PCI-Relais-Karte. & PCI-OPTO-Relais-Karte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PCI-Relais-Karte. & PCI-OPTO-Relais-Karte"

Transkript

1 PCI-Relais-Karte & PCI-OPTO-Relais-Karte PCI-Karte mit 8 Relais-Out, je A (50 Watt) PCI-Karte mit 6 Relais-Out, je 0,5 A (0 Watt) Universelle I/O-Karte mit 6 Opt-In und 6 Relais-Out Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: Fax.: Internet:

2 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Inhaltsverzeichnis Willkmmen Der Einbau in den PC Allgemeines zu I/O-Karten Funktinsweise der Karten Blckschaltbild Lage der Kartenbauteile Technische Daten Testprgramm in C Vendr- und Prdukt ID-Infrmatinen Steckerbelegungen Anschriften und Rufnummernverzeichnis Seite

3 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Willkmmen Sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf der das Interesse an unserer PCI-OptRel Karte. Mit dieser Karte haben Sie ein Prdukt erwrben, welches nach dem heutigen Stand der Technik gebaut wurde. Dieses Prdukt erfüllt die Anfrderungen der geltenden eurpäischen und natinalen Richtlinien. Die EMV-Knfrmität wurde nachgewiesen, die entsprechenden Erklärungen und Unterlagen sind beim Hersteller hinterlegt. Um diesen Zustand zu erhalten und einen gefahrlsen Betrieb sicherzustellen müssen Sie als Anwender diese Betriebsanleitung swie weitere Sicherheitsdkumente s.u. beachten. Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Technische Beratung. Rufnummern und Adressen finden Sie dazu unten auf dem Titelblatt und/der hinten im Anhang. Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Prdukt. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Handhabung bei der Installatin. Achten Sie hierauf, auch wenn Sie dieses Prdukt an Dritte weitergeben. Das Prdukt hat den Hersteller in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand verlassen. Um diesen Zustand zu erhalten und einen gefahrlsen Betrieb sicherzustellen, muß der Anwender alle Sicherheitshinweise und Warnvermerke beachten, die in dieser Gebrauchsanweisung enthalten sind. Ggf. müssen weitere Hinweise beachtet werden, die Sie jedch nur nline vn unserer Webseite herunterladen können. Beipielsweise haben wir eine FAQ-Seite eingerichtet, um wiederkehrende Fragen ausführlich zu beantwrten, die diese Betriebsanleitung vm Umfang her sicher sprengen würde. Achtung: Eine andere Verwendung als die beschriebene führt zur Beschädigung dieses Prduktes, darüber hinaus ist dies mit Gefahren, wie z.b. Kurzschluß, Brand, elektrischer Schlag etc. verbunden. Das gesamte Prdukt darf nicht geändert bzw. umgebaut und die Gehäuse nicht geöffnet werden. Die nachflgenden Sicherheits- und Gefahrenhinweise ergeben sich zu diesem Prdukt in der Frm, dass der Einbau in/an einem Industrie-PC in industrieller Umgebung als Anlage erflgt. Smit sind möglicherweise auch übergerdnete Sicherheits- und Gefahrenhinweise relevant, die unser Prdukt zwar nicht unmittelbar betreffen, jedch in ihrer Gesamtheit als industrielle Anlage beachtet werden müssen. Der Einbau, swie die Inbetriebnahme darf daher nur durch geschultes Fachpersnal, der durch einen ausgebildeten Techniker erflgen. Aus Gründen der ständigen Gesetzesänderungen und EU-Richtliniennvellen haben wir uns entschlssen, diese Hinweise als Zusammenfassung in einem separaten Dkument halbjährlich zu aktualisieren und nline zu stellen. Die aktuellen Sicherheits- und Gefahrenhinweise finden Sie auf unserer Webseite unter: Vielen Dank. Seite

4 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Der Einbau in den PC ACHTUNG: Einbau und Inbetriebnahme dürfen nur vn technisch geschultem Persnal erflgen.. Schalten Sie den Rechner und alle daran angeschlssenen Geräte und Anlagen aus. Bitte beachten Sie: Ptentialunterschiede und statische Aufladung (ESD) kann Ihren Cmputer und dieses Prdukt zerstören! Entladen Sie sich daher vr dem Weiterarbeiten, indem Sie eine Wasserleitung, ein Heizungsrhr der ein anderes Metallteil mit Erdverbindung berühren. Die Ptentialneutralität ist die Vrraussetzung für jeden Um- und Einbau, swie die Verbindung mit anderen Anlagen, Kmpnenten der Teilen.. Öffnen Sie den PC. Im allgemeinen müssen dazu auf der Rückseite des Gerätes vier Sicherungsschrauben mit einem Kreuzschlitzschraubendreher gelöst werden. An- schließend können Sie das Gehäuse nach vrne hin wegziehen. Eventuell müssen Sie einige behindernde Kabel entfernen, merken Sie sich jedch unbedingt die zugehörigen Buchsen bzw. die Steckanrdnung (ev. aufschreiben). Abb.. Die Einsteckplätze befinden sich am hinteren Ende Ihres Rechners. Die Rückwand nicht benutzter Plätze wird vn einem Schutzblech verdeckt. Suchen Sie einen freien Einsteckplatz und entfernen Sie das dazugehörige Schutzblech, indem Sie seine Halterungsschraube lösen.. Stecken Sie die Erweiterungskarte in den freien Steckplatz Abb. (a). Achten Sie auf festen Sitz und darauf, daß Sie die Karte beim Einstecken senkrecht halten. Abb. 5. Psitinieren Sie die Karte mittig über das Befestigungslch (Gewinde). Befestigen Sie anschließend das Halterungsblech der Karte Abb. (b) mit der Schraube (c) des Schutzbleches. 6. Schließen Sie das Gehäuse Ihres Rechners und befestigen Sie es mit den Sicherungsschrauben. Kabel, die Sie während des Einbaus gelöst haben, sllten Sie nun wieder einstecken. Stecken Sie die/das Anschlußkabel Abb. (d) der Karte in die vrgesehenen Buchse/n (e) und beachten Sie die VDE-Handhabungsvrschriften. Schalten Sie immer zuerst den Rechner ein, um anschließend, beispielsweise eine Spannung zu messen. Nie umgekehrt!!! Weitere Infrmatinen finden Sie unter: Seite

5 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Allgemeines zu I/O-Karten Wenn ein PC zeitlich festgelegte Abläufe innerhalb einer Prduktin steuern der kmplexe Przesse regeln sll, muß man ihn zuerst in die Lage versetzen, die nötigen analgen der digitalen Meßsignale aufnehmen und ausgeben zu können. Dazu verwendet man am besten eine möglichst exakt auf die jeweilige Aufgabenstellung zugeschnittene Peripherikarte, auf der alle nötigen Ein- und Ausgänge vrhanden sind und mit der auch nch gleich die Pegel angepaßt werden. Da man, angesichts der Menge der zu autmatisierenden Abläufe, diese Karte in der Praxis kaum finden wird, bietet sich als zweitbeste Lösung die Verwendung mehrerer Karten an, die jeweils einen Teilbereich der Aufgabenstellung abdecken. Häufig werden beispielsweise TTL-I/O-Karten genutzt, die ft viele Signale ein- und ausgeben können, aber nur slche, die im TTL-Pegelbereich vn V angesiedelt sind. Oder es kmmen Timer-Karten zum Einsatz, wenn Taktzeiten leicht zu verändern, aber präzise einstellbar sein müssen. Optkppler- und Relais-Karten dienen zur Ptentialtrennung zwischen dem PC und der Anlagenseite und können swhl TTL als auch andere Spannungswerte verarbeiten. Um auch größere Ströme bis zu einigen Ampére schalten zu können, setzt man Karten mit elektr-mechanisch arbeitenden Relais der sgenannte Halbleiter-Relais ein. Zur Erfassung physikalischer Größen braucht man analg-/digital-wandlerkarten, die mit Auflösungen zwischen 8 Bit und Bit und Wandlungsraten vn einigen khz bis zu mehreren MHz verfügbar sind. Mit den in gleicher Variatinsbreite lieferbaren digital-/analg-umsetzern kann man die Steuerspannungen erzeugen, mit denen beispielsweise Sllwertvrgaben an analgen Reglern verändert werden können. Zur Nutzung einer beliebigen I/O-Karte braucht man immer ein speziell auf die jeweilige Karte zugeschnittenes Steuerprgramm, welches für die Einbindung der Karte in das Betriebssystem des Cmputers srgt. Im einfachsten Fall ist das ein mehr der weniger kleines Treiberprgramm, das beim Bten des Rechners geladen und gestartet wird, während des Betriebs aber nicht mehr weiter in Erscheinung tritt. Aufwendigere Lösungen beinhalten einen der mehrere Treiber und ein Anwendungsprgramm, das auf eine spezielle Aufgabenstellung zugeschnitten ist. Der Rechner wird dann üblicherweise auch nur für diese eine Anwendung genutzt. Unsere PCI-Karten erlauben eine neue und wesentlich kmfrtablere Art der I/O-Kartensteuerung, die außerdem nch deutlich flexibler ist, als die herkömmliche Methde. Die Karte enthält quasi ihr eigenes Betriebsprgramm und wird über das Rechner-BIOS initialisiert. Einmal vm BIOS erfasst, wird die Karte unter einer eigenen Zugriffadresse im BIOS geführt und kann mit verschiedenen PCI-Rutinen leicht gelesen beziehungsweise verändert werden. Wenn man Treiberprgramme verwendet, ist man nrmalerweise an deren Funktinalität gebunden und kann diese nicht weiter verändern. Ein separates Betriebsprgramm für eine der mehrere Karten lastet den Rechner stark aus und schränkt die Einsatzmöglichkeiten ein. Die neue Industrie-PCI-Line vn Klter Electrnic ermöglicht einen vielfältigen Einsatz in der Autmatisierungstechnik. Mit Hilfe der neuen MSVC++ Prgrammierbeispielen unter DOS, Windws, Linux und NT ist der Anwender direkt in der Lage, seine Aufgaben schnell und prfessinell zu lösen. Seite 5

6 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Funktinsweise der Karten Diese PCI-Karte ist in drei verschiedenen Ausführungen, die alle auf einem Layut basieren, erhältlich. Je nach Einsatzanfrderung kann die Karte als Relais-Out-Karte mit acht der 6 Relais, der als universelle I/O-Karte mit 6 Relais-Out und 6 Optkpplereingängen geliefert werden. Die PCI-Relais-Karte ist in der ersten Versin (8 Relais) für die Erzeugung vn acht ptentialfreien Schaltfunktinen über Reed-Relais knzipiert. Die Relaiskntakte sind bei dieser Ausführung für eine Schaltleistung vn A bei 50 Watt ausgelegt. An der 7-pligen Sub-D-Buchse sind entsprechend die Pins 9/8 bis 6/5 nicht belegt (siehe Steckerbelegungen Seite ). Die zweite Versin ist mit 6 Reed-Relais bestückt, die 0,5 A bei 0 Watt schalten können. Die sftwaremäßig ausgelösten Schaltzustände werden über eine 7-plige Sub-D-Buchse, an der zusätzlich aus dem PC eine Spannung vn + 5 Vlt und Masse (GND) zur Versrgung externer Bauteile angeschlssen ist, herausgeführt. Damit ist eine kmfrtable Steuerung über eine anwenderspezifische Sftware vn bis zu 6 Elementen möglich. Die PCI-OPTO-Relais-Karte stellt eine Erweiterung der PCI-Relais-Karte dar. Sie ist ein universelles Relais-OPTO-I/O-Interface, das es ermöglicht 6 digitale Signale mit Pegeln zwischen 5... Vlt in zwei Gruppen über Optkppler-Eingänge (0-pliger IDC-Stecker, für den ptinal ein Adapter lieferbar ist, der die Signale über eine 7-plige Sub-D-Stiftleiste zuführen kann) sftwaremäßig zu erfassen und auszuwerten und, wie bei der PCI-Relais-Karte, 6 Schaltfunktinen, mit Hilfe einer entsprechenden anwenderspezifischen Sftware, über Relais zu generieren. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Przessdatenerfassung für statistische Zwecke der zum Beispiel um eine Auswertung zur Berechnung vn vn Schaltfunktinen für die Przesssteuerung handeln. Herzstück beider Varianten der Schaltung ist das PCI-Interface isplsi0, das die Daten für die PCI-Schnittstelle des PCs aufbereitet und der PCI-Adress-Decder isplsi06, der das Management der Ausgaben bei der Relais-Karte beziehungsweise der Ein- und Ausgaben bei der OPTO- Relais-Karte übernimmt. Bei der PCI-OPTO-Relais-Karte werden die Eingänge in zwei Gruppen zu je 8 Leitungen über den 0-pligen IDC-Stecker und die Widerstandsarrays RP und RP, die über getrenntes Masseptential verfügen, an die Optkppler geführt. Diese Arrays dienen der ptimalen Pegelanpassung. Sie sind s zu dimensinieren, dass ein Strm vn ca. 5 bis 0 ma fließen kann. Bei der Herstellung beziehungsweise der Auslieferung der Karte werden zwei,7 Kilhm Arrays bestückt, die für eine Eingangsspannung vn V berechnet sind. Da eine Aufteilung in zwei Gruppen vrhanden ist, ist es durch den Einsatz unterschiedlicher Arrays möglich, dass jede Gruppe eine unterschiedliche Eingangsspannung erfassen kann. Optinal bleibt es dem Anwender überlassen, selbst eine Bestükkung mit einzelnen Widerständen vrzunehmen, wenn jeder einzelne Opt-Kanal eine eigene Anpassung benötigt. Dazu ist eine Bestückung der Widerstände auf sgenannte 6-plige DIL-Stecker (z. B. Cnrad Electrnic Best. Nr ) erfrderlich, auf die in der Regel prblemls 0,6 W- Widerstände gelötet werden können. Die Plarität an den Eingängen ist nicht festgelegt, da spezielle Optkppler mit antiparallel geschalteten Diden an den Eingängen verwendet werden. Vn den mit Pull-up-Widerständen (RN und RN) versehenen Open-Cllectr-Ausgängen der Optkppler werden die Signale zur weiteren Bearbeitung über die Input-Databuffer U6 und U5 (zwei 7LS5, acht Bus-Transceiver, Tri-State) an das PCI-Interface (D0 bis D5) geführt. Die Relais werden bei allen Karten-Typen vm PCI-Interface (D0 bis D5) über die beiden Zwischenspeicher-ICs U und U (zwei 7LS7, 8-Bit D-Latch, Tri-State) und die Leistungstreiber DP und DP (zwei ULN80A) angesteuert. Seite 6

7 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Die Einstellung der Kartenadresse erflgt autmatisch über Plug&Play (PnP). Eine weitergehende Karteninitialisierung bzw. Adressierung ist als nicht erfrderlich. Zur absluten Adressierung bei der sftwaremäßigen Abfrage der Optkppler und zur Ansteuerung der Relais müssen flgende Offset-Adressen beachtet werden: Relaisansteuerung: Output Byte (DATA 0...5) D0...D7 = write Basisadresse + 0, Wert (Relais...8) D8...D5 = write Basisadresse +, Wert (Relais 9...6) Beispiel: Um Relais 6 anzusprechen, als D5 Auf lgisch zu setzen ist für die Variable Wert die Dezimalziffer einzugeben, da damit das 6. Bit zu wird. Relais und 8 werden gleichzeitig durch eine an D und D7 geschaltet. Der einzugebende Dezimalwert wäre dann 8 (für Relais ) plus 8 (für Relais 8), als 6. Optkpplerabfrage: Input Byte (DATA 0...5) D0...D7 = read Basisadresse +, Wert (Optkppler...8) D8...D5 = read Basisadresse + 5, Wert (Optkppler...6) Beispiel: Um die Optkppler abzufragen geht man analg zur Relaisansteuerung vr. Lediglich der Offset ist je nach Optkpplergruppe anzupassen. Weitere Beispiele zur Kartenprgrammierung entnehmen Sie bitte den Listings auf der CD. Wenn in Bezug auf Prdukt ID, Vendr ID und Basisadressen nch Fragen ffen sind, finden Sie genaueres unter der Überschrift Der PCI-Bus ab Seite5. Seite 7

8 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Blckschaltbild Hier eine einfache Übersicht, über die Funktinseinheiten der PCI-Relais- und PCI-OPTO-Relais-Karte. nur bei der PCI-OPTO-Relais-Karte LS 5 Input-Databuffer LS 5 Input-Databuffer x OPTO-IN x OPTO-IN x OPTO-IN x OPTO-IN Eingänge 8x Vr-R. GND 8x Vr-R. GND pl. IDC-Platinen-Stecker VCC EMI-Filter 8.-fach D-Latch HC 7 8.-fach D-Latch HC 7 Relais-Treiber ULN 80 Relais-Treiber ULN 80 Ausgänge 6 x Reed-Relais je x Ein je 0,5 A / 00V / 0W der 8 x Reed-Relais je x Ein je A / 00 V / 50 W D-Sub.-Buchse 7pl. D0... D5 VCC prgm. Adress- Decder PCI-Decder isplsi 0E ID Sw. EMI-Filter PCI-Bus Seite 8

9 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Lage der Kartenbauteile Kartenansicht / Bauteile Die übliche Bestückung der Karte swie die Bauteilepsitinen kann man dem flgenden Bild entnehmen 7 pl. Sub-D Buchse Reed-Relais Treiber-Bausteine Optkppler IDC-Stecker 0pl. Vrwiderstände. Prgrammierstecker für plsi O.K.-LED EMI-Filter (Vcc) Prgrammierstecker PCI-decder PCI-Bus Prdukt-ID Switch Decder Die Einstellung des DIP-Schalters sllte nicht verändert werden. Der DIP-Schalter legt die Prdukt-ID 0x00 fest. Die LED zeigt an, b die Karte richtig funktiniert bzw. das PLSI richtig geladen ist. Seite 9

10 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Technische Daten Relais 8 je ein Kntakt (Schließer) Belastung der Relais max. Ampere, 8 Vlt, 50 Watt Relais 6 je ein Kntakt (Schließer) Belastung der Relais max. 0,5 Ampere, 8 Vlt, 0 Watt OPTO Input 6 je VDC (5..0 ma) CTR > 00 (der zwei Spannungen kundenspezifiziert ab Hersteller bzw. individuell vm Kunden knfigurierbar) Geschwindigkeit Output <0 ms /OFF (0,5... ms Prellen) Input ca....8 khz (Optkppler) Betriebsarten I/O Hardware Direktadressierung, prt-plling, prgrammgesteuert, byte-weise (8 bit) der Wrd-weise (6 bit) PCI-Decder isplsi 0E, Lattice IC Vendr-ID KOLTER 0x00 Prduct-ID KOLTER 0x00 Adressierung var. PNP Bus /6 bit PCI lt. PCI. (.) Spezifikatin Anschlüsse 7 pl. Sub-D Buchse (Relais) 0 pl. IDC-Stecker (Optkppler-Input) 7 pl. Adapter vn IDC auf Sub-D Stecker (Optkppler-Input) Optin x 8 pl. IDC Prgrammier-Stecker (intern) Abmessungen 00 x 90 mm Kartenmaße (hne Halteblech) Temperaturbereich ºC typ. Betriebszustand im Dauerbetrieb Lagertemperatur ºC Zulassungen und Eigenschaften - EMV (CE) knfrm - UL Platine, yellw-card - Year 000 cmpliance - Schwingprüfung, gerüttelt nach DIN Einzeltest, 00 % geprüft - RHS knfrm auf Anfrage Seite 0

11 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Testprgramm in C Mit diesem Prgrammbeispiel läßt sich zum einen die Funktin der Relais testen, zum anderen kann der Anwender hieraus erkennen, wie in etwa eine Sftware zur Ansteuerung der Relais realisiert werden kannn. /* I/O Testadresse : 0000EC00 Hex */ /* */ #include <stdi.h> #include <ds.h> #define ADR 0xEC00 /* Kartenadresse BASIS, Beispiel */ #define BT 0x00 #define BT 0x0 int A,B; unsigned char w; /* */ /* -- teste byte -- */ vid Set() { utp(adr+bt,55); } /* alle Bits im. Byte auf "AN" */ vid Res() { utp(adr+bt,0); } /* alle Bits im. Byte auf "AUS"*/ /* -- teste byte -- */ vid Set() { utp(adr+bt,55); } /* alle Bits im. Byte auf "AN" */ vid Res() { utp(adr+bt,0); } /* alle Bits im. Byte auf "AUS"*/ /* */ /* HAUPTSCHLEIFE */ vid main() { clrscr(); d { gtxy(,); printf("pci-relais Testprgramm Klter Electrnic 999 \n"); printf("taste (x) für Ende \n\n"); printf(" - Byte \n"); printf(" - Byte OFF \n"); printf(" - Byte \n"); printf(" - Byte OFF \n"); gtxy(,); printf("x - Exit"); w=getch(); if(w== ) Set(); if(w== ) Res(); if(w== ) Set(); if(w== ) Res(); } while(w!= X && w!= x ); textclr(0); textbackgrund(00); textmde(80); } Seite

12 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Vendr- und Prdukt ID-Infrmatinen Zur VENDOR-ID 0x00, die exklusiv der Firma zugerdnet ist, verwenden wir für unsere PCI-Karten flgende Prdukt-IDs: Prdukt-ID: 0x000 Hex PCI-66 TTL I/O und für zukünftige TTL-I/O-Karten Prdukt-ID: 0x00 Hex OPTO-PCI /N OPTO-PCI /P Prdukt-ID: 0x00 Hex PCI-ADxx PCI-ADxx-DAC PCI-DAC PCI-ADTERM Prdukt-ID: 0x00 Hex PCI-OPTOREL PCI-Relais Prdukt-ID: 0x00 Hex PCI-Cunter-, x 5 bit U/D PCI-Timer Prdukt-ID: 0x005 Hex PCI-DAC 6 Prdukt-ID: 0x006 Hex PCI-MFB Prdukt-ID: 0x007 Hex PCI-PROTO Der für die Eingabe der Prdukt-ID nicht benötigte vierte Schalter dient zur Umschaltung auf die gewünschte PCI-Spezifikatin: DIL-Switch : = PCI. Spezifikatin DIL-Switch : OFF = PCI. Spezifikatin Seite

13 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Steckerbelegungen Ansicht auf den Stecker (7pl. Sub-D Buchse an der Karte) Relais-Kntakte Relais = / 0 Relais = / Relais = / Relais = / Relais 5 = 5 / Relais 6 = 6 / 5 Relais 7 = 7 / 6 Relais 8 = 8 / 7 Relais 9 = 9 / 8 Relais 0 = 0 / 9 Relais = / 0 Relais = / Relais = / Relais = / Relais 5 = 5 / Relais 6 = 6 / 5 nicht belegt bei der 8-fach Relais-Karte VCC = 7 (5 Vlt nicht abgesichert) GND = 9 Ansicht auf den IDC-Stecker bei der PCI-OptRel (6 Optkppler-Input) Adapter vn 0 pl. IDC auf 7pl. Sub-D Stiftleiste (Optin) Optkanal = / Optkanal = / Optkanal = 5 / 6 Optkanal = 7 / 8 Optkanal 5 = 9 / 0 Optkanal 6 = / Optkanal 7 = / Optkanal 8 = 5 / 6 Optkanal 9 = 7 / 8 Optkanal 0 = 9 / 0 Optkanal = / Optkanal = / Optkanal = 5 / 6 Optkanal = 7 / 8 Optkanal 5 = 9 / 0 Optkanal 6 = / VCC = 6 GND = Optkanal = / 0 Optkanal = / Optkanal = / Optkanal = / Optkanal 5 = 5 / Optkanal 6 = 6 / 5 Optkanal 7 = 7 / 6 Optkanal 8 = 8 / 7 Optkanal 9 = 9 / 8 Optkanal 0 = 0 / 9 Optkanal = / 0 Optkanal = / Optkanal = / Optkanal = / Optkanal 5 = 5 / Optkanal 6 = 6 / 5 VCC = 7 GND = 9 Flgende Anschlüsse sind fest durchverbunden:,,6,8,0,,,6 und 8,0,,,6,8,0, Flgende Anschlüsse sind fest durchverbunden: 0...7und Seite

14 PCI-Relais-Karte / PCI-Opt-Relais-Karte Anschriften und Rufnummernverzeichnis Anschriften Pstfach 7 Steinstraße D-506 Erftstadt D-507 Erftstadt Rufnummern Auslandsvrwahl +9 5 Inlandsvrwahl 0 5 Vertrieb und Service Fax Werkstatt und Prüffeld Geschäftsleitung 95 7 Internet - Service - Technik Haupt-Dmains http// http// EMV-Knfrmität: Die EMV-Knfrmität gilt für industielle Einrichtungen bzw. rtsfeste Anlagen. Der Einsatz im priv. Haushalt ist auf Grund der Prüfungsvrschriften untersagt. Die elektrmagnetische Verträglichkeit wurde nach 00/08/EG (vrmals 89/6/EWG) nachgewiesen. Flgende Fachgrundnrmen wurden bei der EMV-Prüfung angewandt: - DIN EN 66:997 + A:998 + A:00 (Test, Measurement, Cntrl and Labratry Equipment) - DIN EN (EMV Störaussendung - Industrie) - DIN EN (EMV Störfestigkeit - Industrie) Die kmplette EG-Knfrmitätserklärung können Sie auch unter flgender URL als PDF-Dkument herunterladen: Diese Erklärung bescheinigt die Übereinstimmung mit den genannten Richtlinien, ist jedch keine Zusicherung vn Eigenschaften im Sinne des Prdukthaftungsgesetzes. Die Sicherheitshinweise auf unserer Webseite, swie in der mitgelieferten Prduktinfrmatin sind zu beachten. Weitere Infrmatinen unter: Seite

PCI-1616. Digitale Datenerfassung und Signalausgabe. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

PCI-1616. Digitale Datenerfassung und Signalausgabe. Industrie-Datenerfassung mit dem PC PCI-66 Digitale Datenerfassung und Signalausgabe Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: 05-76707 Fax.: 05-708 e-mail: service@pci-card.cm Internet: www.pci-card.cm Inhalt Sicherheits- und Gefahrenhinweise...

Mehr

OPTO - PCI. Störfeste und Isolierte OPTO-PCI-Karte zur Erfassung und Erzeugung digitaler Signale. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

OPTO - PCI. Störfeste und Isolierte OPTO-PCI-Karte zur Erfassung und Erzeugung digitaler Signale. Industrie-Datenerfassung mit dem PC OPTO - PCI Störfeste und Islierte OPTO-PCI-Karte zur Erfassung und Erzeugung digitaler Signale OPTO-PCI /N (6 x Input, 6 x Output, NPN, V) OPTO-PCI /P (6 x Input, 6 x Output, PNP, V) OPTO-PCI /PhtMOS (6

Mehr

PCI-Netzwerkkarte 10MBit "Micronet SP2082A"

PCI-Netzwerkkarte 10MBit Micronet SP2082A B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 06/99, Serie 04 PCI-Netzwerkkarte 10MBit "Micronet SP2082A" Best.-Nr. 97 34 83 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

VModul-I/O. 32-Kanal E/A-Modul für die RS232-Schnittstelle. (16* Optokoppler-Eingänge + 16* Relais-Ausgänge) für den Einbau in Schaltschränke

VModul-I/O. 32-Kanal E/A-Modul für die RS232-Schnittstelle. (16* Optokoppler-Eingänge + 16* Relais-Ausgänge) für den Einbau in Schaltschränke VMdul-I/O 32-Kanal E/A-Mdul für die RS232-Schnittstelle (16* Optkppler-Eingänge + 16* Relais-Ausgänge) für den Einbau in Schaltschränke Industrie-Datenerfassung mit dem PC VMdul-I/O Inhaltsverzeichnis

Mehr

Benutzerhandbuch PROTO2. Industrie PC-Meßtechnik Stand 01/99

Benutzerhandbuch PROTO2. Industrie PC-Meßtechnik Stand 01/99 Benutzerhandbuch PROTO2 Industrie PC-Meßtechnik Stand 01/99 Inhaltsverzeichnis KARTENINFORMATION...4 Allgemeines...4 TECHNISCHE DATEN...4 DER EINBAU IN IHREN PC...5 KARTENÜBERSICHT...6 PINBELEGUNGEN DER

Mehr

EX PCI & 2 PCI-E

EX PCI & 2 PCI-E Bedienungsanleitung EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Box Zur Erweiterung von 2 PCI & 2 PCI-Express Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil V1.3 18.12.13 EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Slot Erweiterung

Mehr

PAR8O. 8-fach Opto-Modul. 8-fach Optokoppler-(Hutschienen)-Modul mit Centronics Anschluss. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

PAR8O. 8-fach Opto-Modul. 8-fach Optokoppler-(Hutschienen)-Modul mit Centronics Anschluss. Industrie-Datenerfassung mit dem PC PA8O 8-fach Opt-Mdul 8-fach Optkppler-(Hutschienen)-Mdul mit Centrnics Anschluss Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: 02235-76707 Fax.: 02235-72048 e-mail: service@pci-card.cm Internet: www.pci-card.cm

Mehr

PCI - DAC 416. 4 Kanal D/A-Converter 16 bit. 4-Kanal D/A-Karte mit Referenz-Eigenschaften. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

PCI - DAC 416. 4 Kanal D/A-Converter 16 bit. 4-Kanal D/A-Karte mit Referenz-Eigenschaften. Industrie-Datenerfassung mit dem PC PCI - DAC 416 4 Kanal D/A-Cnverter 16 bit 4-Kanal D/A-Karte mit Referenz-Eigenschaften PCI - DAC 416 AP/E (Standard Versin, 25 µs) PCI - DAC 416 BP/E (erhöhte Genauigkeit, 25 µs) PCI - DAC 416 PA/E (schnelle

Mehr

PCI-ADxxN, PCI-ADxxN-DAC2/4 PCI-DAC2/4

PCI-ADxxN, PCI-ADxxN-DAC2/4 PCI-DAC2/4 PCI-ADxxN, PCI-ADxxN-DAC2/4 PCI-DAC2/4 Analg-Digital und Digital-Analg-Karten PCI - AD12N PCI - AD16N PCI - AD12N-DAC2/4 PCI - AD16N-DAC2/4 PCI-DAC2/4 (DUAL) PCI-DAC2/4 (QUAD) Bild: PCI-AD16N-DAC2/4 (QUAD)

Mehr

ITK Micro 2.1 / Columbus Card

ITK Micro 2.1 / Columbus Card ITK Micro 2.1 / Columbus Card Hardware Installation 1 Jumper einstellen...1 Beispiel 1: Standardeinstellung...1 Beispiel 2: Die Ressourcen der Standardeinstellung sind bereits belegt....2 Allgemein: Mögliche

Mehr

mit der Inkrementalgeber-Auswertung eignet sich um Bedienpanels oder Bedienkonsolen

mit der Inkrementalgeber-Auswertung eignet sich um Bedienpanels oder Bedienkonsolen Ein- Incrementalgeber Die ist ein universell einsetzbares digitales I/O-Modul. Die Karte beinhaltet 32 und 24. Ausserdem kann die Karte wahlweise mit zwei Inkrementalgeber-Auswertern bestückt werden. Das

Mehr

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil Bedienungsanleitung EX-1031 4 Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil V1.1 18.03.13 EX-1031 4 Slot PCI-Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG

Mehr

EX PCI & 2 PCI-E

EX PCI & 2 PCI-E Bedienungsanleitung EX-1020 2 PCI & 2 PCI-E Box Zur Erweiterung von 2 PCI & 2 PCI-Express Anschlüsse V1.2 12.12.13 EX-1020 2 PCI & 2 PCI-E Slot Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT

Mehr

EX-1095 PCI-Express Karte Zum Anschluss an alle Erweiterungen von Exsys mit DVI ähnlichem Anschluss

EX-1095 PCI-Express Karte Zum Anschluss an alle Erweiterungen von Exsys mit DVI ähnlichem Anschluss Bedienungsanleitung EX-1095 PCI-Express Karte Zum Anschluss an alle Erweiterungen von Exsys mit DVI ähnlichem Anschluss V1.1 18.03.13 EX-1095 Karte für PCI-Erweiterungen Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG...

Mehr

IR-COM-Port-Adapter. Impressum B E D I E N U N G S A N L E I T U N G. Best.-Nr CONRAD IM INTERNET:

IR-COM-Port-Adapter. Impressum B E D I E N U N G S A N L E I T U N G. Best.-Nr CONRAD IM INTERNET: CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.de B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 04/2000 IR-COM-Port-Adapter Best.-Nr. 99 55 78 100% Recycling- Papier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung

Mehr

ST-3/TR-3 Schrittmotoransteuerung für 3 Achsen, 4 Phasen unipolar bestehend aus ISA-Bus-Ansteuerkarte und externer Treiberkarte

ST-3/TR-3 Schrittmotoransteuerung für 3 Achsen, 4 Phasen unipolar bestehend aus ISA-Bus-Ansteuerkarte und externer Treiberkarte ST-3/TR-3 Schrittmtransteuerung für 3 Achsen, 4 Phasen uniplar bestehend aus ISA-Bus-Ansteuerkarte und externer Treiberkarte ISA-Bus Ansteuerkarte mit dem Prtbaustein 8255 und dem dreifach 16-bit Zähler/Timer

Mehr

PCI-AD-TEMP. A/D-Messkarte für besondere Aufgaben zur Kleinsignal-Spannungsmessung. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

PCI-AD-TEMP. A/D-Messkarte für besondere Aufgaben zur Kleinsignal-Spannungsmessung. Industrie-Datenerfassung mit dem PC PCI-AD-TEMP A/D-Messkarte für besndere Aufgaben zur Kleinsignal-Spannungsmessung Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: 02235-76707 Fax.: 02235-72048 e-mail: service@pci-card.cm Internet: www.pci-card.cm

Mehr

EX-3466 SATA 2 Festplatten Umschalter für bis zu 4 Festplatten

EX-3466 SATA 2 Festplatten Umschalter für bis zu 4 Festplatten Bedienungsanleitung EX-3466 SATA 2 Festplatten Umschalter für bis zu 4 Festplatten V1.0 01.04.10 EX-3466 SATA2 HDD Umschalter Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT 3 3. HARDWARE INSTALLATION 4

Mehr

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard Bedienungsanleitung EX-1015 4 Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard V1.1 15.03.13 EX-1015 4 Slot PCI-Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT 3 3. HARDWARE

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Dokumentation SER8

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung. Dokumentation SER8 Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung Dokumentation SER8 Dok-Rev. 1.0 vom 14.11.2007 Hardware-Rev. 1.1 vom 10.07.2006 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Handhabung 3 1.2 Installation

Mehr

USB. 8/16-Kanal Analog-Messmodul für die USB-Schnittstelle (ohne galvanische Trennung) zur Montage in Schaltschränken

USB. 8/16-Kanal Analog-Messmodul für die USB-Schnittstelle (ohne galvanische Trennung) zur Montage in Schaltschränken VMdul-A/D @ USB 8/16-Kanal Analg-Messmdul für die USB-Schnittstelle (hne galvanische Trennung) zur Mntage in Schaltschränken Industrie - Datenerfassung mit dem PC VMdul-A/D @ USB Analg-Messmdul für die

Mehr

Anleitung EX SATA 2 / 3 Umschalter für bis zu 4 HDD s oder SSD s. Vers. 1.3 /

Anleitung EX SATA 2 / 3 Umschalter für bis zu 4 HDD s oder SSD s. Vers. 1.3 / Anleitung EX-3465 SATA 2 / 3 Umschalter für bis zu 4 HDD s oder SSD s Vers. 1.3 / 02.11.15 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. AUFBAU 3 3. HARDWARE INSTALLATION 4 3.1 Hardwareinstallation 4 3.2 Hot

Mehr

RS - 422. serielle PC-Karte mit 16 Byte FIFO. RS 422 Schnittstelle für COM1...4 und IRQ2...7 und einer kurzen ISA-Slot PC-Karte

RS - 422. serielle PC-Karte mit 16 Byte FIFO. RS 422 Schnittstelle für COM1...4 und IRQ2...7 und einer kurzen ISA-Slot PC-Karte RS - 422 serielle PC-Karte mit 16 Byte FIFO RS 422 Schnittstelle für COM1...4 und IRQ2...7 und einer kurzen ISA-Slt PC-Karte Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: 02235-76707 Fax.: 02235-72048 e-mail:

Mehr

PC-Audio-Adapter "DAP"

PC-Audio-Adapter DAP CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.com B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 04/2001 100% Recycling- Papier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der

Mehr

S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital auf analoges Stereo-Cinch. Bedienungsanleitung

S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital auf analoges Stereo-Cinch. Bedienungsanleitung S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital auf analoges Stereo-Cinch Bedienungsanleitung PX-3678-675 S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital auf analoges Stereo-Cinch 03/2012 - EX:CK//EX:CK//FRG

Mehr

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung:

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung: KNX 12CH Multi I/O Art. 11500 BETRIEBSANLEITUNG Autor: NN/bm/cfs Version 1.3 Letzte Änderung: 12.12.2016 2014 Züblin Elektro GmbH Marie- Curie-Strasse 2, Deutschland Die hierin enthaltenen Angaben können

Mehr

Tacton keytech Integration

Tacton keytech Integration Tactn keytech Integratin Herausfrderungen und Lösungen Ausgabedatum: 27.09.2013 - Dkumentversin: 1.0 Autr: Clemens Ambrsius Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte vrbehalten Seite 1 1 Einführung Bei vielen

Mehr

DAC 16 Dual. 16 Bit / 4µs / 2 Kanal high-speed. Schnelle zweifach ISA-DAC-Karte. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

DAC 16 Dual. 16 Bit / 4µs / 2 Kanal high-speed. Schnelle zweifach ISA-DAC-Karte. Industrie-Datenerfassung mit dem PC DAC 16 Dual 16 Bit / 4µs / 2 Kanal high-speed Schnelle zweifach ISA-DAC-Karte Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: 02235-76707 Fax.: 02235-72048 e-mail: service@pci-card.com Internet: www.pci-card.com

Mehr

Aufbau und Inbetriebnahme, Erweiterungskarte, Digital 8I4R

Aufbau und Inbetriebnahme, Erweiterungskarte, Digital 8I4R Inhaltsverzeichnis Hinweis...2 Nachbau...2 Technische Daten...3 Schaltplan...4 Eingänge und Ausgänge...4 ATMega88, Programierstecker, RS232, Erweiterungsstecker...5 Layout...6 Stückliste...6 Bestückung

Mehr

THERMO-HYGROMETER LVT-15 Gebrauchsanleitung

THERMO-HYGROMETER LVT-15 Gebrauchsanleitung Prduktbeschreibung: THERMO-HYGROMETER LVT-15 Gebrauchsanleitung Der kmpakte Thermhygrmeter LVT 15 ist zur Messung der Lufttemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit (RH) verwendet. Aufgrund dieser Messungen

Mehr

V24 DUAL. Serielle Schnittstellenkarte mit galvanischer Trennung. Serielle Dual-Port ISA-Bus-Karte. Industrie-Datenerfassung mit dem PC

V24 DUAL. Serielle Schnittstellenkarte mit galvanischer Trennung. Serielle Dual-Port ISA-Bus-Karte. Industrie-Datenerfassung mit dem PC V24 DUAL Serielle Schnittstellenkarte mit galvanischer Trennung Serielle Dual-Port ISA-Bus-Karte Industrie-Datenerfassung mit dem PC Tel.: 02235-76707 Fax.: 02235-72048 e-mail: service@pci-card.com Internet:

Mehr

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB Lin EPDM pr Whitepaper unter Nutzung des TactnWrks Add-in EPDM vn Tactn Systems AB Ausgabedatum: 04.09.2013 - Dkumentversin: 1.1 Autr: Clemens Ambrsius / Rüdiger Dehn Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung. RCM232 remote control multiplexer. Version 1.0: Uwe Hunstock Kastanienallee Berlin Tel. 030.

Bedienungsanleitung. RCM232 remote control multiplexer. Version 1.0: Uwe Hunstock Kastanienallee Berlin Tel. 030. RCM232 remote control multiplexer Bedienungsanleitung Version 1.0: 17.07.2004 Autor: runlevel3 GmbH Uwe Hunstock Kastanienallee 94 10435 Berlin Tel. 030.41 71 41 22 Seite 1 / 11 Inhaltsverzeichnis 1 Schnellstart...2

Mehr

Bedienungsanleitung Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung

Bedienungsanleitung Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung DE Bedienungsanleitung Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung NC-5381-675 Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung 01/2011 - EX:MH//EX:CK//SS Inhaltsverzeichnis Ihr neues

Mehr

Fast Ethernet PCI Netzwerkkarte PC0039

Fast Ethernet PCI Netzwerkkarte PC0039 Fast Ethernet PCI Netzwerkkarte PC0039 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Installation 4.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Setzen Sie das Gerät nicht

Mehr

Technische Beschreibung. Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3

Technische Beschreibung. Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3 Technische Beschreibung Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3 Version 01.02 28.06.2002 FIRMENINFO Sicherheitshinweise Die Sicherheitsvorschriften und technischen Daten dienen der fehlerfreien Funktion des

Mehr

PC104-AD16 PC/104-Messkarte

PC104-AD16 PC/104-Messkarte PC/104-Messkarte Features Applications 100kHz AD-Wandler Messen analoger Signale 16 Analogeingänge, ±10V, ±5V, ±2V, ±1V, 16 Bit 2 Analogausgänge, ±10V, 12 Bit analoge Steuerungen Messen digitaler Signale

Mehr

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Passive Vorstufe 4 Eingänge Lautstärkeregelung Mute-Funktion Alle Funktionen fernbedienbar Ausgang für Triggerspannung Zusätzlicher Ausgang ungeregelt Eingang 4

Mehr

Externe Schaltelektronik

Externe Schaltelektronik 246-0U/246-1U Externe Schaltelektronik Sehr geehrter Kunde, wir gratulieren Ihnen zum Kauf Ihrer externen Schaltelektronik. Dieses Produkt entspricht den höchsten Anforderungen an Technik und Qualität.

Mehr

2 x Parallel PCI Karte

2 x Parallel PCI Karte Gebrauchsanweisung 2 x Parallel PCI Karte Produkt-Nr.:89016 Beschreibung-Nr.:89016-a www.delock.com Kurzbeschreibung Die DeLock PCI Karte erweitert Ihren PC um zwei externe Parallele Ports. Sie können

Mehr

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion)

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion) zum Anschluss an Telefnanlagen () CPTel () besteht aus zwei unterschiedlichen Prgrammen: CPTel Server und CPTel Client. Installatinsvarianten: eigenständiger CPTel-Server CPTel-Server und CPTel-Client

Mehr

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten Release Ntes rmdata GePrject Versin 2.4 Organisatin und Verwaltung vn rmdata Prjekten Cpyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vrbehalten rmdata Vermessung Österreich rmdata Vermessung Deutschland Industriestraße

Mehr

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware =

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial s Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = Anzeige 2 - Teil 1 Copyright Sofern nicht anders

Mehr

M1400 Parallel Ein-/Ausgabe

M1400 Parallel Ein-/Ausgabe M1400 Parallel Ein-/Ausgabe Technische Beschreibung Eiserstraße 5 Telefon 05246/709-0 33415 Verl Telefax 05246/70980 Datum : 30.09.93 Version : 2.0 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsbeschreibung

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

SPS-9600/9602 Schaltnetzteil mit Fernfühler und Fernbedienung BEDIENUNGSANLEITUNG

SPS-9600/9602 Schaltnetzteil mit Fernfühler und Fernbedienung BEDIENUNGSANLEITUNG SPS-9600/9602 Schaltnetzteil mit Fernfühler und Fernbedienung BEDIENUNGSANLEITUNG 1. EINFÜHRUNG Die 900W Schaltnetzteilserie reguliert zwei Stromversorgung Ausgänge und sorgt für Starkstrom mit konstanter

Mehr

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema HeiTel Webinare Datum Januar 2012 Thema Systemvraussetzungen zur Teilnahme an Kurzfassung Systemvraussetzungen und Systemvrbereitungen zur Teilnahme an Inhalt: 1. Einführung... 2 2. Vraussetzungen... 2

Mehr

Handbuch für das Schaltmodul P017

Handbuch für das Schaltmodul P017 Handbuch für das Schaltmodul P017 V 1.2 17. Januar 2011 2011 by Peter Küsters Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, dieses Dokument zur verändern und komplett oder Teile

Mehr

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch L-1. Schaltnetze. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch L-1. Schaltnetze. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern HARDWARE-PRAKTIKUM Versuch L-1 Schaltnetze Fachbereich Informatik Universität Kaiserslautern Seite 2 Versuch L-1 Versuch L-1 Dieser Versuch behandelt einfache Schaltnetze, die mit Hilfe von PALs aufgebaut

Mehr

DDP Kanal Digital Dimmer Pack

DDP Kanal Digital Dimmer Pack Bedienungsanleitung DDP-405 4 Kanal Digital Dimmer Pack Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 1.2. Produktspezifische Eigenschaften...

Mehr

Relaismatrix x64. Technische Dokumentation. V Apr 2013

Relaismatrix x64. Technische Dokumentation. V Apr 2013 Relaismatrix x64 Technische Dokumentation V1.2 1. Apr 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsbeschreibung...3 2 Technische Daten:...4 3 Stromversorgung...4 4 Ansteuerung...4 4.1.1 USB unter Linux...4 4.1.2

Mehr

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden.

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden. FAQ K-Entry - W finde ich aktuelle KESO Sftware zum Dwnlad? Auf unserer Hmepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dkumentatin und Sftware dwnladen. Unter http://www.kes.cm/de/site/keso/dwnlads/sftware/

Mehr

isel - USB - I/O - Modul Bedienungsanleitung für USB Ein-/Ausgabe-Modul 8/8

isel - USB - I/O - Modul Bedienungsanleitung für USB Ein-/Ausgabe-Modul 8/8 isel - USB - I/O - Modul Bedienungsanleitung für USB Ein-/Ausgabe-Modul 8/8 isel Germany AG, D-36124 Eichenzell, Bürgermeister-Ebert-Str. 40 (06659)981-0 (06659)981-776 Die in dieser Druckschrift enthaltenen

Mehr

Handbuch Interface RS232 <> RS485

Handbuch Interface RS232 <> RS485 Handbuch Interface RS RS485 W&T Release 1.0 Typ 8600 06/00 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden.

Mehr

phytron Demo-Kit Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D

phytron Demo-Kit Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D phytron Demo-Kit für OMCα/TMCα Schrittmotorsteuerungen Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D 2002 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße 12 82194 Gröbenzell, Germany Tel.: +49(0)8142/503-0 Fax:

Mehr

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung REFLEX-CRM Custmer Relatinship Management Bedienungsanleitung 1. Einleitung... 2 2. Das Grundprinzip vn REFLEX-CRM... 2 3. Anmelden... 2 4. Oberfläche... 3 4.1 Suchen... 3 4.1.1 Suche nach... 3 4.1.2 Stichwrt...

Mehr

Einbauanleitung. Art.-Nr.: Elektronisches Lastrelais

Einbauanleitung. Art.-Nr.: Elektronisches Lastrelais Einbauanleitung Art.-Nr.: 53 0315 Elektronisches Lastrelais Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt der Firma AIV entschieden haben. Sie haben eine hervorragende Wahl getroffen.

Mehr

Produktinformationen. Basis Set Atmel Atmega8 & ISP Programmer. Lieferumfang :

Produktinformationen. Basis Set Atmel Atmega8 & ISP Programmer. Lieferumfang : Produktinformationen Basis Set Atmel Atmega8 & ISP Programmer Lieferumfang : 1 Steckboard 840 Pin 1 USB ISP Programmer mit Kabel 1 Kabelsatz 32-teilig 1 Atmega8L 5 LED 3mm Klar Rot/Gelb/Grün/Blau/Weiss

Mehr

RS-232 zu RS-485 Bedienungsanleitung

RS-232 zu RS-485 Bedienungsanleitung RS-232 zu RS-485 Bedienungsanleitung DA-70161 I. Zusammenfassung Um digitale Remote-Kommunikation zwischen Computern mit verschiedenen standardmäßigen seriellen Schnittstellen übertragen zu können, wird

Mehr

ISA96 HD-Card. Technische Beschreibung

ISA96 HD-Card. Technische Beschreibung Computertechnik GmbH ISA96 HD-Card Technische Beschreibung Bestellnummern: Bitte der aktuellen Preisliste entnehmen. Ihr Ansprechpartner: 1999 by Janich & Klass Computertechnik GmbH, Wuppertal 02.03.99

Mehr

PCI 8164. 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren. Manual 1221-A002 D

PCI 8164. 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren. Manual 1221-A002 D PCI 8164 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren Manual 1221-A002 D phytron PCI 8164 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren Kurzbeschreibung Vorläufige Ausgabe

Mehr

Windows 7 / Vista startet nicht nach Installation von Windows XP

Windows 7 / Vista startet nicht nach Installation von Windows XP Windws 7 / Vista startet nicht nach Installatin vn Windws XP - Um weiterhin Sicherheitsupdates fur Windws zu erhalten, mussen Sie Windws Vista mit Service Pack 2 (SP2) ausfuhren. Weitere Infrmatinen finden

Mehr

Getriebe Schaltroboter GSR

Getriebe Schaltroboter GSR Getriebe Schaltrbter GSR Seite 1/9 Getriebe-Schaltrbter GSR zum Schalten und Prüfen vn Fahrzeuggetrieben Anwendungen Einsatz in Serien-, Dauer-, Erpbungs- und Qualitätsprüfständen Ein- und Ausschalten

Mehr

Bedienungsanleitung Schaltaktoren 4-fach, 4-fach C-Last, 6-fach, 8-fach, 8-fach C-Last

Bedienungsanleitung Schaltaktoren 4-fach, 4-fach C-Last, 6-fach, 8-fach, 8-fach C-Last Bedienungsanleitung 4-fach, 4-fach C-Last, 6-fach, 8-fach, 8-fach C-Last 1. Systeminformation... 1 2. Gefahrenhinweis... 2 3. Funktion... 2 4. Hinweise... 2 5. Anschluss... 3 6. Abdeckkappe... 5 7. Technische

Mehr

MCT Projekte WS08/09 Donnerstag (Dr. Bayer): 1. Eingabegeräte an NF300 2. Cobra-Roboter 3. Bewegte Webcamera 4. Rotierender Zeiger 5.

MCT Projekte WS08/09 Donnerstag (Dr. Bayer): 1. Eingabegeräte an NF300 2. Cobra-Roboter 3. Bewegte Webcamera 4. Rotierender Zeiger 5. MCT Prjekte WS08/09 Dnnerstag (Dr. Bayer): 1. Eingabegeräte an NF300 Zwei verschiedene Eingabevarianten sllen am NF300 Bard realisiert werden. Ein Inkrementalgeber liefert Impulse, die abhängig vn der

Mehr

Durch direkten Zugriff auf den LEGIC Chip können eigene - oder kundenspezifische Applikationen selbst realisiert werden!

Durch direkten Zugriff auf den LEGIC Chip können eigene - oder kundenspezifische Applikationen selbst realisiert werden! LEGIC_App Das LEGIC_App bietet ein unschlagbares Preis-/ Leistungsverhältnis!!! Durch direkten Zugriff auf den LEGIC Chip können eigene - oder kundenspezifische Applikationen selbst realisiert werden!

Mehr

MacroSystem VCode Switch Automatischer Video-Umschalter mit optionalem RGB - FBAS und Y/C-Wandler

MacroSystem VCode Switch Automatischer Video-Umschalter mit optionalem RGB - FBAS und Y/C-Wandler MacroSystem VCode Switch Automatischer Video-Umschalter mit optionalem RGB - FBAS und Y/C-Wandler 1 Einleitung Die Retina Z2 und die Retina BLT Z3 zählen sicherlich zu den verbreitetsten Grafikkarten für

Mehr

TN 01. Montagetechnik. Steuergerät für Schwingförderer. Bedienungsanleitung

TN 01. Montagetechnik. Steuergerät für Schwingförderer. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Steuergerät für Schwingförderer fimotec-fischer GmbH & Co. KG Friedhofstraße 13 D-78588 Denkingen Telefon +49 (0)7424 884-0 Telefax +49 (0)7424 884-50 Email: post@fimotec.de http://www.fimotec.de

Mehr

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter PSEN Zubehör i Schnittstelle zum Anschluss und zur Auswertung eines oder mehrerer Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter oder Sicherheitssteuerungen. Zulassungen Gerätemerkmale

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PCI-Slave-Anschaltbaugruppe mit LWL-Anschluss Datenblatt 05/2004 Produktbeschreibung INTERBUS PCI-Slave-Anschaltbaugruppe für IBM-kompatible PCs mit integriertem PCI-Bus. Merkmale INTERBUS-Protokoll (EN

Mehr

Sound-Card Interface LC-Link

Sound-Card Interface LC-Link Sound-Card Interface LC-Link LC-Link Lieferbar als steckerfertige geprüfte Platine oder Bausatz optional Stahlblech-Gehäuse, sehr stabil, sauber gebohrt und lackiert DTMF Auswertung über IC, auch schnelle

Mehr

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung DMX Relais /Analog Interface Bedienungsanleitung DMX RELAIS/ANALOG INTERFACE 2 Beschreibung Das DMX Relais und Analog Interfaces ist für Steueraufgaben verschiedenster Art ausgelegt. Dabei stehen Ihnen

Mehr

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway Beschreibung: 3E CAN Gateway Erweiterung eines CAN Netzwerks um 2 weitere CAN Teilnetze, welche zum CAN Hauptnetzwerk galvanisch getrennt sind. Kommunikations- und Fehlerstatus wird durch die LED Anzeigen

Mehr

IT 200 Pegelumsetzer und programmierbarer Impulsteiler

IT 200 Pegelumsetzer und programmierbarer Impulsteiler IT 200 Pegelumsetzer und programmierbarer Impulsteiler Pegelumsetzung von 5 V TTL auf 10-30 V HTL und umgekehrt Fehlerfreie, positionsgetreue Teilung von richtungsbehafteten Geberimpulsen mit 2 x 90 Phasenversatz

Mehr

Produktbeschreibung Einfache Taster Platine (ST15)

Produktbeschreibung Einfache Taster Platine (ST15) Produktbeschreibung Einfache Taster Platine (ST15) Projekt HomeAutomationSystem Edition V1.0 Author Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Copyright Viktor Pankraz 2015 All rights reserved Fragen und Anregungen Sie

Mehr

Installationsanleitung. Hardlock Internal PCI Hardlock Server Internal PCI

Installationsanleitung. Hardlock Internal PCI Hardlock Server Internal PCI Installationsanleitung Hardlock Internal PCI Hardlock Server Internal PCI Aladdin Knowledge Systems 2001 Aladdin Document : Hardlock Internal PCI Guide D Hl-mn (10/2001) 1.1-00851 Revision: 1.1 Stand:

Mehr

CEDES. Funktionsbeschreibung CEDES 7-Segment Dualanzeige (CAN) Funktionsbeschreibung 7-Segment Dualanzeige (CAN) hergestellt unter ISO 9001: 2000

CEDES. Funktionsbeschreibung CEDES 7-Segment Dualanzeige (CAN) Funktionsbeschreibung 7-Segment Dualanzeige (CAN) hergestellt unter ISO 9001: 2000 7-Segment Dualanzeige (CAN) Funktionsbeschreibung 7-Segment Dualanzeige (CAN) hergestellt unter ISO 9001: 2000 Ver. 0.2/17.12.2004 Art.-Nr.: 104 057 D 1 / 8 7-Segment Dualanzeige (CAN) Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Software-Update für Windows 98 SE

Software-Update für Windows 98 SE 3 Port IEEE 1394 Card Bus PCMCIA Karte Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde! Wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten

Mehr

AN031. Application Note zu MODULAR-4/Z280 (ML5, Rev. D) Speichererweiterungen bis 8 MByte für MODULAR-4/Z280

AN031. Application Note zu MODULAR-4/Z280 (ML5, Rev. D) Speichererweiterungen bis 8 MByte für MODULAR-4/Z280 Speichererweiterung AN031 Application Note zu MODULAR-4/Z280 (ML5, Rev. D) Speichererweiterungen bis 8 MByte für MODULAR-4/Z280 Autor: HB AN031.DOC (6 Seiten) Kapitel Inhalt 1 Lieferumfang 2 Übersicht

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

Multifunktionsdetektor 5 in 1 JDT-05 (Art-Nr. 1469) Bedienungsanleitung

Multifunktionsdetektor 5 in 1 JDT-05 (Art-Nr. 1469) Bedienungsanleitung Multifunktinsdetektr 5 in 1 JDT-05 (Art-Nr. 1469) Anwendungsbereiche: Bedienungsanleitung Kmbiniert 5 Funktinen (Metalldetektr, Wechselstrmdetektr, Durchgangsprüfung, Plaritätsprüfer und elektrmagnetischer

Mehr

E-MAIL ARCHIVIERUNG OUTLOOK PLUG-IN

E-MAIL ARCHIVIERUNG OUTLOOK PLUG-IN E-MAIL ARCHIVIERUNG OUTLOOK PLUG-IN Skyfillers Kundenhandbuch INHALT 1. Das Outlk Add-In... 2 1.1 Feature-Beschreibung... 2 1.2 Unterstuẗzte Windws-Versinen... 2 1.3 Unterstuẗzte Outlk-Versinen... 2 1.4

Mehr

S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital

S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital S/PDIF-Audio-Adapter Toslink/Koaxial-Digital Bedienungsanleitung PX-3678-675 PX-3679-675 Importiert von: PEARL.GmbH / PEARL-Straße 1-3 / 79426 Buggingen INHALTSVERZEICHNIS DEU Ihr neuer Audio-Adapter...

Mehr

Programmer Platinen-Version V1.11 / V1.12 Diese Platinen-Version war bis Jan aktuell

Programmer Platinen-Version V1.11 / V1.12 Diese Platinen-Version war bis Jan aktuell Programmer Platinen-Version V1.11 / V1.12 Diese Platinen-Version war bis Jan. 2008 aktuell Da ich immer wieder Anfragen bekomme, wie (und vor allem: womit) man denn die PICs am besten programmieren kann,

Mehr

Montageanleitung PC Halter

Montageanleitung PC Halter Mntageanleitung PC Halter Lieber CEKA- Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unser Prdukt entschieden haben. Bitte lesen Sie vr Aufbau und Gebrauch des Tisches alle im Flgenden aufgeführten Infrmatinen

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Dinamo Plug & Play Starter-Set!

Herzlichen Glückwunsch zum Dinamo Plug & Play Starter-Set! Herzlichen Glückwunsch zum Dinamo Plug & Play Starter-Set! Wir nennen dieses Starter-Set "Dinamo Plug & Play". Vielleicht ist es gut, diesen Namen zuerst zu erklären? Plug: PiCommIT hat alle Bauteile optimal

Mehr

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung - Deutsch ServerView Schnellstart-Anleitung Ausgabe Juli 2014 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch. Ihre Rückmeldungen

Mehr

Materialsatz: MatPwrDigiX

Materialsatz: MatPwrDigiX Materialsatz: MatPwrDigiX für die Servo- oder Funktionsdecoder: S8DCC/MOT S8-4DCC/MOT W4DCC/MOT Fu SW, A - H oder STOP 8-fach Servo-Decoder (alle 8 Servos) 4-fach Servo-Decoder (nur Servo 1-4 ) 4 Wege

Mehr

PC zusammenbauen. Sie möchten einen PC zusammenbauen?

PC zusammenbauen. Sie möchten einen PC zusammenbauen? PC zusammenbauen Sie möchten einen PC zusammenbauen? Kein Problem. Lesen Sie die step by step Anleitung aufmerksam durch. Dann steht Ihr PC innert kürzester Zeit zur Installation der Betriebssystems zur

Mehr

Beschreibung PC-Simulation RC35

Beschreibung PC-Simulation RC35 Beschreibung PC-Simulatin RC35 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG... 2 1.1 Starten der Simulatin... 2 1.2 Beenden der Simulatin... 2 2. BEDIENUNG DER SIMULATION:... 3 3. BEDIENÜBERSICHT TASTEN UND DREHKNOPF...

Mehr

Handbuch_Seite 2 Inhalt Markenzeichen 3 Packungsinhalt 3 Hardware Anforderungen 3 System Support 3 Installation des Kartenlesers 4 Pinbelegung der Kab

Handbuch_Seite 2 Inhalt Markenzeichen 3 Packungsinhalt 3 Hardware Anforderungen 3 System Support 3 Installation des Kartenlesers 4 Pinbelegung der Kab Handbuch 3.5" Multi Front Panel mit Card Reader 30plus deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt Markenzeichen 3 Packungsinhalt 3 Hardware Anforderungen 3 System Support 3 Installation des Kartenlesers 4 Pinbelegung

Mehr

Handbuch_Seite 2 Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig durch und bewahren Sie es gut auf, um die richtige Handhabung zu gewährleisten. Verwendete

Handbuch_Seite 2 Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig durch und bewahren Sie es gut auf, um die richtige Handhabung zu gewährleisten. Verwendete Handbuch USB 2.0 PCI-Karte mit VIA CHIPSATZ deutsch Handbuch_Seite 2 Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig durch und bewahren Sie es gut auf, um die richtige Handhabung zu gewährleisten. Verwendete

Mehr

Bürstenlose Synchron-Servomotoren MISD5.xx

Bürstenlose Synchron-Servomotoren MISD5.xx Bürstenlse Synchrn-Servmtren MISD5.xx Die neuen bürstenlsen Servmtren der Serie MISD5.xx vn Mattke sind permanentmagneterregte Synchrn-Mtren mit flgenden Eigenschaften: Leistungsbereiche vn 0,2 bis 70

Mehr

7 ANSCHLUSS DER KABEL

7 ANSCHLUSS DER KABEL Anschließen des I.S. Systems ANSCHLUSS DER KABEL. Sicherheitshinweise zum Anschluss der Kabel Beim Anschließen und Verlegen der Kabel Installationsund Errichtungsvorschriften nach EN 6 9- sowie landesspezifische

Mehr

Handbuch. USB2.0 interner 3.5" Kartenleser 30plus mit USB-Port. deutsch.

Handbuch. USB2.0 interner 3.5 Kartenleser 30plus mit USB-Port. deutsch. Handbuch USB2.0 interner 3.5" Kartenleser 30plus mit USB-Port deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1. Markenzeichen 4 2. Einleitung 4 3. Packungsinhalt 4 4. Hardware-Anforderungen 4 5. System Support 5 6. Einbau

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

Berührungslose Datenerfassung. easyident Multireader. Art. Nr. FS Technische Daten. Stromversorgung: + 5V DC +/-5% Hardware Revision 1.

Berührungslose Datenerfassung. easyident Multireader. Art. Nr. FS Technische Daten. Stromversorgung: + 5V DC +/-5% Hardware Revision 1. Berührungslose Datenerfassung easyident Multireader Art. Nr. FS-002 Hardware Revision.0 Technische Daten Stromversorgung: V DC /-% Stromaufnahme: ca. 40 ma Trägerfrequenz: 2 khz Erkennungszeit: Ca. 00

Mehr

Gateway. Pluto. Profibus DP DeviceNet CANopen Ethernet. Anwendung: übermittlung von der Sicherheits-SPS. Merkmale:

Gateway. Pluto. Profibus DP DeviceNet CANopen Ethernet. Anwendung: übermittlung von der Sicherheits-SPS. Merkmale: Pluto Gateway Anwendung: übermittlung von der Sicherheits-SPS Pluto Profibus DP DeviceNet CANopen Ethernet Merkmale: Bidirektionale Kommunikation Integrierte Filterfunktion, Aufteilung von Netzen Nur 22,5

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr