Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler"

Transkript

1 Ab dem gilt: Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler Liebe Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner, die Bundesregierung hat am den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (2014/17/EU) beschlossen und damit die Einführung einheitlicher Berufszulassungs- und Ausübungsregeln für Immobilienkreditvermittler. Die wesentlichen Neuregelungen sind: Unterscheidung zwischen Immobiliar- und Allgemein-Verbraucherdarlehen Als Immobiliar-Verbraucherdarlehen (Immobilienkredite) gelten Kredite, die entweder grundpfandrechtlich gesichert sind oder die bestimmt sind für den Erwerb oder Erhalt des Eigentumsrechts an einer bestehenden oder zu errichtenden Immobilie, z.b. auch Blanko-Darlehen zur Umschuldung. Allgemein-Verbraucherdarlehen sind alle Darlehen, die keine Immobilienkredite sind, z.b. Blanko- Darlehen zur Modernisierung von Mietwohnungen. Für die Vermittlung von Bausparverträgen ändert sich nichts: Die Vermittlung eines Bausparvertrags wird als Vermittlung des Rechtsanspruch auf einen Immobilienkredit angesehen. Damit ist der Bausparvertrag weder ein Darlehensvertrag gemäß 34c Gewerbeordnung (GewO), noch ein Immobilienkreditvertrag gemäß 34i GewO. Erlaubnispflicht nach 34c bzw. nach 34i GewO Vermittler von Allgemein-Verbraucherdarlehen benötigen auch zukünftig die Erlaubnis nach 34c GewO. Vermittler von Immobilienkrediten benötigen ab dem eine Erlaubnis nach 34i GewO. Die Erteilung dieser Erlaubnis ist an besondere Voraussetzungen gebunden: 1) Hauptniederlassung im Inland 2) Zuverlässigkeit, d.h. aus den letzten 5 hren liegt keine rechtskräftige Verurteilung vor, z.b. wegen Urkundenfälschung 3) Geordnete Vermögensverhältnisse, d.h. es darf z.b. kein Eintrag in einem Schuldenverzeichnis vorliegen 4) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von min Euro pro Schadensfall und min Euro pro hr 5) Sachkundenachweis, entweder durch eine IHK-Prüfung oder gleichgestellte Berufsausbildungen, wie z.b. Bankkaufmann (IHK). Für Immobilienkreditvermittler, die zum bereits eine Erlaubnis nach 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 und Nummer 2 GewO besitzen, gelten Ausnahmeregelungen (Einzelheiten finden Sie unter Ausnahmeregelungen für den Sachkundenachweis ). Vor allem benötigen Sie die Erlaubnis gemäß 34i GewO erst ab dem , haben also ein hr länger Zeit, den notwendigen Sachkundenachweis zu erbringen. Sofern Sie nicht bereits über eine Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO verfügen, beantragen Sie diese jetzt, um in den Genuss der Übergangsregelung zu kommen! Für die Vermittlung von Immobilienfinanzierungen können spätestens ab dem nur Vermittler mit Erlaubnis nach 34i GewO eingesetzt werden. Als Immobilienkreditvermittler gilt schon, wer zu Immobilienkrediten nur berät, ohne selbst als Vermittler aufzutreten. Und: Jeder Vermittler bürgt für die Zuverlässigkeit seiner Mitarbeiter!

2 Auswirkungen der Erlaubnispflicht auf Ihren Bestand Derzeit vorherrschende Meinung ist, dass Vermittler ohne eine Erlaubnis nach 34i GewO ihre Baufinanzierungsbestände nicht mehr betreuen dürfen. In diesen Fällen erfolgt wahrscheinlich eine Bestandsübertragung auf zertifizierte Vermittler oder die Bestandsbetreuung wird direkt durch den Kreditgeber übernommen. Achtung: Diese Regelung gilt auch für Bauspardarlehen! Ausnahmeregelungen für den Sachkundenachweis Für bereits tätige Immobilienkreditvermittler gelten folgende Ausnahmeregelungen: Ausnahme Nr. 1 = Alte Hasen-Regelung Als Alte Hasen gelten Inhaber der Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO, die seit dem ununterbrochen Immobilienkredite vermittelt haben. Alte Hasen müssen spätestens bis zum über die Erlaubnis nach 34i GewO verfügen. Dabei entfallen sowohl die erneute Prüfung auf Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse als auch der Sachkundenachweis. Sie müssen also lediglich ihre ununterbrochene Tätigkeit nachweisen können. Belege für die ununterbrochene Tätigkeit können z.b. ein Arbeitsvertrag (bei nicht selbständig tätigen Vermittlern) oder Buchführungsunterlagen gemäß 10 MaBV (bei selbständigen Vermittlern) sein. Kuren, Krankheiten, gesetzlicher Mutterschutz sowie Elternzeiten gelten dabei nicht als Unterbrechung. Ausnahme Nr. 2 = Übergangsregelung Vermittler von Immobilienkrediten, die bereits per über eine Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO verfügen, aber keine Alten Hasen sind, müssen ebenfalls bis zum über die Erlaubnis nach 34i GewO verfügen. Im Gegensatz zu den Alten Hasen müssen sie jedoch einen Sachkundenachweis erbringen entweder in Form einer gleichgestellten Berufsausbildung (siehe Anhang 2) oder eines Prüfungszertifikats der IHK. Vermittler, die bereits eine IHK-Zertifizierung als Versicherungsvermittler ( 34d GewO), als Versicherungsberater ( 34e GewO) oder als Finanzanlagenberater ( 34f GewO) besitzen, brauchen voraussichtlich nur die theoretische Prüfung für den Sachkundenachweis nach 34i GewO ablegen, keine erneute praktische Prüfung. Sachkundenachweis durch BWB (Berufsbildungswerk der Bausparkassen) - Prüfung Die für den Sachkundenachweis erforderliche IHK-Prüfung wird erst nach Inkrafttreten des Gesetzes angeboten werden können. Um den Vermittlern den Erwerb eines Sachkundenachweises vorab zu ermöglichen, wird die vorher abgelegte BWB-Prüfung aller Voraussicht nach als der IHK-Prüfung gleichgestellt behandelt. Vermittler, die nicht unter die Alte Hasen -Regelung fallen, die über keine gleichgestellte Berufsausbildung bzw. bereits über einen (gültigen!) BWB-Ausweis verfügen, sollten vor dem die BWB-Prüfung ablegen und können damit auf jeden Fall Zeit sparen. Weitere Informationen zur BWB-Prüfung (Inhalt, Anmeldung, Kosten etc.) finden Sie im Anhang 4. Weitere Neuregelungen Informationspflichten: Noch vor der Angebotserstellung müssen dem Kunden die Vorvertraglichen Informationen (VVI) und das Europäische Standardisierte Merkblatt (ESIS) vorgelegt werden, die inhaltlich nochmals zu erweitern sind. So soll der Verbraucher gleich zu Beginn des Vermittlungsgesprächs zusätzlich folgende Informationen vom Vermittler erhalten: - Angaben zum Register, Registernummer und Hinweise zur Überprüfbarkeit dieser Angaben,

3 - Angabe, für wen er vermittelt, und ob er Beratungsleistungen anbietet, - ggf. Information über das vom Verbraucher zu zahlende Entgelt, z.b. Bearbeitungsgebühren oder Beratungshonorare, oder darüber, wie es berechnet wird, - ggf. Angaben über interne Beschwerdeverfahren und Methoden der Streitbeilegung (ADR) - Offenlegung der Provisionshöhe oder Verweis auf spätere Information zur Provisionshöhe in den vorvertraglichen Informationen bzw. (bei selbständigen Vermittlern) Hinweis, dass Provisionshöhe vom Kreditgeber erfragbar ist. Kreditwürdigkeitsprüfung: Der Kreditgeber darf den Darlehensvertrag nur abschließen, wenn die Kreditwürdigkeitsprüfung ergibt, dass es wahrscheinlich ist, dass der Darlehensnehmer alle aus dem Darlehensvertrag entstehenden finanziellen Verpflichtungen erfüllen kann. Dabei soll sich die Kreditwürdigkeitsprüfung hauptsächlich auf die Bonität des Kunden stützen, nicht auf den eventuell steigenden Wert der zu finanzierenden Immobilie. Beleihungswertermittlung: Beispielsweise muss die Bank unaufgefordert vor dem Abschluss des Darlehensvertrages den von ihr angenommenen tatsächlichen Wert der finanzierten Immobilie angeben. So kann der Kunde besser nachvollziehen, auf welcher Basis (Werteinschätzung) die Finanzierung zustande kommt. Und: Künftig müssen Kreditinstitute nach 18a Abs. 5 KWG-E sicherstellen, dass entweder interne oder externe Gutachter, die die Immobilienbewertungen für sie vornehmen, fachlich kompetent und so unabhängig vom Darlehensvergabeprozess sind, so dass sie eine objektive Bewertung vornehmen können. Berechnung des effektiven hreszinses: Es gibt neue Vorgaben zur Berechnung des effektiven hreszinses. Damit soll gewährleistet werden, dass der effektive hreszins in der EU einheitlich berechnet und dadurch vergleichbar wird. So soll für bausparunterlegte Finanzierungen, bei denen gemäß Darlehensvertrag die Tilgungsleistungen auf einen Bausparvertrag erbracht werden, künftig immer der Gesamteffektivzins der Finanzierung für deren gesamte Laufzeit angegeben werden. Viele Grüße Deutscher Ring Bausparkasse AG Im Anhang zu diesem Anschreiben finden Sie die wichtigsten Änderungen auf einen Blick: Anhang 1 Erlaubnispflichten ab dem Anhang 2 Dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsqualifikationen Anhang 3 Ihr Weg zur Erlaubnis nach 34i Anhang 4 Informationsblatt zur BWB-Prüfung

4 Quelle: Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie vom Anhang 1 Erlaubnispflichten ab dem Tätigkeit Erlaubnispflicht Wo zu beantragen? Voraussetzungen Vermittlung von Allgemein- Verbraucherdarlehen 34c GewO Gewerbeaufsichtsamt - Zuverlässigkeit - Geordnete Vermögensverhältnisse Vermittlung von Immobilienkrediten 34i GewO IHK - Hauptniederlassung im Inland - Zuverlässigkeit - Geordnete Vermögensverhältnisse - Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung - Sachkundenachweis Anhang 2 Dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsausbildungen Erforderliche Berufserfahrung keine 1 hr 2 hre 3 hre Berufsausbildung Bank- oder Sparkassenkaufleute Geprüfte Bankfachwirte (IHK) Geprüfte Fachwirte für Finanzberatung (IHK) Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK) mit abgeschlossener allgemeiner kaufmännischer Ausbildung Finanzfachwirte (FH) mit abgeschlossenen weiterbildenden Zertifikatsstudium an einer Hochschule Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen (IHK) Versicherungskaufleute Kaufleute für Versicherungen und Finanzen Fachrichtung Finanzberatung Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK) Immobilienkaufleute (IHK) Studium (Hochschule oder Berufsakademie) mit Fachrichtung Mathematik Wirtschaftswissenschaften Rechtswissenschaften

5 Ihr Weg zur Erlaubnis nach 34i GewO Erlaubnis nach 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 und 2 GewO liegt bereits vor seit dem Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO vom Gewerbeaufsichtsamt ausstellen lassen und damit die Übergangsregelung nutzen bis zum Ununterbrochene Tätigkeit als Immobilienkreditvermittler Dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsausbildung liegt vor BWB-Prüfung wurde bereits abgelegt BWB-Ausweis ist aktuell* BWB-Prüfung ablegen bis zum Verlängerung des BWB-Ausweises bis zum IHK-Prüfung ablegen bis zum Registrierung bei der IHK nach 34i GewO bis zum ** * Der BWB-Ausweis ist alle 5 hre zu aktualisieren. ** Für die Registrierung sind nachzuweisen/zu belegen: - Berufshaftpflichtversicherung gemäß 34i GewO, - Sachkundenachweis durch den Nachweis der ununterbrochenen Tätigkeit als Immobilienkreditvermittler seit dem oder einer gleichgestellten Berufsausbildung oder Vorlage des BWB-/IHK-Prüfungszertifikats

6 Informationsblatt BWB-Prüfung BWB-Ausbildung zur/zum Bauspar- und Finanzkauffrau/-mann Das Berufsbildungswerk der Bausparkassen (BWB) e.v. bietet Mitarbeitern der Mitgliedsbausparkassen die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung. Diese wird vor dem abgeschlossen voraussichtlich als Sachkundenachweis nach 34i GewO gelten. Zielgruppe vor Hintergrund der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Die BWB-Ausbildung ist interessant für Immobilienkreditvermittler, die bereits über eine Erlaubnis nach 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 u. 2 GewO verfügen, aber - nicht unter die Alte Hasen -Regelung (heißt: ununterbrochene Vermittlung von Immobilienkrediten seit dem ) fallen und - über keine dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsausbildung verfügen. Inhalte Die BWB-Ausbildung zur/zum Bauspar- und Finanzkauffrau/-mann umfasst folgende Themengebiete: Rechtsgrundlagen für den Bausparvermittler Kundenberatung und Verkauf Sparphase des Bausparvertrags Finanzierung Staatliche Förderung Haftpflichtversicherungen Versicherungen rund ums Haus Ablauf Die BWB-Ausbildung gliedert sich in drei Phasen: 1. Lernphase Basis für die Ausbildung ist ein E-Learning Tool, das die Möglichkeit bietet, Ort, Umfang und Tempo der Lernphase selbst zu bestimmen. Das Tool enthält Material für ca. 300 Unterrichtsstunden. 2. Theoretische (schriftliche) Prüfung Die schriftliche Prüfung erfolgt ebenfalls PC-gestützt und umfasst zwei Prüfungseinheiten je 65 Minuten, die an einem Tag zu absolvieren sind. 3. Verkaufspraktische (mündliche) Prüfung Die mündliche Prüfung findet ca. 2 Wochen nach der (erfolgreich bestandenen) schriftlichen Prüfung statt und dauert ca. 20 Minuten plus 15 Minuten Vorbereitungszeit. Ist diese ebenfalls erfolgreich bestanden, erhält der Prüfling sofort sein Zertifikat. Anmeldung Die Anmeldung für die BWB-Ausbildung muss über eine der Mitgliedsbausparkassen erfolgen. Eine Anmeldung direkt beim BWB ist nicht möglich. Kosten Die BWB-Ausbildung kostet aktuell 690,20 Euro, inklusive Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind die Kosten für den Zugang zum E-Learning Tool, für die erstmalige Prüfung, die Ausstellung des Zertifikats sowie Verwaltungsgebühren. Ist diese Ausbildung für Sie interessant? Dann wenden Sie sich an unseren PartnerService unter der Telefonnummer: 040/ oder per Mail: Weitere Informationen rund um das Berufsbildungswerk der Bausparkassen finden Sie unter:

SACHKUNDENACHWEIS UND SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER

SACHKUNDENACHWEIS UND SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER MERKBLATT SACHKUNDENACHWEIS UND SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER ALLGEMEINES Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die

Mehr

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Sachkunde nachzuweisen. Z. B. kann bei der IHK eine Sachkundeprüfung abgelegt werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Sachkunde nachzuweisen. Z. B. kann bei der IHK eine Sachkundeprüfung abgelegt werden. Stand: 22. November 2011 Die Sachkunde 1. Wer benötigt die Sachkunde? Grundsätzlich benötigt jeder, der gewerbsmäßig als Versicherungsvermittler oder als Versicherungsberater tätig werden möchte, die Erlaubnis

Mehr

Herzlich willkommen. Vermittlertreff für Finanzanlagen-und Versicherungsvermittler 28.2.2013

Herzlich willkommen. Vermittlertreff für Finanzanlagen-und Versicherungsvermittler 28.2.2013 Herzlich willkommen Vermittlertreff für Finanzanlagen-und Versicherungsvermittler Vermittlertreff Chart-Nr. 1 Agenda I II III Das neue Finanzanlagenvermittlerrecht: Überblick und Fragen aus der Praxis

Mehr

Die Sachkundeprüfung Geprüfter Versicherungsfachmann / -frau IHK

Die Sachkundeprüfung Geprüfter Versicherungsfachmann / -frau IHK Die Sachkundeprüfung Geprüfter Versicherungsfachmann / -frau IHK Stand: Mai 2013 Ansprechpartner: Christoph Müller Rechtsassessor, Bereich Recht und Steuern Telefon 07121 201-285 oder E-Mail: c.mueller@reutlingen.ihk.de

Mehr

2. Was sind die inhaltlichen Anforderungen an die Sachkundeprüfung?

2. Was sind die inhaltlichen Anforderungen an die Sachkundeprüfung? Stand: Juni 2014 DIE SACHKUNDE 1. Allgemeines zum Sachkundenachweis Grundsätzlich benötigt jeder, der gewerbsmäßig als Versicherungsvermittler oder Versicherungsberater tätig werden möchte, die Erlaubnis

Mehr

Neue Regeln für Immobiliendarlehensvermittler gemäß 34i GewO

Neue Regeln für Immobiliendarlehensvermittler gemäß 34i GewO Neue Regeln für Immobiliendarlehensvermittler gemäß 34i GewO Stand: Dezember 2015 Hinweis: Das Gesetzgebungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen, daher können sich bei den folgenden Informationen noch

Mehr

Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler

Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler MERKBLATT Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler Ansprechpartner: Karen Genßler Simon Alex Abteilung Recht & Handel Abteilung Recht & Handel Innovation & Umwelt Innovation & Umwelt Tel. 04921 8901-29

Mehr

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler. Neue Regeln für. Finanzanlagenvermittler

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler. Neue Regeln für. Finanzanlagenvermittler Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Themen 1. Einführung 2. Erlaubnis 3. Sachkunde 4. Register 5. Verhaltensregeln 1. Einführung Ziele des neuen Rechts Inhalt des neuen Rechts: - Neue Erlaubnispflicht

Mehr

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn*

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Bereich Sach- und Fachkundeprüfung Merkblatt zur Februar 2007 Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Anmerkung: Wir haben in dieser Fassung bereits den Verordnungsentwurf vom 18.12.2006

Mehr

ERLAUBNISVERFAHREN FÜR UNGEBUNDENE VERSICHERUNGSVERMITTLER

ERLAUBNISVERFAHREN FÜR UNGEBUNDENE VERSICHERUNGSVERMITTLER Stand: 9. Mai 2007 ERLAUBNISVERFAHREN FÜR UNGEBUNDENE VERSICHERUNGSVERMITTLER 1. Was ist unter Erlaubnispflicht zu verstehen?...1 2. Wer benötigt eine Erlaubnis?...1 3. Wer bedarf keiner Erlaubnis, wird

Mehr

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis:

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis: verantwortlich: Christian Grupe Geschäftsbereich Berufsbildung IHK Nürnberg für Mittelfranken, IHK Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Straße 15, 90425 Nürnberg Tel.: 0911/1335-124 Fax: 0911/1335-131

Mehr

Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler Stand: 16. Mai 2011 Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler 1. Was ist unter Erlaubnispflicht zu verstehen? Nach 34d Absatz 1 Gewerbeordnung (GewO) bedarf einer Erlaubnis der zuständigen

Mehr

Neue Regeln für Versicherungsvermittler

Neue Regeln für Versicherungsvermittler INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER ZU DÜSSELDORF Postfachadresse: Postfach 10 10 17. 40001 Düsseldorf Hausadresse: Ernst-Schneider-Platz 1. 40212 Düsseldorf Telefon 02 11/35 57-0 Neue Regeln für Versicherungsvermittler

Mehr

MERKBLATT. Grauer Kapitalmarkt erneut reguliert Änderungen für Finanzanlagenvermittler ab dem 22. Juli 2013

MERKBLATT. Grauer Kapitalmarkt erneut reguliert Änderungen für Finanzanlagenvermittler ab dem 22. Juli 2013 MERKBLATT Grauer Kapitalmarkt erneut reguliert Änderungen für Finanzanlagenvermittler ab dem 22. Juli 2013 Vermittler von Finanzanlagen des so genannten grauen Kapitalmarktes müssen sich ab dem 22. Juli

Mehr

Freiheit + Verantwortung Standort Service. Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK

Freiheit + Verantwortung Standort Service. Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau Die Sachkundeprüfung besteht aus einem schriftlichem und einem praktischen Teil Der schriftliche Teil gliedert

Mehr

möglicher Umfang der Erlaubnis gem. 34 f GewO der Sachkundeprüfung oder unbeschränkt, wenn gleichgestellte Berufsqualifikation vorliegt

möglicher Umfang der Erlaubnis gem. 34 f GewO der Sachkundeprüfung oder unbeschränkt, wenn gleichgestellte Berufsqualifikation vorliegt für Finanzanlagenvermittler und Seite 1 / 6 Ich bin seit oder Anlageberater gem. 34 c GewO und verfüge über eine Erlaubnis nach Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 oder 3 01.01. 2006 oder später ja, erforderlich abhängig

Mehr

Erforderliche Unterlagen zur Erlaubniserteilung bei Gewerbeanmeldung 34 f GewO

Erforderliche Unterlagen zur Erlaubniserteilung bei Gewerbeanmeldung 34 f GewO Checkliste zum Erwerb einer Erlaubnis nach 34f GewO (Stand: Juli 2013) Die Erteilung einer Erlaubnis nach 34 f Gewerbeordnung (GewO) kann nur erfolgen, wenn der Antragsteller persönlich zuverlässig ist,

Mehr

Zusätzlich bleibt weiterhin die Gewerbeanzeige nach 14 GewO beim örtlichen Gewerbeamt erforderlich.

Zusätzlich bleibt weiterhin die Gewerbeanzeige nach 14 GewO beim örtlichen Gewerbeamt erforderlich. Erlaubnisverfahren für Versicherungsmakler und Mehrfachagenten Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter, die gewerbsmäßig den Abschluss von Versicherungen vermitteln wollen, bedürfen nach 34d Abs.

Mehr

5. IVZ-Newsletter EUVermRili und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

5. IVZ-Newsletter EUVermRili und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung 5. IVZ-Newsletter EUVermRili und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen, der Bundesrat hat am 11. Mai 2007 in seiner 833. Sitzung der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

Versicherungsvermittler- Forum 2007

Versicherungsvermittler- Forum 2007 Versicherungsvermittler- Forum 2007 Die Neuordnung des Versicherungsvermittlerrechts Warum neue Regelungen? Umsetzung der EG- Versicherungsvermittlerrichtlinie Ziele der EG- Richtlinie: - Harmonisierung

Mehr

Erlaubnis für Finanzanlagenvermittler gemäß 34f Gewerbeordnung (GewO)

Erlaubnis für Finanzanlagenvermittler gemäß 34f Gewerbeordnung (GewO) Stand: Sep. 2014 Erlaubnis für Finanzanlagenvermittler gemäß 34f Gewerbeordnung (GewO) Dieses Merkblatt basiert auf dem Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts und

Mehr

Neue Regeln für Versicherungsvermittler Stand: 08.01.2007

Neue Regeln für Versicherungsvermittler Stand: 08.01.2007 Neue Regeln für Versicherungsvermittler Stand: 08.01.2007 1. Wie ist die derzeitige Rechtslage? Die gewerbsmäßige Vermittlung von Versicherungen ist derzeit in Deutschland nicht erlaubnispflichtig. Allerdings

Mehr

Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO

Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO Auch derjenige, der gewerbsmäßig Dritte über Versicherungen beraten will, ohne von einem Versicherungsunternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil zu

Mehr

Neue Regeln für Honorar-Finanzanlagenberater. Ab dem 01.08.2014 kommen neue Erlaubnispflichten auf die Honorar-Finanzanlagenberater zu.

Neue Regeln für Honorar-Finanzanlagenberater. Ab dem 01.08.2014 kommen neue Erlaubnispflichten auf die Honorar-Finanzanlagenberater zu. MERKBLATT Neue Regeln für Honorar-Finanzanlagenberater Stand 8. Juli 2014 Neue gesetzliche Vorschrift: 34h GewO Ab dem 01.08.2014 kommen neue Erlaubnispflichten auf die Honorar-Finanzanlagenberater zu.

Mehr

Die neue Regulierung von Beteiligungen

Die neue Regulierung von Beteiligungen Die neue Regulierung von Beteiligungen Beteiligungen sind seit dem 01.06. Finanzinstrumente Vertriebspartner und, Anleger, werfen die Frage auf, welche Folgen dies für Ihre Beteiligung und den Vertrieb

Mehr

Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater

Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater Ein Merkblatt Ihrer IHK Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater Die gewerbsmäßige Vermittlung von Versicherungen ist in Deutschland entsprechend 34 d der Gewerbeordnung (GewO) ein erlaubnispflichtiges

Mehr

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler Stand: 01. Januar 2012 Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler Versicherungsvermittler (Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter), die gewerbsmäßig den Abschluss von Versicherungen vermitteln,

Mehr

Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Stand Gesetz vom 19.02.2016 Stand ImmVermV vom 22.04.2016

Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Stand Gesetz vom 19.02.2016 Stand ImmVermV vom 22.04.2016 Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Stand Gesetz vom 19.02.2016 Stand ImmVermV vom 22.04.2016 Zeitplan zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichlinie 2016 2017 Febr. März April Juni Sept. Dez.

Mehr

Herzlich willkommen. Informationsveranstaltung für Immobilardarlehensvermittler. Birgit Lohn 04. Mai 2016

Herzlich willkommen. Informationsveranstaltung für Immobilardarlehensvermittler. Birgit Lohn 04. Mai 2016 Herzlich willkommen Informationsveranstaltung für Immobilardarlehensvermittler Birgit Lohn 04. Mai 2016 Überschrift Was erwartet Sie heute? Derzeitige Situation der Tätigkeit gem. 34 c GewO Überblick über

Mehr

A Einleitung 5. B Die neuen Regelungen 7

A Einleitung 5. B Die neuen Regelungen 7 Inhaltsverzeichnis A Einleitung 5 B Die neuen Regelungen 7 1 Vorbemerkungen 7 1.1 Was ist neu und anders als bisher? 8 1.2 Zahlenund Fakten: Werist betroffen? 10 1.3 Finanzanlagenvermittler als Fachberuf?

Mehr

ISV - Mitgliederinformation zur den neuen Regelungen für Finanzanlagevermittler ab 2013 ( 34 f Gewerbeordnung)

ISV - Mitgliederinformation zur den neuen Regelungen für Finanzanlagevermittler ab 2013 ( 34 f Gewerbeordnung) ISV - Mitgliederinformation zur den neuen Regelungen für Finanzanlagevermittler ab 2013 ( 34 f Gewerbeordnung) Die Gewerbeerlaubnis nach 34c 1.2, in der bisher die Vermittlung von Finanzanlageprodukten

Mehr

auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt.

auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt. Merkblatt Sachkundeprüfung Finanzanlagenvermittler Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann /-frau (IHK) 1 Dok.-Nr.: 119703 Für Vermittler von Finanzanlagen gelten neue Berufsregeln. Die Voraussetzungen für die

Mehr

MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG GEPRÜFTE FACHFRAU/GEPRÜFTER FACHMANN FÜR IMMOBILIARDARLEHENSVERMITTLUNG IHK WER BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS?

MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG GEPRÜFTE FACHFRAU/GEPRÜFTER FACHMANN FÜR IMMOBILIARDARLEHENSVERMITTLUNG IHK WER BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS? MERKBLATT Aus- und Weiterbildung SACHKUNDEPRÜFUNG GEPRÜFTE FACHFRAU/GEPRÜFTER FACHMANN FÜR IMMOBILIARDARLEHENSVERMITTLUNG IHK nach 34i Absatz 2 Nummer 4 der Gewerbeordnung Am 21.3.2016 wurde die europäische

Mehr

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Einleitung Dieses wurde auf Basis des Gesetzes zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts vom 6.12.2011 (BGBl. I Nr. 63 vom 12.12.2011)

Mehr

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Einleitung Dieses Merkblatt wurde auf Basis des Gesetzes zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts vom 6. Dezember 2011 (BGBl. I Nr.

Mehr

http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/ 34e.html http://www.gesetze-im-internet.de/versvermv/bjnr073300007.html

http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/ 34e.html http://www.gesetze-im-internet.de/versvermv/bjnr073300007.html MERKBLATT VERSICHERUNGSBERATER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht werden Versicherungsberater, die bis zum 22.05.2007 eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz

Mehr

Die Zukunft aktiv gestalten!

Die Zukunft aktiv gestalten! Die Zukunft aktiv gestalten! Zukunft der Versicherungen Antworten und Angebote des BWV Dr. Katharina Höhn Berufsbildungswerk der der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.v. 2 3 4 5 6 7 8 Regulierung:

Mehr

Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater*

Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater* Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 24756 Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler/-berater* Mit Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht

Mehr

Merkblatt. Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler nach 34 f

Merkblatt. Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler nach 34 f Standortpolitik Starthilfe und Unternehmensförderung Aus- und Weiterbildung Innovation Umwelt International Recht Fair Play Merkblatt Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler

Mehr

Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater. Nr. 168/13

Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater. Nr. 168/13 Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater Nr. 168/13 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.:

Mehr

wenig bedürfen vertraglich gebundene Vermittler i.s.d. 2 Abs. 10 KWG einer gewerberechtlichen Erlaubnis.

wenig bedürfen vertraglich gebundene Vermittler i.s.d. 2 Abs. 10 KWG einer gewerberechtlichen Erlaubnis. Merkblatt Anforderungen an Finanzanlagenvermittler Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis nach 34 f der Gewerbeordnung (GewO) für die Beratung zu Finanzanlagen

Mehr

Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers

Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers Ihre Ansprechpartner: Ass. Robert Neuhaus Telefon: 02 03-28 21-346 Telefax: 02 03-285349-346 1. Wie ist die aktuelle Rechtslage? Für die gewerbsmäßige

Mehr

Neue Regeln für Versicherungsvermittler und -berater

Neue Regeln für Versicherungsvermittler und -berater Aktualisierte Fassung: Stand Juli 2014 Neue Regeln für Versicherungsvermittler und -berater Nachdem das Gesetz zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts und die Versicherungsvermittlerverordnung

Mehr

Versicherungstag 2015

Versicherungstag 2015 Versicherungstag 2015 Aktuelles zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Julia Kapp 21. April 2015 Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Die Richtlinie 2014/17/EU vom 4. Februar 2014 über

Mehr

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler

Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Neue Regeln für Finanzanlagenvermittler Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Dezember 2011 wurde das Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts

Mehr

MERKBLATT. Neue Regeln für Versicherungsvermittler. Bereich Recht Gewerberecht - Versicherungsvermittler

MERKBLATT. Neue Regeln für Versicherungsvermittler. Bereich Recht Gewerberecht - Versicherungsvermittler MERKBLATT Bereich Recht Gewerberecht - Versicherungsvermittler Stand: 17.07.2007 Neue Regeln für Versicherungsvermittler 1. Wie war die Rechtslage zuvor? Die gewerbsmäßige Vermittlung von Versicherungen

Mehr

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO?

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO? MERKBLATT Recht und Steuern VERSICHERUNGSBERATER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht werden Versicherungsberater, die bislang eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz

Mehr

Neue Regelungen für Finanzanlagenvermittler und -berater ab 2013 ( 34 f GewO)

Neue Regelungen für Finanzanlagenvermittler und -berater ab 2013 ( 34 f GewO) Ansprechpartner: Kerstin Krüger Isabell Eisenbach Telefon: 03681 362-321 Telefon: 03681 362-412 E-Mail: krueger@suhl.ihk.de E-Mail: eisenbach@suhl.ihk.de Seite 1 / 7 Neue Regelungen für Finanzanlagenvermittler

Mehr

Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler

Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler Versicherungsvermittler, die Versicherungen als Ergänzung der im Rahmen ihrer Haupttätigkeit angebotenen

Mehr

Das Gewerbe-ABC geht weiter. 34i Gewo-E Was kommt auf Sie zu?

Das Gewerbe-ABC geht weiter. 34i Gewo-E Was kommt auf Sie zu? Das Gewerbe-ABC geht weiter 34i Gewo-E Was kommt auf Sie zu? Zur Person Geboren 1969 in Stuttgart Ausbildung zum Bankkaufmann (IHK) Fortbildung zum Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Vorstand der GOING

Mehr

Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister

Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister MERKBLATT Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister Stand: Januar 2014 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn Tel.: 0371 / 6900-1350 Fax: 0371 / 6900-1399 E-Mail:

Mehr

MERKBLATT 34 h GewO - Neue Regeln für Honorar-Finanzanlageberater

MERKBLATT 34 h GewO - Neue Regeln für Honorar-Finanzanlageberater MERKBLATT 34 h GewO - Neue Regeln für Honorar-Finanzanlageberater Hinweis: Das Merkblatt wurde sorgfältig erstellt. Dessen ungeachtet können wir keine Gewähr übernehmen und schließen deshalb jede Haftung

Mehr

MERKBLATT GEBUNDENE VERSICHERUNGSVERTRETER. 1. Rechtsgrundlagen

MERKBLATT GEBUNDENE VERSICHERUNGSVERTRETER. 1. Rechtsgrundlagen MERKBLATT GEBUNDENE VERSICHERUNGSVERTRETER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von Versicherungsvermittlern zum 22.05.2007 grds. als erlaubnispflichtiges

Mehr

Merk blatt. Sachkundeprüfung für Versicherungsvermittler und Versicherungsberater

Merk blatt. Sachkundeprüfung für Versicherungsvermittler und Versicherungsberater Stand: 1. Januar 2015 Merk blatt Sachkundeprüfung für Versicherungsvermittler und Versicherungsberater ALLGEMEINES Am 22. Dezember 2006 ist das Gesetz zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts

Mehr

Ist/war der Antragsteller zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesetzes zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts

Ist/war der Antragsteller zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesetzes zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts IHK Pfalz - Versicherungsvermittler-Register - Ludwigsplatz 2-4 67059 Ludwigshafen Antrag auf (Zutreffendes ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Versicherungsberater nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung

Mehr

NEUE REGELN FÜR IMMOBILIARDARLEHENSVERMITTLER. Christoph Oberländer Heilbronn, 10. März 2016

NEUE REGELN FÜR IMMOBILIARDARLEHENSVERMITTLER. Christoph Oberländer Heilbronn, 10. März 2016 NEUE REGELN FÜR IMMOBILIARDARLEHENSVERMITTLER Christoph Oberländer Heilbronn, 10. März 2016 AGENDA I. Bisherige Rechtslage II. Gesetzgebungsverfahren III. Rechtslage ab 21. März 2016 IV. Erlaubnisverfahren

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG MERKBLATT VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von Versicherungsvermittlern zum 22.05.2007

Mehr

Zulassungsvoraussetzung: Erlaubnispflicht 32 KWG. Grundsätzlich alle FDL- Unternehmen. Ausschließlichkeitsvermittler. Gebundene

Zulassungsvoraussetzung: Erlaubnispflicht 32 KWG. Grundsätzlich alle FDL- Unternehmen. Ausschließlichkeitsvermittler. Gebundene M. Anhang M1. Darstellungen Rechtsrahmen Status quo Zulassungsvoraussetzung: Erlaubnispflicht Versicherung Kapitalanlage Kredit Bausparen Finanzinstrumente Geschlossene Fonds 34d GewO 32 KWG 34c GewO 14

Mehr

Neuregelungen für Finanzdienstleister

Neuregelungen für Finanzdienstleister Neuregelungen für Finanzdienstleister [Dieses Merkblatt soll eine Orientierungshilfe sein, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben zu haben (trotz sorgfältiger Prüfung). Die

Mehr

HDflex. Das flexible Haftungsdach

HDflex. Das flexible Haftungsdach Sie wollen auch weiterhin: einen Riester-Fondssparplan wie die DWS RiesterRente anbieten können? Ihre Kunden nicht zum Mitbewerber schicken, wenn sie einen Investmentfonds- Sparplan eröffnen wollen? für

Mehr

Neue Regelungen für Immobiliardarlehensvermittler. Astrid Hammann, IHK Darmstadt 17. März 2016

Neue Regelungen für Immobiliardarlehensvermittler. Astrid Hammann, IHK Darmstadt 17. März 2016 Neue Regelungen für Immobiliardarlehensvermittler Astrid Hammann, IHK Darmstadt 17. März 2016 Was erwartet Sie heute? Der rechtliche Rahmen 34 i GewO: was steht drin? Übergangsregelungen: wer wann was

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln

Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Hinweise Bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft,

Mehr

Gebundene Versicherungsvermittler. Nr. 171/14

Gebundene Versicherungsvermittler. Nr. 171/14 Gebundene Versicherungsvermittler Nr. 171/14 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911/13 35-390 Fax:

Mehr

uro Take-Off 2011 - Künftige Regulierung der Finanzberater -

uro Take-Off 2011 - Künftige Regulierung der Finanzberater - uro Take-Off 2011 - Künftige Regulierung der Finanzberater - Präsentation der Rechtsanwälte GSK Stockmann + Kollegen GSK Stockmann + Kollegen Dr. Christian Waigel Karl-Scharnagl-Ring 8, 80539 München E-Mail:

Mehr

Hintergrund Wohnimmobilienkreditrichtline

Hintergrund Wohnimmobilienkreditrichtline FINANCIAL SERVICES LEGAL Hintergrund Wohnimmobilienkreditrichtline (WIK-RL) Überblick über die Entstehung der WIK-RL sowie über zivilrechtliche Neuregelungen im Bereich der Kreditvermittlung Wiesbaden,

Mehr

Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung

Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung GEWERBERECHT G64 Stand: März 2013 Ihr Ansprechpartner Thomas Teschner E-Mail thomas.teschner@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-200 Fax (0681) 9520-690 Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung Im Zuge

Mehr

Regeln für Finanzanlagenvermittler (FAV) gem. 34f GewO

Regeln für Finanzanlagenvermittler (FAV) gem. 34f GewO Regeln für Finanzanlagenvermittler (FAV) gem. 34f GewO Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Februar 2014 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Ludwig-Bölkow-Haus Graf-Schack-Allee 12,

Mehr

Umsetzung der Versicherungsvermittler- Richtlinie

Umsetzung der Versicherungsvermittler- Richtlinie Umsetzung der Versicherungsvermittler- Richtlinie IHK Heilbronn-Franken www.heilbronn.ihk.de/versicherungsvermittler Versicherungsvermittlerrichtlinie - Stefan Gölz 1 Historie Warum gibt es diese Richtlinie?

Mehr

Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten nach der Gewerbeordnung. Vom

Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten nach der Gewerbeordnung. Vom Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten nach der Gewerbeordnung Vom Auf Grund von 155 Absatz 2 der Gewerbeordnung in der Fassung vom 22. Februar 1999 (BGBl. I S.

Mehr

Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Master ehyp

Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Master ehyp Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Master ehyp 1 Agenda 1 Was ist die Wohnimmobilienkreditrichtlinie? 2 Wie unterstützt mich die Prohyp bei der Umsetzung? 3 Welche konkreten nächsten Schritte

Mehr

Versicherungsvermittler und Versicherungsberater - gewerbliche Voraussetzungen im Überblick

Versicherungsvermittler und Versicherungsberater - gewerbliche Voraussetzungen im Überblick MERKBLATT Versicherungsvermittler und Versicherungsberater - gewerbliche Voraussetzungen im Überblick Stand: Oktober 2015 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn Tel.: 0371 6900-1350 Fax: 0371 6900-1399 E-Mail:

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTS- KONTAKT

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTS- KONTAKT MERKBLATT Recht und Fairplay INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTS- KONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater

Mehr

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v.

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. BUNDESVERBAND DEUTSCHER VERSICHERUNGSKAUFLEUTE e.v. Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Mehr

Der Kreisausschuss des Landkreises Gießen

Der Kreisausschuss des Landkreises Gießen Der Kreisausschuss des Landkreises Gießen Fachbereich Service, Sicherheit und Ordnung FD 14 - Aufsichts- und Ordnungswesen Sie möchten Immobiliardarlehen vermitteln? Was ist zu tun? Sie benötigen eine

Mehr

Finanzanlagenvermittler

Finanzanlagenvermittler Finanzanlagenvermittler Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Anlageberatung und Anlagevermittlung von Investmentfonds werden sich grundlegend ändern. Das hierzu notwendige Gesetz wurde am 27.10.2011

Mehr

Versicherungsvermittler

Versicherungsvermittler Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 24607 Versicherungsvermittler Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von

Mehr

Neue Regeln für Immobiliardarlehensvermittler

Neue Regeln für Immobiliardarlehensvermittler Neue Regeln für Immobiliardarlehensvermittler I. Einführung 1. Was gilt bisher? Wer als Selbstständiger gewerbsmäßig Darlehen vermittelt oder vermitteln möchte, muss das Gewerbe nach 14 Gewerbeordnung

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG) (Absender) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG) 1. Antragsteller/in IHK Ident-Nr. (soweit vorhanden) Im Handels-

Mehr

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform:

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform: (zurück an) Industrie- und Handelskammer Potsdam Breite Straße 2 a - c 14467 Potsdam HINWEIS: Bei Personengesellschaften (z.b. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH & Co. KG) hat jeder geschäftsführungsberechtigte

Mehr

http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/ 34d.html http://www.gesetze-im-internet.de/versvermv/bjnr073300007.html

http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/ 34d.html http://www.gesetze-im-internet.de/versvermv/bjnr073300007.html MERKBLATT VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von Versicherungsvermittlern zum 22.05.2007 grds. als

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) (Absender) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Natürliche Person/ Geschäftsführender Gesellschafter einer Personengesellschaft (z. B. GbR, OHG)

Mehr

Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments

Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments Stand: Juni 2015 Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments Im Juni oder Juli 2015 wird voraussichtlich das neue Kleinanlegerschutzgesetz in Kraft

Mehr

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind.

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind. Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt I. Pflichtangaben nach 11 VersVermV Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben gewerbetreibende Versicherungsvermittler

Mehr

IHK-Merkblatt: Finanzanlagenvermittler- und Honorar-Finanzanlagenberater INFORMATIONEN POSITIONEN FAKTEN UMFRAGEN ZAHLEN PROGNOSEN

IHK-Merkblatt: Finanzanlagenvermittler- und Honorar-Finanzanlagenberater INFORMATIONEN POSITIONEN FAKTEN UMFRAGEN ZAHLEN PROGNOSEN E x i s t e n z g r ü n d u n g u n d U n t e r n e h m e n s f ö r d e r u n g Stand 10.07.2015 IHK-Merkblatt: Finanzanlagenvermittler- und Honorar-Finanzanlagenberater INFORMATIONEN POSITIONEN FAKTEN

Mehr

3. Angaben zu einer bisherigen Tätigkeit als Versicherungsvermittler

3. Angaben zu einer bisherigen Tätigkeit als Versicherungsvermittler IHK Ulm Versicherungsvermittler Olgastraße 97-101 89073 Ulm Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht gemäß 34 d Abs. 3 GewO - Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, e.g., e.v.) - Hinweise:

Mehr

Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (Versicherungsvermittlungsverordnung VersVermV)

Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (Versicherungsvermittlungsverordnung VersVermV) Bundesrat Drucksache 207/2/07 08.05.07 Antrag der Freien und Hansestadt Hamburg Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (Versicherungsvermittlungsverordnung VersVermV) Punkt 53 der Sitzung

Mehr

34 f GewO - Neue Regelungen für Finanzanlagenvermittlerund berater ab 2013

34 f GewO - Neue Regelungen für Finanzanlagenvermittlerund berater ab 2013 MERKBLATT 34 f GewO - Neue Regelungen für Finanzanlagenvermittlerund berater ab 2013 Stand 02.07.2013 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn Tel.: 0371 / 6900-1303 Fax: 0371 / 6900-1399 E-Mail: mehlhorn@chemnitz.ihk.de

Mehr

Herzlich Willkommen zum VSAV Online-Workshop 3

Herzlich Willkommen zum VSAV Online-Workshop 3 Herzlich Willkommen zum VSAV Online-Workshop 3 Agenda des VSAV-Workshops im Mai 2013 VSAV-Workshop zur Regulierung der Finanzanlagenvermittler insbesondere 34f GewO Teil 3 (31.05.2013): Sachkundenachweis

Mehr

Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO

Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Februar 2014 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Postfach

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT MERKBLATT INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem

Mehr

Erteilung einer Erlaubnis als Versicherungsvermittler nach 34d Abs. 1 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34d Abs.

Erteilung einer Erlaubnis als Versicherungsvermittler nach 34d Abs. 1 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34d Abs. (Absender) Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern III B 4 FAV/VVR 80323 München Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Versicherungsvermittler nach 34d

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen Vermittlung gemäß 34d Abs. 3 Gewerbeordnung

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen Vermittlung gemäß 34d Abs. 3 Gewerbeordnung (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen

Mehr

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem Kunden beim

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG) (Absender des Antragstellenden Unternehmens) An die Verbandsgemeindeverwaltung Konz -Gewerbeamt- Am Markt 11 54329 Konz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in:

Mehr

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs.

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs. (Absender) Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg Geschäftsbereich Recht und Steuern Kerschensteinerstr. 9 63741 Aschaffenburg Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnisbefreiung

Mehr

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende Stand: Oktober 2015 Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende beachten? Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler 1. Welche Veränderungen kommen auf die Gewerbetreibenden zu,

Mehr

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung Landkreis Merzig-Wadern Straßenverkehrs- u. Kreisordnungsbehörde Bahnhofstraße 44 66663 Merzig Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung 1. Angaben zum Antragsteller bzw.

Mehr

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden (Absender) Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden PLZ Ort ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO IHK Mitgliedsnummer (falls bekannt) Firma / Name IHK Hochrhein-Bodensee Geschäftsfeld Recht Steuern Schützenstr. 8 78462 Konstanz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater

Mehr

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO (Absender) Stadt Guben Service-Center Gasstraße 4 03172 Guben Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO Eintragung in

Mehr