Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler"

Transkript

1 Ab dem gilt: Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler Liebe Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner, die Bundesregierung hat am den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (2014/17/EU) beschlossen und damit die Einführung einheitlicher Berufszulassungs- und Ausübungsregeln für Immobilienkreditvermittler. Die wesentlichen Neuregelungen sind: Unterscheidung zwischen Immobiliar- und Allgemein-Verbraucherdarlehen Als Immobiliar-Verbraucherdarlehen (Immobilienkredite) gelten Kredite, die entweder grundpfandrechtlich gesichert sind oder die bestimmt sind für den Erwerb oder Erhalt des Eigentumsrechts an einer bestehenden oder zu errichtenden Immobilie, z.b. auch Blanko-Darlehen zur Umschuldung. Allgemein-Verbraucherdarlehen sind alle Darlehen, die keine Immobilienkredite sind, z.b. Blanko- Darlehen zur Modernisierung von Mietwohnungen. Für die Vermittlung von Bausparverträgen ändert sich nichts: Die Vermittlung eines Bausparvertrags wird als Vermittlung des Rechtsanspruch auf einen Immobilienkredit angesehen. Damit ist der Bausparvertrag weder ein Darlehensvertrag gemäß 34c Gewerbeordnung (GewO), noch ein Immobilienkreditvertrag gemäß 34i GewO. Erlaubnispflicht nach 34c bzw. nach 34i GewO Vermittler von Allgemein-Verbraucherdarlehen benötigen auch zukünftig die Erlaubnis nach 34c GewO. Vermittler von Immobilienkrediten benötigen ab dem eine Erlaubnis nach 34i GewO. Die Erteilung dieser Erlaubnis ist an besondere Voraussetzungen gebunden: 1) Hauptniederlassung im Inland 2) Zuverlässigkeit, d.h. aus den letzten 5 hren liegt keine rechtskräftige Verurteilung vor, z.b. wegen Urkundenfälschung 3) Geordnete Vermögensverhältnisse, d.h. es darf z.b. kein Eintrag in einem Schuldenverzeichnis vorliegen 4) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von min Euro pro Schadensfall und min Euro pro hr 5) Sachkundenachweis, entweder durch eine IHK-Prüfung oder gleichgestellte Berufsausbildungen, wie z.b. Bankkaufmann (IHK). Für Immobilienkreditvermittler, die zum bereits eine Erlaubnis nach 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 und Nummer 2 GewO besitzen, gelten Ausnahmeregelungen (Einzelheiten finden Sie unter Ausnahmeregelungen für den Sachkundenachweis ). Vor allem benötigen Sie die Erlaubnis gemäß 34i GewO erst ab dem , haben also ein hr länger Zeit, den notwendigen Sachkundenachweis zu erbringen. Sofern Sie nicht bereits über eine Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO verfügen, beantragen Sie diese jetzt, um in den Genuss der Übergangsregelung zu kommen! Für die Vermittlung von Immobilienfinanzierungen können spätestens ab dem nur Vermittler mit Erlaubnis nach 34i GewO eingesetzt werden. Als Immobilienkreditvermittler gilt schon, wer zu Immobilienkrediten nur berät, ohne selbst als Vermittler aufzutreten. Und: Jeder Vermittler bürgt für die Zuverlässigkeit seiner Mitarbeiter!

2 Auswirkungen der Erlaubnispflicht auf Ihren Bestand Derzeit vorherrschende Meinung ist, dass Vermittler ohne eine Erlaubnis nach 34i GewO ihre Baufinanzierungsbestände nicht mehr betreuen dürfen. In diesen Fällen erfolgt wahrscheinlich eine Bestandsübertragung auf zertifizierte Vermittler oder die Bestandsbetreuung wird direkt durch den Kreditgeber übernommen. Achtung: Diese Regelung gilt auch für Bauspardarlehen! Ausnahmeregelungen für den Sachkundenachweis Für bereits tätige Immobilienkreditvermittler gelten folgende Ausnahmeregelungen: Ausnahme Nr. 1 = Alte Hasen-Regelung Als Alte Hasen gelten Inhaber der Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO, die seit dem ununterbrochen Immobilienkredite vermittelt haben. Alte Hasen müssen spätestens bis zum über die Erlaubnis nach 34i GewO verfügen. Dabei entfallen sowohl die erneute Prüfung auf Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse als auch der Sachkundenachweis. Sie müssen also lediglich ihre ununterbrochene Tätigkeit nachweisen können. Belege für die ununterbrochene Tätigkeit können z.b. ein Arbeitsvertrag (bei nicht selbständig tätigen Vermittlern) oder Buchführungsunterlagen gemäß 10 MaBV (bei selbständigen Vermittlern) sein. Kuren, Krankheiten, gesetzlicher Mutterschutz sowie Elternzeiten gelten dabei nicht als Unterbrechung. Ausnahme Nr. 2 = Übergangsregelung Vermittler von Immobilienkrediten, die bereits per über eine Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO verfügen, aber keine Alten Hasen sind, müssen ebenfalls bis zum über die Erlaubnis nach 34i GewO verfügen. Im Gegensatz zu den Alten Hasen müssen sie jedoch einen Sachkundenachweis erbringen entweder in Form einer gleichgestellten Berufsausbildung (siehe Anhang 2) oder eines Prüfungszertifikats der IHK. Vermittler, die bereits eine IHK-Zertifizierung als Versicherungsvermittler ( 34d GewO), als Versicherungsberater ( 34e GewO) oder als Finanzanlagenberater ( 34f GewO) besitzen, brauchen voraussichtlich nur die theoretische Prüfung für den Sachkundenachweis nach 34i GewO ablegen, keine erneute praktische Prüfung. Sachkundenachweis durch BWB (Berufsbildungswerk der Bausparkassen) - Prüfung Die für den Sachkundenachweis erforderliche IHK-Prüfung wird erst nach Inkrafttreten des Gesetzes angeboten werden können. Um den Vermittlern den Erwerb eines Sachkundenachweises vorab zu ermöglichen, wird die vorher abgelegte BWB-Prüfung aller Voraussicht nach als der IHK-Prüfung gleichgestellt behandelt. Vermittler, die nicht unter die Alte Hasen -Regelung fallen, die über keine gleichgestellte Berufsausbildung bzw. bereits über einen (gültigen!) BWB-Ausweis verfügen, sollten vor dem die BWB-Prüfung ablegen und können damit auf jeden Fall Zeit sparen. Weitere Informationen zur BWB-Prüfung (Inhalt, Anmeldung, Kosten etc.) finden Sie im Anhang 4. Weitere Neuregelungen Informationspflichten: Noch vor der Angebotserstellung müssen dem Kunden die Vorvertraglichen Informationen (VVI) und das Europäische Standardisierte Merkblatt (ESIS) vorgelegt werden, die inhaltlich nochmals zu erweitern sind. So soll der Verbraucher gleich zu Beginn des Vermittlungsgesprächs zusätzlich folgende Informationen vom Vermittler erhalten: - Angaben zum Register, Registernummer und Hinweise zur Überprüfbarkeit dieser Angaben,

3 - Angabe, für wen er vermittelt, und ob er Beratungsleistungen anbietet, - ggf. Information über das vom Verbraucher zu zahlende Entgelt, z.b. Bearbeitungsgebühren oder Beratungshonorare, oder darüber, wie es berechnet wird, - ggf. Angaben über interne Beschwerdeverfahren und Methoden der Streitbeilegung (ADR) - Offenlegung der Provisionshöhe oder Verweis auf spätere Information zur Provisionshöhe in den vorvertraglichen Informationen bzw. (bei selbständigen Vermittlern) Hinweis, dass Provisionshöhe vom Kreditgeber erfragbar ist. Kreditwürdigkeitsprüfung: Der Kreditgeber darf den Darlehensvertrag nur abschließen, wenn die Kreditwürdigkeitsprüfung ergibt, dass es wahrscheinlich ist, dass der Darlehensnehmer alle aus dem Darlehensvertrag entstehenden finanziellen Verpflichtungen erfüllen kann. Dabei soll sich die Kreditwürdigkeitsprüfung hauptsächlich auf die Bonität des Kunden stützen, nicht auf den eventuell steigenden Wert der zu finanzierenden Immobilie. Beleihungswertermittlung: Beispielsweise muss die Bank unaufgefordert vor dem Abschluss des Darlehensvertrages den von ihr angenommenen tatsächlichen Wert der finanzierten Immobilie angeben. So kann der Kunde besser nachvollziehen, auf welcher Basis (Werteinschätzung) die Finanzierung zustande kommt. Und: Künftig müssen Kreditinstitute nach 18a Abs. 5 KWG-E sicherstellen, dass entweder interne oder externe Gutachter, die die Immobilienbewertungen für sie vornehmen, fachlich kompetent und so unabhängig vom Darlehensvergabeprozess sind, so dass sie eine objektive Bewertung vornehmen können. Berechnung des effektiven hreszinses: Es gibt neue Vorgaben zur Berechnung des effektiven hreszinses. Damit soll gewährleistet werden, dass der effektive hreszins in der EU einheitlich berechnet und dadurch vergleichbar wird. So soll für bausparunterlegte Finanzierungen, bei denen gemäß Darlehensvertrag die Tilgungsleistungen auf einen Bausparvertrag erbracht werden, künftig immer der Gesamteffektivzins der Finanzierung für deren gesamte Laufzeit angegeben werden. Viele Grüße Deutscher Ring Bausparkasse AG Im Anhang zu diesem Anschreiben finden Sie die wichtigsten Änderungen auf einen Blick: Anhang 1 Erlaubnispflichten ab dem Anhang 2 Dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsqualifikationen Anhang 3 Ihr Weg zur Erlaubnis nach 34i Anhang 4 Informationsblatt zur BWB-Prüfung

4 Quelle: Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie vom Anhang 1 Erlaubnispflichten ab dem Tätigkeit Erlaubnispflicht Wo zu beantragen? Voraussetzungen Vermittlung von Allgemein- Verbraucherdarlehen 34c GewO Gewerbeaufsichtsamt - Zuverlässigkeit - Geordnete Vermögensverhältnisse Vermittlung von Immobilienkrediten 34i GewO IHK - Hauptniederlassung im Inland - Zuverlässigkeit - Geordnete Vermögensverhältnisse - Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung - Sachkundenachweis Anhang 2 Dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsausbildungen Erforderliche Berufserfahrung keine 1 hr 2 hre 3 hre Berufsausbildung Bank- oder Sparkassenkaufleute Geprüfte Bankfachwirte (IHK) Geprüfte Fachwirte für Finanzberatung (IHK) Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK) mit abgeschlossener allgemeiner kaufmännischer Ausbildung Finanzfachwirte (FH) mit abgeschlossenen weiterbildenden Zertifikatsstudium an einer Hochschule Geprüfte Fachwirte für Versicherungen und Finanzen (IHK) Versicherungskaufleute Kaufleute für Versicherungen und Finanzen Fachrichtung Finanzberatung Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK) Immobilienkaufleute (IHK) Studium (Hochschule oder Berufsakademie) mit Fachrichtung Mathematik Wirtschaftswissenschaften Rechtswissenschaften

5 Ihr Weg zur Erlaubnis nach 34i GewO Erlaubnis nach 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 und 2 GewO liegt bereits vor seit dem Erlaubnis nach 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 1 u. 2 GewO vom Gewerbeaufsichtsamt ausstellen lassen und damit die Übergangsregelung nutzen bis zum Ununterbrochene Tätigkeit als Immobilienkreditvermittler Dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsausbildung liegt vor BWB-Prüfung wurde bereits abgelegt BWB-Ausweis ist aktuell* BWB-Prüfung ablegen bis zum Verlängerung des BWB-Ausweises bis zum IHK-Prüfung ablegen bis zum Registrierung bei der IHK nach 34i GewO bis zum ** * Der BWB-Ausweis ist alle 5 hre zu aktualisieren. ** Für die Registrierung sind nachzuweisen/zu belegen: - Berufshaftpflichtversicherung gemäß 34i GewO, - Sachkundenachweis durch den Nachweis der ununterbrochenen Tätigkeit als Immobilienkreditvermittler seit dem oder einer gleichgestellten Berufsausbildung oder Vorlage des BWB-/IHK-Prüfungszertifikats

6 Informationsblatt BWB-Prüfung BWB-Ausbildung zur/zum Bauspar- und Finanzkauffrau/-mann Das Berufsbildungswerk der Bausparkassen (BWB) e.v. bietet Mitarbeitern der Mitgliedsbausparkassen die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung. Diese wird vor dem abgeschlossen voraussichtlich als Sachkundenachweis nach 34i GewO gelten. Zielgruppe vor Hintergrund der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Die BWB-Ausbildung ist interessant für Immobilienkreditvermittler, die bereits über eine Erlaubnis nach 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 u. 2 GewO verfügen, aber - nicht unter die Alte Hasen -Regelung (heißt: ununterbrochene Vermittlung von Immobilienkrediten seit dem ) fallen und - über keine dem Sachkundenachweis gleichgestellte Berufsausbildung verfügen. Inhalte Die BWB-Ausbildung zur/zum Bauspar- und Finanzkauffrau/-mann umfasst folgende Themengebiete: Rechtsgrundlagen für den Bausparvermittler Kundenberatung und Verkauf Sparphase des Bausparvertrags Finanzierung Staatliche Förderung Haftpflichtversicherungen Versicherungen rund ums Haus Ablauf Die BWB-Ausbildung gliedert sich in drei Phasen: 1. Lernphase Basis für die Ausbildung ist ein E-Learning Tool, das die Möglichkeit bietet, Ort, Umfang und Tempo der Lernphase selbst zu bestimmen. Das Tool enthält Material für ca. 300 Unterrichtsstunden. 2. Theoretische (schriftliche) Prüfung Die schriftliche Prüfung erfolgt ebenfalls PC-gestützt und umfasst zwei Prüfungseinheiten je 65 Minuten, die an einem Tag zu absolvieren sind. 3. Verkaufspraktische (mündliche) Prüfung Die mündliche Prüfung findet ca. 2 Wochen nach der (erfolgreich bestandenen) schriftlichen Prüfung statt und dauert ca. 20 Minuten plus 15 Minuten Vorbereitungszeit. Ist diese ebenfalls erfolgreich bestanden, erhält der Prüfling sofort sein Zertifikat. Anmeldung Die Anmeldung für die BWB-Ausbildung muss über eine der Mitgliedsbausparkassen erfolgen. Eine Anmeldung direkt beim BWB ist nicht möglich. Kosten Die BWB-Ausbildung kostet aktuell 690,20 Euro, inklusive Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind die Kosten für den Zugang zum E-Learning Tool, für die erstmalige Prüfung, die Ausstellung des Zertifikats sowie Verwaltungsgebühren. Ist diese Ausbildung für Sie interessant? Dann wenden Sie sich an unseren PartnerService unter der Telefonnummer: 040/ oder per Mail: Weitere Informationen rund um das Berufsbildungswerk der Bausparkassen finden Sie unter:

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn*

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Bereich Sach- und Fachkundeprüfung Merkblatt zur Februar 2007 Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Anmerkung: Wir haben in dieser Fassung bereits den Verordnungsentwurf vom 18.12.2006

Mehr

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis:

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis: verantwortlich: Christian Grupe Geschäftsbereich Berufsbildung IHK Nürnberg für Mittelfranken, IHK Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Straße 15, 90425 Nürnberg Tel.: 0911/1335-124 Fax: 0911/1335-131

Mehr

Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler Stand: 16. Mai 2011 Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler 1. Was ist unter Erlaubnispflicht zu verstehen? Nach 34d Absatz 1 Gewerbeordnung (GewO) bedarf einer Erlaubnis der zuständigen

Mehr

Zusätzlich bleibt weiterhin die Gewerbeanzeige nach 14 GewO beim örtlichen Gewerbeamt erforderlich.

Zusätzlich bleibt weiterhin die Gewerbeanzeige nach 14 GewO beim örtlichen Gewerbeamt erforderlich. Erlaubnisverfahren für Versicherungsmakler und Mehrfachagenten Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter, die gewerbsmäßig den Abschluss von Versicherungen vermitteln wollen, bedürfen nach 34d Abs.

Mehr

Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater

Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater Ein Merkblatt Ihrer IHK Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater Die gewerbsmäßige Vermittlung von Versicherungen ist in Deutschland entsprechend 34 d der Gewerbeordnung (GewO) ein erlaubnispflichtiges

Mehr

Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO

Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO Auch derjenige, der gewerbsmäßig Dritte über Versicherungen beraten will, ohne von einem Versicherungsunternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil zu

Mehr

Freiheit + Verantwortung Standort Service. Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK

Freiheit + Verantwortung Standort Service. Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau Die Sachkundeprüfung besteht aus einem schriftlichem und einem praktischen Teil Der schriftliche Teil gliedert

Mehr

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler Stand: 01. Januar 2012 Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler Versicherungsvermittler (Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter), die gewerbsmäßig den Abschluss von Versicherungen vermitteln,

Mehr

auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt.

auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt. Merkblatt Sachkundeprüfung Finanzanlagenvermittler Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann /-frau (IHK) 1 Dok.-Nr.: 119703 Für Vermittler von Finanzanlagen gelten neue Berufsregeln. Die Voraussetzungen für die

Mehr

Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers

Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers Ihre Ansprechpartner: Ass. Robert Neuhaus Telefon: 02 03-28 21-346 Telefax: 02 03-285349-346 1. Wie ist die aktuelle Rechtslage? Für die gewerbsmäßige

Mehr

wenig bedürfen vertraglich gebundene Vermittler i.s.d. 2 Abs. 10 KWG einer gewerberechtlichen Erlaubnis.

wenig bedürfen vertraglich gebundene Vermittler i.s.d. 2 Abs. 10 KWG einer gewerberechtlichen Erlaubnis. Merkblatt Anforderungen an Finanzanlagenvermittler Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis nach 34 f der Gewerbeordnung (GewO) für die Beratung zu Finanzanlagen

Mehr

Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater. Nr. 168/13

Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater. Nr. 168/13 Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater Nr. 168/13 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.:

Mehr

Merkblatt. Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler nach 34 f

Merkblatt. Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler nach 34 f Standortpolitik Starthilfe und Unternehmensförderung Aus- und Weiterbildung Innovation Umwelt International Recht Fair Play Merkblatt Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler

Mehr

Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister

Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister MERKBLATT Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister Stand: Januar 2014 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn Tel.: 0371 / 6900-1350 Fax: 0371 / 6900-1399 E-Mail:

Mehr

Neuregelungen für Finanzdienstleister

Neuregelungen für Finanzdienstleister Neuregelungen für Finanzdienstleister [Dieses Merkblatt soll eine Orientierungshilfe sein, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben zu haben (trotz sorgfältiger Prüfung). Die

Mehr

Versicherungstag 2015

Versicherungstag 2015 Versicherungstag 2015 Aktuelles zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Julia Kapp 21. April 2015 Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Die Richtlinie 2014/17/EU vom 4. Februar 2014 über

Mehr

Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler

Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler Versicherungsvermittler, die Versicherungen als Ergänzung der im Rahmen ihrer Haupttätigkeit angebotenen

Mehr

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO?

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO? MERKBLATT Recht und Steuern VERSICHERUNGSBERATER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht werden Versicherungsberater, die bislang eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz

Mehr

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v.

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. BUNDESVERBAND DEUTSCHER VERSICHERUNGSKAUFLEUTE e.v. Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Mehr

HDflex. Das flexible Haftungsdach

HDflex. Das flexible Haftungsdach Sie wollen auch weiterhin: einen Riester-Fondssparplan wie die DWS RiesterRente anbieten können? Ihre Kunden nicht zum Mitbewerber schicken, wenn sie einen Investmentfonds- Sparplan eröffnen wollen? für

Mehr

Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments

Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments Stand: Juli 2015 Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments Das Kleinanlegerschutzgesetz ist mit Wirkung zum 10. Juli 2015 in Kraft treten und bringt

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO IHK Mitgliedsnummer (falls bekannt) Firma / Name IHK Hochrhein-Bodensee Geschäftsfeld Recht Steuern Schützenstr. 8 78462 Konstanz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater

Mehr

Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO

Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Februar 2014 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Postfach

Mehr

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Ermittlung und Darstellung des Erfüllungsaufwandes (Ex-Ante Abschätzung)

Mehr

ERLAUBNISBEFREIUNG FÜR PRODUKTAKZESSORISCHE VERSICHERUNGSVERMITTLER

ERLAUBNISBEFREIUNG FÜR PRODUKTAKZESSORISCHE VERSICHERUNGSVERMITTLER Stand: Juni 2014 ERLAUBNISBEFREIUNG FÜR PRODUKTAKZESSORISCHE VERSICHERUNGSVERMITTLER 1. Wer kann sich von der Erlaubnispflicht befreien lassen?... 1 2. Unter welchen Voraussetzungen wird die Erlaubnisbefreiung

Mehr

2. ERLAUBNISPFLICHT NACH 34F GEWO

2. ERLAUBNISPFLICHT NACH 34F GEWO Seite 1 / 9 Einleitung Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis für die Beratung zu bzw. die Vermittlung von Finanzanlagen nach 34f der Gewerbeordnung

Mehr

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO?

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO? MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSBERATER Versicherungsberater, die gewerbsmäßig tätig sind, benötigen gemäß 34 e Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) eine gewerberechtliche Erlaubnis. Zudem besteht eine

Mehr

Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK. Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung

Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK. Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Die Weiterbildung mit Zukunftsgarantie Mit Inkrafttreten

Mehr

Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Honorar- Finanzanlagenberater

Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Honorar- Finanzanlagenberater Merkblatt Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Honorar- Finanzanlagenberater EINLEITUNG Mit Wirkung zum 01.08.2014 ist das Honoraranlageberatungsgesetz in Kraft getreten. Mit 34h GewO wurde ein neuer

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG Versicherungsvermittler, die als gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter tätig sind, benötigen grds.

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG) (Absender des Antragstellenden Unternehmens) An die Verbandsgemeindeverwaltung Konz -Gewerbeamt- Am Markt 11 54329 Konz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in:

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT MERKBLATT INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung Absender (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Bei Personengesellschaften (z. B. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH&Co. KG)

Mehr

Industrie- und Handelskammer

Industrie- und Handelskammer (Absender) PLZ Ort Industrie- und Handelskammer 2 Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular 7.2. ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER

Mehr

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung Landkreis Merzig-Wadern Straßenverkehrs- u. Kreisordnungsbehörde Bahnhofstraße 44 66663 Merzig Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung 1. Angaben zum Antragsteller bzw.

Mehr

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind.

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind. Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt I. Pflichtangaben nach 11 VersVermV Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben gewerbetreibende Versicherungsvermittler

Mehr

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Honorar-Finanzanlagenberaterregister Postfach 11 10 41 19010 Schwerin Honorar-Finanzanlagenberater Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs.

Mehr

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem Kunden beim

Mehr

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin MERKBLATT Recht und Steuern INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKON- TAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater

Mehr

Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg

Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs. 1 GewO sowie Antrag auf

Mehr

KAPITALANLAGENVERMITTLUNG: ABGRENZUNG MAKLERERLAUBNIS UND/ODER ERLAUBNIS NACH KREDITWESENGESETZ

KAPITALANLAGENVERMITTLUNG: ABGRENZUNG MAKLERERLAUBNIS UND/ODER ERLAUBNIS NACH KREDITWESENGESETZ KAPITALANLAGENVERMITTLUNG: ABGRENZUNG MAKLERERLAUBNIS UND/ODER ERLAUBNIS NACH KREDITWESENGESETZ Wer Kapitalanlagen i. S. d. 34 c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1b Gewerbeordnung (GewO) vermitteln möchte, hat vorher

Mehr

Versicherungsberater. Nr. 170/15

Versicherungsberater. Nr. 170/15 Versicherungsberater Nr. 170/15 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911/13 35-390 Fax: 0911/13 35-150390

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS Versicherungsvermittler, die als gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter tätig sind, benötigen grds. gemäß 34

Mehr

MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER ALLGEMEINES WER BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS?

MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER ALLGEMEINES WER BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS? MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER ALLGEMEINES Am 22. Dezember 2006 ist das Gesetz zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts verkündet worden. Damit

Mehr

N E U E R E G E L N F Ü R D I E P R O D U K T A K Z E S S O R I S C H E N V E R S I C H E R U N G S V E R M I T T L E R

N E U E R E G E L N F Ü R D I E P R O D U K T A K Z E S S O R I S C H E N V E R S I C H E R U N G S V E R M I T T L E R Stand: 22. November 2011 W A S M Ü S S E N K F Z - H Ä N D L E R U N D A N D E R E G E W E R B E T R E I B E N D E A B 2 2. M A I 2 0 0 7 B E A C H T E N? N E U E R E G E L N F Ü R D I E P R O D U K T

Mehr

Neue Regeln für Versicherungsvermittler

Neue Regeln für Versicherungsvermittler Foto: Mauritius Images Neue Regeln für Versicherungsvermittler Versicherungsvermittler und Versicherungsunternehmen müssen sich zum 22. Mai 2007 auf eine Reihe neuer Be rufsregeln einstellen. Dann tritt

Mehr

Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Stand: 1. September 2015 Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und

Mehr

Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.v., Bonn

Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.v., Bonn Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.v., Bonn Stellungnahme zum Entwurf der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (Versicherungsvermittlungsverordnung VersVerm VO) vom

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Internet-Impressum: Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und -berater erforderlich

Internet-Impressum: Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und -berater erforderlich Stand: 21. Dezember 2011 Internet-Impressum: Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und -berater erforderlich Aufgrund der Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Versicherungsvermittler und

Mehr

MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG GEPRÜFTE/R VERSICHERUNGSFACHFRAU/-MANN IHK ALLGEMEINES WER BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS? Aus- und Weiterbildung

MERKBLATT SACHKUNDEPRÜFUNG GEPRÜFTE/R VERSICHERUNGSFACHFRAU/-MANN IHK ALLGEMEINES WER BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS? Aus- und Weiterbildung MERKBLATT Aus- und Weiterbildung SACHKUNDEPRÜFUNG GEPRÜFTE/R VERSICHERUNGSFACHFRAU/-MANN IHK ALLGEMEINES Am 22. Dezember 2006 ist das Gesetz zur Neuregelung des Versicherungsvermittlerrechts verkündet

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO Firma Firmenanschrift PLZ Ort IHK Region Stuttgart Referat 43 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO - Antragsteller:

Mehr

Die letzten Regulierungslücken werden geschlossen Der freie Vertrieb und die geschlossenen Fonds werden beaufsichtigt

Die letzten Regulierungslücken werden geschlossen Der freie Vertrieb und die geschlossenen Fonds werden beaufsichtigt Die letzten Regulierungslücken werden geschlossen Der freie Vertrieb und die geschlossenen Fonds werden beaufsichtigt Präsentation der Rechtsanwälte GSK Stockmann + Kollegen GSK Stockmann + Kollegen Dr.

Mehr

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite 1. Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten Die ersten Informationen über

Mehr

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende. Neue Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende. Neue Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler Stand: 12. November 2011 Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende ab 22. Mai 2007 beachten? Neue Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler 1. Welche Veränderungen kommen auf

Mehr

Update 2011: Das partiarische Darlehen im Lichte der aktuellen Regulierungsbestrebungen

Update 2011: Das partiarische Darlehen im Lichte der aktuellen Regulierungsbestrebungen Update 2011: Das partiarische Darlehen im Lichte der aktuellen Regulierungsbestrebungen Workshop von Rechtsanwältin Dr. Babara Dörner Messe DKM 2011 27.10.2011 Dr. Barbara Dörner www.mzs-recht.de 1 Gliederung

Mehr

INTERNET-IMPRESSUM Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und berater erforderlich:

INTERNET-IMPRESSUM Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und berater erforderlich: MERKBLATT INTERNET-IMPRESSUM Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und berater erforderlich: Versicherungsvermittler und berater unterliegen einer Erlaubnis- und Registrierungspflicht nach 11

Mehr

Neue Regeln für gewerbliche Finanzanlagenvermittler Erlaubnis und Registrierung nach 34f Abs. 1 GewO

Neue Regeln für gewerbliche Finanzanlagenvermittler Erlaubnis und Registrierung nach 34f Abs. 1 GewO MERKBLATT Recht und Fairplay Neue Regeln für gewerbliche Finanzanlagenvermittler Erlaubnis und Registrierung nach 34f Abs. 1 GewO Finanzanlagenvermittler benötigen ab dem 01.01.2013 eine gewerberechtliche

Mehr

Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung

Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung Praktikerseminar Europäische Versicherungswirtschaft und Privatrecht Nürnberg, 25. Juni 2003 Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung Berufszulassung von Versicherungsvermittlern Rechtsanwalt

Mehr

Erlaubnispflicht für Finanzanlagenvermittler nach 34f Abs. 1 GewO. Nr. 178/14

Erlaubnispflicht für Finanzanlagenvermittler nach 34f Abs. 1 GewO. Nr. 178/14 Erlaubnispflicht für Finanzanlagenvermittler nach 34f Abs. 1 GewO Nr. 178/14 Ansprechpartnerin: Ass. jur. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52,

Mehr

Merkblatt Kapitalanlagenvermittlung einschließlich Anlageberatung gem. 34c GewO

Merkblatt Kapitalanlagenvermittlung einschließlich Anlageberatung gem. 34c GewO Merkblatt Kapitalanlagenvermittlung einschließlich Anlageberatung gem. 34c GewO Rechtliche Voraussetzungen der Kapitalanlagenvermittlung Wer Kapitalanlagen im Sinne des 34 c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1b Gewerbeordnung

Mehr

... Der Nationale Normenkontrollrat hat den Entwurf des oben genannten Regelungsvorhabens geprüft. 1. Zusammenfassung Bürgerinnen und Bürger

... Der Nationale Normenkontrollrat hat den Entwurf des oben genannten Regelungsvorhabens geprüft. 1. Zusammenfassung Bürgerinnen und Bürger Berlin, 02. Juli 2015 Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates gem. 6 Abs. 1 NKRG Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (NKR-Nr. 3104) Der Nationale Normenkontrollrat

Mehr

Kurs 31.15 Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV)

Kurs 31.15 Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) Kurs 31.15 Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) Ab 22.05.2007 ist die Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung in Kraft (ursprünglicher EU-Termin 15.01.2005). Informationen über den

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater IHK Heilbronn-Franken Finanzanlagenvermittler Ferdinand-Braun-Str. 20 74074 Heilbronn Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater gem. 34h Abs. 1 GewO Antragsteller: natürliche

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN. Präambel

RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN. Präambel RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN Präambel Für den steuerberatenden Beruf ist die Sicherung der Qualität der von ihm angebotenen Leistungen auf hohem

Mehr

Finanzieren Sie Ihre Warenkäufe aus Dänemark

Finanzieren Sie Ihre Warenkäufe aus Dänemark D Ä N E M A R K S E X P O R T K R E D I TAG E N T U R Finanzieren Sie Ihre Warenkäufe aus Dänemark Kaufen Sie dänische Waren und Dienst leistungen und profitieren Sie von einer stabilen mittel- oder langfristigen

Mehr

MERKBLATT VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS. 1. Rechtsgrundlagen. Recht und Steuern

MERKBLATT VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS. 1. Rechtsgrundlagen. Recht und Steuern MERKBLATT Recht und Steuern VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS Versicherungsvermittler, die gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter tätig sind, benötigen grundsätzlich gemäß

Mehr

Ausblick auf weitere Neuordnungen. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen Drogist Gastgewerbliche Berufe

Ausblick auf weitere Neuordnungen. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen Drogist Gastgewerbliche Berufe Ausblick auf weitere Neuordnungen Kaufmann für Versicherungen und Finanzen Drogist Gastgewerbliche Berufe DIHK 01/2013 Kaufleute für Versicherungen und Finanzen - Teilnovellierung Start der Teilnovellierung

Mehr

Versicherungsvermittler mit Erlaubnis. Nr. 169/15

Versicherungsvermittler mit Erlaubnis. Nr. 169/15 Versicherungsvermittler mit Erlaubnis Nr. 169/15 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911/13 35-390

Mehr

Regulatorik als Chance zur Veränderung nutzen! Mit der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie die Beratungsqualität steigern

Regulatorik als Chance zur Veränderung nutzen! Mit der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie die Beratungsqualität steigern Profitieren Sie dabei von unserer Erfahrung Management Partner Unternehmensberater GmbH und GGB Unternehmensberatung GmbH Die EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie wird zum 21.03.2016 national umgesetzt Wie

Mehr

Informationspflichten für Versicherungsvermittler/ -berater, Finanzanlagenvermittler und Honorar- Finanzanlagenberater

Informationspflichten für Versicherungsvermittler/ -berater, Finanzanlagenvermittler und Honorar- Finanzanlagenberater Informationspflichten für Versicherungsvermittler/ -berater, Finanzanlagenvermittler und Honorar- Finanzanlagenberater Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV)

Mehr

Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier.

Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier. Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier. Liebe Leserin, lieber Leser, in der Initiative gut beraten ist die Qualitätssicherung ein wichtiger Bestandteil: Wir

Mehr

Unabhängig besser beraten

Unabhängig besser beraten Sicherheit durch unabhängige Beratung Die BRW Versicherungsmanagement GmbH, der BRW-Gruppe, bietet mit mehr als 60 Kooperationspartnern das gesamte Leistungsspektrum eines unabhängigen Versicherungsmaklers.

Mehr

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO (Absender) Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern III B 4 FAV/VVR 80323 München Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

Diskussionsentwurf für eine

Diskussionsentwurf für eine Bearbeitungsstand: 03.05.2010 10:03 Uhr Diskussionsentwurf für eine Verordnung über den Einsatz von Mitarbeitern in der Anlageberatung, als Vertriebsbeauftragte und Compliance-Beauftragte und die Anzeigepflichten

Mehr

Vermögensschadenshaftpflichtversicherung

Vermögensschadenshaftpflichtversicherung Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 108525 Vermögensschadenshaftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler, -berater Versicherungsvermittler (Versicherungsvertreter,

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Informationsblatt Propädeutik / Eignungsprüfung zum Master Studium Pension Management

Informationsblatt Propädeutik / Eignungsprüfung zum Master Studium Pension Management Informationsblatt Propädeutik / Eignungsprüfung zum Master Studium Pension Management Für die Zulassung zum Studium Master Pension Management ist regulär ein Abschluss in einem Studiengang an einer Fachhochschule,

Mehr

ERLAUBNISPFLICHT FÜR FINANZANLAGENVERMITTLER

ERLAUBNISPFLICHT FÜR FINANZANLAGENVERMITTLER MERKBLATT Recht und Steuern ERLAUBNISPFLICHT FÜR FINANZANLAGENVERMITTLER Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis für die Beratung zu bzw. die Vermittlung

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Betriebswirtin

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Informationsblatt zur Zertifizierung Psychologisches Coaching

Informationsblatt zur Zertifizierung Psychologisches Coaching Informationsblatt zur Zertifizierung Psychologisches Coaching (Stand: 07.2015) Information, Beratung & Antragstellung: Deutsche Psychologen Akademie GmbH des BDP Am Köllnischen Park 2 10179 Berlin Ute

Mehr

Fachakademie für Wirtschaft Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in - Vollzeit

Fachakademie für Wirtschaft Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in - Vollzeit - Vollzeit Zielgruppe: Kaufmännische Angestellte aus Wirtschaft und Verwaltung. Zielsetzung: Das Studium zum staatlich geprüften Betriebswirt ermöglicht unter Einbeziehung bereits erworbener Abschlüsse

Mehr

Inhaltsverzeichnis: - Vorwort (Seite 2) - Statusinformationen nach 11 VersVermV (Seite 3) - Unsere Beratungsphilosophie (Seite 5) Seite 1

Inhaltsverzeichnis: - Vorwort (Seite 2) - Statusinformationen nach 11 VersVermV (Seite 3) - Unsere Beratungsphilosophie (Seite 5) Seite 1 Inhaltsverzeichnis: - Vorwort (Seite 2) - Statusinformationen nach 11 VersVermV (Seite 3) - Unsere Beratungsphilosophie (Seite 5) Seite 1 Vorwort: In Deutschland war die berufliche Tätigkeit des Versicherungsvermittlers

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER/-BERATER, FINANZ- ANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER/-BERATER, FINANZ- ANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER MERKBLATT INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER/-BERATER, FINANZ- ANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER Stand: 11. August 2015 Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITT- LER/-BERATER, FINANZANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITT- LER/-BERATER, FINANZANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER MERKBLATT Recht und Steuern INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITT- LER/-BERATER, FINANZANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

EUROPÄISCHE VEREINBARUNG EINES FREIWILLIGEN VERHAL- TENSKODEX ÜBER VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR WOHNUNGSWIRTSCHAFTLICHE KREDITE ( VEREINBARUNG )

EUROPÄISCHE VEREINBARUNG EINES FREIWILLIGEN VERHAL- TENSKODEX ÜBER VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR WOHNUNGSWIRTSCHAFTLICHE KREDITE ( VEREINBARUNG ) EUROPÄISCHE VEREINBARUNG EINES FREIWILLIGEN VERHAL- TENSKODEX ÜBER VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR WOHNUNGSWIRTSCHAFTLICHE KREDITE ( VEREINBARUNG ) Diese Vereinbarung wurde zwischen den Europäischen

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten oder wie man die Finanzmarktkrise besiegt und die Chance der Energiewende nutzt

Finanzierungsmöglichkeiten oder wie man die Finanzmarktkrise besiegt und die Chance der Energiewende nutzt Finanzierungsmöglichkeiten oder wie man die Finanzmarktkrise besiegt und die Chance der Energiewende nutzt Rainer Pannke, Leiter des Unternehmensbereiches Immobilien und Versicherungen der Kreissparkasse

Mehr

Oft gestellte Fragen zur VSH-Versicherung

Oft gestellte Fragen zur VSH-Versicherung EU-Versicherungs-Vermittlerrichtlinie: umfassende Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der IHK unter www.vermittlerregister.org Warum benötigen Sie überhaupt eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung?

Mehr

PROFESSIONELLE UND UNBHÄNGIGE HONORARBERATUNG FÜR IHRE FINANZIELLEN BEDÜFRNISSE

PROFESSIONELLE UND UNBHÄNGIGE HONORARBERATUNG FÜR IHRE FINANZIELLEN BEDÜFRNISSE Bildquelle: aboutpixel.de N N DIE ZEIT IST REIF FÜR EINE NEUE FORM DER FINANZDIENSTLEISTUNG PROFESSIONELLE UND UNBHÄNGIGE HONORARBERATUNG FÜR IHRE FINANZIELLEN BEDÜFRNISSE RISIKOVORSORGE - FINANZIERUNG

Mehr

Gut beraten. Aus nächster Nähe. Bei Ihrem SV Team Weinstadt-Remshalden.

Gut beraten. Aus nächster Nähe. Bei Ihrem SV Team Weinstadt-Remshalden. Gut beraten. Aus nächster Nähe. Bei Ihrem SV Team Weinstadt-Remshalden. Herzlich willkommen beim SV Team Weinstadt-Remshalden. Ihre Versicherungsspezialisten für Privat- und Firmenkunden. Vielleicht kommt

Mehr