Auslandssemester in Kanada ERFAHRUNGSBERICHT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auslandssemester in Kanada ERFAHRUNGSBERICHT"

Transkript

1 Auslandssemester in Kanada ERFAHRUNGSBERICHT Stipendiat: Marius Shekow Klosterweg 28 Zi. G Karlsruhe Studienfach: Informatik Semester: 7/6 Studienziel: Bachelor of Science Zeitraum des Aufenthalts: 27. August Dezember 2009 Heimatuniversität: HS Karlsruhe Technik und Wirtschaft Moltkestr Karlsruhe Gastuniversität: UOIT University of Ontario Institute of Technology 2000 Simcoe Street North Oshawa, Ontario, Canada, L1H 7K4

2 Zustimmung zur Veröffentlichung Hiermit stimme ich der Veröffentlichung dieses Artikels auf der Internetseite des BW-Stipendiums zu. Vorbereitungen Im Zuge meines Informatikstudiums an der Hochschule Karlsruhe entschloss ich mich im vierten Semester (Mitte 2008), ein freiwilliges Auslandssemester in Kanada zu absolvieren. Dabei war als Zeitpunkt mein sechstes Semester angepeilt. Bei einem solchen Vorhaben hat man die Freiheit, sich entweder eine beliebige Universität im Zielland zu suchen, oder eine der Partneruniversitäten der Heimatuniversität auszuwählen. Letzteres hat zum Vorteil, dass die Formalitäten (insbesondere die Anrechnung der Prüfungsleistungen und die Anmeldung an der Universität) i.d.r. schon mehrmals durchgeführt wurden und normalerweise problemlos vonstatten gehen. Abhängig von der Universität und der Art der Partnerschaft hat man, wie auch in meinem Fall, weitere Vorteile, wie z.b. die Erlassung der Studiengebühren an der Gast- und Heimatuniversität, sowie weniger strikte Sprachvoraussetzungen (wie bspw. die Erlassung des TOEFL-Tests). Die Hochschule Karlsruhe hatte zu diesem Zeitpunkt in Kanada mehrere Partner-Universitäten. Interessant für mich war die Ryerson University in Toronto. Nach ersten Gesprächen mit der für die Partnerschaft zuständigen Professorin, sowie einer Ansprechpartnerin der Ryerson University, begann ich mit der Auswahl der Kurse. Wie bei solchen Partnerschaften üblich, hat man als Austauschstudent i.d.r. die Möglichkeit, frei aus den Kursen der Gastuniversität zu wählen (genauer: aus den verschiedenen Jahrgängen oder ggf. auch Studiengängen). Da an der kanadischen Universität von Einheimischen typischerweise fünf Kurse pro Semester belegt werden, werden von Austauschstudenten aufgrund der Sprachbarriere höchstens vier Kurse belegt. Das Ziel war also, vier Kurse an der Ryerson University zu finden, die thematisch zu meinen noch offenen Prüfungsleistungen der HS Karlsruhe passten. Dazu musste ich zunächst die Wertung ermitteln, d.h. wie sich die Credit Points der Kurse in Kanada mit den ECTS Punkten in Deutschland vergleichen lassen. Die Umrechnung ergab, dass wenn ein Student in Deutschland pro Semester 30 ECTS Punkte erhält (und ein Austauschstudent dafür in Kanada vier Kurse belegen muss), er pro kanadischem Kurs 30/4 = 7,5 ECTS Punkte erhält. Nun stand ich vor dem Problem, dass es keine Vorlesungen oder Prüfungsleistungen mit derart vielen ECTS Punkte in meinem Studienplan gab. Abhängig von der Hochschule werden die Vorlesungen jedoch zu Modulen zusammengefasst, welche jeweils ein Themengebiet abdecken, und je sechs ECTS Punkte wert sind. Die Suche nach thematischen Übereinstimmungen zwischen einer Gastvorlesung und einem Modul der deutschen Hochschule gestaltete sich deutlich einfacher, als der Vergleich einzelner deutscher Vorlesungen mit den Gastvorlesungen. Nachdem ich mir vier Kurse an der Ryerson University ausgesucht und mit dem zuständigen Professor an der HS Karlsruhe bereits abgesprochen hatte, stellt sich leider heraus, dass die Partnerschaft nur für Wirtschaftsinformatiker (bzw. deren Wirtschaftskurse) zulässig ist. Deshalb entschied ich mich im zweiten Anlauf für die UOIT (University of Ontario, Institue of Technology). Ich musste also erneut Kurse aus dem Kurskatalog der Gastuniversität auswählen und diese erneut mit dem zuständigen Professor an der HS Karlsruhe besprechen. Dies verzögerte den Termin für den Aufenthalt vom sechsten auf das siebte Semester. Anschließend führte ich die Anmeldung an der UOIT durch. Sobald ich die Annahmeerklärung in den Händen hielt nahm ich den Kontakt mit den zuständigen Mitarbeitern der UOIT auf und klärte die Unterbringung im Universitätswohnheim ab. Parallel dazu mussten einige weitere Dinge organisiert werden. Dazu gehörte z.b. die Finanzierung. Stipendien werden zum größten Teil als Teilstipendien, wie etwa vom DAAD oder beim Baden- Württemberg Stipendium vergeben. In meinem Fall hat es mit dem BW-Stipendium geklappt.

3 Neben der Organisation der Unterbringung im Gastland musste ich auch dafür sorgen, wo ich meinen Haushalt, der in Deutschland verbleibt, unterbringen konnte. Lagerplätze für Privatpersonen konnte ich in Karlsruhe keine finden, statt dessen aber mein Hab und Gut bei einem Kommilitonen unterbringen. Auch die Untervermietung meines Zimmers im Wohnheim wollte organisiert sein. Um im Alltag in Kanada besser zurechtzukommen, verbesserte ich meine Englischkenntnisse selbstständig durch das Lernen von Vokabeln, die im Alltag wichtig sind. So ist es insbesondere hilfreich, wenn man sich einen Wortschatz im Bereich Lebensmittel und Haushalt aneignet, denn z.b. eine Speisekarte nicht zu verstehen ist weder fürs Gemüt, noch für den Gaumen angenehm. Darüber hinaus eignete ich mir Kultur-Grundwissen im Bereich Geografie, Geschichte und dem politischen System Kanadas an. Da ich nicht wusste, ob ich meinen Aufenthalt in Kanada ggf. verlängern würde, beantragte ich ein Studentenvisum (Study Permit) bei der kanadischen Botschaft. Obwohl ein solches Visum bei einem Aufenthalt von bis zu sechs Monaten nicht notwendig ist, braucht man es dennoch, falls man sich vor Ort dazu entscheidet, länger als sechs Monate zu bleiben (vor Ort lässt es nicht verlängern), oder falls man in Kanada arbeiten möchte. Dazu sei jedoch gesagt, dass ein Job außerhalb des Campus' erst nach sechs Monaten Aufenthalt möglich ist, selbst mit Study Permit (laut Mitarbeiterin des Auslandsamts der UOIT). Des Weiteren musste der Flug organisiert werden. Wie mir vom Auslandsamt der UOIT mitgeteilt wurde, würde Ende August eine Veranstaltung für alle internationalen Studenten stattfinden. Demzufolge buchte ich meinen Flug entsprechend rechtzeitig. Nachdem ich den Flug gebucht hatte wurde das Datum der Veranstaltung jedoch auf Anfang September verschoben, was mir einige freie Tage in Kanada einbrachte, die ich zur Orientierung nutzen konnte. Der Aufenthalt Während der ersten Vorlesungswoche fand die Orientierungsphase statt (nur für Erstsemester, aber technisch gesehen war ich das ja auch). Sie war von vielen Spielen und sportlichen Wettkämpfen geprägt, wobei die Teams von den Fakultäten gestellt wurden und diese gegeneinander antraten. Während dieser Zeit wurde starker Zusammenhalt erwartet, sowie gefördert und es ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten, Kontakt mit anderen Studenten aufzunehmen, was sich zu späterer Zeit (während der Vorlesungen) als schwierig erwies. In der Woche drauf begannen die Vorlesungen. Von den bisher vier Vorlesungen meldete ich mich von einer Vorlesung ab, da ich in der Zwischenzeit die notwendige Prüfungsleistung an der HS Karlsruhe abgelegt hatte. Die drei übrigen Vorlesungen waren namentlich Distributed Computing, Multimedia and Design und Financial Accounting. Distributed Computing hatte Inhalte die der Vorlesung Verteilte Informationssysteme der HS Karlsruhe sehr nahe kamen. Multimedia and Design ersetzte die Vorlesung/das Modul Computergrafik und Multimedia" der HS Karlsruhe. Financial Accounting ersetzte die Vorlesung BWL und Recht. Die Vorlesungen und Prüfungen in Nordamerika haben im Allgemeinen einen Ablauf, der sich stark von dem einer deutschen Hochschule unterscheidet. Während an der HS Karlsruhe zu Beginn des Semesters (in meinem Fall) wenig Zeit aufgebracht werden muss und lediglich die letzten ein bis zwei Monate vor den Prüfungen durch intensives Lernen geprägt sind, ist letzteres an der UOIT das ganze Semester über an der Tagesordnung. Dies hängt damit zusammen, dass zu den meisten Vorlesungen, neben einem Script oder Powerpoint Folien, auch ein zumeist umfangreiches Buch gehört, dessen Inhalt Prüfungsstoff ist. Dieser Stoff muss ständig selbstständig erarbeitet werden, da während des Semesters laufend so genannte Assignments fällig sind. Diese Assignments sind zumeist umfangreiche Fragen, die bearbeitet werden müssen und mit den benoteten Übungsblättern deutscher Universitäten vergleichbar sind. In jeder Vorlesung ist kurz nach der Hälfte des Semesters eine Zwischenprüfung üblich, deren Note ebenfalls in die Endnote einfließt. Darüber hinaus sorgen die Tutorien, Labore sowie Projekte, die gegen Ende des Semesters fällig sind, für zusätzlichen Arbeitsaufwand. Als Beispiel sei die prozentuale Notenverteilung für die

4 Vorlesung Distributed Computing aufgeführt: Assignments (15%), Labor (20%), Projekt (25%), Zwischenprüfung (15%), Abschlussprüfung (25%). Während die Inhalte und mein persönlicher Arbeitsaufwand also z.t. deutlich höher waren als an der HS Karlsruhe, war der Schwierigkeitsgrad bei zwei von drei Kursen weniger problematisch. Lediglich eine Vorlesung hatte komplexe theoretische Themen, die mich jedoch persönlich interessierten und daher einfacher zu meistern waren. Eine weitere Besonderheit stellte der Verleih der Universitätslaptops an der UOIT dar. Man war aus Prinzip gezwungen, einen solchen für gut 700 Dollar pro Semester zu leihen. Selbstverständlich war dieser Betrag überzogen teuer und man könnte die Zahlung als Beitrag zu den regulären Studiengebühren sehen, jedoch musste man diesen Laptops zum Vorteil halten, dass sie leistungsstark, mit umfangreicher Software ausgestattet und offiziell in vielen Prüfungen als Hilfsmittel zugelassen waren. Da durch den Verleih sichergestellt wurde, dass wirklich jeder Student einen solchen besaß, wurden die Vorlesungen entsprechend darauf ausgerichtet. Jeder Professor arbeitete mit elektronischen Medien, wie Powerpoint Folien. Es wurde ein einheitliches Portal verwendet, wo die Materialien zur Verfügung gestellt wurden. Des Weiteren existierte eine Kommunikationsplattform, um mit Kommilitonen oder dem Professor in Kontakt zu treten. Trotz des hohen Arbeitsaufwands war es dennoch möglich, neue Freunde zu finden und ausreichend Zeit mit diesen zu verbringen. Besonders die Einführungswoche (allgemeine Orientierungsphase, sowie die Einführungsveranstaltung des Auslandsamt der UOIT) machte es möglich, dass ich viele Leute verschiedener Kulturen kennengelernt und den Kontakt das Semester durchweg (und darüber hinaus) aufrecht erhalten habe. Einziger Wermutstropfen war, dass die Stadt Oshawa mit gut 140'000 Einwohnern nicht zu einer Großstadt zählt wie beispielsweise Toronto daher waren die Freizeitaktivitäten eingeschränkt. Tipps Im Folgenden möchte ich denen, die ebenfalls einen Auslandsaufenthalt planen, noch ein paar Ratschläge mitgeben: Bei der Auswahl der Kurse muss darauf geachtet werden, dass nicht jeder Kurs immer in beiden Jahreshälften verfügbar ist. Man sollte also auf eine entsprechende Angabe im Kurskatalog achten, oder bei einer fehlenden Angabe den zuständigen Kommunikationspartner an der Gastuniversität befragen. Möchte man Elektrogeräte im Ausland benutzen, so reicht für solche Geräte die mit 110V betrieben werden können (z.b. Netzteile für Laptops und Zubehör wie externe Festplatten) ein einfacher Adapterstecker. Es ist in diesem Fall kein Transformator notwendig. Allerdings sollte man sich einen solchen Adapterstecker bereits in Deutschland besorgen (am besten zwei Exemplare), da solche in Kanada deutlich schwieriger zu finden sind. Für diejenigen, die nicht oft fliegen: Man sollte, falls vorhanden, die Möglichkeit der Airlines nutzen, ab 23h vor Flugbeginn online einzuchecken. Dadurch kann man vermeiden, dass man zum Stand-By -Passagier wird (in diesem Fall erhält man den Sitz erst in letzter Minute, wenn überhaupt). Auch ist darauf zu achten, dass jede Fluggesellschaft andere Bestimmungen für Maximalgewicht und -maße der Koffer haben kann. Besonders bei einer Neuanschaffung eines Koffers sollte man dies im Hinterkopf behalten. Mir hat es während des Aufenthalts sehr geholfen, meine Erlebnisse in einem Online- Tagebuch für Familie und Freunde festzuhalten. Ob online oder nicht, ein Tagebuch hilft maßgeblich bei der psychischen Verarbeitung der Ereignisse, insbesondere bei solchen, die unangenehm waren. Diese lassen sich durch das Niederschreiben ad acta legen. Verwendet man eine Online-Version (z.b. ein Blog), so kann man die Verwandtschaft und Freunde zeitnah von den Geschehnissen berichten. Darüber hinaus macht es Freude, ein solches

5 Tagebuch nach einiger Zeit nochmal zu lesen. Man sollte sich im Ausland niemals auf nur eine Geldquelle (z.b. Kreditkarte) verlassen, sondern mindestens über zwei Kreditkarten, oder ein anderweitiges Zahlungsmedium verfügen (z.b. Reisescheck). Eine weitere Möglichkeit ist, sich kurz nach der Ankunft in Kanada ein kostenloses Girokonto anzulegen. Dies ist besonders hilfreich, da bei gewissen Online-Transaktionen (z.b. Aufladen des Prepaid-Handys mit Guthaben) keine ausländischen Kreditkarten eingesetzt werden können, man jedoch seine Bankdaten dafür nutzen kann. Die Bankkarte lässt sich in allen Geschäften als Zahlungsmittel verwenden. Zwar akzeptieren die meisten die üblichen Kreditkarten, jedoch nicht alle. Persönliche Wertung Obgleich ein Auslandsaufenthalt mit vielen Vorbereitungen verknüpft ist und ich in meinem Fall an der kanadischen Universität einen deutlich höheren Arbeitsaufwand hatte als an der deutschen, überwiegen in jedem Fall die positiven Aspekte des Aufenthalts. Durch den Besuch in Kanada konnte ich ein neues Land mitsamt seiner Kultur und Bevölkerung kennenlernen. Kanadas Bevölkerung besteht zum großen Teil aus Einwanderern, was die Erfahrung zusätzlich bereichert. Ich habe in meiner Zeit dort viele Freundschaften geschlossen, die ich über das Internet weiterhin pflege. Dazu gehören auch andere Austauschstudenten aus verschiedenen Ländern Europas. Reisen in ein paar dieser Länder plane ich bereits. Auch aus beruflicher Sicht hat sich mein Aufenthalt gelohnt. Neben der Verbesserung meiner Englischkenntnisse im Allgemeinen bin ich nun weniger davor abgeschreckt, englische Fachliteratur zu studieren, da ich an diese mittlerweile gewöhnt bin. Darüber hinaus bedeutet ein Auslandsaufenthalt meistens höhere Erfolgschancen bei einer Bewerbung, da ein solcher von den Personalabteilungen mit Eigeninitiative und Fremdsprachenkompetenz in Verbindung gebracht wird und das zu Recht. Zusammenfassend kann ich einen Auslandsaufenthalt in Kanada durchweg empfehlen. Marius Shekow Karlsruhe, 15. Januar 2010

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester in Kanada. 1. Januar 30. April Stipendiat: Dennis Jantos. Reinhold-Frank-Straße 69a.

Erfahrungsbericht. Auslandssemester in Kanada. 1. Januar 30. April Stipendiat: Dennis Jantos. Reinhold-Frank-Straße 69a. Erfahrungsbericht Auslandssemester in Kanada 1. Januar 30. April 2011 Stipendiat: Dennis Jantos Reinhold-Frank-Straße 69a 76133 Karlsruhe dennis.jantos@gmail.com Studienfach: Wirtschaftsinformatik, B.

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Svenja Gastland: Spanien Studienfach: M. Sc. Chemie Gastinstitution: Universidad de Burgos Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4 Seiten)

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen FAQ Deadlines Bis wann kann ich mich für ein Auslandssemester bewerben? Regel Bewerbungsfrist SoSe: 1. Oktober Regel Bewerbungsfrist WS: 1. April Bewerbungsfrist USA: Aushänge beachten (in der Regel im

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Selina Gastland: USA Studienfach:Wirtschaftswissenschaft Gastinstitution: University of Michigan-Flint Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten Gasthochschule: Edith Cowan University Mount Lawley

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Tobias Ollmann (freiwillige Angabe) E-Mail: tobias.ollmann@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

Erfahrungsbericht über

Erfahrungsbericht über Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of Bolton Heimathochschule: DHBW Stuttgart Studiengang: Wirtschaftsinformatik Gasthochschule: University of Bolton Studiengang: Business information

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Studiensemester an dem UOIT in Kanada

Erfahrungsbericht über unser Studiensemester an dem UOIT in Kanada Erfahrungsbericht über unser Studiensemester an dem UOIT in Kanada von Frank Gerber und Thomas Horn Abb.: 1 Bibliothek des UOIT University of Ontario Institute of Technology Zeitraum: 09/09 12/09 Vorbereitungen

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

ERASMUS Fragebogen Auslandsstudium

ERASMUS Fragebogen Auslandsstudium ERASMUS Fragebogen Auslandsstudium Angaben zur Person der/des Studierenden Vorname, Name: m w Studienfach: Gastuniversität, Gastland: ERASMUS-Code der Gastuniversität: EUC-Nummer der Gastuniversität: Aufenthalt

Mehr

Baden-Württemberg Stipendium

Baden-Württemberg Stipendium Baden-Württemberg Stipendium Erfahrungsbericht über meinen Aufenthalt an der University of California Riverside Heimathochschule: Gasthochschule: Studiengang: Studienziel: Semester: Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft

1. Vorbereitung. 2. Unterkunft 1. Vorbereitung Die Vorbereitungen für einen Aufenthalt an einer Partneruniversität sind nicht sehr umfangreich. Zunächst habe ich mich auf der Homepage der Universidad de Barcelona, im Internet und von

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Sandra Rogner: University of Ottawa, Ontario, Kanada. Erfahrungsbericht:

Sandra Rogner: University of Ottawa, Ontario, Kanada. Erfahrungsbericht: Erfahrungsbericht: Vorbereitung: Die Vorbereitung für einen Auslandsaufenthalt in Kanada beginnt ungefähr ein Jahr vorher wenn die Bewerbung im International Office abgegeben werden muss. Dazu ist es notwendig

Mehr

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT Informationen der Fachstudienberatung FAQ: Die Anerkennung politikwissenschaftlicher Studienleistungen aus dem Ausland Stand Dezember 2011 Tobias Ostheim, Fachstudienberater

Mehr

Erfahrungsbericht Von M.J. Önlü zur Privathochschule Yeditepe University in Istanbul

Erfahrungsbericht Von M.J. Önlü zur Privathochschule Yeditepe University in Istanbul Erfahrungsbericht Von M.J. Önlü zur Privathochschule Yeditepe University in Istanbul 1. Vor der Abfahrt 1.1.Was war interessant? Das interessante am Erasmusprogramm ist der Sichtwechsel, denn man hat die

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm 1 Haussee, 10min von der Wohnung entfernt Die Frage, die einem oft gestellt wird: Wieso Tampere und wo ist das überhaupt? lässt sich ganz einfach

Mehr

EDINBURGH NAPIER UNIVERSITY, EDINBURGH

EDINBURGH NAPIER UNIVERSITY, EDINBURGH ERFAHRUNGSBERICHT EDINBURGH NAPIER UNIVERSITY, EDINBURGH Name: Thomas W. Jahrgang: 2010 Semester: Viertes Fachsemester Zeitraum: Januar bis Mai 2012 Heimathochschule: Gasthochschule: Studiengang: Studienziel:

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Übersicht Info-Mails im 2. Semester Bachelor BWL 1. Info-Mail: Ansprechpartner Auslandssemester und Übersicht Zeitablauf 2. Info-Mail:

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

1. Angaben zur Heimat- und Gasthochschule

1. Angaben zur Heimat- und Gasthochschule Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Ich habe von August bis Dezember im Jahr 2013 ein Auslandssemester in Chattanooga, Tennessee verbracht. Ich bin mit großer Vorfreude am 14. August

Mehr

ERASMUS Studierendenbericht Auslandsstudium*

ERASMUS Studierendenbericht Auslandsstudium* ERASMUS Studierendenbericht Auslandsstudium* ERASMUS-Studierendenberichtsformular 2013/2014 - Auslandsstudium Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen,

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester FB 1 ALLGEMEINWISSEN- Studierende ISFJ und ISPM SCHAFTLICHE GRUNDLAGENFÄCHER Internationale Beziehungen Jana Grünewald, MA Telefon +49 (0) 421-5905-3188 Telefax +49 (0) 421-5905-3169 E-Mail internat@fbawg.hs-bremen.de

Mehr

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu.

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu. Erfahrungsbericht Verfasst für die Landesstiftung Baden-Württemberg Verfasst von Dominik Rubo 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA E-Mail: rubo.d@neu.edu Heimathochschule: European School of Business,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada Erstellt von: Johannes Ernst E-Mail: Johannes-Ernst@web.de Dauer des Aufenthaltes: 04.September.2010 bis 23.Dezember.2011 (Wintersemester 2010/11) Heimathochschule:

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

50 A # 50 A 09 0057-4-4012784 E-

50 A # 50 A 09 0057-4-4012784 E- Erfahrungsbericht über meinen Studienaufenhalt in Deutschland im Rahmen des Baden- Württemberg-Stipendiums der Landesstiftung Baden- Württemberg im Wintersemester 2007/08. Stipendiatin: Ana Lucia Quintero

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt in Australien

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt in Australien Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt in Australien Name: Vorname: Heimathochschule: Gasthochschule: Studiengang: Kienzler Bianca Duale Hochschule Villingen-Schwenningen Bond University BWL

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai 2013 Studienfach: Wirtschaftsinformatik

Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai 2013 Studienfach: Wirtschaftsinformatik Erfahrungsbericht Austauschprogramm zwischen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München und der Hong Kong University of Science and Technology Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK Heimathochschule: Hochschule Ravensburg-Weingarten Gasthochschule: Utah State University Studienfach: Master of Mechatronics Studienziel: Master of Science Semester:

Mehr

ERASMUS Auslandsstudium Studierendenberichtsformular

ERASMUS Auslandsstudium Studierendenberichtsformular ERASMUS Auslandsstudium Studierendenberichtsformular Studienjahr 2009/2010 Bitte senden Sie dieses Formular nach Beendigung Ihres Studienaufenthaltes im Ausland an Ihre Heimathochschule! Dieser Bericht

Mehr

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Dieser Erfahrungsbericht enthält einen Überblick über relevante Themengebiete meines achtmonatigen Auslandsemesters an der University of Calgary von September

Mehr

ERASMUS Studierendenbericht Auslandsstudium

ERASMUS Studierendenbericht Auslandsstudium ERASMUS Studierendenbericht Auslandsstudium ERASMUS-Studierendenberichtsformular- Auslandsstudium Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Erfahrungsbericht: Auslandssemester von Heimatuniversität: Universität Hohenheim, Stuttgart, Deutschland Gastuniversität: University of Illinois at Urbana-Champaign, USA Studium: Bachelor of Science in

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre Häufig gestellte Fragen Lehrveranstaltungen Muss ich mich für Ihre Veranstaltungen anmelden? Ja, bitte registrieren Sie sich in FlexNow für alle unsere Lehrveranstaltungen, außer Grundlagen des Personalmanagements,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Italien/Padova Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Università

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Mein Auslandssemester in Buenos Aires

Mein Auslandssemester in Buenos Aires Mein Auslandssemester in Buenos Aires 1. Vorbereitung a) Organisation Das gesamte Verfahren meines Auslandsaufenthalts wurde durch die Bewerbung an der FH Düsseldorf im Januar ins Rollen gebracht, in dem

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Mein Master in Melbourne

Mein Master in Melbourne Mein Master in Melbourne Zu meiner Person: Um vielleicht ein besseres Bild von meinem Erfahrungsbericht zu haben, erst ein mal ein paar Informationen zu meiner Person. Mein Name ist Niklas und ich bin

Mehr

University of Alberta

University of Alberta Erfahrungsbericht University of Alberta von Marie-Theres Schmid WS 2012/2013 Die Bewerbung bei der TU Bergakademie Freiberg Mit den Vorbereitungen für dieses Auslandssemester begann ich ein knappes Jahr

Mehr

California State University San Marcos

California State University San Marcos California State University San Marcos DHBW Stuttgart Wirtschaftsinformatik (IMBIT) 4. Semester 10.01.2015-15.05.2015 Seite 1 Vorbereitungen So wie es in meinem Studiengang empfohlen wird, entschloss ich

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität Erfahrungsbericht Sommersemester 2014 Istanbul Kültür Universität Vorbereitung Schon bereits am Anfang meines Studiums an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wusste ich, dass ich einen Auslandssemester

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt WS 2014 / 2015 (09 / 2014) bis (01 / 2015) Lukas, N Studiengang: Master Mathematik Partner-Hochschule: Beihang University (BUAA) Xueyuan Road No. 37, Haidian District,

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt Ihrer Hochschule oder an studierende@bw-stipendium.de. 10.2014 03. BADEN-WÜRTTEMBERG-STIPENDIUM FÜR STUDIERENDE ERFAHRUNGSBERICHT Bitte stellen Sie Ihren Bericht spätestens 4 Wochen nach Ende Ihres Stipendienaufenthalts in Ihrem persönlichen Profil in das Onlineportal

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt 2009/2010

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt 2009/2010 Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt 2009/2010 Gastuniversität: Studienfächer: Gastland: Universidad de Guadalajara (CUCSH) Geschichte/Hispanistik México Aufenthaltsdauer: 01.August 2009 30.Mai 2010 1

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo.

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo. Erfahrungsbericht Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015 Eva Wimmer evawimmer@yahoo.de Inhaltsverzeichnis: 1. Bewerbung 2. Vor der Abreise 2.1 Visum 2.2

Mehr