Schnell. Umfassend. Einfach integriert. List & Label 19. Report Generator für Software-Entwickler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schnell. Umfassend. Einfach integriert. List & Label 19. Report Generator für Software-Entwickler"

Transkript

1 Schnell. Umfassend. Einfach integriert. List & Label 19 Report Generator für Software-Entwickler

2 List & Label erweitert Ihre Applikation komfortabel um umfangreiche Ausgabe- und Exportmöglichkeiten. Jochen Bartlau, Geschäftsführer und List & Label Entwicklungsleiter

3 Wegweiser Ausgewählte Kundenstimmen 05 Funktionsprinzip 06 Cloud und WebReporting 07 Einbindungsarten 08 Der Designer 10 Ribbon 11 Programmierbeispiele Mit List & Label werden seit rund 4 Jahren bei uns asynchron wie synchron in großer Zahl PDF Dokumente erstellt. Die Generierung läuft sehr stabil und zuverlässig. Einfach prächtig! Mario Andenmatten, Schweizerischer Nationalfonds SNF Nüsken Ihr Super Markt Wer List & Label kauft und einsetzt hat das rundum-sorglos Paket. 100 Punkte Software, 100 Punkte Service und Kundenhotline. Danke an alle, die an diesem Tool arbeiten und es betreuen. Andreas Friedrich, REWE Nüsken GmbH Tabelle, Kreuztabelle, Gantt-Diagramm 14 Diagramme 16 Barcodes 17 Designer-Objekte 18 DOM 19 Seitenvorschau 20 Etiketten & Formulare 21 Programmiersprachen 22 Ausgabe 24 Export 26 Internationale Projekte 28 Lizenzierung & Support 29 Editionen Durch List & Label sind unsere Bausoftwarelösungen noch flexibler im Umgang mit individuellen Berichten und Auswertungen für die Bauprojekte unserer Kunden. Wolfgang Schmid, EDR Software GmbH In unserer ERP-Lösung cierp3 werden durch List & Label professionelle Belege und umfassende Ausgabemöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Alles kann vom Kunden einfach im Designer individuell angepasst werden. Jean-Pierre Schober, Allgeier IT Solutions GmbH List & Label ist einfach zu programmieren und hat einen großen Leis tungsumfang aller erdenklicher Funktionalitäten. Bernd Bierhoff, Bizerba GmbH Klaus Müller, Lear Corporation GmbH List & Label ist sehr leistungsstark, flexibel und einfach zu bedienen.

4 List & Label 19: 100% Reporting Power für Entwickler TOP: Designer für Endanwender inklusive Tausende von Entwicklerteams und Millionen Endanwender vertrauen dem vielfach ausgezeichneten Report Generator List & Label. Seit 1992 schätzen Kunden weltweit die schnelle Performance und Skalierbarkeit, den ohne weitere Lizenzkosten weitergebbaren Report Designer und einen der umfassendsten Report Generatoren, der auf dem Markt erhältlich ist. 04

5 Sofort startklar mit DataBinding DataSource ::.NET :: VCL DataSource SQL Server Oracle OLE DB ODBC List & Label mit Visual Studio 2013 zusätzliche Provider ADO.NET SQLite XML PostgreSQL LINQ DB2 JSON NoSQL MySQL Business-Objekte gemischte Datenquellen ORM/EF CSV OData REST NuoDB.NET Die DataSource Komponente stellt für Sie direkt die Verbindung zur Datenbank her, im SmartTag der LL Komponente steht dann die DataSource zur Auswahl. Per Link im SmartTag starten Sie direkt aus der Entwicklungsumgebung den List & Label Designer. Einfacher geht s nicht! In nur einer Minute und ohne eine einzige Zeile Code wird der Designer in Ihre Applikation eingebunden. Mit den Providern landen Ihre Daten ruck, zuck im Designer, samt ihrer Relationen untereinander. Darüber hinaus sind die Schnittstellen offengelegt und dokumentiert, so dass Sie sich leicht Ihren eigenen Provider schreiben und damit List & Label an beliebige Inhalte anbinden können. Beim Einstieg in List & Label mit.net sorgt die exzellente Hilfe zusätzlich für einen Blitzstart. Bei der Umsetzung Ihres Projekts in andere Landessprachen unterstützen Sie die speziellen Lokalisierungsmöglichkeiten. Echtes Plug & Play ist damit für das Reporting Ihrer Anwendung verwirklicht. Sie kümmern sich um Ihre Programmlogik, und List & Label lässt auf einfachste Art die Ausgaben Ihrer Applikation hervorragend aussehen! Wenn Sie das ClientProfile als Zielplattform planen, müssen Sie lediglich die dafür vorgesehene Assembly referenzieren, der Code bleibt der gleiche egal welche Zielplattform. VCL Ob ADO-Recordset oder BDE - TDataSource Abkömmlinge können bequem angebunden werden. Auch hier werden Master-/Detailbeziehungen automatisch ausgewertet und übergeben. List & Label ist seit Jahren einer der leistungsfähigsten Berichtsgeneratoren auf dem Markt. 05

6 Cloud WebReporting :: WebDesigner :: Azure Web Designer im Browser Windows Azure WebReporting und Cloud. Druck und Export können ohne jede Benutzerinteraktion stattfinden. List & Label funktioniert in Server-/Webserver-Applikationen genauso wie in normalen Client-Applikationen. Auch die Projektdateien lassen sich frei zwischen Client und Server austauschen gleiche Datenbasis vorausgesetzt. Für Reporting unter Windows Azure, PHP, MS SharePoint und ASP.NET und ASP.NET/MVC stehen Beispiele zur Verfügung. Die Installation auf dem Server ist denkbar einfach: keine Dienste registrieren, einfach die List & Label-Module in das Binärverzeichnis Ihrer Applikation kopieren und schon sind Sie startbereit. Das WebService Sample zeigt die Verwendung von List & Label mit Hilfe von.net Web Services (WCF) und unterschiedlichen Datenquellen. Bestehende Reports können asynchron verarbeitet werden. Sie werden automatisch eingelesen und mit einer Vorschau zur Verfügung gestellt. Der WebDesigner funktioniert in allen wichtigen Browsern. Damit ist echtes Design in einer Webanwendung möglich. AjaxViewer. Das Ergebnis eines Reports kann aus der Vorschaudatei seitenweise z.b. im Karussell-Modus präsentiert werden. Mit dem AjaxViewer Control funktioniert das Ganze ohne jede Installation auch auf mobilen Geräten. Amazon Web Services. List & Label ist für die Verwendung in der Amazon Cloud freigegeben. List & Label glänzt als wichtigstes Entwicklungswerkzeug aus deutschen Landen durch herausragenden Produktsupport, eine stetige Produktpflege und -weiterentwicklung. Dipl.-Ing. Andreas Maslo, Journalist bei PC Magazin, CHIP, dotnetpro und Autor zahlreicher Fachliteratur für Entwickler 06

7 Unabhängig von einer Datenbank Direkte Datenübergabe Bei ungebundenen Daten stehen Ihnen mit List & Label alle Möglichkeiten offen. Sie übergeben die Felder, Tabellen und Relationen, die zur Verfügung stehen sollen, an den Designer. Dort kann der Anwender mit den Elementen arbeiten und zur Druckzeit fragt Ihre Applikation ab, welchen Ablauf der Anwender im Designer gewählt hat. Dann nur noch in der passenden Reihenfolge die Daten übergeben (siehe Codebeispiele) und schon ist der Report fertig. Auch die direkte Verwendung von Business-Objekten ist problemlos möglich. Datenbankunabhängiger Einsatz: Ihre Applikation übergibt die Daten an List & Label. Vorteile aller Einbindungsarten Sie sind vollkommen unabhängig von einem bestimmten Datenbankformat. Sie selbst kontrollieren die Übergabe der Daten und schaffen die Schnittstelle. Zu jeder Zeit können Sie zusätzliche Daten hinzufügen. Stabilität. Ihre Reports sind weiterhin voll einsatzfähig, wenn in der Datenbank ein Feld ergänzt wird. Viele Datenbanken ein Report. Das spart Zeit und macht Ihre Applikation universell einsetzbar. Einfach. Es werden die Datenbanktreiber Ihrer Applikation benutzt, d.h. kein doppeltes Laden, keine Treiberkollision. Schlanke Redistribution. Das Weiterverteilen ist supereinfach und das Gepäck handlich. Ab ca. 35 MB sind Sie dabei! 07

8 Designerfeatures für aussagekräftige Reports Intuitive Bedienung :: umfassend :: universell Flexible Berichtsstruktur Auch die Einsteiger unter den Endanwendern sind mit der intuitiven Bedienung gleich vertraut. Eine ganze Seite ist eine ganze Seite, kein Sammelsurium verschiedener Sektionen. Lineale, Hilfslinien, Zoom, Gruppierungen und andere bekannte Hilfsmittel machen es Ihnen und den Benutzern leicht. Im Berichtscontainer werden alle enthaltenen Elemente angezeigt, damit ist einfaches Positionieren auch bei komplexen Reports möglich. Die Echtdatenvorschau ist integriert, mitsamt Druck und Export. Kurze Wege sparen Ihnen Zeit. Im Anfass- Modus kann die Vorschau intuitiv seitenübergreifend verschoben werden. Automatische Inhaltsverzeichnisse und Indizes in Berichten können mit dem komfortablen Assistenten erstellt werden, aktive Links in PDF und Vorschau inklusive. Objektliste Verschiedene Layout-Bereiche und Ausfertigungssteuerung machen Mischen möglich: 1. Seite auf Drucker A, weiter quer auf Drucker B, letzte Seite auf Zahlscheindrucker C, das Ganze noch als PDF zur Archivierung. Geht auch: Wechseln per Bedingung. Eigene Funktionen, Objekte und Aktionen können Sie mit den Komponenten.NET, VCL und OCX ergänzen. Der Endanwender wird sie nicht von den List & Label eigenen unterscheiden können. Als Beispiel für.net wird die Anbindung an Bing Maps, OpenStreetMap und andere Kartendienstleister mitgeliefert. Formatierungsassistent 08

9 Mit dem Formelassistent haben Sie es leicht, Formeln für kaufmännische Formulare, Zeilenfilter in Listen o.ä. zu erstellen, gerechnet wird beliebig genau. Zudem können Sie eigene Erklärungstexte mitgeben. Die Filterfunktion hilft beim Finden. Im Formatierungsassistent werden Werte wie Datum und Zeit, Währung oder Zahlen etc. schnell durch Musterauswahl formatiert. So sind es die Endanwender schon von Microsoft Office gewohnt. Rückseitendruck Projektbausteine sparen Zeit, wenn Objektgruppen unverändert in mehreren Projekten vorkommen, wie z.b. Briefköpfe. Änderungen z.b. am Design können später zentral erfolgen und werden in allen Reports übernommen. Gehosted in einem Control fügt sich der Designer unter.net und VCL geschmeidig in eigene Applikationen ein. Mit dem Rückseitendruck kann ein duplexfähiger Zieldrucker nach Wunsch z.b. AGBs auf die Rückseite der ersten, letzten oder jeder Seite des Projekts drucken. Formelassistent bei der Enterprise Edition auch unabhängig vom Designer in Ihren Anwendungen einsetzbar Echtes Design in einer Webanwendung ermöglicht der Web Designer. In den wichtigsten Browsern verfügbar bedeutet das Mehrwert für jede Webanwendung. (Abbildung siehe Seite 6) Datenpräsentation de luxe. Projektbausteine 09

10 Moderne Benutzeroberfläche Optionales Menüband im Designer Ribbon im Designer Mit dem ausgefeilten Ribbon kann ein nicht unumstrittenes grafisches Bedienkonzept im List & Label Designer optional verwendet werden. Wer das Menüband verwendet wird schnell feststellen, dass die Umsetzung in List & Label besonders liebevoll und durchdacht ausgefallen ist. Entwickler, deren Anwendungen bereits das Ribbon verwenden, können den Designer jetzt ohne Stilwechsel quasi nahtlos ihren Anwendern zur Verfügung stellen. Diese finden Funk tionen dort, wo sie es von den Microsoft Office-Anwendungen her gewöhnt sind. Durch die grafische Darstellung sind Funktionen besser ersichtlich, die sich früher in herkömmlichen Menüs hinter 10 mehreren Klicks versteckt haben. Für die Touchbedienung mit Windows ab Version 8 und entsprechenden Endgeräten ist das Menüband ebenfalls die bessere Wahl, denn gleich beim ersten Fingerdruck wird das richtige Element angewählt. Entwickler, deren Anwendungen das Ribbon noch nicht nutzen, sollten das Menüband trotzdem nicht gleich ausschalten. Auch Poweruser finden plötzlich Funktionen übersichtlich angeordnet, nach denen sie früher länger suchen mussten. Durch kontextsensitive Bereiche im Ribbon kommen je nach Arbeitsschritt die passenden Funktionen zum Vorschein. Voraussetzung für das Ribbon ist ein Betriebssystem ab Windows Vista. Bei älteren Windows-Versionen steht eine herkömmliche Benutzeroberfläche mit Menü und Werkzeugleisten zur Verfügung. Übrigens: Auch der List & Label Viewer verwendet das Menüband. List & Label ist universell einsetzbar und dabei sehr zuverlässig und performant. Andreas Pfitz, solid IT

11 Programmierbeispiele für einen schnellen Start.NET :: Delphi :: C++ :: Visual Basic.NET protected void design_click (object sender, System.EventArgs e) { try { // An ein DataSet Objekt binden LL.SetDataBinding(myDataSet, "Orders"); // Setzen von Eigenschaften (optional) LL.AutoProjectFile = "Unterbericht.lst"; LL.AutoProjectType = LlProject.List; LL.AutoDialogTitle = "Beispiel"; LL.AutoShowSelectFile = true; // Start des Designers LL.Design(); } // Ausnahmen abfangen catch (ListLabelException ex) { MessageBox.Show("Information: " + ex.message,"information", MessageBox.IconInformation MessageBox.OK); } } Delphi procedure TForm1.DesignButtonClick(Sender: TObject); begin // Datenquelle zuweisen LL.DataSource := dscustomers; // Die customer master Daten sollen als // Felder angemeldet werden LL.AutoMasterMode := mmasfields; // Den Standard-Projektnamen setzen LL.AutoProjectFile := 'Unterbericht.lst'; // Start des Designers LL.AutoDesign('Invoice List'); end; C++ // normales Textfeld LlDefineFieldExt(job, "Text", "Testtext", LL_TEXT, NULL); // Fußzeilenfelder, z.b. numerisch LlDefineFieldExt(job, "Zwischensumme", "12.34", LL_NUMERIC LL_TABLE_FOOTERFIELD, NULL); // Barcodefelder LlDefineFieldExt(job, "BC_EAN_128", " abcd", LL_BARCODE_EAN128, NULL); // variable Grafiken über Dateinamen LlDefineFieldExt(job, "Normalbild", "sunny.bmp", LL_DRAWING, NULL); // Dateiauswahldialog mit Skizze LlSelectFileDlgTitleEx(job, hwnd, "Dateiauswahl", LL_PROJECT_LIST, szfile, sizeof(szfile), NULL); // Bestimmten Menübefehl aus dem Designer entfernen LlDesignerProhibitAction(job, 211); // Start des Designers mit obigen Feldern LlDefineLayout(job, hwnd, "Titel", LL_PROJECT_LIST, szfile); Visual Basic Private Sub ButtonDesign_Click() ' Startet den Designer mit dem Titel "Rechnung" und der Datei "Rechnung.lst" ListLabel1.Design(0, hwnd, "Rechnung", LL_PROJECT_LIST, "Rechnung.lst", 1) End Sub Für die Datendefinition wird der Event ListLabel1_CmndDefineFields genutzt (vgl. Druck-Beispiel). List & Label ersetzt die Berichtskomponente Crystal Reports in Visual Studio und sollte aus eigener Erfahrung in keiner Toolsammlung fehlen. 11

12 Designer-Objekte Tabelle, Kreuztabelle & Co Reports :: Subreports :: Drilldown :: Crosstabs :: Gantt Kontextsensitives Menüband Tabelleneigenschaften Auswahl vordefinierter Designschemata Der Berichtscontainer beschleunigt die Erstellung und Organisation von Berichten. Mit den Beispielen oder dem List & Label DataBinding für.net oder VCL steuern Sie beliebige Abfolgen mit demselben Code an: Tabellen und Subreports Tabellen, Charts und Kreuztabellen Fast alle Designer-Objekte auch in Tabellenspalten Freie Texte, Bilder, Barcodes oder Variableninhalte Das bringt Flexibilität pur. Sie geben nur an, woher die Daten kommen sollen, den Rest erledigt List & Label inklusive Precalc-Funktion zur Vorausberechnung von Aggregatsfunktionen. Per Drilldown-Reporting erstellen Sie übersichtliche Auswertungen z.b. über Kunden und deren Bestellungen samt zugehöriger Bestell details, also hierarchische bzw. relationale Strukturen. Unter.NET und VCL läuft die Anmeldung der Daten per DataBinding fast wie von selbst. In anderen Programmiersprachen gibt es spezielle Kommandos, um Datenbanktabellen samt ihrer Beziehungen und Sortierungen bei List & Label anzumelden. Für den Endanwender ist der Umgang mit relationalen Datenbanken im Designer übersichtlich und in der Vorschau die reinste Freude. Dort klickt er sich an den Verknüpfungen entlang tiefer, bis er die gewünschte Datenebene erreicht. Und genau die schiebt er dann fein säuberlich auf den Drucker oder ins PDF. Selbst bei großen und komplexen Datenbeständen k önnen Sie als Entwickler sicher sein, dass jeder schnell die gesuchte Information aufbereiten kann. Mit den Designschemata erstrahlen Diagramme, Kreuztabellen etc. schnell und einfach in den perfekten Farben. Nutzen Sie die mitgelieferten Farbschemata oder definieren Sie ein eigenes in den Corporate- Design-Farben. Das Tabellen-Objekt kann fast alles! Es hat einen separaten Kopf-, Datenzeilen-, Gruppenkopf-, Gruppenfuß- und Fußzeilenbereich und ein allgemeines Tabellenlayout alles getrennt konfigurierbar. Spalten lassen sich in die gewünschte Breite ziehen oder im Dialog exakt einstellen. Überlappende 12

13 Top-N-Report mit einer Kreuztabelle Gantt-Diagramm zur Erstellung von Zeitleisten Titel über zwei Spalten, mehrseitige und mehrspaltige Tabellen: alles kein Pro blem. Störende Datenzeilen blenden Sie bei der Gestaltung einfach aus. In der Vorschau kann - Unterstützung durch die Datenquelle vorausgesetzt - nach Kopfzeilenfeldern interaktiv sortiert werden, so deckt ein Report mehrere Szenarien ab. Über Bedingungen lassen sich direkt im Designer Gruppenwechsel vornehmen. Bei multiplen Gruppen- oder Datenzeilen ermöglichen Wechsel- und Darstellungsbedingungen das Aktivieren, Deaktivieren und Umschalten zwischen verschiedenen Zeilenlayouts. Das Kreuztabellen-Objekt fasst Daten in mehreren Dimensionen zusammen und beantwortet Fragen wie wie verteilt sich der Produktumsatz auf die Jahre, wie auf die Mitarbeiter?. Sie können aber auch noch komplexere Analysen aufbauen, wenn Sie weitere Ebenen einführen, z.b. eine Gruppierung nach Jahr und Quartal. Nach der Ergebnisspalte kann sortiert werden, das macht Top-N- Reports möglich. Ein Assistent unterstützt Sie bei der Erstellung. Für komfortable Berechnungen in Kreuztabellen stehen Ihnen eine Reihe von speziellen Funktionen zur Verfügung. Auch Ihren Design-Ideen können Sie freien Lauf lassen. Oder: mal eben mit der Pivot-Funktion Spalten und Zeilen tauschen. Das Gantt-Diagramm stellt Aktionen in ihrem zeitlichen Zusammenhang dar egal ob Projekt-, Urlaubs- oder Maschinen-Wartungspläne. Und die Einstellmöglichkeiten sind grandios: Designschema-Unterstützung, freie Start- und Endbereiche, Auswahl der Datumseinheit, Balkentypen etc. inklusive Hotspot-Vorschau.! Direkt in Ihrer Trial ausprobieren: Beispiel-Anwendung: Design > Erweiterte Beispiele: Hier können Sie verschiedene Report-Typen auswählen 13

14 ... mehr als tausend Worte Diagramme :: Linien :: Torten :: Blasen :: Flächen :: Balken :: Shapefile :: Pipeline :: Ring Beschriftungen direkt im Diagramm Lebendige Auswertungen mit klickbarer Vorschau (Shapefile, nur in der Enterprise Edition). Diagramme verschaffen Daten Aussagekraft. Die Datenversorgung ist dabei die gleiche, egal ob für Chart oder Tabelle. Die Charts sind um beide Achsen drehbar, es gibt Balken, vertikal wie horizontal, Torten, Ring, Kegel, plakative Flächen, Oktaeder, Pipeline/Trichter und Linien. In den Varianten 2D, 3D, gestaffelt, gruppiert, gestapelt oder einfach. Gemischte Charts stellen Ausgleichsgeraden, aggreggierte Werte oder gleitende Mittelwerte als Linie direkt im Balkendiagramm dar. mehrere y-achsen anlegen und die Achsen auch logarithmisch skalieren. Selbst vier dimensionales Reporting gibt es mit den Blasen-Charts: Position in x-/y-richtung, Farbe und Größe der Blasen ergeben sich aus den Daten. Geovisua lisierung ist komfortabel mit Shapefiles möglich, ebenso die Verwendung eigener Shapefile-Dateien. Da ist bestimmt auch was für Ihre grafische Auswertung dabei! List & Label is a powerful and intuitive report generator, amazingly lightweight. Balkendiagramm Flächendiagramm Mit List & Label ist komplexeres und flexibleres Reporting möglich als mit anderen Reporting Tools. Alex Singer, WebDatabases GmbH Sie können Farben fest zuordnen, lange Achsenbeschriftungen schräg s tellen, 14

15 List & Label macht so schnell niemand etwas vor ;-) Jochen Bartlau, Geschäftsführer und List & Label Entwicklungsleiter 015

16 Führend bei Barcodes GS1 :: 2aus5 :: Code39 :: EAN :: GTIN :: DataMatrix :: QR ::... Das Barcode-Objekt unterstützt mehr als 50 Barcode-Formate. Damit ist List & Label bei den Report Generatoren führend. Es werden keine Barcode-Fonts benötigt. Für beste Ergebnisse können Sie sowohl die Strichdicke als auch das Strichdickenverhältnis einstellen, soweit der Barcode-Typ das vorsieht. Barcode Formate 2-aus-5: DataLogic Interleaved Industrial Matrix 3-aus-9 alias Alpha 39 alias Code 39 mit CRC ohne CRC Codabar Code 11 Code 93 Code 93x 0 Code 128 Deutsche Post Identcode Deutsche Post Leitcode GTIN 8 EAN 8 UCC-8 JAN-8 GTIN 13 EAN 13 UCC-13 JAN-13 EAN-13 P2 (ISSN) Zeitschriften EAN-13 P5 (Bookland, ISBN) Bücher GS1 128 EAN 128 German Parcel GS1 DataBar: Einfach Expanded Limited Stacked Stacked Omni Truncated Intelligent Mail (IMB) ISBN Japanischer Postcode KIX, niederländ. Postcode MSI MSI Plain MSI MSI+10+CD MSI NVE SSCC PZN (Pharma Zentral Nummer) PZN 8 Royal Mail UPC-A/E US-FIM US-Postnet Zusätzliche 2D-Barcodes in der Professional und Enterprise Edition PDF417 Maxicode DataMatrix Aztec QR-Code (Mindestversion konfigurierbar) Deutsche Post Premiumadress DataMatrix PDF417 GS1 DataBar EAN 128 Maxicode QR-Code GS1 DataBar Composite Code 39! Jetzt im kostenlosen Barcode Generator ausprobieren! 2-of-5 DataLogic EAN 13 16

17 Besondere Designer-Objekte RTF :: PDF :: Gauge :: Datengrafik :: HTML :: Text :: Grafik :: Eigene Objekte RTF-Editor Datengrafiken Gauges Mit dem RTF-Objekt im Designer lassen sich neben Reports auch Serienbriefe u.ä. generieren. Verketten Sie mehrere RTF-Objekte und lassen sie ineinander überlaufen, stehen Ihnen auch mehrere Spalten, Bild- und Tabellenumläufe offen. Mit dem RTF-Control bieten Sie Endanwendern eine kleine Textverarbeitung an unabhängig oder als Inplace Control. So können Sie z.b. Texteingaben nur über das RTF-Control erlauben. Mit dem PDF-Objekt wird die Formularbearbeitung um ein Vielfaches beschleunigt: Einfach PDF hinterlegen, Textfelder platzieren, fertig! Spielend einfach ist es auch, bestehende PDF-Dateien zu verkleinern und mehrere PDF Seiten auf eine einzige auszugeben. Oder Sie erstellen Ihre eigenen List & Label Reports als PDF und betten diese wiederum in an- dere Reports ein. Und, und, und Ihnen fallen sicher noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten ein! Gauges und Datengrafiken zeigen Ihnen auf einen Blick, wie sich der aktuelle Wert im Verhältnis zu Ideal, Minimum und Maximum verhält. Das umfangreiche Gauge-Objekt bietet runde und halbrunde tachoähnliche Messinstrumente sowie Skalen im Hoch- und Querformat mit unzähligen Designoptionen. Mit den Datengrafiken können Sie wie in Excel schnell und einfach Balken, Sterne, Checkmarks etc. für einen Sollbereich definieren. Ihre eigenen Objekte können Sie nahtlos mit den List & Label Komponenten.NET, VCL und OCX integrieren, unter.net sogar mit vollwertigen Eigenschaften. Weitere Objekte :: HTML :: Text :: Linie, Rechteck, Kreis, Ellipse :: Grafik, Formate: JPEG, PNG, BMP, TIF, GIF, EMF, ICO, WMF, PCX, PCD, DIB, RLE :: Formularelement, wird vom Anwender in der Druckvorschau gefüllt :: Formularvorlagen: Grafik, z.b. eingescanntes Bitmap, als Positionierhilfe im Hintergrund :: OLE-Objekt: Container für OLE-Server- Dokumente zum Einbinden von Word-, Excel-, Visio-Dateien etc. 17

18 Objektmodell für Projekte DOM Designer-Eigenschaften per Code steuern :: DOM-Code aus Projektdatei erstellen (Teil der Professional und Enterprise Edition) Powern Sie sich richtig aus! Erstellen Sie dynamisch eigene Projekte, eigene Projektassistenten, durch die der Anwender automatisch vorkonfigurierte Felder im Designer findet, oder einen abgespeckten Designer. Mit.NET und VCL besonders geschmeidig, geht aber auch mit anderen Programmiersprachen. Wahlweise auch andersherum! Eigenschaften, einzelne Objekte bis hin zu kompletten Projekten lassen sich per Aufruf als DOM-Code für.net erzeugen. IntelliSense-Unterstützung für alle Objekte Objektmodelle im DOM Viewer Lege ein neues Projekt mit Berichtscontainer inkl. Tabelle Customers und Feldern an, hier in C#: LlDomFileMode.Create, LlDomAccessMode.ReadWrite, true); ObjectReportContainer container= proj.objects.addnewreportcontainer(); container.position.left = "0"; container.position.top = "0"; container.position.width = "150000"; container.position.height = "200000"; SubItemTable table = container.subitems.addnewtable(); table.tableid = "Customers"; So lässt sich jeder erste Absatz eines Textobjektes ausgeben, hier in Delphi: domprjlist.open('artikel.lst', fmopenorcreate); for i := 0 to domprjlist.objectlist.count - 1 do begin if domprjlist.objectlist[i] is TLlDOMObjectText then ShowMessage((domPrjList.ObjectList[i] as TLlDOMObjectText).Paragraphs[0].Contents); end; domprjlist.close; TableLineData datalinenew = table.lines.data.addnew(); datalinenew.name = "Dynamisch erzeugt"; TableFieldText textcol = datalinenew.fields.addnewtext(); textcol.contents = "Artikel.Nr"; TableFieldBarcode barcodecol = datalinenew.fields.addnewbarcode(); barcodecol.contents = "Barcode(Artikel.Nr, 'PDF417')"; Proj.Save(); Proj.Close(); Wir lieben List & Label!!! Es ist ein fan tastisches Tool, mit dem man sensationelle Reports generieren kann. Alexander Kollin, KingBill GmbH 18

19 Seitenvorschau Berichtsparameter :: Mehrseitige Vorschau :: Anfass-Modus Berichtsparameter in der Seitenvorschau Mehrseitige Ansicht Verschaffen Sie Ihren Kunden den richtigen Überblick! Durch Verkleinern der Zoomstufe wird die Vorschau mehrseitig. Auf Touchscreens kann sie mit Gesten gesteuert werden. Berichtsparameter machen die Ausgabe oder Datenmenge eines Berichts in der Vorschau interaktiv änderbar. Die in einer gesonderten Leiste angezeigten Parameter können auch vom Endanwender gesetzt und z.b. in Filtern verwendet werden. Die möglichen Werte können auch aus einer Datenbank stammen. Auch abhängige Parameter sind möglich (z.b. Produkte abhängig von der Auswahl bei Kategorien ). Weitere Vorschau-Features Vorschau abspeichern :: per versenden, betrachten per Viewer Suchen :: auch seitenübergreifend Inhaltsverzeichnisse erstellen :: wie von PDFs gewohnt Für eigene Dialoge :: das Inplace- Preview-Control einsetzen, es ist Teil der Komponenten WPF-Viewer :: kann nahtlos in Ihre Windows Presentation Foundation- Applikation integriert werden Internet-Viewer :: ein spezielles OCX/ActiveX-Objekt lässt sich variabel anpassen und ist digital signiert Plugins für gängige Browser :: Firefox, Internet Explorer, Chrome, Safari, Opera Präsentation erstellen :: direkt von der Auswertung, auch im Vollbild, inklusive einiger aus PowerPoint gewohnter Folienübergänge Interaktive Formulare erstellen :: Im Designer Objekte platzieren, in denen der Endanwender Ein gaben vornehmen soll 19

20 Weitere Designer-Features Etiketten & Formulare Etikettenvorlagen :: bestehende Formulare ausfüllen DTP-Steuerung mit 3 Design-Modi: Layout, Layout-Vorschau und Vorschau, alle frei zoombar Exakt! Auf bis zu 1/1000 mm oder 1/1000 Inch genau platzieren! Objekte richten sich automatisch aneinander aus Freies Positionsgitter (Grid) und Snap to Grid Drehen von Texten und Barcodes in 90 -Schritten Intelligente Kontextmenüs Ein Etikettenprojekt im Designer Darstellungsbedingungen für Ebenen, einzelne Objekte und mehrere Objekte gleichzeitig, auch in Kombination Summenvariablen, wahlweise gruppen-, seiten- oder projektweise Benutzervariablen, z.b. zum Abspeichern von Zwischenformeln bzw. Formelbausteinen Variablennamen durch Übersetzungstabellen schnell lokalisierbar Über 200 Funktionen und 20 Operatoren für Berechnungen, Bedingungen und Filter, daneben eigene Funktionen beim Einsatz einer der Komponenten Stark bei Etiketten und Formularen. Füllen Sie einfach eine der über 2000 Standard-Etikettenvorlagen deutscher und internationaler Hersteller aus (Avery, Boeder, Devauzet, Dymo, ERO, Herma, Leitz, May+Spiess, Seiko, Sigel). Darüber hinaus sind weitere Abmessungen beliebig definierbar. Neben Standardfunktionen, wie Schriftart und Zeilenabstand für jede Zeile, genießen Sie echte Highend- Funktionen: Unerwünschte Leerzeilen und -zeichen unterdrücken, verbrauchte Anfangsetiketten beim Druck auslassen und Druckreihenfolge festlegen. Beim Ausfüllen bestehender Formulare sparen Sie sich das Abmessen und lassen beim Gestalten mit dem speziellen Formularvorlagen- Objekt ein eingescanntes Formular im Hintergrund einblenden. Darauf positionieren Sie dann die Objekte auf 1/1000 mm genau! Ganz einfach geht s auch mit dem PDF-Objekt: Rasch das PDF (z.b. von Zoll- oder Steuerformularen) hinterlegen, Textobjekte platzieren, und fertig ist der automatische Formulardruck. 20

21 Einsatz.NET :: C++ :: Delphi & Co Up to Date Betriebssysteme :: Technologien Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen.NET (.NET Komponente) 1 Access 2, 4 AcuCobol 5 Alaska Xbase++ 2, 4 Asymetrix Toolbook 4 C# (spezialisierte.net Komponente) 1 C/C++ (Beispiele für VC++) 1, 4 C++ Builder (VCL Komponente) 1 Centura SQL 4 Clarion 4 Cobol 5 dbase PLUS (eigene Komponente) 3 Delphi (VCL Komponente) 1 Delphi Oxygene (spezialisierte.net Komponente) 3 Excel (VB teilweise verwendbar) 5 Java (JNI-DLL) 2 Lotus Script 4 PHP 3 PowerBuilder 4 Progress 5 Visual Basic 6 1, 4 Visual Basic.NET (spezialisierte.net Komponente) 1 Visual C++ 1, 4 Visual DataFlex (eigene Komponente) 3 Visual FoxPro 3, 4 Visual Objects 3, 4 Visual Studio Word (VB teilweise verwendbar) 5 64-Bit * Visual Studio 2013 (Launch Partner) Windows Azure * Embarcadero RAD Studio XE5 Windows 8.1 ( Win 8, Win 7, Vista, XP, Server 2008 & Co.) Amazon Web Services * NuGet * * Professional und Enterprise Edition. Einschränkungen siehe Programmierer- Referenz. Stand Nov List & Label kann generell in allen Sprachen eingebunden werden, die DLL-Aufrufe unterstützen. Bei Fragen: T +49 (0) oder mehr Beispiele 2 Mehrere Beispiele 3 Ein Beispiel 4 Deklarationsdatei 5 einbindbar List & Label mit RAD Studio 21

22 Ausgabe nach Wunsch Druck :: Druckvorschau :: Export Vorschau mit Suche Alles über einen Dialog Mögliche Ziele einer Ausgabe mit List & Label sind der klassische Druck, die Druckvorschau (siehe Seite 19) und der Export (Formate siehe Seite 24). Der Unterschied bei den Dreien liegt in einem einzigen Parameter, der Rest wird Ihnen automatisch abgenommen. Jede Menge Mehrwert für Ihre Anwendung, den Sie den Endanwendern ohne Mehraufwand anbieten können! Die Vorschau gibt es integriert im Designer, separat einbindbar oder als eigenständige Viewer-Applikation, die z.b. auch Anwender im Einsatz haben können, die nicht über Ihre Applikation verfügen. In die Vorschau lässt sich zur Vorabkontrolle stufenlos hineinzoomen und dann direkt der Druck oder Export in PDF, Text- und Bildformate starten. Selbst bei richtig großen Pro jekten geht s fix zur Sache: Sie sehen bereits die ersten Seiten, wäh rend der Druck im Hintergrund noch läuft. (Weitere Infos zur Seitenvorschau siehe Seite 19) Mit der Ausfertigungssteuerung im Report Designer legen Sie fest, wie viele Ausfertigungen beim Druck erstellt werden sollen. Jede Ausfertigung können Sie an ein anderes Ausgabegerät senden und über Bedingungen steuern, welche Elemente überhaupt ausgedruckt werden. So kann beispielsweise die Rechnung auf Normalpapier mit dem Bürodrucker ausgegeben werden, dann wird in der Logistik der Lieferschein und nur die Anschrift als Versandetikett auf zwei unterschiedlichen Medien gedruckt. Zur Archivierung wird noch die Rechnung und der Lieferschein als PDF erstellt und passend abgelegt alles mit nur einem Klick! 22

100% Reporting Power. List & Label 15

100% Reporting Power. List & Label 15 100% Reporting Power List & Label 15 Inhalt 2 Komponente List & Label 15: 100% Reporting Power 3 Ihre Vorteile auf einen Blick 4 Herzstück aus Benutzersicht: List & Label Designer 5 List & Label Funktionsprinzip

Mehr

Performance ohne Ende: List & Label 18

Performance ohne Ende: List & Label 18 LL18 NEWS Performance ohne Ende: List & Label 18 Top LL18 Highlights Performance: Listendruck, Designervorschau, Export etc. optimiert durch Multithreading, Bilderkennung, Datenübergabe... Innovation:

Mehr

Be st es Re p or ti ng fü cl ev er e En tw ic kl er. an En da nw en de r! Report Generator List &

Be st es Re p or ti ng fü cl ev er e En tw ic kl er. an En da nw en de r! Report Generator List & r Be st es Re p or ti ng fü cl ev er e En tw ic kl er ba r D es ig ne r w ei te rg eb an En da nw en de r! Report Generator List & 2 Report Generator List &... ist anders als alle Report Generatoren, die

Mehr

combit Report Server 2.0

combit Report Server 2.0 Erfolgsgarantie inklusive! combit Report Server 2.0 Bezieht sich auf den combit Report Server-Bestandteil List & Label. Mit dem combit Report Server gewinnen Sie unkompliziert und schnell wertvolle Erkenntnisse

Mehr

List & Label 17. Die nächste Generation: Top Features. Early-Bird-Angebot! LL17 NEWS

List & Label 17. Die nächste Generation: Top Features. Early-Bird-Angebot! LL17 NEWS LL17 NEWS Die nächste Generation: List & Label 17 Top Features Designer: Gantt-Diagramm, automatisches Inhaltsverzeichnis, PDF-Objekt, Designer als Control, Datengrafiken, neue Chart-Typen Web: Integration

Mehr

Reporting neu definiert: List & Label 19

Reporting neu definiert: List & Label 19 LL19 NEWS Reporting neu definiert: List & Label 19 Top LL19 Highlights Interaktive Reports: Berichts parameter, ausklappbare Bereiche, Sammelvariablen, interaktive Sortierung in der Vorschau... Charts:

Mehr

Avery Design & Print

Avery Design & Print Schnell und einfach professionelle Ergebnisse mit der kostenlosen Software Avery Design & Print Mit den kostenlosen Vorlagen und Softwarelösungen geht das Bedrucken von Avery Zweckform Produkten ganz einfach

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

PRESSEINFORMATION. Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, D-78462 Konstanz, www.combit.net. combit CRM 8 ist da. Inhalt. :: Pressemeldung.

PRESSEINFORMATION. Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, D-78462 Konstanz, www.combit.net. combit CRM 8 ist da. Inhalt. :: Pressemeldung. combit CRM 8 ist da Inhalt :: Pressemeldung :: Features :: Produktbeschreibung Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.combit.net/presse Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, D-78462 Konstanz,

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit List & Label 16. List & Label Windows Azure. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit List & Label 16 List & Label Windows Azure List & Label Windows Azure - 2 - Inhalt Softwarevoraussetzungen 3 Schritt 1: Neues Projekt

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung

TimeSafe Leistungserfassung Keep your time safe. TimeSafe Leistungserfassung Adressimport 1/8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 1.1 Adressen in der TimeSafe Leistungserfassung... 3 1.2 Organisationen und/oder

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

CONNECT to Outlook ProductInfo

CONNECT to Outlook ProductInfo CONNECT to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Access und OpenOffice.org

Access und OpenOffice.org Access-Datenbanken in OpenOffice.org 1.1 einbinden Herausgegeben durch das OpenOffice.org Germanophone-Projekt Autoren Autoren vorhergehender Versionen Timo Kozlowski Alle in diesem Dokument erwähnten

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook CONNECT to Outlook für DW6 ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie

Mehr

PRESSEINFORMATION. Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, DE-78462 Konstanz, www.combit.net. combit address manager 18 ist da. Inhalt.

PRESSEINFORMATION. Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, DE-78462 Konstanz, www.combit.net. combit address manager 18 ist da. Inhalt. combit address manager 18 ist da Inhalt :: Pressemeldung :: Features :: Produktbeschreibung Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.combit.net/presse Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30,

Mehr

Neuerungen in InfoCom Software 2015

Neuerungen in InfoCom Software 2015 Neuerungen in InfoCom Software 2015 Copyright 03.01.2015, InfoCom Am Montag, 12. Januar 2015 erscheint die neue Generation InfoCom Software 2015. Dieses Dokument beschreibt die Neuerungen im Vergleich

Mehr

Praxishandbuch SAP Crystal Reports

Praxishandbuch SAP Crystal Reports Stefan Berends, Marielle Ehrmann, Dirk Fischer Praxishandbuch SAP Crystal Reports. Galileo Press Bonn Inhalt Einleitung 17 1.1 SAP-BusinessObjects-BI-Plattform im Überblick 24 1.1.1 Bl-Plattform-Services

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features Legende: BI = cobra CRM BI PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Bedienung Ribbonbars Eingabemasken Felder mehrfach einfügen: Textfelder,

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15!

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Combi-Reader Bedienungsanleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Dieser innovative und benutzerfreundliche optische Lesestift hat eine integrierte intelligente Schnittstelle,

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5. ELO Client for Microsoft Outlook 1.6.

Mehr

aum ein Programm, kommt ohne die Verwaltung anwendungsspezifischer Daten

aum ein Programm, kommt ohne die Verwaltung anwendungsspezifischer Daten BACKEND Combit List & Label 20 Reportgenerator Daten auflisten und beschriften AUTOR Andreas Maslo leitet das Ingenieurbüro IngES, das sich mit der Erstellung von EDV-Publikationen und der Software-Entwicklung

Mehr

CIB PDF BREWER PRODUKTINFORMATION

CIB PDF BREWER PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB PDF BREWER PRODUKTINFORMATION PDF-Erzeugung unter Windows-Betriebssystemen > Stand: 11. Januar 2011 PRODUKTINFORMATION CIB PDF BREWER Wir freuen uns, dass Sie sich für CIB pdf brewer

Mehr

Dynamische Webseiten mit PHP 1

Dynamische Webseiten mit PHP 1 Dynamische Webseiten mit PHP 1 Webserver, PHP und MYSQL Ein Webserver dient dazu, Internetseiten an PCs zu senden, von denen sie aufgerufen werden. Beispiel: Sie tippen im Browser www.fosbosweiden.de ein.

Mehr

Produktbeschreibung. UDS - Universal Data Source Universelle Datenschnittstelle für ELO Version 4.1. Deutsche Version Stand: 2012-10-15

Produktbeschreibung. UDS - Universal Data Source Universelle Datenschnittstelle für ELO Version 4.1. Deutsche Version Stand: 2012-10-15 Produktbeschreibung UDS - Universal Data Source Universelle Datenschnittstelle für ELO Version 4.1 Deutsche Version Stand: 2012-10-15 Produktbeschreibung UDS - Universal Data Source Universelle Datenschnittstelle

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

PDF FormServer Quickstart

PDF FormServer Quickstart PDF FormServer Quickstart 1. Voraussetzungen Der PDF FormServer benötigt als Basis einen Computer mit den Betriebssystemen Windows 98SE, Windows NT, Windows 2000, Windows XP Pro, Windows 2000 Server oder

Mehr

Systemkundenverwaltung. 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein

Systemkundenverwaltung. 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein Systemkundenverwaltung 2008 by Jörg Kunz, CH-4434 Hölstein Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Installation...3 Installationsvoraussetzungen...4 Systemkundenverwaltung...4 Systemkundenverwaltung...4 Hauptbildschirm...5

Mehr

ActiveBarcode für Entwickler

ActiveBarcode für Entwickler ActiveBarcode für Entwickler http://www.activebarcode.de/ Inhalt Über dieses Dokument...1 Installation...2 Visual Studio 2012 Barcodes in Projekten...4 Visual Basic Barcodes in Projekten...9 Visual C#

Mehr

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Trends, Muster und Korrelationen erkennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen: MACH BI der für öffentliche Einrichtungen passende Zugang zur

Mehr

Übersicht neue Funktionen

Übersicht neue Funktionen Übersicht neue Funktionen InBetween 3.4 und die Module Version 1.1, Stand Juni 2010 InBetween Deutschland GmbH Friedrichstraße 39 70174 Stuttgart info@inbetween.de www.inbetween.de 2010 InBetween Holding

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

Auf Erfolgskurs mit crm 6!

Auf Erfolgskurs mit crm 6! crm 6 News Neu: 3 Editionen für mehr Flexibilität! Auf Erfolgskurs mit crm 6! Wir haben jede Menge spannende Features an Bord geholt: Die neuen Berichte und Auswertungen bringen Ihr Kundenbeziehungsmanagement

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Handbuch Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Intelligent und einfach! intellisigner von Broadgun Software Rechtskonforme Rechnungssignatur nach 14 UStG Für MS Windows 2000

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

List & Label 16 gibt Vollgas

List & Label 16 gibt Vollgas List & Label 16 News Ausgabe 4/2010 List & Label lässt keine Wünsche offen. List & Label 16 gibt Vollgas Zielstrebig startet List & Label 16 für Ihren Erfolg durch. Hinter der Ziel linie: Designer um Welten

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

PRESSEINFORMATION. combit Relationship Manager 5. Inhalt. Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter www.combit.net/presse. Kontakt.

PRESSEINFORMATION. combit Relationship Manager 5. Inhalt. Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter www.combit.net/presse. Kontakt. combit Relationship Manager 5 Inhalt :: Pressemeldung :: Die Features :: Produktbeschreibung Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter www.combit.net/presse Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, D-78462

Mehr

So geht's: Import von Daten in den address manager

So geht's: Import von Daten in den address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz So geht's: Import von Daten in den address manager Einleitung 2 Voraussetzungen 2 Beispiele aus der Praxis 3 Beispiel 1 Import einer Excel Tabelle 3 Beispiel

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Welche Edition von Visio 2010 ist für Sie am besten geeignet?

Welche Edition von Visio 2010 ist für Sie am besten geeignet? Welche Edition von 2010 ist für Sie am besten geeignet? Vergleichen Sie die wichtigsten jeder Microsoft 2010-Edition, und erfahren Sie, welche für Sie und Ihr Unternehmen geeignet ist. Wichtige Vorlagen

Mehr

Bedienungsanleitung Lexware-Schnittstelle für JTL-WAWI

Bedienungsanleitung Lexware-Schnittstelle für JTL-WAWI Bedienungsanleitung Lexware-Schnittstelle für JTL-WAWI Bebildert am Beispiel Windows 7 (Vista oder XP sehen ähnlich aus) 1. Voraussetzungen - JTL-WAWI Datenbank ist installiert - Die JTL-WAWI Version muss

Mehr

Mit dem 6. Rundbrief gelange ich mit einem Update des Zeitservers an Alle.

Mit dem 6. Rundbrief gelange ich mit einem Update des Zeitservers an Alle. Rundbrief 6 Aktuelles aus der SAS Softwarewelt. 0.1 Zeit Server Update Werte Anwender Mit dem 6. Rundbrief gelange ich mit einem Update des Zeitservers an Alle. Das Update wurde aus Kompatibilitätsgründen

Mehr

Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement

Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement Inforce 4 Informations- und Dokumentenmanagement Übersicht über die Inforce -Editionen der Microsoft Corporation. Adobe und Acrobat sind eingetragene Warenzeichen der Adobe Corporation. Alle anderen Zeichen

Mehr

Microsoft SharePoint 2013

Microsoft SharePoint 2013 Microsoft SharePoint 2013 Niels Naumburger SharePoint Consultant Tel.: 0581 /97 39 96-18 E-Mail: niels.naumburger@bvkontent.de Robert Bloniarz Leiter Consulting & Solution Tel.: 0581 /97 39 96-14 E-Mail:

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook Product Info Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender Was ist SharePoint? Dies ist eine berechtigte Frage, die zunehmend von Anwendern gestellt, aber selten zufriedenstellend beantwortet

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Innovation trifft Erfahrung. address manager 18. Mehr Übersichtlichkeit durch Formatierungsmöglichkeiten. von Bildern und Dokumenten...

Innovation trifft Erfahrung. address manager 18. Mehr Übersichtlichkeit durch Formatierungsmöglichkeiten. von Bildern und Dokumenten... am18 NEWS Innovation trifft Erfahrung address manager 18 Top Highlights Mehr Übersichtlichkeit durch Formatierungsmöglichkeiten von Einträgen, Miniaturansichten von Bildern und Dokumenten... Größere Bedienerfreundlichkeit:

Mehr

Fragen und Antworten - Label Designer plus

Fragen und Antworten - Label Designer plus Programm, Format-Updates, Dateiformate, Menüstruktur,... Für welche Betriebssysteme ist Label Designer plus geeignet? Wie kann man Label Designer plus aktualisieren, wenn HERMA neue Formate auf den Markt

Mehr

bizsoft Rechner (Server) Wechsel

bizsoft Rechner (Server) Wechsel bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de Internet: www.bizsoft.at Internet:

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager 7, address manager 17. Import von Adressen nach Firmen und Kontakte

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager 7, address manager 17. Import von Adressen nach Firmen und Kontakte combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager 7, address manager 17 Import von Adressen nach Firmen und Kontakte Import von Adressen nach Firmen und Kontakte

Mehr

Formulare mit InDesign

Formulare mit InDesign Formulare mit InDesign hamann Formularfelder anlegen Viele Anwender erstellen in InDesign Formulare, die nicht nur gedruckt werden, sondern auch als digitale Formulare verwendet werden sollen. Meist werden

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK und dem Responsive Webdesign vertraut. Es wird

Mehr

AJAX SSL- Wizard Referenz

AJAX SSL- Wizard Referenz AJAX SSL- Wizard Referenz Version 1.0.2+ - 04.04.2011 Präambel Die vorliegende Dokumentation beschreibt den AJAX basierten SSL- Wizard der CertCenter AG. Der SSL- Wizard kann mit wenigen Handgriffen nahtlos

Mehr

Microsoft Visio 2010 Funktionalitäten und Leistungen

Microsoft Visio 2010 Funktionalitäten und Leistungen Microsoft Visio 2010 Funktionalitäten und Leistungen Die fortgeschrittenen Funktionen zur Diagrammerstellung von Visio 2010 helfen Ihnen, komplexe Inhalte und Zusammenhänge schneller und einfacher zu vermitteln.

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

cc formatted documents

cc formatted documents Rich Text Editor Verändern Sie Artikeltexte bzw. deren Formatierung je nach Bedarf Formatierung von Positions- und Artikeltexten Erweiterung der Standard-Berichte von Microsoft Dynamics NAV Individuelle

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat DC Felix Ritter Senior Systems Engineer

Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat DC Felix Ritter Senior Systems Engineer Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat DC Felix Ritter Senior Systems Engineer Agenda Warum Document Cloud was ist das? Acrobat DC Neue Funktionen Acrobat DC Versionen und Funktionsübersicht Demo Lizenzierungsmöglichkeiten

Mehr

Daten in der Cloud mit Access, Office 365 und Apps foroffice Dirk Eberhardt

Daten in der Cloud mit Access, Office 365 und Apps foroffice Dirk Eberhardt SOFTWARE- UND WEB-LÖSUNGEN Daten in der Cloud mit Access, Office 365 und Apps foroffice Dirk Eberhardt Agenda Was ist Office 365? Ab in die Cloud Bestehende Access-Anwendung plusmm Datenzugriff von lokal

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.4 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.4 Collaborative Learning Software

Mehr

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 SQL PASS Treffen RG KA Überblick Microsoft Power BI Tools Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 Agenda Die wichtigsten Neuerungen in SQL 2012 und Power BI http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/power-bi-for-office-365-overview-andlearning-ha104103581.aspx

Mehr

DirectScan. Handbuch zu DirectScan

DirectScan. Handbuch zu DirectScan DirectScan Allgemeiner Zweck: DirectScan dient dazu möglichst einfach und schnell ohne viel Aufwand ein Dokument über einen angeschlossenen TWAIN/WIA Scanner zu scannen und als PDF / TIFF oder JPEG Datei

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Grundsätzliche Bedienungshinweise... 1 3 Wichtige Regeln für das Ausfüllen... 2 4 Erfassen der Information... 2 4.1 Das Blatt Inspektionen...

Mehr

TM1 mobile intelligence

TM1 mobile intelligence TM1 mobile intelligence TM1mobile ist eine hochportable, mobile Plattform State of the Art, realisiert als Mobile BI-Plug-In für IBM Cognos TM1 und konzipiert als Framework für die Realisierung anspruchsvoller

Mehr

Macher Solutions Produktinformation SAP Crystal Reports 2011

Macher Solutions Produktinformation SAP Crystal Reports 2011 Merkmale und Funktionen Crystal Reports stellt umfangreiche Funktionen für Entwurf, Analyse, Visualisierung und Bereitstellung aussagekräftiger Berichte zur Verfügung. Integration von SAP Crystal Spielen

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

ARCWAY Cockpit 3.4. Standardbericht und Formatvorlagen. ReadMe

ARCWAY Cockpit 3.4. Standardbericht und Formatvorlagen. ReadMe ARCWAY Cockpit 3.4 Standardbericht und Formatvorlagen ReadMe Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Format- und Berichtsvorlagen in ARCWAY Cockpit... 4 3. ARCWAY Cockpit 3.4 Standard-Berichtsvorlage...

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

NiceMemMaster Anwenderhandbuch

NiceMemMaster Anwenderhandbuch NiceMemMaster Anwenderhandbuch Deutsche Version Rev-1112 2012 Euro Plus d.o.o. Alle Rechte vorbehalten. Euro Plus d.o.o. Poslovna cona A 2 SI-4208 Šenčur, Slovenia tel.: +386 4 280 50 00 fax: +386 4 233

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+:

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Das Erstellen, Verteilen, Ablegen, Sammeln und Suchen von Dokumenten verbraucht einen großen

Mehr

HOW TO weniger bekannte Funktionen in EasyMap

HOW TO weniger bekannte Funktionen in EasyMap HOW TO weniger bekannte Funktionen in EasyMap In unserer letzten Kundenzufriedenheitsumfrage haben uns unsere Kunden erneut eine weit überdurchschnittliche Qualität bei Beratung, Service und Produkten

Mehr

Homepages Einführung

Homepages Einführung Homepages Einführung für den PC-Senioren-Club Konstanz Tom Novacek 27.05.2011 "Daten" = Anweisungen für ein Programm, formuliert in einer (geschriebenen) Sprache, die das Programm versteht WORD: Sprache

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

aviita reporting portal

aviita reporting portal aviita reporting portal Version 1.1 Mai 2009 T +423 384 06 06 F +423 384 06 08 info@aviita.li 1/9 aviita est. Das Unternehmen aviita est. steht für individuelle und massgeschneiderte Software Lösungen.

Mehr

Intuitiv und einfach auch ohne Schulung zum SQL-Statement

Intuitiv und einfach auch ohne Schulung zum SQL-Statement Der schnellste grafisch-orientierte SQL- Editor weltweit - SQL programmieren mit automatischer Relationen-Ergänzung Intuitiv und einfach auch ohne Schulung zum SQL-Statement Die ComfortSQL Developer-Edition

Mehr

Datei für Übersetzung vorbereiten

Datei für Übersetzung vorbereiten Der Easytrans24.com-Ratgeber Datei für Übersetzung vorbereiten In diesem Abschnitt erklären wir Ihnen, wie Sie die gängigsten Dateien optimal für Ihre Übersetzung vorbereiten können. PDF-Dateien (.pdf)

Mehr

Integration Services - Dienstarchitektur

Integration Services - Dienstarchitektur Integration Services - Dienstarchitektur Integration Services - Dienstarchitektur Dieser Artikel solle dabei unterstützen, Integration Services in Microsoft SQL Server be sser zu verstehen und damit die

Mehr

Plan 3000. Kapazitäts- und Arbeitsplanung. November 11

Plan 3000. Kapazitäts- und Arbeitsplanung. November 11 November 11 Plan 3000 2013 Die Kapazitäts- und Arbeitsplanung perfekt für das produzierende Gewerbe. Der einfachste Weg effizient zu Arbeiten! Kapazitäts- und Arbeitsplanung Plan 3000 Kapazitäts- und Arbeitsplanung

Mehr