Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool. Walter Wagner Andreas Rudolph

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool. Walter Wagner Andreas Rudolph"

Transkript

1 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Walter Wagner Andreas Rudolph

2 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool von Walter Wagner und Andreas Rudolph

3 Inhaltsverzeichnis Vorwort... xiii 1. Erste Schritte Java installieren... 3 Hinweise zur Java-Installation... 3 Test der Java-Installation Dateien herunterladen... 6 Add-Ons / Erweiterungen... 6 Geodaten im XML-Format ImmoTool in Betrieb nehmen... 8 ImmoTool installieren... 8 EXE-Installation... 8 PKG.ZIP-Installation... 9 JAR-Installation... 9 ZIP-Archiv TAR.GZ-Archiv ImmoTool starten ImmoTool unter Windows starten ImmoTool unter MacOS X starten ImmoTool unter Linux/Unix starten Der erste Programmstart des ImmoTools Server in Betrieb nehmen Server installieren Server starten Server mit start.exe starten Server mit start.app starten Server mit start.sh starten Server durch direkten Aufruf von Java starten Verbindungsaufbau via AdminTool AdminTool unter Windows starten AdminTool unter Mac OS X starten AdminTool unter Linux/Unix starten AdminTool am Server anmelden Erste Einstellungen im Projekt Verbindungsaufbau via ImmoTool Verbindung zu einem Mehrplatz-Projekt erzeugen Verbindung zu einem Mehrplatz-Projekt öffnen Anwenderhandbuch Allgemein Benutzeroberfläche Das Programmfenster Verwendung von Tabellen Verwendung von Formularen Projekte Unternehmensprofil Benutzerprofil Einstellungen Fragen & Antworten Projektassistent Ein neues Projekt erzeugen Ein existierendes Projekt öffnen Zuletzt verwendetes Projekt öffnen iii

4 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Einstellungen... Netzwerk-Einstellungen... Datenbank-Einstellungen... Speichern... Add-Ons / Module... Add-Ons installieren / deinstallieren... Add-Ons aktualisieren... Add-Ons aktivieren / deaktivieren... Aktualisierungen... automatische Aktualisierung... manuelle Aktualisierung... Datenbank... Automatische Datenbanksicherung... Manuelle Datenbanksicherung... Datenbank wiederherstellen... Zertifikate... Prüfung eines SSL-Zertifikates... Verwaltung der SSL-Zertifikate... Protokolle... Protokoll speichern... Nutzungslizenz... OpenEstate-Lizenz... Fremde Modul-Lizenzen Immobilien... Immobilien verwalten... Filterkriterien verwenden... Aktionen ausführen... Immobilien durchsuchen... Immobilie bearbeiten... Allgemeine Eckdaten... Spezifikation der Immobilie... Freitexte & Beschreibungen... Fotos und Dateien... Kontaktperson... Exporte... Adressen... Kalender... Notizen... Änderungen Speichern... Immobilien exportieren... Exportvorgang... Schnittstelle anlegen... Schnittstellenkonfiguration importieren... Schnittstelle bearbeiten... Schnittstelle (de)aktivieren... Schnittstelle löschen... Immobilien importieren... Immobilien aus einer Datei importieren... Immobilien aus einer vorhandenen Maklersoftware importieren... Ansprechpartner verwalten... Filterkriterien verwenden... Aktionen ausführen... Ansprechpartner bearbeiten... Personendaten... iv

5 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Betreute Immobilien... Notizen... Änderungen speichern... Suchanfragen verwalten... Aktionen ausführen... Suchanfrage bearbeiten... Eckdaten bearbeiten... Kriterien bearbeiten... Adressen zuweisen... Einstellungen... Agentur... Sprachen... PDF-Langexposé (Standardvorlage)... PDF-Kurzexposé (Standardvorlage)... Fragen & Antworten Adressbuch... Adressen verwalten... Adresse erzeugen... Adresse bearbeiten... Adresse löschen... Adressformular... Allgemeine Angaben zur Adresse (Reiter Anschrift)... Weitere Angaben zur Adresse (Reiter Details)... Verknüpfte Immobilien (Reiter Immobilien)... Verknüpfte Kalendereinträge (Reiter Kalender)... Bemerkungen zur Adresse (Reiter Notizen)... Speichern... Adressgruppen... Adressgruppe anlegen... Adressgruppe bearbeiten... Adressgruppe löschen... Adressgruppenformular... Allgemeine Angaben... Speichern Kalender... Kalendereinträge... Kalendereintrag anlegen... Kalendereintrag bearbeiten... Kalendereintrag löschen... Kalendereintragsformular Termin... Termin anlegen / bearbeiten... Einstellungen s... konten... Allgemeine Angaben... Empfang via IMAP... Empfang via POP3... Versand via SMTP... Mailordner zuweisen... Erweiterte Einstellungen... s lesen... Ordner-Ansicht... Nachrichten-Ansicht... s senden... v

6 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Empfänger bearbeiten Nachrichtentext eingeben Anhänge verwalten Nachricht senden Entwurf speichern Adressen verknüpfen Mailversand via Adressbuch Adressauswahl beim Mailversand Adressen mit verknüpfen Fragen & Antworten Nachrichten Nachrichtenquellen Administratorhandbuch Hinweise zum AdminTool Allgemein Programmstart Verbindungsaufbau Werkzeugleiste Firmendaten bearbeiten Add-Ons bearbeiten Installierte Add-Ons Aktualisierungen Benutzer verwalten Eckdaten des Benutzers bearbeiten Personendaten bearbeiten Gruppen zuweisen Berechtigungen erteilen Gruppen verwalten Eckdaten der Gruppe bearbeiten Benutzer zuweisen Berechtigungen erteilen Roh-Inhalte der Datenbank anzeigen SQL-Befehle auf der Datenbank ausführen Hinweise zum ImmoTool Programmstart Startdateien Parameter Hinweise zum Server Programmstart Startdateien Konfiguration Windows-Dienst einrichten Dienst im Betriebssystem (de)installieren Dienst automatisch starten & stoppen Dienst mit Hilfsskripten starten/stoppen Mac-Dienst einrichten Dienst im Betriebssystem registrieren Dienst aus dem Betriebssystem entfernen Dienst via Terminal starten Dienst via Terminal stoppen Unix-Dienst einrichten Einrichtung des Dienstes vorbereiten Dienst im Betriebssystem registrieren Dienst aus dem Betriebssystem entfernen vi

7 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Dienst via Konsole starten... Dienst via Konsole stoppen... SSL-Verschlüsselung... Erzeugung eines SSL-Zertifikates... Konfiguration der SSL-Verschlüsselung... SSL-Verschlüsselung im ImmoTool / AdminTool aktivieren... Datenbank sichern & wiederherstellen... Datensicherung eines inaktiven ImmoTool-Servers... Datensicherung eines laufenden ImmoTool-Servers... Wiederherstellung der gesicherten Daten... Aktualisierungen durchführen... Einzelplatz-Projekt importieren... Einzelplatz-Projekt exportieren... Mehrere Datenbanken einrichten... Administrator-Passwort zurücksetzen Anhang... 4.A. Übernahme eines alten Projektes in ImmoTool B. anbieter... empfang via IMAP... empfang via POP3... versand via SMTP... 4.C. Support... Supportfälle... Supportwege... Forum... Ticketsystem... 4.D. Nutzungslizenz Systemanforderungen... Glossar... vii

8 Abbildungsverzeichnis Ausgabe der Java-Version auf der Kommandozeile Java-Symbol in der Windows-Systemsteuerung Das Java-Control-Panel unter Windows Information zur Java-Version unter Windows Verknüpfung auf dem Desktop Verknüpfung im Startmenü ImmoTool unter Mac OS X starten ImmoTool-Server unter Windows starten (Schritt 1) ImmoTool-Server unter Windows starten (Schritt 2) ImmoTool-Server unter Mac OS X starten (Schritt 1) ImmoTool-Server unter Mac OS X starten (Schritt 2) Anmeldung am ImmoTool-Server via AdminTool Administrator-Passwort bei der ersten Anmeldung am ImmoTool-Server angeben Installation der Datenbank bei der ersten Anmeldung am ImmoTool-Server Firmendaten im AdminTool bearbeiten ImmoTool mit Mehrplatz-Projekt verbinden (Schritt 1) ImmoTool mit Mehrplatz-Projekt verbinden (Schritt 2) Mehrplatz-Projekt öffnen (Variante 1) Mehrplatz-Projekt öffnen (Variante 2) Anmeldung am Mehrplatz-Projekt Programmfenster des ImmoTools Firmenprofil Projekt-Asssistent / Eigenschaften des Projektes Projekt-Asssistent / Firmendaten des Projektes Projekt-Asssistent / Aktivierte Add-Ons Allgemeine-Einstellungen Add-On-Verwaltung aufrufen Add-Ons-Verwaltung Aktualisierungen aufrufen Menü Datenbank Details eines SSL-Zertifikates Verwaltung der SSL-Zertifikate Einstellungen Lizenz verwalten Eingabe des Lizenzschlüssels Menüeintrag der Immobilienverwaltung Untermenü zum Erzeugen neuer Einträge in der Immobilienverwaltung Ansichtsbereich der Immobilienverwaltung Immobilienübersicht Aktionsmenü in der Immobilienübersicht Immobilienbestand durchsuchen Immobilienformular Eckdaten Immobilientyp definieren Attribute eingeben Attribute mit Mehrfachauswahl Bilder zur Immobilie importieren Kontaktperson angeben Exporthistorie zu dieser Immobilie Exportschnittstellen verknüpfen Zugeordnete Adressen zu dieser Immobilie Neue Adresse zu dieser Immobilie viii

9 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Vorhandene Adresse mit dieser Immobilie verknüpfen Zugeordnete Termine dieser Immobilie Neue Aufgabe zu dieser Immobilie Neuer Termine zu dieser Immobilie Vorhandene Termine mit dieser Immobilie verknüpfen Vorhandene Termine mit dieser Immobilie verknüpfen Schnittstellenübersicht Exportübersicht allgemeine Einstellungen FTP-Schnittstelle einrichten HTTP-Schnittstelle einrichten Format-Optionen Menü Immobilien importieren Menü Immobilien importieren Ansprechpartnerübersicht Aktionsmenü in der Ansprechpartnerübersicht Personendaten der Kontaktperson Betreute Immobilien der Kontaktpersonen Notizen (Reiter Notizen) Suchanfrageübersicht Aktionsmenü in der Suchanfrageübersicht Eckdaten einer Suchanfrage bearbeiten Als Favorit markierte Suchanfrage Kriterien einer Suchanfrage bearbeiten Auswahl eines Suchkriteriums Kriterien einer Suchanfrage bearbeiten Menüeintrag des Adressbuches Untermenü zum Erzeugen neuer Einträge im Adressbuch Ansichtsbereich des Adressbuches Adressenübersicht Adressenübersicht Verknüpfte Immobilien Verknüpfter Kalendereintrag Adressgruppenübersicht Adressgruppenformular Menüeintrag des Kalenders Untermenü zum Erzeugen neuer Einträge im Kalender Ansichtsbereich des Kalenders Menüeintrag der Mailverwaltung Ansichtsbereich der Mailverwaltung Dialogfenster zur Verwaltung der konten Allgemeine Einstellungen eines kontos IMAP-Einstellungen eines kontos POP3-Einstellungen eines kontos SMTP-Einstellungen eines kontos Ordner-Einstellungen eines kontos Erweiterte Einstellungen eines kontos Inhalt eines ordners anzeigen in HTML-Ansicht Formular zum Verfassen einer -Nachricht als Text-Nachricht erstellen als HTML-Nachricht erstellen Verfahrensweisen zum versand Übersicht zugewiesener s im Adressformular ix

10 Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool aus dem Adressbestand verfassen Adressen beim Verfassen einer verknüpfen Adressen mit einer bestehenden verknüpfen Ansichtsbereich der Nachrichtenverwaltung Verbindungsaufbau via AdminTool Verbindungsaufbau via AdminTool durch Auswahl eines Projektes Verbindungsaufbau via AdminTool durch direkte Eingabe der Serverdaten Werkzeugleiste im AdminTool Firmendaten im AdminTool bearbeiten Installierte Add-Ons im AdminTool bearbeiten Aktualisierungen der Add-Ons im AdminTool bearbeiten Benutzerkonten im AdminTool bearbeiten Benutzerkonto im AdminTool bearbeiten (Eckdaten) Benutzerkonto im AdminTool bearbeiten (Personendaten) Benutzerkonto im AdminTool bearbeiten (Gruppen zuweisen) Benutzerkonto im AdminTool bearbeiten (Berechtigungen zuweisen) Benutzergruppen im AdminTool bearbeiten Benutzergruppe im AdminTool bearbeiten (Eckdaten) Benutzergruppe im AdminTool bearbeiten (Mitglieder zuweisen) Benutzergruppe im AdminTool bearbeiten (Berechtigungen zuweisen) Roh-Inhalte der Datenbank im AdminTool anzeigen SQL-Befehle im AdminTool ausführen Server als Windows-Dienst verwalten (Schritt 1) Server als Windows-Dienst verwalten (Schritt 2) Server als Windows-Dienst verwalten (Schritt 3) Server als Windows-Dienst verwalten (Schritt 4) Systembenutzer für den Windows-Dienst auswählen Passwort zur Absicherung der SSL-Schlüssel wählen Name des abzusichernden Servers angeben ( Common Name ) Weitere Details zum SSL-Schlüssel angeben Passwort zur Absicherung der SSL-Schlüssels angeben Zertifikat zum SSL-Schlüssel exportieren Verschlüsselung beim Erzeugen eines Projektes aktivieren Verschlüsselung beim Öffnen eines Projektes aktivieren Verschlüsselung im AdminTool aktivieren... 4.A.1. Automatische Aktualisierung vor Durchführung der Datensicherung... 4.A.2. Sicherung aus dem alten ImmoTool erzeugen... 4.A.3. Datensicherung als Einzelplatz-Projekt importieren (Schritt 1)... 4.A.4. Datensicherung als Einzelplatz-Projekt importieren (Schritt 2)... 4.A.5. Datensicherung als Mehrplatz-Projekt importieren (Variante 1)... 4.A.6. Datensicherung als Mehrplatz-Projekt importieren (Variante 2) IP-Adresse unter Windows ermitteln (Schritt 1) IP-Adresse unter Windows ermitteln (Schritt 2) IP-Adresse unter Windows ermitteln (Schritt 3) IP-Adresse unter Mac/Linux/Unix ermitteln Kommandozeile unter Windows starten (Schritt 1) Kommandozeile unter Windows starten (Schritt 2) Kommandozeile unter Windows starten (Schritt 3) Kommandozeile unter Mac OS X starten (Schritt 1) Kommandozeile unter Mac OS X starten (Schritt 2) TAR.GZ-Archiv unter Mac OS X entpacken ZIP-Archiv unter Mac OS X entpacken... x

11 Tabellenverzeichnis Add-Ons mit Programmfunktionen Add-Ons mit Übersetzungen Einrichtung einer Verbindung zum ImmoTool-Server via AdminTool Einrichtung einer Verbindung zum ImmoTool-Server via ImmoTool Häufig verwendete Ports für IMAP-Verbindungen Häufig verwendete Ports für POP3-Verbindungen Häufig verwendete Ports für SMTP-Verbindungen Arten von ansichten Arten von empfängern Verfahrensweisen zum versand Parameter zum ImmoTool-Programmstart Startdateien des ImmoTool-Servers Konfigurationsdateien des ImmoTool-Servers B.1. IMAP-Serverdaten verschiedener anbieter B.2. POP3-Serverdaten verschiedener anbieter B.3. SMTP-Serverdaten verschiedener anbieter Systemanforderungen des ImmoTools Systemanforderungen des ImmoTool-Servers xi

12 Liste der Beispiele Unix-Dienst in /etc/init.d speichern... Unix-Dienst in /etc/rc.d speichern... Befehl zur Erzeugung des SSL-Schlüsselpaares... Befehl zur Erzeugung der SSL-Zertifikates... Konfiguration der SSL-Verschlüsselung... xii

13 Vorwort Wir bedanken uns bei allen am OpenEstate-Projekt beteiligten Personen sowie allen OpenSourceEntwicklern. Wenn Sie en, Hinweise oder Verbesserungsvorschläge zum Handbuch haben, können Sie diese gern via Forum [http://board.openestate.org/] oder Ticketsystem [http:// dev.openestate.org/tickets/] einbringen. Wichtig Bitte beachten Sie, dass dieses Anwenderhandbuch noch nicht vollständig und auf dem aktuellsten Stand ist. Einige Anleitungen & Screenshots stammen noch aus ImmoTool 0.9.x. Bis zur Veröffentlichung des finalen ImmoTool 1.0 soll das Handbuch auf einen aktuellen Stand gebracht werden. xiii

14 Teil 1. Erste Schritte Dokumentationen zur Installation & Inbetriebnahme

15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Java installieren... 3 Hinweise zur Java-Installation... 3 Test der Java-Installation Dateien herunterladen... 6 Add-Ons / Erweiterungen... 6 Geodaten im XML-Format ImmoTool in Betrieb nehmen... 8 ImmoTool installieren... 8 EXE-Installation... 8 PKG.ZIP-Installation... 9 JAR-Installation... 9 ZIP-Archiv TAR.GZ-Archiv ImmoTool starten ImmoTool unter Windows starten ImmoTool unter MacOS X starten ImmoTool unter Linux/Unix starten Der erste Programmstart des ImmoTools Server in Betrieb nehmen Server installieren Server starten Server mit start.exe starten Server mit start.app starten Server mit start.sh starten Server durch direkten Aufruf von Java starten Verbindungsaufbau via AdminTool AdminTool unter Windows starten AdminTool unter Mac OS X starten AdminTool unter Linux/Unix starten AdminTool am Server anmelden Erste Einstellungen im Projekt Verbindungsaufbau via ImmoTool Verbindung zu einem Mehrplatz-Projekt erzeugen Verbindung zu einem Mehrplatz-Projekt öffnen

16 Kapitel 1.1. Java installieren Java wird sowohl für das ImmoTool als auch für den ImmoTool-Server benötigt und muss vorab auf allen verwendeten Rechnern installiert werden. Die Programme ImmoTool & ImmoTool-Server können entweder mit Oracle Java oder OpenJDK betrieben werden. Wir raten von der Verwendung anderer JavaLaufzeitumgebungen ab. Hinweise zur Java-Installation Abhängig vom Betriebssystem sind unterschiedliche Vorgehensweisen nötig, um Java zu installieren. Java bei Sun/Oracle herunterladen Für die Betriebssysteme Windows, Linux und Solaris kann bei bei java.com [http://www.java.com/ de/download/manual.jsp] eine fertig installierbare Java-Laufzeitumgebung kostenlos heruntergeladen werden. Java ist in Mac OS X bereits enthalten In der Versionen 10.4, 10.5 und 10.6 von Mac OS X ist die benötigte Java-Laufzeitumgebung bereits enthalten. Verwenden Sie die Funktion für die Softwareaktualisierung (im Apple-Menü) um zu überprüfen, ob die aktuellste Version von Java installiert ist. Weitere Informationen finden Sie bei apple.com [http:// support.apple.com/kb/ht1338?viewlocale=de_de]. Linux-Distributionen bieten meist eigene Java-Pakete an In der Regel stellen die Distributoren eigene Sun-Java-Pakete zur Verfügung. Es ist ratsam diese Pakete zu installieren, da sich Java dadurch besser in das Betriebssystem integriert. Debian GNU/Linux Installieren Sie das Paket sun-java6-jre aus dem non-free Repository. Siehe packages.debian.org [http://packages.debian.org/stable/sun-java6-jre]. Ubuntu Installieren Sie das Paket sun-java6-jre aus dem multiverse Repository. Siehe packages.ubuntu.com [http://packages.ubuntu.com/search?keywords=sun-java6-jre]. Arch Linux Installieren Sie das Paket jre aus dem Community Repository. Siehe archlinux.org/ packages/ [http://archlinux.org/packages/community/i686/jre/]. SUSE / opensuse Hinweise zur Installation finden Sie in diesem Artikel bei opensuse.org [http:// de.opensuse.org/sun_java]. 3

17 Java installieren Test der Java-Installation Folgende Schritte können Sie durchführen um sicherzustellen, dass Java korrekt auf Ihrem Rechner installiert ist. Aufruf von Java via Kommandozeile Öffnen Sie eine Kommandozeile und tragen Sie den folgenden Befehl ein: java -version Abbildung Ausgabe der Java-Version auf der Kommandozeile Nach Ausführung des Befehls java -version sollte die Version der Java-Installation dargestellt werden. Eintrag in der Systemsteuerung von Windows Abbildung Java-Symbol in der Windows-Systemsteuerung Nachdem Java auf Ihrem Windows-System installiert wurde, finden Sie in der Systemsteuerung dieses zusätzliche Symbol. 4

18 Java installieren Abbildung Das Java-Control-Panel unter Windows In diesem Fenster werden Informationen zur Java-Installation dargestellt. Klicken Sie auf Anwendungsinfo... um Informationen zur installierten Java-Version dargestellt zu bekommen. Abbildung Information zur Java-Version unter Windows In diesem Fenster wird die Version der aktuellen Java-Installation dargestellt. 5

19 Kapitel 1.2. Dateien herunterladen Das OpenEstate-ImmoTool sowie weitere Add-Ons können nach erfolgter Registrierung und Anmeldung im Anwenderbereich [http://dev.openestate.org/applications/] herunterladen. Das ImmoTool-Programm stellt das Grundgerüst (Framework) dar. Die eigentlichen Programmfunktionen (z.b. Immobilien verwalten) werden über installierbare Programm-Module (sog. Add-Ons) zur Verfügung gestellt. Add-Ons / Erweiterungen Das OpenEstate-ImmoTool kann durch Zusatzmodule (Add-Ons) erweitert werden. Die aktuell verfügbaren Add-Ons können im Anwenderbereich [http://dev.openestate.org/applications/] heruntergeladen werden. Add-Ons mit Programmfunktionen Folgende Add-Ons integrieren spezielle Funktionen in das Programm und können nach Bedarf aktiviert / deaktiviert werden. Tabelle Add-Ons mit Programmfunktionen Name Funktion OpenEstate-Tool-Agency Verwaltung von Immobiliendaten OpenEstate-Tool-Calendar Verwaltung von Kalenderdaten OpenEstate-Tool-Contacts Verwaltung von Adressdaten OpenEstate-Tool-Manual Darstellung des Handbuches OpenEstate-Tool-Mail Empfang & Versand von s OpenEstate-Tool-News Verwaltung von Nachrichten Diese Add-Ons sind in den Installationspaketen des Programmes bereits enthalten. Add-Ons mit Übersetzungen Übersetzungen des Programmes werden ebenfalls als Add-On bereitgestellt und können nach Bedarf aktiviert / deaktiviert werden. Tabelle Add-Ons mit Übersetzungen Name Funktion OpenEstate-Tool-I18N-BG Übersetzung auf bulgarisch OpenEstate-Tool-I18N-EN Übersetzung auf englisch OpenEstate-Tool-I18N-ES Übersetzung auf spanisch Diese Add-Ons sind in den Installationspaketen des Programmes bereits enthalten. 6

20 Dateien herunterladen Add-Ons von externen Anbietern Jedem Entwickler ist es gestattet, eigene Add-Ons für das OpenEstate-ImmoTool zu entwickeln und (ggf. kostenpflichtig) zu veröffentlichen. Interessierte Entwicklern finden weitere Informationen finden in der OpenEstate-API [http://media.openestate.org/openestate-api/]. Bitte beachten Sie, dass wir nur eingeschränkte technische Unterstützung für die Add-Ons externer Anbieter leisten können. Geodaten im XML-Format Für den Export von Immobilien zu bestimmten Portalen können die regionalen Vorgaben des Portalbetreibers im Programm hinterlegt werden. Die aktuell verfügbaren Geodaten können im Anwenderbereich [http://dev.openestate.org/applications/] heruntergeladen werden. 7

21 Kapitel 1.3. ImmoTool in Betrieb nehmen ImmoTool installieren Zur Installation des ImmoTools werden verschiedene Pakete angeboten, die je nach Betriebssystem verwendet werden können. Installation unter Windows Installation via EXE-Programm Dies ist der empfohlene Weg zur Installation unter Windows. Weitere Informationen finden Sie in diesem Abschnitt. Installation via JAR-Programm Das Installationsprogramm kann alternativ direkt aus der JAR-Datei gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie in diesem Abschnitt. Installation via ZIP-Archiv Ohne dass eine weitere Installation nötig ist, kann das Programm aus dem ZIP-Archiv entpackt werden. Installation unter MacOS X Installation via PKG.ZIP-Programm Dies ist der empfohlene Weg zur Installation unter Mac OS X. Weitere Informationen finden Sie in diesem Abschnitt. Installation via TAR.GZ-Archiv Ohne dass eine weitere Installation nötig ist, kann das Programm aus dem TAR.GZ-Archiv entpackt werden. Installation unter Unix/Linux Installation via JAR-Programm Das Installationsprogramm kann direkt aus der JAR-Datei gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie in diesem Abschnitt. Installation via TAR.GZ-Archiv Ohne dass eine weitere Installation nötig ist, kann das Programm aus dem TAR.GZ-Archiv entpackt werden. EXE-Installation Der empfohlene Weg zur Installation unter Windows 8

22 ImmoTool in Betrieb nehmen Starten Sie den Installationsvorgang durch Ausführung der EXE-Datei. Das Installationsprogramm sollte starten und Sie durch den weiteren Installationsvorgang leiten. Tipp Sollte das Installationsprogramm nicht starten, ist Java vermutlich nicht korrekt installiert. Im Handbuch-Abschnitt Java installieren finden Sie weitere Hinweise. Besonderheiten bei Windows Vista & Windows 7 Installationen unter Windows Vista & Windows 7, die in das Programmverzeichnis (C: \Programme) durchgeführt werden, ordnet das Betriebssystem dem AdministratorBenutzer zu. Um Probleme bei der Nutzung des Programmes zu vermeiden, sollte der normale Anwender des Betriebssystems Lese- & Schreibrechte auf dem Programmverzeichnis (z.b. C: \Programme\OpenEstate-ImmoTool) haben. Um das Problem zu umgehen, kann die Installation auch in ein anderes Verzeichnis (z.b. Desktop oder Eigene Dateien ) durchgeführt werden. PKG.ZIP-Installation Der empfohlene Weg zur Installation unter Mac OS X Nach dem Herunterladen, wird das Installationsprogramm in der Regel automatisch entpackt und gestartet. Sollte keine automatischer Start stattfinden, genügt ein Doppelklick auf die heruntergeladene Datei um mit der Installation zu beginnen. JAR-Installation gilt für alle Betriebssysteme Dieses Installationsprogramm kann plattformübergreifend auf allen unterstützten Betriebssystemen verwendet werden. Das Programm führt Sie automatisch durch die nötigen Schritte der Installation. In vielen Fällen kann das Installationsprogramm durch Doppelklick auf die JAR-Datei gestartet werden. Sollte der Start per Doppelklick nicht funktionieren, öffnen Sie eine Sie eine Kommandozeile und wechseln Sie ggf. in das Verzeichnis, in welchem sich die heruntergeladene JAR-Datei befindet, z.b: cd c:\downloads Zum Start des Installationsprogrammes von der Kommandozeile geben Sie folgenden Befehl ein: java -jar OpenEstate-ImmoTool-0.9-Setup.jar Sollte es Probleme mit der Darstellung von Sonderzeichen geben, können Sie das Installationsprogramm mit folgendem Befehl starten: java -Dfile.encoding=ISO jar OpenEstate-ImmoTool-0.9-Setup.jar Sollte der genannte Befehl nicht funktionieren oder das Installationsprogramm nicht starten, ist unter Umständen Java nicht korrekt installiert. Im Handbuch-Abschnitt Java installieren finden Sie weitere Hinweise. 9

23 ImmoTool in Betrieb nehmen ZIP-Archiv gilt für alle Betriebssysteme Das Programm kann aus dem ZIP-Archiv heraus entpackt und direkt gestartet werden. Weitere Schritte zur Installation sind in diesem Falle nicht nötig. TAR.GZ-Archiv gilt für alle Betriebssysteme Das Programm kann aus dem TAR.GZ-Archiv heraus entpackt und direkt gestartet werden. Weitere Schritte zur Installation sind in diesem Falle nicht nötig. ImmoTool starten ImmoTool unter Windows starten Start via Verknüpfung nur bei durchgeführter EXE-Installation Während der EXE-Installation werden Sie gefragt, ob das Programm Verknüpfungen im Startmenü und / oder auf dem Desktop erzeugen soll. Abbildung Verknüpfung auf dem Desktop Ein Doppelklick auf die Verknüpfung startet das Programm. Abbildung Verknüpfung im Startmenü Ein Klick auf den Startmenü-Eintrag startet das Programm. Start via EXE-Datei gilt für Windows 10

24 ImmoTool in Betrieb nehmen Im Unterverzeichnis bin des Programmverzeichnisses finden Sie die Datei ImmoTool.exe, welche mit einem Doppelklick oder von der Kommandozeile gestartet werden kann. Start via BAT-Datei gilt für Windows Im Unterverzeichnis bin des Programmverzeichnisses finden Sie die Datei ImmoTool.bat, welche mit einem Doppelklick oder von der Kommandozeile gestartet werden kann. ImmoTool unter MacOS X starten Start via APP-Datei nur bei durchgeführter PKG.ZIP-Installation Öffnen Sie das Programmverzeichnis im Finder und starten Sie das Programm durch Doppelklick auf den ausführbaren Ordner ImmoTool. Abbildung ImmoTool unter Mac OS X starten Programmverzeichnis mit dem ausführbaren ImmoTool-Ordner Start via SH-Datei Öffnen Sie eine Kommandozeile und wechseln Sie in das bin-unterverzeichnis der ImmoToolInstallation. Das Programm kann gestartet werden mit:./immotool.sh oder sh ImmoTool.sh ImmoTool unter Linux/Unix starten Start via SH-Datei Öffnen Sie eine Kommandozeile und wechseln Sie in das bin-unterverzeichnis der ImmoToolInstallation. Das Programm kann gestartet werden mit:./immotool.sh oder sh ImmoTool.sh 11

Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool. Walter Wagner Andreas Rudolph

Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool. Walter Wagner Andreas Rudolph Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool Walter Wagner Andreas Rudolph Handbuch zum OpenEstate-ImmoTool von Walter Wagner und Andreas Rudolph Inhaltsverzeichnis Vorwort... xii 1. Erste Schritte... 1 1.1. Systemanforderungen...

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation.

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Einen Lizenzschlüssel können Sie über die Seite

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

Administrator-Anleitung

Administrator-Anleitung Administrator-Anleitung für die Typ 2 Installation der LEC-Web-Anwendung auf einem Microsoft Windows Server Ansprechpartner für Fragen zur Software: Zentrum für integrierten Umweltschutz e.v. (ZiU) Danziger

Mehr

OP 2005: Änderungen Mailimport

OP 2005: Änderungen Mailimport OP 2005: Änderungen Mailimport 02.01.2008 Dokumentation Original auf SharePoint Doku zu OP 2005 JT-Benutzerkonfiguration - EMail In dieser Registerkarte können Sie die E-Mail-Konfiguration, des Benutzers

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

A B A S T A R T Kurz-Anleitung

A B A S T A R T Kurz-Anleitung A B A S T A R T Kurz-Anleitung April 2015 / OM Version 2.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installationsbeschreibung Version 4.2 Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installation auf einem Einzelplatz-System Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die Installation durchführen, wenn die

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Dokumentation. juris Autologon-Tool. Version 3.1

Dokumentation. juris Autologon-Tool. Version 3.1 Dokumentation juris Autologon-Tool Version 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines... 3 2. Installation Einzelplatz... 3 3. Installation Netzwerk... 3 4. Konfiguration Netzwerk... 3 4.1 Die Autologon.ini...

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Business

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt)

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) 1. Datensicherung Voraussetzung für das Einspielen der Installation ist eine rückspielbare,

Mehr

Einrichtung einer Projektzeitenmanager Datenbank auf einem Firebird Datenbankserver. Mit Hilfe des Programmes pzmadmin v1.6.x

Einrichtung einer Projektzeitenmanager Datenbank auf einem Firebird Datenbankserver. Mit Hilfe des Programmes pzmadmin v1.6.x Einrichtung einer Projektzeitenmanager Datenbank auf einem Firebird Datenbankserver Mit Hilfe des Programmes pzmadmin v1.6.x Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Voraussetzungen...3 Schritt 1: Verbindungsdaten

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

time project Die clevere Zeitbuchhaltung

time project Die clevere Zeitbuchhaltung time project Die clevere Zeitbuchhaltung Anleitung Installation Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Die Komponenten von time project... 3 2.1 Der time project Server... 3 2.2 Der time project Client... 3 3 Systemvoraussetzungen...

Mehr

Installationsanleitung ab-agenta fx

Installationsanleitung ab-agenta fx Installationsanleitung ab-agenta fx ab-agenta fx Installationsanleitung Während der Hauptinstallation wird der SQL- Server automatisch installiert, soweit erforderlich. Die Installation kann mehrere Minuten

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Synology MailStation Anleitung

Synology MailStation Anleitung Nach dem englischen Original von Synology Inc. Synology MailStation Anleitung Übersetzt von Matthieu (synology-forum.de) Matthieu von synology-forum.de 04.08.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1.

Mehr

INHALT 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 2. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS VISTA

INHALT 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 2. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS VISTA INHALT 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 2. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS VISTA 1. INSTALLATION DES V-MODELL XT UNTER WINDOWS 7 VORBEDINGUNGEN Als Vorbedingungen sollte bereits

Mehr

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge

Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Kurzanleitung zur Installation des OLicense-Servers in Verwendung mit SimDiff/SimMerge Inhaltsverzeichnis Installieren des OLicense-Servers... 1 Konfigurieren des OLicense-Servers... 2 Einstellen der Portnummer...

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Diese Dokumentation beschäftigt sich mit folgenden Themen: 1. Firewall-Freigabe auf dem Server (falls keine Datenbankverbindung

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Der Verzeichnispfad unter Windows 7 32bit zur Programmdatei Mail.exe lautet: C:\Programme\T-Online\T-Online_Software_6\eMail\Mail.

Der Verzeichnispfad unter Windows 7 32bit zur Programmdatei Mail.exe lautet: C:\Programme\T-Online\T-Online_Software_6\eMail\Mail. E-Mail Software 6.0 funktioniert nicht mehr Nach Ausführen des neuen Sicherheits-Update in der E-Mail Software 6.0 können Sie keine E-Mails mehr versenden und empfangen. Sie erhalten die Meldung: "E-Mail

Mehr

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 7 Installation und Neuerungen Märklin 00/H0 Jahresversion 2009 Stand: April 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 VORWORT... 3 Hinweise für Anwender,

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Lexware faktura+auftrag training

Lexware faktura+auftrag training Lexware Training Lexware faktura+auftrag training Training und Kompaktwissen in einem Band von Monika Labrenz 1. Auflage 2010 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

Installation und Konfiguration des KV-Connect-Clients

Installation und Konfiguration des KV-Connect-Clients Installation und Konfiguration des KV-Connect-Clients 1. Voraussetzungen 1.1 KV-SafeNet-Anschluss Über KV-SafeNet wird ein geschützter, vom Internet getrennter, Hardware-basierter Tunnel aufgebaut (Virtuelles

Mehr

vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15

vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15 vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15 Inhalt 1 Überblick - vitero Outlook Add-in für personenbezogene Räume... 3 2 Installation... 3 3 Aktualisierung... 4 4 Konfiguration... 5 4.1 Verbindungseinstellungen

Mehr

Technical Note 0101 ewon

Technical Note 0101 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0101 ewon ebuddy - 1 - Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Stress Pilot Stress Pilot +

Stress Pilot Stress Pilot + Stress Pilot Stress Pilot + Biofeedback-Systeme Gebrauchsanweisung Software Inhalt: 1 Erste Schritte 3 2 Benutzerverwaltung 3 2.1 Benutzer anlegen 3 2.2 Benutzer löschen 4 2.3 Benutzer anmelden 4 3 HRV-Messung

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 Benutzerhandbuch zur SharePoint Schnittstelle für MS CRM 2011 Schnittstellenversion: 5.2.2 Dokumentenversion: 3.1 Inhalt 1. Vorwort... 4 2. Funktionsbeschreibung...

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro inkl. Modul Arbeitsplatz+ Thema Netzwerkinstallation Version/Datum 15.00.03.100 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

SPECTRUM 4.0 Netzwerk-Installation

SPECTRUM 4.0 Netzwerk-Installation SPECTRUM 4.0 Netzwerk-Installation Allgemeines zu SPECTRUM 4.0 - Lieferumfang - Lizenzrechner + CodeMeter-Stick - Programmversion - Einzelkomponenten - Begriffe Basisdaten, Projektverzeichnis 1. Einrichten

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown für Windows 32 Bit 98/NT/2000/XP/2003/2008 Der BitByters.WinShutDown ist ein Tool mit dem Sie Programme beim Herunterfahren Ihres Systems ausführen

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

untermstrich SYNC Handbuch

untermstrich SYNC Handbuch Handbuch 03/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1 Systemanforderungen... 3 2.2 Vorbereitungen in Microsoft Outlook... 3 2.3 Setup... 4 3. SYNC-Einstellungen... 6 3.1 Verbindungsdaten...

Mehr

FrogSure Installation und Konfiguration

FrogSure Installation und Konfiguration FrogSure Installation und Konfiguration 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...1 2.1 Installation beginnen...2 2.2 Lizenzbedingungen...3 2.3 Installationsordner auswählen...4 2.4

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des Virenscanners Sophos...1. A. Einstellungen unter dem Betriebssystem WINDOWS...4

Anleitung zur Einrichtung des Virenscanners Sophos...1. A. Einstellungen unter dem Betriebssystem WINDOWS...4 12.05.2015 Bezeichnung... : Anleitung zur Einrichtung des Virenscanners Sophos Ersteller... : Martin Neisser (ITSC) Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Einrichtung des Virenscanners Sophos...1 A. Einstellungen

Mehr

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Juli 2015 DokID: mailthunderinst Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

FAPLIS Webclient Support Tool Anleitung

FAPLIS Webclient Support Tool Anleitung FAPLIS Webclient Support Tool Anleitung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Installation und Start des FAPLIS Webclient Support Tools... 3 3 Einstellungen... 4 3.1 Allgemeine Einstellungen... 4 3.2

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Installations- und Kurzanleitung

Installations- und Kurzanleitung Einfach, schnell und preiswert Installations- und Kurzanleitung BroadgunMuseum Dokumenten Verwaltung und Archivierung Broadgun Software Hermes & Nolden GbR Isarweg 6 D-42697 Solingen fon support +49.208.780.38.18

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue

Mehr

MÖGLICHE FEHLER BEI DER ANMELDUNG

MÖGLICHE FEHLER BEI DER ANMELDUNG MÖGLICHE FEHLER BEI DER ANMELDUNG Hier finden Sie mögliche Fehler, die Im Zusammenhang mit der Anmeldung/Signierung am Portal Zusatzversorgung-aktiv auftreten können und Möglichkeiten der Behebung. Das

Mehr