Drees & Sommer Stuttgart

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Drees & Sommer Stuttgart"

Transkript

1 Ippolito Fleitz Group GmbH Identity Architects Augustenstraße Stuttgart, Germany T + 49 (0) F + 49 (0) ifgroup.org Press Information Drees & Sommer Stuttgart

2 ARCHITECTURE Interior Design PROJEKT / PROJECT Drees & Sommer Stuttgart KUNDE / CLIENT Drees & Sommer AG ORT / LOCATION Obere Waldplätze Stuttgart JAHR / YEAR Februar / February 2013 FLÄCHE / SIZE 2775 m² / sqm TEAM Peter Ippolito Gunter Fleitz Tilla Goldberg Gideon Schröder Roger Gasperlin Tim Lessmann Trung Ha Timo Flott Tanja Ziegler LICHTPLANUNG / LIGHTING DESIGN Lichtwerke Köln, Stefan Hofmann FOTOGRAFIE / PHOTOGRAPHY COPYRIGHT Zooey Braun Römerstr. 51, Stuttgart T +49 (0) , F +49 (0) Alle Bilder liegen digital in Druckauflösung vor. Bitte setzen Sie sich vor Publikation der Bilder mit dem Fotografen bezüglich der Lizenzrechte in Verbindung. All images are available in print resolution. Please contact the photographer concerning license rights before publishing the images. 2013

3 P719_DREES-SOMMER-22_PRESS.JPG P719_DREES-SOMMER-20_PRESS.JPG

4 P719_DREES-SOMMER-24_PRESS.JPG P719_DREES-SOMMER-26_PRESS.JPG

5 P719_DREES-SOMMER-21_PRESS.JPG

6 P719_DREES-SOMMER-16_PRESS.JPG P719_DREES-SOMMER-18_PRESS.JPG

7 P719_DREES-SOMMER-17_PRESS.JPG P719_DREES-SOMMER-10_PRESS.JPG

8 P719_DREES-SOMMER-28_PRESS.JPG

9 P719_DREES-SOMMER-09_PRESS.JPG P719_DREES-SOMMER-12_PRESS.JPG

10 P719_DREES-SOMMER-02_PRESS.JPG P719_DREES-SOMMER-04_PRESS.JPG

11 P719_DREES-SOMMER-07_PRESS.JPG

12 P719_DREES-SOMMER-06_PRESS.JPG

13 Drees-Sommer-14 Drees-Sommer-15 Drees-Sommer-19 Drees-Sommer-25 Drees-Sommer-27 Drees-Sommer-11 Drees-Sommer-01 Drees-Sommer-03 Drees-Sommer-05 Drees-Sommer-08 Drees-Sommer-29 Drees-Sommer-31 Drees-Sommer-30 Drees-Sommer-13 Drees-Sommer-23

14 BORK Flagship store Moscow INTERIOR DESIGN FLOORPLAN P 719_GRUNDRISS EG.PDF P 719_GRUNDRISS OG.PDF Legende Wand-und Möbeloberfläche Dispersions Sikkens ON Dispersions Sikkens FN. Dispersions weiß White Walls gestrichen Id HK 01 Tapete Cole & Son Geometric 93/16350 Oberfläche HPL weiß Duropal U1027 Icy w Oberfläche Egger ProA Perforation H1277 ST9 Carbonator Regal Möbel Oberfläche Produkt nac Kaffeemaschine Regal Schließfächer Quelllüftung FREI3 FREI2 FREI1 GEWICHT SPANNUNG_FREQUENZ SCHUTZART DREHZAHL TEMPERATUR DN GROESSE ANSCHLUSS DRUCK_-STUFE VOLUMENSTROM LEISTUNG KENNUNG TYP FABRIKAT POS.NR.G-LV RAUM_GRUPPE BEZEICHNUNG Schließfächer Elektro Server / Plotter Drucker Wand F90 Schließfächer Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter Besucher Besucher Elektro Quelllüftung FREI3 FREI2 FREI1 GEWICHT SPANNUNG_FREQUENZ SCHUTZART DREHZAHL TEMPERATUR DN GROESSE ANSCHLUSS DRUCK_-STUFE VOLUMENSTROM LEISTUNG KENNUNG TYP FABRIKAT POS.NR.G-LV RAUM_GRUPPE BEZEICHNUNG Wand F90 FREI3 FREI2 FREI1 GEWICHT SPANNUNG_FREQUENZ SCHUTZART DREHZAHL TEMPERATUR DN GROESSE ANSCHLUSS DRUCK_-STUFE VOLUMENSTROM LEISTUNG KENNUNG TYP FABRIKAT POS.NR.G-LV RAUM_GRUPPE BEZEICHNUNG SPANNUNG_FREQUENZ VOLUMENSTROM RAUM_GRUPPE DRUCK_-STUFE BEZEICHNUNG POS.NR.G-LV TEMPERATUR ANSCHLUSS SCHUTZART DREHZAHL FABRIKAT LEISTUNG KENNUNG GROESSE GEWICHT FREI3 FREI2 FREI1 TYP DN H K 02 Schließfächer c Neue Position Tee TB-Wandachsen in verschoben. b Neue Position Tee a Raum 0.07b entfal Alternative Verlege Index Datum Kommentar Titel Übersichtsgrundriss Plan-Nr. 719_AUS_0.00 Planstand Ausführungsplanung Datum gez Projekt-Nr. Projektname Legende 719 Dreso OWP13 Projektadresse Wand-und Möbeloberflächen Obere Waldplätze Stuttgart Dispersionsfar Sikkens ON.00 Architekten / Planung Ippolito Fleitz Group GmbH Augustenstraße 87 D Stuttgart Dispersionsfar Tel. +49 (711) Sikkens FN.02 Fax +49 (711) Dieser Plan gilt nur in Verbindung m und sämtlichen Detailplänen des A Alle Masse und Angaben sind vom Dispersionsfar Unstimmigkeiten der Bauleitung un weiß bestimm nisch und bauphysikalisch Bestimmung der vom Architekten a Funktion sind vom Unternehmer ve die sonstige Maße mit den Gegeben 5 White Walls gestrichen Ide Tapete Cole & Son Geometric Ap 93/16350 Oberfläche Sc HPL weiß Duropal U1027 Icy whi Oberfläche Sc Egger ProAku Perforation 6,4 H1277 ST9 La Möbel Oberfläche Te Produkt nach A Schließfächer Quelllüftung Schließfächer Drucker Server Wand F90 Plotter Schließfächer Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter Elektro Quelllüftung Wand F90 Schließfächer Ergänzung Regenwas nach Angaben Scheh b a Raum 1.07b entfallen Alternative Verlegema Index Datum Kommentar Titel Übersichtsgrundriss 1 Plan-Nr. 719_AUS_1.00 Planstand Ausführungsplanung Datum gez Projekt-Nr. Projektname 719 Dreso OWP13 Projektadresse Obere Waldplätze Stuttgart Architekten / Planung Ippolito Fleitz Group GmbH Augustenstraße 87 D Stuttgart Tel. +49 (711) Fax +49 (711) Dieser Plan gilt nur in Verbindung mit und sämtlichen Detailplänen des Arch Alle Masse und Angaben sind vom Un Unstimmigkeiten der Bauleitung unver nisch und bauphysikalisch bestimmen

15 WORD-DOKUMENT P 719 DREES-SOMMER-HEADQUARTERS_DE_LANG.DOCX Drees & Sommer begleitet als internationales Unternehmen öffentliche und private Bauherren sowie Investoren bei allen Fragen rund um die Immobilie. Zum Leistungsportfolio gehören u.a. Entwicklungsberatung, Projektmanagement, Engineering, Infrastrukturberatung und Strategische Prozessberatung. Derzeit arbeiten über Mitarbeiter an 17 deutschen und 18 internationalen Standorten. Durch jahrelange Erfahrungen in den Bereichen innovative Nutzungs- und Raumkonzepte und mitarbeitergerechte Prozesse in Unternehmen stellte Drees & Sommer höchste Ansprüche an die Umgestaltung des Stuttgarter Bürogebäudes. Angesichts der hohen Auswärtspräsenz der meisten Mitarbeiter galt es, das Prinzip der festen Arbeitsplatzzuteilung aufzubrechen und ein non-territoriales Arbeitsplatzsystem zu etablieren. Höhenverstellbare Arbeitsplätze erlauben die Adaption des Arbeitsplatzes an den jeweiligen Nutzer. Gleichzeitig wird das Arbeitsplatzangebot optimal ausgelastet. Eine Mischung von separierten Einzelbüros und Teamarbeitsplätzen sowie offenen Multizonen und intimen Rückzugsarbeitsinseln garantiert die variable Nutzung der Flächen. Den unterschiedlichen Bedürfnissen für Gesprächssituationen wird durch ein differenziertes Angebot an kommunikativen Zonen begegnet. Herkömmliches Abteilungsdenken ist hiermit überholt. Die Mitarbeiter arbeiten dezentral und bilden nach Erfordernis bereichsübergreifende Kompetenzteams. Kommunikationswege werden so effizient verkürzt. Die neue Bürowelt präsentiert sich in fließenden Räumen, zoniert durch frei eingestellte Rückzugsinseln und halbhohe Funktionsmöbel für Druck- und Faxgeräte. Die blickoffen abgetrennten Büroräume bleiben in der Wahrnehmung Teil des Gesamtraumes. Der in einer Verlaufspixelgrafik verlegte Teppichboden definiert Tisch- und Laufbereiche und unterstreicht gleichzeitig die Dynamik des Gesamtraumes. Die Arbeitsbereiche der Assistenzen sind an zentralen Stellen im Raum verortet und können den jeweiligen Teams zugeordnet werden. Die halbrunde Tischform unterstreicht ihre Sonderfunktion im Raum. Die Kernzonen mit integrierten Nebenräumen wurden raumhoch mit einer umlaufenden Schrankwand verkleidet, die Stauraum, Schließfächer, eine zentrale Versorgungsstation sowie die raumlufttechnische Versorgung in sich integriert. Die warme Akazienholzoberfläche steht hierbei in angenehmen Kontrast zu der neutraleren Farbpallette der Trennwände und Möbel. Mit dem Marketplace wurde ein zentraler Kommunikationsort im Gebäude installiert, der neben der hauseigenen Cafeteria für Pausen, aber auch für informelle Besprechungen und Kundenmeetings genutzt wird. In einem langgezogenem Abteil bieten jeweils vier Plätze in drei Booths Platz für diskrete Unterhaltungen. Davor ist ein langer Tisch für größere Teambesprechungen oder gesellige Pausen angeordnet. Der Bartresen separiert die Küche vom Raum und bietet Gelegenheit für den zwanglosen Austausch bei einer Tasse Kaffee. Kleinere Zweiertische für schnelle Pausen sowie ein Loungebereich komplettieren das vielseitige Platzangebot. Die vorgelagerte Außenterrasse erweitert den Raum in den zentralen Innenhof des Büro-Campus. Der Tiefe des Raumes und der hiermit verbundenen Schwierigkeit der natürlichen Belichtung wird mit einem durchdachten Licht- und Materialkonzept begegnet. Der abnehmenden Intensität des Tageslichteinfalles wird durch einen umgekehrten hell-dunkel Verlauf des Teppichmusters entgegengesteuert. Der Kernbereich mit seinen Schrankfronten aus Akazienholz wird über ein in der Decke mitgeführtes LED-Lichtband als vertikale Lichtfläche aktiviert. Die Mischung aus konzentriertem Licht über den Tischen und gestreutem Licht in den Bewegungszonen sorgt für eine abwechslungsreiche und zugleich funktionsspezifische Lichtatmosphäre. Mit einem durchgehenden Teppichboden und einer abgehängten Lochrasterdecke wurden Schall-absorbierende Flächen in das Gebäude integriert. In den höher frequentierten Laufzonen entlang der Kerne sind alle Schrankfronten und Wandverkleidungen aus perforierten Akustikplatten gefertigt. Mit stoffbespannten Paneelen zwischen den Einzelarbeitsplätzen wird darüber hinaus die Schallemission direkt an der akustischen Quelle absorbiert. Hochfloriger Teppichboden sorgt in den Besprechungsräumen für eine angenehme Raumakustik. Im Marketplace als besonders intensiv genutzte Kommunikationszone unterstützt eine stark absorbierende Holzlamellendecke Raumatmosphäre und Akustik. Mit der Umgestaltung des Stuttgarter Bürogebäudes von Drees und Sommer wird im Unternehmen die Umstellung zu einer neuen Arbeitsphilosophie vollendet. Die Loslösung vom festen Arbeitsplatz hin zum non-territorial-office wird einer zeitgemäßen Arbeitswelt gerecht, in der flexible Arbeits- und Präsenzzeiten sowie fluktuierende Teamgrößen alltäglich geworden sind. Der Umbau des 20 Jahre alten Bestandsgebäudes ist beispielhaft für die Herausforderungen zahlreicher Liegenschaften dieser Jahre in Hinblick auf die Anforderungen an ein kommunikatives Arbeitsumfeld von heute und morgen.

16 WORD-DOKUMENT P 719 DREES-SOMMER-HEADQUARTERS_EN_LONG.DOCX As an international corporation, Drees & Sommer provides support in all aspects of property for public and private building owners as well as investors. Our range of services includes development consultancy, project management, engineering, infrastructure consultancy and strategic process consultancy. With 17 locations in Germany and a further 18 throughout the world, we currently have over 1,500 employees. We adhered to the highest standards in the transformation of our Stuttgart office building, drawing on Drees & Sommer s extensive experience in innovative usage and spatial concepts as well as corporate processes which always take employees into consideration. Given the large amount of time most employees spend outside the office, one aim was to break with the tradition of fixed workplace allocation and to establish a non-territorial workstation system. Height-adjustable workstations mean that the workplace can be adapted to each user. At the same time, optimum use is made of the available workspace. A mixture of separate individual offices and team workstations combined with open multi-functional zones and intimate work island retreats guarantees variable use of space. A varied and distinct range of communication zones meets the needs of different kinds of meetings. There is no room for conventional departmental thinking here. Employees work in a decentralised way and form cross-functional teams of experts, according to the situation. This promotes efficiency by shortening communication channels. The new office world features flowing spaces zoned by freely positioned island retreats and waist-height functional elements for printers and fax machines. The offices separate but open to view are perceived as part of the overall space. The carpet with its pixelated pattern defines the table zones and circulation areas while simultaneously underlining the dynamic feel of the overall space. The assistants working areas are located centrally at the heart of the space and can be allocated to the various teams. The semi-circular table shape underscores their special function in the room. The core zones, with integrated adjoining rooms, are clad floor to ceiling with an all-round wall unit combining storage space, lockers, a central kitchenette, and the airconditioning and ventilation systems. The warm acacia wood surface provides a pleasant contrast to the more neutral colour palette of the partition walls and furniture. private conversations. In front of this is a long table for larger team meetings or sociable breaks. The bar counter separates the kitchen from the room and provides an opportunity for relaxed chats over a cup of coffee. Smaller two-person tables for quick breaks and a lounge area round out the varied and versatile seating arrangements. The terrace outside this space expands the room into the office campus central inner courtyard. The depth of the room and the resultant difficulty of illuminating it with natural light are counteracted by a sophisticated light and material concept. The decreasing intensity of daylight is balanced out by an inverse bright-to-dark progression in the carpet pattern. The core area, with its acacia wood cabinet fronts, is activated as a vertical sheet of light by means of an illuminated LED strip integrated into the ceiling. The mixture of concentrated light above doors and dispersed light in the zones of movement ensures a varied yet function-specific lighting atmosphere. The continuous wall-to-wall carpeting and suspended perforated ceiling grid integrate sound-absorbing surfaces into the building. In the more frequented circulation areas around the core, all the cabinet fronts and wall cladding are made of perforated acoustic boards. In addition, fabric-covered panels between the individual workstations absorb noise emissions right at the source. Deeppile carpeting ensures pleasant acoustics in meeting rooms. In the marketplace the most intensively used communication zone a highly absorbent ceiling of wooden slats complements and further improves the atmosphere and acoustics. With the transformation of this office building, Drees & Sommer completes its own transformation toward a new working philosophy. The move away from a fixed workplace to a nonterritorial office is fitting for a contemporary working environment in which flexible working hours and attendance times, as well as fluctuating team sizes, have become commonplace. This conversion of a 20-year-old building is a good example of the challenges facing countless properties due to the needs of a communicative working environment, today and tomorrow. The marketplace creates a central communication hub in the building that, like the in-house cafeteria, provides a space in which to take breaks, as well as being a setting for informal discussions and meetings with customers. An elongated compartment contains three booths, each seating up to four, for

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Atmosphäre schaffen Setting the mood

Atmosphäre schaffen Setting the mood OKA ModulLine Atmosphäre schaffen Setting the mood // Werten Sie Ihre Empfangszone mit ansprechenden Schrankkombinationen auf und erweitern Sie dadurch Ihren Stauraum. OKA ModulLine Schränke bieten eine

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-gottingen

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-gottingen colour your stay Park Inn by Radisson Göttingen Kasseler Landstraße 25c, 7081 Göttingen, Deutschland T: +49 551 270707-0, F: +49 551 270707-555 info.goettingen@rezidorparkinn.com parkinn.com/hotel-gottingen

Mehr

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS August Ottensmeyer FORNO funktionell gradlinig modern langlebig functional straight-lined modern longlasting FORNO Besteckeinsätze In manchen Einbauküchen ist Platz Mangelware

Mehr

Regale Shelves. studimo. Seite Page 12 29

Regale Shelves. studimo. Seite Page 12 29 Home Story studimo studimo Seite Page 12 29 Als hochflexibles Regalsystem passt studimo sich nahezu jedem Raumzuschnitt und jedem persönlichen Stil an. Verwandelt sich in ein repräsentatives Regal, einen

Mehr

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy.

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy. Kraftwerk At the centre of, on the Köpenicker Straße, is the former power station Mitte a piece of s industrial history. Built approximately at the same time as the Wall during the years 1960-1964, its

Mehr

herzberg social housing complex green living

herzberg social housing complex green living Vienna 2011 social housing complex green living Seite 1/9 Vienna 2011 social housing complex green living since summer 2011, the new residents of the Herzberg public housing project developed by AllesWirdGut

Mehr

design: martin ballendat

design: martin ballendat design: martin ballendat ist der neue Sattel-Allrounder für jedes Büro: Als Sitzgelegenheit und mobiler Begleiter im Cross Office bietet er dem Nutzer eine Vielzahl an Funktionen. Gefertigt aus Polyurethan

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

VISION. UM DER ZEIT VORAUS ZU BLEIBEN

VISION. UM DER ZEIT VORAUS ZU BLEIBEN VISION. UM DER ZEIT VORAUS ZU BLEIBEN Heute stellen wir Ihnen unsere neue Leiterplatte VISION einmal näher vor. Die VISION-Leiterplatte ist vielfach einsetzbar. Setzen Sie dieses Produkt in Ihren Projekten

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Container. Container. Roll-Container. Mobile container. 43 x 60. Höhe height 55

Container. Container. Roll-Container. Mobile container. 43 x 60. Höhe height 55 Star Star (Design: Jehs + Laub) Für Repräsentation und Konzentration. Für traditionelle Bürokonzepte oder für offene, kommunikative Raumstrukturen. Das modulare Arbeitsplatzsystem ist geschaffen für individuelle

Mehr

HOCHGERNER І PULTANLAGEN.

HOCHGERNER І PULTANLAGEN. HOCHGERNER І PULTANLAGEN. 2 Die Vision. Mit unserer Arbeit setzen wir raumgestalterische Akzente. Diese sind so vielfältig wie die Materialien, die wir verarbeiten. Und doch versuchen wir bei jedem Projekt,

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

VITEO OUTDOORS SLIM WOOD. Essen/Dining

VITEO OUTDOORS SLIM WOOD. Essen/Dining VITEO SLIM WOOD Essen/Dining Stuhl/Chair Die Emotion eines Innenmöbels wird nach außen transportiert, indem das puristische Material Corian mit dem warmen Material Holz gemischt wird. Es entstehen ein

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

FOR-SALE: TOP LOFT IN CITY CENTER

FOR-SALE: TOP LOFT IN CITY CENTER FOR-SALE: TOP LOFT IN CITY CENTER Top located loft apartment in perfect environment, extraordinary equipped and high-standard furnished, including 13 m2 terrace. This high-standard, stylish loft is situated

Mehr

Standpakete und Mietmobiliar.

Standpakete und Mietmobiliar. Standpakete und Mietmobiliar. Stand construction packages and rented furniture. organisieren. differenzieren. faszinieren. mobiliar. furniture. Stuhl Dreki Chair Dreki Stuhl Mya Chair Mya Stuhl Breeze

Mehr

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand Building Services, Mechanical and Building Industry Days Conference Johannes Dorfner Debrecen, 14 October 2011 Outline 1. Motivation 2. Method 3. Result 4.

Mehr

Shock pulse measurement principle

Shock pulse measurement principle Shock pulse measurement principle a [m/s²] 4.0 3.5 3.0 Roller bearing signals in 36 khz range Natural sensor frequency = 36 khz 2.5 2.0 1.5 1.0 0.5 0.0-0.5-1.0-1.5-2.0-2.5-3.0-3.5-4.0 350 360 370 380 390

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

S INGLE C IRCUIT CASSETTE

S INGLE C IRCUIT CASSETTE S INGLE C IRCUIT CASSETTE Spleissbox für FTTx Anwendungen Splicebox for FTTx applications SINGLE CIRCUIT CASSETTE Die SCC-Spleissbox erleichtert die Distribution von Glasfasernetzen jeglicher Art. Insbesondere

Mehr

Lean UX. Context of Use. KP Ludwig John. Lean UX Context of Use

Lean UX. Context of Use. KP Ludwig John. Lean UX Context of Use Lean UX KP Ludwig John Lean UX Preconditions Already existing Determination of provider goals Definition of target groups Personas Goal to get clear ideas about the circumstances the application will be

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Sparkasse Bad Salzuflen

Sparkasse Bad Salzuflen Sparkasse Bad Salzuflen C+P Project Die Sparkasse in Bad Salzuflen......ist eines der führenden Kreditinstitute der Region. Im Zuge des Neubaus und der Standortveränderung sollten neue Besuchsanreize für

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine 1/18 Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine Supported by the Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Speaker Details 2/18 Jan Müller Works at Institute of Solar Energy

Mehr

Chalet Schatzalp Davos 7270 Davos Platz Switzerland Telefon +41 (0)81 415 51 51 Fax +41 (0)81 415 52 52 info@schatzalp.ch www.schatzalp.

Chalet Schatzalp Davos 7270 Davos Platz Switzerland Telefon +41 (0)81 415 51 51 Fax +41 (0)81 415 52 52 info@schatzalp.ch www.schatzalp. Chalet Das altehrwürdiges Chalet aus den Anfängen des vorletzten Jahrhunderts befindet sich inmitten von einem imposanten Waldpark und wurde 2008 komplett aus Holz gebaut. Es war überhaupt das erste Gebäude,

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

NETWORK PREMIUM POP UP DISPLAY

NETWORK PREMIUM POP UP DISPLAY Premium Pop Up System seamless graphic precision very compact and versatile pop-up system quick to set up at any location comes in a number of different shapes; straight, curved, wave-shaped, stair formations,

Mehr

F limyé. Automotive Professional Consumer

F limyé. Automotive Professional Consumer F limyé Automotive Professional Consumer Flach, leicht und flexibel Mit der patentierten Technologie von EDC eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Die Besonderheit der Produktlinie

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

www.gsp-staedtebau.de

www.gsp-staedtebau.de www.gsp-staedtebau.de Architektur ist Ausdruck von Qualität und Nachhaltigkeit. Architecture is an expression of quality and sustainability. Die Nutzung bildet das Fundament einer Immobilie. The use of

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D)

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area A: Belgische Middenkust, (B) Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area E: Schleswig and Sdr. Jylland (D + DK) Pilot

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-berlin

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-berlin colour your stay Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz Alexanderplatz 7, 10178 Berlin, Germany T: +49 30 2389-0, F: +49 30 2389-4305 info@parkinn-berlin.com parkinn.com/hotel-berlin Hotelbroschüre

Mehr

Immer zeitgemäß Always up to date

Immer zeitgemäß Always up to date OKA R60 / Q50 Immer zeitgemäß Always up to date // Freiräume schaffen, intelligent organisieren mit dem Rundfuß-Programm R60 ein leichtes Spiel! Gestalten Sie Ihren individuellen Arbeitsplatz nach Ihren

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

PIA mini LED. PIA mini LED

PIA mini LED. PIA mini LED PIA mini LED PIA mini LED Die gelungene Inszenierung von Licht und Raum gibt Ihren Shops und Stores das einzigartige Ambiente, das Kaufen zur schönsten Nebenbeschäftigung der Welt macht. Unser neues Produktprogramm

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Für Stücke, die mir am Herzen liegen. For items that are close to my heart.

Für Stücke, die mir am Herzen liegen. For items that are close to my heart. Für Stücke, die mir am Herzen liegen. For items that are close to my heart. Zu jedem der drei Artikel liefern wir, solange der Vorrat reicht, ein passendes Maniküre-Set (Art.-No.: 324209) gratis! Every

Mehr

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy Leading the innovation in the traditional field of Constructions C. Chiti, Technical Director Knauf Italy 1 The Knauf Group The Knauf Group today is one of the leading companies in the building materials

Mehr

Günstig wohnen für Austauschstudenten und Gastdozenten von einer Nacht bis zu sechs Monaten.

Günstig wohnen für Austauschstudenten und Gastdozenten von einer Nacht bis zu sechs Monaten. Günstig wohnen für Austauschstudenten und Gastdozenten von einer Nacht bis zu sechs Monaten. Reasonable-priced accommodation for exchange students and guest lecturers from one night up to six months. Viel

Mehr

lässig, elegant und mittendrin

lässig, elegant und mittendrin willkommen lässig, elegant und mittendrin eine lebendige, individuelle Atmosphäre, Stil und Qualität, ein professionellunaufdring licher Service und Wohl behagen: das ellington hotel berlin. ein DesignHotel

Mehr

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker)

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) Goal Students will learn about the physical geography of Germany,

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Paradies Bettwaren für den guten Schlaf Paradies bedding products for a good night s sleep Seit mehr als 150 Jahren wird die

Mehr

design: martin ballendat

design: martin ballendat can.go 2 design: martin ballendat cango ist ein innovatives System modularer Boxen. Ein Cross-over-Produkt von traditioneller Schublade und Tasche. Alternativ als Behälter unter einem Tisch und in einem

Mehr

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GIS based risk assessment and incident preparation system Gregor Lämmel TU Berlin GRIPS joined research project TraffGo HT GmbH Rupprecht

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06

Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06 e Kiosk Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06 Modellreihe Hathor Höhenverstellbarer Indoorkiosk für Wandmontage oder freistehende Aufstellung

Mehr

Colour ak. 1. 80400/304 Desk - 80487 Handle - 2. 80482 Bookcase - 80487 Handle - 3. 80483 Bookcase - 80487 Handle

Colour ak. 1. 80400/304 Desk - 80487 Handle - 2. 80482 Bookcase - 80487 Handle - 3. 80483 Bookcase - 80487 Handle wide REPERTOIRE 2. Colour ak 3. 1. 1. 80400/304 Desk - 80487 Handle - 2. 80482 Bookcase - 80487 Handle - 3. 80483 Bookcase - 80487 Handle furniture WITH VALUE Colours 49 & uu Prima is a wide range of furniture

Mehr

GridMate The Grid Matlab Extension

GridMate The Grid Matlab Extension GridMate The Grid Matlab Extension Forschungszentrum Karlsruhe, Institute for Data Processing and Electronics T. Jejkal, R. Stotzka, M. Sutter, H. Gemmeke 1 What is the Motivation? Graphical development

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

immer gut aufgestellt... cockpit und system S erfolgreich kombinieren

immer gut aufgestellt... cockpit und system S erfolgreich kombinieren cockpit system S immer gut aufgestellt... cockpit und system S erfolgreich kombinieren system S...überraschend anders system S...Raumgewinn nach Maß Das modulare Korpusprogramm ist ein System mit klar

Mehr

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Cogeneration Plants Worldwide Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Gas- and Diesel-CHP Gas- und Diesel-BHKW Powerful - Lindenberg-Anlagen GmbH The reputation of the company with its

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Checklist Example APS-functionality Check FELIOS versus PRIMAVERA 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality-

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Plattenkollektion Panel Collection

Plattenkollektion Panel Collection Plattenkollektion Panel Collection Acrylux Wir liefern 20 aktuelle Acrylux-Oberflächen auf unterschiedlichen Trägermaterialien und diversen Plattenstärken, einseitig oder beidseitig beschichtet. Die Flächen

Mehr

MODULARE OPERATIONSSÄLE MODULAR OPERATION THEATRES

MODULARE OPERATIONSSÄLE MODULAR OPERATION THEATRES MODULARE OPERATIONSSÄLE MODULAR OPERATION THEATRES DAS UNTERNEMEN OUR COMPANY OP-LEUCHTEN SURGICAL OT-LIGHTS Die DANMEDICS Medical Engineering GmbH besteht seit dem Jahre 2002 und hat seitdem ihr Portfolio

Mehr

COME INSIDE N E U H E I T E N / N E W S 2 0 1 5

COME INSIDE N E U H E I T E N / N E W S 2 0 1 5 COME INSIDE NEUHEITEN/NEWS 2015 NEUE TRANSPARENZ ERLEBEN EXPERIENCE THE NEW TRANSPARENCY Licht und Lichtspiele. Räume dezent abteilen, Licht freien Raum geben: Verglaste Innentüren spielen in der modernen

Mehr

a new line of steam sterilizers

a new line of steam sterilizers a new line of steam sterilizers ticheeasy to use and high consumption savings multifunction display controlled by micro-processor double and patented motor-operated closure stainless steel chamber without

Mehr

04 Designpartner Busalt Design

04 Designpartner Busalt Design Insert 02 03 Compact, functional and attractive too: so many good features are rarely combined in such a small space. With Insert, the smallest bathrooms gain more than just a place to wash your hands.

Mehr

Aluminium-Systeme Aluminium Systems. Profilschnitte Schüco Tür ADS 75 SimplySmart Profil section details for Schüco Door ADS 75 SimplySmart

Aluminium-Systeme Aluminium Systems. Profilschnitte Schüco Tür ADS 75 SimplySmart Profil section details for Schüco Door ADS 75 SimplySmart Aluminium-Systeme Aluminium Systems Profilschnitte Schüco Tür ADS SimplySmart Profil section details for Schüco Door ADS SimplySmart 0 Schüco Profilschnitte Schüco Tür ADS SimplySmart Profil section details

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act between Traditional Retail Structures and International Competition Work? Agenda 1. Basic Data about City West 2. Kurfürstendamm 3.

Mehr

Firefighting System on Container Vessels

Firefighting System on Container Vessels Firefighting System on Container Vessels Uwe-Peter Schieder Cargo fires Development of firefighting systems Analogy with fires in buildings Examples Firefighting options today Firefighting options tomorrow

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Referenz Deutsche Telekom

Referenz Deutsche Telekom Referenz eutsche Telekom An der sechs Meter langen, bootsförmigen Tischanlage mit weiß lackierter Tischplatte können bis zu 16 Personen bequem auf fenix Bürodrehsesseln von MARTINSTOLL select Platz nehmen.

Mehr

Joint Company Participation

Joint Company Participation D 1C Beteiligungsform / participation type Informationszentrum / Information Centre Firmenspezifische Leistungen: / Services included in the package price: Standauf- und -abbau einschließlich aller Nebenkosten,

Mehr

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com BizLounge Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com Global Event for Digital Business Herzlich willkommen in Ihrer BizLounge In unmittelbarer

Mehr

OPERATING ELEMENTS. 440020 (1,5 m) 440015 (1 m) 440030 (1,5 m) 440005 (1 m) MT 200 mit Plattform MT 200 with platform.

OPERATING ELEMENTS. 440020 (1,5 m) 440015 (1 m) 440030 (1,5 m) 440005 (1 m) MT 200 mit Plattform MT 200 with platform. MT 400 m MT 400 w 440020 (1,5 m) 440015 (1 m) Mit nur zwei verschiedenen Abstrebungs- sowie Parallelogrammstangen und entsprechenden Kranarmsegmenten in 1m und 1,5m Länge, besticht die MT-Kranserie durch

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part VIII) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises.

Mehr

MODULARE OPERATIONSSÄLE MODULAR OPERATION THEATRES

MODULARE OPERATIONSSÄLE MODULAR OPERATION THEATRES MODULARE OPERATIONSSÄLE MODULAR OPERATION THEATRES DAS UNTERNEMEN OUR COMPANY OP-LEUCHTEN SURGICAL OT-LIGHTS Die DANMEDICS Medical Engineering GmbH besteht seit dem Jahre 2002 und hat seitdem ihr Portfolio

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

PKZ. We think retail!

PKZ. We think retail! PKZ Letzte Woche eröffneten gleich zwei neue Stores von PKZ ihre Tore: PKZ Men & Women in Spreitenbach und PKZ Men in Luzern. Beide Projekte wurden von Interstore Design konzeptionell entwickelt und in

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG/ INSTRUCTION MANUAL ELOISE

BEDIENUNGSANLEITUNG/ INSTRUCTION MANUAL ELOISE BEDIENUNGSANLEITUNG/ INSTRUCTION MANUAL ELOISE LED-Stehleuchte LED floorstanding luminaire 1 Lieber Anwender, vielen Dank, dass Sie sich für die Eloise entschieden haben, eine hochwertige und äußerst effiziente

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

EXZELLENT II BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. spacious customized stability easy to adapt reliable

EXZELLENT II BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. spacious customized stability easy to adapt reliable BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS August Ottensmeyer EXZELLENT II geräumig maßgeschneiderte Stabilität simpel adaptierbar zuverlässig spacious customized stability easy to adapt reliable EXZELLENT II Besteckeinsätze

Mehr

s b astec edelstahl design beschlaege

s b astec edelstahl design beschlaege s b c h l a g 5 0 0 R astec e edelstahl design beschlaege flexibler drehtuerbeschlag flexible pivoting door fitting beschlag 500 im design zum typ 600 passend wurde der drehtuerbeschlag 500 entwickelt.

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr