REDEFINE DATA PROTECTION

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REDEFINE DATA PROTECTION"

Transkript

1 REDEFINE DATA PROTECTION

2 EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGSTE ERKENNTNISSE & ERGEBNISSE DEUTSCHLAND 113

3 DER DATA-PROTECTION-INDEX SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE? 114

4 WETWEITE WICHTIGSTE ERKENNTNISSE WELTWEIT VERLIEREN UNTERNEHMEN BIS ZU 1,7 BILLIONEN DOLLAR DURCH DATENVERLUST UND UNGEPLANTE AUSFALLZEITEN 62% der Befragten gaben an, dass mindestens eine der folgenden Aussagen zutrifft: Der Schutz von Big-Data-, Hybrid-Cloudund mobilen Umgebungen ist "schwierig" oder "sehr schwierig". Der Einsatz von modernen Data- Protection-Tools reduziert Datenverluste. 87% der Unternehmen bleiben beim Datenschutz-Reifegrad hinter dem Wettbewerb und 71% der Unternehmen sind nicht sehr zuversichtlich, ihre Daten bei Verlust vollständig wiederherstellen zu können. 115

5 DEMOGRAFIE IT-ENTSCHEIDUNGSTRÄGER IN 3 REGIONEN BEFRAGT: Nord-, Mittel- und Südamerika (575) Europa, Naher Osten und Afrika (1,475) Asien-Pazifik Japan (1,250) In Deutschland 200 IT- Entscheidungsträger befragt INSGESAMT 24 LÄNDER UNTERNEHMEN MIT 250 ODER MEHR MITARBEITERN SOWOHL PRIVATE ALS AUCH ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN UNABHÄNGIGE FORSCHUNG UND ANALYSE 116

6 DATENSCHUTZ- REIFEGRAD 117

7 REIFEINDEX Erzielte Reife zwischen Punkten* Mehr Punkte verliehen für: - Kürzere Wiederherstellungszeiten - Vertrauen in Backup-Infrastruktur - Moderne Backup-Systeme - Replikation außerhalb des Geländes Punkte, die auf der Grundlage der Reife ihrer Datensicherheitsstrategie vergeben wurden * Genaue Punktzahl im Anhang mit eingeschlossen Fragen zeigen Punkte, die für das ursprüngliche Modell mit einer maximalen Punktzahl von 68 verwendet wurden. Alle Werte wurden mit einem Faktor von 1,47 multipliziert, um ein Modell von 100 Punkten zu erstellen 118

8 WER FÜHRT DEN WEG AN? Weltweite Ergebnisse Deutschland-Ergebnisse Leader 02% Leader 3,00% Anwender 11% Anwender 12,500% Bewerter 50% Bewerter 52,00% Nachzügler 37% Nachzügler 32,500% % Leader (Punktzahl Punkte) % Anwender (Punktzahl Punkte) VORNE AUF DER REIFEKURVE" % Bewerter (Punktzahl Punkte) % Nachzügler (Punktzahl 1-25 Punkte) Abbildung 1: Analyse der Reife Grundlage: alle Befragten (3.300) Abbildung 2: Analyse der Reife Grundlage: alle in Deutschland Befragten (200) 119

9 PROFILEIGENSCHAFTEN Archivierungsanwendung mit Speicherrichtlinien verwenden Archivierungsanwendung mit Offsite- Replikation verwenden KS-Replikation mit nahezu Null-RPO/ RTO Backup mit Deduplizierung & Offsite- Replikation Wiederherstellungszeit eine Stunde oder weniger Sehr zuversichtlich in der Fähigkeit der Wiederherstellung Standby- oder virtualisierte Server sind zentraler Bestandteil der Strategie LEADER ANWENDER Wiederherstellungszeit 2-5 Stunden Mäßig zuversichtlich in der Fähigkeit der Wiederherstellung Aktiv-aktiv-Instanzen sind zentraler Bestandteil der Strategie Archiv auf Band Backup auf Band Wiederherstellungszeit mehr als ein Tag Nicht zuversichtlich in der Fähigkeit zur Wiederherstellung Backup ist zentraler Bestandteil der Strategie NACHZÜGLER BEWERTER Archiv auf Disk Backup auf Festplatte Wiederherstellungszeit 6-24 Stunden Zweifel an der Fähigkeit zur Wiederherstellung Replikation ist zentraler Bestandteil der Strategie 120

10 WELTWEITE IT-REIFE ZEIGT HÄUFIGKEIT DER ERZIELTEN PUNKTE VORNE AUF DER KURVE 700 Nachzügler 37% (1,214 Unternehmen) Bewerter 50% (1,635 Unternehmen) Anwender 11% (372 Unternehmen) Leader 2% (79 Unternehemen) ANZAHL DER UNTERNEHMEN DEUTSCHLAND ERZIELTE REIFEPUNKTE Abbildung 3: Reife-Analyse zeigt die Häufigkeit der erzielten Punkte Grundlage: alle Befragten (3.300) 121

11 WO SIND DIE REIFSTEN UNTERNEHMEN? DURCHSCHNITTLICHE PUNKTZAHL AUF DER REIFEMATRIX NORD-, MITTEL- UND SÜDAMERIKA 33.7 EMEA: 32.2 APJ: ,632 34,251 31,017 29,106 37,779 35,574 34,839 33,516 31,752 31,458 31,017 30,870 27,342 27,048 42,483 41,748 39,102 37,779 36,603 32,928 30,723 29,547 29,547 26,901 Abbildung 4: Analyse der durchschnittlichen Reife-Punktzahl nach Region und Land Grundlage: alle Befragten (3.300) 122

12 REIFE-RANG WELCHE MÄRKTE LIEGEN VORNE? Unternehmen in China und Hong Kong liegen am ehesten vorne auf der Kurve Außerhalb Asien liegen am ehesten die USA und die Niederlande vorne auf der Kurve UAE, Türkei und Schweiz liegen wahrscheinlich am Ende der Reifekurve RANG LAND % DER UNTERNEHMEN VORNE AUF DER REIFEKURVE* 1 China 29.6% 2 Hong Kong 27.2% 3 Niederlande 20.8% 4 Singapur 20.0% 5 USA 19.5% 6 Indien 19.2% 7 Südafrika 18.4% 8 Indonesien 18.4% 9 Mexiko 17.6% 10 Deutschland 15.5% 11 Australien 14.4% 12 Vereinigtes Königreich 13.0% 13 Die Philippinen 11.2% 14 Thailand 11.2% 15 Kanada 9.6% 16 Russland 9.6% 17 Italien 9.6% 18 Brasilien 8.8% 19 Japan 8.0% 20 Südkorea 8.0% 21 Frankreich 6.5% 22 Schweiz 6.4% 23 Türkei 5.6% 24 VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE 0.0% *Bitte beachten Sie, dass die Prozentangaben auf eine Nachkommastelle gerundet wurden 123

13 DIE BEDEUTUNG DER DATENSICHERHEIT 124

14 DIE RELEVANZ DER DATENSICHERHEIT HALTEN SIE DATENSICHERHEIT FÜR DEN ERFOLG IHRES UNTERNEHMENS ENTSCHEIDEND? Spielt keine Rolle für unseren Erfolg 2% Sehr wichtig aber nicht entscheid end 27% 8% 64% Nicht besonders wichtig Absolut entscheidend Für 64% der Befragten gilt Datensicherheit als absolut entscheidend für ihren Unternehmens-Erfolg 84% der Unternehmen, die als Leader bezeichnet werden, bewerten den Datenschutz als absolut erfolgskritisch. Im Vergleich dazu sind 58% der Nachzügler und 63% der Bewerter dieser Meinung. Abbildung 5: Gilt für Sie Datensicherheit als entscheidend für den weiteren Erfolg Ihres Unternehmens? Grundlage: alle Befragten (200) 125

15 AUSGABEN FÜR DATENSICHERHEIT 6.98% Durchschnittlicher Prozentsatz des jährlichen IT-Budgets, das für die Datensicherheit ausgegeben wird Durchschnittliche Unternehmensausgaben: 139 Millionen Euro für IT 10 Millionen Euro für Datensicherheit Der Anteil des IT-Budgets der für Datensicherheit ausgegeben wird sind im Durchschnitt 6,98% (ca. 10 Millionen Euro) Die IT-Branche (8,40% des Umsatzes) gibt am meisten Geld für Datensicherheit aus. 7.45% Durchschnittlicher Prozentsatz des Jahresumsatz, die jährlich für IT ausgegeben werden Abbildung 6: Analyse der duchschnittlichen Ausgaben der Einnahmen für IT und des IT-Budgets für Datensicherheit Grundlage: alle Befragten (200) 126

16 DIE ANZAHL DER DATENSICHERHEITS- ANBIETER 67% haben mehr als einen Datensicherheits-Anbieter Unternehmen mit Mitarbeiter haben am ehesten mehrere Anbieter (80%) 24% Haben einen Anbieter 10% Haben keinen bestimmten Anbieter 67% Haben mehr als einen Anbieter Abbildung 7: Ist Ihre Datensicherheitsinfrastruktur auf der Technologie von mehr als einem Anbieter aufgebaut? Grundlage: alle Befragten (200) 127

17 AUSWIRKUNG DER ANZAHL DER ANBIETER AUF DIE KOSTEN ANTEIL DES IT-JAHRESBUDGETS, DAS FÜR DATENSICHERHEIT AUSGEGEBEN WIRD 7.04% Ein Datensicherheits- Anbieter 7.32% Zwei Datensicherheits- Anbieter 8.91% Drei oder mehr Datensicherheits- Anbieter Je mehr Anbieter ein Unternehmen hat, desto größer ist die proportionale Ausgabe des IT-Budgets für Datensicherheit In Deutschland geben diejenigen mit drei oder mehr Anbietern 8,91% des Budgets aus, im Vergleichdazu geben diejenigen mit einem Anbieter nur 7,04% des Budgets aus. Abbildung 8: Analyse der durchschnittlichen Ausgaben des IT-Budgets für Datensicherheit gegenüber der Anzahl der Datensicherheits-Anbieter Grundlage: alle Befragten (200) 128

18 STÖRUNGEN/DOWNTIME STÖRUNGEN IN DEN LETZTEN 12 MONATEN 56% mit Datenverlust oder ungeplanter Downtime 43% mit ungeplanter Downtime 31% mit Datenverlust 19% mit Datenverlust und ungeplanter Downtime 56% erlitten in den letzten 12 Monaten eine Störung 70% der privaten Gesundheitsversorgung 70% der Finanzdienstleistungen 58% der IT-Unternehmen Unternehmen mit Mitarbeiter erfahren am ehesten mehrere Störungen (71%) Abbildung 9: Hat Ihr Unternehmen in den letzten 12 Monaten entweder ungeplante System-Ausfallzeiten oder Datenverlust erlitten? Grundlage: alle Befragten (200) 129

19 AUSWIRKUNG DER ANZAHL DER ANBIETER AUF STÖRUNGEN 11% ERLITTENE STÖRUNGEN (VON DER ANZAHL DER ANBIETER) 66% 32% 46% 36% 30% Je mehr Anbieter ein Unternehmen hat, desto wahrscheinlicher ist eine Störung Durchschnittlicher Jahresverlust pro Unternehmen 2,59TB Daten Kosten 1,38 Millionen Dollar Datenverlust Ein Datensicherheits-Anbieter Ungeplante System-Ausfallzeit Durchschnittlich gab es in den letzten 12 Monaten eine Ausfallzeit von 24 Stunden bei einem Verlust von 0,62 Millionen Dollar Zwei Datensicherheits-Anbieter Drei oder mehr Datensicherheits-Anbieter Abbildung 10: Analyse der Unternehmen, die Störungen erfahren, gegenüber der Anzahl der Datensicherheits-Anbieter Grundlage: alle Befragten (200) 130

20 GESCHÄTZTE JÄHRLICHE KOSTEN FÜR STÖRUNGEN Datenverlust $27.1 Milliarden $41.4 MILLIARDEN TOTAL Downtime $14.3 Milliarden 131

21 HÄUFIGKEIT DES FORTLAUFENDEN BACKUPS PROZENTSATZ DER VON UNTERNEHMEN FORTLAUFEND GESICHERTEN DATEN 27% 3% 8% 4% 15% 45% 0% der Daten fortlaufend gesichert 1% - 25% der Daten fortlaufend gesichert 25% - 50% der Daten fortlaufend gesichert 50% - 75% der Daten fortlaufend gesichert 75% - 99% der Daten fortlaufend gesichert 100% der Daten fortlaufend gesichert 30% der Daten werden durchschnittlich fortlaufend gesichert Etwa ein Sechstel der Unternehmen sichern nichts fortlaufend & erleiden 47 Stunden Ausfallzeit (im Vergleich zu 24 Stunden Ausfallzeit durchschnittlich) Abbildung 11: Analyse derjenigen, die Daten fortlaufend sichern Grundlage: alle Befragten (200) 132

22 WAS VERURSACHT DIESE STÖRUNGEN? Hardwarefehler 56% Stromausfall 39% Software-Ausfall 32% korrupte Daten 27% Zufälliger Benutzerfehler Sicherheitsverletzung (z.b. Malware, Spyware, Viren, Botnets oder Cyber-Terrorismus) Verlust der Backup-Leistung Physische Sicherheit (z.b. Verlust/Diebstahl von Geräten) 23% 21% 20% 19% Fehler von Dienstleistungs-/Cloud-Anbieter Naturkatastrophe (z.b. Tsunami, Hurrikan, Erdbeben) Bewusste Mitarbeiter-Sabotage 13% 13% 14% Abbildung 12: Welche sind die Ursachen für Ihren Datenverlust und/oder System-Ausfallzeit? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen Datenverlust oder Ausfallzeit erlitten hat (111) 133

23 DIE FOLGEN EINER STÖRUNG Reduzierte Mitarbeiter-Produktivität Umsatzverlust 38% 41% Verzögerung bei Produkt-/Dienstentwicklung 33% Imageverlust Verlust von Neugeschäft Verzögerte Bereitstellung von Produkten/Services Verlust eines Geschäfts an den Wettbewerb Verlust einer zunehmenden Geschäftschance Kundenverlust Verlust eines Folgeauftrags Es gab keine wirtschaftlichen Konsequenzen 22% 20% 19% 17% 16% 14% 11% 14% Abbildung 13: Hatte etwas vom oben genannten aufgrund des Datenverlusts und/oder System- Ausfallzeiten in den letzten 12 Monaten für Sie wirtschaftliche Folgen? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen Datenverlust oder Ausfallzeit erlitten hat (111) 134

24 SIND UNTERNEHMEN ZUVERSICHTLICH? Nicht sehr zuversichtlich 73% Sehr zuversichtlich 27% 73% sind nicht ganz zuversichtlich, dass sie Systeme/ Daten heute von allen Plattformen wiederherstellen können Nur 8% im Energiesektor sind sehr zuversichtlich. IT ist am zuversichtlichsten (37%) Nur 22% der Unternehmen mit Mitarbeitern sind sehr zuversichtlich Abbildung 14: Wie zuversichtlich sind Sie, dass Sie bei einem Datenverlust heute Systeme/Daten von allen Plattformen, On-Premise- und Off-Premise, vollständig wiederherstellen können, um die Geschäfts-Dienstleistungsvereinbarungen zu erfüllen? Grundlage: alle Befragten (200) Für die Reifematrix verwendet 135

25 DATA-PROTECTION METHODEN 136

26 WELCHE STRATEGIEN SIND ETABLIERT? Backup ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits-Strategie Replikation ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits-Strategie Standby-Server an einem entfernten Standort sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits-Strategie Virtuelle Server mit Neustart-Funktionen (einschließlich Cloud) sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits- Strategie Aktiv-Aktiv-Anwendungsinstanzen (einschließlich Cloud) sind das Schlüsselelement unserer Verfügbarkeits- Strategie 11% 9% 16% 31% 35% 35% benutzen Backup als hauptsächliche Schutzstrategie Nur 9% verwenden aktiv-aktiv als Schlüsselkomponente Die mit Aktiv-Aktiv als Schlüsselkomponente erleiden weniger Datenverlust als die mit Backup 3% Aktiv-Aktiv im Vergleich zu 35% Backup Abbildung 15: Welche der oben genannten Aussagen charakterisiert am besten die aktuelle Datensicherheits- Umgebungs-Infrastruktur Ihres Unternehmens? Grundlage: alle Befragten (200) Für die Reifematrix verwendet 137

27 WO WERDEN DIE DATEN GESPEICHERT? PRIMÄRDATEN On-Premise (physische Server) 38% On-Premise (virtualisierte Server) 24% On-Premise (private Cloud) 11% Mainframe 8% Öffentliche Cloud Hybrid-Cloud (Anwendungen, die auf einer Kombination von privaten und öffentlichen Clouds laufen) Desktop/Laptop 7% 7% 4% Mobilgeräte (z.b. Tablets, Smartphones, usw.) 2% Abbildung 19: Analyse der durchschnittlichen Primär-Datenmenge auf verschiedenen Plattformen Grundlage: alle Befragten (200) 138

28 WELCHE ANDEREN STRATEGIEN SIND ETABLIERT? STRATEGIEN, UM DIE VERFÜGBARKEIT VON ANWENDUNGEN, SYSTEMEN & DATEN ZU UNTERSTÜTZEN Automatisches Backup in die Cloud 44% Tape-Backup und Tapes, die offsite behalten werden (in eigenen Räumlichkeiten) 43% Disk-basiertes Backup- und Wiederherstellung einschließlich Klone/Ermittlungen 36% Replikation von sowohl Anwendungen als auch Daten (wie zum Beispiel virtuelle Maschinenbilder) Tape-Backup und Tapes, die offsite behalten werden (in Räumlichkeiten von Dritten) 30% 30% WAN-basierte Replikation von Backup und Wiederherstellungs-Bildern an zweiten Standort Backup-Gerät mit Deduplizierung 24% 23% Replikation zu einem zweiten Standort mit Neustart-Funktionen (aktiv/passiv) 19% Dynamische Mobilität von virtuellen Anwendungen zwischen Datenzentren 16% Tape-Backup und Tapes. die die Mitarbeiter mit nach Hause nehmen KS-Replikation (aktiv/aktiv) mit nahezu Null RPO und RTO 13% 12% Abbildung 16: Welche Technologien/Strategien sind zur Unterstützung der Verwaltung der Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Daten etabliert?" Grundlage: alle Befragten (200) Für die Reifematrix verwendet 139

29 WER IST FÜR DIE CLOUD VERANTWORTLICH? VERANTWORTUNG FÜR DATENSICHERHEIT FÜR ÖFFENTLICHE, CLOUD-BASIERTE ANWENDUNGEN DIE DATENSICHERHEIT (ON-PREMISE & IN DER CLOUD) EINSEHEN UND KONTROLLIEREN KÖNNEN Meine IT-Abteilung als Ganzes 78% Ja - ich will die Transparenz haben, wie die Daten der Organisation On- Premise und Off-Premise geschützt werden 68% Der Cloud-Serviceanbieter 52% Ja - ich will die Kontrolle haben, wie die Daten der Organisation On- Premise und Off-Premise geschützt werden 56% Jede Abteilung in meiner Organisation, abhängig von ihrer Verwendung der jeweiligen Anwendung 19% Nein - ich will nur meine lokale Daten verwalten; die Cloud- Serviceanbieter sollten Off- Premise-Daten verwalten 5% Abbildung 17: Welche Unternehmen sind bei öffentlichen, cloud-basierten Anwendungen für die Datensicherheit verantwortlich? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen eine Cloudart als Plattform für Infrastruktur verwendet (130) Abbildung 18: Wollen Sie die Einsicht und/oder Kontrolle darüber haben, wie Ihre Daten sowohl on-premise als auch in der Cloud geschützt werden? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen eine Cloudart als eine Plattform für Infrastruktur verwendet (130) 140

30 WAS IST AM SCHWERSTEN ZU SCHÜTZEN? DIE MEHRHEIT BESITZT FÜR EINIGE ANWENDUNGEN, DIE SIE ALS SCHWER ZU SCHÜTZEN EINSTUFT, KEINEN DISASTER-RECOVERY-PLAN ANWENDUNGEN/PLATTFORMEN OHNE WIEDERHERSTELLUNGSPLAN DIE ANWENDUNGEN/PLATTFORMEN, DIE AM SCHWIERIGSTEN ZU SCHÜTZEN SIND Mobilgeräte 76% Big Data 36% Hybrid-Cloud- Anwendungen 73% Mobilgeräte 34% Big Data/Data Lake 63% Hybrid-Cloud-Anwendungen 25% Abbildung 20: Analyse der Anwendungen/Plattformen, die keine Disaster- Recovery-Pläne haben Grundlage: alle Befragten (200) Abbildung 21: Analyse der Anwendungen/ Plattformen, die schwierig zu schützen sind Grundlage: alle Befragten (200) 141

31 ZUKÜNFTIGE STRATEGIEN CLOUD-DIENSTE FÜR DATENSICHERHEIT Backup-as-a-Service Archive-as-a-Service Data Recovery-as-a-Service aktuell genutzt ist für einige UseCases geplant 31% 28% 32% 48% 47% 52% 48% benutzen gegenwärtig Backup als einen Dienst; weitere 32% planen dies für die Zukunft 47% wollen zukünftig Archiv als einen Dienst benutzen und 52% planen zukünftig eine Datenwiederherstellung als Dienst Abbildung 22: Verwenden Sie aktuell oder wollen Sie in den nächsten 12 Monaten einen der oben genannten Cloud-Dienste für Datensicherheit verwenden? Grundlage: alle Befragten (200) 142

32 ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND 64% halten Data Protection für einen absoluten Erfolgsfaktor für ihr Unternehmen, und dennoch hatten 56% der Unternehmen in den letzten 12 Monaten Ausfallzeit oder Datenverlust Je mehr Datensicherheit- Anbieter ein Unternehmen hat, desto wahrscheinlicher ist Datenverlust oder Downtime 87% der Unternehmen bleiben beim Datenschutz- Reifegrad hinter dem Wettbewerb und 71% der Unternehmen sind nicht sehr zuversichtlich, ihre Daten bei Verlust vollständig wiederherstellen zu können. 143

33 SCHLUSSFOLGERUNG D a s B Weltweit betrachtet bleiben die meisten Unternehmen im Datenschutz-Reifegrade zurück und haben Schwierigkeiten. D a s B Neue Workloads und explodierende Datenmengen üben weiterhin Druck auf die Datensicherheit aus Datenverlust und Ausfallzeit sind teuer D a s B Dies kann nicht durch Einzellösungen behoben werden - isolierte Lösungen von verschiedenen Anbietern erhöhen Kosten und Risiko. D a s B Ein Kontinuum von Technologien unterstützt die Verfügbarkeit und Sicherheitsanforderungen für die verschiedenen Ebenen der Apps/Daten 144

34 EMC-EMPFEHLUNGEN Stellen Sie sicher, dass eine angemessene Data-Protection-Lösung eingesetzt wird, die all Ihre kritischen Daten schützt unabhängig von deren Speicherort. Verwalten Sie eine integrierte Datensicherheits-Strategie und erhalten Sie ein Transparenz-Niveau und Kontrolle für die Anwendungseigentümer Bestimmen Sie die Lücken in Ihrer Sicherheitsstrategie, die möglicherweise aus unterschiedlichen Anbieter-Lösungen entstehen Passen Sie Ihren Datensicherheits-Ansatz der Verfügbarkeit und den Sicherheitsanforderungen für Ihre Anwendungs-/Datenebenen an Verstehen Sie, wer Datensicherheit besitzt" besonders in der Cloud 145

35 DATA-PROTECTION PORTFOLIO 146

36 Data Protection Solutions Storyboard As Is DPS DP Destination DATA MANAGEMENT SERVICES Policy & Storage Management, Monitoring, Analytics, Discovery Virtual Server DT/LT DB/ Apps Storage Small RoBo EMC NetWorker EMC Avamar DDBEA (SAP HANA) DataDomain Tape 147

37 Data Protection Solutions Storyboard Cloud Storage DPS DP Storage Cloud Storage DATA MANAGEMENT SERVICES Policy & Storage Management, Monitoring, Analytics, Discovery Virtual Server DT/LT DB/ Apps Storage Small RoBo Mobile/ Sync n Share Large RoBo Cloud Born Apps EMC NetWorker EMC Avamar DDBEA (SAP HANA) Additional Usecases Mobile Sync N Share Large Branch Offices Cloud Born Applications Google Apps Office 365 SFDC DataDomain Tape Hybrid Private Public OnPrem OffPrem 148

38 Data Protection Solutions Storyboard DPS Portfolio DPS DP Storage ECS Cloud Storage DATA MANAGEMENT SERVICES Policy & Storage Management, Monitoring, Analytics, Discovery Virtual Server DT/LT DB/ Apps Storage Small RoBo Mobile/ Sync n Share Large RoBo Cloud Born Apps EMC NetWorker EMC Avamar DDBEA CBC ProtectPoint Mozy Syncplicity... DPA DataDomain Isilon... Hybrid Private Public OnPrem OffPrem 149

39 ANHANG (i) REIFE-PUNKTZAHL Welche der folgenden Aussagen charakterisiert am besten die aktuelle Datensicherheits-Umgebungs-Infrastruktur Ihres Unternehmens? Backup ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits- Strategie - (1 Punkt) Replikation ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits-Strategie - (3 Punkte) Standby-Server an einem entfernten Standort sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits-Strategie (4 Punkte) Virtuelle Server mit Neustart-Kapazitäten (einschließlich Cloud) sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits-Strategie - (5 Punkte) Aktiv-aktiv-Anwendungsinstanzen (zwei oder mehrere Produktionsdatenzentren, die immer an sind, 24/7, ohne Ausfallzeit) (einschließlich Cloud) sind das Schlüsselelement unserer Verfügbarkeits-Strategie (6 Punkte) Was beschreibt am besten die Archivierungs- Strategie Ihres Unternehmens? Wir haben keine Archivierungs-Strategie - (0 Punkte) Wir verwenden eine Backup-Anwendung zur Datenarchivierung auf Band - (1 Punkt) Wir verwenden eine Archivierungs-Anwendung zur Online-Datenarchivierung (3 Punkte) Wir verwenden eine Archivierungs-Anwendung zur Archivierung von Daten für Geräte, die Rückhaltesperre, Beweissicherungsverfahren usw. zur Verfügung stellen - (5 Punkte) Wir verwenden eine Archivierungs-Anwendung zur Archivierung von Daten für Geräte, die Rückhaltesperre, Beweissicherungsverfahren usw. zur Verfügung stellen und eine Kopie offsite vervielfältigen/ speichern - (7 Punkte) 150

40 ANHANG (ii) REIFE-PUNKTZAHL Welche Technologien/Strategien sind zur Unterstützung der Verwaltung der Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Daten etabliert? (Wählen Sie bitte alle zutreffenden Angaben aus) Band-Backup und Bänder. die die Mitarbeiter mit nach Hause nehmen (1Punkt) Band-Backup und Bänder, die offsite behalten werden (in eigenen Räumlichkeiten) (2 Punkte) Band-Backup und Bänder, die offsite behalten werden (in Räumlichkeiten von Dritten) (2 Punkte) Automatisches Backup in die Cloud (2 Punkte) Disk-basiertes Backup- und Wiederherstellung einschließlich Klone/Ermittlungen - (3 Punkte) Backup-Gerät mit Deduplizierung - (4 Punkte) WAN-basierte Replikation von Backup und Wiederherstellungs-Bildern an zweiten Standort (4 Punkte) Replikation von beiden Anwendungen und Daten (wie zum Beispiel virtuelle Maschinenbilder) - (5 Punkte) Replikation zu einem zweiten Standort mit Neustart- Funktionen (aktiv/passiv) (5 Punkte) Dynamische Mobilität von virtuellen Anwendungen zwischen Datenzentren (7 Punkte) KS-Replikation (aktiv/aktiv) mit nahezu Null RPO und RTO - (8 Punkte) 151

41 ANHANG (iii) REIFE-PUNKTZAHL Wie lange ist Ihre Wiederherstellungszeit, wenn ein unerwartetes Ereignis Ausfallzeiten für unsere wichtigsten Anwendungen verursacht? Unsere Wiederherstellungszeit ist länger als ein Werktag (genau angeben) - (0 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt Stunden - (1 Punkt) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 6-12 Stunden - (2 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 3-6 Stunden - (3 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 2-3 Stunden - (4 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 1-2 Stunden - (5 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit liegt unter einer Stunde - (6 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit liegt bei Null - (7 Punkte) Ich weiß nicht (0 Punkte) Wie zuversichtlich sind Sie, dass Sie bei einem Datenverlust heute Systeme/Daten von allen Plattformen, On-Premise- und Off-Premise, vollständig wiederherstellen können, um die Geschäfts-Dienstleistungsvereinbarungen zu erfüllen? Sehr zuversichtlich (6 Punkte) Mäßig zuversichtlich - (4 Punkte) Einige Zweifel - (3 Punkte) Nicht sehr zuversichtlich - (1 Punkt) Überhaupt nicht zuversichtlich - (0 Punkte) 152

42 Vielen Dank! 153

43

EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGE ERGEBNISSE & ERKENNTNISSE

EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGE ERGEBNISSE & ERKENNTNISSE EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGE ERGEBNISSE & ERKENNTNISSE 1 DIE DATA-PROTECTION-LANDSCHAFT SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE? 2 WICHTIGE ERKENNTNISSE WELTWEIT ERLEIDEN UNTERNEHMEN EINBUßEN VON

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Effiziente Datensicherung

Effiziente Datensicherung Effiziente Datensicherung ETERNUS CS800 Backup-to-Disk mit Deduplizierung Von den meisten digitalen Dramen. erfährt die Öffentlichkeit nichts! Fotograf verliert alle Bilder einer Auftragsarbeit! Produktion

Mehr

Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015. DACH-Bericht

Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015. DACH-Bericht Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015 DACH-Bericht Arbeitsfokus Auf welche dieser Bereiche verwenden Sie die meiste Zeit? Server-Management Betrieb von Rechenzentrum/Infrastruktur Netzwerke

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen Ob Sie Ihr Rechenzentrum, dezentrale Niederlassungen oder Desktop-Ressourcen sichern müssen: Sie benötigen eine Lösung, mit der Sie

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster Schnelles und zuverlässiges Disaster Recovery, Datenschutz, System Migration und einfachere Verwaltung von Microsoft Systemen Üebersicht Nutzen / Vorteile Wie

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg HMK Open Day 27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg Quantum: VTL und Deduplizierung/ Replikation/Edge2Core-Lösungen Wolfgang Lorenz Senior Consultant Quantum im Überblick Ein weltweit führender Spezialist

Mehr

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA 12. Februar 2013 Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA EMC-Umfrage unter 6 656 IT-Entscheidern in 22 Ländern gibt Aufschluss über die geschäftlichen Prioritäten für 2013 Die Umfrage identifiziert

Mehr

Veeam & HP Storage ein sicheres Doppel Inhalt

Veeam & HP Storage ein sicheres Doppel Inhalt Veeam & HP Storage ein sicheres Doppel Inhalt Das Beste in 2 Minuten Das Wichtigste über RPO & RTO Sicheres Doppel für das Backup Sicheres Doppel für die Wiederherstellung HP Speicher für jede Umgebung

Mehr

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Erwin Breneis, Lead Systems Engineer Vertraulich 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Finden Sie Ihre persönliche Cloud-Backup-Lösung

Finden Sie Ihre persönliche Cloud-Backup-Lösung E-Guide Finden Sie Ihre persönliche Cloud-Backup-Lösung Herausgegeben von: W. Curtis Preston Seite 1 Cloud-Backup-Lösungen werden heute von vielen als die beste Möglichkeit angesehen, moderate Mengen an

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar EMC - Einsatzmöglichkeiten der Backup Appliance Data Domain Referent: Moderator: Roland Thieme, Technology Consultant für Backup and Recovery Systems Daniel Geißler,

Mehr

Februar Newsletter der all4it AG

Februar Newsletter der all4it AG Februar Newsletter der all4it AG Geschätzter Kunde, gerne möchte ich Sie über die ersten neuen Produkte welche bei der all4it AG erhältlich sind Informieren. Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen sowie

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER

Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER Inhalt Zusammenfassung.... 3 Katastrophen wahrscheinlicher denn je.... 3 Disaster Recovery für Desktops

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Verlust von Unternehmensdaten?

Verlust von Unternehmensdaten? Verlust von Unternehmensdaten? Das lässt sich vermeiden - Sehen Sie selbst! Wussten Sie schon? Auf Ihrem PC sammeln sich signifikante Unternehmensdaten an, deren Verlust Ihr Geschäft erheblich beeinträchtigen

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem.

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. Doch wie kommen Sie schnell und sicher wieder an Ihre Daten heran? Wir haben

Mehr

Realisierung von IT- Kosteneffizienz und investitionsarmer Ausbau von IT-Prozessunterstützung durch HealthCloud Lösungen

Realisierung von IT- Kosteneffizienz und investitionsarmer Ausbau von IT-Prozessunterstützung durch HealthCloud Lösungen HEALTHCARE GROUP Realisierung von IT- Kosteneffizienz und investitionsarmer Ausbau von IT-Prozessunterstützung durch HealthCloud Lösungen Jens-Uwe Thieme Head HealthCloud Solutions 02/05/13 BESTANDSAUFNAHME

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Side Recovery Manager

Side Recovery Manager Side Recovery Manager Stephan Ring Technical Consultant stephan.ring@dns-gmbh.de Disaster Recovery Der Begriff Disaster Recovery (englisch für Notfallwiederherstellung) bezeichnet Maßnahmen, die nach einem

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Marco Denzler Bereichsleiter IT

Marco Denzler Bereichsleiter IT «Flexibles Datacenter: 100% Verfügbarkeit und null Datenverlust wachsende Ansprüche im KMU» Marco Denzler Bereichsleiter IT Ansprüche und Komplexität Wird Ihr Datacenter Ihren Ansprüchen noch gerecht?

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

EMC Backup Lösungen. Deduplizierung in der Datensicherung Zeitgemäßes Backup 2013. Lucian Gavris Advisory Technology Consultant lucian.gavris@emc.

EMC Backup Lösungen. Deduplizierung in der Datensicherung Zeitgemäßes Backup 2013. Lucian Gavris Advisory Technology Consultant lucian.gavris@emc. EMC Backup Lösungen Deduplizierung in der Datensicherung Zeitgemäßes Backup 2013 Lucian Gavris Advisory Technology Consultant lucian.gavris@emc.com 1 IT-Herausforderungen 2009 0,8 Zettabyte 2020 35,2 Zettabyte

Mehr

Microsoft Azure für KMU

Microsoft Azure für KMU Microsoft Azure für KMU IT bei KMU entwickelt sich weiter 47% aller Applikationen on-prem 70% der Server nicht virtualisiert Virtualisierung wächst ums 2.5x Cloudwachstum basiert auf IaaS Neue Applikationen

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Secure Data Solution A secure way to manage tapes

Secure Data Solution A secure way to manage tapes Secure Data Solution A secure way to manage tapes Secure Data Innovations AG, Limmatquai 50 CH-8001 Zürich 1 Was ist: Secure Data Solution? Secure Data Solution ist ein virtuelles Tape System für DR und

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Fort Knox oder Kartenhaus: Welche Ergebnisse brachte unsere Umfrage zur Datensicherung?

Fort Knox oder Kartenhaus: Welche Ergebnisse brachte unsere Umfrage zur Datensicherung? Fort Knox oder Kartenhaus: Welche Ergebnisse brachte unsere Umfrage zur Datensicherung? Beschädigte Dateien. Ein unbedachter Fehler. Ein Jahrhundert-Hochwasser. Datenverluste, von tagtäglichen bis hin

Mehr

Datensicherung Genial Einfach

Datensicherung Genial Einfach Datensicherung Genial Einfach Datenspeicher Explosion Speichern von Datenkopien ist das Problem Speicher für Datenkopien 5x Produktionsdaten 2013: Kosten für Datenkopien übersteigen Kosten für Produktionsdaten

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie

ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie Betrachten Sie Ihr Tagesgeschäft nur für einen Moment aus einer anderen Perspektive. Wir verwirklichen Ihre IT-Träume. Wie läuft Ihr

Mehr

Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien

Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Agenda: Einleitung Begriffsdefinitionen VMware-Technologien, die BC und DR bereitstellen

Mehr

Markus Meier Microsoft PreSales Consultant

Markus Meier Microsoft PreSales Consultant Markus Meier Microsoft PreSales Consultant Microsoft Deutschland GmbH Copyright 2010 Microsoft Corporation Microsofts Cloud Strategie im Überblick Office 365 Immer einsatzbereit Copyright 2010 Microsoft

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

Comarch ibard24 Online Backup

Comarch ibard24 Online Backup Comarch ibard24 Online Backup www.comarch.de/it-services Warum sollte man systematische Sicherungskopien anlegen? Aus den Studien der IT Policy Compliance Group geht hervor, dass bereits 68% der Unternehmer

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen Backup heute: Hauptprobleme Operative Aspekte Gängigste technische Probleme beim Backup und Recovery: 66 % Backup-Fenster einhalten 49 % Zu langes Recovery 40 %

Mehr

WILLKOMMEN 100.000. Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten.

WILLKOMMEN 100.000. Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten. 85 der Fortune 100-Unternehmen arbeiten mit Quantum 10 -mal Produkt des Jahres WILLKOMMEN Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten. 33 Jahre Branchenerfahrung

Mehr

Future Business Clouds

Future Business Clouds Future Business Clouds Oliver Norkus Universität Oldenburg 03.07.2014 GI Rhein Main: Wissenschaft trifft Praxis Foto: Lilya, Fotolia.de Das Projekt Future Business Clouds (FBC) Einheitliche Dienstbeschreibungen

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Intelligentes Backup/Recovery für virtuelle Umgebungen

Intelligentes Backup/Recovery für virtuelle Umgebungen Intelligentes Backup/Recovery für virtuelle Umgebungen Mario Werner Sales Syncsort GmbH Calor-Emag-Straße 3 40878 Ratingen mwerner@syncsort.com Abstract: In den letzten Jahren haben sich die Situation

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: gpointstudio/fotolia

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: gpointstudio/fotolia T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Bild: gpointstudio/fotolia Die zentralen Trends: Grundlegende Veränderung von Kommunikation durch Smartphones und das damit verbundene Konsum-

Mehr

Veränderungen von. Erster Kunde implementiert Innovation. Vorteil im Wettbewerb. Zweiter Kunde implementiert Innovation

Veränderungen von. Erster Kunde implementiert Innovation. Vorteil im Wettbewerb. Zweiter Kunde implementiert Innovation Veränderungen von Erster Kunde implementiert Innovation Vorteil im Wettbewerb Zweiter Kunde implementiert Innovation Dritter Kunde implementiert Innovation Zeit Fokussierung der IT Ausgaben Hier macht

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Willkommen Die Concat AG stellt sich vor

Willkommen Die Concat AG stellt sich vor Willkommen Die Concat AG stellt sich vor Entstehungsgeschichte Vom Gründungsjahr bis heute 1990 2001 2006 2012/13 2013 Gründung der Concat GmbH Umwandlung in eine AG Concat wird Teil der Meridian Group

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper White Paper DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5 Lösungsüberblick Zusammenfassung In diesem White Paper wird die Integration zwischen EMC NetWorker und VMware vcenter beschrieben. Es enthält

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

repostor möchte Ihre TCO senken

repostor möchte Ihre TCO senken repostor möchte Ihre TCO senken In diesem Dokument informieren wir Sie über unsere Leistungen in folgenden Bereichen: ROI (Return on Investment = Kapitalerträge) Bis zu 43-fache Platzersparnis TCO (Total

Mehr

Der Acronis Global Disaster Recovery Index: 2012

Der Acronis Global Disaster Recovery Index: 2012 Der Acronis Global Disaster Recovery Index: 2012 Eine internationale Umfrage zur Bewertung der Backup- und Disaster Recovery-Maßnahmen im Hinblick auf Verfügbarkeit, Potential und praktische Umsetzung

Mehr

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1 Allgemeine Infos zur Studie Studie durchgeführt

Mehr

Legacy-Monster im Rechenzentrum bändigen

Legacy-Monster im Rechenzentrum bändigen Legacy-Monster im Rechenzentrum bändigen Silvio Kleesattel, Cloud Technology Officer @beaservices1 Beck et al. Services Cloudler Silvio Kleesattel Technologiebegeistert seit ca. 1978 Entwickler, Admin,

Mehr

Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing

Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing Herzlich willkommen zum Storage Management Briefing Stuttgart 5. Oktober 2010 Daten reduzieren bei Sicherung und Archivierung Deduplizierung: Mehr Speicherplatz statt Redundanz Deduplizierung: Mehr Speicherplatz

Mehr

CA ARCserve Backup: Schutz von heterogenen NAS Umgebungen mit NDMP

CA ARCserve Backup: Schutz von heterogenen NAS Umgebungen mit NDMP WHITE PAPER: CA ARCserve Backup Network Data Management Protocol (NDMP) Network Attached Storage (NAS) Option: Integrierter Schutz für heterogene NAS-Umgebungen CA ARCserve Backup: Schutz von heterogenen

Mehr

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Symantecs Appliance Strategie Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Storage Trends 2011 Symantec Press University 2011 Appliance Strategie 2 Symantecs Appliance Strategie IMG SAMG:

Mehr

Monitoring-Report Digitale Wirtschaft

Monitoring-Report Digitale Wirtschaft Monitoring-Report Digitale Wirtschaft Innovationstreiber IKT www.bmwi.de Der aktuelle Monitoring-Report Digitale Wirtschaft Digitale Wirtschaft: IKT und Internetwirtschaft MehrWert- Analyse Internationales

Mehr

Neuerungen in vcenter SRM 5

Neuerungen in vcenter SRM 5 Neuerungen in vcenter SRM 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Ausfälle kommen immer wieder vor. Sind Sie davor ausreichend geschützt? 43% der

Mehr

Immer auf der Hut sein bei der Deduplikation: moderne Datendeduplikation mit Arcserve UDP

Immer auf der Hut sein bei der Deduplikation: moderne Datendeduplikation mit Arcserve UDP Immer auf der Hut sein bei der Deduplikation: moderne Datendeduplikation mit Arcserve UDP von Christophe Bertrand, Leiter des Produktmarketings Zu viele Daten, zu wenig Zeit, nicht ausreichender Speicherplatz,

Mehr

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files IBM Software Group IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files Inhaltsverzeichnis 1 IBM Tivoli CDP for Files... 3 1.1 Was ist IBM Tivoli CDP?... 3 1.2 Features... 3 1.3 Einsatzgebiet... 4 1.4 Download

Mehr

Z U S A M M E N F A S S U N G. Gesponsert von: EMC. Robert Amatruda Januar 2012

Z U S A M M E N F A S S U N G. Gesponsert von: EMC. Robert Amatruda Januar 2012 Internationaler Hauptsitz: 5 Speen Street Framingham, MA 01701 USA Tel.: 001-508 872 8200 Fax.001-508 935 4015, www.idc.com W H I T E P A P E R D i e d r i n g e n d e N o t w e n d i g k e i t, u n t

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

Das Networker Anschluß-Modul im OSL Storage Cluster 3.1

Das Networker Anschluß-Modul im OSL Storage Cluster 3.1 Das Networker Anschluß-Modul im OSL Storage Cluster 3.1 Techtage 17. & 18.09. Allgemeines zum Backup-Konzept Zielstellung: Backup-Konzept, das integriert, einfach und offen ist integriert: Nahtlose Einfügung

Mehr

Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud

Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud Safely doing your private business in public David Treanor Team Lead Infrastructure Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE) Microsoft Certified Systems Administrator

Mehr

Datenschutz und Datensicherung

Datenschutz und Datensicherung Datenschutz und Datensicherung UWW-Treff am 26. September 2011 Über die WorNet AG Datenschutz im Unternehmen Grundlagen der Datensicherung Backuplösungen WorNet AG 2011 / Seite 1 IT-Spezialisten für Rechenzentrums-Technologien

Mehr

Physikalische Server in einer virtuellen Welt überwachen

Physikalische Server in einer virtuellen Welt überwachen Physikalische Server in einer virtuellen Welt überwachen Von : Brien M. Posey Ein White Paper für IT-Profis, IT-Administatoren und IT-Manager Es steht außer Frage, dass die Virtualisierung der Server die

Mehr

Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015

Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015 Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015 Weltenergierat Deutsche Energiewende Inhaltsverzeichnis 1 2 Globale Ergebnisse 35 Antworten Europäische

Mehr

Secure Data Solution

Secure Data Solution Secure Data Solution A secure way to manage tapes GSE Tagung Arbeitsgruppe SOSXD zos/390 (MVS) Lahnstein 01.Oktober 2010 1 Secure Solutions Firma Secure Data Innovations AG Firmen, Hintergrund und Geschichte

Mehr

(früher: Double-Take Backup)

(früher: Double-Take Backup) (früher: Double-Take Backup) Eine minutengenaue Kopie aller Daten am Standort: Damit ein schlimmer Tag nicht noch schlimmer wird Double-Take RecoverNow für Windows (früher: Double-Take Backup) sichert

Mehr

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid Joachim Förderer SAP Produktmanagement Core HR und Abrechnung Talent Management Analytische Anwendungen Wege in die Cloud Ausblick und Neuerungen

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Thermodynamik Primärenergie

Thermodynamik Primärenergie Folie 1/21 Der Wohlstand hochtechnologisierter Länder setzt eine hohe Wirtschaftsleistung voraus. Folie 2/21 Führende Wirtschaftsnationen sind USA, China, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien,

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION BACKUP-TO-DISK AUF EIN FESTPLATTENSYSTEM Festplatten zur Verwendung mit einer Backup-Software: z. B. EMC NetWorker DiskBackup Option Restore erfolgt von Festplatte

Mehr

Der beste Plan für Office 365 Archivierung.

Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der Einsatz einer externen Archivierungslösung wie Retain bietet Office 365 Kunden unabhängig vom Lizenzierungsplan viele Vorteile. Einsatzszenarien von Retain:

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr