bts 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Der Karriere-Kick für deine Zukunft! Programmheft icreations.de - Fotolia.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "bts www.bts-ev.de 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Der Karriere-Kick für deine Zukunft! Programmheft icreations.de - Fotolia."

Transkript

1 bts icreations.de - Fotolia.com 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Programmheft SchücoArena, Bielefeld Juli, 2015

2 Nachwuchsförderung Nationale & Internationale Messen und Konferenzen Marketing & PR für die Biotechnologie in NRW Technologie Transfer Recherche & Bereitstellung von Standortdaten Coaching & Finanzierung von Biotech Start-Ups bio.nrw.de Busyness for Biotech. BIO.NRW Cluster Biotechnologie Nordrhein-Westfalen katalysiert zentral die nachhaltige Entwicklung der Stärken der nordrhein-westfälischen Biotechnologie. BIO.NRW aktiviert Kooperationen zwischen Forschung, Unternehmen, Investoren und Politik. Tel.:

3 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 3 Inhalt Grußwort Dr. Bernward Garthoff 5 Programm, Freitag 3. Juli Dr. Thomas Schweins 8 Big Data in der Biologie Treiber der nächsten Wachstumsphase in der Personalisierten Medizin Dr. Simone Kardinahl 9 Bayer HealthCare: Introduction, R&D Overview and Outlook Prof. Dr. Olaf Kruse 10 Mikroalgen als grüne Zellfabriken in der Biotechnologie Dr. Roland Breves 11 Life Science - aber nicht Pharma! Workshop-Programm, Samstag 4. Juli Prof. Dr. Dirk Lütkemeyer 14 Chancen und Risiken einer universitären Ausgründung Rüdiger Freudendahl 15 Es ist soweit: das Bewerbungsgespräch mit seinen Stolpersteinen Ricarda Martin 16 Rhetorik und Präsentation: sicher und überzeugend auftreten Bernd Brormann 17 Klinische Arzneimittelentwicklung als Karriereweg für Biologen - Forschung für die Gesundheit des Menschen

4 4 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Inhalt Dr. Anne Schüler, Jennifer Dietrich, Mostafa Aasif 18 Vielfältige Herausforderungen: als Wissenschaftler in der industriellen Forschung und Produktentwicklung Dr. Marion Lammertz 21 Wissen worüber man schreibt ein Vorsprung für Quereinsteiger aus der Biologie Uwe Wäckers 22 PR und Journalismus 2 Welten treffen aufeinander Dr. Nina Paulic 23 Meine Persönlichkeit mein (Berufs-) Leben Corinna Refke-Ditscheid, Bernd Refke 24 Interner Aufstieg Karriere im eigenen Unternehmen Dr. Oliver Bonkamp 26 Chef in der eigenen Firma: wie funktioniert Gründung? Franziska Knauf 27 From bench to business: Management-Beratung in der Chemieindustrie Dr. Florian Lipsmeier 28 Von der Uni zum großen Pharmakonzern Erfahrungen aus den ersten Jahren eines Berufseinsteigers Dr. Raquel Ortega Martinez, Dr. Christian Janßen 29 Forschung als Dienstleistung Eine Herausforderung an Mitarbeiter und Firma

5 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 5 Grußwort Liebe Teilnehmer, Dr. Bernward Garthoff Clustermanager Biotechnologie Nordrhein-Westfalen Mit der 6. Auflage der PhD Student Convention hat das Event inzwischen einen festen Platz im Veranstaltungs-Kalender von BIO.NRW Cluster Biotechnologie Nordrhein-Westfalen. Und das, obwohl dieser von Jahr zu Jahr voller wird aber die vielen positiven Rückmeldungen sowohl von Ihnen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, als auch von den vielen Referentinnen und Referenten bestätigen uns, dass die PhD Student Convention ein sinnvolles Angebot ist. Jedoch haben wir auch Ihre Anregungen und Wünsche aus den vergangenen Jahren beherzigt und bieten daher in diesem Jahr erstmals 4 Workshops am Samstag an, anstatt wie bislang 3 Workshops und ein abschließendes Plenum. Aus diesem Grund können wir Ihnen mit insgesamt 12 verschiedenen Workshops die bisher größte thematische Vielfalt für die Wahl Ihres individuellen Programms anbieten. Wir hoffen, dass Ihnen die Vorträge, Workshops und persönlichen Gespräche mit den Referenten helfen, eine klarere Vorstellung davon zu bekommen wohin Ihr Karriereweg gehen könnte und wie Ihnen der Einstieg nach Wunsch in den Job vielleicht ja sogar im eigenen start-up gelingt. Unser ganz besonderer Dank gilt unseren vielen Sponsoren und potenziellen Arbeitgebern, ohne die die Organisation und Durchführung der PhD Student Convention mit Ihrem Eventcharakter in der einmaligen Umgebung der Fußballstadien nicht möglich wäre. Mit den besten Wünschen für Ihre weitere Laufbahn, Dr. Bernward Garthoff

6 Your Experts in Oncology Dermatology Rheumatology Would you choose a CRO that maximizes your success and reduces your stress? Our unique creativity. Dedicated to YOUR success. That is our inspiration for new concepts and innovative solutions for challenges during the course of clinical research. We qualify, we cheer and we coach our stable staff and strongly believe in the power of value based and goal orientated team work. proinnovera is your Clinical Research Organization. proinnovera GmbH Contract Organization for Clinical Research Wienburgstr Münster Tel Supporting Global Health

7 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 7 Programm Freitag, 3. Juli 2015

8 8 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Freitag, 17:20 17:45 Uhr Big Data in der Biologie Treiber der nächsten Wachstumsphase in der Personalisierten Medizin Dr. Thomas Schweins QIAGEN SVP Human Resources, Strategy & Marketing Curriculum Vitae Thomas Schweins leads QIAGEN s initiatives to maximize human capital as well as corporate strategy team and marketing services. Since 2004 he is member of QIAGEN s Executive Committee. Thomas joined QIAGEN in 2004 from The Boston Consulting Group and previously worked as Technology Manager, and later as an Assistant to the Management Board at Hoechst and Aventis. Dr. Schweins earned a M.Sc. degree in biochemistry from the University of Hanover and received a M.Sc. from the University of Southern California, Los Angeles, where he studied Business Administration and Chemistry. He obtained his Ph.D. at the Max Planck Institutes in Heidelberg and Dortmund. Unternehmensprofil QIAGEN N.V., a Netherlands holding company, is the leading global provider of Sample & Assay Technologies that are used to transform biological materials into valuable molecular information. Sample technologies are used to isolate and process DNA, RNA and proteins from biological samples such as blood or tissue. Assay technologies are then used to make these isolated biomolecules visible and ready for interpretation. QIAGEN markets more than 500 products around the world, selling both consumable kits and automation systems to customers through four customer classes: Molecular Diagnostics (human healthcare), Applied Testing (forensics, veterinary testing and food safety), Pharma (pharmaceutical and biotechnology companies) and Academia (life sciences research). As of March 31, 2012, QIAGEN employed approximately 3,900 people in over 35 locations worldwide.

9 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 9 Freitag, 17:45 18:10 Uhr Bayer HealthCare: Introduction, R&D Overview and Outlook Dr. Simone Kardinahl Bayer Pharma AG Head of Global Biological Development https://pharma.bayer.com/de Curriculum Vitae Diplomstudium Biochemie an der Universität Hannover Promotion an der Universität Lübeck Laborleiterin bei der Euroimmun GmbH/Groß Grönau verschiedene Positionen als Laborleiterin, Technikumsleiterin, Betriebsleiterin bei der Bayer Pharma AG, Standort Bergkamen Seit 2012 Leitung der Globalen Biologischen Entwicklung, Bayer Pharma AG, Wuppertal Unternehmensprofil Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 20,0 Mrd. Euro (2014) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit (Stand: ) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern.

10 10 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Freitag, 18:10 18:35 Uhr Mikroalgen als grüne Zellfabriken in der Biotechnologie Prof. Dr. Olaf Kruse Wissenschaftlicher Direktor Centrum für Biotechnologie/Universität Bielefeld Curriculum Vitae Univ-Prof. Dr. Olaf Kruse leitet seit 2009 den Lehrstuhl für Algenbiotechnologie & Bioenergie an der biologischen Fakultät der Universität Bielefeld. Seit Mai 2015 fungiert er zudem als wissenschaftlicher Direktor des Centrum für Biotechnologie (CeBiTec). Seine Forschungsschwerpunkte sind die biotechnologische und bioenergetische Nutzung von Mikroalgen und molekulare Aspekte der Lichtenergiekonversion zu Biomasse in phototrophen Organismen. Herr Kruse leitet im Zuge seiner Forschungen ein internationales SOLARBIOFUELS-Konsortium und ist als Koordinator oder Partner in zahlreichen vom BMBF und der EU geförderten Gemeinschaftsprojekten in den Bereichen Systembiologie, Bioenergie und Molekulare Biotechnologie aktiv. Im Jahr 2006 hatte er zusätzlich die Funktion der Leitung der Life, Earth & Environmental Sciences Unit der European Science Foundation (ESF) in Strasbourg inne. Unternehmensprofil Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) ist eine fakultätsübergreifende zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bielefeld. Seine Aufgabe ist es, die biotechnologischen Aktivitäten und Forschungsvorhaben an der Universität zu bündeln, eine Vernetzung von Forschungsansätzen und Techniken aus unterschiedlichen Forschungsgebieten zu fördern, und innovative Projekte innerhalb seiner Forschungsschwerpunkte zu entwickeln.

11 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 11 Freitag, 18:35 Uhr 19:00 Uhr Life Science - aber nicht Pharma! Dr. Roland Breves Henkel AG & Co KGaA Leiter Mikrobiologie Curriculum Vitae Studium der Chemie, Karlsruhe, London, Hannover Dissertation am Institut für Mikrobiologie, Uni Hannover Thema: Chitinasen aus Streptomyces PostDoc am Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, Gatersleben; Arbeitsgebiete: Bakteriengenetik, Technische Enzyme ab1997 Laborleiter bei der Henkel-Tochter COGNIS Ges. f. Biotechnologie mbh, Düsseldorf, Arbeitsgebiete: Technische Enzyme für Waschmittel, Enzym- und Produktionsstammentwicklung 1998 Integration in Corporate Research der Henkel KGaA, Düsseldorf Projekt-, später Plattformleiter Hygiene-Forschung seit 2006 Leiter Corporate Microbiology, Arbeitsgebiete Mikrobiologie/ Biotechnologie: Alternative Hygienekonzepte, Prebiotische Kosmetik, Konservierung, Keimnachweise, Desin fektionsmittelprüfungen, Bio filme und Hygienic Surfaces, Biomaterialien Unternehmensprofil Henkel ist weltweit mit bekannten Marken wie Persil, Schwarzkopf oder Loctite führender Anbieter im Konsumenten- und im Industriegeschäft. Henkel ist in drei Geschäftsfeldern tätig: Laundry & Home Care (Wasch-/Reinigungsmittel), Beauty Care (Schönheitspflege) und Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien). Das DAX 30-Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf und ist stolz auf seine weltweit fast Mitarbeiter aus mehr als 120 Nationen.

12 Du stehst kurz vor dem Abschluss und willst jetzt deinen Traumjob oder einen interessanten, spannenden Praktikumsplatz? Du weißt, dass zwischen dir und deinem Weg jetzt als Erstes das Assessment-Center liegt und möchtest dich optimal darauf vorbereiten? Investiere in Deine Zukunft: mit einem individuellen Karrierecoaching! Ganztages- Workshop Bewerbungstraining und AC-Vorbereitung 119 pro Teilnehmer (ab 10 Teilnehmern 99 p.p.) Individuelles Karrierecoaching: Preis auf Anfrage. Lass Dich gerne unverbindlich von uns informieren. refke&refke GmbH Langmaar Mönchengladbach

13 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 13 Workshop-Programm Samstag, 4. Juli 2015

14 14 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Chancen und Risiken einer universitären Ausgründung Prof. Dr. Dirk Lütkemeyer BIBITEC Geschäftsführer Curriculum Vitae Dr. Dirk Lütkemeyer ist seit 2008 Professor im Studiengang Apparative Biotechnologie des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld. Prof. Lütkemeyer hat mehr als 20 Jahre Expertise in der Expression und Reinigung von biopharmazeutischen Proteinen aus tierischen Zellkulturen. Mit anderen gründete er 2001 die in Bielefeld ansässige Firma BIBITEC, die im Auftrag einen Prozess zur Gewinnung von rekombinanten Erythropoietin (EPO) aus Säugerzellen entwickelte und mit Partnern eine Produktionsanlage (Norbitec) für diesen Proteinwirkstoff aufgebaut hat. Ende 2007 wurde für diesen Proteinwirkstoff eine europaweite Zulassung erteilt. Prof. Lütkemeyer leitete sowohl die BIBITEC als auch die Norbitec als Geschäftsführer und war außerdem noch 5 Jahre als wissenschaftlicher Vorstand der Newlab Bioquality AG, eines in Deutschland führenden biotechnologischen Analytikdienstleisters tätig. Unternehmensprofil Die BIBITEC ist spezialisiert auf die Herstellung von Proteinen mittels tierischer Zellkulturen. Diese Proteinwirkstoffe werden für die Anwendung am Menschen im Kundenauftrag entwickelt und hergestellt. BIBITEC ist seit 2003 bei den einschlägigen Behörden akkreditiert.

15 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 15 Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Es ist soweit: das Bewerbungsgespräch mit seinen Stolpersteinen Rüdiger Freudendahl Kommunikationstrainer Curriculum Vitae : Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik Universität Hamburg und Mannheim : Lehrbeauftragter an den Fachhochschulen Ludwigshafen, Mannheim, Worms; Dozent an der Berufsakademie Mannheim 2000: Assistent der Geschäftsleitung und Trainer im Zentrum für Personalberatung und Training seit 2001: selbständiger Trainer Trainingsschwerpunkte: Kundenpräsentationen, Diabolische Rhetorik, Telefon und Argumentation Wichtige Trainingsprojekte: Asklepios Klinikverbund, BASF, Currenta/Bayer, DZNE Unternehmensprofil Rüdiger Freudendahl ist seit 2003 ein unabhängiger Anbieter von Seminaren und Coachings in den Kernbereichen Präsentation, Telefon und Verkauf. Vorrangiges Ziel der Seminare ist es, die Teilnehmer wirksam auf Präsentationen vor Publikum sowie telefonische und persönliche Gespräche im beruflichen Umfeld vorzubereiten (z.b. Mitarbeiter-, Beratungs- und Bewerbungsgespräche).

16 16 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Rhetorik und Präsentation: sicher und überzeugend auftreten Ricarda Martin trainsform GmbH Beraterin und Trainerin Curriculum Vitae Seit 2008 Beraterin und Trainerin bei der trainsform GmbH Weiterbildung: Systemisch- Lösungsfokussiertes Coaching Weiterbildung in den Bereichen: Betriebliches Gesundheitsmanagement (Badura), Stressbewältigung (Kaluza), Motivation und Präsentation Referentin einer Bildungsstiftung im Bistum Aachen Lehrtätigkeit an der Universität Flensburg Mitarbeiterin im Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Flensburg Veranstaltungs- und Projektmanagement bei der Stadt Flensburg Entwicklung von Qualifizierungskonzepten für ehrenamtlich Engagierte Studium der Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Erwachsenenund Weiterbildung sowie Gesundheitspsychologie in Tübingen, Lissabon und Flensburg Unternehmensprofil trainsform Trainings- und Beratungsinstitut mit den Schwerpunkten Leadership Entwicklung, Change Management und Coaching. Wir unterstützen Menschen bei Veränderungsprozessen in Unternehmen und Non-Profit- Organisationen.

17 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 17 Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 Klinische Arzneimittelentwicklung als Karriereweg für Biologen - Forschung für die Gesundheit des Menschen Bernd Brormann proinnovera GmbH Director Customer Relations / Prokurist Curriculum Vitae Seit 9/2014 Director Customer Relations bei proinnovera 6/2010-8/2014 Director Clinical Operations bei proinnovera Seit 4/2009 Prokurist bei proinnovera Seit 01/2002 proverum / proinnovera in Münster Klinischer Monitor (CRA) für 7 Jahre / Project Manager 5 Jahre Trainee zum Klinischen Monitor bei einer CRO Stud. Aushilfskraft Medizinische Forschung (ASTA Medica/Frankfurt/M.) - IVF Studium der Biologie in Frankfurt/Main Rettungsassistent Zivildienst - (Rettungssanitäter) Ausbildung zum Industriekaufmann Unternehmensprofil proinnovera liefert als Auftragsforschungsinstitut für klinische Studien sämtliche Serviceleistungen der Phasen I bis IV. Unser Team von über 100 erfahrenen Wissenschaftlern aus den Bereichen Biologie, Medizin, Statistik sowie aus dem medizinischen Fachbereich ist in der Lage, Serviceleistungen aus allen Bereichen der klinischen Forschung kompetent und mit viel Erfahrung aus einer Hand anzubieten. proinnovera führt klinische Studien zu Wirkung und Sicherheit neuer Arzneimittel durch: von der Frühphase bis zur sicheren Einführung auf dem Markt. Wir sind auch bei der Analyse und Optimierung von neuen Arzneimittelprojekten in wissenschaftlicher Kooperation beratend tätig.

18 18 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Vielfältige Herausforderungen: als Wissenschaftler in der industriellen Forschung und Produktentwicklung Dr. Anne Schüler Bayer Pharma AG Quality Assurance Manager Biological Development https://pharma.bayer.com/de Curriculum Vitae 2003 Allgemeine Hochschulreife Diplomstudium Biologie an der Georg-August Universität Göttingen und RWTH Aachen, Hauptfach Molekularbiologie Erasmus Stipendium für ein Auslandssemester am Imperial College London Promotion Development of a novel expression system for the production of recombinant proteins in Chinese hamster ovary cells based on the selection with a metabolic enzyme. Bei der Miltenyi Biotec GmbH, Bergisch Gladbach, Betreuung durch Prof. Dr. Stefan Dübel an der TU Braunschweig Head of Process Development, Cellca GmbH, Laupheim (Dienstleiter für CHO Zelllinienentwicklung und Entwicklung von Fermentationsprozessen für die pharmazeutische Industrie) Seit 2014 Quality Assurance Manager in der Biologischen Entwicklung, Bayer Pharma AG, Wuppertal Unternehmensprofil Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 20,0 Mrd. Euro (2014) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten.

19 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 19 Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Vielfältige Herausforderungen: als Wissenschaftler in der industriellen Forschung und Produktentwicklung Jennifer Dietrich Bayer HealthCare Wissenschaftliche Mitarbeiterin https://pharma.bayer.com/de Curriculum Vitae Bachelor- und Masterstudium der Molekularen Biotechnologie an der Universität Bielefeld Bachelorarbeit und anschließende Anstellung als wissenschaftliche Hilfskraft am Max-Planck-Institut für chemische Biologie mit dem Schwerpunkt Protein-Protein- und Protein-Compound- Wechselwirkungen 2012 Visiting Scientist am King s College London im Bereich Breast Cancer Research 2013 Masterarbeit mit dem Schwerpunkt automatisierte Microscale- Fermentation und DoE bei der Bayer Pharma AG im Bereich Upstream Development Seit 2014 Mitarbeiter im Team Technologie, Science und Assistenz im Bereich Upstream Development bei der Bayer Pharma AG Unternehmensprofil Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 20,0 Mrd. Euro (2014) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkte.

20 20 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Vielfältige Herausforderungen: als Wissenschaftler in der industriellen Forschung und Produktentwicklung Mostafa Aasif Bayer HealthCare Wissenschaftlicher Mitarbeiter Curriculum Vitae Studium: Master in pharmazeutischer Biotechnologie, 2014 an der HAW Hamburg beendet Beruflicher Werdegang: Bei BHC seit 2014 im Upstream-Bereich Unternehmensprofil Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 20,0 Mrd. Euro (2014) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit (Stand: ) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern.

21 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 21 Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 Wissen worüber mach schreibt ein Vorsprung für Quereinsteiger aus der Biologie Dr. Marion Lammertz AYOXXA Biosystems GmbH Marketing Manager Kommunikation Curriculum Vitae Promovierte Biologin mit mehrjähriger Forschungstätigkeit in den USA. Weiterbildung im Bereich Unternehmenskommunikation. Spezialistin für Marketingkommunikation in der Life Science Industrie. Beschäftigt sich circa 13 Jahren mit der Vermarktung biotechnologischer und chemischer Produkte und Dienstleistungen, die in der chemischen und pharmazeutischen Industrie eingesetzt werden (weitere Infos: https://de.linkedin.com/in/marionlammertz). Tätigkeiten nach der Promotion: Produktmanagement (GIT Fachverlag heute Wiley), PR-Manager (Creon Labcontrol heute Waters), Marketing- & PR-Manager (Dynamit Nobel heute Novasep), MarCom Manager Life Science (Veeco Instruments Metrology heute Brukker), PR- & Öffentlichkeitsarbeit (BIO.NRW Cluster Biotechnologie), Manager Communication & Sales (Evocatal). aktuell Marketing Manager Communications (AYOXXA Biosystems) Unternehmensprofil AYOXXA Biosystems GmbH, eine international operierende Biotechnologiefirma mit Sitz in Köln, Boston und Singapur, hat eine patentierte Technologieplattform für die Multiplex-Proteinanalyse entwickelt. Durch diese Multiplextechnologie wird AYOXXA die Proteomforschung in der biomedizinischen Forschung, das Wirkstoffscreening und die präklinischen Diagnostik voranbringen. Das Unternehmen wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

22 22 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr PR und Journalismus 2 Welten treffen aufeinander Uwe Wäckers VCI NRW Verband der chemischen Industrie NRW Leiter Kommunikation Curriculum Vitae Herr Wäckers verantwortet seit September 2002 als Leiter Kommunikation VCI NRW die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VCI. In dieser Funktion ist er auch der Pressesprecher des Verbandes. Zuvor war er 13 Jahre in der Offizierslaufbahn der Bundeswehr, mit Studium der Sozialwissenschaften (Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Psychologie) in Hamburg. Als Lehrgangsleiter an der Akademie für Information und Kommunikation in Berlin (2001 und 2002) bildete er Pressesprecher für die Bundeswehr aus, bevor er 2002 zum Chemieverband wechselte. Zudem war er vom Herbst 2000 bis Frühjahr 2001 als stv. Dezernatsleiter für Operative Information der Multinationalen Brigade Süd im Kosovo für die Führung einer Tageszeitung und eines Radiosenders verantwortlich. Erfahrungen als Journalist sammelte er bei den Westfälischen Nachrichten in Münster (Tageszeitung), bei Radio Andernach (Radiosender) und beim Wirtschaftsblatt TV (Wirtschaftssendung). Zudem ist Herr Wäckers seit 2005 freiberuflicher Medientrainer. Unternehmensprofil Der VCI NRW vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von etwa 500 in NRW ansässigen deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Die Branche setzte 2014 rund 50 Milliarden Euro um und beschäftigte etwa Mitarbeiter. Sitz des VCI NRW ist Düsseldorf.

23 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 23 Samstag, 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Meine Persönlichkeit mein (Berufs-) Leben Dr. Nina Paulic Partner, HPK-Consulting GbR in Bergisch Gladbach Curriculum Vitae 2010 bis heute Partnerin der Unternehmensberatung HPK-Consulting Schwerpunkt: Coaching von Führungskräften und akadem. Nachwuchs Mitarbeiterin bei HPK-Consulting. Coaching und Mediation Dozentin an der FHöV Köln und an der FH Riedlingen Ausbildung und Weiterbildung: 2010 Zertifizierung Reiss-Profile, 16 PF und MBTI 2006 Business-Coaching bei Corporate Work Die Coaches Studium Mediation Fernuniversität Hagen Studium der Rechtswissenschaften, Promotion Freiburg Sonstige Aktivitäten: Ehrenamtliche Unterstützung von Studierenden, Durchführung von Workshops zu folgenden Themen: Kommunikation und Teamarbeit / Konfliktlösung und Bewerbungstraining, Mitglied im Verband kinderreicher Familien. Unternehmensprofil HPK-Consulting unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, Herausforderungen als Chance zu begreifen in Beratung, Training und Coaching. Dabei ist unser Ziel, Menschen zu verstehen, Bedürfnisse, Werte und Erwartungen zu erkennen, um sie individuell im Entwicklungsprozess zu unterstützen und so den Erfolg für das Unternehmen und die Mitarbeiter zu steigern. Es geht um Themen wie: Erkennen der eigenen Persönlichkeit, Optimieren von Führungskompetenzen u.a.

24 24 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Interner Aufstieg Karriere im eigenen Unternehmen Corinna Refke-Ditscheid refke&refke GmbH Geschäftsführerin (Büro) Curriculum Vitae Geboren in Mönchengladbach, verheiratet, eine Tochter (16) Systemischer Business Coach SBC und Trainerin (IIK). Zertifiziertes Mitglied des dvct e.v. Deutscher Verband für Coaching und Training. Mentor-Coach der Lumis- Akademie in Düsseldorf. Selbstständig mit der refke&refke GmbH für Coaching und Beratung. Schwerpunkte auf Karriere- und Persönlichkeitscoaching vom Berufseinsteiger über die Fach- und Führungskraft, bis hin zum Outplacement-Klienten. Langjährig konzern- und HR-erfahren mit Spezialisierung auf Führungskräfte- und Talententwicklung, Performance & Potential Management sowie Recruiting end-toend-prozesse Vodafone GmbH Learning & Development Manager: Verantwortlich für die Konzeption & Steuerung der Talententwicklungsprogramme für Junior High Potentials und Trainees Performance Management &Talent Development Specialist: Steuerung des Performance- und Potential Prozesses für das Executive Committee Vodafone Deutschland St. Gallen/CH Versicherungsbranche Spanien, Las Palmas Med. Branche

25 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention 25 Samstag, 9:30 11:00 / 11:15 12:45 / 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Interner Aufstieg Karriere im eigenen Unternehmen Bernd Refke refke&refke GmbH Geschäftsführer (Büro) Curriculum Vitae Geboren in Dortmund, verheiratet, 2 Kinder, Dipl-Ing. Elektrotechnik (FH) Systemischer Business Coach SBC und Trainer (IIK). Selbstständig mit der refke&refke GmbH für Coaching und Beratung. Schwerpunkte auf Karriere- und Business-Coaching für Führungskräfte und Out- bzw. Newplacementberatung. Mehrere Führungsfunktionen in der Technik und im Personalbereich in globalen Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom Vodafone GmbH Gruppenleiter Funknetzoptimierung / Abteilungsleiter Funknetzentwicklung / Abteilungsleiter Führungskräfte- und Organisationsentwicklung Hauptabteilungsleiter Personalentwicklung (Interim) HR Business Partner für die Geschäftsführung und das obere Management des Privatkundenvertriebs und Wholesale Unternehmensprofil Die refke&refke GmbH für Coaching und Beratung bietet Unternehmen und Klienten in eigener Sache professionelles Business Coaching und Karriere Beratung vom Berufseinsteiger über die Fach- und Führungskraft, bis hin zum Out- bzw. Newplacement-Klienten. Unsere Workshops für Führungskräfte und den talentierten Führungsnachwuchs vermitteln ein Bewusstsein für wichtige Erfolgsfaktoren und unterstützen bei der eigenen optimalen Karriere- Vorbereitung.

26 26 6. BIO.NRW (PhD) Student Convention Samstag, 13:45 15:15 / 15:30-17:00 Uhr Chef in der eigenen Firma: wie funktioniert Gründung? Dr. Oliver Bonkamp Bio-Security Management GmbH/ BioIndustry e.v. Prokurist Curriculum Vitae Seit 2005 Vertriebsleiter bei der Bio-Security Management Gmbh und seit 2014 Vorstandsvorsitzender des BioIndustry e.v. Seit 2013 Gründer des Onlineunternehmens FischMix. Unternehmensprofil Die Bio-Security Management GmbH betreibt das Kompetenzzentrum Bio-Security, ein Technologiezentrum für Unternehmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, der Biotechnologie und Biochemie. Neben Büroflächen können voll ausgetattete Laborflächen angemietet werden. Zusätzlich besteht ein komplettes Netzwerk von Unternehmen, die sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen ganz auf die Themen Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit konzentrieren.

Pressemappe. Einführung von Führungsinstrumenten Team-Entwicklung Coaching Moderation von Change Prozessen

Pressemappe. Einführung von Führungsinstrumenten Team-Entwicklung Coaching Moderation von Change Prozessen Pressemappe Facts Unternehmen trainsform Dr. Jochem Kießling-Sonntag, Einzelunternehmen Gründung 2003 Anschrift Alte Bielefelder Straße 1, 33824 Werther Tel. 05203 918150 Fax 05203 918152 E-Mail info@trainsform.de

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Dr. Daniela Böttger-Schmidt

Dr. Daniela Böttger-Schmidt Personalprofil Dr. Daniela Böttger-Schmidt Consultant E-Mail: daniela.boettger-schmidt@arcondis.com AUSBILDUNG 2014 Business Management Fernstudium an der Fern- Universität Hagen (Vertiefungsbereiche:

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

ScieCon. Nachbericht ScieCon München 2013. ScieCon Dein Job-Promotor! Viele Firmen Ein Weg Dein Job

ScieCon. Nachbericht ScieCon München 2013. ScieCon Dein Job-Promotor! Viele Firmen Ein Weg Dein Job ScieCon Dein Job-Promotor! Biowissenschaften I Chemie I Pharmazie I Medizin Nachbericht ScieCon München 2013 Viele Firmen Ein Weg Dein Job ScieCon München 2013 Klinikum Großhadern 23. Januar 2013 www.sciecon.info

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

Dr. Frank Morich. Berufliche Laufbahn. Ausbildung. Geburtsjahr 1953. Berlin, Deutschland

Dr. Frank Morich. Berufliche Laufbahn. Ausbildung. Geburtsjahr 1953. Berlin, Deutschland Dr. Frank Morich Geburtsjahr 1953 Deutsch Berlin, Deutschland Selbstständiger Unternehmensberater für die Branchen Life Sciences und Health Care 2011 2014 Chief Commercial Officer und, Takeda Pharmaceutical

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

Hansestadt Lübeck. Lübeck die Hansestadt zwischen Tradition und Moderne WWW.LUEBECK.DE. Marzipan Medizintechnik. Ostsee.

Hansestadt Lübeck. Lübeck die Hansestadt zwischen Tradition und Moderne WWW.LUEBECK.DE. Marzipan Medizintechnik. Ostsee. Hansestadt Universitätsstadt Hansestadt Lübeck Beachclub Marzipan Medizintechnik Metropolregion Hamburg Nordische Filmtage Ostsee Schleswig-Holstein Musikfestival Travemünder Woche Wassersport Lübeck die

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB Berufserfahrung Seit 07/03 Leiter und Beratung Meinolf Friederici 01/00-06/03 Externer Projektmanager für Personalentwicklung Wissen-Institut, Greven 10/92-12/99

Mehr

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching.

Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Coaching Concepts Training. Beratung. Coaching. Die Experten für Leistungsentwicklung in Unternehmen. Coaching Concepts 2 Inhaltsverzeichnis Darum Coaching Concepts 3 Qualitätssiegel des BDVT. 4 Leistungen,

Mehr

Bayer HealthCare eröffnet CoLaborator in Berlin

Bayer HealthCare eröffnet CoLaborator in Berlin Presse-Information Nicht für US- und UK-Medien bestimmt Bayer HealthCare AG Communications 51368 Leverkusen Deutschland Tel. +49 214 30-1 www.bayerhealthcare.com Bayer HealthCare eröffnet CoLaborator in

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Cluster-Management. Christoph Beer

Cluster-Management. Christoph Beer Cluster-Management Christoph Beer Topics Was ist ein Cluster Cluster-Organisationen in unserer Region Erwartungshaltung Cluster-Management am Beispiel des tcbe.ch ICT Cluster Bern, Switzerland Seite 2

Mehr

KOMPETENZPROFIL. Eva Keck. Persönliche Angaben. Staatsangehörigkeit: 67125 Dannstadt-Schauernheim. Englisch (Bilingual) Französisch (Grundkenntnisse)

KOMPETENZPROFIL. Eva Keck. Persönliche Angaben. Staatsangehörigkeit: 67125 Dannstadt-Schauernheim. Englisch (Bilingual) Französisch (Grundkenntnisse) KOMPETENZPROFIL Eva Keck Persönliche Angaben Name: Eva Keck Jahrgang: 1976 Staatsangehörigkeit: Deutsch Wohnort: 67125 Dannstadt-Schauernheim Familienstand: verheiratet mit 2 Kindern Sprachen: Deutsch

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

2010 Promotion in molekularer Genetik - summa cum laude (Eötvös Lorand Universität),

2010 Promotion in molekularer Genetik - summa cum laude (Eötvös Lorand Universität), Personalprofil Dr. Balazs Hargitai Junior Consultant E-Mail: balazs.hargitai@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2010 Promotion in molekularer Genetik - summa cum laude (Eötvös Lorand Universität),

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Vom Studium der Tiermedizin zur globalen Produktentwicklung bei Bayer Schering Pharma

Vom Studium der Tiermedizin zur globalen Produktentwicklung bei Bayer Schering Pharma 9. GAIN Jahrestagung Sept. 2009 ILU Giessen Tiermedizin Pferdepraxis PhD- Pharmakologie/Tox - ILU Giessen Max-Planck- Institut fuer Systemphysiologie Dortmund Fachtierarzt fuer Pharmakologie/ Tox Weiterbildungsgenehmigung

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Mein Erfolg: Durch Vielfalt! - Von der Hamburger Sparkasse über Barilla zu IKEA - Inga Blohm

Mein Erfolg: Durch Vielfalt! - Von der Hamburger Sparkasse über Barilla zu IKEA - Inga Blohm Berufsperspektiven für Studierende der Sozialwissenschaften Frauen in Führungspositionen Göttingen, 15.12.2011 Mein Erfolg: Durch Vielfalt! - Von der Hamburger Sparkasse über Barilla zu IKEA - Inga Blohm

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB 2009 Arbeitsschwerpunkte im Bereich Coaching Thema Individualcoaching Inhalt Das heißt für mich: ich behandle meine Klienten ungleich. Aktuelle Kernanliegen

Mehr

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät

Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung. - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Neue Anforderungen an die Medizinerausbildung - aus der Sicht einer medizinischen Fakultät Ziele der ärztlichen Ausbildung Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Medizin ausgebildete

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms

Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms Kontakt: Hochschuldidaktik Ludwigshafen-Worms Leitung: Imke Buß Mail: imke.buss@hs-lu.de Frau Dr. Barbara Waldkirch 1995-2011:

Mehr

Ziele des Bereichs. Meßgrößen. Strategische. Ziele. Operative. Ziele. Projekt- Ziele. Interessen. Werte

Ziele des Bereichs. Meßgrößen. Strategische. Ziele. Operative. Ziele. Projekt- Ziele. Interessen. Werte Die funktionale Dimension von Interne Positionen Interfaces des Bereichs Meßgrößen Maßnahmen Anforderungsprofile Kunden Strategische Ertrag strategischen n vorhandene Kandidaten Kür Vertrieb Operative

Mehr

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences J. Thiery, A. Beck-Sickinger, G. Münch, F. Emmrich (Hrsg.) 2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences 24. Oktober 2003 Veranstalter: Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Fakultät für Biowissenschaften,

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Kurzvita Dr. Thomas Werner

Kurzvita Dr. Thomas Werner Kurzvita Dr. Thomas Werner Thomas Werner wurde 1956 in Bremen geboren. Er ist verwitwet und hat 2 Kinder. Wohnort: Utting am Ammersee Seit 2009 selbständiger Unternehmensberater 1997-2009 GlaxoSmithKline

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Vetideas Warum? Weil wir es können! Menschen Werkzeuge Möglichkeiten. Vetmeduni Vienna / email: vetmediathek@vetmeduni.ac.at

Vetideas Warum? Weil wir es können! Menschen Werkzeuge Möglichkeiten. Vetmeduni Vienna / email: vetmediathek@vetmeduni.ac.at Vetideas Warum? Weil wir es können! Menschen Werkzeuge Möglichkeiten Vetmeduni Vienna / email: vetmediathek@vetmeduni.ac.at Vetideas Woher? Das Unerwartete Neues Wissen Unstimmigkeiten bei vorhandenen

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens ERASMUS Regionaltagung des DAAD 17.09. Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Siemens : Historisches und Kennzahlen 1847 in Berlin gegründet, von

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Chemie: Studium & Berufswege

Chemie: Studium & Berufswege Chemie: Studium & Berufswege Lehrerkongress der chemischen Industrie Baden-Württemberg Hockenheim, 12. 11. 2014 Dr. Elisabeth Kapatsina Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. 1 Faszination Chemie Chemie

Mehr

Was ist die GBM? Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.v. 1947 gegründet

Was ist die GBM? Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.v. 1947 gegründet Was ist die GBM? Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.v. 1947 gegründet mit rund 5300 Mitgliedern Deutschlands führende Fachgesellschaft für die Biowissenschaften Die GBM arbeitet gemeinnützig

Mehr

Schneller. Märkte erobern. Firmenprofil Guha GmbH

Schneller. Märkte erobern. Firmenprofil Guha GmbH Schneller Märkte erobern Firmenprofil Guha GmbH Consulting Management Consulting in Sales Excellence & Internationalisierung Management Consulting Projektmanagement Interim Management Management Training

Mehr

Biotechnologie in FrankfurtRheinMain

Biotechnologie in FrankfurtRheinMain Biotechnologie in FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Sie planen den Markteinstieg in Europa oder wollen sich in der Nähe Ihrer Kunden niederlassen? Sie suchen nach einem

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation Kreativität in der Produktion audiovisueller Unterhaltung Strategie für eine digitale Medienwelt? Pamela Przybylski Institut für Kommunikationswissenschaft

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Effizientes Recruiting

Effizientes Recruiting Bildquelle: photocase.de Effizientes Recruiting career-tools.net die Idee Vision Das Karrienetzwerk career-tools.net ist die führende Plattform für Kompetenzentwicklung während des Studiums. Hier treffen

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31 Bühnenprogramm Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015 Halle 7, Stand H31 Kooperationspartner der Hochschule Fresenius Ramon Martinez, Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber bei Vodafone Ramon Martinez,

Mehr

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Silvia Ayyoubi, Global Head Human Resources Mitglied der Konzernleitung, Roche Group Luzern, 24. April 2012 Roche in Kürze Umsetzung

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen A C COMMUNICATIONS & PR I Corporate Brand I Employer Branding CSR I Communications I Public Affairs I Sponsoring I Public Relations I Dialog Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen Nachhaltig positionieren.

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer: Science for a better Life Struktur des Bayer-Konzerns Holding Konzernvorstand Bayer AG Corporate

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

am Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund Hohe Str. 141 44139 Dortmund

am Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund Hohe Str. 141 44139 Dortmund am Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund Hohe Str. 141 44139 Dortmund Programm für Freitag, den 02.10.2015 10:15 Uhr 10:30 Uhr 10:50 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Uwe Wilkesmann

Mehr

Präsentation des Masterstudiengangs

Präsentation des Masterstudiengangs Präsentation des Masterstudiengangs Medical Process Management (M.Sc.) Stand: 13.05.2013 Erlangen als optimaler Standort für ein Studium mit Medizinbezug Standort Vorteile Erlangen ca. 105.000 Einwohner

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung Technik und Informatik Weiterbildung Konsekutive und Exekutive Master Ausbildung Bachelor Ausbildung Master Berufliche Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung Weiterbildung MAS/EMBA 3 Jahre 2 Jahre 2.5

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014 New perspectives Programmübersicht 2013/2014 executive 2013/2014 limak Austrian Business School Willkommen in einer neuen Dimension der Weiterbildung! Die LIMAK Austrian Business School ist die erste Business

Mehr

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 AG : swege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 (U BN= Universität Bonn, HS BRS= Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, UNU-EHS = UN University, Institute for Environment & Human Security) Themengebiet

Mehr

HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis

HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis März 2014 3 Inhalt Kursziel 4 Bildungsverständnis 4 Zielgruppe/Voraussetzungen 4 Kursprofil 4 HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis Kursinhalte 5 Dozierende 7 Abschluss 9 Kursorganisation 9 Informationsveranstaltung

Mehr

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur Ausgabe 02/2014 Liebe Studierende, Lehrbeauftragte, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, liebe Interessierte, vor wenigen Wochen sind wir in ein neues Wintersemester gestartet.

Mehr

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis 5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis Konzentration auf die Kernkompetenzen Auslagerung von Dienstleistungen und Prozessen im Krankenhaus am 15. Oktober 2008, 10-17 Uhr Parkhotel

Mehr

Tag der offenen Tür in Idstein

Tag der offenen Tür in Idstein Programm zum Tag der offenen Tür in Idstein Samstag, 26. Januar 2013 9.00 15.00 Uhr www.hochschule-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein 0 61 26 93 52 0 tdot@hs-fresenius.de

Mehr

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach Adeline Gütschow Business Change Expertin, Coach Expertise 5,5 Jahre Erfahrung als Beraterin, Mediatorin, Coach und Organisationsentwicklerin 2 Jahre Führungserfahrung als Bereichsleiterin für Management

Mehr

Dr. Frank Birnbaum. Dr. Frank Birnbaum. Persönliche Daten. Name: Geburtsdatum: Nationalität: 1963 Deutsch. Sprachen:

Dr. Frank Birnbaum. Dr. Frank Birnbaum. Persönliche Daten. Name: Geburtsdatum: Nationalität: 1963 Deutsch. Sprachen: KOMPETENZ PROFIL Dr. Frank Birnbaum Persönliche Daten Name: Geburtsdatum: Nationalität: Dr. Frank Birnbaum 1963 Deutsch Sprachen: Deutsch English (fliessend in Wort und Schrift) Französisch (basic, 7 Jahre)

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin

Vita. Andrea Nordhoff. Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Vita Andrea Nordhoff Diplom Sozialarbeiterin Systemischer Coach Systemische Supervisorin Meine themen Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen STAND OUT OF THE CROWD IN KOOPERATION MIT: EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL (EMS), (MAINZ) HM-I HÖHER HOLISTIC MANAGEMENT INSTITUT,

Mehr

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen HR-Konferenz "Führung und Verantwortung" Dr. Jürgen Tertel, Corporate HR Frankfurt / Main, 23. Januar 2013 bedeutet strategische Führung des

Mehr

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Fachschaft Informatik vertritt 600 Studenten 18 aktive + ca 20 neue Aktive Informatik Bachelor 116 ca 50 Informatik Master 30? HSKA KIT

Mehr

Commercial Contract Manager. Ein neues Berufsbild? Marianne Metzen/Marco Wilhelmi 21.10.2011

Commercial Contract Manager. Ein neues Berufsbild? Marianne Metzen/Marco Wilhelmi 21.10.2011 Commercial Contract Manager Ein neues Berufsbild? Marianne Metzen/Marco Wilhelmi 21.10.2011 Copyright 2011 Accenture All Rights Reserved. Accenture, its logo, and High Performance Delivered are trademarks

Mehr