Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI"

Transkript

1 Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aber medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 1

2 Referentenvorstellung Delegierter ISO Messtechnik Vorstandsmitglied SwissCCS / SRRT Obmann VDI Messtechnik VDI Fachausschuss Reinraumtechnik ISPE (International Society for Pharmaceutical Engineering) FDA Rockville, USA: Vorstellung des C-tec Messequipments zur Prüfung von Reinräumen im Juni 1998 Dozent an der FH-Sigmaringen Norbert Otto Geschäftsführer C-tec Cleanroom-Technology GmbH D Rottenburg a.n. 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 2

3 Medizinische Gase sind Gase, die als Arzneimittel verwendet werden, wie zum Beispiel Sauerstoff oder Luft, aber auch Stickstoff Aer medicinalis enthält Luft, die zur Inhalation bestimmt ist. Aer medicinalis wird als Ersatz für normale Luft verwendet, wenn partikelfreie, ölfreie, etc. Luft erforderlich ist, z. B.: - als Bestandteil des Beatmungsgases bei künstlicher Beatmung und/oder bei Narkosen - als Treibgas zur Inhalation anderer Arzneimittel (Inhalationsbehandlung mit Vernebler) - als reine Luft zur Versorgung von infektionsgefährdeten Patienten z. B. nach Organ / Zelltransplantation oder bei großflächigen Brandwunden je nach technischem, bzw. finanziellem Aufwand auch mit Stickstoff - bei der Herstellung pharmazeutischer Erzeugnisse - bei der Verpackungsindustrie in allen lifescience -Branchen 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 3

4 Normen, Empfehlungen und Standards Europäisches Arzneibuch Luft zur medizinischen Anwendung (aer medicinalis) European Pharmacopeia (8th Edition) Luft zur medizinischen Anwendung (aer medicinalis) United States Pharmacopeia USP 39 - NF 34 Luft zur medizinischen Anwendung (aer medicinalis) ISO 8573 Druckluft Blatt 1 Kontaminations- und Reinheitsklasssen Blatt 2 Testmethoden für den Aerosol-Öl-Gehalt Blatt 3 Testmethoden für das Messen der Feuchtigkeit Blatt 4 Testmethoden für den Gehatl fester Partikel Blatt 5 Testmethoden für Öldampf- und Lösungsmittelgehalt Blatt 6 Bestimmung über den Gehalt von Gasen Blatt 7 Bestimmung des Gehalts von wachstumsfähigen mikrobiologischen Partikeln VDI 2083 Cleanroom Technology Blatt 7 Reinstmedien DIN EN ISO Rohrleitungssysteme für medizinische Gase 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 4

5 1. Das Medizinproduktegesetz fordert die Einhaltung der Grenzwerte für bestimmte Luftbestandteile der atembaren Druckluft 2. Der zuständige Apotheker steht in der Verantwortung für die kontinuierliche Qualität des Arzneimittels Druckluft. 3. Für den Bau medizinischer Druckluftanlagen gelten nach DIN EN ISO :2007 folgende Grundvoraussetzungen: Drei unabhängige Versorgungssysteme Zwei getrennte Konditionierungseinheiten Aufzeichnungsmöglichkeit für Wasserdampfgehalt Behälter mit Drucküberwachung Zu verdichtende Luft darf keine Verunreinigungen enthalten Anzeigetafel zur Visualisierung Verriegelbare Absperrventile Kennzeichnung der Ventile und Maschinenkomponenten Alarme sind aufzuzeichnen und zu bewerten Apotheker ist für Druckluftqualität und deren Dokumentation verantwortlich Qualität nach Europäischem Arzneibuch Filtration nach DIN :2001 Klasse 2 Gaswerte nach DIN ISO EN :2007 & European Pharmacopeia 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 5

6 Tabelle 1 - Druckluftklassen für Partikel Tabelle 2 - Druckluftklassen für Temperatur & Feuchte Tabelle 3 - Druckluftklassen für Restöl Klasse ISO : 2010 Klasse Drucktaupunkt Klasse Gesamtkonzentration Maximale Partikelanzahl / m³ ISO : Dampf ISO : flüssig, Aerosol, Nebel ,1 µm < d 0,5 µm 0,5 µm < d 1,0 µm 1,0 µm < d 5,0 µm C mg/m³ 0 Durch den Nutzer festgelegte Klasse, strengere Anforderung als Klasse 1 0 Durch den Nutzer festgelegte Klasse, strengere Anforderung als Klasse 1 0 Durch den Nutzer festgelegte Klasse, strengere Anforderung als Klasse , ,1 3 Not specified Not specified Not specified Not specified Not specified X > Klasse ISO : 2010 Massekonzentration C p Klasse ISO : 2010 Massekonzentration flüssig C w mg/m³ g/m³ 6 c 0 < C p 5 7 c 5 < C p 10 7 C w 0,5 8 0,5 < C w < C w 10 x C p > 10 X C w > Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 6

7 Luft zur medizinischen Anwendung (Aer medicinalis) Stickstoff für pharmazeutische Zwecke European Pharmacopoeia U.S. Pharmacopeia European Pharmacopoeia U.S. Pharmacopeia U.S. Pharmacopeia Ph. Eur. 8 USP 39 - NF 34 Ph. Eur. 8 USP 39 - NF 34 USP 39 - NF 34 Medicinal Air Nitrogen Aer medicalis Medical Air Nitrogenium Nitrogen Nitrogen 97 Percent Spurengase Wert Einheit Wert Einheit Wert Einheit Wert Einheit Wert Einheit N 2 99,50 Vol-% 99,00 Vol-% 97,00 Vol-% O 2 -Min 20,40 Vol-% 19,50 Vol-% O 2 -Max 21,40 Vol-% 23,50 Vol-% 50 ppm v 1,00 Vol-% 3,00 Vol-% CO ppm v 500 ppm v 300 ppm v 300 ppm v CO 5 ppm v 10 ppm v 5 ppm v 10 ppm v 10 ppm v SO 2 1 ppm v 5 ppm v 5 ppm v NO / NO 2 2 ppm v 2,5 ppm v 2,5 ppm v Geruch geruchlos kein beträchtlicher Geruch wahrnehmbar geruchlos kein beträchtlicher Geruch wahrnehmbar kein beträchtlicher Geruch wahrnehmbar Öldampf 0,1 mg/m³ keine Flüssigkeit wahrnehmbar auf Edelstahlspiegel Wasserdampf 67 ppm v 67 ppm v Partikel Keime siehe: GMP - Guidelines Annex1 (Aktualität beachten!) 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 7

8 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 8

9 Keimsammlung in medizinischer Druckluft Warum so nicht? Qualifizierung des Reinraumes - Messtechnik und ihre Messverfahren nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI Norbert Otto 9

10 Keimzählungen Was heißt das: Keimsammlung unter Druck? 100 ltr in einer Flasche bei 10 bar, ist das Gleiche wie 1000 ltr bei atm 1bar Quelle: MBV AG 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 10

11 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 11

12 Tabelle der Leckagen vs. Kosten Medien, wie Strom, Wasser, Gas haben zur Transparenz einen Zähler installiert Leckagen sind sofort sichtbar Medium Druckluft ist hiervon in der allgemeinen Wahrnehmung ausgenommen Leckagen sind nicht sichtbar Unsummen verpuffen auch intensiv am Wochenende oder bei abgeschaltetem Verbraucher Nicht berücksichtigt sind hier Kosten für die Herstellung sauberer & trockener Luft, welche über Kältetrockner & Adsorptionstrockner erreicht wird. Loch-Ø Luftverlust bei... in l/s Energieverlust bei... in kwh Kosten bei... in mm 6 bar 12 bar 6 bar 12 bar 6 bar 12 bar 1 1,2 1,8 0,3 1, ,1 20,8 3,1 12, , ,9 58,5 8,3 33, ,8 235,2 33,0 132, Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 12

13 23. Osnabrücker Steritreff Vortrag: Qualifizierung der medizinischen Druckluft (aer medicinalis) nach GMP, DIN-EN, ISO & VDI 13

Presseinformation Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Presseinformation Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH Seite 1 von 8 Weitere Informationen erhalten Sie von: Ingo Wüstemeyer, Produktmanager Oil-free Air Tel. +49 (0)201 2177-170 oder ingo.wuestemeyer@de.atlascopco.com

Mehr

14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis

14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis 14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis Dr. Sebastian Herbig Apotheke des Universitätsklinikum Essen sebastian.herbig@uk-essen.de ADKA-Ausschuss

Mehr

TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1

TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1 Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1 Entwicklung der Reinraumtechnik Historie Sauberkeit im Mittelalter Antisepsis / Asepsis (Mitte 19. Jahrhundert Isolation gegen außen durch

Mehr

Prozessfiltration Von rein bis steril

Prozessfiltration Von rein bis steril Von rein bis steril HERAUSRAGENDE MERKMALE: Hohe Schmutzaufnahmekapazität bei geringem Differenzdruck und hoher Flussrate Regenerierbar durch Ultraschallbad und Rückspülung Exzellente Beständigkeit gegen

Mehr

Spiralair. Ölfrei verdichtende Scrollkompressoren SPR 2-8

Spiralair. Ölfrei verdichtende Scrollkompressoren SPR 2-8 Spiralair Ölfrei verdichtende Scrollkompressoren SPR 2-8 Ölfrei verdichtende Kompressoren In den Prozessen vieler Industriebranchen, darunter Pharma, Lebensmittel, Getränke, Elektronik und Textilien, können

Mehr

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14103-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und den Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 als Prüflaboratorium Gültigkeitsdauer:

Mehr

Drucklufterzeugung und -aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid

Drucklufterzeugung und -aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid DLS Ingenieurbüro Pneumatische und hydraulische Systeme Drucklufterzeugung und aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid DLS Ingenieurbüro Jörn Blümel Dipl.Ing. Granseer Str. 9 D 16515 Oranienburg

Mehr

Mappings und Temperaturverteilungsmessungen

Mappings und Temperaturverteilungsmessungen Titelmasterformat AKTIONSBÜHNE Mappings und Temperaturverteilungsmessungen 04.-07.04.2016 Jörn Möller Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. www.testotis.de 1/ Die Vielfalt von Mappings

Mehr

Bewertungsstandards für Auditsituationen

Bewertungsstandards für Auditsituationen www.pcs-gmp.com Bewertungsstandards für Auditsituationen Standards for Auditors: Welche GMP-Standards und QS-Normen sind bei welchen Audits anwendbar? 11. und 12. Februar 2015 Mannheim Kurzprofil Bedeutsamkeit

Mehr

Reinraum Qualifizierung & Monitoring nach ISO 14644

Reinraum Qualifizierung & Monitoring nach ISO 14644 Reinraum Qualifizierung & Monitoring nach ISO 14644 Was muss beachtet werden gemäss der neuen ISO-Norm 14644-1:2015 und ISO-Norm 14644-2:2015 Bis wann muss die Umsetzung erfolgt sein? Workshop mit Messungen

Mehr

D Geben Sie Keimen keine Chance! Durch regelmäßige Bioburden- Bestimmung die Reinheit der medizinischen Druckluft sicherstellen

D Geben Sie Keimen keine Chance! Durch regelmäßige Bioburden- Bestimmung die Reinheit der medizinischen Druckluft sicherstellen D-38394-2015 Geben Sie Keimen keine Chance! Durch regelmäßige Bioburden- Bestimmung die Reinheit der medizinischen Druckluft sicherstellen D-38447-2015 Keime in der medizinischen Druckluft: die unsichtbare

Mehr

Kältetrockner. Solide Kältetrockner für langlebige Druckluftanlagen und -werkzeuge. Platzsparend durch kompakte Bauform

Kältetrockner. Solide Kältetrockner für langlebige Druckluftanlagen und -werkzeuge. Platzsparend durch kompakte Bauform Kältetrockner Solide Kältetrockner für langlebige Druckluftanlagen und -werkzeuge Platzsparend durch kompakte Bauform Korrosionsfrei durch hochwertige Materialien (z. B. Edelstahl) Selbstreinigend durch

Mehr

Änderungskontrolle. Anforderungen / Zitate aus den Rechtsvorschriften

Änderungskontrolle. Anforderungen / Zitate aus den Rechtsvorschriften Änderungskontrolle Anforderungen / Zitate aus den Rechtsvorschriften Definition im Glossar zum Annex 15 (Qualifizierung und Validierung) des EU-GMP-Leitfadens: Die Änderungskontrolle ist ein formales System,

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 Gültigkeitsdauer: 18.09.2014 bis

Mehr

Dr. Horst Weißsieker Dienstag, den 22. Januar 2008 um 13:00 Uhr im Feynmanbau, Gustav-Kirchhoff-Straße 7, Raum 114/115

Dr. Horst Weißsieker Dienstag, den 22. Januar 2008 um 13:00 Uhr im Feynmanbau, Gustav-Kirchhoff-Straße 7, Raum 114/115 Dr. Horst Weißsieker Dienstag, den 22. Januar 2008 um 13:00 Uhr im Feynmanbau, Gustav-Kirchhoff-Straße 7, Raum 114/115 Normen und Richtlinien für Reinräume Sie betreiben oder nutzen Reinräume? Dieser Workshop

Mehr

Paragraphen & Pra. Atemluft für Tauchgeräte - Paragraphen & Praxis. Arbeitskreis Sicheres Tauchen im Bodensee 07. April 2001

Paragraphen & Pra. Atemluft für Tauchgeräte - Paragraphen & Praxis. Arbeitskreis Sicheres Tauchen im Bodensee 07. April 2001 ann Arbeitskreis Sicheres Tauchen im Bodensee 07. April 2001 Was ist zu beachten? Gerätesicherheitsgesetz (GSG) Druckbehälterverordnung Technische Regel Druckgase (TRG) Gefahrgutrecht (ADR/GGVS) EG-Richtlinien

Mehr

Konzept Notfallplan-Beratung für Medizinische Gas Management Systeme , Heideck Joachim Wasner

Konzept Notfallplan-Beratung für Medizinische Gas Management Systeme , Heideck Joachim Wasner 26.11.2013, Heideck Joachim Wasner Inhalt 1. Externe Anforderungen / Presse 2. Rechtlicher Rahmen zur Errichtung und den Betrieb von Medizinprodukten 3. Anforderungen an die Auslegung und die Betriebssicherheit

Mehr

SCHRAUBENKOMPRESSOREN

SCHRAUBENKOMPRESSOREN www.almig.de SCHRAUBENKOMPRESSOREN Volumenstrom: 0,39 3,24 m 3 /min 13 120 acfm 2 INTELLIGENTE DRUCKLUFT MADE IN GERMANY ALMiG Kompressoren GmbH Ein Name als Garant für Spitzentechnologie im Bereich der

Mehr

Neue Vorschriften und Normen -unter dem Aspekt der DIN EN 14181

Neue Vorschriften und Normen -unter dem Aspekt der DIN EN 14181 IFU GmbH Gewerbliches Institut für Fragen des Umweltschutzes Niederlassung Umweltanalytik Saalfeld Messstelle gem. 26 BImSchG Neue Vorschriften und Normen -unter dem Aspekt der DIN EN 14181 Dr. Alexander

Mehr

SAT Kompressorentechnik

SAT Kompressorentechnik SAT Kompressorentechnik Druckluft-Energie-Audit erstellt für Firma Sparkönig Herr Sparsam Bearbeitung durch Kundendienst SAT Am XX.OO.10 LUFT- DRUCK UND BEWEGUNG Südlohner Automationstechnik Tel. 02862-8888

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18561-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 24.06.2016 bis 02.04.2018 Ausstellungsdatum: 24.06.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Schraubenkompressoren Baureihe SCK Volumenstrom: 4,6 43,07 m 3 /min

Schraubenkompressoren Baureihe SCK Volumenstrom: 4,6 43,07 m 3 /min Schraubenkompressoren Baureihe SCK 51 341 Volumenstrom: 4,6 43,07 m 3 /min Intelligenz, Innovation, Zuverlässigkeit Auf die Dauer hilft nur Power wirtschaftliche Druckluftversorgung hohe Druckluftqualität

Mehr

Reinraumbekleidung. Einweg- vs. Mehrwegreinraumbekleidung

Reinraumbekleidung. Einweg- vs. Mehrwegreinraumbekleidung Einweg- vs. Mehrwegreinraumbekleidung kurze Vorstellung Referent: Carsten Moschner Seit 1992 im Bereich Reinraum aktiv, u.a. in dem Fachgebiet Reinraumbekleidung Geschäftsführer im elterlichen Unternehmen

Mehr

BURAN KÄLTE-DRUCKLUFTTROCKNER

BURAN KÄLTE-DRUCKLUFTTROCKNER BURAN KÄLTE-DRUCKLUFTTROCKNER Kompakte Bauweise Warum Druckluftaufbereitung? Druckluft ist eine unentbehrliche Antriebs- und Prozessenergie in allen Bereichen der industriellen und handwerklichen Fertigung.

Mehr

BAUER FILTERPATRONEN HERAUSRAGENDE AUFBEREITUNG FÜR ATEMLUFT, INDUSTRIELUFT UND GASE. O mit Molekularsieb Entfernung von Öldämpfen und Gerüchen C x

BAUER FILTERPATRONEN HERAUSRAGENDE AUFBEREITUNG FÜR ATEMLUFT, INDUSTRIELUFT UND GASE. O mit Molekularsieb Entfernung von Öldämpfen und Gerüchen C x BAUER FILTERPATRONEN HERAUSRAGENDE AUFBEREITUNG FÜR ATEMLUFT, INDUSTRIELUFT UND GASE Entfernung von Wasserdampf H 2 O mit Molekularsieb Entfernung von Öldämpfen und Gerüchen C x H y mit Aktivkohle Sichere

Mehr

Qualifizierung und Validierung von Anlagen nach GMP sowie Reinigungsverfahren in der Herstellung

Qualifizierung und Validierung von Anlagen nach GMP sowie Reinigungsverfahren in der Herstellung Qualifizierung und Validierung von Anlagen nach GMP sowie Reinigungsverfahren in der Herstellung Fachvorträge mit anschliessender Diskussion über aktuelle Themen bei der Herstellung von Medizinprodukten

Mehr

Ihr Spezialist für individuelle Sieb- und Filterlösungen

Ihr Spezialist für individuelle Sieb- und Filterlösungen Küfner 1 Ihr Spezialist für individuelle Sieb- und Filterlösungen Küfner Über uns 2 Küfner der deutsche Technologieführer. Küfner ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit zwei Standorten in Deutschland,

Mehr

1. WAS IST STICKSTOFF MEDIZINISCH UND WOFÜR WIRD ER ANGEWENDET?

1. WAS IST STICKSTOFF MEDIZINISCH UND WOFÜR WIRD ER ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER STICKSTOFF medizinisch Air Liquide Wirkstoff: Stickstoff Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

GMP-Konformität ausländischer Wirkstoffhersteller

GMP-Konformität ausländischer Wirkstoffhersteller GMP-Konformität ausländischer Wirkstoffhersteller Michel Keller, Swissmedic März 2005: GMP-Konformität 1 Überblick Gesetzliche Anforderungen in der CH Infos zum GMP-Status ausländischer Hersteller Situation

Mehr

Druckluftaufbereitung

Druckluftaufbereitung Warum? Eine sachgerechte hilft Störungen an pneumatischen Komponenten zu vermeiden. Sie erhöht die Lebensdauer der Komponenten und verringert Maschinenausfall und Stillstandzeiten. Die Prozesssicherheit

Mehr

Die neuen UniMaster Clean

Die neuen UniMaster Clean Die neuen UniMaster Clean Sauber, leise zuverlässig! Die rofis für höchste Ansprüche an die Druckluft Sauber Drei Gute Gründe Für den Antrieb von dentalen Werkzeugen in Zahnarztpraxen ist saubere Luft

Mehr

Leitfaden der Druckluftqualität

Leitfaden der Druckluftqualität Leitfaden der Druckluftqualität Die Bedeutung der Luftqualität Air Quality Trockner Partikelfilter Verdichter Abflusshähne Atmosphärische Luft Verdichtet auf 7 bar(ü) Beim Verdichten von atmosphärischer

Mehr

Erfassen. Fokussieren. Mehr sehen. Energieeinsparung durch Druckluft-Monitoring. BEKO Technologies GmbH

Erfassen. Fokussieren. Mehr sehen. Energieeinsparung durch Druckluft-Monitoring. BEKO Technologies GmbH Erfassen. Fokussieren. Mehr sehen. Energieeinsparung durch Druckluft-Monitoring BEKO Technologies GmbH Das Unternehmen Über 30 Jahre Druckluftkompetenz Druckluft- /Druckgastechnik- Aufbereitung Kondensat-Technik

Mehr

Direktanzeigende Messgeräte - Theorie und Praxis -

Direktanzeigende Messgeräte - Theorie und Praxis - Direktanzeigende Messgeräte - Theorie und Praxis - BG BAU, Einsatz von direktanzeigenden Messgeräten - Überwachung Anwendung durch die Mitgliedsbetriebe - Ermittlung des zeitlichen Verlaufs Relativbestimmung,

Mehr

Energieeffizienzklassen der VDI 4610 Beispiel Rohrdämmungen in der EnEV Roland Schreiner

Energieeffizienzklassen der VDI 4610 Beispiel Rohrdämmungen in der EnEV Roland Schreiner Energieeffizienzklassen der VDI 4610 Beispiel Rohrdämmungen in der EnEV Roland Schreiner Inhalt VDI 4610 Blatt 1 (Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen Aspekte der Wärme- und Kälteverluste) Motivation

Mehr

Reine Gase. Messer verfügt über ein umfangreiches Lieferprogramm an reinen Gasen. Dieses reicht von

Reine Gase. Messer verfügt über ein umfangreiches Lieferprogramm an reinen Gasen. Dieses reicht von Reine Gase Messer verfügt über ein umfangreiches Lieferprogramm an reinen Gasen. Dieses reicht von den Luftgasen (Stickstoff, Sauerstoff und Argon), Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Wasserstoff, den Edelgasen

Mehr

Atlas Copco Qualitätsluftlösungen. SD-Membrantrockner

Atlas Copco Qualitätsluftlösungen. SD-Membrantrockner Atlas Copco Qualitätsluftlösungen SD-Membrantrockner Umfassendes Knowhow, umfassendes Engagement Atlas Copco bietet eine hohe Druckluftqualität für alle Anwendungsbereiche in Ihrem Betrieb. Von der Drucklufterzeugung

Mehr

ADQ. Kältetrockner ADQ 21-5040

ADQ. Kältetrockner ADQ 21-5040 ADQ Kältetrockner ADQ 21-5040 Alup Angetrieben von Technologie. Entwickelt mit Erfahrung. ALUP Kompressoren verfügt über 90 Jahre Erfahrung in der Industrie. Unser Bestreben ist es, Druckluft-Lösungen

Mehr

Be- und Entlüftungsventil BE 891

Be- und Entlüftungsventil BE 891 Be- und Entlüftungsventil BE 89 Vorteil große Betriebssicherheit und lange Lebensdauer wartungsarm einfache Anbindung der Armatur an die Rohrleitung durch bewährte Klebe- oder Schweißverfahren Einsatz

Mehr

Zusatzinformationen. für den Ex Bereich, nach RL94/9/EG - ATEX

Zusatzinformationen. für den Ex Bereich, nach RL94/9/EG - ATEX Zusatzinformationen für den Ex Bereich, nach RL94/9/EG - ATEX techn. Änderungen vorbehalten Seit dem 01.07.2003 ist die bestimmungsgemäße Verwendung von Geräten, die in explosionsgefährdeten Bereichen

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 11_2014. Messen - Fachtagungen

Online Kalender Reinraum und GxP 11_2014. Messen - Fachtagungen Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 11_2014 Messen - Fachtagungen 17th APIC Conference - GMP Part (Im Auftrag der APIC/CEFIC) Veranstaltungsort: Wien Veranstaltungsdatum: 05.-06. November

Mehr

Ihr Lieferant fur leere Hartkapseln! GoCaps

Ihr Lieferant fur leere Hartkapseln! GoCaps Ihr Lieferant fur leere Hartkapseln! Ihr Lieferant fur leere Hartkapseln! ist ihr zuverlässiger Lieferant für leere Hartkapseln. Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeiten wir mit großem Erfolg in der Hartkapselindustrie.

Mehr

QI SERVICES. QI RISK.

QI SERVICES. QI RISK. QI SERVICES. QI RISK. 3/7/2014 1 Agenda QI Services Qi Risk Rechtliches Umfeld QI Risk Audit Auf einen Blick Ihr Nutzen Risk Scan 3/7/2014 2 QI Services Mit der Produktgruppe QI Services unterstützen wir

Mehr

CLEAN AIR - A HUMAN RIGHT?? PARTIKEL UND MOLEKULARFILTER

CLEAN AIR - A HUMAN RIGHT?? PARTIKEL UND MOLEKULARFILTER Saubere Luft auf der globalen Agenda CLEAN AIR - A HUMAN RIGHT?? PARTIKEL UND MOLEKULARFILTER Innenraumtag des Arbeitskreises Innenraumluft 05.11.2012 Die Wichtigkeit sauberer Luft 360 000 Menschen in

Mehr

Gase. Dr. Ralf Meyer

Gase. Dr. Ralf Meyer Gase Dr. Ralf Meyer Die Gefährdung ist real! Brandschaden durch Silan Ausgebrannter Scrubber nach zu schnell abgelassenem Silan Gefährdungskategorien von Gasen Toxisch Brennbar / Explosiv Arsin AsH 3 Phosphin

Mehr

P R Ü F B E R I C H T

P R Ü F B E R I C H T ilf Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft Lacke und Farben mbh Fichtestraße 29 D-39112 Magdeburg P R Ü F B E R I C H T Prüfbericht-Nr.: 140432 Auftraggeber: Vertragsnummer/Datum: 30.04.2014 Angebot

Mehr

PTB 05 ATEX 2021 X. EEx ia IIC T6

PTB 05 ATEX 2021 X. EEx ia IIC T6 PrB (1) EG-Baumusterprüfbescheinigung (2) Gerte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen - Richtlinie 94/9/EG (3) EG-Baumusterprüfbescheinigungsnummer (4) Gert:

Mehr

my f lyer.ch Datenblätter für Register DIN A4 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus.

my f lyer.ch Datenblätter für Register DIN A4 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. Datenblätter für DIN A mit / / / / 9 / 0 / / Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. DIN A, Blatt 9, 9 ( 0) (z. B. DIN A, x 9 mm) DIN A, Blatt 9, 9 ( 0) (z. B. DIN A, x 9 mm) DIN A, Blatt,

Mehr

Angabe und Beurteilung der Ergebnisse von Einzelmessungen

Angabe und Beurteilung der Ergebnisse von Einzelmessungen Angabe und Beurteilung der Ergebnisse von Einzelmessungen - unter Berücksichtigung der MU und der Rundungsregel - Stand 10-10 Wolfgang Poppitz Folie 1 I. Vorgaben II. Angabe III. Beurteilung Folie 2 Vorgaben

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA HYGIENIC DESIGN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA HYGIENIC DESIGN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA HYGIENIC DESIGN hygienic risk hygienic design = OK Ecke 90 horizontale Fläche Gefälle 3 abgerundete Ecke R 3 mm 1 Definition Unter Hygienic

Mehr

DATENBLATT Sicherheitsventil / safety valve Typ : G20-S

DATENBLATT Sicherheitsventil / safety valve Typ : G20-S Zulassung/ CE 97/23/EG homologation : TÜV/ISPESL/ASME Leistungsdaten Durchfluss/ flow range Luft /air Druckbereich / pressure range: 0,3-60,0 bar 1 55 ASME Anschlussgewinde / inlet connection : G 1 / G

Mehr

Die Pharmakopöe - Realität und Zukunft. Dr. Irmgard Werner Pharmazeutische Analytik Institut für pharmazeutische Wissenschaften ETH Zürich

Die Pharmakopöe - Realität und Zukunft. Dr. Irmgard Werner Pharmazeutische Analytik Institut für pharmazeutische Wissenschaften ETH Zürich Die Pharmakopöe - Realität und Zukunft Dr. Irmgard Werner Pharmazeutische Analytik Institut für pharmazeutische Wissenschaften ETH Zürich 1 Die Rolle der nationalen Pharmakopöen leider sind es nur noch

Mehr

Mikrobiologie im GMP-Umfeld

Mikrobiologie im GMP-Umfeld Leicht verständlicher Überblick Praxisnahe Darstellung Was muss ich über die Mikrobiologie wissen? Wann ist Outsourcing angesagt? Do. 16. November 2017, Rheinfelden Themen Einführung in die Mikrobiologie

Mehr

Energiemanagement Felix

Energiemanagement Felix The Nut Company Energiemanagement Felix Zertifizierungsprozess DIN 16001 Erfahrungen aus Sicht eines Unternehmens 16.03.2011 Frank Lammers 30-45 min Felix / ültje Zertifizierung@Felix Unser Antrieb Erfolge

Mehr

SAUBERE LUFT BEGINNT MIT UNS. Lösungen für die Druckluftaufbereitung

SAUBERE LUFT BEGINNT MIT UNS. Lösungen für die Druckluftaufbereitung SAUBERE LUFT BEGINNT MIT UNS Lösungen für die Druckluftaufbereitung LÖSUNGEN FÜR DIE DRUCKLUFTAUFBEREITUNG ADSORPTIONSTROCKNER FÜR DRUCKLUFT C-HDDN Serie Das Problem Druckluft ist eine weit verbreitete

Mehr

Zweistoff - Zerstäubungslanzen Serie 77X / 78X / 79X

Zweistoff - Zerstäubungslanzen Serie 77X / 78X / 79X Zweistoff - Zerstäubungslanzen Serie X / 8X / 9X Baureihen X / 8X / 9X Design n Außen mischende Zweistoffdüse zur Erzeugung feiner Tropfen n Lanzenlänge bis zu 2.000 mm n Verschiedene standardisierte Apparateanschlüsse:

Mehr

PRESSLUFT Frankfurt REFERENZEN FÜR. Drucklufttechnik GmbH. Siemensstraße Dietzenbach. Tel.: Fax:

PRESSLUFT Frankfurt REFERENZEN FÜR. Drucklufttechnik GmbH. Siemensstraße Dietzenbach. Tel.: Fax: Siemensstraße 11 63128 Dietzenbach Tel.: +49 6074-697 82-0 Fax: +49 6074-697 82-20 info@pressluft-frankfurt.de www.pressluft-frankfurt.de REFERENZEN FÜR ContainerANLAGEN Heidelberg Cement AG Druckluftstation

Mehr

Der Clever-Kompressor. Saubere Sache! Ölfrei verdichtende Kolbenkompressoren SOLIDdent

Der Clever-Kompressor. Saubere Sache! Ölfrei verdichtende Kolbenkompressoren SOLIDdent Der Clever-Kompressor Saubere Sache! Ölfrei verdichtende Kolbenkompressoren SOLIDair // Der Clever-Kompressor Clever ist, wenn Preis und Leistung stimmen. Wann wird aus einem Kompressor ein Clever-Kompressor?

Mehr

dental saubere und geräuscharme

dental saubere und geräuscharme dental saubere und geräuscharme Luft für die Dentalpraxis Nachdem JUN-AIR vor 50 Jahren den ersten Kompressor vorstellte, wurde dieses Produkt stetig weiterentwickelt, so dass der JUN-AIR Kompressor heute

Mehr

COMPONENTS. Technische Produktinformationen

COMPONENTS. Technische Produktinformationen COMPONENTS Technische Produktinformationen Gaszylinder für technische Innovationen In diesem Dokument finden Sie eine Zusammenfassung von technischen Produktinformationen zu unseren Einweggaszylindern.

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14146-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14146-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14146-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 28.03.2013 bis 27.03.2018 Ausstellungsdatum: 28.03.2013 Urkundeninhaber:

Mehr

Wasserstrahlpumpe SP 820

Wasserstrahlpumpe SP 820 Vorteil einfache Wartung keine bewegten Teile sehr geringer Verschleiß geringe Investitionskosten Einsatz auch bei aggressiven Medien sehr guter Mischeffekt hohe Betriebssicherheit geringer Platzbedarf

Mehr

FUTURE OF AIR SOLUTION. mit Scroll-Einheit 7,5 kw ÖLFREIER SCROLL-KOMPRESSOR

FUTURE OF AIR SOLUTION. mit Scroll-Einheit 7,5 kw ÖLFREIER SCROLL-KOMPRESSOR FUTURE OF AIR SOLUTION mit Scroll-Einheit 7,5 kw ÖLFREIER SCROLL-KOMPRESSOR ANEST IWATA BABATZ GmbH Am Stahlbügel 2 74 206 Bad Wimpfen T. + 49 70 63-93 36 70 F. + 49 70 63-93 36 719 info@babatz.de www.babatz.de

Mehr

KAESER Kompressoren / www.kaeser.com / Seite Nr. Energiezentrale Druckluftstation

KAESER Kompressoren / www.kaeser.com / Seite Nr. Energiezentrale Druckluftstation KAESER Kompressoren / www.kaeser.com / Seite Nr. Energiezentrale Druckluftstation Energieverbrauch von Kompressoren Bei durchschnittlichen europäischen Kompressorstationen sind Energieeinsparungen von

Mehr

Gut' Ding will Weile haben

Gut' Ding will Weile haben Stand der Entwicklung bei den Normen DIN EN 13094 Tanks für die Beförderung gefährlicher Güter Niedrigdruck-Metalltanks Auslegung und Bau und DIN EN 14025 Tanks für die Beförderung gefährlicher Güter Drucktanks

Mehr

GMP Training Course. EU GMP Requirements. Sterile medicinal product

GMP Training Course. EU GMP Requirements. Sterile medicinal product GMP Training Course 20-21 October 2009 EU GMP Requirements Sterile medicinal product Dr. Martin Melzer Dr. Martin Melzer Pharmacist / GMP Inspector Tel.: + 49 (0) 511 9096 450 martin.melzer@gaa-h.niedersachsen.de

Mehr

Warum Adsorptionstrockner? Zertifizierter Vertragshändler

Warum Adsorptionstrockner? Zertifizierter Vertragshändler Warum Adsorptionstrockner? Zertifizierter Vertragshändler Druckluft Adsorptionstrockner Was ist Adsorptionstrocknung? Die Trocknung der Druckluft durch Adsorption ist ein rein physikalischer Vorgang, bei

Mehr

Pharmaline Gase-Programm für die pharmazeutische Industrie

Pharmaline Gase-Programm für die pharmazeutische Industrie Pharmaline Gase-Programm für die pharmazeutische Industrie N2 CO2 Ar In dieser Apotheke haben sich drei Gases for Life versteckt. Und ab sofort ein sicherer Schutz. Zur Titelseite: Messer erzeugt und liefert

Mehr

Reihenklemmen Normen, Bestimmungen, Begriffe

Reihenklemmen Normen, Bestimmungen, Begriffe Reihenklemmen Normen, Bestimmungen, Begriffe Erklärt werden die Internationalen Standards, IP Schutzarten nach DIN EN 60529 und wir geben eine Umrechnungstabelle von AWG- Leitern auf mm². Reihenklemmen

Mehr

Wasserstrahlpumpe SP 820

Wasserstrahlpumpe SP 820 Vorteil einfache Wartung keine bewegten Teile sehr geringer Verschleiß geringe Investitionskosten Einsatz auch bei aggressiven Medien sehr guter Mischeffekt hohe Betriebssicherheit geringer Platzbedarf

Mehr

AquaVend Cool. Das zweistufige BRITA Filtersystem speziell für den Kaltgetränke- / Watercooler Markt für hohe hygienische Anforderungen.

AquaVend Cool. Das zweistufige BRITA Filtersystem speziell für den Kaltgetränke- / Watercooler Markt für hohe hygienische Anforderungen. AquaVend Cool Das zweistufige BRITA Filtersystem speziell für den Kaltgetränke- / Watercooler Markt für hohe hygienische Anforderungen Version 000 Vorfilterstufe AquaVend Cool Filterkartusche Kleine Filterkerze

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015. Messen Fachtagungen (April-Juni 2015)

Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015. Messen Fachtagungen (April-Juni 2015) Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015 Messen Fachtagungen (April-Juni 2015) 8. Swiss Cleanroom Community Event Veranstaltungsort: Muttenz Veranstaltungsdatum: 16. April 2015 SwissCCS

Mehr

CO 2 CONTROL Gaswarnsystem

CO 2 CONTROL Gaswarnsystem CO 2 CONTROL Gaswarnsystem Rechtliche Vorgaben wie Vorschriften, Regeln und Informationen in Bezug auf die allgemeine Absicherung von Räumen gegen Unfälle/ Gefährdung durch CO 2. Diese Betrachtung richtet

Mehr

Aufbereitung warum? Kompressoren : 21 % N 2 O 2 : 78 % CO 2. : 0,03 % CO: 0,00001 % andere: 0,967 % O CO H 2. CO Partikel. H y Partikel.

Aufbereitung warum? Kompressoren : 21 % N 2 O 2 : 78 % CO 2. : 0,03 % CO: 0,00001 % andere: 0,967 % O CO H 2. CO Partikel. H y Partikel. Aufbereitung warum? O 2 : 21 % N 2 : 78 % CO 2 : 0,03 % CO: 0,00001 % andere: 0,967 % H 2 O CO CO 2 C x H y Partikel CO CO 2 C x H y Partikel Quelle:BAUER- Kompressoren rechtlicher Hintergrund im Umgang

Mehr

Kapitel 2: Der grundsätzliche Aufbau eines pneumatischen Systems und seine Bestandteile

Kapitel 2: Der grundsätzliche Aufbau eines pneumatischen Systems und seine Bestandteile Alle Inhalte dieser Präsentation, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Präsentation verwenden möchten.

Mehr

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 13. Januar 2016 (OR. en)

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 13. Januar 2016 (OR. en) Rat der Europäischen Union Brüssel, den 13. Januar 2016 (OR. en) 5215/16 ADD 1 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Europäische Kommission Eingangsdatum: 12. Januar 2016 Empfänger: Betr.: Generalsekretariat

Mehr

Parameter für die Habitabilität von Planeten - Atmosphäre

Parameter für die Habitabilität von Planeten - Atmosphäre Parameter für die Habitabilität von Planeten - Atmosphäre Gliederung Definition von Habitabilität Erdatmosphäre Zusammensetzung Aufbau Einfluss der Atmosphäre auf die Temperatur Reflexion Absorption Treibhauseffekt

Mehr

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42 info@huberlab.ch www.huberlab.ch Unverzichtbar zertifizierte Spitzenklasse für den Reinraum Die Kontamination von Produkten

Mehr

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten über die Anerkennung der ZAMM Zentrum für angewandte Messtechnik Memmingen GmbH In der Neuen Welt 10 87700 Memmingen

Mehr

7.1. SI-Handbuch Grundlagen

7.1. SI-Handbuch Grundlagen (Basics).1 Zusammensetzung der trockenen Luft (Composition of dry air) 3.2 Physikalische Werte trockener Luft (Physical properties of dry air) 3.3 Stoffwerte Druckluft (Value of compressed air) 4.4 Örtlicher

Mehr

Pharmazeutische Primärpackmittel mit dem Mehr an Service

Pharmazeutische Primärpackmittel mit dem Mehr an Service Duran PURE Pharmazeutische Primärpackmittel mit dem Mehr an Service DURAN PURE Flasche mit DIN Gewinde GL 45 und Staubschutzkappe Art.-Nr. 81 801 54 03 Detaildarstellung Staubschutzkappe Duran Pure Premiumverschluss

Mehr

Der richtige Dreh: die Funktionsweise des DRYPOINT M PLUS

Der richtige Dreh: die Funktionsweise des DRYPOINT M PLUS Trocknung DRYPOINT M PLUS Der richtige Dreh: die Funktionsweise des DRYPOINT M PLUS Im DRYPOINT M PLUS-Druckluftmembrantrockner erfolgt die Trocknung der Druckluft nach dem physikalischen Prinzip des Partialdampfdruckausgleichs

Mehr

DIE EUROPÄISCHE NORM EN 343:2003 SCHUTZ GEGEN REGEN

DIE EUROPÄISCHE NORM EN 343:2003 SCHUTZ GEGEN REGEN DIE EUROPÄISCHE NORM EN 343:2003 SCHUTZ GEGEN REGEN Herausgeber W. L. Gore & Associates Redaktionelle Unterstützung Petra Jackisch, Zentrum für Sicherheitstechnik, Erkrath, Deutschland Geeigneter Schutz

Mehr

Mobile Messung. Projektname Muster Air Audit 1. Muster Air Audit 1: Projektbeschreibung

Mobile Messung. Projektname Muster Air Audit 1. Muster Air Audit 1: Projektbeschreibung Mobile Messung Projektname Muster Air Audit 1 Projektbeschreibung Muster Air Audit 1: Restölgehalt- und Partikelmessung in der Druckluft und Bestimmung des Drucktaupunkts (DTP) Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG...3

Mehr

Medizintechnologie.de. Reinraumfertigung

Medizintechnologie.de. Reinraumfertigung Medizintechnologie.de Reinraumfertigung Ein Reinraum ist ein zur Umwelt abgegrenzter Bereich. Für ihn gelten besondere Umgebungsbedingungen, die für die Fertigung von Medizinprodukten notwendig sind. Die

Mehr

Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung ABC-Gefahrstoffe. Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig!

Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung ABC-Gefahrstoffe. Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! Hessische Landesfeuerwehrschule Fragenkatalog zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung ABC-Gefahrstoffe Es ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! 1. Wie nennt man die Aufnahme von Gefahrstoffen in den

Mehr

Kennzeichnung von Tauchflaschen

Kennzeichnung von Tauchflaschen TCM Ausbildungsleiter Info Ausbildung Oktober 2000 Rolf Iseler Kennzeichnung von Tauchflaschen Die Kennzeichnung von Gasflaschen richtet sich nach den Bestimmungen der Technische Regeln Gase TRG. Als Kennzeichnung

Mehr

Hyperdrain Kondensatableiter

Hyperdrain Kondensatableiter Hyperdrain Kondensatableiter HYPERDRAIN: WIRKSAME KONDENSATBESEITIGUNG Der Kondensatableiter stellt den wichtigsten Teil jedes Druckluftsystems dar. Seine Aufgabe besteht darin, Kondensat und Verunreinigungen,

Mehr

BAUREIHE START Schraubenkompressoren. Keilriemenantrieb.

BAUREIHE START Schraubenkompressoren. Keilriemenantrieb. BAUREIHE START 3 40 Schraubenkompressoren. Keilriemenantrieb. INTELLIGENZ, INNOVATION, ZUVERLÄSSIGKEIT DIE AGRE START BAUREIHE: klein, kompakt, leistungsstark große Variantenvielfalt übersichtlicher wartungsfreundlicher

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18398-02-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 3 und Richtlinie 93/42/EWG 1 und 90/385/EWG 2

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18398-02-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 3 und Richtlinie 93/42/EWG 1 und 90/385/EWG 2 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18398-02-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 3 und Richtlinie 93/42/EWG 1 und 90/385/EWG 2 Gültigkeitsdauer: 17.12.2015 bis 04.03.2018

Mehr

Venta-Luftwäscher. Warum Luftbefeuchtung. Auswirkungen trockener Luft

Venta-Luftwäscher. Warum Luftbefeuchtung. Auswirkungen trockener Luft Warum Luftbefeuchtung Auswirkungen trockener Luft Trockene Heizungsluft führt zu trockenen Schleimhäuten. Dadurch können Bakterien und Viren nicht abgefangen werden, und die Gefahr von Infektionen, Erkältungen

Mehr

elisa Zubehör hospital Intensiv-Ventilator Hochfrequenz Jet-Ventilation Videoassistierte Intubation Klinische Beatmung Nichtinvasive Beatmung

elisa Zubehör hospital Intensiv-Ventilator Hochfrequenz Jet-Ventilation Videoassistierte Intubation Klinische Beatmung Nichtinvasive Beatmung Zubehör Hochfrequenz Jet-Ventilation elisa Intensiv-Ventilator Videoassistierte Intubation Klinische Beatmung Nichtinvasive Beatmung Monitoring Klinische Laborsysteme 502-451a03032010 elisa- Trägerplatte

Mehr

NEUMO BioControl Typ

NEUMO BioControl Typ Zubehör NEUMO BioControl Typ 910.60 WIKA Datenblatt AC 09.14 Anwendungen Bio- und Pharmaindustrie Sterile Verfahrenstechnik Lebensmittelindustrie Leistungsmerkmale NEUMO Totraumfrei Hygienegerechte Ausführung

Mehr

Sammeln von Mikroorganismen in der Luft

Sammeln von Mikroorganismen in der Luft Sammeln von Mikroorganismen in der Luft VerfasserInnen: Emanuel Tschopp emanuel.tschopp@access.unizh.ch Maja Greminger maja.greminger@bluewin.ch Isabelle Stöckli isa_stoeckli@hotmail.com Betreuer: Helmut

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG zum Umgang mit Oase Gesamthärte Test Stand: Dezember 2007

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG zum Umgang mit Oase Gesamthärte Test Stand: Dezember 2007 Oase Gesamthärte Test Seite 1 S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG zum Umgang mit Oase Gesamthärte Test Stand: Dezember 2007 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Mehr

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum

Kein Änderungsdienst! Version Überarbeitet am Druckdatum 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DES GEMISCHES UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Hersteller/Lieferant : Schülke & Mayr GmbH Robert-Koch-Str. 2 22851 Norderstedt Deutschland Telefon:

Mehr

Fachgespräch Emissionsüberwachung Merkblatt

Fachgespräch Emissionsüberwachung Merkblatt Merkblatt zur Kalibrierung von automatischen Messeinrichtungen für Stickoxide (NO x ) und Kohlenmonoxid (CO) nach EN 14181 Die DIN EN 14181 Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen fordert

Mehr

Mit effizienten Druckluftanlagen. sparen

Mit effizienten Druckluftanlagen. sparen Mit effizienten Druckluftanlagen Energie sparen Erste Hilfe Nur 2 mm ab Seite Die Mader-Lösung 4... kosten 1.700! Kleinigkeiten können Sie viel Energie und damit Geld kosten. Allein eine Leckage im Druckluftnetz

Mehr

Anforderungen der Pharma an Fremdfirmen bzw. Dienstleister

Anforderungen der Pharma an Fremdfirmen bzw. Dienstleister Mi. 07. Dezember 2016, Rheinfelden Zeit: 08.45 16.10 Uhr Themen: GMP Entwicklung und praktische Aspekte Verhalten in reinen Räumen bzw. GMP Zonen Anforderungen an die Qualifizierung Betriebs- und Personalhygiene

Mehr