jahres. Bis dahin muss man sich

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

UNTERKUNFT: Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

UNTERKUNFT: Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Magdalena Truger (freiwillige Angabe) E-Mail: magdalena.truger@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

Ich habe im Vorfeld einen Sprachkurs an der TU Berlin besucht

Ich habe im Vorfeld einen Sprachkurs an der TU Berlin besucht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Name: Kristin Schmidt Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester im Ausland: 5. Fachsemester Wie kam es dazu? Ich wollte

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht

Erasmus Erfahrungsbericht Erasmus Erfahrungsbericht Finnland Helsinki Name: Anja Schulz Heimatuniversität: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel Gastuniversität Arcada University of Applied Siences, Helsinki

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13 Persönliche Angaben Studiengang an der FAU: Gastuniversität: Gastland: Studiengang an der Gastuniversität: Aufenthaltszeitraum

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren beginnt relativ früh, da zuerst die Bewerbung

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm 1 Haussee, 10min von der Wohnung entfernt Die Frage, die einem oft gestellt wird: Wieso Tampere und wo ist das überhaupt? lässt sich ganz einfach

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Skala 1-5: 1=hervorragend, 5= gering/ nicht vorhanden. Von wem erhielten Sie die Informationen?

Skala 1-5: 1=hervorragend, 5= gering/ nicht vorhanden. Von wem erhielten Sie die Informationen? Erfahrungsbericht 1. Allgemein Ihr Studienfach in Bonn: Physik Name der Gasthochschule: Helsingin Yliopisto Gastland: Finnland Unterrichtssprache(n) an der Gasthochschule: Finnisch, Englisch, (Schwedisch)

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Patrick Falk (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Glasgow - University of Strathclyde,

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Somme. Wirtschaft und. Fachsemester: Universität für. spartnerschaft. semester)

Somme. Wirtschaft und. Fachsemester: Universität für. spartnerschaft. semester) Auslandssemester an der Staatlichen Universität für Wirtschaft und Finanzen (FINEC), St. Petersburg Somme rsemester 20133 Name: Anna Kaiser E-Mail: win.anna.kaiser@tum.de Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012

Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012 STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 Gastuniversität: Truman State University Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012 Studienrichtung: Wirtschaftswissenschaften BITTE GLIEDERN SIE DEN BERICHT IN FOLGENDE

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester FB 1 ALLGEMEINWISSEN- Studierende ISFJ und ISPM SCHAFTLICHE GRUNDLAGENFÄCHER Internationale Beziehungen Jana Grünewald, MA Telefon +49 (0) 421-5905-3188 Telefax +49 (0) 421-5905-3169 E-Mail internat@fbawg.hs-bremen.de

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

DAAD Erfahrungsbericht. Trondheim: Norwegische Technisch- Naturwissenschaftliche Hochschule Wintersemester 14/15

DAAD Erfahrungsbericht. Trondheim: Norwegische Technisch- Naturwissenschaftliche Hochschule Wintersemester 14/15 DAAD Erfahrungsbericht Trondheim: Norwegische Technisch- Naturwissenschaftliche Hochschule Wintersemester 14/15 Sandy Rymarz Business Administration (Bachelor of Science) 1 I. Vorbereitung auf das Auslandssemester

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Nadine Krammer DHBW Stuttgart, WMUK11G1 Dienstleistungsmanagement Medien & Kommunikation Vorbereitung Ich habe mich relativ

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? 100 (Hostel bei früherer Anreise) Verpflegung: 250 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Thomas Neger-Loibner (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: City College of New York

Mehr

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr.

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr. Erlebnisbericht über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07 Christian Thriene Matr.Nr.: 250646 Wirtschaftsinformatik Inhalt Einleitung... 3 Hochschule und Fächer...4

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Nürnberg FAU Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandsstudium

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Nürnberg FAU Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandsstudium Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Nürnberg FAU Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandsstudium Studiengang an der WISO: International Business Studies Gastuniversität: Södertörn University Gastland:

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus WS 2014/2015. an der Université de Haute Alsace in Mulhouse Frankreich

Erfahrungsbericht Erasmus WS 2014/2015. an der Université de Haute Alsace in Mulhouse Frankreich Erfahrungsbericht Erasmus WS 2014/2015 an der Université de Haute Alsace in Mulhouse Frankreich von Marcel Meinheit Studium der Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftwissenschaften, 5. Semester an der Université

Mehr

Erfahrungsbericht Autumn semester 11/12 und Spring semester 12 and der Uppsala University Vorbereitung (Planung, Organisation, Bewerbung an der

Erfahrungsbericht Autumn semester 11/12 und Spring semester 12 and der Uppsala University Vorbereitung (Planung, Organisation, Bewerbung an der Erfahrungsbericht Autumn semester 11/12 und Spring semester 12 and der Uppsala University Vorbereitung (Planung, Organisation, Bewerbung an der Gasthochschule) Am Besten sollte man sich schon ein Jahr

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Jartschitsch Lisa (freiwillige Angabe) E-Mail: lisa.jartschitschlive.de (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Università

Mehr

Erfahrungsbericht. Ankunft/Unterkunft

Erfahrungsbericht. Ankunft/Unterkunft Erfahrungsbericht Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Austauschjahr/Semester: 2009/2010 (5.Semester), Free Mover Gastuniversität: Hitotsubashi Stadt: Tokio Land: pan Aus Spam- und Datenschutzgründen

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Name: email: Heimathochschule: Studiengang: Gasthochschule: Kevin Rohrscheidt k.rohrscheidt@gmx.de Duale Hochschule Baden Württemberg Stuttgart BWL-International

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus Austauschjahr August 2009 bis Juni 2010 Schweden an der Högskolan i Skövde

Erfahrungsbericht Erasmus Austauschjahr August 2009 bis Juni 2010 Schweden an der Högskolan i Skövde Erfahrungsbericht Erasmus Austauschjahr August 2009 bis Juni 2010 Schweden an der Högskolan i Skövde Der folgende Bericht beschreibt mein Auslandsstudium an der Högskolan i Skövde (Schweden) im Rahmen

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der University of Linköping (29.08.14-17.01.15)

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der University of Linköping (29.08.14-17.01.15) Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der University of Linköping (29.08.14-17.01.15) Vorbereitung in Deutschland Bereits im ersten Semester durfte ich eine Informationsveranstaltung anhören. Mir war

Mehr

Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT)

Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT) 1 Auslandssemester an der Lappeenranta University of Technology (LUT) Erfahrungsbericht 18.08.13-21.12.13 Bewerbung und Vorbereitung Die ERASMUS-Bewerbung an der RWTH ist relativ leicht. Auch wenn es immer

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Vorbereitung Bevor ich mein Studium an der Carl-von-Ossietzky Universität begann, hatte ich bereits

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht Artois 2011/2012 Larissa Koltschin

ERASMUS-Erfahrungsbericht Artois 2011/2012 Larissa Koltschin ERASMUS-Erfahrungsbericht Artois 2011/2012 Larissa Koltschin Ankunft Ich bin im September 2011 in Arras angekommen. Ich wurde von meinen Eltern mit dem Auto nach Arras gebracht, sodass ich mir keine großen

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland WS 2014/15. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen. Philipp Schmieder

Erfahrungsbericht. Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland WS 2014/15. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen. Philipp Schmieder Erfahrungsbericht Auslandssemester in Seinäjoki, Finnland WS 2014/15 Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Philipp Schmieder Inhalt 1. Angaben zum Auslandsstudium 2. Vorbereitung 3. Unterkunft 4. Studium

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Dieser Erfahrungsbericht enthält einen Überblick über relevante Themengebiete meines achtmonatigen Auslandsemesters an der University of Calgary von September

Mehr

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012

Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Erfahrungsbericht Bristol Wintersemester 2011/2012 Das letzte Wintersemester durfte ich im Rahmen des ERASMUS Programms an der University of Bristol in England verbringen. (5. September 2011 2. Februar

Mehr

Auslandsstudium in Bozen Südtirol Italien

Auslandsstudium in Bozen Südtirol Italien Auslandsstudium in Bozen Südtirol Italien September 2007 Juni 2008 Erfahrungen und Empfehlungen für das Erasmus/Sokrates-Programm Universität Bremen, FB 7 Einleitende Gedanken Als ich mich für das Erasmus-Programm

Mehr

Erfahrungsbericht. Betriebswirtschaftslehre in Bergen (Norwegen) 2008

Erfahrungsbericht. Betriebswirtschaftslehre in Bergen (Norwegen) 2008 Erfahrungsbericht Betriebswirtschaftslehre in Bergen (Norwegen) 2008 Im Sommer 2008 ging es für mich in die zweitgrößte Stadt Norwegens. An der Norwegian Business School (NHH) in Bergen studierte ich für

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Spanien - Elche Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Universidad

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

UNIVERSIDAD DE JAEN WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

UNIVERSIDAD DE JAEN WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik UNIVERSIDAD DE JAEN WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Erfahrungsbericht Linnaeus Universität Växjö/Schweden Frühlingssemester 2012 Von Anne Walther

Erfahrungsbericht Linnaeus Universität Växjö/Schweden Frühlingssemester 2012 Von Anne Walther Erfahrungsbericht Linnaeus Universität Växjö/Schweden Frühlingssemester 2012 Von Anne Walther 1 Die Vorbereitung Bei der Wahl meines Masterstudienplatzes habe ich mich unter anderem für die Universität

Mehr

Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule)

Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule) Auslandssemester an der Södertörns Högskola WS 2014/2015 Fachrichtung: 1-Fach Bachelor: Wirtschaftswissenschaften Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule) Die Vorbereitungen

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Tobias Ollmann (freiwillige Angabe) E-Mail: tobias.ollmann@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus Malta SS2014

Erfahrungsbericht Erasmus Malta SS2014 Erfahrungsbericht Erasmus Malta SS2014 Ich studiere an der Fakultät 6 Mechatronik und Feinwerktechnik Master. An der Uni Malta habe ich mein letztes Semester und meine Masterarbeit absolviert. Die Entscheidung

Mehr

Erfahrungsbericht Lillehammer University College Sommersemester 2014/15

Erfahrungsbericht Lillehammer University College Sommersemester 2014/15 Erfahrungsbericht Lillehammer University College Sommersemester 2014/15 1. Auswahl, Planung, Organisation Um ausreichend planen zu können ist es ratsam sich ab Mitte des 3. Semesters zu informieren und

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ERASMUS Erfahrungsbericht 2012/13 Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Gastland: Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010

Malaysia SS2010. Andreas Pfennich. 17. November 2010 Malaysia SS2010 Andreas Pfennich 17. November 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Organisatorisches 1 1.1 Vor der Abreise................................. 1 1.2 Ankunft..................................... 1 2 Campus

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03. BADEN-WÜRTTEMBERG-STIPENDIUM FÜR STUDIERENDE ERFAHRUNGSBERICHT Bitte stellen Sie Ihren Bericht spätestens 4 Wochen nach Ende Ihres Stipendienaufenthalts in Ihrem persönlichen Profil in das Onlineportal

Mehr

Erfahrungsbericht Trondheim 2011

Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Anreise Wenn man die Möglichkeit hat mit dem Auto nach Norwegen zu reisen, so würde ich diese Art definitiv empfehlen. Teilweise sind die öffentlichen Verbindungen zwischen

Mehr

Bericht Auslandsaufenthalt. Universidad Politécnica de Madrid WS 2006/2007. von. Roman Roelofsen. Fachhochschule Hannover

Bericht Auslandsaufenthalt. Universidad Politécnica de Madrid WS 2006/2007. von. Roman Roelofsen. Fachhochschule Hannover Universidad Politécnica de Madrid WS 2006/2007 von Fachhochschule Hannover Fakultät IV, Abteilung Informatik Master-Studiengang Angewandte Informatik Hallo Kommilitonen! Direkt schon mal im Voraus: Ein

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: Sonstiges (Ausgehen):

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: Sonstiges (Ausgehen): PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Universidad Carlos 3 de Madrid Studienrichtung

Mehr

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt?

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt? Angaben zum Studium/Praktikum Studienfächer o. Vorhaben (z.b. Fachkurs) Englisch, ev. Religion Zielland/ Stadt USA/Chester Gastinstitution Widener University, PA Aufenthaltszeitraum (mm/jjjj bis mm/jjjj)

Mehr

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T. Für Falun/Schweden

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T. Für Falun/Schweden Name:* Universität: Högskolan Dalarna Email:* Land: Schweden Tel:* Zeitraum: 2011/12 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Lehramt, L1 ( * diese Angaben sind freiwillig! ) Datum: 3/ Februar 2012 LLP/E R

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Fahrtkosten: Sonstiges ( ):

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Fahrtkosten: Sonstiges ( ): PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: borbs@sbox.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Helen&Hard As Studienrichtung

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Christian Höflehner (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: TTY Tampereen teknillinen

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Germanistik / Soziologie Universidade do Porto Portugal 02 /2014 06 /2014 Vorbereitung

Mehr