Beratung von Adoleszenten und Eltern (fast) 10 Jahre nach Einführung der HPV Impfung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beratung von Adoleszenten und Eltern (fast) 10 Jahre nach Einführung der HPV Impfung"

Transkript

1 Beratung von Adoleszenten und Eltern (fast) 10 Jahre nach Einführung der HPV Impfung Dr. med. ChrisEna SchlaGer Frauenpraxis 55 Sonneggstrasse Zürich

2 Übersicht Wie effekev ist die HPV Impfung? Wie sicher ist die HPV Impfung? Type Replacement? Macht eine Impfung bei über 16 jährigen noch Sinn? Ausblick

3 HPV InfekEon Die meisten Menschen stecken sich an Ca. 200 HPV Typen bekannt Geringe Anzahl von Virustypen verantwortlich für Grossteil der HPV bedingten Läsionen Spontanheilung sehr wahrscheinlich innerhalb 1-2 Jahre 70% der Zervixkarzinome bedingt durch HPV 16 und 18 Couto BMC Public Health 2014; 14(867)

4 HPV 16 bedingte Karzinome Zervix, Vulva, Vagina, Penis, Anus Mundhöhle, Oropharynx, Tonsillen Weltweit 5.2% aller Krebskrankheiten HPV bedingt (Parkin, Int J Cancer 2006) Couto BMC Public Health 2014; 14(867)

5 Zervixkarzinom 100% der Zervixkarzinome sind HPV bedingt 70% bedingt durch HPV 16 (50% der Tumoren) und HPV 18 (18% der Tumoren) Insgesamt 13 onkogene Virustypen incl. 31, 33, 35, 39, 45, 51, 52, 56, 58, 59, % der Zervix- Ca in den Entwicklungsländern Seitz, Future Virology 2014;9(7): Tota, AmJEpidemiol. 2013;178(4): Couto BMC Public Health 2014; 14(867)

6 Übersicht für die Schweiz 2006 Zulassung Gardasil 2010 Zulassung Cervarix Impfempfehlung BAG: Jahre Bisher in der Schweiz ca Personen geimpm Weltweit ca. 175 Mio. Impfdosen verabreicht BAG BulleEn 50, 8. Dezember 2014

7 CH: aktuelle Zulassung Gardasil 0,2,6 Monate Cervarix 0,1,6 Monate Mädchen bis 15 Jahre: 2 Dosen ab 15 Jahren: 3 Dosen Catch- up für Jährige: Kostenübernahme bis 2017 begrenzt

8 Wie gut wirkt die HPV Impfung? Aussage 1: Die Impfung schützt zu 98% Aussage 2: Der Impfschutz beträgt 46% Schutz wovor? Schutz für wen?

9 Wirkt die Impfung gegen Krebs? Proof of principle Studie: Langzeiteffekt eruierbar via Krebsregister StudienkollekEv FUTURE II aus Finnland vs. Placebo vs. ungeimpme Kohorte Alter beim Start des passiven Follow- up 20-22j Resultate zur Wirksamkeit gegen Krebs in 5-10 Jahren zu erwarten Rana. Int J Cancer 2013;132:

10 Wirksamkeit von Gardasil : Australien STUDIENPOPULATION: : alle Frauen, die zum ersten Pap- Screen kommen (n= ) CASES: 1. Pap ist ein HSIL und biopt. gesichert (1%, n=1062) 2. andere Auffälligkeiten (10%, n=10 887) KONTROLLE: nur NILM (89%, n=96 404) Crowe E. Whiteman DC. BMJ 2014:348:g1458.

11 Wirksamkeit von Gardasil : Australien HSIL Fälle: OR für 3xgeimpme Frauen: 0.54 (95%CI ) Number needed to vaccinate: 125 (95%CI ) Wirksamkeit für j. Frauen für biopesch gesichertes CIN 2+ innerhalb 4 Jahren nach der Impfung: 46% (FUTURE II: 19%) Crowe E. Whiteman DC. BMJ 2014:348:g1458.

12 Wie sicher sind HPV- Impfstoffe? InternaEonal: Erhöhtes Risiko für Autoimmunkrankheiten wie MulEple Sklerose NICHT bestäegt Beurteilung des Nutzen- Risiko- Verhältnis durch BAG und EKIF: weiterhin als posiev BAG BulleEn 50, 8. Dezember 2014 Global Advisory CommiGee on Vaccine Safety. WHO Chao C, J Intern Med 2012;271: Klein, Arch Pediatr Adolesc Med 2012;166(12):

13 Wie sicher sind HPV- Impfstoffe? CH: : 167 Meldungen vermuteter UAW Davon 62% nicht schwer- wiegend 27% medizinisch wicheg Keine Todesfälle häufige UAW: ähnlich wie bei anderen Impfungen Vagovasale Synkopen: nicht im Stehen impfen BAG BulleEn 50, 8. Dezember 2014 MiGeilung von Swissmedic

14 Kreuzimmunität Cervarix hat die grössere Kreuzimmunität bei persiseerenden InfekEonen gegen HPV 31, 33, 45. Malagon T. Lancet Infect Dis 2012; 12: Cervarix hat Kreuzimmunität gegen persiseerende InfekEon oder CIN2+ durch HPV 51, 52, 56 in HPV naiver PopulaEon Wheeler CM. PATRICIA Trial. Lancet Oncol 2012;13:

15 Kreuzimmunität: Langzeitresultat? Schätzungen begrenzt auf 9.4 y 1 Studie mit 13.6% Zunahme der Non- Vaccine- HPV- Typen bei 13-26jährigen innerhalb 3 J. nach Gardasil gegenüber Aera vor Einführung der Impfung Verdenius I. Cross proteceon against HPV might prevent type replacement. Lancet Infet Dis 2013 (13);3:195. Kahn JA. Pediatrics 2012;130:

16 BegünsEgt die Impfung die Prävalenz von Nicht- Impf Virustypen? Springen Nicht- Impf HPV Typen in die freigewordenen Nischen? Ko- InfekEon mit mehreren HPV Typen: Genauigkeit der Analyse? HPV ist geneesch sehr stabil Tota, Cancer Epidemiol Biomarkers Prev 2015;24(1): Tota, AmJEpidemiol. 2013;178(4):

17 Type replacement? Massenimpfung beeinflusst die Prävalenz verschiedener Virustypen Bisher kaum Hinweise auf Type replacement durch Impfung: Niedere geneesche Variabilität Niedrige Prävalenz pro HPV Typ Palmroth, Int J Cancer 2012:131, Seitz, Future Virology 2014;9(7):

18 >16 Jährige: alle CIN2+ ITT Couto BMC Public Health 2014; 14(867)

19 >16 Jährige: Kondylome Couto BMC Public Health 2014; 14(867)

20 Catch- up Impfung nach 16J GrenzwerEge Schutzwirkung für CIN2+: RR 0.8 (95%CI: ) über 4 Jahre Weniger VIN2+ und VaIN2+, weniger Kondylome Kein Unterschied bezüglich schwerer unerwünschten Arzneiwirkungen Couto BMC Public Health 2014; 14(867)

21 Fragen: RisikopopulaEon der Entwicklungsländer ist bisher kaum geimpm! Kosten Lagerungsprobleme (KühlkeGe) Erreichbarkeit (3 Dosen) LangzeiEmmunität? Booster? Wirkung für Karzinom?

22 CIN3+ Studie Schweiz Studie des InsEtutes für Sozial- und PrävenEvmedizin Bern mit BAG bis 2016 HPV- Typenverteilung in CIN 3+ zu Beginn der HPV- Impfprogramme Faktoren, die die Aussagekram eines Monitoringsystems zu den Auswirkungen der Impfprogramme beeinflussen könnten Biopsiematerial aus CIN3+ auf HPV Typen, Fragebogen

23 9- valente HPV Impfung Randomisierte int. Doppelblind Phase IIb- III Studie: 9vHPV versus qhpv Frauen j AnEkörperantwort 6, 11, 16, 18 (non inferior), HPV DNA, Zytologie, Biopsie, AE (häufiger in 9vHPV) Per Protocoll: Wirksamkeit 96.7% (95%CI ) Keine PrävenEon vor Nicht- Impf HPV- Typen Joura EA, N Engl J Med 2015;372:711-23

24 EssenEals Hauptproblem: Erreichbarkeit des RisikokollekEvs Sicherheit gemäss vorliegenden Daten hoch Wirksamkeit hauptsächlich für sexuell naive Menschen Langzeiteffekt noch unklar Impfung von Knaben wäre sinnvoll Seitz, Future Virology 2014;9(7):

Aktuelles zur HPV-Impfung

Aktuelles zur HPV-Impfung HERZLICH WILLKOMMEN 23.04.2016 Aktuelles zur HPV-Impfung Brigitte Frey Tirri Chefärztin Frauenklinik KSBL Geschätzter Anteil der durch HPV-Infektionen verursachten Krebserkrankungen 100% 90% 80% 70% 60%

Mehr

HPV Impfung: Effektivität und Impfplan

HPV Impfung: Effektivität und Impfplan HPV Impfung: Effektivität und Impfplan Ausgewählte Dias Aktuelles zu HPV, 29.11.2007 Kinderspital und Klinik für Gynäkologie Christoph Berger LA Infektiologie und Spitalhygiene Universitäts-Kinderkliniken

Mehr

Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs Die wichtigsten Fragen und Antworten

Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs Die wichtigsten Fragen und Antworten Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs Die wichtigsten Fragen und Antworten Im November 2006 wurde in der Schweiz ein neuer Impfstoff zugelassen, der Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützen kann.

Mehr

Hot Topics rund ums Impfen

Hot Topics rund ums Impfen Infektionskrankheiten in der Praxis 3.12.2016 Hot Topics rund ums Impfen Christoph Berger Abteilung für Infektiologie und Spitalhygiene Universitäts-Kinderspital Zurich Annelies S Zinkernagel Klinik für

Mehr

Hepatitis B-Impfung B Adoleszenten

Hepatitis B-Impfung B Adoleszenten Hepatitis B-Impfung B von Adoleszenten Soll ich meine jugendlichen Kinder impfen lassen? Was nützt es? Wieviel schadet es? Thomas Bregenzer Kantonsspital Aarau Was nützt es? Wie viel schadet es? Impfen

Mehr

HPV- Impfung: Für wen? Ab wann? Elmar A. Joura Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien. Krems, 21.02.2008

HPV- Impfung: Für wen? Ab wann? Elmar A. Joura Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien. Krems, 21.02.2008 HPV- Impfung: Für wen? Ab wann? Elmar A. Joura Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien Krems, 21.02.2008 Outline Erkrankungen Frauen (16-26) Mädchen (9-15) Buben/Männer Sicherheit HPV assoziierte Erkrankungen

Mehr

HPV-Impfung. Vortrag Kantonales Spital Altstätten Donnerstag, Dr. med. Peter Böhi Facharzt FMH Gynäkologie/Geburtshilfe

HPV-Impfung. Vortrag Kantonales Spital Altstätten Donnerstag, Dr. med. Peter Böhi Facharzt FMH Gynäkologie/Geburtshilfe HPV-Impfung Vortrag Kantonales Spital Altstätten Donnerstag, 15.2.2007 Dr. med. Peter Böhi Facharzt FMH Gynäkologie/Geburtshilfe www.boehi.ch HPV und Zervix-Ca Hinter dem Zervix-Ca steckt immer HPV Human

Mehr

Faktenbox HPV-Impfung

Faktenbox HPV-Impfung Faktenbox HPV-Impfung Nutzen und Risiken im Überblick Jede medizinische Behandlung bringt Nutzen und Risiken mit sich. Diese Faktenbox kann Sie bei Ihrer Entscheidung und der Vorbereitung des Arztbesuchs

Mehr

Wie wirksam ist die HPV- Impfung und für wen?

Wie wirksam ist die HPV- Impfung und für wen? Wie wirksam ist die HPV- Impfung und für wen? Aktuelle Daten-/Studienlage zu Nutzen und Wirksamkeit der HPV-Impfung und der Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung Mühlhauser Berlin 2012 STIKO 2007 Fälschliche

Mehr

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und HPV

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und HPV Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und HPV Christoph Grimm Abteilung für allgemeine Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Comprehensive Cancer Center, Gynecologic Cancer Unit, Medizinische Universität

Mehr

Gutes RCT? Krebsfrüherkennungs. herkennungs- programme schaden, manche können. Alle. Alle

Gutes RCT? Krebsfrüherkennungs. herkennungs- programme schaden, manche können. Alle. Alle Prof. Dr. med. Ingrid MühlhauserM Universität t Hamburg Gesundheitswissenschaften Gebärmutterhalskrebs rmutterhalskrebs- Früherkennung und HPV- Impfung: : die aktuelle Datenlage Alle Krebsfrüherkennungs

Mehr

Rubrik. Medizinonline HPV-Impfung in der Schweiz

Rubrik. Medizinonline HPV-Impfung in der Schweiz Medizinonline HPV-Impfung in der Schweiz Aktuelle Situation und Zukunftsaussichten Der Anteil der HPV-geimpften 18 24-jährigen Frauen stagniert bei rund 50%. Die Impfabdeckung muss deutlich verbessert

Mehr

Die HPV-Durchimpfung fünf Jahre nach Start der Impfempfehlung

Die HPV-Durchimpfung fünf Jahre nach Start der Impfempfehlung Robert Koch-Institut Berlin 28.03.2014 Dr. Christina Poethko-Müller für den ÖGD Die HPV-Durchimpfung fünf Jahre nach Start der Impfempfehlung Dr. Christina Poethko-Müller, MSc Robert Koch-Institut Abteilung

Mehr

MiniMed 11.05.2006 1

MiniMed 11.05.2006 1 MiniMed 11.05.2006 1 neue Wege in der Medizin - die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Dr. Heide Lingard Medizinische Universität t Wien Abteilung Allgemein- & Familienmedizin worum geht es? Erstmals wird

Mehr

HPV Impfung mit Gardasil : aktueller Stand der wissenschaftlichen Kenntnisse

HPV Impfung mit Gardasil : aktueller Stand der wissenschaftlichen Kenntnisse HPV Impfung mit Gardasil : aktueller Stand der wissenschaftlichen Kenntnisse 1. Epidemiologie: HPV bedingte Erkrankungen im Anogenitalbereich Krebs, Krebsvorstufen und andere Erkrankungen Geschätzte Zahl

Mehr

Impfprävention HPV- assoziierter Neoplasien

Impfprävention HPV- assoziierter Neoplasien Impfprävention HPV- assoziierter Neoplasien Leitlinie des HPV Management Forums der PEG erstellt unter Mitwirkung von (alphabetisch) Berufsverband der Frauenärzte Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte

Mehr

Die HPV Impfung im Praxisalltag Ein Update ACHIM SCHNEIDER ANDREAS KAUFMANN

Die HPV Impfung im Praxisalltag Ein Update ACHIM SCHNEIDER ANDREAS KAUFMANN Die HPV Impfung im Praxisalltag Ein Update ACHIM SCHNEIDER ANDREAS KAUFMANN SOLL ICH AUF DEN NONAVALENTEN IMPFSTOFF WARTEN? NACHFOLGER VON GARDASIL, GARDASIL 9 NEBEN HPV 6, 11, 16&18 HPV 31, 33, 45, 52&58

Mehr

Neues zur HPV-Impfung und Umsetzung

Neues zur HPV-Impfung und Umsetzung Neues zur HPV-Impfung und Umsetzung Dr. Gabriele Ellsäßer Abt. Gesundheit im LUGV HIV und Aids in Brandenburg, 13. Fachtagung, 19. November 2014 Inhalt o Medizinischer Hintergrund o HPV-Impfung o Umsetzung

Mehr

Impfung gegen Krebs. Thomas Iftner, Experimentelle Virologie, UKT, Tübingen

Impfung gegen Krebs. Thomas Iftner, Experimentelle Virologie, UKT, Tübingen Impfung gegen Krebs Thomas Iftner, Experimentelle Virologie, UKT, Tübingen Die Erkrankung Das Zervixkarzinom ein Überblick Vierthäufigster Krebs bei Frauen weltweit Ein Karzinom, das eine virale Genese

Mehr

Kanton St.Gallen Gesundheitsdepartement. Amt für Gesundheitsvorsorge Präventivmedizin. Antworten zu häufig gestellten Fragen zur HPV-Impfung

Kanton St.Gallen Gesundheitsdepartement. Amt für Gesundheitsvorsorge Präventivmedizin. Antworten zu häufig gestellten Fragen zur HPV-Impfung Kanton St.Gallen Gesundheitsdepartement Amt für Gesundheitsvorsorge Präventivmedizin Antworten zu häufig gestellten Fragen zur HPV-Impfung Im Folgenden werden Fragen und Behauptungen, welche immer wieder

Mehr

HPV für MÄG Jahre HPV-Impfung

HPV für MÄG Jahre HPV-Impfung 5 Jahre HPV-Impfung Hintergrundinformationen zur Gebärmutterhalskrebsprävention gegen die anhaltende Verunsicherung bei Mädchen, Eltern und Ansprechpartnerinnen der erste Impfstoff (Gardasil) wurde am

Mehr

HPV-Impfung in der Schweiz Impfraten und aktuelle Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit

HPV-Impfung in der Schweiz Impfraten und aktuelle Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit HPV-Impfung in der Schweiz Impfraten und aktuelle Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit Seit 2007 empfehlen das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Eidgenössische Kommision für Impffragen (EKIF) die HPV-Impfung

Mehr

Sexualität und HPV. Elmar A. Joura Medical University Comprehensive Cancer Center Vienna, Austria

Sexualität und HPV. Elmar A. Joura Medical University Comprehensive Cancer Center Vienna, Austria Sexualität und HPV Elmar A. Joura Medical University Comprehensive Cancer Center Vienna, Austria Obergurgl, 9. Februar 2012 Outline Nicht sexuelle Transmission Sexuelle Transmission Vaginal Anal Oropharyngeal

Mehr

Powered by. Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/krebserregende-humanepapillomviren-und-ihre-bekaempfung/

Powered by. Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/krebserregende-humanepapillomviren-und-ihre-bekaempfung/ Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/krebserregende-humanepapillomviren-und-ihre-bekaempfung/ 1 Krebserregende humane Papillomviren und ihre Bekämpfung

Mehr

Der Internist. Elektronischer Sonderdruck für A.M. Kaufmann. Impfung gegen humane Papillomaviren. Ein Service von Springer Medizin

Der Internist. Elektronischer Sonderdruck für A.M. Kaufmann. Impfung gegen humane Papillomaviren. Ein Service von Springer Medizin Der Internist Organ des Berufsverbandes Deutscher Internisten Organ der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin Elektronischer Sonderdruck für A.M. Kaufmann Ein Service von Springer Medizin Internist

Mehr

HPV- Feigwarzen- Analkrebs

HPV- Feigwarzen- Analkrebs HPV- Feigwarzen- Analkrebs Kurzer Überblick Luca Daniel Stein Gemeinschafts-Praxis: Jessen- Jessen- Stein, Motzstr. 19, 10777 Berlin HPV Was ist das? Humanes Papilloma Virus 1983 findet zur Hausen in Heidelberg

Mehr

HPV-Impfung, führt sie zu einer Revolution der gynäkologischen Vorsorge?

HPV-Impfung, führt sie zu einer Revolution der gynäkologischen Vorsorge? HPV-Impfung, führt sie zu einer Revolution der gynäkologischen Vorsorge? HPV-Impfung, führt sie zu einer Revolution der gynäkologischen Vorsorge? Gynäkologische Vorsorge der Erreger Übertragung Problem

Mehr

Impfung gegen Humane Papillomaviren

Impfung gegen Humane Papillomaviren Impfung gegen Humane Papillomaviren Für alle Jugendlichen! Präsentation für Jugendliche und Eltern Humane Papillomaviren (HPV) können verschiedene Formen von Krebs und Genitalwarzen auslösen. Sie sind

Mehr

Integration der HPV-Typisierung in das PAP-Screening

Integration der HPV-Typisierung in das PAP-Screening Integration der HPV-Typisierung in das PAP-Screening Clemens Tempfer Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien BÖG, 20.10.2009 HPV high risk -Typen Risikofaktor HPV high risk : typenspez. Persistenz

Mehr

HPV Epidemiologie Klinik, Impfung

HPV Epidemiologie Klinik, Impfung HPV Epidemiologie Klinik, Impfung Elmar A. Joura Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien Impftag Wien 18.1.26 Human papillomavirus in a 16th century mummy The Lancet 362, October 23 HPV 18 HPV- Publikationen

Mehr

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Fluch oder Segen? Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs- Fluch oder Segen?

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Fluch oder Segen? Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs- Fluch oder Segen? Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs- Dr. med. Alexander Markus Leitender Arzt Frauenklinik Kantonsspital St. Gallen Schwerpunkt gynäkologische Onkologie 2 Segen 1 3 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und

Mehr

Die HPV-Impfung. Primärprävention im Rahmen der Jugendgesundheitsuntersuchung J1

Die HPV-Impfung. Primärprävention im Rahmen der Jugendgesundheitsuntersuchung J1 Dr. med. Burkhard Ruppert Kinder- und Jugendarztpraxis Oraniendamm 6-10, 13469 Berlin VNR: 2760602014107770000 Gültigkeitsdauer: 17.11.2014 17.05.2015 1. Einleitung Infektionen mit humanen Papillomviren

Mehr

Die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Eine gesundheitspolitische Fragwürdigkeit.

Die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Eine gesundheitspolitische Fragwürdigkeit. Studien / Statistiken / Medienberichte allgemein 16 / 5 / 1 HPV-Impfung und gesundheitspolitische Fragwürdigkeit Die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Eine gesundheitspolitische Fragwürdigkeit. 22.

Mehr

KREBS UND GENITALWARZEN Schütze dich, bevor du das erste Mal Sex hast!

KREBS UND GENITALWARZEN Schütze dich, bevor du das erste Mal Sex hast! KREBS UND GENITALWARZEN Schütze dich, bevor du das erste Mal Sex hast! HPV-IMPFUNG für Jugendliche SEX IST AB EINEM GEWISSEN ALTER TEIL DES LEBENS. DAMIT MAN DAS LIEBESLEBEN UNBESCHWERT GENIESSEN KANN

Mehr

Gebärmutterhalskrebs. Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung

Gebärmutterhalskrebs. Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung Gebärmutterhalskrebs Jetzt möglich: Vorbeugen durch Impfung Bedeutung von Gebärmutterhalskrebs (1) Jede Frau kann an Gebärmutterhalskrebs erkranken 1,2 Jährliche Anzahl von Neuerkrankungen und Todesfällen

Mehr

Impfungen beim Erwachsenen

Impfungen beim Erwachsenen Impfungen beim Erwachsenen Robert Steffen Prof. (em), Impfzentrum / Zentrum für Reisemedizin Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich WHO Collaborating Centre for Travellers Health

Mehr

Die HPV-Impfung und -Typisierung in der Primärund Sekundärprävention Stellenwert in der Praxis

Die HPV-Impfung und -Typisierung in der Primärund Sekundärprävention Stellenwert in der Praxis Die HPV-Impfung und -Typisierung in der Primärund Sekundärprävention Stellenwert in der Praxis Mit dem HPV-Impfstoff werden Infektionen mit den häufigsten HPV-Typen primär sowie deren Folgen zum Teil auch

Mehr

Die HPV-Impfung aus pharmakologischer Sicht

Die HPV-Impfung aus pharmakologischer Sicht Die HPV-Impfung aus pharmakologischer Sicht 20.03.2015 Ass.-Prof. Dr. Georg Wietzorrek FA für Pharmakologie und Toxikologie, klinische Pharmakologie Sektion für Molekulare Pharmakologie, Medizinische Universität

Mehr

Die HPV-Impfung wird in der Schweiz seit

Die HPV-Impfung wird in der Schweiz seit Übertragbare Krankheiten HPV-Impfung: vom 3-Dosen- zum 2-Dosen-Schema bei Jugendlichen unter 15 Jahren Die HPV-Impfung wird in der Schweiz seit 2007 für junge Frauen und Mädchen gemäss einem Impfschema

Mehr

Wie ist die Datenlage zur Früherkennung des Prostatakarzinoms

Wie ist die Datenlage zur Früherkennung des Prostatakarzinoms Wie ist die Datenlage zur Früherkennung des Prostatakarzinoms mittels PSA-Test? Marcel Zwahlen Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern zwahlen@ispm.unibe.ch Beurteilungskriterien für

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur HPV-Impfung und. zur. Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs

Gemeinsame Erklärung zur HPV-Impfung und. zur. Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs Gemeinsame Erklärung zur HPV-Impfung und zur Verhinderung von Gebärmutterhalskrebs Diese Erklärung wird gemeinsam getragen von: Berufsverband der Frauenärzte e.v. Landesverband Bremen Hausärzteverband

Mehr

Prevenar 13 für Erwachsene von 18 bis 49 Jahren

Prevenar 13 für Erwachsene von 18 bis 49 Jahren Pneumokokken-Schutz jetzt für alle Altersgruppen Europäische Kommission erteilt Zulassung für Prevenar 13 für Erwachsene von 18 bis 49 Jahren Berlin (17. Juli 2013) - Pfizer hat für den 13-valenten Pneumokokken-Konjugatimpfstoff

Mehr

Mögliche Auswirkungen der HPV Vakzine auf die Prävention des Zervixkarzinoms (Krebsvorsorge)

Mögliche Auswirkungen der HPV Vakzine auf die Prävention des Zervixkarzinoms (Krebsvorsorge) Mögliche Auswirkungen der HPV Vakzine auf die Prävention des Zervixkarzinoms (Krebsvorsorge) K. Ulrich Petry,, Wolfsburg Welche Einsparungen ergeben sich in der jetzigen Vorsorge? Gibt es eine bessere

Mehr

index.html?lang=de

index.html?lang=de &' www.allergieundhaut.ch http://www.bag.admin.ch/themen/medizin/00682/00684/02535/ index.html?lang=de!' Was ist ein STD? häufig vs selten? Symptome? How safe is safer sex? Condylom und Herpes Was ist

Mehr

HPV-Impfung: Schutz vor Infektion mit Humanen Papillomviren

HPV-Impfung: Schutz vor Infektion mit Humanen Papillomviren Informationsblatt 8: HPV-Impfung: Schutz vor Infektion mit Humanen Papillomviren In diesem Text bietet der Krebsinformationsdienst Antworten auf häufig gestellte Fragen zur HPV- Impfung. Diese Informationen

Mehr

HPV Management / Impfung: update. PD M. K. Fehr Frauenklinik Kantonsspital Frauenfeld

HPV Management / Impfung: update. PD M. K. Fehr Frauenklinik Kantonsspital Frauenfeld HPV Management / Impfung: update PD M. K. Fehr Frauenklinik Kantonsspital Frauenfeld HPV assoziiert mit 99,7% Zervixkarzinom HPV 16 60% HPV 18 10-20% 100% CIN III und AIS 95% Analkarzinom 60-65% Vaginalkarzinom

Mehr

Prophylaktischer HPV-Impfstoff

Prophylaktischer HPV-Impfstoff In Deutschland stehen zwei vorbeugende HPV-Impfstoffe zur Verfügung: Handelsname des Impfstoffs / Zulassung für EU Hersteller / Vertrieb Virus-like particles (=VLP) der HPV-Typen Gardasil Sept. 2006 Merck

Mehr

Mammographiescreening und Gynäkologische Vorsorge: Aktuelle Kontroversen

Mammographiescreening und Gynäkologische Vorsorge: Aktuelle Kontroversen Mammographiescreening und Gynäkologische Vorsorge: Aktuelle Kontroversen 2. Traunsteiner Krebskongress 18. April 2015 PD Dr. Christian Schindlbeck Frauenklinik, 1 Der Spiegel, 30, 2014 2 Hintergrund des

Mehr

Factsheet Gebärmutterhalskrebs

Factsheet Gebärmutterhalskrebs Factsheet Gebärmutterhalskrebs Verbreitung und Neuerkrankungen Ursachen und Risikofaktoren Therapie Primärprävention Sekundärprävention 1 Verbreitung und Neuerkrankungen Gebärmutterhalskrebs (in der Fachsprache

Mehr

2. wo in Baden-Württemberg eine Herceptin-Behandlung für Frauen möglich ist;

2. wo in Baden-Württemberg eine Herceptin-Behandlung für Frauen möglich ist; 14. Wahlperiode 13. 10. 2006 Antrag der Abg. Dr. Carmina Brenner u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Arbeit und Soziales Neue Medikamente im Kampf gegen Krebs Antrag Der Landtag wolle beschließen,

Mehr

HPV: Antworten auf häufig gestellte Fragen (Stand: Februar 2015)

HPV: Antworten auf häufig gestellte Fragen (Stand: Februar 2015) Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Abteilung Übertragbare Krankheiten HPV: Antworten auf häufig gestellte Fragen (Stand: Februar 2015) Inhalt Übertragung und Krankheiten

Mehr

Häufigkeit und Gefährlichkeit von Übergewicht:

Häufigkeit und Gefährlichkeit von Übergewicht: Workshop Greentox - SAPP Häufigkeit und Gefährlichkeit von Übergewicht: Wo liegen die Unterschiede zwischen Mann und Frau? David Fäh Inhalt Häufigkeit von Übergewicht Jungen / Mädchen Schweiz Männer /

Mehr

Gebärmutterhalskrebs vorbeugen! EINE INFORMATION FÜR ALLE FRAUEN

Gebärmutterhalskrebs vorbeugen! EINE INFORMATION FÜR ALLE FRAUEN Gebärmutterhalskrebs vorbeugen! EINE INFORMATION FÜR ALLE FRAUEN Inhalt Vorwort... 01 01 EINLEITUNG... 03 Eine große Herausforderung... 03 02 FRAGEN UND ANTWORTEN... 05 Wie entsteht Gebärmutterhalskrebs?...

Mehr

Humanpathogene Papillomviren und Zervixkarzinom Entwicklung und derzeitiger Stand der ersten Impfstoffe gegen humanpathogene Papillomviren

Humanpathogene Papillomviren und Zervixkarzinom Entwicklung und derzeitiger Stand der ersten Impfstoffe gegen humanpathogene Papillomviren ÜBERSICHTSARBEIT Humanpathogene Papillomviren und Zervixkarzinom Entwicklung und derzeitiger Stand der ersten Impfstoffe gegen humanpathogene Papillomviren Martin Löning, Lutz Gissmann, Klaus Diedrich,

Mehr

Tanja Staffeldt. Information zur HPV-Impfung.

Tanja Staffeldt. Information zur HPV-Impfung. Information zur HPV-Impfung Mit den folgenden Informationen möchte ich Sie / Dich über die Erkrankung aufklären, die durch Humane Papillomaviren (HPV) verursacht werden können, und über die Impfung gegen

Mehr

Zusammenfassung Die Rotavirus-Schluckimpfung mit RotaTeq

Zusammenfassung Die Rotavirus-Schluckimpfung mit RotaTeq Zusammenfassung Die Rotavirus-Schluckimpfung mit RotaTeq Der Rotavirus-Impfstoff RotaTeq ist seit Juni 2006 in Deutschland verfügbar. 1 Der Lebendimpfstoff enthält fünf human-bovine Rotavirus-Reassortanten.

Mehr

Weltweit verbreitet Sexuell übertragbar Potentiell krebserregend

Weltweit verbreitet Sexuell übertragbar Potentiell krebserregend HPV Humaner Papilloma Virus Weltweit verbreitet Sexuell übertragbar Potentiell krebserregend 1 HPV- Virus in den 20er Jahren Viren sind Ursache für Warzen 1975 Hypothese: HPV kann Zervixkarzinom induzieren

Mehr

Pädiatrix Heft 2 / Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Pädiatrix Heft 2 / Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Pädiatrix Heft 2 / 2007 Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Quelle: bmp Ein Grund für die Probleme bei der Impfstoffentwicklung war das fast ausschließliche Vorkommen der HP-Viren in den Epithelien des

Mehr

Prävention des Zervixkarzinoms

Prävention des Zervixkarzinoms AGO e.v. in der DGGG e.v. sowie in der DKG e.v. Juni 2013 Prävention des Zervixkarzinoms Peter Hillemanns Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Medizinische Hochschule Hannover Berlin 2013 Peter

Mehr

Informationen für Patientinnen der Dysplasiesprechstunde im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS

Informationen für Patientinnen der Dysplasiesprechstunde im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS Informationen für Patientinnen der Dysplasiesprechstunde im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS Die Dysplasiesprechstunde dient zur Abklärung von auffälligen Befunden, die im Rahmen der Krebsvorsorgeuntersuchung

Mehr

Follow-up nach Therapie einer CIN, einer VIN und einer VAIN

Follow-up nach Therapie einer CIN, einer VIN und einer VAIN Zurich Open Repository and Archive University of Zurich Main Library Strickhofstrasse 39 CH-8057 Zurich www.zora.uzh.ch Year: 2014 Follow-up nach Therapie einer CIN, einer VIN und einer VAIN Baege, Astrid;

Mehr

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA Pressespiegel 2014 Klinik für Urologie Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge Ist die Prostatakrebs-Früherkennung für alle älteren Männer sinnvoll? Laut einer europäischen Studie senkt sie die Zahl

Mehr

Kinderinfektiologie, Kinderkrankheiten

Kinderinfektiologie, Kinderkrankheiten Kinderinfektiologie, Kinderkrankheiten und Impfungen Neuhaus, Donas, Imahorn: 2012 Bush A, Pulm Pharmacol Therapeut 2002; 15 Häufigkeit von Infekten der oberen Atemwege beim Kind 10 8 Anzahl 6 4 2 0

Mehr

Tumorscreening. Christoph Rochlitz

Tumorscreening. Christoph Rochlitz Tumorscreening Christoph Rochlitz Screening kann schaden! Direkte Komplikationen des Tests Follow-up Tests und deren Komplikationen verlängertes/intensiviertes Follow-up unnötige Biopsien Unnötige Behandlungen

Mehr

Das HPV-Manifest der Impfkritiker: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich! Seit ihrer Zulassung ist die HPV-Impfung.

Das HPV-Manifest der Impfkritiker: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich! Seit ihrer Zulassung ist die HPV-Impfung. 8 MEINUNG Barbara Gärtner Gastkommentar Das HPV-Manifest der Impfkritiker: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich! Professor Barbara Gärtner ist Virologin am Universitätsklinikum des Saarlandes,

Mehr

Empfehlungen zur Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV)

Empfehlungen zur Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) zur Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) Bundesamt für Gesundheit, Eidgenössische Kommission für Impffragen, Arbeitsgruppe HPV-Impfung Das Wichtigste in Kürze Erreger, Pathogenese, Klinik Humane Papillomaviren

Mehr

Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung

Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung Warum dieses Faltblatt? Im Herbst 2006 wurde in Deutschland der Impfstoff Gardasil zugelassen. Ein weiterer Impfstoff mit demnamen Cervarix wartet

Mehr

Impfungen bei Mukoviszidose. Sandy Kujumdshiev Pneumologie/Allergologie Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main

Impfungen bei Mukoviszidose. Sandy Kujumdshiev Pneumologie/Allergologie Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main Impfungen bei Mukoviszidose Sandy Kujumdshiev Pneumologie/Allergologie Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main Viele Untersuchungen haben gezeigt, daß CF- Patienten eine Gesunden vergleichbare

Mehr

Doppelter Paradigmenwechsel

Doppelter Paradigmenwechsel KREBSFRÜHERKENNUNG: ZERVIXKARZINOM Doppelter Paradigmenwechsel Deutschland bereitet sich auf die Umstellung der opportunistischen Früherkennung mit -Test auf ein organisiertes -basiertes Screening vor.

Mehr

Empfehlungen zur Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV)

Empfehlungen zur Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) Richtlinien und Empfehlungen Nr. 21 Empfehlungen zur Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) Stand Juni 2007 Eidgenössische Kommission für Impffragen 1 Arbeitsgruppe HPV-Impfung 2 Bundesamt für Gesundheit

Mehr

Kantonales Impfprogramm gegen Humane Papillomaviren (HPV)

Kantonales Impfprogramm gegen Humane Papillomaviren (HPV) Departement Gesundheit und Soziales Kantonsärztlicher Dienst Bachstrasse 15, 5001 Aarau Telefon 062 835 29 60 Fax 062 835 29 65 Kantonales Impfprogramm gegen Humane Papillomaviren (HPV) Rahmenbedingungen

Mehr

Die neue TGAM-Information Gebärmutterhalskrebs Vorsorge und Früherkennung Dr. Christoph Fischer 1

Die neue TGAM-Information Gebärmutterhalskrebs Vorsorge und Früherkennung Dr. Christoph Fischer 1 Funktionelle Störungen in der Allgemeinmedizin Experten-Meeting; 20. 03. 2015 Die neue TGAM-Information Gebärmutterhalskrebs Vorsorge und Früherkennung Dr. Christoph Fischer 1 2 Sterberisiko 3 CIN I >

Mehr

HPV IMPFUNG AB 9 JAHREN FRÜHZEITIG HPV-BEDINGTEN ERKRANKUNGEN

HPV IMPFUNG AB 9 JAHREN FRÜHZEITIG HPV-BEDINGTEN ERKRANKUNGEN HUMANE PAPILLOMVIREN (HPV) IMPFSCHUTZ FÜR MÄDCHEN* UND FRAUEN HPV IMPFUNG AB 9 JAHREN FRÜHZEITIG HPV-BEDINGTEN ERKRANKUNGEN IM ANAL- UND GENITALBEREICH# VORBEUGEN # * ab 9 Jahren HPV-bedingte Krebserkrankungen

Mehr

WisseNswertes zu Gebärmutterhalskrebs

WisseNswertes zu Gebärmutterhalskrebs WisseNswertes zu Gebärmutterhalskrebs und der HPV-Impfung Einleitung Man weiss heute, dass Gebärmutterhalskrebs fast immer durch die Infektion mit einem Virus ausgelöst wird, dem sogenannten Humanen Papilloma

Mehr

Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung

Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung Humane Papillomaviren (HPV) Fachinformationen zur Impfung Warum dieses Faltblatt? Im Herbst 2006 wurde in Deutschland der Impfstoff Gardasil zugelassen. Ein weiterer Impfstoff mit dem Namen Cervarix wurde

Mehr

Impfen Ja! Wieso? Erfolge des Impfprogramms 10 Erfolge des Impfprogramms 30.08.2015. Das schweizerische Impfprogramm

Impfen Ja! Wieso? Erfolge des Impfprogramms 10 Erfolge des Impfprogramms 30.08.2015. Das schweizerische Impfprogramm Impfen Ja! Wieso? QZ MPA vom 2. September 2015 Pascal Baschung, ÄrzteHaus Balsthal 1 Agenda Das schweizerische Impfprogramm Erfolge des Impfprogramms in der Schweiz Impfen was passiert? Fragen 2 Verfasst

Mehr

Influenza und Pneumokokken Impfung im Alter. Katia Boggian, Departement Innere Medizin, Fachbereich Infektiologie/Spitalhygiene

Influenza und Pneumokokken Impfung im Alter. Katia Boggian, Departement Innere Medizin, Fachbereich Infektiologie/Spitalhygiene Influenza und Pneumokokken Impfung im Alter? Kontroversen ums Impfen Impfantwort im Alter Kosteneffektivität Verpasste Palliation Immunoseneszenz Thymusinvolution Immunoseneszenz: zellulär Naive Zellen

Mehr

Eine alte Erkrankung neu entdeckt: Pertussis Carl Heinz Wirsing von König

Eine alte Erkrankung neu entdeckt: Pertussis Carl Heinz Wirsing von König HELIOS Klinikum Krefeld Eine alte Erkrankung neu entdeckt: Pertussis Carl Heinz Wirsing von König HELIOS Kliniken Gruppe Pertussis in NRW: Entwicklung ~1960 Impfung mit Ganzzellimpfstoff, Meldepflicht

Mehr

Auswirkungen der HPV-Impfung auf das Zervixkarzinom-Screening

Auswirkungen der HPV-Impfung auf das Zervixkarzinom-Screening PRÄVENTION Auswirkungen der HPV-Impfung auf das Zervixkarzinom-Screening Diane M. Harper Die Impfungen gegen das Humane Papillomvirus (HPV) sind in zahlreichen Ländern der Welt angelaufen. Welche Erwartungen

Mehr

Papillomvirus-Risiko im OP

Papillomvirus-Risiko im OP Papillomvirus-Risiko im OP W. Popp, D. Hansen Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Essen Nicht umhüllte DNA-Viren. 1 IARC-Einstufung der Papillomviren (HPV), Februar 2005 HPV-Typen 16, 18, 31, 33,

Mehr

HPV-Impfung Public Health Impact

HPV-Impfung Public Health Impact HPV-Impfung Public Health Impact Dr. med. Martin Sprenger, MPH Allgemeinmediziner, Master of Public Health (Auckland, NZ) Leiter des Universitätslehrgangs Public Health Medizinische Universität Graz martin.sprenger@medunigraz.at

Mehr

Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs. Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren

Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs. Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren Gesundheitsamt Obwalden Schulgesundheitsdienst Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren www.gesundheitsamt.ow.ch Inhalt

Mehr

Darmkrebs Prävention

Darmkrebs Prävention Darmkrebs Darmkrebs Prävention TED-Fall Ein ansonsten gesunder 43-jähriger Mann kommt zu Ihnen in die Sprechstunde und will sich wegen seiner vermeintlichen familiären Belastung beraten lassen. Sein Vater

Mehr

HPV-Impfung. Der beste Schutz vor Gebärmutterhalskrebs. Eine Information für Ärztinnen und Ärzte

HPV-Impfung. Der beste Schutz vor Gebärmutterhalskrebs. Eine Information für Ärztinnen und Ärzte Der beste Schutz vor Gebärmutterhalskrebs. Eine Information für Ärztinnen und Ärzte Sehr geehrte Ärztin, sehr geehrter Arzt, Hochrisiko-Viren sind maßgeblich an der Entstehung von Karzinomen beteiligt,

Mehr

Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing?

Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing? Is the Incidence of Cancer in HIV Patients Rally Increasing? K.Mayr A. Potthoff, K. Jansen, C. Michalik, A. Moll, H. Jaeger, S. Esser, A. Plettenberg, S. Köppe, N.H. Brockmeyer and the Competence Network

Mehr

Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit. Stand 02.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten für Jugendliche

Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit. Stand 02.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten für Jugendliche Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Stand 02.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten für Jugendliche 1. Was ist HPV? 2. Wie entsteht

Mehr

Effektivität und Sicherheit der HPV-Impfung

Effektivität und Sicherheit der HPV-Impfung 387 Effektivität und Sicherheit der HPV-Impfung Efficacy and Safety of HPV-Vaccination Jochen Schuler 1, Andreas Sönnichsen 2 Frage Vor einigen Jahren wurde als erste Impfung gegen Krebs die Impfung gegen

Mehr

Kantonales Impfprogramm gegen Humane Papillomaviren (HPV)

Kantonales Impfprogramm gegen Humane Papillomaviren (HPV) Departement Gesundheit und Soziales Kantonsärztlicher Dienst Kantonales Impfprogramm gegen Humane Papillomaviren (HPV) Konzept 11. August 2008 Inhalt 1. Ausgangslage und Rahmenbedingungen 1.1 Impfung gegen

Mehr

INFORMATIONSBLATT FÜR PATIENTINNEN DYSPLASIE 1. Diagnose Dysplasie

INFORMATIONSBLATT FÜR PATIENTINNEN DYSPLASIE 1. Diagnose Dysplasie INFORMATIONSBLATT FÜR PATIENTINNEN DYSPLASIE 1 Diagnose Dysplasie Was bedeutet das für mich? Was ist eine Dysplasie? Eine Dysplasie bedeutet Zellveränderungen an den Oberflächenzellen des Gebärmutterhalses.

Mehr

Neue Zielwerte in der Therapie der Hypertonie

Neue Zielwerte in der Therapie der Hypertonie 49. Bayerischer Internistenkongress Neue Zielwerte in der Therapie der Hypertonie 7. November 2010 Karl F. Hilgers Medizinische Klinik 4 (Nephrologie / Hypertensiologie) - Universitätsklinikum Erlangen

Mehr

Impfungen. Die HPV-Impfung: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs

Impfungen. Die HPV-Impfung: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs Impfungen Die HPV-Impfung Weitere Schutzimpfungen Die HPV-Impfung: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs Durch die Krebsvorsorge ist es gelungen, die Häufigkeit von Gebärmutterhalskrebs deutlich zu verringern.

Mehr

HPV-Impfung Fragen und Antworten

HPV-Impfung Fragen und Antworten Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit Stand 04.07.12 HPV-Impfung Fragen und Antworten 1. Was ist HPV? 2. Welche Rolle spielen

Mehr

Schutz vor Gebärmutterhalskrebs?

Schutz vor Gebärmutterhalskrebs? Schutz vor Gebärmutterhalskrebs? Dienstag, 8. September 2009 Gebärmutterhalskrebs Dr. Cornelia Urech-Ruh Leitende Ärztin Frauenklinik Impfung gegen HPV-Virus Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Soll ich

Mehr

Gebärmutterhalskrebs verhindern

Gebärmutterhalskrebs verhindern Berlin, 14. Juni 2016 Gebärmutterhalskrebs verhindern Ärztliche Diagnose unverzichtbar / Über die Entstehung und Diagnose des Zervixkarzinoms, mögliche Impfungen sowie Methoden zur Früherkennung und Risikoabschätzung:

Mehr

Moderne Diagnostik und Therapie der Präkanzerosen der Zervix uteri. K.U. Petry Klinikum Wolfsburg

Moderne Diagnostik und Therapie der Präkanzerosen der Zervix uteri. K.U. Petry Klinikum Wolfsburg Moderne Diagnostik und Therapie der Präkanzerosen der Zervix uteri K.U. Petry Klinikum Wolfsburg Achim Schneider Klinische HPV-Basisforschung mit zur Hausen und Laparoskopisch assistierte radikale Trachelektomie

Mehr

1. Hygienetag HVO. Impfungen. Matthias Schlegel Infektiologie/Spitalhygiene, KSSG ; 1.

1. Hygienetag HVO. Impfungen. Matthias Schlegel Infektiologie/Spitalhygiene, KSSG ; 1. 1. Hygienetag HVO Impfungen Matthias Schlegel Infektiologie/Spitalhygiene, KSSG Impfung Vorbeugende Massnahme Verhindert Infektionskrankheiten und gefährliche Auswirkungen Imitiert eine natürliche Infektion:

Mehr

Epidemiologie - Ansätze. Anke Huss, PhD Institute for Risk Assessment Sciences Utrecht University

Epidemiologie - Ansätze. Anke Huss, PhD Institute for Risk Assessment Sciences Utrecht University Epidemiologie - Ansätze Anke Huss, PhD Institute for Risk Assessment Sciences Utrecht University Epidemiologie Epidemiology is the study of the distribution of health and disease in the population, and

Mehr

DYSPLASIE- SPRECHSTUNDE

DYSPLASIE- SPRECHSTUNDE DYSPLASIE- SPRECHSTUNDE ZIEL dieser Sprechstunde In dieser Sprechstunde werden vor allem Patientinnen betreut, bei denen ein Verdacht auf eine Veränderung (Dysplasie) am Gebärmutterhals vorliegt. Dieser

Mehr

adsorbiert an amorphes Aluminiumhydroxyphosphatsulfat-Adjuvans (0,225 Milligramm Al)

adsorbiert an amorphes Aluminiumhydroxyphosphatsulfat-Adjuvans (0,225 Milligramm Al) 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Gardasil, Injektionssuspension Gardasil, Injektionssuspension in einer Fertigspritze Humaner Papillomvirus-Impfstoff [Typen 6, 11, 16, 18] (rekombinant, adsorbiert) 2.

Mehr

Humane Papillomaviren (HPV): Infektion

Humane Papillomaviren (HPV): Infektion Humane Papillomaviren (HPV): Infektion Screnning und Impfung Unterscheidung von High Risk (HPV-HR) versus Low Risk (HPV-LR) Epidemiologie Das Zervixcarcinom ist eine der häufigsten tumorbedingten Todesursachen

Mehr