Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf"

Transkript

1 von Salvatore Spadaro Pearl Consulting & Communication GmbH Lizenz: GNU FDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) letztes Update: Version 0.3 Konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob und Tadel bitte an: Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf

2 Inhaltsverzeichnis 1 ENUM - Grundlagen Was ist ENUM? Funktionsprinzip mit Anwenungsbeispiel Was ist ein NAPTR-RR? ENUM-Organisation Zone in der DNS-Hierarchie - ENUM-Tree Verwaltung Beteiligte Was bringt mir ENUM? Validierung der Rufnummer Wer darf eine ENUM-Domain reservieren? Wie kann ich ENUM-Domains bei Pearl-Online reservieren ENUM-Lookup Was ist ein ENUM-Lookup? Endgeräte mit echtem ENUM-Lookup SIP-Software mit echtem echten ENUM-Lookup Folgende Provider unterstützen echten ENUM Lookup Folgende SIP-Hardware unterstützt keinen oder keinen echten ENUM Lookup Folgende Provider unterstützen keinen echten ENUM Lookup Internet-Telefonie und ENUM - ein perfektes Team Transparente Kommunikation mit ENUM und Sicherheitsaspekte Überprüfung der NAPTR-Einträge ENUM-Sicherheitsmaÿnahmen Ist die ENUM-Technologie sicher? Vorraussetzungen für die Registrierung und Nutzung einer ENUM-Domain Registrierungsstellen (Registries) ENUM-Normen und -Standards wichtige RFCs ENUM-Domainrichtlinien -Bedingungen DENIC-ENUM-Domainrichtlinien Quellen Graken Informationen Dokument-Historie Aktualisierungen

3 1 ENUM - Grundlagen 1.1 Was ist ENUM? Die Abkürzung ENUM (RFC 3761) steht für "Telephone Number Mapping" und arbeitet mit dem Domain Name System zusammen. Mit ENUM können Kommunikationsdienste und Rufnummern aus unterschiedlichen Netzen unter einer separaten ENUM-Domain zusammengefasst werden, ENUM ist in der Lage Telefonnetze (PSTN) und Datennetze (Internet) zu verbinden. Das Funktionsprinzip von ENUM kann mit einem Wählplan (Dialplan) einer Telefonanlage verglichen werden, ist bspw. die Festnetz-Nummer nicht erreichbar wird automatisch auf das Mobiltelefon weitergeleitet. Im Gegensatz zur Telefonanlage bezahlt jedoch der Anrufer der ENUM-Domain die Gesprächsgebühren (Festnetz- und Mobilfunkverbindung), bei der Telefonanlage müsste der Angerufene (dieser hat die Weiterleitung in der TK-Anlage einprogrammiert) die Mobilfunkgebühren bezahlen. Mithilfe einer Webschnittstelle kann man der ENUM-Domain verschiedene Rufnummern und Dienste (Ziele) mit Prioritäten zuordnen. Man kann ENUM auch als Telefonanlage im Internet betrachten, da ENUM eine Umleitung zu Rufnummern und Diensten ermöglicht bzw. unterschiedliche Netze wie z.b. Telefonnetz (PSTN) und Internet verbindet. 1.2 Funktionsprinzip mit Anwenungsbeispiel Hier ein Fallbeispiel bei dem der Anrufer die ENUM-Domain von Pearl-Online anruft. 1. Der Anrufer wählt die Rufnummer Das Engerät des Anrufers setzt die Rufnummer in die ENUM-Domain e164.arpa um 3. Es erfolgt eine Anfrage (Request) für e164.arpa an das Domain Name System 4. Das DNS speichert die ENUM-Dienste in sog. NAPTR RRs (Naming Authority Pointer Resource Records) und übergibt die hinterlegten NAPTR-Einträge dem Endgerät zurück 5. Falls ein Internet-Dienst im NAPTR RR hinterlegt ist wird dessen IP-Adresse beim DNS-Server abgefragt, die IP-Adresse wird dem Endgerät übergeben 6. Der DNS-Server liefert dem Endgerät die IP-Adresse des Internet-Dienstes, die IP-Verbindug wird aufgebaut. Der Anrufer wird in diesem Falle zuerst mit der SIP-Nummer verbunden (Sprachverbindung), da diese an erster Stelle im NAPTR steht (Priorität 1), ist diese nicht online so wird versucht eine Verbindung mit dem Festnetz herzustellen. 3

4 1 ENUM - Grundlagen 1.3 Was ist ein NAPTR-RR? NAPTR RR steht für NAPTR (Naming Authority Pointer) Resource Records und ist eine Tabelle im DNS-Server, welcher Dienste und Rufnummer beherbergt, den Einträgen sind Prioritäten zugewiesen. So kann man z.b. eine SIP-Nummer eine hohe Dringlichkeit zuweisen, damit diese vor der gebührenpichtigen Festnetznummer "angewählt"wird. 4

5 1.4 ENUM-Organisation 1.4 ENUM-Organisation Zone in der DNS-Hierarchie - ENUM-Tree Verwaltung ENUM in Form eines ENUM-Baumes im Domain Name System verankert, die Top Level Domain ist.arpa, welche vom RIPE NCC verwaltet wird. 1. Hierarchiestufe -> Tier 0 ->.arpa (verwaltet vom RIPE NCC) 2. Hierarchiestufe -> Tier 1 -> e164.arpa (Registry, z.b. DENIC, SWITCH etc.) 3. Hierarchiestufe -> Tier 2 -> e164.arpa (Registrar bzw. ISP, z.b. Pearl-Online) 5

6 1 ENUM - Grundlagen Beteiligte 1.5 Was bringt mir ENUM? Hauptsächlich wurde ENUM konzipiert um Netze (z.b. Internet und PSTN) zu verbinden und verschiedene Dienste und Rufnummern unter einer einheitlichen Rufnummer (ENUM-Domain) zusammenzufassen. Der ENUM-Benutzer soll hierdurch in der ganzen Welt von jedem Ort unter der Kommunikationsschnitstelle ENUM erreichbar sein. 1.6 Validierung der Rufnummer Wer darf eine ENUM-Domain reservieren? Hier ein Zitat der DENIC: "Das Recht an einer ENUM-Domain leitet sich aus dem Recht, eine Rufnummer zu nutzen, ab. Für die Beantragung einer ENUM-Domain muss daher der Nachweis Über das Nutzungsrecht an der Rufnummer erbracht werden. Diese Überprüfung wird als Validierung bezeichnet." Da alle DENIC-Mitglieder sicherstellen müssen, dass der Kunde Inhaber der als ENUM-Domain zu registrierenden Rufnummer ist, werden Sie zur Validierung / Auftragsrückbestätigung von einem Support-Mitarbeiter angerufen. Dieses persönliche Telefonat hat sich bereits bei unserer telefonischen Auftragsrückbestätigung von Domains bewährt, da hierdurch neben der Auftrags- Überprüfung oene Fragen beantwortet werden können und Sachverhalte kundefreundlich erklärt werden. Eine automatisierte Validierung mittels Authorisierungscode wollen wir, wenn möglich vermeiden, da wir viel Wert auf einen persönlichen Kundenkontakt legen und wir bei manuellen Anrufen individuell auf Kunden-Fragen eingehen können, was bei einer vollautomatischen Auftragsbearbeitung mittels Computer-Stimme nicht möglich ist. 1.7 Wie kann ich ENUM-Domains bei Pearl-Online reservieren Momentan bendet sich das ENUM-System von Pearl-Online noch in der Testphase, sollten Sie fragen zu ENUM haben schicken Sie uns einfach eine an 6

7 1.8 ENUM-Lookup 1.8 ENUM-Lookup Was ist ein ENUM-Lookup? Damit der Anrufer Sie über ENUM erreichen kann, muss entweder das Engerät oder der Provider einen sog. ENUM-Lookup durchführen. Als ENUM-Lookup bezeichnet man die Abfrage, ob eine Rufnummer als ENUM-Domain reserviert wurde. Gibt es keine Instanz, welche den ENUM-Lookup durchführt so kann ENUM nicht genutzt werden Endgeräte mit echtem ENUM-Lookup AVM FRITZ!Box Fon (inozielle Patches) Cisco 79XX Serie Intertex VoIP-Router alle SNOM Telefone alle innovaphone Telefone/Gateways SIP-Software mit echtem echten ENUM-Lookup X-Pro sowie deren Nachfolgeprodukt X-TAPI Pro Folgende Provider unterstützen echten ENUM Lookup Pearl-Online -> in Planung Portunity: e164.arpa PURtel.com: e164.arpa bellshare: e164.arpa bluesip: e164.arpa dus.net: e164.bz, e164.arpa, e164.org simplyconnect: e164.arpa sipnetworks.de: e164.arpa, e164.org PBXes: e164.arpa, ENUM-Trees frei denierbar etc Folgende SIP-Hardware unterstützt keinen oder keinen echten ENUM Lookup Grandstream Adapter SIPTRONIC.COM Telefone und Adapter Siemens SX541 Auerswald Sipura Adapter etc. 7

8 1 ENUM - Grundlagen Folgende Provider unterstützen keinen echten ENUM Lookup 1&1 AOL Babble calluk.com freenet iphone GMX Gossiptel.com Gradwell.com Nikotel QSC (IPfonie privat) Sipcall.co.uk sipgate SIPphone SIPSERVICE T-Online telio.no etc. 1.9 Internet-Telefonie und ENUM - ein perfektes Team ENUM lässt sich hervorragend mit der IP-Telefonie kombinieren, da bspw. SIP- oder H323-Nummern in als NAPTR Resource Records hinterlegt werden könnnen, ruft Sie der Anrufer über eine Voip- Nummer an wird automatisch eine IP-Verbindung aufgebaut, dies führt zu einer Kostenersparnis, da Internet-Telefonate in der Regel kostenlos sind. Ein weiterer Vorteil der ENUM-Technik ist, dass man sich diverse Nummern nicht mehr merken muss, da alle Dienste und Rufnummern einer als ENUM-Domain reservierten Rufnummer zugeordnet werden Transparente Kommunikation mit ENUM und Sicherheitsaspekte Überprüfung der NAPTR-Einträge Beim Einsatz von ENUM ist wichtig, dass die hinterlegten ENUM-Einträge (NAPTR RRs) vom ENUM-Provider geprüft werden, damit die Eintragung teurer Mehrwertdienstnummer von vorne herein unterbunden wird, sofern dies durch die Gesetze und Richtlinien nicht unterbunden wird ENUM-Sicherheitsmaßnahmen Stellen Sie sich vor eine Person reserviert eine ENUM-Domain und hinterlegt eine teure ausländische Ziel-Rufnummer (ohne Gebührenansage) als ersten ENUM-Dienst. Der anhnungslose Anrufer, weiÿ hiervon nichts, da er die NAPTR-Einträge im Telefon nicht einsehen kann. Auch wenn es durch manche Endgeräte (Telefonanlagen, Telefone) möglich ist, bestimmte Nummern zu blockieren (z.b XXXX) besteht aufgrund der ständig neu hinzukommeneden Mehrwertdienstnummern kaum eine Chance die Gebührenfalle alleinig durch intelligente Hard- und Software komplett zu beseitigen, sinnvoll ist deshalb eine Gebührenansage von Providerseite. Leider gibt es derzeit (noch) keine entsprechenden Gesetze welche eine Gebührenansage bei ENUM international vorschreiben. Damit teure Mehrwertdienstnummern nicht in das ENUM-DNS gelangen, ist bei Pearl-Online ein automatisiertes Mehrwertdienstnummern-Blockierungs-System (NAPTR MBS) in Entwicklung, welches die Eintragung und Anwahl von 0900-Nummern etc. in die NAPTR RRs verhindern soll. 8

9 1.11 Vorraussetzungen für die Registrierung und Nutzung einer ENUM-Domain Ist die ENUM-Technologie sicher? Diese Frage lässt sich nicht klar durch ein "Ja" oder "Nein" beantworten. ENUM muss durch die Registrierungsstellen, Registrare, Rechtssprechnung und die Hard- und Software des Endanwenders (ENUM-Kunde, Anrufer) z.b. vor teuren Mehrwertdienstnummern und Spammern abgesichert werden, die Systementwickler, Ingenieure und Informatiker sind dafür zuständig entsprechende Lösungen zu entwerfen. ENUM ist lediglich der Informations-Verteildienst, was daraus gemacht wird liegt am Nutzer und dessen Systemumgebung Vorraussetzungen für die Registrierung und Nutzung einer ENUM-Domain Um eine Rufnummer als ENUM-Domain zu registrieren, müssen verschiedene Bedingungen erfüllt sein: - Registrant der ENUM-Domains muss das Nutzungsrecht an der Rufnummer besitzen - Rufnummer muss im deutschen Rufnummerplan eingetragen sein - Die Rufnummer muss einer für ENUM zur Verfügung stehenden Rufnummerngasse entstammen (s. ENUM-Richtlinien): - Ortsnetze - Mobilfunk 015, 016, gebührenfreie Dienste persönliche Rufnummern nationale Teilnehmerrufnummern (NTR, nomadische Nutzung für VoIP) Das Recht an der Rufnummer und dessen Gültigkeit muss gewährleistet sein, da nach 1 Jahr eine Re-Validierung erfolgt 1.12 Registrierungsstellen (Registries) - Tier 0 Registry (e164.arpa) - Tier 1 Registry der deutschen ENUM-Zone (9.4.e164.arpa) - Tier 1 Registry des schweizer ENUM-Trial (1.4.e164.arpa) - Tier 1 Registry der österreichischen ENUM-Zone (3.4.e164.arpa) - Tier 2 Registry der schweizer ENUM-Zone (3.4.e164.arpa) 9

10 2 ENUM-Normen und -Standards wichtige RFCs - RFC 2870: Root Name Server Operational Requirements - RFC 2915: NAPTR RR - RFC 2916: ENUM Protocol (obsolete) - RFC 3026: Berlin Liaison Statement - RFC 3761: ENUM Protocol (obsoletes RFC 2916) - RFC 3762: Usage of H323 addresses in ENUM Protocol - RFC 3764: Usage of SIP addresses in ENUM Protocol 10

11 3 ENUM-Domainrichtlinien -Bedingungen 3.1 DENIC-ENUM-Domainrichtlinien Die nachstehenden Bedingungen gelten für den Domainvertrag zwischen der DENIC Domain Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eg in Frankfurt am Main (im folgenden: DENIC) und dem Domaininhaber. Ÿ 1 Domainregistrierung und -verwaltung (1) Der (künftige) Domaininhaber übermittelt DENIC den Domainauftrag über ein DENIC-Mitglied, nachdem dieses sich davon überzeugt hat, dass der (künftige) Domaininhaber Nutzungsberechtigter der mit der Domain korrespondierenden Rufnummer ist. DENIC nimmt den Auftrag mittels erfolgreichem Abschluss der Registrierung an, wenn die Voraussetzungen für die ordnungsgemäÿe Konnektierung der Domain gegeben sind. (2) Die Domain wird durch dasselbe DENIC-Mitglied, über das der Domainauftrag erfolgt ist, für den Domaininhaber auch verwaltet. Mitteilungen, die der Domaininhaber, der administrative Ansprechpartner, der technische Ansprechpartner oder der Zonenverwalter aufgrund dieser Bedingungen an DENIC richten, sind über das DENIC-Mitglied zu leiten. Mitteilungen DENICs an die genannten Personen können über das DENIC-Mitglied geleitet werden. (3) Der Domaininhaber kann die Verwaltung der Domain von einem auf ein anderes DENIC- Mitglied überleiten. Die überleitung erfolgt, wenn der Domaininhaber über das DENIC-Mitglied, das künftig die Domain verwalten soll, nachdem es sich davon überzeugt hat, dass der Domaininhaber Nutzungsberechtigter der mit der Domain korrespondierenden Rufnummer ist, einen entsprechenden Auftrag erteilt und das bisher die Domain verwaltende DENIC-Mitglied davon unterrichtet. Ÿ 2 Aufgaben DENICs (1) DENIC nimmt die Domain und ihre technischen Daten in die Nameserver für die Domain.9.4.e164.arpa auf (Konnektierung). Dies gilt nicht, wenn die technischen Daten zur Konnektierung nicht geeignet sind oder aufgrund der dahinterstehenden technischen Konguration zu einer übermäÿigen Belastung der Nameserver führen würden. Im letzteren Falle kann DENIC die technischen Daten auch ändern, um die Konnektierung sicherzustellen. Ist die Domain nicht konnektiert, darf DENIC zudem die Daten des technischen Ansprechpartners und des Zonenverwalters entsprechend ändern. (2) DENIC ist zu keinem Zeitpunkt zu prüfen verpichtet, ob die Registrierung der Domain für oder ihre Nutzung durch den Domaininhaber Rechte Dritter verletzt. Insbesondere ist DENIC nicht zu prüfen verpichtet, ob der Domaininhaber zugleich Nutzungsberechtigter der korrespondierenden Rufnummer ist. (3) Bestehen Zweifel, ob der Domaininhaber Nutzungsberechtigter der korrespondierenden Rufnummer ist, kann DENIC bis zur Klärung die Domain und ihre technischen Daten aus den Nameservern für die Domain.9.4.e164.arpa entfernen (Dekonnektierung) und ihre übertragung auf einen Dritten unterbinden. Ÿ 3 Pichten des Domaininhabers (1) Der Domaininhaber versichert mit dem Domainauftrag, mit jedem Auftrag zur überleitung der Domainverwaltung auf ein anderes DENIC-Mitglied (Ÿ 1 Absatz 3) sowie mit jedem Verlängerungsauftrag (Ÿ 7 Absatz 1), dass seine darin enthaltenen Angaben richtig sind und er zur Registrierung bzw. Nutzung der Domain berechtigt ist, insbesondere, dass er Nutzungsberechtigter der mit ihr korrespondierenden Rufnummer ist und Registrierung sowie beabsichtigte Nutzung der Domain weder Rechte Dritter verletzen noch gegen allgemeine Gesetze verstoÿen. Hat der Domaininhaber seinen Sitz nicht in Deutschland, benennt er einen in Deutschland ansässigen administrativen An- 11

12 3 ENUM-Domainrichtlinien -Bedingungen sprechpartner, der zugleich sein Zustellungsbevollmächtigter i. S. v. Ÿ 184 der Zivilprozessordnung und Ÿ 132 der Strafprozessordnung ist. (2) Der Domaininhaber stellt dauerhaft die technischen Voraussetzungen für die Konnektierung der Domain sicher. (3) Der Domaininhaber prüft sofort nach Registrierung die in der DENIC-ENUM-Whois-Abfrage unter veröentlichten Angaben und teilt DENIC etwaige Korrekturen sowie spätere änderungen der an DENIC übermittelten Daten jeweils unverzüglich mit. Dabei sind die DENIC-ENUM-Domainrichtlinien zu beachten. Ÿ 4 Vergütung DENIC erhebt ein Domainentgelt lediglich gegenüber dem die Domain verwaltenden DENIC- Mitglied. Ÿ 5 Haftung (1) DENIC haftet nur für von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden sowie bei verschuldeter Verletzung wesentlicher Vertragspichten. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspichten haftet DENIC höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, in der Regel bis zu einem Betrag in Höhe von 100 Euro. Diese Beschränkungen gelten nicht, soweit Schäden an Leib oder Leben entstanden sind. (2) DENIC-Mitglieder sind nicht Erfüllungsgehilfen DENICs. (3) Der Domaininhaber haftet für sämtliche Schäden, die DENIC aufgrund fehlerhafter Registrierungsangaben entstehen. (4) Der Domaininhaber stellt DENIC von allen Ansprüchen Dritter frei und leistet DENIC Ersatz für alle Schäden und Kosten, die ihr dadurch entstehen, dass sie von Dritten mit der Begründung in Anspruch genommen wird, der Domaininhaber sei nicht Nutzungsberechtigter der korrespondierenden Rufnummer oder die Registrierung der Domain für oder ihre Nutzung durch den Domaininhaber verletze sonst Rechte Dritter. Ebenso ersetzt der Domaininhaber alle Schäden und Kosten, die DENIC oder DENIC-Mitarbeitern durch ihre strafrechtliche Verfolgung wegen der Registrierung oder Nutzung der Domain entstehen. Ÿ 6 Domainübertragung (1) Die Domain ist übertragbar. (2) DENIC registriert die Domain für einen vom Domaininhaber benannten Dritten, wenn der Domaininhaber den Domainvertrag kündigt und der Dritte einen Domainauftrag erteilt. DENIC ist berechtigt, den Domainauftrag des Dritten abzulehnen, wenn der Dritte nicht Nutzungsberechtigter der mit der Domain korrespondierenden Rufnummer ist. Ÿ 7 Vertragsdauer, Verlängerung, Kündigung (1) Der Domainvertrag wird für die Dauer von einem Jahr geschlossen und endet sodann automatisch. Bei überleitung der Domainverwaltung auf ein anderes DENIC-Mitglied (Ÿ 1 Absatz 3) beginnt die Jahresfrist neu. Der Domaininhaber kann den Vertrag um jeweils ein weiteres Jahr verlängern. Der Verlängerungsauftrag ist DENIC vor Vertragsablauf über das die Domain verwaltende DENIC-Mitglied zu übermitteln, nachdem es sich davon überzeugt hat, dass der (künftige) Domaininhaber Nutzungsberechtigter der mit der Domain korrespondierenden Rufnummer ist. (2) DENIC kann den Vertrag kündigen oder die Vertragsverlängerung verweigern, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund ist insbesondere gegeben, wenn a) der Domaininhaber nicht Nutzungsberechtigter der mit der Domain korrespondierenden Rufnummer ist oder b) der Domaininhaber wesentliche Vertragspichten nachhaltig verletzt hat oder nach Mahnung und Fristsetzung weiterhin verletzt oder c) die gegenüber DENIC angegebenen Daten des Domaininhabers falsch sind oder d) die Identität des Domaininhabers aus den angegebenen Daten nicht festgestellt werden kann oder e) der Domaininhaber nicht in Deutschland ansässig und die von einem Dritten veranlasste förmliche Zustellung an den administrativen Ansprechpartner bei zwei aufeinander folgenden Versuchen gescheitert oder zweimal durch den Austauch des administrativen Ansprechpartners vereitelt worden ist oder f) der Domaininhaber nach Aufgabe seines Sitzes in Deutschland nach Mahnung und Fristsetzung keinen in Deutschland ansässigen administrativen Ansprechpartner benannt hat. 12

13 3.1 DENIC-ENUM-Domainrichtlinien (3) Unbeschadet weitergehender gesetzlicher Rechte kann DENIC mit Absendung der Kündigung die Domain und ihre technischen Daten aus den Nameservern für die Domain.9.4.e164.arpa entfernen (Dekonnektierung) und die Daten des technischen Ansprechpartners und des Zonenverwalters entsprechend ändern. Ÿ 8 Datenschutzhinweis Die Namen, Anschriften, Telefon- und Telefaxnummern sowie -Adressen des technischen Ansprechpartners und des Zonenverwalters werden in der DENIC-ENUM-Whois-Abfrage unter veröentlicht. Angaben zum Domaininhaber und zum administrativen Ansprechpartner werden nur veröentlicht, wenn und soweit der Domaininhaber dies ausdrücklich wünscht. Ÿ 9 Rechtswahl und Gerichtsstand Der Domainvertrag unterliegt deutschem Recht. Für Unternehmer und Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland ist Frankfurt am Main ausschlieÿlicher Gerichtsstand. DENIC kann auch im allgemeinen Gerichtsstand des Domaininhabers klagen. 13

14 4 Quellen 4.1 Grafiken Das Telefon des Titelblatts wurde von kopiert und mit dem Grakprogramm GIMP nachbearbeitet 4.2 Informationen (Request For Commets) Voice over IP - Die Technik (Hanser Verlag) 14

15 5 Dokument-Historie 5.1 Aktualisierungen Version 0.1 vom die Rubriken "Quellenangaben", "ENUM-Hierachiestufen" und "Validierung" aktualisiert Version 0.2 vom ENUM-Tree, Graken mit Kivio erstellt und eingebunden Version 0.3 vom "Ist ENUM sicher?", ENUM-Domainrichtlinien, Vorraussetzungen zur Registrierung und Nutzung von ENUM-Domains EMUM-Sicherheitsmaÿnahmen, Grak ENUM-Tree 15

Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf

Dieses Dokument wurde mit LATEX gesetzt, ein besonderer Dank gilt den Entwicklern Donald Ervin Knuth & Rasmus Lerdorf von Salvatore Spadaro Pearl Consulting & Communication GmbH Lizenz: GNU FDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) letztes Update: 23.02.2007 Konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob und Tadel bitte

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainvertrag mit der Denic-Domain-Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft

Mehr

ENUM-Domains bei der DENIC eg

ENUM-Domains bei der DENIC eg Überblick ENUM-Domains bei der DENIC eg 10.03.2004 Petra Blank / Stefan Dieterle Einführung Infrastruktur Was kann ENUM? Anwendung: VoIP mit ENUM Weiter Informationen 1 2 Was ist ENUM Einführung ENUM Telephon

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung

Mehr

Edgar Scherer. so war es früher.

Edgar Scherer. so war es früher. so war es früher. VoIP an der Universität des Saarlandes Mitarbeiter des RZs an der Universität des Saarlandes Zuständigkeiten: Datennetze, Sicherheit in Datennetzen, VoIP Pojektleiter: VoIP-Einführung

Mehr

DENIC-Domainrichtlinien

DENIC-Domainrichtlinien DENIC-Domainrichtlinien I. Die DENIC eg (im folgenden: DENIC) verwaltet und betreibt als Registrierungsstelle Internet-Domains unterhalb der Top Level Domain (TLD).de. Sie tut dies ohne Gewinnerzielungsabsicht

Mehr

DFNFernsprechen: neuer Nutzen durch VoIP

DFNFernsprechen: neuer Nutzen durch VoIP DFNFernsprechen: neuer Nutzen durch VoIP Tagung DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung 8.5.2007 Renate Schroeder, DFN-Verein DFNFernsprechen DFNFernsprechen bekannt als vielgenutzter DFN-Dienst Telefonie

Mehr

V E R E I N B A R U N G

V E R E I N B A R U N G V E R E I N B A R U N G zwischen der Firma Key-Systems GmbH, Prager Ring 4 12, 66482 Zweibrücken - nachstehend KS genannt - und RSP - nachstehend RSP genannt - Vorbermerkung: Gem. 3 Abs. 1 der Denic-Domainbedingungen

Mehr

Konzept eines IP-basierten Telefonnetzes unter der Verwendung von ENUM

Konzept eines IP-basierten Telefonnetzes unter der Verwendung von ENUM Konzept eines IP-basierten Telefonnetzes unter der Verwendung von 28. September 2004 Betreuer: Diplomarbeit Dr. Günther Schreiner, toplink GmbH John-Erik Horn Dipl.-Ing. Sebastian Kiesel, IKR Dipl.-Ing.

Mehr

ENUM bei der DENIC Pläne und Ansatzpunkte für zukünftige Vorhaben

ENUM bei der DENIC Pläne und Ansatzpunkte für zukünftige Vorhaben ENUM bei der DENIC Pläne und Ansatzpunkte für zukünftige Vorhaben ENUM Tag, 26.09.2006 Welche ENUM-Varianten gibt es? Variante Datenkontrolle Datenzugang URI Mapping Public Endanwender Öffentlich Endanwender

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung einer.berlin Domain

Mehr

.de-domain - Domainauftrag (für DENICdirect-Kunden)

.de-domain - Domainauftrag (für DENICdirect-Kunden) .de-domain - Domainauftrag (für DENICdirect-Kunden) DENIC eg Direct Services Kaiserstraße 75-77 60329 Frankfurt am Main Germany Telefax: +49 69 27 235 238 E-Mail: direct@denic.de Bitte in Blockschrift

Mehr

Aktuelle Möglichkeiten Informationen auszutauschen

Aktuelle Möglichkeiten Informationen auszutauschen Moderne Kommunikation Aktuelle Möglichkeiten Informationen auszutauschen Informationsmöglichkeiten Telefon analog/isdn Fax Telex, Teletext, Telebrief Videotext Telegramm SMS/MMS Internet (Email) Universal

Mehr

Public Business ENUM. Betrachtung aus der Sicht mittelständischer und großer Unternehmen in Deutschland. Stand: 11.09.2006

Public Business ENUM. Betrachtung aus der Sicht mittelständischer und großer Unternehmen in Deutschland. Stand: 11.09.2006 . Betrachtung aus der Sicht mittelständischer und großer Unternehmen in Deutschland. Stand: 11.09.2006 . Inhaltsübersicht. 1 Begriffsdefinitionen und Abkürzungen 2 Aktuelle Situation 3 Lösungskonzept 4

Mehr

Neuer Weg in der Telefonvermittlung mit ENUM

Neuer Weg in der Telefonvermittlung mit ENUM Neuer Weg in der Telefonvermittlung mit ENUM ENUM (telephone Number Mapping) an der Universität des Saarlandes DFN-Betriebstagung 8.März 2004 Edgar Scherer, RZ E-Mail:e.scherer@rz.uni-saarland.de Sip:e.scherer@rz.uni-saarland.de

Mehr

User Manual nameserv.at

User Manual nameserv.at User Manual nameserv.at 1. Einstellungen 1.1 Voreinstellungen bearbeiten 2. Domainverwaltung 2.1 Domain anlegen 2.2 Massen Domain anlegen 2.3 Domain ändern 2.4 Massen Domain ändern 2.5 Domain Providerwechsel

Mehr

Bei Anruf E-Mail Über den ENUM-Standard lassen sich die verschiedenen Arten der Kommunikation miteinander verbinden

Bei Anruf E-Mail Über den ENUM-Standard lassen sich die verschiedenen Arten der Kommunikation miteinander verbinden Bei Anruf E-Mail Über den ENUM-Standard lassen sich die verschiedenen Arten der Kommunikation miteinander verbinden Uwe Sauerbrey, Chief-Technology-Officer, Swyx Solutions GmbH Voice-over-IP ist einer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

.COM.DE Domainvergabebedingungen. Version 1.1

.COM.DE Domainvergabebedingungen. Version 1.1 .COM.DE Domainvergabebedingungen Version 1.1 Diese Vergabebedingungen gelten für Domainaufträge bzw. Domainverträge, die zwischen der CentralNic Ltd. (im folgenden die Registry genannt) und Registranten

Mehr

Vereinbarung. zwischen. der Firma Variomedia AG, August-Bebel-Straße 68, 14482 Potsdam - nachstehend VM genannt - und

Vereinbarung. zwischen. der Firma Variomedia AG, August-Bebel-Straße 68, 14482 Potsdam - nachstehend VM genannt - und Vereinbarung zwischen der Firma Variomedia AG, August-Bebel-Straße 68, 14482 Potsdam - nachstehend VM genannt - und dem Auftraggeber / Domaininhaber einer.asia Domainregistrierung - nachstehend Domaininhaber

Mehr

Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg. Stephan Welzel 8II2007

Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg. Stephan Welzel 8II2007 Rechtsnatur von Internet-Domains Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg Was ist eine Domain? - domainpulse.ch - d-o-m-a-i-n-p-u-l-s-e.li - domainpulse.welzel - domainpulse Domain = technische

Mehr

Kapitel 6 Internet 1

Kapitel 6 Internet 1 Kapitel 6 Internet 1 Kapitel 6 Internet 1. Geschichte des Internets 2. Datenübertragung mit TCP/IP 3. Internetadressen 4. Dynamische Zuteilung von Internetadressen 5. Domain-Namen 6. Internetdienste 2

Mehr

Internet-Telefonie Voice over IP (VoIP) Horst Härtel. prowww. RMTS Gerd Rimner. Markus Kammann. Thomas Oehring

Internet-Telefonie Voice over IP (VoIP) Horst Härtel. prowww. RMTS Gerd Rimner. Markus Kammann. Thomas Oehring Internet-Telefonie Voice over IP (VoIP) Horst Härtel RMTS Gerd Rimner Thomas Oehring prowww Markus Kammann Agenda Grundlagen von VoIP Wie steige ich ein? Was kostet der Einstieg? Einsatzszenarien ?? Akustikkoppler

Mehr

Domain-Beschaffungs-Vertrag

Domain-Beschaffungs-Vertrag Bitte füllen Sie alle Felder aus und senden Sie den unterschriebenen Vertrag zusammen mit der Einzugsermächtigung entweder per Fax an: 06826 / 524 08 69 oder per Post an: Webdesign Sören Deger Am Gligger

Mehr

VoIP an der Universität des Saarlandes

VoIP an der Universität des Saarlandes VoIP an der Universität des Saarlandes (Session Initiation Protocol) ENUM Vermittlung für SIP und H.323 (telephone Number Mapping) DFN Betriebstagung 9.März.04 Edgar Scherer, RZ Mail:e.scherer@rz.uni-saarland.de

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Die at43 Breitband Kommunikationsplattform. Michael Haberler IPA/nic.at

Die at43 Breitband Kommunikationsplattform. Michael Haberler IPA/nic.at Die at43 Breitband Kommunikationsplattform Michael Haberler IPA/nic.at Vorstellung - nic.at &IPA nic.at ist das Registry für.at Domains entstanden aus Uni s und ISP s heute Tochter der gemeinnützigen Internet

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen der Cronon AG Professional IT-Services für Domain-Services

Ergänzende Geschäftsbedingungen der Cronon AG Professional IT-Services für Domain-Services Ergänzende Geschäftsbedingungen der Cronon AG Professional IT-Services für Domain-Services 08-2012 Version 1.0 1. LEISTUNGSGEGENSTAND Die Cronon erbringt für ihre Kunden Domain- Services. Die jeweiligen

Mehr

Interoperabilität LANCOM VoIP Call Manager. LCOS Software Release 7.60.0160-REL. für LANCOM Router im Bereich Voice over IP

Interoperabilität LANCOM VoIP Call Manager. LCOS Software Release 7.60.0160-REL. für LANCOM Router im Bereich Voice over IP Interoperabilität LANCOM VoIP Call Manager LCOS Software Release 7.60.0160-REL für LANCOM Router im Bereich Voice over IP Copyright (c) 2002-2009 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems

Mehr

Stand und Entwicklung von ENUM in Österreich. Michael Haberler Internet Privatstiftung Austria

Stand und Entwicklung von ENUM in Österreich. Michael Haberler Internet Privatstiftung Austria Stand und Entwicklung von ENUM in Österreich Michael Haberler Internet Privatstiftung Austria Inhalt was ist ENUM? Anwendungsszenarien Status in Österreich: Austrian ENUM Trial neue Numerierungsverordnung

Mehr

Web-Hosting-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Hosting-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

ENUM eröffnet ein neues Geschäftsfeld

ENUM eröffnet ein neues Geschäftsfeld GoBack ENUM eröffnet ein neues Geschäftsfeld Ulrich Keil AmEuro Ventures GmbH http://www.ameuro.de - p. 1/21 AmEuro Ventures GmbH Gegründet 1998 Denic-Mitglied seit Anfang 2002 Traditionelle Geschäftsfelder:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki Registrierformular Aus RGS - Wiki In diesem Artikel wird das Registrierformular im Detail dargestellt und die einzelnen Punkte erläutert. Da für Domains transferieren und Domains ändern die Formulare grundlegend

Mehr

.RUHR Domain Name Registration Policy

.RUHR Domain Name Registration Policy Diese Registrierungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichte der regiodot GmbH & Co. KG (im Folgenden die Registry genannt) sowie diejenigen der akkreditierten Registrare (im Folgenden die Registrare

Mehr

PROVIDERWECHSEL mit AuthInfo zu DENICdirect

PROVIDERWECHSEL mit AuthInfo zu DENICdirect DENIC eg Kaiserstraße 75-77 60329 Frankfurt am Main DENIC eg Postfach 16 02 23 60065 Frankfurt am Main Deutschland Telefon 49 69 27 235-0 Telefax 49 69 27 235-235 E-Mail info@denic.de http://www.denic.de

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reseller (AGB) KCS Internetlösungen Kröger GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reseller (AGB) KCS Internetlösungen Kröger GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reseller (AGB) KCS Internetlösungen Kröger GmbH 1 Geltungsbereich 1.1 KCS Internetlösungen Kröger GmbH, nachfolgend KCS genannt, erbringt alle Leistungen und Lieferungen

Mehr

Konfigurationsanleitung SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 3. SIP Trunking und ISDN Anlagenanschluss

Mehr

Konfiguration der Fritz!Box 7170 für Vodafone beim NGN-Anschluss (VoIP)

Konfiguration der Fritz!Box 7170 für Vodafone beim NGN-Anschluss (VoIP) Konfiguration der Fritz!Box 7170 für Vodafone beim NGN-Anschluss (VoIP) Vorab sei zu erwähnen, dass diese Anleitung auch bei Fritz!Boxen 7170 von 1und1 funktioniert. Die aktuelle Firmware sollte installiert

Mehr

Interdisziplinäres Hauptseminar - Netz- und Service-Infrastrukturen - Vortrag zum Thema: - ENUM -

Interdisziplinäres Hauptseminar - Netz- und Service-Infrastrukturen - Vortrag zum Thema: - ENUM - Interdisziplinäres Hauptseminar - Netz- und Service-Infrastrukturen - Vortrag zum Thema: - ENUM - Sandra Donner - TU-Chemnitz AIF Informations- und Kommunikationssysteme 21. April 2004 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

Domainregistrierung. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Domainregistrierung. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Entgeltbestimmungen... 3 2. Einleitung... 4 3. Beschreibung... 4 4. Rechte und Pflichten... 4 5.

Mehr

ENUM telephone NUmber Mapping

ENUM telephone NUmber Mapping ENUM telephone NUmber Mapping Klemens Pidner (kpidner@cosy.sbg.ac.at) Universität Salzburg (Austria), 31. Jänner 2003 Klemens Pidner VL_WAP WS2002/2003 ENUM A Short Survey Seite 2 / 16 Übersicht Was ist

Mehr

Voice over IP mit aber auch ohne Provider. 1C07: Voice over IP mit aber auch ohne Provider John R. Covert DECUS-München 16. Mai 2006 Düsseldorf

Voice over IP mit aber auch ohne Provider. 1C07: Voice over IP mit aber auch ohne Provider John R. Covert DECUS-München 16. Mai 2006 Düsseldorf Voice over IP mit aber auch ohne Provider 1C07: Voice over IP mit aber auch ohne Provider John R. Covert DECUS-München 16. Mai 2006 Düsseldorf Provider? Oder peer-peer? Ich Provider Das Internet Festnetz

Mehr

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Produktinformation Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Vielen Dank für Ihr Interesse an der

Mehr

Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Domainregistrierung Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 28.01.2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 2 EINLEITUNG... 4 3 BESCHREIBUNG...

Mehr

VOIP Basics 14.11.2005

VOIP Basics 14.11.2005 VOIP Basics 14.11.2005 VoIP! Voice over IP! VOIP V o i c e Skypen! Voipen! DSL-Telefonie! Internettelefonie! IP-Telefonie! Billig! Was ist VOIP -Voice over Internet Protokoll = Stimmenübertragung über

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

DOMAIN NAME SYSTEM (DNS) JULIA KRISCHIK, INTERNETPROTOKOLLE WS 2012/13

DOMAIN NAME SYSTEM (DNS) JULIA KRISCHIK, INTERNETPROTOKOLLE WS 2012/13 DOMAIN NAME SYSTEM (DNS) JULIA KRISCHIK, INTERNETPROTOKOLLE WS 2012/13 PROBLEMSTELLUNG 203.178.141.194 (IPv4) 2001:200:0:8002: 203:47ff:fea5:308 (IPv6) Analogie zu Telefonnummern: Jeder Adressat im Internet

Mehr

Microsoft Office 365 Domainbestätigung

Microsoft Office 365 Domainbestätigung Microsoft Office 365 Domainbestätigung Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Bestätigung ihrer Domain Wenn Sie Ihr Unternehmen bei Vodafone für Microsoft Office 365 registrieren, erhalten Sie zunächst einen

Mehr

Domain Registration & Transfer. Version: 1.3 Datum: 10.07.2014 Alexander Pascual

Domain Registration & Transfer. Version: 1.3 Datum: 10.07.2014 Alexander Pascual Domain Registration & Transfer Abteilung: Customer Care Center Version: 1.3 Datum: 10.07.2014 Autor: Alexander Pascual Inhaltsverzeichnis 1 Domain Registration 1.1 Domain Registration bei Green.ch 1.2

Mehr

IP-2-IP Erreichbarkeit von deutschen 800 Servicerufnummern. Michael Volpert Recht / Regulierung dtms AG

IP-2-IP Erreichbarkeit von deutschen 800 Servicerufnummern. Michael Volpert Recht / Regulierung dtms AG IP-2-IP Erreichbarkeit von deutschen 800 Servicerufnummern Michael Volpert Recht / Regulierung dtms AG Agenda 1. Kurzvorstellung dtms AG 2. These: Synergien PSTN / IP (ENUM) Servicerufnummern 3. Aktuelle

Mehr

SIP Konfiguration in ALERT

SIP Konfiguration in ALERT Micromedia International Technisches Dokument SIP Konfiguration in Alert Autor: Pierre Chevrier Seitenanzahl: 13 Firma: Micromedia International Datum: 16/10/2012 Update: Jens Eberle am 11.10.2012 Ref.

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Nutzungsbedingungen 1/5

Nutzungsbedingungen 1/5 Nutzungsbedingungen 1. Annahme der Nutzungsbedingungen 2. Änderung der Bedingungen 3. Datenschutzrichtlinie 4. Ausschluss der Gewährleistung und Mängelhaftung (Disclaimer) 5. Registrierung 6. Haftungsbeschränkung

Mehr

Domainrobot Anleitung

Domainrobot Anleitung Domainrobot Anleitung 16. März 2012 Tobias Bauer - IT- und Funkdienstleistungen Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen 3 1.1 Voreinstellungen bearbeiten................................. 3 2 Domainverwaltung

Mehr

2. RESERVIERTE UND GEBLOCKTE DOMAINS / PREMIUM-NAMES

2. RESERVIERTE UND GEBLOCKTE DOMAINS / PREMIUM-NAMES Diese Registrierungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten der Valuetainment AG (im Folgenden die Registry genannt) sowie diejenigen der akkreditierten Registrare (im Folgenden die Registrare oder

Mehr

VoIP/ENUM in 24 hours

VoIP/ENUM in 24 hours VoIP/ENUM in 24 hours Ulrich Keil AmEuro Ventures GmbH 28.09.2004 ENUM/VoIP in 24 hours p.1 AmEuro Ventures GmbH Gegründet 1998 Denic-Mitglied seit Anfang 2002 Dienstleistungen: Webhosting Domainregistrierungen

Mehr

Auftrag zur Domain Registrierung / zum Domain Transfer (v2.4) Stand: 01.09.2011

Auftrag zur Domain Registrierung / zum Domain Transfer (v2.4) Stand: 01.09.2011 Auftrag zur Domain Registrierung / zum Domain Transfer (v2.4) Stand: 01.09.2011 An: Philipp-Reis-Straße 2 65795 Hattersheim Deutschland +49 (0)6190/889-0 (Bestellung nur per Post oder möglich) +49 (0)6190/

Mehr

51. DFN-Betriebstagung 6.-7.10.2009. Renate Schroeder, DFN-Verein

51. DFN-Betriebstagung 6.-7.10.2009. Renate Schroeder, DFN-Verein VoIP-Angebot des DFN-Vereins 51. DFN-Betriebstagung 6.-7.10.2009 Renate Schroeder, DFN-Verein DFNFernsprechen DFNFernsprechen zwei Anschlussoptionen ISDN/ analog Breakin VoIP Connect Breakout Öffentliche

Mehr

Server Installation 1/6 20.10.04

Server Installation 1/6 20.10.04 Server Installation Netzwerkeinrichtung Nach der Installation müssen die Netzwerkeinstellungen vorgenommen werden. Hierzu wird eine feste IP- Adresse sowie der Servername eingetragen. Beispiel: IP-Adresse:

Mehr

.TEL Eine innovative Nutzung des DNS

.TEL Eine innovative Nutzung des DNS .TEL Eineinnovative NutzungdesDNS 1 von 5 DAS KONZEPT Die.tel-Registry nutzt das Domain Name System (DNS) auf eine Weise, die Inhabern einer.tel-domain Unternehmen oder Einzelpersonen die Kontrolle in

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

DNS Das Domain Name System

DNS Das Domain Name System Björn Wontora 2001-04-24 DNS Das Domain Name System Inhalt 1. Kurzeinführung 2. Warum DNS? - Geschichtliches 3. Aufbau und Konventionen 4. DNS Client Konfiguration 5. Eine beispielhafte Anfrage 6. DNS

Mehr

Adressierung im Internet

Adressierung im Internet Adressierung im Internet Adressen sind in einem Netz, wie dem Internet, für einen Datenaustausch absolut notwendig. Jede Ressource, jedes Gerät im Netz muss auf diese Weise eindeutig identifiziert werden.

Mehr

Checkliste für Domain-Migration zu Swisscom/IP-Plus

Checkliste für Domain-Migration zu Swisscom/IP-Plus "n ans Internet" Checkliste für Domain-Migration zu /IP-Plus Laufweg: : Kantonale Koordinationsstelle für "n ans Internet" Für : (Name, Adresse, Ortschaft) Migration existierender DNS-Records zu IP-Plus

Mehr

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra 1 Inhalt 1. Was ist FMC (Fixed Mobile Convergence) one Number Konzept? Seite 3 2. Kundennutzen Seite 3 3. Aastra

Mehr

Aktuelles Domainrecht in Deutschland

Aktuelles Domainrecht in Deutschland Aktuelles Domainrecht in Deutschland Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus DENIC eg September 2007 Wildcards/ Catch-all Wildcard/ Catch all auf dem Third Level Nutzer wird, egal was er eingibt, zur

Mehr

Einleitung Details. Domain Name System. Standards

Einleitung Details. Domain Name System. Standards Standards Das Domain Name System bildet ein verteiltes Verzeichnis zur Umwandlung von Namen und Adressen. Der Internet Standard 13 (DOMAIN) umfaßt RFC1034 Domain Names - Concepts and Facilities RFC1035

Mehr

Hinweise zu. LCOS Software Release 7.26. für LANCOM Router im Bereich Voice over IP

Hinweise zu. LCOS Software Release 7.26. für LANCOM Router im Bereich Voice over IP Hinweise zu LCOS Software Release 7.26 für LANCOM Router im Bereich Voice over IP Copyright (c) 2002-2007 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems GmbH übernimmt keine Gewähr und Haftung

Mehr

Kommunikationsnetze 6. Domain Name System (DNS) University of Applied Sciences. Kommunikationsnetze. 6. Domain Name System (DNS)

Kommunikationsnetze 6. Domain Name System (DNS) University of Applied Sciences. Kommunikationsnetze. 6. Domain Name System (DNS) Kommunikationsnetze Gliederung 1. Geschichte von DNS bis RFC 1035 2. Die Namenshierarchie 3. DNS-Server-Hierarchie 4. Rekursive und iterative Abfragen 5. Struktur der Datenbank 6. Struktur der Abfragen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen (Version Oktober 2014) 1. Geltungsbereich Die PrimeMath GmbH mit Sitz in Uster (PrimeMath) bietet auf ihrer Webseite (www.primemath.ch) Lernvideos im Bereich der Mathematik

Mehr

telpho10 Update 2.1.6

telpho10 Update 2.1.6 telpho10 Update 2.1.6 Datum: 31.03.2011 NEUERUNGEN... 2 STANDORTANZEIGE GESPERRTER IP ADRESSEN... 2 NEUE SEITE SYSTEM STATUS IN DER ADMINISTRATOR WEB-GUI... 2 NEUE SEITE SNOM FIRMWARE IN DER ADMINISTRATOR

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Proseminar IP-Telefonie. Timo Uhlmann. Einleitung 1 2 3 4 5

Proseminar IP-Telefonie. Timo Uhlmann. Einleitung 1 2 3 4 5 Proseminar IP-Telefonie Timo Uhlmann Einleitung 1 2 3 4 5 Inhalt 1. Motivation 2. Protokolle H.323 3. Kosten/Angebote 4. Fazit Einleitung 1 2 3 4 5 2/24 Motivation Telefonieren kostet Geld (noch) zeitabhängig

Mehr

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist.

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist. LIZENZBEDINGUNGEN STREAMING / TELEMEDICINE SYSTEM Vorbemerkung Der Lizenznehmer plant den Einsatz des von der Maquet GmbH (im Folgenden: Maquet) entwickelten OP-Integrations-Systems TEGRIS in seinen Operationsräumen

Mehr

Webhosting-Vertrag. Möchten Sie kostenlos den Firenick Media-Newsletter erhalten? Ja Nein An Mailadresse 1 oder 2 senden?

Webhosting-Vertrag. Möchten Sie kostenlos den Firenick Media-Newsletter erhalten? Ja Nein An Mailadresse 1 oder 2 senden? Webhosting-Vertrag Firma / Verein: Kundenname: Postanschrift: --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«)

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) Zwischen im folgenden»lizenzgeber«genannt und wird folgender im folgenden»lizenznehmer«genannt L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) über die Internet-Domain geschlossen. 1 Lizenzgegenstand Der

Mehr

(Voice-over IP / VoIP) aus der Sicht des Fernmeldegeheimnisses ( 85 TKG)

(Voice-over IP / VoIP) aus der Sicht des Fernmeldegeheimnisses ( 85 TKG) (Voice-over IP / VoIP) aus der Sicht des Fernmeldegeheimnisses ( 85 TKG) Peter Blauth, Sebastian Fandrich, Patrick Fröger, Daniel Renoth, Tobias Schnetzer und Uwe Weissenbacher FH Furtwangen 20.01.2006

Mehr

Technical Information Global Technical Support

Technical Information Global Technical Support Technical Information Global Technical Support Konfigurationsanleitung für Aastra 400 mit peoplefone "BUSINESS VOIP" Affected Systems: Aastra 415, Aastra 430, Aastra 470 Release 3.0 SP1 Software-Version

Mehr

Key Player rund um Domains

Key Player rund um Domains Key Player rund um Domains Datum: 03.05.2011 Alexander Mayrhofer Teamleiter Forschung & Entwicklung Agenda Überblick die Player Zu jedem Player: Welche Aufgaben nimmt er wahr? Wie sind seine Eingriffsmöglichkeiten?

Mehr

COSIDNS 2 ISPconfig3. Version 0.1 (17.01.2013)

COSIDNS 2 ISPconfig3. Version 0.1 (17.01.2013) COSIDNS 2 ISPconfig3 Version 0.1 (17.01.2013) Das Modul verbindet das Hosting Panel ISPconfig3 mit der Domainverwaltung edns. Dies ermöglicht Ihnen Domains direkt aus ISPconfig3 heraus zu verwalten und

Mehr

Kurs 70-291 Notizen Rene Dreher www.renedreher.de -DNS (Domain Name System)

Kurs 70-291 Notizen Rene Dreher www.renedreher.de -DNS (Domain Name System) -DNS (Domain Name System) Das DNS ist ein weltweit auf tausende von Servern verteilter hierarchischer Verzeichnisdienst, der den Namensraum des Internets verwaltet. Dieser Namensraum ist in so genannte

Mehr

Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 6. Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) 6.1

Mehr

DNSSEC für Internet Service Provider. Ralf Weber (rw@colt.net)

DNSSEC für Internet Service Provider. Ralf Weber (rw@colt.net) DNSSEC für Internet Service Provider Ralf Weber (rw@colt.net) 1 Was für DNS Dienste bietet ein ISP an > Autoritative Zonen für Kunden und > Rekursive Resolver Dienste für Kunden Client 213.86.182.108!

Mehr

Domainregistrierungs-Rahmenvertrag

Domainregistrierungs-Rahmenvertrag Domainregistrierungs-Rahmenvertrag zwischen der ialla.com Ltd., Johanisstr. 42, D-50259 Pulheim nachfolgend ialla genannt und (Zutreffendes bitte ausfüllen) Bitte füllen Sie das Formular aus und faxen

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen Allgemeine Nutzungsbedingungen Willkommen auf den Webseiten der Show&Order GmbH, mit Geschäftssitz in der Argentinischen Allee 3, 14163 Berlin, Deutschland ( SHOW&ORDER ). Ausführliche Kontaktdaten und

Mehr

ÖFFENTLICHE KONSULTATION ENUM (TELEPHONE NUMBER TO UNIVERSAL RESSOURCE IDENTIFIER MAPPING)

ÖFFENTLICHE KONSULTATION ENUM (TELEPHONE NUMBER TO UNIVERSAL RESSOURCE IDENTIFIER MAPPING) ÖFFENTLICHE KONSULTATION ZU ENUM (TELEPHONE NUMBER TO UNIVERSAL RESSOURCE IDENTIFIER MAPPING) Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH Mariahilferstraße 77-79 1060 Wien Wien, im Juli 2001 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für mpass von Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Stand Januar 2010

Allgemeine Geschäftsbedingungen für mpass von Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Stand Januar 2010 Allgemeine Geschäftsbedingungen für mpass von Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Stand Januar 2010 Präambel Telefónica Germany GmbH & Co. OHG (nachfolgend O 2 genannt) bietet Kunden von O 2 sowie Fremdkunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen I. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Grundlegende Bestimmungen (1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns

Mehr

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft

Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein. 8. Vortrag von Jürgen Kraft Jahreshauptversammlung 2014 Trägerverein 8. Vortrag von Jürgen Kraft Analog/ISDN-Festnetzanschluss ein Auslaufmodell? Aufzeigen von Alternativen um kostengünstig per Festnetznummer immer und überall erreichbar

Mehr

Geschichte und Anwendungsgebiete

Geschichte und Anwendungsgebiete VoIP Geschichte und Anwendungsgebiete Sehr geehrter Herr Schmid, liebe Mitschüler, wir möchte euch heute die Geschichte und die Anwendungsgebiete von Voice over IP etwas näher bringen. 1 Inhaltsangabe

Mehr

FAQ PROVIDERWECHSEL INFORMATIONEN RUND UM DEN WECHSEL ZU HOST EUROPE

FAQ PROVIDERWECHSEL INFORMATIONEN RUND UM DEN WECHSEL ZU HOST EUROPE FAQ PROVIDERWECHSEL INFORMATIONEN RUND UM DEN WECHSEL ZU HOST EUROPE INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 WAS IST EIN KK?... 3 WIE ZIEHE ICH MIT EINER DE-DOMAIN UM?... 4 WIE ZIEHE ICH MIT EINER COM ODER

Mehr

VoIP mit Asterisk an der KUEI. Voice-over-IP mit Asterisk an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt

VoIP mit Asterisk an der KUEI. Voice-over-IP mit Asterisk an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt Voice-over-IP mit Asterisk an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt Dr. Wolfgang A. Slaby Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, UniversitätsRechenZentrum 27. Februar 2007 46. DFN-Betriebstagung

Mehr

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay MERKBLATT Fairplay RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE Bei der Wahl eines Domainnamens kommt es nicht nur darauf an, dass die gewünschte Domain nicht bereits vergeben ist. Es ist auch darauf zu achten,

Mehr

At43 - das Real Time Communication Testbed von Universität Wien & nic.at. Michael Haberler IPA/Nic.at

At43 - das Real Time Communication Testbed von Universität Wien & nic.at. Michael Haberler IPA/Nic.at At43 - das Real Time Communication Testbed von Universität Wien & nic.at Michael Haberler IPA/Nic.at Situation ENUM ist ein Schlüssel-Enabler für Instant Messing, und VoIP Österreichischer ENUM Trial ist

Mehr

Infrastructure-ENUM Connecting the Voip-Islands

Infrastructure-ENUM Connecting the Voip-Islands Infrastructure-ENUM Connecting the Voip-Islands Robert Schischka enum.at GmbH robert.schischka@enum.at Infrastructure ENUM 1 Trends und neue Player im Telco- Land ISPs die Telefonie als Zusatzprodukt anbieten

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr