ULTUR. November 2014 bis Januar

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ULTUR. November 2014 bis Januar 2015. www.sankt-augustin.de"

Transkript

1 ULTUR November 2014 bis Januar

2 Programmübersicht November 2014 So Oana Cӑtӑlina Chiţu So Tag der offenen Tür Fr Katrin Bauerfeind Fr Klingende Romanzen Sa in der Krypta Weltmusik Lesung Benefizkonzert Dezember 2014 Do Kammerkonzert Fr Lauschen mit allen Sinnen Fr Weihnachtskonzert Sa Martin Reinl & Carsten Haffke So Werkstattkonzert Erzählungen Kabarett Sa/So 08./ Kunst und Gourmäh Ausstellung So Weihnachtskonzert Sa/So 08./ Sankt Augustiner Künstler-Galerie Do Sven Plöger: Klimawandel Vortrag So Irischer Abend Sa Barockmusik in der Krypta Di Jennifer Teege Lesung Sa Friedrich von Thun Theater Do Barbara Ruscher Kabarett Sa/So 13./ Weihnachtsmarkt Fr Sultan und Kotzbrocken... Lesung So Nobunto Klangkosmos Sa GlasBlasSing Quintett So Wunder der Weihnacht Sa/So 15./ Herr der Diebe Theater So Die Hexe Wackelzahn Kindertheater Di Ural Kosaken Chor So Kleines Weihnachtskonzert Do Die Borgia Vortrag So Weihnachtsabend der Lieder Fr Nacht der Poeten Mi Großer Silvesterball Fr/Sa 21./ BIG POP SHOW 2014 Sa Der Mondbär Sa/So 22./ Herr der Diebe Filmfestival 2014 NAHAUFNAHME Sa/So 22./ Dancing in Jaffa Kindertheater Theater Januar 2015 Do Kaiser Hadrian Do Spur 24 Do Rhingdöchter Sa Herbert Knebel Vortrag Lesung Kabarett Kabarett Sa/So 22./ Hannas Reise Sa Barockmusik in der Krypta Mo/Di/Mi 24./25./ Ein Berg Fidel Do Lieselotte macht Urlaub Bilderbuchkino Mo Imagine So Der Zaubergarten Di Hasta la vista So Klavierduo Mi Ein Tick anders Di Die Küste der Freiheit Lesung Fr Schülerkonzert Sa Von Buenos Aires nach Bethlehem Sa Adventskonzert So Virtuose Soweit nicht anders angegeben, liegen die Rechte der Fotos bei den Künstlern. Weitere Informationen Fachbereich Kultur und Sport der Stadt Sankt Augustin Sankt Augustin, Markt, Zimmer 514 Tel / , Fax /

3 Foto: Die Hoffotografen So 2. Nov. 11:00 Uhr Ort: Missionsprokur Steyler Missionare, ehem. Moeller-Kolleg, Arnold-Janssen-Str. 32 / Spenden erbeten Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Klangkosmos / Weltmusik Rumänien Oana Cӑtӑlina Chiţu Bucharest Tango Der kleine Kiosk ihrer Tante im Stil der 1930er Jahre in Bukarest das war der Ort, an dem Oana Cӑtӑlina Chiţu als Kind Stunden verbrachte, um alte Platten zu hören. Dort entdeckte sie die musikalische Welt des alten Bukarests und die große Stimme der Sängerin Maria Tanase, die sich in den 30er bis 50er Jahren mit Tangos, Romanzen, Balladen und Trinkliedern in die Herzen der Menschen sang. Oana Cӑtӑlina Chiţu zog nach dem Fall der Mauer nach Berlin. Hier gründete sie mit dem serbischen Akkordeonisten Dejan Jovanovic die Balkanband Romenca. Aber in ihr schlummerte die Sehnsucht nach den Liedern ihrer Kindheit und der Stimme von Maria Tanase. Schließlich nahm sie den 100. Geburtstag der Sängerin zum Anlass für eine konzertante Hommage. Lieder dieser Hommage sind auch im Bucharest Tango zu hören. Oana Cӑtӑlina Chiţu Gesang Dejan Jovanovic Akkordeon So 2. Nov. 14:00 17:00 Uhr Ort: schule Veranstalter: schule der Stadt Sankt Augustin Tag der Offenen Tür An diesem Tag können Instrumente angefasst und erlebt werden. Beratend stehen die Lehrkräfte der schule zur Seite. Auf verschiedenen Bühnen im Ratssaal, Studio, Ballettsaal und Forum der schule geben Ensembles einen Einblick in die Probenarbeit. Es gibt live und Choreografien der Ballettklassen. Der Förderverein der schule sorgt für das leibliche Wohl. Fr 7. Nov. 19:30 Uhr Ort: Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg, Granthamallee 20 Eintritt: 8,00 Euro / erm. 4,00 Euro Kartenvorverkauf: Bücherstube Sankt Augustin, Kreisbibliothek Veranstalter: Bücherstube Sankt Augustin, Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg und General-Anzeiger Zu Gast auf dem Sofa Katrin Bauerfeind Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag Geschichten vom schönen Scheitern Es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie kurz in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Und: Es ist das Thema, mit dem ich mich am besten auskenne. Scheitern kann ich. Wenn alles so läuft wie immer, werde ich das Buch nicht fertig schreiben... Geschafft hat sie es dann aber trotzdem und herausgekommen ist ein Buch für alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag: ein Tag, an dem man endlich mal alles erledigen könnte. Foto: Tibor Bozi Gefördert durch: 4 5

4 Fr 7. Nov. 19:30 Uhr Ort: Schloss Birlinghoven, Schloss 1 Eintritt: 20,00 Euro Kartenvorverkauf Anke Riefers, Tel / Veranstalter: Lions-Förderverein Sankt Augustin e.v. Klingende Romanzen im Schloss Benefizkonzert zugunsten des Kinderschutzbundes Sankt Augustin Das im Gürzenich-Orchester beheimatete Mikärbo-Trio, in seiner aparten Holzbläser- Mixtur aus Flöte, Oboe und Englischhorn, wagt sich in die große Welt der Oper. Cordula Berner interpretiert mit ihrer ausdrucksstarken Stimme zwei der schönsten Romanzen der Romantik. Holger Miller Flöte Klaus Kärcher Oboe Gerhard Vetter Englischhorn Cordula Berner Sopran Peter Tonger Moderation Foto: Künstlerarchiv Sa/So 8./9. Nov. Sa: 13:00 18:00 Uhr, So: 11:00 18:00 Uhr Ort: Haus Menden Veranstalter: Künstlergruppe Kunst und Gourmäh Infos: Stefanie Pfeiffer, Mail: Kunst und Gourmäh Regionale Handwerkskünstler präsentieren ihre Arbeiten aus Keramik, Naturdekorationen, kreative Näharbeiten, Edelsteinund Schmuckdesign, FilzKunst und Seifen. Hans Menzel-Severing stellt Radierungen vor. Neben gefüllten Pralinen gibt es wieder Delikatessen aus der Provence, sowie Weine und Sekt aus Österreich. Zu Gast ist die Malerin Heike Brust aus Idar-Oberstein. Kaffee und Kuchen gibt es für das leibliche Wohl. Sa 8. Nov. 19:00 Uhr Ort: Krypta im Kloster der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30 / Spenden erbeten Wolfgang Mader, Tel./Fax / , Bonner Ensemble für Alte in der Krypta Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Arien von Johann Sebastian Bach, eine Kantate von Georg Philipp Telemann sowie Trio- und Solosonaten von Christoph Schaffrath, Anton Filtz, u.a. Es ist immer wieder erstaunlich wie vielseitig und abwechslungsreich die des Jh. ist. Ariane von der Heyden-Karas Sopran Wolfgang Mader Traversflöte Leonore von Zadow-Reichling Barockcello und Piccolocello Lore Everling Cembalo dienstags 15:30 16:30 Uhr Ort: Stadtbücherei Veranstalter: Stadtbücherei Sankt Augustin Kindertreff im Lesezelt Vorlesestunde im Lesezelt jeden Dienstag Die Stadtbücherei Sankt Augustin lädt jeden Dienstag Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren zum Kindertreff ein. In der gemütlichen Atmosphäre des Lesezeltes werden Geschichten vorgelesen und gemeinsam Bilderbücher betrachtet. 6 7

5 Sa/So 8./9. Nov. Sa: Uhr Ausstellungseröffnung durch Bürgermeister Klaus Schumacher Sa: Uhr, So: Uhr Ort: Ratssäle Info: Maren Wilke, Tel / Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin 15. Sankt Augustiner Künstler-Galerie Die Künstler-Galerie ist eine Gemeinschaftsausstellung Sankt Augustiner Künstlerinnen und Künstler unter der Patenschaft der Stadt Sankt Augustin. Zu sehen sind Exponate aus den Bereichen Malerei, Skulptur und Fotografie. So 9. Nov. 18:00 Uhr Ort: Gaststätte Goldene Ecke, Burgstr. 1 Eintritt: 22,00 Euro inkl. VVK Gebühr Kartenvorverkauf: Gaststätte Goldene Ecke und Udo Giesen, Veranstalter: Ortsausschuss Menden e.v. Irischer Abend mit Galleon Durch die intensive Verbindung zu den Höhnern sind Galleon im Rheinland zu einem Inbegriff erstklassiger irischer geworden. Songs wie Minsche wie mir, Echte Fründe, Ming Stadt und viele andere bekannte Höhner-Lieder, sowie deutsche Evergreens sind Ergebnisse der wunderbaren Zusammenarbeit. Foto: Thorsten Wulff Di 11. Nov. 19:30 Uhr Ort: Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg, Granthamallee 20 Eintritt: 8,00 Euro / erm. 4,00 Euro Kartenvorverkauf: Bücherstube Sankt Augustin Veranstalter: Bücherstube Sankt Augustin, Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg und General-Anzeiger Zu Gast auf dem Sofa Jennifer Teege Amon Mein Großvater hätte mich erschossen Es ist ein Schock, der ihr ganzes Selbstverständnis erschüttert: Mit 38 Jahren erfährt Jennifer Teege durch einen Zufall, wer sie ist. In einer Bibliothek findet sie ein Buch über ihre Mutter und ihren Großvater Amon Göth. Millionen Menschen kennen die Geschichte des brutalen KZ-Kommandant Amon Göth, dem Gegenspieler des Judenretters Oskar Schindler. Göth war verantwortlich für den Tod tausender Menschen und wurde 1946 gehängt. Die Konfrontation mit ihrer eigenen Familiengeschichte lässt sie nicht mehr los. Wie kann sie ihren jüdischen Freunden noch unter die Augen treten? Und was soll sie ihren eigenen Kindern erzählen? 8 9

6 Do 13. Nov. 20:00 Uhr Sa 15. Nov. 20:00 Uhr Foto: Michael Schiffhorst Ort: Haus Menden Eintritt: Kleinkunst-Abo und freier Verkauf 16,00 Euro, erm. 12,00 Euro zzgl. VVK + Ticketgebühr Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Barbara Ruscher Panierfehler! Ein Fischstäbchen packt aus Barbara Ruscher hat was gegen Übermuttis und militante Rohkost-Schnipplerinnen, die ihre Sören-Wotans mit osteopathisch ausgebildeten Apfelschnitzen aus Tupperdosen vor dem Weltuntergang retten wollen oder einfach nur vor Jim-Dschingis Schippe. Frau Ruscher ernährt sich lieber unaufgeregt ökologisch, hat was gegen lactosefreien Latte-Macchiato- Fundamentalismus und kauft jeden Freitag Fischstäbchen für ihre Kinder, die panierte Tofuschnitzel für einen groben Panierfehler halten, der nur mit einer großen Portion glibberiger Kaumasse aus gefärbter Rindergelatine, sprich Gummibärchen, wiedergutzumachen ist. In Stand-ups, Songs und lakonisch am Flügel analysiert sie intelligent, charmant, cool und staubtrocken die absurden Auswüchse der modernen Gesellschaft. Foto: Stefan M. Rother Ort: Rhein-Sieg-Gymnasium Eintritt: Theater-Abo B und freier Verkauf 19,00 Euro, erm. 16,00 Euro zzgl. VVK + Ticketgebühren Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin GlasBlasSing Quintett Männer Flaschen Sensationen Männer und Flaschen, selten entspringt dieser Liaison Sensationelles. Es sei denn, man spricht von den Männern des GlasBlasSing Quintetts, Europas Flaschenmusik-Marktführern. Erneut haben die fünf Recyclingspezialisten etlichen Glas- und Plastikpullen das Staub- Ansetzen erspart, um mit Wasserspender-Bassdrum, Flachmanninoff, Jelzin-Orgel oder ihrer Cokecaster getauften Flaschengitarre den großen Melodien der Welt auf die Pelle zu rücken. Klimpernd, kloppend, ploppend oder auf ihrem Hauptinstrument, der 0,33 l-longneck, geblasen. Das Motto der Wahlberliner dabei: Es gibt nüscht Jutet, außer, man tutet! Fr 14. Nov. 16:00 Uhr Ort: Bücherstube Sankt Augustin Eintritt: 8,00 Euro / erm. 4,00 Euro Kartenvorverkauf Bücherstube Sankt Augustin Claudia Schreiber liest aus Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen Lesung für Erwachsene und Jugendliche Lange war der Sultan ein ebenso fauler wie weltfremder Herrscher, der sich von 100 Frauen umsorgen und von seinem Diener Kotzbrocken auf den Kissenberg hieven ließ. Doch plötzlich ist Schluss mit dem süßen Nichtstun: Ein neuer Herrscher will den Thron besteigen. Der alte Sultan muss den Palast räumen. Aber wo soll er hin? Wovon wird er leben? Zum Glück hat er seinen treuen Freund Kotzbrocken. Sa/So 15./16. Nov. 15:00/16:30 Uhr siehe Seite 14 Herr der Diebe 10 11

7 Foto: Künstlerarchiv Di 18. Nov. 19:30 Uhr Ort: Klosterkirche Steyler Missionare Eintritt: Vorverkauf 20,00 Euro, Abendkasse 28,00 Euro Steyler Buchhandlung, Arnold-Janssen-Str. 28, Bücherstube Sankt Augustin Veranstalter: MCS-Konzerte, 02205/ , Konzert Ural Kosaken Chor Schneeverwehtes Russland : Die berühmten Ural Kosaken präsentieren stimmgewaltig Lieder aus dem alten Russland und der Ukraine im Rahmen ihrer Tour zum 90-jährigen Jubiläum. Do 20. Nov. 19:30 Uhr Ort: Club, Markt 1 Eintritt: 5,00 Euro für Nichtmitglieder Veranstalter: Circolo Italiano (deutsch-italienischer Freundeskreis), Tel / Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Brigitte Habel Die Borgia eine vielgeschmähte Papstfamilie Alexander VI Borgia ( ) war wegen seines korrupten Handelns und seines Nepotismus eine umstrittene Persönlichkeit. Der Papstsohn Cesare Borgia war brillant, aber skrupellos und grausam. Die Papsttochter Lucrezia Borgia wurde zum Opfer päpstlicher Machtpolitik, erwarb sich aber als Herzogin von Ferrara einen Namen als Förderin der Kunst und guter Werke. Fr 21. Nov Uhr Ort: Haus Menden Eintritt: 5,00 Euro Kartenvorverkauf: VHS-Geschäftsstelle, Ringstr. 24, Tel / , und Bücherstube Sankt Augustin Veranstalter: Eine Veranstaltung mit der Sankt Augustiner Literaturwerkstatt, dem Seniorentheater Die Bühnengeister und ern der schule Sankt Augustin. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin 14. Nacht der Poeten im Jubiläumsjahr der VHS Rhein-Sieg Momentaufnahmen In der 14. Nacht der Poeten präsentieren die Akteure der Sankt Augustiner Literaturwerkstatt Erzählungen, Gedichte und Essays. Die Texte handeln von Begebenheiten und Ereignissen, die die Zeit einen Moment lang anzuhalten scheinen und für die handelnden Figuren eine unerwartete Bedeutung bekommen. Das Publikum darf sich auch auf einen Sketch der Bühnengeister freuen. Mit von der Partie sind zwei Musizierende der Sankt Augustiner schule, die verschiedene Stücke zum Klingen bringen. In der Pause haben die Gäste die Möglichkeit, einen österreichischen Wein zu probieren. Jürgen August Alt Moderation Fr/Sa 21./22. Nov Uhr Ort: Aula des Rhein Sieg Gymnasiums Eintritt: 6,00 Euro, erm. 3,00 Euro, Kartenvorverkauf: Sekretariat Rhein-Sieg-Gymnasium, Tel / und an Bibis Büdchen im Rhein-Sieg-Gymnasium BIG POP SHOW 2014 Transamerica Über 150 Schülerinnen und Schüler in sechs verschiedenen formationen schicken den Zuschauer in ihrer neuen Show Transamerica auf eine musikalische Reise durch das Land der, von kalifornischen Träumen bis zu urbanen Klängen New Yorks. Ein musikalisches Erlebnis am Rhein-Sieg-Gymnasium mit Gesang auf höchstem Niveau, cooler Big-Band- und den Grooves der Samba Band

8 Sa 22. Nov. 15:00 Uhr Ort: Stadtbücherei Eintritt: 5,00 Euro für Erwachsene und Kinder, evtl. werden zusätzliche Genbühren von der Vorverkaufsstelle erhoben Veranstalter: Stadtbücherei der Stadt Sankt Augustin, Tel / Der Mondbär Für Kinder ab 3 Jahren Der Mondbär Puppentheater, Münster Einen besten Freund, den hat jeder... auch der kleine Bär hat einen, nämlich den Mond. Jeden Abend sitzt er bis weit nach Mitternacht vor seiner Höhle und hält nach ihm Ausschau. Der Mond ist wirklich sein allerbester Freund, aber manchmal ist der kleine Bär ein bisschen traurig, weil sein Freund so weit oben am Himmel ist und er ihn am liebsten ganz für sich alleine hätte. Er hat schon alles probiert, ist auf den höchsten Berg geklettert, und hat sogar versucht, das Spiegelbild seines Freundes im See zu streicheln, aber nah genug ist er ihm immer noch nicht. Doch eines Nachts, da hat der kleine Bär eine Idee November Ort: Studio Kino Sankt Augustin, Haus Mülldorf, Bonner Straße 68 Eintritt: 5,00 Euro, Karten: Kinokasse, Tel / , Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin, Studio Kino Sankt Augustin und pro familia Beratungsstelle NAHAUFNAHME Filmfestival 2015 Leben in Vielfalt Eröffnung des Filmfestivals durch Kulturdezernent des Rhein-Sieg-Kreises Thomas Wagner und Bürgermeister Klaus Pipke am Montag, , Uhr im Kur-Theater Hennef anschl. Einführung durch die pro familia Beratungsstelle mit dabei: Anneliese Dumjahn (Gebärdensprachdolmetscherin) Im Anschluss daran Filmvorführung Hasta la vista Ein Filmfestival vom bis zum Thema Leben in Vielfalt in Eitorf, Hennef, Sankt Augustin, Siegburg und Wachtberg Sa/So 22./23. Nov. 15:00/16:30 Uhr Einlass: Samstag ab Uhr, Sonntag ab Uhr Ort: Aula Gesamtschule Sankt Augustin-Menden Eintritt: Kinder 3,50 Euro, Erwachsene 7,00 Euro Veranstalter: HOTTI e.v., Tel / und Bücherstube Sankt Augustin, Tel / Info: HOTTI e.v., Herr der Diebe Der Herr der Diebe, das ist der geheimnisvolle Anführer einer Kinderbande in Venedig, die er mit dem Verkauf der Beute aus seinen Raubzügen über Wasser hält. Keiner kennt seinen Namen, seine Herkunft. Auch nicht Prosper und Bo, zwei Ausreißer aus Deutschland, die auf der Flucht vor ihrer Tante und dem Detektiv Victor Unterschlupf bei der Bande rund um den Herrn der Diebe gefunden haben

9 Sa/So 22./23. Nov. Samstag: Uhr, Sonntag: Uhr Dancing in Jaffa Der international erfolgreiche Tänzer Pierre Dulaine kommt in seinen Heimatort Jaffa, um ein lange erträumtes Projekt zu verwirklichen: Er will sowohl palästinensische als auch jüdische Kinder das Tanzen lehren. Die unterschiedlichen Religionen angehörigen Bewohnern Jaffas teilen sich zwar die Stadt, haben aber wenig Umgang miteinander. Zehn Wochen hat Dulaine Zeit, um Vorurteile auszutreiben und ein Team zu formen, das wettbewerbsfähig ist. Regie: Hilla Medalia 84 Min. Sa/So 22./23. Nov. Samstag: Uhr, Sonntag: Uhr Hannas Reise Vor einem Bewerbungsgespräch erhält Hanna den Tipp, dass ein ehrenamtliches Engagement hilfreich sein könnte. Etwas, was in ihrem Leben bisher keine Rolle spielte. Und so versucht sie, sich durchzuschummeln. Aber ihre Mutter lässt das nicht zu und vermittelt Hanna ein Praktikum in einem Behindertendorf in Tel Aviv. Und so begegnet Hanna der deutsch-israelischen Geschichte in einem Land im permanenten Ausnahmezustand. Regie: Julia von Heinz Darsteller: Karoline Schuch, Doron Amit ohne Altersbeschränkung 100 Min. Mo/Di/Mi 24./25./26. Nov. Montag: Uhr, Dienstag: Uhr, Mittwoch: Uhr Berg Fidel eine Schule für alle Wenn Kinder nicht von klein auf lernen, dass Menschen verschieden sind, wann dann? An der inklusiven Grundschule Berg Fidel in Münster gehören alle dazu: ob hochbegabt oder lernschwach, geistig oder körperlich beeinträchtigt. Im Film erzählen vier kleine Protagonisten mit Witz und Charme aus ihrem Schulalltag. Regie: Hella Wenders 87 min. Mo 24. Nov Uhr Imagine Ian ist blind und verfügt über eine besondere Fähigkeit: Durch genaues Zuhören orientiert er sich mit Hilfe von Schallwellen. Er wird nach Lissabon an eine bekannte Augenklinik gerufen, wo er Blinden seine Technik vermitteln soll. Doch was Ian seinen jungen Patienten lehrt, ist weniger ein Orientierungskurs als eine völlig neue Art, das unlösbare Rätsel unserer Gegenwart durch Imagination mit Sinn zu füllen. Regie: Andrzej Jakimowski Darsteller: Edward Hogg, Alexandra Maria Lara ohne Altersbeschränkung 105 Min. Di 25. Nov. 20:30 Uhr Hasta la vista Drei Freunde verbindet eine Sehnsucht: Obwohl schon in den Zwanzigern hatten sie noch niemals Sex das soll sich ändern! Doch das Vorhaben umzusetzen, ist nicht so einfach. Lars und Philip sind gelähmt, Jozef ist blind. Und ihre Eltern verbieten ihnen eine als Wein-Tour getarnte Reise in ein Bordell. Das hindert sie aber nicht, sich heimlich auf den Weg zu machen, der sie aus ihrer wohlbehüteten belgischen Heimat an die spanische Küste führt. Belgien 2011 Regie: Geoffrey Enthoven - Darsteller: Johan Heldenbergh, Tom Audenaert FSK: ab Min. Mi 26. Nov Uhr Ein Tick anders Ein wenig neben der Spur ist diese Familie: Die Oma sprengt ihren Staubsauger in die Luft, der Vater sitzt mit Krawatte im Park und schreibt Bewerbungen und die Mutter vertraut auf Wundermittel. In der Sippe fühlt sich die 17-jährige Eva trotz»schluckaufs im Gehirn«geborgen. Wenn sie die obszönsten Flüche ausstößt, dann schlägt das Tourette- Syndrom zu. Die Schule hat sie geschmissen, soziale Kontakte versucht sie zu meiden, am liebsten ist sie für sich allein im Wald. Was aber, wenn ein Umzug nach Berlin ansteht? Evas Idylle ist bedroht und der Ortswechsel muss von ihr mit den verrücktesten Mitteln verhindert werden. Regie: Andi Rogenhagen FSK: ab 6 92 Min

10 Fr 28. Nov. 19:00 Uhr Foto: Künstlerarchiv Ort: Kleiner Ratssaal Veranstalter: schule der Stadt Sankt Augustin Info: Tel / Schülerkonzert Konzert der Schüler aus der studienvorbereitenden Abteilung (SVA) mit Werken aus verschiedenen Epochen in unterschiedlichsten Besetzungen. Sa 29. Nov Uhr Ort: Kath. Kirche St. Maria Heimsuchung, Pfarrweg 9 / Spende erbeten Veranstalter: MGV Sängerlust 1868 e.v. Sankt Augustin-Mülldorf, Tel / , Adventskonzert Der Männergesangverein möchte mit diesem Konzert auf die bevorstehende Advents- und Winterzeit einstimmen. Er wird dabei durch den Katholischen Kirchenchor Mülldorf und verschiedene Solisten unterstützt. Foto: Peter Lorber Sa 29. Nov. 19:00 Uhr Ort: Klosterkirche der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30 Eintritt 7,50 Euro, erm. 5,00 Euro, schüler frei Kartenvorverkauf: schule, Tel / , Bücherstube Sankt Augustin Veranstalter: schule der Stadt Sankt Augustin Von Buenos Aires nach Bethlehem Konzert zum 40jährigen Jubiläum der Chorgemeinschaft Misa a Buenos Aires ( Tangomesse ) Martin Palmeri, *1965, für Sopran-Solo, gemischten Chor, Bandoneon, Klavier und Streicher In der Tangomesse verbindet Martin Palmeri den traditionellen Text der lateinischen Messe mit der mitreißenden Tangomusik seiner Heimat Argentinien. There is a light Lorenz Maierhofer, *1956 Das Gospeloratorium erzählt die Weihnachtsgeschichte mit weihnachtlichen Songs, Spirituals, Folksongs und Rezitativen nach dem Lukas-Evangelium. Christa Hahn Sopran Stefan Langenberg Bandoneon Leopoldo Lipstein Klavier Gerd Buskamp Sprecher Lehrkräfte und Chorgemeinschaft der schule der Stadt Sankt Augustin Gesamtleitung: direktor FDB ICV Stefan Wurm 18 19

11 So 30. Nov. 19:00 Uhr Ort: Krypta im Kloster der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30 / Spenden erbeten Wolfgang Mader, Tel./Fax / , Virtuose an europäischen Höfen Die Kammermusik des Jh. diente dem Zeitvertreib und dem Amusement jener Tage. Sie ist auch Zeugnis höchster Kultur. So wirkten Könige und Fürsten bei den Aufführungen mit, wie z.b. Friedrich II. Es werden Werke von Johann Joachim Quantz, Jakob Friedrich Kleinknecht, Wilhelm Friedemann Bach u.a. zu hören sein. Jost Nickel, Wolfgang Mader Flöte Ursula Keusen-Nickel Violoncello Hans-Peter Glimpf Cembalo Do 4. Dez. 19:30 Uhr Ort: Klosterkirche Steyler Mission, Arnold-Jansen-Str. 30 Eintritt: 20,00 Euro VVK; Abendkasse: 28,00 Euro Kartenvorverkauf: Steyler Buchhandlung, Arnold-Janssen-Str. 28, Bücherstube Sankt Augustin Veranstalter: MCS-Konzerte, / , Kammerkonzert Junge Philharmonie Köln Festliches Adventskonzert der Jungen Philharmonie Köln. Unter dem Motto Eisblumen präsentiert das exzellente Solistenensemble der JPK Werke von Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Händel, Arcangelo Corelli und Georges Bizet. Fr 5. Dez. 15:30 Uhr Ort: Stadtbücherei, Anmeldung erforderlich unter / Veranstalter: Stadtbücherei Sankt Augustin Lauschen mit allen Sinnen Eine Veranstaltung für Kinder von 3 bis 6 Jahren Im Vordergrund steht das Erleben und Begreifen von Erzählungen mit allen Sinnen. Fr 5. Dez. 18:00 Uhr Ort: Ratssaal Veranstalter: schule, Tel / Weihnachtskonzert der schule Mit und besinnlichen Texten beschließt die schule ihr Jahresprogramm 2014 und bedankt sich auf diesem Wege bei ihren Freunden und Förderern. Leitung Volker Hartung Foto: Künstlerarchiv 20 21

12 Sa 6. Dez. 20:00 Uhr Ort: Aula Rhein-Sieg-Gymnasium Eintritt: Kleinkunst-Abo und freier Verkauf 19,00 Euro, erm. 16,00 Euro zzgl. VVK + Ticketgebühr Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Martin Reinl und Carsten Haffke Pfoten hoch! Was kommt dabei heraus, wenn ein Publikum, zwei Puppenspieler und über 50 Figuren aufeinander treffen? Die Antwort lautet PFOTEN HOCH!, Deutschlands erste Impro-Show mit Puppen. Martin Reinl, bekannt aus der WDR-Sendung Zimmer frei und der Wiwaldi Show, lüftet zusammen mit Carsten Haffke zum ersten Mal das Geheimnis des Fernsehpuppenspiels. Mit Pfoten hoch! erleben Sie eine atemberaubende Show voller Anarchie, und Comedy und gleichzeitig deren Making of. Seien Sie live dabei, wie die Puppenspieler eine Szene vor der Kamera entwickeln und bewundern Sie gleichzeitig das Ergebnis auf dem Bildschirm. Den Inhalt bestimmen Sie! Alles ist improvisiert! Hier sucht ein halbes Hähnchen nach der besseren Hälfte, lassen sich Elefanten das Fett absaugen und machen sich schwule Brötchen arme Gedanken. Wenn die Puppenspieler Martin Reinl und Carsten Haffke loslegen, wird kein Blatt vor den Mund genommen. Diese Show ist lustiger als alles, was Sie bisher gesehen haben! Puppenspiel in einer neuen Dimension. So 7. Dez. 17:00 Uhr Ort: Kunsthalle Hangelar, Bachstr. 45b Info: / Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Kunsthalle Hangelar und des Kulturamts der Stadt Sankt Augustin Experimentelle Werkstattkonzert Multibass Orchestra Christian Ramond Kontrabass Dietmar Fuhr Akustischer Bass Achim Tang Doublebass Sebastian Gramss Uprightbass So 7. Dez. 17:00 Uhr Foto: Danny Frede Ort: Klosterkirche Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30 Eintritt: 15,00 Euro Kartenvorverkauf: Bücherstube Sankt Augustin, Buchhandlung Kloster Steyler Missionare und bei allen Sängern Veranstalter: Männerchor 1872 Birlinghoven e.v., Tel / , Weihnachtskonzert mit dem Männerchor 1872 Birlinghoven und den Solisten Kathrin Smith Sopran Dirk Schmitz Tenor Axel Schadorf Bass Frank Hoppe Flügel 22 23

13 Do 11. Dez. 19:00 Uhr Ort: Haus Menden Eintritt: 10,00 Euro Kartenvorverkauf: VHS-Geschäftsstelle Ringstr. 24, Siegburg, VHS Rhein-Sieg, Tel / , und Bücherstube Sankt Augustin Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin 40 Jahre VHS Rhein-Sieg Klimawandel Gute Aussichten für morgen?! Vortrag mit Diplom-Meteorologe Sven Plöger Extreme Wetter scheinen in den letzten Jahren gehäuft aufzutreten. Bitterkalte Winter wechseln sich mit äußerst milden, schneefreien ab. Ist daran das Klima schuld? Welche Regeln leitet die Klimaforschung aus Beobachtungen und Statistiken ab? Welche verlässlichen Prognosen kann sie auf dieser Grundlage erstellen? Und schließlich: Welche Maßnahmen können wir ergreifen, um nachhaltige Schädigungen des Klimas und damit der Wetterphänomene zu verhindern oder aufzuhalten? Sven Plöger ist vielen in der Region als Wettermoderator mit besonderer Vorliebe für das Rheinland bekannt. Mit seinen prägnanten Formulierungen analysiert er den Stand der Wissenschaft und vermittelt humorvoll und anschaulich, wie es um Klima und Wetter für morgen steht. Foto: Olaf Rayermann Sa 13. Dez. 20:00 Uhr Ort: Rhein-Sieg-Gymnasium Eintritt: Theater-Abo A und freier Verkauf 21,00 Euro, erm. 16,00 Euro zzgl. VVK + Ticketgebühr Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Friedrich von Thun Weihnachten bei den Buddenbrooks Am Klavier: Richard van Schoor In den Buddenbrooks schildert Mann das Weihnachtsfest im Hause des in Dekadenz, Lebensunfähigkeit und Bedeutungslosigkeit fallenden hanseatischen Geschlechts. Bis heute ist sich die Literaturkritik einig: Dieses Werk hat als Milieuschilderung kein vergleichbares Pendant in der deutschen Literatur. Die Buddenbrooks erschien 1901 und brachte dem damals erst 26-jährigen Autor den Nobelpreis ein. Die Geschichte beginnt auf dem geschäftlichen und gesellschaftlichen Höhepunkt einer Lübecker Kaufmannsfamilie und endet mit deren Untergang. Fotos: Künstlerarchiv Sa 13. Dez. 19:00 Uhr Ort: Krypta im Kloster der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30 / Spenden erbeten Wolfgang Mader, Tel./Fax / , Barockmusik in der Krypta zum Advent Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Wilhelm Friedemann Bach, Christoph Graupner u.a. werden in die Weihnachtszeit einstimmen. Unter anderem wird das kleine Magnificat von Bach zu hören sein. Ariane von der Heyden-Karas Sopran Wolfgang Mader Traversflöte Lea Lenart-Lohmeyer Cembalo Sa/So 13./14 Dez. Ort: Sankt Augustin-Menden Kolpingstr. / Kirchstr. Veranstalter: Ortsausschuss Menden e.v. 30. Weihnachtsmarkt Sankt Augustin-Menden In diesem Jahr findet der traditionelle Weihnachtsmarkt im Jubiläumjahr statt

14 Foto: Werner Puntigam So 14. Dez. 11:00 Uhr Ort: Missionsprokur Steyler Missionare, ehem. Moeller-Kolleg, Arnold-Janssen-Str. 32 / Spenden erbeten Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Klangkosmos / Weltmusik Simbabwe Nobunto Frauenpower A capella Unter der langen britischen Kolonialherrschaft wurde die traditionelle kulturelle Ausdrucksform, die Mbira- aus der Shona-Kultur, über viele Jahrzehnte unterdrückt und verboten. Die Stimmen der fünf Nobunto-Sängerinnen und ihre beeindruckende Bühnenpräsenz sind ein Erlebnis, das verbindet und nachhallt. Sie kombinieren traditionelle simbabwische, Gospel, Afro-Jazz und Crossover. Die Klänge einer Mbira- und einer Djembé-Trommel sowie energiegeladene Tanzeinlagen geben dem Konzert zusätzliche Kraft. Claire Dangarembwa Gesang Heather Dube Gesang Joyline Sibanda Gesang Bridget Dube Gesang Duduzile Sibanda Gesang So 14. Dez. 16:00 Uhr Ort: Aula der Steyler Missionare, Arnold-Janssen-Str. 30 Eintritt: 14,50 Euro Kartenvorverkauf: Blumenhaus Fußhöller, Paul-Gerhard-Straße 16, Tel / Veranstalter: MGV Lebenslust 1868 e. V. Wunder der Weihnacht Unter diesem Motto gibt der MGV Lebenslust 1868 e.v. ein festliches Weihnachtskonzert. Der Männerchor möchte mit seinem Chorleiter Valery Kashylaev mit festlichen und traditionellen Weihnachtsliedern auf das nahende Weihnachtsfest einstimmen. So 21. Dez Uhr Ort: Ratssaal Eintritt: Kinder und Erwachsene 5,00 Euro, evtl. werden zusätzliche Gebühren von der Vorverkaufsstelle erhoben Veranstalter: Kulturamt der Stadt Sankt Augustin Die Hexe Wackelzahn feiert Weihnachten Für Kinder ab 5 Jahren Theater Doris Batzler, Karlsruhe Bis es weihnachtet ist es nicht mehr weit, dabei gibt es noch so viel zu tun. Die Hexe Agathe Wackelzahn muss noch Plätzchen backen, Geschenke zaubern, und den Weihnachtsbaum schmücken. Bert, der kleine Rabe, will eigentlich viel lieber spielen, hilft aber Agathe nach allen Kräften. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht dieser grüne Brief in der Weihnachtspost gewesen und Bert ebenso plötzlich verschwunden. Aber ohne ihren lieben Freund kann sie unmöglich Weihnachten feiern. Was nun, kleine Hexe Wackelzahn? Gefördert durch: 26 27

2014/2015 Theater für Kinder

2014/2015 Theater für Kinder 2014/2015 Theater für Kinder www.sankt-augustin.de Hier gibt es Eintrittskarten: Vorverkaufsstellen Bücherstube Sankt Augustin Markt 15 + 25, Tel. 02241 / 20 32 27 und 286 80, Fax 02241 / 20 34 52 E-Mail:

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

WINTER PUPPEN THeATER. 4. bis 7. DEZEMBER 2014

WINTER PUPPEN THeATER. 4. bis 7. DEZEMBER 2014 WINTER PUPPEN THeATER 4. bis 7. DEZEMBER 2014 Keinen Drachen kann man so hoch steigen lassen, wie den der Phantasie. Lauren Bacall Liebe Kinder, liebe Eltern und GroSSeltern, herzlich willkommen zum langenhagener

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Der verrückte Rothaarige

Der verrückte Rothaarige Der verrückte Rothaarige In der südfranzösischen Stadt Arles gab es am Morgen des 24. Dezember 1888 große Aufregung: Etliche Bürger der Stadt waren auf den Beinen und hatten sich vor dem Haus eines Malers

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, mit unserem zweiten Newsletter wollen wir Sie wieder über interessante Veranstaltungen und neue Entwicklungen an der

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! und tu dir etwas Gutes. Sing mit, blyb fit! 2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! für zwei Konzerte im Juni 2016 mit beliebten Liedern aus Film und Musical NEW

Mehr

Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule der Bundesstadt Bonn September bis Dezember 2015

Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule der Bundesstadt Bonn September bis Dezember 2015 Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule der Bundesstadt Bonn September bis Dezember 2015 Musikschule der Beethovenstadt Bonn September Dienstag, 1.9. bis 3.11., jeweils 19.30 bis 20.30 Uhr 8 Unterrichtstermine

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

SKreissparkasse. Eichsfeld. Pressemitteilung

SKreissparkasse. Eichsfeld. Pressemitteilung 1 SKreissparkasse Eichsfeld Pressemitteilung Am Dienstag eröffnete die Kreissparkasse Eichsfeld das 178. Geschäftsjahr traditionell mit dem Neujahrsempfang in der Obereichsfeldhalle in Leinefelde. Landrat

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor etwa 2 Jahren der Wunsch in mir hochkam, ein Jahr ins Ausland zu gehen; alles

Mehr

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer Die Bücherschaffenden der Lesewoche Kathrin Schärer Geboren1969 in Basel. Ausbildung als Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Santa Bernard`s Xmas - Shows

Santa Bernard`s Xmas - Shows Santa Bernard`s Xmas - Shows Santa Bernards Advent-Party Das Programm besteht aus 2 Teilen: Der offizielle Teil: Ansprachen, Reden, Belobigungen, Verleihungen und andere Inhalte werden in eine fröhliche

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel Komponisten Rätsel Versuche folgende Aufgaben zu lösen: Finde heraus, von welchen Komponisten in den Kästchen die Rede ist! Verwende dafür ein Lexikon oder/und ein

Mehr

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte.

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte. Es ist der 24. Dezember. Heute ist Heiligabend. Nach dem Aufstehen schaut Sarah erst einmal im Adventskalender nach. Mal sehen, was es heute gibt. Natürlich einen Weihnachtsmann! O du fröhliche... Weihnachtszeit:

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten.

Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten. Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten. Quelle: www.koenigs-wusterhausen.de Quelle: www.koenigs-wusterhausen.de Lernen Sie Königs Wusterhausen und die

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Ein Engel besucht Maria

Ein Engel besucht Maria Ein Engel besucht Maria Eines Tages vor ungefähr 2000 Jahren, als Maria an einem Baum Äpfel pflückte, wurde es plötzlich hell. Maria erschrak fürchterlich. Da sagte eine helle Stimme zu Maria: «Ich tu

Mehr

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Im Haus Kilian in Schermbeck wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Birgit Förster leitet das Haus. Einige

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Ein Tanz? Ja und ein Traum: Tango!

Ein Tanz? Ja und ein Traum: Tango! Ein Tanz? Ja und ein Traum: Tango! Sie spielen nicht, sie fühlen sie leben die Musik. Und an diesem Abend im Pfaffinger Gemeindesaal lebten sie vor allem eines: Den Traum Tango! Die Augen geschlossen,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

KLINIKEN SCHMIEDER. Neurologisches Fach- und Rehabilitationskrankenhaus. Adventsprogramm November Dezember 2015 Kliniken Schmieder Gerlingen

KLINIKEN SCHMIEDER. Neurologisches Fach- und Rehabilitationskrankenhaus. Adventsprogramm November Dezember 2015 Kliniken Schmieder Gerlingen KLINIKEN SCHMIEDER Neurologisches Fach- und Rehabilitationskrankenhaus Adventsprogramm November Dezember 2015 Kliniken Schmieder Gerlingen WINTER Wenn sich das Jahr geändert, und der Schimmer der prächtigen

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Diagnose von Bindungsqualität. Spielmaterial. 1. Verschütteter Saft

Diagnose von Bindungsqualität. Spielmaterial. 1. Verschütteter Saft Diagnose von Bindungsqualität Theoretischer Teil Geschichtenergänzungsverfahren Fragebogen zur Bindungsqualität Geschichtenergänzungsverfahren (7 Geschichten) Zur Erfassung der Bindungsrepräsentationen

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen.

Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen. Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen. Sie können die einzelnen Elemente anklicken um zu der entsprechenden Seite zu gelangen. Am unteren Rand können Sie zur nächsten oder zur Hauptseite

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662 Scherling, Theo: Der 80. Geburtstag Fremdsprache Stufe 1 (ab ISBN 978-3-12-606406-4; vormals ISBN 978-3-468-49748-3 INHALT: Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und vergisst beinahe den

Mehr

Krippenspiele. für die Kindermette

Krippenspiele. für die Kindermette Krippenspiele für die Kindermette geschrieben von Christina Schenkermayr und Barbara Bürbaumer, in Anlehnung an bekannte Kinderbücher; erprobt von der KJS Ertl Das Hirtenlied (nach dem Bilderbuch von Max

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Hallo weiãÿ jemand wo man aktuelle Tabellen der Schüler und Jugendmannschaften in Baden-Württenberg nachlesen kann?

Hallo weiãÿ jemand wo man aktuelle Tabellen der Schüler und Jugendmannschaften in Baden-Württenberg nachlesen kann? Homepage fã¼r Schüler und Jugend Geschrieben von AlanAlda - 28.04.2008 12:58 Hallo weiãÿ jemand wo man aktuelle Tabellen der Schüler und Jugendmannschaften in Baden-Württenberg nachlesen kann? auf www.rugby-jugend.de,

Mehr

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm September bis November 2014 Himmlisches Vergnügen finden Sie hier! Himmel un Ääd liegen manchmal ganz nah beieinander und das ganz bestimmt bei unseren Aktionswochen von September bis November 2014. Mit

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

«Multikulti» im Des Alpes

«Multikulti» im Des Alpes Von DESALPES September 2012 «Multikulti» im Des Alpes Unsere Des Alpes-Familie ist eine «Multikulti»-Gemeinschaft hier treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander. Unsere Mitarbeitenden stammen aus

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Konzert zur Weihnachtszeit

Konzert zur Weihnachtszeit St. Kornelius, Kornelimünster Konzert zur Weihnachtszeit Korneliusbläser Einstudierung: Martin Schädlich und Heinrich-Schütz-Chor Aachen Leitung: Dieter Gillessen Weihnachtliche Weisen aus Europa Sonntag,

Mehr

LITERATUR LIVE: EIN MUSIKFEST ZWISCHEN BACH UND GERSHWIN ZUM

LITERATUR LIVE: EIN MUSIKFEST ZWISCHEN BACH UND GERSHWIN ZUM LITERATUR LIVE: EIN MUSIKFEST ZWISCHEN BACH UND GERSHWIN ZUM GEBURTSTAG Ahrensburg (sam). E-Bass und Keyboard statt Cello und Cembalo in der Barockmusik? Zugegeben, das klingt zunächst ein wenig befremdlich,

Mehr

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn 1 Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn Das Geistliche Wort Wachsam sein 1. Adventssonntag, 27.11. 2011 8.05 Uhr 8.20 Uhr, WDR 5 [Jingel] Das Geistliche Wort Heute mit Michael Bredeck. Ich bin katholischer

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Leseprobe aus: Andresen, Lass mich mal- Lesen und schreiben, ISBN 978-3-407-75355-7 2011 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Andresen, Lass mich mal- Lesen und schreiben, ISBN 978-3-407-75355-7 2011 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel , ISBN 978-3-407-75355-7 Zeichensprache Papa sagt immer Krümel. Mama sagt manchmal Liebchen oder Lieblingskind. Und wenn Krümel mal wieder wütet, sagen beide Rumpelstilzchen. Wenn Mama zu Papa Hase sagt,

Mehr

Ehre sei Gott und Friede auf

Ehre sei Gott und Friede auf Samstag, den 03.12.2016 Um 19:30 Uhr Wehmenkamp 17, 45131 Essen Ehre sei Gott und Friede auf Adventskonzert in St. Ludgerus und Martin in Essen Erden Musik verbindet und öffnet Herzen Ein internationales

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

EINLADUNG. Dokumentation Obersalzberg. Obersalzberger Gespräch. Donnerstag, 27. März Donnerstag, 27. März Uhr, in der EINTRITT FREI

EINLADUNG. Dokumentation Obersalzberg. Obersalzberger Gespräch. Donnerstag, 27. März Donnerstag, 27. März Uhr, in der EINTRITT FREI EINLADUNG Donnerstag, 27. März 2014 Obersalzberger Gespräch EINTRITT FREI Donnerstag, 27. März 2014 19.00 Uhr, in der Bitte um Anmeldung bis 25.3. 2014 Thorsten Wulff AMON. MEIN GROSSVATER HÄTTE MICH ERSCHOSSEN

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015

Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015 moevenpick-restaurants.com Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015 Mövenpick Restaurants ein Stück Schweizer Kultur Kulinarischer Gruß Qualität hat Gesichter Liebe Gäste, am Airport Nürnberg erwartet

Mehr

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir keine Gedanken. Die Neckereien sind ihre Art, dir zu sagen,

Mehr

Daniels G o d s t o r y

Daniels G o d s t o r y Daniels Godstory Ein zweifelhafter Neustart... Mit einem abgewetzten Aktenkoffer aus der Brockenstube machte ich mich auf den Weg nach Bern mein erster Tag an der Universität. Nach mehreren Jahren mit

Mehr

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen!

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen! Berlin wir kommen! Endlich ist es soweit. Alle waren pünktlich am Bus. Um 8.45 Uhr geht die Reise mit dem Fernbus los. Mit einigen Pausen kommen wir gut gelaunt am Zentralen Omnibus Bahnhof in Berlin an.

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Der Bushaltestellenküsser (extract)

Der Bushaltestellenküsser (extract) Der Bushaltestellenküsser (extract) von Ralf N. Höhfeld Harlekin Theaterverlag 2011 Wilhelmstr. 103 D-72074 TÜBINGEN Tel+Fax: 07071-23858 volker.quandt@t-online.de Personen: Ein Ein (der nur 160 Zeichen

Mehr

Kinderprogramm September - Dezember. Eine Gemeinschaftsproduktion von Stadtbibliothek und Freundeskreis der Stadtbibliothek Emmendingen

Kinderprogramm September - Dezember. Eine Gemeinschaftsproduktion von Stadtbibliothek und Freundeskreis der Stadtbibliothek Emmendingen Kinderprogramm September - Dezember 2016 Eine Gemeinschaftsproduktion von Stadtbibliothek und Freundeskreis der Stadtbibliothek Emmendingen Freitag, 16. 9. 15.00 Uhr: Für Kinder von 4 6 Jahren Dauer: ca.

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterkonzert Kulturveranstaltung der Stadt Velbert Forum Niederberg, Velbert Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr Ars Cantica Meisterchor im CVNRW 2012 Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterchor im CVNRW

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALTE BRÄUCHE IM ADVENT In den Alpen gibt es sehr alte Traditionen zur Advents- und Weihnachtszeit. Der deutsche Fotograf Carsten Peter hat in verschiedenen Regionen der Alpen in Deutschland, Österreich

Mehr

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie Ich bin aus Frankreich am 8. April 2009 nach Deutschland gekommen. Ich war ein bisschen aufgeregt. Aber als zwei weibliche Personen mir gesagt haben: Hallo!, bin ich entspannter geworden. Am Anfang meines

Mehr

Meine Stadt nackt Stadtausgabe München

Meine Stadt nackt Stadtausgabe München Meine Stadt nackt Stadtausgabe München Inhalt Einleitung 6 VORWORT Die Geschichte von Meine Stadt nackt 10 MÜNCHEN UND DER SEX Die erotischen Seiten der bayerischen Landeshauptstadt Frauen 14 VANESSA

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr