TÖPPER - ZWEI. Arbeiten im Schloss.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TÖPPER - ZWEI. Arbeiten im Schloss. www.neubruck.at"

Transkript

1 TÖPPER - ZWEI Arbeiten im Schloss

2

3 INTERESSE? Sie sind UnternehmerIn in der Kreativbranche? Keine Lust mehr, im Home-Office Kunden zu empfangen? Gemeinsam ist besser als allein? Im Töpperschloss Neubruck bei Scheibbs entsteht ab Herbst 2015 ein neuartiges Gemeinschaftsbüro (Co-Working-Space) für Kreative aus der Region mit dem Namen Töpper-Zwei. Einfach informieren unter oder per Mail an

4

5

6 Nicht kleinlich nach Gewinn und Nutzen haschen. Andreas Töpper Hammerherr, Industrieller und Erfinder Bild: Aus dem Buch Eisenstraßen-Trilogie von Bertl Sonnleitner Österreichischer Agrarverlag

7 DER ORT & SEIN GRÜNDER Bärenstiege, Billardzimmer, Türkensaal - Wer das Töpperschloss betritt, wandelt durch Räume mit schrägen Namen und großer Geschichte. Andreas Töpper (wir nennen ihn Töpper-Eins) hat hier seine Spuren hinterlassen. Vom einfachen Schmied stieg er im 19. Jahrhundert zum Industriellen auf, sein Blechwalzwerk galt als das modernste in der Donaumonarchie. Der Mann war ein echter Pionier, nicht wegen seines Beatles-Haarschnitts und auch nicht wegen seines eher pompösen Kunstfaibles, vielmehr wegen seiner sozialen Ader. Für pensionierte und kranke Arbeiter richtete er die Bruderlade ein. Bei Weltausstellungen war er Stammgast. Töppers Esprit ist noch heute in Neubruck zu spüren. Ein idealer Ausgangspunkt für Töpper-Zwei. Denn wer kann schon von sich sagen, in einem Schloss zu arbeiten?

8

9

10 Co-Working die Zukunft der Arbeit für Freiberufler und Freigeister! Peter Teufel Grafiker Foto: Heimo Stockinger

11 TÖPPER-WARE & TÖPPER-partys Das Innovative, das Andere, das Vielleicht-erst-auf-den-zweiten- Blick-Einleuchtende kann hier gedacht, wieder verworfen, verfeinert und umgesetzt werden. Der Co-Working-Space soll Lösungen und Dienstleistungen ermöglichen, die keine Produkte von der Stange, sondern eben echte TÖPPER-ware sind. Das kann eine schicke Ledertasche genauso sein wie eine Handy-App. Töpper-Zwei ist vor allem auch ein Ort der Kommunikation. Wem zuhause die Decke auf den Kopf zu fallen droht, der schaut hier vorbei. Trinkt einen Kaffee (oder Most), plaudert auf der Bärenstiege oder entspannt im historischen Garten.

12

13

14 Co-Working ist für mich der Ausbruch aus dem Home-Office, rein in ein aktives Netzwerk. Meine Kunden kann ich in einem professionellen Umfeld empfangen. Gerald Prüller Filmemacher

15 KREATIVWIRTSCHAFT Der Faktor Kreativität hat in den vergangenen Jahren europaweit stark an Bedeutung gewonnen. Die Kreativwirtschaft ist jener Wirtschaftssektor mit der höchsten Wachstumsrate. In Österreich zählen derzeit rund Unternehmen dazu. Zur Kreativwirtschaft gehören alle Unternehmen, die kreative Güter und Dienstleistungen schaffen, produzieren und vertreiben. Österreichs Kreativwirtschaft kann in folgende Bereiche unterteilt werden: - Architektur - Design - Musik, Buch und künstlerische Tätigkeit - Radio und TV - Software und Games - Verlage und Medien - Video, Film und Werbung Diese Bereiche auch mit dem kreativen Handwerk der Region zu koppeln, ist eines der großen Ziele von Töpper-Zwei.

16

17 Grundstücksgrenze Gebäude Bestand Gewässer Befplanzung Bepfl

18 Die zusätzlichen Kontakte durch das Netzwerk sind sehr wertvoll. Voneinander zu lernen und sich gegenseitig voranzubringen, das ist für mich wichtig beim Co-Working. Peter Faschingleitner Fotograf

19 CO-WORKING Co-Working-Spaces geben Antworten auf den Wandel der Arbeitswelt, indem sie einen Sozialraum bieten, der Gemeinschaft, Austausch und Synergien ermöglicht. Co-Working-Spaces beschreiben das gemeinschaftliche und zugleich unabhängige Nutzen von Infrastruktur über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Ein Trend, der vor allem von UnternehmerInnen aus der Kreativwirtschaft immer öfter aufgegriffen wird. Offenheit und Wertschätzung der einzelnen Kreativleistungen sind die Basis dieser Zusammenarbeit und werden in Co-Working-Spaces aktiv gelebt. Töpper-Zwei will dieses Konzept auch im ländlich-alpinen Bereich etablieren. Am liebsten mit Menschen wie Ihnen. Sind Sie dabei?

20

21 CO-WORKING Szenario

22

23 TÖPPER - ZWEI Was wird hier alles passieren? - Die Kantine ist Treffpunkt zwischen Co-Workern, KundInnen, BürgerInnen. Im Shop wird u.a. regionales Design präsentiert. - Im Co-Working-Space Töpper-Zwei wird auch temporäres Arbeiten, z.b. als kreative Sommerfrische, möglich sein. - Bildung und Arbeit verschmelzen bei Workshops mit Bildungseinrichtungen und Künstlern aus der Region. - Und das Beste: Töpper-Zwei wird gemeinsam mit den interessierten Co-Workern gestaltet, die damit zu Co-Planern werden.

24 Wer Probleme des kommunalen Lebens mit kreativwirtschaftlicher Kompetenz und unter breiter Einbindung der Bevölkerung angeht, investiert nachhaltig in die Lebensqualität der Gemeinde. Christof Isopp Initiator

25 FAKTEN Referenzbeispiel aus Oberösterreich Landinger sind Menschen, die sich für einen gewissen Zeitraum gemeinsam mit anderen interessanten Personen an einen inspirierenden Ort begeben, um sich mit ihnen auszutauschen. 2012: 35 TeilnehmerInnen in Hinterstoder / OÖ LANDINGER SOMMER Fotos: landinger - sommer

26 Wir arbeiten und leben, wo andere Urlaub machen. Christoph Abel Initiator Foto: Arnold Pöschl

27 HAFEN11 FAKTEN Referenzbeispiel aus Kärnten Nach dem Motto Leinen los wurde der Hafen11 im Jahr 2011 eröffnet. Damit ging der erste geförderte Co-Working-Space für Kreativwirtschaftstreibende in Klagenfurt am Wörthersee an den Start. fix-desk eröffnet m2 Fläche 12 Arbeitsplätze Preis: EUR 155,- (exkl. Ust) pro Arbeitsplatz all-inclusive Foto: Hafen11

28 Viel wichtiger als ein professionelles Facility-Management ist ein ebenso professionelles und authentisches Community-Management. Stefan Leitner-Sidl Co-Working-Space-Gründer Foto: Christine Wurnig

29 FAKTEN ROCHUSPARK Referenzbeispiel aus Wien Das UnternehmerInnenzentrum Rochuspark - Ende des 19. Jahrhunderts als Schmiede erbaut - bietet seit 2007 Selbstständigen, UnternehmerInnen und KünstlerInnen einen physischen wie sozialen Raum. fix-desk inkl. musikproberaum, ateliers, lokal, shop 1000 m2 Fläche 50 MieterInnen Preis: EUR ,- (exkl. Ust) pro Arbeitsplatz all-inclusive Foto: Christoph Lepka

30 In Neubruck steckt das Wort neu. Sabine Griesmann Projektkoordinatorin Foto: weinfranz.at

31 Der geplante Co-Working-Space Töpper-Zwei im Töpperschloss Neubruck (Scheibbs, St. Anton/Jeßnitz) ist ein Projekt der Neubruck Immobilien GmbH, einer interkommunalen Gesellschaft aus 17 Gemeinden des Bezirks Scheibbs sowie drei regionalen Banken. Ziel ist die nachhaltige Nutzung des historischen Areals als Betriebsgebiet und Dienstleistungszentrum. Im Jahr 2015 ist Neubruck einer von drei Standorten der Niederösterreichischen Landesausstellung.

32 KONTAKT Neubruck Immobilien GmbH, Neubruck 2, 3283 Scheibbs T E HERAUSGEBER Neubruck Immobilien GmbH in Zusammenarbeit mit dem Kulturpark Eisenstraße KONZEPT UND LAYOUT alpenpendler OG - Architektur, (Bau)Kultur FOTOS Peter Faschingleitner DRUCK Onlineprinters.at AUFLAGE Stk ERSCHEINUNGSJAHR 2013 unterstützt von:

Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht

Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht Ökonomische Bedeutung der Kreativwirtschaft Mag. Aliette Dörflinger Wien, am 28. April 2015 Die österreichische Kreativwirtschaft in Zahlen 2/12 Anteil

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

»große freiheit Gründeretagen«für Entertainment, Musik und Textil.

»große freiheit Gründeretagen«für Entertainment, Musik und Textil. »große freiheit Gründeretagen«für Entertainment, Musik und Textil. 26 Einzelbüros. 6 Räume mit Schallschutz. 12 CoWorking Arbeitsplätze. Eine attraktive Architektur. Günstige Startbedingungen für Gründer,

Mehr

Neuer Standort: Technologie u. Dienstleistungszentrum Mondsee Zentrum

Neuer Standort: Technologie u. Dienstleistungszentrum Mondsee Zentrum Raiffeisenbank Mondseeland egen in Kooperation mit der Technologiezentrum Mondseeland GmbH Neuer Standort: Technologie u. Dienstleistungszentrum Mondsee Zentrum Büro und Geschäftsflächen im Zentrum von

Mehr

Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2013

Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2013 Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2013 1 Erhebungsmethode Statistik der Arbeitskräfteüberlassung Im Jahr 2006 wurde eine neue Erhebungsmethode - ein Webportal für Arbeitskräfteüberlasser

Mehr

Willkommen bei electrify me!

Willkommen bei electrify me! Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden die multimedialen Werkzeuge des 21. Jahrhunderts zur Verfügung zu stellen. Und so das Leben einfacher, angenehmer und schöner zu gestalten. Willkommen

Mehr

WIR BAUEN ZUKUNFT. Wiener Standortentwicklung

WIR BAUEN ZUKUNFT. Wiener Standortentwicklung WIR BAUEN ZUKUNFT Wiener Standortentwicklung CITY IN PROGRESS DIE WSE WIENER STANDORT- ENTWICKLUNG GMBH IST DIE ZENTRALE ANSPRECHSTELLE, INITIATORIN UND AUSFÜHREN- DE WICHTIGER STADTENTWICK- LUNGSPROJEKTE

Mehr

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition PROJEKTBESCHREIBUNG Studio Babelsberg wird anlässlich des 95. Jubiläums als ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt eine Special-Edition des Kultur-Lifestyle-Magazins

Mehr

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Rückblick auf das Expertenforum Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Mittwoch, 17. November 2010 Hochhaus des Süddeutschen

Mehr

Quellschüttungsmessung und Eigendokumentation Nutzung des kommunalen Rechenzentrums

Quellschüttungsmessung und Eigendokumentation Nutzung des kommunalen Rechenzentrums Quellschüttungsmessung und Eigendokumentation Nutzung des kommunalen Rechenzentrums Gemeindeinformatikzentrum Kärnten, GIZ-K GmbH DI (FH) Sarnitz Gerd Paternion, 28. Apr 2015 GIZ-K GmbH Mit zielgerichtetem

Mehr

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung

Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin Exposé - Vermietung Arnold Kuthe Immobilienverwaltungs- GmbH Brunsbütteler Damm 120-130, 13581 Berlin Telefon: 030 / 588 43 0 Telefax: 030 / 588 43 292 vermietung@kuthe.de

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Haroldstraße Graf-Adolf-Platz A5 A 8 Schwanenspiegel 76 A57 A44 DÜSSELDORF 7 Elisabethstraße 809 Friedrichstraße Adersstraße A5 7 Neuss A46 Kaiserteich

Mehr

Mobile Marketing Association. Mobiles Österreich. Fakten und inspirierende Cases für Ihr Unternehmen

Mobile Marketing Association. Mobiles Österreich. Fakten und inspirierende Cases für Ihr Unternehmen Mobiles Österreich Fakten und inspirierende Cases für Ihr Unternehmen DER MOBILE COMMUNICATIONS REPORT ZIELE Einleitung Beschreibung der Stichprobe Ergebnisse der Studie Management Summary Anhang Die Studie

Mehr

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com Von der Skepsis zur Anerkennung Daten und Fakten Eigentümer: 3 Gesellschafterfamilien aus Langenlois, 20% Raiffeisen Holding Kosten der Gesamtinvestition 10 Mio (davon 1/3 gefördert, Land NÖ/EU) Eröffnung

Mehr

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG.

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG. IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE der Österreich Werbung. Die Plattform Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info, bietet allen, die nach Informationen zu Urlaub in Österreich

Mehr

Apps, die Menschen lieben!

Apps, die Menschen lieben! IHK Koblenz, 21.03.2013 Apps, die Menschen lieben! GIMIK Systeme GmbH ist Ihr Experte im Mobile Business. Isabella, GIMIK-Marketing-Team Applikationen für Smartphones im B2B- und B2C-Bereich Einsätze,

Mehr

Kleinregionentag 2007 Niederösterreich

Kleinregionentag 2007 Niederösterreich Demographischer Wandel Räumliche Muster und interkommunale Handlungsfelder Kleinregionentag 2007 Niederösterreich Department für Raumentwicklung Infrastruktur- und Umweltplanung ÖROK Veränderung der Wohnbevölkerung

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT Wie Arbeit mehr Energie bringt, als sie kostet

ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT Wie Arbeit mehr Energie bringt, als sie kostet OPEN-SPACE-CONGRESS OPEN-SPACE-CONGRESS ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT ZUKUNFTSKRAFT: ARBEIT Wie Arbeit mehr Energie bringt, als sie kostet 29. 30. April 2011 im Stift Ossiach / Kärnten / Austria 29. 30. April

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement

BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement Selbstführung Mitarbeiterführung Change Management Speziell für Frauen mit hohem Potenzial für eine Fach- oder Führungskarriere die leistungsstark

Mehr

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo Standortinfo A7 Norderstedt Rathaus Rathausmarkt Mönckebergstraße Ahrensburg A 75 A Rathausstraße Schmiedestraße Alter Fischmarkt Blankenese 7 A7 HAMBURG B5 A55 A5 A Bergedorf A5 07 Kleine Johannisstraße

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Das Sparverhalten der Österreicher 2011

Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Eine IMAS Studie im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Wolfgang Pinner, Experte für ethisch-nachhaltige

Mehr

Das sind die Steuerberater des Jahres

Das sind die Steuerberater des Jahres PRESSEINFORMATION Wien, 24. April 2015 Das sind die Steuerberater des Jahres Die Presse und ifa Finanzgruppe verliehen am 23. April 2015, gemeinsam mit dem Medienpartner WirtschaftsBlatt die Awards für

Mehr

Seite: 1/1. www.observer.at

Seite: 1/1. www.observer.at zählt als: 5 Clips, erschienen in: Steiermark und Kärnten gesamt (Weiz, Ennstal, Graz, Leoben, Murtal, Mürztal, Süd-, Südwest-, Südost, - Ost-, Weststmk -- Klagenfurt, Lavanttal, St. Veit, Oberkärnten,

Mehr

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33

E-Marketing-Produkte 2015 Spanien. Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 E-Marketing-Produkte 2015 Spanien Österreich Werbung Spanien Jesus.pastor@austria.info Tel: 0034 91 542 68 33 Ihr Auftritt auf www.austria.info/es Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info/es,

Mehr

Mediadaten Foto: Photocase juweber2361989 2015 GWEN Magazin Stand 2015

Mediadaten Foto: Photocase juweber2361989 2015 GWEN Magazin Stand 2015 Mediadaten Foto: Photocase juweber2361989 Mediadaten 2 Verlagsangaben: con:text Kommunikation Thomas Kopal Reinbeckstr. 40 70565 Stuttgart www.context-kommunikation.de thomas.kopal@gwen-mag.de Internet:

Mehr

GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH HEIMATHAFEN. Ein Projekt über und für die Überseestadt Bremen

GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH HEIMATHAFEN. Ein Projekt über und für die Überseestadt Bremen HEIMATHAFEN Ein Projekt über und für die Überseestadt Bremen mit text + pr sowie dem Schünemann-Verlag HEIMATHAFEN Seit zehn Jahren entwickelt sich Bremens ehemaliger Freihafen zu einem neuen, lebendigen

Mehr

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664 Jetzt erst recht. Jetzt erst recht. Wir kaufen die DANZ. Präsentation & Infos für unsere Unterstützer. Das Projekt des DANZ-Hausvereins Solidarität für die freie Wohnkultur Selbstverwaltetes Wohnen im

Mehr

«Wir sind Colliers.» Kurzvortrag zur Preissensitivität von Standortfaktoren. Colliers CRA AG Felix Thurnheer Zürich, 11.

«Wir sind Colliers.» Kurzvortrag zur Preissensitivität von Standortfaktoren. Colliers CRA AG Felix Thurnheer Zürich, 11. «Wir sind Colliers.» Kurzvortrag zur Preissensitivität von Standortfaktoren Colliers CRA AG Felix Thurnheer Zürich, 11. September 2008 Colliers in der Schweiz Zur Preissensibilität von Standortfaktoren

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele:

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Online-Shops Die Filialen der Zukunft? Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Darstellung des Portfolios, Kundenbindung, Gewinnung neuer Kunden, Generierung von Umsatz

Mehr

Generali Geldstudie 2015

Generali Geldstudie 2015 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 0 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November 0 Veröffentlichung: 0. Dezember 0 MAKAM Research

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch Schaugärten und Gartenoasen (Um)bauen, sanieren und renovieren Lernende präsentieren ihr Unternehmen Den Messebesuchern das Handwerk zeigen Beratungen durch

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Lautenschlagerstraße

Mehr

nach Tagen ist alles anders!

nach Tagen ist alles anders! nach 3 Tagen ist alles anders! Wie kommt es zur 1. Gibt es ein Thema? Ein konkretes Bauvorhaben steht an oder eine nicht zu friedenstellende Raumsituation liegt vor. Für eine Ge meinde kann das zum Beispiel

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Innovationswerkstatt Future Meeting Space Raum für Interaktion und Innovation. Martin Laarmann

Innovationswerkstatt Future Meeting Space Raum für Interaktion und Innovation. Martin Laarmann Innovationswerkstatt Future Meeting Space Raum für Interaktion und Innovation Martin Laarmann Martin Laarmann Hintergrund: Digital Native (seit dem 11. Lebensjahr) Dipl.-Ing. der Architektur Beschäftigt

Mehr

Familien stärken. Zukunft sichern.

Familien stärken. Zukunft sichern. Familien stärken. Zukunft sichern. In Kooperation mit: Das Audit familienfreundlichegemeinde vereint zwei wichtige Säulen unserer Gesellschaft: Familienfreundlichkeit und Mitbestimmung der Bevölkerung.

Mehr

Teilprojekt 2: Juni 2015

Teilprojekt 2: Juni 2015 Einflussfaktoren auf Akzeptanz Das Büro Hitschfeld untersucht in einer repräsentativen Befragung Aspekte des Themas Akzeptanz. Themenfeld Gründe, sich zu engagieren Teilprojekt 2: Juni 2015 1 Inhalt Seite

Mehr

Mediadaten 2015. Mediendaten 2015. Seite 1 von 8

Mediadaten 2015. Mediendaten 2015. Seite 1 von 8 Mediadaten 205 Seite von 8 Programmfolder Ausgaben Redaktionsschluss Grafik Druck Auslieferung Versand Frühjahr März-Mai Sommer Juni-August Herbst September-November Open Mind Festival November Winter

Mehr

Mystery Shopping und Kundenzufriedenheit in einer (brand)neuen Generation. Hoffmann & Forcher Marketing Research, Josefsplatz 6/D, 1010 Wien

Mystery Shopping und Kundenzufriedenheit in einer (brand)neuen Generation. Hoffmann & Forcher Marketing Research, Josefsplatz 6/D, 1010 Wien Mystery Shopping und Kundenzufriedenheit in einer (brand)neuen Generation Hoffmann & Forcher Marketing Research, Josefsplatz 6/D, 1010 Wien Let the golden age begin Was wäre, wenn Sie morgen herausfinden,

Mehr

ANLAGEDENKEN: GRUNDSTÜCKE, HÄUSER, WOHNUNGEN, SCHMUCK, GOLD ES ZÄHLT, WAS BESTAND HAT!

ANLAGEDENKEN: GRUNDSTÜCKE, HÄUSER, WOHNUNGEN, SCHMUCK, GOLD ES ZÄHLT, WAS BESTAND HAT! ANLAGEDENKEN: GRUNDSTÜCKE, HÄUSER, WOHNUNGEN, SCHMUCK, GOLD ES ZÄHLT, WAS BESTAND HAT! 2/12 ANLAGEDENKEN: GRUNDSTÜCKE, HÄUSER, WOHNUNGEN, SCHMUCK, GOLD ES ZÄHLT, WAS BESTAND HAT! Die Sicherheit besitzt

Mehr

VERLAGSANSTALT ALEXANDER KOCH

VERLAGSANSTALT ALEXANDER KOCH VERLAGSANSTALT ALEXANDER KOCH Verlag für Architektur, Innenarchitektur, Design Gesamtverzeichnis 2007 für Bestellungen: Telefon: 0711 / 7591-360 Fax: 0711 / 7591-3564 Mail: buch@drw-verlag.de Ingrid Wenz-Gahler

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft

Referat für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-27973 Telefax: 233-27966 Stephanie Grafe Seite Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Standortentwicklung München digital (I): Die Stadt unterstützt Coworking Antrag Nr. 08-14

Mehr

Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen?

Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen? Smarter Cities in der Schweiz Wie schafft eine Stadt oder eine Region dank intelligenter Systeme mehr Lebensqualität und schont dabei erst noch die Ressourcen? 3. Dezember 2014 AG, Smarter Cities Leader

Mehr

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing Leasing und mehr Jetzt neu Mobilien-Leasing Kfz-Leasing Fuhrparkmanagement Mobilien- Leasing Immobilien- Leasing Kfz-Leasing für Privat- und Geschäftskunden Fahren statt kaufen. Wir finanzieren Ihr Wunschfahrzeug.

Mehr

Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung

Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung Univ.-Prof. Dr. Norbert Kailer Univ.-Ass. Dr. Tina Gruber-Mücke Oktober 2009 www.iug.jku.at norbert.kailer@jku.at

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

wohnen +?-MALL Ein Projekt von Sebastian Vilanek

wohnen +?-MALL Ein Projekt von Sebastian Vilanek wohnen +?-MALL Ein Projekt von Sebastian Vilanek wohnen + Das ehemalige Uno-Shoppingareal hat eine Gesamtfläche von 123.000 m 2 und ist damit über 9 Mal so groß wie der Linzer Hauptplatz mit einer Fläche

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Kärntner Elterndiplom 2015/16

Kärntner Elterndiplom 2015/16 Das Karntner : Abt. 4 Kompetenzzentrum Soziales Kärntner Elterndiplom 2015/16 Kompetente und starke Eltern haben es leicht(er)" " - mitmachen, mitgestalten, voneinander profitieren - Arbeitsvereinigung

Mehr

DestinationCompass 2010

DestinationCompass 2010 DestinationCompass 2010 BUDGET- UND GEHALTSRICHTWERTE FÜR TOURISTISCHE ORGANISATIONEN IN ÖSTERREICH Der bewährte Kohl & Partner Gehaltsvergleich wurde weiterentwickelt und stellt als DestinationCompass

Mehr

Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung

Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung Supported by: Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung Lehrgang zum Supervisor für Instandhaltung Der Lehrgang zum fachbereichsübergreifenden Supervisor für Instandhaltung

Mehr

WIFI BUSINESS TIPPS für Medien der Fachorganisationen Juli 2015

WIFI BUSINESS TIPPS für Medien der Fachorganisationen Juli 2015 WIFI BUSINESS TIPPS für Medien der Fachorganisationen Juli 2015 WIFI-Business-Tipps Aktuelle Informationen für Unternehmerinnen und Unternehmer 1. Neues WIFI Kursbuch 2. Erster online Finanzierungsratgeber

Mehr

Fachhochschul-Lehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES. www.ammt.at

Fachhochschul-Lehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES. www.ammt.at FachhochschulLehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES In 4 Semestern berufsbegleitend zum/zur Akademischen Maintenance Manager/in www.ammt.at An der Zukunft

Mehr

Bürohaus Franzosengraben A-1030 Wien, Franzosengraben 8

Bürohaus Franzosengraben A-1030 Wien, Franzosengraben 8 Bürohaus Franzosengraben A-1030 Wien, Franzosengraben 8 2 Bürohaus Franzosengraben Das Projekt Das 5-geschoßige moderne Bürogebäude am Franzosengraben besticht durch zentrale Lage, persönliches Flair und

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Projekt LEARN FOREVER III

Projekt LEARN FOREVER III Projekt LEARN FOREVER III Laufzeit: 1.2.2010 31.10.2012 Ziele Ziele des Projektes sind: Sichtbarmachung der Zielgruppe der bildungsbenachteiligten Frauen in Österreich Positionierung an den Schnittstellen

Mehr

100 % Wasserkraft bringt 100 % Lebensfreude: H 2 Ö-plus.

100 % Wasserkraft bringt 100 % Lebensfreude: H 2 Ö-plus. 100 % Wasserkraft bringt 100 % Lebensfreude: H 2 Ö-plus. 100 EURO- WARENGUTSCHEIN 1 SICHERN! JETZT UMSTEIGEN! Familie Z. VERBUND-Kunden Bei uns zuhause leben drei Generationen gemeinsam unter einem Dach.

Mehr

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag www.pwc.de/mannheim Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag Mannheim Innenstädte in Gefahr? 2 Bedrohung durch Online-Handel und aktiv gemanagten stationären Handel Online-Handel Bequemes Einkaufen von

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Das Moderationstool. für kollektive Intelligenz

Das Moderationstool. für kollektive Intelligenz Das Moderationstool für kollektive Intelligenz Stimmen zu nextmoderator 1 Es wird immer wichtiger, die Menschen im Unternehmen frühzeitig in Ideenentwicklung und Meinungsbildungsprozesse mit einzubeziehen...

Mehr

Büros für Internationale Beziehungen

Büros für Internationale Beziehungen Büros für Internationale Beziehungen Universitäten Universität Wien Forschungsservice u. Internationale Beziehungen Dr. Karl Lueger-Ring 1 1010 Wien T +43 1 42 77-18208 F +43 1 42 77-9182 E fsib@univie.ac.at

Mehr

Wandel in den Köpfen?!

Wandel in den Köpfen?! Wandel in den Köpfen?! Wie können die neuen Ideen des Change Managements in ländlichen Entwicklungsprozessen verankert werden? 23.4.2012 Vortrag anlässlich der Tagung der ALR Thüringen Wandel in den Köpfen

Mehr

Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil. 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer

Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil. 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer Das virtuelle Beratungszimmer Inhalt: - Kurze Vorstellung der Sparkasse Oberösterreich

Mehr

PRAXISNAHER UMGANG MIT SCHUTZRECHTEN Intensivschulung für Fortgeschrittene

PRAXISNAHER UMGANG MIT SCHUTZRECHTEN Intensivschulung für Fortgeschrittene EINLADUNG, 26. + 27. NOVEMBER 2015 PRAXISNAHER UMGANG MIT SCHUTZRECHTEN Intensivschulung für Fortgeschrittene innovation is our business. www.biz-up.at DAS TRAINERTEAM Dr. Udo Gennari Diplomstudium Chemie,

Mehr

Projektblatt für den Aktionsplan

Projektblatt für den Aktionsplan Seite 1 von 5 Projektblatt für den Aktionsplan BBWA: Friedrichshain-Kreuzberg Handlungsfeld Aktion HF 1 "Nachhaltige Wirtschaftförderung"/ HF 4 LSK Unterstützung von Existenzgründungen Förderzeitraum 01.12.2008-31.05.2009

Mehr

Neue Medien im Hessencampus. Pädagogische Perspektiven für 10.12.2013

Neue Medien im Hessencampus. Pädagogische Perspektiven für 10.12.2013 Vernetzungstreffen Neue Medien im Hessencampus Pädagogische Perspektiven für HC-Einrichtungen 10.12.2013 1 Analyse durch Dr. Martin Lindner, Fa. Wissmuth: Lernen mit neuen Web-Medien. Aktuelle technische

Mehr

Filmproduktion Preisliste 2014. Wir produzieren Image- und Werbefilme für Unternehmen aus der Region

Filmproduktion Preisliste 2014. Wir produzieren Image- und Werbefilme für Unternehmen aus der Region Filmproduktion Preisliste 2014 Wir produzieren Image- und Werbefilme für Unternehmen aus der Region Drei gute Gründe Sie möchten genau Ihre Zielgruppe überzeugen? Mit Bewegtbildern können Sie ihr Unternehmen,

Mehr

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ausgangslage Lage Verkehrsanbindung Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) Motorisierter Individualverkehr (MIV) Umfeld Masterplan Visualisierung Entwurfsidee (Wettbewerbsbeitrag)

Mehr

CRM 2020: Von der Dreifaltigkeit Social, Mobile und Cloud zum Faktor Mensch und zur Wertorientierung

CRM 2020: Von der Dreifaltigkeit Social, Mobile und Cloud zum Faktor Mensch und zur Wertorientierung CRM 2020: Von der Dreifaltigkeit Social, Mobile und Cloud zum Faktor Mensch und zur Wertorientierung Name: DI (FH) Harald Winkelhofer Funktion/Bereich: Founder and CEO Organisation: IQ mobile GmbH Liebe

Mehr

Mein Schulort - WebQuest

Mein Schulort - WebQuest Erstellt von Fachbezug Schulstufe Titel der Aufgabe Handlungsdimension Relevante(r) Deskriptor(en) Zeitbedarf Material- und Medienbedarf Anmerkungen Andrea Prock, a.prock@tsn.at Geografie, Bildnerische

Mehr

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Presseinformation Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Classic Computing bietet Retro-Klassiker zum Anfassen und Mitmachen Berlin, 21.08.2013

Mehr

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage.

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuung NÖ Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuungs-Programm einreichen und gewinnen! Ein Wettbewerb

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

Gesundheits TV in Ihrer Apotheke Bereitschaftsdienstanzeige

Gesundheits TV in Ihrer Apotheke Bereitschaftsdienstanzeige Gesundheits TV in Ihrer Apotheke Zwei Produkte der Österreichischen Apotheker-Verlagsgesellschaft Gesundheits TV online Gesundheits TV bietet Ihren Kunden den optimalen Mix aus Information und Produktpräsentation

Mehr

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick Vermietung Kati Molin - Fotolia.com Oberschöneweide, Berlin Köpenick Macrostandort A 10 Berliner Ring / Hamburg / Rostock Berliner Ring A 10 Stettin / Prenzlau Flughafen Tegel REINICKENDORF PANKOW LICHTENBERG

Mehr

VIELFALT MACHT BEI UNS KARRIERE.

VIELFALT MACHT BEI UNS KARRIERE. VIELFALT MACHT BEI UNS KARRIERE. Willkommen im öffentlichen Dienst. Karriere mit Zukunft: Ihre Ausbildung im öffentlichen Dienst. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Möglichkeiten! MINISTERIUM FÜR INTEGRATION

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn es darum

Mehr

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4 www.oevm.at Ansprechpartner

Mehr

Aus Industrie wird Kunst

Aus Industrie wird Kunst ERIC SHAMBROOM PHOTOGRAPHY Aus Industrie wird Kunst Wollten Sie immer schon mal wissen, wie ein studierter Philosoph fotografiert? Dann haben Sie jetzt die Chance, denn der US-Amerikaner Eric Shambroom

Mehr

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann.

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. UNIQA SafeLine Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. Eine Kfz-Versicherung, die einfach mehr kann. Über 40.000 Menschen sterben jedes Jahr in Europa bei Verkehrsunfällen. Bis zu 2.500 davon

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im

ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im LEITFADEN ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im Web Zusammenarbeit vereinfachen ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im Web Impressum Herausgeber ebusiness Lotse Darmstadt-Dieburg Hochschule Darmstadt

Mehr

Neue Arbeitswelten. Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung

Neue Arbeitswelten. Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung M. Bettoni / Stabsstelle Forschung Wissenschaftlicher Beirat, 30.04.2014 Agenda 1. Innovative Lösungsbeispiele 2. für e-collaboration: What & Why 3. Working Spaces

Mehr

Tarifliste 2015. http://diybook.at.ch

Tarifliste 2015. http://diybook.at.ch Tarifliste 2015 http://diybook.at http://diybook.de http://diybook.at.de.ch DAS PROFIL diybook ist das qualitativ hochwertigste deutschsprachige Heimwerker Portal und bietet täglich seinen tausenden Lesern

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Telefon und Internet - Wie anders ist Wien?

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Telefon und Internet - Wie anders ist Wien? Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Telefon und Internet - Wie anders ist Wien? Männer die neuen Quasselstrippen? Sind die Wiener Freizeitmuffel - oder

Mehr

Eisenbacher-Medienbeobachtung

Eisenbacher-Medienbeobachtung Eisenbacher-Medienbeobachtung 23.3.2015 Eisenbacher-Medienbeobachtung Inhaltsverzeichnis 4 Sägewerk im Lavanttal steht derzeit still Kleine Zeitung vom 23.03.2015 (36-37) 6 55 Mitarbeiter sind plötzlich

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

Das Gschwandner. Erfolgsbilanz der Zwischennutzung 2012/13 und Ausblick auf den Regelbetrieb ab Ende 2014. Wiederentdeckung eines Wiener Kulturorts

Das Gschwandner. Erfolgsbilanz der Zwischennutzung 2012/13 und Ausblick auf den Regelbetrieb ab Ende 2014. Wiederentdeckung eines Wiener Kulturorts Das Gschwandner Erfolgsbilanz der Zwischennutzung 2012/13 und Ausblick auf den Regelbetrieb ab Ende 2014 Wiederentdeckung eines Wiener Kulturorts Die Zwischennutzung 2012/2013 Generalprobe für den Regelbetrieb

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr