Placebos gegen Phantomschmerzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Placebos gegen Phantomschmerzen"

Transkript

1 Placebos gegen Phantomschmerzen Placebos gegen Phantomschmerzen Placebos gegen Phanto Bertram Theilacker Der Beitrag entspricht weitgehend einem Vortrag vom 9. April 2011 an der Theodor-Heuss-Akademie, Gummersbach. Weshalb wir auf einen staatlichen Kreditmediator getrost verzichten können Viele Konflikte haben ihre Wurzeln in mangelnder oder mangelhafter Kommunikation. Die Beteiligten reden aneinander vorbei, heißt es dann umgangssprachlich. Besinnt man sich in dieser Situation nicht eines Besseren, droht Streit mit Nachteilen für beide Seiten. Bei rechtlichen Auseinandersetzungen steht am Ende eines Konflikts oft eine Gerichtsverhandlung mit einseitigem Urteil, wenn man sich nicht doch noch gütlich einigt. Ein Vergleich kennt gleichermaßen zwei Gewinner. Um die Entscheidungsgewalt nicht völlig aus der Hand zu geben, ist es durchaus sinnvoll, Techniken der Mediation zu nutzen und eine für alle noch akzeptable Lösung zu diskutieren und dann auch zu finden. Aber funktioniert das, was sich zum Beispiel im Arbeitsrecht oder bei Streitereien in der Familie oder unter Nachbarn bewährt hat, auch in der Geschäftsbeziehung zwischen Unternehmen und ihren Hausbanken? Der frühere Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle war offenkundig dieser Überzeugung, als er Anfang 2010 mit viel wohlwollender medialer Begleitung einen staatlichen Kreditmediator einsetzte. Hans-Joachim Metternich, ehemaliger Geschäftsführer der Förderbank Rheinland-Pfalz, und sein kleines Team sollten zwischen Unternehmen und Geldinstituten vermitteln, wenn es bei den Krediten klemmt. Neu war diese Idee nicht, einen ähnlichen Mediator gab es zuvor bereits in Frankreich. 53 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

2 Bertram Theilacker Weder die Wirtschaftsverbände noch die Kreditwirtschaft hielten seinerzeit einen staatlichen Kreditmediator für erforderlich. Sie unterstützten das Vorhaben dennoch, aber unter den folgenden Maßgaben: 1. Die Kreditprüfung und die endgültige Entscheidung über die Kreditvergabe müssen auch bei Durchführung eines Mediationsverfahrens Sache des Kreditinstituts bleiben. 2. Es sind schlanke Verfahren und klare Verfahrensvoraussetzungen notwendig, um unnötige Bürokratie zu vermeiden. 3. Der Aufbau von Parallelstrukturen muss in jedem Fall verhindert werden. Mit den 80 Industrie- und Handelskammern (IHKs) und den 53 Handwerkskammern als Partnern vor Ort gibt es schon eine flächendeckende Beratungsinfrastruktur, die Unternehmen bei Finanzierungsfragen zur Seite stand. Hans-Joachim Metternich konnte sein Amt mit viel öffentlicher Zustimmung antreten. Kritische Stimmen gab es nur vereinzelt. Das konnte kaum überraschen, wurde auf dem Höhepunkt der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise doch allenthalben über die Folgen der befürchteten Kreditklemme diskutiert. Die Banken, so der Vorwurf, würden vor allem die mittelständischen Betriebe nicht mehr in ausreichendem Maße mit Fremdkapital versorgen und damit die Existenz von zahlreichen Unternehmen sowie Hunderttausende von Arbeitsplätzen aufs Spiel setzen. Wenn es dann noch gelingt, ein solches Erregungsthema in einem eingängigen Begriff zu verdichten ( Kreditklemme ), kommt die Eskalationsspirale der öffentlichen und veröffentlichten Meinung in Schwung. Es dauert in solchen Fällen nicht lange, bis nach dem Staat gerufen wird. Politiker reagieren darauf PR-wirksam, indem sie Kommissionen bilden, zu runden Tischen einladen, Moratorien verkünden oder eben Mediatoren bestellen. In allen Fällen tragen solche Entscheidungen die Züge von Aktionismus, bisweilen auch von Populismus. Wer für Entbürokratisierung plädiert, dürfte normalerweise parteienübergreifend auf Zustimmung stoßen. Doch kaum taucht ein vermeintliches Problem auf, wird geradezu reflexartig nach neuer Bürokratie gerufen, um die Dinge wieder ins Lot zu bringen. So erhält der alte Kalauer, wonach jede Form der Entbürokratisierung zunächst mit der Installierung eines Entbürokratisierungsbeauftragten samt Arbeitsstab beginnt, ständig neue Berechtigung. 54 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

3 Placebos gegen Phantomschmerzen Der Kreditmediator als Kropf Die Einsetzung des Kreditmediators der Bundesregierung erwies sich für den damaligen Wirtschaftsminister als ein gelungener PR-Schachzug. In den meisten Medien wurde dieser Schritt begrüßt. Schon die bloße Existenz eines solchen Regierungsbeauftragten sollte die Banken, um deren Image es damals nicht eben zum Besten stand, konzilianter bei der Vergabe von Krediten stimmen. Zu den Kritikern zählte von Anfang an die Börsen-Zeitung. Ihr Kommentator warf der Bundesregierung vor, in die Preisgestaltung eines unbestritten vom Wettbewerb geprägten Marktes eingreifen oder zumindest den Anschein erwecken zu wollen, dieser Markt bedürfe der staatlichen Preisaufsicht 13. Ein Jahr später berichteten auch andere Medien schon wesentlich kritischer über die Arbeit des Kreditmediators. Er sei überflüssig wie ein Kropf, hieß es zum Beispiel in etwas uncharmanter Offenheit in der Financial Times Deutschland (FTD). 14 Die Kritik sollte sich fairerweise nicht auf die Arbeit von Hans-Joachim Metternich und seinem Team konzentrieren. Die Ernüchterung war vielmehr geradezu programmiert, weil die Idee, einen staatlichen Kreditmediator einzusetzen, auf mehreren falschen Prämissen beruhte. Zunächst darf bezweifelt werden, dass es eine Kreditklemme in der von manchen Medien und Interessenvertretern beklagten, flächendeckenden Form jemals gegeben hat. Zumindest die mit dem klassischen Mittelstand traditionell eng verbundenen Sparkassen und Genossenschaftsbanken pflegten gerade in der Phase der Finanzkrise eine enge Zusammenarbeit mit ihren Firmenkunden. Mancher Unternehmer und Manager spürte in dieser Zeit den Wert einer intakten Hausbankverbindung. Aufschlussreich erscheint in diesem Zusammenhang eine Veröffentlichung des Zentralbereiches Volkswirtschaft der Deutschen Bundesbank. 15 Als Ergebnis einer Umfrage zum Jahreswechsel 2009/10 heißt es, es habe erneut wenig Hinweise auf eine bevorstehende, breit angelegte Kreditklemme im Kreditgeschäft mit inländischen Unternehmen gegeben. Befürchtungen über eine zu 13 Börsen-Zeitung vom 3. Dezember FTD vom 31. Januar Deutsche Bundesbank (2010). 55 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

4 Bertram Theilacker knappe Kreditversorgung der deutschen Wirtschaft hätten sich mithin nicht bestätigt. Tatsächlich machte allein das gewerbliche Kreditgeschäft der deutschen Sparkassen im Jahr 2010 rund 317 Milliarden Euro aus. Das gewerbliche Neugeschäft belief sich im selben Jahr auf circa 62,2 Milliarden Euro. Eine Kreditklemme sieht anders aus. Im Dezember 2009, mithin am Ende eines Jahres, in dem das deutsche Bruttoinlandsprodukt um rund fünf Prozent schrumpfte, legte Patrick Adenauer, Präsident des Verbandes der Familienunternehmen, während eines Spitzentreffens im Kanzleramt bemerkenswerte Zahlen vor. Aktuell gebe es keine Kreditklemme, machte Adenauer nach Medienberichten deutlich. 16 Die Kreditklemme war weitgehend ein Phantomschmerz Salopp ausgedrückt, könnte man also schon an dieser Stelle konstatieren: Wo es nicht klemmt, braucht es auch keinen Klempner, sprich: keinen Kreditmediator. Von wenigen sehr individuellen Fällen abgesehen, war die Kreditklemme eine Art Phantomschmerz. Das zweite Missverständnis: Mediationsverfahren dienen, wie eingangs erwähnt, in erster Linie der Beilegung von Konflikten. Das Kreditgeschäft ist unabhängig vom jeweiligen konjunkturellen Umfeld aber kein Konfliktherd, sondern eine Beziehung zwischen Anbietern (Banken) und Kunden (Unternehmen), die naturgemäß den allgemein akzeptierten Spielregeln des Marktes folgt. Weder gibt es eine Art Grundrecht auf Kredit noch ist die Gewährung von Fremdkapital ein Gunsterweis der Bank. Es handelt sich um nichts anderes als um ein Geschäft auf Gegenseitigkeit, von dem beide Seiten profitieren sollten. Wenn also eine Bank in einem bestimmten Fall einen Kredit verweigert, dürfen gewichtige Gründe unterstellt werden. Kein Institut wird leichtfertig auf ein (Kredit-)Geschäft verzichten. Allerdings darf es auch keinen Kredit um jeden Preis geben. Wohin dies führen kann, hat die Subprime-Krise in den USA mit ihren drastischen Konsequenzen deutlich gemacht. Wenn, wie eingangs erwähnt, Konflikten und Missverständnissen meist eine mangelnde oder mangelhafte Kommunikation zugrunde liegt, dann erscheint es sinnvoll, auf den folgenden Seiten grundsätzlich die Kreditpolitik der Ban- 16 Zitiert nach HB vom 2. Dezember Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

5 Placebos gegen Phantomschmerzen ken und die in diesem Zusammenhang relevanten Kriterien zu beleuchten. Dieses Thema wird aus der Perspektive einer Großsparkasse aufgegriffen. Die Nassauische Sparkasse (Naspa) betreut im Jahr 2011 rund Firmenkunden, Gewerbekunden und Geschäftskunden. Anders formuliert: Beinahe jedes dritte Unternehmen im Geschäftsgebiet dieses Geldinstituts vertraut der Naspa. Die Sparkasse hat somit viele Sensoren am Markt, was die Beobachtungen und Erfahrungen dieses Kreditinstituts vielleicht nicht repräsentativ macht, ihnen aber doch ein hohes Maß an Substanz gibt. Mitunter führt schon eine etymologische Betrachtung zu Erkenntnisgewinnen. Das Wort Kredit kommt aus dem Lateinischen. Credere heißt vertrauen. Rein sprachlich wäre eine Kreditklemme nichts anderes als eine Vertrauensklemme. Wer einen Kredit vergibt, vertraut darauf, dass der Kreditnehmer nicht nur die Zinsen pünktlich zahlt, sondern das Kapital innerhalb der vereinbarten Frist wieder zurückführt. Schließlich werden Kredite zum Teil durch Kundeneinlagen refinanziert. Und die Kunden erwarten mit Recht, dass mit ihren Ersparnissen sorgsam und verantwortungsbewusst umgegangen wird. Als Konsequenz aus der Finanzkrise achten die Kunden der Geldinstitute in besonderer Weise auf Solidität und weitreichende Sicherheit. Der Preis für einen Kredit also die Zinsen bildet sich am Markt nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage, er ist Knappheitsindikator. Nicht jeder Kreditnehmer zahlt dabei den gleichen Preis. Zinssätze variieren, sind zum einen abhängig von den Leitzinsen und zum anderen vom individuellen Risiko. Bei nur mittelmäßiger Bonität steigen die Risikoaufschläge, das heißt, der Kredit wird teurer. Dieses Grundprinzip gilt nicht nur im Firmenkundengeschäft, sondern gleichermaßen etwa bei der privaten Baufinanzierung oder bei der Finanzierung von Staaten. Die Monate nach Ausbruch der europäischen Schuldenkrise haben gezeigt, wie sensibel die Märkte auf eine Verschlechterung der Bonität einiger Staaten reagierten und dass dies sofort zu steigenden Renditen bei den betreffenden Staatsanleihen führte. Allerdings kann das Ausfallrisiko so hoch sein, dass selbst bei weit überdurchschnittlichen Zinsen keine Kreditvergabe mehr erfolgt. Nicht anders funktioniert die Kreditvergabe im Firmenkundengeschäft der Banken. 57 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

6 Bertram Theilacker Die Bank trägt das Risiko nicht der Mediator Selbstverständlich hat jede Bank ein großes Interesse daran, Kredite zu vergeben. Schließlich ist es ihr Geschäft. Aber bei jeder Kreditentscheidung übernimmt die Bank Verantwortung. Und die trägt der Kompetenzträger des Instituts bis zum Vorstand. Der Vorstand muss sich gegenüber Eigentümern und Wirtschaftsprüfern verantworten und nicht der Kreditmediator. Es liegt in der Natur der Sache, dass der Kunde eine etwas andere Sichtweise hat. Aus seiner Wahrnehmung sind die Preise für seinen Kredit fast immer zu hoch. Das ist nachvollziehbar, schließlich möchte er sein Unternehmen zu einem möglichst günstigen Preis (also zu niedrigen Zinsen) finanzieren. In konjunkturell schwierigen Zeiten klagen viele Unternehmen über die angeblichen Schwierigkeiten, an Fremdkapital zu kommen. Diese subjektive Empfindung erscheint nachvollziehbar. Doch die bereits erwähnten Untersuchungen der Deutschen Bundesbank ergeben ein anderes Bild. Demnach gab es keine generelle Kreditklemme und es wird bei einem funktionierenden Wettbewerb auch künftig keine geben. Anfang des Jahres 2010 warnten Ökonomen vor einem drohenden Kreditengpass, der den sich damals bereits abzeichnenden, allerdings noch vergleichsweise schwachen Konjunkturaufschwung bremsen oder gar abwürgen könnte. Wenige Monate später sprach der damalige Wirtschaftsminister Rainer Brüderle stolz von einem Wirtschaftsaufschwung im XXL-Format. Mit ungebremster Dynamik startete die deutsche Wirtschaft zudem ins Jahr Die Arbeitslosenquote ist in der Bundesrepublik so niedrig wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Das viel bestaunte Tempo, mit dem sich die deutsche Wirtschaft nach dem tiefen Einbruch infolge der Finanzkrise erholte, hat viele Gründe. Aber eines darf man wohl in aller Bescheidenheit feststellen: Hätte es wirklich eine großflächige Kreditklemme gegeben, wäre diese schnelle und nachhaltige Rekonvaleszenz bis hin zur strotzenden Gesundheit der deutschen Wirtschaft nicht möglich gewesen. Das wiederum kann nur bedeuten, dass die Kreditklemme ein gefühltes und medial verstärktes Phänomen war. Es mag in Einzelfällen aus welchen Gründen auch immer Probleme gegeben haben. Ob dies allerdings die Einsetzung eines staatlichen Kreditmediators rechtfertigt, steht auf einem anderen Blatt. Jedenfalls wurden die Vermittlerdienste von Hans-Joachim Metternich und seinem Team nur in recht überschaubarem Umfang in Anspruch genommen. 58 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

7 Placebos gegen Phantomschmerzen Zurück zu den Grundprinzipien des Kreditgeschäfts. So verbreitet das Klischee vom halsstarrigen Banker, der dem engagierten Unternehmer einen Kredit verweigert, auch sein mag, es entspricht nicht der Realität. Denn über die Kreditvergabe entscheidet neben der Bonität des Kunden eine Reihe weiterer Kriterien. So muss das Geldinstitut die regulatorischen Anforderungen und die eigene Risikotragfähigkeit beachten. Kredite muss die Bank mit Eigenkapital unterlegen. Zur Risikominimierung gehört ferner die Granularität des Kreditportfolios. So, wie jeder Anleger in Aktien aus unterschiedlichen Branchen investieren und somit sein Risiko möglichst breit streuen sollte, muss eine Bank Klumpenrisiken vermeiden. Die Granularität ergibt sich aus der Zahl und der Höhe einzelner Forderungen in Relation zum gesamten Kreditportfolio. Hat zum Beispiel ein Institut schon eine Reihe von Autohäusern als Kreditkunden, kann es sein, dass ein weiterer Autohändler sogar dann keinen Kredit erhält, wenn er über eine gute Bonität verfügt. Möglicherweise würde ein Hotel oder ein mittelständischer Maschinenbauer besser in das Kreditportfolio passen. Diese nur kurz skizzierten Kriterien machen deutlich, dass grundsätzlich jede Kreditvergabe eine Einzelentscheidung ist. Das gilt in konjunkturell guten Zeiten ebenso wie in rezessiven Phasen. Alle Kreditinstitute wollen Geschäft machen, gehen Risiken ein und schränken nicht wider besseres Wissen die Kreditvergabe ein. Allerdings kann im Einzelfall das Risiko für die jeweilige Bank so groß sein, dass keine Kreditvergabe erfolgen kann. Sogar der eloquenteste Mediator wird daran nichts ändern können, da er dem Geldinstitut das Risiko oder Teile davon nicht abnimmt. Daher müssen selbst in konjunkturell guten Zeiten bisweilen Kredite abgelehnt werden. Andererseits vergeben die Banken selbstverständlich auch in schwierigen Phasen Kredite. Es kommt, wie gesagt, immer auf den Einzelfall an. Sicherheiten versus Kapitaldienstfähigkeit Ein wichtiger, vielleicht sogar entscheidender Aspekt bei dieser Einzelfallprüfung ist die Frage, ob der Kreditnehmer dauerhaft seinen Verpflichtungen nachkommen, also ob er die fälligen Zinsen zahlen und den Kredit innerhalb der vereinbarten Fristen zurückführen kann. Weit verbreitet ist der Glaube, bei der Entscheidung über eine Kreditvergabe gehe es fast ausschließlich 59 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

8 Bertram Theilacker um Sicherheiten. Dieser Aspekt mag zwar wichtig sein, doch kompensieren Sicherheiten nicht die mangelnde Kapitaldienstfähigkeit. Die Verwertung von Sicherheiten stellt für eine Bank immer nur die Ultima Ratio dar. Der Aufwand ist erheblich, der letztlich erzielbare Ertrag oft ungewiss, und die zwangsweise Verwertung von Mobilien oder Immobilien, die bis dahin im Eigentum des Kunden waren, ist gerade für eine regional stark verankerte und bekannte Bank schon rein psychologisch immer heikel. Das Geldinstitut muss also zum Beispiel realistisch einschätzen, ob sich die vom Unternehmen geplante kreditfinanzierte Investition wirklich rechnet und die Kapitaldienstfähigkeit des Firmenkunden nachhaltig gesichert erscheint. Kurzum: Wenn objektive Kriterien gegen eine Kreditvergabe sprechen, kann sogar der engagierteste Kreditmediator nichts an einem negativen Entscheid des Instituts ändern. Dem wird freilich entgegengehalten, der Kreditmediator verfüge über politisches Gewicht, komme in Mediationsfällen durch bis zum jeweiligen Bankvorstand. Auch bestünde seine Aufgabe vorrangig darin Überzeugungsarbeit zu leisten, denn letztlich könne er eine Bank nicht zu einer bestimmten Entscheidung zwingen. Unterstellen wir einmal, der staatliche Kreditmediator sei tatsächlich eine notwendige und sinnvolle Einrichtung. Was spricht dann dafür, diese Institution zum Jahresende 2011 wieder abzuschaffen? An Bewährtem hält man fest. Bei aller Wertschätzung des persönlichen Engagements von Hans-Joachim Metternich und seinem Team: Überzeugende Ansatzpunkte, weshalb diese Institution sinnvoll sein sollte, sind nicht zu erkennen. Wer sich gegen unnötige Bürokratie einsetzt, kann nicht für einen staatlichen Kreditmediator sein. Vielmehr drängt sich der Verdacht auf, dass es sich letztlich um eine Spätfolge von PR-trächtigem Aktionismus handelt. Der Autor dieser Zeilen hat diese Meinung übrigens bereits zu Zeiten vertreten, als er sich damit noch in der Minderheit befand. Die Vorstellung, die Institution des von der Regierung eingesetzten Kreditmediators erfülle eine präventive Wirkung, mutet reichlich weltfremd an. Wie gesagt: Jede Bank ist aus nachvollziehbaren Gründen an Kreditgeschäften interessiert. Kommt das Institut nach sorgfältiger Prüfung allerdings zu dem Schluss, dass die Risiken im konkreten Fall nicht überschaubar und vertretbar sind, kann es einen Kredit nicht gewähren. Das ist keine Willkür, sondern 60 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

9 Placebos gegen Phantomschmerzen Verantwortungsbewusstsein gegenüber den anderen Kunden (Sparern), den Eigentümern und den regulatorischen Auflagen der Behörden. All dies lässt sich mit der vermeintlichen oder tatsächlichen Autorität eines staatlichen Kreditmediators nicht außer Kraft setzen. Sogar ein vom ehemaligen Wirtschaftsminister berufener Mediator ist kein Deus ex Machina, der wie in der antiken Tragödie plötzlich auf der Bühne erscheint und eine scheinbar verfahrene Situation wieder in geordnete Bahnen lenkt. Grundsätzlich ist die Mediation als Instrument der alternativen Konfliktbeilegung oft sinnvoll, meist zeitsparend und mitunter sogar effizienter als beispielsweise Gerichtsentscheidungen. Denn der Mediator schlichtet, während der Richter richtet. Aber wenn sich ein Firmenkunde von seiner Bank ungerecht behandelt fühlt, dann liegt kein Rechtsstreit vor, sondern in der Regel schlicht eine Inkompatibilität von Angebot und Nachfrage. Hin und wieder wird das Argument ins Feld geführt, manche Banken hätten nun ihrerseits Kreditmediatoren eingesetzt. Ist das nicht ein deutliches Zeichen, dass es solcher Institutionen bedarf? An dieser Stelle muss sorgfältig differenziert werden. Gegen private Mediatoren ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Sie erfüllen eine beratende Aufgabe, können Unternehmen mit konkreten Hinweisen und Tipps nicht zuletzt auf Fördermöglichkeiten unterstützen. Wer Hilfe in Steuerfragen benötigt, nimmt die Dienste eines Steuerberaters in Anspruch, den er natürlich aus eigener Tasche zahlen muss. Kein realistisch denkender Zeitgenosse käme auf die Idee, für die Institution eines staatlichen Steuermediators zu werben. IHKs, Handwerkskammern, Unternehmensberater, Steuerberater oder auch private Kreditmediatoren stehen mit ihrem Know-how zur Verfügung, wenn sich ein Unternehmen mit der Beschaffung von Fremdkapital schwertut. Nimmt eine Firma umfangreichere Beratungsleistungen in Anspruch, so kann dies schon aus Gründen der Wettbewerbsgleichheit nur nach der Maxime Wer bestellt, bezahlt und nicht nach dem Motto Freibier für alle geschehen. Fair wäre es, wenn der Kreditnehmer für seine Mediation zahlt und diesen Aufwand als Teil der Kreditkosten begreift. Immerhin: Auch für die Mediation von juristischen Streitfällen müssen die Betroffenen zahlen, sofern die Kosten nicht von einer Rechtsschutzversicherung mit entsprechendem Leistungsumfang übernommen werden. 61 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

10 Bertram Theilacker Ernüchterung schon nach einem Jahr Es erscheint schon symptomatisch, dass in der zweiten Hälfte der zweijährigen Amtszeit des Kreditmediators häufiger über die mit dieser Institution verbundenen Kosten als über ihren Nutzen berichtet wurde. Von üppigen Bezügen des Mediators und seiner Mitarbeiter war plötzlich in den Medien zu lesen. Dabei geht es nicht um kleinliche Erbsenzählerei, sondern um eine realistische Kosten-Nutzen-Rechnung. Nach Recherchen der Financial Times Deutschland schlägt jede der bisher eher seltenen Kreditvermittlungen des Mediators mit Gesamtkosten in Höhe von Euro zu Buche. 17 Um ein bekanntes deutsches Sprichwort zu bemühen: Wird hier mit der Wurst nach dem Schinken oder mit dem Schinken nach der Wurst geworfen? Nur noch einmal zur Erinnerung die an anderer Stelle bereits genannte Zahl: Das gewerbliche Kreditneugeschäft der Sparkassen machte im Jahr 2010 rund 64,2 Milliarden Euro aus. Wie hoch ist das Volumen, das der Kreditmediator für seine Mandanten erzielte? Im Vergleich mit dem Kreditgeschäft der Sparkassen kaum wahrnehmbar. Heute zeigt sich jedoch: Teuer war weniger die Kreditklemme, sondern eher der Mediator 18, bilanziert süffisant die Frankfurter Rundschau (FR). Dass der Kreditmediator nur einer vergleichsweise überschaubaren Zahl von Unternehmen helfen konnte, ist dabei nicht unbedingt der mangelnden Effizienz dieser Institution geschuldet. Es besteht einfach nur eine sehr geringe Nachfrage nach dieser vermittelnden Dienstleistung. Wer sprach im Jahr 2011 noch ernsthaft von einer Kreditklemme? Wenn man diesen Begriff in die Internetsuchmaschinen eingibt, stößt man fast ausschließlich auf Fundstellen aus den Jahren 2009 und Zu einer Kreditklemme kam es nach einhelliger Einschätzung jedoch nicht 19, stellt das Handelsblatt (HB) fest. Im ersten Quartal des Jahres 2011 teilte die Deutsche Bundesbank mit, dass die Geldinstitute ihre Standards für die Vergabe von Krediten sowohl an Unternehmen als auch an Privatkunden deutlich gelockert hätten. Laut Europäischer Zentralbank (EZB) berichteten im Frühjahr 2011 die Banken im gesamten Euroraum über einen erheblichen Anstieg bei der Kreditnachfrage 17 FTD vom 31. Januar FR vom 22. Februar HB vom 28. April Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:30

11 Placebos gegen Phantomschmerzen der Unternehmen, die vor allem vom höheren Finanzbedarf für Investitionen getrieben war. Nun könnte man einwenden, wenn sich eine Sache lockere, müsse zuvor etwas geklemmt haben. Tatsächlich änderten sich das konjunkturelle Umfeld und das Risikopotenzial der Kreditnehmer. Die Entwicklung zum Jahreswechsel 2010/11 ist hierfür ein signifikantes Beispiel. Nachdem sich die deutsche Wirtschaft mit einer viel bestaunten Dynamik von den Folgen der Finanzkrise erholt hatte, setzte sich der Aufschwung in den ersten Monaten des Jahres 2011 trotz erheblicher Störfaktoren, wie der Reaktorkatastrophe in Japan und der Zuspitzung der europäischen Schuldenkrise, weiter fort. Die meisten Unternehmen standen so gut da wie schon lange nicht mehr. Sie hatten ihre Wettbewerbsfähigkeit und Eigenfinanzkraft deutlich gestärkt. Der sogenannte Creditreform Risiko-Indikator wies in dieser Zeit eine stetig sinkende Tendenz auf. Das heißt, die allgemeinen Insolvenzgefahren sanken erkennbar. Solche Zahlen und Fakten wirken auf einen Banker allemal überzeugender als ein paar salbungsvolle Worte eines Kreditmediators. Abschließend lässt sich feststellen, dass während der gesamten Diskussion über eine angeblich drohende oder bereits eingetretene Kreditklemme das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wurde. Nur selten machte man sich die Mühe, innerhalb der Kreditwirtschaft zu differenzieren. Dann nämlich hätte man festgestellt, dass vor allem die Sparkassen und Genossenschaftsbanken als Partner des Mittelstandes ihre Firmenkunden in schwierigen Zeiten nicht im Stich gelassen haben. Daher wäre es wünschenswert, dass die mittelständischen Betriebe der Kreditwirtschaft im Wettbewerb nicht benachteiligt werden. Genau dies aber ist in jüngster Vergangenheit geschehen. Zuerst rettete der Staat letztlich mit Steuermitteln angeschlagene Banken, anschließend machten just diese Institute den Sparkassen und Volksbanken mit Kampfkonditionen unfaire Konkurrenz, indem zum Beispiel Neukunden mit einem Begrüßungsgeld angelockt wurden. Auch das Kreditgeschäft muss sich unter den Beteiligten also Kreditnehmern und Kreditgebern fair im Wettbewerb entwickeln können. Die Einsetzung eines staatlichen Kreditmediators sollte so jedenfalls die seinerzeitige Vorgabe in erster Linie dem Mittelstand helfen. Ist dies gelungen? Hat die Bundesregierung mit diesem Schritt auf Wünsche und Bedürfnisse 63 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:31

12 Bertram Theilacker mittelständischer Unternehmen reagiert? Wie fällt die Bilanz der staatlich initiierten Kreditmediation aus? Der Mittelstand hat andere Probleme Man darf vermuten, dass den mittelständischen Betrieben in Deutschland ganz andere Themen auf den Nägeln brennen als die sogenannte Kreditklemme, die es als flächendeckendes Phänomen niemals gegeben hat. Die ausufernde Bürokratie, das komplizierte Steuerrecht mit seiner evidenten Benachteiligung des Mittelstands, die in vielen Regionen alles andere als optimale Infrastruktur sowie die Bildungsdefizite diese Fragen beschäftigen den Mittelstand nach wie vor. In Zeiten des Aufschwungs kommt ein weiteres Problem hinzu: der in vielen Branchen bereits besorgniserregende Mangel an Fachkräften. Nicht eine wie auch immer geartete Finanzklemme droht daher das Wachstum und den Erfolg des Mittelstandes zu bremsen, sondern eine Qualifikationsklemme. Zum Ende des Jahres 2011 wird es den staatlichen Kreditmediator nicht mehr geben. Und vielleicht war diese zeitliche Befristung des Mandats die einzig sinnvolle Entscheidung, die in diesem Zusammenhang getroffen wurde. Zusammenfassend lassen sich aus den Erfahrungen, die in den Jahren 2010/11 mit dieser Institution gesammelt wurden, folgende Erkenntnisse ableiten: Die grundsätzliche Idee, Streitfälle und Konflikte in der Wirtschaft durch Mediation beizulegen und für alle Beteiligten akzeptable Lösungen zu finden, ist uneingeschränkt zu begrüßen. Nur sollten jene, die diese Dienstleistung in Anspruch nehmen, die Kosten hierfür tragen. Gegen private Kreditmediatoren ist nichts einzuwenden; die Notwendigkeit einer staatlichen Institution besteht hingegen nicht. Damit wird nur zusätzliche Bürokratie geschaffen. Die Kosten für jeden gelösten Fall erscheinen inakzeptabel hoch. Das Verhältnis von Aufwand und Nutzen steht in keinem vertretbaren Verhältnis. Auch das Kreditgeschäft der Banken folgt dem Prinzip von Angebot und Nachfrage. In dieses bewährte System sollte der Staat nicht eingreifen. 64 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:31

13 Placebos gegen Phantomschmerzen Es gibt kein Grundrecht auf Kredit. Die Banken sind verpflichtet, alle Risiken und relevanten Kriterien (zum Beispiel die Granularität des Kreditportfolios) abzuwägen. Bei jeder Kreditvergabe besteht eine hohe Verantwortung der Bank gegenüber anderen Kunden (Sparer mit entsprechenden Einlagen), den Eigentümern und den Aufsichtsbehörden (Einhaltung der regulatorischen Bestimmungen). Grundsätzlich ist aber davon auszugehen, dass alle Geldinstitute Geschäfte machen wollen, Risiken eingehen und nicht wider besseres Wissen die Kreditvergabe einschränken. Sind Risiken nicht vertretbar, ist die Einschaltung eines Mediators keine Lösung. Denn letztlich trägt nicht er, sondern die Bank das volle Risiko und muss sich entsprechend verantworten. Der Mediator ist kein Risk- Taker. Es gab infolge der Wirtschafts- und Finanzkrise erfreulicherweise keine generelle Kreditklemme. Eine solche wurde allenfalls gefühlt, sie lässt sich mit den Zahlen der Deutschen Bundesbank nicht belegen. Vor allem die Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben sich als verlässliche Partner und Finanzierer des Mittelstands erwiesen. Die beste Prophylaxe gegen eine restriktive Kreditvergabe durch die Banken sind funktionierende Märkte sowie die Wettbewerbsfähigkeit und Ertragskraft der Unternehmen. Aktionistische Maßnahmen wie die Schaffung einer staatlichen Kreditmediation führen zu unnötiger Bürokratie, verschlingen Geld und lassen Parallelstrukturen entstehen. Wir sollten alle daraus gelernt haben! 65 Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:31

14 Bertram Theilacker Literatur Börsen-Zeitung vom 3. Dezember Deutsche Bundesbank (2010): 2. Sonderumfrage zum Kreditgeschäft deutscher Banken mit inländischen Unternehmen vom 29. Januar 2010, FR vom 22. Februar 2011 Metternich ohne Aufgabe, aber mit Vertrag. FTD vom 31. Januar HB vom 2. Dezember HB vom 28. April Everling_Hrsg_Finanzkommunikation.indb :24:31

Die vermeintliche Kreditklemme ist vor allem eine Investitionsklemme

Die vermeintliche Kreditklemme ist vor allem eine Investitionsklemme Bertram Theilacker, Firmenkundenvorstand der Nassauischen Sparkasse (Naspa), Wiesbaden Die vermeintliche Kreditklemme ist vor allem eine Investitionsklemme So etwas nennt man wohl selektive Wahrnehmung:

Mehr

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU Basel III und Bankenregulierung Einfluss auf die Finanzierung von KMU Netzwerktreffen Unternehmenssicherung - 25. Juni 2015 Martin van Treeck, IHK Düsseldorf Übersicht Wie ist die aktuelle Lage bei der

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Haftungsverbund hat sich bewährt

Haftungsverbund hat sich bewährt Haftungsverbund hat sich bewährt Die Sparkassen-Finanzgruppe ist ein wesentlicher Stabilitätsanker am Finanzplatz Deutschland. Als öffentlich-rechtliche Unternehmen sind Sparkassen nicht vorrangig darauf

Mehr

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz S Finanzgruppe Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen in Deutschland werden durch einen

Mehr

Kerstin Andreae Mitglied des Deutschen Bundestages Wirtschaftspolitische Sprecherin Obfrau im Wirtschaftsausschuss

Kerstin Andreae Mitglied des Deutschen Bundestages Wirtschaftspolitische Sprecherin Obfrau im Wirtschaftsausschuss Berlin Platz der Republik 1 11011 Berlin Jakob-Kaiser-Haus Raum 2.623 K (030) 227 71480 M (030) 227 76481 x kerstin.andreae@bundestag.de, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin Rainer Brüderle Bundesminister

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente. KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der

KFW-RESEARCH. Akzente. KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der KFW-RESEARCH Akzente KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der UnternehmenSFINANZIERUNG Nr. 31, Oktober 2010 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

Von der Niedrig- zur Negativzins-Welt

Von der Niedrig- zur Negativzins-Welt Von der Niedrig- zur Negativzins-Welt Wellenreiter-Kolumne vom 02. November 2014 Ein Hypothekendarlehen mit 10jähriger Laufzeit ist in Japan für 1,3 bis 1,5 Prozent zu haben. Daran hat sich in den letzten

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, 4. Quartal 2010 Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Zum Jahresende 2010 hält das Konjunkturhoch

Mehr

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum?

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank Eine Studie von Macro-Consult im Auftrag der Erste Bank und Sparkassen

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten

Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft vom Juli 205 Im zweiten Quartal 205 wurden im Unternehmenskundengeschäft

Mehr

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Kommunikation und Medien Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030 202 25-5115 Telefax 030 202 25-5119 S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

Hamburger Kreditbarometer

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer Konjunkturumfrage, 1. Quartal 2010 Der Aufwärtstrend in der Hamburger Wirtschaft hält insgesamt an, so das Ergebnis der Handelskammer

Mehr

Wie geht es weiter nach der Krise? Argumente für und gegen Fortführung des Temporary Framework State Aid

Wie geht es weiter nach der Krise? Argumente für und gegen Fortführung des Temporary Framework State Aid Wie geht es weiter nach der Krise? Argumente für und gegen Fortführung des Temporary Framework State Aid Ökonomische Standpunkte und empirische Evidenz Dr. Hans W. Friederiszick ESMT Competition Analysis

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Kreditzugang in der Krise Bewertungskriterien zur Kreditvergabe in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise

Kreditzugang in der Krise Bewertungskriterien zur Kreditvergabe in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise Kreditzugang in der Krise Bewertungskriterien zur Kreditvergabe in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Rolf Witezek Mitglied des Vorstandes Volksbank Mittelhessen

Mehr

Keine Kreditklemme in Deutschland

Keine Kreditklemme in Deutschland Februar 2009 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Keine Kreditklemme in Deutschland Deutschland befindet sich gegenwärtig in einem außergewöhnlich starken und abrupten Wirtschaftsabschwung. Alles in

Mehr

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN Ausführungen von Hans W. Reich Sprecher des Vorstands (Es gilt das gesprochene Wort.) sehr geehrter Herr Bundesminister Clement,

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

WIE BEDROHLICH SIND DAUERHAFT TIEFE ZINSEN FÜR DIE BANKEN?

WIE BEDROHLICH SIND DAUERHAFT TIEFE ZINSEN FÜR DIE BANKEN? WIE BEDROHLICH SIND DAUERHAFT TIEFE ZINSEN FÜR DIE BANKEN? PROF. DR. HORST GISCHER OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG GELDPOLITIK IN DER KRISE BAYREUTHER FINANZMARKTSYMPOSIUM 06. NOVEMBER 2014 Zur

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr

Eine Bank wie ein Baum

Eine Bank wie ein Baum Ritterschaftliches Kreditinstitut Stade Pfandbriefanstalt des öffentlichen Rechts gegründet 1826 Archivstraße 3/5 21682 Stade Telefon (0 41 41) 41 03-0 Fax (0 41 41) 41 03-10 info@rki-stade.de www.rki-stade.de

Mehr

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18.

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18. Pressemitteilung Stuttgart, 18. September 29 Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Stuttgart. Die Finanzkrise hat deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

@googlemail.com> 5. April 2011 An: pressestelle.hv-mainz@bundesbank.de Sehr,

@googlemail.com> 5. April 2011 An: pressestelle.hv-mainz@bundesbank.de Sehr, @googlemail.com> Bankensystems, Anfrage bezüglich unseres Geld- und @googlemail.com> 5. April 2011 An: pressestelle.hv-mainz@bundesbank.de Sehr, haben Sie herzlichen Dank für Ihr Schreiben und für das

Mehr

Banken erwarten für 2012 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien

Banken erwarten für 2012 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien Banken erwarten für 202 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft im Juli 20 Die Ergebnisse der Umfrage über das Kreditgeschäft

Mehr

Zins-Cockpit 2013 Zins-Vergleich 2013 im Mittelstand Mittelständler verlieren Milliarden durch zu hohe Kreditzinsen

Zins-Cockpit 2013 Zins-Vergleich 2013 im Mittelstand Mittelständler verlieren Milliarden durch zu hohe Kreditzinsen Mehr Konzentration auf s Wesentliche: info-service für Mittelstand & Banken Schulz & Partner Lösungen für Mittelstand und Banken Studie Zins-Cockpit 2013 Zins-Vergleich 2013 im Mittelstand Mittelständler

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1864. Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1864. Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1864 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Anfrage des Abgeordneten Dr. Stephan Siemer (CDU), eingegangen am 22.07.2014 Wie haben

Mehr

Zukunft Land Land der Zukunft Rückzug aus der Fläche? Konsequenzen für Bevölkerung und Unternehmen

Zukunft Land Land der Zukunft Rückzug aus der Fläche? Konsequenzen für Bevölkerung und Unternehmen Zukunft Land Land der Zukunft Rückzug aus der Fläche? Konsequenzen für Bevölkerung und Unternehmen Tutzing, Jan Schildbach Banken- und Filialstruktur: Schrumpfungstrend weiter maßgeblich I Weniger Banken

Mehr

Wenn die Bank kein Geld gibt: Kreditversorgung

Wenn die Bank kein Geld gibt: Kreditversorgung Zusammenfassung der gemeinsamen Tagung des Verbands der Landwirtschaftskammern und der Rentenbank am 14.09.2010 in Berlin Wenn die Bank kein Geld gibt: Kreditversorgung und -mediation Zum Thema Wenn die

Mehr

Mit günstigen Konditionen sparen

Mit günstigen Konditionen sparen Mehrkosten in Höhe von: A) rund 1.800 Euro B) rund 4.300 Euro C) rund 8.400 Euro Und, was haben Sie geraten? Die richtige Antwort lautet C). Allein während der Zinsbindungsfrist von 10 Jahren schlägt der

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

Der Weg in die Zinsfalle

Der Weg in die Zinsfalle Der Weg in die Zinsfalle tenen Länder deutlich. Hierbei ist anzumerken, dass die EZB im Gegensatz zu anderen Zentralbanken nicht systematisch Staatsanleihen von Mitgliedsstaaten aufgekauft hat und die

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

Leiter Firmenkundenbetreuung. Rathaus-Brunnen. Gaukler-Brunnen. Bormann-Brunnen. Wasser-Stau. Schwerte. Dortmund. Unna.

Leiter Firmenkundenbetreuung. Rathaus-Brunnen. Gaukler-Brunnen. Bormann-Brunnen. Wasser-Stau. Schwerte. Dortmund. Unna. Bankgespräche Herzlich gut vorbereiten Willkommen und erfolgreich führen Dozent: Thomas Strege Leiter Firmenkundenbetreuung Gaukler-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Unna Schwerte

Mehr

Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs aber Unternehmen halten sich bei Kreditnachfrage zurück

Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs aber Unternehmen halten sich bei Kreditnachfrage zurück Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 29. August 2013 Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs aber Unternehmen halten sich bei Kreditnachfrage zurück Im 2. Quartal 2013 wuchs die deutsche Wirtschaft deutlich

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 KFW-RESEARCH Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 Nr. 13, Dezember 2009 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

PRESSEINFORMATION. PRESSEKONFERENZ ZUR STUDIE der Johannes Kepler Universität Linz FREMDWÄHRUNGSKREDITE IN ÖSTERREICH

PRESSEINFORMATION. PRESSEKONFERENZ ZUR STUDIE der Johannes Kepler Universität Linz FREMDWÄHRUNGSKREDITE IN ÖSTERREICH PRESSEINFORMATION PRESSEKONFERENZ ZUR STUDIE der Johannes Kepler Universität Linz FREMDWÄHRUNGSKREDITE IN ÖSTERREICH Fachverband Finanzdienstleister Wirtschaftskammer Österreich (WKO) Café Landtmann Mittwoch,

Mehr

Abb. 1: Die größten Herausforderungen im Zusammenhang mit Veränderungen

Abb. 1: Die größten Herausforderungen im Zusammenhang mit Veränderungen Changemanagement die Unternehmenskultur zu verändern braucht Zeit Von Ralf Strehlau und Marc Sieper Wenn Unternehmen erkennen In unserer Organisation klemmt es zum Beispiel im Bereich Führung und Zusammenarbeit

Mehr

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de 2 Über diese Marktstudie Im März 2010 hatten wir rund 5.200 Abonnenten des SOLCOM Online Magazins zum Thema Finanzen und Absicherung hinsichtlich

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Wie Ihre Bank faire Kreditentscheidungen trifft. Antworten zum Scoring

Wie Ihre Bank faire Kreditentscheidungen trifft. Antworten zum Scoring Wie Ihre Bank faire Kreditentscheidungen trifft Antworten zum Scoring Unsere Verantwortung Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes sind die Experten für Finanzierung. Sie vergeben Kredite verantwortungsvoll,

Mehr

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation»Soft Skills kompakt«verlag Junfermann Ihr Kommunikationsstil zeigt, wer Sie sind 19 in guter Absicht sehr schnell

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft Ergebnisse einer Sonderbefragung im Rahmen des Hamburger Konjunkturbarometers Herbst 2009 Die Stimmung in der Hamburger Wirtschaft hellt sich weiter auf das ist das Ergebnis des Konjunkturbarometers unserer

Mehr

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 27. August 2012 Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Die deutschen Unternehmen profitieren aktuell von ausgesprochen guten Finanzierungsbedingungen. Sie haben einen

Mehr

Zins-Strategie 2012 im Mittelstand - Prüfen der Kreditzinsen lohnt sich!

Zins-Strategie 2012 im Mittelstand - Prüfen der Kreditzinsen lohnt sich! Presseinformation Februar 2012 Zins-Strategie 2012 im Mittelstand - Prüfen der Kreditzinsen lohnt sich! Trotz einer leichten Annäherung an den fairen Zins, beläuft sich im 4. Quartal 2011 der Zinsschaden

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente KFW-BLITZBEFRAGUNG ZUR FINANZIERUNGSSITUATION DEUTSCHER UNTERNEHMEN

KFW-RESEARCH. Akzente KFW-BLITZBEFRAGUNG ZUR FINANZIERUNGSSITUATION DEUTSCHER UNTERNEHMEN KFW-RESEARCH Akzente KFW-BLITZBEFRAGUNG ZUR FINANZIERUNGSSITUATION DEUTSCHER UNTERNEHMEN Nr. 7, September 2009 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Geld für Ideen. - Ideen für Geld. Eine Einführung in die Essentials der Finanzierung von Unternehmensgründungen. Geld für Ideen Ideen für Geld

Geld für Ideen. - Ideen für Geld. Eine Einführung in die Essentials der Finanzierung von Unternehmensgründungen. Geld für Ideen Ideen für Geld Geld für Ideen - Ideen für Geld Eine Einführung in die Essentials der Finanzierung von Unternehmensgründungen Prof. Dr. Rainer Elschen Ideenrealisierung verlangt Investitionen in: Materielle Vermögensgegenstände

Mehr

Die Genossenschaftsbank.

Die Genossenschaftsbank. Die Genossenschaftsbank. Zu regional für diese Welt? 23. April 2013 Ludwig Erhard Haus So sah es noch 2009 aus 2 Wirtschaftsfaktor Genossenschaften Ökonomische Funktionsauslagerung bei individueller Selbständigkeit

Mehr

Matthias Moll. K Das Prinzip einer Bad Bank

Matthias Moll. K Das Prinzip einer Bad Bank Matthias Moll K Das Prinzip einer Bad Bank Matthias Moll K Das Prinzip einer Bad Bank 1. Einleitung 2. Was ist eine Bad Bank 2.1 Hintergründe 2.2 Gründe für eine Einrichtung 2.3 Umsetzung 3. Beispiel:

Mehr

Schwierige Zeiten für Existenzgründer? Mittelständler sagen: Wenn Gründung, dann mit der Sparkasse

Schwierige Zeiten für Existenzgründer? Mittelständler sagen: Wenn Gründung, dann mit der Sparkasse Wirtschaftsbarometer 2/2012 xx Schwierige Zeiten für Existenzgründer? Mittelständler sagen: Wenn Gründung, dann mit der Sparkasse +++ Mittelstand weiter im Stimmungshoch +++ Schritt in die Selbstständigkeit

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM

Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM Nach einer Rettungsaktion im Jahre 2010 wurde im Februar 2012 ein weiteres Griechenlandpaket beschlossen. Die Euro-Staaten erklärten sich bereit, Griechenland

Mehr

Handel mit Staatsanleihen: Der Tabubruch

Handel mit Staatsanleihen: Der Tabubruch Handel mit Staatsanleihen: Der Tabubruch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. die derzeitigen Entwicklungen im Markt für Staatsanleihen, die hierfür verantwortlichen Ursachen sowie

Mehr

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen im ersten Quartal Norbert Schuh Trotz historisch niedriger Zinssätze kam es

Mehr

Projekte präsentieren

Projekte präsentieren Projekte präsentieren von Hedwig Kellner 1. Auflage Hanser München 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22093 5 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 Anforderungen an die Referate: Power Point Präsentation Maximal 15 Minuten Verständlichkeit Graphiken Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 09.12.09: Unternehmensfinanzierung

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

S Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen

S Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen S Finanzgruppe Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen haben ein sehr stabiles Geschäftsmodell mit überschaubaren Risiken.

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v.

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. BUNDESVERBAND DEUTSCHER VERSICHERUNGSKAUFLEUTE e.v. Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte E-Interview mit Uta Deuber Name: Uta Deuber Funktion/Bereich: Rechtsanwältin Organisation: mzs Rechtsanwälte Liebe Leserinnen und liebe

Mehr

Der Schuldenabbau im privaten Sektor der EWU Notwendigkeit, Ausgestaltung und die (schwierige) Rolle der Geldpolitik dabei

Der Schuldenabbau im privaten Sektor der EWU Notwendigkeit, Ausgestaltung und die (schwierige) Rolle der Geldpolitik dabei Der Schuldenabbau im privaten Sektor der EWU Notwendigkeit, Ausgestaltung und die (schwierige) Rolle der Geldpolitik dabei Dr. Manuel Rupprecht, Abteilung Geldpolitik und monetäre Analyse, Zentralbereich

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Oktober 2012 gewählt, wobei der besondere Fokus auf die letzten drei Jahre gelegt wurde, in welchen aufgrund

Oktober 2012 gewählt, wobei der besondere Fokus auf die letzten drei Jahre gelegt wurde, in welchen aufgrund Entwicklung des Kreditvolumens und der Kreditkonditionen privater Haushalte und Unternehmen im Euroraum-Vergleich Martin Bartmann Seit dem Jahr kam es im Euroraum zwischen den einzelnen Mitgliedsländern

Mehr

Stell Dir vor, viele wollen es und alle machen mit! Die Beteiligten und ihr Rettungsdienst im Zusammenspiel. 2. Block 10.

Stell Dir vor, viele wollen es und alle machen mit! Die Beteiligten und ihr Rettungsdienst im Zusammenspiel. 2. Block 10. Meine sehr geehrte Damen und Herren, das heutige Thema könnte ich mit dem Satz Was die Kassen bezahlen, bestimmt der Gesetzgeber entweder auf Bundesoder auf Landesebene. Wie viel die Kassen zahlen, ist

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis Hessen Wie wir uns verstehen Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis 2 Selbstverständnis Diakonie Hessen Diakonie Hessen Selbstverständnis 3 Wie wir uns verstehen

Mehr

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Henryk Deter, cometis AG Bad Homburg, 25. April 2003 1 1. Status Quo Unternehmen in Deutschland EK-Quote: 17% Kredit wichtigstes

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Bilanzpressekonferenz. Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz. Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Geschäftsjahr 2014 Bilanzpressekonferenz der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Geschäftsjahr 2014 Überblick I. Geschäftsentwicklung 2014 II. Position der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken im Marktumfeld

Mehr

B e s c h l u s s. In dem verwaltungsgerichtlichen Verfahren

B e s c h l u s s. In dem verwaltungsgerichtlichen Verfahren 8 A 2958/08 26 K 2066/08 Düsseldorf B e s c h l u s s In dem verwaltungsgerichtlichen Verfahren wegen Informationszugangs nach dem IFG NRW; hier: Antrag auf Zulassung der Berufung hat der 8. Senat des

Mehr

Wirtschaftslage und Erwartungen

Wirtschaftslage und Erwartungen Wirtschaftslage und Erwartungen Sonderauswertung "Kreditkonditionen" Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 008 Standortpolitik Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Mehr

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen 3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen Das Wichtigste in Kürze Das Verständnis von Social (Media) Recruiting als soziale Aktivität der Mitarbeiter stößt häufig auf Skepsis. Berechtigterweise wird

Mehr

Financial Stability Report 25

Financial Stability Report 25 Financial Stability Report 2 Gouverneur Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny Direktor Mag. Andreas Ittner Hauptabteilungsdirektor Mag. Philip Reading Hauptabteilungsdirektorin Dr. Doris Ritzberger-Grünwald Wien,

Mehr

Management von gemeinnützigen Wohnbauträgern

Management von gemeinnützigen Wohnbauträgern Management von gemeinnützigen Wohnbauträgern Praxisarbeit des Lehrgangs Management für gemeinnützige Wohnbauträger Zürich, 03. März 2015 Problematik der Ertragswertschätzung bei gemeinnützigen Wohnbauträgern

Mehr

Wem aber gehört die deutsche Zentralbank mit dem Namen Bundesbank?

Wem aber gehört die deutsche Zentralbank mit dem Namen Bundesbank? Diese zwei Fragen sind eng miteinander verknüpft. Geld wird aus dem Nichts erschaffen, und zwar von zwei unterschiedlichen Parteien: den Notenbanken und den Geschäftsbanken. Geld entsteht ausschließlich

Mehr

Wirtschaftsaussichten 2015

Wirtschaftsaussichten 2015 Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann Wirtschaftsaussichten 2015 Vortrag beim Rotary Club Hamburg Wandsbek 5. Januar 2015 Hoffnungen in 2015 1. Wirtschaftswachstum positiv (global, EU, Deutschland) 2. Reformfrüchte

Mehr

Finanz- und Liquiditätsplanung für Baubetriebe - Hausbank und Unternehmer, wer darf was erwarten? Osnabrücker Baubetriebstage 2010

Finanz- und Liquiditätsplanung für Baubetriebe - Hausbank und Unternehmer, wer darf was erwarten? Osnabrücker Baubetriebstage 2010 Fachhochschule University of Applied Sciences Finanz- und Liquiditätsplanung für Baubetriebe - Hausbank und Unternehmer, wer darf was erwarten? Vorstand der er Baubetriebstage 2010 Die Seminarunterlagen

Mehr