BBBank. So muss meine Bank sein. Geschäftsbericht Jahre BBBank

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BBBank. So muss meine Bank sein. Geschäftsbericht 2010. Jahre BBBank"

Transkript

1 90 BBBank. So muss meine Bank sein. Geschäftsbericht 2010 Jahre BBBank

2 Überblick Leistungskraft der BBBank extern bestätigt Als Selbsthilfeeinrichtung steht der genossenschaftliche Förderauftrag unserer Kunden und Mitglieder an der ersten Stelle unserer Aktivitäten. Wir konnten unsere Leistungskraft wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Mehrfach erhielt das BBBank- Produktangebot mit den dazugehörenden Serviceleistungen sowie die Leistungen unserer Verbund- und Geschäftspartner im Jahr 2010 Bestnoten in verschiedenen Testergebnissen. Kennzahlen in Mio. EUR Bilanzsumme Forderungen an Kunden Verbindlichkeiten gegenüber Kunden Eigenkapital Zinsüberschuss Provisionsüberschuss Jahresüberschuss Mitglieder zum Mitarbeiter zum

3 Vorwort des Vorstandes Vorwort des Vorstandes zum Geschäftsbericht 2010 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder der BBBank, vor Ihnen liegt der Geschäftsbericht unserer Genossenschaft für das zurückliegende Jahr Im laufenden Jahr kann die BBBank auf ihr 90-jähriges Bestehen blicken. Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie die wesentlichen Stationen der Bankhistorie zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen eine kurzweilige Lektüre. Es freut uns ganz besonders, dass wir Herrn Uwe Tillmann für ein Grußwort in diesem Geschäftsbericht gewinnen konnten. Herr Tillmann ist Geschäftsführer des Deutschen Beamtenwirtschaftsring e. V., dem Zusammenschluss der wichtigsten Selbsthilfeeinrichtungen für den öffent lichen Dienst. Als der Verein vor 60 Jahren ins Leben gerufen wurde, gehörte die BBBank (damals noch Badische Beamtenbank) zu den Gründungsmitgliedern. Seither verbindet uns eine enge und vertrauens volle Partnerschaft. 90 Jahre BBBank das sind 90 Jahre erfolgreiches Geschäftsmodell, durch das wir bis heute zur einzigen genossenschaftlichen Privatkundenbank in Deutschland mit bundesweitem Service- und Beratungsangebot herangewachsen sind. Über 100 Filialen, ein mobiler Vertrieb, der beständig weiter ausgebaut wird, und eine integrierte Direktbank stehen im Dienst unserer Mitglieder und Kunden. Die BBBank kann damit allen Kunden aus dem öffentlichen Dienst und der privaten Wirtschaft im ganzen Bundesgebiet ein Angebot machen und eine Betreuung anbieten. Knapp neue Kunden haben sich 2010 für eine Mitgliedschaft bei der BBBank entschieden. Das ist einer der höchsten Zuwächse der jüngeren Vergangenheit. Unser Mitgliederbestand liegt damit bei rund Mitgliedern. Dies macht uns zu einer der mitgliederstärksten Genossenschaftsbanken in Europa. Gemessen an der Bilanzsumme liegen wir unter den Top 10 der deutschen Kreditgenossenschaften. Für Ihr in die BBBank gesetztes Vertrauen, liebe Mitglieder, bedanken wir uns bei Ihnen sehr herzlich. Besonders danken wir Ihnen auch dafür, dass Sie uns als Bank auch im vergangenen Jahr im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis weiterempfohlen haben. In unseren Dank schließen wir auch alle unsere rund gut ausgebildeten

4 Der Vorstand, von links nach rechts: Dr. Wolfgang Müller (Vorstandsvor sitzender), Andreas Haag, Gabriele Kellermann und Michael Baumann. und hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Sie arbeiten jeden Tag mit großem Engagement dafür, dass Sie, liebe Mitglieder, dauerhaft mit uns zufrieden sind und wir Sie mit unseren Leistungen überzeugen und begeistern können. In einem gewohnt stark umkämpften Markt und bei nach wie vor bestehenden großen Unsicherheiten nach der durchlebten Finanzkrise haben wir im Geschäftsjahr 2010 die sich uns bietenden Chancen als große Mitgliederbank wieder aktiv nutzen können. Die positiven Geschäftszahlen 2010 lassen es zu, dass wir die Rücklagen der Bank wieder mit einem merklichen Betrag aufstocken und damit das solide Fundament der Bank weiter festigen. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass wir unseren Förderauftrag als genossenschaftliche Selbsthilfeorganisation auch im Jahr 2010 wieder eindrucksvoll erfüllen konnten. Eine Mitgliedschaft bei der BBBank lohnt sich, und so konnten wir für Sie, liebe Mitglieder, im Berichtsjahr erneut spürbare finanzielle Mehrwerte erwirtschaften. In der Summe sparen unsere Kunden pro Jahr über 30 Millionen Euro im Vergleich zu den Angeboten anderer Anbieter am Markt. Bei der BBBank stehen die Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt und nicht anonyme Kapitalgeber, die nur auf kurzfristige Rendite spekulieren. Wenn sich eine traditionsreiche Bank wie die BBBank auch und gerade in Krisenzeiten hervorragend bewährt, dann liegt dies an ihrem funktionierenden und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten risikoarmen Geschäftsmodell und einer professionellen Gesamtbanksteuerung und dem entsprechenden Risikomanagement. Und dies ist auch der Grund dafür, dass wir alle zukünftigen Anforderungen der Banken regulierung (Stichworte: Basel III und MaRisk) bereits heute erfüllen, das heißt lange bevor die neuen Regeln in Kraft treten. Die durch die Bankenaufsicht geforderten höheren Eigenkapitalanforderungen sind für unsere Genossenschaft nicht nur kein Problem, sondern wir begrüßen sie ausdrücklich, denn die Stärkung der Substanz und Risikotragfähigkeit der Bank ist seit Jahrzehnten Strategie der BBBank. Diese Maxime wäre es unserer Ansicht nach wert, die Leitlinie der gesamten Branche zu sein zum Wohle der Kunden und durchaus auch der Steuerzahler. Bei der Bewältigung der Zukunftsaufgaben hat der Vorstand im Jahr 2010 Unterstützung erhalten. Neu in den Vorstand bestellt wurden zum 1. Januar 2010 Frau Gabriele Kellermann und zum 1. August 2010 Herr Michael Baumann. Das Leitungsgremium besteht damit wieder aus seiner Soll-Stärke von vier Mitgliedern. Karlsruhe, im April 2011 Dr. Wolfgang Müller Andreas Haag Gabriele Kellermann Michael Baumann 02 I 03

5 BBBank. Die Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst. Uwe Tillmann Geschäftsführer Deutscher Beamtenwirtschaftsring e. V. (DBW) Die BBBank ist auf einem sehr guten Weg! Das Jubiläumsjahr der BBBank ist der richtige Zeitpunkt, den Verantwortlichen der Bank für ihren Kurs der vergangenen Jahre einen Glückwunsch auszusprechen. 90 Jahre nach Gründung der Beamtenbank ist die BBBank im öffentlichen Dienst wieder ein Faktor. Gleichzeitig hat es die BBBank geschafft, unverändert ein attraktiver Bankpartner für Kunden aus der Privatwirtschaft zu sein. Es ist der BBBank in den letzten Jahren gelungen, sich bei Beamten und im öffent lichen Dienst wieder so zu etablieren, wie dies von den Gründungsvätern der BBBank gewollt war. Im Spiegel ihrer eigenen Geschichte hat die BBBank im Jahr 2011 bei Beschäftigten im öffentlichen Dienst wieder einen Stellenwert, wie es seit Jahrzehnten nicht der Fall war. Das verdient Anerkennung und Respekt. Beamtinnen und Beamte sowie den öffentlichen Dienst in den Mittelpunkt der strategischen Ausrichtung für die kommenden Jahre zu stellen, ist eine sehr gute Entscheidung der BBBank. Im Grunde genommen ist die BBBank die einzige Bank in Deutschland, die den öffentlichen Dienst in seiner Gesamtheit glaubwürdig als Hausbank ansprechen kann. Glaubwürdigkeit hat mit Herkunft zu tun. Und welche Bank kann schon von sich behaupten, von einem Beamten gegründet worden zu sein. Die BBBank hat sich gerade in den letzten Jahren wieder einen Namen gemacht und maßgebende Repräsentanten des öffentlichen Dienstes, aktive und ehemalige Minister sowie Spitzenfunktionäre aus den Gewerkschaften für sich gewonnen. Die Liste namhafter Referenten an den exklusiven Kundenabenden der BBBank für den öffentlichen Dienst zeigt, welches Vertrauen die BBBank auf Anhieb auslöst. Man muss in der Chronik der BBBank lange zurückblättern, um einem ehemaligen Ministerpräsidenten oder mehreren im Amt befindlichen Ministern am Rednerpult der BBBank lauschen zu können. Es gibt keinen Zweifel, das Bekenntnis zum öffentlichen Dienst sichert der BBBank eine herausragende Zukunft. Dieser Erfolg wird die Folge vieler richtiger Entscheidungen sein, wie sie vom Aufsichtsrat und dem Vorstand der BBBank in den letzten Jahren getroffen worden sind. Der Zusammenschluss der deutschen Beamtenbanken unter dem Dach der heutigen BBBank war die Voraussetzung für den Erfolg. Mit kleinteiligem Denken und Handeln lassen sich die Herausforderungen im 21. Jahrhundert nicht bewältigen. Die Einführung des Bezügekontos im Mai 2007 war zukunftsweisend. Die BBBank hatte außerhalb von Karlsruhe und Baden (Mannheim und Freiburg) ihren Ruf als Beamtenbank weitgehend eingebüßt. Heute nur vier Jahre nach Einführung des Bezügekontos hat sich der Anteil aller Neukunden aus der öffentlichen Verwaltung mehr als verdreifacht. Diese Steigerung lässt ahnen, welch positive Entwicklung der BBBank noch bevorstehen wird, und man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die BBBank in den kommenden Jahren noch deutlich mehr neue Mitglieder und Kunden aus dem Bereich der Beamten und des öffentlichen Dienstes gewinnen kann. Der Erfolg wird jedoch nicht von alleine kommen. Alle Ebenen innerhalb der BBBank Zentrale genauso wie die Filialen sind gefordert, den Bedürfnissen von Beamten und dem öffentlichen Dienst gerecht zu werden. Bedarfsorientierte Produkte und neue Angebote einzuführen, ist eine Tagesaufgabe. Viele Ideen aber werden ins Leere gehen, wenn Beamte und der öffentliche Dienst beim Besuch in den Filialen nicht das Gefühl von kompetenten Bankmitarbeitern erfahren werden. Rund die Hälfte der Mitglieder und Kunden kommt heute aus dem öffentlichen Dienst. Gemessen an den jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes wird das Potenzial deutlich, welches die BBBank noch für sich gewinnen kann. Der öffentliche Sektor umfasst mehr als 6,6 Millionen Menschen. Allein 4,5 Millionen arbeiten bei Bund, Ländern und Kommunen, davon 40 Prozent im Beamtenverhältnis. Rund 1 Million Beamtinnen und Beamte sind im Ruhestand. Mehr als 1,1 Millionen Beamte und Tarifkräfte sind aufgrund von Privatisierungsmaßnahmen zwar aus

6 der Statistik des öffentlichen Dienstes gefallen, sie arbeiten aber nach wie vor im privatisierten Dienstleistungssektor bei Einrichtungen, die sich in staatlichem Besitz befinden oder an denen der Staat beteiligt ist. Für die BBBank wichtig ist indes die Tatsache, dass diese Beschäftigten weiterhin den sicheren Status im Beamtenverhältnis haben und Tarifkräfte über einen Kündigungsschutz verfügen, wie ihn nur der deutsche öffentliche Dienst kennt. Wer sich im und mit dem öffentlichen Dienst auskennt, weiß um die Zukunftsfestigkeit dieses Bereichs. Das Berufsbeamtentum ist einer der Garanten für die Stabilität unserer Republik. Demzufolge hat das Berufsbeamtentum auch eine sichere Zukunft. Und genau deshalb passt es zur BBBank, sich in besonderer Weise dem öffentlichen Dienst zu widmen. Das Personal im öffentlichen Dienst ist im Durchschnitt älter als in der Privatwirtschaft. Deshalb sind Bund, Länder und Kommunen auch stärker von den demografischen Folgen betroffen. In den kommenden zehn Jahren steht dem öffentlichen Dienst ein erheblicher Personalaustausch bevor. Mehr als jeder vierte Beamte wird dann in den Ruhestand gehen. Das sind die Gründe, weshalb die BBBank bei ihren Aktivitäten um die Neukundengewinnung vor allem die Nachwuchskräfte im Blick haben sollte. Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und Referendarinnen und Referendare warten geradezu auf eine Bank, die sich im öffentlichen Dienst auskennt. Auf dem Erfolgsweg öffentlicher Dienst wird es sich für die BBBank sicherlich auszahlen, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu Gewerkschaften und Verbänden des öffentlichen Dienstes zu pflegen. Im öffentlichen Dienst sind 62 Prozent der Beschäftigten organisiert, weit mehr als in der Privatwirtschaft (23 Prozent). Das Engagement mit dem Vorsorgewerk des dbb beamtenbund und tarifunion wird der BBBank noch genauso viele Türen öffnen wie die Zusammenarbeit beim RentenPlus der Gewerkschaften im DGB. Im öffentlichen Dienst sind vielfach auch die Behördenleiter Mitglied einer Gewerkschaft, das ist der Unterschied gegenüber der Privatwirtschaft. Und deshalb gibt es in den Behörden auch ein besonders ausgeprägtes Miteinander. Das Wir-Gefühl im öffentlichen Dienst lebt von Partnerschaften. Deshalb dürfte die Zusammenarbeit der BBBank mit der Debeka in der Geschichte der BBBank als ein Meilenstein seinen Platz finden. Kein anderes Unternehmen ist im öffentlichen Dienst tiefer verwurzelt als die Debeka. Die Präsenz an Orten kann helfen, die BBBank in den Reihen der Behörden und öffentlichen Verwaltung noch schneller bundesweit bekannt zu machen. Die BBBank ist eine Genossenschaftsbank. Das ist nicht antiquiert, sondern gerade für Beamte und den öffentlichen Dienst ein besonders wertvolles Gut. Eine Geschäftspolitik zu verantworten, die die Interessen der Mitglieder und nicht die Gier von Aktionären in den Fokus stellt, hat sich schon in der Bankenund Finanzkrise als wahres Faustpfand erwiesen. Deshalb ist die BBBank meiner Meinung nach auch künftig gut beraten, solides Handeln höher zu stellen als schnelles Wachsen. Als Zusammenschluss der Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst feiert der Deutsche Beamtenwirtschaftsring e. V. (DBW) in diesen Tagen sein 60-jähriges Jubiläum. Als Geschäftsführer des DBW freut es mich in ganz besonderer Weise, dass die BBBank zu den Gründungsmitgliedern des DBW zählt. Zu den Besonderheiten von Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst gehört, dass sie aus der Mitte ehemaliger Beschäftigter von Behörden entstanden sind. Der Selbsthilfegedanke hat nicht an Bedeutung verloren. Er ist heute so aktuell und richtig wie zur Gründungszeit des DBW. 04 I 05

7 Wirtschaftliche Entwicklung im Jahr 2010 Wirtschaftliche Entwicklung im Jahr 2010 Die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands war im Jahr 2010 von einem kräftigen Konjunkturaufschwung geprägt. Das Bruttoinlandsprodukt nahm preisbereinigt um 3,6 Prozent zu und damit so stark wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Mit diesem Zuwachs hat die deutsche Wirtschaft einen großen Teil des Einbruchs vom Winterhalbjahr 2008/ 2009 wieder wettgemacht. Die konjunkturelle Erholung wurde, anderes als im Vorjahr, nicht mehr hauptsächlich von einem Anstieg der Exporte und der staatlichen Konsumausgaben getrieben, auch die privaten Konsumausgaben und die Bruttoanlageinvestitionen legten zu. Wachstumsimpulse vermeldete auch die Bauwirtschaft und hier insbesondere der Wohnungsbau und der öffentliche Hochbau. Der Arbeitsmarkt konnte 2010 von der starken Konjunktur profitieren. Die Zahl der Erwerbstätigen und der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nahm zu. Neben Teilzeitstellen wurden auch vermehrt Vollzeitstellen geschaffen vorwiegend im Dienstleistungssektor. Die Arbeitslosenquote sank von 8,2 Prozent im Jahr 2009 auf 7,7 Prozent Dabei ist allerdings zu sehen, dass hierfür neben der positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland auch der Rückgang des Erwerbspersonenpotenzials infolge des demografischen Wandels verantwortlich ist. Im Gefolge des Aufschwungs haben die Verbraucherpreise etwas angezogen. Im Durchschnitt des Jahres 2010 lagen sie um 1,1 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der Anstieg wurde dabei vor allem durch Preiserhöhungen im Energie- und Nahrungsmittelsektor bestimmt. Zu Beginn des Jahres 2010 begann die Europäische Zentralbank zunächst erwartungsgemäß mit der allmäh lichen Rückführung der geldpolitischen Sondermaßnahmen. Die Zuspitzung der Krise um die hoch verschuldeten GIPS-Staaten (Griechenland, Irland, Portugal und Spanien) veranlasste die europäischen Währungshüter dann allerdings, den geplanten Ausstieg aus der Politik des billigen Geldes wieder auszusetzen und zusätzliche geldpolitische Sondermaßnahmen zu verabschieden. Dadurch sollte den

8 Verspannungen an den Finanzmärkten entgegengewirkt werden. Im Umfeld niedriger Inflationsrisiken und einer sich moderat erholenden Konjunktur im Euro-Raum blieb der Leitzins über das ganze Jahr hinweg erwartungsgemäß auf seinem Rekordtief von 1 Prozent. anderen großen Finanzplätzen in Europa und den USA. Zum Jahresultimo lag der deutsche Leitindex bei Punkten. Der deutsche Rentenmarkt hat 2010 von der hohen Unsicherheit der Marktteilnehmer profitiert. Bundesanleihen verzeichneten in diesem Umfeld hohe Kursgewinne. In Zeiten erhöhter Nervosität waren die als besonders sicher geltenden deutschen Staatspapiere 2010 eine willkommene Alternative zu den mit Unsicherheit behafteten Anleihen der GIPS-Staaten. Zum Jahresultimo lag die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen knapp unter der 3-Prozent-Marke. Unterm Strich war 2010 ein Renditerück - gang von 0,42 Prozentpunkten zu verzeichnen war insgesamt ein gutes Aktienjahr. Der Deutsche Aktienindex DAX legte um 16,1 Prozent zu. Damit fiel das Kurswachstum an der deutschen Börse deutlich kräftiger aus als an den 06 I 07

9 90 Jahre BBBank 90 Jahre BBBank Wir blicken im Jahr 2011 auf unser 90-jähriges Bestehen zurück und können stolz darauf sein, dass unser risikoarmes Geschäftsmodell nach wie vor zeitgemäß und attraktiv ist. Gegründet wurde die heutige BBBank am 12. November Die Aufnahme des Geschäftsbetriebes erfolgte zum 1. Januar Jahre BBBank Schon während der ersten drei Jahrzehnte nach Gründung unseres Bankhauses stand die BBBank für Sicherheit und Stabilität einer großen genossenschaftlichen Bankgemeinschaft, die um 1950 bereits mehr als Mitglieder zählte. In den Nachkriegsjahren belebte das Wirtschaftswunder den gesellschaftlichen Aufwärtstrend und damit auch das Bankgeschäft der Badischen Beamtenbank Jahre BBBank Mit stetig steigenden Mitgliederzahlen wuchs die Bank in den 60er-Jahren zu einer der größten Kreditgenossenschaften Europas heran. Die frühzeitige Einführung technischer Innovationen ermöglichte, dass das angestiegene Arbeitsvolumen optimal bewältigt werden konnte. In dieser Zeit war die Anschaffung von EDV-Geräten noch ein Novum. Die BBBank nahm hier eine führende Rolle ein Jahre BBBank Von Beginn an lebte das Bankhaus den Allfinanzgedanken und richtet sich bis heute konsequent an den Bedürfnissen seiner Mitglieder aus. Im Jahr 1997 feierte die Badische Beamtenbank ihr 75-jähriges Jubiläum. Die Bank, als bundesweite, genossenschaftliche Privatkundenbank, modernisierte 1999 ihr Erscheinungsbild: Mit der Umfirmierung von der Badischen Beamtenbank in die heutige BBBank startete die Bank in das neue Jahrtausend.

10 Das Geschäftsjahr 2010 Im Jahr 2010 haben sich neue Kunden für eine Mitgliedschaft bei der BBBank entschieden. Das ist einer der höchsten Neukunden-Zuwächse der letzten zehn Jahre. Insgesamt schenken uns rund Mitglieder und Kunden aus dem öffentlichen Dienst und aus der privaten Wirtschaft ihr Vertrauen. Zum Wohle unserer Mitglieder und Kunden betreuen wir erfolgreich ein Kundenvolumen von knapp 14 Milliarden Euro. Am Ende des ersten Jahrzehnts im neuen Jahrtausend sind wir in zwölf Bundesländern mit 105 eigenen BBBank- Filialen, einem mobilen Vertrieb und einer integrierten Direktbank vertreten. Unser Haus gehört zu den 100 größten deutschen Banken und befindet sich unter den Top 10 der deutschen Genossenschaftsbanken. 08 I 09

11 90 Jahre BBBank Herr Professor Hans Müller ist im Jahr 1938 Mitglied der damaligen Badischen Beamtenbank geworden und hat es in all den Jahren geschätzt, sich i mmer zu 100 Prozent auf seine Beamtenbank verlassen zu können.

12 30 Jahre BBBank Die Gründung der BBBank 1921 in Karlsruhe ist untrennbar mit Gotthold Mayer verbunden. Den Anstoß gab der Postinspektor aus Karlsruhe und Vorsitzende des Badischen Beamtenbundes mit seinen Überlegungen zur Unterstützung der badischen Beamtenschaft, die unter dem Titel Die Beamtenbank Gedanken über den Ausbau in Der Beamte vom 1. September 1921 veröffentlicht wurden. Hieraus entstand in nur sechs Wochen eine Bank, die zu einer der größten deutschen Kreditgenossenschaften heranwachsen sollte und bis in die Gegenwart erfolgreich ist. Heute ist die BBBank die einzige Mitgliederbank in Deutschland, die bundesweit tätig ist und nur Privatkunden betreut. Der Gedanke von Gotthold Mayer zur Gründung einer Beamtenbank entstand in der allgemeinen Notlage der 1920er-Jahre. Er knüpfte an die Grundlagen der Genossenschaften, die vorwiegend im handwerklich-technischen Bereich zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegründet wurden, an. Den kleinen und mittelständischen Betrieben fehlte oft das notwendige Kapital für die Anschaffung von neuer Technik. Mit der Gründung von Selbsthilfeeinrichtungen wurde es möglich, zunächst vor allem den handwerklichen Mittelstand in die Lage zu versetzen, den strukturellen Wandel zu meistern und die wirtschaftliche Selbstständigkeit zu erhalten. Anders lagen die Verhältnisse für Beamtenkreditinstitute. Beamtenbanken gab es durchaus schon vor dem Ersten Weltkrieg. Allerdings beschränkte sich deren Angebot zumeist auf Tätigkeiten der Spar- und Darlehenskassen. Gotthold Mayers Überlegungen zielten nun dahin, den Beamten die Möglichkeit zu geben, die nicht sofort benötigten Anteile ihrer Bezüge sicher und verzinslich anzulegen. Der entsprechend folgende gesamte Zahlungsverkehr sollte kostenfrei für die Mitglieder durchgeführt werden. Die große Neuerung und Attraktivität seiner Überlegun - gen lag allerdings darin, Kredite an Beamte mit Einlagen von Beamten zu finanzieren. Damit wurde eine Berufsgruppe kreditwürdig, die bis dahin wenige Möglichkeiten hatte, sich Darlehen zu beschaffen. Zudem sollten Gewinne aus den Bankgeschäften direkt auch wieder der Mitglieder gemeinschaft zugute kommen. Das verstehen wir unter dem von unserem Haus geprägten Begriff Mitglieder- Mehrwert-Politik. Damit war der Hauptzweck der heutigen BBBank, der damaligen Badischen Beamten-Genossenschaftsbank egmbh, formuliert: das Guthaben der Mitglieder zu verzinsen, den Mitgliedern Kredite zu günstigen Bedingungen zu er - mög lichen und im Sinne des genossenschaftlichen Selbsthilfegedan kens Vorteile für die Beamtenschaft zu erwirtschaften. Der Beitrag von Gotthold Mayer fand ein begeistertes Echo, das sich in Hunderten von Zuschriften ausdrückte. Am 12. November 1921 versammelten sich 40 Personen im Gebäude der damaligen Beamten-Organisation in Karlsruhe zur Gründung und Schaffung einer Selbsthilfeeinrichtung. Nach eingehender Aussprache und Beratung der im Entwurf bereits vorliegenden Satzung wurde sie von allen Anwesenden einstimmig genehmigt und damit zugleich die Einrichtung der Badischen Beamten-Genossen- Ω 10 I 11

13 90 Jahre BBBank 30 Jahre BBBank Ω schaftsbank egmbh Karlsruhe beschlossen. Die Genossenschaft wurde am 22. Novem ber in das Genossenschafts - re gister eingetragen und nahm zum 1. Januar 1922 den Geschäftsbetrieb auf. Die bankgeschäftliche Leitung übernahm der zum Vorstandsmitglied bestellte Gotthold Mayer selbst. Bereits in den ersten Monaten des Jahres 1922 erklärten mehrere Tausend Beamtinnen und Beamte ihren Beitritt zur Genossenschaft. Nachdem zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs zunächst auf zahlreiche ehrenamtliche Helfer des Karlsruher Postscheckamtes und anderer Behör- Das erste Büro im Haus Nowackanlage 19 in Karlsruhe. den zurückgegriffen werden konnte, wurden Ende 1922 die ersten hauptamtlichen Mitarbeiter eingestellt. Ende 1923 zählten bereits Mitglieder zur Genossenschaft, die eine Bilanzsumme von RM aufwies. Schon im Oktober 1925 wurde in Mannheim die erste Zweigstelle gegründet, um das weiterhin stetig wachsende Geschäftsaufkommen bedienen zu können. Am Jahresende 1926 konnte die Bank auf eine erfolgreiche fünfjährige Geschäftstätigkeit zurückblicken: Rund Menschen waren Mitglieder bei dem seit April 1926 unter dem Namen Badische Beamtenbank egmbh firmierenden Institut. Schon früh zeichnete sich das Leistungsangebot der Bank durch den Allfinanzgedanken aus also unseren bis heute gültigen Leitsatz, unseren Mitgliedern bei allen Finanzfragen und in allen Lebensphasen ein fairer und verlässlicher Partner zu sein, der als preiswerter Qualitätsanbieter überzeugt. Die Bank bot in den 1920er-Jahren bereits eine Palette an Versicherungsprodukten an, die nahezu umfassenden Versicherungsschutz zu günstigen Tarifen beinhaltete. Besonders hervorzuheben ist hierbei die 1925 ins Leben gerufene Feuer- und Einbruchschadenkasse, eine eigene Hausratversicherung, die exklusiv den Mitgliedern der Bank offenstand. Diese Feuerkasse mit ihrem einzigartigen Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es bis heute. Die junge Bank war natürlich nicht abgekoppelt von den wirtschaftlichen Schwierigkeiten jener Jahre in der Weimarer Republik, die im Mai 1927 im sog. Schwarzen Freitag an der Berliner Börse gipfelten und für viele Menschen zum Teil erhebliche Vermögens verluste bedeuteten. Die Badische Beamtenbank reagierte hierauf mit der Einrichtung einer eigenen

14 Die erste Kundenhalle des Bankgebäudes in der Waldstraße 1 in Karlsruhe. Effektenabteilung. Sie wollte damit den Mitgliedern eine seriöse Wertpapierberatung bieten und dabei helfen, durch sichere Anlageempfehlungen größere Kursrisiken zu vermeiden. Die Einführung des Studienkredites zu Beginn der 1930er-Jahre stellte einen weiteren Beitrag zur Mitglieder- Mehrwert-Politik dar. Diese neue Kreditform unterstützte die Beamten dabei, ihren Kindern einen höheren Bildungsabschluss zu ermöglichen. Mit der nationalsozialistischen Machtergreifung im Januar 1933 hatte auch die Beamtenbank infolge der Gleichschaltungspolitik Einbußen hinzu nehmen. Die genossenschaftliche Idee der Hilfe zur Selbsthilfe wurde durch das neue Regime erheblich beschnitten und für seine Zwecke umgebogen. Gotthold Mayer musste im April 1933 seinen Vorstandsposten niederlegen. Nach Kriegsausbruch verlief der Geschäftsbetrieb zunächst reibungslos. Für kurze Zeit ergaben sich auch unerwartete Aufgaben wie die Betreuung der abgeordneten Mitglieder im Elsass, das 1940 in die deutsche Verwaltung einbezogen wurde. Am Ende des Krieges standen lediglich noch die beschädigten Bankgebäude in Karlsruhe und Heidelberg, der restliche Immobilienbesitz der Bank war zu Ruinen zerbombt. Der Neubeginn der Geschäftstätigkeit nach 1945 stand zunächst unter dem Vorzeichen der politischen Teilung des Geschäftsgebietes in Nord- und Südbaden. Der Geschäftsbetrieb wurde so gut es ging wieder aufgenommen. In Mannheim beispielsweise fand unsere Bank zunächst ein Unterkommen in den Räumen einer befreundeten Bank, in Pforzheim in den Privaträumen eines unserer Mitglieder. Der Wiederaufbau wurde mit großem Einsatz vorangetrieben kehrte der Gründer unserer Bank, Gotthold Mayer, der 1933 aus der Leitung verdrängt worden war, erneut an die Spitze der Bank zurück. Bis zum Herbst 1948 war das bewährte Netz der Vertrauensleute weitestgehend wiederhergestellt: Rund 600 Ehrenamtliche engagierten sich mit der Belegschaft von beinahe 300 Mitarbeitern. Das Stammhaus in der Waldstraße 1 in Karlsruhe. Die Zahl der Mitglieder stieg bis zum Jahr 1950 auf mehr als Neben der Hauptstelle in Karlsruhe waren bis zu jenem Jahr Zweigstellen in Mannheim, Heidelberg, Freiburg und Pforzheim errichtet worden. 12 I 13

15 90 Jahre BBBank Herr und Frau Helmut und Irmtraud Kiefer entschieden sich als junges Paar im Jahr 1971 für eine Mitgliedschaft bei der Badischen Beamtenbank. Ihre Tochter lernte Bankkauffrau bei der Beamtenbank und ist heute Regionaldirektorin der Regionaldirektion Karlsruhe.

16 60 Jahre BBBank Sicherheit und Stabilität sind seit ihrer Gründung die Aushängeschilder der BBBank zwei Werte, die nach Weltwirtschaftskrise, Hyperinflation, Zweitem Weltkrieg und Nachkriegszeit in Deutschland besonders gefragt waren und auch heute wieder gefragt sind. Mit einer Satzungsänderung startete die Badische Beamtenbank in die 50er- Jahre: Ab sofort konnten auch Angestellte des öffentlichen Dienstes Mitglied der Beamtenbankfamilie werden. Damit erschloss sich das Bankhaus ein neues Mitgliederpotenzial. Bald nach der Währungsumstellung und angesichts des sich abzeichnenden Wirtschaftswunders stieg auch die Nachfrage nach Konsumentenkrediten und Baufinanzierungen. Eigentumsbildung, ein Zuhause für die Familie, gewann als persönliche Absicherung und Vorsorge an Bedeutung. Mit dem Ausbau des Kreditgeschäftes gingen auch ein Anstieg der Kundeneinlagen bei der Badischen Beamtenbank und ein wei terer Mitgliederzuwachs einher. Dem trug die Bank dadurch Rechnung, dass das Filialnetz erweitert wurde, zum Beispiel entlang der südlichen Rheinschiene in Konstanz, Lörrach, Offenburg, Baden-Baden und Mannheim. Aber auch in Freiburg, Stuttgart und Heidelberg wurden in den Nachkriegsjahren neue Standorte eröffnet. Schon im April 1923 traf die damalige Badische Beamten-Genossenschaftsbank egmbh eine weitsichtige Kooperationsvereinbarung mit der Karlsruher Lebensversicherungs-Bank AG, der späteren KARLSRUHER, in Erfüllung unserer sozialen Aufgabe und zur Schaffung einer weiteren Sicherheit für die Kreditgewährung. Im Jahr 1948 folgte eine weitere zukunftsweisende Kooperation mit der Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs-AG, durch die die Bank ihren Mitgliedern günstige Sachversicherungsleistungen anbieten konnte. Die D.A.S. Deutscher Automobilschutz, Allgemeine Rechtsschutzversicherungs AG wurde 1959 dritter Partner im Bunde. Bis heute sind diese Kooperationspartner wichtige Säulen im BBBank-Allfinanzportfolio. Ein innovativer Anreiz zum Sparen wurde 1952 mit dem Gewinnsparen ins Leben gerufen, einer Verbindung von Sparen mit einer Gewinnverlosung. Das in der Gemeinschaft mit weiteren Kreditgenossenschaften in Baden eingeführte Verfahren fand lebhaften Zuspruch. Es existiert bis heute. Mit einem Teil der beim Gewinnsparen erwirtschafteten Mittel werden soziale und gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Der wirtschaftliche Aufschwung und die politische Integration der Bundesrepublik in Europa bewirkten eine bis dahin nicht gekannte Reisewelle ab den späten 1950ern. Die Badische Beamtenbank unterstützte das wachsende Reisebedürfnis ihrer Mitglieder mit diversen neuen Versicherungsprodukten, zum Beispiel mit Reisegepäck- und Reiseunfallversicherungen. Daneben wurde das Sorten- und Reisescheckgeschäft auf- und ausgebaut. Am 1. Januar 1960 trat mit Direktor Dr. Egon Kremer ein junger Mann von 33 Jahren an die Spitze der Bank, der die Geschicke des Hauses drei Jahrzehnte lang erfolgreich lenken sollte. 1961, 40 Jahre nach der Gründung, begrüßte die Bank das ste Mitglied. Damals standen 351 Mitarbeiter Ω 14 I 15

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

BBBank-Filiale Magdeburg

BBBank-Filiale Magdeburg BBBank-Filiale Magdeburg Die BBBank Ihr Partner seit mehr als 90 Jahren Profitieren Sie von unserer Erfahrung: Die BBBank ist seit 1921 erfolgreich am Markt. Die BBBank ist die einzige bundesweit tätige

Mehr

kundenorientiert kundennah kompetent kurze Wege Unternehmensleitbild der

kundenorientiert kundennah kompetent kurze Wege Unternehmensleitbild der kundenorientiert kundennah kompetent kurze Wege Unternehmensleitbild der Seite 2 von 5 Inhaltsverzeichnis 1. Die Nufringer Bank eg ist lokal verwurzelt und unterhält enge Beziehungen zu ihren Mitgliedern....

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung DANKE für Ihr Vertrauen 2014 Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung Sparkasse Beckum-Wadersloh Persönlich. Kompetent. Nah. Engagiert für unsere Kunden Mit 174 Mitarbeiterinnen

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Presseinformation 17. Februar 2014

Presseinformation 17. Februar 2014 Presseinformation 17. Februar 2014 Sparda-Bank München präsentiert Geschäftszahlen 2013 Politik muss Gefährdung der Drei-Säulen-Struktur im Kreditwesen aktiv entgegenwirken Mehr als 18.000 neue Kunden

Mehr

Sparkasse Saarbrücken: Kreditgeschäft spiegelt konjunkturellen Aufschwung wider Sparkasse Saarbrücken baut Aktivgeschäft deutlich aus Zufriedenstellendes Jahresergebnis Pressereferent Bernd Heinrichs Neumarkt

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Münchener Verein Unternehmenspräsentation

Münchener Verein Unternehmenspräsentation Münchener Verein Der Münchener Verein auf einen Blick Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer Versicherer 750 Mitarbeiter/innen im Innendienst,

Mehr

Ihre Bank stellt sich vor

Ihre Bank stellt sich vor Ihre Bank stellt sich vor UNTERNEHMENSLEITBILD Tradition bewahren Zukunft gestalten 1891 Gründung: Darlehenskassenverein Dettenhausen 1935 1939 Umfirmierung: Spar- und Darlehenskasse Dettenhausen eg 1956

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe. Der Generationen-Versicherer

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe. Der Generationen-Versicherer MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe Der Generationen-Versicherer Stand Januar 2014 Auf einen Blick Kurzportrait Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation PRESSEINFORMATION Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation T +49.511.907-4808 email: mwestholt@vhv-gruppe.de www.vhv-gruppe.de Der Gedanke der Gegenseitigkeit als Verpflichtung

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr Sparkasse gut gerüstet für die Zukunft Merzig, 24. März 2015 Wir haben die notwendige Substanz erwirtschaftet, um auch in der Zukunft unsere Position als Marktführerin

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank.

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Die beiden Direktoren der Sparkasse Wolfach, Günter Rauber und Ulrich Kniep äußerten sich angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen

Mehr

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 24 AUSZUG Jahresbericht 24 (Auszug) DAS GESCHÄFTS Bilanzsumme Im Geschäftsjahr 24 konnte die Gruppe der PSD Banken das Wachstum der vergangenen Jahre erneut steigern.

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK

RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK RENTE RIESTER-RENTE - STAATLICH GEFÖRDERT - LEISTUNGSSTARK SORGEN SIE HEUTE FÜR MORGEN VOR. DER STAAT HILFT MIT. Sorgenfrei den Ruhestand genießen davon träumen viele. Schön, dass Sie aktiv vorsorgen wollen.

Mehr

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Merkur Versicherung AG Graz, 8. 5. 2012 Merkur Versicherung: Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Gesundheitsvorsorge 2011 stark ausgebaut zum 6. Mal in Folge Wachstum deutlich über

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

Steyler Missionssparinstitut

Steyler Missionssparinstitut Steyler Missionssparinstitut Die Bank mit doppelt guten Zinsen Steyler Bank Herzlichen Dank für Ihr Interesse an der Steyler Bank Sie wollen für Ihr Geld gute Zinsen? Sie legen Wert auf kompetente Beratung

Mehr

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Presse-Information Nürtingen, 25. Februar 2014 Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Nürtingen.

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei.

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Die Bank der Vermögensverwalter Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Ihr unabhängiger Vermögensverwalter und die V-BANK. »Die Bedeutung unabhängiger Ver - mögensverwalter

Mehr

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis 25. Juni 2012 Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis - Stabil in turbulentem Kapitalmarktumfeld - Sicherheitsmittel gestärkt - Ertragskraft in der Schaden- und Unfallversicherung weiter über Marktschnitt

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

Sicher und zuverlässig auch in stürmischen Zeiten.

Sicher und zuverlässig auch in stürmischen Zeiten. Sicher und zuverlässig auch in stürmischen Zeiten. Die Württembergische Lebensversicherung. Ihr zuverlässiger Partner. der fels in der brandung Ausgezeichnete Qualität. Württembergische Lebensversicherung

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Gemeinsam für Ihre Absicherung.

Gemeinsam für Ihre Absicherung. /GARANTA Speziell für Mitarbeiter in Kfz-Betrieben Gemeinsam für Ihre Absicherung. Die Gesetzliche Rentenversicherung stößt an ihre Grenzen. So stehen immer weniger Beitragszahler immer mehr Rentnern gegenüber.

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Pressemitteilung. Nospa läutet neues Zeitalter im Privatkundengeschäft ein - gestärkte Filialen, mehr Online-Angebote

Pressemitteilung. Nospa läutet neues Zeitalter im Privatkundengeschäft ein - gestärkte Filialen, mehr Online-Angebote Pressemitteilung Nospa läutet neues Zeitalter im Privatkundengeschäft ein - gestärkte Filialen, mehr Online-Angebote Flensburg, 14.05.2014 "Mehr Sparkasse. Das volle Programm, gleich nebenan." Das ist

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

Das DIA-Rentenbarometer

Das DIA-Rentenbarometer 1 Das DIA-Rentenbarometer Köln, Februar 2003 Tanja Höllger, Projektleiterin psychonomics AG Tel. (0221) 42061-384; E-Mail: tanja.hoellger@psychonomics.de 2 Methodensteckbrief Erhebungsmethode: Grundgesamtheit:

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr PRESSEMITTEILUNG Bergisch Gladbach, 3. März 2015 VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr Bilanzsumme steigt um 4 Prozent auf rund 1,19 Milliarden

Mehr

HYPO MEDIEN INFORMATION

HYPO MEDIEN INFORMATION HYPO MEDIEN INFORMATION Generaldirektor Reinhard Salhofer zieht Bilanz für 2013 HYPO Salzburg hat hohe 13,6 % Eigenmittelquote Umfrage belegt außerordentliche Kundenzufriedenheit In einem wirtschaftlich

Mehr

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück!

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Finanzdienstleistungen Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Das Vorteilskonto: alle Vorteile in einem Konto Das Vorteilskonto ist perfekt für Geld, auf das Sie ständig zugreifen können möchten: Zum Beispiel,

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba. Erfolgreich anders Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.de ING-DiBa in Zahlen 3.000 Mitarbeiter Bilanzsumme 109 Mrd. Euro 7,5

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

S T A D T I T Z E H O E Der Bürgermeister. Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 20.06.2007. Beginn der Sitzung: 16.00 Ende der Sitzung: 18.

S T A D T I T Z E H O E Der Bürgermeister. Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 20.06.2007. Beginn der Sitzung: 16.00 Ende der Sitzung: 18. S T A D T I T Z E H O E Der Bürgermeister Sitzung des Wirtschaftsausschusses am 20.06.2007 S I T Z U N G S P R O T O K O L L Beginn der Sitzung: 16.00 Ende der Sitzung: 18.10 Ort der Sitzung: Itzehoer

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

wgv Versicherungen Überzeugend gut, gnadenlos günstig wgv.de

wgv Versicherungen Überzeugend gut, gnadenlos günstig wgv.de wgv Versicherungen Überzeugend gut, gnadenlos günstig wgv.de Einige können vielleicht besser Hochdeutsch. Aber bestimmt nicht besser rechnen. Zugegeben wenn über die reinste Form unserer Sprache diskutiert

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Sparda-Bank Nürnberg: Bodenhaftung als Erfolgsrezept

Sparda-Bank Nürnberg: Bodenhaftung als Erfolgsrezept Presseinformation 22. Januar 2014 Sparda-Bank Nürnberg: Bodenhaftung als Erfolgsrezept Größte Genossenschaftsbank Nordbayerns mit erfolgreichem Jahr 2013 Sehr gute Zahlen im Bereich der Neukundengewinnung

Mehr

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor 1 Goran Cubric Philip Weihs Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor Kriminalroman nach einer wahren Begebenheit Ebozon Verlag * Alle Namen geändert 2 2. Auflage Juni 2014 Veröffentlicht

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV)

Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Impressum Herausgeber Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030. 2 02 25-1305 Telefax 030. 2 02 25-1304 gut-fuer-deutschland@dsgv.de www.gut-fuer-deutschland.de

Mehr

Dolleruper Freie Brandgilde. seit 1744. Versicherungsschutz seit 1744. w w w. d o l l e r u p e r. d e

Dolleruper Freie Brandgilde. seit 1744. Versicherungsschutz seit 1744. w w w. d o l l e r u p e r. d e Dolleruper Freie Brandgilde seit 1744 Versicherungsschutz seit 1744 w w w. d o l l e r u p e r. d e Steinbergkirche Die Gilde stellt sich vor GRUSS AUS DEM NORDEN Über die Flensburger Förde die dänische

Mehr

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Entwicklung der Kundenzinssätze in Österreich und im Euroraum bis März 03 Martin Bartmann Österreich zählt derzeit zu jenen Ländern

Mehr

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt _ Basiswissen Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken Seit mehr als 150 Jahren schließen sich Gemeinschaften zu Genossenschaften zusammen. Heute gibt es sie in nahezu allen Bereichen. Lesen Sie mehr

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Zwei starke Partner für Ihr Vermögen DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Eine gute Entscheidung Herzlich willkommen bei der DAB bank! Zwei starke Partner haben sich zu Ihrem Nutzen zusammengetan; Sie

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz 2013 EthikBank und Volksbank Eisenberg

Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz 2013 EthikBank und Volksbank Eisenberg Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz 2013 EthikBank und Volksbank Eisenberg 1 Agenda 01 Die Bilanz 2 Gesamtbank: Bilanzsumme (in Mio. ) 300 275 250 Einlagen + 10 Mio. 4,0% Gesamt + 12 Mio. +4,4%

Mehr

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de Was die stark macht Die Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013 www.continentale.de Woran erkennt man eigentlich einen richtig guten Lebensversicherer? Natürlich müssen erst einmal die Zahlen stimmen.

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818.

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. NV-Versicherungen VVaG Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. Vertrauen Sie auf fast 200 Jahre Erfahrung. Ruhige See, schönes Wetter und eine sanfte Brise. Ein guter Tag, um zum Krabbenfang

Mehr

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen Jänner bis August Norbert Schuh

Mehr

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen im ersten Quartal Norbert Schuh Trotz historisch niedriger Zinssätze kam es

Mehr

Das deutsche Banken-und

Das deutsche Banken-und Das deutsche Banken-und Finanzsystem Im Spannungsfeld von internationalen Finanzmärkten und regionaler Orientierung Proseminar Wirtschaftsgeographie SS 2011 von Andreas Trapp 1 Stern View (2011) Proseminar

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr