Otto Bock TF Design Version 8.0 Bedienungsanleitung Instructions for Use

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Otto Bock TF Design Version 8.0 Bedienungsanleitung Instructions for Use"

Transkript

1 Otto Bock TF Design Version 8.0 Bedienungsanleitung... 2 Instructions for Use Otto Bock HealthCare GmbH 647H TD Printed in Germany

2 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Test- bzw. Interimprothese Bestellvorgang Installation Empfohlene Hardware-Voraussetzungen Minimale Hardware-Voraussetzungen Software-Voraussetzungen Installation De-Installation Programm starten Programm beenden Maßnehmen Stumpflänge messen Stumpfumfänge messen Maßnehmen mit Liner Knöchernes ML-Maß messen Weichteil ML-Maß messen Online-Hilfe und Programmversion Hinweise zur Online-Hilfe Programmversion abfragen

3 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 1 Einleitung 1.1 Test- bzw. Interimprothese Otto Bock hat die Software zur Erstellung von Oberschenkelschäften weiter entwickelt. Der Orthopädie-Techniker kann damit modernste Anwendungstechnik für die individuelle Schaftgestaltung nutzen. Hiermit steht eine hervorragende Alternative zur Gipstechnik für die individuelle Gestaltung der modernen Stumpfbettung zur Verfügung. Das vorliegende Programm Otto Bock TF Design bietet dem Orthopädie-Techniker die Möglichkeit, sämtliche Daten für einen Test- oder Interimschaft in einem Durchgang zu erstellen und zu bearbeiten. Zusätzlich kann er alle Prothesenkomponenten in der Software auswählen. Nach Abschluss der Auswahl einfach die Daten speichern und per direkt an die Otto Bock Service Fertigung senden. Nach den von Ihnen vorgegebenen Daten wird bei Otto Bock ein Schaft aus ThermoLyn hergestellt. Bei Bedarf werden die ausgewählten Komponenten vormontiert und dem Orthopädie-Techniker zur Anprobe zugeschickt. 1.2 Bestellvorgang Vor der Arbeit mit TF Design wird der Stumpf des Patienten vermessen. Die einzelnen Werte werden zur späteren Eingabe in die Software notiert. Die anschließende Arbeit mit der Software umfasst: Eingeben der Patientendaten Eingeben der Schaftspezifikation Automatisches Erstellen der dreidimensionalen Schaftansicht Manuelles Nachbearbeiten der Schaftansicht (optional) Auswahl von Fertigungshinweisen und Bestelloptionen Senden der Daten als Auftrag an die Otto Bock Service Fertigung per 3

4 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH 2 Installation 2.1 Empfohlene Hardware-Voraussetzungen PC mit einem Pentium IV 650 / 3,4 GHz-Prozessor oder schneller 1024 MB RAM (Arbeitsspeicher) Mindestens 1 GB freier Festplattenspeicher Graphikkarte mit Open GL Unterstützung Minimale Auflösung 1024 x bit bzw. 16,7 Millionen Farben CD-ROM-Laufwerk bzw. DVD-ROM-Laufwerk -/Internet-Anschluss und Internetprovider 2.2 Minimale Hardware-Voraussetzungen PC mit einem Pentium III/1000 MHz-Prozessor. oder schneller 512 MB RAM (Arbeitsspeicher) Mindestens 1 GB freier Festplattenspeicher Graphikkarte mit Open GL Unterstützung Minimale Auflösung 1024 x bit bzw. 16,7 Millionen Farben CD-ROM-Laufwerk 2.3 Software-Voraussetzungen Voraussetzung für den Einsatz von TF Design 8.0 ist Windows XP mit mindestens Servicepack 2 oder Windows Vista. Weiterhin sind ein korrekt konfiguriertes - Programm (z.b. Outlook, Outlook Express, Mozilla Thunderbird, etc.) und Internet Explorer Version 6 oder höher notwendig. Das Installationsprogramm prüft vor dem Start der Installation, ob auf Ihrer Festplatte genügend Platz vorhanden ist und meldet, wenn Ihre Festplatte zu voll ist. In diesem Fall muss entsprechend Platz auf der Festplatte geschaffen werden. Alle von der Otto Bock Software benötigten Komponenten werden automatisch vom Installationsprogramm auf Ihre Festplatte übertragen. 4

5 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 2.4 Installation Zum Aufruf des Installationsprogramms starten Sie. Windows und legen die CD von Otto Bock TF Design 8.0 in das CD-ROM-Laufwerk ein. Für die Installation benötigen Sie Administratorrechte. Die Installation per CD startet üblicherweise automatisch nach dem Einlegen der CD. Sollte dies nicht der Fall sein, wechseln Sie im Windows Explorer zu Ihrem CD-ROM Laufwerk und starten das Programm SETUP.EXE durch einen Doppelklick. Nach dem Start des Installationsprogramms bietet Ihnen der Setup Wizard eine Reihe von Bildschirmmasken an, in denen Sie folgende Eingaben vornehmen, nachdem bei Bedarf die zusätzlich benötigten Komponenten installiert wurden (z.b. Microsoft SQL-Server Express 2005). Hinweis: Für die Funktion der Otto Bock Data Station werden das Microsoft.Net 2.0 Framework und der Microsoft SQL Server 2005 Express im sogenannten Mixed Mode benötigt. Sind Microsoft.Net 2.0 Framework/ Microsoft SQL Server 2005 Express noch nicht installiert erscheint zu Beginn der Installation folgender Dialog: 5

6 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH Nach der Bestätigung der Install Schaltfläche folgen Sie dem vorgegebenen Installationsprozess. Da es sich um größere Datenmengen handelt, kann dieser Prozess etwas Zeit beanspruchen. Lizenzvereinbarung lesen und bestätigen Name und Firma eingeben Die Software bei Otto Bock registrieren. Sie erhalten dann Informationen zu Ihrem Produkt von Otto Bock. Sie können diesen Schritt aber auch überspringen (nicht empfohlen). 6

7 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design Sie erhalten dann die Zusammenfassung der Daten, die Sie beim Klicken der Schaltfläche -Registrierung an Otto Bock senden. Alternativ erhalten Sie über die Schaltfläche Drucken einen Ausdruck, den Sie per Fax an Otto Bock senden können. Nach der Registrierung bzw. wenn Sie die Registrierung übersprungen haben, bestätigen Sie den nächsten Dialog mit Weiter >. 7

8 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH Durch das Klicken auf Installieren wird der eigentliche Installationsprozess gestartet. Bei Abschluss der Installation wird auf dem Windows- Desktop ein Symbol für den Start der Otto Bock Software angelegt. Hinweis: Die Installation erstellt ein Icon für die Otto Bock Data Station und nicht für TF Design! Die Otto Bock Data Station ist die Plattform für Otto Bock Software. 8

9 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 2.5 De-Installation Zur De-Installation von Otto Bock TF Design 8.0 verwenden Sie die De-Installationsfunktion von Windows. Öffnen Sie im Arbeitsplatz den Ordner Systemsteuerung. Mit der Funktion Software erhalten Sie alle installierten Softwarepakete zur Anzeige. Wählen Sie den Eintrag Otto Bock TF Design 8.0. Durch Anwahl der Schaltfläche Hinzufügen/ Entfernen werden sämtliche Komponenten von TF Design 8.0 von der Festplatte gelöscht. Ihre Patientendaten bleiben jedoch erhalten. Diese Daten finden Sie normalerweise unter C:\Programme\Microsoft SQL Server\MSSQL.1\MSSQL\ Data\ dmjobs.dat.mdf 2.6 Programm starten Das Installationsprogramm erstellt einen Eintrag im Windows Startmenü und auf dem Windows Desktop. Als Standard wird Start Alle Programme Otto Bock Otto Bock Data Station vorgeschlagen. Alternativ können Sie einen Doppelklick auf das auf dem Desktop liegende Icon Otto Bock Data Station durchführen. Nach dem Start der Otto Bock Data Station legen Sie bitte einen neuen Patienten an, wechseln anschließend zum Tab Aufgabenart und wählen Sie die passende Amputationshöhe aus. Eventuell müssen Sie dann noch eine Auswahl der benötigten Optionen tätigen. Für TF Design benötigen Sie die Option Schaftdesign. Ausführlichere Hinweise hierzu können Sie in der Onlinehilfe für die Otto Bock Data Station finden (siehe auch Kapitel 4). 2.7 Programm beenden Zum Beenden von Otto Bock TF Design 8.0 haben Sie vier Möglichkeiten: Befehl Beenden im Menü Datei Über Schaltfläche Fenster schließen Anwahl des Windows Systemmenü Schließen über die Taskbar Tastenkombination Alt + F4.

10 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH 3 Maßnehmen Da jede Schaftform auf verhältnismäßig wenigen Messungen basiert, ist es wichtig, dass die Messungen sorgfältig vorgenommen werden. Es ist sinnvoll, jede Messung ein oder zweimal zu wiederholen, um verläßliche Werte zu haben. Notieren Sie sämtliche gemessenen Maße zur anschließenden Eingabe in die Software. Bei Otto Bock werden die Stumpfmaße nach dem folgenden Verfahren bestimmt: Stumpflänge messen Stumpflänge vom Tuber ischiadicum bis zum Ende des Stumpfes (Abb. 1). Nutzen Sie den Otto Bock Messschieber 743S10, der Ihnen eine zuverlässige Länge vom Stumpf angibt. Nehmen Sie die Messung entlang der Stumpfachse vor. Falls der Stumpf stark in Abduktion steht, wird der Messschieber entsprechend gekippt. Palpieren Sie die Haut, um den Messschieber am Tuber os ischii zu plazieren. Die Stumpfmuskulatur muss dabei entspannt sein, um ein Abgleiten des Messschiebers zu vermeiden. Üben Sie beim Bestimmen der Stumpflänge nur leichten Druck am Stumpfende aus. Dieses Stumpflängenmaß wird benutzt, um die Schaftlänge zu definieren. Das definitive Schaftmaß kann bei Bedarf verlängert werden, wie es zum Beispiel bei einem nur mit wenig Weichteilen gedeckten Femurende notwendig sein kann mm 30 mm 3.2 Stumpfumfänge messen Das höchste proximale Umfangmaß wird 30 mm unterhalb der Tuberhöhe ermittelt. Am Messschieber ist bereits die Stumpflänge eingestellt. Markieren Sie mit dem Messschieber auf der lateralen Seite die Position des ersten Umfangmaßes (30 mm unterhalb des Tubers, d.h. Unterkante der Messschieberkante, siehe Pfeil in Abb. 2) sowie die Abstände. 10

11 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design Nehmen sie zwischen dem Eintrittsmaß (30 mm unterhalb des Tuber ischiadicum) und dem letzten distalen Maß. (50 mm vom Stumpfende) noch weitere Umfangmaße. Die Distanzen von Maß zu Maß können Sie frei wählen. Die Distanz von einem Umfangmaß zum nächsten darf 30 mm nicht unterschreiten (Abb. 3). In der Summe ergeben sich mit dem Eintrittsmaß und dem letzten distalen Maß (50 mm vom Stumpfende) maximal fünf Maße. Weitere Maße zum Stumpfende als 50 mm sollten nicht genommen werden, da durch die Rundung des Stumpfes die Maßungenauigkeit sehr hoch wird. Sie sollten dazu immer den Mittelwert der Messungen bei angespannter und entspannter Muskulatur eintragen. Versuchen Sie den Zug des Bandmaßes 743B1 bei den Messungen konstant zu halten oder benutzen Sie das. federbelastete Bandmaß 743B4. Stellen Sie sicher, dass das Bandmaß orthogonal zur Stumpfachse ausgerichtet ist Maßnehmen mit Liner Bei einer Versorgung mit Liner wird durch den Liner eine Kompression auf den Stumpf ausgeübt. Aus diesem Grund müssen bei dieser Versorgung die Maße für den Schaft mit angezogenem Liner genommen werden. Ermitteln Sie zuerst die passende Linergröße nach der von den Herstellern vorgeschriebenen Anwendungstechnik. Nach Auswahl der richtigen Linergröße wird dieser vor dem Messen über den Stumpf aufgerollt. Die Umfangmaße und das Längenmaß werden nun mit aufgerolltem Liner, wie zuvor unter Kapitel 3.2 beschrieben, ermittelt. Durch das Aufrollen des Liners wird auf den Stumpf eine Kompression ausgeübt und somit eine Volumenreduktion verursacht. Aus diesem Grund empfehlen wir, in der Software keine weitere Reduktion vorzunehmen und somit die Reduktion mit 0 % zu bewerten. Das exakte Schaftlängenmaß ergibt sich ebenfalls durch Messen über dem Liner. 11

12 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH 3.4 Knöchernes ML-Maß messen Die Körperschieblehre wird von hinten in Höhe der Glutäusfalte mit leichtem Druck nach oben geschoben, bis der mediale, kleinere, abgewinkelte Schenkel an die knöcherne Struktur des Tuber ischiadicum reicht. Die Körperschieblehre muss exakt horizontal ausgerichtet sein. Auf den lateralen Messschenkel wird ein leichter Druck ausgeübt und das Maß abgelesen. 3.5 Weichteil ML-Maß messen Die Körperschieblehre wird exakt in Höhe des höchsten proximalen Umfangmaßes (30 mm unterhalb Tuber ischiadicum) angelegt. Die Körperschieblehre muss exakt horizontal ausgerichtet sein. Es sollte nur ein leichter Druck auf die Weichteile ausgeübt und das Maß abgelesen werden. Sie können nun auf Basis der notierten Maße mit der Schaftgestaltung im Otto Bock TF Design beginnen. 12

13 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 4 Online-Hilfe und Programmversion 4.1. Hinweise zur Online-Hilfe Nach dem Starten von der Otto Bock Data Station unterstützt Sie die integrierte Online-Hilfe bei Ihrer Arbeit. Sie finden diese im Menü? Otto Bock Data Station Hilfe (F1). Diese beinhaltet ebenfalls die Online-Hilfe für. TF Design Programmversion abfragen Die Programmversion können Sie über das Menü? Über abfragen. Es öffnet sich ein Fenster, das Angaben zur bei Ihnen installierten Version der Otto Bock Data Station und TF Design 8.0 enthält. Diese Angaben sollten Sie bei jedem Kontakt mit einem unserer Supportmitarbeiter bereithalten. 13

14 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH Table of Contents 1 Introduction The System Sending Orders Installation Computer Hardware. Recommended Specifications Computer Hardware. Minimum Specifications Computer Software Specifications Installing Uninstalling Starting the Program Closing the Program Measurements Measuring the Length of the Residual Limb Measuring the Residual Limb. Circumferences Measurements with a Liner Measuring the Bony ML Dimension Measuring the Soft Tissue ML Dimension Online Help and Program Version Advice for Using Online Help Retrieving Program Version Information

15 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 1 Introduction 1.1 The System Otto Bock has further advanced the software for the fabrication of sockets for transfemoral prostheses. With TF Design, prosthetists can make use of state-of-the-art application technology for individual socket fabrication, giving them an excellent alternative to conventional plaster techniques for individual, modern socket design. The Otto Bock TF Design program offers prosthetists the possibility to create and process all data needed for a testor interim socket at one go. Furthermore, they can use the software to select all prosthetic components needed for the prosthesis. After completion of prosthetic components selection, you just have to save the data and e mail your order directly to the Otto Bock Service Fabrication. Based on your data we will fabricate your unique test socket out of ThermoLyn. If ordered, the selected components will be pre-assembled and sent to the prosthetist for trial fitting. 1.2 Sending Orders Before working with TF Design the residual limb of the patient must be measured. The individual measurements should be noted down for later entry into the software. The software procedure involves entering patient data entering socket specification, assessment and, where needed, adjustment of the three dimensional socket model which the program calculates, Manual adjustment of the socket view (optional) selection of fabrication instructions and order options, ing of the data to the Otto Bock Service Fabrication for production. 15

16 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH 2 Installation 2.1 Computer Hardware Recommended Specifications PC with a Pentium IV 650 / 3.4 GHz processor or faster 1024 MB RAM (memory) At least 1 GB free hard drive space Graphics card with Open GL support Minimum resolution 1024 x bit and/or 16.7 million colors CD-ROM drive or DVD-ROM drive / internet connection and internet provider 2.2 Computer Hardware Minimum Specifications PC with a Pentium III/1000 MHz processor or faster 512 MB RAM (memory) At least 1 GB free hard drive space Graphics card with Open GL support. Minimum resolution 1024 x bit and/or 16.7 million colors CD-ROM drive 2.3 Computer Software Specifications The minimum requirement for TF Design 8.0 is Windows XP with Service Pack 2 or Windows Vista. In addition, a correctly configured program (e.g. Outlook, Outlook Express, Mozilla Thunderbird, etc.) and Internet Explorer version 6 or higher are required. The installation program will check that your hard disk has sufficient free space before installing the software and will indicate if your hard disk is too full. If this occurs, a corresponding amount of space must be freed up on the hard drive. All components needed for the Otto Bock software will be copied onto your hard drive. 16

17 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 2.4 Installation To run the installation program, start Windows and insert the Otto Bock TF Design 8.0 CD into the CD-ROM drive. Installing the software requires administrative rights. Installation by CD is normally launched automatically after the CD is inserted. If this is not the case, browse to the CD-ROM drive in Windows Explorer and start the program SETUP.EXE by double-clicking it. After the installation program starts, the Setup Wizard presents a series of screens. Additional components are installed if required e.g. Microsoft.Net 2.0 Framework and Microsoft SQL Sever 2005 Express. Note:..To run the Otto Bock Data Station Microsoft. Net 2.0 Framework and Microsoft SQL Server 2005 Express in Mixed Mode are required. If Microsoft.Net 2.0 Framework/ Microsoft SQL Server. Express 2005 have not been installed yet, the following window appears at the beginning of the installation. process: 17

18 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH After clicking the Install button, follow the pre-defined installation process. This process can take some time. Read and agree to the license agreement Enter the name and company Register the software with Otto Bock. You then receive product information from Otto Bock. However, it is possible to skip this step, although it is not recommended. 18

19 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design A summary of the data that will be sent to Otto Bock when clicking the button Registration will be shown. Another option is to click the Print button and fax your information to Otto Bock. After registration is complete or skipping the registration process this dialogue is shown. Select the Next button to continue. 19

20 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH The actual installation process is launched when the Install button is clicked. At the end of the installation process, an icon for starting the Otto Bock software will be created on the Windows desktop. Note:..The installation program creates an icon for the Otto Bock Data Station and not for TF Design! The Otto Bock Data Station is the platform for Otto Bock software. 20

21 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 2.5 Uninstalling To uninstall the Otto Bock TF Design 8.0 software, use the Windows uninstall function. Open the Control Panel on the start menu. Choose the Software function to display all installed software packages. Select the entry Otto Bock TF Design 8.0. Click the button Add/Remove to remove all components of TF Design 8.0 from the hard drive. However, the patient data will not be deleted. This data is normally found under C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL.1\MSSQL\Data\dmjobs.dat.mdf. 2.6 Starting the Program The installation program adds an entry to the Windows start menu and the Windows desktop. The default location is Start Programs Otto Bock Otto Bock Data Station. Alternatively, you can double-click the Otto Bock Data Station icon on the desktop. After launching the Otto Bock Data Station, please create a new patient, switch to the task type tab, and select the correct amputation height. You may also need to select the required options. For TF Design, you require the option Socket Design. For more details, please see the online help file for the Otto Bock Data Station (also see section 4). 2.7 Closing the Program You can close Otto Bock TF Design using one of four methods: Exit command on the File menu The Close Window button Closing via the task bar Key combination Alt + F4. 21

22 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH 3 Measurements Because every socket design is based on relatively few measurements, it is important that these measurements are taken carefully. Repeating each measurement once or twice is recommended in order to ensure that the values obtained are reliable. Make a note of all measurements taken so you can subsequently enter them in the software. At Otto Bock, residual limb measurements are taken according to the following procedure: Measuring the Length of the Residual Limb Length of the residual limb from the ischial tuberosity to the end of the residual limb (Fig. 1). Use the Otto Bock Body Caliper 743S10, which will provide you with a reliable residual limb length measurement. Take the measurement along the residual limb axis. If the residual limb is in a highly abducted position, tilt the body caliper accordingly. Palpate the skin in order to place the body caliper against the ischial tuberosity. The residual limb musculature must be relaxed when doing so, in order to keep the body caliper from slipping off. Exert only light pressure on the end of the residual limb when determining the length of the residual limb. The residual limb length measurement will, in many cases, determine the socket length directly. If necessary, the socket length can be made longer, for example when only little soft tissue covers the distal end of the femur (Fig. 1). 22

23 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 3.2 Measuring the Residual Limb Circumferences The most proximal circumference is measured 30 mm below the level of the ischial tuberosity. The residual limb length is already set on the body caliper. Starting with the caliper at the setting used to measure the limb length, transfer it to the lateral side of the limb. Mark the limb at the bottom of the shaped end of the caliper, i.e. 30 mm below the ischial tuberosity (see arrow in Fig. 2). Make a mark 50 mm above the distal end of the limb. Between the initial proximal and distal points (30 mm below the ischial tuberosity / 50 mm above the distal end of the residual limb), make markings for additional circumference measurements. Space out the additional measurements as appropriate making sure that the measurements are at least 30 mm apart (Fig. 3). Take a total of no more than five measurements, including the initial measurement and the last distal measurement (50 mm above the end of the residual limb). Measurements made below 50 mm can be highly unreliable due to the contoured form of the distal end of the residual limb. Ask the patient to tense the limb muscles to see the effect on the measured circumference. If the measurement is significantly affected by muscle tension, record an average reading from the tensed and relaxed states. When using the Measuring Tape 743B1, try to keep the tension constant, or use the Spring-loaded Measuring Tape 743B4. Ensure that the measuring tape is orthogonal in relation to the axis of the residual limb mm 30 mm 23

24 TF Design Otto Bock HealthCare GmbH 3.3 Measurements with a Liner In case of a fitting with a liner, the liner has a compression effect on the residual limb. For this reason, the residual limb measurements used for the fabrication of the socket must be taken with the liner applied. First determine the correct liner size according to the application instructions provided by the manufacturer. After selecting the right liner size, the liner is rolled over the residual limb before measuring. The circumferences and length are now determined with the liner applied, as previously described in section 3.2. Applying the liner compresses the residual limb and therefore causes a volume reduction. For this reason it is recommended not to apply any further reduction to the measured circumferences in the software and, as a result, the reduction should be set to zero percent. The exact socket length measurement is also determined by measuring with the liner applied. 3.4 Measuring the Bony ML Dimension From behind, at the level of the fold of the buttock, push the body caliper upward with slight pressure until the medial, smaller, angled arm of the caliper reaches the bony structure of the ischial tuberosity. The body caliper must be in a perfectly horizontal position. Exert slight pressure on the lateral arm of the caliper and read the measurement. 3.5 Measuring the Soft Tissue ML Dimension Apply the body caliper at the precise height of the highest proximal circumference measurement (30 mm below the ischial tuberosity). The body caliper must be in a perfectly horizontal position. Exert slight pressure on the soft tissue and read the measurement. Now you can begin designing the socket in Otto Bock TF Design using the measurements you have taken. 24

25 Otto Bock HealthCare GmbH TF Design 4 Online Help and Program Version 4.1. Advice for Using Online Help After launching the Otto Bock Data Station, the integrated help file supports you during your tasks. You will find it in the menu Help Otto Bock Data Station Help F1. It also contains the online help for TF Design Determining the Program Version You can determine the program version using the menu Help About This opens a window that contains information regarding the version of the Otto Bock Data Station and TF Design 8.0 you have installed. You should have this information available whenever you contact one of our support representatives. 25

26

27

28 Otto Bock HealthCare GmbH Max-Näder-Straße Duderstadt / Germany Tel.: Fax: Otto Bock has been certified by the German Society for the Certification of Quality Assurance Systems (DQS). in accordance with DIN EN ISO 13485:2003 (Management System).

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

v i r t u A L C O M P o r t s

v i r t u A L C O M P o r t s v i r t u A L C O M P o r t s (HO720 / HO730) Installieren und Einstellen Installation and Settings Deutsch / English Installieren und Einstellen des virtuellen COM Ports (HO720 / HO730) Einleitung Laden

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus:

Nachdem Sie die Datei (z.b. t330usbflashupdate.exe) heruntergeladen haben, führen Sie bitte einen Doppelklick mit der linken Maustaste darauf aus: Deutsch 1.0 Vorbereitung für das Firmwareupdate Vergewissern Sie sich, dass Sie den USB-Treiber für Ihr Gerät installiert haben. Diesen können Sie auf unserer Internetseite unter www.testo.de downloaden.

Mehr

150Mbps Micro Wireless N USB Adapter

150Mbps Micro Wireless N USB Adapter 150Mbps Micro Wireless N USB Adapter TEW-648UBM ŸAnleitung zur Schnellinstallation (1) ŸTroubleshooting (6) 1.11 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTEW-648UBM ŸCD-ROM (Dienstprogramm & Bedienungsanleitung)

Mehr

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB 1/3.04 (Diese Anleitung ist für die CD geschrieben. Wenn Sie den Treiber vom WEB laden, entpacken

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

SOUND LINK ANALYSIS SOFTWARE BEDIENUNGSANLEITUNG USER MANUAL. Für weiteren Gebrauch aufbewahren! Keep this manual for future needs!

SOUND LINK ANALYSIS SOFTWARE BEDIENUNGSANLEITUNG USER MANUAL. Für weiteren Gebrauch aufbewahren! Keep this manual for future needs! BEDIENUNGSANLEITUNG USER MANUAL SOUND LINK ANALYSIS SOFTWARE Für weiteren Gebrauch aufbewahren! Keep this manual for future needs! Copyright Nachdruck verboten! Reproduction prohibited! Inhaltsverzeichnis/

Mehr

Installations-Anleitung JetCalc und Komponenten. Manual for JetCalc and components

Installations-Anleitung JetCalc und Komponenten. Manual for JetCalc and components Installations-Anleitung JetCalc und Komponenten Manual for JetCalc and components Version 1.0 Datum: 11. April 2006 2 Inhaltsverzeichnis 1 Herunterladen Software / Download software 3 1.1 JetCalc 3 1.2.net

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

1. Double click on the Actisys USB icon Found on Floppy A:\

1. Double click on the Actisys USB icon Found on Floppy A:\ WARNING:- Make sure that the ACTISYS FIR-USB adapter is not plugged in before installing this Software. ACHTUNG:- Den ACTISYS FIR-USB-Adapter KEINESFALLS vor der Installation der Software anschließen!

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

OMNITRONIC DSP Control Installationsanweisungen bis Version 1.3.1

OMNITRONIC DSP Control Installationsanweisungen bis Version 1.3.1 OMNITRONIC DSP Control Installationsanweisungen bis Version 1.3.1 Bitte befolgen Sie diese Schritt-für-Schritt Anleitung genau, nachdem Sie ein Software Update von unserer Website heruntergeladen haben.

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U Anleitung zur Schnellinstallation TFM-561U V1 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 5 Version 08.25.2010 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt TFM-561U Treiber

Mehr

TW Struktura / TW ArchiMed

TW Struktura / TW ArchiMed Installation von Microsoft SQL Server 2008 R2 Express für TW ArchiMed / TW Struktura ab Version 2012 Arbeitsumgebung: Microsoft Windows XP Professional 32bit/64bit deutsch Microsoft Windows Vista Business

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID

iid software tools QuickStartGuide iid USB base RFID driver read installation 13.56 MHz closed coupling RFID iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base RFID driver read installation write unit 13.56 MHz closed coupling RFID microsensys Jun 2013 Introduction / Einleitung This document describes

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TU3-SA 1.01

Anleitung zur Schnellinstallation TU3-SA 1.01 Anleitung zur Schnellinstallation TU3-SA 1.01 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation der Hardware 2 3. Zugriff auf die Festplatten des TU3-SA 4 Troubleshooting 5 Version 02.15.2011

Mehr

SOMNOcheck. PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort

SOMNOcheck. PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort SOMNOcheck PC-Software für SOMNOcheck / SOMNOcheck effort PC software for SOMNOcheck / SOMNOcheck effort Installationsanweisung für Windows 7 (32-bit/64-bit) Installation instructions for Windows 7 (32-bit/64-bit)

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-PIP

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-PIP Anleitung zur Schnellinstallation TE100-PIP V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

How to use the large-capacity computer Lilli? IMPORTANT: Access only on JKU Campus!! Using Windows:

How to use the large-capacity computer Lilli? IMPORTANT: Access only on JKU Campus!! Using Windows: How to use the large-capacity computer Lilli? IMPORTANT: Access only on JKU Campus!! Using Windows: In order to connect to Lilli you need to install the program PUTTY. The program enables you to create

Mehr

Software BC Flash. Firmware für VAS 5903 / 5905 aktualisieren. Software BC Flash. Update Firmware for VAS 5903 / 5905. Bedienungsanleitung Software

Software BC Flash. Firmware für VAS 5903 / 5905 aktualisieren. Software BC Flash. Update Firmware for VAS 5903 / 5905. Bedienungsanleitung Software Software BC Flash Firmware für VAS 5903 / 5905 aktualisieren Software BC Flash Update Firmware for VAS 5903 / 5905 D GB Bedienungsanleitung Software Operating Instructions Software 42,0410,1534 012008

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010

Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010 Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010 1. DVD Version - Einzelplatzversion Betriebssystem Unterstützte Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista Windows 7 (falls bereits verfügbar) Auf

Mehr

How-To-Do. Communication to Siemens OPC Server via Ethernet

How-To-Do. Communication to Siemens OPC Server via Ethernet How-To-Do Communication to Siemens OPC Server via Content 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference... 2 2 Configuration of the PC Station... 3 2.1 Create a new Project... 3 2.2 Insert the PC Station...

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Installationsanweisung Installation Instructions Notice d installation. Instrucciones de montaje Istruzioni per l installazione. Programm Update.

Installationsanweisung Installation Instructions Notice d installation. Instrucciones de montaje Istruzioni per l installazione. Programm Update. Installationsanweisung Installation Instructions Notice d installation Instrucciones de montaje Istruzioni per l installazione Programm Update für FWA510 / FWA515 Program update for FWA510 / FWA515 1 2

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument darf nur

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation. TK-217i 1.02

Anleitung zur Schnellinstallation. TK-217i 1.02 Anleitung zur Schnellinstallation TK-217i 1.02 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Bedienung 3 4. Verwendung des KVM-Dienstprogramms 4 Technical Specifications 10 Troubleshooting

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

MATLAB driver for Spectrum boards

MATLAB driver for Spectrum boards MATLAB driver for Spectrum boards User Manual deutsch/english SPECTRUM SYSTEMENTWICKLUNG MICROELECTRONIC GMBH AHRENSFELDER WEG 13-17 22927 GROSSHANSDORF GERMANY TEL.: +49 (0)4102-6956-0 FAX: +49 (0)4102-6956-66

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden Instructions for the PhD online enrollment procedure 1. Rufen Sie die Website

Mehr

Installation Guide/ Installationsanleitung. Spring 16 Release

Installation Guide/ Installationsanleitung. Spring 16 Release Guide/ Installationsanleitung Spring 16 Release Visit AppExchange (appexchange.salesforce.com) and go to the CONNECT for XING listing. Login with your Salesforce.com user is required. Click on Get It Now.

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Installation und Start der Software AQ2sp Installation and Start of the software AQ2sp

Installation und Start der Software AQ2sp Installation and Start of the software AQ2sp Installation and Start of the software Abhängig von Ihrer WINDOWS-Version benötigen Sie Administrator-Rechte zur Installation dieser Software. Geeignet für folgende WINDOWS-Versionen: Windows 98 SE Windows

Mehr

DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung

DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung DVD MAKER USB2.0 Installation Anleitung Inhalt V1.0 Kapitel 1: DVD MAKER USB2.0 Hardware Montage...2 1.1 Inhalt der DVD MAKER USB2.0 Paket...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardware Montage...2 Kapitel

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

Kurzanleitung. Quick Start Guide. Bediensoftware. T12-Assistent. T12 Assistant. control software. A1978-1.1 de/en

Kurzanleitung. Quick Start Guide. Bediensoftware. T12-Assistent. T12 Assistant. control software. A1978-1.1 de/en Kurzanleitung Quick Start Guide Bediensoftware T12-Assistent T12 Assistant control software 2 T12-Assistent Die ersten Schritte 1 Betriebsvoraussetzungen Für den Betrieb der Software T12-Assistent benötigen

Mehr

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User.

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User. 1 English Description on Page 5! German: Viele Dank für den Kauf dieses Produktes. Im nachfolgenden wird ausführlich die Einrichtung des Produktes beschrieben. Für weitere Fragen bitte IM an Hotmausi Congrejo.

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Formatting the TrekStor i.beat run

Formatting the TrekStor i.beat run DE EN Formatting the TrekStor i.beat run Formatierung des TrekStor i.beat run a Beim Formatieren werden ALLE Daten auf dem MP3-Player gelöscht. In diesem Abschnitt wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren MP3-Player

Mehr

Building Technologies. A6V10348930_d_--_-- 2014-11-28 Control Products and Systems

Building Technologies. A6V10348930_d_--_-- 2014-11-28 Control Products and Systems Driver Installer and Uninstaller for TUSB3410 based devices Installation und Deinstallation des Treibers für Geräte auf Basis TUSB3410 Installation Manual 2014-11-28 Control Products and Systems Impressum

Mehr

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Table of contents: Deutsche Bedienungshinweise zur MillPlus IT V530 Programmierplatz... 3 English user directions to the MillPlus IT V530 Programming Station...

Mehr

SSL Konfiguration des Mailclients

SSL Konfiguration des Mailclients English translation is given in this typo. Our translations of software-menus may be different to yours. Anleitung für die Umstellung der unsicheren IMAP und POP3 Ports auf die sicheren Ports IMAP (993)

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

Bosch iqn-mapper. Tool Description Werkzeug-Beschreibung

Bosch iqn-mapper. Tool Description Werkzeug-Beschreibung Bosch iqn-mapper en de Tool Description Werkzeug-Beschreibung iqn-mapper Introduction en 3 1 Introduction 2 Installation 3 Operation Bosch iqn-mapper is a tool to map replay clients to NetApp iscsi systems.

Mehr

Yealink W52 DECT IP Telefon

Yealink W52 DECT IP Telefon Yealink W52 DECT IP Telefon Manuelle Neukonfiguration Dokumentenversion 1.0 Yealink W52 DECT IP Telefon Mauelle Neukonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2016 finocom AG Alle Rechte vorbehalten. Jegliche

Mehr

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung A-1 Yellow Tools E-License Activation Yellow Tools E-License Activation A-2 Dear user, thanks for purchasing one of our

Mehr

MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile

MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für Windows Mobile Version: x.x MobiDM-App Handbuch für Windows Mobile Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN

Mehr

E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.

E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama. 00021024-10.06 E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.com Gamepad Thunderstorm II 0021024 l Bedienungsanleitung

Mehr

E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.

E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama. 00021023-06.06 E asyline by Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.de PC-Webcam»EL-350« l Bedienungsanleitung PC-KAMERA

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

ADD ON 1 MediBalance Pro-Software muss installiert sein. must be installed.

ADD ON 1 MediBalance Pro-Software muss installiert sein. must be installed. Befundung und Training Test and Training ADD ON 1 MediBalance Pro-Software muss installiert sein. must be installed. Gleichgewicht / Balance Schwindeltraining / vertigo training Koordination / Coordination

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. PCMCIA Reader B1

Bedienungsanleitung User Manual. PCMCIA Reader B1 Bedienungsanleitung User Manual PCMCIA Reader B1 Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL PCMCIA Reader B1 haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

Readme / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3

Readme / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3 / Installationsanweisungen für SICAM PQ Analyzer V2.00 Service Pack 3 Neuerungen und Änderungen Dieses Service Pack enthält alle Verbesserungen von SICAM_PQ_Analyzer_V2.00 Service Pack 1 und Service Pack

Mehr

5.3.1.13 Labor - Installation von Drittanbieter-Software in Windows XP

5.3.1.13 Labor - Installation von Drittanbieter-Software in Windows XP 5.0 5.3.1.13 Labor - Installation von Drittanbieter-Software in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie Software von Drittanbietern installieren

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CPU 317NET with external CPs on the SPEED Bus by SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CPU 317NET with external CPs on the SPEED Bus by SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CPU 317NET with external CPs on the SPEED Bus by SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CPU 317NET with external CPs on the SPEED Bus

Mehr

Transit 3.0 Satellite PE. Installation

Transit 3.0 Satellite PE. Installation Transit 3.0 Satellite PE Installation 2001 STAR Deutschland GmbH Inhaltliche Änderungen vorbehalten. Alle Rechte an dieser Dokumentation, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung und Übersetzung

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

4.) Geben Sie im Feld Adresse die IP Adresse des TDC Controllers ein. Die Standard Adresse lautet 192.168.1.50.

4.) Geben Sie im Feld Adresse die IP Adresse des TDC Controllers ein. Die Standard Adresse lautet 192.168.1.50. Netzwerk: 1.) Kopieren Sie die Datei C30remote.exe von der Installations CD auf ihre Festplatte. 2.) Starten Sie die Datei C30remote.exe auf ihrer Festplatte. 3.) Wählen Sie aus dem Menü Verbindung den

Mehr

microkontrol/kontrol49 System Firmware Update

microkontrol/kontrol49 System Firmware Update microkontrol/kontrol49 System Firmware Update Update Anleitung (für Windows) Dieses Update ist lediglich mit Windows XP kompatibel, versuchen Sie dieses nicht mit Windows 98/ME und 2000 auszuführen. 1.

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SIMATIC. DiagMonitor V2.0. Getting Started 11/2004. Hinweise zur Installation der SIMATIC PC DiagMonitor Software

SIMATIC. DiagMonitor V2.0. Getting Started 11/2004. Hinweise zur Installation der SIMATIC PC DiagMonitor Software s SIMATIC DiagMonitor V2.0 11/2004 Getting Started Hinweise zur Installation der SIMATIC PC DiagMonitor Software Notes on Installing the SIMATIC PC DiagMonitor Software Copyright Siemens AG 2004 Änderungen

Mehr

Walter GPS Global Productivity System

Walter GPS Global Productivity System Walter GPS Global Productivity System DIE WERKZEUGAUSWAHL MIT dem ÜBERRASCHUNGS- EFFEKT. ÜBERRASCHEND EINFACH. THE TOOL SELECTION WITH THE ELEMENT OF SURPRISE. SURPRISINGLY EASY. Überraschend schnell:

Mehr

Quick Installation Guide for 4 and 7-Port Broadband Router

Quick Installation Guide for 4 and 7-Port Broadband Router Quick Installation Guide for 4 and 7-Port Broadband Router A. Hardware Installation 1. Setup LAN connection: connect an Ethernet cable from your computer s Ethernet port to one of the LAN ports of this

Mehr

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide LevelOne WAB-5120 300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide English Deutsch - 1 - Table of Content English... - 3 - Deutsch... - 9 - This guide covers only the most common

Mehr

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.:

Beschreibung. Process Description: Sartorius Bestellnummer / Order No.: Q-App: USP Advanced Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41 mit Auswertung über HTML (Q-Web) Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41 with evaluation

Mehr

Snom 3xx/7xx Serie. Manuelle Neukonfiguration. Dokumentenversion 1.0

Snom 3xx/7xx Serie. Manuelle Neukonfiguration. Dokumentenversion 1.0 Snom 3xx/7xx Serie Manuelle Neukonfiguration Dokumentenversion 1.0 Snom 3xx/7xx Serie Mauelle Neukonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2016 finocom AG Alle Rechte vorbehalten. Jegliche technische Dokumentation,

Mehr