Medienbruchfrei analysieren und dabei Karten als Visualisierungselement in BI anbieten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medienbruchfrei analysieren und dabei Karten als Visualisierungselement in BI anbieten"

Transkript

1 Medienbruchfrei analysieren und dabei Karten als Visualisierungselement in BI anbieten 4 Handeln 1 Überwachen 3 Alternativen modellieren/simulieren 2 Analysieren. Copyright 2012 Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1

2 Beispiel: Thematische Karten Online-PKS (Oracle BI 11g) Interaktion Demonstrator Online PKS Europäischer Polizeikongress

3 Beispiel: Kriminalistisches Lagebild (Oracle BI 10g) Einbruch 3

4 Kartenintegration - neue Disziplin für BI Kernteam / BICC s BI + Input Karten. Copyright 2012 Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 4

5 Data Tier Middle Tier End User & Dev. Clients Oracle Spatial / MapViewer BI Administrator BI Answers / BI Interactive Dashboards SQL Developer / Georaptor Plugin MapBuilder Oracle WebLogic - BI Domain WebLogic Domain Admin Server Managed Server WLS Admin. Console Enterprise Mgr Analytics BI Publisher BI Office Action Service / Web Service MapViewer BI Server BI Presentation Services BI Scheduler BI Java Host Cluster Controller BI System Components BI Server Repository DWH (PKS) BI Web Catalog (Reports, Dashboards, etc.) WLS Metadaten, Usage Tracking, Scheduler Repository Geodaten MapViewer Styles Tile Cache 5

6 Spatial Visualization vs. Spatial Analytics Abgrenzung Spatial Data Visualization Funktion ist Out-of-the-Box in Oracle BI 11g verwendbar setzt mind. eine Spatial Dimension voraus Ergebnisse müssen in Oracle BI einer sog. Map View dargestellt werden Datenbank: Locator Geofunktionen sind ausreichend Spatial Analytics Mehr Integrationsaufwand zwischen Oracle BI und Óracle Maps setzt mind. eine Spatial Dimension voraus Ergebnisse können in Oracle BI mit oder ohne Map Views dargestellt werden Datenbank: Nutzung der Spatial (und Locator ) Geofunktionen Entwickler-Optionen in Oracle BI EVALUATE Funktion einsetzen Direct Database Requests in Answers Opaque Views im BI Server Repository Beispiel: Thematische Karte, z.b. nach Umsatzzahlen coloriert Beispiel Ergebnis: Apotheken, 500m entfernt vom vorgegebenen Ort 6

7 Spatial Visualization Fallbeispiel Online Kriminalstatistik DEUTSCHLAND LAND250 BEZIRK250 KREIS250 KREIS500 GEMEINDE250 GEMEINDE500 GEMEINDE Verwaltungsgrenzen abgefragt durch MapViewer NSDP (Non Spatial Data Provider) Join DIM_DATUM DIM_DIENSTSTELLEN DIM_ROUTEN DIM_STRAFTATEN DIM_OERTLICHKEITEN DIM_TATORTE DIM_UHR FACT_FALL AGG_FALL_JAHR_KREIS AGG_FALL_JAHR_LAND Data Warehouse abgefragt durch Oracle BI Verwendung der Map View im Oracle BI Ad-hoc Abfrage-werkzeug Answers 7

8 Data Tier Middle Tier End User & Dev. Clients Business Intelligence BI Administrator 11g BI Answers / BI Interactive Dashboards SQL Developer / Georaptor Plugin MapBuilder 11g Oracle WebLogic - BI 11g Domain WebLogic Domain Admin Server Managed Server WLS Admin. Console Enterprise Mgr Analytics BI Publisher BI Office Action Service / Web Service MapViewer BI Server BI Presentation Services BI Scheduler BI Java Host Cluster Controller BI System Components BI Server Repository DWH (PKS) BI Web Catalog (Reports, Dashboards, etc.) WLS Metadaten, Usage Tracking, Scheduler Repository Geodaten MapViewer Styles Tile Cache 8

9 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 1: Voraussetzung für NSDP in den Datenbanken schaffen Geo-Datenbank / MapViewer Styles Bsp.: Tabelle KREIS250 NSDP (Non Spatial Data Provider) Join via Gemeindeschlüssel Deutschland (Stellen 1 bis 5) Data Warehouse Bsp.: Aggr.-Tabelle AGG_FALL_JAHR_KREIS 9

10 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 2: MapViewer Metadaten erstellen/verwenden Geo-Datenbank / MapViewer Styles Geometry Themes Base Map Map Tile Layer Land250 Kreis250 + Data Source Deutschland D_VERWALTUNGSGRENZEN (Verbindungsinfo Geo-DB) DEUTSCHLAND_CACHE Koordinatensystem Zoom-Level Definition Speicherort (Kacheln)... 10

11 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 3: DWH Datenmodell + Aggregationsstrategie Data Warehouse Query Rewrite Aggr.-Tab. (Bundesländer 4 Jahre, 64 Rows) Aggr.-Tab. (Kreise 4 Jahre, 1750 Rows) Star Schema BTM Delikte ( Rows) 11

12 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 4: BI Server (Physical Business Layer) Regionale Dimension (Tatorte) mit passenden Geo-Key s auf allen Hierarchieebenen Aggregat-Tabellen in Star Schema integriert 12

13 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 4: BI Server (Presentation Layer) Verfügbare Geometry Themes Oracle BI Answers Oracle BI Administrator Land250 Kreis250 13

14 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 5: BI Presentation Services Map Data Management Aufgaben: Zuordnung Layer (Geometry Themes) BI Metadaten Einstellung Zoom-Levels bzw. Layer hinzufügen/entfernen 14

15 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 5: BI Presentation Services (Layer BI Server Metadaten) Oracle BI Presentation Services Map Data Management Oracle Map Builder Oracle BI Server Metadaten 15

16 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 5: BI Presentation Services (Background Maps) Oracle BI Presentation Services Map Data Management Oracle MapViewer 16

17 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 6: BI Answers Abfragekriterien festlegen 17

18 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 6: BI Answers in Ergebnissicht Map View hinzunehmen Abfragekriterien bzw. Tabellenaufbau müssen anfangs keine Spalten mit Geo-Referenz (im Beispiel = Dimension Tatorte ) haben Eine oder mehrere Kartendarstellungen sind über die Hinzunahme einer Map -View möglich 18

19 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 6: BI Answers Map View bearbeiten Verfügbare Karten (abhängig von Verknüpfung mit BI Metadaten!) Über die eigentliche Karte können zusätzliche Layer zur Visualisierung von DWH- Metriken (im Bsp. # Delikte) gelegt werden 19

20 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 6: BI Answers Map View bearbeiten (Ff.) 20

21 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 6: BI Answers Map View bearbeiten (Ff.) 21

22 Fallbeispiel Online-Kriminalstatistik Schritt 7: BI Dashboards Kartenbericht (interaktiv) einbinden/verlinken 22

23 Fallbeispiel Spatial Analytics (Oracle Sample Appl.) Populationsdichte vs. Geschäftskategorien Spatial analytic function (sdo_within_distance) Beispiel kombiniert Non-BI data (Populations-Infos) 23

24 Fallbeispiel Spatial Analytics (Oracle Sample App) Dekonstruktion der Analyse Dashboard Komponenten Map View Standard Answers view Pivot View Standard Answers view Answers Abfragekriterien In BI Repository wird eine Opaque- View mit parametrisiertem SQL inkl. Spatial Funktionen verwendet Distanz, Postal Code, Category Prompts Parametereingabe/-auswahl befüllt Request Variablen, die ihrerseits über Session Variablen das SQL-Statement in der Opaque View im BI Server einschränkt 24

25 Fallbeispiel Spatial Analytics (Oracle Sample App) Dekonstruktion der Analyse Eingabeparameter durchreichen Prompts Populate request variables; passed on down as Session Variables to BI Server Answers Criteria Columns from Subject Area (L Geo Loc) 25

26 Fallbeispiel Spatial Analytics (Oracle Sample App) Dekonstruktion der Analyse Spatial SQL im BI Server Repository Session Variables Values set in Dashboard as Request Variables; passed on down to Server as session variables Opaque View Parameterized SQL inkl. Oracle Spatial function (sdo_within_distance) 26

27 Praxisteil Freestyle Erweiterung zu Lab 3: Karte in Report ergänzen 27

28 Fragen und Antworten 2006 Oracle Corporation 28

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis Stefan Hess Business Intelligence Trivadis GmbH, Stuttgart 2. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

CITRA-Forum. Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform. CITRA-Forum im Schloß 2009

CITRA-Forum. Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform. CITRA-Forum im Schloß 2009 Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform im Schloß 2009 Sinzig, 15.09.2009 Carsten Czarski, Oracle Deutschland GmbH Agenda Geodaten gestern, heute, morgen Geo-DWH

Mehr

Die perfekte Kombination im Agilen Data Warehouse Oracle Engineered Systems mit Data Vault

Die perfekte Kombination im Agilen Data Warehouse Oracle Engineered Systems mit Data Vault Die perfekte Kombination im Agilen Data Warehouse Oracle Engineered Systems mit Data Vault Herbert Rossgoderer Geschäftsführer Matthias Fuchs DWH Architekt ISE Information Systems Engineering GmbH ISE

Mehr

Modulare Berichtsentwicklung im Browser - Oracle BI Publisher 11g. BI Publisher 11g - Überblick Modulare Berichtsentwicklung

Modulare Berichtsentwicklung im Browser - Oracle BI Publisher 11g. BI Publisher 11g - Überblick Modulare Berichtsentwicklung Modulare Berichtsentwicklung im Browser - Oracle BI Publisher 11g Jürgen Menge / Rainer Willems Oracle Deutschland Agenda BI Publisher 11g - Überblick Modulare Berichtsentwicklung

Mehr

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben!

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben! Take aways Mit Power BI wird Excel zum zentralen Tool für Self- Service BI End-End Self-Service Lösungsszenarien werden erstmals möglich Der Information Worker erhält ein flexibles Toolset aus bekannten

Mehr

Geodaten in der Datenbank: Wozu? Was ist Oracle Spatial? Spatial war doch immer eine Option, oder...? Kann Oracle mehr als Vektordaten...?

Geodaten in der Datenbank: Wozu? Was ist Oracle Spatial? Spatial war doch immer eine Option, oder...? Kann Oracle mehr als Vektordaten...? ,QVHUW3LFWXUH+HUH! $XIGHQ2UWNRPPWHVDQ *HRGDWHQXQGGLH2UDFOH3ODWWIRUP *HRGDWHQXQGGLH2UDFOH3ODWWIRUP +lxiljh)udjhq Geodaten in der Datenbank: Wozu? Was ist Oracle Spatial? Spatial war doch immer eine Option,

Mehr

good. better. outperform.

good. better. outperform. good. better. outperform. Analytic mit Oracle BI relational oder besser multidimensional? 8. Oracle BI & DWH Konferenz, 20.03.2013 Dirk Fleischmann Director Business Intelligence & DWH Business Intelligence

Mehr

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus Eine Mehrwertdiskussion Der Oracle BI Publisher als Teil der Oracle BI Suite versus Oracle BI Publisher Standalone Der Oracle

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Und was wird aus meinem Berichtswesen? Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Und was wird aus meinem Berichtswesen? <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Und was wird aus meinem Berichtswesen? Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Die Zukunft von Oracle Reports Statement of Direction (März 2012) Oracle Application Development Tools: Statement of Direction

Mehr

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 SQL PASS Treffen RG KA Überblick Microsoft Power BI Tools Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 Agenda Die wichtigsten Neuerungen in SQL 2012 und Power BI http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/power-bi-for-office-365-overview-andlearning-ha104103581.aspx

Mehr

QUICK-START EVALUIERUNG

QUICK-START EVALUIERUNG Pentaho 30 für 30 Webinar QUICK-START EVALUIERUNG Ressourcen & Tipps Leo Cardinaals Sales Engineer 1 Mit Pentaho Business Analytics haben Sie eine moderne und umfassende Plattform für Datenintegration

Mehr

Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr?

Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr? Big Data Hype und Wirklichkeit Bringtmehrauchmehr? Günther Stürner, Vice President Sales Consulting 1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights Überschrift 2 Copyright 2011, Oracle and/or

Mehr

BW powered by HANA. Martin Effinger Month 06, 2013

BW powered by HANA. Martin Effinger Month 06, 2013 BW powered by HANA Martin Effinger Month 06, 2013 winnovation Quick Facts Form Aktiengesellschaft Gründung 28.3.2006 Aktienkapital 200 000 CHF (100% im Besitz des Mgt) Ort Baar (Zug, Schweiz) Mitarbeiter

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 BIW - Überblick Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 Annegret Warnecke Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Berlin Agenda Überblick

Mehr

Geodaten als Analyse-Unterstützung

Geodaten als Analyse-Unterstützung Geodaten als Analyse-Unterstützung Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement - INM Klinikum der Universität München 22.03.2012 Oracle BI/DW-Konferenz 2012, Königswinter Mathias Weber Markus Geis

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom Seminarunterlage Version: 12.03 Version 12.03 vom 1. Oktober 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release

Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release Jürgen Menge Oracle Deutschland TSBU Middleware Forms & Reports 11g Architektur Oracle Forms und Reports Teil der Fusion Middleware

Mehr

Erfolgreich arbeiten mit ArcGIS Online

Erfolgreich arbeiten mit ArcGIS Online 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Erfolgreich arbeiten mit ArcGIS Online Jörg Moosmeier, Deutschland Philipp Marty, Schweiz ArcGIS unterstützt verschiedene

Mehr

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle DATA WAREHOUSE Big Data Alfred Schlaucher, Oracle Scale up Unternehmensdaten zusammenfassen Noch mehr Informationen aus Unternehmens- Daten ziehen! Datenmengen, Performance und Kosten Daten als Geschäftsmodell

Mehr

InGeoForum Oracle Maps Workshop

InGeoForum Oracle Maps Workshop InGeoForum Oracle Maps Workshop Darmstadt Mai 2008 Bildquelle: Ulrich Otte - Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH Oracle Mapviewer basierte GIS-Auskunft Petra Freutel Mettenmeier GmbH Ausgangssituation

Mehr

{ SQL Server 2008 Verwaltungstools und Policy-based Management } Oliver Goletz Technologieberater Datenbanken & Business Intelligence Microsoft

{ SQL Server 2008 Verwaltungstools und Policy-based Management } Oliver Goletz Technologieberater Datenbanken & Business Intelligence Microsoft { SQL Server 2008 Verwaltungstools und Policy-based Management } Oliver Goletz Technologieberater Datenbanken & Business Intelligence Microsoft Deutschland GmbH Erweiterung der Produktfunktionalitäten

Mehr

DOAG News Okt 2013 Überwachen von Applikationslogik mittels Enterprise Manager 12c

DOAG News Okt 2013 Überwachen von Applikationslogik mittels Enterprise Manager 12c DOAG News Okt 2013 Überwachen von Applikationslogik mittels Enterprise Manager 12c Abstract Oracles Enterprise Manager überwacht standardmäßig sämtliche Infrastruktur- Komponenten Ihrer Applikation. Dies

Mehr

Delivering new, powerful reporting solutions with open source BI Michael Schlenzka, Jaspersoft

Delivering new, powerful reporting solutions with open source BI Michael Schlenzka, Jaspersoft Delivering new, powerful reporting solutions with open source BI Michael Schlenzka, Jaspersoft 2009 Jaspersoft Corp. All rights reserved. 0509JW Agenda Reporting und Rechenzentren Vorstellung Jaspersoft

Mehr

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Neue Technologien effizient nutzen Ehningen, 3. Juli 2014 Rodney Krick rk@aformatik.de aformatik Training & Consulting GmbH & Co. KG

Mehr

Vorstellung IBM Cognos 10.2. Oliver Linder Client Technical Professional Business Analytics

Vorstellung IBM Cognos 10.2. Oliver Linder Client Technical Professional Business Analytics Vorstellung IBM Cognos 10.2 Oliver Linder Client Technical Professional Business Analytics Agenda IBM Cognos 10.2 Architektur User Interfaces IBM Cognos Workspace IBM Cognos Workspace Advanced IBM Cognos

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO innovation@work Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO thinkbetter AG Florian Moosmann 8. Mai 2013 1 Agenda Prädiktive Analyse Begriffsdefinition Herausforderungen Schwerpunktbereiche

Mehr

Business Intelligence Center of Excellence

Business Intelligence Center of Excellence Center of Excellence Eine Businessinitiative von Systematika und Kybeidos Werner Bundschuh Was ist das? In der Praxis versteht man in den meisten Fällen unter die Automatisierung des Berichtswesens (Reporting).

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

SAS VISUAL ANALYTICS DER EINSTIEG IN (BIG) DATA ANALYTICS JOO-HYUNG MAING, SAS DEUTSCHLAND, 16. APRIL 2013

SAS VISUAL ANALYTICS DER EINSTIEG IN (BIG) DATA ANALYTICS JOO-HYUNG MAING, SAS DEUTSCHLAND, 16. APRIL 2013 SAS VISUAL ANALYTICS DER EINSTIEG IN (BIG) DATA ANALYTICS JOO-HYUNG MAING, SAS DEUTSCHLAND, 16. APRIL 2013 SAS INSTITUTE EIN UNTERNEHMEN IN ZAHLEN SAS is the first company to call when you need to solve

Mehr

SharePoint 2013 als Wissensplattform

SharePoint 2013 als Wissensplattform SharePoint 2013 als Wissensplattform Daniel Dobrich & Darius Kaczmarczyk 29.11.2012 7. SharePoint UserGroup Hamburg Treffen 1 Themen Verwaltete Metadaten in SharePoint 2013 Was sind verwaltete Metadaten

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

Reporting Services in SQL Server 2008 R2 Maps und mehr

Reporting Services in SQL Server 2008 R2 Maps und mehr Reporting Services in SQL Server 2008 R2 Maps und mehr Steffen Krause Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/steffenk Haftungsausschluss Microsoft kann für die Richtigkeit

Mehr

Entwicklungswerkzeuge & - methoden

Entwicklungswerkzeuge & - methoden Entwicklungswerkzeuge & - methoden Debugging und Logging von mobile Apps Jürgen Menge Sales Consultant, Oracle Deutschland E-Mail: juergen.menge@oracle.com +++ Bitte nutzen Sie die bevorzugte Telefonnummer

Mehr

Data Dictionaries. DOAG SIG Oracle Spatial / Locator. Frankfurt a. M., 09.09.2008. Andreas Bartels disy Informationssysteme GmbH

Data Dictionaries. DOAG SIG Oracle Spatial / Locator. Frankfurt a. M., 09.09.2008. Andreas Bartels disy Informationssysteme GmbH Data Dictionaries Vergleich von Oracle Spatial 11g und PostGIS entlang der OGC Simple Feature Spezifikation dialog DOAG SIG Oracle Spatial / Locator Frankfurt a. M., 09.09.2008 daten Andreas Bartels disy

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Der sd&m-ansatz für serviceorientierte Architektur Quasar Enterprise

Der sd&m-ansatz für serviceorientierte Architektur Quasar Enterprise Der sd&m-ansatz für serviceorientierte Architektur Quasar Enterprise A Company of Prof. Dr. Bernhard Humm OOP 2006 sd&m Developer Day München, 18. Januar 2006 sd&m AG, 18.1.2006, Seite 1 Anwendungslandschaften

Mehr

FME Server und die eierlegende Wollmilchsau

FME Server und die eierlegende Wollmilchsau FME Server und die eierlegende Wollmilchsau TYDAC AG Flavio Hendry dipl. Ing. ETH - Geschäftsführer FME - Die beste Charakterisierung "I even put in a pizza once, and out came Italian Sausage!" Robert

Mehr

OWB Referenzarchitektur, Releasemanagement und Deployment. Carsten Herbe metafinanz - Informationssysteme GmbH

OWB Referenzarchitektur, Releasemanagement und Deployment. Carsten Herbe metafinanz - Informationssysteme GmbH OWB Referenzarchitektur, Releasemanagement und Deployment Carsten Herbe metafinanz - Informationssysteme GmbH Wir fokussieren mit unseren Services die Herausforderungen des Marktes und verbinden Mensch

Mehr

Oracle Weblogic Administration Grundlagen

Oracle Weblogic Administration Grundlagen Oracle Weblogic Administration Grundlagen Seminarunterlage Version: 1.07 Version 1.07 vom 14. September 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

»Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt

»Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt »Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt André M. Braun Team Lead Sales Germany EMC IONIX 2 Dinge werden komplexer! Junkers G38 grösstes Land Verkehrsflugzeug seiner Zeit 3 Dinge werden

Mehr

Modellierung und Implementierung einer End-to-End BI Lösung

Modellierung und Implementierung einer End-to-End BI Lösung IBM Software Group Modellierung und Implementierung einer End-to-End BI Lösung DB2 Information Management Software Martin Clement, mclement@de.ibm.com Otto Görlich, ogoerlich@de.ibm.com Stefan Sander,

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Step 0: Bestehende Analyse-Plattform

Step 0: Bestehende Analyse-Plattform Die Themen 09:30-09:45 Einführung in das Thema (Oracle) 09:45-10:15 Hadoop in a Nutshell (metafinanz) 10:15-10:45 Hadoop Ecosystem (metafinanz) 10:45-11:00 Pause 11:00-11:30 BigData Architektur-Szenarien

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2

ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany ArcGIS for Server: Administration und Neuerungen in 10.2 Matthias Schenker, Marcel Frehner Map Cache Status Windows and

Mehr

Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen)

Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen) Persönliche Daten Name Philipp Müller Geburtsdatum 21.11.1982 Berufsausbildung Studium Industriekaufmann Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen) Kompetenzen Methodisch Datenmodellierung Fachlich Allgemeines

Mehr

Objekt-relationales Mapping und Performance-Tuning

Objekt-relationales Mapping und Performance-Tuning Objekt-relationales Mapping und Performance-Tuning Thomas Krüger tkrueger@vanatec.com Agenda Wege um Daten zu lesen Wege um Daten zu modellieren Wege um Datenbanken effizient zu nutzen 2 2 Wege, Daten

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 Business Applications in SharePoint 2010 Marco Leithold, Thomas Lorenz conplement AG 2 conplement AG 2010. All Rights Reserved. Agenda Einführung Business Applications mit

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Self-Service Business Intelligence (SSBI) Nutzenpotenziale für einen verbesserten Austausch von Informationen im Unternehmen

Self-Service Business Intelligence (SSBI) Nutzenpotenziale für einen verbesserten Austausch von Informationen im Unternehmen Fabian Geist, B.Sc. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Torsten Kluin Prof. Dr. Harald Ritz Self-Service Business Intelligence (SSBI) Nutzenpotenziale für einen verbesserten Austausch von Informationen im Unternehmen

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Oracle 10g Einführung

Oracle 10g Einführung Kurs Oracle 10g Einführung Teil 10 Oracle Enterprise Manager (OEM) OEM page Timo Meyer von Oracle-Datenbanken Timo Meyer Sommersemester 2006 Seite 1 von 19 Seite 1 von 19 1 Oracle Enterprise Manager page

Mehr

FRT Consulting GmbH. Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse. Gustav Sperat FRT Consulting GmbH. www.frt.at. Wir machen aus Daten Wissen.

FRT Consulting GmbH. Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse. Gustav Sperat FRT Consulting GmbH. www.frt.at. Wir machen aus Daten Wissen. FRT Consulting GmbH Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse Gustav Sperat FRT Consulting GmbH 1 FRT Consulting das Unternehmen Spin off der TU Graz von langjährigen IT Experten Hauptsitz Graz, Büro

Mehr

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen.

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen. Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle 11g: New Features für Administratoren Beschreibung: Der Kurs über fünf Tage gibt Ihnen die Möglichkeit die Praxis mit der neuen

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Daniel Stecher CubeServ BI-Kongress 2013 / 1 Anwendungsbereiche Self-Service Analysen Dashboards Standard Reporting stummi123 / pixelio CubeServ BI-Kongress

Mehr

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence FREUDENBERG IT Mobile Business Intelligence Mobile Business Intelligence AGENDA Herausforderung mobiler Lösungen Vorstellung der Produkte Freudenberg ITs Lösungen Warum SAP? Herausforderung mobiler Lösungen

Mehr

SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz. Referent Daniel Caesar

SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz. Referent Daniel Caesar SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz Referent Daniel Caesar sqlxpert Daniel Caesar Publikationen Themen SQL Server Admin, Entwicklung SharePoint Admin, Entwicklung.NET Entwicklung Rechtssichere

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

Programmierung eines GIMP-Plugin

Programmierung eines GIMP-Plugin Programmierung eines GIMP-Plugin Was ist GIMP? GNU Image Manipulation Program Bildbearbeitungssoftware Bildkonvertierer Open Source Erweiterbar durch Plugins Mögliche Programmiersprachen für Plugin-Entwicklung

Mehr

Open Source BI Trends. 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm

Open Source BI Trends. 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm Open Source BI Trends 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm Profil Folie 2 JAX 2009 11.12.2009 Gründung 2002, Nürnberg 50 Mitarbeiter Innovative Kunden Spezialisiert auf Open Source Integration Open Source

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

Performanceoptimierung mit Exadata Verarbeitung extremer Datenmengen mit PL/SQL basierter Datenbewirtschaftung (Erfahrungsbericht)

Performanceoptimierung mit Exadata Verarbeitung extremer Datenmengen mit PL/SQL basierter Datenbewirtschaftung (Erfahrungsbericht) Performanceoptimierung mit Exadata Verarbeitung extremer Datenmengen mit PL/SQL basierter Datenbewirtschaftung (Erfahrungsbericht) Christian Haag, DATA MART Consulting Consulting Manager Oracle DWH Team

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen!

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen! MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich Herzlich Willkommen! Sharepoint 2010 Voraussetzung: 2 SharePoint 2010 Gesellschaft für Informatik Eike Fiedrich Bechtle GmbH Solingen

Mehr

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH 2 Inhalt Was sind Dashboards? Die Bausteine Visio Services, der

Mehr

Oracle Fusion Middleware Forms & Reports - Go Live!

Oracle Fusion Middleware Forms & Reports - Go Live! Oracle Fusion Middleware Forms & Reports - Go Live! Lunch @ Oracle Informationstag für die Öffentliche Verwaltung Jan-Peter Timmermann Principal Consultant Trivadis GmbH 08.06.2011 Stuttgart Basel Bern

Mehr

ZenQuery - Enterprise Backend as a Service Single Page Applications mit AngularJS und Spring MVC. - Björn Wilmsmann -

ZenQuery - Enterprise Backend as a Service Single Page Applications mit AngularJS und Spring MVC. - Björn Wilmsmann - ZenQuery - Enterprise Backend as a Service Single Page Applications mit AngularJS und Spring MVC - Björn Wilmsmann - ZenQuery Enterprise Backend as a Service Unternehmen horten Daten in Silos ZenQuery

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken?

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Cross-Enterprise APM und Application Performance Management 30. Oktober 2012 Agenda Cross-Enterprise APM Mainframe Application

Mehr

VDoc Report auf Basis BIRT. Ihr Business Intelligence und Reporting Tool

VDoc Report auf Basis BIRT. Ihr Business Intelligence und Reporting Tool VDoc Report auf Basis BIRT Ihr Business Intelligence und Reporting Tool Was ist Business Intelligence? Business Intelligence ist der Sammelbegriff für Data Warehouse, OLAP und Data Mining. Im weiteren

Mehr

Cognos Business Intelligence V10.2.2 ermöglicht IT unterstützten BI Self Service. 2015 IBM Corporation

Cognos Business Intelligence V10.2.2 ermöglicht IT unterstützten BI Self Service. 2015 IBM Corporation Cognos Business Intelligence V10.2.2 ermöglicht IT unterstützten BI Self Service V A L U E Unsere Reise bis heute IBM Cognos 8.4 IBM Cognos 8 BI ReportNet Einheitliche Informationsversorgung Rolenbasierte

Mehr

Automatisierung durch Information Lifecycle Management

Automatisierung durch Information Lifecycle Management Automatisierung durch Information Lifecycle Management Ralf Lange Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Storage Management: Herausforderungen Verwalten von mehr Daten ohne ansteigende Kosten Komprimieren von

Mehr

BI und Data Warehouse

BI und Data Warehouse BI und Data Warehouse Die neue Welt der Daten mit 2012 Daniel Weinmann Product Marketing Manager Microsoft Deutschland GmbH Sascha Lorenz Consultant & Gesellschafter PSG Projekt Service GmbH Werner Gauer

Mehr

Archive / Backup System für OpenVMS

Archive / Backup System für OpenVMS Archive / Backup System für OpenVMS DECUS Symposium 2002 Bonn Vortrag-Nr. 3C04 Günther Fröhlin Compaq Computer Corporation Colorado Springs, USA 1 Highlights V4.0 Auslieferung Januar 2002 Hauptversion

Mehr

Mehr Dynamik in Apex mit Javascript und JQuery. Alexander Scholz its-people

Mehr Dynamik in Apex mit Javascript und JQuery. Alexander Scholz its-people Vortrag zur DOAG Konferenz 2011 Mehr Dynamik in Apex mit und Alexander Scholz its-people 1 Ablauf Thema des Vortragsthemas Motivation Besonderheit des Referenten Alexander Scholz its-people Wie kann in

Mehr

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft Windows SharePoint Services Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft SharePoint Foundation 2010 Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Agenda Was ist dieses SharePoint Foundation

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE APPS 27.09.2012 IOZ AG 1

HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE APPS 27.09.2012 IOZ AG 1 HERZLICH WILLKOMMEN SHAREPOINT 2013 DEEP DIVE APPS 27.09.2012 IOZ AG 1 ÜBER MICH STEPHAN STEIGER Seit 2008 bei IOZ AG Leiter Entwicklung SharePoint 2010 MCPD August 2012 SharePoint 2013 Ignite Ausbildung

Mehr

Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher

Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher Jürgen Menge Oracle Deutschland Leistungsfähiges Reporting mit dem Oracle BI Publisher Überblick Berichtsentwicklung

Mehr

Sicherheit dank Durchblick. Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe

Sicherheit dank Durchblick. Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe Sicherheit dank Durchblick Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe Threat Landscape Immer wieder neue Schlagzeilen Cybercrime ist profitabel Wachsende Branche 2013: 9 Zero Day Vulnerabilities

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management 7. SAM-QFS Nutzerkonferenz 2015 in Verbindung mit Oracle Hierarchical Storage Management Tino Albrecht @tinoalbrecht Senior Systemberater ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Mehr

1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Customer Presentation

1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Customer Presentation 1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights Forms von A - Z Christian Kühne / Jürgen Menge / Wolfgang Kriebel Oracle Deutschland B.V. & Co. KG 2 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates.

Mehr

Komponenten des Big Data Lab Konzepte und Technologien zum Bearbeiten von Big Data Use Cases

Komponenten des Big Data Lab Konzepte und Technologien zum Bearbeiten von Big Data Use Cases Komponenten des Big Data Lab Konzepte und Technologien zum Bearbeiten von Big Data Use Cases Copyr i g ht 2012, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. Fachbereich: Die richtigen Fragen SAS BIG DATA

Mehr

SAP Business Intelligence

SAP Business Intelligence SAP Business Intelligence Helmut Roos Diplom-Ingenieur Unternehmensberater Grundlagen zu Netweaver 7.0 D-67067 Ludwigshafen +49 (621) 5 29 44 65 Data Acquisition Common Read / Write Interface Open Interface

Mehr

Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle 10g

Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle 10g Leistungsvermögen moderner Geodatenserver am Beispiel von Oracle 10g 7. Seminar "GIS & INTERNET" 16. September 2004 Hochschule der Bundeswehr Neubiberg Page 1 1 Dr. Klaus Gamerdinger Senior Consultant

Mehr

Design Studio & Analysis Agenda

Design Studio & Analysis Agenda Agenda Übersicht der SAP BI Tools Übersicht der Analysis-Werkzeuge Installationsszenarien für Design Studio Live-Demo Roadmap und Neuerungen im Design Studio 1.3 Fragen und Antworten Folie 2 Agenda Übersicht

Mehr

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2

Die Erkenntnis von gestern muss heute mit einem neuen. 19.06.2009 TEAM - Ihr Partner für IT 2 Beratung Software Lösungen Integration von Reporting Tools in Oracle ADF 11g Applikation Der Inhalt dieses Vortrages beruht auf den Erfahrungen und Erkenntnissen zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter

Mehr

Index- und Zugriffsstrukturen für. Holger Brämer, 05IND-P

Index- und Zugriffsstrukturen für. Holger Brämer, 05IND-P Index- und Zugriffsstrukturen für Data Warehousing Holger Brämer, 05IND-P Index- und Zugriffstrukturen für Data Warehousing Materialisierte Sichten Bitmap-Indexe Verbundindexe Materialisierte Sichten gehören

Mehr

Marketing Intelligence Architektur und Konzepte. Josef Kolbitsch Manuela Reinisch

Marketing Intelligence Architektur und Konzepte. Josef Kolbitsch Manuela Reinisch Marketing Intelligence Architektur und Konzepte Josef Kolbitsch Manuela Reinisch Übersicht Mehrstufiges BI-System Architektur eines Data Warehouses Architektur eines Reporting-Systems Benutzerrollen in

Mehr

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1

ORACLE Application Express (APEX) und Workflows. Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 ORACLE Application Express (APEX) und Workflows Copyright 2014. Apps Associates LLC. 1 Apps Associates Weltweit tätiger Dienstleister für Geschäfts- und Technologieberatung 2002 Gründung der Apps Associates

Mehr

Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein Hochschule für Wirtschaft Fachbereich III Studiengang Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein Hochschule für Wirtschaft Fachbereich III Studiengang Wirtschaftsinformatik Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein Hochschule für Wirtschaft Fachbereich III Studiengang Wirtschaftsinformatik Bachelor-Thesis Open Source Business Intelligence zur Unterstützung eines Software-Validierungsprozesses

Mehr

Abschlussarbeiten für StudentInnen

Abschlussarbeiten für StudentInnen Camunda bietet StudentInnen die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit zu einem praxisnahen und wirtschaftlich relevanten Thema zu schreiben. Alle Themen im Überblick Elasticsearch (Backend) Java Client (Backend)

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr

Business Applika-onen schnell entwickeln JVx Framework - Live!

Business Applika-onen schnell entwickeln JVx Framework - Live! Business Applika-onen schnell entwickeln JVx Framework - Live! - Enterprise Applica-on Framework h&p://www.sibvisions.com/jvx JVx ermöglicht in kürzester Zeit mit wenig Source Code hoch performante professionelle

Mehr

ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten. Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG

ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten. Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG ETL Monitoring & Tuning durch Auswertung der OWB Laufzeit-Metadaten Referent: Lutz Bauer, Leiter CC Data Integration, MT AG MT AG managing technology Key-facts: 1994: Gründung als MT Software GmbH 2000:

Mehr

Oracle R zum Anfassen

Oracle R zum Anfassen Oracle R zum Anfassen Alfred Schlaucher Oracle Deutschland (Data Warehouse) Oliver Bracht Andreas Prawitt Oracle Partner eoda Oracle R zum Anfassen: Die Themen 09:30 Begrüßung 09:45 R Zum Anfassen Einführung

Mehr