Der rollende Kindergeburtstag: Ideen für das Fest mit Roller oder Fahrrad

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der rollende Kindergeburtstag: Ideen für das Fest mit Roller oder Fahrrad"

Transkript

1 Der rollende Kindergeburtstag: Ideen für das Fest mit Roller oder Fahrrad

2 Impressum Der rollende Kindergeburtstag: Ideen für das Fest mit Roller oder Fahrrad Herausgeber RADschlag - Infos rund ums Rad für Kindergärten, Schulen, Familien und Vereine Niebuhrstraße 16b Bonn Telefon: 0228/ Telefax: 0228/ Autorinnen Michaela Mohrhardt und Steffi Windelen (VCD, RADschlag) Lektorat & Layout Steffi Windelen Stand: 07/2011 Urheberrecht RADschlag, Bonn 2011 Der Inhalt, die Struktur sowie das Bildmaterial dieser Schrift sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Weiterverbreitung von Informationen, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder des Bildmaterials dürfen zu Unterrichts- und Lehrzwecken erfolgen. Das Bildmaterial darf nur in direktem Zusammenhang mit dem RADschlag-Projekt eingesetzt werden. In allen anderen Fällen bedarf die entsprechende Verwendung der Genehmigung des Herausgebers. Haftungsausschluss Für die Umsetzung und die Durchführung der hier gegebenen Anregungen ist die jeweilige Institution oder Privatperson selbst verantwortlich. Jegliche Haftung seitens des Herausgebers bei der Umsetzung und der Durchführung der Vorschläge ist daher ausgeschlossen. Fotonachweis Titelseite: Valeska Zepp RADschlag ist ein Gemeinschaftsprojekt von ACE Auto Club Europa e.v., dem Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Verkehrsclub Deutschland e.v. (VCD). Es wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. RADschlag möchte seine Materialien gerne kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren. Ihre Ideen und Tipps aus der Praxis sind uns daher stets willkommen. Kontakt s. Herausgeber

3 Die Idee Der Kindergeburtstag steht vor der Tür und mit ihm die große Frage Wie bekommen wir die Horde beschäftigt? Spätestens nach einer Stunde in Wohnung oder Haus wird der Bewegungsdrang sehr groß und die Ohren der Eltern sind überstrapaziert. Daher sind Aktivitäten, die außerhalb der vier Wände stattfinden, willkommen, so z.b. ein Roller- oder Fahrradgeburtstag. Allerdings ist er frühestens ab dem vierten Geburtstag zu empfehlen. Auch wenn der rollende Kindergeburtstag vorab etwas Planung erfordert, ist er mit Sicherheit nervenschonender als die bewegungsarme Variante im Haus. Im Folgenden finden sich Tipps für den Rollergeburtstag für Kindergartenkinder (1.) und für Grundschulkinder (2.). Außerdem werden Anregungen für einen Mottogeburtstag (3.), eine Indianerschatzsuche per Rad gegeben. 1. Rollergeburtstag für die Kleinen Für Kindergartenkinder ist der Roller das geeignete Rollgerät. Gerollt wird, falls vorhanden und groß genug, im eigenen Garten oder in einer nahe gelegenen Grün- oder Freianlage (z.b. Park, Sport- oder Spielplatz). Bei der zweitgenannten Variante ist es wichtig, sich vorab Gedanken über den Weg dorthin zu machen. Hier sollte nicht die kürzeste, sondern die verkehrssicherste Route gewählt werden, d.h. Wege mit möglichst breiten Bürgersteigen, wenig Verkehr und sicheren Kreuzungen. Wie bei jedem Kindergeburtstag gilt auch hier die goldene Regel: am besten eine dem Alter des Geburtstagskindes entsprechende Anzahl an Kindern einladen. Für vier bis sechs Kinder reichen zwei Erwachsene als BetreuerInnen aus. Bei der Ausgestaltung des Rollerparcours kann der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Nachfolgend finden sich einige Anregungen für Stationen und Aufgaben, die beliebig kombiniert werden können. Ablauf Wird nicht im eigenen Garten gerollt, gehören neben der Verpflegung unbedingt ein Erste-Hilfe-Set sowie ein einsatzbereites Handy mit ins Gepäck. Für den Transport der benötigten Dinge eignet sich am besten ein (Fahrrad)- Anhänger, aber auch Rucksäcke oder Fahrradpacktaschen leisten gute Dienste. Außerdem müssen mit den Kindern die Verhaltensregeln für den Weg besprochen werden. Alle bleiben zusammen, niemand fährt voraus oder bleibt zurück! Nur auf dem Bürgersteig fahren! Auf Fußgänger achten! Rechts fahren! Nicht überholen! Ausreichend Abstand halten! Beim Überqueren einer Straße absteigen und schieben! STOPP rufen, wenn man anhalten muss, und WEITER, wenn es wieder losgehen kann! Nach dem Rollerparcours können die Kinder zum Ausruhen und ggf. bis zum Abendessen Bilder rund um den Roller malen. Ggf. können die Kinder zum Abschluss des Parcours und zur Belohnung einen Rollerführerschein und ein kleines Geschenk, das einen Bezug zu Roller oder Fahrrad hat (z.b. Klingel, Trinkflasche) erhalten. Varianten für den Ablauf 1. Jedes Kind bewältigt den Parcours allein und erhält dafür den Rollerführerschein (s. unten). 2. An den Stationen treten immer zwei Kinder gegeneinander an. Der Gewinner erhält ein kleines Präsent. 3. Es treten zwei Gruppen gegeneinander an. Die Punkte werden gesammelt und die Gewinnermannschaft erhält zum Schluss ein kleines Präsent. Der rollende Kindergeburtstag 3

4 Stationsi ionsideen für den Rollerparcours Slalom fahren (z.b. um Bäume oder andere Hindernisse vor Ort, wie Blechdosen, gefüllte Wasserflaschen o.ä.) Stoppen vor einem Hindernis, über das der Roller gehoben werden muss (z.b. Baumstamm oder andere rollenförmige Gegenstände) Durch Sprühregen fahren (An warmen Tagen werden Kinder mit dem Gartenschlauch oder mit Sprühflaschen bespritzt.) Zeitungsdoppelblätter durchfahren (Sie sollten von zwei Erwachsenen gehalten werden.) Durch herabhängende Gegenstände fahren (Sie können an einem Seil zwischen zwei Bäumen oder in der Mitte einer Stehleiter befestigt sein. Geeignet sind (Chiffon-)tücher, in Bahnen geschnittene Müllsäcke, mit Wasser gefüllte Latexhandschuhe etc.) Linien entlangfahren (z.b. mit Kreppklebeband oder Kreide auf betonierter Fläche oder mit Bändern auf Rasen markieren) Gegenstände transportieren und daraus anschließend einen Turm bauen (Blechdosen, Holzbauklötze o.ä.) Fahren mit Verkleidung (Schal, Hut und andere Utensilien aus der Karnevalskiste) Wer rollt am weitesten? (Kinder dürfen sich bis zu einer markierten Linie abstoßen und lassen sich dann rollen.) Wer fährt am schnellsten? (Zwei Kinder fahren gemeinsam auf einem Roller und müssen eine vorgegebene Strecke so schnell wie möglich bewältigen.) Tipps zur Ausrüstung Roller entsprechend der Anzahl der Geburtstagsgäste (Sollten Gäste mitbringen!) Helme (Sollten Gäste mitbringen!) Verpflegung, v.a. ausreichend Getränke Materialien für den Rollerparcours (s.u.) idealerweise Fahrradanhänger für den Materialtransport Rucksack mit Erste-Hilfe-Set und einsatzbereitem Handy Material für den Rollerparcours Hindernisse für das Slalomfahren (natürliche Hindernisse, Blechdosen, gefüllte Wasserflaschen o.ä.) Hindernis zum Stoppen (Baumstamm, Zeltrolle o.ä.) Gartenschlauch oder Sprühflasche Zeitungsdoppelblätter herabhängende Gegenstände (Chiffontücher, in Bahnen geschnittene Müllsäcke oder mit Wasser gefüllte Latexhandschuhe); Seil oder Kordel für deren Befestigung, evtl. hohe Stehleiter Kreppklebeband/Kreide für betonierte Flächen bzw. Bänder für Rasenflächen Blechdosen, Bierdeckel, Bauklötze o.ä. Stifte und Papier zum Malen RADschlag-Rollerführerschein (Vorlage siehe Anhang) Ggf. kleine Preise für Gewinner 2. Fahrradparcours für Grundschulkinder Mit radelnden Grundschulkindern erweitert sich der Aktionsradius und auch die Anforderungen können erhöht werden. Wichtig ist es dennoch, sich vorab bei den Eltern nach den Fahrkünsten ihrer Kinder zu erkundigen. Zudem sind für eine Gruppengröße von acht bis zehn Kindern mindestens drei Erwachsene zur Mitfahrt zu gewinnen. Ablauf Wird der Fahrradparcours nicht im eigenen Garten durchgeführt, gehören neben der Verpflegung unbedingt ein Erste-Hilfe-Set sowie ein einsatzbereites Handy mit ins Gepäck. Für den Transport der benötigten Dinge eignet sich am besten ein (Fahrrad)-Anhänger, aber auch Rucksäcke oder Fahrradpacktaschen leisten gute Dienste. Außerdem müssen mit den Kindern die Verhaltensregeln für den Weg besprochen werden. Der rollende Kindergeburtstag 4

5 Alle bleiben zusammen, niemand fährt voraus oder bleibt zurück! Nur auf dem Bürgersteig fahren! Auf Fußgänger achten! Rechts fahren! Nicht überholen! Ausreichend Abstand halten! Beim Überqueren einer Straße absteigen und schieben! STOPP rufen, wenn man anhalten muss, und WEITER, wenn es wieder losgehen kann! Ggf. können die Kinder zum Abschluss des Parcours ein kleines Geschenk erhalten, das einen Bezug zum Fahrrad hat (z.b. Klingel, Trinkflasche). Varianten für den Ablauf 1. Jedes Kind bewältigt den Parcours allein und erhält dafür den Rollerführerschein (s. unten). 2. An den Stationen treten immer zwei Kinder gegeneinander an. Der Gewinner erhält ein kleines Präsent. 3. Es treten zwei Gruppen gegeneinander an. Die Punkte werden gesammelt und die Gewinnermannschaft erhält zum Schluss ein kleines Präsent. Stationsi ionsideen für den Fahrradparcours Slalom fahren (z.b. um Bäume oder andere Hindernisse vor Ort, wie Blechdosen, gefüllte Wasserflaschen o. Ä.; ggf. kann der Abstand zwischen den Hindernissen verringert werden) Geschicklichkeitsfahren I (Linien, eine markierte Gasse oder eine Spirale sind zu be- bzw. zu durchfahren. Diese werden mit Kreppklebeband oder Kreide auf betonierter Fläche oder mit Bändern auf Rasen markiert.) Geschicklichkeitsfahren II (Gefüllte Wasserbecher müssen auf dem Gepäckträger transportiert werden wer am wenigsten verschüttet, hat gewonnen) Zielkicken (Die Kinder versuchen während der Fahrt, einen Ball in ein Ziel zu kicken.) Zielwurf (Die Kinder versuchen während der Fahrt, einen Tennisball z.b. von einem Tisch aufzunehmen, über eine bestimmte Strecke zu transportieren und an einer festgelegten Stelle in einen Behälter zu werfen.) Geschicklichkeitsfahren III (Durchfahren von sandigen oder Überqueren von holprigen Stellen ohne abzusteigen. Sollten natürliche Gegebenheiten fehlen, können holprige Stellen auch durch schlangenförmig angeordnete Seile simuliert werden.) Geschicklichkeitsfahren IV (Ein aufgeblasener Luftballon wird zwischen Po und Sattel gelegt. So ist eine festgelegte Strecke zu passieren, ohne ihn zu verlieren oder platzen zu lassen.) Zahlen merken (Den Kindern werden während des Radfahrens Zahlen zugerufen, die sich merken oder addieren und am Ende wiederholen bzw. nennen müssen. Alternativ können ihnen verschiedene Tiernamen oder Gegenstände zugerufen werden, die sie am Ende wiederholen müssen.) Wer am weitesten rollt, gewinnt (Kinder dürfen bis zu einer markierten Linie treten und lassen sich dann rollen.) Der Langsamste gewinnt (Gewonnen hat, wer eine festgelegte Strecke am langsamsten zurücklegt.) Der Schnellste gewinnt (Es werden drei horizontale Linien jeweils in etwa 10 m Abstand zueinander gezogen. Aufgabe ist es, mit dem Rad vom Start bis zur ersten Linie zu fahren, abzusteigen, sich hinzusetzen, wieder aufzusteigen und bis zur Startlinie zurückzufahren, abzusteigen, sich auf den Boden zu setzen, wieder aufzusteigen und zur zweiten Linie zu fahren. Dort wiederholt sich das Ganze.) Tipps zur Ausrüstung Fahrräder entsprechend der Anzahl der Geburtstagsgäste (sollten Gäste mitbringen!) Helme (sollten Gäste mitbringen!) Verpflegung, v.a. ausreichend Getränke Rucksack mit Erste-Hilfe-Set und einsatzbereitem Handy Materialien für den Fahrradparcours Der rollende Kindergeburtstag 5

6 Material für den Fahrradparcours Hindernisse für das Slalomfahren (natürliche Hindernisse, Dosen, Bauklötze o.ä.) Kreppklebeband/Kreide für betonierte Flächen bzw. Bänder für Rasenflächen für Markierungen Ball, Kreide oder Eimer Tisch o. Ä., Tennisball, Behälter Seile Becher, Wasser Luftballons Ggf. kleine Preise für Gewinner Mottogeburtstag: Indianerschatzsuche auf zwei Rädern Kinder gehen sehr gerne auf Schatzsuche. Mindestens bis zum neunten Geburtstag lieben sie es, wenn die Schatzsuche mit einer Geschichte verbunden ist. So kann es Aufgabe der Geburtstagsgesellschaft sein, den verlorenen Feen- oder Piratenschatz zu suchen, als Detektive den entflohenen Bankräuber zu stellen, sich mit dem Rad auf die Suche nach der versteckten Beute zu machen oder, wie im Folgenden, den gestohlenen Indianerschatz zurückzuholen. Tipps Um den Schatz zu finden, brauchen die Kinder auf der Strecke Hinweise, dem Motto entsprechend z. B. bunte Federn, hilfreich sind natürlich auch Kreidekennzeichnungen auf den Gehwegen oder Stoffbänder, Luftballons oder Pappschilder an Zäunen, Laternenpfählen oder Bäumen. Zusätzlich können den Kindern an den Wegweisern Aufgaben gestellt werden. Durch deren Ergebnis bekommen sie einen Tipp, wie es weitergeht: z.b. Balancieren über eine Kreidelinie, die symbolisch für einen Baumstamm steht, der über einem Abgrund oder einem Fluss mit Krokodilen liegt. Am anderen Ende gibt es einen Hinweis auf die nächste Station, z. B. in Form einer Abbildung der nächsten Station Zusammensetzen eines zerschnittenen Bildes/Fotos Singen eines Liedes oder Vorführen eines kleinen Kunststücks z. B. bei eingeweihten Nachbarn Wenn viele Kinder teilnehmen, bietet es sich an, zwei Gruppen einzuteilen und zeitversetzt starten zu lassen. Dabei muss aber darauf geachtet werden, dass die erste Gruppe am Zielort mit der Schatzsuche wartet, bis die zweite Gruppe eingetroffen ist. Alternativ kann für jede Gruppe eine Strecke gesucht werden. Die beiden Mannschaften können durch selbstgebastelte Umhängeschilder, Anstecker, Federn o. Ä. gekennzeichnet werden. Die Route Die Kinder können per Roller, Laufrad oder Fahrrad ihren symbolischen Pferden auf Schatzsuche gehen. Dabei sollte eine Route gewählt werden, die weitgehend abseits des Verkehrsraumes liegt. Dafür kämen beispielsweise Parks, Wohngebiete oder Stadtrandlagen in Frage. Die Kinder sollten von einem Erwachsenen begleitet werden. Zuvor sollten auch hier die oben erwähnten Regeln vereinbart werden. Der Fundort des Schatzes Je spannender, versteckter und geheimnisvoller der Fundort des Schatzes ist, umso besser. Dabei ist auch hier der Fantasie freien Lauf zu lassen. Der Schatz kann im Sand vergraben oder in Büschen versteckt sein, an einem Seil in einer wasserdichten Tonne im Teich liegen oder mit einem Seilzug im Baum hängen. Der letzte Wegweiser kann Tipps für die Suche beinhalten. Der Schatz S Eine Tour mit dem Roller oder dem Rad kann an den Kräfte zehren, sodass der Schatz zur Stärkung und zur Belohnung auch etwas zum Naschen beinhalten kann. Daneben können entsprechend dem Motto Federn, kleine Bücher rund um Indianer oder Freundschaftsbänder für das Handgelenk enthalten sein. Der rollende Kindergeburtstag 6

7 Ergänzende und weiterführende Dokumente und Links Weitere Anregungen und Tipps gibt es auf dem RADschlag-Portal unter: RADschlag-Fahrübungen und Spiele (www.radschlag-info.de/spiel-uebungsformen.html) RADschlag-Roller- und Fahrradparcours (www.radschlaginfo.de/kita_spielideen_rollerparcours.html) Anhang* RADschlag-Roller- und Fahrradparcours, S. 8 RADschlag-Puzzlevorlage Roller, S. 22 RADschlag-Rollerführerschein, S. 23f. * Seitenangabe im pdf-dokument Der rollende Kindergeburtstag 7

8 Roller- und Fahrradparcours Bewegungs- und Entwicklungsförderung in der Kita

9 Impressum Roller- und Fahrradparcours Bewegungs- und Entwicklungsförderung in der Kita Herausgeber RADschlag - Infos rund ums Rad für Kindergärten, Schulen, Familien und Vereine Niebuhrstraße 16b Bonn Telefon: 0228/ Telefax: 0228/ Autorinnen Simone Cox, Kim Friedrich, Jutta Walgern (Wolke 7) & Michaela Mohrhardt (VCD, RADschlag) Lektorat & Layout Dr. Juliane Korn & Steffi Windelen Stand: 08/2010 Urheberrecht RADschlag, Bonn 2010 Der Inhalt, die Struktur sowie das Bildmaterial dieser Schrift sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Weiterverbreitung von Informationen, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder des Bildmaterials dürfen zu Unterrichts- und Lehrzwecken erfolgen. Das Bildmaterial darf nur in direktem Zusammenhang mit dem RADschlag-Projekt eingesetzt werden. In allen anderen Fällen bedarf die entsprechende Verwendung der Genehmigung des Herausgebers. Haftungsausschluss Für die Umsetzung und die Durchführung der hier gegebenen Anregungen ist die jeweilige Institution oder Privatperson selbst verantwortlich. Jegliche Haftung seitens des Herausgebers bei der Umsetzung und der Durchführung der Vorschläge ist daher ausgeschlossen. Fotonachweis Titelseite links, S. 4-13: Michaela Mohrhardt (VCD, RADschlag); Titelseite rechts: Valeska Zepp RADschlag ist ein Gemeinschaftsprojekt von ACE Auto Club Europa e.v., dem Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Verkehrsclub Deutschland e.v. (VCD). Es wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. RADschlag möchte seine Materialien gerne kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren. Ihre Ideen und Tipps aus der Praxis sind uns daher stets willkommen. Kontakt s. Herausgeber

10 Hintergrund Den hier dargestellten Roller- und Fahrradparcours hat das Team der Kindertagesstätte Wolke 7 aus Bonn für das im April 2010 durchgeführte Kitafest Laufrad, Roller, Fahrrad & Co entwickelt und in der Praxis erprobt. Die Wolke 7 gehört zu den Piloteinrichtungen des RADschlag- Projekts. Sie wurde u.a. deshalb ausgewählt, weil die Erzieherinnen und Erzieher über spezielle Psychomotorikausbildungen verfügen. Von diesem Expertenwissen konnte das RADschlag-Projekt profitieren. Mit Hilfe des Teams der Kita Wolke 7 konnten neue Ideen der Roller- und Fahrradförderung sowie der nachhaltigen Mobilitätserziehung im Elementarbereich entwickelt und durch Praxistests erprobt und optimiert werden. Über das Portal sollen Nachahmer gefunden werden, um so Roller und Fahrrad verstärkt in den Kita-Alltag zu integrieren. Allgemeines zum Parcours Der Parcours besteht aus zehn Stationen, an denen Roller- und Radfahrer ihr Geschick unter Beweis stellen können. Die Stationen können frei gewählt und kombiniert werden. In den Stationsbeschreibungen finden sich zudem Anregungen für Varianten im Aufbau und Material. Der im Rahmen des Wolke 7-Kitafests aufgebaute Parcours hat eine Fläche von ca. 30 x 50 m sowie eine zweite Fläche von ca. 15 x 30 m in Anspruch genommen. Die Flächen können selbstverständlich auch andere Maße haben, zumal die Anordnung und Reihenfolge der Stationen flexibel sind. Grundvoraussetzung sind aber auf jeden Fall größere Außenflächen auf dem Gelände der Kita. Eine Mischung zwischen Rasenflächen und betonierten Flächen z.b. für Stationen, an denen Kennzeichnungen mit Kreide erfolgen ist ideal. Sollte die Kita nicht über ein eigenes größeres Gelände verfügen, kann auch auf eine nahegelegene Freifläche (z.b. Schulhof) ausgewichen werden. Für die Durchführung des Parcours empfiehlt sich die warme Jahreszeit. Bevor mit den Fahrübungen begonnen wird, sollten Roller und Laufräder auf ihre Verkehrssicherheit geprüft werden. Dafür können die RADschlag-Checklisten verwendet werden (Siehe Anhang). Um die Motivation der Kinder zu steigern, erhalten die Kinder zum Abschluss den RADschlag-Rollerführerschein (Vorlage siehe Anhang). Ziele des Parcours Mit Aktivitäten rund um Roller & Co können Kitas an die in den jeweiligen Bildungsplänen der Bundesländer formulierten Ziele der Bewegungs- und Gesundheitsförderung anknüpfen. Der Parcours soll Kindern Spaß an der Bewegung mit dem Roller, dem Fahrrad und anderen Rollgeräten vermitteln und ihnen Raum geben, die dafür notwendigen Bewegungsmuster zu erlernen. Die Motorik, die Aufmerksamkeit, die taktil-kinästhetische Wahrnehmung, die Koordinationsfähigkeit sowie der Gleichgewichtssinn und das Reaktionsvermögen werden mit dem Parcours gleichermaßen geschult. Darüber hinaus werden andere Kernkompetenzen wie z.b. das Erlernen von Verkehrsregeln und das Sozialverhalten in der Gruppe vermittelt. Im Folgenden werden die Stationen und das dafür erforderliche Material sowie Aufbau- und Materialvarianten im Einzelnen vorgestellt. Durch die Fotos ergibt sich eine Anleitung für den Stationsaufbau. Es ist empfehlenswert, die Stationen mit Nummern zu versehen (z.b. mit Hilfe nummerierter Hütchen). Am Ende der Broschüre wird das für den gesamten Parcours benötigte Material noch einmal in einer Liste zusammengefasst. Roller- und Fahrradparcours in der Kita 3

11 Start Beschreibung Durchfahrt durch herabhängende Gegenstände Ziel Sicheres Fahren in Ablenkungssituationen üben Förderung der taktilen Wahrnehmung Material Herabhängende Gegenstände (z.b. Chiffontücher, aus Müllsäcken geschnittene Streifen, Heulrohre, mit Wasser gefüllte Latexhandschuhe) 2-3 Seile zur Befestigung der Gegenstände Bäume, zwei Leitern o.ä. zum Spannen des Seils Varianten Variation der herabhängenden Gegenstände (z.b. Luftschlangen, Stoffbänder wahlweise trocken oder nass) 1. Station Beschreibung Durchfahrt zwischen zwei Hindernissen Ziele Lenken üben Schulung der Visuomotorik (hier der Auge-Hand- Koordination: die Augen nehmen die Fahrstrecke gedanklich vorweg und steuern die Lenkbewegungen) Raum-Lage-Orientierung Material Hindernisse (z.b. zwei abgeschnittene Baumstämme) Varianten Variation der Hindernisse (z.b. Kegel, Stühle, Kartons) Roller- und Fahrradparcours in der Kita 4

12 2. Station Beschreibung Fahrt durch eine natürliche Mulde in der Rasenfläche Ziele Gleichgewicht halten bei Durchfahrt Gefühl für Geschwindigkeit bei der Abfahrt entwickeln Kraftaufwand für die Auffahrt spüren Material räumliche Gegebenheiten nutzen (z.b. Mulde, Hügel, Wall, Anstieg) 3. Station Beschreibung Durchfahrt durch Gasse zwischen zwei Begrenzungen Ziele Lenken üben Schulung der Visuomotorik (hier der Auge-Hand- Koordination: die Augen nehmen die Fahrstrecke gedanklich vorweg und steuern die Lenkbewegungen) Material zwei Baumstämme für die Gasse Varianten Variation der Materialien für die Markierung der Gasse (z.b. farbige Bänder oder Seile für Rasen, Kreppband oder Kreide für betonierte Flächen) Roller- und Fahrradparcours in der Kita 5

13 4. Station Beschreibung 1.) Beladen des Rollers (auf Trittfläche oder Gepäckträger) mit Bauklötzen und Fahren einer Strecke von ca. 20 m 2.) Bau eines Turms mit den zuvor transportierten Klötzen Ziele Roller/Fahrrad als Transportmittel erleben Statikwissen beim Stapeln praktisch umsetzen Geschwindigkeit der aufgeladenen Last anpassen Gleichgewicht halten, um die Last nicht zu verlieren Förderung der Handlungskompetenz Material große Holzbauklötze Kreide/Plakat zur Erläuterung der Aufgabe Varianten andere Materialien für den Transport (z.b. Plastikbausteine, Kartons, Bierdeckel) 5. Station Beschreibung Slalom fahren Ziele weite Kurvenradien fahren und in den Kurven das Innenbein als Regulator einsetzen Links- und Rechtskurven üben Schulung der Visuomotorik (Auge-Hand-Koordination) Material Holzhalbkugeln Varianten andere Materialien zum Abstecken des Slalomkurses (z.b. Kegel, Markierungsteller, Teppichfliesen) auf einer mit Kreppband oder Kreide markierten Acht entlangfahren Roller- und Fahrradparcours in der Kita 6

14 6. Station Beschreibung Fahrt über eine Wippe Ziele Halten des Gleichgewichts auf wippendem Untergrund Geschwindigkeitsdosierung Fahren in der Mitte üben Material Holzpfahl/dünner Baumstamm Brett 7. Station Beschreibung Fahrt durch sprühenden, sich auf und ab bewegenden Wasserstrahl Ziele Lernen, mit Angstsituationen umzugehen Sicheres Fahren in Ablenkungssituationen üben Förderung der taktilen Wahrnehmung Material Gartenschlauch mit Rasensprenger Befestigung für den Schlauch Varianten Sprühflaschen (Kinder spritzen vorbeifahrende Kinder damit nass ideal für heiße Sommertage) Roller- und Fahrradparcours in der Kita 7

15 8. Station Beschreibung Fahrt durch ein Zeitungsdoppelblatt, das von zwei Personen gehalten wird und das bei der Durchfahrt zerreißt Ziele Selbstbewusstsein fördern: Kinder sollen sich eine Mutprobe zutrauen Sicheres Fahren in Ablenkungssituationen üben Material Zeitung 9. Station Beschreibung Fahrrad-Roller-Puzzle zusammenlegen Ziele Konzentration Ruhiger Abschluss nach bewegten Stationen Material Rahmen aus Holz oder großer Schuhkartondeckel zerschnittene Fotos, Zeichnungen o.ä. von Rädern, Rollern oder anderen Rollgeräten (Vorlage siehe Anhang) Varianten kleine Bildergeschichte der Reihenfolge nach sortieren Memorykärtchen mit entsprechenden Motiven zusammensuchen Mehrere Kinder legen zusammen ein Riesenpuzzle auf dem Boden Sind alle Stationen erfolgreich absolviert, erhalten die Kinder den RADschlag-Rollerführerschein. Roller- und Fahrradparcours in der Kita 8

16 Materialliste Für alle Stationen nummerierte Gegenstände zur Kennzeichnung der Stationen (Kegel, Fähnchen etc.) RADschlag-Rollerführerschein (Vorlage siehe Anhang) Für die einzelnen Stationen Start Durchfahrt durch herabhängende Gegenstände Chiffontücher, aus Müllsäcken geschnittene Streifen, Heulrohre oder Latexhandschuhe Seile zur Befestigung der Materialien Bäume, zwei Leitern o.ä. zum Spannen des Seils Variante weitere Materialien, die sich dazu eignen, sie aufzuhängen und Kinder durchfahren zu lassen Leiter mit Materialien zur Durchfahrt 1. Station Durchfahrt zwischen zwei Hindernissen zwei Hindernisse (z.b. zwei Baumstümpfe) Variante Kegel, Stühle o.ä. als Hindernisse 2. Station Fahrt durch eine Mulde räumliche Gegebenheiten nutzen (z.b. Mulde, Hügel, Wall, Anstieg) 3. Station Fahrt durch Gasse zwischen zwei Begrenzungen zwei längliche Objekte (z.b. zwei liegende Baumstämme) Variante farbige Bänder oder Seile für Rasen Kreppklebeband oder Kreide für betonierte Flächen 4. Station Beladen eines Rollers oder Fahrrads und Bau eines Turms mit Holzbauklötzen große Holzbauklötze Kreide/Plakat zur Erläuterung der Aufgabe Variante anderes Material für den Transport (z.b. Plastikbausteine, Kartons, Bierdeckel) 5.. Station Slalom fahren Holzhalbkugeln Variante Kegel, Markierungsteller o.ä. 6. Station Über Wippe fahren Holzpfahl/dünner Baumstamm Brett 7. Station Durchfahrt durch Wasserstrahl Gartenschlauch mit Rasensprenger und Befestigung, Wasseranschluss Variante Sprühflaschen 8. Station Durchfahrt durch Zeitung Doppelblätter einer Zeitung 9. Station Puzzle legen selbst gebasteltes Puzzle (Vorlage siehe Anhang) Variante andere ruhige Konzentrationsspiele Roller- und Fahrradparcours in der Kita 9

17 Ergänzende und weiterführende Dokumente und Links Der RADschlag-Roller- und Fahrradparcours lässt sich gut mit folgenden anderen RADschlag-Aktivitäten verbinden: RADschlag-Bewegungsparcours (www.radschlaginfo.de/kita_spielidee_bewegungsparcours.html) RADschlag-Projekt Die Rollerbande (www.radschlaginfo.de/kita_spielideen_rollerbande.html) RADschlag-Kitafest Laufrad, Roller, Fahrrad & Co (www.radschlaginfo.de/kita_spielideen_kitafest.html) Anhang* RADschlag-Rollercheck, S. 11 RADschlag-Laufradcheck, S. 13 RADschlag-Puzzlevorlage Roller, S. 15 RADschlag-Rollerführerschein, S. 16 * Seitenangabe im pdf-dokument Roller- und Fahrradparcours in der Kita 10

18 abgerundete Sicherheitsgriffe Klingel Luftreifen (für Anfänger auch Doppelhinterrad) Hinterradbremse für Fortgeschrittene höhenverstellbarer Lenker verschiedene Laufradgrößen erhältlich optional: Ständer Impressum RADschlag (Hrsg.) Niebuhrstr. 16b Bonn Fon: 0228/ Fax: 0228/ RADschlag, Bonn 2010; Foto: PUKY große Trittfläche

19 C h e c k l i s t e RADschlag-Checkliste Roller: Ist mein Roller fit für die Fahrt? Prüfe Deinen Roller mit Hilfe der Liste. : Hier machst Du Dein Kreuz, wenn alles in Ordnung ist; : Kreuze hier an, wenn etwas repariert werden muss. Reifen Lenker Meine Reifen sind ausreichend mit Luft gefüllt. Die Laufflächen meiner Reifen weisen keine größeren Schnitte oder Löcher auf. Es stecken keine Scherben, Steinchen oder sonstige Fremdkörper im Gummi. Meine Reifen haben genügend Profil. Meine Klingel funktioniert. Mein Lenker ist fest und wackelt nicht. Mein Lenker hat keine scharfen Kanten. Bremsen Meine Hinterradbremse funktioniert. Trittfläche Meine Trittfläche hat keine Risse oder sonstige Beschädigungen. Ständer (optional) Mein Ständer ist fest verschraubt. RADschlag, Bonn 2010; Fotos: PUKY RADschlag-Checkliste Roller

20 abgerundete Sicherheitsgriffe Laufradsattel optisch ansprechend robuste Luftreifen tiefer Einstieg Hinterradbremse für Fortgeschrittene Impressum RADschlag (Hrsg.) Niebuhrstr. 16b Bonn Fon: 0228/ Fax: 0228/ RADschlag, Bonn 2010; Foto: Kettler höhenverstellbarer Sattel optional: Ständer

21 C h e c k l i s t e RADschlag-Checkliste Laufrad: Ist mein Laufrad startklar? Prüfe Dein Laufrad mit Hilfe der Liste. : Mache hier Dein Kreuz, wenn alles in Ordnung ist; : Hier kreuzt Du an, wenn etwas repariert werden muss. Reifen Lenker Bremsen Meine Reifen sind ausreichend mit Luft gefüllt. Die Laufflächen meiner Reifen weisen keine größeren Schnitte oder Löcher auf. Es stecken keine Scherben, Steinchen oder sonstige Fremdkörper im Gummi. Meine Reifen haben genügend Profil. Meine Klingel funktioniert. Mein Lenker ist fest und wackelt nicht. Mein Lenker hat keine scharfen Kanten. Meine Hinterradbremse funktioniert. Mein Bremszug ist unbeschädigt und behindert mich nicht während der Fahrt. Sattel Mein Sattel ist fest verschraubt. Ständer (optional) Mein Ständer ist fest verschraubt. RADschlag, Bonn 2010; Fotos: Kettler RADschlag-Checkliste Laufrad

22 RADschlag, Bonn 2010

23 Folgende Aufgaben wurden mit Erfolg bewältigt: Der/ die Inhaberin... hat die Führerscheinprüfung in der Kita... erfolgreich bestanden.... Ort und Datum... Unterschrift der Prüfenden Folgende Aufgaben wurden mit Erfolg bewältigt: Der/ die Inhaberin... hat die Führerscheinprüfung in der Kita... erfolgreich bestanden.... Ort und Datum... Unterschrift der Prüfenden

24 Impressum RADschlag (Hrsg.) Niebuhrstr. 16b Bonn Fon: 0228/ Fax: 0228/ RADschlag, Bonn 2010 RADschlag- Rollerführerschein Impressum RADschlag (Hrsg.) Niebuhrstr. 16b Bonn Fon: 0228/ Fax: 0228/ RADschlag, Bonn 2010 RADschlag- Rollerführerschein

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Gemeinschaftsaktion zur Jugend-Verkehrssicherheit Lies die Fragen genau durch. Überlege in Ruhe und kreuze ( die richtige Antwort/die richtigen Antworten an! 1. Dein Fahrrad muss verkehrssicher sein. Kreuze die Teile an, die für die Verkehrssicherheit

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit 1. Du kommst an eine Straße mit diesem Verkehrszeichen. Darfst du in die Straße mit deinem Fahrrad einfahren? ( Ja, ich darf einfahren ( Nein, es ist nicht erlaubt 2. Darfst du dich als Radfahrer an andere

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Führen von blinden Mitarbeitern

Führen von blinden Mitarbeitern 125 Teamführung Führungskräfte sind heutzutage keine Vorgesetzten mehr, die anderen autoritär ihre Vorstellungen aufzwingen. Führung lebt von der wechselseitigen Information zwischen Führungskraft und

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

HOEHENFLUG_Besichtigung (ca. 2 h)

HOEHENFLUG_Besichtigung (ca. 2 h) HOEHENFLUG_Besichtigung (ca. 2 h) Führung durch die Altstadt und den Hoehenflug Freistadt Der Hoehenflug ist eine Erlebnisinszenierung mit Hoch- und Niedrigseilelementen der besonderen Art. Den Rahmen

Mehr

Mit dem Pedibus zur Schule...

Mit dem Pedibus zur Schule... Mit dem Pedibus zur Schule... Das Plus für Mensch und Umwelt Unterstützt vom VCS Verkehrs-Club der Schweiz Postfach 8676 3001 Bern Tel. 0848 611 611 (Normaltarif) Bestellungen dok@verkehrsclub.ch Informationen

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Hausordnung Mit Herz Hand und Kopf zusammen leben, lernen, arbeiten und spielen. Das Zusammenleben in unserer Schule Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit

Mehr

FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse, 50354 Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 4

FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse, 50354 Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 4 FRÖBEL-Kindergarten Farbkleckse, 50354 Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 4 Liebe Eltern, wir wollen Sie gern über das Gelingen der Spielzeugfreien Zeit in unserem Kindergarten informieren und Ihnen anhand von

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Spiel und Spaß im Freien. Arbeitsblat. Arbeitsblatt 1. Zeichnung: Gisela Specht. Diese Vorlage darf für den Unterricht fotokopiert werden.

Spiel und Spaß im Freien. Arbeitsblat. Arbeitsblatt 1. Zeichnung: Gisela Specht. Diese Vorlage darf für den Unterricht fotokopiert werden. Spiel und Spaß im Freien Arbeitsblatt 1 Arbeitsblat 1 Zeichnung: Gisela Specht Arbeitsblatt 1 Was kann man mit diesen Dingen machen? Was passt zusammen? Verbinde die richtigen Bildkarten miteinander. 2

Mehr

Bauplan. Getränketablett Kein Verrutschen mehr von Flaschen und Gläsern. Bauplan 5_08

Bauplan. Getränketablett Kein Verrutschen mehr von Flaschen und Gläsern. Bauplan 5_08 Bauplan 5_08 Bauplan Getränketablett Kein Verrutschen mehr von Flaschen und Gläsern TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG vertreten durch: TTS Tooltechnic Systems Deutschland GmbH Markenvertrieb Festool

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

SICHER ANS ZIEL UNTERWEGS AUF RADWEGEN

SICHER ANS ZIEL UNTERWEGS AUF RADWEGEN SICHER ANS ZIEL UNTERWEGS AUF RADWEGEN Wir bringen Bayern aufs Rad Kann ich, soll ich, muss ich? Zeichen 237 Radweg (Benutzungspflicht) Ein Radweg darf ausschließlich von Radfahrenden befahren werden und

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Kann-Buch. für das Bewegungsfeld Bewegen im Wasser

Kann-Buch. für das Bewegungsfeld Bewegen im Wasser Kann-Buch für das Bewegungsfeld Bewegen im Wasser Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 gestaltet jedes Kinder aus den beiden dritten Schuljahren unserer Grundschule im Bewegungsfeld Bewegen im Wasser

Mehr

Oktoberfest in München

Oktoberfest in München Oktoberfest in München In dieser Turnstunde wollen wir gemeinsam aufs Oktoberfest nach München fahren. Am besten nehmen wir die Bahn, damit wir nicht in einen Stau geraten. Die Kinder stellen sich in eine

Mehr

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Kreiskliniken Traunstein - Trostberg GmbH Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Geriatrische Rehabilitation Kreisklinik Trostberg Standfest und sicher im Alter Liebe Senioren, im

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bernd Zanke Mitglied des Vorstandes ADFC Berlin e.v. pööös Ideale Verhältnisse... pööös 2 ... und tägliche Realität pööös 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können

Mehr

In#7#Schritten#zum#erfolgreichen#Online#Business## # # # # # # # In#7#Schritten#zum# erfolgreichen#online#business## # # Erik#Jenss# # 1#

In#7#Schritten#zum#erfolgreichen#Online#Business## # # # # # # # In#7#Schritten#zum# erfolgreichen#online#business## # # Erik#Jenss# # 1# In7SchrittenzumerfolgreichenOnlineBusiness In7Schrittenzum erfolgreichenonlinebusiness ErikJenss 1 In7SchrittenzumerfolgreichenOnlineBusiness WieausIhremWebprojekteinnachhaltigerfinanziellerErfolgwerdenkann

Mehr

E-Bikes. Mit Sicherheit leichter ans Ziel

E-Bikes. Mit Sicherheit leichter ans Ziel E-Bikes Mit Sicherheit leichter ans Ziel Locker in die Pedale treten, rasch vorankommen und jeden Hügel leicht bewältigen. Die Unterstützung durch einen Elektromotor beim Radfahren hat viele Vorteile.

Mehr

Die ideale Sortimentsergänzung für den Handel

Die ideale Sortimentsergänzung für den Handel Die ideale Sortimentsergänzung für den Handel SCOOTER & FAHRRÄDER 50% der 3- bis 6-Jährigen haben einen Scooter 73% der 7- bis 10-Jährigen haben einen Scooter EXTRAS & ZUBEHÖR (INDIVIDUALISIERUNG) INDIVIDUALISIERUNG

Mehr

PRD-WÖRTER DES MONATS

PRD-WÖRTER DES MONATS 11. Jahrgang Februar 2015 Nr. 93 PRD-WÖRTER DES MONATS METACOM-SYMBOLE QUASSELKISTE 32 QK32 2015.02 QK32 2015.02 QUASSELKISTE 45 NEU QK45 2015.02 QK45 2015.02 QUASSELKISTE 60 NEU QK60 2015.02 QK60 2015.02

Mehr

Warum Tempo 30-Zonen?

Warum Tempo 30-Zonen? Einführung der Inhalt Warum Tempo 30 Zonen? 3 Geringerer Bremsweg 4 Reduzierung des Lärms 5 Weniger Zeitverlust 5 Vorgaben des Nachhaltigkeitsministeriums 6 9 Allgemeine Regeln des Parkens 10 11 Der Erfolg

Mehr

Unser Mausefallenauto SPEED FIRE

Unser Mausefallenauto SPEED FIRE Unser Mausefallenauto SPEED FIRE Made by Patrick Bucher und Hannes Dagn INHALTSANGABE: Materialliste 3 Mausefallenbericht - Tagebuch 3 4 Physikalische Begriffe 5-6 Design 7 Abschluss 8 Seite 3 Mausefallenauto

Mehr

Weißt du, was ich weiß? Magst du, was ich mag?

Weißt du, was ich weiß? Magst du, was ich mag? Weißt du, was ich weiß? Magst du, was ich mag? Eine Studie zum Verständnis von mentalen Zuständen bei sich selbst und anderen durchgeführt von Studenten der Universität des Saarlandes unter der Leitung

Mehr

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung

DOWNLOAD. Lernstation: Verkehrszeichen. Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung DOWNLOAD Christine Schub Lernstation: Verkehrszeichen Differenzierte Materialien zur Verkehrserziehung Christine Schub Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen 2. 4. Klasse Lernstationen

Mehr

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Compu terwissenscha ften mi t Spaßfak tor Spiele gewinnen: der perfekte Tic Tac Toe-Spieler Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Spiele gewinnen: der

Mehr

Materialliste. Schwierigkeitsgrad Bauzeit: 6 Stunden

Materialliste. Schwierigkeitsgrad Bauzeit: 6 Stunden wm-tablett meter Materialliste Leimholz, Fichte (Seitenteile, lang), 6 mm, 00 x 0 mm, St. Leimholz, Fichte (Seitenteile, kurz), 6 mm, 0 x 0 mm, St. 3 Leimholz, Fichte (Boden), 6 mm, 068 x 0 mm, St. 4 Leimholz,

Mehr

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang Fahrrad Sicherheit: Jedes Fahrrad muss verkehrssicher sein, sonst darf es nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Die meisten benutzten Fahrräder erfüllen die Kriterien der Verkehrssicherheit nicht. Beschreibe

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

PC Sport 2008. Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler,

PC Sport 2008. Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um PC Sport, die professionelle Software für den Ausdauersport, kennen zu lernen. PC Sport ist gleichzeitig die Auswertesoftware

Mehr

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Erwartungen / Wünsche Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Welche Erwartungen haben Sie? Was sind Wünsche an diesen Vortrag? Was möchten Sie mit nach Hause nehmen? Mirjam Urso, Pflegefachfrau Fabienne

Mehr

Bereiten Sie Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung sauber vor Schritt-für-Schritt-Anleitung Gratis für Sie

Bereiten Sie Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung sauber vor Schritt-für-Schritt-Anleitung Gratis für Sie Office-Helferlein für Ihr Geschäft Bereiten Sie Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung sauber vor Schritt-für-Schritt-Anleitung Gratis für Sie 2012 Alle Rechte vorbehalten http://www.aktenbuchen.de Haftungsausschluss

Mehr

Kinder brauchen Bewegung Gesetzliche Unfallversicherung

Kinder brauchen Bewegung Gesetzliche Unfallversicherung Ihre Unfallversicherung informiert Kinder brauchen Bewegung Gesetzliche Unfallversicherung Kinder brauchen Bewegung Bewegung ist unmittelbarer Ausdruck kindlicher Lebensfreude: Kinder springen und rennen,

Mehr

www.fahrerlebnis-bayern.de

www.fahrerlebnis-bayern.de Teilnehmerinformationen zum Fahrsicherheitstraining Wichtige Teilnehmer-Informationen (PKW / Motorrad) Wir möchten, dass Sie einen erlebnisreichen Tag bei uns im ADAC Fahrsicherheitszentrum Nordbayern

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für Festplattenlaufwerk 7420220003 7420220003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte

Mehr

Kurzanleitung für bikemap.net

Kurzanleitung für bikemap.net Übersicht 1) Einführung, wie bikemap funktioniert...1 2) Eine Route finden und auf ein GPS-Gerät exportieren...2 3) Eine neue Route anlegen...4 4) Eine neue Route vom GPS-Gerät importieren...7 Was ist

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Spielideen mit dem Frisbee

Spielideen mit dem Frisbee Departement Schule und Sport Sportamt Bewegungstipps Spielideen mit dem Frisbee Frisbee-Passen 1. In Zweier-Gruppen: 2 Personen stehen sich im Abstand von 5 bis 10 Metern gegenüber. Gezählt werden die

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Staffelwettbewerb. Stand 08.04.2011

Staffelwettbewerb. Stand 08.04.2011 Staffelwettbewerb Stand 08.04.2011 Der Staffelwettbewerb der Jugendfeuerwehr soll den feuerwehrtechnischen Anteil in der Jugendfeuerwehr im Rahmen eines Wettbewerbes fördern. f Er soll weder die Vorbereitung

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Physik kompetenzorientiert: Mechanik 7. 7. / 8. Klasse. zur Vollversion

DOWNLOAD VORSCHAU. Physik kompetenzorientiert: Mechanik 7. 7. / 8. Klasse. zur Vollversion DOWNLOAD Anke Ganzer Physik kompetenzorientiert: Mechanik 7 7. / 8. Klasse Bergedorfer Unterrichtsideen Anke Ganzer Downloadauszug aus dem Originaltitel: Physik II kompetenzorientierte Aufgaben Optik,

Mehr

8. WICHTIGE VERKEHRSZEICHEN

8. WICHTIGE VERKEHRSZEICHEN 8. ! ZIELE unterschiedliche Verkehrszeichen kennenlernen Verhalten je nach Verkehrszeichen besprechen und einüben Siehe Schülerheft S. 34 INHALTE Gefahrenzeichen Gefahrenzeichen sind grundsätzlich dreieckig

Mehr

Segway. Eine Bewertung des neuartigen Transportmittels durch die Unfallforschung der Versicherer

Segway. Eine Bewertung des neuartigen Transportmittels durch die Unfallforschung der Versicherer Segway Eine Bewertung des neuartigen Transportmittels durch die Unfallforschung der Versicherer 2 Segway Was ist das? Quelle: www.segway.de 3 Segway Was ist das? Zahlen Stand 2005: 15-20.000 Fahrzeuge

Mehr

Suchen will gelernt sein!

Suchen will gelernt sein! Suchen will gelernt sein! In seinem Haus hat Finn viele Internetseiten gesammelt, um nach interessanten Themen zu stöbern. Dabei ist es nicht immer leicht, die richtige Internetseite zu finden. Aber Finn

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Aktion Kindersicherer Straßenverkehr Tempo 30 vor Schulen

Aktion Kindersicherer Straßenverkehr Tempo 30 vor Schulen Aktion Kindersicherer Straßenverkehr Tempo 30 vor Schulen Kuratorium für Verkehrssicherheit Projektleitung Angelika Ledineg KURATORIUM FÜR VERKEHRSSICHERHEIT 1 Inhalt 1 Ausgangslage... 3 2 Umsetzung des

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Das Spielmaterial sieht in Farbe natürlich schöner aus.) Spielfiguren

Mehr

Achtung am Bahnübergang!

Achtung am Bahnübergang! Ein Zug kommt Nik beachtet weder Regeln noch Zeichen und tritt aufs Gaspedal Achtung am Bahnübergang! Wir schaffen das schon. Locker bleiben. Impressum: Deutsche Bahn AG Kommunikation Potsdamer Platz 2

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

OVI-Abdeckung. für die W6 Overlock

OVI-Abdeckung. für die W6 Overlock OVI-Abdeckung für die W6 Overlock (c) Sandravon OVI-Abdeckung für die W6 Overlock (c) Sandravon Nach dieser Anleitung kannst Du eine Abdeckhaube für Deine W6 Overlock nähen. Nimm Dir erst einmal einen

Mehr

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Ravensburger Spiele 26 534 3 Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren Autor: Max J. Kobbert Illustration: Joachim Krause, illuvision Design:

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h"

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h Schwarzer Peter Schwarzer Peter Wort Bild stummes h" Fahne Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Bohrer Reh Floh Zahn Lehrer Mohn Lotto (Grundplatte) Kuh Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Mehl Bohrer Kohle Reh Lehrer Uhr Höhle

Mehr

Handbuch zur Ausstellung.»Das Leben begreifen«

Handbuch zur Ausstellung.»Das Leben begreifen« Handbuch zur Ausstellung»Das Leben begreifen« Für wen ist die Ausstellung gedacht? Die Ausstellung ist für Kinder ca. ab der Unterstufe, für Jugendliche und Erwachsene geeignet. In zehn Stationen werden

Mehr

Etoys für Einsteiger

Etoys für Einsteiger Etoys für Einsteiger Esther Mietzsch (nach einem Vorbild von Rita Freudenberg) März 2010 www.squeakland.org www.squeak.de Starten von Etoys 1. Du steckst Deinen USB Stick in die USB Schnittstelle am Computer.

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Fahrverhalten am Flughafen Zürich

Fahrverhalten am Flughafen Zürich Fahrverhalten am Flughafen Zürich Fahrverhalten am Flughafen Zürich Airport Authority Zürich-Flughafen 04.05.2015 Ziel Der Teilnehmer kennt die Verkehrsregeln und Rechtsgrundlagen auf dem Vorfeld. 2 04.05.2015

Mehr

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG FORSCHERIXA NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK IN DER ELEMENTAREN BILDUNG Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E Inhalt 1 Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung 2 Das große KITA- Bildungsbuch:

Mehr

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Der innere sichere Ort soll die Erfahrung von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (Reddemann und Sachse, 1997). Früh und komplex traumatisierte Personen haben den

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen:

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen: Studieren und Lernen: Deine Ausbildung in den BIG 5 Camps inmitten der Wildnis besteht aus Praxis und Theorie gleichermaßen und beinhaltet Umweltkunde, Zoologie und Erwerben von breiten Kenntnissen der

Mehr

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält:

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält: 5.5.1 Brückenjahr Kooperationskalender Die Brücke symbolisiert unsere gemeinsame Arbeit. Die oben aufgeführten vorschulischen Einrichtungen und wir arbeiten seit Jahren daran, den Vorschulkindern den Übergang

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Mein Weg zur Fotografie

Mein Weg zur Fotografie PFERDEFOTOGRAFIE Mein Weg zur Fotografie Angefangen hat es mit meinen eigenen Pferden. Mal hier ein Foto, mal da ein Foto. Das Handy hatte ich ja stets in der Jackentasche und so konnte ich immer wieder

Mehr

Alle im Blick. Regelungen zum Radverkehr

Alle im Blick. Regelungen zum Radverkehr Alle im Blick Regelungen zum Radverkehr Alle im Blick Inhalt Vorwort..................... 3 Radfahrer ins Blickfeld........... 4 Radwege und Radfahrstreifen...... 5 Gegen die Einbahnstraße......... 6 Ausweg

Mehr

INTEGRATIONSJOURNAL MAI 2009. Lebenspraktische Fertigkeiten und Orientierung und Mobilität

INTEGRATIONSJOURNAL MAI 2009. Lebenspraktische Fertigkeiten und Orientierung und Mobilität Elfriede Muska Lebenspraktische Fertigkeiten und Orientierung und Mobilität kurz: LPF und O&M Im Februar 2008 startete die Johann Wilhelm Klein-Akademie Würzburg in Zusammenarbeit mit dem Odilien-Institut

Mehr

Widerstandsband Übungen

Widerstandsband Übungen Widerstandsband-Übungen für Anfänger bis Fortgeschrittene Widerstandsband Übungen HERUNTERLADBARES ÜBUNGSBUCH Inhalt Disclaimer Produktpflege Sicherheit Körperzonen Bilder der Übungen Übungsguide Türverankerung

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

3.1.5 Angebote zur Geschichte Frau Meier, die Amsel im Kindergarten

3.1.5 Angebote zur Geschichte Frau Meier, die Amsel im Kindergarten 3.1.5 Angebote zur Geschichte Frau Meier, die Amsel im Kindergarten Von Anja Köpnick Ziele der Angebote ein weiterer Schritt in Richtung Medienkompetenz Ziele des Angebots Auseinandersetzung mit der Geschichte»Frau

Mehr

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen.

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Die Jagd nach Mister X Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Scotland Yard in Nürnberg - Ein spannendes Spiel für Familien und Jugendgruppen ist die Jagd nach Mister X. Der

Mehr

hhhhdirk-michael lambertusinesscoaching24.com

hhhhdirk-michael lambertusinesscoaching24.com hhhhdirk-michael lambertusinesscoaching24.com Praxis-Report Copyright LAMBERT AKADEMIE GmbH www.internet-marketing-akademie.de Telefon: 06151-785 780 Fax: 06151-785 789 Email: info@lambert-akademie.de

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Wir suchen. passendere Wege

Wir suchen. passendere Wege So lernen wir Wir suchen passendere Wege Lernen mit allen Sinnen Wir kneten Buchstaben Die Buchstaben. begreifbar machen Lernen an Stationen Motorische Geschicklichkeit Frau Giesbert erklärt die

Mehr

Vorbereitung eines Elternabends in der Grundschule zum Thema Lesen - zu Hause

Vorbereitung eines Elternabends in der Grundschule zum Thema Lesen - zu Hause Vorbereitung eines Elternabends in der Grundschule zum Thema Lesen - zu Hause Besuch einer Bibliothek Die Klasse besucht die nächstgelegene Kinder- und Jugendbibliothek, informiert sich über Ausleihe,

Mehr

Bus und Bahn macht Schule

Bus und Bahn macht Schule Bus und Bahn macht Schule Philipp Spitta Grundschule an der Langforthstraße und ZfsL Bochum JuMo-Workshop 26.11.2012 Hannover Philipp Spitta Grundschullehrer in Herne seit 1997 Aktiv im Verkehrsclub Deutschland

Mehr

Radwegdetektive. Eine Gemeinschaftsaktion von:

Radwegdetektive. Eine Gemeinschaftsaktion von: Radwegdetektive Sirat Mehra, Kaan Kavasoglu, Assia Chamlal, Moussa El Kadi, Torben Sieburg, Rilind Azizi, Yashothan Vanathi, Jens Lehmann Eine Gemeinschaftsaktion von: V:\16_2\Texte\KUK Ergebnisse Radwegdetektive

Mehr

Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen?

Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen? Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen? Allgemein Wenn Ihnen Feuerwehrfahrzeuge oder Rettungswagen mit eingeschalteter Lautwarnvorrichtung (Martinshorn und Blaulicht) im Straßenverkehr

Mehr

Frühjahrsputz. Welche Wörter fallen Ihnen zum Thema Frühjahrsputz ein? Sammeln Sie Verben, Nomen und Adjektive. Das Video und das Bild helfen.

Frühjahrsputz. Welche Wörter fallen Ihnen zum Thema Frühjahrsputz ein? Sammeln Sie Verben, Nomen und Adjektive. Das Video und das Bild helfen. Frühjahrsputz Sehen Sie sich das Video an http://www.youtube.com/watch?v=ykhf07ygcrm. Machen Sie auch Frühjahrsputz? Wann machen Sie das normalerweise? Machen Sie das alleine oder haben Sie Hilfe? Welche

Mehr

29.03.15. Konzept für das Projekt Lebensmittelpunkt des Jugendparlamentes Biel

29.03.15. Konzept für das Projekt Lebensmittelpunkt des Jugendparlamentes Biel Konzept für das Projekt Lebensmittelpunkt des Jugendparlamentes Biel 1 Inhaltsverzeichnis Weshalb Urban Gardening?... 3 Projektbeschrieb... 4 Durchführung... 4 Zeitplan... 4 Standorte... 5 Unterhalt...

Mehr

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 1 DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 AKTUELLER STAND 2 1. Versand Login-Daten an alle die eine Webseite haben 2. Folgende Materialien stehen euch zur Verfügung: FAQ-Seitemit den aktuellen Infos

Mehr

BRAINSTORMING UND VISUALISIERUNGS- METHODEN

BRAINSTORMING UND VISUALISIERUNGS- METHODEN Wolfgang Wyskovsky BRAINSTORMING UND VISUALISIERUNGS- METHODEN 1. BRAINSTORMING Was ist Brainstorming? Brainstorming ist eine Methode um in kurzer Zeit eine große Anzahl von Ideen zu einer gegebenen Problemstellung

Mehr

Tapsi der Hund. Tapsi ist ein Hund. Tapsi ist kein Spielzeug. Er ist ein Tier. Und ich, wie kann ich mit ihm sprechen?

Tapsi der Hund. Tapsi ist ein Hund. Tapsi ist kein Spielzeug. Er ist ein Tier. Und ich, wie kann ich mit ihm sprechen? Tapsi, komm Tapsi der Hund Tapsi ist ein Hund Tapsi kann gute oder schlechte Laune haben. Tapsi kann Schmerzen haben, er kann krank sein. Tapsi hat keine Hände. Er nimmt die Sachen mit seinen Zähnen oder

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

1. RUNDE Anmeldestart 18. Mai 2015 Anmeldeschluss 24. Mai 2015 / 22.00 Uhr. 2. RUNDE Anmeldestart 1. Juni 2015 Anmeldeschluss 3. Juni 2015 / 22.

1. RUNDE Anmeldestart 18. Mai 2015 Anmeldeschluss 24. Mai 2015 / 22.00 Uhr. 2. RUNDE Anmeldestart 1. Juni 2015 Anmeldeschluss 3. Juni 2015 / 22. 1 TEILNAHMEBEDINGUNGEN Teilnahmeberechtigt sind alle schulpflichtigen Kinder in Neuenkirch, Hellbühl und Sempach Station vom Kindergarten bis zur 9. Oberstufe 2014/2015. Bitte beachten: Bei der Anmeldung

Mehr

TO- DO-Liste. Umziehen in Eigenregie oder mit einer Umzugsfirma?

TO- DO-Liste. Umziehen in Eigenregie oder mit einer Umzugsfirma? Ein Umzug ist ein nicht ganz alltägliches Ereignis. Umso essentieller ist die richtige Planung und Vorbereitung. Zu diesem Zweck haben wir Ihnen einen Leitfaden zusammengestellt, mit dessen Hilfe Sie leichter

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Idays 2009: Großgruppenspiel mit allen Altersklassen: Das Super-Mario-Land

Idays 2009: Großgruppenspiel mit allen Altersklassen: Das Super-Mario-Land Idays 2009: Großgruppenspiel mit allen Altersklassen: Das Super-Mario-Land Einleitung: Drei Leiter, verkleidet als Super-Mario, Luigi und die Prinzessin erscheinen vor den Kindern. Es läuft im Hintergrund

Mehr

Fußball in der Grundschule Norbert Ruschel 3.-4. Schuljahr Klassenstärke bis 24 Kinder Bewegungsfelder Miteinander und gegeneinander spielen und Bewegen mit Geräten und Materialien 4 einfache Regeln TOR:

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Budget Lehrerinformation

Budget Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die Schülerinnen und Schüler diskutieren Fragen rund um Lebenskosten und. Sie erstellen (u. U. nach Anleitung) selbstständig ein Detail- und vergleichen die

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr