NEUE VIELFALT. mit exklusiven eigenmarken. geschäftsbericht konzernabschluss

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEUE VIELFALT. mit exklusiven eigenmarken. geschäftsbericht konzernabschluss"

Transkript

1 NEUE VIELFALT mit exklusiven eigenmarken geschäftsbericht konzernabschluss DER METRO AG 2010

2 METRO GROUP : geschäftsbericht 2010 inhalt Inhalt Beschleunigen! Das Magazin S. 001 Brief an die Aktionäre S. 015 Was bringt Shape 2012? S. 016 S. 018 Der Vorstand Danksagung S. 020 Die Strategie S. 021 S. 024 S. 026 Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden rückblick strategische Ausrichtung der METRO GROUP S. 036 Shape 2012 S. 044 Das Investment S. 045 Metro-Aktie S. 050 Das Geschäft S. 051 S. 059 S. 070 S. 144 S. 151 S. 252 S. 253 Bericht des Aufsichtsrats corporate-governance-bericht konzernlagebericht mit dem erläuternden Bericht des Vorstands zu den übernahmerelevanten Angaben nach 315 Abs. 4 HGB konzernabschluss anhang Versicherung der gesetzlichen Vertreter Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers S. 256 Service

3 METRO GROUP in Zahlen 1 Mio Veränderung in % Finanzkennzahlen Umsatz (netto) , Metro Cash & Carry , Real , Media Markt und Saturn , Galeria Kaufhof , Sonstige ,0 577 EBITDA , EBITDA vor Sonderfaktoren , 5 12, EBIT , EBIT vor Sonderfaktoren , Metro Cash & Carry , Real Media Markt und Saturn ,8 603 Galeria Kaufhof ,5 115 Immobilien ,8 538 Sonstige ,7 158 Konsolidierung Finanzergebnis ,9 574 Ergebnis vor Steuern , Ergebnis vor Steuern und vor Sonderfaktoren , Periodenergebnis ,2 558 davon aus fortgeführten Aktivitäten ,2 987 davon aus nicht fortgeführten Aktivitäten Periodenergebnis vor Sonderfaktoren , Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten 2,60 1,17 2,54 Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten vor Sonderfaktoren 7, 8 3,12 2,10 48,6 3,04 Dividende je Stammaktie 1,35 9 1,18 1,18 Dividende je Vorzugsaktie 1, ,298 1,298 Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit , Investitionen , Abschreibungen , Eigenkapital , Eigenkapitalquote % 18,4 18,0 18,1 Nettoverschuldung , Mitarbeiter (Jahresdurchschnitt nach Köpfen) , Standorte , Verkaufsfläche (1.000 m 2 ) , Nur fortgeführte Aktivitäten (nicht fortgeführte Aktivitäten: 2009 Adler; 2008 Extra und Adler) 2 Adjustierung aufgrund geänderter Ausweise 3 Adjustierung aufgrund der Erstanwendung neuer und geänderter IFRS im Geschäftsjahr Adjustierung aufgrund der saldierten Darstellung von außerplanmäßigen Abschreibungen und Zuschreibungen im EBITDA in Höhe von 9 Mio. (Real), 6 Mio. (Immobilien) und 6 Mio. (Konsolidierung) (2009) bereinigt um Sonderfaktoren Shape 2012: Im EBITDA um 135 Mio. (251 Mio. ), davon entfallen 11 Mio. (104 Mio. ) auf Metro Cash & Carry, 11 Mio. (16 Mio. ) auf Real, 58 Mio. (4 Mio. ) auf Media Markt und Saturn, 1 Mio. (57 Mio. ) auf Galeria Kaufhof, 14 Mio. (5 Mio. ) auf Immobilien, 41 Mio. (65 Mio. ) auf Sonstige sowie 29 Mio. (0 Mio. ) auf Konsolidierung; im EBIT und im Ergebnis vor Steuern um 204 Mio. (343 Mio. ), davon entfallen 10 Mio. (143 Mio. ) auf Metro Cash & Carry, 27 Mio. (16 Mio. ) auf Real, 133 Mio. (5 Mio. ) auf Media Markt und Saturn, 0 Mio. (58 Mio. ) auf Galeria Kaufhof, 20 Mio. (15 Mio. ) auf Immobilien, 41 Mio. (106 Mio. ) auf Sonstige sowie 13 Mio. (0 Mio. ) auf Konsolidierung. 6 Einschließlich nicht fortgeführter Aktivitäten , 2009 und 2008 bereinigt um Sonderfaktoren Shape Nach Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter 9 Vorbehaltlich des Hauptversammlungsbeschlusses 10 Die 84 Standorte von Dinea wurden aus dem Segment Sonstige in das Segment Galeria Kaufhof umgegliedert. Im Segment Galeria Kaufhof werden diese nicht mehr als eigenständige Standorte gezählt, sondern dem jeweiligen Standort von Galeria Kaufhof zugerechnet. Daher werden die Standorte sowie die Verkaufsflächen nicht mehr gesondert ausgewiesen.

4 Beschleunigen! HIER BEWEGT SHAPE 2012 Shape 2012 : magazin 2 # 2010

5 EIN BISSCHEN SHAPE 2012 STECKT AUCH IN JULIAS ALLTAG Shape 2012 ist unser Effizienz- und Wertsteigerungsprogramm

6 Shape 2012 : magazin 2 # 2010 Das Herz von Julia Liu schlägt für ihr Unternehmen. Es schlägt für ihr großartiges Team im Media Markt in der Huai Hai Road in Shanghai. Und: Es schlägt für Karaoke. Doch dazu später mehr. Zunächst möchten wir Ihnen ein wenig über uns die METRO GROUP und über den ersten Media Markt in China erzählen. Gemeinsam mit Julia und ihren 274 engagierten Kolleginnen und Kollegen haben wir ihn im November 2010 eröffnet mit rund Produkten auf mehr als Quadratmetern Verkaufsfläche. Für uns ist der Markteintritt von Media Markt ein weiterer bedeutender Schritt in unserer Expansion. Die pulsierenden Märkte Osteuropas und Asiens spielen für das nachhaltige Wachstum der METRO GROUP eine entscheidende Rolle. Nicht ohne Grund ist zum Beispiel unser Selbstbedienungsgroßhändler Metro Cash & Carry seit 14 Jahren in China aktiv und betreibt dort mittlerweile 48 Großmärkte. Unser internationaler Erfolg beruht auf einer starken Basis: rund Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 33 Ländern der Erde, die sich jeden Tag aufs Neue für unser Geschäft und unsere Kunden begeistern. In den Elektrofachmärkten von Media Markt oder Saturn ebenso wie in den Großmärkten von Metro Cash & Carry, in den Real SB-Warenhäusern, in den Filialen von Galeria Kaufhof sowie bei unserer Immobiliengesellschaft METRO Group Asset Management. So wie Julia und ihre Kolleginnen, die nicht nur beruflich ein starkes Team sind, sondern auch privat vieles teilen: ihr Interesse an Trends, ihre Begeisterung für alles Elektronische, ihr Faible für Schrilles und Schräges und ihre Leidenschaft für Musik und Karaoke. Wir haben sie einen Tag lang begleitet. Zu Hause, bei der Arbeit, während der Mittagspause in einer der vielen traditionellen Garküchen und abends beim Feiern. Gemeinsam mit Julia haben wir das junge China kennengelernt: ein faszinierendes Land voller Kontraste, in dem die Zukunft greifbar wird. Eine Zukunft, an der wir auf Basis von Shape 2012 mit großem Erfolg teilhaben. Wo wir heute stehen und was wir für morgen planen, das erfahren Sie auf den folgenden Seiten. DIE VIELFALT DER METRO GROUP

7 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 02 Die werttreiber DER METRO GROUP EFFIZIENZ SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE KUNDENORIENTIERUNG SHAPE INNOVATION WACHSTUM SHAPE SHAPE SHAPE NACHHALTIGKEIT INTERNATIONALISIERUNG SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE SHAPE Lesen Sie auch das Kapitel Strategische Ausrichtung der METRO GROUP im Geschäftsbericht auf den Seiten 026 bis 035, um mehr über die Werttreiber zu erfahren.

8 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 03 wachstum hat für uns viele facetten Unsere Werttreiber Links sehen Sie die fünf Werttreiber, die für uns besonders wichtig sind. Was hat das mit Shape 2012 und einer Mitarbeiterin wie Julia Liu zu tun?, möchten Sie sicherlich wissen. Unsere Antwort: Mehr, als Sie auf den ersten Blick vermuten würden. Unser Vorstandsvorsitzender Dr. Eckhard Cordes schildert, wie wir dank unserer Werttreiber noch leistungsstärker werden und für Kunden, Mitarbeiter, Anleger und Gesel l schaft gleichermaßen Wachstum ermög lichen. Blättern Sie um!

9 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 04 Was gibt es Neues bei Shape 2012, Herr Dr. Cordes? Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden der METRO AG 104 Shape 2012 geht in die zweite Halbzeit. Sind Sie mit den Erfolgen bislang zufrieden? Ja, denn wir sind ein anderer, ein leistungsfähigerer Konzern als noch vor zwei Jahren. Die METRO GROUP hat Shape 2012 auf allen Ebenen verinnerlicht. Das Programm ist in unsere DNA übergegangen. Was bedeutet das im Arbeitsalltag? Unsere Strukturen und Prozesse sind effizienter. Die Mitarbeiter können sich auf das eigentliche Geschäft konzentrieren: den Handel und unsere Kunden. Wir erleben einen neuen Unternehmergeist. Er macht sich in den zahlreichen Projekten bemerkbar, die wir angestoßen haben. Dazu gehören zum Beispiel innovative Vertriebsformate und -konzepte, mit denen wir die Erwartungen der Kunden noch besser erfüllen. Aufbruchstimmung herrscht auch bei Ihrer Expansion in Asien Genau, wir können uns dank Shape 2012 stärker auf jene Felder konzentrieren, von denen wir uns mehr Wachstum versprechen. Die beschleunigte Expansion gehört dazu. Mit Media Markt in China sind wir genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit? Nachhaltigkeit ist eine absolute Notwendigkeit. Sie muss aber am Kerngeschäft des Unternehmens ansetzen und seine wirtschaftlichen Ziele unterstützen. Bei der METRO GROUP ist dies der Fall. Indem wir nachhaltig handeln, sichern wir unseren lang fristigen Erfolg.

10 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 05 Wirkungsvoll und erfolgreich bereits in der ersten Halbzeit Dr. Eckhard Cordes zum Fortschritt bei Shape 2012 Neues Führungsmodell für größere Markt- und Kundennähe + Ungeteilte Verantwortung der Vertriebslinien für das operative Geschäft + Straffe Organisationsstruktur für Finanzen, Compliance und Nachhaltigkeit + Immobilienportfolio als Profitcenter mit eigenständigem Wertbeitrag + Zentrale Renditevorgaben für eine straffe Führung = Ergebnisverbesserungspotenzial ab 2012:

11 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 06 JUlias herz schlägt für shanghai und für media markt! 105 Halb acht in Shanghai Julia Liu genießt ihren Morgentee. Es ist ihr 27. Geburtstag, aber sie ist bereits früh auf den Beinen. Denn im Media Markt, in dem sie als Fachberaterin arbeitet, gibt es jede Menge zu tun. Keine Frage, Julias Media Markt ist ein ganz besonderer: Es ist der erste Media Markt Chinas. Gemeinsam mit ihren neuen Kolleginnen und Kollegen hat sie die Eröffnung in den vergangenen Monaten vorbereitet. Mit Leidenschaft. Mit Engagement. Und mit ganzem Herzen, vor allem kurz vor der großen Feier zur Eröffnung am 17. November Seit dem Start ist im Media Markt jeden Tag volles Haus. Das liegt an Julia und ihren Kolleginnen und Kollegen, die im Elektrofachmarkt alles für ihre Kunden geben. Wir haben Julia einen Tag lang bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut. Wir haben gesehen, wie Technikbegeisterung Kunden und Mitar beiter verbindet. Beim Probesitzen im Massage sessel haben wir etwas über asiatische Einkaufsgewohnheiten erfahren. Und mittags gab es leckeren frittierten Tofu in Julias Lieb lings-garküche. Wir sind mit Julia und ihren Freun dinnen losgezogen und haben ihren Geburtstag ausgelassen gefei ert in der Karaoke-Bar um die Ecke. Kurz: In knapp elf Stunden gab es zahlreiche Einblicke in das chinesische Großstadtleben mit vielen Begegnungen. Begeisterte Kunden und motivierte Mitarbeiter waren ebenso darunter wie ein Garkoch und auch ein deutscher Geschäftsmann. An der U-Bahn-Haltestelle, in der Mittagspause und abends in der Karaoke-Bar haben wir nicht nur viele Menschen getroffen. Wir haben zudem zahlreiche Produkte entdeckt, die aus unseren Märkten und Filialen stammen. Zugegeben: Nicht alle davon gibt es bei Media Markt. Aber die Metro Cash & Carry Märkte in Julias Heimatstadt haben ebenfalls ein reichhaltiges Sortiment. Genau wie Real, Saturn und Galeria Kaufhof in Europa. Für Julia Liu sind die vier Vertriebslinien der METRO GROUP ein Begriff. Denn sie hat lange in Deutschland gelebt und dort gearbeitet. Aus dieser Zeit rührt auch ihr westlicher Vorname. Julia ist begeistert, wenn sie von ihren Erfahrungen erzählt: Es war Liebe auf den ersten Blick. Mit vielen ihrer damaligen Kolleginnen und Kollegen verbindet sie bis heute eine echte Freundschaft. So verwundert es auch nicht, dass Julia regelmäßig Gäste aus Europa empfängt. Übrigens: Über Mitbringsel aus ihrer alten Heimat freut sie sich immer.

12 Julia wird heute 27* *wir gratulieren!

13 07:45 Uhr BOOMTOWN SHANGHAI: CHINA IST SCHON FRÜH AUF DEN BEINEN Chinas Wirtschaft wächst rasant. Die chinesischen Verbraucher entdecken zunehmend den Spaß am Konsum. Beispiel Unterhaltungs- und Haushaltselek tronik: Prognosen zufolge liegt das Umsatzpotenzial allein in Julias Heimatstadt Shanghai bei jährlich 5,5 Milliarden Euro. Der Elektrofachhandel verbucht im Schnitt Zuwächse von 8 Prozent. Von diesem Wachstum will Media Markt profitieren.

14 reiswein für metro cash & carry TEE UND GEWÜRZE für real unterhaltungselektronik für saturn schmuck für galeria kaufhof 08:10 Uhr Hochbetrieb im hafen: HEISSBEGEHRTE FRACHT FÜR EUROPAS MÄRKTE Shanghai hat sich viel vorgenommen. Bis zum Jahr 2020 soll der Hafen der Stadt der weltweit größte sein. Schon heute ist er einer der bedeutendsten Umschlagplätze für Waren, die von hier aus verschifft werden. Der Ex - portweltmeister China ist auch für die Vertriebslinien der METRO GROUP ein bedeutender Handelspartner. Von den günstigen Einkaufspreisen und der hohen Qualität profitieren Verbraucher in Asien und ganz Europa.

15 I-POD von media markt i-phone von saturn schal von galeria kaufhof Präsentationsmappe von real laptoptasche von saturn 08:20 Uhr julia trifft kollegen, erwartet und unerwartet Die chinesische Industriemetropole, in der Tradition und Moderne aufeinandertreffen, hat sich zu einem Anziehungspunkt für Geschäftsleute aus dem In- und Ausland entwickelt. Auch die europäischen Mitarbeiter der Vertriebslinien der METRO GROUP sind regelmäßig zu Gast in der Stadt und im Umland. Zum Beispiel, um sich vor Ort von der Qualität und Sicherheit der Produkte und den Herstellungsbedingungen zu überzeugen.

16

17 00:00 10:40 Uhr H Guaredisch Hochbetrieb nedun, im Media sulschab Markt: utz Julia wifeg Bonter ist in ihrem Knark Element Erklärender Wan De Cheng Text von so lautet mindestens der chinesische 400 bis maximal Name 450 von Zeichen. Media Markt. Et landiot Frei gna übersetzt conequatuersu heißt das stiut so la viel consecte wie Stadt, mincin ute der et, du commy alles nonsent bekommst. doluptat, Gemeinsam iliquip mit sustrudon ihren Kolleginnen mod dolorpe und rcincipit Kollegen veliqui setzt smodit sich velesse Julia täglich dolore mit mo quat olor Leidenschaft aug iamet, dafür conse ein, quipit, dieses quis Versprechen nosto odolesed einzulösen. tem ipsum Ihr volut Media lutatumm Markt olob bietet re nicht tem vel nur et eine wis modo große eu Auswahl faccumsan an vel Markenprodukten iuscilit pratue tem zu volorper günstigen iri llu Preisen, ptatet sondern autpatet auch bontiife erstklassigen velimso dipsumm Service olutpatie und fachkundige eugiam alit. Beratung.

18 12:37 Uhr Vorfreude macht Appetit Noch SECHS Stunden bis zur GEBURTSTAGSPARTY!

19 gewürze und sossen von METRO CASH & CARRY cd-radio von MEdia markt Nudeln von METRO CASH & CARRY 00:00 12:38 Uhr H Guaredisch garkoch Song nedun, weiss, sulschab was schmeckt utz wifeg und Bonter schwört Knark auf HORECA! Erklärender Gewerbetreibende Text von wie mindestens Song, dessen 400 Garküche bis maximal ein 450 echter Zeichen. Geheimtipp Et landiot ist, gna sind conequatuersu die Kunden von stiut Metro la consecte Cash & mincin Carry. ute In et, China commy ist die nonsent Vertriebslinie doluptat, quat seit 1996 iliquip aktiv. sustrudon Wie immer mod dolorpe gilt: Angebot rcincipit und veliqui Service smodit sind velesse konsequent dolore mo an olor die Bedürfnisse aug iamet, conse professioneller quipit, quis nosto Kunden odolesed angepasst. tem ipsum Ein neues volut Format lutatumm ist METRO olob re tem for vel HoReCa. et wis modo Der eu faccumsan Quadratmeter vel iuscilit große pratue Markt tem in volorper der Innenstadt ptatet richtet autpatet sich speziell bontiife an velimso Hotels, dipsumm Restaurants olutpatie und Caterer. eugiam iri llu alit.

20

21

22 15:34 Uhr ehepaar WANG TiefenentspannT im media markt Internationalen Erfolg hat, wer landestypische Bedürfnisse berücksichtigt. In Julias Media Markt gibt es deshalb einen Entspannungsbereich, in dem Kunden vor dem Kauf Massagesessel und weitere Wellness-Produkte testen können. Diese Artikel sind in China besonders gefragt. Die Vertriebsformate der METRO GROUP sind so flexibel, dass sie auf solche spezifischen Einkaufsgewohnheiten eingehen können.

23 00:00 18:27 Uhr H Guaredisch letzte besprechung, nedun, sulschab UND dann: utz wifeg Bonter auf zur Knark karaoke-bar Erklärender Media Markt Text lebt von wie mindestens alle Vertriebslinien 400 bis maximal der METRO 450 Zeichen. GROUP Et vom landiot Engagement conequatuersu seiner Mitarbeiter. stiut la consecte Sie geben mincin das ute Beste et, commy für die nonsent Kunden. doluptat, Zu ei- gna quat ner starken iliquip sustrudon Marke gehört mod dolorpe außerdem rcincipit ein starker veliqui smodit Auftritt. velesse In Europa dolore sorgt mo olor Media aug Markt iamet, mit conse plakativer quipit, Werbung quis nosto für odolesed Aufmerksamkeit. tem ipsum In volut China lutatumm ist das olob nicht re anders. tem vel Das et wis zeigen modo zum eu faccumsan Beispiel die vel mobilen iuscilit pratue elektronischen tem volorper Anzeigentafeln, ptatet autpatet die Julia bontiife und ihre velimso Freundinnen dipsumm unterwegs olutpatie entdeckt eugiam haben. iri llu alit.

24 19:00 Uhr Küsschen und Glückwunsch zum Geburtstag Die Spannung steigt! DIGITALKAMERA von MEdia markt

25 getränke und partyartikel von METRO CASH & CARRY 19:20 Uhr und jetzt alle: heisser china-pop zum mit Singen Gute Freunde, laute Musik und das passende Ambiente all das macht eine Karaoke-Party erst zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Besitzer der Bar weiß, dass auch die richtigen Produkte dazugehören. Er kauft sie bei Metro Cash & Carry, weil er sich dort auf die Qualität verlassen kann. Mit den Eigenmarkenartikeln der Vertriebslinie kann er sogar Geld sparen, ohne Abstriche machen zu müssen.

26

27

28 22:20 Uhr EINE DIGITALKAMERA? EIN I-PHONE? EIN mp3-player? JULIA IST GESPANNT! modeschmuck von galeria kaufhof

29 23:20 Uhr Love, love, love Julia und ihre freundinnen in höchstform modeschmuck von galeria kaufhof

30 00:20 Uhr Die Party ist vorbei, die Begeisterung bleibt! Für Julia und ihre Freundinnen geht ein langer Geburtstag zu Ende. Auch wenn Shanghai niemals zur Ruhe kommt, wollen sie jetzt schnell ins Bett. Denn morgen früh heißt es wieder: voller Einsatz für ihren Media Markt. Das Engagement der Mitarbeiter ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Wachstum der METRO GROUP.

31 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 26 UNSERE WELT IST VIELFÄLTIG GENAU WIE UNSERE MITARBEITER 106 Julia Liu ist einer von rund Menschen weltweit, die für die METRO GROUP arbeiten. Wir vertrauen ihr das Wichtigste an, das wir haben: unsere Kunden. Kein Problem, denn wir wissen: Auf Julia und ihre Kolleginnen und Kollegen ist stets Verlass. Sie kennen die Einkaufsgewohnheiten ihrer Kunden und die lokalen Rahmenbedingungen. Sie wissen, was im Marktumfeld geschieht. Und sie können flexibel auf neue Anforderungen reagieren. Mit Shape 2012 haben wir ihnen dafür den benötigten Handlungsspielraum gegeben, denn die Vertriebs linien Metro Cash & Carry, Real, Media Markt und Saturn sowie Galeria Kaufhof agieren operativ jetzt vollständig eigenverantwortlich. Das Resultat ist ein optimales Angebot mit Produkten in bester Qualität zu attraktiven Preisen und ein passgenauer Service. Die Vielfalt unserer Belegschaft ist ein wichtiger Eckpfeiler für unser nachhaltiges, internationales Wachstum. Denn unsere Kunden sind genauso vielfältig, in 33 Ländern dieser Welt. Einen Großteil unserer Mitarbeiter rekrutieren wir folgerichtig vor Ort, dort, wo wir handeln. Im neuen Media Markt in Shanghai sind zum Beispiel 99 Prozent der Kolleginnen und Kollegen chinesischer Herkunft. Wir investieren in ihre Aus- und Weiterbildung, weil wir gemeinsam mit ihnen wachsen möchten. So profitieren sie vom globalen Knowhow und den starken Vertriebsmarken eines internationalen Handelskonzerns. Die METRO GROUP wiederum profitiert von gut qualifizierten und motivierten Mitarbeitern, die zum Unternehmenserfolg beitragen. Denn nicht zuletzt sind unsere Mitarbeiter Treiber des Fortschritts. Sie sind es, die Impulse für neue Ideen und Konzepte geben, diese testen und in die Praxis umsetzen. Die unsere fortschreitende Expansion vorantreiben. Die nachhaltiges Handeln in ihrem Arbeitsalltag vorleben. Kurz: die Shape 2012 zum Erfolg führen.

32 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 27 november#2010 metro cash & carry 107 MAXIMALE QUALITÄT UND FRISCHE Metro Cash & Carry ist einer der größten Fischhändler Europas. Um die Belieferung der Großmärkte in Deutschland und Österreich weiter zu beschleunigen, hat die Vertriebslinie in Groß-Gerau bei Frankfurt am Main im November 2010 ein Fisch-Logistikzentrum eröffnet, in dem alle logistischen Prozesse zentral zusammenlaufen. Vorteil für die gewerbetreibenden Kunden der Vertriebslinie: Beinahe alle Sorten sind innerhalb von 48 Stunden nach dem Fang frisch und in gesicherter Qualität in den Großmärkten verfügbar. Standards setzt das neue Fisch-Logistikzentrum auch in Sachen Nachhaltigkeit. Gebäude und Prozesse wurden mit dem Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen ausgezeichnet.

33 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 28 NOVEMber#2010 real 108 einkaufen IM VORBEIFAHREN Für den Lebensmittelkauf bietet Real seit November 2010 eine ganz neue Lösung. Der Real Drive in der Nähe von Hannover ist Deutschlands erster eigenständiger Drive-in-Lebensmittelmarkt. Das Prinzip: Auf der Internetseite stellen die Kunden ihren Einkauf aus einer Auswahl von rund Artikeln zusammen. Im Angebot sind auch Frische- und Tiefkühlprodukte. Die Kunden geben die gewünschte Abholzeit ein und können die fertig gepackte Ware dann im Real-Drive-Shop bezahlen und abholen. Das ganze dauert maximal fünf Minuten eine deutliche Zeitersparnis für den Verbraucher.

34 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 29 JUlI#2010 media markt 109 GIGANTISCHE FUSSBALLWETTE Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika bewegte Fernsehzuschauer weltweit. Wer sich zum Viertelfinale noch ein neues TV-Gerät oder einen Projektor besorgen wollte, dem machte Media Markt Deutschland Anfang Juli ein besonderes Angebot: Jeder Käufer bekommt den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Vorausgesetzt, die deutsche Nationalmannschaft wird Weltmeister. Für die Kunden war es eine Wette ohne Risiko. Jeder Käufer nahm automatisch an der Aktion teil. Auch wenn es am Ende nicht für den WM-Titel reichte die Aufmerksamkeit war Europas Nummer eins unter den Elektrofachmärkten gewiss.

35 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 30 oktober#2010 saturn MARKTEINTRITT IN RUSSLAND Russland ist für die METRO GROUP ein bedeutender Wachstumsmarkt. Die Kaufkraft der Bevölkerung steigt, ebenso die Konsumlust. Dies gilt vor allem für Ballungszentren wie Moskau. Im Einkaufs- und Freizeitzentrum Vegas Mall im Südosten der Stadt hat Saturn im Oktober 2010 seinen ersten Elektrofachmarkt in Russland eröffnet. Auf einer Verkaufsfläche von rund Quadratmetern finden Kunden eine große Auswahl an Markenprodukten zu günstigen Preisen. Bereits einen Monat später folgt der zweite Saturn-Markt in Voronezh, im Südwesten des Landes. Die Vertriebslinie setzt ihre Zwei-Marken- Strategie damit konsequent fort. Media Markt ist bereits seit 2006 in Russland vertreten.

36 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 31 SEPTEMBER#2010 galeria kaufhof 110 STREETWEAR UND TREND FASHION Der Münchener Marienplatz ist das urbane Zentrum der Stadt. Für trendbewusste Kunden hat Galeria Kaufhof dort im September 2010 ein innovatives, individuelles Konzept umgesetzt, das genau auf die Anforderungen des Standorts zugeschnitten ist: U.Style Fashion. Der eigenständige Store befindet sich im zweiten Untergeschoss des Warenhauses und bietet Streetwear und Accessoires von mehr als 30 Markenherstellern. Kernzielgruppe sind 15- bis 25-jährige Verbraucher, die sich als individuell, jung und kreativ verstehen.

37 BESCHLEUNIGEN! HIER BEWEGT SHAPE 2012 S. 32 APRIL#2010 metro group asset management 111 einkauf, SPORT UND UNTERHALTUNG Der Magnolia Park im polnischen Wrocław ist eines der größten Einkaufscenter des Landes. Auf mehr als Quadratmetern bieten sich Besuchern vielfältige Einkaufs-, Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Für die Verwaltung und das strategische Management des Magnolia Parks ist seit April 2010 die METRO Group Asset Management zuständig. Damit baut die Immobiliengesellschaft des Konzerns ihr internationales Centergeschäft konsequent aus. Allein in Polen ist die METRO Group Asset Management mittlerweile für insgesamt 10 Einkaufscenter verantwortlich.

38 DAS INTERNATIONALE GESCHÄFT DER METRO GROUP 23 Uhr 0 Uhr 1 Uhr 22 Uhr 2 Uhr 21 Uhr 3 Uhr 20 Uhr 4 Uhr 19 Uhr 5 Uhr 18 Uhr 6 Uhr 17 Uhr 7 Uhr 16 Uhr 8 Uhr 15 Uhr 9 Uhr 14 Uhr 13 Uhr 12 Uhr 11 Uhr 10 Uhr TÄGLICH 24 STUNDEN GEÖFFNET

39 Alles zu Shape 2012, Fotos, Filme und Julias Tipps für Shanghai sowie die kompletten Zahlen, Daten und Fakten zum Geschäftsjahr 2010 finden Sie in unserem Online-Bericht: 100 Der Quicklink führt Sie direkt zu den entsprechenden Inhalten und zu weiterführenden Informationen im Internet. Nutzen Sie dazu die Suchmaske auf der Startseite unseres Online-Berichts.

40 BESCHLEUNIGEN! hier Bewegt shape Brief an die Aktionäre Eckhard Cordes vorstandsvorsitzender der METRO AG im Jahr 2010 hat sich die Weltwirtschaft von den Folgen der globalen Krise ein Stück weit erholt. Die meisten länder, in denen wir vertreten sind, lagen zwar erneut auf Wachstumskurs. An die Wirtschaftsleistung des Vorkrisenjahres 2008 konnten aber viele Volkswirtschaften West- und Osteuropas noch nicht wieder anknüpfen. Umso erfreulicher sind vor diesem Hintergrund die Geschäftszahlen, die die METRO GROUP Ihnen nun vorlegen kann. Kurz gesagt: 2010 ist für Ihr Unternehmen sehr erfolgreich verlaufen. Der Konzernumsatz lag mit 67,3 Mrd. deutlich über dem des Vorjahres. Wir haben ein EBIT von 2,4 Mrd. vor Sonderfaktoren erzielt, mithin das höchste Ergebnis in der Geschichte unseres Unternehmens. Wir haben damit wahr gemacht, was wir versprochen haben. In der Krise der vergangenen Jahre ist die METRO GROUP kein Getriebener gewesen, sondern hat den Wandel aktiv gestaltet und die Chancen für Wert- und Wachstumssteigerung genutzt. Doch Kennzahlen können nur zum Teil ausdrücken, wie viel wir im Geschäftsjahr 2010 bewegt haben auch dank Shape In allen unseren Geschäftsbereichen haben wir mit unserem Effizienz- und Wertsteigerungsprogramm erneut signifikante Veränderungen angestoßen. Das Ziel: mehr Kundenorientierung, mehr Effizienz, eine erhöhte Schlagzahl bei der internationalen Expansion und somit letztlich eine deutlich größere Wachstumsdynamik. Für unsere größte Vertriebslinie Metro Cash & Carry bedeutet dies, dass wir viel stärker auf die unterschiedlichen regionalen Anforderungen der Kunden reagieren. Deshalb haben wir unser Großhandelsgeschäft neu strukturiert: In den saturierten Märkten Westeuropas und in Deutschland konzentrieren wir uns vor allem darauf, unser erfolgreiches Belieferungsgeschäft weiterzuentwickeln, den Anteil der eigenmarken auszubauen und unsere Außendienstberatung weiter zu stärken. In den Wachstumsmärkten Asiens und Osteuropas wollen wir hingegen in erster Linie schnell expandieren, um von der wirtschaftlichen Dynamik dieser Regionen zu profitieren. Umgekehrt scheuen wir uns nicht vor einem Rückzug

41 BESCHLEUNIGEN! hier Bewegt shape 2012 Ihre METRO GROUP ist effizienter, kundenorientierter und internationaler als je zuvor. aus Märkten, für die wir keine nachhaltige Wachstumsperspektive mehr erkennen können. Dies war bei unserem Großhandelsgeschäft in Marokko der Fall, von dem wir uns im Berichtsjahr getrennt haben. Für Real gilt: Die Vertriebslinie hat 2010 ihre Neuausrichtung in Deutschland erfolgreich fortgeführt. Wir haben die Kosten weiter gesenkt und das Vertriebsnetz optimiert. Dazu gehört, die SB-Warenhäuser zu modernisieren und Sortimente anzubieten, die exakt auf die Bedürfnisse der Kunden vor Ort zugeschnitten sind. Real hat 2010 nicht nur den Schritt in den Online-Handel gewagt, sondern erprobt mit dem Abholmarkt für Lebensmittel Real Drive auch ein innovatives Konzept, das stationären und elektronischen Vertrieb eng miteinander verknüpft. Insgesamt hat die Vertriebslinie ihr Profil bei den Kunden 2010 deutlich schärfen können. Das schlägt sich in steigenden flächenbereinigten Umsätzen und einer spürbaren Ergebnis verbesserung nieder. International hat Real 2010 erstmals die Gewinnzone erreicht. Erfreulich ist einmal mehr die Entwicklung bei Media Markt und Saturn. Der Umsatz der Vertriebslinie legte um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Zu den Meilensteinen des Berichtsjahres gehörte der Start des Online-Geschäfts in Österreich und den Niederlanden, mit dem wir unseren Multi-Channel-Vertrieb für weitere Märkte vorbereiten. Ein weiterer Höhepunkt war die Eröffnung des ersten chinesischen Media Markts in Shanghai. Dieser Markteintritt ist ein wichtiger Schritt, um unsere Präsenz im Reich der Mitte auszubauen. Denn wir wollen am wirtschaftlichen Aufschwung des Landes unmittelbar teilhaben. Hierfür verfügt Media Markt und Saturn über ein passendes Konzept, das in China zudem einmalig ist: mit attraktiven Markenprodukten, günstigen Preisen und einer erstklassigen Beratung. Für die Expansionsstrategie von Media Markt und Saturn haben wir die klare Entscheidung getroffen, uns nur noch auf Länder zu konzentrieren, in denen wir schnell wachsen und die Marktführerschaft erreichen können. Dies war in Frankreich nicht möglich. Im Zuge unserer strategischen Portfolio-Optimierung haben wir deshalb beschlossen, unsere Saturn-Elektrofachmärkte dort zu veräußern. Der Geschäftsverlauf bei Galeria Kaufhof zeigt, dass das Warenhauskonzept in Deutschland nicht tot ist wenn es erfolgreich geführt und umgesetzt wird. Das Ergebnis stieg im sechsten Jahr in Folge und es konnte eine EBIT-Marge von rund 4 Prozent erreicht werden. Dies belegt: Unsere Trading-up-Strategie, im Zuge derer wir deutlich attraktivere Sortimente anbieten können, geht auf. Für unser Immobilienmanagement haben wir 2010 eine neue, klarere Struktur geschaffen. Diese ermöglicht eine engere Ausrichtung am operativen Geschäft weg von einer funktionalen, zentralen Führung hin

H1/Q2 2014/15 ERGEBNISPRÄSENTATION. 5. Mai 2015

H1/Q2 2014/15 ERGEBNISPRÄSENTATION. 5. Mai 2015 H1/Q2 2014/15 ERGEBNISPRÄSENTATION 5. Mai 2015 Q2 2014/15 HIGHLIGHTS Starkes flächenbereinigtes Wachstum von 2,5% Höchstes seit sieben Jahren ( 2008) Positive Entwicklung in allen Regionen Leichte Unterstützung

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2012 130 125 120 115 110 105 100 95 6,0% 4,0% 2,0% 0,0% -2,0% -4,0% -6,0% -8,0% -10,0% BIP

Mehr

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014 Herzlich willkommen zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft 22. Januar 2014 Vortragende Mag. Harald Gutschi Sprecher der Geschäftsführung der UNITO-Gruppe Mag.

Mehr

AWD stärkt Marktposition in Deutschland

AWD stärkt Marktposition in Deutschland Corporate Release AWD stärkt Marktposition in Deutschland Deutschland-Umsatz steigt in herausforderndem Marktumfeld auf 185,9 Mio. (+0,6 %) Österreich und UK besonders betroffen durch Finanz- und Immobilienkrise

Mehr

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt 6 Unser Weg WOFÜR stehen wir? WAS zeichnet uns aus? WIE wollen wir langfristig erfolgreich sein? Joe Kaeser Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG Unser Weg

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 DIRK KALIEBE 24. Juli 2015 Im Geschäftsjahr 2013/2014 haben wir erstmals nach fünf Jahren die schwarze Null erreicht. Heidelberger Druckmaschinen AG 2 Im Geschäftsjahr

Mehr

Hauptversammlung 2011. Dr. Henning Kreke g Vorsitzender des Vorstandes

Hauptversammlung 2011. Dr. Henning Kreke g Vorsitzender des Vorstandes Hauptversammlung 2011 Dr. Henning Kreke g Vorsitzender des Vorstandes Die DOUGLAS-Gruppe im Geschäftsjahr 2009/10 Umsatzanstieg t ti auf über 3,3 3 Milliarden Euro Deutschland: +47% 4,7 Ausland: + 2,1

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

EM.TV AG Presse - Telefonkonferenz. Unterföhring, 22. Mai 2007

EM.TV AG Presse - Telefonkonferenz. Unterföhring, 22. Mai 2007 EM.TV AG Presse - Telefonkonferenz Unterföhring, 22. Mai 2007 EM.TV Kernaussagen Erhebliche Verbesserung der Profitabilität im 1. Quartal 2007 Performance im 1. Quartal 2007 über den Erwartungen Konzentration

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr 03. Mai 2012 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. Mai 2012, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! 2016 wird BMW 100 Jahre alt.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2011/2012 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Auftragseingang Mio 50.247 48.742 Umsatz Mio

Mehr

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 1 ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Fakten Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Zahlen 2009/2010 2010/2011 Auftragseingang Mio 41.250 50.247 Umsatz Mio 42.621

Mehr

C&A Europe: Mit über sechs Milliarden Euro übertrifft Umsatz die Erwartungen

C&A Europe: Mit über sechs Milliarden Euro übertrifft Umsatz die Erwartungen C&A Europe: Mit über sechs Milliarden Euro übertrifft Umsatz die Erwartungen C&A wächst weiterhin in ganz Europa, stellt innovative Konzepte vor und verstärkt sein Umwelt-Engagement Düsseldorf, 23. April

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

thyssenkrupp im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Veränderung Konzern gesamt Veränderung in % 2010/2011 2011/2012 Veränderung Fortgeführte

Mehr

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente

bereit zum Abflug? Sind Ihre Talente Sind Ihre Talente bereit zum Abflug? Die Weltwirtschaft wächst wieder und konfrontiert die globalen Unternehmen mit einem Exodus der Talente. 2013 und 2014 kommt das Wachstum in Schwung die Arbeitsmärkte

Mehr

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Gemeinsam auf Erfolgskurs Gemeinsam auf Erfolgskurs Wir suchen nicht den kurzfristigen Erfolg, sondern liefern den Beweis, dass sich ein Unternehmen profitabel entwickelt. Profitables Wach stum für eine erfolgreiche Zukunft Das

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL. April 2000 H U G O B O S S 1

K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL. April 2000 H U G O B O S S 1 H U G O B O S S K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL April 2000 H U G O B O S S 1 Inhalt BOSS Woman Seite 3 Mono-Marken-Shops Seite 7 Ergebnisausblick 2000 und mittelfristige Erwartungen Seite 8 Entwicklung

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE HABEN SIE TEIL: DIE : ECKDATEN ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE Emittent Hörmann Finance GmbH WKN/ISIN A1YCRD / DE000A1YDRD0 Volumen 50 Mio. Stückelung 1.000 Ausgabe-/Rückzahlungskurs 100 % Laufzeit

Mehr

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen!

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 215 Herzlich willkommen! Struktur der ALBA Group Stahl- und Metallrecycling Waste and Metalls Waste and Trading Dienstleistung Services Sorting und Facility

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan Schillerstr. 59 10 627 Berlin E-Mail: info@berlin-institut.org Tel.: 030-22 32 48 45 Fax: 030-22 32 48 46 www.berlin-institut.org Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China,

Mehr

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013

ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 ZUM HANDELN GESCHAFFEN. Doppelte Dividende- Trends im nachhaltigen Investment. Jürgen Matern: 29. Oktober 2013 METRO AG 2013 METRO GROUP: Internationale Präsenz in 2012. 746 Märkte in 29 Ländern. 404 Märkte

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE

PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE PRESSEMITTEILUNG/PRESS RELEASE Würth-Gruppe schließt Geschäftsjahr 2010 erfolgreich ab Alle Zeichen auf Wachstum: Jahresumsatz 2010 steigt um 14,8 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro. Über Plan: Betriebsergebnis

Mehr

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Pressemitteilung - 1 - Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Operatives Ergebnis (EBIT) steigt nach neun Monaten auf 1,38 Mrd Umsatz

Mehr

Hauptversammlung 2013. Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes

Hauptversammlung 2013. Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes Hauptversammlung 2013 Dr. Henning Kreke Vorsitzender des Vorstandes Die DOUGLAS-Gruppe Veränderungen > Jahreswechsel 2012/13 markiert wegweisenden Meilenstein > Gemeinsames Übernahmeangebot mit Advent

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Name des Unternehmens (inklusive Angabe der Rechtsform)

Name des Unternehmens (inklusive Angabe der Rechtsform) Name des Unternehmens (inklusive Angabe der Rechtsform) Dibella GmbH (Dibella b.v.) Hamalandstr. 111 46399 Bocholt +Adresse des Unternehmens : (Hamelandroute 90, NL-7121 JC Aalten) +Ansprechpartner für

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern im Überblick Globaler Konzern Firmensitz in Deutschland Umsatz 18,7 Milliarden* 77.000 Mitarbeiter in 130 Ländern

Mehr

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant

Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr. Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von tegut geplant Genossenschaft Migros Zürich Sperrfrist Do, 11.10.12, 12.00 Uhr Medienmitteilung Zürich/Fulda, 11. Oktober 2012 Migros Zürich übernimmt Handelsgeschäft der tegut Gutberlet Stiftung & Co. KG Expansion von

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie 1 Herzlich Willkommen bei WITT WEIDEN! Inhalt Philosophie...4 Expansion...6 Ihre Vorteile...8 Sortiment...10 Ladenkonzept... 12 Kunden... 14 Standort-

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

Welcome. Herzlich willkommen

Welcome. Herzlich willkommen Welcome Herzlich willkommen ERWERB VON GALERIA KAUFHOF Presse-Konferenz 15. Juni 2015 Metro Group 3 HIGHLIGHTS DER TRANSAKTION Verkauf des Warenhausgeschäfts in Deutschland und Belgien zusammen mit den

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Der Kampf um Vertrauen

Der Kampf um Vertrauen KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 1 Der Kampf um Vertrauen September 2013 STOCKHEIM MEDIA GMBH KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 2 STOCKHEIM MEDIA // STRATEGISCHE KOMMUNIKATIONSBERATUNG IN DEUTSCHLAND

Mehr

Ausgewählte Kennzahlen

Ausgewählte Kennzahlen InVision AG Zwischenbericht 6M-2015 Konzernzwischenabschluss der InVision AG zum 30. Juni 2015 gemäß IFRS und 315a HGB sowie Konzernlagebericht nach 315 HGB (verkürzt/ungeprüft) Ausgewählte Kennzahlen

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit CDG-Dialogreihe "Wirtschaft und Entwicklungspolitik" 28. November 2013 REWE Group Gesamtumsatz 2012 49,7 Mrd. Anzahl der Beschäftigten

Mehr

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011

Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 31. Mai 2011 Hauptversammlung 2011 1 Geschäftsverlauf 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick Geschäftsverlauf 2010 GFT auf

Mehr

BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. März 2009

BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. März 2009 Seite 1 BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. Seite 2 Agenda. 1. 1. Einführung Einführung 2. Wesentliche Änderungen 3. Finanzkennzahlen Seite 3 Einführung.

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance 05 Sehr geehrte Damen und Herren, ein erfolgreiches Unternehmen definiert sich heute nicht mehr ausschließlich über Umsatz und Gewinn. Die Art und Weise, wie Erfolge erzielt

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

Hauptversammlung 2015

Hauptversammlung 2015 Hauptversammlung 2015 Hannover, 7. Mai 2015 Herzlich willkommen Hauptversammlung 2015 Möchten Sie mit NEIN stimmen oder sich der Stimme ENTHALTEN? Markieren Sie für Ihre eigene Dokumentation auf der Rückseite

Mehr

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil

Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Vertriebsunterstützung durch CRM Einfach und mobil Fazit CAS Software

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Antwort: Die von uns begebene Umtauschanleihe auf Aktien der Deutschen Postbank wurde im Rahmen eines innovativen Paketes beim Postbank-IPO emittiert.

Antwort: Die von uns begebene Umtauschanleihe auf Aktien der Deutschen Postbank wurde im Rahmen eines innovativen Paketes beim Postbank-IPO emittiert. Chat am 23. März 2005, 15.00 Uhr Martin Ziegenbalg: Guten Tag meine Damen und Herren, willkommen zu unserem Chat ich freue mich auf Ihre Fragen. Ich hätte noch eine Frage zur Dividendenpolitik. Ist es

Mehr

Facts & Figures. Messe Düsseldorf Group. Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011

Facts & Figures. Messe Düsseldorf Group. Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011 Facts & Figures Messe Düsseldorf Group Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011 Im Jahr 1 nach der Krise hat sich das Geschäft im In- und Ausland stabilisiert. Der Zyklus der Messen am Standort Düsseldorf

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Messe-pro. Brand Experience Always Fair. www.messepro.de

Messe-pro. Brand Experience Always Fair. www.messepro.de Messe-pro Brand Experience Always Fair. www.messepro.de Wir entwickeln ERLEBBARE Auftritte. Erfolgreiche Markenkommunikation. Mit dem richtigen Fokus und einer gelungenen Markeninszenierung wird ein Messeauftritt

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011 Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, München, 29. März 2011 Es gilt das gesprochene Wort. Siemens rüstet sich für Sprung über 100-Milliarden-Euro-Marke

Mehr

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an Pressemitteilung der SMA Solar Technology AG SMA Solar Technology AG übertrifft Rekordergebnis des Vorjahres Umsatz auf 1,9 Mrd. Euro verdoppelt Rekord-EBIT-Marge von 26,9 % Hoher Cash Flow durch geringe

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

InVision AG Workforce Management Cloud-Dienste Callcenter-Training. Zwischenbericht 9M 2014

InVision AG Workforce Management Cloud-Dienste Callcenter-Training. Zwischenbericht 9M 2014 Zwischenbericht 9M 2014 Seite 1 von 7 1. Ausgewählte Kennzahlen Ertragskennzahlen (in TEUR) 9M 2014 9M 2013 Umsatz 9.485 9.992-5% Software & Abonnements 8.668 8.127 +7% Dienstleistungen 817 1.865-56% EBIT

Mehr

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 DSW Hamburger Anlegerforum Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Mit unserer Strategie auf Kurs 3 Finanzergebnisse Q3 2012 4 Die Aktie

Mehr

UNTERNEHMENSBERICHT. HIRSCH Servo AG

UNTERNEHMENSBERICHT. HIRSCH Servo AG UNTERNEHMENSBERICHT HIRSCH Servo AG Glanegg 58 A-9555 Glanegg www.hirsch-gruppe.com Mitarbeitende: ca. 600 (davon ca. 240 in Kärnten) Gründungsjahr: 1972 Ansprechperson: Michaela Promberger Nachhaltigkeit

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht!

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! V I R T U A L P A S S I O N F O R R E T A I L Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! FAKT 1 Verlieren Sie im

Mehr

Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege

Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege Boris Boring Internationale Erfahrung in strategischer Ausrichtung und erfolgreicher operativer Führung von Unternehmen und Unternehmensgruppen,

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Ihr Ansprechpartner investor.relations@merckgroup.com Datum: 14. August 2012 Merck Q2 2012: Transformationsprozess zeigt erste Ergebnisse Merck erzielt solides Umsatzwachstum getragen von allen Sparten

Mehr

Der Obst- und Gemüsemarkt 2020

Der Obst- und Gemüsemarkt 2020 www.gfa.co.at Franz-Bruckner-Gasse 15, 8160 Weiz AUSTRIA T. + 43 (0)3172 93 080, Fax Dw 10 e-mail: office@gfa.co.at, www.gfa.co.at Der Obst- und Gemüsemarkt 2020 Herausforderungen, Perspektiven, Trends

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Be here, be there, be everywhere.

Be here, be there, be everywhere. Be here, be there, be everywhere. Videokommunikation - auch etwas für Ihr Unternehmen? Unabhängige Untersuchungen in Europa haben gezeigt, dass viele Arbeitnehmer einen Großteil Ihrer Arbeitszeit in Meetings

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld. Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009

VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld. Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009 VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009 Klare Wachstumsstrategie Erfolgreiches Geschäftsmodell 2 2005 Strategie 2008 Verrechnete Prämien: EUR

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Allianz Gruppe im 1. Halbjahr 2015

Allianz Gruppe im 1. Halbjahr 2015 Allianz Gruppe im 1. Halbjahr 2015 Oliver Bäte, Vorsitzender des Vorstands Telefonkonferenz für Journalisten 7. August 2015 Agenda 1 Status: Halbjahresergebnisse 2015 2 Umfeld: weltwirtschaftliche Faktoren

Mehr

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 NEUE WACHSTUMSMÄRKTE Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 Agenda Unser Unternehmen 1. Quartal 2008 Hervorragende Perspektiven

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

Handels-Innovationen bei Saturn: Elektrofachhändler zeigt, was Multichannel heute kann, und interpretiert Kundenservice neu

Handels-Innovationen bei Saturn: Elektrofachhändler zeigt, was Multichannel heute kann, und interpretiert Kundenservice neu Handels-Innovationen bei Saturn: Elektrofachhändler zeigt, was Multichannel heute kann, und interpretiert Kundenservice neu Ingolstadt, 28.10.2014: Während das Thema Multichannel in der Handelsbranche

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG

Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG 6. Oktober 2014, Berlin Inhalt 1. Geschäftsverlauf 2013 2. Ausblick 2014 3. Geschäftsbereiche 4. Beteiligungen 5. Aktie / Ausblick und Vorschläge 2 Inhalt 1. Geschäftsverlauf

Mehr

SCHAUPLATZ ROM SHAPE 2012 : MAGAZIN. Die METRO Group und das Geheimnis der guten italienischen Küche SEITE 06

SCHAUPLATZ ROM SHAPE 2012 : MAGAZIN. Die METRO Group und das Geheimnis der guten italienischen Küche SEITE 06 SCHAUPLATZ ROM Die METRO Group und das Geheimnis der guten italienischen Küche SEITE 06 SHAPE 2012 : MAGAZIN 1 # 2009 EIN BISSCHEN SHAPE 2012 STECKT AUCH IN PAOLOS PASTA Shape 2012 ist unser Effizienzund

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Willkommen bei der Deufol AG

Willkommen bei der Deufol AG Willkommen bei der Deufol AG 2011 Agenda 1 Das zurückliegende Jahr 2010 Ein Meilenstein der Unternehmensgeschichte 2 Jahresabschluss 2010 3 Erstes Quartal 2011 4 Planung 2011 / Strategie Seite 2 Das zurückliegende

Mehr

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012

Halbjahresfinanzbericht 2012. Telefonkonferenz. Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012. Hannover, 23. August 2012 Halbjahresfinanzbericht 2012 Telefonkonferenz Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2012 Hannover, 23. August 2012 Fakten des ersten Halbjahres 2012 Umsatz im ersten Halbjahr 2012 mit 24.399 T auf Planniveau

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Die Crealogix Gruppe hat das Geschäftsjahr 2003/2004 einmal mehr mit Gewinn abgeschlossen und das trotz schwierigem Marktumfeld und damit

Mehr