Axor Bouroullec 9 EURO NUMMER SECHSUNDZWANZIG STYLEPARK MAGAZIN FÜR PRODUKTKULTUR WINTER 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Axor Bouroullec 9 EURO NUMMER SECHSUNDZWANZIG 68390 STYLEPARK MAGAZIN FÜR PRODUKTKULTUR WINTER 2011"

Transkript

1 STYLEMAG_COVER26_STYLEMAG_COVER :33 Seite 1 Axor Bouroullec STYLEPARK MAGAZIN FÜR PRODUKTKULTUR WINTER EURO NUMMER SECHSUNDZWANZIG STYLEPARK MAGAZIN FÜR PRODUKTKULTUR WINTER THEMEN: SABINE HORNIG IN DER PINAKOTHEK DER MODERNE THOMAS WERNER DISPLAYING FUTURES VON MERCK BENE PRODUKTE SVENSKT TENN HAMELNER TÖPFEREI MISCHA TRAXLER IL LACIONS OPENHOUSE SEBASTIAN HERKNER NENDO DIERCKS & SCHÖNBERGER PEPE HEYKOOP MAX LIPSEY FÜR MATTER STEPHEN JOHNSON POLYHEDRE BODO SPERLEIN FÜR NIKKO HEATHER GILLESPIE LEE BROOM JAN PLECHAC KARIM RASHID FÜR ARTEMIDE NOTE DESIGN Die Freiheit, frei zu gestalten. Axor Bouroullec eröffnet uns wie noch nie die Chance, das Bad auf unsere Bedürfnisse zuzuschneiden. Mehr zur innovativen Badkollektion und den Designern Ronan und Erwan Bouroullec:

2 STYLEMAG_COVER26_STYLEMAG_COVER :34 Seite 2 BENEWIRKT BEI INTERNATIONALEN DESIGNERN. Motivierte Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg von Unternehmen. Die Motivation steigt, wenn der Arbeitsplatz zum Lebensraum wird. Gemeinsam mit Kunden und Partnern gestaltet Bene innovative Büros, die Mitarbeitern ein ideales Arbeitsumfeld bieten und die Kriterien Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Wertevermittlung erfüllen. So wird Büro zum Managementinstrument und zum Erfolgsfaktor von Unternehmen. Die Produktfamilie Filo von EOOS zeigt, wie unmittelbar sich die Kraft einer Idee auf den Lebensraum Büro auswirkt. Weitere Informationen: oder scannen Sie diesen Code mit Ihrem Smartphone WW.VILLER

3 EDITORIAL THESE ARE MY FAVOURITE THINGS. Zwölf Prozent der Welt, Natur und Baudenkmäler, sind heute geschützt. Mit der tatsächlichen Ver gangenheit hat die Art, wie geschützt wird, selten zu tun, vielmehr damit, wie wir uns das, was wir schützen, in unserer Erinnerung vorstellen. Das Bedürfnis nach sichtbaren und gegenwärtigen Zeit zeugen mag überraschen in einer Zeit, die Schnelligkeit, Mobilität und Flexibilität huldigt. In diesem Heft greifen wir das Thema Beständigkeit auf. Schwere, feste Materialien, standfeste Entwürfe, brachiale Bauten. Dabei haben sich unsere Autoren auf verschiedene Weise mit dem Thema auseinander gesetzt. Sandra Hofmeister wirft einen Blick auf sozialistische Archi - tektur, die ursprünglich für die Ewigkeit gedacht und gebaut war. Amelie Znidaric stellt uns gewichtige Entwürfe aus Marmor, Stein und Eisen vor. In ihrem Text zitiert sie den österreichischen Designer Robert Stadler, der kritisch die kurzlebigen und flüchtigen Umstände beobachtet: Gerade in einer Zeit, in der es oft um Leichtigkeit und Austauschbarkeit geht, das ewige,ein-neues-ding-muss-her, da ist es schön, dass es Produkte gibt, auf die man Acht geben muss. Das ist wie bei analoger Fotografie, als man noch genau auf passen musste, wann man abdrückt. Katharina Horstmann hat sich mit der sehr stabilen Carbonfaser beschäftigt und bei dem italienischen Unternehmen Marsotto vorbeigeschaut, das zeit ge nös - sische Entwürfe aus Marmor herstellt. Nora Sobich reflektiert über die Sehnsucht nach Beständigkeit sowie über die Ver - schwendung des Augenblicks im modernen Multitasking. Weiterhin finden Sie natürlich wieder eine Menge kleiner inte res santer Einblicke, z. B. in eine Konzernzentrale in Istanbul, die zum Museum für zeitgenössische Kunst wird, und in den Serpentine Pavillon in London, der einen Raum der Stille für die Großstädter bietet. Beide Orte hat Antonia Henschel be - sucht und für uns im Bild festgehalten. Wenn Sie im Oktober die Frankfurter Buchmesse besuchen, schauen Sie doch auch beim Stylepark Magazin vorbei. Sie finden uns vom 12. bis zum 16.Oktober 2011 auf dem Stand des Verlages Trademark Publishing (Halle 4.1/Stand G 540). Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Zeit beim Lesen. Ihr Stylepark Team STYLEPARK 3

4 WIE WOLLEN SIE DIE ZUKUNFT GESTALTEN, WENN SIE MÖBEL VON GESTERN EMPFEHLEN? Mit Möbeln von Brunner folgen Sie keiner Richtung, Sie geben sie vor. Denn Brunner bietet Ihnen eine einzigartige Vielfalt an Möbeln für die Ausgestaltung Ihrer Räume. Zum Beispiel twin, unseren neuen Monobloc-Kunststoffstuhl. Robust, leicht, erhältlich in acht Grund farben. Und sollte das nicht reichen, entwerfen wir einfach ein völlig neues Modell, das Ihren Vorstellungen entspricht. Mehr zur Brunner-Vielfalt auf: STYLEPARK MAGAZIN FÜR PRODUKTKULTUR WINTER THEMEN: SABINE HORNIG IN DER PINAKOTHEK DER MODERNE THOMAS WERNER DISPLAYING FUTURES VON MERCK BENE PRODUKTE SVENSKT TENN HAMELNER TÖPFEREI MISCHA TRAXLER IL LACIONS OPENHOUSE SEBASTIAN HERKNER NENDO DIERCKS & SCHÖNBERGER PEPE HEYKOOP MAX LIPSEY FÜR MATTER STEPHEN JOHNSON POLYHEDRE BODO SPERLEIN FÜR NIKKO HEATHER GILLESPIE LEE BROOM JAN PLECHAC KARIM RASHID FÜR ARTEMIDE NOTE DESIGN FEATURES 10 Thomas Werner Mehr Kunst als Handwerk Nancy Jehmlich 20 The end of flat Displaying Futures Markus Frenzl 22 Der Arbeitplatz, ein Bienenkorb Bene PORTRÄTS 50 Mischer Traxler 54 Il lacions 55 Opnehouse 56 Sebastian Herkner 60 Nendo für Cup Noodle 61 Diercks & Schönberger 62 Pepe Heykoop 64 Max Lipsey für Matter 66 Stephen Johnson 68 Atelier Polyhedre 70 Bodo Sperlien für Nikko 72 Heather Gillespie 74 Lee Broom 76 Jan Plechac 78 Karim Rashid für Artemide 80 Note Design STANDARDS 08 Prolog Sabine Hornig 26 Produkte 40 Review Der neue Laden von Svenskt Tenn 46 Hamelner Töpferei 82 Impressum Design: Archirivolto STYLEPARK 5

5 RUCHE Sofa. Design: Inga Sempé. Stichwort: SP26. Katalog:

6 PROLOG DIE AUSSTELLUNG DURCHS FENSTER VON SABINE HORNIG IST NOCH BIS ZUM IN DER PINAKOTHEK DER MODERNE IN MÜCHEN ZU SEHEN. DIE 2001 BEGONNENE WERKGRUPPE FENSTER UMFASST HEUTE RUND 50 GROSSFOR- MATIGE FOTOGRAFIEN. AM BEISPIEL VON SCHAUFENSTERN LEERSTEHENDER LADENGESCHÄFTE IN BERLIN MITTE UNTERSUCHT DIE KÜNSTLERIN DAS VERHÄLTNIS VON BILD UND RAUM. SABINE HORNIG DURCHS FENSTER Fenster ohne Rückwand 2006, 120 x 140 x 3 cm (Glas), VG Bild-Kunst, Bonn 2011 SABINE HORNIG DURCHS FENSTER Nr , 165 x 234 cm (Plexi), VG Bild-Kunst, Bonn STYLEPARK STYLEPARK 9

7 MEHR KUNST ALS HANDWERK DER FRANKFURTER KÜNSTLER THOMAS WERNER ARBEITET ZURZEIT AN EINEM PROJEKT NAMENS SINGLEPIECES. DAHINTER VERBERGEN SICH MÖBELSTÜCKE, DIE AUS UNGEWÖHNLICHEN MATERIALIEN AUF UNGEWÖHNLICHE ART VERARBEITET WURDEN. Thomas Werner ist eigentlich Maler. Doch seit einiger Zeit treibt es den Frankfurter Künstler in den Möbelbau. Für Freunde und Bekannte hat er hin und wieder Möbel entworfen und gebaut. Nachdem das Interesse zunehmend wuchs, will er nun versuchen den Bereich auszubauen und sich verstärkt auf den Möbel bau konzentrieren. Über den Sommer hat er nun verschiedene Möbel wie Sofa, Tisch und Leuchte gebaut, die nicht gleich an Freunde weiter verschenkt wurden, sondern die bei ihm besichtigt werden können. Alle Möbel sind Einzel - stücke. Für ihn ist die Entstehung der Möbel weniger ein Ent - wurfsprozess als vielmehr eine kunsthandwerkliche Arbeit. Thomas Werner hat sich die Fähigkeiten zum Bau der Möbel selber angeeignet. Wobei er gesteht, dass er bei der Anferti - gung keine hochkomplizierten Verbindungen verwendet. Zurzeit arbeitet Werner gerade an einem Projekt, das sich singlepieces nennt. Singlepieces sind einzelne Stücke, be - sondere Anfertigungen, die aus einem besonderen Konzept entstehen und sich zwischen Kunst, Design und Architektur bewegen. Es sind Möbelstücke im erweiterten Sinn, sie entstehen vielleicht in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, bieten Lösungen für bestimmte Plätze, sind kombinierbar mit Gegenständen aus Leben und Kunst. Singlepieces sind mehr Kunsthandwerk als Design, mit mehr Kunst als Hand - werk. Die Werkstücke sollen auf einer Website vorgestellt und vertrieben werden. Die Plattform ist offen für jeden, der sein singlepiece einbringen möchte. Singlepieces beginnt im Januar 2012 mit Stücken von Thomas Werner. Nancy Jehmlich Möbel: Thomas Werner Tonträger /Säule: Thomas Werner und Oliver Augst Zeichnungen: Isabel Albrecht Fotografiert von Katrin Binner 10 STYLEPARK STYLEPARK 11

8 12 STYLEPARK STYLEPARK 13

9 14 STYLEPARK STYLEPARK 15

10 16 STYLEPARK STYLEPARK 17

11 18 STYLEPARK STYLEPARK 19

12 20 STYLEPARK STYLEPARK 21

13 ADVERTORIAL Tutto Bene ADVERTORIAL DER ARBEITSPLATZ, EIN BIENENKORB DER BÜROEINRICHTER BENE ENTWICKELT IN ZUSAMMENARBEIT MIT ARCHITEKTEN NEUE ARBEITSWELTEN. MANFRED BENE IST SEIT NUNMEHR FÜNFZIG JAHREN FÜR DAS UNTERNEHMEN TÄTIG, SEIT 2006 ALS VORSITZENDER DES AUFSICHTSRATES DER BENE AG. UNTER SEINER LEITUNG FÜHRTE ER DEN EHEMALIGEN FAMILIENBETRIEB ZU INTERNA- TIONALEM ERFOLG UND ETABLIERTE ES IM BEREICH ARCHITEKTUR UND DESIGN. GRUND GENUG DIE GESCHICHTE DES UNTERNEHMENS, DIE IN DEN LETZTEN JAHRZEHNTEN ENG MIT MANFRED BENE VERBUNDEN WAR, IN EINER PUBLIKATION VORZUSTELLEN. Unsere Arbeitswelt ist einem steten Wandel ausgesetzt. Anders als vor hundert Jahren arbeiten heute zwei Drittel der Angestellten im Büro. Wir haben das Zellenbüro ausprobiert, wir haben das Großraumbüro überlebt. Doch seitdem hat sich viel verändert. Mobile Endgeräte, wie Laptop oder Smart - phone, und das Internet haben die Arbeitswelt maßgeblich beeinflusst. Wir leben in einer dynamischen und vernetzten Gesellschaft. Wir ziehen dem Job hinterher, lagern unsere Kinder bücher in Containern ein und pflegen unsere weltweiten Kontakte via Facebook. Die gleichen Ansprüche, die an uns gestellt werden, erwarten wir auch von unserem Umfeld, unseren Werkzeugen und Hilfsmitteln. Dabei spielt der Büroraum eine maßgebliche Rolle, denn im Büro verbringt man den größten Teil seines Lebens. Man kann es nicht auseinander dividieren, hier fängt das Privatleben an, dort die Arbeit. Das fließt ineinander. Und für diesen Lebensraum braucht man die bestmögliche Ausstattung, weiß der langjähriger Unternehmer Manfred Bene. Denn das Büro ist mehr als eine Ansammlung von Arbeitsplätzen, das Büro stiftet Identität, motiviert, hier wird die Unternehmenskultur sichtbar. Büro ist Lebensraum. Manfred Bene trat bereits 1961 ins elterliche Unternehmen Bene Büromöbel ein übernahm er die Geschäftsführung der Bene AG, im Jahr 2004 den Vorsitz des Vorstandes. Seit 2006 ist Manfred Bene Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bene AG. Im Laufe seiner Tätigkeit bei Bene führte er das Unter nehmen, das neue Büro- und Arbeitswelten in Zu - sam menarbeit mit Architekten und Designer entwickelt und pro duziert, zu internationalem Erfolg. Dabei stehen der Mensch und der Raum stets im Mittelpunkt. Der gestaltete Raum ist unser Produkt, erklärte Manfred Bene bereits in den siebziger Jahren und bringt damit die Philosophie sowie die Firmen - identität von Bene auf den Punkt. Dass die Gestal tung im Unter nehmen sehr ernst genommen wird, verdeutlicht die Be - zeichnung der Bürogrundrisse mit Layout. In einem Layout bezieht sich die Positionierung der Möbel elemente auf den Arbeitsplatz von Einzelpersonen bis hin zu ganzen Abteilungen. Das Arrangement der Einzelmöbel orientiert sich an den Be - dürfnissen der Mitarbeiter und optimiert die innerbetrieblichen organisatorischen Abläufe. Das U-Layout oder das T-Layout beispielsweise ist die U-förmige bzw. T-förmige Anordnung der Arbeitsplätze, also das Sitzen zweier Arbeit - nehmer Rücken an Rücken oder mit den Schreibtischen gegen über. Hierbei ist die Kommunikationssituation das wichtigste Thema und markierte 1988 einen Meilenstein für Benes Markenbild. Eine weitere Neuerung war der quadratische Tisch. Als Manfred Bene 1988 in sein Büro einzog, waren Schreibtisch und Besprechungstisch zwei getrennte Möbelstücke: Nach - dem ich praktisch zwei Drittel meines Lebens in Gesprächen verbracht habe, fand ich die Möblierung mit Schreibtisch und Besprechungstisch eigentlich total unpraktisch. Immer aufstehen, rübergehen, sich hinsetzen, das Zeug mit hinüber tragen Deshalb hab ich den quadratischen Tisch erfunden, der Besprechungstisch und Schreibtisch in einem sein kann. Es gab zu dieser Zeit keine Tische in diesem Format. Und heute verkaufen wir wahrscheinlich den Großteil unserer Managementtische nicht mehr im klassischen Format 2,5 x 1 Meter, sondern 160 x 160 cm. Mittlerweile gibt es verschiedene Szenarien, wie heute gearbeitet wird und wie vor allem in der Zukunft die Büroarbeits - plätze aussehen könnten. Trotz technischer Möglichkeiten wie Smartphone, oder Video-Chat wird die leibhaftige Kommunikation von Angesicht zu Angesicht immer wichtiger. Darauf müssen auch die Büroausstatter reagieren und Zonen für Besprechungen, Präsentationen, aber auch Rückzugs mög - lichkeiten anbieten. Hierfür hat beispielsweise das britische Designerstudio PearsonLloyd die Möbelkollektion Parcs für Bene entworfen. Die Produkte schirmen akustisch und visuell ab, wo es erforderlich ist, ohne dabei Räume zu schließen. Alle Elemente können frei kombiniert und verbunden werden. Das Büro wird hier als offene urbane Landschaft verstanden. So kann das Büro flexibel auf die verschiedenen Anforderungen eingehen, denn es muss auch mit ganz unterschiedlichen Ar - beitssituationen funktionieren. Womöglich wird es immer weniger Leute geben, die fix an einem Platz sitzen. Die Kon zepte reichen von Hoteling, bei dem jeder Mitarbeiter jeden Tag irgendwo im Haus einen neuen Platz zugewiesen be kommt über Mobile Working bis hin zu non-territoriales Arbeiten, bei dem jeder sich seinen Arbeitsplatz frei wählt. Auch die neue Arbeitsform Coworking erfreut sich wachsender Beliebtheit. Und für welche Situationen muss die Firma Bene in der nächsten Zukunft eine Antwort finden? Laut Manfred Bene ist es eine Mischung der Arbeitsform zwischen Konzentration und Kommunikation. Und auch der langjährige Begleiter und Archi tekt von Bene, Laurids Ortner, hat eine passende Ant - wort bereit: Es wird immer so etwas wie einen Bienenkorb geben, wo alle zusammentreffen und die Resultate ihrer jeweiligen Arbeit zusammentragen. Einen umfassenden Einblick in die Entwicklung von Bene, die gleichzeitig auch eine Geschichte des Büros ist, bietet die Pub likation Alles eine Frage der Kultur. Hier werden in einem ausführlichen Interview mit Manfred Bene und Laurids Ortner die verschiedenen Stationen, Herausforderungen und Veränderungen anregend vermittelt. Alles eine Frage der Kultur Von Walter Bohatsch und Theresia Hauenfels Herausgegeben von Kunstbank Ferrum Kulturwerkstätte, Niederösterreichische Landesbibliothek Springer-Verlag, Wien New York, STYLEPARK STYLEPARK 23

14 ADVERTORIAL ADVERTORIAL PRODUKTFOTOS: WERNER HUTHMACHER MANFRED BENE 24 STYLEPARK STYLEPARK 25

15 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER Produkt: OSSO Hersteller: MATTIAZZI Designer: RONAN UND ERWAN BOUROULLEC Webcode: STYLEPARK STYLEPARK 27

16 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER Produkt: BALCONY Hersteller: BLOOMFRAME Designer: WERKSENTWURF Webcode: STYLEPARK STYLEPARK 29

17 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER Produkt: FIVE BOXES Hersteller: SCHELLMANN Designer: JÖRG SCHELLMANN Webcode: Produkt: VIITRI Hersteller: MENU Designer: SARAH BÖTTGER Webcode: Produkt: ORCUS Hersteller: CLASSICON Designer: KONSTANTIN GRCIC Webcode: Produkt: SLOW CHAIR Hersteller: VITRA Designer: RONAN UND ERWAN BOUROULLEC Webcode: Produkt: MESH Hersteller: ESTABLISHED & SONS Designer: ED CARPENTER UND ANDRÉ KLAUSER Webcode: Produkt: AVUS Hersteller: PLANK Designer: KONSTANTIN GRCIC Webcode: STYLEPARK STYLEPARK 31

18 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER Flexibel und netzwerkfähig Gira Türkommunikations-System Familie Schmidt Gira Türkommunikations-System Das Gira Türkommunikations-System bietet ein großes Sortiment an Türsprechanlagen für die Verständigung an Haus- und Wohnungstür sowie Lösungen für den schlüssellosen Zugang ins Haus. Die Geräte sind in die Gira Schalterprogramme integriert und damit passend zur gesamten Elektroinstallation erhältlich. Ob Aufputz, Unterputz, Ein- oder Mehrfamilienhaus: Das Gira Türkommunikations-System ist für alle Anwendungen im Innenund Außenbereich geeignet. Abb. links: Gira Wohnungsstation Video AP, Zweifachkombination Tastschalter/SCHUKO-Steckdose, Gira E2, Reinweiß glänzend Abb. rechts: Türstation 1fach mit Farbkamera und Gira Keyless In Fingerprint-Leseeinheit, Gira TX_44, Reinweiß Produkt: CHAIR_ONE Hersteller: MAGIS Designer: KONSTANTIN GRCIC Webcode: STYLEPARK Türkommunikation mit dem Gira TKS-IP-Gateway Das Gira TKS-IP-Gateway macht die Bedienung der Türkommunikation noch bequemer und flexibler. Mit einem einzigen Gerät lässt sich das Gira Türkommunikations-System über das Netzwerk an die Gira Control Clients und den Computer anbinden. Zusätzlich bietet es die Möglichkeit, externe IP-Kameras in das System Designauszeichnungen: Plus X Award 2009, if award 2009, red dot award 2009 [Gira Wohnungsstation Video AP] Plus X Award 2008 [Gira Keyless In Fingerprint], Plus X Award 2011, if award 2011 [Gira Control 9] [Interface Konzeption/Design: schmitz Visuelle Kommunikation] zu integrieren. So können Türstationen auch nachträglich mit Videofunktionalität ausgestattet und mehrere Bereiche über eine Wohnungsstation eingesehen werden. Abb. links: Gira Control 9 Client, Glas Schwarz Abb. rechts: Gira Türkommunikation auf einem Laptop

19 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER virus Ideenlabor AG Produkt: ORGANIC CHAIR Hersteller: VITRA Designer: CHARLES EAMES UND EERO SAARINEN Webcode: Produkt: POD Hersteller: NICHE MODERN Designer: JEREMY PYLES Webcode: «DIE HAND IST DER VERLÄNGERTE ARM DES HERZENS.» Andreas Tenzer, deutscher Philosoph und Psychologe Die Hand, die bleibende Werte schafft Manus heisst Hand und factura Herstellung. Genau das ist das Konzept der Beton- Manufaktur in Einigen am Thunersee. Mit Kopf und Hand entstehen hier neue Ideen und Produkte. Gefertigt mit Leidenschaft und dem Flair für das Besondere. Mit Wissen, langjähriger Erfahrung und speziellen Betonsorten. Das Resultat: Objekte, die höchsten Ansprüchen in Sachen Ästhetik und Individualität genügen. Exklusive Unikate oder Manufakte von bleibendem Wert. Produkt: PIEGATO ONE Hersteller: SERAFINI Designer: MATTHIAS Webcode: STYLEPARK Creabeton Matériaux SA Oberes Kandergrien 3646 Einigen Switzerland T +41 (0) F +41 (0)

20 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER Produkt: POTENCE Hersteller: VITRA Designer: JEAN PROUVÉ Webcode: Produkt: HUES Hersteller: LIGNE ROSET Designer: OUTOFSTOCK Webcode: Produkt: ZIPFRED Hersteller: NILS HOLGER MOORMANN Designer: VIKTOR MATIC Webcode: Produkt: WOGG 50 Hersteller: WOGG Designer: JÖRG BONER Webcode: Produkt: GRAND SOFA Hersteller: OFFECCT Designer: MONICA FÖRSTER Webcode: STYLEPARK STYLEPARK 37

21 PRODUKTE WEITERE INFORMATIONEN ZU FOLGENDEN PRODUKTEN UND HERSTELLERN FINDEN SIE MITHILFE DER WEBCODES UNTER Produkt: FUNGHI Hersteller: METALARTE Designer: JAIME HAYON Webcode: Produkt: RUCHE MÉRIDIENNE Hersteller: LIGNE ROSET Designer: INGA SEMPÉ Webcode: Produkt: CLIZIA TABLE GUN Hersteller: FLOS AGAPECASA Designer: PHILIPPE ANGELO MANGIAROTTI STARCK Webcode: Produkt: ETAGERE DE COIN Hersteller: LIGNE ROSET Designer: MARIE DESSUANT Webcode: Produkt: CORK FAMILY Hersteller: VITRA Designer: JASPER MORRISON Webcode: STYLEPARK STYLEPARK 39

22 SCHWEDISCHE GARDINEN AUS NEUEN STOFFEN UND NEUEN FARBEN GIBT ES IM GENERALÜBERHOLTEN LADEN SVENSKT TENN. DAS STOCKHOLMER TRADITIONSGESCHÄFT HAT NICHT NUR UMGEBAUT UND DABEI MEHR RAUM GEWONNEN, SONDERN AUCH DAS SORTI- MENT AUSGEBAUT. Es scheint mehr Tageslicht in die Räume um die neuen Farben zu bewundern, so ist ein Sofa in 14 verschiedenen Grüntönen erhältlich. Kleinere Einkäufe kann man nun in einer Svenskt- Tenn-Tote-Bag verstauen und nach Hause tragen. Hinter Glas ist das ehemalige Ar beits zimmer der Gründerin Estrid Ericson zu sehen. Es gibt einen guten Einblick in ihre Arbeitsweise und eklektischen Sammeltrieb. Und vor allem gibt es nun einen Teesalon, auf schwedisch Tesalong. Hier kann man sich beim Shoppen niederlassen, Tee trinken und kleine Leckerbissen zu sich nehmen. Kuchen und Herzhaftes mit eigenen Servietten, Geschirr, Tisch - wäsche Denn es heißt: Estrid loved setting a table FOTOS: ANTONIA HENSCHEL 40 STYLEPARK STYLEPARK 41

23 42 STYLEPARK STYLEPARK 43

24 44 STYLEPARK STYLEPARK 45

25 640 SEITEN TÖPFEREI DIE HAMELNER TÖPFEREI GILT ALS EINE DER WEGWEISENDEN MANUFAKTUREN. VON DEN FRÜHEN UND RAREN ENT - WÜRFEN VON GERTRUD KRAUT UND KOOPERATIONEN MIT BEDEUTENDEN KERAMIKKÜNSTLERN DER DAMALIGEN ZEIT ÜBER ANNI RAWITSCHERS KÜNSTLERISCHE LEITUNG BIS HIN ZUM SPÄTEREN STANDARDPROGRAMM DER DELIUS- FAMILIE LÄSST SICH DIE ENTWICKLUNG DER TÖPFEREI BIS ZU IHRER SCHLIESSUNG 1966 VERFOLGEN. Mit finanzieller Unterstützung von Dr. Georg Rawitscher wurde die Hamelner Töpferei 1922 von Gertrud Kraut gegründet, die durch ihr Studium in München und ihre Zugehörigkeit zum Deutschen Werkbund bereits mehrjährige Erfahrung als Kera mikerin und im Entwurf von kunstgewerblichen Objekten mitbrachte und sich zuvor schon mit einer eigenen Töpferei im Kreis Alsfeld selbstständig gemacht hatte. Krauts Arbeiten orientierten sich am Kunstgeschehen ihrer Zeit und wiesen eine eindeutige Zugehörigkeit zu Jugendstil und Art déco und deren Grundlagen auf. Kraut nahm an diversen Ausstellungen teil und publizierte zwölf ihrer Keramiken in der Zeitschrift Hausrat, die einen guten Einblick in ihr Schaffen gewährte. Nachdem sich Kraut mit den Expansionsgedanken ihres Ge - schäftspartners Rawitscher nicht anfreunden konnte und sich anderweitig orientierte, ging die künstlerische Leitung im Sommer 1925 auf Rawitschers Frau Anni über. Diese ließ sich in der Anfangszeit von der aus Berlin stammenden Kunstge - werblerin Hildegard Delius, Frau ihres bereits im technischen Bereich für die Töpferei tätigen Bruders Klaus Delius, unterstützen. Die Kooperation währte allerdings nicht lang und das Ehepaar Delius schied bereits ein Jahr später wieder aus dem Betrieb aus. In der Zeit unter der Leitung der ausgebildeten Malerin und Bildhauerin Anni Rawitscher wurde an Form und Dekor weitestgehend festgehalten, einige neuartige Glasuren (wie die persische des Bildhauers und Keramikers Douglas- Hill) wurden erarbeitet. Übrigens ebnete die Töpferei auch der deutschen Kera mi - kerin der Moderne, Hedwig Bollhagen, den Weg zum späteren Erfolg sie unternahm hier erste Gehversuche. Aber auch die Erzeugnisse der jeweiligen Inhaber und ihrer Mitarbeiter waren viel beachtet und sind wichtige Zeitzeugnisse. Eine große Auswahl an Hamelner Töpferei ist nun in einem 640-Seiten starken Buch zu begutachten. Die Sammlung von Martina Münch und Manfred Werner wurde fotografiert von Andreas Weiss. Alle Stücke auf grauem Hintergrund im gleichen Format festgehalten für den ultimativen Überblick. Herausgegeben und gestaltet von Antonia Henschel mit Fotos von Andreas Weiss, ist das Buch im Trademark Publishing Bookshop, in ausgewählten Buchhandlungen und bei Amazon.de erhältlich. 170 x 240 mm, 640 Seiten, gebunden, Schutzumschlag Text deutsch/englisch ISBN EUR 48,00 FOTOS: ANDREAS WEISS 46 STYLEPARK STYLEPARK 47

26 48 STYLEPARK STYLEPARK 49

27 DAS RAD KANN MAN NICHT NEU ERFINDEN DIE LEUCHTE SCHON. AM ANFANG DES PROJEKTS DES EXPERIMENTIERFREUDIGEN WIENER DESIGNER-DUOS MISCHER TRAXLER STAND DIE FRAGE NACH DER LICHTQUELLE AN SICH. DER SICH WANDELNDE TREND VON DER ALTHERGEBRACHTEN GLÜHBIRNE ZU NEUEN ENERGIEARMEN LEUCHTMITTELN IST ALLGEGENWÄRTIG. Warum also nicht zwei alte ausgediente und stromfressende Lampen demontieren, schleifen, neu lackieren und anhand von modernster Technik zu einer neuen energiesparenden Lichtquelle zusammenfügen? So geschehen bei der Relumine -Leuchtenserie. Zwei alte Lampen von unterschiedlicher Gestalt werden aufgemöbelt und mittels einer hochmodernen 21- oder 28-Watt-Glas leucht - röhre miteinander verbunden und verbrauchen als Ein heit weniger Energie als jede für sich zuvor. Und nicht nur das es entstehen natürlich außergewöhnliche handgearbeitete Designobjekte, jedes für sich ein Unikat in Form und Farbe. Nicht gerade raumsparend, aber innovativ, witzig und fortschrittlich und somit ein ganz besonderer Lichtspender. Vorgestellt wurde die Limited Edition anlässlich der Vienna Design Week 2010 im Zuge der von Gabi Ruff und Michael Turkiewicz kuratierten Bulb-Fiction-Show in der Galerie Klaus Engelhorn STYLEPARK STYLEPARK 51

28 52 STYLEPARK STYLEPARK 53

29 FÜR LOKALE DESIGNER UND JUNGE TALENTE DAS HERZ DER DESIGNGALERIE IL LACIONS IN BARCELONA SCHLÄGT FÜR DESIGN UND FÜR ALLE ANDEREN ANGE- WANDTEN KÜNSTE. OPENHOUSE, EIN HEIM FÜR DESIGN IN BARCELONA OB ANTIKE FUNDSTÜCKE, AUSGEFALLENE ACCESSOIRES, MÖBEL, KUNST ODER PFLANZEN ALLES WAS EIN LIEB HABER - HERZ HÖHER SCHLAGEN LÄSST, KANN IM LADEN OPENHOUSE BESTAUNT UND GEKAUFT WERDEN. Il lacions ist eine Designgalerie in Barcelona. Ein interdisziplinärer Raum, der sich der Bandbreite von Design und angewandter Kunst widmet. Ein Raum, der offen für die Welt der Krea - tiviät und jeder künstlerischen Ausdrucksform ist und zwischen der Fachwelt und dem Publikum vermitteln will. Il lacions ist eine Initiative von Studio Nex, einem Büro, das von der deutschen Architektin Ellen Rapeluis und dem katalanischen De - signer Xavier Franquesa gegründet wurde. Der Fokus der Galerie liegt auf Design, aber damit sind andere Ausdrucksformen wie Fotografie, Film oder Musik nicht ausge - schlossen, Vorschläge aus den Bereichen Grafik-, Industrie-, Möbel- oder Modedesign sind genauso willkommen wie Schmuck, Keramiken, Handwerksobjekte oder Drucksachen. Alle ausgestellten Artikel können auch gekauft werden. Nach der Ausstellung werden einige Objekte für die eigene Sam - mlung aufbewahrt. Zurzeit können die Arbeiten von Tomas Kral, Sarah Böttger, Caroline Swift und Thomas Keis begutachtet werden. Tomas Kral zeigt beispielsweise eine Serie von Vasen, die von der spanischen Glasbläserei La Granja auf traditionelle Weise hergestellt werden. Sarah Böttgers Arbeit hat einen ähnlichen Ursprung, die ersten Glasbehälter ihrer Serie Viitri wurden von Handwerkern der Glasmanufaktur Freiherr von Poschinger im bayrischen Wald mundgeblasen. Il lacions Notariat 3 Barcelona In dem angesagten Viertel Raval in Barcelona, in der Nähe des Museum für moderne Kunst liegt der neue Laden Open - house, ein Ort für Liebhaber einzigartigen Produktdesigns, Kunst, Fotografie, Kochen und vielem mehr. Es ist nicht nur ein Laden, es soll vielmehr ein Ort sein, an dem man sich zu Hause fühlt, wo jeder willkommen ist. Hier kannst du sitzen, miteinander reden und dich wohlfühlen. Und wenn du gehst, kannst du ein paar Kerzen oder ein Sofa von Jasper Morrison mitnehmen, erläutert der Inhaber Andrew Trotter. All die Dinge, die im Angebot sind, werden vor allem wegen ihrer guten Designidee ausgewählt und wegen ihrer Anfertigung geschätzt. Außerdem arbeitet Openhouse mit Dtile zusammen, einer niederländischen Firma, die Fliesen so sehr mag, dass sie da - mit die Welt zu kacheln könnte. Um die Besucher von ihrer Leidenschaft zu überzeugen, hat Andrew Trotter eine vier Meter lange Küche mit Fliesen von Dtile in den Laden gebaut. Nicht nur etablierte Designer werden bei Openhouse gezeigt, auch aufstrebende Talente kriegen einen Platz im Laden. In unserem Haus, das für Kreativität und gutes Design offen ist, gibt es alle acht Wochen Ausstellungen, bei denen Künstler und Fotografen ihre Arbeiten mit dem Publikum teilen können. Openhouse Calle Notariat 6 Barcelona 54 STYLEPARK STYLEPARK 55

30 SEBASTIAN HERKNER DIE FACHPRESSE ÜBERSCHLÄGT SICH, GALERISTEN UND DESIGNMESSEN RENNEN IHM DIE BUDE EIN JUNG, ERFOLG- REICH UND BEREITS MEHRFACH AUSGEZEICHNET, IST SEBASTIAN HERKNER EIN SENKRECHTSTARTER DER SZENE. clip chair Kaum dreißig Jahre alt, überrascht Jungdesigner Herkner, der immer und überall Skizzenbuch und Stift mit sich führt, durch seine überaus vielfältige Produktpalette. So reichen seine Ent - würfe von Sitzmöbeln über Regalsysteme und Leuchten bis hin zu Tischware und Aufbewahrungsobjekten. Sein außergewöhnlicher und prämierter Bell-Table, der mit den formgebenden Elementen Masse und Transparenz auf irritierende Art und Weise spielt und sich so gegen das konventionelle Design wehrt, bereiste nahezu die ganze Welt und überzeugte allerorts. Besonders die Firma Classicon, die den Beistelltisch nun in ihr Programm aufgenommen hat. Auch für das Interieur einzelner Cafés zeichnet Herkner verantwortlich und träumt davon irgendwann einmal ein ganzes Hotel gestalten zu dürfen. Wenn er weiter so rasant von sich reden macht, werden entsprechende Angebote bestimmt nicht lange auf sich warten lassen Aktuell nominiert für den Designpreis Deutschland 2012 ist Herkners Vogelhaus Piep Show Home für Radius-Designs, das einfach per Gurt um den Baum geschnallt wird. Nagellos umweltfreundlich und flexibel einsetzbar ist auch dieser Entwurf ein Zeichen dafür, dass Innovation im Design noch längst nicht ausgereizt ist. Neben seinen eigenen Arbeiten teilt Herkner sein Wissen gern und unterrichtet an der Hochschule für Gestaltung in Offen - bach am Main. LINKE SEITE: BELL-TABLE, DEMNÄCHST BEI CLASSICON, SEBASTIAN HERKNER OBEN: CLIP CHAIR FÜR DE VORM 56 STYLEPARK STYLEPARK 57

Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015

Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015 Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015 Das Team von Chairholder war für Sie auf der Internationalen Möbelmesse in Köln. Diese ist nicht nur die erste Interior- Design-Messe eines jeden Jahres,

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Fred Astaire an der Börse

Fred Astaire an der Börse SYSTEM, TECHNIK, FUNKTION Fred Astaire an der Börse HAUPTSITZ IMC WORLD TRADE CENTER AMSTERDAM PLANUNG: LÖHMANN S ARCHITECTURE URBAN + INDUSTRIAL DESIGN TEXT: SANDRA KNÖBL, BILDER: JANNES LINDERS Das IMC

Mehr

Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014

Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014 Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014 Von 18.01 bis 21.01.2014 fuhren die 3c. Tit gemeinsam mit den Bootsbauern der Berufsschule Kremsmünster zur Möbelmesse imm cologne nach Köln bzw. Bootsbaumesse

Mehr

ARTLETTER BILD & RAUM DIE KUNSTAGENTUR FRÜHLING 2010 BILD & RAUM BVH GMBH

ARTLETTER BILD & RAUM DIE KUNSTAGENTUR FRÜHLING 2010 BILD & RAUM BVH GMBH FRÜHLING 2010 ARTLETTER BILD & RAUM BVH GMBH FON +49 (0) 2161 8 66 88 www.bild-und-raum.de info@bildundraum.de ES IST SOWEIT, Frühlingsgefühle dürfen erwachen die Sonne kommt zurück, der Winter hat ein

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

shop-interior, möbel systeme

shop-interior, möbel systeme shop interior merchandising development shop planing modular shop systems shop displays shop-interior, möbel systeme Avantime ist das neue Raumausstellungskonzept: freier, artikulierter, interaktiver und

Mehr

Setzen Sie Ihren Messestand

Setzen Sie Ihren Messestand FOTOS: MODE CITY, PARIS 2013 // COLLECTIF NGUYEN NGOC TEIL #01 Fortsetzung IN LINIE 2.2015 Setzen Sie Ihren Messestand OPTIMAL IN SZENE LINIE INTERNATIONAL zeigt Ihnen in Kooperation mit den Eventexperten

Mehr

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Trauringe von Christian Bauer werden seit 1880 mit meisterhaftem Geschick, höchster Präzision und viel Liebe fürs Detail gefertigt. Diese langjährige Erfahrung

Mehr

Wir richten Sie stilvoll ein

Wir richten Sie stilvoll ein Wir richten Sie stilvoll ein In Ihrem Büro + BeI Ihnen Zuhause ÜBER uns ÜBER uns Seit 1919 Ihr Haus für Büroeinrichtung spezialisiert auf die planung und einrichtung von Büroräumen Wir verstehen uns als

Mehr

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info Hab, aber Gut? Die Architektin und Designerin Henrike Stefanie Gänß machte bei sich selbst Inventur und fotografierte ihren gesamten Besitz (erste Galerie). Dann sortierte sie alles Unwichtige heraus (zweite

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker

willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker Willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker FAKTEN Gesamtfläche: ca. 550 m² Vier denkmalgeschützte

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

TITISEE...abwechslungsreich & immer ein Erlebnis!

TITISEE...abwechslungsreich & immer ein Erlebnis! www.bootsbetrieb-schweizer-titisee.de www.bergsee-titisee.de Wir freuen uns über Ihren Besuch! B 31 Freiburg Donaueschingen Bahnhof PKW P Feldberg, Schluchsee, Schweiz BUS P Biergarten Fußgängerzone Seestraße

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

Festliche HOCHZEIT. im Wohlfühlambiente

Festliche HOCHZEIT. im Wohlfühlambiente Festliche HOCHZEIT im Wohlfühlambiente 8 (ak) Strahlender Sonnenschein und ein strahlendes Brautpaar vor einem Hotel in Aachen, das sich auf Feiern im privaten Bereich, vor allem auf Hochzeiten spezialisiert

Mehr

einrichten-design PRESSE-NEWSLETTER Designmöbel und Leuchten Liebe Kollegin, lieber Kollege,

einrichten-design PRESSE-NEWSLETTER Designmöbel und Leuchten Liebe Kollegin, lieber Kollege, PRESSE-NEWSLETTER Liebe Kollegin, lieber Kollege, wir, Anita Schmitt und Kathrin Schmitt, sind das Presse-Team des Online- Shops www.einrichten-design.de. Wir begrüßen Sie ganz herzlich zur ersten Ausgabe

Mehr

MATERIAL: Design denken, machen, lernen

MATERIAL: Design denken, machen, lernen Beilage zu HEFT 374 I 75 II 2013 Linkliste zu: MATERIAL: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem MATERIAL: Design denken, machen, lernen (EXKURS/Beilage zu K+U 374/75//2013) finden

Mehr

PORTFOLIO. Bernd Rücker. Creative designer

PORTFOLIO. Bernd Rücker. Creative designer PORTFOLIO Bernd Rücker Creative designer design-kalender Purismus & Klassik! Food ohne Farbe im Studio fotografiert mit Tageslicht, Lightbrush und Ringblitz Typografie mit Bodoni, 200 Jahre jung geformte

Mehr

werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück Deutsch

werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück Deutsch werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück 30 JAHRE GARANTIE Deutsch Ihre erste Wahl Alle Produkte in dieser Broschüre werden in den Niederlanden

Mehr

Tagungen. Hamburg Lüdersburg

Tagungen. Hamburg Lüdersburg Hamburg Lüdersburg Schloss Lüdersburg liegt 45 Minuten entfernt von Hamburg. Über die A1 oder A7 sind wir aus allen Richtungen schnell zu erreichen. Auch mit der Bahn ist es bequem: Der ICE hält in Lüneburg.

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

if communication design award 6 Auszeichnungen für Martin et Karczinski

if communication design award 6 Auszeichnungen für Martin et Karczinski if communication design award 6 Auszeichnungen für Martin et Karczinski if communication design award Wie hoch der Stellenwert des if communication award weltweit ist, zeigen 1.290 eingereichte Beiträge

Mehr

Pressemappe IMM Cologne 2011

Pressemappe IMM Cologne 2011 Pressemappe IMM Cologne 2011 Inhalt: 1.) Kontaktdaten 2.) Unternehmensporträt 3.) Marketing Innovationen 4.) Marketing Qualitätspunkte 5.) Neuheiten im Überblick 6.) Impressionen Kontaktdaten Astor Wohnideen

Mehr

Matrix Frame....the best way to frame your banner!

Matrix Frame....the best way to frame your banner! Matrix Frame...the best way to frame your banner! Variabel und einfach Ein System für alle Größen 03 Matrix Frame ist die Kombination von digitalem Stoffdruck und einem einzigartigen Rahmensystem. Der

Mehr

m a n u f a k t u r - s c h e e g. d e

m a n u f a k t u r - s c h e e g. d e Individuell gestaltbare Pflanzgefäße aus sho:shee 2013-03 p : 1 Das Leistungsspektrum der Manufaktur Scheeg Herstellung von nachhaltigen und großformatigen Pflanzgefäßen für den Geschäfts-, Endkundenbereich

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Seminartisch und Stapelstuhl in einem Möbelstück

Seminartisch und Stapelstuhl in einem Möbelstück Seminartisch und Stapelstuhl in einem Möbelstück awards design Ilian Milinov Wo liegt der Unterschied? SEATTABLE wurde mit einem Höchstmaß an Aufmerksamkeit für das Detail entworfen und konstruiert. Ein

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78

Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78 Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS MittersillMünchen S. 5 Hochschule S. 1353 Profil S. 67 Praktikum S. 5563

Mehr

Produktkatalog 2015 Peter Kenkel

Produktkatalog 2015 Peter Kenkel Der Mensch steht bei unseren Ideen und Möbeln im Mittelpunkt. Dessen Arbeits- Lebensqualität ist Maßstab all unseres Schaffens. Mein Name ist Peter Kenkel, Gründer und Inhaber von PK - designed for people.

Mehr

Ein Arbeitsplatz der Zukunft

Ein Arbeitsplatz der Zukunft Schöne neue Welt Ein Arbeitsplatz der Zukunft Das Büro wandelt sich zum Ort der Kommunikation und Vernetzung. Dazu werden situationsorientierte Räumlichkeiten benötigt, die sowohl den kreativen Austausch

Mehr

LED Displays VM Budget+... p.4 VM One... p.6 VM DOUBLE I MAX... p.10. VMTV... p.16

LED Displays VM Budget+... p.4 VM One... p.6 VM DOUBLE I MAX... p.10. VMTV... p.16 1 Inhaltsverzeichnis LED Displays VM Budget+... p.4 VM One... p.6 VM DOUBLE C2 MAX... p.8 VM DOUBLE I MAX... p.10 VM MOBILE Stand... p.12 Spezialpapier... p.14 VMTV... p.16 Realisierungen... p.18 Wie heben

Mehr

Design denken, machen, lernen

Design denken, machen, lernen HEFT 371 I 72 I I 2013 Linkliste zu: Design denken, machen, lernen Alle Links zu den Beiträgen aus dem Themenheft Design denken, machen, lernen (K+U 371/72//2013) finden Sie hier in der Reihenfolge des

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

REVIEW COLOURS + CONCEPTS

REVIEW COLOURS + CONCEPTS REVIEW COLOURS + CONCEPTS 11. Mai 2014 Ariane Dübbert Zeitgeist, Inspiration, Farbe, Material, Dessinierung und Musterung das Trendseminar bot, neben einer analy tischen Sicht auf aktuelle gesellschaftliche

Mehr

STÜHLE BARHOCKER POLSTERMÖBEL TISCHE BAR's VITRINEN PULTE PROSPEKTSTÄNDER REGALE ACCESSOIRES ELEKTROGERÄTE

STÜHLE BARHOCKER POLSTERMÖBEL TISCHE BAR's VITRINEN PULTE PROSPEKTSTÄNDER REGALE ACCESSOIRES ELEKTROGERÄTE MIETMÖBEL PREISLISTE 2015 STÜHLE BARHOCKER POLSTERMÖBEL TISCHE BAR's VITRINEN PULTE PROSPEKTSTÄNDER REGALE ACCESSOIRES ELEKTROGERÄTE MIETPREISLISTE STÜHLE Seite 2 Stuhl "KRITI" Code 101 28,00 Euro Stück

Mehr

Die Brunner Möbel überzeugten uns vor allem durch ihre Qualität und ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Andreas Bucher, Vizedirektor, Einstein St.

Die Brunner Möbel überzeugten uns vor allem durch ihre Qualität und ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Andreas Bucher, Vizedirektor, Einstein St. Eine runde Sache aus Tradition und Moderne Im Kongresszentrum des Einstein St. Gallen Hotel Congress Spa sorgen linos und sleight für hohen Sitzkomfort und angenehmes Arbeiten. Die Brunner Möbel überzeugten

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

Impact Hub Berlin Umbau, Co-Working und Event-Space am Mehringplatz in Berlin Kreuzberg, 2015

Impact Hub Berlin Umbau, Co-Working und Event-Space am Mehringplatz in Berlin Kreuzberg, 2015 Impact Hub Berlin Umbau, Co-Working und Event-Space am Mehringplatz in Berlin Kreuzberg, 2015 LXSY LEROUX SICHROVSKY ARCHITEKTEN c/o Impact Hub Berlin, Friedrichstr. 246, 10965 Berlin info@lxsy.de www.lxsy.de

Mehr

employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord

employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord Was wollen Talente und Führungskräfte von morgen? wir wollten es genau wissen und haben nachgefragt: Schon

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Letter. Topseller 2011. Neuheiten

Letter. Topseller 2011. Neuheiten USB-Card: Klein, flach, leicht. Mini USB Card aus ABS. Ideal für den Digitaldruck. 6x3 cm. Passt in jedes Porte-Monnaie und Handtasche. Vollflächige, randlose Individualbedruckung- Geschenverpackungen

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

landau + kindelbacher architekten innenarchitekten

landau + kindelbacher architekten innenarchitekten landau + kindelbacher architekten innenarchitekten Anzüge nach Maß mit Vectorworks Architektur geplant Grundrissausschnitt Wellnessbereich Hotel Bayern, Tegernsee Weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

Webdesign-Trends. Digital News KW 18 Stand: April 2013

Webdesign-Trends. Digital News KW 18 Stand: April 2013 Webdesign-Trends Digital News KW 18 Stand: April 2013 Webdesign-Trends 2013 Das Jahr 2013 ist in vollem Gange und es ist eine gute Zeit, den Blick auf Webdesign-Trends zu werfen die sich zwar nicht an

Mehr

Planungsbüro für Innenarchitektur

Planungsbüro für Innenarchitektur GRAF PLAUEN Interior Design Planungsbüro für GRAF PLAUEN Building Conception Planungsbüro für Hochbau Büro: Graf Plauen Interior Design wurde 2002 gegründet und ist auf die Planung von spezialisiert. Exklusives

Mehr

sehe SCHNEIDER Print-to-Web: Druckwerke mit Augmented Reality veredeln. Augmented Reality- Spezial Ich was, VON SCHNEIDER FÜR SIE

sehe SCHNEIDER Print-to-Web: Druckwerke mit Augmented Reality veredeln. Augmented Reality- Spezial Ich was, VON SCHNEIDER FÜR SIE SCHNEIDER VON SCHNEIDER FÜR SIE Print-to-Web: Druckwerke mit Reality veredeln. Ich sehe was Du bald siehst... was, Direkt für Ihr Smartphone oder Tablet: Laden Sie diese App auf Ihr Smartphone oder Tablet,

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

TORSTRASSE I & II FACTS

TORSTRASSE I & II FACTS Das SOHO HOUSE BERLIN ist ein Private Member s Club in Berlin Mitte. Der Club umfasst Restaurants, Bars, einen großen Spa- und Fitnessbereich, ein Kino, 65 Hotelzimmer, 20 Full-Service- Apartments, 4 Lofts

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Tag der offenen Sie Glastür unsere Samstag, Ausstellung! 9 März 2013, 10 17 Uhr präsentiert DORMA Produkte Manuell mit Glas: Das Schiebetürsystem AGILE 150 Mit

Mehr

Zum viertel Mal ermittelten rund 30 Architekten, Innenarchitekten und Designer

Zum viertel Mal ermittelten rund 30 Architekten, Innenarchitekten und Designer Oostende, im Januar 2013 AIT Trend 2013 Auf der HEIMTEXTIL wurde ORAC, Hersteller innovativer Ornamente zur Wandgestaltung, als Gewinner des AIT Trend 2013 ermittelt. Vergeben wurde diese Auszeichnung

Mehr

(K)eine Chance für Enterprise Social Media

(K)eine Chance für Enterprise Social Media (K)eine Chance für Enterprise Social Media ein Beitrag von Klaus Bischoff In der Vergangenheit habe ich bereits unter den Titeln "Generation Facebook Social Media in Unternehmen!?" und Das Management von

Mehr

Möbelprogramm»Hyper« http://www.otto-office.com/de/bueromoebel/moebelwelt/hyper/assortment_10_4_37/w

Möbelprogramm»Hyper« http://www.otto-office.com/de/bueromoebel/moebelwelt/hyper/assortment_10_4_37/w Möbelprogramm»Hyper«http://www.otto-office.com/de/Bueromoebel/Moebelwelt/Hyper/assortment_10_4_37/w Das Bürosystem mit vielen Gesichtern. Hier kann jeder entspannt seine Büroarbeiten erledigen. Starke

Mehr

Datum: Mittwoch, 21.01.2015 11:00 11:30 Uhr Farben der Büros

Datum: Mittwoch, 21.01.2015 11:00 11:30 Uhr Farben der Büros 1 imm cologne Die INTERNATIONALE EINRICHTUNGSMESSE 19. - 25. 01. 2015 Messehalle 2.2 Pure Village Vortragsraum The Stage V ORTRAGSRAUM THE STAGEMM COLOGNE 19.-25.01.2015 INHALTSANGABE VORTRÄGE AXEL VENN

Mehr

Rundum Wohlfühlen. Mit select

Rundum Wohlfühlen. Mit select Rundum Wohlfühlen. Mit select Feel smart. Natürliches Ambiente Think smart. Verlässliche Technologie Act smart. Aktiver Umweltschutz Velios slightly smarter. Velios ist eine deutsche LED Lichtmarke, die

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Genießen Sie pure Inspiration I Enjoy pure inspiration ÜBER UNS Junge, frische Hotelmarke im 4-Sterne-Segment Kulinarisch INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Smarte Business und Resort

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Richter Furniertechnik hat sich mit dem Steinfurnier einmal mehr für die natürliche Oberfläche

Richter Furniertechnik hat sich mit dem Steinfurnier einmal mehr für die natürliche Oberfläche Alles echt Firmenphilosophie Holz und Stein perfekt aufgemöbelt Warmes Holz und harter Stein: Als natürliche Werkstoffe prägen sie unseren Lebensraum eher als souveräne Solisten statt im dynamischen Doppel.

Mehr

teppich kunst floor fashion trends2014 zur Grazer herbstsmesse 2. - 6. Oktober 2014 Knotenpunkt der Teppichwelt

teppich kunst floor fashion trends2014 zur Grazer herbstsmesse 2. - 6. Oktober 2014 Knotenpunkt der Teppichwelt teppich kunst floor fashion trends2014 EINLADUNG zur Grazer herbstsmesse 2. - 6. Oktober 2014 Knotenpunkt der Teppichwelt Die Grazer Herbstmesse hat schon seit Jahrzenten Tradition im Hause Besim. Schon

Mehr

MAME METALLON. Special Collection

MAME METALLON. Special Collection MAME METALLON Special Collection MAME Glasdesign 2012 Leben Neue Glasdesigns neue Inspirationen für Räume mit dem gewissen Etwas Eine Tür ist eine Tür aber mit MAME Glasdesign ist sie noch viel mehr Licht,

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Corporate Design. Personenfotografie

Corporate Design. Personenfotografie Corporate Design Personenfotografie Inhalt Personenfotografie 3 Mitarbeiterfotos 3 Vorstandsfotos 6 2 Hannover Rück Bildkonzept Personenfotografie Personenfotografie Mitarbeiterfotos Für die formelle Darstellung

Mehr

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Sanitär OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Der Wohlfühlfaktor im neuen Bad OPTIMA Entspannen im eigenen Badeparadies mit Wannen aus Stahlemail von OPTIMA Abschalten und dem Alltag entfliehen was ist

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

Materialien Das Gold der Makedonen

Materialien Das Gold der Makedonen Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie Masterstudiengang: Sprache und Kultur im deutschsprachigen Raum -----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE.

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE. WERBEARTIKEL Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE Deutsch IHRE ERSTE WAHL Alle Produkte in dieser Broschüre werden in den Niederlanden

Mehr

Aus Industrie wird Kunst

Aus Industrie wird Kunst ERIC SHAMBROOM PHOTOGRAPHY Aus Industrie wird Kunst Wollten Sie immer schon mal wissen, wie ein studierter Philosoph fotografiert? Dann haben Sie jetzt die Chance, denn der US-Amerikaner Eric Shambroom

Mehr

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition PROJEKTBESCHREIBUNG Studio Babelsberg wird anlässlich des 95. Jubiläums als ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt eine Special-Edition des Kultur-Lifestyle-Magazins

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

SWISS MADE SINCE 1858 BEZEUGT DIE UNGLAUBLICHSTEN GEFÜHLE

SWISS MADE SINCE 1858 BEZEUGT DIE UNGLAUBLICHSTEN GEFÜHLE SWISS MADE SINCE 1858 BEZEUGT DIE UNGLAUBLICHSTEN GEFÜHLE SOLITAIRES / COLLECTION 2014 SOLITAIRES SET 2 SOLITAIRES SET SOLITAIRES SET 3 DAS DIAMANTDEKOR Unsere Kollektion von aussergewöhnlichen Verlobungsringen

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

WCLift WaschtischLift

WCLift WaschtischLift WCLift WaschtischLift Das Badezimmer als Rückzugs- und Entspannungsort, zum Wohlfühlen frei von den Lasten des Alltags. Dabei unterstützt Sie puraseo mit innovativen Lösungen für alle Generationen. Die

Mehr

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

BUCHERER. station.ch/awards/bucherer

BUCHERER. station.ch/awards/bucherer BUCHERER Bucherer gehört zu den führenden Fachgeschäften für Luxus-Uhren und Schmuck in Europa. Neben der Uhrenmarke Carl F. Bucherer vertritt das Unternehmen zahlreiche renommierte Uhrenbrands und präsentiert

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze

Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze StartHome & InteriorDIYDownloadsRezepteAus dem LebenKontakt Kontakt 5. Mai. 2014 Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze Leider trinke ich oft zu wenig Wasser. Besonders Leitungswasser schmeckt oft

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Lautenschlagerstraße

Mehr

Studierende der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig erhielten, unter der Betreuung der Dozentin Silke Helmerdig, die Aufgabe,

Studierende der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig erhielten, unter der Betreuung der Dozentin Silke Helmerdig, die Aufgabe, Wohnen mit Extra. Die InterCityHotels. Von Freiburg bis Kiel, von Düsseldorf bis Dresden die InterCityHotels begrüßen Sie in den schönsten Städten Deutschlands und Österreichs. Und das immer in äußerst

Mehr

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches Dieses Buch beschreibt das Wesen von Scrum die Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie Scrum erfolgreich einsetzen wollen, um innovative Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Was ist das Wesen

Mehr