Sparen mit Inflationsschutz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sparen mit Inflationsschutz"

Transkript

1 Sparen mit Inflationsschutz Sergey Nivens Fotolia Analyse ausgewählter Produkte VKI im Auftrag der Arbeiterkammer Steiermark Juli 2015 Meine AK. Ganz groß für mich da. AK-Hotline T:

2 Sparen mit Inflationsschutz Analyse ausgewählter Produkte im Auftrag der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark Mai Juli

3 Projektdurchführung: Verein für Konsumenteninformation Mariahilfer Straße Wien Autor: Walter Hager Projektzeitraum: Mai bis Juli 2015 Diese Studie wurde im Auftrag und mit Förderung der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark durchgeführt. 2

4 1. Zusammenfassende Ergebnisse Lebensversicherungen mit Inflationsschutz Inflationsschutz Anleihe Sparkasse OÖ Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds 6 2. Einleitung 8 3. Ausgewählte Produkte mit Inflationsschutz Lebensversicherungen mit Inflationsschutz Inflationsschutz Anleihe Sparkasse OÖ Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds Gesamtfazit 21 3

5 1. Zusammenfassende Ergebnisse Große Erträge auf seine Kapitalanlagen erwartet sich derzeit ohnedies niemand. Aber zumindest der Wert des Geldes so der bescheidene Wunsch von Sparern und Anlegern soll erhalten bleiben. Dazu müssten die Anlageprodukte nach Abzug von Kapitalertragsteuer (KESt), eventuellen Gebühren, Versicherungssteuern sowie Kaufund Verkaufskosten derzeit wenigstens gut 1% erreichen, also so viel wie die Inflationsrate: Diese soll nach den Prognosen heuer bei 1,2% liegen, 2016 bei 1,7%. Viele Sparangebote sind davon weit entfernt. Bei täglich fälligen Spareinlagen lukriert man, wenn es viel ist, 0,9% nach Abzug der KESt, tatsächlich bieten die meisten Banken aber zwischen 0,125 und 0,25% noch vor Abzug der KESt. Auch bei fünfjähriger Bindung eines Sparprodukts sind nach KESt bestenfalls 1,5% zu erzielen die überwiegende Mehrheit spielt sich aber zwischen 0,45 und 1,125% nach KESt ab. Den Banken und Versicherern ist die Problematik bewusst. Um dem fixzinsorientierten heimischen Anleger eine Alternative zu bieten, werden daher vermehrt Produkte mit Inflationsschutz angeboten. Wir haben uns drei dieser Angebote genauer angesehen Lebensversicherungen mit Inflationsschutz Angebot 1: Eine Lebensversicherung mit Inflationsschutz der Uniqa bzw. Raiffeisen Versicherung, wie sie von vielen Versicherern in ähnlicher Form angeboten wird. Versprochen wird eine Rückzahlung von 100% des eingezahlten Kapitals plus 100% Inflationsausgleich oder eine fixe Mindestauszahlung, in unserem konkreten Beispiel 173%, also 100% des eingezahlten Kapitals und dazu 73% Vermögenszuwachs als Inflationsausgleich. Das Versicherungsprodukt sieht auch einen Ablebensschutz vor, allerdings beträgt die Mindestauszahlung in diesem Fall nur 115 %. Beide Auszahlungswerte müssen übrigens um 4% heruntergeschraubt werden: So hoch ist die Versicherungssteuer, die in jedem Fall anfällt und von den Versicherungsmathematikern offenbar einzurechnen vergessen wurde. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre (das entspricht der neuen Mindestlaufzeit für Steuerfreiheit bei Lebensversicherungen mit Einmalerlag), und investiert wird bei dieser sogenannten indexgebundenen Lebensversicherung in die Anleihe einer Bank mit einem A-Rating. 4

6 Das heißt, bei diesem Investment hängt die Kapitalrückzahlung an einer einzigen Anleihe. Im Gegensatz zur klassischen Lebensversicherung gibt es keine Sicherheit über den Deckungsstock des Versicherers hinaus. Bei einer Insolvenz des Anbieters ist der Anleger somit zur Gänze an den Verlusten beteiligt. Unsere Einschätzung: - Den beworbenen Vorteilen ( Steuerfreiheit, keine KESt, keine Kursgewinnsteuer, einkommensteuerfreie Auszahlung am Laufzeitende, Ablebensschutz) stehen etliche Unwägbarkeiten gegenüber. - Die Veranlagung in eine einzige Anleihe, noch dazu von mittlerer Qualität, ist ein hohes Risiko. Besser ist, auf ein breiter gestreutes Produkt zu setzen oder sein Kapital selbst auf mehrere Produkte zu verteilen. - Warum den Umweg über eine Versicherung nehmen, wenn man mit Vergleichsangeboten des gleichen Schuldners (in unserem Beispielfall eine Bankanleihe) und ähnlicher Laufzeit die gleiche Nachsteuer-Rendite erzielen kann? Das bietet außerdem den Vorteil, dass man das Investment bei Bedarf zwischendurch über die Börse verkaufen kann ohne die steuerlichen Nachteile, die durch die 15-jährige Bindung bei Lebensversicherungen entstehen. - Falls ein Ablebensschutz gewünscht ist, besser durch eine eigene Ablebensversicherung abdecken. - Bei indexbezogenen Versicherungen wird oft auf riskantere Produkte gesetzt, um auf die höhere Rendite zu kommen. Achten Sie daher besonders genau auf das Investitionsobjekt Inflationsschutz Anleihe Sparkasse OÖ Angebot 2: Die Inflationsschutz Anleihe Sparkasse OÖ , eine Floating Rate Note ( Floater ) mit einer fixen Verzinsung von 2,5 %, in den restlichen Jahren erfolgt die Verzinsung in Anbindung an den harmonisierten Verbraucherpreisindex der Eurozone ohne Tabak (HVPI), also an die Inflationsrate der Eurozone. Auf die HVPI-Rate wird von der Sparkasse wahrscheinlich dank ihrer guten Bonität noch ein Zinsaufschlag von 0,25% gewährt. Das entschärft zumindest zu einem Teil ein Problem, das bei vielen anderen Inflationsschutz-Angeboten zum Tragen kommt: Sie sind bei der jährlichen Inflationsanpassung an den Europäischen Verbraucherpreisindex gekoppelt, also an einen europaweiten Durchschnittswert des Euroraums. Aber: Inflation ist nicht gleich 5

7 Inflation. Wie bereits mehrmals in Konsument berichtet, kosten viele Waren in Österreich mehr als über der Grenze in Deutschland, und auch in den meisten anderen Ländern des Euroraums ist für den Euro mehr zu haben als im tendenziell eher teuren Österreich. Kaufkrafterhalt ist also angesichts der niedrigeren Euro-Durchschnittswerte relativ. Die von der Sparkasse OÖ genannte Kapitalgarantie bezieht sich auf die Tilgung am Laufzeitende. Wird vorher verkauft, ist das über die Bank zu Marktpreisen möglich, das heißt, der Verkaufspreis kann geringer sein als der Kaufpreis. Die Versteuerung der Zinserträge zu 25% KESt erfolgt automatisch. Unsere Einschätzung: - Durch die Konzernzugehörigkeit der Sparkasse OÖ zur Erste Group ist das Ausfallsrisiko sehr gering. - Der Aufschlag des Anbieters auf den Europäischen HVPI verringert den Unterschied zwischen der österreichischen und der Euroraum-Inflation. Eine Wertsicherung des Geldes für österreichische Güter und Dienstleistungen ist durch die Anbindung an den Eurozonen-HVPI aber möglicherweise nicht in vollem Umfang gegeben. - Die Veranlagung setzt ein Wertpapierdepot voraus, was Kosten verursacht und die Rendite schmälern kann. - Bei der derzeitigen Inflationsrate der Eurozone ist die Verzinsung bei Sparprodukten von Direktbanken vorteilhafter Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds Angebot 3: Der Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds ist bereits seit 2004 im Rennen und investiert überwiegend in auf Euro lautende Anleihen. Der Fonds ist als ausschüttende oder thesaurierende Variante erhältlich, Laufzeit ist keine vorgegeben, da die Anteile jederzeit wieder an die Raiffeisen KAG verkauft werden können. An Kosten fällt beim Kauf ein relativ hoher Ausgabeaufschlag von 3% des Investitionsbetrags an. Weiters jährliche Gebühren von 0,74%, die vom Fondsvermögen abgezogen werden und deren Höhe jährlich neu festgelegt wird. Die ausgezahlten Zinserträge werden automatisch mit der 25-prozentigen KESt versteuert. Unsere Einschätzung: 6

8 - Das Ausfallsrisiko ist durch die breite Streuung auf mehrere (hauptsächlich staatsund regierungsnahe) Emittenten und Wertpapiere deutlich geringer als bei Einzelinvestitionen. - Der relativ hohe Ausgabeaufschlag sollte hinunterverhandelt werden. Bei Kauf durch eine Direktbank ist eventuell ein Rabatt auf den Ausgabeaufschlag möglich. - Die vergangene Wertentwicklung über einen längeren Zeitraum (ab 5 Jahre) scheint die Inflationsrate recht gut auszugleichen, was aber leider kein Garant für die Zukunft ist. - Für kurze Laufzeiten ist der Fonds nicht zum Werterhalt geeignet, da sich Ausgabeaufschlag und Spread zwischen Kauf- und Rücknahmepreis zu stark auf die Rendite niederschlagen würden. - Die thesaurierende Variante ist sinnvoller als die ausschüttende, da für diese Erträge erst recht wieder inflationsgesicherte Anlageformen gefunden werden müssten. 7

9 2. Einleitung Angesichts der historisch niedrigen Zinsen, die gegen Null tendieren, vergeht zwar vielen Österreichern die Lust am Sparen oder Veranlagen oberstes Ziel der Sparer ist aber nach wie vor der Kaufkrafterhalt. Das heißt im Klartext, dass viele Sparer zumindest einen Inflationsausgleich schaffen wollen. Die Inflationsraten liegen aktuell in Österreich bei etwa einem Prozent für 2015 wird ein Verbraucherpreisindex von 1,2% prognostiziert, im Jahr 2016 soll die Inflation laut Prognosen in Österreich bei 1,7% liegen. Sieht man sich im Vergleich die aktuellen Sparzinsen für Sparbuch & Co. an, wundert es nicht, dass sogar in Österreich die Sparquote sinkt. Die Österreicher waren immer ein Volk von Sparern, doch die Anzahl jener die aktuell ansparen als auch die Einlagen auf Sparbüchern und Ähnlichem sinken. Für viele Beobachter sind daran die niedrigen Zinsen Schuld. Für täglich fällige Spareinlagen lukriert man derzeit im Höchstfall 1,2%, wovon noch die Kapitalertragssteuer (KESt) abzuziehen ist unterm Strich bleiben also gerade einmal 0,9% übrig. Die meisten Banken bieten allerdings deutlich geringere Zinssätze aktuell liegen diese im Bereich von 0,125 bis 0,25% vor KESt. Auch gebundene Spareinlagen bringen aktuell kaum höhere Zinsen, ein Inflationsausgleich ist auch hier kaum zu bewerkstelligen. Im besten Fall lukriert man für eine 5-jährige Bindung einen Zinssatz von 2% (nach KESt somit 1,5%) das sind allerdings echte Ausreißer nach oben ansonsten liegt man eher im Bereich von 0,6 bis 1,5%, nach KESt also bei 0,45 bis 1,125%. Sparen lohne sich eben nicht mehr, sagen viele. Und: die Österreich sind seit jeher sehr zinsfixiert und haben sich an Sparbuch und Bausparvertrag gewöhnt. Wertpapieren steht man in Österreich eher kritisch gegenüber, auch wenn sich langsam die Erkenntnis durchsetzt, dass sich Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau durchaus eignen. Wie mit dem Thema Sparen und Inflation auf Seiten der Finanzbranche umgegangen wird, zeigt ein Blick auf die Homepage der Raiffeisenbank Millstättersee. Hier wird die Frage Ist sparen noch sinnvoll? folgendermaßen beantwortet: Das ist die Frage, die sich viele Menschen aufgrund des derzeit herrschenden Zinsniveaus stellen. Wenn es ihnen dabei um den Zinsertrag und somit den Werterhalt des Geldes geht (Inflationsausgleich), so lautet die klare Antwort Nein. Leute mit dieser Denkweise sollten ihr Geld verbrauchen. So haben sie keinen Kummer mit hohen Inflationsraten und extrem niedrigen Sparzinsen. 8

10 Das Motto lautet also: nicht der Zinsertrag oder der Inflationsausgleich steht im Vordergrund, sondern man solle sparen um sich Wünsche zu erfüllen, Sorgen vom Leib zu halten und Vorsorge zu treffen für schlechtere Zeiten, wie es auf der Raiffeisen- Homepage weiter heißt. Dem stehen allerdings wieder Bank- und Versicherungsprodukte gegenüber, die genau darauf abzielen, einen Inflationsausgleich beziehungsweise Inflationsschutz zu gewährleisten. Inwieweit sich einige dieser Produkte dazu eignen, soll dieser Bericht aufzeigen. 9

11 3. Ausgewählte Produkte mit Inflationsschutz 3.1. Lebensversicherungen mit Inflationsschutz Viele Versicherungsunternehmen kommen in regelmäßigen Abständen mit neuen Tranchen von Lebensversicherungen mit Inflationsschutz auf den Markt. Diese Produkte führen immer die Begriffe Inflationsschutz oder Inflationsausgleich im Namen. Geworben wird entweder mit Sie profitieren von: 100% Einzahlung, 100% Rückzahlung plus 100% Inflationsausgleich am Ende der Laufzeit oder mit einer fixen Mindestauszahlung (beispielsweise 173% am Ende der Laufzeit siehe Beispiel unten. Außerdem werden noch andere (vermeintliche) Vorteile ins Marketing-Rennen geworfen: Sie sparen Steuern: Keine KESt, keine Kursgewinnsteuer und einkommensteuerfreie Auszahlung am Laufzeitende oder Mindestens 115% Rückzahlung des einbezahlten Kapitals im Ablebensfall. Als Beispiel für die Analyse wurde eine Lebensversicherung mit Inflationsschutz der Uniqa bzw. der Raiffeisen Versicherung gewählt, welche eine Mindestauszahlung am Ende der Laufzeit von 173,72% vorsieht (es gibt auch andere Beispiele mit Mindestauszahlungen von 130 oder 140% das Prinzip ist bei allen diesen Produkten ident). Diese Tranche wird zwar nicht mehr angeboten, doch werden derartige Produkte in ähnlicher Form immer wieder auch von anderen Versicherungen angeboten. Wichtig ist zuerst einmal, dass es sich immer um eine sogenannte indexgebundene Lebensversicherung handelt, die mit einem Einmalerlag am Laufzeitbeginn gefüllt wird. Wo aber liegt der Unterschied zwischen einer klassischen und einer indexgebundenen Lebensversicherung? Auf Anbieterseite hört sich das so an: "Die indexgebundene Lebensversicherung bietet Versicherungsschutz im Er- und Ablebensfall unter unmittelbarer Beteiligung an der Wertentwicklung eines oder mehrerer Sondervermögen (Anlagestock/Anlagestöcke). Die Anlagestöcke werden gesondert vom übrigen Vermögen in Wertpapieren angelegt und in Anteileinheiten aufgeteilt. Der Zeitwert der im Anlagestock veranlagten Wertpapiere unterliegt kapitalmarktbedingten Wertschwankungen. Der Wert der veranlagten Wertpapiere kann somit über oder unter der Höhe der Beitragssumme liegen. Die Versicherungsleistungen sind vom Wert der insgesamt gutgeschriebenen Anteileinheiten (Deckungsrückstellung) abhängig. Die Deckungsrückstellung der Versicherung ergibt sich aus der Zahl der auf die Versicherung entfallenden Anteileinheiten. Den Geldwert der Deckungsrückstellung der Versicherung 10

12 ermittelt der Versicherer dadurch, dass die Zahl der Anteileinheiten der Versicherung mit dem analog zum Stichtag gemäß ermittelten Wert einer Anteileinheit des entsprechenden Anlagestockes multipliziert wird." Auf gut Deutsch: Die sogenannte indexgebundene Lebensversicherung investiert in einen vorab definierten Anlagebereich. Dieser liegt im Deckungsstock und sichert die Ersparnisse ab. Geht aber der Wert der Veranlagungen im Deckungsstock ganz oder teilweise verloren (Insolvenz,...), so ist der Anleger/Sparer an diesem Verlust zu 100% beteiligt. Im Gegensatz zur klassischen Lebensversicherung gibt es somit keine zusätzliche Sicherheit über den Deckungsstock hinaus. Konkret heißt es beispielsweise, dass die vereinbarte Mindestauszahlung durch die Veranlagung in eine Anleihe einer Bank mit einem A-Rating dargestellt wird. Der Deckungsstock besteht somit aus einer Veranlagung von 100% des Kapitals in eine einzige Veranlagung einer Anleihe einer Bank, deren Rating mit A der Rating-Agentur S&P (Standard & Poor s) angegeben wird. A -Rating bedeutet aber nicht ERST - klassig. Bei einem Kreditrating der Klasse A handelt es sich um eine sogenannte hohe Kreditqualität. Die Reihenfolge der Abstufung lautet aber: Höchste Kreditqualität, Sehr hohe Kreditqualität, Hohe Kreditqualität und Gute Kreditqualität, niedrigster Investmentgrade. Die Anbieter erklären diese allerdings nicht. Und: Kreditratings sind nicht konstant sie können sich ändern, insbesondere über eine so lange Zeit wie bei 15 Jahren. Üblicherweise sollte der Anbieter oder der Berater eine stärkere Streuung auf mehrere Anlageobjekte nahe legen, um das Risiko zu reduzieren. Das ist bei diesen Produkten nicht der Fall. Die Kapitalrückzahlung hängt an einer einzigen Anleihe. Zum Thema Rendite folgende Anmerkungen: Am Ende der Laufzeit nach 15 Jahren (dies ist die neue Mindestlaufzeit für Steuerfreiheit bei Lebensversicherungen mit Einmalerlag) erhält der Sparer eine Mindestauszahlung von 173,72%. Es wird von Seiten der Anbieter vorsichtshalber darauf hingewiesen, dass sich die 173,72% auf den Nettobeitrag beziehen. Der Nettobeitrag ist hier Ihr Einzahlungsbetrag ohne die 4% Versicherungssteuer, die auch bezahlt werden müssen. Man hat nach 15 Jahren also keinen Vermögenszuwachs von 73,72%, sondern nur einen von 69,72%. Und aus der vom Versicherer genannten Mindestrendite von 3,75% (inklusive Zinseszins) werden so nur noch 3,48%. Die Prozentrechnung des Versicherers 11

13 muss somit etwas korrigiert werden. Wieder einmal hatten die Finanzmathematiker des Versicherers die für Sie relevante Rendite auf die gesamte Einzahlung (inklusive Versicherungssteuer) mit der Rendite auf den sogenannten Sparanteil verwechselt. Die tatsächliche Vergleichsrendite beträgt nicht 5,00% sondern nur 4,64% vor Steuern. Im Klartext heißt das: Die indexgebundene Lebensversicherung bietet eine steuerfreie Rendite von korrekten 3,48%. Die hierzu korrespondierende Nachsteuerrendite von 4,64% erhält man beim gleichen Schuldner für eine etwas kürzere Laufzeit. Nun zum Thema Inflationsschutz: Bei diesen Produkten kann man den Inflationsschutz als einen gewissen Nebennutzen bezeichnen: Steigt die Inflationsrate über die vom Versicherer genannte Rendite auf die Nettoeinzahlung (3,75%), so steigt auch die Rendite der Veranlagung. Allerdings wird hier nicht auf die jährliche Inflationsrate abgestellt, sondern auf den Verbraucherindex nach 15 Jahren. Eine sehr hohe Inflation in einem Jahr kann also durch niedrigere Inflationszahlen in anderen Jahren ausgeglichen werden. Und natürlich handelt es sich nicht um die hohen Inflationsraten in Österreich, sondern um die niedrigeren Durchschnittswerte des Euroraumes. Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt hier einen Wert von unter, aber nahe bei 2% an. Was haben eigentlich die Anbieter davon? Der Versicherer zahlt auf den Veranlagungsbetrag (inklusive 4% Versicherungssteuer) eine Rendite von 3,48% steuerfrei aufgrund der Steuergesetze. Und erzielt selbst bei der Veranlagung in eine Anleihe beim gleichen Schuldner eine Rendite von 4,64%. Der Gewinn: genau 25% der Marktrendite von 4,64% (4,64 3,48)/4,64 = 25%). Also erhält der Versicherer den Steuervorteil aus der Lebensversicherung. Und noch eine kleine Rechnung: (4,64% - 3,48%) * 15 Jahre = 17,4%. In 15 Jahren verdient der Versicherer an dieser kleinen Konstruktion immerhin 17% Ihres Einmalerlags (inkl. Versicherungssteuer). Fazit: - Die Veranlagung in nur eine Anleihe mittlerer Qualität ist ein hohes Risiko. Gehen Sie auf Nummer sicher und streuen Sie Ihre Veranlagungen. - Sie erhalten bei diesem Produkt die gleiche Nachsteuer-Rendite wie mit Vergleichsangeboten des gleichen Schuldners und ähnlicher Laufzeit. Es gibt keinen Grund für den Umweg über die Versicherung. 12

14 - Eine gleich rentable Veranlagung können Sie möglicherweise zwischendurch verkaufen (allerdings nur eingeschränkt über die Börse). Sie haben hierbei keine steuerlichen Nachteile, bei der Lebensversicherung schon. - Prüfen Sie sogenannte Sondernutzen wie Inflationsschutz auf den inneren Wert dieser Zusagen und Versprechungen. Oft ist weniger drin als es scheint. - Schauen Sie bei sogenannten indexbezogenen Versicherungen genau auf das Investitionsobjekt. Hier finden sich oft riskantere Produkte (denn nur bei diesen ist eine höhere Rendite möglich) bis hin zu Nachranganleihen Inflationsschutz Anleihe Sparkasse OÖ Die Inflationsschutz-Anleihe, ISIN AT000B101001, wurde zwischen 15. und 26. Mai 2014 von der Sparkasse Oberösterreich, welche auch gleichzeitig die Emittentin ist, zur Zeichnung ausgegeben. Innerhalb dieser Zeit konnten Anleger den verpflichtenden Wunsch zum Kauf der Anleihe abgeben. Die Anleihe ist in eine Nominale von 100, gestückelt, wobei die Allgemeine Sparkasse ein Mindestvolumen von 3.000, vorschreibt. Ein Anleger muss somit mindestens 30 Stück der Anleihe zum Erstausgabekurs von 100, erwerben. Bei der Inflationsschutz-Anleihe handelt es sich um eine sogenannte Floating Rate Note, kurz Floater, mit einer fixen Verzinsung im ersten Jahr. Das bedeutet, dass die Verzinsung, bzw. die Höhe des jährlichen Kupons für die Kuponzahlungen in den Jahren 2016 bis 2022 nicht im Vorhinein fixiert wurde, sondern von einem Referenzwert abhängt. In diesem Fall von der jährlichen Veränderung des harmonisierten Verbraucherpreisindexes der Eurozone ohne Tabak (HVPI), also der Inflationsrate ohne Tabak der Eurozone. Zur Berechnung der Änderungsrate wird die Inflationsrate des Monats Februar herangezogen und mit dem Wert des Vorjahres (ebenfalls für Monat Februar) verglichen. Die sich daraus ergebene Veränderungsrate wird kaufmännisch auf 3 Nachkommastellen gerundet. Zusätzlich zur Inflationsrate wird noch ein Zinssaufschlag von 0,25% gewährt, welcher sich durch die Bonität der Emittentin begründen lässt. Im ersten Jahr wird eine fixe Verzinsung von 2,5% p. a. angeboten, in den Jahren 2 8 erfolgt dann die Anbindung an diese Inflationsrate. Die Verzinsung ist durch eine Mindestverzinsung (floor) auf 0% begrenzt. Die Zinszahlungen erfolgen jährlich am 26. Mai, erstmals am 26. Mai Die Rückzahlung erfolgt am 25. Mai 2022 zum Nominale, d. h. Anzahl Stück * Nominale von 100, pro Stück. 13

15 Was gilt es für den Anleger zu beachten: 1. Verzinsung: Als Referenzwert wurde der harmonisierte Verbraucherpreisindex der Eurozone ohne Tabak herangezogen. Die Inflationsrate der Eurozone weicht teilweise deutlich von der Inflationsrate in Österreich ab und kann dies auch in Zukunft tun. Eine Wertsicherung des Geldes für österreichische Güter und Dienstleistungen ist dadurch nur teilweise gegeben. Für 2015 wurde beispielsweise eine Verzinsung von 0% festgelegt (0,25% + (-0,273%)). Die Inflationsrate in Österreich war allerdings mit 0,461% deutlich höher und positiv. Termin HVPI Österreich HVPI Eurozone Abweichung April ,944% 0,008% 0,936% März ,929% -0,085% 1,014% Februar ,461% -0,273% 0,734% Januar ,479% -0,600% 1,079% Dezember ,806% -0,169% 0,975% November ,532% 0,289% 1,243% Oktober ,423% 0,382% 1,041% September ,406% 0,322% 1,084% August ,462% 0,367% 1,095% Juli ,677% 0,375% 1,302% Tabelle: Inflationsraten der letzten Monate im Vergleich Quelle: Termin HVPI Österreich HVPI Eurozone Abweichung April ,944% 0,008% 0,936% April ,565% 0,715% 0,850% April ,079% 1,170% 0,909% April ,329% 2,580% -0,251% April ,729% 2,834% 0,895% April ,838% 1,625% 0,213% April ,523% 0,632% -0,109% April ,377% 3,311% 0,066% April ,777% 1,917% -0,140% April ,085% 2,455% -0,370% Tabelle: Inflationsraten der letzten Jahre im Vergleich Quelle: Auch die Inflationsrate in Österreich spiegelt nur eine durchschnittliche Verteuerungsrate wider und muss nicht mit der persönlichen Situation übereinstimmen. (http://www.statistik.at/persoenlicher_inflationsrechner/) 14

16 2. Kaufkurs: Der Kaufkurs der Anleihe kann durch eine erhöhte Nachfrage über das Nominale von 100% steigen, wodurch sich eine geringere Gesamtverzinsung (Rendite) ergibt. 3. Handelbarkeit: Die Anleihe ist nicht an der Börse gelistet, weshalb die Handelbarkeit eingeschränkt ist. Die Anleihe kann über die Bank zu Marktpreisen verkauft werden. Dabei kann es passieren, dass der Verkaufspreis geringer ist als der Kaufpreis. Starke Kursschwankungen sind allerdings aufgrund der variablen Zinsanbindung nicht zu erwarten. 4. Tilgung: Die Rückzahlung erfolgt zu 100% am 26. Mai Die von der Bank genannte Kapitalgarantie bezieht sich nur auf die Tilgung am Laufzeitende. 5. Versteuerung: Die ausgezahlten Zinserträge (Kupons) werden automatisch mit der KESt in Höhe von 25% versteuert. Zur Auszahlungen gelangen somit nur die Nettoerträge. Eine nachträgliche Gesetzesänderung (KESt Erhöhung auf 27,5%) schmälert die Nettorendite. 6. Ausfallsrisiko: Das Ausfallsrisiko ist auf das Emittentenrisiko der Sparkasse OÖ begrenzt. Die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls ist durch die Konzernzugehörigkeit zur Erste Group sehr gering. Im tatsächlichen Falle einer Insolvenz wird die Anleihe im gleichen Rang (nicht nachrangig) wie andere Schuldverschreibungen behandelt. Das bedeutet, dass keine anderen Gläubiger zuvor aus der Masse bedient werden. Fazit: Durch die Anbindung an den HVPI der Eurozone ist das Produkt nur teilweise geeignet, den Werterhalt des Geldes zu sichern. Abgesehen davon bietet das Produkt eine hohe Sicherheit. Für die Veranlagung wird ein Wertpapierdepot benötigt, welches Kosten verursacht und die Rendite weiter schmälert. Bei der derzeitigen Inflationsrate der Eurozone ist die Verzinsung bei Sparprodukten von Direktbanken deutlich vorteilhafter als die Inflationsschutzanleihe der Sparkasse OÖ. 15

17 3.3. Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds Der Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds wurde am emittiert und in folgenden 2 Varianten aufgelegt. Ausschüttender Fonds (A): Beim ausschüttenden Fonds mit der ISIN AT werden die Erträge aus den Zinszahlungen regelmäßig an die Anleger ausgezahlt. Der Fondswert bleibt daher relativ konstant. Thesaurierender Fonds (T): Beim thesaurierenden Fonds mit der ISIN AT verbleiben die Erträge aus Zinszahlungen im Fondsvermögen und erhöhen dieses dadurch. Der Anleger profitiert beim Verkauf der Fondsanteile durch einen erhöhten Kurswert. Beim Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds handelt es sich um einen Anleihefonds. Das bedeutet, dass dieser überwiegend (mind. 51% des Fondsvermögens) in auf Euro lautende inflationsindexierte Anleihen investiert. Der Fonds darf allerdings auch im Rahmen seiner Anlagestrategie in derivative Instrumente (Optionen, Futures,Y) investieren und diese als aktives Veranlagungsinstrument oder zur Absicherung des Fondsvermögens einsetzen. Durch den Einsatz derivativer Instrumente kann es zu erhöhten Wertschwankungen des Fonds kommen. Der Fonds darf (von der FMA gebilligt), anders als im 74 InvFG vorgesehen, mehr als 35% des Fondsvermögens in Anleihen folgender Emittenten investieren: Österreich, Deutschland, Belgien, Finnland, Frankreich, Niederlande 16

18 Wertpapierstruktur nach Domizilland, Quelle: Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. Das Fondsvolumen beläuft sich auf derzeit EUR ,85 Derzeit (Stand ) ist der Fonds fast ausschließlich in EUR-Anleihen (99,9%) investiert. Wertpapierstruktur nach Bloomberg-Sektoren, Quelle: Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. 17

19 Wertpapierstruktur nach Rating, Quelle: Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. Die Mehrheit (61,4%) der im Fondsvermögen gehaltenen Wertpapiere weist ein Rating von aaa beziehungsweise aa auf. Das Risiko- und Ertragsprofil wird im Kundeninformationsdokument mit der Stufe 3 von 7 eingestuft. Der Fonds erzielte folgende jährlichen Wertentwicklungen ohne Berücksichtigung von bzw. Ausgabeaufschlag: Wertentwicklung in % p.a. Seit Beginn 10 Jahre 5 Jahre 3 Jahre 1 Jahr 2,75 2,21 1,85 1,24-0,25 Was gilt es für den Anleger zu beachten: Verzinsung: Die Verzinsung setzt sich beim ausschüttenden Fonds aus dem Kaufkurs der Anteile sowie den ausgeschütteten Erträgen zusammen. Beim thesaurierenden Fonds entsteht die Verzinsung durch den erhöhten Verkaufskurs gegenüber dem Kaufkurs. Die Höhe der Zinserträge innerhalb des Fonds setzt sich aus den gehaltenen Wertpapieren zusammen und kann sich durch Transaktionen des Fondsmanagers ändern. Zukünftige Erträge können daher nur ungefähr aufgrund von Vergangenheitswerten prognostiziert werden. 18

20 Kaufkurs: Der Kaufkurs der Fondsanteile kann durch eine erhöhte Nachfrage den inneren Wert des Fonds (Wert des Fondsvermögens) übersteigen, wodurch die Gesamtrendite für den Anleger sinkt. Kosten: Beim Kauf ist ein Ausgabeaufschlag in Höhe von 3% des investierten Betrags einmalig zu bezahlen. Die laufenden Kosten in Höhe von 0,74% werden dem Fondsvermögen angelastet. Die laufenden Kosten können von Jahr zu Jahr variieren, weshalb sich die Angabe nur auf Vergangenheitswerte bezieht. Handelbarkeit: Die Anleger können die Rücknahme der Anteile bei der Depotbank auf täglicher Basis zum jeweils geltenden Rücknahmepreis verlangen. Der Rücknahmepreis wird auf täglich veröffentlicht. Der Kurs des Fonds kann stärkeren Schwankungen unterliegen, wodurch der Rücknahmekurs auch geringer als der individuelle Kaufkurs sein kann. Tilgung: Es handelt sich um Fonds mit unbegrenzter Laufzeit. Der Ausstieg erfolgt durch den Verkauf der Fondsanteile an die Raiffeisen KAG. Versteuerung: Die ausgezahlten Zinserträge (Kupons) werden automatisch mit der KESt in Höhe von 25% versteuert. Zur Auszahlungen gelangen somit nur die Nettoerträge. Eine nachträgliche Gesetzesänderung (KESt Erhöhung auf 27,5%) schmälert die Nettorendite. Bei der thesaurierenden Variante verbleiben die Erträge im Fondsvermögen und werden bei der KAG versteuert. Die Besteuerung kommt erst beim Verkauf der Fondsanteile zustande wodurch sich ein Steuervorteil ergibt. (siehe l&cid= ) Ausfallsrisiko: Das Ausfallsrisiko ist durch die breite Streuung auf mehrere Emittenten und Wertpapiere deutlich geringer als bei Einzelinvestitionen. Der Fonds investiert hauptsächlich in Staats- und regierungsnahe Emittenten, weshalb ein Ausfall unwahrscheinlicher ist als bei Unternehmen. Der Fonds ist derzeit ausschließlich in Wertpapiere mit Investment Grade (Rating aaa bbb) investiert. Fazit: Der Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds weist durch die breite Streuung ein sehr geringes Ausfallsrisiko auf. Der Ausgabeaufschlag in Höhe von 3% scheint allerdings etwas hoch und sollte mit der Bank verhandelt werden. Direktbanken bieten oftmals Rabatte auf den Ausgabeaufschlag an. Die vergangene Wertentwicklung über einen 19

21 längeren Zeitraum (ab 5 Jahre) scheint die Inflationsrate recht gut auszugleichen, allerdings ist das kein Indiz dafür, dass es in der Zukunft ebenfalls gelingt. Auf kurze Laufzeiten ist dieser Fonds nicht zum Werterhalt geeignet, da vor allem die Anfangskosten (Ausgabeaufschlag) sowie der Spread zwischen Kaufpreis und Rücknahmepreis auf die Rendite drücken. Die thesaurierende Variante ist der ausschüttenden Variante vorzuziehen, da die ausgeschütteten Erträge ja ebenfalls inflationsgesichert veranlagt werden müssten. 20

Österreich Kapitalinvest special edition Inflationsschutz II

Österreich Kapitalinvest special edition Inflationsschutz II Österreich Kapitalinvest special edition Inflationsschutz II nach deutschem Versicherungsvertragsrecht Mit einem Mindestkapital * in Höhe von 153,71 % der Einmalprämie durch eine nachrangige Anleihe nach

Mehr

Generali Premium Edition 200

Generali Premium Edition 200 Generali Premium Edition 200 Kundeninformation 2008 Ob.Insp. Günter KLEISCH 06991 797 38 31 versicherung@kleisch.at Das Produktkonzept Generali Premium Edition 200 ist eine indexgebundene Lebensversicherung

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns in Österreich den höchsten

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

HYPO NOE VERANLAGUNGSMIX: SPAREN & VERANLAGEN AKTUELL

HYPO NOE VERANLAGUNGSMIX: SPAREN & VERANLAGEN AKTUELL HYPO NOE VERANLAGUNGSMIX: SPAREN & VERANLAGEN AKTUELL SPAREN Aktuell Produkt HYPO NOE Powerkonto Laufzeit in Monaten jederzeit verfügbar Haben-Zinssatz in % p.a. vor KESt HYPO NOE Kapitalsparbuch 12 0,25

Mehr

L e b e n s v e r s i c h e r u n g

L e b e n s v e r s i c h e r u n g L e b e n s v e r s i c h e r u n g Was ist eine Lebensversicherung? 1. Unter den Begriff Lebensversicherungen fallen unterschiedlichste Produkte. Manche dienen ausschließlich der Risikoabsicherung, andere

Mehr

& special edition Klimaschutz II

& special edition Klimaschutz II Best Zins & Raiffeisen Garant special edition Klimaschutz II Best zins & Raiffeisen garant special edition klimaschutz II mit bis zu 187,81% garantierter mindestauszahlung* * die Kapitalgarantie erfolgt

Mehr

BEst Zins RLB NÖ-WIEN Garant

BEst Zins RLB NÖ-WIEN Garant Mein Leben Best Zins RLB NÖ-WIEN GARANT Vorsorgen Anlegen Mobilität Wohnen BEst Zins RLB NÖ-WIEN Garant mit 172,97% garantierter Mindestauszahlung* nach 12 jahren * Die Kapitalgarantie erfolgt in Form

Mehr

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Seite 1 von 6 OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Lebensversicherung Verschenken Sie kein Geld! veröffentlicht am 11.03.2011, aktualisiert am 14.03.2011 "Verschenken Sie kein Geld" ist der aktuelle Rat

Mehr

MIT 162,97% KAPITALGARANTIE BEZOGEN AUF DEN NETTOBEITRAG!* Mein Leben BEST ZINS RAIFFEISEN KLIMASCHUTZ. Reden wir übers Leben.

MIT 162,97% KAPITALGARANTIE BEZOGEN AUF DEN NETTOBEITRAG!* Mein Leben BEST ZINS RAIFFEISEN KLIMASCHUTZ. Reden wir übers Leben. Mein Leben BEST ZINS RAIFFEISEN KLIMASCHUTZ Vorsorgen Anlegen Mobilität Wohnen MIT 162,97% KAPITALGARANTIE BEZOGEN AUF DEN NETTOBEITRAG!* * Die Kapitalgarantie erfolgt durch Veranlagung in einer nachrangigen

Mehr

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns in Österreich den höchsten

Mehr

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Vorsorgelösung für die Zukunft Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns Österreicher den höchsten Stellenwert! Was erwarten Sie sich von einer Vorsorge? Zahlreiche

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Einmal investieren. Immer wieder kassieren. Active Cash Inflation 9/2027 mit monatlichen Auszahlungen. 1)

Einmal investieren. Immer wieder kassieren. Active Cash Inflation 9/2027 mit monatlichen Auszahlungen. 1) Active Cash Inflation 9/2027 der Bank Austria Creditanstalt Versicherung AG, Seite 1 von 9 Kapitalsicherheit und Schutz vor hoher Inflation. Einmal investieren. Immer wieder kassieren. Active Cash Inflation

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Vorsorgelösung für die Zukunft Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns Österreicher den höchsten Stellenwert! Was erwarten Sie sich von einer Vorsorge? Aktuelle

Mehr

Merkur Privatplan AktivInvest.

Merkur Privatplan AktivInvest. Damit Ihre Pläne für morgen schon heute abgesichert sind: Merkur Privatplan AktivInvest. WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Privatplan AktivInvest jederzeit die passende Strategie. Ob für die eigene Pensionsvorsorge,

Mehr

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic.

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Capital Classic der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft, Seite 1 von 6 Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. BEWÄHRT, EINFACH

Mehr

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic.

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Capital Classic der ERGO Versicherung AG, Seite 1 von 5 Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. BEWÄHRT, EINFACH UND GUT. Capital

Mehr

Wertorientiertes Investieren: Nachrangiger Performance Garant Der Werte Investor

Wertorientiertes Investieren: Nachrangiger Performance Garant Der Werte Investor 24h Service 05 0100-20111 www.erstebank.at Veranlagen Wertorientiertes Investieren: Nachrangiger Performance Garant Der Werte Investor Möchten Sie mit Warren Buffett investieren und von wertorientierten

Mehr

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf?

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Andreas Rieder UNIVERSITÄT KARLSRUHE (TH) Institut für Wissenschaftliches Rechnen und

Mehr

Information an Anteilinhaber der Investmentfonds Klassik Spar Klassik ShortTerm Anleihen

Information an Anteilinhaber der Investmentfonds Klassik Spar Klassik ShortTerm Anleihen Information an Anteilinhaber der Investmentfonds Klassik Spar Klassik ShortTerm Anleihen Die informiert Sie über die geplante Verschmelzung der Investmentfonds Klassik Spar Klassik ShortTerm Anleihen zum

Mehr

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist.

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic: Die Vorsorge fürs Leben. Sie haben eine Familie gegründet und

Mehr

Fix-to-Float Anleihe 2015-2021 der Austrian Anadi Bank AG ISIN: AT0000A1CG04

Fix-to-Float Anleihe 2015-2021 der Austrian Anadi Bank AG ISIN: AT0000A1CG04 Fix-to-Float Anleihe 2015-2021 der Austrian Anadi Bank AG ISIN: AT0000A1CG04 B E D I N G U N G E N 1 Form und Nennbetrag (1) Die Austrian Anadi Bank AG (im Folgenden Emittentin ) begibt die Fix-to-Float

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Sicherheit geben. Die Lebensversicherung, mit der Sie schon heute für morgen vorsorgen. Fonds plus

Sicherheit geben. Die Lebensversicherung, mit der Sie schon heute für morgen vorsorgen. Fonds plus ChanceN nutzen. Sicherheit geben. Wir schaffen das. Fonds plus Die Lebensversicherung, mit der Sie schon heute für morgen vorsorgen. k Sicherheit mit Fonds plus Garant k Mehr Chancen mit Fonds plus Vario

Mehr

Anlageprodukte auf dem Prüfstand

Anlageprodukte auf dem Prüfstand Trau, schau, wem wohin mit dem Geld? Anlageprodukte auf dem Prüfstand Eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz im Rahmen der jährlichen Kampagne von Verbraucherschutzbehörden

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w.

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. DAB Anleihenmarkt Sämtliche im DAB Anleihenmarkt angegebenen Preise sind Festpreise. Im Ausführungskurs sind sämtliche Gebühren bereits enthalten mit Ausnahme

Mehr

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Ihr flexibler Schutz nach Maß Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung, wie wir

Mehr

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt Aktien und Obligationen im Überblick Was ist eine Aktie? Eine Aktie ist ein Besitzanteil an einem Unternehmen. Wer eine Aktie erwirbt, wird Mitbesitzer (Aktionär) eines Unternehmens (konkret: einer Aktiengesellschaft).

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Die sichere und flexible Ergänzung Ihrer Vorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom.

Mehr

Fragenkatalog Anleihen-Bingo Fragen für den Spielleiter

Fragenkatalog Anleihen-Bingo Fragen für den Spielleiter Fragenkatalog Anleihen-Bingo Fragen für den Spielleiter Nr. Frage Antwort Richtig Falsch 1 Welche Risiken können bei einer Bundesanleihe neben den Basisrisiken auftreten? Bonitätsrisiko: Der Emittent wird

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Ihr stabiles Fundament für Lebensversicherung und Pensionsvorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien.

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Zürich Safe Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Mit Garantie! Sie möchten an den Erträgen der internationalen Aktienmärkte partizipieren und sich

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer

Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer Veranlagen Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer In Folge des Budgetbegleitgesetzes 2011 (inkl. neuer Kursgewinnsteuer, auch Vermögenszuwachssteuer genannt) wurde im November 2011 das neue

Mehr

Lernmodul Regelmäßiges Sparen

Lernmodul Regelmäßiges Sparen Zinsprodukte Zinsberechnung Mit dem Tag des Geldeingangs beginnt die Verzinsung des eingezahlten Kapitals. Der Zinssatz bezieht sich auf ein Jahr, d. h. nur wenn das Kapital das komplette Jahr angelegt

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

VorsorgePlus - Die neue Zukunftsvorsorge der BA-CA. Andreas Stoschka

VorsorgePlus - Die neue Zukunftsvorsorge der BA-CA. Andreas Stoschka VorsorgePlus - Die neue Zukunftsvorsorge der BA-CA Andreas Stoschka Gesetzliche Rahmenbedingungen prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge (gem. 108 g EStG) Für alle in Österreich unbeschränkt Steuerpflichtigen

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen

Mehr

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination Optimale Ertrags-Risiko-Kombination mit deiner EBM-FAMILIE EBM Portfolio Bond Protect EBM Portfolio Klassik Ausgewogen Wachstum Spass am Investment Deine EBM-FAMILIE Welcher Anlegertyp sind Sie? Ausgewogen:

Mehr

Lernmodul Anleihen. Lernmodul Anleihen

Lernmodul Anleihen. Lernmodul Anleihen Lernmodul Anleihen Lernmodul Anleihen Anleihen In dem Wort Anleihen ist das Verb leihen enthalten. Der Käufer einer Anleihe leiht dem Emittent (Herausgeber, Schuldner) Kapital. Für die Verleihung des Kapitals

Mehr

Anlagebarometer Weltspartag 2013. Bank Austria Market Research

Anlagebarometer Weltspartag 2013. Bank Austria Market Research Anlagebarometer Weltspartag 0 Bank Austria Market Research Wien, 9. Oktober 0 ECKDATEN ZUR BEFRAGUNG Befragungsart CATI - Computer Assisted Telephone Interviews Befragungszeitraum. August bis 30. August

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

www.volksbank.at VOLKSBANK FONDS-SPAREN wir denken an die zukunft

www.volksbank.at VOLKSBANK FONDS-SPAREN wir denken an die zukunft www.volksbank.at VOLKSBANK FONDS-SPAREN wir denken an die zukunft welche zukunftspläne haben sie? welche der nachfolgenden aussagen zum thema ansparen trifft wohl am ehesten auf sie zu? ich lege mir etwas

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Fonds sind eine. Diese sind eine gesunde Mischung. PIA Komfort Invest Dachfonds. Produkte der Pioneer Investments Austria GmbH.

Fonds sind eine. Diese sind eine gesunde Mischung. PIA Komfort Invest Dachfonds. Produkte der Pioneer Investments Austria GmbH. Pioneer Funds Austria Komfort Invest Fonds der Pioneer Investments Austria GmbH, Seite 1 von 8 Fonds sind eine runde Sache. Diese sind eine gesunde Mischung. PIA Komfort Invest Dachfonds. Produkte der

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

flex Spar flexspar Mit Sicherheit eine renditestarke Kombination. Testsieger Bis zu 13,7 %* Rendite und mehr. 4/2001

flex Spar flexspar Mit Sicherheit eine renditestarke Kombination. Testsieger Bis zu 13,7 %* Rendite und mehr. 4/2001 S T IFT U N G WA REN T E T Testsieger DWS Vermögensbildungsfonds I S 4/2001 flexspar Mit Sicherheit eine renditestarke Kombination. Bis zu 13,7 %* Rendite und mehr. Finanzielle Sicherheit für heute und

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben 1 Abgeltungssteuer 2 Bevor wir beginnen: Denke immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denke auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe du so einen Blödsinn denkst. Anonym 3 Fonds - Direktanlage

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Indexgebundene Lebensversicherung gültig ab 10/2011

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Indexgebundene Lebensversicherung gültig ab 10/2011 Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Indexgebundene Lebensversicherung gültig ab 10/2011 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungen des Versicherers im Versicherungsfall (= Er- bzw. Ablebensfall)...2 2. Pflichten

Mehr

SICHER UND ERTRAGREICH. WIR SCHAFFEN DAS. Spar & Cash.

SICHER UND ERTRAGREICH. WIR SCHAFFEN DAS. Spar & Cash. SICHER UND ERTRAGREICH. WIR SCHAFFEN DAS. Spar & Cash. Sichere Kapitalanlage plus monatliches Zusatzeinkommen. k Garantierte Mindestverzinsung k Mit den Sicherheiten der klassischen Lebensversicherung

Mehr

Setzen Sie bei Ihrer Vermögensveranlagung auf Nachhaltigkeit. Portfolio LIFE 5Invest. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft.

Setzen Sie bei Ihrer Vermögensveranlagung auf Nachhaltigkeit. Portfolio LIFE 5Invest. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. Setzen Sie bei Ihrer Vermögensveranlagung auf Nachhaltigkeit. Portfolio LIFE 5Invest. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. Dann haben nicht nur Sie, sondern auch Ihre Enkel etwas davon.

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem Vermögenskonzept. Sparkassen-Finanzgruppe Für alle, die ihr Vermögen vermehren und Steuern sparen wollen. Sie haben bereits den Grundstein für

Mehr

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage:

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage: Ihre Intelligente Anlage: MobiFonds. Flexibel und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die MobiFonds kombinieren lassen: Die Fondsgebundene Sparversicherung mit Garantie,

Mehr

Finanzielle Bruchlandung -

Finanzielle Bruchlandung - Finanzielle Bruchlandung - Wie hab ich meine Schulden am besten im Griff? Andreas Schweighofer Kundenberater Raiffeisenbank Salzburg Lehen Sind deine Wünsche realisierbar? Sind deine Wünsche realisierbar?

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover (Stand:17. August 2011) Was ist der Fondsservice Hannover? Der Fondsservice Hannover ist ein neues Angebot der Börse Hannover, der Anlegern eine Alternative

Mehr

CHECKLISTE zu Anlageprodukten

CHECKLISTE zu Anlageprodukten CHECKLISTE zu Anlageprodukten 1 Welche Anlageziele verfolge ich? (a) Wofür ist das veranlagte Geld in der Zukunft geplant? Für Pensionsvorsorge kann die spezielle Checkliste zur Pensionsvorsorge weiterhelfen.

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

ZUKUNFT SICHERN. WIR SCHAFFEN DAS.

ZUKUNFT SICHERN. WIR SCHAFFEN DAS. ZUKUNFT SICHERN. WIR SCHAFFEN DAS. Die klassische Lebensversicherung. Damit Gutes gut bleibt. k Eine Basis für spätere Jahre legen k Den Partner und die Familie absichern k Kapital bilden Die Niederösterreichische

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen.

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen. RZB EUR Zinscap..Absicherung gegen steigende Zinsen. Das Produkt ist geeignet für Kunden, die eine variable Finanzierung in EUR gewählt haben und sich gegen das Risiko steigender Zinsen absichern wollen.

Mehr

Bonitäts- und Zinsrisiken

Bonitäts- und Zinsrisiken Bonitäts- und Zinsrisiken Was ist Rating? Von Aneta Nowak Rentenpapiere sind nicht risikolos! Arten von Risiken: Ausfallrisiken (Bonitätsrisiken) Zinsrisiken Sonstige Risiken wie z.b. das Inflationsrisiko

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Abschlussklausur der Vorlesung Bank I, II:

Abschlussklausur der Vorlesung Bank I, II: Seite 1 von 23 Name: Matrikelnummer: Abschlussklausur der Vorlesung Bank I, II: Bankmanagement und Theory of Banking Hinweise: o Bitte schreiben Sie Ihren Namen und Ihre Matrikelnummer auf die Klausur

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH

Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Nachhaltigkeits-Check Name: DWS German Small/Mid Cap ISIN: DE0005152409 Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Wertpapierart / Anlageart Investmentfonds, EUR, Aktienfonds, ausschüttend,

Mehr

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen!

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! 1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! Mit 3 Prämien zum finanziellen Polster! Sie möchten sich was ansparen, sind aber enttäuscht von den niedrigen Sparzinsen? Das verstehen wir gut und haben

Mehr

Vision & Garantie. Der innovative Einmalerlag mit Kapitalgarantie JUBILÄUMSTRANCHE LIMITED EDITION

Vision & Garantie. Der innovative Einmalerlag mit Kapitalgarantie JUBILÄUMSTRANCHE LIMITED EDITION Vision & Garantie Der innovative Einmalerlag mit Kapitalgarantie JUBILÄUMSTRANCHE LIMITED EDITION Ihr Ertrag mit Vision & Garantie Ertragreich investieren und jährlich hohe Zinserträge lukrieren - das

Mehr

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist.

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. KBC-Life Privileged Portfolio KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. Art der Lebens- Versicherung

Mehr