SYNAPSEN Eine Video-Installation

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SYNAPSEN Eine Video-Installation"

Transkript

1

2 048 SYNAPSEN Eine Video-Installation in der Weihehalle der Unitarischen Freien Religionsgemeinde, Fischerfeldstraße 16, Frankfurt am Main, , Uhr Künstlerische Idee und Umsetzung: Joachim Kunze und Markus Frohnhöfer Kuratorin: Lydia Ried Das Konzept Die gerundete Apsis der Weihehalle der Unitarischen Freien Religionsgemeinde in Frankfurt am Main (Architekt: Alfred Schild, Baujahr ) fungiert als Bühne für eine künstlerische Arbeit, die Rauminstallation und Videokunst mit einander verbindet. Im Altarraum der Gemeinde hat Joachim Kunze eine Serie skulpturaler Objekte installiert, die auf die für ihre Epoche so typische karge Atmosphäre der Halle reagieren. In dieser Installation werden die neuronalen Prozesse von Reiz und Reaktion zum Thema. Diese Vorgänge, die grundlegend sind für unsere Wahrnehmung von Realität und Bewusstsein, werden in der Projektion von Mash Up-Filmfragmenten (Markus Frohnhöfer) auf den skulpturalen Objekten im Altarraum der Weihehalle visualisiert. Sie deuten das neuronale Spiel der Synapsen als dynamische Bildermaschine: Gedanken, Gefühle und Erinnerungen verorten sich in unterschiedlichen Bildspuren, die in wechselnden Rhythmen die leicht beweglichen Skulpturen bespielen. Die Installation inszeniert die geheimnisvolle Aktivität der Synapsen als filmisches Theatrum in sakraler Umgebung. Formale Umsetzung Im Altarraum der Weihehalle sind an Drahtseilen fünf leicht schwingende Objekte aus Fiberglasstäben in unterschiedlichen Größen (3 m bzw. 4 m x 1,5 m x 0,8 m) gehängt. Die textile Haut dieser Objekte wird von bis zu 5 leistungsstarken Beamern aus unterschiedlichen Positionen filmisch in Szene gesetzt, um das Erlebnis von Skulpturen, Licht und der besonderen architektonischen Umgebung so intensiv wie möglich zu gestalten. Gefördert wird das Projekt durch die Freie Unitarische Religionsgemeinde Frankfurt am Main und ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit der Frankfurter Künstler Joachim Kunze und Markus Frohnhöfer. Sponsoren (sämtlich Frankfurt am Main bzw. Heigenbrücken): Unitarische Freie Religionsgemeinde Frankfurt am Main

3 Die Künstler: Joachim Kunze (*1963) Grafiker, freier Künstler, Ausstellungsmacher, Kunstpädagoge und Religionswissenschaftler (M. A.), künstlerische Ausbildung: Freie Kunstschule Wiesbaden, Studium: Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main Ausstellungsprojekte (Auswahl) 2002 Chair Repair, Architektur für Notfälle, XXI. Architektur Weltkongress, Berlin 2003 Einzug, Ausstellungsprojekt für den Stuttgarter Hauptbahnhof, Stuttgart 2006 Luminale 2006, Beteiligung am Projekt Insight Outsight, Frankfurt am Main 2007 artsite positionen 2007, Poseidonhaus, Frankfurt am Main 2009 Offene Ateliers, Atelier 3.Etage, Frankfurt am Main 2010 Roggenfeld -Projekt, Pocking 2012 Ornamentale Räume, Ausstellungshalle der J.W.G.-Universität, Frankfurt am Main Markus Frohnhöfer (*1966) Freier Künstler, Filmemacher, Publizist Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte, Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main, Filmstudium an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main (Diplomabschluss) Filme (Auswahl): 1996 Mitten ins Herz, 5 min., Beta SP 1998 Imuls Transmission, Musikvideo, 3 min, Digibeta 2000 India, experimental documentary, Super Jesus in Babylon, Dokumentarfilm, 20 min, Digibeta 2004 Abenteuer Forschung, Musikvideo, 3.30 min, Mini DV 2005 Digital Haiku, a collection of 12 videoloops (DVD) 2006 clitbang, experimental video, 85 sec, DVD 2007 Ad-Benders, Video, 80 sec, DVD 2007 kleines Gartenstück (für Albrecht), Video, 3 x 25 sec, DVD Auszeichnungen: 1996 Betty-Ford-Preis für Mitten ins Herz Ausstellungen, Künstlerische Projekte (Auswahl): 2006 Ausstellung Galerie Ballhaus Ost, Berlin 2007 Ausstellung Galerie STUDIO 01, Wiesbaden 2007 Ausstellung Kunstverein Innsbruck, Innsbruck 2008 Ausstellung Galerie Heimspiel, Frankfurt am Main 2008 Ausstellung Frankfurter KunstBlock, Frankfurt am Main 2010 Ausstellung Galerie Maurer, Frankfurt am Main 2011 Ausstellung Galerie Maurer, Frankfurt am Main 2011 Ausstellung Frankfurter KunstBlock, Frankfurt am Main 2012 Ausstellung badisches kunstforum, Ebringen 2012 Ausstellung Galerie Trinkkur, Bad Nauheim 2013 Video/Live-Performance Motoren der Unschuld Tonal mit Cia Torun und den Oh, Oh, Ohs, Frankfurt am Main Veröffentlichungen: looppool, 2005 looppool, 2006 Bild und Eigensinn, transcript Verlag Bielefeld, 2007 looppool, 2007 Commercial for a Concept, Filmfestival Oberhausen, 2007

4 Adressen/Kontakt: Joachim Kunze Mammolshainer Straße Frankfurt Tel.: 069/ Markus Frohnhöfer Am Stiegelschlag Frankfurt Lydia Ried Rothschildallee Frankfurt Tel: 069/ Veranstaltungsort: Unitarische Freie Religionsgemeinschaft K.d.ö.R. Frankfurt am Main Fischerfeldstraße Frankfurt Tel: 069/ , Fax: 069/ (beides Sekretariat)

5

PROJEKT INNER DRESS. (Thomas Kirchgrabner, Maximilian Lehner, ISA STEIN, Barbara Wetzlmair. Jakob Kaiser)

PROJEKT INNER DRESS. (Thomas Kirchgrabner, Maximilian Lehner, ISA STEIN, Barbara Wetzlmair. Jakob Kaiser) PROJEKT INNER DRESS (Thomas Kirchgrabner, Maximilian Lehner, ISA STEIN, Barbara Wetzlmair Jakob Kaiser) 2016 1 Medieninformation INNER DRESS In der Ausstellung TIME SPACE EXISTENCE von 28 Mai bis 27 Nov.

Mehr

Was hinter uns liegt, liegt vor uns. Videoinstallationen im Meisterhaus Schlemmer zum Bauhaus Farbfest 2012

Was hinter uns liegt, liegt vor uns. Videoinstallationen im Meisterhaus Schlemmer zum Bauhaus Farbfest 2012 Was hinter uns liegt, liegt vor uns. Videoinstallationen im Meisterhaus Schlemmer zum Bauhaus Farbfest 2012 Kommunikationsdesign Burg Giebichenstein, Halle Was hinter uns liegt, liegt vor uns. Dokumentation

Mehr

Martin Fell Arbeitsdokumentation 2010 bis 2015. Bewegtbild, Licht und Installation / Interaktive & Kinetische Objekte

Martin Fell Arbeitsdokumentation 2010 bis 2015. Bewegtbild, Licht und Installation / Interaktive & Kinetische Objekte Martin Fell Arbeitsdokumentation 2010 bis 2015 Bewegtbild, Licht und Installation / Interaktive & Kinetische Objekte Static/k Rauminstallation Folie, Staub und Video ca. 5 x 7 x 4 m 2015 Das statisches

Mehr

Luminale Biennale der Lichtkultur

Luminale Biennale der Lichtkultur Luminale Biennale der Lichtkultur 10 Jahre Luminale Highlights 2002 bis 2012 Westermann Kommunikation Gesellschaft für Publizistik mbh Stiegelgasse 39 55219 Ingelheim Fon: 06132-780087 Fax: 06132-780089

Mehr

Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 9 bis 12

Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 9 bis 12 H A U S DERK U N S T Bis 21.09.14 Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 9 bis 12 KÜNSTLER UND WERK Hier tackern Tutti IV ist die zweite Auftragsarbeit in der Serie Der Öffentlichkeit - Von den

Mehr

Lucie Sahner. Einsicht in die künstlerischen Arbeiten. 2016

Lucie Sahner. Einsicht in die künstlerischen Arbeiten. 2016 Lucie Sahner. Einsicht in die künstlerischen Arbeiten. 2016 Stuhl 2015 Haar und Hanf Circa 100 60 cm Tisch 2016 Bewegtes Objekt Tisch: 110 110 40 cm Schwarze Objekte krabbeln, schlittern, zucken,

Mehr

JANNA MICHELS PORTFOLIO

JANNA MICHELS PORTFOLIO JANNA MICHELS PORTFOLIO Durch und durch 2006 Licht und Raum: Licht kann Räume ausloten und architektonische Phänomene aufgreifen. Die Arbeit Durch und durch greift die architektonischen Besonderheiten

Mehr

STEINBEIS ALS COMPUTERGRAFIKEN ZUM STEINBEIS-TAG 2011 VON PROF. ALFRED LUTZ SATELLIT DER TECHNOLOGIE

STEINBEIS ALS COMPUTERGRAFIKEN ZUM STEINBEIS-TAG 2011 VON PROF. ALFRED LUTZ SATELLIT DER TECHNOLOGIE STEINBEIS ALS COMPUTERGRAFIKEN ZUM STEINBEIS-TAG 2011 VON PROF. ALFRED LUTZ SATELLIT DER TECHNOLOGIE C O M P U T E R G R A F I K E N Alfred Lutz Spannungsfeld Steinbeis und Kunst eine Betrachtung von

Mehr

Teilnahme an der Langen Nacht der Münchner Museen. Konzept Deutsche Romantik trifft Streetart - Rotkäppchen vs. Der böse Wolf

Teilnahme an der Langen Nacht der Münchner Museen. Konzept Deutsche Romantik trifft Streetart - Rotkäppchen vs. Der böse Wolf Teilnahme an der Langen Nacht der Münchner Museen Konzept Deutsche Romantik trifft Streetart - Rotkäppchen vs. Der böse Wolf Inhalt Der Kunstverein caratart e.v.... 3 Das Konzept für die Teilnahme an der

Mehr

galerie schürmann a u f Zeche Zollverein bettina hachmann manuel schroeder andré schweers anja weinberg

galerie schürmann a u f Zeche Zollverein bettina hachmann manuel schroeder andré schweers anja weinberg 2010 galerie schürmann a u f Zeche Zollverein bettina hachmann manuel schroeder andré schweers anja weinberg Die Galerie Die Galerie Schürmann hat sich seit der Eröffnung im Jahr 1993 zum Anlaufpunkt für

Mehr

S a r a h J u l i a B e r n a u e r

S a r a h J u l i a B e r n a u e r S a r a h J u l i a B e r n a u e r Arbeitsdokumentation (Auswahl 2006-2009) Auswahl Installationen (2006-2009) ohne Titel, 2009 (Song Beyond here lies nothing by Bob Dylan) Videoinstallation, Loop, 34min

Mehr

luisekrolzik künstlerportfolio biographie / installationen / malerei / collagen / drucke / skulpturen / ausstellungen / la fábrica

luisekrolzik künstlerportfolio biographie / installationen / malerei / collagen / drucke / skulpturen / ausstellungen / la fábrica luisekrolzik künstlerportfolio biographie / installationen / malerei / collagen / drucke / skulpturen / ausstellungen / la fábrica Mich faszinieren Farben und Formen und ich liebe das Zusammenspiel von

Mehr

24. Februar 29. April 2007 sonarc::project Auf der Suche nach dem Wesen der Elektrizität Jan-Peter E.R. Sonntag (Berlin)

24. Februar 29. April 2007 sonarc::project Auf der Suche nach dem Wesen der Elektrizität Jan-Peter E.R. Sonntag (Berlin) Presseinformation 24. Februar 29. April 2007 sonarc::project Auf der Suche nach dem Wesen der Elektrizität Jan-Peter E.R. Sonntag (Berlin) Pressetermin: 23. Februar 2007, 11 Uhr Pressebilder unter: http://www.wkv-stuttgart.de/presse/2007/pressebilder/sonarc

Mehr

Martin Fell Arbeitsdokumentation 2010 bis 2015. Bewegtbild, Licht und Installation / Interaktive & Kinetische Objekte

Martin Fell Arbeitsdokumentation 2010 bis 2015. Bewegtbild, Licht und Installation / Interaktive & Kinetische Objekte Martin Fell Arbeitsdokumentation 2010 bis 2015 Bewegtbild, Licht und Installation / Interaktive & Kinetische Objekte Wasserwall Fassadenprojektion Berliner Promenade, Saarbrücken 5:15 min ca. 250 x 20m

Mehr

MAPPENVORBEREITUNG für alle künstlerischen Studienfächer

MAPPENVORBEREITUNG für alle künstlerischen Studienfächer MAPPENVORBEREITUNG für alle künstlerischen Studienfächer VOLLZEITSEMESTER Für alle, die sich ernsthaft künstlerisch orientieren und/oder eine Mappe zur Abgabe an einer Hochschule/Akademie machen möchten.

Mehr

18 Richtung Friedberger Warte Nibelungenplatz/FH Konstablerwache Börneplatz/Stoltzestraße Lokalbahnhof Offenbach Stadtgrenze

18 Richtung Friedberger Warte Nibelungenplatz/FH Konstablerwache Börneplatz/Stoltzestraße Lokalbahnhof Offenbach Stadtgrenze Verkehrsesellschaft Frankfurt am Main mbh, Kurt-Schumacher-Straße 8, 603 Frankfurt am Main, Telefon (9) 19 4 49 18 Richtung Friedberger Warte Nibelungenplatz/FH Konstablerwache Börneplatz/Stoltzestraße

Mehr

FREUNDSCHAFT AUF ZEIT

FREUNDSCHAFT AUF ZEIT FREUNDSCHAFT AUF ZEIT ein Film von August Pflugfelder HelliVentures Filmproduktion II Thalkirchner Str. 58 II 80337 München II +49 (0)89-38 39 67 0 II mail@helliventures.de II www.helliventures.de 1 FILM

Mehr

PRESSEMAPPE TERMINE UND AUSSTELLUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2016

PRESSEMAPPE TERMINE UND AUSSTELLUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2016 PRESSEMAPPE TERMINE UND AUSSTELLUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2016 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2016 Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Werkstattjahres 2015-16

Mehr

Sabine Werner Dipl.-Ing. Architektin

Sabine Werner Dipl.-Ing. Architektin Abschlüsse - Diplom (FH) für Architektur - Gesellenbrief Tischlerin Sabine Werner Dipl.-Ing. Architektin Schlüterstr. 42 20146 Hamburg Phone 040 441 833 13 Mobil 0170 295 294 7 Fax 040 441 833 13 E-Mail

Mehr

Christian Hamm, Dipl.-Ing. für Architektur und Innenarchitektur

Christian Hamm, Dipl.-Ing. für Architektur und Innenarchitektur Christian Hamm, Dipl.-Ing. für Architektur und Innenarchitektur Biographie 1962 geb. in Konstanz 1980 Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann 1983/84 Fachoberschule 1985-90 Studium Innenarchitektur

Mehr

fahrgasse 5. d frankfurt/main. germany. tel: 0049(0) fax: 0049(0)

fahrgasse 5. d frankfurt/main. germany. tel: 0049(0) fax: 0049(0) Philipp Hennevogl fahrgasse 5. d-60311 frankfurt/main. germany. tel: 0049(0)69.90025640. fax: 0049(0)69.90025641 www.galerie-maurer.com. e-mail: info@galerie-maurer.com Es ist viel über den Realismus in

Mehr

Timm Rautert. galeriekleindienst Spinnereistraße 7 Haus 3 (11) Leipzig

Timm Rautert. galeriekleindienst Spinnereistraße 7 Haus 3 (11) Leipzig galeriekleindienst Spinnereistraße 7 Haus 3 (11) 04179 Leipzig Tel & Fax +49-(0)341-477 45 53 kontakt@galeriekleindienst.de www.galeriekleindienst.de Timm Rautert Das Werk von Timm Rautert schlägt Brücken

Mehr

Zeitgenössische Kunst verstehen. Wir machen Programm Museumsdienst Köln

Zeitgenössische Kunst verstehen. Wir machen Programm Museumsdienst Köln Zeitgenössische Kunst verstehen Wir machen Programm Museumsdienst Köln Der Begriff Zeitgenössische Kunst beschreibt die Kunst der Gegenwart. In der Regel leben die Künstler noch und sind künstlerisch aktiv.

Mehr

PREISLISTE FOTOGRAFISCHE ARBEITEN

PREISLISTE FOTOGRAFISCHE ARBEITEN FOTOGRAFISCHE ARBEITEN Datenübernahme / Auftragspauschale für Fotodruck 5.00 einfache Bildkorrektur, pro Bild 0.50 professionelle Bildkorrektur, pro Bild 5.00 Arbeitsaufwand für fotografische Bearbeitung,

Mehr

Chang Min Lee GALERIE ATZENHOFER. Affen 2014 Öl auf Leinwand 100 x 120 cm. Titelbild: Seilakrobat 2009 Öl auf Leinwand 250 x 200 cm

Chang Min Lee GALERIE ATZENHOFER. Affen 2014 Öl auf Leinwand 100 x 120 cm. Titelbild: Seilakrobat 2009 Öl auf Leinwand 250 x 200 cm Chang Min Lee Chang Min Lee GALERIE ATZENHOFER Titelbild: Seilakrobat 2009 Öl auf Leinwand 250 x 200 cm Affen 2014 Öl auf Leinwand 100 x 120 cm Affe 2014 Öl auf Leinwand 80 x 80 cm Affe 2014 Öl auf Leinwand

Mehr

T A L E N T S C H U L E G E S T A L T U N G

T A L E N T S C H U L E G E S T A L T U N G Vorstellung Koordinatorin Talentschule Gestaltung und Fachlehrerin Talentschule Gestaltung Karin Bucher Fachlehrerin Talentschule Gestaltung Eva Lips Schulleiter Sekundarschule Schönau Rolf Breu Prüfungskommission

Mehr

Kollegium. kunst(off)raum essen

Kollegium. kunst(off)raum essen Kollegium kunst(off)raum essen Kollegium kunst (off) raum essen zu Gast in der Brigittastraße Essen Rüttenscheid 8. - 22. Februar 2008 Inhalt: Vorwort 4-6 Cathrin Figge 8 Christian Gode 10 Fiona McLardy

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

MÖGLICHER ABLAUF EINER NACHMITTÄGLICHEN FILMSCHAU VON METROPOLIS (Dauer: ca. 3,5 Stunden)

MÖGLICHER ABLAUF EINER NACHMITTÄGLICHEN FILMSCHAU VON METROPOLIS (Dauer: ca. 3,5 Stunden) MÖGLICHER ABLAUF EINER NACHMITTÄGLICHEN FILMSCHAU VON METROPOLIS (Dauer: ca. 3,5 Stunden) Der Film Metropolis und seine Rezeptionsgeschichte 1. Die Schüler sollen den Film Metropolis sehen und ihre spontanen

Mehr

Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in kommissarischer Vertretung an der Kunsthochschule-Universität Kassel

Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in kommissarischer Vertretung an der Kunsthochschule-Universität Kassel VERTRETUNGSPROFESSUREN / PRIVATDOZENTUR SoSe 2009 Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in kommissarischer Vertretung an der Kunsthochschule-Universität Kassel Vorlesung: Lebende Bilder: Tableaux

Mehr

LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN PETER SCHÜTTEMEYER BERUF AUSBILDUNG. Landsbergstr. 17a 50678 Köln

LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN PETER SCHÜTTEMEYER BERUF AUSBILDUNG. Landsbergstr. 17a 50678 Köln LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN PETER SCHÜTTEMEYER Landsbergstr. 17a 50678 Köln Mobil: +49 (0) 163 2491064 E-Mail: peter.schuettemeyer@gmx.de www.peterschuettemeyer.de Geburtsdatum: 04.01.1979 Geburtsort:

Mehr

Portfolio. petra bach kulturmanagement. (1) SkulpturenLandschaft Hamburg. (2) KiöR-Projekte HH-Neuallermöhe-West

Portfolio. petra bach kulturmanagement. (1) SkulpturenLandschaft Hamburg. (2) KiöR-Projekte HH-Neuallermöhe-West Portfolio petra bach kulturmanagement (1) SkulpturenLandschaft Hamburg (2) KiöR-Projekte HH-Neuallermöhe-West petra bach kulturmanagement betreute von 2003 bis 2010/ 2012 die SkulpturenLandschaft Hamburg

Mehr

KunstKonzepte. Köln I Palma

KunstKonzepte. Köln I Palma KunstKonzepte Köln I Palma Kunst Kunst ist eine wunderbare Art Botschaften zu kommunizieren. Botschaften, die man sehen kann. Botschaften, die man fühlen kann. Und das ist genau die Art, wie wir Kunst

Mehr

Pressemitteilung Foto-Ausstellung "skyline@daylight" und "skyline@nite" im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main 2015

Pressemitteilung Foto-Ausstellung skyline@daylight und skyline@nite im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main 2015 Pressemitteilung Foto-Ausstellung "skyline@daylight" und "skyline@nite" im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main 2015 GRIESHEIM, 25. AUGUST 2015. Die Fotografien der Serien "skyline@daylight" und "skyline@nite"

Mehr

Verfolgung und Vernichtung 1933 bis 1945 Unterrichtsmedien

Verfolgung und Vernichtung 1933 bis 1945 Unterrichtsmedien Verfolgung und Vernichtung 1933 bis 1945 Unterrichtsmedien ausleihbar in der Stadtbücherei www.delmenhorst.de 14751. Eine filmische Andacht sbs 46 10500 14751. Eine filmische Andacht. - Grünwald: FWU,

Mehr

Genießen Sie ein exklusives Art Dinner unter der Kuppel vom K21 Ständehaus Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Genießen Sie ein exklusives Art Dinner unter der Kuppel vom K21 Ständehaus Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Genießen Sie ein exklusives Art Dinner unter der Kuppel vom K21 Ständehaus Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Installation Tomás Saraceno-in orbit, K21 Ständehaus, Foto: Studio Saraceno, Tomás

Mehr

Anton FERCHER. Freischaffender Maler und Karikaturist Lehrtätigkeit als Kunsterzieher

Anton FERCHER. Freischaffender Maler und Karikaturist Lehrtätigkeit als Kunsterzieher Anton FERCHER Geboren in Lainach, Kärnten Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Prof. Anton Lehmden Diplom für Malerei Lehramtsprüfung für Bildnerische Erziehung Freischaffender Maler

Mehr

» Ästhetische Erfahrung, Kunsterfahrung, Umgang mit (originalen) Kunstwerken» Evaluation und Selbstreflexion in der kulturellen Bildung

» Ästhetische Erfahrung, Kunsterfahrung, Umgang mit (originalen) Kunstwerken» Evaluation und Selbstreflexion in der kulturellen Bildung PROF. DR. PHIL. FABIAN HOFMANN, M.A. LEHRGEBIET Ästhetische Bildung und Erziehung in der Kindheit SCHWERPUNKTE» ästhetische Bildung und Erziehung» außerschulische Kunstpädagogik» Kunstvermittlung und Museumspädagogik»

Mehr

Dreimorgen Visuelle Kommunikation für Marken und Unternehmen. Seite 1 von 13

Dreimorgen Visuelle Kommunikation für Marken und Unternehmen. Seite 1 von 13 Seite 1 von 13 Seite 2 von 13 May You Be Happy! Wir sind Dreimorgen. Als Gestalter und Berater entwickeln wir inhaltliche und visuelle Lösungen auf der Basis strategischer Überlegungen. Unsere Stärke liegt

Mehr

Nikolaus Loretan. Arbeiten

Nikolaus Loretan. Arbeiten Nikolaus Loretan Arbeiten 2010-2013 NIKOLAUS LORETAN 1966 In Brig geboren 1983-1987 Fotografenlehre Visp/Bern 1988-1990 Videofachklasse an der Schule für Gestaltung, Basel (Klasse René Pulver, Enrique

Mehr

Red Dot Design Museum

Red Dot Design Museum Red Dot Design Museum Willkommen in der faszinierenden Welt des Designs Events in inspirierender Atmosphäre reddot design museum Schürerstand Das Herz des Red Dot Design Museums, welches aufgrund seines

Mehr

Mixed Art im Basel Art Center. Halle 33. Riehentorstrasse Basel. Freitag, 22. November 2013 ab 18 Uhr

Mixed Art im Basel Art Center. Halle 33. Riehentorstrasse Basel. Freitag, 22. November 2013 ab 18 Uhr Mixed Art im Basel Art Center Halle 33 Riehentorstrasse 33 058 Basel Vernissage: Freitag, 22. November 2013 ab 18 Uhr Ausstellung: Samstag/Sonntag, 23. und 2. November 2013 Auftritt KAYA Samstag, 23. November

Mehr

Design und Architektur: Studium und Beruf Fakten, Positionen, Perspektiven. Internationales Forum für Gestaltung Ulm Hrsg.)

Design und Architektur: Studium und Beruf Fakten, Positionen, Perspektiven. Internationales Forum für Gestaltung Ulm Hrsg.) Design und Architektur: Studium und Beruf Fakten, Positionen, Perspektiven Internationales Forum für Gestaltung Ulm Hrsg.) Birkhäuser Verlag für Architektur Basel Boston Berlin 0H: 014 Sabine Süß Einleitende

Mehr

1989 bis 1996 Gymnasium an der Friedrich-Ebert Oberschule in Berlin Abitur: Mai 1996

1989 bis 1996 Gymnasium an der Friedrich-Ebert Oberschule in Berlin Abitur: Mai 1996 LEBENSLAUF Angaben zur Person Name Staatsangehörigkeit Geburtsdatum Geburtsort Alejandro Cardenas Amelio deutsch 28.03.1977 Lima, Peru Vita Aufgewachsen in Peru, Argentinien, Brasilien, Italien, Deutschland

Mehr

Was hast du ausgestellt, und warum im Frisiersalon Picasso?

Was hast du ausgestellt, und warum im Frisiersalon Picasso? Was hast du ausgestellt, und warum im Frisiersalon Picasso? Es handelt sich um zehn Zeichnungen, die Berliner Schulkinder nach Zeichnungen von Pablo Picasso gemacht und signiert haben. Ich habe zunächst

Mehr

works Franziska Junge POST tiefe straße leipzig MOBIL +49 (0) WEB

works Franziska Junge POST tiefe straße leipzig MOBIL +49 (0) WEB Portfolio works Franziska Junge POST tiefe straße 7 04318 leipzig MOBIL +49 (0) 171 19941 WEB me@junge-gestalten.de www.junge-gestalten.de 01. 01. 2013 wallflowers serie von zeichnungen veröffentlicht

Mehr

Bachelor LA Kunst an Gymnasien und Gesamtschulen in Kombination mit einem zweiten Unterrichtsfach, LABG 2009

Bachelor LA Kunst an Gymnasien und Gesamtschulen in Kombination mit einem zweiten Unterrichtsfach, LABG 2009 Bachelor LA Kunst an Gymnasien und Gesamtschulen in Kombination mit einem zweiten Unterrichtsfach, LABG 2009 Modul KD1 Einführung in die Kunstdidaktik KD1_1 Einführung in die Kunstdidaktik Bestätigung

Mehr

Martin Spitz. Szenografie / Ausstellung / Messe / Produktdesign Gestaltung / Koordination / Ausführungsplanung / Bauleitung / Bau

Martin Spitz. Szenografie / Ausstellung / Messe / Produktdesign Gestaltung / Koordination / Ausführungsplanung / Bauleitung / Bau Martin Spitz Szenografie / Ausstellung / Messe / Produktdesign Gestaltung / Koordination / Ausführungsplanung / Bauleitung / Bau geboren 1966 in Freiburg im Breisgau, 1981 bis 1984 Ausbildung zum Schlosser,

Mehr

SAALBAU. Ein Stück Frankfurt

SAALBAU. Ein Stück Frankfurt Ein Stück Frankfurt Die Location für Ihre Veranstaltung Immer offen für Tagungen, Feiern oder Messen. Die und ihr Selbstverständnis Die wurde 1859 von engagierten Bürgern gegründet, um den Wunsch nach

Mehr

Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben. Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau

Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben. Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau Halle Bremen Friedrichshafen Suhl Dresden - Darmstadt Eine Ausstellung des Bundes Deutscher

Mehr

Wettbewerb Jugendbegleiter. Kultur. Schule. 2014/2015 RUND UM DIE KUNST

Wettbewerb Jugendbegleiter. Kultur. Schule. 2014/2015 RUND UM DIE KUNST Wettbewerb Jugendbegleiter. Kultur. Schule. 2014/2015 RUND UM DIE KUNST erleben, erfahren, begleiten sehen, lernen, entwerfen, interpretieren malen, zeichnen anfertigen, ausstellen, ausbilden verkaufen,

Mehr

LEE Jungwoo und LEE Namloo. Jungwoo Lee

LEE Jungwoo und LEE Namloo. Jungwoo Lee LEE Jungwoo und LEE Namloo Jungwoo Lee LEE Jungwoo -Mein Tanz zwischen der Fiktion und der Realtät-und LEE Namloo Eine Installation von Jungwoo Lee im Kunstschaufenster des Hallenbades 24. September 2014-24.

Mehr

Bewerbungsformblatt für das Filmstudium der Hamburg Media School 2016

Bewerbungsformblatt für das Filmstudium der Hamburg Media School 2016 Bewerbungsformblatt für das Filmstudium der Hamburg Media School 2016 Fachrichtung (Regie, Kamera, Produktion oder Drehbuch): Anrede: Name: Vorname: Adresse: Foto PLZ, Ort: Geburtsdatum: Telefon (mobil):

Mehr

Reemtsma Park, Hamburg CASPAR DAVID FRIEDRICH

Reemtsma Park, Hamburg CASPAR DAVID FRIEDRICH Reemtsma Park, Hamburg CASPAR DAVID FRIEDRICH Konzept Je häufiger wir uns auf dem Reemtsmagelände bewegten, desto mehr zog es uns in seinen Bann. Der Gedanke, die grandiosen alten Caspar-David- Friedrich-Eichen

Mehr

Zwischen Fiktion und Fakten Filmische Medien im Geschichts- und Politikunterricht. Medien Wissen Bildung Tagung Universität Innsbruck

Zwischen Fiktion und Fakten Filmische Medien im Geschichts- und Politikunterricht. Medien Wissen Bildung Tagung Universität Innsbruck Zwischen Fiktion und Fakten Filmische Medien im Geschichts- und Politikunterricht Medien Wissen Bildung Tagung Universität Innsbruck 2015 FWU Petra Müller FWU-Medien im Geschichts- und Politikunterricht

Mehr

3D-MAPPING 3D-VISUALISIERUNG

3D-MAPPING 3D-VISUALISIERUNG DAS MODULAR PORTFOLIO 3D-MAPPING 3D-VISUALISIERUNG MESSEBAU MULTIMEDIA Portfolio IMPRESSUM / ANFAHRT DAS MODULAR 3D-MAPPING 3D-Mapping 3D-MAPPING WAS IST DAS? 3D MAPPING 3D Mapping oder auch Projection

Mehr

Parkbad Stein-Egerta. Freiluftbühne und Parkanlage

Parkbad Stein-Egerta. Freiluftbühne und Parkanlage Parkbad Stein-Egerta Freiluftbühne und Parkanlage «Gäbe es das Parkbad nicht müsste man es erfinden!» Das Flair und die Kostbarkeit der Villa und des Parkes Stein-Egerta am oberen Rand von Schaan verpflichtet

Mehr

Daniel Leidenfrost. Hotel. Projektraum Viktor Bucher 2012

Daniel Leidenfrost. Hotel. Projektraum Viktor Bucher 2012 Daniel Leidenfrost Hotel Projektraum Viktor Bucher DANIEL LEIDENFROST HOTEL Niedere Kunst erzählt einfache Dinge, wie zum Beispiel:,dies ist die Nacht. Hohe Kunst gibt das Gefühl der Nacht. Diese Form

Mehr

Fussball Bundesliga Saison 1970 / 71

Fussball Bundesliga Saison 1970 / 71 Fussball Bundesliga Saison 1970 / 71 1 Die Spiele der Bundesliga 1970/1971 am 1. Spieltag Sa 15.08. 15:30» Hertha BSC -» K'lautern» 5:3 (2:3) Sa 15.08. 15:30» Braunschweig -» Schalke» 3:3 (2:1) Sa 15.08.

Mehr

... wir bieten alles zum Sehen, Hören und Begreifen...

... wir bieten alles zum Sehen, Hören und Begreifen... ... wir bieten alles zum Sehen, Hören und Begreifen... Solide Konzepte bilden die Grundlage für eine gelungene Ausstellung Die Wirkung von Raumatmosphäre, Licht, Düften, Materialien und Geräuschen gehören

Mehr

Kunst und Kultur. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Kunst und Kultur. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Kunst und Kultur Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Was ist Kunst? Übung: Was ist Kunst? Seit es

Mehr

STEPHAN und VERENA. Objekte. Events. Malerei. Monotypien

STEPHAN und VERENA. Objekte. Events. Malerei. Monotypien STEPHANundVERENA STEPHAN und VERENA Malerei Events Objekte Monotypien Video Installationen Die Künstler: STEPHAN und VERENA STEPHANundVERENA, beide Jahrgang 1970, sind im Nordschwarzwald aufgewachsen und

Mehr

Junge Kunst made in Düsseldorf

Junge Kunst made in Düsseldorf Junge Kunst made in Düsseldorf Das Rheinland gilt als eines der spannendsten Zentren der internationalen Kunstszene. Zwischen der Düsseldorfer Kunstakademie und der Art Cologne in Köln spannt sich ein

Mehr

- Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3) - Nicht zur Veröffentlichung bestimmte Angaben (Bogen 4) - Bilddatei (Bogen 5)

- Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3) - Nicht zur Veröffentlichung bestimmte Angaben (Bogen 4) - Bilddatei (Bogen 5) Fragebogen zum Digitalen Bildarchiv Projekt des Berufsverbands bildender Künstler Hamburgs e.v. Bogen 1 Bearbeitung im Kunsthaus:... - Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3)

Mehr

Warum Kunst.Klasse.? Was ist Kunst.Klasse.?

Warum Kunst.Klasse.? Was ist Kunst.Klasse.? Warum Kunst.Klasse.? Künstlerisch-ästhetisches Lernen hat eine besondere Bedeutung für die individuelle Entwicklung von Kindern und für den Erwerb kultureller Bildung. In den Zeiten von PISA steht aber

Mehr

Aufenthaltsstipendium für das Schleswig-Holstein-Haus Rostock Ausschreibung für das Jahr 2016 in den Genres Bildende Kunst und Literatur

Aufenthaltsstipendium für das Schleswig-Holstein-Haus Rostock Ausschreibung für das Jahr 2016 in den Genres Bildende Kunst und Literatur Aufenthaltsstipendium für das Schleswig-Holstein-Haus Rostock Ausschreibung für das Jahr 2016 in den Genres Bildende Kunst und Literatur Übersicht über Bedingungen und Termine Bedingung: Wohn- oder Geburtsort

Mehr

Holzskulpturen von Konrad Schreyer Darüberhinaus: Innenräume Außenräume

Holzskulpturen von Konrad Schreyer Darüberhinaus: Innenräume Außenräume triangle protected space Pappel natur ca. 180 x 95 x 95 cm 7.500, in each other Eiche Acryl, Pigment ca. 40 x 43 x 40 cm TriSpaceOrgGreen ca. 60 x 22 x 19 cm qualities of protection ca. 47 x 26 x 24 cm

Mehr

maria und marie sandra heinz edith urban cora volz sandra heinz edith urban cora volz maria und marie

maria und marie sandra heinz edith urban cora volz sandra heinz edith urban cora volz maria und marie sandra heinz edith urban cora volz sandra heinz edith urban cora volz graphik und objekte malerei plastik maria und marie kurator der ausstellung: ulrich meyer-husmann ausstellung vom 5. bis 27. mai 2012

Mehr

Opfikon. Bele Marx & Gilles Mussard. Atelier Photoglas

Opfikon. Bele Marx & Gilles Mussard. Atelier Photoglas Opfikon Bele Marx & Gilles Mussard Atelier Photoglas photo: Monika Nikolic OPFIKON Kunst am Bauprojekt, Marktplatz Ost in Opfikon von Bele Marx & Gilles Mussard (Atelier Photoglas) Der Entwurf erstreckt

Mehr

Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Hessen mit dem Rechtsstatus einer Körperschaft des öffentlichen Rechts

Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Hessen mit dem Rechtsstatus einer Körperschaft des öffentlichen Rechts 1 Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen 17.12.1948 keine 2 Zentralrat der Juden in Deutschland 10.04.1963 StAnz. 1963, S. 597 3 Jüdische Gemeinden in 3 a) Bad Nauheim 23.01.1956 StAnz.1956, S.

Mehr

KUNST Förderprogramm für ästhetisch begabte Kinder und Jugendliche

KUNST Förderprogramm für ästhetisch begabte Kinder und Jugendliche SEITE 1 VON 5 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, nach der einjährigen Pause laden wir Sie wieder herzlich ein, uns Schülerinnen und Schüler zu empfehlen, die für das TALENTE-Förderprojekt geeignet

Mehr

Tisch - da - Sein. 'Aufgetischt' - Ausstellung in der Evangelischen Stadtkirche in Unna vom

Tisch - da - Sein. 'Aufgetischt' - Ausstellung in der Evangelischen Stadtkirche in Unna vom Tisch - da - Sein 'Aufgetischt' - Ausstellung in der Evangelischen Stadtkirche in Unna vom 01.09. - 02.10.2011 Die zweite Ausstellung in der Stadtkirche widmet sich dem Thema 'Aufgetischt'. Was wird den

Mehr

März Fotodateien bis 2 GB können gratis über die Plattform übermittelt werden.

März Fotodateien bis 2 GB können gratis über die Plattform  übermittelt werden. Biennale Pratteln 16.-19. März 2017 A) Manual für Bewerbung von Kunswerken Übermittlung Die Bewerbung erfolgt über folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@biennalepratteln.ch oder per Brief an Stiftung Kunst

Mehr

AdK WERKSCHAU Atelierhaus Galerie A24 Einladung zur Eröffnung. Finissage Musikperformance Frank Henn Am Sonntag

AdK WERKSCHAU Atelierhaus Galerie A24 Einladung zur Eröffnung. Finissage Musikperformance Frank Henn Am Sonntag AdK WERKSCHAU 2015 Atelierhaus Galerie A24 Einladung zur Eröffnung am 15.11.2015 um 11.30 Uhr Begrüßung: Karsten K. Panzer, Leitung Atelierhaus und Galerie A24 Grußwort: Gisela Schwarz, ADK-Vorstand Einführung:

Mehr

BILDHAUEREI. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE

BILDHAUEREI. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE BILDHAUEREI Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE Wir möchten durch die Mappe die Person und ihr spezifisches Interesse, ihre Sehweise, ihre eigenen Beobachtungen und Bildideen,

Mehr

Luminale 2016 Biennale der Lichtkultur in Frankfurt

Luminale 2016 Biennale der Lichtkultur in Frankfurt Luminale 2016 Biennale der Lichtkultur in Frankfurt 12 Jahre Luminale Highlights 2002 bis 2014 Ein Rückblick Light + Building + Luminale Eine starke Verbindung von Messe und Frankfurt Frankfurt ist eine

Mehr

Statement per se. In höheren Sphären und dabei. mitten im Geschehen. Dieser Veranstaltungsort. Von Salve in Atrium zum göttlichen Palladium.

Statement per se. In höheren Sphären und dabei. mitten im Geschehen. Dieser Veranstaltungsort. Von Salve in Atrium zum göttlichen Palladium. Dieser Veranstaltungsort ist ein Statement per se Neutralität gibt s anderswo, hier im Capitol atmet Geschichte auf modernste Art. Für Marken, Künstler, Eventprofis eröffnen Architektur und multimediale

Mehr

Ausstellungen und Veranstaltungen im November 2013 Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt

Ausstellungen und Veranstaltungen im November 2013 Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt Ausstellungen und Veranstaltungen im November 2013 Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt Ausstellungen Die Ausstellung Medien erzählen Geschichte(n) Wechselausstellungen

Mehr

Ingrid Dickschat-Lorenz - Skulpturen, Malerei

Ingrid Dickschat-Lorenz - Skulpturen, Malerei Ingrid Dickschat-Lorenz - Skulpturen, Malerei am 11.09.1959 in Rhede geboren 1966 1978 Schule (Abitur) 1978 1987 Ausbildung u. Berufstätigkeit als Chemielaborantin, 1983 1988 Privatunterricht an der Töpferschule

Mehr

Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus

Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Germanistik Madeleine Kunze Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Studienarbeit Das Drama des Mittelalters: Passion Jesus Christus Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Donaueschinger

Mehr

PORTFOLIO. Maria Juen

PORTFOLIO. Maria Juen PORTFOLIO Maria Juen MARIA JUEN geboren in Zams bei Landeck, Tirol lebt und arbeitet in Salzburg adresse Ignaz-Harrer-Strasse 55/24, 5020 Salzburg telefon +43 650 70 41 071 mail maria.juen@yahoo.com 2000-2007

Mehr

Mappenkurs. Ausstellung 2015. Schule für Bildende Kunst und Gestaltung

Mappenkurs. Ausstellung 2015. Schule für Bildende Kunst und Gestaltung Mappenkurs Ausstellung 2015 Schule für Bildende Kunst und Gestaltung Die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung hat im Rahmen des Programms Qualifizierung vor Beschäftigung ab November 2014 einen Kurs

Mehr

MIRIAM BAJTALA ZEICHNUNG / DRAWING

MIRIAM BAJTALA ZEICHNUNG / DRAWING MIRIAM BAJTALA ZEICHNUNG / DRAWING 2 0 1 5 Meine Experimentieren mit dem Medium der Zeichnung begann aus dem Wunsch heraus, mit einem real existierenden Material, -das Blatt Papier und der Stift-, einen

Mehr

Audiovisuelle Medien an der Universität Innsbruck

Audiovisuelle Medien an der Universität Innsbruck Universität Innsbruck Christoph-Probst-Platz, Innrain 52 6020 Innsbruck www.uibk.ac.at Audiovisuelle Medien an der Universität Innsbruck Zentraler Informatikdienst AV-Studio der Abteilung Neue Medien und

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

Ursula Sax. Ausgewählte Werkbeispiele für die kommende Ausstellung. Modell & Wirklichkeit: Realisierte und nicht realisierte Projekte

Ursula Sax. Ausgewählte Werkbeispiele für die kommende Ausstellung. Modell & Wirklichkeit: Realisierte und nicht realisierte Projekte Ausgewählte Werkbeispiele für die kommende Ausstellung 1950 2015 Zum 80. Geburtstag der Künstlerin 11. September 24. Oktober 2015 Eröffnung: Freitag, den 11.9., 19 21.30 Uhr Schröderstr. 1, 10115 Berlin,

Mehr

Frühjahr 2014. Kandidaten für die Vorstandswahl Zeitraum 2014-2018

Frühjahr 2014. Kandidaten für die Vorstandswahl Zeitraum 2014-2018 Frühjahr 2014 Kandidaten für die Vorstandswahl Zeitraum 2014-2018 Präsident: Dr. Eckart Köhne *1966, Studium der Klass. Archäologie, Alte Geschichte und Christliche Archäologie in Bonn und Heidelberg;

Mehr

zum gedenken - steine

zum gedenken - steine quelle: archiv prantl 1 DIE DREI GRANITPLATTEN STAMMEN VON DER GROSSEN STRASSE DES NATIONALSOZIALISTISCHEN REICHSPARTEITAGSGELÄNDES IN NÜRNBERG SIE WURDEN VON ZWANGSARBEITERN UND GEFANGENEN IN KONZENTRATIONSLAGERN

Mehr

ERICH KRAFT MALER UND GRAFIKER SCHLOSS BUCHENECK HELTENSTRASSE 42 69181 LEIMEN TELEFON 0 62 24 76 88 17

ERICH KRAFT MALER UND GRAFIKER SCHLOSS BUCHENECK HELTENSTRASSE 42 69181 LEIMEN TELEFON 0 62 24 76 88 17 Erich Kraft VITA Erich Kraft, geboren 1950 in Sandhausen Schriftsetzerlehre Besuch der Werkkunstschule Mannheim Schüler bei Hans Nagel Grafik-Designer Künstlerische Arbeiten ab 1970 1976 Gründung der Werbeagentur

Mehr

ARC. ARC-Architekten Offenbach / M Hessenring 67 Deutschland Tel.: +49 (0)69 /

ARC. ARC-Architekten Offenbach / M Hessenring 67 Deutschland Tel.: +49 (0)69 / ARC Architekten ARC-Architekten 63067 Offenbach / M Hessenring 67 Deutschland Tel.: +49 (0)69 / 138 142 54 E-Mail: djouiai@gmx.de www.arc-architekten.net Architekt, Abbas Djouiai Geburtsdatum 1951 Nationalität

Mehr

U P. COMING UP Arbeiten junger KünstlerInnen Tirol

U P. COMING UP Arbeiten junger KünstlerInnen Tirol COMING UP Arbeiten junger KünstlerInnen Tirol U P Matthias Bernhard (feat. Turi Werkner) Anna - Maria Bogner Robert Freund Andrea Lüth Bernd Oppl Michael Strasser Matthias Bernhard geboren 1985 in Kitzbühel.

Mehr

Presse November 2014. Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Presse November 2014. Die wichtigsten Daten auf einen Blick Presse November 2014 Internationale Messe der Technologien und Services für Veranstaltungen, Installation und Produktion Johannes Weber Tel. +49 69 75 75-6866 johannes.weber@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.com

Mehr

Ausschreibung der Start-Stipendien 2016

Ausschreibung der Start-Stipendien 2016 Sektion II Kunst und Kultur BKA-K214.374/0007-II/1/2015 Einreichfrist: 31.03.2016 Ausschreibung der Start-Stipendien 2016 Unter dem Titel Start-Stipendien 2016 schreibt das Bundeskanzleramt Österreich

Mehr

Das Ziel. Kultur wird durch Kreativwirtschaft finanziert, und kann in einem solchen System subventionsunabhängiger agieren.

Das Ziel. Kultur wird durch Kreativwirtschaft finanziert, und kann in einem solchen System subventionsunabhängiger agieren. 1 Die Idee Wir wollen das Areal Türlenstraße 2 als Teil eines lebendigen und kreativen Mikrokosmos Stuttgarts mit unserem Konzept lebendig gestalten und den Beweis antreten, dass jede Fläche interimsmäßig

Mehr

K U N S T I N D E R G L A S H A L L E

K U N S T I N D E R G L A S H A L L E K U N S T I N D E R G L A S H A L L E 2009 Maria Heyer-Loos Manfred Martin Dietmar Schönherr Monica Pérez Michael Salten Heike Rambow CHC Geiselhart Renate Scherg www.kreis-tuebingen.de Sehr geehrte Damen

Mehr

GROWTH. Raumbezogene Arbeiten (Installation, Grafik, Video) von: Leena Naumanen Uli Vonbank-Schedler Letizia Werth

GROWTH. Raumbezogene Arbeiten (Installation, Grafik, Video) von: Leena Naumanen Uli Vonbank-Schedler Letizia Werth GROWTH Raumbezogene Arbeiten (Installation, Grafik, Video) von: Leena Naumanen Uli Vonbank-Schedler Letizia Werth artp. kunstverein Franz-Josef Str. 1a A-2380 Perchtoldsdorf Ausstellungszeitraum: 11. 29.

Mehr

Jahresprogramm der 3 A/B SoGym

Jahresprogramm der 3 A/B SoGym Jahresprogramm der 3 A/B SoGym Themen und Inhalte der Kunstgeschichte und der praktische Arbeiten *1. Stunde: Was ist Kunst? Versuch einer Definition was gehört alles zur Bildenden Kunst *Prähistorische

Mehr

Datengewinnung durch Introspektion Beobachtung/Beschreibung eigenen Erlebens wie Gedanken, Wünsche, Motive, Träume, Erinnerungen.

Datengewinnung durch Introspektion Beobachtung/Beschreibung eigenen Erlebens wie Gedanken, Wünsche, Motive, Träume, Erinnerungen. ERLEBNISPSYCHOLOGIE Datengewinnung durch Introspektion Beobachtung/Beschreibung eigenen Erlebens wie Gedanken, Wünsche, Motive, Träume, Erinnerungen. Hauptvertreter Wiener Schule (Karl Bühler, Hubert Rohracher,

Mehr