EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT"

Transkript

1 EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT Nachname Vorname Studienfach Angestrebter Studienabschluss Der Auslandsaufenthalt erfolgte im Reile Christoph Wirtschaftswissenschaften Bachelor 5 Fachsemester Auslandsstudienaufenthalt von (MM/JJ) 08/09 bis (MM/JJ) 05/10 Gastland /-stadt Gasthochschule Vereinigte Staaten von Amerika, Storrs, Connecticut University of Connecticut Einverständniserklärung zur Weitergabe meiner -adresse / Veröffentlichung des Berichtes ja nein Weitergabe meiner -Adresse an interessierte Studierende der Universität Ulm / an Austauschstudierende meiner Gasthochschule Veröffentlichung des Berichtes auf der Internetseite des International Office Veröffentlichung anonymisiert? Veröffentlichung auf der Internetseite der Stipendienorganisation (falls Sie ein BW-Stipendium oder Stipendium eines anderen Stipendiengebers erhalten haben) Veröffentlichung anonymisiert? International Office / B Januar 2009

2 Vorbereitungen Aus ganz unterschiedlichen Beweggründen kann man als Student Auslandssemester machen wollen. Um diese erfolgreich starten zu können, sind einige Planungen rechtzeitig im voraus erforderlich. Mein Protokoll bezieht sich auf zwei Studiensemester, die ich an der UCONN, University of Connecticut, USA, absolviert habe. Mindestens eineinhalb Jahre vor Antritt eines Auslandssemesters sollte man sich auf der Homepage des International Office der Universität Ulm und beim International Office selbst informieren, welche Universität in welchem Land für einen geeignet ist und wie die Bewerbungsfrist ist. Allem voran muß man die Bewerbungsschreiben verfassen. Diese sind dann auch notwendig um die Gutachten von den Professoren zu erhalten. Die Professoren sollten rechtzeitig um diese Gutachten gebeten werden, denn gegen Ende des Semesters sind diese sehr beschäftigt. Zudem muß man sich gegebenenfalls früh für den TOEFL-Test anmelden. Die Termine sind schnell ausgebucht und es kann passieren, dass man dann in eine weiter entferntere Stadt fahren muß. Das Testergebnis erfährt man erst drei bis vier Wochen später. Zur Vorbereitung auf diesen Test gibt es verschiedene Bücher, auch welche, denen ein TOEFL-Test auf CD für den Computer beiliegt. So eines würde ich empfehlen. Nachdem alle notwendigen Unterlagen pünktlich eingereicht sind, heißt es warten auf hoffentlich eine positive Mitteilung des International Office. Danach ist noch die Zusage der Gasthochschule notwendig, die aber wegen des genauen Auswahlverfahrens des International Office schon sehr wahrscheinlich ist. Während der Wartezeit kann man sich dann eventuell für Stipendien bewerben. Unbedingt zu beachten ist natürlich auch die Gültigkeit der eigenen Reisedokumente (Reisepaß...). Sobald man von der Gasthochschule akzeptiert wurde und man die Bestätigung erhalten hat, kann man das Visum für die USA beantragen. Hierzu ist ein Termin bei einem US-Konsulat zu vereinbaren. US-Konsulate gibt es in Berlin, Frankfurt und München. Ich habe das Konsulat in München gewählt. Es werden viele verschiedene Gebühren fällig. Der Ausdruck der Überweisungsbestätigungen ist zum Konsulat mitzubringen. Ebenso ist die Bescheinigung der bezahlten SEVIS-Gebühr

3 notwendig. Für das Visum braucht man ein biometrisches Passbild. Für einen Reisepass samt Visum und dem Formular DS 2019 kann man drei bis acht Wochen einkalkulieren. Nach diesen Formalitäten kann man dann anfangen, sich nach einem Flug umzuschauen, zumal man dann seinen zukunftigen Bestimmungsort kennt. Darüberhinaus veranstaltet das Akademische Auslandsamt der Universität Karlsruhe in Bad Herrenalb für Austauschstudenten ein Infoseminar. Man bekommt dabei viele wertvolle Informationen und wird schon ein bißchen eingestimmt auf den Austausch. Es wird informiert über das richtige Ausfüllen des Visums und anderer wichtiger Formulare, man trifft Studenten, die bereits an der Gasthochschule waren und auch Studenten aus den USA, die sich gerade in Baden-Württemberg aufhalten. Das sind wirklich sehr nützliche Begegnungen. Man lernt dabei eben auch die Studenten kennen, die zeitgleich in Amerika sein werden. Mir bot sich dabei die Gelegenheit, für den Flug mich mit zwei anderen abzusprechen und gemeinsam (ab Frankfurt a.m.) die Reise anzutreten. Desweiteren muß man sich auch kümmern um: eine Auslandskrankenversicherung, eine Kreditkarte. Dies ist das gängigste Zahlungsmittel in den USA, evtl. Travellerchecks (als Notnagel bei Verlust einer Kreditkarte...). Normalerweise wird fast alles mit Kreditkarte bezahlt: Taxi, Essen, Unternehmungen, Einkäufe, Mealplan, Unterkunft, usw. Ich hatte ein kostenloses Girokonto bei der Deutschen Bank eingerichtet. Die Deutsche Bank kooperiert mit der Bank of America. Dadurch kann man in den USA kostenlos mit der EC-Karte Geld abheben. Auf dem Campus der UConn gibt es mehrere Geldautomaten der Bank of America. Auch der Impfschutz ist rechtzeitig zu überprüfen, damit eventuell fehlende Impfungen noch ausgeführt werden können. Einen Internationalen Studentenausweis zu organisieren ist nicht notwendig, da dieser immer zum abläuft. An der Gasthochschule bekommt man einen Studentenausweis, der auf dem ganzen amerikanischen Kontinent gültig ist. Welche Kurse ihr besuchen wollt, müßt ihr nicht schon im Vorfeld wissen. Man kann sich auch noch ein paar Wochen, nachdem ein Kurs bereits begonnen hat, einschreiben, nachdem man reingeschuppert und sich orientiert hat.

4 Gleiches gilt auch für die Unterkuft. Man bewirbt sich für die, die einem am besten erschein. Sollte sie sich als nicht so toll erweisen, besteht immer noch die Möglichkeit, sich nach etwas anderem umzuschauen und man bekommt dabei auch Hilfe durch die Vertwortlichen an der UConn. Anreise Ich habe mich mit zwei Austauschstudenten aus Karlsuhe zusammengetan und wir haben unsere Flüge gemeinsam gebucht. Wir wollten zuerst zur Einstimmung noch einige Tage in New York verbringen, bevor wir auf unseren Campus nach Storrs gingen. Wir entschieden uns für Singapore Airlines, da zum einen die Flüge verhältnismäßig günstig waren und zum anderen bietet diese Airline einen hervorragenden Service (tolle Verpflegung, großzügige Handhabung bei Übergewicht des Gepäcks - ich bin mit vier Koffern zurückgekommen und mußte nur eine relativ geringe Gebühr dafür bezahlen!). Ganz wichtig ist, das Dokument DS-2019 bei der Einreise bei sich zu haben! In New York am JFK angekommen, entschieden wir uns dafür mit einem Taxi anstatt mit der Subway in die City zu fahren. Eine Taxifahrt kostet eine bestimmte Pauschale und die Gepäckstücke können problemlos transportiert werden. Für die Fahrt von New York nach Storrs haben wir den PeterPan Bus genommen. Empfang Auf dem Campus angekommen, holt man sich zuerst den Zimmerschlüssel ab. Auf dem Campus ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel geboten, denn die Austauschstudenten kommen eine Woche früher an. Die eigentlichen Studenten treffen erst am Wochenende vor Beginn des Semesters ein und dürfen auch dann erst ihre Zimmer beziehen. In der ersten Woche hatten alle Austauschstudenten die Orientation-week, in der uns die Uni vorgestellt und die Formalitäten geklärt wurden und es fanden verschiedene Ausflüge statt. Schon nach den ersten Stunden stellte sich das gutes Gefühl ein, dass auch zukünftig während des gesamten Aufenthaltes alles gut verlaufen würde. Campus Der Hautcampus der UConn, auf dem ich auch eingeschrieben war, befindet sich in Storrs.

5 Storrs liegt etwa 30 Minuten östlich von Hartford, der Hauptstadt Connecticuts. Die Uni ist eigentlich sehr abgelegen und es gibt nichts sonst in der Umgebung. Und gerade das ist es, was den besonderen Charme des Campus` und der Uni ausmacht. Das ganze studentische Leben spielt sich dadurch auf dem Campus ab. Die Atmosphäre ist einfach grandios! Überall laufen gut gelaunte junge Leute herum, die fleißig studieren und ihren Spaß haben. Man kann es sich schon vorstellen wie in einem amerikanischen Klischee-Film. Die University of Connecticut ist eine tolle Universität. Die Gebäude und Einrichtungen sind alle hoch modern, die Hörsäle auf sehr gutem Niveau ausgestattet, die Gebäude und auch der Campus äußerst sauber und gepflegt. Es sind viele damit beschäftigt, die Grünanlagen zu pflegen und alles sauber zu halten. Man fühlt sich sehr wohl, willkommen und gut aufgehoben. Wenn nötig, bekommt man immer gleich Hilfe und es gleicht ein bißchen einer Ferienanlage, in der man sehr umsorgt wird. Für die Sicherheit auf dem Campus sorgt eine eigene Polizeistation mit mehr als 50 Polizisten und eine Feuerwehr. Es fahren sogar mehrere Buslinien auf dem Campus für den sicheren Transfer der Studenten. Eigentlich ist der Campus eine eigene kleine Stadt - Storrs. Es gibt einen Coop, in dem man von Lebensmitteln, Footballkleidung, Teppichen, Kochbüchern bis hin zu UConn-Hundeknochen so ziemlich alles kaufen kann. Darüber hinaus gibt es sogar einen eigenen Apple Store im Coop. Des weiteren verfügt der Campus über eine große Bücherei, Bankfiliale, Fastfoodrestaurants, viele kleinere Läden, auch 24/7 Shops, einen Liquidstore, ein paar Restaurants, Food Court, Theater, Kino, Spielfelder für alle erdenklichen Sportarten, Bars, Postfilialen, eine Krankenstation und eine ausgezeichnete Bibliothek, in der man bestens lernen kann. Die Bibliothek ist mit vielen neuen Computern, natürlich viel Literatur und auch einer Videothek ausgestattet. Lernräume ermöglichen ein perfektes Studieren und die Versorgung mit Snacks, Kaffee und Drinks ist absolut gewährleistet und top! Der zentrale Ort des Campus`ist die Student Union. Dort befinden sich auch einige Fastfoodrestaurants, Friseur, Bowlingbahn, Kino, etc. Auch stehen verschiedene Dining Halls zur Verfügung. Man kann dort einfach hineingehen und essen so viel man mag. Für die Bewohner von Undergrad Dormitories ist ein mealplan Pflicht, das entspricht so etwa einer All you can eat -Flatrate. Leute ohne Mealplan müsen ein Guthaben auf ihre Student-ID laden. Bei den mealplans ist der kleinste und günstgste der beste. Die anderen sind zu

6 umfangreich. Ich habe es nicht einmal geschafft, meinen kleinen Mealplan auszuschöpfen, obwohl ich fleißig Gebrauch davon gemacht habe. Zwar ist das Essensangebot groß, leider aber nicht sehr abwechslungsreich und nicht besonders schmackhaft. Neben Pizza, Hotdog, Hamburger und Pasta wird viel Asiatisches und Mexikanisches angeboten und eine Salatbar, um sich mit Vitaminen zu versorgen. Wer Sport treiben möchte, hat die freie Wahl unter so ziemlich allen erdenklichen Sportarten. Die Sporteinrichtungen der UConn sind erstklassig. Das Hallenbad und auch das Fitnessstudio sind kostenlos. Sowieso ist Sport ein großes Thema. Football und Basketball sind höchst angesehene Sportarten an der UConn. Die Damen-Basketballmannschft ist momentan sogar die beste Damen-Mannschft in den USA. Es finden sehr viele Sportevents an der UConn statt. Langeweile auf dem Campus ist nicht vorstellbar! Die UConn bietet auch diverse Ausflüge und Aktivitäten zur Freizeitgestaltung an. So kann man beispielsweise vergünstigt Tickets bekommen für Broadway Musicals. Ich war für $25 inklusive Busfahrt in Boston bei der Blue Man Group. Die Lage der University of Connecticut könnte kaum besser sein. Als ich die Zusage für die UConn bekam, hatte ich zuerst Befürchtungen, dass ich irgendwo in der Pampa einsame Monate schmachten müsse. Doch das Gegenteil war der Fall. New York City (Manhatten) ist nur 2,5 Autostunden entfernt und Boston gerade `mal 1,5 Stunden einschließlich Parkplatzfindens am Hafen. Studieren Das Studieren selber macht sehr viel Spaß. Mit den modernen Medien, die zum Einsatz kommen, läßt sich bestens studieren bei einer Klassengröße von Studenten, und Hausaufgaben sind üblich. Es läuft relativ verschult ab und dadurch aber durchaus sehr effizient. Die Professoren sind alle sehr freundlich und man kann gut Kontakt mit ihnen aufnehmen. Man macht viele Tests, Quizes und manchmal hat man auch Prüfungen mitten im Semester. In den letzten Wochen finden dann alle Finals statt. Die UConn genießt einen sehr guten Ruf. Die Business School ist in ganz Amerika bekannt und angesehen. Dies war mir anfänglich allerdings noch gar nicht bewußt. Ich habe pro Semester vier Kurse belegt und habe mir jedes Mal einen etwas leichteren Kurs

7 ausgesucht, den ich mir nicht anrechnen lassen wollte, bei dem ich aber dennoch etwas lernen sollte. So habe habe ich zum Beispiel Public Speaking belegt. In diesem Kurs hält man Reden in englischer Sprache. Das empfehle ich sehr, weil man dadurch seine Englischkenntnisse hervorragend verbessern kann. In der Regel sind die Kurse praxisnaher orientiert als in Deutschland. Trotzdem die Quantität viel höher ist als an deutschen Hochschulen, ist die Qualität nicht viel schlechter. Mir wurden alle Kurse, die ich an der Uni Ulm angerechnet bekommen wollte, für mein WiWi-Studium anerkannt. Sprache An das American-English gewöhnt man sich ziemlich schnell, trotzdem sie für uns etwas gewöhnungsbedürtig ist und sehr schnell gesprochen wird. Ausflüge Öffentliche Verkehrsmittel in den USA sind nicht vergleichbar mit den Möglichkeiten, die wir hier in Deutschland gewöhnt sind. Der Flughafen Bradley bei Hartford ist ca. 50 min, der Flughafen Boston ca. 70 min und die Flughäfen New Yorks sind ca. 3,5 h entfernt. Man kann nicht einfach den Campus verlassen. Ohne eigenes Auto ist es sehr umständlich, wenn man aufbrechen möchte zu günstigen Lebensmitteleinkäufen, Strandbesuchen, Shoppingtripps nach Boston oder New York oder in eines der zahlreichen Outlets. Das war der Grund, dass ich mich entschlossen habe, mit einem anderen deutschen Austauschstudenten gemeinsam ein gebrauchtes Auto zu kaufen. Dadurch waren wir sehr mobil und flexibel und konnten viel unternehmen. Wir waren in Kanada, das relativ nah ist, auf Cape Cod, New Heaven, Newport und einige Male in Boston. Die Niagarafälle sind auf jeden Fall einen Wochenendtrip wert. Autokauf Im Autoland Amerika ist alles darauf ausgerichtet, dass man ein Auto zur Verfügung hat. Der Autokauf hat sich bewährt, da man mit einem Auto wesentlich flexibler, freier und auch kostengünstiger unterwegs ist. Man kann zu Wal-Mart um günstig einzukaufen, mal eben nach Boston, Hartford oder NewYork. In meiner Springbreak habe ich Washington D.C. besucht.

8 Für die Anschaffung eines Autos sollte man schon ab $3000 einplanen, darunter bekommt man eher nichts Brauchbares. Glücklicherweise hatten wir keinerlei Probleme beim Autokauf und während der ganzen Zeit als stolze besitzer eines rießigen Chryslers. Zu den Anschaffungskosten kommen selbstverständlich noch die Gebühren für Zulassung und Versicherung hinzu. Die Versicherungsbeiträge sind günstger, wenn man mindestens 25 Jahre alt ist. Die Treibstoffpreise sind deutlich billiger als in Europa, dadurch kann man die weiteren Entfernungen gut kompensieren. Am Ende unseres USA-Aufenthaltes konnten wir das Auto fast zum gleichen Preis wieder weiter verkaufen und waren somit wesentlich besser dran, als wenn wir ab und zu einen Mietwagen genommen hätten. Unterkunft Ich war im Globalhouse untergebracht. Mein ca. 15 qm großes Zimmer teilte ich mir mit einem Roommate. Pro Stockwerk gibt es je ein Etagenbad für Jungs und Mädels. Für mich war es ungewohnt, ein Zimmer mit einem mir Fremden zu teilen und nie alleine zu sein. Es zeigten sich jedoch auch die Vorteile, nämlich dass immer jemand da war, mit dem man sein Schicksal teilen und sich auch austauschen konnte. Nur in den Undergrad Dorms teilt man sich ein Zimmer. In den Graddorms und in den Appartments hat man Einzelzimmer und teilt sich nur das Bad. Teilweise hat man sogar eine eigene Küche mit ein paar andern zusammen. Allerdings sind diese Unterkünfte auch wesentlich teurer. In den Undergraddorms wohnen alle, die noch jünger als 23 sind, die älteren also in den Graddorms. Wem das Zusammenwohnen in einem Zimmer mit einer bestimmten Person nicht behagt, kann einfach einen Tausch beantragen. Das Globalhouse ist sehr beliebt und viele wollen da wohnen. Die Verwaltung des Housings an der UConn ist sehr freundlich und unkompliziert. In der Winterpause bin ich zusammen mit meinem Roommate innerhalb des Gebäudes vier Stockwerke tiefer umgezogen, sodass wir noch näher an den internationalen Studenten waren. In den ersten drei Stockwerken befand sich das so genannte Global House, in dem Studenten aus der ganzen Welt wohnten, aber auch amerikanische, die sehr an ausländischen Kommillitonen oder einem Auslandstudium interessiert waren. Danke Ich bedanke mich sehr beim International Office der Uni Ulm, besonders bei Frau Baur, die zu

9 jeder Zeit für mich ansprechbar oder erreichbar war und die mir immer weitergeholfen hat. Ich bin glücklich darüber, in das Baden-Württemberg-Programm aufgenommen worden zu sein. Einen Studienaufenthalt in den USA hätte ich sonst nicht so einfach umsetzen können. Ein ganz großer Dank geht an die Uni Ulm für die Reisepauschale, die mir gewährt wurde, damit mir dieser Aufenthalt möglich wurde. Einen Studienaufenthalt an der University of Connecticut kann ich mit voller Überzeugung empfehlen, ich hatte dort eine großartige Zeit verbringen können. Es hat Spaß gemacht zu studieren, interessante Leute kennen zu lernen, die Sprache zu verbessern und ganz neue Erfahrungen zu sammeln und unvergessliche Eindrücke zu gewinnen.

10 UConn Campus

11 Die bekannte School of Business der UConn

12 UConn Campus

13 Beim Football der UConn Huskies auf dem Rentschler Field bei Hartford

14 Wochenende auf dem UConn Campus Ausflug nach New York, die Statue of Libery

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT

EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT EXCHANGE PROGRAMS ERFAHRUNGSBERICHT DATENBLATT Bitte senden Sie dieses Datenblatt und Ihren Bericht elektronisch an international@uni-ulm.de PERSÖNLICHE DATEN Nachname Vorname Studienfach Angestrebter

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitungen & Allgemeines. University of Connecticut August - Dezember 2012. Studiengang: Physik (Master)

Erfahrungsbericht. Vorbereitungen & Allgemeines. University of Connecticut August - Dezember 2012. Studiengang: Physik (Master) Erfahrungsbericht Studiengang: Physik (Master) Zeitraum: August - Dezember 2012 Gastuniversität: University of Connecticut Land: USA Die University of Connecticut, kurz UCONN genannt, ist eine große öffentliche

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu.

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu. Erfahrungsbericht Verfasst für die Landesstiftung Baden-Württemberg Verfasst von Dominik Rubo 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA E-Mail: rubo.d@neu.edu Heimathochschule: European School of Business,

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht. Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam

Erfahrungsbericht. Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam Erfahrungsbericht Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam 1 Vorbereitung des Auslandsaufenthalts Auf der Internetseite für Hochschulpartnerschaften der Universität Potsdam befindet

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009 San Jose State University of California, USA Von Cordula Knüppel, Student der Betriebswirtschaftslehre Tower Hall, San Jose State University of California

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012

STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 Gastuniversität: Kennesaw State University, GA, USA Aufenthaltsdauer: von 13. August 2012 bis 12. Dezember 2012 Studentin studiert: Wirtschaftswissenschaften 1. Stadt Land

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Heimatschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: DHBW Stuttgart CSU Pueblo BWL Dienstleistungsmanagement Bachelor

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule:

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule: Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der Heimathochschule: 12.08.2014-12.12.2014 Eva-Maria Dohmen Lehramt an Grundschulen (PO 2011) 7. Semester Wintersemester 2014/2015 Vorbereitungen für den Aufenthalt:

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Uni Kassel UW Eau Claire. Mein Auslandsseemster

Uni Kassel UW Eau Claire. Mein Auslandsseemster Uni Kassel UW Eau Claire Mein Auslandsseemster Julian Liebhart Fall Semester 2013 Inhalt 1 Wie sind Sie auf das Projekt aufmerksam geworden?... 3 2 Vorbereitungen... 3 3 Studium... 4 4 Stadt und Universität...

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Büntemeyer Lisa Europäische Medienwissenschaft

Mehr

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Als Masterstudent im Fach Betriebswirtschaftslehre war ich von August bis Dezember 2012 für ein Auslandssemester an der Pennsylvania

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester Mein Auslandssemester A small College of National Distinction BETHANY Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM Isabel Seltsam Gasthochschule: Bethany College, West Virginia, USA Heimathochschule:

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 1. Ein Auslandssemester in Alicante bedeutet eine spannende und erlebnisreiche Zeit erleben zu können und diese sollte vorab gut organisiert sein. Nachdem

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 1. Vorbereitung Das Austauschsemester wurde im Rahmen des Austauschabkommens zwischen der University

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

The University of Georgia

The University of Georgia The University of Georgia Fallsemester 2013 und Springsemester 2014 Die University of Georgia ist die älteste öffentliche Universität in Amerika und wurde im Jahr 1785 gegründet. Nur knapp 1 ½ Stunden

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

1 Vorbereitung und Organisation

1 Vorbereitung und Organisation Copenhagen Business School (CBS) Im Zeitraum vom 13.August 21.Dezember 2005 Von Andreas Hart. 1 Vorbereitung und Organisation Nach der Nominierung seitens der Universität Koblenz für den Studienplatz in

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere:

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere: ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erfahrungsbericht Marmara Üniversitesi - Istanbul 2011/2012

Erfahrungsbericht Marmara Üniversitesi - Istanbul 2011/2012 Vorbereitung Erfahrungsbericht Marmara Üniversitesi - Istanbul 2011/2012 Vorausgeschickt sei, dass alle studienbezogenen Informationen, die ich mit diesem Bericht geben kann, auf das Studium der Betriebswirtschaftslehre,

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Erfahrungsbericht Yeditepe Universität Istanbul Wintersemester 2014/15

Erfahrungsbericht Yeditepe Universität Istanbul Wintersemester 2014/15 Erfahrungsbericht Yeditepe Universität Istanbul Wintersemester 2014/15 Ich studiere Jura an der Georg-August-Universität Göttingen. Mein Auslandssemester habe ich an der Yeditepe Universität in Istanbul

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Name: Christian Maurath E-Mail: christian.maurath@student.reutlingen-university.de Heimathochschule: Fakultät: Studiengang: Hochschule Reutlingen

Mehr

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide Name: Lisa Speyer Gastuniversität: University of Adelaide Fach: Physik Zeit: 2006/07 Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide 1. Planung vor der Abreise Vor der Abreise nach Adelaide,

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside DHBW MANNHEIM Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside 21.3.-17.6.2011 Dominik Harz & Daniel Kokoschka International Business Information Technology (B.S.) 4. Semester Vorbereitung Man kann in einem

Mehr

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Das Heimatschutzministerium empfiehlt, sich allerspätestens 72 Stunden vor der Abreise online zu registrieren, damit die Genehmigung

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht. Mein Auslandssemester an der UTS. Wiebke Peter. Studienfach: Lehramt Eng, D, Ma Schwerpunkt Primarstufe. Gastuniversität: UTS

Erfahrungsbericht. Mein Auslandssemester an der UTS. Wiebke Peter. Studienfach: Lehramt Eng, D, Ma Schwerpunkt Primarstufe. Gastuniversität: UTS Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester an der UTS Wiebke Peter Studienfach: Lehramt Eng, D, Ma Schwerpunkt Primarstufe Gastuniversität: UTS Gastland: Australien Aufenthalt: Februar- August 2015 Vorbereitungen

Mehr