Neue Entwicklungen in der Lernraumgestaltung der UB Duisburg-Essen. ekz on tour 2010 U. Scholle, UB Duisburg-Essen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Entwicklungen in der Lernraumgestaltung der UB Duisburg-Essen. ekz on tour 2010 U. Scholle, UB Duisburg-Essen"

Transkript

1 Neue Entwicklungen in der Lernraumgestaltung der UB Duisburg-Essen ekz on tour 2010 U., UB Duisburg-Essen

2 ZEITGEIST? Gebäude Finanzen Gelegenheiten Personal Benutzer Medien Ziele der Bibliothek einzelne räumliche / bauliche Maßnahmen 2

3 SOZIALER WANDEL: SINUS

4 ANFORDERUNGEN Für wen? Studienbedingungen: Struktur Studiengänge (BA / MA) Inhaltliche Ausprägung (?) Zeitlich-örtliche Bedingungen Lernkultur: Zahl & Differenzierung der Arbeitsplätze Integrierte Informationsbeschaffung & -weiterverarbeitung Technische Peripherie-Angebote Soziale Bedürfnisse: Kommunikation, Treffpunkte Körperliche Bedürfnisse Diversity-Management: sozio-ökonomische Gruppen 4

5 Bodenbelag & Wandanstrich Klimaanlage, Lüftung Viel Licht, Tageslicht UB - OFFENER LERNRAUM? Ganzheitlicher Bildungsbegriff Namensschilder des Personals Toiletten! Cafebereich Ruhe & Bewegung mehrere Wahrnehmungskanäle Öffentliche Veranstaltungen Multimedia Unterhaltungsliteratur Medienmix Mehr mietbare Schließfächer Mehr Gruppenarbeitsplätze Mehr Gruppenarbeitsräume Sessel & Sofas Mehr Internetarbeitsplätze Chill-Out-Zone Fun-Faktor Selbstlernen & instruiertes Lernen Lernziele festlegen Service jederzeit Instant-Service Lernbegleitung, -betreuung, Lerncoaching Beziehung zwischen Lehrendem & Lernendem virtuelle & reale Welt verschränkt Systematischer Wissensaufbau Technische Dienste: up to date 5

6 LEITLINIEN Information commons Öffnungszeiten: 24/7? Spitzenzeiten bedienen 6

7 LEITLINIEN Information commons Öffnungszeiten: 24/7? Spitzenzeiten bedienen Einzeltische /-kabinen; Gruppenarbeit (Equipment) PC-Arbeitsplätze, W-Lan Multimedia-Arbeitsplätze Arbeitsplätze für Sondermaterialien 7

8 LEITLINIEN Information commons Öffnungszeiten: 24/7? Spitzenzeiten bedienen Einzeltische /-kabinen; Gruppenarbeit (Equipment) PC-Arbeitsplätze, W-Lan Multimedia-Arbeitsplätze Arbeitsplätze für Sondermaterialien Flexibles Umstellen der Tisch(gruppen) Drucker, Scanner, Tacker... 8

9 LEITLINIEN Information commons Öffnungszeiten: 24/7? Spitzenzeiten bedienen Einzeltische /-kabinen; Gruppenarbeit (Equipment) PC-Arbeitsplätze, W-Lan Multimedia-Arbeitsplätze Arbeitsplätze für Sondermaterialien Flexibles Umstellen der Tisch(gruppen) Drucker, Scanner, Tacker... Lounge, Chill-Out-Bereich Soziale Gruppen: Eltern, Religionsgemeinschaften, Teilzeitstudierende 9

10 ANFORDERUNGEN Was und wo? Besitz versus Zugang E-Books, E-Journals: e-only oder als Parallelausgabe? Zuwachsraten: Aussondern? Spezialsammlungen? Überregionale Aufgaben? Präsentation: Magazin oder Freihandaufstellung? Systematisch oder numerus currens? Zukunft von Informationsbeständen, Semesterapparaten, Lehrbuchsammlungen Fachliche Lesesäle? 10

11 LEITLINIEN Gestaffelte Aufstellung nach Nutzergruppen und Bedarf Was wird von Laufkundschaft / in Eingangsnähe erwartet? Was wird bei PC-Recherche benötigt? 11

12 LEITLINIEN Gestaffelte Aufstellung nach Nutzergruppen und Bedarf Was wird von Laufkundschaft / in Eingangsnähe erwartet? Was wird bei PC-Recherche benötigt? Welche Bestände sind bei Gruppen-/ Einzel-/ Stillarbeit sinnvoll? 12

13 LEITLINIEN Gestaffelte Aufstellung nach Nutzergruppen und Bedarf Was wird von Laufkundschaft / in Eingangsnähe erwartet? Was wird bei PC-Recherche benötigt? Welche Bestände sind bei Gruppen-/ Einzel-/ Stillarbeit sinnvoll? Bestand als Element der Raumgliederung? Platzierung der Servicebereiche? 13

14 ANFORDERUNGEN und wir? Geschäftsgänge: E-Medien Outsourcing Personalkapazität: Service Selbstbedienung Aspekte Personalentwicklung: Teamstrukturen Besprechungs- / Kommunikationskultur Mischarbeitsplätze 14

15 LEITLINIEN flexible Aufgaben, MitarbeiterInnen & Büros? Mengen- & Platzbedarf von Geschäftsgängen? 15

16 LEITLINIEN flexible Aufgaben, MitarbeiterInnen & Büros? Mengen- & Platzbedarf von Geschäftsgängen? Aufgaben des Personals? Gestaltung Servicestellen? Didaktische Gestaltung von Schulungsräumen? 16

17 LEITLINIEN flexible Aufgaben, MitarbeiterInnen & Büros? Mengen- & Platzbedarf von Geschäftsgängen? Aufgaben des Personals? Gestaltung Servicestellen? Didaktische Gestaltung von Schulungsräumen? TEST Einzel- oder Großraumbüros? Mobiles Büro oder festes Zimmer? Team- / Besprechungsräume? 17

18 HANDLUNGSOPTIONEN Büro wird Publikumsbereich Doppelnutzungen Interne Fläche umwidmen 18

19 HANDLUNGSOPTIONEN Interne Fläche umwidmen Bestandsfläche reorganisieren Reduzieren: Aussondern Bestand Reduktion: Info-Apparat? Freihand -> Magazin Re-Organisieren Teilbereiche: LBS E-Medien Nach Nutzung aufstellen 19

20 BESTANDSREDUKTION SCHAFFT FREIRAUM 20

21 BESTANDSREDUKTION SCHAFFT FREIRAUM 21

22 BESTANDSREDUKTION SCHAFFT FREIRAUM 22

23 HANDLUNGSOPTIONEN Interne Fläche umwidmen Bestandsfläche reorganisieren Service- Konzept ändern Katalogschränke? Selbstbedienung Platzierung Theken Servicebereiche zusammenfassen mit Serviceeinrichtungen kooperieren Zonen bilden 23

24 HANDLUNGSOPTIONEN Fach-/Teilbibliotheken Zusammenlegen Interne Fläche umwidmen Bestandsfläche reorganisieren Einzelne neue Flächen Erweiterungsflächen Service- Konzept ändern 24

25 FACHBIBLIOTHEK MNT 25

26 ENTWICKLUNGEN STEUERN! Laufkundschaft Lernen & Arbeiten Forschen Zonen für Bedürfnisse der Nutzer Treffpunkte (Trinken, Lounge) SB-Ausleihe/Rückgabe Schnellrecherche Drucken, Kopieren Einzeln, in in Gruppen Scannen, Weiterverarbeiten PC // WLan Konzentriertes Arbeiten Sondermaterialien 26

27 ENTWICKLUNGEN STEUERN! nah mittel fern Zonen für Bedürfnisse der Nutzer Treffpunkte (Trinken, Lounge) SB-Ausleihe/Rückgabe Schnellrecherche Drucken, Kopieren Einzeln, in in Gruppen Scannen, Weiterverarbeiten PC // WLan Konzentriertes Arbeiten Sondermaterialien Strukturierung des Bestandes Lehrbuchsammlung Neu-Erwerbungen Zeitungen Semesterapparate Fachzeitschriften Loseblatt-Ausgaben Freihandbestand Sondersammlungen (Begehbares) Magazin Differenzierter Forschungsbestand 27

28 ENTWICKLUNGEN STEUERN! Kundenservice im Team allein Zonen für Bedürfnisse der Nutzer Treffpunkte (Trinken, Lounge) SB-Ausleihe/Rückgabe Schnellrecherche Drucken, Kopieren Einzeln, in in Gruppen Scannen, Weiterverarbeiten PC // WLan Konzentriertes Arbeiten Sondermaterialien Strukturierung des Bestandes Lehrbuchsammlung Neu-Erwerbungen Zeitungen Semesterapparate Fachzeitschriften Loseblatt-Ausgaben Freihandbestand Sondersammlungen (Begehbares) Magazin Differenzierter Forschungsbestand Wechseln d. Arbeitsplatzes (kooperative) Beratung Teambereiche Schulung geteilte Arbeitsräume Mentoring Gemeinschaftsbüros Einzelbüros oder nonterritoriale Arbeitsplätze Vertrauliche Besprechungen 28

29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06.

Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. August 2006 Die TeilnehmerInnen Zahl der TeilnehmerInnen Status der TeilnehmerInnen

Mehr

Wenn Sie mit Regus arbeiten verdienen Sie mehr und es ist kinderleicht

Wenn Sie mit Regus arbeiten verdienen Sie mehr und es ist kinderleicht Wenn Sie mit Regus arbeiten verdienen Sie mehr und es ist kinderleicht 3.000 Standorte 900 Städte 120 Länder Ein Anruf Nikolai Kidess nikolai.kidess@regus.com 0049 40 80 90 92 100 +49 (0) 692 5511 4436

Mehr

Lernort UB Heidelberg

Lernort UB Heidelberg Lernort UB Heidelberg Tendenzen und Planungen Dr. Sabine Häußermann Jahresversammlung des VDB-Regionalverbands Südwest, Mannheim 6. Mai 2011 1 UB Heidelberg Kurze Orientierung: Bibliothekssystem 66 Bibliotheken

Mehr

Universitätsbibliothek. Bereichsbibliothek Neues Palais

Universitätsbibliothek. Bereichsbibliothek Neues Palais Universitätsbibliothek Bereichsbibliothek Neues Palais Bereichsbibliothek Neues Palais - - - Haus 09, 10 und 11 - - - Adresse: Universität Potsdam Universitätsbibliothek Am Neuen Palais 10 14469 Potsdam

Mehr

Neue Lernräume an Hochschulen

Neue Lernräume an Hochschulen DEUTSCHE INITIATIVE FÜR NETZWERKINFORMATION E.V. Neue Lernräume an Hochschulen Good-Practice-Beispiele - eine DINI-Umfrage Dr. Fabian Franke fabian.franke@uni-bamberg.de Universitätsbibliothek Bamberg

Mehr

Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Dr. Markus Latka April 2010 1 Die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften

Mehr

Bauen im Bestand: Die Zeughausbibliothek der Justus- Liebig-Universität Gießen. Hessischer Bibliothekstag 2009 Wetzlar

Bauen im Bestand: Die Zeughausbibliothek der Justus- Liebig-Universität Gießen. Hessischer Bibliothekstag 2009 Wetzlar Bauen im Bestand: Die Zeughausbibliothek der Justus- Liebig-Universität Gießen Bibliotheken Räume für f r Entwicklung Hessischer Bibliothekstag 2009 Wetzlar Neues Schloss und Zeughaus Institute und Bibliotheken

Mehr

"Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler"

Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Best-Practice-Wettbewerb Gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv "Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler"

Mehr

Design Offices Am Zirkus. Berlin. Bertolt-Brecht-Platz 3, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 3744020 info@zirkus.designoffices.de www.designoffices.

Design Offices Am Zirkus. Berlin. Bertolt-Brecht-Platz 3, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 3744020 info@zirkus.designoffices.de www.designoffices. Design Offices Am Zirkus A 111 A 10 A 11 Albrechtstraße Reinhardtstraße HOTEL AMELIE Am Zirkus FRIEDRICH- STADT PALAST ARTE LUISE KUNSTHOTEL Marienstraße Albrechtstraße BERLINER ENSEMBLE Schiffbauerdamm

Mehr

Herzlich Willkommen in der Bibliothek des RheinAhrCampus. 15.07.2015 Bibliothek RheinAhrCampus

Herzlich Willkommen in der Bibliothek des RheinAhrCampus. 15.07.2015 Bibliothek RheinAhrCampus Herzlich Willkommen in der Bibliothek des RheinAhrCampus 15.07.2015 Bibliothek RheinAhrCampus 1 Öffnungszeiten Semester: Mo - Fr 8.00-18.00 Uhr Sa 9.00-13.00 Uhr Vorlesungsfreie Zeit: Mo - Do 9.00-16.00

Mehr

Die wichtigsten Informationen in Kürze. Achtung neu

Die wichtigsten Informationen in Kürze. Achtung neu Die wichtigsten Informationen in Kürze Achtung neu Was wir bieten Recherche in Bibliothekskatalogen Der Bestand der Zentralbibliothek Zürich ist im Rechercheportal nachgewiesen (www.recherche-portal.ch).

Mehr

Fachhochschule Bielefeld University of Applied Sciences. Agenda

Fachhochschule Bielefeld University of Applied Sciences. Agenda easy learning Wie kommt die Bibliothek in den virtuellen Lernraum? Dr. Antje Kellersohn, Fachhochschule Bielefeld 7. AGFN-Fortbildungstreffen, 25. September 2007, Berlin Agenda Definition: Was ist elearning?

Mehr

Virtuelle Führung durch das Infozentrum

Virtuelle Führung durch das Infozentrum Virtuelle Führung durch das Infozentrum Jan Wyler, Informationszentrum Chemie Biologie Pharmazie (ICBP) 16.10.2013 1 Willkommen im Infozentrum Chemie Biologie Pharmazie Das Infozentrum ist ein Lern- und

Mehr

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4 Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten zum Internet. Für alle diese Dienste ist

Mehr

Online-Befragung von Bibliothekskunden. Beispiel: Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt

Online-Befragung von Bibliothekskunden. Beispiel: Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt Online-Befragung von Bibliothekskunden Beispiel: Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt Dr. Maria Löffler & Prof. Dr. Marek Fuchs (Univ. Kassel) Würzburg, 22. November 2004 Vorbemerkung Fragebogen

Mehr

Zentral gelegenes Büro mit Dachterrasse und Blick über die Innenstadt Münchens!

Zentral gelegenes Büro mit Dachterrasse und Blick über die Innenstadt Münchens! Zentral gelegenes Büro mit Dachterrasse und Blick über die Innenstadt Münchens! Scout-ID: 81278577 Ihr Ansprechpartner: Herr Marco Gregorio Nebenkosten: 3,92 EUR pro m² Fläche teilbar ab: 52,57 m² Verfügbar

Mehr

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens. Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.. erhöhen. Kosten senken. Wir haben Tausende von Unternehmen dabei unterstützt, auf schlauere Art zu arbeiten. Wir können auch Sie unterstützen. Senken Sie

Mehr

Computer- und Netzarbeitsplätze Ausstattung und Serviceangebote

Computer- und Netzarbeitsplätze Ausstattung und Serviceangebote Computer und Netzarbeitsplätze Ausstattung und Serviceangebote HansDieter Weckmann Universität Duisburg Essen Zentrum für Informations und Mediendienste (ZIM) hd.weckmann@unidue.de Workshop Studentische

Mehr

A661 A648. Frankfurt A66 B40 B43

A661 A648. Frankfurt A66 B40 B43 Design Offices Westend Frankfurt A661 A5 B3 B521 A66 Feuerbachstraße Kettenhofweg Barckhausstraße Bockenheimer Landstraße Ulmenstraße Niedenau Oberlindau Alt Op A648 B8 Kettenhofweg A66 Frankfurt B43 B3

Mehr

Der ideale Ort fur Ihre Seminare, Tagungen und Konferenzen. Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching

Der ideale Ort fur Ihre Seminare, Tagungen und Konferenzen. Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching .. Der ideale Ort fur Ihre Seminare, Tagungen und Konferenzen Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching Das attraktive Seminar- und Tagungshaus am Ammersee.. Großer Saal Seminarraume 1 und 2 Seminarraum

Mehr

Navigation. Literatur suchen und bestellen. Wo geh ich hin, wie komm ich rein. Platz zum Lernen und Arbeiten. Und wo sind die Bücher?

Navigation. Literatur suchen und bestellen. Wo geh ich hin, wie komm ich rein. Platz zum Lernen und Arbeiten. Und wo sind die Bücher? Fit für die Bib Navigation Wo geh ich hin, wie komm ich rein Das Bibliothekssystem der RWTH Anmeldung und Bibliotheksausweis Platz zum Lernen und Arbeiten Lernen und Arbeiten I und II PC-Plätze Bibliothek

Mehr

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

Lernraum-Entwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Lernraum-Entwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Lernraum-Entwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Dipl.-Ing. Friederike Hoebel Prof. Dr. Michael Mönnich KIT-BIBLIOTHEK KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Parkring 15-17 Atriumhaus. Ausstellungs-, Labor-, Service-, Lager- und Büroflächen unter einem Dach

Parkring 15-17 Atriumhaus. Ausstellungs-, Labor-, Service-, Lager- und Büroflächen unter einem Dach Parkring 15-17 Atriumhaus Ausstellungs-, Labor-, Service-, Lager- und Büroflächen unter einem Dach Daten und Fakten Auf einen Blick Multifunktional und in jeder Ebene flexibel Funktional und bedarfsgerecht

Mehr

Teletutoring im DistancE-Learning:

Teletutoring im DistancE-Learning: Teletutoring im DistancE-Learning: Wo stehen wir, welche Wege gehen wir? * Tutorielle Begriffswelten Qualifizierungsanforderungen im Fernunterricht Konrad Fassnacht FCT Akademie GmbH Vorsitz AK emedien

Mehr

Informationen für Ihre Bibliotheksführungen in Haus 1 der TIB/UB am Welfengarten 1 B

Informationen für Ihre Bibliotheksführungen in Haus 1 der TIB/UB am Welfengarten 1 B Informationen für Ihre Bibliotheksführungen in Haus 1 der TIB/UB am Welfengarten 1 B Fakultät Architektur und Landschaft Fakultät für Elektrotechnik und Informatik Fakultät für Bauingenieurwesen u. Geodäsie

Mehr

Wolfgang-Borchert-Schule

Wolfgang-Borchert-Schule Bericht zur Inspektion der Wolfgang-Borchert-Schule Agenda Grundlagen und Arbeitsweise der Schulinspektion Aussagen zum Unterricht Stärken und Entwicklungsbedarf der Schule Qualitätsprofil der Schule Qualitätstableau

Mehr

B. Braun Office Concept. Your office is where you are

B. Braun Office Concept. Your office is where you are B. Braun Office Concept Your office is where you are B. Braun Office Concept Allgemein Transparenz und kurze Wege Innovation, Effizienz und Nachhaltigkeit diese Werte prägen die Unternehmenskultur von

Mehr

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Haroldstraße Graf-Adolf-Platz A5 A 8 Schwanenspiegel 76 A57 A44 DÜSSELDORF 7 Elisabethstraße 809 Friedrichstraße Adersstraße A5 7 Neuss A46 Kaiserteich

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Lautenschlagerstraße

Mehr

Universität Hamburg Bibliothekskonferenz

Universität Hamburg Bibliothekskonferenz Universität Hamburg Bibliothekskonferenz Vorsitzender: H. Neuhausen, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Ärztliche Zentralbibliothek Tel. 040-42803-2014; neuhausen@aezb.uke.uni-hamburg.de Stellvertretende

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig? Starten Sie auf der Homepage der UB und klicken Sie auf Katalog. Geben Sie den gewünschten

Mehr

Von der Lesehalle zur Mediathek

Von der Lesehalle zur Mediathek Von der Lesehalle zur Mediathek 1 Übersicht 1881 - gewerbliche Freibibliothek 1900 - städtische Freibibliothek 1921 - Städtische Bücherei 1945 - Stadtbücherei 1962 - Lesen wird modern 1995 - Entwicklung

Mehr

250 qm Bürofläche, günstige Miete und 1,50 NK, provisionsfrei,top saniert!

250 qm Bürofläche, günstige Miete und 1,50 NK, provisionsfrei,top saniert! 250 qm Bürofläche, günstige Miete und 1,50 NK, provisionsfrei,top saniert! Scout-ID: 61156898 Objekt-Nr.: 2014-07-17/3.OG Ihr Ansprechpartner: HAEBERLE Grundstücks- und Beteiligungsges. mbh & Co. Frau

Mehr

ascom Ascom (Schweiz) AG Bodenweid in Bern-Bümpliz März 2011

ascom Ascom (Schweiz) AG Bodenweid in Bern-Bümpliz März 2011 ascom Ascom (Schweiz) AG Bodenweid in Bern-Bümpliz März 2011 Ascom (Schweiz) AG - Adressen Ascom (Schweiz) AG Freiburgstrasse 251 3018 Bern Vermietung & Besichtigung: Ascom (Schweiz) AG Immobilien & Facility

Mehr

«Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» www.zuw.unibe.ch. Leitbild Zentrum für universitäre Weiterbildung

«Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» www.zuw.unibe.ch. Leitbild Zentrum für universitäre Weiterbildung «Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» www.zuw.unibe.ch Leitbild Zentrum für universitäre Weiterbildung «Wir engagieren uns für die wissenschaftliche Weiterbildung» Leitbild ZUW

Mehr

Virtual Leadership. Teamführung aus der Ferne. Konrad Fassnacht Fassnacht Consulting & Training. 2013, Fassnacht Consulting & Training

Virtual Leadership. Teamführung aus der Ferne. Konrad Fassnacht Fassnacht Consulting & Training. 2013, Fassnacht Consulting & Training Virtual Leadership Teamführung aus der Ferne Konrad Fassnacht Fassnacht Consulting & Training Über mich Themen Erfolgsfaktoren von Virtual Leadership: Mensch Prozesse Kommunikationsmedien Organisation

Mehr

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo Standortinfo A7 Norderstedt Rathaus Rathausmarkt Mönckebergstraße Ahrensburg A 75 A Rathausstraße Schmiedestraße Alter Fischmarkt Blankenese 7 A7 HAMBURG B5 A55 A5 A Bergedorf A5 07 Kleine Johannisstraße

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste. Unikennung

Zentrum für Informations- und Mediendienste. Unikennung Zentrum für Informations- und Mediendienste Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

WILDKRÄUTERHOTEL. Tagungsbroschüre. Gutshaus Ehmkend orf. Telefon: 038228-61410. www.ehmkendorf.de

WILDKRÄUTERHOTEL. Tagungsbroschüre. Gutshaus Ehmkend orf. Telefon: 038228-61410. www.ehmkendorf.de Tagungsbroschüre SIE MÖCHTEN IHREM UNTERNEHMEN NEUE KRAFTVOLLE UND AKTIVIERENDE IMPULSE GEBEN? Wir helfen Ihnen Ihre Vorstellungen dabei erfolgreich umzusetzen. Das Wildkräuterhotel bietet Ihnen bis zu

Mehr

Teletutoring im DistancE Learning Wo stehen wir, welche Wege gehen wir?

Teletutoring im DistancE Learning Wo stehen wir, welche Wege gehen wir? Teletutoring im DistancE Learning Wo stehen wir, welche Wege gehen wir? Tutorielle Begriffswelten Qualifizierungsanforderungen im Fernunterricht Konrad Fassnacht, FCT Akademie GmbH Forum DistancE Learning,

Mehr

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden.

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Recherchieren Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Um genau auf das zu treffen, was man braucht, sollte man im Allgemeinen anfangen

Mehr

Maschinenbau-Ingenieure in der Studienreform... Umstellung von Diplom auf Bachelor / Master: Stärken wahren, Chancen nutzen

Maschinenbau-Ingenieure in der Studienreform... Umstellung von Diplom auf Bachelor / Master: Stärken wahren, Chancen nutzen Maschinenbau-Ingenieure in der Studienreform... Umstellung von Diplom auf Bachelor / Master: Stärken wahren, Chancen nutzen Seite 1 Einbindung des Bologna-Prozesses in den Wettbewerb der Regionen Globalisierung

Mehr

The Perfect Blend oder total verblendet? Referentin: Jasmin Hamadeh j.hamadeh@onlinehome.de 10. wbv Fachtagung, 29.10.

The Perfect Blend oder total verblendet? Referentin: Jasmin Hamadeh j.hamadeh@onlinehome.de 10. wbv Fachtagung, 29.10. The Perfect Blend oder total verblendet? Referentin: Jasmin Hamadeh j.hamadeh@onlinehome.de 10. wbv Fachtagung, 29.10.2014 Bielefeld YOUR Perfect Blend IHRE Rahmenbedingungen und Regeln Schritt für Schritt

Mehr

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen Kaufen oder Mieten Kaufpreis 590.000 Euro darf ohne Mwst gemäß 1 Abs. 1a UStG verkauft werden monatliche Kaltmiete 3.850 Euro zuzüglich 19 % Mwst entspricht ca. monatlich netto 4,14 Euro pro qm Gebäudenutzfläche

Mehr

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts IT-Grundschutz und Datenschutz im Unternehmen implementieren Heiko Behrendt ISO 27001 Grundschutzauditor Fon:

Mehr

Irrwege des betrieblichen Lernens:

Irrwege des betrieblichen Lernens: Irrwege des betrieblichen Lernens: Transfersicherung und (zukünftige) Rollenanforderungen an PE und Mitarbeiter Quelle: http://www.gartencenter.de/gartengestaltung/gartentypen/irrgarten-labyrinth.html

Mehr

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen

Sprachen für Ihr Unternehmen IKS. Institut für Kommunikation und Sprachen Sprachen für Ihr Unternehmen Sprachen für Ihr Unternehmen Das ist seit mehr als zehn Jahren kompetenter Schulungspartner für kleine, mittelständische und große Unternehmen in verschiedensten Branchen,

Mehr

Ein Arbeitsplatz der Zukunft

Ein Arbeitsplatz der Zukunft Schöne neue Welt Ein Arbeitsplatz der Zukunft Das Büro wandelt sich zum Ort der Kommunikation und Vernetzung. Dazu werden situationsorientierte Räumlichkeiten benötigt, die sowohl den kreativen Austausch

Mehr

Hochschulübergreifende Kooperationen zur Bereitstellung von Lehr /Lerninfrastrukturen

Hochschulübergreifende Kooperationen zur Bereitstellung von Lehr /Lerninfrastrukturen ZeB GML 2 2009 Zentrales elearning Büro THEMA DER TAGUNG zur Bereitstellung von Lehr /Lerninfrastrukturen Grundlagen multimedialer Lehre 2009, Berlin, 12. und 13. März 2009 Der Hochschulstandort Hamburg

Mehr

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick

Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Business Center Hannover - Bürolösungen im Überblick Eckdaten Neubau/ Erstbezug 1. Mai 2011, Lage: bevorzugten Stadtteil Bothfeld, ruhige und grüne Lage Verkehrsanbindungen: Autobahn A1, A7, Messeschnellweg:

Mehr

e(asy) learning die Bibliothek auch als virtueller Lernort

e(asy) learning die Bibliothek auch als virtueller Lernort e(asy) learning die Bibliothek auch als virtueller Lernort Dr. Antje Kellersohn Fachhochschule Bielefeld DBV Sekt. IV Herbsttagung Trier, 25.10.2007 Agenda Definition: Was ist elearning? Konzept: Die Bibliothek

Mehr

Cisco Remote Expert Smart S olution for Government S ervices

Cisco Remote Expert Smart S olution for Government S ervices Cisco Remote Expert Smart S olution for Government S ervices Ein innovativer und smarter Weg Regierungen und Bürger zu verbinden Markus Wissmann Sales Leader EMEAR S mart + C onnected C ommunities Case

Mehr

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline business im grünen bereich Überblick Der Bürokomplex hillsite besteht aus vier Bauteilen, die jeweils über eigene Foyers verfügen und innovative Haus-in-Haus-Lösungen

Mehr

ICT Projekt der der KV Zürich Business School

ICT Projekt der der KV Zürich Business School SATW-Seminar vom 3./4. November 2005 Case Studies: ICT Projekt der der KV Zürich Business School Präsentation von Dr. Peter Meier-Lüscher, ICT-Projektleiter EINSTEIGEN - UMSTEIGEN - AUFSTEIGEN Die KV Zürich

Mehr

Bürogemeinschaft München

Bürogemeinschaft München EXPOSEE Bürogemeinschaft München sympathisch, repräsentativ, zentral 2 Räume mit Balkon (20,6 und 18,0 m²) 1 Raum (17,4 m²) 1 Raum (17,8 m²) Gemeinschaftsräume (51 m²) 2 Räume mit Blick auf den Max-Weber-Platz

Mehr

Mit Umweltmanagement für eine nachhaltige Entwicklung. Ein Prozess. Kerstin Kräusche Umweltmanagerin Kerstin.Kraeusche@hnee.de

Mit Umweltmanagement für eine nachhaltige Entwicklung. Ein Prozess. Kerstin Kräusche Umweltmanagerin Kerstin.Kraeusche@hnee.de Kerstin Kräusche Umweltmanagerin Kerstin.Kraeusche@hnee.de Mit Umweltmanagement für eine nachhaltige Entwicklung Ein Prozess Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) Friedrich-Ebert-Straße

Mehr

eassessment im Testcenter der Universität Bremen objektiv valide sicher

eassessment im Testcenter der Universität Bremen objektiv valide sicher eassessment im Testcenter der Universität Bremen objektiv valide sicher www.eassessment.uni-bremen.de eassessment Der elearning-dienst eassessment des Zentrums für Multimedia in der Lehre (ZMML) ermöglicht

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Mediendokumentation. Mindport by Lista Office LO. März 2011

Mediendokumentation. Mindport by Lista Office LO. März 2011 Mediendokumentation Mindport by Lista Office LO März 2011 Inhalt 1 Arbeitswelt im Wandel... 2 1.1 «New Ways of Working»... 2 1.2 Forschungsprojekt Business Clubs Produktivitätssteigerung durch neue Arbeitsformen

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Die Fachhochschule Hannover

Die Fachhochschule Hannover Mehr Arbeitsplätze, weniger Lärm: Umbaumaßnahmen an der Bibliothek der Fachhochschule Hannover zur Schaffung zusätzlicher und besserer Nutzerarbeitsplätze Vortrag auf dem 97. Deutschen Bibliothekartag

Mehr

Juni 2007. Grunewald-Grundschule. Bildung für Berlin

Juni 2007. Grunewald-Grundschule. Bildung für Berlin 1 Bildung für Berlin Präsentation Inspektionsbericht Fragen Stärken und Entwicklungsbedarf Ergebnisse der Schule Ablauf Schulinspektion Aufgaben Schulinspektion 2 Aufgaben Schulinspektion Schulgesetz (Januar

Mehr

Landgasthof Hotel Metzgerei

Landgasthof Hotel Metzgerei TAGUNGEN SEMINARE KONFERENZEN Landgasthof Hotel Metzgerei Erreichen Sie entspannt Ihre Ziele Erleben Sie angenehme Stunden in einer besonders herzlichen und familiären Atmosphäre. In der ländlichen und

Mehr

Der studentische Arbeitsplatz der Zukunft

Der studentische Arbeitsplatz der Zukunft Der studentische Arbeitsplatz der Zukunft Kerstin Bein Rechenzentrum, Universität Mannheim Agenda Projektziele Anforderungen an die Arbeitsplätze und den Service Herausforderungen an die Technik Serviceleistungen

Mehr

Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement

Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement Mai 2011 Prof. Ingeborg Simon Studiendekanin MA-Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement Das Team des Bachelor- und Master-Studiengangs

Mehr

FACHKONGRESS SCHULUMBAU Workshop 2: Schulen weiter bauen

FACHKONGRESS SCHULUMBAU Workshop 2: Schulen weiter bauen FACHKONGRESS SCHULUMBAU Workshop 2: Schulen weiter bauen Jochem Schneider,, Stuttgart/Köln Dr. Otto Seydel, Institut für Schulentwicklung, Überlingen PROZESSE GESTALTEN Die Präsentation fasst Erkenntnisse

Mehr

Bundesleitprojekt. Nutzung von Internet und Multimedia für innovative Aus- und Weiterbildungsangebote. Präsentation CeBIT 2000

Bundesleitprojekt. Nutzung von Internet und Multimedia für innovative Aus- und Weiterbildungsangebote. Präsentation CeBIT 2000 Bundesleitprojekt Nutzung von Internet und Multimedia für innovative Aus- und Weiterbildungsangebote an n Präsentation CeBIT 2000 Projektkonsortium Lübeck (Projektkoordination) Medizinische Universität

Mehr

Neuer Standort: Technologie u. Dienstleistungszentrum Mondsee Zentrum

Neuer Standort: Technologie u. Dienstleistungszentrum Mondsee Zentrum Raiffeisenbank Mondseeland egen in Kooperation mit der Technologiezentrum Mondseeland GmbH Neuer Standort: Technologie u. Dienstleistungszentrum Mondsee Zentrum Büro und Geschäftsflächen im Zentrum von

Mehr

Hier lässt es sich arbeiten.

Hier lässt es sich arbeiten. Hier lässt es sich arbeiten. Das Tor zu neuen Horizonten erwartet Sie! Gute Aussicht auf neue Geschäfte, den Horizont erweitern, etwas in Aussicht stellen, über den Tellerrand blicken, ein Unternehmen

Mehr

Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre -

Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre - Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre - Jürgen Jahns Optische Nachrichtentechnik, Fernuniversität Hagen Universitätsstr. 27/PRG, 58084 Hagen Übersicht Lehrgebiet Optische Nachrichtentechnik

Mehr

Vernetzungstreffen Neue Medien im HESSENCAMPUS. Praxisbeispiele und Einsatz von standardisierten Lerncontents. Sprachenlernplattform Tell Me More

Vernetzungstreffen Neue Medien im HESSENCAMPUS. Praxisbeispiele und Einsatz von standardisierten Lerncontents. Sprachenlernplattform Tell Me More Vernetzungstreffen Neue Medien im HESSENCAMPUS Praxisbeispiele und Einsatz von standardisierten Lerncontents Sprachenlernplattform Tell Me More Leitideen Teilnehmer/-innen,, Studenten und Schüler/-innen

Mehr

Standpunkt Medienbildung. Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten. und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen

Standpunkt Medienbildung. Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten. und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen Standpunkt Medienbildung Grundschulkinder bei der Mediennutzung begleiten und innovative Lernpotenziale in der Grundschule nutzen Zur Lage Kinder erschließen sich die Welt zu großen Teilen mit und durch

Mehr

Ein Autorensystem zur Entwicklung eines webbasierten virtuellen Labors

Ein Autorensystem zur Entwicklung eines webbasierten virtuellen Labors Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik JOHANNES GUTENBERG UNIVERSITÄT MAINZ Ein Autorensystem zur Entwicklung eines webbasierten virtuellen Labors Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik der

Mehr

7. Wildauer Bibliothekssymposium Petra Keidel TH Wildau. Wi(e)der planbar! Bibliothek zwischen strategischer Ausrichtung und alltäglicher Anforderung

7. Wildauer Bibliothekssymposium Petra Keidel TH Wildau. Wi(e)der planbar! Bibliothek zwischen strategischer Ausrichtung und alltäglicher Anforderung 7. Wildauer Bibliothekssymposium Petra Keidel TH Wildau Wi(e)der planbar! Bibliothek zwischen strategischer Ausrichtung und alltäglicher Anforderung Der Standort der Hochschulbibliothek der TH Wildau Hochschulangehörige

Mehr

Blackjack 17+4 gewinnt! ABC 21

Blackjack 17+4 gewinnt! ABC 21 Blackjack 17+4 gewinnt! ABC 21 ABC21 ABC-Straße 21 20354 Hamburg Neustadt zu Mieten Geschoss Mietfläche Netto-Kalt NK-Vz. Frei ab Ladenfläche EG 140,00 m² 25,00 /m² 3,00 /m² kurzfristig Bürofläche 1. OG

Mehr

NEUBAU EINES PRODUKTIONS-UND VERWALTUNGSGEBÄUDES Headquarter der SOLON SE in Berlin, Adlershof

NEUBAU EINES PRODUKTIONS-UND VERWALTUNGSGEBÄUDES Headquarter der SOLON SE in Berlin, Adlershof NEUBAU EINES PRODUKTIONS-UND VERWALTUNGSGEBÄUDES Headquarter der SOLON SE in Berlin, Adlershof schulte- frohlinde architekten Headquarter SOLON SE 1 Die SOLON SE ist einer der größten europäischen Solarmodulproduzenten

Mehr

gefordert BA 2 Stck NF (m²) Stck NF (m²)

gefordert BA 2 Stck NF (m²) Stck NF (m²) Teil C Raum- und Flächenprogramm Nr. Raumbezeichnung 1.1 Eingangsbereich / Foyer 1. ZENTRALBEREICH Der Zentralbereich dient als repräsentativer Eingangsbereich für beide Bauabschnitte. Hier sind die Zentrumsverwaltung

Mehr

Aufwachsen mit digitalen Medien. Tendenzen. Tablets in Schulen. Stefan Aufenanger Universität Mainz. Digitale Medien in Schule und Unterricht!

Aufwachsen mit digitalen Medien. Tendenzen. Tablets in Schulen. Stefan Aufenanger Universität Mainz. Digitale Medien in Schule und Unterricht! Digitale Medien in Schule und Unterricht! Mediendidaktische Überlegungen zum Einsatz von Tablets und Apps Stefan Aufenanger Universität Mainz Aufwachsen mit digitalen Medien Tendenzen Tablets in Schulen

Mehr

Büro, Einbau. Fläche: 200m² - 480m². Situation Büro: 360m². Vorgaben des Kunden. Besprechung 1

Büro, Einbau. Fläche: 200m² - 480m². Situation Büro: 360m². Vorgaben des Kunden. Besprechung 1 Büro, Einbau Fläche: 00m² - 480m² Büro: 0m² Besprechung CME Lautsprecher Lautstärkeregler Lautsprecherkabel: x,5mm Lautsprecherkabel: 4x,5mm Beschallungssystem für Hintergrundmusik und Durchsagen Musik

Mehr

Auswahl, Entscheidung, Einführung eines Campusmanagementsystems an der HRW

Auswahl, Entscheidung, Einführung eines Campusmanagementsystems an der HRW Auswahl, Entscheidung, Einführung eines Campusmanagementsystems an der HRW Mai 2011 1 Die Hochschule Ruhr West ist eine von den neuen Hochschulen in NRW. Sie wurde zum 1.05.2009 gegründet. Die HRW hat

Mehr

ktuell Allgemeine Lernraumliste Allgemeine Fachschaftsliste www.alfa-aachen.de www.alfa-aachen.de

ktuell Allgemeine Lernraumliste Allgemeine Fachschaftsliste www.alfa-aachen.de www.alfa-aachen.de ktuell Allgemeine Lernraumliste Liebe Studis, ihr haltet gerade den ersten Lernraum-Flyer der AlFa in der Hand. Dieser Flyer soll euch durch die Prüfungsphase begleiten und zu neuen Lernplätzen verhelfen.

Mehr

Wissenschaftliche BibliothekarInnen: Qualifizierungswege und formale Anpassungsprobleme durch unterschiedliche Qualifikationsebenen

Wissenschaftliche BibliothekarInnen: Qualifizierungswege und formale Anpassungsprobleme durch unterschiedliche Qualifikationsebenen Wissenschaftliche BibliothekarInnen: Qualifizierungswege und formale Anpassungsprobleme durch unterschiedliche Qualifikationsebenen Beitrag im Rahmen der VDB-Fortbildungsveranstaltung "Berufsbild Wissenschaftliche(r)

Mehr

Schulen weiter bauen: Richtlinien

Schulen weiter bauen: Richtlinien Schulen weiter bauen: Richtlinien Macht es Sinn, Qualität über die Größe zu steuern? Analyse von 3 Schulbauten im Blick auf ihre Flächenwerte und ihre Flächeneffizienz als Anfang einer umfangreicheren

Mehr

Erfahrungen mit dem Webinar als innovativem Produkt im Steuer- und Wirtschaftsrecht. N. Kraft 10.03.2010

Erfahrungen mit dem Webinar als innovativem Produkt im Steuer- und Wirtschaftsrecht. N. Kraft 10.03.2010 Erfahrungen mit dem Webinar als innovativem Produkt im Steuer- und Wirtschaftsrecht N. Kraft Agenda 1. Das Unternehmen 2. Unser Start 3. Next generation 4. Die Fakten 5. Das Angebot 6. Der Ausblick Seite

Mehr

Designing Asynchronous Learning Networks Die Nutzung von WebCT im Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung

Designing Asynchronous Learning Networks Die Nutzung von WebCT im Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung Designing Asynchronous Learning Networks Die Nutzung von WebCT im Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung Taiga Brahm Leitfragen Welches Verständnis von Online-Lernen liegt dem Design der

Mehr

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für Büros und Verwaltungen

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für Büros und Verwaltungen Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt Informationen für Büros und Verwaltungen ENERGIE IN BÜROS UND VER- WALTUNGEN. Sie müssen im Job immer hellwach sein Ihr PC auch? Wecken Sie Ihren PC und die anderen Bürogeräte

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

Reorganisation im Unternehmen

Reorganisation im Unternehmen Kapitel 3 Geschäftsprozesse Organisatorische Gestaltung Ansätze zur Prozessoptimierung Teil I Reorganisation im Unternehmen 1 Was ist eine Reorganisation? 2 Ansatzpunkte und Ziele 3 Probleme Geschäftsprozesse

Mehr

Hbf. AM HEIMERANPLATZ

Hbf. AM HEIMERANPLATZ Ridlerstrasse 55 80339 München Hbf. AM HEIMERANPLATZ praktisch im Westend Die Isarmetropole München hat viele attraktive Viertel und eines ist gerade besonders im Trend: Das Westend. Nicht weit von gemütlichen

Mehr

Der elearning-kurs Ready for elearning?! - nur Entscheidungshilfe für Mitarbeiter oder auch wertvolle Ressource für Unternehmen?

Der elearning-kurs Ready for elearning?! - nur Entscheidungshilfe für Mitarbeiter oder auch wertvolle Ressource für Unternehmen? 25.09.2014 Der elearning-kurs Ready for elearning?! - nur Entscheidungshilfe für Mitarbeiter oder auch wertvolle Ressource für Unternehmen? Lena Oswald Dr. Marion Bruhn-Suhr Universität Hamburg Arbeitsstelle

Mehr