REDEFINE DATA PROTECTION

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REDEFINE DATA PROTECTION"

Transkript

1 REDEFINE DATA PROTECTION

2 EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGSTE ERKENNTNISSE & ERGEBNISSE DEUTSCHLAND 113

3 DER DATA-PROTECTION-INDEX SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE? 114

4 WETWEITE WICHTIGSTE ERKENNTNISSE WELTWEIT VERLIEREN UNTERNEHMEN BIS ZU 1,7 BILLIONEN DOLLAR DURCH DATENVERLUST UND UNGEPLANTE AUSFALLZEITEN 62% der Befragten gaben an, dass mindestens eine der folgenden Aussagen zutrifft: Der Schutz von Big-Data-, Hybrid-Cloudund mobilen Umgebungen ist "schwierig" oder "sehr schwierig". Der Einsatz von modernen Data- Protection-Tools reduziert Datenverluste. 87% der Unternehmen bleiben beim Datenschutz-Reifegrad hinter dem Wettbewerb und 71% der Unternehmen sind nicht sehr zuversichtlich, ihre Daten bei Verlust vollständig wiederherstellen zu können. 115

5 DEMOGRAFIE IT-ENTSCHEIDUNGSTRÄGER IN 3 REGIONEN BEFRAGT: Nord-, Mittel- und Südamerika (575) Europa, Naher Osten und Afrika (1,475) Asien-Pazifik Japan (1,250) In Deutschland 200 IT- Entscheidungsträger befragt INSGESAMT 24 LÄNDER UNTERNEHMEN MIT 250 ODER MEHR MITARBEITERN SOWOHL PRIVATE ALS AUCH ÖFFENTLICHE UNTERNEHMEN UNABHÄNGIGE FORSCHUNG UND ANALYSE 116

6 DATENSCHUTZ- REIFEGRAD 117

7 REIFEINDEX Erzielte Reife zwischen Punkten* Mehr Punkte verliehen für: - Kürzere Wiederherstellungszeiten - Vertrauen in Backup-Infrastruktur - Moderne Backup-Systeme - Replikation außerhalb des Geländes Punkte, die auf der Grundlage der Reife ihrer Datensicherheitsstrategie vergeben wurden * Genaue Punktzahl im Anhang mit eingeschlossen Fragen zeigen Punkte, die für das ursprüngliche Modell mit einer maximalen Punktzahl von 68 verwendet wurden. Alle Werte wurden mit einem Faktor von 1,47 multipliziert, um ein Modell von 100 Punkten zu erstellen 118

8 WER FÜHRT DEN WEG AN? Weltweite Ergebnisse Deutschland-Ergebnisse Leader 02% Leader 3,00% Anwender 11% Anwender 12,500% Bewerter 50% Bewerter 52,00% Nachzügler 37% Nachzügler 32,500% % Leader (Punktzahl Punkte) % Anwender (Punktzahl Punkte) VORNE AUF DER REIFEKURVE" % Bewerter (Punktzahl Punkte) % Nachzügler (Punktzahl 1-25 Punkte) Abbildung 1: Analyse der Reife Grundlage: alle Befragten (3.300) Abbildung 2: Analyse der Reife Grundlage: alle in Deutschland Befragten (200) 119

9 PROFILEIGENSCHAFTEN Archivierungsanwendung mit Speicherrichtlinien verwenden Archivierungsanwendung mit Offsite- Replikation verwenden KS-Replikation mit nahezu Null-RPO/ RTO Backup mit Deduplizierung & Offsite- Replikation Wiederherstellungszeit eine Stunde oder weniger Sehr zuversichtlich in der Fähigkeit der Wiederherstellung Standby- oder virtualisierte Server sind zentraler Bestandteil der Strategie LEADER ANWENDER Wiederherstellungszeit 2-5 Stunden Mäßig zuversichtlich in der Fähigkeit der Wiederherstellung Aktiv-aktiv-Instanzen sind zentraler Bestandteil der Strategie Archiv auf Band Backup auf Band Wiederherstellungszeit mehr als ein Tag Nicht zuversichtlich in der Fähigkeit zur Wiederherstellung Backup ist zentraler Bestandteil der Strategie NACHZÜGLER BEWERTER Archiv auf Disk Backup auf Festplatte Wiederherstellungszeit 6-24 Stunden Zweifel an der Fähigkeit zur Wiederherstellung Replikation ist zentraler Bestandteil der Strategie 120

10 WELTWEITE IT-REIFE ZEIGT HÄUFIGKEIT DER ERZIELTEN PUNKTE VORNE AUF DER KURVE 700 Nachzügler 37% (1,214 Unternehmen) Bewerter 50% (1,635 Unternehmen) Anwender 11% (372 Unternehmen) Leader 2% (79 Unternehemen) ANZAHL DER UNTERNEHMEN DEUTSCHLAND ERZIELTE REIFEPUNKTE Abbildung 3: Reife-Analyse zeigt die Häufigkeit der erzielten Punkte Grundlage: alle Befragten (3.300) 121

11 WO SIND DIE REIFSTEN UNTERNEHMEN? DURCHSCHNITTLICHE PUNKTZAHL AUF DER REIFEMATRIX NORD-, MITTEL- UND SÜDAMERIKA 33.7 EMEA: 32.2 APJ: ,632 34,251 31,017 29,106 37,779 35,574 34,839 33,516 31,752 31,458 31,017 30,870 27,342 27,048 42,483 41,748 39,102 37,779 36,603 32,928 30,723 29,547 29,547 26,901 Abbildung 4: Analyse der durchschnittlichen Reife-Punktzahl nach Region und Land Grundlage: alle Befragten (3.300) 122

12 REIFE-RANG WELCHE MÄRKTE LIEGEN VORNE? Unternehmen in China und Hong Kong liegen am ehesten vorne auf der Kurve Außerhalb Asien liegen am ehesten die USA und die Niederlande vorne auf der Kurve UAE, Türkei und Schweiz liegen wahrscheinlich am Ende der Reifekurve RANG LAND % DER UNTERNEHMEN VORNE AUF DER REIFEKURVE* 1 China 29.6% 2 Hong Kong 27.2% 3 Niederlande 20.8% 4 Singapur 20.0% 5 USA 19.5% 6 Indien 19.2% 7 Südafrika 18.4% 8 Indonesien 18.4% 9 Mexiko 17.6% 10 Deutschland 15.5% 11 Australien 14.4% 12 Vereinigtes Königreich 13.0% 13 Die Philippinen 11.2% 14 Thailand 11.2% 15 Kanada 9.6% 16 Russland 9.6% 17 Italien 9.6% 18 Brasilien 8.8% 19 Japan 8.0% 20 Südkorea 8.0% 21 Frankreich 6.5% 22 Schweiz 6.4% 23 Türkei 5.6% 24 VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE 0.0% *Bitte beachten Sie, dass die Prozentangaben auf eine Nachkommastelle gerundet wurden 123

13 DIE BEDEUTUNG DER DATENSICHERHEIT 124

14 DIE RELEVANZ DER DATENSICHERHEIT HALTEN SIE DATENSICHERHEIT FÜR DEN ERFOLG IHRES UNTERNEHMENS ENTSCHEIDEND? Spielt keine Rolle für unseren Erfolg 2% Sehr wichtig aber nicht entscheid end 27% 8% 64% Nicht besonders wichtig Absolut entscheidend Für 64% der Befragten gilt Datensicherheit als absolut entscheidend für ihren Unternehmens-Erfolg 84% der Unternehmen, die als Leader bezeichnet werden, bewerten den Datenschutz als absolut erfolgskritisch. Im Vergleich dazu sind 58% der Nachzügler und 63% der Bewerter dieser Meinung. Abbildung 5: Gilt für Sie Datensicherheit als entscheidend für den weiteren Erfolg Ihres Unternehmens? Grundlage: alle Befragten (200) 125

15 AUSGABEN FÜR DATENSICHERHEIT 6.98% Durchschnittlicher Prozentsatz des jährlichen IT-Budgets, das für die Datensicherheit ausgegeben wird Durchschnittliche Unternehmensausgaben: 139 Millionen Euro für IT 10 Millionen Euro für Datensicherheit Der Anteil des IT-Budgets der für Datensicherheit ausgegeben wird sind im Durchschnitt 6,98% (ca. 10 Millionen Euro) Die IT-Branche (8,40% des Umsatzes) gibt am meisten Geld für Datensicherheit aus. 7.45% Durchschnittlicher Prozentsatz des Jahresumsatz, die jährlich für IT ausgegeben werden Abbildung 6: Analyse der duchschnittlichen Ausgaben der Einnahmen für IT und des IT-Budgets für Datensicherheit Grundlage: alle Befragten (200) 126

16 DIE ANZAHL DER DATENSICHERHEITS- ANBIETER 67% haben mehr als einen Datensicherheits-Anbieter Unternehmen mit Mitarbeiter haben am ehesten mehrere Anbieter (80%) 24% Haben einen Anbieter 10% Haben keinen bestimmten Anbieter 67% Haben mehr als einen Anbieter Abbildung 7: Ist Ihre Datensicherheitsinfrastruktur auf der Technologie von mehr als einem Anbieter aufgebaut? Grundlage: alle Befragten (200) 127

17 AUSWIRKUNG DER ANZAHL DER ANBIETER AUF DIE KOSTEN ANTEIL DES IT-JAHRESBUDGETS, DAS FÜR DATENSICHERHEIT AUSGEGEBEN WIRD 7.04% Ein Datensicherheits- Anbieter 7.32% Zwei Datensicherheits- Anbieter 8.91% Drei oder mehr Datensicherheits- Anbieter Je mehr Anbieter ein Unternehmen hat, desto größer ist die proportionale Ausgabe des IT-Budgets für Datensicherheit In Deutschland geben diejenigen mit drei oder mehr Anbietern 8,91% des Budgets aus, im Vergleichdazu geben diejenigen mit einem Anbieter nur 7,04% des Budgets aus. Abbildung 8: Analyse der durchschnittlichen Ausgaben des IT-Budgets für Datensicherheit gegenüber der Anzahl der Datensicherheits-Anbieter Grundlage: alle Befragten (200) 128

18 STÖRUNGEN/DOWNTIME STÖRUNGEN IN DEN LETZTEN 12 MONATEN 56% mit Datenverlust oder ungeplanter Downtime 43% mit ungeplanter Downtime 31% mit Datenverlust 19% mit Datenverlust und ungeplanter Downtime 56% erlitten in den letzten 12 Monaten eine Störung 70% der privaten Gesundheitsversorgung 70% der Finanzdienstleistungen 58% der IT-Unternehmen Unternehmen mit Mitarbeiter erfahren am ehesten mehrere Störungen (71%) Abbildung 9: Hat Ihr Unternehmen in den letzten 12 Monaten entweder ungeplante System-Ausfallzeiten oder Datenverlust erlitten? Grundlage: alle Befragten (200) 129

19 AUSWIRKUNG DER ANZAHL DER ANBIETER AUF STÖRUNGEN 11% ERLITTENE STÖRUNGEN (VON DER ANZAHL DER ANBIETER) 66% 32% 46% 36% 30% Je mehr Anbieter ein Unternehmen hat, desto wahrscheinlicher ist eine Störung Durchschnittlicher Jahresverlust pro Unternehmen 2,59TB Daten Kosten 1,38 Millionen Dollar Datenverlust Ein Datensicherheits-Anbieter Ungeplante System-Ausfallzeit Durchschnittlich gab es in den letzten 12 Monaten eine Ausfallzeit von 24 Stunden bei einem Verlust von 0,62 Millionen Dollar Zwei Datensicherheits-Anbieter Drei oder mehr Datensicherheits-Anbieter Abbildung 10: Analyse der Unternehmen, die Störungen erfahren, gegenüber der Anzahl der Datensicherheits-Anbieter Grundlage: alle Befragten (200) 130

20 GESCHÄTZTE JÄHRLICHE KOSTEN FÜR STÖRUNGEN Datenverlust $27.1 Milliarden $41.4 MILLIARDEN TOTAL Downtime $14.3 Milliarden 131

21 HÄUFIGKEIT DES FORTLAUFENDEN BACKUPS PROZENTSATZ DER VON UNTERNEHMEN FORTLAUFEND GESICHERTEN DATEN 27% 3% 8% 4% 15% 45% 0% der Daten fortlaufend gesichert 1% - 25% der Daten fortlaufend gesichert 25% - 50% der Daten fortlaufend gesichert 50% - 75% der Daten fortlaufend gesichert 75% - 99% der Daten fortlaufend gesichert 100% der Daten fortlaufend gesichert 30% der Daten werden durchschnittlich fortlaufend gesichert Etwa ein Sechstel der Unternehmen sichern nichts fortlaufend & erleiden 47 Stunden Ausfallzeit (im Vergleich zu 24 Stunden Ausfallzeit durchschnittlich) Abbildung 11: Analyse derjenigen, die Daten fortlaufend sichern Grundlage: alle Befragten (200) 132

22 WAS VERURSACHT DIESE STÖRUNGEN? Hardwarefehler 56% Stromausfall 39% Software-Ausfall 32% korrupte Daten 27% Zufälliger Benutzerfehler Sicherheitsverletzung (z.b. Malware, Spyware, Viren, Botnets oder Cyber-Terrorismus) Verlust der Backup-Leistung Physische Sicherheit (z.b. Verlust/Diebstahl von Geräten) 23% 21% 20% 19% Fehler von Dienstleistungs-/Cloud-Anbieter Naturkatastrophe (z.b. Tsunami, Hurrikan, Erdbeben) Bewusste Mitarbeiter-Sabotage 13% 13% 14% Abbildung 12: Welche sind die Ursachen für Ihren Datenverlust und/oder System-Ausfallzeit? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen Datenverlust oder Ausfallzeit erlitten hat (111) 133

23 DIE FOLGEN EINER STÖRUNG Reduzierte Mitarbeiter-Produktivität Umsatzverlust 38% 41% Verzögerung bei Produkt-/Dienstentwicklung 33% Imageverlust Verlust von Neugeschäft Verzögerte Bereitstellung von Produkten/Services Verlust eines Geschäfts an den Wettbewerb Verlust einer zunehmenden Geschäftschance Kundenverlust Verlust eines Folgeauftrags Es gab keine wirtschaftlichen Konsequenzen 22% 20% 19% 17% 16% 14% 11% 14% Abbildung 13: Hatte etwas vom oben genannten aufgrund des Datenverlusts und/oder System- Ausfallzeiten in den letzten 12 Monaten für Sie wirtschaftliche Folgen? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen Datenverlust oder Ausfallzeit erlitten hat (111) 134

24 SIND UNTERNEHMEN ZUVERSICHTLICH? Nicht sehr zuversichtlich 73% Sehr zuversichtlich 27% 73% sind nicht ganz zuversichtlich, dass sie Systeme/ Daten heute von allen Plattformen wiederherstellen können Nur 8% im Energiesektor sind sehr zuversichtlich. IT ist am zuversichtlichsten (37%) Nur 22% der Unternehmen mit Mitarbeitern sind sehr zuversichtlich Abbildung 14: Wie zuversichtlich sind Sie, dass Sie bei einem Datenverlust heute Systeme/Daten von allen Plattformen, On-Premise- und Off-Premise, vollständig wiederherstellen können, um die Geschäfts-Dienstleistungsvereinbarungen zu erfüllen? Grundlage: alle Befragten (200) Für die Reifematrix verwendet 135

25 DATA-PROTECTION METHODEN 136

26 WELCHE STRATEGIEN SIND ETABLIERT? Backup ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits-Strategie Replikation ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits-Strategie Standby-Server an einem entfernten Standort sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits-Strategie Virtuelle Server mit Neustart-Funktionen (einschließlich Cloud) sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits- Strategie Aktiv-Aktiv-Anwendungsinstanzen (einschließlich Cloud) sind das Schlüsselelement unserer Verfügbarkeits- Strategie 11% 9% 16% 31% 35% 35% benutzen Backup als hauptsächliche Schutzstrategie Nur 9% verwenden aktiv-aktiv als Schlüsselkomponente Die mit Aktiv-Aktiv als Schlüsselkomponente erleiden weniger Datenverlust als die mit Backup 3% Aktiv-Aktiv im Vergleich zu 35% Backup Abbildung 15: Welche der oben genannten Aussagen charakterisiert am besten die aktuelle Datensicherheits- Umgebungs-Infrastruktur Ihres Unternehmens? Grundlage: alle Befragten (200) Für die Reifematrix verwendet 137

27 WO WERDEN DIE DATEN GESPEICHERT? PRIMÄRDATEN On-Premise (physische Server) 38% On-Premise (virtualisierte Server) 24% On-Premise (private Cloud) 11% Mainframe 8% Öffentliche Cloud Hybrid-Cloud (Anwendungen, die auf einer Kombination von privaten und öffentlichen Clouds laufen) Desktop/Laptop 7% 7% 4% Mobilgeräte (z.b. Tablets, Smartphones, usw.) 2% Abbildung 19: Analyse der durchschnittlichen Primär-Datenmenge auf verschiedenen Plattformen Grundlage: alle Befragten (200) 138

28 WELCHE ANDEREN STRATEGIEN SIND ETABLIERT? STRATEGIEN, UM DIE VERFÜGBARKEIT VON ANWENDUNGEN, SYSTEMEN & DATEN ZU UNTERSTÜTZEN Automatisches Backup in die Cloud 44% Tape-Backup und Tapes, die offsite behalten werden (in eigenen Räumlichkeiten) 43% Disk-basiertes Backup- und Wiederherstellung einschließlich Klone/Ermittlungen 36% Replikation von sowohl Anwendungen als auch Daten (wie zum Beispiel virtuelle Maschinenbilder) Tape-Backup und Tapes, die offsite behalten werden (in Räumlichkeiten von Dritten) 30% 30% WAN-basierte Replikation von Backup und Wiederherstellungs-Bildern an zweiten Standort Backup-Gerät mit Deduplizierung 24% 23% Replikation zu einem zweiten Standort mit Neustart-Funktionen (aktiv/passiv) 19% Dynamische Mobilität von virtuellen Anwendungen zwischen Datenzentren 16% Tape-Backup und Tapes. die die Mitarbeiter mit nach Hause nehmen KS-Replikation (aktiv/aktiv) mit nahezu Null RPO und RTO 13% 12% Abbildung 16: Welche Technologien/Strategien sind zur Unterstützung der Verwaltung der Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Daten etabliert?" Grundlage: alle Befragten (200) Für die Reifematrix verwendet 139

29 WER IST FÜR DIE CLOUD VERANTWORTLICH? VERANTWORTUNG FÜR DATENSICHERHEIT FÜR ÖFFENTLICHE, CLOUD-BASIERTE ANWENDUNGEN DIE DATENSICHERHEIT (ON-PREMISE & IN DER CLOUD) EINSEHEN UND KONTROLLIEREN KÖNNEN Meine IT-Abteilung als Ganzes 78% Ja - ich will die Transparenz haben, wie die Daten der Organisation On- Premise und Off-Premise geschützt werden 68% Der Cloud-Serviceanbieter 52% Ja - ich will die Kontrolle haben, wie die Daten der Organisation On- Premise und Off-Premise geschützt werden 56% Jede Abteilung in meiner Organisation, abhängig von ihrer Verwendung der jeweiligen Anwendung 19% Nein - ich will nur meine lokale Daten verwalten; die Cloud- Serviceanbieter sollten Off- Premise-Daten verwalten 5% Abbildung 17: Welche Unternehmen sind bei öffentlichen, cloud-basierten Anwendungen für die Datensicherheit verantwortlich? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen eine Cloudart als Plattform für Infrastruktur verwendet (130) Abbildung 18: Wollen Sie die Einsicht und/oder Kontrolle darüber haben, wie Ihre Daten sowohl on-premise als auch in der Cloud geschützt werden? Grundlage: Befragte, deren Unternehmen eine Cloudart als eine Plattform für Infrastruktur verwendet (130) 140

30 WAS IST AM SCHWERSTEN ZU SCHÜTZEN? DIE MEHRHEIT BESITZT FÜR EINIGE ANWENDUNGEN, DIE SIE ALS SCHWER ZU SCHÜTZEN EINSTUFT, KEINEN DISASTER-RECOVERY-PLAN ANWENDUNGEN/PLATTFORMEN OHNE WIEDERHERSTELLUNGSPLAN DIE ANWENDUNGEN/PLATTFORMEN, DIE AM SCHWIERIGSTEN ZU SCHÜTZEN SIND Mobilgeräte 76% Big Data 36% Hybrid-Cloud- Anwendungen 73% Mobilgeräte 34% Big Data/Data Lake 63% Hybrid-Cloud-Anwendungen 25% Abbildung 20: Analyse der Anwendungen/Plattformen, die keine Disaster- Recovery-Pläne haben Grundlage: alle Befragten (200) Abbildung 21: Analyse der Anwendungen/ Plattformen, die schwierig zu schützen sind Grundlage: alle Befragten (200) 141

31 ZUKÜNFTIGE STRATEGIEN CLOUD-DIENSTE FÜR DATENSICHERHEIT Backup-as-a-Service Archive-as-a-Service Data Recovery-as-a-Service aktuell genutzt ist für einige UseCases geplant 31% 28% 32% 48% 47% 52% 48% benutzen gegenwärtig Backup als einen Dienst; weitere 32% planen dies für die Zukunft 47% wollen zukünftig Archiv als einen Dienst benutzen und 52% planen zukünftig eine Datenwiederherstellung als Dienst Abbildung 22: Verwenden Sie aktuell oder wollen Sie in den nächsten 12 Monaten einen der oben genannten Cloud-Dienste für Datensicherheit verwenden? Grundlage: alle Befragten (200) 142

32 ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND 64% halten Data Protection für einen absoluten Erfolgsfaktor für ihr Unternehmen, und dennoch hatten 56% der Unternehmen in den letzten 12 Monaten Ausfallzeit oder Datenverlust Je mehr Datensicherheit- Anbieter ein Unternehmen hat, desto wahrscheinlicher ist Datenverlust oder Downtime 87% der Unternehmen bleiben beim Datenschutz- Reifegrad hinter dem Wettbewerb und 71% der Unternehmen sind nicht sehr zuversichtlich, ihre Daten bei Verlust vollständig wiederherstellen zu können. 143

33 SCHLUSSFOLGERUNG D a s B Weltweit betrachtet bleiben die meisten Unternehmen im Datenschutz-Reifegrade zurück und haben Schwierigkeiten. D a s B Neue Workloads und explodierende Datenmengen üben weiterhin Druck auf die Datensicherheit aus Datenverlust und Ausfallzeit sind teuer D a s B Dies kann nicht durch Einzellösungen behoben werden - isolierte Lösungen von verschiedenen Anbietern erhöhen Kosten und Risiko. D a s B Ein Kontinuum von Technologien unterstützt die Verfügbarkeit und Sicherheitsanforderungen für die verschiedenen Ebenen der Apps/Daten 144

34 EMC-EMPFEHLUNGEN Stellen Sie sicher, dass eine angemessene Data-Protection-Lösung eingesetzt wird, die all Ihre kritischen Daten schützt unabhängig von deren Speicherort. Verwalten Sie eine integrierte Datensicherheits-Strategie und erhalten Sie ein Transparenz-Niveau und Kontrolle für die Anwendungseigentümer Bestimmen Sie die Lücken in Ihrer Sicherheitsstrategie, die möglicherweise aus unterschiedlichen Anbieter-Lösungen entstehen Passen Sie Ihren Datensicherheits-Ansatz der Verfügbarkeit und den Sicherheitsanforderungen für Ihre Anwendungs-/Datenebenen an Verstehen Sie, wer Datensicherheit besitzt" besonders in der Cloud 145

35 DATA-PROTECTION PORTFOLIO 146

36 Data Protection Solutions Storyboard As Is DPS DP Destination DATA MANAGEMENT SERVICES Policy & Storage Management, Monitoring, Analytics, Discovery Virtual Server DT/LT DB/ Apps Storage Small RoBo EMC NetWorker EMC Avamar DDBEA (SAP HANA) DataDomain Tape 147

37 Data Protection Solutions Storyboard Cloud Storage DPS DP Storage Cloud Storage DATA MANAGEMENT SERVICES Policy & Storage Management, Monitoring, Analytics, Discovery Virtual Server DT/LT DB/ Apps Storage Small RoBo Mobile/ Sync n Share Large RoBo Cloud Born Apps EMC NetWorker EMC Avamar DDBEA (SAP HANA) Additional Usecases Mobile Sync N Share Large Branch Offices Cloud Born Applications Google Apps Office 365 SFDC DataDomain Tape Hybrid Private Public OnPrem OffPrem 148

38 Data Protection Solutions Storyboard DPS Portfolio DPS DP Storage ECS Cloud Storage DATA MANAGEMENT SERVICES Policy & Storage Management, Monitoring, Analytics, Discovery Virtual Server DT/LT DB/ Apps Storage Small RoBo Mobile/ Sync n Share Large RoBo Cloud Born Apps EMC NetWorker EMC Avamar DDBEA CBC ProtectPoint Mozy Syncplicity... DPA DataDomain Isilon... Hybrid Private Public OnPrem OffPrem 149

39 ANHANG (i) REIFE-PUNKTZAHL Welche der folgenden Aussagen charakterisiert am besten die aktuelle Datensicherheits-Umgebungs-Infrastruktur Ihres Unternehmens? Backup ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits- Strategie - (1 Punkt) Replikation ist das Hauptelement unserer Verfügbarkeits-Strategie - (3 Punkte) Standby-Server an einem entfernten Standort sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits-Strategie (4 Punkte) Virtuelle Server mit Neustart-Kapazitäten (einschließlich Cloud) sind die Hauptelemente unserer Verfügbarkeits-Strategie - (5 Punkte) Aktiv-aktiv-Anwendungsinstanzen (zwei oder mehrere Produktionsdatenzentren, die immer an sind, 24/7, ohne Ausfallzeit) (einschließlich Cloud) sind das Schlüsselelement unserer Verfügbarkeits-Strategie (6 Punkte) Was beschreibt am besten die Archivierungs- Strategie Ihres Unternehmens? Wir haben keine Archivierungs-Strategie - (0 Punkte) Wir verwenden eine Backup-Anwendung zur Datenarchivierung auf Band - (1 Punkt) Wir verwenden eine Archivierungs-Anwendung zur Online-Datenarchivierung (3 Punkte) Wir verwenden eine Archivierungs-Anwendung zur Archivierung von Daten für Geräte, die Rückhaltesperre, Beweissicherungsverfahren usw. zur Verfügung stellen - (5 Punkte) Wir verwenden eine Archivierungs-Anwendung zur Archivierung von Daten für Geräte, die Rückhaltesperre, Beweissicherungsverfahren usw. zur Verfügung stellen und eine Kopie offsite vervielfältigen/ speichern - (7 Punkte) 150

40 ANHANG (ii) REIFE-PUNKTZAHL Welche Technologien/Strategien sind zur Unterstützung der Verwaltung der Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen, Systeme und Daten etabliert? (Wählen Sie bitte alle zutreffenden Angaben aus) Band-Backup und Bänder. die die Mitarbeiter mit nach Hause nehmen (1Punkt) Band-Backup und Bänder, die offsite behalten werden (in eigenen Räumlichkeiten) (2 Punkte) Band-Backup und Bänder, die offsite behalten werden (in Räumlichkeiten von Dritten) (2 Punkte) Automatisches Backup in die Cloud (2 Punkte) Disk-basiertes Backup- und Wiederherstellung einschließlich Klone/Ermittlungen - (3 Punkte) Backup-Gerät mit Deduplizierung - (4 Punkte) WAN-basierte Replikation von Backup und Wiederherstellungs-Bildern an zweiten Standort (4 Punkte) Replikation von beiden Anwendungen und Daten (wie zum Beispiel virtuelle Maschinenbilder) - (5 Punkte) Replikation zu einem zweiten Standort mit Neustart- Funktionen (aktiv/passiv) (5 Punkte) Dynamische Mobilität von virtuellen Anwendungen zwischen Datenzentren (7 Punkte) KS-Replikation (aktiv/aktiv) mit nahezu Null RPO und RTO - (8 Punkte) 151

41 ANHANG (iii) REIFE-PUNKTZAHL Wie lange ist Ihre Wiederherstellungszeit, wenn ein unerwartetes Ereignis Ausfallzeiten für unsere wichtigsten Anwendungen verursacht? Unsere Wiederherstellungszeit ist länger als ein Werktag (genau angeben) - (0 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt Stunden - (1 Punkt) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 6-12 Stunden - (2 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 3-6 Stunden - (3 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 2-3 Stunden - (4 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit beträgt 1-2 Stunden - (5 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit liegt unter einer Stunde - (6 Punkte) Unsere Wiederherstellungszeit liegt bei Null - (7 Punkte) Ich weiß nicht (0 Punkte) Wie zuversichtlich sind Sie, dass Sie bei einem Datenverlust heute Systeme/Daten von allen Plattformen, On-Premise- und Off-Premise, vollständig wiederherstellen können, um die Geschäfts-Dienstleistungsvereinbarungen zu erfüllen? Sehr zuversichtlich (6 Punkte) Mäßig zuversichtlich - (4 Punkte) Einige Zweifel - (3 Punkte) Nicht sehr zuversichtlich - (1 Punkt) Überhaupt nicht zuversichtlich - (0 Punkte) 152

42 Vielen Dank! 153

43

EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGE ERGEBNISSE & ERKENNTNISSE

EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGE ERGEBNISSE & ERKENNTNISSE EMC GLOBAL DATA PROTECTION-INDEX WICHTIGE ERGEBNISSE & ERKENNTNISSE 1 DIE DATA-PROTECTION-LANDSCHAFT SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE? 2 WICHTIGE ERKENNTNISSE WELTWEIT ERLEIDEN UNTERNEHMEN EINBUßEN VON

Mehr

Sind sie geschützt? Einen Schritt voraus bleiben Globaler Datensicherheitsindex

Sind sie geschützt? Einen Schritt voraus bleiben Globaler Datensicherheitsindex Sind sie geschützt? Einen Schritt voraus bleiben Globaler Datensicherheitsindex 1 Demografische Merkmale Befragung von 2.200 IT-Entscheidern in 3 Regionen: 500 Nord-, Zentralund Südamerika 1.100 Europa,

Mehr

Weltweite Studie offenbart starken Vertrauensmangel von Führungskräften in ihre IT-Infrastrukturen

Weltweite Studie offenbart starken Vertrauensmangel von Führungskräften in ihre IT-Infrastrukturen 19. November 2013 Weltweite Studie offenbart starken Vertrauensmangel von Führungskräften in ihre IT-Infrastrukturen Überraschend geringes Selbstvertrauen in die Fähigkeit, ungeplante Ausfälle, Sicherheitslücken

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015. DACH-Bericht

Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015. DACH-Bericht Die Ergebnisse der IT- Prioritäten-Umfrage für 2015 DACH-Bericht Arbeitsfokus Auf welche dieser Bereiche verwenden Sie die meiste Zeit? Server-Management Betrieb von Rechenzentrum/Infrastruktur Netzwerke

Mehr

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster

ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster ShadowProtect 4 Backup Fast, Recover Faster Schnelles und zuverlässiges Disaster Recovery, Datenschutz, System Migration und einfachere Verwaltung von Microsoft Systemen Üebersicht Nutzen / Vorteile Wie

Mehr

Workload-Bewusstsein ist entscheidend. für effektive Hybrid-Cloud-Strategien von Großunternehmen

Workload-Bewusstsein ist entscheidend. für effektive Hybrid-Cloud-Strategien von Großunternehmen Workload-Bewusstsein ist entscheidend Oktober 2014 Ziele der Studie Für diesen Bericht führte IDC unter Großunternehmen weltweit eine Umfrage durch, um die Trends im Bereich der IT-Integration von Public,

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg HMK Open Day 27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg Quantum: VTL und Deduplizierung/ Replikation/Edge2Core-Lösungen Wolfgang Lorenz Senior Consultant Quantum im Überblick Ein weltweit führender Spezialist

Mehr

Februar Newsletter der all4it AG

Februar Newsletter der all4it AG Februar Newsletter der all4it AG Geschätzter Kunde, gerne möchte ich Sie über die ersten neuen Produkte welche bei der all4it AG erhältlich sind Informieren. Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen sowie

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA 12. Februar 2013 Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA EMC-Umfrage unter 6 656 IT-Entscheidern in 22 Ländern gibt Aufschluss über die geschäftlichen Prioritäten für 2013 Die Umfrage identifiziert

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Marco Denzler Bereichsleiter IT

Marco Denzler Bereichsleiter IT «Flexibles Datacenter: 100% Verfügbarkeit und null Datenverlust wachsende Ansprüche im KMU» Marco Denzler Bereichsleiter IT Ansprüche und Komplexität Wird Ihr Datacenter Ihren Ansprüchen noch gerecht?

Mehr

Glück ist keine Strategie für Ihre Datensicherheit

Glück ist keine Strategie für Ihre Datensicherheit Glück ist keine Strategie für Ihre Datensicherheit aber ist eine warum ONLINE / HYBRID besser ist Backups über Bandlaufwerke erfolgen meist manuell gesteuert, was unausweichlich versäumte Backups und

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

Finden Sie Ihre persönliche Cloud-Backup-Lösung

Finden Sie Ihre persönliche Cloud-Backup-Lösung E-Guide Finden Sie Ihre persönliche Cloud-Backup-Lösung Herausgegeben von: W. Curtis Preston Seite 1 Cloud-Backup-Lösungen werden heute von vielen als die beste Möglichkeit angesehen, moderate Mengen an

Mehr

Das Vertrauen in die Mitmenschen ist weltweit sehr unterschiedlich hoch

Das Vertrauen in die Mitmenschen ist weltweit sehr unterschiedlich hoch Das Vertrauen in die Mitmenschen ist weltweit sehr unterschiedlich hoch Vertraue anderen Menschen voll und ganz / überwiegend Angaben in gerundeten Prozent 85 85 84 84 81 81 80 80 79 79 77 75 73 Kanada

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Verlust von Unternehmensdaten?

Verlust von Unternehmensdaten? Verlust von Unternehmensdaten? Das lässt sich vermeiden - Sehen Sie selbst! Wussten Sie schon? Auf Ihrem PC sammeln sich signifikante Unternehmensdaten an, deren Verlust Ihr Geschäft erheblich beeinträchtigen

Mehr

Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz

Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Dr. Axel Pols, Bitkom Research GmbH Peter Heidkamp, KPMG AG 12. Mai 2016 www.kpmg.de/cloud Cloud-Monitor 2016 Ihre

Mehr

Cloud-Monitor 2016. Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz. www.kpmg.de/cloud

Cloud-Monitor 2016. Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz. www.kpmg.de/cloud Cloud-Monitor 2016 Eine Studie von Bitkom Research im Auftrag von KPMG Pressekonferenz Dr. Axel Pols, Bitkom Research GmbH Peter Heidkamp, KPMG AG 12. Mai 2016 www.kpmg.de/cloud Cloud-Monitor 2016 Ihre

Mehr

Future Business Clouds

Future Business Clouds Future Business Clouds Oliver Norkus Universität Oldenburg 03.07.2014 GI Rhein Main: Wissenschaft trifft Praxis Foto: Lilya, Fotolia.de Das Projekt Future Business Clouds (FBC) Einheitliche Dienstbeschreibungen

Mehr

KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT FÜR ORACLE-UMGEBUNGEN

KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT FÜR ORACLE-UMGEBUNGEN KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT FÜR ORACLE-UMGEBUNGEN UMFRAGE ZUR VERFÜGBARKEIT GESCHÄFTSKRITISCHER ANWENDUNGEN 2013 von Joseph McKendrick, Research Analyst Erstellt von Unisphere Research, einer Abteilung

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Welcome to Veeam. 1860 employees worldwide 33,000. Veeam wurde 2006 gegründet Exponentielles Wachstum bei Umsatz und Kunden

Welcome to Veeam. 1860 employees worldwide 33,000. Veeam wurde 2006 gegründet Exponentielles Wachstum bei Umsatz und Kunden Welcome to Veeam Veeam wurde 2006 gegründet Exponentielles Wachstum bei Umsatz und Kunden 1860 employees worldwide 33,000 Welcome to Veeam Number of customers 180,000(plan) 134,000 2007 2008 2009 2010

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. Continental AG Pension Asset Management

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. Continental AG Pension Asset Management Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Continental AG Pension Asset Management www.continental-corporation.com Corporate

Mehr

Risikofaktor Datensicherung Mittelstandsbefragung 12/2014

Risikofaktor Datensicherung Mittelstandsbefragung 12/2014 Risikofaktor Datensicherung Mittelstandsbefragung 12/2014 Eine Studie der Initiative Cloud Services Made in Germany im Auftrag von NetApp Deutschland 1 Agenda 1. 2. 3. 4. Untersuchungs-Outline Befragung

Mehr

Vertrauen in die Lebensmittelbranche

Vertrauen in die Lebensmittelbranche THIS EXIT MARKET Vertrauen in die Lebensmittelbranche Fokus Deutschland (Auszug) Juli 2016 Methodik Allgemeine Bevölkerung 5 Jahre in 25+ Märkten Alter 18+ 1.150 Befragte pro Land Online-Erhebung in 28

Mehr

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem.

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. Doch wie kommen Sie schnell und sicher wieder an Ihre Daten heran? Wir haben

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick ueber Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter

Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter Pressemitteilung Die Schweiz wird für Investoren immer beliebter Neuer FDI Confidence Index von A.T. Kearney: USA, China und Kanada vorne, die Schweiz verbessert sich um vier Plätze Zürich, 03. Juni 2014

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Türkei Ungarn Kroatien USA Slowenien Portugal Griechenland Vereinigtes Königreich Spanien Deutschland Frankreich Italien Österreich Kanada Schweiz

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar EMC - Einsatzmöglichkeiten der Backup Appliance Data Domain Referent: Moderator: Roland Thieme, Technology Consultant für Backup and Recovery Systems Daniel Geißler,

Mehr

Staaten mit der höchsten Anzahl an Migranten USA 13,5. Russland 8,7. Deutschland 13,1. Saudi-Arabien. Kanada. Frankreich 10,7 10,4.

Staaten mit der höchsten Anzahl an Migranten USA 13,5. Russland 8,7. Deutschland 13,1. Saudi-Arabien. Kanada. Frankreich 10,7 10,4. Migration Nach Aufnahmestaaten, Migranten in absoluten in absoluten Zahlen Zahlen und Anteil und an Anteil der Bevölkerung an der Bevölkerung in Prozent, in 2010 Prozent, * 2010* Migranten, in abs. Zahlen

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

FUJITSU Globale Storage-Lösungen

FUJITSU Globale Storage-Lösungen FUJITSU Globale Storage-Lösungen Dr. Helmut Beck Vice President Storage Fujitsu, 8. Juni 2009 0 Fujitsu auf einen Blick Hauptsitz: Tokio, Japan Präsident: Kuniaki Nozoe Gründung: Juni 1935 Nettoumsatz:

Mehr

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen Ob Sie Ihr Rechenzentrum, dezentrale Niederlassungen oder Desktop-Ressourcen sichern müssen: Sie benötigen eine Lösung, mit der Sie

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Synchroner Spiegel & Applikationsverfügbarkeit. Johan van den Boogaart

Synchroner Spiegel & Applikationsverfügbarkeit. Johan van den Boogaart Synchroner Spiegel & Applikationsverfügbarkeit Johan van den Boogaart Definitionenvon DR/ BC HA-Cluster Ausfallsicherheit bei einem Fehler auf einem Knoten Backup Kopieren von Daten im Fall eines Datenverlustes

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

Arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

Arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

Secure Data Solution A secure way to manage tapes

Secure Data Solution A secure way to manage tapes Secure Data Solution A secure way to manage tapes Secure Data Innovations AG, Limmatquai 50 CH-8001 Zürich 1 Was ist: Secure Data Solution? Secure Data Solution ist ein virtuelles Tape System für DR und

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener Technik. Internet-Partner Es sollte schon

Mehr

Mobile Life. Motivationen und Bedürfnisse des neuen, mobilen Konsumenten. TNS Infratest

Mobile Life. Motivationen und Bedürfnisse des neuen, mobilen Konsumenten. TNS Infratest Motivationen und Bedürfnisse des neuen, mobilen Konsumenten liefert Informationen zu Verhaltensweisen, Motivationen und Bedürfnissen des mobilen Konsumenten in 43 Ländern und stellt somit eine unerlässliche

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +50 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Gemeinsame Nutzung von On Premise und Cloud-Lösungen Thorsten Podzimek, SAC GmbH Netzwerke Serversysteme Client-Service Groupware Darmstadt 29.09.2015 Status Quo

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

Externe Datensicherung in der Cloud - Chance oder Risiko?

Externe Datensicherung in der Cloud - Chance oder Risiko? Externe Datensicherung in der Cloud - Chance oder Risiko?, IT-Tag 2014, 10.09.2014 Agenda Kurzpräsentation INFOSERVE Warum Datensicherung in der Cloud? Vor- und Nachteile Auswahlkriterien Frage- und Diskussionsrunde

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 auf Die Cloud für Unternehmen - ebusiness auf Wolke sieben? eigener

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +52 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

Das neue Arcserve Unified Data Protection

Das neue Arcserve Unified Data Protection DATENBLATT Das neue Arcserve Unified Data Protection Arcserve UDP basiert auf der neuen Generation der einheitlichen Architektur für virtuelle und physische Umgebungen. Die Lösung hebt sich dank ihrer

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Secure Data Solution

Secure Data Solution Secure Data Solution A secure way to manage tapes GSE Tagung Arbeitsgruppe SOSXD zos/390 (MVS) Lahnstein 01.Oktober 2010 1 Secure Solutions Firma Secure Data Innovations AG Firmen, Hintergrund und Geschichte

Mehr

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs 6. Stuttgarter Sicherheitskongress Michael Wilfer, Fichtner IT Consulting AG Vorsitzender ITK Ausschuss, IHK Region Stuttgart Oktober 04 Cloud Computing

Mehr

Xerox ER&SG Roadshow 2015

Xerox ER&SG Roadshow 2015 Xerox ER&SG Roadshow 2015 Berlin / München / Düsseldorf Juni 2015 Begrüßung und Vorstellung 1. Neues von Xerox 2. Connectkey / Solutions 3. Xerox for Supplies Wie intelligente Dokumente Ihre Geschäftsprozesse

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

Herzlich Willkommen. Achim Brefeld 20.11.2015

Herzlich Willkommen. Achim Brefeld 20.11.2015 Herzlich Willkommen Achim Brefeld 20.11.2015 Agenda. 24.11.2015 Achim Brefeld Begrüßung 2 Agenda. 24.11.2015 Achim Brefeld Begrüßung 3 Azure Plattform Übersicht Herzlich willkommen! Petra Spiekermann Christopher

Mehr

Der beste Plan für Office 365 Archivierung.

Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der beste Plan für Office 365 Archivierung. Der Einsatz einer externen Archivierungslösung wie Retain bietet Office 365 Kunden unabhängig vom Lizenzierungsplan viele Vorteile. Einsatzszenarien von Retain:

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr

Effiziente Datensicherung

Effiziente Datensicherung Effiziente Datensicherung ETERNUS CS800 Backup-to-Disk mit Deduplizierung Von den meisten digitalen Dramen. erfährt die Öffentlichkeit nichts! Fotograf verliert alle Bilder einer Auftragsarbeit! Produktion

Mehr

ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie

ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie Betrachten Sie Ihr Tagesgeschäft nur für einen Moment aus einer anderen Perspektive. Wir verwirklichen Ihre IT-Träume. Wie läuft Ihr

Mehr

repostor möchte Ihre TCO senken

repostor möchte Ihre TCO senken repostor möchte Ihre TCO senken In diesem Dokument informieren wir Sie über unsere Leistungen in folgenden Bereichen: ROI (Return on Investment = Kapitalerträge) Bis zu 43-fache Platzersparnis TCO (Total

Mehr

Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER

Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER Die intelligente Disaster Recovery-Strategie für Desktops: Desktops as a Service (DaaS) WHITE PAPER Inhalt Zusammenfassung.... 3 Katastrophen wahrscheinlicher denn je.... 3 Disaster Recovery für Desktops

Mehr

Neue Studie zum digitalen Universum entdeckt Big Data Gap

Neue Studie zum digitalen Universum entdeckt Big Data Gap 13. Dezember 2012 Neue Studie zum digitalen Universum entdeckt Big Data Gap Big Data Gap 23 Prozent (643 Exabyte) des digitalen Universums könnten nützliche Erkenntnisse bringen. Derzeit sind nur drei

Mehr

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files IBM Software Group IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files Inhaltsverzeichnis 1 IBM Tivoli CDP for Files... 3 1.1 Was ist IBM Tivoli CDP?... 3 1.2 Features... 3 1.3 Einsatzgebiet... 4 1.4 Download

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

»Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt

»Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt »Selbst denkende«management-werkzeuge für die virtuelle Welt André M. Braun Team Lead Sales Germany EMC IONIX 2 Dinge werden komplexer! Junkers G38 grösstes Land Verkehrsflugzeug seiner Zeit 3 Dinge werden

Mehr

HYBRID BACKUP & RECOVERY BARE METAL RECOVERY & IMAGE BACKUP DISASTER RECOVERY FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN

HYBRID BACKUP & RECOVERY BARE METAL RECOVERY & IMAGE BACKUP DISASTER RECOVERY FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN BARE METAL RECOVERY & IMAGE BACKUP DISASTER RECOVERY FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN Stand: Dezember 2015 INHALT 3 4 4 5 6 8 9 10 EINLEITUNG DATENVERLUST: EINE REALE GEFAHR KOSTEN EINES DATENVERLUSTES

Mehr

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012)

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Windows Azure Microsofts Cloud Plattform zu Erstellung, Betrieb und Skalierung eigener Cloud-basierter Anwendungen Cloud Services Laufzeitumgebung, Speicher, Datenbank,

Mehr

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER AGENDA 01 File Server Lösungen mit Windows Server 2012 R2 02 Scale-out File Server 03 SMB 3.0 04 Neue File Server Features mit Windows Server 2016 05 Storage

Mehr

Ergebnisse für den Einzelhandel

Ergebnisse für den Einzelhandel Cisco Customer Experience Research Ergebnisse für den Einzelhandel Globale Daten 2013 Cisco und/oder Partnerunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Vertrauliche Informationen von Cisco 1 1.514 befragte Verbraucher

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

SHAREPOINT, WINDOWS 8/ WIN SRV 2012.

SHAREPOINT, WINDOWS 8/ WIN SRV 2012. Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT, WINDOWS 8/ WIN SRV 2012. KOMMUNIKATIONSPLATTFORM DER ZUKUNFT (UND GEGENWART). Datum: 15.10.2012 Referent: Lorenz Goebel, Lorenz.Goebel@HanseVision.de

Mehr

GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra

GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra GIS in der Cloud: Beispiele von ESRI und con terra Dr. Matthias Bluhm ESRI Deutschland GmbH 9. März 2011, Darmstadt 2 ESRI Deutschland GmbH, 2011 GmbH 2010 ESRI Unternehmensgruppe (in Deutschland und der

Mehr