Von Arbeitszeit bis Zusatzversicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von Arbeitszeit bis Zusatzversicherung"

Transkript

1 Ihr Arbeitsleben mit Multipler Sklerose Wir freuen uns auf Sie: Kostenfreie Servicenummer zum MS Service-Center / Biogen Idec GmbH Carl-Zeiss-Ring Ismaning Tel.: 089/ Fax: 089/ Von Arbeitszeit bis Zusatzversicherung Art. Nr. 5679

2 Liebe Leserin, lieber Leser, wenn man von Arbeit spricht, kann das unterschiedliche Bedeutung haben. Einerseits können damit die Mühen gemeint sein, die man für die Verrichtung einer bestimmten Sache aufbringen muss. Andererseits, und das ist bestimmt nicht nur meine Sicht, steht Arbeit gerade heutzutage für Selbstverwirklichung, Leistung und Anerkennung. Daher ist es für mich sehr wichtig, trotz meiner MS-Erkrankung weiter meinen Job zu machen und das auch möglichst gut. Sicher gab es einige Veränderungen und Umstellungen. Ich musste schließlich einiges an die neuen Bedingungen anpassen. Aber ich wusste dabei immer, an wen ich mich wenden kann und welche Rechte ich habe. Genau dafür gibt es diesen Ratgeber von MS Life & Move: ein kleines Hilfswerk von Arbeitszeit bis Zusatzversicherung! Denn auch Sie sollten sich von Ihrer MS-Erkrankung nicht abschrecken und von der Arbeit abhalten lassen. Sie haben jede Menge Möglichkeiten. MS Was bedeutet das für meinen Alltag? Die Diagnose Multiple Sklerose kein Einzelfall: Alleine in Deutschland sind etwa Menschen betroffen. Frauen sind zwei- bis sogar dreimal so häufig wie Männer betroffen. Jährlich kommen rund Neuerkrankungen hinzu. MS beginnt meist im jungen Erwachsenenalter zwischen 20 und 40 Jahren. Warum gerade Sie an MS erkrankt sind, kann man zurzeit noch nicht erklären. Veranlagung, Umwelteinflüsse oder Virusinfektionen in der Kindheit könnten eine Rolle spielen, aber die genaue Ursache der Erkrankung ist bislang nicht bekannt. Für Ihren Alltag mit der MS ist es wichtig zu wissen, dass Ihre Lebensweise sowie seelische und körperliche Belastung einen Einfluss auf Ihr Befinden und Ihren Tageszustand haben können. Das wird auch Ihr Arbeitsleben beeinflussen. Es kann sein, dass Sie sich immer mal wieder Arbeitspausen gönnen müssen,... dass Sie Ihren Arbeitsplatz behindertengerecht einrichten werden,... dass Sie Ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können... aber Sie werden einen Weg finden, Ihre Arbeitsleistung anzubieten. Alles Gute, Sven Möllers, Beverungen

3 Als ich von meiner Erkrankung gehört habe, wollte ich eigentlich alles hinwerfen. Warum sollte ich mir in der Situation auch noch Gedanken um mein Studium machen. Nach ein paar Gesprächen war mir aber klar: ich kann nicht nur, ich will weiter studieren! Wenn ich das damals aufgegeben hätte, wäre ich total isoliert gewesen. Dabei will ich doch Radiojournalist werden. Also habe ich meine Ausbildung wieder angepackt und sogar ein Praktikum begonnen. Die Kollegen dort respektieren meine Arbeit trotz meiner Erkrankung manchmal brauche ich halt eine Pause mehr. aber fast überall möglich, Ihren Arbeitsplatz nach Ihren Bedürfnissen und Ihre Leistungsfähigkeit auszurichten: Schonen Sie Ihre Gesundheit. Für neue Berufswünsche können Sie sich jederzeit an die Agenturen für Arbeit wenden. Das Wichtigste ist, dass Sie einen Beruf haben, der Ihnen Freude und Anerkennung schenkt. Wie und wo kann ich mit MS arbeiten? Die meisten Betroffenen fragen sich nach der Diagnose Multiple Sklerose, ob sie überhaupt noch arbeiten können. Und wenn ja, weiter im bisherigen Beruf? Auch Berufsanfänger sind unsicher über ihre Möglichkeiten in der Zukunft im Hinblick auf Ihre Berufswahl. Für alle gilt: Es ist immer eine Frage der Schwere der möglichen Behinderung und der Art der Tätigkeit. Haben Sie einen Arbeitsplatz, der Sie körperlich und psychisch extrem belastet, sollten Sie an Umschulungsmaßnahmen und einen Wechsel des Berufs denken zu großer Stress ist nämlich im wahrsten Sinne des Wortes ungesund! Sie sollten auch keinen Beruf ausüben, bei dem Sie oder andere in Gefahr gebracht werden: Baustellen- oder Dachdeckerarbeiten sind einfach zu riskant. Ansonsten ist es Im Studium kann man sich schon mal die eine oder andere Pause gönnen. Aber wie ist das im späteren Beruf? Kann ich da überhaupt volle Leistung bringen? Mit diesen Fragen bin ich zur Agentur für Arbeit gegangen die Antworten haben mir gefallen. Ja, ich bin absolut leistungsfähig! Ich werde immer dabei unterstützt, dass mein Arbeitsplatz speziell für mich gestaltet wird. Radio, ich komme!

4 Wer hilft mir bei allen Fragen rund um die Arbeit? Das Integrationsamt ist der erste Ansprechpartner für alle Arbeitsplatz bedingten Fragen. Die hier angebotene begleitende Hilfe besteht dabei nicht nur in der Arbeitsplatzsuche und dem dortigen Zurechtfinden, sondern auch im langfristigen Erhalt der Stelle. Daher sind auch Kündigungen ohne Zustimmung des Integrationsamtes unwirksam. Damit es gar nicht erst so weit kommt, nutzen Sie von Anfang an die kompetente Beratung und Betreuung ganz gleich, ob Sie allgemeine Fragen zur behindertengerechten Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes haben oder es um einen speziellen Konflikt mit Ihren Vorgesetzten geht. Außerdem schult das Integrationsamt Ihre Unterstützung vor Ort: das betriebliche Integrationsteam. Dies ist ein Zusammenschluss aus Mitgliedern des Betriebs- oder Personalrates, der Schwerbehindertenvertretung und einem Beauftragten des Arbeitgebers. Denn Ihre Belange müssen gehört und berücksichtigt werden. Was habe ich für Rechte als Arbeitnehmer? Mit dem Grad der Behinderung steigen auch die Rechte. Angefangen mit dem Recht auf einen behindertengerechten Arbeitsplatz und einen besonderen Kündigungsschutz für alle Behinderten gibt es für Schwerbehinderte zusätzliche Regelungen. Schwerbehindert gilt man ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 50 % dann erhält man speziellen Schutz und besondere Rechte. Ich habe eine lange Anfahrt zu meinem Arbeitsplatz immerhin zwei Stunden mit Bus und Bahn. Das könnte auf Dauer ziemlich anstrengend werden! Also habe ich mich mal beim Integrationsamt informiert: in meinem Fall wären sogar Zuschüsse für die Anschaffung eines Autos möglich. Natürlich erst dann, wenn ich fest angestellt bin. Das ist doch wohl ein Ziel! Zunächst müssen Sie so effektiv beschäftigt werden, dass Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten voll genutzt werden dies beinhaltet auch bevorzugte Fördermaßnahmen. Dennoch brauchen Sie als Schwerbehinderter keine Überstunden zu leisten. Es sei denn, Sie sind damit einverstanden. Dann haben Sie immer noch den Ausgleich von fünf zusätzlichen, allerdings unbezahlten Urlaubstagen. Ebenfalls unbezahlt, für Sie dafür aber in manchen Fällen unbezahlbar, ist die Schwerbehindertenvertretung. Wählen Sie unter den im Betrieb beschäftigten Schwerbehinderten eine Vertrauensperson und einen Stellvertreter aus: Ihr gutes Recht auf einen eigens für Sie aktiven Betriebsrat.

5 Ich kenne MS-Betroffene, die schon einige Zeit länger als ich von Ihrer Erkrankung wissen. Sie haben in ihrer Firma eine Schwerbehindertenvertretung gewählt. Das finde ich gut, da es dann einen extra Ansprechpartner gibt schließlich will auch ich wissen, was ich für Rechte habe! Kündigung ist heutzutage doch immer ein Thema, das präsent ist. Ich habe mich schon einmal schlau gemacht, wie ich dagegen abgesichert bin. Solange ich keinen persönlichen Grund für eine Kündigung gebe, habe ich jede Unterstützung. Und damit kann ich mich doch sicher fühlen! Welchen rechtlichen Schutz habe ich? Neben der erfolgreichen Eingliederung, gibt es leider auch eine andere Seite mit Kündigung, Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit. Mit einem normalen und einen besonderen Kündigungsschutz ab einem Beschäftigungszeitraum von mindestens sechs Monaten ist der behinderte Arbeitnehmer gut abgesichert: mit Integrationsamt, Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung im Rücken! Sollte Ihnen also gekündigt werden, richten Sie sich immer an die genannten Stellen erst nach deren Zustimmung ist eine Kündigung wirksam. Weiß Ihr Arbeitgeber bisher nichts von Ihrer MS-Erkrankung, dann beantragen Sie innerhalb eines Monats die Feststellung Ihrer Schwerbehinderung ein formloser Antrag beim Versorgungsamt genügt. Sollte es dennoch zur Zustimmung für eine Kündigung kommen, haben Sie immer noch die Möglichkeit, Einspruch einzulegen. Sie sind zwar nicht unkündbar, können aber darauf vertrauen, dass Sie ausreichend abgesichert sind. Und es keine Entlassungsgründe geben wird, die im Zusammenhang mit Ihrer Krankheit stehen. Wie kann ich einen Schwerbehindertenausweis beantragen? Beim Versorgungsamt wird überprüft, ob ein Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis besteht. Dazu wird die gesundheitliche Beeinträchtigung festgestellt und nach einem Stufensystem bewertet. Die Schwere der Einschränkung wird durch den Grad der Behinderung (GdB) ausgedrückt. Bei einem Schweregrad ab 50 %, stellt das Amt einen Schwerbehindertenausweis aus bei wenigstens 30 % können Sie eine Gleichstellung bei der Agentur für Arbeit beantragen. Diese wird ausgesprochen, um Ihnen ein bestehendes Arbeitsverhältnis zu sichern oder Ihnen einen geeigneten Arbeitsplatz zu verschaffen. Gehen Sie ruhig offensiv mit Ihrer Erkrankung um. Nutzen Sie die Vorteile eines Schwerbehindertenausweises, die so genannten Nachteilsausgleiche: Kündigungsschutz, Sonderurlaub, Steuervergünstigungen, Befreiung von den Rundfunkgebühren oder die kostenlose Beförderung im öffentlichen Nahverkehr.

6 Wer übernimmt meine krankheitsbedingten Kosten? Medikamente, Arztbesuche, Kassenrezepte, Krankenhausaufenthalte oder Rehabilitationsmaßnahmen: alles Sachleistungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen zum Teil übernommen werden. Für den anderen Teil, den Eigenanteil, muss der Versicherte selbst aufkommen. Es macht Sinn, sich je nach Anforderung der Erkrankung im Vorfeld genug Informationen einzuholen, denn die Beträge variieren dabei des Öfteren. So kann es sein, dass Ihre Krankenkasse großzügiger bei den freiwilligen Leistungen agiert. Fragen Sie nach, ob die Kosten für die Zusatzleistungen wie z.b. homöopathische Behandlung übernommen werden. Ganz sicher wird Ihnen Krankheitsgeld bei Arbeitsunfähigkeit gezahlt: sechs Wochen lang von Ihrem Arbeitgeber, danach bis zu maximal 78 Wochen von Ihrer Krankenkasse. Zudem haben Sie als allein erziehende Mütter oder Väter Anspruch auf spezielle Leistungen wie Haushaltshilfen. Wenn Sie ins Krankenhaus oder zur Kur müssen, wird dafür gesorgt, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen. Ich habe seit September 2006 MS. In den ersten sechs Monaten hatte ich vier Schübe. Aber seit meiner neuen Behandlung keinen einzigen mehr. Daher habe ich auch noch keinen Schwerbehindertenausweis beantragt. Im Internetforum meinten jedoch alle, das ich das unbedingt machen sollte. O.K., immerhin weiß ich jetzt, wo ich im Fall der Fälle hin muss. Ich bin bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert und ganz zufrieden mit den Leistungen. Man würde sogar die Kosten für eine Akupunktur-Behandlung übernehmen als ergänzende Maßnahme zu meiner Infusionstherapie. Wichtig ist es, diese Dinge im Vorfeld mit der Krankenkasse abzuklären.

7 Was leistet die Pflegeversicherung für mich? Jeder, der krankenversichert ist, genießt auch den Schutz der Pflegeversicherung. Ihre Leistung beginnt, wenn Betroffene aufgrund ihrer Erkrankung fremde Hilfe bei der Verrichtung normaler Alltagsanforderungen benötigen. Pflegebedürftig ist man, wenn man mindestens 1½ Stunden pro Tag auf Unterstützung angewiesen ist. Wenn Sie einen Antrag auf Pflegeleistungen stellen, dann wird der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) eine Überprüfung und Einstufung bei Ihnen vornehmen. Es gibt drei Pflegestufen, die sich nach Zeit und Umfang Ihrer benötigten Hilfe richten. Daher sollten Sie sich für den Besuch des MDK vorbereiten: listen Sie Ihre Beeinträchtigungen auf, die Tätigkeiten, bei denen Sie unterstützt werden müssen und die Personen, die in dem Fall für Sie da sind im Idealfall empfangen Sie die Gutachter zusammen. Helfen Sie dabei, Ihre Lage richtig einzuschätzen, damit Ihnen auch angemessen geholfen werden kann. Selbst wenn es nur vorübergehend sein sollte. Welche Möglichkeiten zur Rehabilitation habe ich? Rehabilitation bedeutet, dass der ursprüngliche Gesundheitszustand mit der vollen Leistungsfähigkeit des Erkrankten wieder hergestellt werden soll für das persönliche, gesellschaftliche wie auch das berufliche Leben. Reha- Maßnahmen werden daher in medizinische-, berufliche und soziale Rehabilitation sowie den ergänzenden Leistungen unterteilt. Voraussetzung ist dabei immer die aktive Bereitschaft des Betroffenen. Bei meinen ersten Schüben in sehr kurzer Aufeinanderfolge war ich schon besorgt, dass ich zukünftig pflegebedürftig sein könnte. Jetzt ist mein Zustand zwar stabil, aber das Thema hat mich nicht in Ruhe gelassen. Ich bin froh, dass ich mich im Notfall auf echte Hilfe verlassen kann. Für Ihre medizinische Rehabilitation eignet sich hervorragend eine Physiotherapie, um funktionale Ziele wie z.b. eine bessere Körperhaltung zu erreichen. Eine Beschäftigungstherapie hilft Ihnen, sich auf Dinge des täglichen Lebens zu konzentrieren und Ihre gedanklichen Einschränkungen zu verringern. Berufliche Reha- Maßnahmen sind sehr umfassend von der einfachen Beförderung zur Arbeit bis zum langfristigen beruflichen Erfolg durch effektive Symptomkontrolle. Und denken Sie stets daran: nehmen Sie Ihr Leben selbst in die Hand!

8 Reha-Maßnahmen? Sind die wirklich nötig? Nicht nur das ich würde sogar sagen, dass sie extrem wichtig sind. Denn direkt zu Beginn meiner Erkrankung bekam ich nicht nur eine physiotherapeutische Behandlung, sondern wurde vollständig auf die neue Situation vorbereitet. Seitdem stimmt meine Einstellung für mein Leben mit MS! Wie finde ich den richtigen Arzt? Fachlich gehört die Behandlung der MS ins Gebiet der Neurologen. Das Arzt-Patienten-Verhältnis ist dabei von vielen Faktoren geprägt, die sich nicht ausschließlich auf die fachliche Qualifikation beziehen. Suchen Sie sich einen Arzt, dem Sie vertrauen können und der zu Ihnen passt. Ihre Erkrankung wird Sie Ihr Leben lang begleiten. Wichtig ist, dass Sie einen Arzt finden, bei dem Sie sich gut aufgehoben fühlen. Fragen Sie Ihren Arzt, ob er schon andere MS-Betroffene behandelt hat. Fragen Sie in Krankenhäusern und Universitätskliniken nach MS-Sprechstunden oder MS-Ambulanzen auch das ist ein Hinweis auf eine Spezialisierung in diesem Fachbereich. Auch im niedergelassenen Bereich können Sie spezialisierte Ärzte und MS-Zentren finden. Eine Liste von Kliniken und Praxen, die auf MS spezialisiert sind und unter anderem auch eine moderne Infusionstherapie anbieten, finden Sie auch im Internet unter Wenn Sie nach Ihrer Diagnose eine Zweitmeinung einholen möchten, zögern Sie nicht. Kein kompetenter Arzt wäre beleidigt, wenn Sie die Bestätigung Ihrer Diagnose von einem zweiten einholen. Sie müssen meist noch nicht einmal die stationären Untersuchungen wiederholen. Lassen Sie am besten Kopien Ihrer Untersuchungsergebnisse direkt weiterleiten.

9 Wie wird die MS behandelt? Ihr Arzt wird mit Ihnen Ihre Behandlungsmöglichkeiten abhängig vom Krankheitsbild und Therapieziel besprechen. In der Akuttherapie, also zur Behandlung eines Schubes, wird seit vielen Jahren hoch dosiertes Kortison eingesetzt. Dies lässt die Entzündungsreaktion und die Symptome meist rasch abklingen. Zur Dauertherapie ist Kortison allerdings aufgrund der vielen Nebenwirkungen nicht geeignet. In der so genannten Langzeittherapie werden in der Regel Interferon-beta-Präparate, Glatirameracetat oder Natalizumab angewendet. Diese Therapien verringern die Häufigkeit und die Schwere der Schübe, vermindern die Entzündungsreaktionen und die damit verbundenen Nervenschädigungen und wirken somit Behinderungen entgegen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie unter Ihrer Langzeittherapie trotzdem Schübe haben: Jeder neuer Schub ist ein Zeichen für eine aktive MS und birgt in sich das Risiko, dass Behinderungen zurück bleiben. Die Antikörpertherapie mit Natalizumab kommt bei hochaktiven Verlaufsformen der MS zum Einsatz. Diese Therapie wird alle 4 Wochen als Infusion verabreicht. Bei Patienten, die bereits eine Dauertherapie mit einem Interferonpräparat oder Glatirameracetat durchführen, kann bereits bei einem einzigen auftretenden Schub die Indikation für Natalizumab gegeben sein. Um die Indikation stellen zu können, ist es wichtig, bei einem Schub die Krankheitsaktivität über eine MRT Aufnahme zu bestimmen. Für Patienten, die noch keine Therapie durchführen, kommt Natalizumab als Basistherapie in Frage, wenn mindestens 2 Schübe in den letzten 12 Monaten aufgetreten sind und die entsprechenden Veränderungen in der MRT-Aufnahme vorliegen.

10 Haben Sie noch Fragen? Auch wenn Ihr Partner und Ihre Familie hinter Ihnen stehen und immer ein offenes Ohr für Sie haben, können Sie sich nicht in alle Ihre Gefühlslagen hineinversetzen. Der Austausch von Erfahrungen mit anderen Betroffenen kann Ihnen dann weiter helfen. Wo kann ich mich sonst noch informieren? Weitere Dienstleistungen stellt die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft zur Verfügung. Die DMSG setzt sich schon seit über 50 Jahren für die Belange von MS-Betroffenen ein und ist bundesweit in vielen Orten mit Selbsthilfegruppen vertreten. Auf der Website finden Sie ein Forum, über das Sie Kontakt zu Menschen aufnehmen können, die wie Sie MS haben. Sie erhalten dort auch aktuelle Informationen zu Ihrer Erkrankung, hilfreiche Tipps für ein aktives Leben mit MS, Adressen von Selbsthilfegruppen und Termine regionaler MS-Treffen und können die Patientenzeitschrift MS Life & News abonnieren. Bei einem Expertenrat können Sie Ihre Fragen zur MS und zur Therapie direkt an Fachärzte stellen. Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Bundesverband e.v. Küsterstraße 8 / Hannover Telefon: 0511/ Fax: 0511/ Die kostenfreie MS-Infoline unter der Telefonnummer steht Ihnen, Ihren Angehörigen, Freunden und allen Interessierten werktags zwischen und Uhr zur Verfügung. Ein Team von Ärzten, Krankenpflegern und Sozialrechtsexperten beantwortet gerne Ihre Fragen rund um die MS. Hier können Sie auch Broschüren und Informationsmaterialien zu verschiedenen Themen der Erkrankung anfordern.

MS 10 Fragen und Antworten

MS 10 Fragen und Antworten Hintergrundinformation MS 10 Fragen und Antworten Was ist MS? Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS), d.h. des Gehirns und des Rückenmarks. Bei der MS handelt

Mehr

Konsequenzen der Anerkennung des GdB s - Nachteilsausgleich - Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis?

Konsequenzen der Anerkennung des GdB s - Nachteilsausgleich - Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis? Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis? Eigentlich sollte man nicht von Vorteilen sprechen. Dem schwerbehinderten Menschen werden lediglich Hilfen zum Ausgleich behinderungsbedingter

Mehr

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse?

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? 1 Zuerst zur Pflegekasse Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? Notdienste Notdienste Notdienste Wichtig! Ein formloses Schreiben genügt als Erstantrag Der Pflegebedürftige muss selbst unterzeichnen

Mehr

Informationen für Sie Die Pflegeversicherung

Informationen für Sie Die Pflegeversicherung Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene Informationen für Sie Die Pflegeversicherung Türkischsprachige Informationen zur Pflegeversicherung Machen Sie sich schlau,

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern 33410 AOK NordWest Gesundheit in besten Händen. Spezialisten an Ihrer Seite Ihr Arzt hat Sie falsch oder unzureichend behandelt? Dann haben Sie möglicherweise

Mehr

1 Zusammenfassung: Vortrag Der Berufsalltag mit Tinnitus v. 17.06.09 von Gereon Gilles. Einteilung des Grad der Behinderung (GdB) bei Tinnitus

1 Zusammenfassung: Vortrag Der Berufsalltag mit Tinnitus v. 17.06.09 von Gereon Gilles. Einteilung des Grad der Behinderung (GdB) bei Tinnitus 1 Zusammenfassung: Vortrag Der Berufsalltag mit Tinnitus v. 17.06.09 von Gereon Gilles Einteilung des Grad der Behinderung (GdB) bei Tinnitus Tinnitus Merkmale Ohne nennenswerte psychische Begleiterscheinung

Mehr

Unterstützung erwerbsfähiger Hilfebedürftiger bei der Überwindung behindertenspezifischer Nachteile. Gesetzlicher Auftrag Finanzielle Entlastung

Unterstützung erwerbsfähiger Hilfebedürftiger bei der Überwindung behindertenspezifischer Nachteile. Gesetzlicher Auftrag Finanzielle Entlastung Unterstützung erwerbsfähiger Hilfebedürftiger bei der Überwindung behindertenspezifischer Nachteile Gesetzlicher Auftrag Finanzielle Entlastung Behinderung gemäß Behinderte Behinderte 1 1 Funktionseinschränkung

Mehr

Häufige Fragen zur Mutter-Kind-Kur

Häufige Fragen zur Mutter-Kind-Kur Ein Service der Häufige Fragen zur Mutter-Kind-Kur Es gibt Fragen zur Mutter-Kind-Kur, die möchte natürlich jede Mutter beantwortet haben. Damit Sie das Wichtigste in aller Ruhe nachlesen können, haben

Mehr

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist.

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. LEBENSSTANDARD SICHERN VITALIFE Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. VitaLife bereits ab 15,40 monatlich für eine(n) 24-jährige(n) Mann/Frau* Wenn es darauf ankommt,

Mehr

Multiple Sklerose. Inhaltsverzeichnis. Encephalomyelitis disseminata. Lisa Hinrichsen & Klaas Rackebrandt Nov. 2006

Multiple Sklerose. Inhaltsverzeichnis. Encephalomyelitis disseminata. Lisa Hinrichsen & Klaas Rackebrandt Nov. 2006 Multiple Sklerose Encephalomyelitis disseminata Lisa Hinrichsen & Klaas Rackebrandt Nov. 2006 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ätiologie 3. Risikofaktoren 4. Epidemiologie 5. Krankheitsbild 6. Befallene

Mehr

Die Rolle des ärztlichen Dienstes der Arbeitsagenturen bei der Integration von Benachteiligten in Ausbildung und Beruf

Die Rolle des ärztlichen Dienstes der Arbeitsagenturen bei der Integration von Benachteiligten in Ausbildung und Beruf Fachtagung Kompetenznetzwerk Bodensee- Oberschwaben Dr. med. Ruth Hartmann 28.01.2012 Die Rolle des ärztlichen Dienstes der Arbeitsagenturen bei der Integration von Benachteiligten in Ausbildung und Beruf

Mehr

ausgehändigt/übersandt aufgrund des Antrages vom durch (Unterschrift der/des Knappschaftsbediensteten/Versichertenältesten etc.) ^ Nein Name, Vorname

ausgehändigt/übersandt aufgrund des Antrages vom durch (Unterschrift der/des Knappschaftsbediensteten/Versichertenältesten etc.) ^ Nein Name, Vorname Knappschaft ^ Regionaldirektion/ Referat Krankenversicherung ^ Geschäftsstelle Ihre Kranken- und Pflegeversichertennummer:, Vorname, Geburtsdatum der / des Versicherten Wohnung Postleitzahl ausgehändigt/übersandt

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung

Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung EM Diese Hinweise sollen Ihnen doppelte Wege ersparen und eine schnellere Bearbeitung ermöglichen Stadt Hamm Amt für Soziale Integration Versicherungsabteilung Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung

Mehr

PLÖTZLICH EIN PFLEGEFALL IN DER FAMILIE - WAS MUSS ICH WISSEN?

PLÖTZLICH EIN PFLEGEFALL IN DER FAMILIE - WAS MUSS ICH WISSEN? PLÖTZLICH EIN FALL IN DER FAMILIE - WAS MUSS ICH WISSEN? 26.02.2014 1 26.02.2014 1 ÜBERBLICK > Wie organisiere ich die Pflege? > Wie finanziere ich die Versorgung? > Worauf muss ich bei pflegerischen Handgriffen

Mehr

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben S. Lehnert, Dipl. Sozialarbeiterin, -pädagogin (FH) K. Fleischer, Dipl. Sozialarbeiterin, -pädagogin (FH) Zentrum für Ambulante Rehabilitation 2014 Grundsatz: Rehabilitation

Mehr

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh. BIHA Beratungsinitiative Hamburg Manfred Otto-Albrecht Projektleiter

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh. BIHA Beratungsinitiative Hamburg Manfred Otto-Albrecht Projektleiter Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh BIHA Beratungsinitiative Hamburg Manfred Otto-Albrecht Projektleiter Träger: Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Unterstützt von UV Nord Vereinigung

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

Die stufenweise Wiedereingliederung

Die stufenweise Wiedereingliederung Die stufenweise Wiedereingliederung nach 28 SGB IX Firma Zeiss Teilhabe behinderter Menschen und betriebliche Praxis Sozialpolitik Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Schritt für Schritt zurück in die

Mehr

Die GesundBU. Zeit, gesund zu werden!

Die GesundBU. Zeit, gesund zu werden! Die GesundBU Zeit, gesund zu werden! Dank schneller Leistung, wenn es darauf ankommt! Die 1. Berufsunfähigkeitsversicherung mit zusätzlicher GesundLeistung bei schweren Krankheiten und bei Verlust von

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Bundesamt für Statistik BFS, Neuenburg

Bundesamt für Statistik BFS, Neuenburg Bundesamt für Statistik BFS, Neuenburg Personalbereichsverantwortliche und Integrationsbeauftragte Rita Seiler mit Vorgesetzter Verena Hirsch Im Herbst 2012 ist die Stiftung IPT auf mich zugekommen und

Mehr

Die private Pflegevorsorge

Die private Pflegevorsorge Die private Pflegevorsorge CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange.

Mehr

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen.

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen. Krankenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung...2 Schwerwiegend chronisch krank... 2 Fahrtkosten für Krankenfahrten... 3 Krankengeld...4 Leistungen bei Heimhämodialyse... 4 Private Krankenversicherung...4

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar?

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Dr. med. Jutta Scheiderbauer Seit den 1990er Jahren hat sich etabliert, die schubförmige Multiple Sklerose (MS) mit

Mehr

EIGENER ERKRANKUNG HANDLUNGSHILFE WAS IST ZU TUN BEI? - SCHNELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR BETROFFENE: 1 DIE DIAGNOSE EIGENE ERKRANKUNG VERARBEITEN

EIGENER ERKRANKUNG HANDLUNGSHILFE WAS IST ZU TUN BEI? - SCHNELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR BETROFFENE: 1 DIE DIAGNOSE EIGENE ERKRANKUNG VERARBEITEN HANDLUNGSHILFE WAS IST ZU TUN BEI? EIGENER ERKRANKUNG - SCHNELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR BETROFFENE: DIE WICHTIGSTEN INHALTE AUF EINEN BLICK - Die Diagnose einer schweren Erkrankung wirft Betroffene 1 und Angehörige

Mehr

EURAP EUROPÄISCHES REGISTER FÜR SCHWANGERSCHAFTEN UNTER ANTIEPILEPTIKA

EURAP EUROPÄISCHES REGISTER FÜR SCHWANGERSCHAFTEN UNTER ANTIEPILEPTIKA EURAP EUROPÄISCHES REGISTER FÜR SCHWANGERSCHAFTEN UNTER ANTIEPILEPTIKA Soziale Hilfen für schwangere Frauen und Mütter mit einer Epilepsie Soziale Hilfen für schwangere Frauen und Mütter mit einer Epilepsie

Mehr

Aktiv im Job mit Rheuma. Patientenratgeber zum Thema Ausbildung, Studium und Beruf.

Aktiv im Job mit Rheuma. Patientenratgeber zum Thema Ausbildung, Studium und Beruf. Aktiv im Job mit Rheuma. Patientenratgeber zum Thema Ausbildung, Studium und Beruf. Inhalt Arbeiten mit Rheuma 04 Rheuma und Ausbildung 08 Rheuma und Berufsalltag 14 Liebe Patienten, dem Beruf nachzugehen

Mehr

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Die erste gute Nachricht: Die Leistungen der Pflegeversicherung für die stationäre Pflege bleiben stabil Ursprünglich

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

Achten Sie bitte auch darauf, dass Ihr behandelnder Arzt bzw. Ihre behandelnde Ärztin die notwendigen Angaben auf dem Antrag vollständig vornimmt.

Achten Sie bitte auch darauf, dass Ihr behandelnder Arzt bzw. Ihre behandelnde Ärztin die notwendigen Angaben auf dem Antrag vollständig vornimmt. Antrag auf Haushaltshilfe Sie möchten die Übernahme der Kosten für eine Haushaltshilfe beantragen, weil Ihnen während einer Schwangerschaft oder nach einer Entbindung vorübergehend die Weiterführung des

Mehr

Häufig gestellte Fragen im Leistungsfall

Häufig gestellte Fragen im Leistungsfall Häufig gestellte Fragen im Leistungsfall 1. Wo kann ich meine Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder schwere Krankheit melden? 2. Welcher Betrag wird im Leistungsfall erstattet? 3. Wie lange übernimmt

Mehr

Antrag auf Zustimmung zur

Antrag auf Zustimmung zur Name und Anschrift des Arbeitgebers Ansprechpartner beim Arbeitgeber Fax Betriebs-/Personalrat nicht vorhanden Anschrift Schwerbehindertenvertretung nicht vorhanden Anschrift bitte Betriebsnummer angeben:

Mehr

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation Außerklinische Intensivpflege Pflege und Rehabilitation Wir sind für Sie da Rehabilitationsmaßnahmen nach Unfällen oder schweren Erkrankungen sind irgendwann zu Ende. Doch was ist, wenn Ihr Angehöriger

Mehr

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Fortbildung für die Sozialarbeiter/-innen der Tumorberatungsstellen und Kliniksozialdienste Christiane Anders, Stand: September 2012 Bereich Grundsatz und ADV-Verbindungsstelle

Mehr

Sozialmedizinische Aspekte: Beruf, Versicherung, Recht Fortbildungskurs Klinische Diabetologie 22.02.2013

Sozialmedizinische Aspekte: Beruf, Versicherung, Recht Fortbildungskurs Klinische Diabetologie 22.02.2013 Sozialmedizinische Aspekte: Beruf, Versicherung, Recht Fortbildungskurs Klinische Diabetologie 22.02.2013 RA Oliver Ebert Vorsitzender Ausschuss Soziales DDG Diabetes im Bewerbungsgespräch Im Bewerbungsgespräch

Mehr

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar?

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Themen: Übersicht der MS-Immuntherapeutika Off label Medikamente Welche Medikamtente bei welcher Patientensituation?

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Leistungsübernahme der Krankenkassen

Leistungsübernahme der Krankenkassen "Heilpraktikerin Psych." bedeutet: Zulassung zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. Die Heilpraktikerzulassung zur Ausübung von Psychotherapie wird aufgrund einer schriftlichen und

Mehr

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär.

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Daniela Fontara Bonn Behandlung nach Maß V.I.P. Tarife stationär Wie kann

Mehr

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN Ergänzungsschutz Erstklassige Leistungen IM KRANKENHAUS Komfortpatient im Krankenhaus (Tarif PSG) CHEFARZTBEHANDLUNG Freie Wahl für eine privatärztliche

Mehr

Unheilbar krank und jetzt?

Unheilbar krank und jetzt? Unheilbar krank und jetzt? Wenn eine schwere Krankheit fortschreitet, treten schwierige Fragen in den Vordergrund: > Wie viel Zeit bleibt mir noch? > Wie verbringe ich die verbleibende Zeit? > Soll ich

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener CAMPUS GROSSHADERN PSYCHO-ONKOLOGIE AN DER MEDIZINISCHEN KLINIK UND POLIKLINIK III Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener Pia Heußner Psycho-Onkologie

Mehr

Name, Vorname des/der Pflegebedürftigen. eine Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung ein Pflegeheim oder eine Behinderteneinrichtung

Name, Vorname des/der Pflegebedürftigen. eine Tages- oder Nachtpflegeeinrichtung ein Pflegeheim oder eine Behinderteneinrichtung Erstantrag auf Leistungen der Pflegeversicherung AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Unternehmenssteuerung Geschäftsbereich Pflege GZ: II.2.2.4 Friedrich-Ebert-Str. 49 45127 Essen AOK Rheinland/Hamburg

Mehr

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Private Krankenversicherung Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Die VICTORIA-Zusatzversicherung Die VICTORIA. Ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe. Damit Sie im Pflegefall nicht zum Sozialfall

Mehr

*400055* Fragebogen zu Allergien. Postfach 1660. 61406 Oberursel. Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von:

*400055* Fragebogen zu Allergien. Postfach 1660. 61406 Oberursel. Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von: ALTE LEIPZIGER Leben Postfach 1660 Absender: 61406 Oberursel Versicherungs-Nr.: Zu versichernde Person: Geburtsdatum: Ergänzung von: Fragebogen zu Allergien 1. Wie bezeichnete der Arzt/ der Therapeut das

Mehr

WISO: Risiko Berufsunfähigkeit

WISO: Risiko Berufsunfähigkeit WISO: Risiko Berufsunfähigkeit von Oliver Heuchert 1. Auflage WISO: Risiko Berufsunfähigkeit Heuchert schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG campus Frankfurt am Main 2006

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

Schweizer Psoriasis-Register zur Behandlung mit Biologika und Systemtherapeutika. Patientenfragebogen

Schweizer Psoriasis-Register zur Behandlung mit Biologika und Systemtherapeutika. Patientenfragebogen Schweizer Psoriasis-Register zur Behandlung mit Biologika und Systemtherapeutika Patientenfragebogen Visite 10 Liebe Patientin, lieber Patient, willkommen beim Folgebesuch in SDNTT. Dank Ihrer aktiven

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten mit Plasmozytom / Multiplem Myelom

Die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten mit Plasmozytom / Multiplem Myelom Die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten mit Plasmozytom / Multiplem Myelom Ergebnisse einer anonymen, freiwilligen Umfrage der Myelom Kontaktgruppe Schweiz (MKgS) und der Stiftung für Knochenmarkstransplantation

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 - versicherung@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Epilepsiezentrum Kork

Epilepsiezentrum Kork Modellprojekt Epilepsie Modellvorhaben zur Verbesserung der Ausbildung und Eingliederung junger Menschen mit Epilepsie Ergebnisse der Befragung der Angehörigen von jungen Menschen mit Epilepsie in den

Mehr

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig.

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Gesundheit Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Private Krankenvollversicherung ELEMENTAR Bonus (Tarif 2013) So günstig kann die Private für Sie sein. Das eigene

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 Chancen für neue Angebote?

Leistungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 Chancen für neue Angebote? Leistungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 Chancen für neue Angebote? Belinda Hernig Referentin Pflege Abteilung Gesundheit Verband der Ersatzkassen e.v., Berlin 19. Jahrestagung der Betreuungsbehörden/-

Mehr

Kapitel 1 Verhältnis zwischen Patient und Leistungserbringer

Kapitel 1 Verhältnis zwischen Patient und Leistungserbringer Kapitel 1 Verhältnis zwischen Patient und Leistungserbringer Was ist unter einer behandlungsbedürftigen Krankheit zu verstehen?... 16 Behandlungsvertrag welche Pflichten ergeben sich für den Arzt?... 18

Mehr

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES) Dieser Fragebogen enthält Aussagen zu verschiedenen Bereichen, die allgemein in einem engen Zusammenhang stehen zu dem Wohlbefinden und

Mehr

PRIVATE KRANKENVOLLVERSICHERUNG. Smart Fit FÜR DAS GANZE LEBEN. Mit Gesundheitsrabatt

PRIVATE KRANKENVOLLVERSICHERUNG. Smart Fit FÜR DAS GANZE LEBEN. Mit Gesundheitsrabatt PRIVATE KRANKENVOLLVERSICHERUNG Smart Fit FÜR DAS GANZE LEBEN Mit Gesundheitsrabatt 2 Entscheiden Sie sich für bessere Leistungen! Als privat Versicherter haben Sie Ihre Zukunft in der Hand Mit der Entscheidung

Mehr

Die Krankenkasse: Grundversicherung. Bild: Barbara Graf Horka

Die Krankenkasse: Grundversicherung. Bild: Barbara Graf Horka Die Krankenkasse: Grundversicherung Bild: Barbara Graf Horka Karte 1 Ist die Grundversicherung in der Krankenkasse obligatorisch? Bild: tackgalichstudio/fotolia.com Gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG)

Mehr

Berufsordnung und Rechtsfragen für angestellte Psychotherapeuten

Berufsordnung und Rechtsfragen für angestellte Psychotherapeuten Berufsordnung und Rechtsfragen für angestellte Psychotherapeuten Freiheit der Berufsausübung und Weisungsrecht des Arbeitgebers ein Spannungsverhältnis für Psychotherapie in Institutionen Samstag, den

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Keine krankheitsbedingte Kündigung ohne Betriebliches Eingliederungsmanagement? -Prävention im Vorfeld von Kündigungen

Keine krankheitsbedingte Kündigung ohne Betriebliches Eingliederungsmanagement? -Prävention im Vorfeld von Kündigungen Keine krankheitsbedingte Kündigung ohne Betriebliches Eingliederungsmanagement? -Prävention im Vorfeld von Kündigungen Krankheitsbedingte Kündigung K bei Geltung des Kündigungsschutzgesetzes: K 1. Prognose

Mehr

Arbeitsvertrag geringfügig entlohnte Beschäftigung

Arbeitsvertrag geringfügig entlohnte Beschäftigung Arbeitsvertrag geringfügig entlohnte Beschäftigung Zwischen der Firma Adresse und Frau/Herrn Adresse wird folgender Arbeitsvertrag geschlossen: 1. Einstellung / Probezeit / Beendigung Mit Wirkung vom werden

Mehr

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Zu TOP 3 Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Pressekonferenz zum Jahresbericht der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) an den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen

Mehr

Versorgung der Patienten - Anspruch und Wirklichkeit -

Versorgung der Patienten - Anspruch und Wirklichkeit - Versorgung der Patienten - Anspruch und Wirklichkeit - Joachim Kugler Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Lehrstuhl Gesundheitswissenschaften / Public Health Medizinische Fakultät der TU Dresden Erst das

Mehr

ANAMNESEBOGEN PERSÖNLICHES. Patient: männlich Name, Vorname geboren am weiblich. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient.

ANAMNESEBOGEN PERSÖNLICHES. Patient: männlich Name, Vorname geboren am weiblich. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihre Gesundheit anvertrauen. Damit wir Sie bestmöglich betreuen können, möchten wir Sie bitten, die persönlichen Angaben zu vervollständigen

Mehr

1) Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit Erkrankungen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement

1) Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit Erkrankungen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement 1) Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit Erkrankungen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement Die Bestimmungen des 84 (2) SGB IX werfen viele Fragen auf, und es ist bisher noch wenig Rechtsprechung

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung - ein Überblick

Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung - ein Überblick Bundesarbeitsgemeinschaft der medizinisch beruflichen Rehabilitationseinrichtungen e.v. Fachtagung am 13. und 14. November 2006 Medizinisch berufliche Rehabilitation aus Sicht der Deutschen Rentenversicherung

Mehr

Häusliche Pflegehilfe als Sachleistung durch Vertragspartner der Pflegekasse

Häusliche Pflegehilfe als Sachleistung durch Vertragspartner der Pflegekasse Hinweis: Die Angaben zum Leistungsantrag beruhen auf den Mitwirkungspflichten der 60 Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I) und 50 Elftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI). Fehlende oder unvollständige Angaben

Mehr

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif.

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Gesundheit Ich möchte privaten Gesundheitsschutz von Anfang an Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Private Krankenversicherung zu attraktiven Konditionen Vision Start Ihr günstiger Start in die

Mehr

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. . Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. (EINZELVERSICHERUNG) Klartext wir möchten, dass Sie uns verstehen. Und Klartext zu sprechen, heißt für uns auch, offen über Dinge zu reden. Die Übersicht

Mehr

Gesundheit in besten Händen GRENZENLOS VERSICHERT. Fünf wichtige Fragen und Antworten für Versicherte

Gesundheit in besten Händen GRENZENLOS VERSICHERT. Fünf wichtige Fragen und Antworten für Versicherte Gesundheit in besten Händen GRENZENLOS VERSICHERT Fünf wichtige Fragen und Antworten für Versicherte Europa wächst immer mehr zusammen, frühere Grenzen spielen fast keine Rolle mehr. Damit verbunden sind

Mehr

Diabetes und Depression. von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013

Diabetes und Depression. von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013 Diabetes und Depression von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013 Gliederung 2 Einfluss von Stimmung auf das Wohlbefinden Was ist eine Depression? Beschwerdebild, Auftreten, Entstehung

Mehr

Der Umzug ins Pflegeheim Leitfaden für einen schweren Schritt

Der Umzug ins Pflegeheim Leitfaden für einen schweren Schritt Diakonie in Düsseldorf Langerstraße 2a 4233 Düsseldorf Tel 211 73 53 Fax 211 73 53 2 www.diakonie-duesseldorf.de Leben im Alter Der Umzug ins Leitfaden für einen schweren Schritt Corporate Design: Fons

Mehr

Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung. Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten

Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung. Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten Herzlichen Glückwunsch an alle neu- und wiedergewählten Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung.

Mehr

BDZ Senioren. Merkblatt 1: Pflegeversicherung (Stand: 1. Juli 2008)

BDZ Senioren. Merkblatt 1: Pflegeversicherung (Stand: 1. Juli 2008) BDZ Senioren Merkblatt 1: Pflegeversicherung (Stand: 1. Juli 2008) Im Rahmen der Serviceleistungen für unsere Mitglieder teilen wir Ihnen in Merkblättern Informationen für Senioren mit. Den Auftakt dieser

Mehr

Krankheit Heilung / GKV-PKV

Krankheit Heilung / GKV-PKV Jürgen Hentzelt Krankheit Heilung / GKV-PKV 1. Verschiedene Versichertengruppen PKV 1.8.1994: Auslaufen der 6-monatigen Lohnfortzahlung GKV 1.1.1999: Keine Beihilfe mehr für Angestellte 1.11.2006: Ende

Mehr

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT DIE SITUATION In Deutschland werden die Menschen dank moderner Medizin immer älter. Die Kehrseite der Medaille

Mehr

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt?

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? 5 6 Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Dieser Test vermittelt Ihnen selbst einen Eindruck darüber, wie sehr

Mehr

VERSICHERN. Vitalität für große Sprünge. VPV Vital. Umfassender Rundum-Schutz bei Krankheit und Unfall

VERSICHERN. Vitalität für große Sprünge. VPV Vital. Umfassender Rundum-Schutz bei Krankheit und Unfall VERSICHERN Vitalität für große Sprünge VPV Vital Umfassender Rundum-Schutz bei Krankheit und Unfall Ziele hoch stecken, Vitalität absichern Sie stecken voller Vitalität, alles läuft nach Plan. Aber wie

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015

www.pwc.de Healthcare-Barometer März 2015 www.pwc.de Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen

Mehr

Anmeldebogen. Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation

Anmeldebogen. Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation Direktor: Univ.-Prof. Dr. M.E. Beutel Anmeldebogen Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation Liebe Patientin, lieber Patient, Sie interessieren sich für eine Beratung in unserer Spezialsprechstunde

Mehr

Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung und seine Auswirkungen auf die Versicherten

Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung und seine Auswirkungen auf die Versicherten Agenturservice-Jupe Tel.: 02325-558 426 Fax : 02325-467 0 380 Mobil : 0174-29 11111 Mail : Web : info@agenturservice-jupe.de http://www.agenturservice-jupe.de Deutsche Anwalt- und Notar-Versicherung Presseartikel

Mehr

Persönliches Budget in der gesetzlichen Krankenversicherung

Persönliches Budget in der gesetzlichen Krankenversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung Datum: 25.09.2008 Folie 1 1. Ausführung von Leistungen, Persönliches Budget 17 SGB IX Gesetzestext i.v.m. Vorläufige Handlungsempfehlung Trägerübergreifende Aspekte

Mehr

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Existenz ohne Einkommen? Christian F., 46, arbeitet in seinem Traumberuf. Er ist Kommunikationstrainer und liebt es, mit

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr