Sachstandsmitteilung Nr.: 081/2016 Datum:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sachstandsmitteilung Nr.: 081/2016 Datum:"

Transkript

1 Stadt Schwentinental Der Bürgermeister Beratungsart: x öffentlich nicht öffentlich Sachstandsmitteilung Nr.: 081/2016 Datum: Empfänger: Nr. - Stadtvertretung / Fachausschuss Sitzungstag 1 x Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften 3 Ausschuss für Umwelt, Verkehr, öff. Sicherheit u. Kleingartenwesen 4 Ausschuss für Bauwesen 5 Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen 6 Hauptausschuss 7 Stadtvertretung Schluss- und Mitzeichnungen: gez. Stremlau gez. Conrad gez. Sommer Bürgermeister Amtsleiter/in Sachbearbeiter/in 1. TOP: Anfrage der Fraktion Schwentinentaler Wählergemeinschaft (SWG) Betr.: Zustand der Kinderspielplätze im Stadtgebiet Schwentinental Anlage: Bestandsliste Spielplätze 2. Sachstand: Bezugnehmend auf die Anfrage der Fraktion Schwentinentaler Wählergemeinschaft (SWG), wird im Folgenden ein Überblick über den Bestand der Kinderspielplätze der Stadt Schwentinental gegeben. Die Verwaltung hat im vergangenen Monat, in Zusammenarbeit mit dem städtischen Bauhof, die jährliche Besichtigung der städtischen Kinderspielplätze durchgeführt. Hierbei wurden die allgemeinen Bestände und Zustände der einzelnen Spielgeräte in Augenschein genommen. An einigen Spielplätzen sind die Geräte bereits in die Jahre gekommen. Im Durchschnitt sind die meisten Geräte in etwa 25 Jahre alt. Mit den im Vermögenshaushalt veranschlagten finanziellen Mitteln ist es lediglich möglich, einige defekte Geräte zu ersetzen. Der durchschnittliche Ansatz im Vermögenshaushalt für die Spielplätze beträgt In diesem Frühjahr hat die Verwaltung aus diesen Mitteln Ersatz für ein defektes Klettergerüst im OT Klausdorf (KSP Unterstkoppel / An der Bek) beschafft. Die Kinder haben die neuen Spielgeräte sehr gut angenommen. Damit ist das Kontingent für dieses Jahr bereits ausgeschöpft, sodass nur noch Reparaturmaßnahmen durchgeführt werden können. 1

2 Im Laufe dieses Jahres wird seitens der Verwaltung eine umfassende Dokumentation über die Spielplätze im Stadtgebiet Schwentinental erstellt. Hier soll unter anderem genau geprüft werden, welche Spielplätze viel genutzt werden und welche weniger beliebt sind. Anhand dieser Bestandsaufnahme können die Spielplätze in der Zukunft für die Kinder noch interessanter gestaltet werden. Hierbei wird in Zusammenarbeit mit dem Bauhof auch der jeweilige Wartungsaufwand der Geräte geprüft, um ggf. hier Kosten einsparen zu können. Im Zuge dessen wird geprüft, wie hoch der Bedarf an Mitteln ist, um die Spielplätze im Stadtgebiet in einen ansprechenden Zustand zu versetzen. In der Anlage befindet sich eine Auflistung der Bestände der einzelnen Spielplätze beider Ortsteile. Die hier aufgezeigten Kostenaufwände beziehen sich lediglich auf dringend benötigte Ersatzbeschaffungen. Kosten für mittel- und langfristig geplante Neuerungen werden anhand der diesjährigen umfassenden Dokumentation ermittelt. Der mit Abstand am meisten besuchte Spielplatz ist der Abenteuerspielplatz im Schwentinepark, im Ortsteil Raisdorf. Hier befinden sich verschiedenste Schaukeln, Rutschen, Kletterwände, Balancierbalken, Wippen und auch für die ganz Kleinen (2-4 Jährigen) stehen hier Spielgeräte zur Verfügung. Es wird angeregt, hier mehr Sitzgelegenheiten zu schaffen. Während der jährlichen Kontrollen und Pflegeeinsätze des Bauhofes fallen immer wieder 2 Spielplätze auf, die aufgrund des demografischen Wandels leider nur noch sehr wenig oder auch gar nicht genutzt werden. Hierbei handelt es sich zum einen um den Spielplatz Kammerkoppel im Ortsteil Klausdorf, dieser wird leider mehr als Hundeauslauffläche genutzt. Denkbar wäre es, diese Fläche als Grünfläche umzuwandeln. Dies würde auch den Pflegeaufwand des Bauhofes für diese Fläche verringern. Ähnlich sieht es bei dem Kinderspielplatz Hansaring im Ortsteil Raisdorf aus, dieser wird ebenfalls nicht zweckgemäß genutzt, sodass dieser als Grünfläche pflegeleichter und somit kosteneinsparender wäre. Die Verwaltung empfiehlt daher, diese beiden Spielplätze aufzulösen. Die SWG Fraktion erkundigt sich nach der Möglichkeit einiger Spielplatzpatinnen/-paten für die städtischen Spielplätze. Eine Patenschaft für einen Spielplatz können sowohl eine Privatperson als auch Schulen oder andere Institutionen im Stadtgebiet übernehmen. Die Verwaltung prüft, ob Patenschaften zur Unterstützung der Pflege auch für die Stadt Schwentinental in Frage kommen. Gegebenenfalls könnten Schulklassen für ein solches Projekt gewonnen werden. Hier wäre denkbar, dass eine Schulklasse während der Spielplatzsaison mit für die Pflege eines Spielplatzes zuständig ist, ein Anreiz hierfür könnte z.b. ein kleiner Zuschuss für einen Klassenausflug oder eine Klassenfahrt sein. - Ende der Sachstandsmitteilung - 2

3 Ortsteil Raisdorf Ahornallee Sandkiste (1986) Dreistufenreck (1986) Doppelschaukel (2010) Wipptier (2011) Kleinkinderhäschen (2014) Spielanlage (2010) Albert-Schweitzer- Straße Sandkiste (2003) Doppelschaukel (2010) Autoreifenschwinger (1992) Dreistufenreck (1992) Doberkamp Rutsche (1979) Wipptier (2011) Einerschaukel (2015) Dorfstraße (Bolz- und Kinderspielplatz) Sandkiste (1981) Doppelschaukel (2006) Spielhaus (1998)!! Wippe (2008) Bolzplatz + Tore (1981) Wipptier (1999) Reckstange (2007) Ersatz für Spielhaus ca

4 Eichenweg Sandkiste (1990) Doppelschaukel (2007) Kletteroase (1990)!! Turmkombination (2012) Wipptier (2007) Ebbenthorpstraße Rutsche (1999) Hangelbrücke (1999) Dreistufenreck (1999) Streetball-Korb (1999) Ballfangzaun (1999) Bogenschaukel (2001) Sandkiste (1999) Vielfachschaukel (2010) Wipptier (2007) Sitzmöglichkeiten Im Jürn Spielturm (2005) Rutsche (2005) Schaukelbock (2005) Zweistufenreck (2005) Wipptier (2013) Kleinkinderschaukel (2014) Kleinkinderhäuschen (2014) Hansaring Sandkiste (1974) Doppelschaukel (2010) Dreistufenreck (1991) Ersatz für Kletteroase ca Eigenbau Bauhof Verwaltung empfiehlt den Spielplatz aufzulösen. Die Spielplatzgeräte könnten zum Teil auf anderen Spielplätzen wieder aufgebaut werden.

5 Kieler Tor Rollschuhbahn / Hockeyfeld (1972) Dreistufenreck (1990) Doppelschaukel (2009) Rutsche (1999) Kletterkombination (2008) Spielhaus (2012) Abenteuerspielplatz Schwentinepark 3 Rutschen (2003, 2005, 2007) Sandkiste (1986) kleines Spielhaus (1998)!! 3 Schaukeln (1998, 2000, 2001) Dreistufenreck (1999) Spiellandschaft (2000) Spielkombination (2001) Netzschaukel (2002) Klettersteg (2010) 2 Wipptiere (2012) Federwippbalken (2008) Federwippe (2015) Balancierbalken (2015) bunter Bretterzaun (2000) Rostocker Straße Beton-/Kriechtunnel (1988) Wippe (1988) Sandkiste (1988) Zweistufenreck (1988) Rutsche (2007) Spielhaus (2010) Doppelschaukel (2009) evtl. Basketballkorb 0 (Basketballkorb vom Klinkenberg) Sitzkarussell mehr Sitzgelegenheiten Bretterzaun müsste erneuert werden Ersatz für Spielhaus ca

6 Timmsbrook Klettergerüst mit Sandspielen (1987)!! Autoreifenschwinger (1987) Reckstange (1987) Rutsche (1987) Wippe (1987) Treeneweg Doppelschaukel (2009) Wippe (1980) Rutsche (1980) Sandkiste (1980) Zweierreck (2011) Wipptier (1999) Bolzplatz Ulmenstraße Einfriedung (1982)!! Bolztore ohne Netz (1981) Parkplatz am Klinkenberg Basketballkorb (1992) Asphaltfläche (1990) Bolzplatz Torfmoor 2 Kleinfeldtore (2003) Bolzplatz (1982) Wilhelm-Giesecke- Wippe (2014) Straße Spielturm mit Rutsche und Doppelschaukel (2014) Zweierreck (2014) Sandkiste Sitzegelegenheiten Ersatz für Klettergerüst ca Ersatz für Einfriedung ca Die Verwaltung empfiehlt den Basketballkorb umzusetzen, da dieser hier nicht genutzt wird. Als neuer Standort wird die Rollschuhbahn beim Kieler Tor vorgeschlagen.

7 Ortsteil Klausdorf Kammerkoppel Sandkiste (1987) Wipptier (1987) Basketballkorb (1987) Dreierreck (1987) Doppelschaukel (1998) Unterstkoppel / Klingenbergstraße Unterstkoppel / An der Bek Lerchenweg / Kirchensteig Seilbahn (1994) wird kurzfristig repariert (Ersatzteile bereits vorhanden, Reparatur ist wetterabhängig) Wipptier (2011) Doppelschaukel (2000) wird kurzfristig repariert Sandkiste (2011) Kletteranlage (2007) Wippe (1994) Doppelrutsche (1994) Sandkiste (2011) Netzschaukel (2016) Spielturm (2016) Sandkiste (1969) Doppelschaukel (1969) Reifenschwinger (1969) Rutsche (1998) T-Schaukel (2010) Dreierreck (2011) Spielkombination (2011) Sitzkarussell (2011) Wipptier (2011) Verwaltung empfiehlt den Spielplatz aufzulösen. Die Spielplatzgeräte könnten zum Teil auf anderen Spielplätzen wieder aufgebaut werden. mehr Sitzgelegenheiten (neue Sitzecke) Neue Sitzgelegenheiten in Planung Eigenbau Bauhof Eigenbau Bauhof Kleinkinderschaukel ca. 800

8 Verbindungsweg Seebrookswiese / Schulstraße Sandkiste (1981) Sitzkarussell (1981) Zweierreck (2014) Doppelschaukel (2010) Robinsonplatz Sandkiste (1985) Rutsche mit Klettergerüst (1985)!! Drehkreisel (1985) Seilbahn (2016 erneuert) Doppelschaukel (1985) Stehkarussell (1998) Wipptier (2013) Dorfstraße Bürgerbüro 2 Wipptiere (1990, 2005) Sitzgelegenheit Sandkiste Eigenbau Bauhof Ersatz für Rutsche und Klettergerüst ca Kiepertplatz Sandkiste (1990) Wipptier (2013) Rutsche (1990) Dreierreck (2010) Doppelschaukel mit Klettergerüst (2009) Kleinkinderschaukel neue Sitzgelegenheiten ca. 800

KSP (Kinderspielplätze) Ansichten Monheim am Rhein Altleienhof

KSP (Kinderspielplätze) Ansichten Monheim am Rhein Altleienhof KSP (Kinderspielplätze) Ansichten Monheim am Rhein Altleienhof Stadtteil Baumberg Größe 187 m² Patenschaft: Wird gesucht wird zurzeit umgebaut & neu gestaltet 1 Am Lingenkamp Der eingezäunte Spielplatz

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental Aufgrund der 4 und 17 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. Schl.-Holst. S. 57) und des 45 des Straßen- und Wegegesetzes

Mehr

Spielplätze im Stadtbezirk Remscheid Süd

Spielplätze im Stadtbezirk Remscheid Süd Spielplätze im Stadtbezirk Remscheid Süd Zentralpunkt Neuenkamp Fichtenhöhe Bökerhöhe Mixsiepen Struck Bliedinghausen Burger Straße 16 mit Bolzplatz Burger Straße 68 Jan-Wellem-Straße mit Bolzplatz Im

Mehr

STADT MINDEN / FACHBEREICH JUGEND. Stand: Spielplätze Dezember 2013 Angaben ohne Gewähr

STADT MINDEN / FACHBEREICH JUGEND. Stand: Spielplätze Dezember 2013 Angaben ohne Gewähr STADT MINDEN / FACHBEREICH JUGEND Auskunft erteilen: Stand: Spielplätze Dezember 2013 Angaben ohne Gewähr Jugendamt Jugendhilfeplanung Frau Betzhold, Telefon: 0571/89-687, e-mail: u.betzhold@minden.de

Mehr

Streifzüge mit Kindern aus den beiden Grundschulen

Streifzüge mit Kindern aus den beiden Grundschulen Streifzüge mit Kindern aus den beiden Grundschulen Streifzüge mit der Viktor-von-Scheffel Grundschule Knielingen, 23. Juli 2015, 10:30 12:10 Uhr Klasse 3a Fr. Bender, 22 Kinder Ort Aussagen Kinder Grundschulalter

Mehr

Sachstandsmitteilung Nr.: 013 / 2015 Datum: 15.01.2015

Sachstandsmitteilung Nr.: 013 / 2015 Datum: 15.01.2015 Stadt Schwentinental Der Bürgermeister Beratung erfolgt voraussichtlich: Beratungsart: X öffentlich nicht öffentlich Sachstandsmitteilung Nr.: 013 / 2015 Datum: 15.01.2015 Empfänger: Nr. - Stadtvertretung

Mehr

Spielplätze in Berlin Schöneberg

Spielplätze in Berlin Schöneberg Spielplätze in Berlin Schöneberg Maienstraße 1 Seite 2 Mansteinstraße 11 Seite 3 Motzstraße 46 Seite 4 Motzstraße 51 Seite 5 Naumannstraße 42-44 Seite 6 Nelly-Sachs-Park Seite 7 Neue Steinmetzstraße 5

Mehr

Beschlussvorlage Nr.: 084/2015 Datum: 04.05.2015

Beschlussvorlage Nr.: 084/2015 Datum: 04.05.2015 Stadt Schwentinental Der Bürgermeister Beratungsart: X öffentlich nicht öffentlich Beschlussvorlage Nr.: 084/2015 Datum: 04.05.2015 Beratungsfolge: Nr. - Stadtvertretung/ Fachausschuss Sitzungstag 1 Ausschuss

Mehr

Protokoll der gemeinsamen Sitzung Arbeitskreis 3 Öffentlicher Raum, Freiraum und Verkehr und Arbeitskreis 1 Kinder und Jugendliche

Protokoll der gemeinsamen Sitzung Arbeitskreis 3 Öffentlicher Raum, Freiraum und Verkehr und Arbeitskreis 1 Kinder und Jugendliche Ute Kinn Stadtteilmanagement Protokoll der gemeinsamen Sitzung Arbeitskreis 3 Öffentlicher Raum, Freiraum und Verkehr und Arbeitskreis 1 Kinder und Jugendliche Datum: 10. April 2013 Ort: Stuttgart Neugereut

Mehr

Kundenmonitor Spielplätze. Steuerungsdienst Tempelhof-Schöneberg

Kundenmonitor Spielplätze. Steuerungsdienst Tempelhof-Schöneberg Kundenmonitor Spielplätze Tempelhof Schöneberg Durchführung der Befragung Projekt Zukunftsradar Ingrid Demers Projektmitarbeiter trias Thorsten Damm Detlef Buchmann Byzdra Czeslaw Ingrid Dhayat Biserka

Mehr

Hauptausschuss der Stadt Gütersloh - Die Vorsitzende -

Hauptausschuss der Stadt Gütersloh - Die Vorsitzende - Hauptausschuss der Stadt Gütersloh - Die Vorsitzende - Damen und Herren Mitglieder des Hauptausschusses Öffentliche Einladung der Stadt Gütersloh Gütersloh, den 29.05.2013 Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Spielplätze in Berlin Mariendorf

Spielplätze in Berlin Mariendorf Spielplätze in Berlin Mariendorf Am Hellespont Seite 2 Britzer Straße 21 79 Seite 3 Buchsteinweg / Säntisstraße 10 Seite 4 Hollabergweg 69 Seite 5 Machonstraße 33 35 Seite 6 Mariendorfer Damm Ullsteinstraße

Mehr

Büro für Garten- und Landschaftsarchitektur Steffi-Regina Betz, Dipl.-Ing. (TU) mit Sabine Limburg, Dipl.-Ing. (TFH)

Büro für Garten- und Landschaftsarchitektur Steffi-Regina Betz, Dipl.-Ing. (TU) mit Sabine Limburg, Dipl.-Ing. (TFH) Mittelstraße 12 16515 Mühlenbecker Land / OT Zühlsdorf mit Sabine Limburg, Dipl.-Ing. (TFH) Aufgabe Umgestaltung Spielplatz Welle Berlin Lichtenberg - Rummelsburger Bucht Umgestaltung des Spielplatzes

Mehr

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER Niederschrift über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses des Sitzungskennziffer: XVI / 23 Tag der Sitzung: Mittwoch, 14.12.2011 Sitzung Rathaus, Ratssaal

Mehr

Beschlussvorlage Nr.: 117/2015 Datum: 25.06.2015

Beschlussvorlage Nr.: 117/2015 Datum: 25.06.2015 Stadt Schwentinental Der Bürgermeister Beratung erfolgt voraussichtlich: Beratungsart: X öffentlich nicht öffentlich Beschlussvorlage Nr.: 117/2015 Datum: 25.06.2015 Beratungsfolge: Nr. - Stadtvertretung/

Mehr

In Hausen gibt es einen Schulspielplatz für Jung & Alt

In Hausen gibt es einen Schulspielplatz für Jung & Alt In Hausen gibt es einen Schulspielplatz für Jung & Alt Ein Schulprojekt der 5.Klasse Hausen unter Juliana Venema zum Thema Nachhaltige Gemeindeentwicklung. Unterstützt von Eugen Bless, der Spielplatzkommission

Mehr

GIS Fachschale Spielplätze

GIS Fachschale Spielplätze GIS Fachschale Spielplätze GEOgreen Im Garthof 19 Fon : 05594-804 92 72 Georg Ebbers e.k. 37120 Bovenden Fax: 05594-94 34 72 Geografische Informationssysteme www.geogreen.de Email: info@geogreen.de Fachschale

Mehr

Operation Spielplatz am Holzweg Konzept zur Neugestaltung und Finanzierung

Operation Spielplatz am Holzweg Konzept zur Neugestaltung und Finanzierung Operation Spielplatz am Holzweg Konzept zur Neugestaltung und Finanzierung Sabine Babisch Bianca Haas Claudia Schöller Seite 1 von 18 1. Ziel Der Spielplatz am Holzweg (Feldstraße/Zwölfaxing) ist im Sommer

Mehr

Erläuterungen zum vorstehenden Investitionsprogramm 2014 bis 2018

Erläuterungen zum vorstehenden Investitionsprogramm 2014 bis 2018 Erläuterungen zum vorstehenden Investitionsprogramm 2014 bis 2018 Kostenstelle 01 00 010 Büromöbel und sonstige Ausstattung Die Ansätze werden in diesem Bereich jährlich neu angesetzt und nicht übertragen.

Mehr

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Pausentraum Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Vorwort Idee Unterstützen Sie unseren Pausentraum! Patenschaft Die Idee Kinder brauchen Bewegung und Freiraum. Gerade in einer

Mehr

Bürgerstiftung Diedorf

Bürgerstiftung Diedorf Bürgerstiftung Diedorf FÜR EINEN GUTEN ZWECK: "BÜRGERSTIFTUNG DIEDORF" Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Diedorf und seine Ortsteile zeichnen sich seit jeher durch das starke Engagement und das Zusammengehörigkeitsgefühl

Mehr

Unsere Spielplätze in Wetter (Ruhr) 1 Inhalt 2 Einleitung 3 Allgemeine Informationen 4 Aufgabenbeschreibung der Spielplatzpaten 5 Stadtteilplan

Unsere Spielplätze in Wetter (Ruhr) 1 Inhalt 2 Einleitung 3 Allgemeine Informationen 4 Aufgabenbeschreibung der Spielplatzpaten 5 Stadtteilplan Unsere Spielplätze in Wetter (Ruhr) 1 Inhalt 2 Einleitung 3 Allgemeine Informationen 4 Aufgabenbeschreibung der Spielplatzpaten 5 Stadtteilplan Alt-Wetter 6 Spielplatz Harkortsee und Ardeystraße 7 Spielplatz

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die

N i e d e r s c h r i f t. über die N i e d e r s c h r i f t über die 06. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Jugend und Sport 18. gewählten Gemeindevertretung Gemeinde Timmendorfer Strand am Donnerstag, dem 19. Februar 2015, im Jugendtreff,

Mehr

HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - Tagesordnung

HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - Tagesordnung HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - An die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Hauptausschusses -------------------------------------- Lübeck, d. 27. November

Mehr

Die Delegationen erhalten beigefügt den vom Vorsitz erstellten Fahrplan.

Die Delegationen erhalten beigefügt den vom Vorsitz erstellten Fahrplan. Rat der Europäischen Union Brüssel, den 7. Juli 2014 (OR. en) 11645/14 VERMERK Absender: Empfänger: Generalsekretariat des Rates Rat Betr.: Halbzeitüberprüfung der Strategie Europa 2020 - Fahrplan für

Mehr

Urban Green Ranking - Zufriedenheit mit urbanem Grün in europäischen Großstädten -

Urban Green Ranking - Zufriedenheit mit urbanem Grün in europäischen Großstädten - Urban Green Ranking - Zufriedenheit mit urbanem Grün in europäischen Großstädten - - Mai 2013 - - 1 - Angaben zur Untersuchung Grundgesamtheit: Stichprobengröße: Bevölkerung in 10 europäischen Großstädten:

Mehr

Spielplatzpaten gesucht

Spielplatzpaten gesucht Spielplatzpaten gesucht Liebe Iserlohner Kinderfreunde Kinder sind ein Inbegriff von Bewegungsfreude. Durch Bewegung und Spiel drücken Kinder Gefühle aus, Bewegung begleitet ihr Sprechen. Wo eine Gelegenheit

Mehr

DER HORT DER GRUNDSCHULE IN GRÜNTAL STELLT SICH VOR

DER HORT DER GRUNDSCHULE IN GRÜNTAL STELLT SICH VOR DER HORT DER GRUNDSCHULE IN GRÜNTAL STELLT SICH VOR Träger: Gemeinde Sydower Fließ Anschrift der Hort der Grundschule Grüntal Einrichtung: Dorfstraße 63 16230 Sydower Fließ / OT Grüntal Leiterin: Frau

Mehr

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten 1 Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten Präambel (1) Kinder und Jugendliche sind gleichberechtigte Mitglieder unserer

Mehr

KINDER - und JUGENDSTADTPLAN

KINDER - und JUGENDSTADTPLAN KINDER - und JUGENDSTADTPLAN Spielplätze, Kinderbetreuung, Jugendeinrichtungen, Sportanlagen Fachbereich Kinder und Jugend Inhalt: Hinweise S. Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. + Jugendtreffs S.

Mehr

Zur Veröffentlichung freigegebener Prüfbericht

Zur Veröffentlichung freigegebener Prüfbericht Prüfung Rechnungsprüfungsamt Beratung Prävention zu Drs. Nr. 244/13 Zur Veröffentlichung freigegebener Prüfbericht Der Kreistag des Kreises Düren hat mit Beschluss vom 24.06.2015 (Drs. Nr. 241/15, TOP

Mehr

Internationale Workcamps

Internationale Workcamps INTERNATIONALE JUGENDGEMEINSCHAFTSDIENSTE Internationale Workcamps Freiwillige aus aller Welt für Ihr Projekt www.ijgd.de Internationale Workcamps ein Gewinn für alle Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste

Mehr

Zukunft Innenentwicklung Alheim unterstützt junge Familien

Zukunft Innenentwicklung Alheim unterstützt junge Familien Zukunft Innenentwicklung Alheim unterstützt junge Familien Manfred Eifert FD Finanzen Gemeinde Alheim Gemeinde Alheim Landkreis Hersfeld-Rotenburg 5032 Einwohner (01.01.15) 63,832 qkm im mittleren Fuldatal

Mehr

Spielplatzkonzept Teil 2 - Auswertung / Planung. Gemeinde Egelsbach

Spielplatzkonzept Teil 2 - Auswertung / Planung. Gemeinde Egelsbach Spielplatzkonzept Teil 2 - Auswertung / Planung Gemeinde Egelsbach Vorgehensweise Allgemeines Bestandsaufnahme Analyse Ziele Planung / Umsetzung Vorgehensweise - Allgemeines Erarbeitung der Grundlagen

Mehr

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S N I E D E R S C H R I FT Körperschaft: Stadt Bützow Gremium: Hauptausschuss Sitzung am: 26.11.2012 Sitzungsort: WarnowKlinikBützow ggmbh, Am Forsthof 3 (Konferenzraum) Sitzungsbeginn: 19.00 Uhr Sitzungsende:

Mehr

./. Die Berichterstatterin Meßmer erläutert zuerst die als Anlage beigefügte Tischvorlage und danach den folgenden

./. Die Berichterstatterin Meßmer erläutert zuerst die als Anlage beigefügte Tischvorlage und danach den folgenden Stadtverwaltung Lindau (Bodensee) Jahrgang 2015 Niederschrift über die 2. Sitzung des Hauptausschusses vom 12. Mai 2015 ifiwft\ ö 3: Beratunqsqeqenstand tagesstätten a) Sachstandsbericht Kitaplätze im

Mehr

Öffentliche Kinderspielplätze Markgröningen. ( 1 ) Auf Hart. ( 2 ) Benzberg. ( 3 ) Blumenstraße. Kinder < 6 Jahren und 6 bis 10 Jahren.

Öffentliche Kinderspielplätze Markgröningen. ( 1 ) Auf Hart. ( 2 ) Benzberg. ( 3 ) Blumenstraße. Kinder < 6 Jahren und 6 bis 10 Jahren. Öffentliche Kinderspielplätze Markgröningen ( 1 ) Auf Hart Baujahr: 1993 Größe: 1120 m² Balancieren, Klettern, Sandspiel, Wippen ( 2 ) Benzberg Baujahr: 2005 Größe: 2798 m² Klettern, Rutschen, Wippen (

Mehr

Spiel-Raum-Planung. Konzept. der CDU CDU. und Bündnis 90/Die Grünen. in der Gemeinde Helpsen

Spiel-Raum-Planung. Konzept. der CDU CDU. und Bündnis 90/Die Grünen. in der Gemeinde Helpsen Spiel-Raum-Planung Konzept der CDU CDU und Bündnis 90/Die Grünen in der Gemeinde Helpsen Stand 25.01.2008 1 1. Einführung Seite 3 2. Gesetzliche Grundlagen Seite 4 - Niedersächsische Gemeindeordnung -

Mehr

Beratungsvorlage zu TOP 4

Beratungsvorlage zu TOP 4 Beratungsvorlage zu TOP 4 Unterbringung von Flüchtlingen Beratung über die Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Grundstück Flst.Nr. 370 Gremium Gemeinderat Sitzung Öffentlich Sitzungstag 27.04.2016

Mehr

HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel -

HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - HAUPTAUSSCHUSS DER HANSESTADT LÜBECK - Vorsitzender Klaus Puschaddel - Lübeck, 28. Oktober 2004 An die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Hauptausschusses --------------------------------------

Mehr

Niederschrift. 12. öffentliche Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Oldesloe

Niederschrift. 12. öffentliche Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Oldesloe Beirat für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Oldesloe Niederschrift 12. öffentliche Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen der Stadt Bad Oldesloe Ort: Bürgerhaus, Raum E1, Mühlenstraße

Mehr

Vorstellung des Vereins für Spender, Sponsoren und Projektpartner Übersicht

Vorstellung des Vereins für Spender, Sponsoren und Projektpartner Übersicht Vorstellung des Vereins für Spender, Sponsoren und Projektpartner Übersicht 1.) Entstehung des Vereins 2.) Grundsatz der Förderarbeit 3.) Möglichkeiten des Engagements 4.) Gelungene Beispiele 5.) Vorstand

Mehr

Beteiligungsprojekt Spielplatzumgestaltung Emdener Straße

Beteiligungsprojekt Spielplatzumgestaltung Emdener Straße Beteiligungsprojekt Spielplatzumgestaltung Emdener Straße Ergebnisse der Bestandsaufnahme und Ideenphase (April 2010) Projektplanung und durchführung: Koordinierungsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung

Mehr

(2) Öffentliche Anlagen im Sinne dieser Gefahrenabwehrverordnung sind:

(2) Öffentliche Anlagen im Sinne dieser Gefahrenabwehrverordnung sind: Gefahrenabwehrverordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf und an öffentlichen Straßen sowie in den öffentlichen Anlagen der Stadt Bad Vilbel im Hinblick auf das Halten

Mehr

Bewerbungsunterlagen European Public Sector Award

Bewerbungsunterlagen European Public Sector Award Bewerbungsunterlagen European Public Sector Award Bewerber: Bitte per Post oder E-Mail bis zum 15. Juli 2007 zurücksenden an: Bertelsmann Stiftung Projektbüro EPSA Frau Julia Weskamp Carl-Bertelsmann-Straße

Mehr

Erweitertes Programmangebot für Gruppen und Schulklassen in unserem CVJM-Freizeitzentrum in Rodenroth

Erweitertes Programmangebot für Gruppen und Schulklassen in unserem CVJM-Freizeitzentrum in Rodenroth Erweitertes Programmangebot für Gruppen und Schulklassen in unserem CVJM-Freizeitzentrum in Rodenroth Sehr geehrte Damen und Herren! Jedes Jahr stellt sich neu die Frage nach einem Ziel für die Klassenfahrt.

Mehr

S P I E L. Bürgerbeteiligung. Perspektiven für genutzte und ungenutzte Freiräume im Siedlungsbereich des Kernortes Hövelhof. Sennegemeinde Hövelhof

S P I E L. Bürgerbeteiligung. Perspektiven für genutzte und ungenutzte Freiräume im Siedlungsbereich des Kernortes Hövelhof. Sennegemeinde Hövelhof Bürgerbeteiligung KINDER S P I E L PLÄTZE Perspektiven für genutzte und ungenutzte Freiräume im Siedlungsbereich des Kernortes Hövelhof 04. Juli 2012 Kinderspielplätze 1. Bestandssituation 2. Mögliche

Mehr

Grundinformation Instandhaltung und Kontrolle. Allgemeines. Sicherheitsmanagement

Grundinformation Instandhaltung und Kontrolle. Allgemeines. Sicherheitsmanagement Grundinformation Instandhaltung und Kontrolle Allgemeines Spielplatzbetreiber (Kommune, Gastwirt, Hausverwaltung, Verein) haften im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht sowohl für die generelle Ausstattung

Mehr

Anleitung zur Inspektion und Wartung der Spielplatzgeräte

Anleitung zur Inspektion und Wartung der Spielplatzgeräte Anleitung zur Inspektion und Wartung der Spielplatzgeräte Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), 823 BGB (Verkehrssicherungspflicht), ist Grundlage für den Betrieb eines Spielplatzes. Alle Betreiber eines Spielplatzes

Mehr

Tagesordnung Ausschuss für Jugend, Soziales, Sport, Kultur und Vereine:

Tagesordnung Ausschuss für Jugend, Soziales, Sport, Kultur und Vereine: Niederschrift über die 3. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Sport, Kultur und Vereine und 4. öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses um 19.00 Uhr im Rathaus, Rathaussaal,

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 83. öffentliche Sitzung des Gemeinderates Pullenreuth am: 24.02.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Pullenreuth Vorsitzende: Hubert Kraus 1. Bürgermeister anwesend abwesend

Mehr

1. Antrag der Ev. Kirchengemeinde Obermeiser auf Nutzung von Räumlichkeiten im ehemaligen Bürgermeisteramt Obermeiser

1. Antrag der Ev. Kirchengemeinde Obermeiser auf Nutzung von Räumlichkeiten im ehemaligen Bürgermeisteramt Obermeiser 13. Sitzung der Leg.-Periode 2006/2011 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 4.6.2007 im Dorfgemeinshaftshaus Fürstenwald Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung

Mehr

Bürgerwerkstatt Mehrgenerationenspielplatz Willy-Lohmann-Straße

Bürgerwerkstatt Mehrgenerationenspielplatz Willy-Lohmann-Straße Bürgerwerkstatt Mehrgenerationenspielplatz Willy-Lohmann-Straße 30. September 2013 Nachbarschaftstreff Wittenberg West Dokumentation Anlass Die Aufwertung des Spielplatzes an der Willy-Lohmann-Straße ist

Mehr

Entgeltordnung zur Benutzungssatzung der Stadtbibliothek der Stadt Hirschberg. 1 Benutzungsentgelte

Entgeltordnung zur Benutzungssatzung der Stadtbibliothek der Stadt Hirschberg. 1 Benutzungsentgelte 1 Entgeltordnung zur Benutzungssatzung der Stadtbibliothek der Stadt Hirschberg 1 Benutzungsentgelte Für die Benutzung der Bibliothek gemäß der Benutzungssatzung der Stadt Hirschberg sind folgende Entgelte

Mehr

Mitteilungsvorlage Nr. MV-2015/2037.

Mitteilungsvorlage Nr. MV-2015/2037. Gemeinde Ganderkesee Die Bürgermeisterin FB/FD: Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Recht/- 3 - Datum: 12.10.2015 Mitteilungsvorlage öffentlich Mitteilungsvorlage Nr. MV-2015/2037. Bezeichnung: Haushaltssatzung

Mehr

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014)

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) 1 Ein Projekt vom Kinder- und Jugendbüro Potsdam und Plan B Beteiligung macht Schule! in Kooperation mit dem Stadtkontor, dem Büro für Bürger_innenbeteiligung

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T Gemeinde Hoisdorf 07.01.2015 Az.:10.24.43 N I E D E R S C H R I F T Sitzung der Gemeindevertretung Hoisdorf Nr. 16 / 2013-2018 Sitzungstermin: Montag, 15.12.2014 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum:

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Energie- und Abfallsparen an städtischen Schulen und Kindertagesstätten 2010-2012

Energie- und Abfallsparen an städtischen Schulen und Kindertagesstätten 2010-2012 DER OBERBÜRGERMEISTER Amt für Grünflächen und Umweltschutz Öffentliche Beschlussvorlage Vorlagen-Nr.: Auskunft erteilt: Frau Karner Ruf: 492-6704 E-Mail: KarnerA@stadt-muenster.de Datum: 17.02.2010 Betrifft

Mehr

Lokale Agenda 21 im Dialog

Lokale Agenda 21 im Dialog Lokale Agenda 21 im Dialog die Zivilgesellschaft im Nachhaltigkeitsprozess Überblick Entstehungsgeschichte: Warum so starke Orientierung an der unorganisierten Zivilgesellschaft Ziele & Grundsätze Dialogorte

Mehr

Präsentation der Ergebnisse

Präsentation der Ergebnisse Präsentation der Ergebnisse Bad Säckingen, 10. Mai 2006 Leitsätze: 1. Jugendliche brauchen Akzeptanz 2. Jugendliche brauchen Räume 3. Jugendliche brauchen Events 4. Jugendliche brauchen Angebote 5. Jugendliche

Mehr

Herr Janz stellt fest, dass zu Beginn der Sitzung 9 Ausschussmitglieder anwesend sind. Damit ist der Ausschuss beschlussfähig.

Herr Janz stellt fest, dass zu Beginn der Sitzung 9 Ausschussmitglieder anwesend sind. Damit ist der Ausschuss beschlussfähig. Niederschrift Nr. 22 über die Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und öffentliche Sicherheit der Stadt Schwentinental am Mittwoch, dem 13.04.2011, im Rathaus, Theodor-Storm-Platz 1, großer Bürgersaal

Mehr

Vorlage Beratungsfolge Sitzung Beschluss

Vorlage Beratungsfolge Sitzung Beschluss Stadt Braunschweig TOP Der Oberbürgermeister Drucksache Datum FB Kinder, Jugend und Familie 15153/12 14. Mrz. 2012 Vorlage Beratungsfolge Sitzung Beschluss Tag Ö N angenommen Jugendhilfeausschuss 19.04.2012

Mehr

Inhalt: Grußwort S. 1 Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. 4 + 5 Jugendtreffs S. 6 Sportplätze S. 7 Stadtpläne S. 8 11 Beratung & Hilfe S.

Inhalt: Grußwort S. 1 Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. 4 + 5 Jugendtreffs S. 6 Sportplätze S. 7 Stadtpläne S. 8 11 Beratung & Hilfe S. Inhalt: Grußwort S. 1 Spielplätze S. 2 + 3 Kinderbetreuung S. 4 + 5 Jugendtreffs S. 6 Sportplätze S. 7 Stadtpläne S. 8 11 Beratung & Hilfe S. 12 + 13 Impressum: Herausgegeben von der Stadt Neu-Isenburg,

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Tobias Wald CDU.

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Tobias Wald CDU. Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 1980 28. 06. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Tobias Wald CDU und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lehrerversorgung an den

Mehr

Häufige Fragen zum Buchungsportal

Häufige Fragen zum Buchungsportal Häufige Fragen zum Buchungsportal 1. Wie können wir Plätze zur Berufsfelderkundung anbieten? Für den gesamten Mittleren Niederrhein ist ein einheitliches online gestütztes Buchungsportal eingerichtet worden.

Mehr

Veolia Stiftung: Identifikation mit Projekten Netzwerk21Kongress, Köln, Oktober 2009

Veolia Stiftung: Identifikation mit Projekten Netzwerk21Kongress, Köln, Oktober 2009 Veolia Stiftung: Identifikation mit Projekten Netzwerk21Kongress, Köln, Oktober 2009 Veolia Environnement Umweltdienstleister mit 150-jähriger Geschichte Wasser, Mobilität, Energie und Entsorgung: Schlüsselthemen

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Bericht für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Bericht für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer Bericht TI Alfsee Center/Rezeption 1/7 Bericht für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer Außenansicht des Rezeptionshauses Alfsee Ferien- und Erholungspark: Touristinformation Alfsee Center/Rezeption

Mehr

Abwasserzweckverband. Homberg ( Efze ) - Frielendorf. - Entwurf eines Betriebskonzeptes - Benjamin Neidert 1

Abwasserzweckverband. Homberg ( Efze ) - Frielendorf. - Entwurf eines Betriebskonzeptes - Benjamin Neidert 1 Abwasserzweckverband Homberg ( Efze ) - Frielendorf - Entwurf eines Betriebskonzeptes - Benjamin Neidert 1 Organisationsplan IKZ Homberg (Efze) - Frielendorf Beide Bürgermeister bilden den Vorstand Die

Mehr

Richtlinien für einen Seniorenbeirat der Stadt Soest. 1 Aufgabe des Beirates

Richtlinien für einen Seniorenbeirat der Stadt Soest. 1 Aufgabe des Beirates Stadt Soest Der Bürgermeister Richtlinien für einen Seniorenbeirat der Stadt Soest Präambel: Der Anteil der älteren Menschen an der Gesamtbevölkerung nimmt zu. Die Bemühungen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse

Mehr

4. Änderung der Hauptsatzung - Vorbereitung der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung, Besetzung der Ausschüsse

4. Änderung der Hauptsatzung - Vorbereitung der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung, Besetzung der Ausschüsse 1 Gemeinde Ahrensbök Der Bürgermeister Niederschrift Nr. 49/ 20082013 über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, den 11. Juni 2013, um 18:00 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus Obergeschoss in Ahrensbök

Mehr

dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 13/313 mit folgenden Änderungen zuzustimmen:

dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 13/313 mit folgenden Änderungen zuzustimmen: 13. Wahlperiode Beschlussempfehlung und Bericht des Ständigen Ausschusses zu dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 13/313 Gesetz zur Umstellung landesrechtlicher Vorschriften auf Euro und zur

Mehr

Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Neu-Anspach

Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Neu-Anspach Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Neu-Anspach Jugendhaus und Jugendzentren Jugendhaus des VzF Taunus S. 4 Jugendzentrum Hausen S. 5 Jugendzentrum Alte Schule S. 6 Jugendzentrum Westerfeld S. 7 Bolzplätze

Mehr

Das Hundeleben ist schön! Verantwortungsvolle Hundehaltung in Lustenau. Marktgemeinde Lustenau

Das Hundeleben ist schön! Verantwortungsvolle Hundehaltung in Lustenau. Marktgemeinde Lustenau Das Hundeleben ist schön! Verantwortungsvolle Hundehaltung in Lustenau Marktgemeinde Lustenau Liebe Hundehalterin, lieber Hundehalter! Menschen, die ihr Leben mit Hunden oder anderen Tieren teilen, leben

Mehr

N i e d e r s c h r i f t Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Sport und Schule Bendestorf (SI/GB/03/12)

N i e d e r s c h r i f t Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Sport und Schule Bendestorf (SI/GB/03/12) Gemeinde Bendestorf N i e d e r s c h r i f t Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Sport und Schule Bendestorf (SI/GB/03/12) Sitzungstermin: Dienstag, 31.01.2012 Sitzungsbeginn: Sitzungsende:

Mehr

Datenschutz im Internet Studie von TNS infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland

Datenschutz im Internet Studie von TNS infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland Datenschutz im Internet 2011 Studie von TNS infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland Studiendesign Für die repräsentative Studie Datenschutz im Internet 2011 wurden 1.137 Internetnutzer ab 14 Jahren

Mehr

3 Innenbereich der Ortslage Sirbis Flur Flstnr Nutzungsart Fläche in m²

3 Innenbereich der Ortslage Sirbis Flur Flstnr Nutzungsart Fläche in m² Aufgrund des 34 Abs. 4 und 5 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung vom 8. Dezember 1986 (BGBl. I S. 2253), zuletzt geändert durch Anlage I Kapitel XIV, Abschnitt II Nr. 1 des Einigungsvertrages vom

Mehr

Zuständigkeitsordnung. der Stadt Warstein vom

Zuständigkeitsordnung. der Stadt Warstein vom Zuständigkeitsordnung der Stadt Warstein vom 27.03.2012 in der Fassung der 1. Änderung durch Ratsbeschluss vom 16. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Zuständigkeit des Rates... 1 2 Ausschüsse... 1 3 Zuständigkeit

Mehr

Hauptsatzung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz)

Hauptsatzung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz) Hauptsatzung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz) Aufgrund der 4 und 28 Abs. 2 Nr. 2 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) vom 18. Dezember 2007 (GVBl.I/07, [Nr. 19], S.286), zuletzt

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t 1 N i e d e r s c h r i f t über die 33. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport am Donnerstag, dem 22.11.2007, 18.15 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, 23909

Mehr

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Seit Beginn der Erfassung des Berliner MICE Marktes in 2002 hat der Tagungs- und Kongressbereich in Berlin kontinuierlich an Bedeutung gewonnen, wie die folgende Graphik zeigt: Starke

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Ausschusses für Planungs- und Umweltangelegenheiten am Montag, den 18.05.2015 im Schlosssaal Bleeck

Protokoll über die Sitzung des Ausschusses für Planungs- und Umweltangelegenheiten am Montag, den 18.05.2015 im Schlosssaal Bleeck Protokoll über die Sitzung des Ausschusses für Planungs- und Umweltangelegenheiten am Montag, den 18.05.2015 im Schlosssaal Bleeck Beginn: 19.00 Uhr Anwesend: Nicht stimmberechtigt: Beauftragte für Menschen

Mehr

Information der SPD Lorch / RHEINgau

Information der SPD Lorch / RHEINgau Information der SPD Lorch / RHEINgau Zum Thema: Brandschutz Entwicklungsplan SPD Lorch - Der Mitmachverein Information: Brandschutz Entwicklungsplan Im Namen der SPD Lorch / RHEINgau und der SPD Stadtverordnetenfraktion

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die 9. Sitzung der Gemeindevertretung Bargum am Dienstag, dem 21.10.2014, 19:30 Uhr, in Bargum, Gemeindehaus, Bensmoor 9 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 21:15 Uhr Anwesend: Bürgermeister

Mehr

Klimaschutz in Stralsund

Klimaschutz in Stralsund Klimaschutz in Stralsund "Beratende Begleitung bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Hansestadt Stralsund durch einen Klimaschutzmanager" Datum Datum Datum Datum 1 Klimaschutz in Stralsund Wie

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

Weiterentwicklung der städtischen Straßenbeleuchtung. Zu Top 7 der Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Technik am 10.10.2011

Weiterentwicklung der städtischen Straßenbeleuchtung. Zu Top 7 der Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Technik am 10.10.2011 Weiterentwicklung der städtischen Straßenbeleuchtung Zu Top 7 der Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Technik am 10.10.2011 Inhalt Städtische Straßenbeleuchtung in Kennzahlen Betriebsoptimierung und Senkung

Mehr

Bus und Bahn. Bürgerbahnhof Plagwitz. Generationenplatz AM NORDKOPF. Boulderfelsen. Riesenschaukel

Bus und Bahn. Bürgerbahnhof Plagwitz. Generationenplatz AM NORDKOPF. Boulderfelsen. Riesenschaukel Bus und Bahn Bürgerbahnhof Plagwitz Generationenplatz AM NORDKOPF Boulderfelsen Riesenschaukel Fitness für alle Mehrgenerationenplatz - Alt trifft Jung Mit diesem Projekt sollen Menschen aller Generationen

Mehr

Auszug aus der Niederschrift: 8. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Auszug aus der Niederschrift: 8. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung STADT PERLEBERG Stadtverordnetenversammlung Beschlussauszug 21.04.2015 Sitzung: Auszug aus der Niederschrift: 8. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Sitzungsdatum: 19.02.2015 Zu TOP 01.: Eröffnung

Mehr

Vereinsarbeit heute?!

Vereinsarbeit heute?! Vereinsarbeit heute?! Eine Befragung ausgewählter Vereine in Kassel durch die CVJM-Hochschule und das Zukunftsbüro der Stadt Kassel (April Juni 2012) 1) Einführung und Vorstellung der Befragung 2) Erkenntnisgewinne

Mehr

Betreff: Gewerbliche Schule Bad Mergentheim - Maschinenpark im Werkstattgebäude öffentlich

Betreff: Gewerbliche Schule Bad Mergentheim - Maschinenpark im Werkstattgebäude öffentlich Kreistagsdrucksache Nr.:(S) 398/2014 Az.: 013.33 Datum: 18. Februar 2014 Betreff: Gewerbliche Schule Bad Mergentheim - Maschinenpark im Werkstattgebäude Beratungsfolge Termin Status Ausschuss für Soziales,

Mehr

(Sucht-) Beratungsstelle der Diakonie. Psychologische Beratungsstelle. Familientreff in der Bleichstraße

(Sucht-) Beratungsstelle der Diakonie. Psychologische Beratungsstelle. Familientreff in der Bleichstraße Handlungsfelder Bedarf (Ermittelt durch Befragungen) 1. Räume - Plätze - Angebote für Kinder, Jugendliche und ihre Familien Erziehungsberatungsstelle für Eltern / offener Kindertreff Kinderkrippe Spielwarengeschäft

Mehr

Master-/Bachelor Studienprojekt Vorstellung der Themen (WS 12/13)

Master-/Bachelor Studienprojekt Vorstellung der Themen (WS 12/13) Master-/Bachelor Studienprojekt Vorstellung der Themen (WS 12/13) Organisatorisches Organisation: Michael Beul (michael.beul@paluno.uni-due.de) Projektbetreuung: projektabhängig Vorgehen und Termine 22.10.:

Mehr

90 Jahre und kein bisschen müde. BSBH-Jubiläum - ein Fest für alle

90 Jahre und kein bisschen müde. BSBH-Jubiläum - ein Fest für alle 90 Jahre und kein bisschen müde BSBH-Jubiläum - ein Fest für alle Unter dem Motto "90 Jahre und kein bisschen müde" stand das 90jährige Jubiläum des Blinden- und Sehbehindertenbundes in Hessen e. V. (BSBH)

Mehr

München installiert Wasserspender zum kostenlosen Auffüllen von Wasserflaschen

München installiert Wasserspender zum kostenlosen Auffüllen von Wasserflaschen Telefon: 233-26181 Telefax: 233-21136 Elisabeth Tietjens Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV München installiert Wasserspender zum kostenlosen Auffüllen

Mehr

Haushaltskonsolidierung in Riedstadt - Präsentation der Ergebnisse -

Haushaltskonsolidierung in Riedstadt - Präsentation der Ergebnisse - Haushaltskonsolidierung in Riedstadt - Präsentation der Ergebnisse - Bürgerforum Riedstadt 1 Projektentwicklung und -phasen HAUSHALTSSICHERUNGSKONZEPT der Stadt Riedstadt Haushaltsanalyse Interkommunaler

Mehr

Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom

Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom 17.07. 2009 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken

Mehr

Bezirksamt Pankow von Berlin Einreicher: Leiter der Abteilung Finanzen, Personal und Wirtschaft

Bezirksamt Pankow von Berlin Einreicher: Leiter der Abteilung Finanzen, Personal und Wirtschaft Bezirksamt Pankow von Berlin Einreicher: Leiter der Abteilung Finanzen, Personal und Wirtschaft B E S C H L U S S B e z i r k s a m t P a n k o w v o n B e r l i n Beschlussgegenstand: Simultanübersetzung

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung

Wir übernehmen Verantwortung Wir übernehmen Verantwortung Die 3M Bildungsinitiative Unternehmen Schule 3Innovation Engagement in der Nachwuchsförderung Mit der Bildungsinitiative Unternehmen Schule stellt sich 3M in Deutschland der

Mehr