Synco-GAMMA Anwendungshandbuch. Bürogebäude Büro- und Konferenzräume. Answers for infrastructure.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Synco-GAMMA Anwendungshandbuch. Bürogebäude Büro- und Konferenzräume. Answers for infrastructure."

Transkript

1 Synco-GAMMA Anwendungshandbuch Bürogebäude Büro- und Konferenzräume Answers for infrastructure.

2

3 Mehr Effizienz in Büros mit Synco und GAMMA-Gebäudetechnik Anforderungen Ein einziger Lieferant Arten der Integration Ziel dieses Dokuments Synco mit speziellen Gruppenadressen Bürogebäude verlangen besondere gebäudetechnische Lösungen. Was gefordert wird, sind niedrige Baukosten, hohe Flexibilität, um die Raumaufteilung einfach anpassen zu können, und wirtschaftlicher Betrieb. Die Gebäude müssen optimale Arbeitsbedingungen, möglichst niedriger Energieverbrauch, sicheren Betrieb, Schutz gegen Schäden gewährleisten, und sie müssen Menschen vor Schaden in Notsituationen bewahren. Alle diese Anforderungen können mit Systemen basierend auf konventioneller Technik nicht erfüllt werden. Als Lieferant für alle Bereiche des Sektors Gebäudeautomation bietet Siemens integrierte, energieeffiziente und geprüfte Lösungen von der Wärme-/Kälteerzeugung bis zur Einzelraumregelung und von der Energieverteilung bis zur Steckdose im Büroraum, so dass alle Anforderungen erfüllt werden. Es gibt verschiedene Typen von integrierten Anwendungen: Eine Integrierte Raum-Anwendung umfasst die HLK-, Beleuchtungs- und Beschattungsregelung mit manuellen Eingriffsmöglichkeiten im Raum. Eine Integrierte Raum-Primär-Anwendung umfasst die HLK-, Beleuchtungs- und Beschattungsregelung mit manuellen Eingriffsmöglichkeiten im Raum, aber auch eine Verbindung zur Primäranlage, welche eine optimale Kommunikation zwischen Raum und der Heizungs-/Kälteanlage sicherstellt. Dadurch wird eine maximale Energieeffizienz erreicht. Dieses Anwendungshandbuch beschreibt 7 Varianten einer Büroapplikation in Bürogebäuden. Eine Büroapplikation könnte ein Büroraum oder ein kleiner bis mittelgrosser Besprechungs- / Konferenzraum sein. Die Applikation legt den Fokus auf Energieeffizienz und Komfort. Die 7 Varianten bieten eine Raumautomation für verschiedene Heiz-/Kühlsysteme mit verschiedenen Produkten: Von einer einfachen Lösung mit Bodenheizung und Kühldecke bis zu einer VAV-Anwendung für grössere Büro- oder Konferenzräume mit automatischer Beleuchtungs- und Jalousiensteuerung. In jedem Fall ist jedoch eine manuelle Bedienung möglich. Um Energieeinsparungen muss sich niemand kümmern, da diese das System automatisch gewährleistet. Ausserdem werden in den Büroräumen beste klimatische und Beleuchtungsbedingungen sichergestellt. Jede Anwendungsvariante beinhaltet folgende Teile: Raumausstattung Geräteliste Funktionsbeschreibung Weiterführende Dokumente Synco-Geräte verfügen über Standard-Gruppenadressen zur Verteilung von Systemzeit und Störungsinformationen. Wird ein Applikationsprogramm über ETS auf die Synco-Geräte heruntergeladen, werden die erwähnten Gruppenadressen gelöscht. Aus diesem Grund müssen die speziellen Gruppenadressen über ETS heruntergeladen werden. Andernfalls können die Synco-Geräte nicht kommunizieren. Diese Gruppenadressen können im Internet heruntergeladen werden: Struktur des Dokuments Projektierungshinweise Dieses Dokument beschreibt Beispiele von Raumanwendungen und vermittelt einen Vorschlag, wie diese realisiert werden können. Für die Konfiguration und Parametrierung der einzelnen Geräte, siehe die entsprechenden Anwendungs- und Funktionsblätter, die über oder heruntergeladen werden können. 3

4 Übersicht Nr. Funktionen Vorteile Seite 1 Basisapplikation Energieeffizienzklasse B* 9 Bodenheizung, Kühldecke: Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung und Fensterzustandsüberwachung Automatischer Austausch von Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage Automatisches Schalten der Beleuchtung nach Anwesenheitsstatus und Helligkeit im Raum Konstantlichtregelung Zentrale Erfassung und Überwachung der Klimabedingungen Zentrale Bedienung der HLK-Betriebsarten und Temperatursollwerte Anzeige der HLK-Energieeffizienz Fernalarmierung Einzelraum-Temperaturregelung und automatischer Datenaustausch mit der Primäranlage spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäude-Manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. * Mit der Integration einer automatischen Beschattungssteuerung würde diese Anwendung Energieeffizienzklasse A erreichen. 2 Energieeffizienzklasse A 13 Ventilatorkonvektor (1): Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung und Fensterzustandsüberwachung Automatischer Austausch von Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Beleuchtung Automatisches Schalten der Beleuchtung nach Anwesenheitsstatus und Helligkeit im Raum Konstantlichtregelung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Jalousien Jalousienschutzsteuerung Jalousiensteuerung nach Zeitprogramm Fassaden-Beschattungssteuerung Sonnennachlaufsteuerung Schattenkantennachführung für mehr Tageslicht Zentrale Erfassung und Überwachung von HLK-, Beleuchtungs- und Jalousienstatus und Raumbelegung Anzeige der HLK-Energieeffizienz Fernalarmierung Einzelraum-Temperaturregelung und automatischer Datenaustausch mit der Primäranlage spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Zeit- und tageslichtabhängige Beschattungssteuerung spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäude-Manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. 3 Energieeffizienzklasse A 19 Ventilatorkonvektor (2): Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung und Fensterzustandsüberwachung Automatischer Austausch von Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Beleuchtung Automatisches Schalten der Beleuchtung nach Anwesenheitsstatus und Helligkeit im Raum Konstantlichtregelung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Jalousien Einzelraum-Temperaturregelung und automatischer Datenaustausch mit der Primäranlage spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Zeit- und tageslichtabhängige Beschattungssteuerung spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäu- 4

5 Jalousienschutzsteuerung Jalousiensteuerung nach Zeitprogramm Fassaden-Beschattungssteuerung Sonnennachlaufsteuerung Schattenkantennachführung für mehr Tageslicht Zentrale Erfassung und Überwachung von HLK-, Beleuchtungs- und Jalousienstatus und Raumbelegung Anzeige der HLK-Energieeffizienz Fernalarmierung de-manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. 4 Energieeffizienzklasse B* 25 Lüftung mit Bodenheizung (1): Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Lüftung Regelung der Lüftung nach Anwesenheitsstatus oder Zeitprogramm Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Beleuchtung Automatisches Schalten der Beleuchtung nach Anwesenheitsstatus und Helligkeit im Raum Konstantlichtregelung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Jalousien Jalousienschutzsteuerung Jalousiensteuerung nach Zeitprogramm Fassaden-Beschattungssteuerung Sonnennachlaufsteuerung Schattenkantennachführung für mehr Tageslicht Zentrale Erfassung und Überwachung von HLK-, Beleuchtungs- und Jalousienstatus und Raumbelegung Anzeige der HLK-Energieeffizienz der Primäranlage Fernalarmierung Einzelraum-Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Zeit- und tageslichtabhängige Beschattungssteuerung spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäude-Manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. * Um Energieeffizienzklasse A zu erreichen, müsste der automatische Austausch der Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage möglich sein. 5 Energieeffizienzklasse B* 30 Lüftung mit Bodenheizung (2): Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Lüftung Regelung der Lüftung nach Anwesenheitsstatus oder Zeitprogramm Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Beleuchtung Automatisches Schalten der Beleuchtung nach Anwesenheitsstatus und Helligkeit im Raum Konstantlichtregelung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Jalousien Jalousienschutzsteuerung Jalousiensteuerung nach Zeitprogramm Fassaden-Beschattungssteuerung Sonnennachlaufsteuerung Schattenkantennachführung für mehr Tageslicht Zentrale Erfassung und Überwachung von HLK-, Beleuchtungs- und Jalousienstatus und Raumbelegung Einzelraum-Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Zeit- und tageslichtabhängige Beschattungssteuerung spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäude-Manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. * Um Energieeffizienzklasse A zu erreichen, müsste der automatische Austausch der Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage möglich sein. 5

6 Anzeige der HLK-Energieeffizienz der Primäranlage Fernalarmierung 6 Energieeffizienzklasse B* 35 Lüftung mit Bodenheizung (3): Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung Bedarfsgeführte Regelung der Frischluftzufuhr Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Beleuchtung Konstantlichtregelung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Jalousien Jalousienschutzsteuerung Jalousiensteuerung nach Zeitprogramm Fassaden-Beschattungssteuerung Sonnennachlaufsteuerung Schattenkantennachführung für mehr Tageslicht Zentrale Erfassung und Überwachung von HLK-, Beleuchtungs- und Jalousienstatus und Raumbelegung Anzeige der HLK-Energieeffizienz der Primäranlage Fernalarmierung Einzelraum-Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Bedarfsgeführte Lüftungsregelung spart 20% (Büroräume) bis 70% (Konferenzräume) Lüftungsenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Zeit- und tageslichtabhängige Beschattungssteuerung spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäude-Manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. * Um Energieeffizienzklasse A zu erreichen, müsste der automatische Austausch der Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage möglich sein. 7 High-end-Applikation Energieeffizienzklasse A 40 VVS mit Bodenheizung: Einzelraum-Temperaturregelung mit Zeitprogramm, Anwesenheitserfassung und Fensterzustandsüberwachung Bedarfsgeführte Regelung der Frischluftzufuhr Automatischer Austausch von Wärme- und Kälteanforderungen mit der Primäranlage Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Beleuchtung Automatisches Schalten der Beleuchtung nach Anwesenheitsstatus und Helligkeit im Raum Konstantlichtregelung Manuelle Steuerung/Fernsteuerung und Überwachung der Jalousien Jalousienschutzsteuerung Jalousiensteuerung nach Zeitprogramm Fassaden-Beschattungssteuerung Sonnennachlaufsteuerung Schattenkantennachführung für mehr Tageslicht Zentrale Erfassung und Überwachung von HLK-, Beleuchtungs- und Jalousienstatus und Raumbelegung Anzeige der HLK-Energieeffizienz Fernalarmierung Einzelraum-Temperaturregelung und automatischer Datenaustausch mit der Primäranlage spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Zeit- und anwesenheitsabhängige Temperaturregelung spart bis zu 20% Wärme- / Kälteenergie. Bedarfsgeführte Lüftungsregelung spart 20% (Büroräume) bis 70% (Konferenzräume) Lüftungsenergie. Zeit-, anwesenheits- und tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung spart bis zu 45% Lichtenergie. Zeit- und tageslichtabhängige Beschattungssteuerung spart bis zu 30% Wärme- / Kälteenergie. Energieeffizienzanzeige spart Energie, indem sie den Gebäude-Manager über Energieverschwendung und Fehlermeldungen informiert. 6

7

8 Raumnutzungs-Szenarien In Büroräumen werden die folgenden Nutzungs-Szenarien als wahrscheinlich angenommen: HLK Dies könnte ein mögliches HLK-Szenario sein: Die Raumtemperatur wird am Morgen um über ein Zeitprogramm auf den Prekomfort- Temperatursollwert (20 C) angehoben und am Abend um wieder auf das Economy- Temperaturniveau (18 C) abgesenkt. Ausserdem: Wird der Raum betreten, wird die Raumtemperatur auf das Komfortniveau (21 C) angehoben und dann wieder abgesenkt, wenn der Raum verlassen wird. Beleuchtung Dies könnte ein mögliches Beleuchtungs-Szenario sein: Die Beleuchtung wird bei Betreten des Raums automatisch eingeschaltet. Manuelles Einschalten über die Taster könnte auch möglich sein. Nach Verlassen des Raums werden nach einer bestimmten Zeit alle Leuchten automatisch ausgeschaltet. Die Beleuchtungsgruppen werden je nach Tageslichtanteil gedimmt, um im Raum bei Belegung ein konstantes Helligkeitsniveau aufrechtzuerhalten. Beschattung Dies könnte ein mögliches Jalousien-Szenario sein: Die Jalousien werden automatisch gesteuert. Manuelle Bedienung wird jedoch immer noch jederzeit möglich sein. Nach Sonnenaufgang werden die Jalousien automatisch hochgefahren. Scheint die Sonne auf die Fassade, werden die Jalousien in eine bestimmte Stellung gefahren, um die Raumnutzer vor zu viel Sonneneinstrahlung zu schützen und gleichzeitig komfortable Beleuchtungsbedingungen im Raum aufrecht zu erhalten. Nach Sonnenuntergang werden die Jalousien automatisch geschlossen. 8

9 Basis Applikation Büroraum Raumautomation Nr. 01 Bodenheizung, Kühldecke und Beleuchtungssteuerung belegungsabhängig für kleine bis mittelgrosse Büroräume Highlights Automatisches ein-/ausschalten und dimmen der Beleuchtung Fernbedienung der HLK einzelner Räume oder Raumgruppen Raumausstattung RDF600KN, Raumthermostat: Der RDF600 misst die Raumtemperatur und gibt bei Bedarf den Kompressor der Wärmepumpe frei. UP258E21, Präsenzmelder mit Konstantlichtregelung: Der UP258 erfasst die Raumbelegung und misst die Helligkeit. Diese Daten werden an den Raumthermostaten und den Schalt-/Dimmaktor weitergeleitet. N526E02, Schalt-/Dimmaktor: Der N526 empfängt vom Präsenzmelder die Helligkeitswerte und Belegungsinformation und schaltet/dimmt die Beleuchtung entsprechend. RMB795B, Steuerzentrale: Der RMB795B ist der Raumgruppenmanager, welcher individuelle Zeitprogramme für 10 Räume oder Raumgruppen zur Verfügung stellt. Geräteliste Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 1 RDF600KN Raumthermostat S55770-T293 2 UP258E21 Präsenzmelder mit Konstantlichtregelung 5WG EB21 3 N526E02 Schalt-/Dimmaktor 5WG EB02 4 RMB795B Steuerzentrale S55370-C162 C167 5 OZW772.x Webserver OZW772.x 6 N125/12 Spannungsversorgung 5WG AB12 9

10 Basis Applikation Büroraum Raumautomation Nr. 01 Variante Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 1a RDG100KN Raumthermostat S55770-T163 HLK-Regelung D3 3181S35 Bodenheizung / Kühldecke 1-stufiger Verdichter mit Umkehrventil T B1 Heizen und Kühlen Ein/Aus-Regelung von Heiz- und Kühlantrieben Automatische oder manuelle Ventilatorsteuerung, 1- oder 3- stufig Automatische oder manuelle Heiz-/Kühlbetrieb-Umschaltung T N1 Multifunktionale Eingänge für Keycard-Kontakt, externen Fühler etc. TKC002 DF3 HQ Die Temperatur wird in jedem Büroraum erfasst und geregelt. Wenn ein Heiz- oder Kühlbedarf mindestens eines Raumes besteht wird der Kompressor freigegeben. Nichtbelegungszeiten während der Nacht können für jeden Raum in einem Zeitprogramm festgelegt werden. Während dieser Zeiträume werden die Raumtemperaturen automatisch reduziert. Offene Fenster werden automatisch detektiert und die Temperatur dieser Räume abgesenkt, um Heizenergie zu sparen. Auch während des Tages werden die Temperaturen der Räume leicht reduziert, falls diese nicht belegt sind. Beleuchtungssteuerung Präsenzmelder helfen mit, Energie zu sparen, indem sie automatisch die Beleuchtung ausschalten, wenn der Raum nicht belegt ist. Ein im Präsenzmelder integrierter Helligkeitssensor hilft beim Ein-/Ausschalten und Dimmen des Lichts, so dass der Raum unter Einsatz von möglichst wenig künstlichem Licht immer optimal ausgeleuchtet ist. Fernsteuerung Die Einbindung eines Webserver ermöglicht die Fernsteuerung und -überwachung über Webbrowser auf einem PC oder Smartphone. Im Falle von Störungen in der HLK-Anlage können Alarme via empfangen werden. 10

11 Basis Applikation Büroraum Raumautomation Nr. 01 Funktionsbeschreibung Beschreibung der Funktionen Einzelraum-Temperaturregelung Der Raumthermostat (RDF) erfasst die Temperatur und gibt nach Bedarf die Wärmepumpe frei. Bedarfsgeführte Wärmeerzeugung Verlangt mindestens ein Raum Wärme oder Kälte, so wird der Kompressor der Wärmepumpe freigegeben. Witterungsgeführte Heizungsregelung Die Wärmepumpe wird nach der Aussentemperatur geführt. Die Menge an gelieferter Wärme oder Kälte wird automatisch angepasst. Zeitprogramm für jeden Raum In der Steuerzentrale (RMB) können Zeitprogramme für 10 Räume oder Raumgruppen definiert werden. Ein Zeitprogramm legt die Zeiträume fest, während denen der Raum nicht belegt ist. Während diesen Zeiten wird die Betriebsart auf Economy gesetzt, was ein niedrigerer Temperatursollwert bedeutet. Somit kann während der Nacht, an Wochenenden und während Ferien wertvolle Heizenergie eingespart werden. Nach diesen Zeiten wird der Sollwert auf das Prekomfort-Niveau angehoben. Fensterkontakt Wird ein Fenster oder mehrere in einem Raum geöffnet, wechselt die Betriebsart automatisch auf Economy. Dies bedeutet, dass Heiz- oder Kühlenergie eingespart werden kann, da das System nicht versucht, Energieverluste zu kompensieren. Präsenzabhängige Heizungsregelung Meldet der Präsenzmelder, dass der Raum belegt ist, wird die Raumtemperatur auf das Komfort-Niveau angehoben. Danach wird sie wieder auf das Prekomfort-Niveau abgesenkt. Konstantlichtregelung Konstantlichtregelung hält die Raumbeleuchtung auf einem konstanten Helligkeitsniveau, indem künstliches Licht dem natürlichen Licht hinzugefügt wird. Die Helligkeit wird durch heller- und dunklerdimmen der Beleuchtungsgruppen automatisch und kontinuierlich angepasst. Offset-Einstellungen erlauben die Konfiguration konstanter Beleuchtungsregelung mit nur einem Präsenzmelder. Präsenzabhängige Beleuchtungssteuerung Der Präsenzmelder (UP258E21) erlaubt das Ein- und Ausschalten oder Regeln von bis zu 4 Beleuchtungsgruppen und detektiert Anwesenheit innerhalb seines Erfassungsbereichs. Werden Personen im Raum festgestellt, wird die Beleuchtung auf der gewünschten Helligkeitsstufe eingeschaltet. Nach Verlassen des Raums wird die Beleuchtung wieder ausgeschaltet. Zur Erweiterung des überwachten Bereichs ist eine Master-Slave-Konfiguration realisierbar. Fernsteuerung und -überwachung Alle Räume können auf einem Webbrowser über Webserver (OZW) gesteuert und überwacht werden. Folgende Parameter können überwacht werden: Der aktuelle Status der Fenster und Türen Die aktuellen Raumtemperaturen Die aktuellen Raumtemperatur-Sollwerte Die aktuellen Betriebsarten Falls gewünscht, können folgende Parameter geändert werden: Die Raumbetriebsarten, individuell oder in Gruppen Die Raumtemperatur-Sollwerte, individuell oder in Gruppen Das Zeitprogramm für jeden Raum oder für Raumgruppen Anzeige der Energieeffizienz Der Webserver OZW772 bietet die Funktion der Energieeffizienz-Anzeige für das HLK-System, die den Benutzer daran erinnert, wenn aus Sicht der Energieeffizienz Einstellungen ausserhalb der zugelassenen Grenzwerte vorgenommen wurden. Bei nicht effizientem Betriebszustand wird der Benutzer über E- Mail oder Smartphone-App benachrichtigt. Die Grenzwerte können durch den Benutzer festgelegt werden. 11

12 Basis Applikation Büroraum Raumautomation Nr. 01 Weiterführende Dokumente Folgende Applikationsblätter beschreiben individuelle Regleranwendungen und enthalten detailliertere Informationen. Sie können im Internet heruntergeladen werden: Applikationsnummer Name der Applikation Typ Synco Anwendungsblatt, Einzelne Räume TKC002 DF3 HQ Synco Anwendungsblatt, Zentral gesteuerte Räume QCA001 MB7 HQ Synco Anwendungsblatt, Fernbedienung und Überwachung OWAL HQ GAMMA Anwendungsblatt, Beleuchtung Funktion Nr stufiger Verdichter mit Umkehrventil Zentrale Steuerung von Raumtemperaturregelungen Lokale Bedienung und Überwachung einer Anlage über lokales Netzwerk mit Web-Browser Konstantlichtregelung mit KNX/DALI-Gateway RDF301 RMB795B OZW772 UP258E21 12

13 Büroraum Raumautomation Nr. 02 Ventilatorkonvektor mit Jalousien- und Beleuchtungssteuerung belegungsabhängig für kleine bis mittelgrosse Büroräume Highlights Bedienung von HLK, Beleuchtung und Jalousien an einem Gerät Automatischer Datenaustausch zwischen der Raum-HLK und der Primäranlage Fernbedienung einzelner Räume oder Raumgruppen und der Primäranlage Raumausstattung RDF301.50, Raumthermostat: Der RDF misst die Raumtemperatur und regelt den Ventilatorkonvektor. Bei Bedarf sendet der Raumthermostat eine Wärme- / Kälteanforderung an den Primärregler. Über seine seitlichen Tasten können die Beleuchtung und die Jalousien bedient werden. UP258E21, Präsenzmelder mit Konstantlichtregelung: Der UP258 erfasst die Raumbelegung und misst die Helligkeit. Diese Daten werden an den Raumthermostaten und den Schalt-/Dimmaktor weitergeleitet. N526E02, Schalt-/Dimmaktor: Der N526 empfängt vom Präsenzmelder die Helligkeitswerte und Belegungsinformation und schaltet/dimmt die Beleuchtung entsprechend. RMB795B, Steuerzentrale: Der RMB795B ist der Raumgruppenmanager, welcher individuelle Zeitprogramme für 10 Räume oder Raumgruppen zur Verfügung stellt. N523/04, Jalousieaktor: Der N523 wird durch die Wetterzentrale geführt und steuert die Jalousien und ihre Lamellen in die entsprechende Stellung. AP257/22, Wetterzentrale: Der AP257 misst die Aussentemperatur, Helligkeit und Windgeschwindigkeit und berechnet die Steuerbefehle für den Jalousieaktor. RMH760B, Heizungsregler: Der RMH760B regelt den Heizkessel und das Verteilsystem innerhalb der Heizungsanlage in Abhängigkeit der Aussentemperatur und des Wärmebedarfs im Raum. 13

14 Büroraum Raumautomation Nr. 02 Geräteliste Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 1 RDF Raumthermostat S55770-T105 2 UP258E21 Präsenzmelder mit Konstantlichtregelung 5WG EB21 3 N526E02 Schalt-/Dimmaktor 5WG EB02 4 N523/04 Jalousieaktor 5WG AB04 5 AP257/22 Windsensor 5WG AB22 6 RMH760B Heizungsregler RMH760B-x 7 OZW772.x Webserver OZW772.x 8 N125/12 Spannungsversorgung 5WG AB12 Optional Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 9 RMU720B Universalregler (Kälteregler) RMU720B-x Variante Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 7a N151 IP viewer 5WG AB01 Raum-HLK-Regelung Y1 Y2 M1 T (B1) 3191S04 4-Rohr Ventilatorkonvektor Heizen und Kühlen Ein/Aus-Regelung von Heiz- und Kühlantrieben Automatische oder manuelle Ventilatorsteuerung, 1- oder 3- stufig Automatische oder manuelle Heiz-/Kühlbetrieb-Umschaltung Multifunktionale Eingänge für Keycard-Kontakt, externen Fühler etc. T (B1) Tasten für KNX-Schaltgruppen T N1 TABA01 DF3 HQ Heizungsregelung Bedarfsgeführte Kesseltemperaturregelung mit geregelter Rücklaufhochhaltung Bedarfsgeführte Kesseltemperaturregelung Rücklaufhochhaltung mit eigenem Mischer Steuern einer Kesselpumpe nach der Kesselbetriebsart Steuern eines ein- oder zweistufigen Brenners Regelung der Kesseltemperatur durch modulierenden Brenner mit stetiger DC 0 10 V-Steuerung HB0001 H6B HQ Bedarfsgeführte Vorregelung für externe Verbraucher Bedarfsgeführte Vorregelung 14

15 Büroraum Raumautomation Nr. 02 Kälteregelung H0F001 H6B HQ CBA001 U2B HQ Bedarfsgeführte Kaltwassererzeugung Ein/Aus der Anlage nach Bedarf der Verbraucher (Bedarfssignal über KNX) Ein der Anlage über einen externen Kontakt (Bedarfsmeldung) Steuerung der Kaltwasserpumpe, mit Pumpenkick und Strömungsüberwachung Steuerung der Rückkühlpumpe, mit Pumpenkick und Strömungsüberwachung Regelung der Kaltwasser-Vorlauftemperatur über ein Einschalten der Rückkühlpumpe und ein Einschalten der Kältemaschine Regelung der Rückkühl-Temperatur über das Rückkühl-Ventil und Einschalten der Rückkühl-Ventilatoren Steuerung der Kältemaschine über einen Ein/Aus-Befehl Verdichter, ein Kälteventil und einen Überwachungseingang für die Störungsmeldung der Kältemaschine. Die Kältemaschine kann nur eingeschaltet werden, wenn der Verdampfer und der Verflüssiger mit Wasser durchströmt sind Die Temperatur wird in jedem Büroraum erfasst und geregelt. Jeder Raum sendet seinen Wärme- und Kältebedarf an die Heizungsanlage (Vorregler) und die Kühlanlage. Die Heizungsanlage wird in Abhängigkeit der Aussentemperatur und der Wärmeanforderung des Vorreglers geregelt. Die Kälteanlage wird in Abhängigkeit des Kältebedarfs in den Räumen geregelt. Nichtbelegungszeiten während der Nacht können für jeden Raum in einem Zeitprogramm festgelegt werden. Während dieser Zeiträume werden die Raumtemperaturen automatisch reduziert. Offene Fenster werden automatisch detektiert und die Temperatur dieser Räume abgesenkt, um Heizenergie zu sparen. Auch während des Tages werden die Temperaturen der Räume leicht reduziert, falls diese nicht belegt sind. Beleuchtungssteuerung Präsenzmelder helfen mit, Energie zu sparen, indem sie automatisch die Beleuchtung ausschalten, wenn der Raum nicht belegt ist. Ein im Präsenzmelder integrierter Helligkeitssensor hilft beim Ein-/Ausschalten und Dimmen des Lichts, so dass der Raum unter Einsatz von möglichst wenig künstlichem Licht immer optimal ausgeleuchtet ist. 15

16 Büroraum Raumautomation Nr. 02 Jalousiensteuerung Eine Wetterzentrale ausserhalb des Gebäudes schützt bis zu 8 Fassaden vor übermässiger Sonneneinstrahlung im Sommer. Diese Funktion hilft Büroräume kühl zu halten. Die Wetterzentrale schützt auch die Jalousien vor Schäden verursacht durch Sturm oder anderen natürlichen Einflüssen und steuert sie nach Dämmerung und Temperaturen, um während Winternächten Heizenergie einzusparen. Schliesslich gewährleistet die Sonnennachlaufsteuerung- und Schattenkantennachführung möglichst viel natürliches Licht, um optimale Arbeitsbedingungen zu bieten. Fernsteuerung Die Einbindung eines Webserver ermöglicht die Fernsteuerung und -überwachung über Webbrowser auf einem PC oder Smartphone. 16

17 Büroraum Raumautomation Nr. 02 Funktionsbeschreibung Beschreibung der Funktionen Einzelraum-Temperaturregelung Der Raumthermostat (RDF) misst die Temperatur, regelt den Ventilatorkonvektor und berechnet den Wärme- oder Kältebedarf, welcher über den KNX-Bus zum Primärregler gesendet wird. Bedarfsgeführte Wärme-/Kälteerzeugung Wärmeerzeugung (RMH) oder Kälteerzeugung (RMU) stellen nur dann Wärme bzw. Kälte zur Verfügung, wenn mindestens ein Verbraucher im System diese verlangt (bedarfsgeführte Regelung). Witterungsgeführte Heizungsregelung Ein Aussentemperaturfühler ist am Heizungsregler (RMH) angeschlossen. Dessen Vorlauftemperatur- Sollwert wird in Abhängigkeit der Aussentemperatur geschoben, um die bereitzustellende Wärmemenge anzupassen. Zeitprogramm für jeden Raum In der Steuerzentrale (RMB) können Zeitprogramme für 10 Räume oder Raumgruppen definiert werden. Ein Zeitprogramm legt die Zeiträume fest, während denen der Raum nicht belegt ist. Während diesen Zeiten wird die Betriebsart auf Economy gesetzt, was ein niedrigerer Temperatursollwert bedeutet. Somit kann während der Nacht, an Wochenenden und während Ferien wertvolle Heizenergie eingespart werden. Nach diesen Zeiten wird der Sollwert auf das Prekomfort-Niveau angehoben. Fensterkontakt Wird ein Fenster oder mehrere in einem Raum geöffnet, wechselt die Betriebsart automatisch auf Economy. Dies bedeutet, dass Heiz- oder Kühlenergie eingespart werden kann, da das System nicht versucht, Energieverluste zu kompensieren. Präsenzabhängige Heizungsregelung Meldet der Präsenzmelder, dass der Raum belegt ist, wird die Raumtemperatur auf das Komfort-Niveau angehoben. Danach wird sie wieder auf das Prekomfort-Niveau abgesenkt. Präsenzabhängige Beleuchtungssteuerung Der Präsenzmelder (UP258E21) erlaubt das Ein- und Ausschalten oder Regeln von bis zu 4 Beleuchtungsgruppen und detektiert Anwesenheit innerhalb seines Erfassungsbereichs. Werden Personen im Raum festgestellt, wird die Beleuchtung auf der gewünschten Helligkeitsstufe eingeschaltet. Nach Verlassen des Raums wird die Beleuchtung wieder ausgeschaltet. Zur Erweiterung des überwachten Bereichs ist eine Master-Slave-Konfiguration realisierbar. Konstantlichtregelung Konstantlichtregelung hält die Raumbeleuchtung auf einem konstanten Helligkeitsniveau, indem künstliches Licht dem natürlichen Licht hinzugefügt wird. Die Helligkeit wird durch heller- und dunklerdimmen der Beleuchtungsgruppen automatisch und kontinuierlich angepasst. Offset-Einstellungen erlauben die Konfiguration konstanter Beleuchtungsregelung mit nur einem Präsenzmelder. Manuelles Schalten und Dimmen sind über über die Tasten des Raumthermostaten möglich. In diesem Fall wird die Beleuchtungsregelung gestoppt und das Helligkeitsniveau im Raum wird solange aufrechterhalten wie Präsenz erkannt wird. Jalousiensteuerung Die Wetterzentrale (AP257/22) mit integriertem GPS- Empfänger bietet eine effiziente Steuerung zum Schutz der Fassaden gegen Sonneneinstrahlung. Es können bis zu 8 Fassaden definiert werden, die automatisch gesteuert werden unabhängig voneinander. Sonnennachlaufsteuerung - und Schattenkantennachführung sind weitere Funktionen, die maximale Nutzung des natürlichen Lichts und minimale Blendung im Büroraum gewährleisten. Die Sonnennachlaufsteuerung verstellt kontinuierlich die Lamellen der Jalousien derart, dass sie immer im rechten Winkel zur Sonneneinstrahlung stehen. Die Schattenkantennachführungsfunktion steuert die Stellung der Jalousien auf eine Weise, dass die Schattenkante immer in einem konstanten Abstand zum Fenster bleibt. Dies optimiert die Nutzung von natürlichem Licht, wodurch der Energieverbrauch für Beleuchtung reduziert wird. In kalten Winternächten und wenn keine Anwesenheit im Büroraum detektiert wird, werden die Jalousien heruntergefahren, um die thermische Isolation des Gebäudes zu verbessern. An Wintertagen fährt die Steuerung die Jalousien nach oben, wodurch Sonnenlicht hereingelassen und der Raum erwärmt wird. Jalousienschutz Die Wetterstation erfasst ständig die Windgeschwindigkeit. Treten starke Winde auf, so werden die Jalousien nach oben in eine sichere Stellung gefahren. Fernsteuerung und -überwachung Alle Räume können auf einem Webbrowser über Webserver (OZW) gesteuert und überwacht werden. Folgende Parameter können überwacht werden: Der aktuelle Status der Fenster und Türen Die aktuellen Raumtemperaturen Die aktuellen Raumtemperatur-Sollwerte Die aktuellen Betriebsarten Parameter der Heizunganlage (Temperaturen, Fehler, Alarme) Falls gewünscht, können folgende Parameter geändert werden: Die Raumbetriebsarten, individuell oder in Gruppen Die Raumtemperatur-Sollwerte, individuell oder in Gruppen Das Zeitprogramm für jeden Raum oder für Raumgruppen 17

18 Büroraum Raumautomation Nr. 02 Parameter der Heizunganlage (Sollwerte, Betriebsarten) Alle Räume können auf einem Webbrowser via Webserver (IP viewer) überwacht und bedient werden. Die folgenden Parameter können bei Bedarf betrachtet / verändert werden: Raum- und Primär-HLK (Temperaturen, Sollwerte, Betriebsarten, Fehler, Alarme) Beleuchtungsstatus (ein/aus) Belegung der Büroräume Jalousienstatus (hochgefahren/heruntergefahren) Anzeige der Energieeffizienz Der Webserver OZW772 bietet die Funktion der Energieeffizienz-Anzeige für das HLK-System, die den Benutzer daran erinnert, wenn aus Sicht der Energieeffizienz Einstellungen ausserhalb der zugelassenen Grenzwerte vorgenommen wurden. Bei nicht effizientem Betriebszustand wird der Benutzer über E- Mail oder Smartphone-App benachrichtigt. Die Grenzwerte können durch den Benutzer festgelegt werden. Weiterführende Dokumente Folgende Applikationsblätter beschreiben individuelle Regleranwendungen und enthalten detailliertere Informationen. Sie können vom Internet heruntergeladen werden: Applikationsnummer Name der Applikation Typ Synco Anwendungsblatt, Einzelne Räume TABA01 DF3 HQ Synco Anwendungsblatt, Zentral gesteuerte Räume QCA001 MB7 HQ Synco Anwendungsblatt, Heizung HB0001 H6B HQ H0F001 H6B HQ 4-Rohr Ventilatorkonvektor Zentrale Steuerung von Raumtemperaturregelungen Bedarfsgeführte Kesseltemperaturregelung mit geregelter Rücklaufhochhaltung Bedarfsgeführte Vorregelung für externe Verbraucher RDF301 RMB795B RMH760B Synco Anwendungsblatt, Kälte CBA001 U2B HQ Synco Anwendungsblatt, Fernbedienung und Überwachung OWAL HQ Bedarfsgeführte Kaltwassererzeugung Lokale Bedienung und Überwachung einer Anlage über lokales Netzwerk mit Web-Browser RMU720B OZW772 GAMMA-Anwendungsblatt, Beschattung Funktion Nr. 010 GAMMA-Anwendungsblatt, Beschattung Funktion Nr. 011 GAMMA-Anwendungsblatt, Beschattung Funktion Nr. 012 GAMMA-Anwendungsblatt, Beleuchtung Funktion Nr. 13 Fassaden optimal beschatten Sonnennachlaufsteuerung für mehr Tageslicht Schattenkantennachführung für mehr Komfort Konstantlichtregelung mit KNX/DALI Gateway AP257/32 AP257/22 AP257/22 UP258E21 18

19 Büroraum Raumautomation Nr. 03 Ventilatorkonvektor mit Jalousien- und Beleuchtungssteuerung belegungsabhängig für kleine bis mittelgrosse Büroräume Highlights Text Display für die Bedienung der Beleuchtung und Jalousien Automatischer Datenaustausch zwischen der Raum-HLK und der Primäranlage Fernbedienung einzelner Räume oder Raumgruppen und der Primäranlage Raumausstattung RDG100KN, Raumthermostat: Der RDG100/KN misst die Raumtemperatur und regelt den Ventilatorkonvektor. Bei Bedarf sendet der Raumthermostat eine Wärme- / Kälteanforderung an den Primärregler. UP587/1, Text Display: Der UP587 zeigt Funktionen und Zustände und erlaubt die Bedienung der Beleuchtung und der Jalousien. UP258E21, Präsenzmelder mit Konstantlichtregelung: Der UP258 detektiert die Raumbelegung und misst die Helligkeit. Diese Daten werden an den Raumthermostaten und den Schalt-/Dimmaktor weitergeleitet. N526E02, Schalt-/Dimmaktor: Der N526 empfängt vom Präsenzmelder die Helligkeitswerte und Belegungsinformation und schaltet/dimmt die Beleuchtung entsprechend. RMB795B, Steuerzentrale: Der RMB795B ist der Raumgruppenmanager, welcher individuelle Zeitprogramme für 10 Räume oder Raumgruppen zur Verfügung stellt. N523/04, Jalousieaktor: Der N523 wird durch die Wetterzentrale geführt und steuert die Jalousien und ihre Lamellen in die entsprechende Stellung. AP257/22, Wetterzentrale: Der AP257 misst die Aussentemperatur, Helligkeit und Windgeschwindigkeit und berechnet die Steuerbefehle für den Jalousieaktor. RMH760B, Heizungsregler: Der RMH760B regelt den Heizkessel und das Verteilsystem innerhalb der Heizungsanlage in Abhängigkeit der Aussentemperatur und des Wärmebedarfs im Raum. 19

20 Büroraum Raumautomation Nr. 03 Geräteliste Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 1 RDG100KN Raumthermostat S55770-T163 2 UP258E21 Präsenzmelder mit Konstantlichtregelung 5WG EB21 3 UP257/1 Text Display 5WG AB_1 4 UP117/12 Bus Transceiver Modul Plus (BTM) 5WG AB12 5 N526E02 Schalt-/Dimmaktor 5WG EB02 6 N523/04 Jalousieaktor 5WG AB04 7 RMB795B Steuerzentrale S55370-C162 C167 8 AP257/22 Wetterzentrale 5WG AB22 9 RMH760B Heizungsregler RMH760B-x 10 OZW772.x Webserver OZW772.x 11 N125/12 Spannungsversorgung 5WG AB12 Optional Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 12 RMU720B Universalregler (Kälteregler) RMU720B-x Variante Legende Typ und Bezeichnung Artikelnummer 10a N151 IP viewer 5WG AB01 Raum-HLK-Regelung Y1 Y2 M1 T (B1) T (B1) 3191S04 4-Rohr Ventilatorkonvektor Heizen und Kühlen Ein/Aus, PWM oder 3-Punktregelung von Heiz- und Kühlantrieben Automatische oder manuelle Ventilatorsteuerung, 1- oder 3-stufig Automatische oder manuelle Heiz-/Kühlbetrieb- Umschaltung Multifunktionale Eingänge für Keycard-Kontakt, externen Fühler etc. T N1 TABA01 DG1 HQ Heizungsregelung Bedarfsgeführte Kesseltemperaturregelung mit geregelter Rücklaufhochhaltung Bedarfsgeführte Kesseltemperaturregelung Rücklaufhochhaltung mit eigenem Mischer Steuern einer Kesselpumpe nach der Kesselbetriebsart Steuern eines ein- oder zweistufigen Brenners Regelung der Kesseltemperatur durch modulierenden Brenner mit stetiger DC 0 10 V-Steuerung HB0001 H6B HQ 20

Mehr Effizienz in Bürogebäuden mit HLK, Licht und Sicherheit

Mehr Effizienz in Bürogebäuden mit HLK, Licht und Sicherheit Der weltweite Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik Mehr Effizienz in Bürogebäuden mit HLK, Licht und Sicherheit Einfach produktiv: Höhere Energieeffizienz und Flexibilität dank dem Synco HLK-Reglersortiment

Mehr

Mehr Effizienz in Schulen mit HLK, Licht und Sicherheit

Mehr Effizienz in Schulen mit HLK, Licht und Sicherheit Der weltweite Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik Mehr Effizienz in Schulen mit HLK, Licht und Sicherheit Einfach Klasse: Höhere Energieeffizienz und Flexibilität dank dem Synco HLK-Reglersortiment

Mehr

Die richtige Nutzung Ihrer Energiesparschule

Die richtige Nutzung Ihrer Energiesparschule Die richtige Nutzung Ihrer Energiesparschule energie spar schule Kontakt Christian Gleim Funktionsbereich 3 Energie- und Umweltmanagement Tel.: 0202-563 5945 christian.gleim@gmw.wuppertal.de Layout Frank

Mehr

Energiesparen die Zukunft sichern

Energiesparen die Zukunft sichern deutsch Energiesparen die Zukunft sichern LICHT Industrie Innenbeleuchtung Automatisch Energie sparen IST Zustand: Beleuchtung ist während der Arbeitszeit 100 % eingeschaltet Vollautomatische bedarfsabhängige

Mehr

www.geht-doch.at w geht-doch.at Wir bringen Gebäuden das Denken bei! Mod für Ihr Eige Energie sparen und Komfort steigern? Temperatur Heizung

www.geht-doch.at w geht-doch.at Wir bringen Gebäuden das Denken bei! Mod für Ihr Eige Energie sparen und Komfort steigern? Temperatur Heizung eht doch Energie sparen und Komfort steigern? Wir bringen Gebäuden das Denken bei! Zukunftssichere Haussteuerung www.geht-doch.at Mod für Ihr Eige w geht-doch.at Temperatur Heizung Atmosphäre Licht Beschattung

Mehr

Wohnkomfort genießen und Energie sparen durch intelligente Automation

Wohnkomfort genießen und Energie sparen durch intelligente Automation Wohnkomfort genießen und Energie sparen durch intelligente Automation Heizung, Lüftung, Klimaanlage, Licht, Jalousien und mehr bequem steuern und schalten mit dem Home Automation System Synco living Answers

Mehr

Christian Blumer, Verkauf und Beratung, KNX Gebäudesystemtechnik, ABB Schweiz AG, KNX Gebäudesystemtechnik Zukunftsinvestition oder Spielerei?

Christian Blumer, Verkauf und Beratung, KNX Gebäudesystemtechnik, ABB Schweiz AG, KNX Gebäudesystemtechnik Zukunftsinvestition oder Spielerei? Christian Blumer, Verkauf und Beratung, KNX Gebäudesystemtechnik, ABB Schweiz AG, KNX Gebäudesystemtechnik Zukunftsinvestition oder Spielerei? Vorstellung Christian Blumer - 45 Jährig / Wohnhaft in Tuggen

Mehr

SMART LIVING. Intelligente Haussteuerung einfach per App.

SMART LIVING. Intelligente Haussteuerung einfach per App. SMART LIVING Intelligente Haussteuerung einfach per App. Ihr Zuhause einfach perfekt auf Sie eingestellt. Ihr Zuhause ist mehr als nur der Ort, an dem Sie wohnen. Es ist ein Stück Geborgenheit, Sicherheit,

Mehr

Wir machen Klimaschutz möglich. Energieeffizienz in Gebäuden

Wir machen Klimaschutz möglich. Energieeffizienz in Gebäuden Wir machen Klimaschutz möglich Energieeffizienz in Gebäuden Energieeffizienzpotenziale optimal nutzen Ökonomisch und ökologisch ein Muss Klimaschutz ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit es

Mehr

E-Line Übung Licht & Beschattung. Ralf Petry 2015 - Mai

E-Line Übung Licht & Beschattung. Ralf Petry 2015 - Mai E-Line Übung Licht & Beschattung Ralf Petry 2015 - Mai E-Line Programmierbare RIO s Ethernet Steuerung Batterie freier Betrieb (flüchtiger Speicher, Uhrzeit über Super Cap) 2 Slots für PCD2.Xxxx Module

Mehr

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO

Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Technisches Handbuch EnOcean Gateway ENO Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung Tebis Applikationsbeschreibung WDL510A Tebis KNX Bewegungsmelder Zweikanal-Bewegungsmelder Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung WYT51x Bewegungsmelder WYT51x

Mehr

Synco-Gamma Anwendungshandbuch. Hotelgebäude.

Synco-Gamma Anwendungshandbuch. Hotelgebäude. Synco-Gamma Anwendungshandbuch Hotelgebäude www.siemens.com/bt/integrierte-applikationen Mehr Komfort und Energieeffizienz in Hotels mit Synco und Gamma-Gebäudetechnik Anforderungen Ein einziger Lieferant

Mehr

Genießen Sie ein neues Lebensgefühl!

Genießen Sie ein neues Lebensgefühl! Der Eltako-Funk Erleben Sie Ihren Alltag rund um die Uhr in einer neuen Qualität! Mehr Flexibilität, mehr Sicherheit und mehr Zeit für Sie! Genießen Sie ein neues Lebensgefühl! ZUVERLÄSSIG PREISWERT SICHER

Mehr

Gebäude- und Raumautomationssysteme nutzen die modernen Kommunikationsmedien

Gebäude- und Raumautomationssysteme nutzen die modernen Kommunikationsmedien Gebäude- und Raumautomationssysteme nutzen die modernen Kommunikationsmedien Intelligente Gebäudeautomationssysteme für private- und gewerbliche Nutzung Wie können Smartphones und Tablets die Systeme steuern?

Mehr

Beispiel 1 Heizungssteuerung ohne Einzelraum-Regler

Beispiel 1 Heizungssteuerung ohne Einzelraum-Regler ohne Einzelraum-Regelung Beispiel 1 ohne Einzelraum-Regler Die einfachste Schaltung für eine Absenkung bei Abwesenheit. Per SS wird die gewünschte Temperatur eingestellt, der Home Controller misst die

Mehr

Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach

Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach I Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach Die Beleuchtung hat einen Anteil von etwa 20% am gesamten Energieverbrauch. Abhängig vom Gebäudetyp

Mehr

Neuheiten 2008 Es gibt viel zu entdecken...

Neuheiten 2008 Es gibt viel zu entdecken... Neuheiten 2008 Es gibt viel zu entdecken... Frank Gloger, Konferenz für KNX- Schulungsstätten 12.06.2008 1 merten@home Das ganze Haus in der Tasche 12.06.2008 2 KNX Internet Controller IC1-V2 REG-K, merten@home

Mehr

Jederzeit erweiterbar. WeberLogic. Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort im ganzen Haus. Die innovative Haussteuerung

Jederzeit erweiterbar. WeberLogic. Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort im ganzen Haus. Die innovative Haussteuerung Jederzeit erweiterbar WeberLogic Die innovative Haussteuerung Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort im ganzen Haus WeberLogic von WeberHaus: Volle Kontrolle über alle wichtigen Hausfunktionen per Fingerdruck.

Mehr

Lichtregelung eines 2 Personen Büros

Lichtregelung eines 2 Personen Büros Lichtregelung eines 2 Personen Büros Lichtmanagementsystem LiveLink mit DALI Betriebsgeräten und Leuchteneinbausensor im Use Case Kleines Büro. Tageslichtabhängige Steuerung von einer Leuchtengruppe Anwesenheitsüberwachung

Mehr

Achtung: Dieses Pflichtenheft wurde mit einer BETA-Version erstellt. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko - keinerlei Haftung und Gewährleistung!

Achtung: Dieses Pflichtenheft wurde mit einer BETA-Version erstellt. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko - keinerlei Haftung und Gewährleistung! Achtung: Dieses Pflichtenheft wurde mit einer BETA-Version erstellt. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko - keinerlei Haftung und Gewährleistung! PFLICHTENHEFT Für die KNX- und Multimedia-Installation

Mehr

Gezielt Energie sparen

Gezielt Energie sparen Gezielt Energie sparen Mit zukunftssicherer Elektroinstallation DEG JSK Architekten Einsparpotenziale nutzen Was trägt eine moderne Elektroinstallation zur Energieeinsparung bei? Beleuchtung Anwesenheitsabhängige

Mehr

smart home ihr zuhause jederzeit in der hand

smart home ihr zuhause jederzeit in der hand smart home ihr zuhause jederzeit in der hand Ist zuhause das Fenster zu? Ist die Heizung im Wohnzimmer aus? Dank der einfach zu installierenden Smart Home Komponenten gehören solche Fragen der Vergang

Mehr

Synco einfache und energie - effiziente HLK-Regelung

Synco einfache und energie - effiziente HLK-Regelung HomeControl App zur Anlagen kontrolle und -steuerung Synco einfache und energie - effiziente HLK-Regelung Das umfassende Reglersortiment von stand-alone bis kommunikativ für jeden Bedarf Answers for infrastructure

Mehr

Verwendung des Applikationsprogramms. 2. Kommunikationsobjekte und Parameter 3. 1. Funktionsbeschreibung 2

Verwendung des Applikationsprogramms. 2. Kommunikationsobjekte und Parameter 3. 1. Funktionsbeschreibung 2 Verwendung des Applikationsprogramms Produktfamilie: Produkttyp: Hersteller: Taster Taster, 4-fach Siemens Name: Taster UP 230/2 perlgrau/ DELTA profil Bestell-Nr.: 5WG1 230-2AB02 Name: Taster UP 230/2

Mehr

INTELLIGENTES GEBÄUDEMANAG

INTELLIGENTES GEBÄUDEMANAG KNX Bussystem INTELLIGENTES GEBÄUDEMANAG Vielfältige Funktionen und einfache Bedienung? Beim Bussystem KNX von Feller kein Widerspruch. So individuell wie Sie und Ihr Zuhause sind, steuern Sie Licht- und

Mehr

Moderne Elektroinstallation für Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Komfort

Moderne Elektroinstallation für Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Komfort www.knx-austria.at Moderne Elektroinstallation für Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Komfort MÖGLICHKEITEN Was ist KNX? In herkömmlichen elektrischen Installationen sind die Steuerfunktionen mit der Energieverteilung

Mehr

Ihr Partner für intelligente Strassenleuchtensysteme THE NEW GENERATION OF LIGHT

Ihr Partner für intelligente Strassenleuchtensysteme THE NEW GENERATION OF LIGHT Ihr Partner für intelligente Strassenleuchtensysteme 2014 THE NEW GENERATION OF LIGHT Inhalt esave ag Intelligente Strassenbeleuchtung - die zukunftsweisende Generation esave ag Was ist esave slcontrol?

Mehr

Synco living zuverlässige und einfache Verbrauchsdatenerfassung

Synco living zuverlässige und einfache Verbrauchsdatenerfassung Synco living zuverlässige und einfache Verbrauchsdatenerfassung Verbrauchsdatenerfassung und energieeffiziente Home Automation in einem System Answers for infrastructure. So vielseitig und einfach kann

Mehr

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus Produktbroschüre NiQ 2 NiQ ist das neue, intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus. Key-Facts Hält die gewünschte Raumtemperatur

Mehr

Raumbetriebsart 1.6. Vorgabe: Auto. Zustand: Komf Grund: Schaltuhr. siemens sans italic siemens sans italic bold. siemens black italic

Raumbetriebsart 1.6. Vorgabe: Auto. Zustand: Komf Grund: Schaltuhr. siemens sans italic siemens sans italic bold. siemens black italic Raumbetriebsart 1.6 Vorgabe: Auto Zustand: Komf Grund: Schaltuhr 1 Synco 700 Sortimentsübersicht 2 Synco TM 700 Stets zu Ihren Diensten. Synco TM 700 regelt, steuert, kontrolliert und kommuniziert Von

Mehr

ABB i-bus KNX. MINERGIE -Modul Raumkomfort Raumtemperaturregelung

ABB i-bus KNX. MINERGIE -Modul Raumkomfort Raumtemperaturregelung ABB i-bus KNX MINERGIE -Modul Raumkomfort Raumtemperaturregelung Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 1.1 MINERGIE 4 1.2 MINERGIE -Modul Raumkomfort 4 1.3 Kontrollen 4 2 Systemübersicht 5 2.1 Aufbau 6 2.2

Mehr

EKZ Eltop Gebäudeautomation Checkliste für Intelligentes Wohnen

EKZ Eltop Gebäudeautomation Checkliste für Intelligentes Wohnen EKZ Eltop Gebäudeautomation Checkliste für Intelligentes Wohnen An was muss ich denken, wenn ich als Investor oder zukünftiger Nutzer ein Einfamilienhaus oder eine Wohnung plane und das Thema Intelligentes

Mehr

TeleButler HC. HomeController für - Heizungsfernsteuerungen - Heizungsregelungen - Storen- und Lichtsteuerung mit Feller - Zeptrion.

TeleButler HC. HomeController für - Heizungsfernsteuerungen - Heizungsregelungen - Storen- und Lichtsteuerung mit Feller - Zeptrion. TeleButler HC HomeController für - Heizungsfernsteuerungen - Heizungsregelungen - Storen- und Lichtsteuerung mit Feller - Zeptrion Cadec AG Neufelstrasse 2 CH - 3076 Worb Tel. +41 31 839 70 83 Fax. +41

Mehr

Intelligentes Wohnen

Intelligentes Wohnen Intelligentes Wohnen Ein persönliches Wort Stellen Sie sich vor, das Licht schaltet sich ganz von alleine an, wenn Sie Ihr Zuhause betreten, aus Ihrer Stereoanlage kommt Ihr Lieblingssong und die Heizung

Mehr

HausautOMatiOn. DiE richtige EntscHEiDung! MY HOME. MY FaMilY. HOME MY

HausautOMatiOn. DiE richtige EntscHEiDung! MY HOME. MY FaMilY. HOME MY Hausautomation. Die richtige Entscheidung! MY Home. My Family. MY HOME Gibt es eine Technik, die unser Zuhause für die ganze Familie noch lebenswerter macht? MY Home Technik, die sich Ihrem Leben anpasst.

Mehr

Applikationsbeschreibung

Applikationsbeschreibung Applikationsbeschreibung KNX/App-Schnittstelle 36140-00.REG EDIZIO sowie das dazugehörige Logo sind eingetragene Marken der Feller AG Alle Rechte, auch die Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten.

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1 Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232 STO/G - Slide 1 Treibende Kräfte für Energieeffizienz und Klimaschutz Kyoto Protokoll, Reduktion der CO2 Emissionen (-5% im

Mehr

Synco living vereint Einzelraumregelung und Verbrauchsdatenerfassung

Synco living vereint Einzelraumregelung und Verbrauchsdatenerfassung Synco living vereint Einzelraumregelung und Verbrauchsdatenerfassung Energie sparen durch innovative Home Automation Answers for infrastructure. Synco living so vielseitig kann Energiesparen sein Setzen

Mehr

GAMMA B2B. Fertigprodukte in neutraler Ausführung für die Gebäudesystemtechnik. Answers for infrastructure. Der weltweite Standard für Haus- und

GAMMA B2B. Fertigprodukte in neutraler Ausführung für die Gebäudesystemtechnik. Answers for infrastructure. Der weltweite Standard für Haus- und GAMMA B2B Fertigprodukte in neutraler Ausführung für die Gebäudesystemtechnik Der weltweite Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik Answers for infrastructure. Gebäudesystemtechnik angepasst an alle

Mehr

Energieeffizienz. ...in Hotels 10 I 2008. Hotelgäste haben es gern komfortabel.

Energieeffizienz. ...in Hotels 10 I 2008. Hotelgäste haben es gern komfortabel. Energieeffizienz Hannes Lütz Produktmanager CentraLine c/o Honeywell GmbH 0 I 2008 Hotelgäste haben es gern komfortabel. Schließlich zahlen sie für ihr Zimmer. Dafür erwarten sie heißes Wasser, einen gut

Mehr

myhomecontrol extends your EnOcean by a new dimension

myhomecontrol extends your EnOcean by a new dimension myhomecontrol extends your EnOcean by a new dimension myhomecontrol ist eine EnOcean-Erweiterung zur Lösung von Visualisierungs- und Steuerungsaufgaben in der Haustechnik. Copyright BootUp GmbH Schweiz

Mehr

82239 Alling Greppenstraße 76 0 81 41 / 53 75 90 Fax 0 81 41 / 53 88 38. EIB-Systeme

82239 Alling Greppenstraße 76 0 81 41 / 53 75 90 Fax 0 81 41 / 53 88 38. EIB-Systeme 82239 Alling Greppenstraße 76 0 81 41 / 53 75 90 Fax 0 81 41 / 53 88 38 EIB-Systeme Herkömmliche Gebäudetechnik In der herkömmlichen Gebäudetechnik werden die einzelnen Anlagenteile (sog. Gewerke) wie

Mehr

planen, installieren und visualisieren

planen, installieren und visualisieren 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Rainer Scherg planen, installieren und visualisieren Planung, Installation

Mehr

ABB i-bus KNX DALI Gateways Produktinformation

ABB i-bus KNX DALI Gateways Produktinformation ABB i-bus Gateways Produktinformation Flexibles Lichtmanagement und moderne Gebäudesystemtechnik Moderne Beleuchtungstechnik muss mehr bieten als nur Helligkeit. Im Vordergrund stehen heute die Schaffung

Mehr

Bedienungsanleitung zum Touch Panel TP-1C TP-1CS. Version 1110

Bedienungsanleitung zum Touch Panel TP-1C TP-1CS. Version 1110 Bedienungsanleitung zum Touch Panel TP-1C TP-1CS Version 1110 Inhaltsverzeichnis HOME... 3 MENÜ-SEITE... 4 LICHT... 5 BESCHATTUNG... 6 HEIZUNG... 7 WETTER... 8 SYSTEMMENU... 9 UHR... 9 DISPLAY... 10 PASSWORT...

Mehr

SYSTEMLÖSUNGEN. Funksteuerungssystem

SYSTEMLÖSUNGEN. Funksteuerungssystem SYSTEMLÖSUNGEN Funksteuerungssystem 786 SYSTEMLÖSUNGEN SLV CONTROL FUNKSTEUERUNG Die smarte Lösung zur Steuerung von Licht, Jalousien und vielem mehr. Licht oder Jalousien ganz bequem fernbedienen? Schalter

Mehr

NEU. TechniHome. Intelligenter wohnen. Steuerung. Sicherheit Energieeffi zienz Messung. Kamera. Komfort. www.technihome.de

NEU. TechniHome. Intelligenter wohnen. Steuerung. Sicherheit Energieeffi zienz Messung. Kamera. Komfort. www.technihome.de NEU TechniHome Intelligenter wohnen Kamera Bewegungsmelder Rauchmelder Fenstersensor Temperaturregler Energieregler Sicherheit Energieeffi zienz Messung Komfort www.technihome.de TechniHome TechniHome

Mehr

Raumautomation. Energieeffizienz nach DIN EN 15232

Raumautomation. Energieeffizienz nach DIN EN 15232 Raumautomation Energieeffizienz nach IN EN 15 Energieeffizienz Raumautomation energieeffizienz IN EN 15 Energieeffizienz bei eleuchtung und Sonnenschutz ie europaweit gültige Norm IN EN 15 ist richtungweisend

Mehr

Genießen Sie ein neues Lebensgefühl!

Genießen Sie ein neues Lebensgefühl! Eltako Der Gebäudefunk Erleben Sie Ihren Alltag rund um die Uhr in einer neuen Qualität! Mehr Flexibilität, mehr Sicherheit und mehr Zeit für Sie! Genießen Sie ein neues Lebensgefühl! Angenehmer können

Mehr

INTEGIUS. Willkommen bei INTEGIUS INTEGIUS EXCELLENT SMART HOMES

INTEGIUS. Willkommen bei INTEGIUS INTEGIUS EXCELLENT SMART HOMES Willkommen bei Die Firma Systems GmbH ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Wien und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Smart Home, intelligenter Steuerung von Gebäuden und moderner

Mehr

Innovative und energieeffiziente Gebäudesystemtechnik: Eine praxisbezogene Projektvorstellung

Innovative und energieeffiziente Gebäudesystemtechnik: Eine praxisbezogene Projektvorstellung Innovative und energieeffiziente : Eine praxisbezogene Projektvorstellung 1 Agenda - Dank - Zielsetzung / Leitplanken - Heizung / Kühlung - Lüftung - Beschattung - Beleuchtung - Gesamttopologie / Visualisierung

Mehr

Intelligente Steuerung und Überwachung für Rechenzentren

Intelligente Steuerung und Überwachung für Rechenzentren Intelligente Steuerung und Überwachung für Rechenzentren Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik Innovativ Inhaltsverzeichnis Intelligent Präzise HiEvo Seite 4 HiPro Seite 5 Transparent

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung 5 Tebis Applikationsbeschreibung STG51x Rauchwarnmelder Funk STG54x Wärmewarnmelder Funk Elektrische / mechanische Eigenschaften: siehe Produktbeschreibungen Bestellnummer Bezeichnung ETS Version TP-Produkt

Mehr

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App

HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App 52399 Merzenich Telefon 02275 / 9196-44 Telefax 02275 / 9196-46 Internet : www.contronics.de e-mail : mail@contronics.de HomeMatic IP: Heizungssteuerung via App Kostenlose App für komfortable Steuerung

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung Tebis Applikationsbeschreibung TL224B V 2.x Rollladen / Jalousien TL226B V 2.x Rollladen / Jalousien Bestellnummern Bezeichnung TXA 224 TXA 226 Jalousienausgang 4fach 230V~ Jalousienausgang 4fach 24V DC

Mehr

Geniessen Sie Chic! Lassen Sie sich unerwünschte Arbeiten abnehmen, damit Sie Zeit für die wichtigen Dinge haben - das Leben geniessen!

Geniessen Sie Chic! Lassen Sie sich unerwünschte Arbeiten abnehmen, damit Sie Zeit für die wichtigen Dinge haben - das Leben geniessen! Chic! wohnen Sie wünschen sich ein modernes komfortables Zuhause mit einfacher Bedienung, welches voll und ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist? Licht regulieren, Vorhänge schliessen, einen Film schauen,

Mehr

Local Control Network

Local Control Network Konstantlichtregelung mit Busmodulen ab Firmware 17.. Die Aufgabe Die Leuchten-Helligkeit wird kontinuierlich (stetig) dem wechselnden Tageslicht angepasst. Man kann auch sagen: Die Leuchten werden dem

Mehr

Einschränken und verteilen der Heizlast

Einschränken und verteilen der Heizlast Application Note extends your EnOcean by a new dimension Heizlastregelung Einschränken und verteilen der Heizlast im Gebäude mit myhomecontrol Stand: 22JAN2013 BootUp_mHC-ApplNote_Heizlastregelung_D-22FEB2013.doc/pdf

Mehr

EIB-Sicherheitsanlage mit dem Ereignisbaustein N341

EIB-Sicherheitsanlage mit dem Ereignisbaustein N341 EIB-Sicherheitsanlage mit dem Ereignisbaustein N341 3 Zonen: Zone 1 = Alarmaktiv Aussenschutz Zone 2 = Alarmaktiv Schlafen Zone 3 = Alarmaktiv Gäste Textausgabe: Imformation über den jeweiligen Zustand

Mehr

Die Rolle der Nutzer in Smart-Gridoptimierten

Die Rolle der Nutzer in Smart-Gridoptimierten Die Rolle der Nutzer in Smart-Gridoptimierten Gebäuden Johann Schrammel Innovation Systems Department Business Unit Technology Experience Übersicht Smart Grids & Smart Buildings Warum Nutzer wichtig sind

Mehr

Strom sparen im Büro

Strom sparen im Büro Strom sparen im Büro am Praxisbeispiel amsec DI Thomas Führer, AMS Engineering Softwarepark 37, A-4232 Hagenberg thomas.fuehrer@ams-engineering.com www.amsec.at a STIWA Group - Patente angemeldet. Wir

Mehr

Nachhaltiges Gebäudemanagement Sauter Cumulus GmbH Dipl. Ing. Gerald Mestwerdt

Nachhaltiges Gebäudemanagement Sauter Cumulus GmbH Dipl. Ing. Gerald Mestwerdt Sauter Cumulus GmbH Dipl. Ing. Gerald Mestwerdt SAUTER Cumulus GmbH Hans Bunte Straße 15 79108 Freiburg www.sauter-cumulus.de SAUTER unterstützt Sie beim nachhaltigen Gebäudemanagement über den gesamten

Mehr

Energieeffizienz in der Gebäudeautomation

Energieeffizienz in der Gebäudeautomation Energieeffizienz in der Gebäudeautomation Geprüfte Applikationen für die Wärme- und Kälteversorgung Answers for infrastructure. Effiziente LK-Regelung schont die Umwelt und erhöht den Komfort Intelligente

Mehr

Schatz, machst Du bitte das Licht aus...?

Schatz, machst Du bitte das Licht aus...? Schatz, machst Du bitte das Licht aus...? Gebäudetechnik vom zertifizierten Fachbetrieb Was ist moderne Gebäudetechnik? Die technische Ausstattung moderner Gebäude hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte

Mehr

PRÄSENZMELDER PD-C360i/24 KNX ECO (EP10425844)

PRÄSENZMELDER PD-C360i/24 KNX ECO (EP10425844) In der Funktion Master werden die Fernbedienungseingaben quittiert: mit roter LED 3 x quittiert In der Funktion Slave wird jede Detektion mit der grünen LED 2 x quittiert. 6 TESTBETRIEB HINWEIS: Die grüne

Mehr

ZUBADAN Vorteile. Konstante Heizleistung bis 15 C Außentemperatur. Energiesparende Invertertechnik. Optimiertes Abtauverhalten. Kompakte Außengeräte

ZUBADAN Vorteile. Konstante Heizleistung bis 15 C Außentemperatur. Energiesparende Invertertechnik. Optimiertes Abtauverhalten. Kompakte Außengeräte ZUBADAN Außengeräte als Luft/Wasser Wärmepumpensysteme ZUBADAN Vorteile Konstante Heizleistung bis 15 C Außentemperatur Energiesparende Invertertechnik Optimiertes Abtauverhalten Kompakte Außengeräte Es

Mehr

DALI Touchpanel. Bedienungsanleitung. Steuermodul. Multifunktionales DALI-Steuermodul mit flexiblem Tastaturlayout. Art. Nr.

DALI Touchpanel. Bedienungsanleitung. Steuermodul. Multifunktionales DALI-Steuermodul mit flexiblem Tastaturlayout. Art. Nr. DALI Touchpanel Bedienungsanleitung Steuermodul Multifunktionales DALI-Steuermodul mit flexiblem Tastaturlayout Art. Nr. 24035465 DALI Touchpanel DALI Touchpanel Control Module Inhalt 1. Funktion... 3

Mehr

Generationen unter einem Dach - die Hauspakete

Generationen unter einem Dach - die Hauspakete Generationen unter einem Dach - die Hauspakete Die Gebäudeautomation im Wohungsbau Inhaltsverzeichnis Hausautomation 3 Planungsbeispiel 3.5 ZImmer WHG Grundriss 3.5 Zimmer Wohnung 5 Physikalische Adressen

Mehr

SIENNA SYSTEM. Innovative Lösungen. für mein Zuhause. für mein Zuhause. Energiesparen. Sicherheit. Komfort. Spaß am Wohnen

SIENNA SYSTEM. Innovative Lösungen. für mein Zuhause. für mein Zuhause. Energiesparen. Sicherheit. Komfort. Spaß am Wohnen Innovative Lösungen Energiesparen Sicherheit Komfort Spaß am Wohnen Sicherheit Die Themen Sicherheit und Privatsphäre gewinnen in unserer Gesellschaft eine immer größere Bedeutung. Mit SIENNA machen Sie

Mehr

SAUTER ecos504/505. Der modulare Raumcontroller für bedarfsgerechte und integrale Raumautomation.

SAUTER ecos504/505. Der modulare Raumcontroller für bedarfsgerechte und integrale Raumautomation. SAUTER ecos504/505 Der modulare Raumcontroller für bedarfsgerechte und integrale Raumautomation. Raumcontroller SAUTER ecos504/505. Die smarte Lösung. Integrierte Raumautomation für mehr Komfort und Effizienz.

Mehr

Frank Gloger Konferenz für KNX-Schulungsstätten - 16. Juni 2009. Herzlich willkommen. Merten GmbH Lösungen für intelligente Gebäude 1

Frank Gloger Konferenz für KNX-Schulungsstätten - 16. Juni 2009. Herzlich willkommen. Merten GmbH Lösungen für intelligente Gebäude 1 KNX Logikmodul Basic Frank Gloger Konferenz für KNX-Schulungsstätten - 16. Juni 2009 Herzlich willkommen Merten GmbH Lösungen für intelligente Gebäude 1 KNX Logikmodul Basic REG-K Überblick 40 Function

Mehr

Verknüpfungsgerät Tebis TX100

Verknüpfungsgerät Tebis TX100 Verknüpfungsgerät Tebis TX100 Heizungsfunktionen: Thermostat Bestellnummer Bezeichnung Version TX100 TP-Produkt Funkprodukt TX320 Thermostat TX100 V1.6.3 oder höher STOP Visualisierung/Display WYT320-TX100

Mehr

PMA System Control PETER MEYER PROJECT MANAGEMENT ADVISER GMBH

PMA System Control PETER MEYER PROJECT MANAGEMENT ADVISER GMBH PMA System Control PMA System Control Steuern in einer neuen Dimension Moderne Yachten und Gebäude sind mit zahlreichen Systemen ausgestattet, wie Beleuchtung, Klimaund Heizungssteuerung, Beschattung,

Mehr

Umschaltgerät WG ECO 004 Produktbeschreibung

Umschaltgerät WG ECO 004 Produktbeschreibung Umschaltgerät WG ECO 004 Produktbeschreibung Bestellnummer ECO 004 Stand Juli.2006 1 Inhaltsverzeichnis Umschaltgerät WG ECO 004 1 Bestellnummer 1 1.Allgemein 3 2.Anlagenschemen 4 2.1 WG ECO 004 für bodenstehende

Mehr

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung Inbetriebnahme mit Tebis T T100 Verknüpfung en des Bewegungsmelders Tebis Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung Version T100 TP-Produkt Funkprodukt WYT51x

Mehr

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Messen ist Wissen Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Untersuchung über optimale Arbeitsplatzbelegung und Raumnutzung In traditionellen Büro- und Schulumgebungen, wo jeder seinen eigenen

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Hohe Einsparpotenziale durch Gebäudesystemtechnik

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Hohe Einsparpotenziale durch Gebäudesystemtechnik Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Hohe Einsparpotenziale durch Gebäudesystemtechnik 2 2CDC 500 060 M0101 Ökonomisch und ökologisch ein Muss Energieeinsparungen im zweistelligen %-Bereich Optimierung

Mehr

image Warme Füsse für kühle Rechner Das neue, funkgesteuerte Regelungssystem für Fussbodenheizungen CF2

image Warme Füsse für kühle Rechner Das neue, funkgesteuerte Regelungssystem für Fussbodenheizungen CF2 image Warme Füsse für kühle Rechner Das neue, funkgesteuerte Regelungssystem für Fussbodenheizungen CF2 Mehr Komfort und weniger Energieverbrauch Seit Generationen schätzt man Danfoss als Entwickler und

Mehr

Automatikschalter Standard-Aufsatz Gebrauchsanweisung

Automatikschalter Standard-Aufsatz Gebrauchsanweisung System 2000 Bestell-Nr.: 1300 xx 1301 xx Funktion Der reagiert auf Wärmebewegung und löst einen Schaltvorgang aus. Die Beleuchtung bleibt eingeschaltet, solange der Automatikschalter Bewegungen erkennt,

Mehr

Übersicht der vergangenen Applikationen nach Applikationen

Übersicht der vergangenen Applikationen nach Applikationen 0150 Schalten 6101 Tableauschnittstelle,Taster,EB x 0155 Dimmen/Jalousie 6102 Tableauschnittstelle,Taster,EB x 0250 LED 6102 Tableauschnittstelle,LED,EB x 10 A2 Binär 618901 REG Binärausgang 6A x 10 RS232

Mehr

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung Heiz-Energie sparen: TeleButler â FHS Die Heizungsfernsteuerung idyllisch, aber. Innentemperatur 21 C und niemand zu Hause TeleButler FHS Die Heizungsfernsteuerung Eine ferngesteuerte Heizung ermöglicht

Mehr

Technology meets design. EDIZIOdue ist eine eingetragene Handelsmarke der Firma Feller AG in Horgen/CH

Technology meets design. EDIZIOdue ist eine eingetragene Handelsmarke der Firma Feller AG in Horgen/CH Technology meets design EDIZIOdue ist eine eingetragene Handelsmarke der Firma Feller AG in Horgen/CH Sensoren für Ihr Wohlbefinden Richtig messen - ist halb gewonnen Messgrössen der Raumautomation Worauf

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

MicroGuard & Thermostat. Kurzanleitung / Ergänzungen. Copyright wiatec gmbh, 2009-2014 V1.4 01.01.2015 Seite 1 von 8

MicroGuard & Thermostat. Kurzanleitung / Ergänzungen. Copyright wiatec gmbh, 2009-2014 V1.4 01.01.2015 Seite 1 von 8 MicroGuard & Thermostat Kurzanleitung / Ergänzungen Copyright wiatec gmbh, 2009-2014 V1.4 01.01.2015 Seite 1 von 8 Lieferumfang Bei einer Bestellung des Thermostats werden folgende Komponenten geliefert:

Mehr

KNX Aktionspakete. - Paketinformationen. - Vorteile der KNX Aktionspakete. - Passendes Merten Schaltermaterial. - KNX Projektdatenbank Aktionspakete

KNX Aktionspakete. - Paketinformationen. - Vorteile der KNX Aktionspakete. - Passendes Merten Schaltermaterial. - KNX Projektdatenbank Aktionspakete KNX Aktionspakete - Paketinformationen - Vorteile der KNX Aktionspakete - Passendes Merten Schaltermaterial - KNX Projektdatenbank Aktionspakete - Gerätebelegung 1 1. Paketinformationen Die KNX Aktionspakete

Mehr

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Die Software IUMControl ermöglicht die Fernüberwachung und Fernsteuerung technischer

Mehr

Checkliste. Projektabwicklung Schritt für Schritt Teil 1: Projektstart

Checkliste. Projektabwicklung Schritt für Schritt Teil 1: Projektstart Checkliste Projektabwicklung Schritt für Schritt Teil 1: Projektstart Checkliste für die Erstellung einer Elektroinstallation mit KNX Projekt: Projekt-Nr.: Verteiler: Datum: Verteiler: 1) Ihre Frage Antwort

Mehr

Wo sind die (Elektro)-Fachbetriebe?

Wo sind die (Elektro)-Fachbetriebe? Intelligente Gebäude Von der Vielfalt der Möglichkeiten zur praktikablen Lösung Fachtagung Intelligente Gebäudetechnologien Bayreuth, 16.07.2015 Hochschule Rosenheim Wo findet man Informationen und Angebote

Mehr

Die Vorteile der Elektrospeicherheizung

Die Vorteile der Elektrospeicherheizung Eine Elektrospeicherheizung ist bequem: Sie liefert auf Knopfdruck behagliche Wärme, überzeugt durch niedrige Anschaffungskosten und braucht weder Kamin noch Heizraum. Die Vorteile der Elektrospeicherheizung

Mehr

Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz

Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz Mehr Flexibilität und Einfachheit bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme von HLK-Anlagen Answers for infrastructure. Acvatix Kombiventile

Mehr

Mit mygekko haben Sie diesen Freund gefunden! www.my-gekko.com

Mit mygekko haben Sie diesen Freund gefunden! www.my-gekko.com Stellen Sie sich vor Sie hätten einen Freund, der Ihnen beinahe alle Wünsche in Ihrem Haus von den Lippen abliest, Ihnen gleichzeitig noch bares Geld einspart, indem er den Energiehaushalt Ihres Hauses

Mehr

Planen. Bauen. Leben.

Planen. Bauen. Leben. Planen. Bauen. Leben. Die intelligente Smart Home Lösung von RENSCH-HAUS. Die Fernbedienung für Ihr Zuhause Das intelligente Haus ist längst Wirklichkeit. Sie können Ihr Zuhause aus der Ferne überwachen,

Mehr

Welcome. Dipl.-Ing. Univ. Axel Großmann Schulungsleiter. I BT ET S MS Siemensstr. 10 93055 Regensburg. Tel.: 0941/790-2952 Axel.grossmann@siemens.

Welcome. Dipl.-Ing. Univ. Axel Großmann Schulungsleiter. I BT ET S MS Siemensstr. 10 93055 Regensburg. Tel.: 0941/790-2952 Axel.grossmann@siemens. Welcome Dipl.-Ing. Univ. Axel Großmann Schulungsleiter I BT ET S MS Siemensstr. 10 93055 Regensburg Tel.: 0941/790-2952 Axel.grossmann@siemens.com Geschäftszweig Building Control Neuheiten 2008 GAMMA instabus

Mehr

KNX userforum Symposium München. Merten Schneider Electric Ritto

KNX userforum Symposium München. Merten Schneider Electric Ritto KNX userforum Symposium München Merten Schneider Electric Ritto InSideControl InSideControl zur Steuerung einer KNX Anlage mit mobilen Endgeräten Beleuchtung, Jalousie, Heizung Szenen für übergreifende

Mehr

Bedienungsanleitung Klimaregelungsprogramm:

Bedienungsanleitung Klimaregelungsprogramm: Bedienungsanleitung Seite 1 Bedienungsanleitung Klimaregelungsprogramm: Tastaturbedienung: Mit der Taste ESC kann immer wieder zu einem übergeordnetem Menu gesprungen werden, sodaß der Anwender schließlich

Mehr

Viega Fonterra Smart Control. Stellt sich automatisch auf Ihren Komfort ein.

Viega Fonterra Smart Control. Stellt sich automatisch auf Ihren Komfort ein. Viega Fonterra Smart Control Stellt sich automatisch auf Ihren Komfort ein. Intelligent gesteuert REAGIERT SCHON, BEVOR SIE KALTE FÜSSE BEKOMMEN. Die intelligente Einzelraumregelung Fonterra Smart Control

Mehr

Fortbildungsmodule >> Elektrotechnik. Modulpräzisierung zu Modul 14 >> I-BUS3. Teilmodul 14.1 Visualisierung mit Touch-Panel

Fortbildungsmodule >> Elektrotechnik. Modulpräzisierung zu Modul 14 >> I-BUS3. Teilmodul 14.1 Visualisierung mit Touch-Panel B A D E N - W Ü R T T E M B E R G R E G I E R U N G S P R Ä S I D I E N Freiburg // Karlsruhe // Stuttgart // Tübingen Abt. 7 Schule und Bildung Fortbildungsmodule >> Elektrotechnik Modulpräzisierung zu

Mehr

Die Heizungsfernsteuerung FHS-AP / UP

Die Heizungsfernsteuerung FHS-AP / UP Beispiel 1 das Internet via Mobile-etz Ansteuerung verdrahtet oder mit Funkrelais FHS-R Heizregler bestehend Die einfachste Schaltung für eine Absenkung bei Abwesenheit. Per SMS und Internet wird die gewünschte

Mehr

Gesunde Umwelt Handlungshinweise

Gesunde Umwelt Handlungshinweise Gesunde Umwelt Handlungshinweise Der Kampagneslogan verdeutlicht, dass nur eine gesunde Umwelt auch den Menschen Gesundheit und Lebensqualität bietet. Dabei gewährleistet nur der schonende Umgang mit den

Mehr