Folgemessung 2015: Das Erfolgsmuster der Marke Dresden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Folgemessung 2015: Das Erfolgsmuster der Marke Dresden"

Transkript

1 1 1 Dresden Marketing GmbH Folgemessung 2015: Das Erfolgsmuster der Marke Dresden Januar 2016

2 Die Aufgabe: Ermitteln, wie die Marke Dresden wahrgenommen wird, was die Stadt / den Standort attraktiv macht und was die Treiber der Marke Dresden sind. 2 2

3 Zielgruppen und Eckdaten der Markenanalyse 2015 Insgesamt Personen online befragt Bewohner Dresdens Privatpersonen aus dem gesamten Bundesgebiet (repräsentativer Querschnitt) Studierende an Dresdner Hochschulen Touristen aus Deutschland Touristen aus dem Ausland (je 300 aus Schweiz, Österreich, UK, USA, Russland) Investitionsentscheider in deutschen Unternehmen Forscher und Wissenschaftler (½ Dresden, ½ Bundesgebiet) Befragungszeit: 1. Mai bis 28. August 2015 Feldinstitut: Social and Market Research, Frankfurt am Main; Datenanalyse: Brandmeyer Markenberatung Hamburg in Kooperation mit Dr. Ottmar Franzen von Konzept & Markt, Geisenheim/Wiesbaden Vergleichende Analyse 2015 vs

4 Wie hat sich die Attraktivität der Marke Dresden in 2015 im Vergleich zu 2010 entwickelt? 4 4

5 Die Bewohner Dresdens urteilen konstant positiv mit leichter Schwächung beim Ruf der Stadt und bei Dresden als Reisedestination Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=300) 2010 (n=300) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt gute Gründe, in Dresden zu wohnen und zu leben Es gibt gute Gründe, Dresden zu besuchen Dresden hat einen sehr guten Ruf Dresden ist einzigartig Ich würde (immer wieder) nach Dresden ziehen Ich könnte mir vorstellen, einem guten Freund Dresden zum Leben und Arbeiten zu empfehlen Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft sehr gut entwickeln Dresden finde ich insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Stadt zum Wohnen und Leben beliebter geworden ist Basis: Bewohner Dresden, 2015 vs Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu 5 5

6 In vielen Dimensionen der Attraktivität urteilen Bundesbürger heute kritischer als 2010, insbesondere beim Ruf der Stadt Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=353) 2010 (n=300) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt gute Gründe, in Dresden zu wohnen und zu leben Es gibt gute Gründe, Dresden zu besuchen Dresden hat einen sehr guten Ruf Dresden ist einzigartig Ich könnte mir vorstellen, nach Dresden zu ziehen Ich könnte mir vorstellen, einem guten Freund Dresden zum Leben und Arbeiten zu empfehlen Dresden ist ein tolles Ziel für eine Städtereise Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft sehr gut entwickeln Dresden finde ich insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Stadt insgesamt beliebter geworden ist Basis: Bewohner Gesamt-Bundesgebiet, 2015 vs Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu 6 6

7 Besucher aus Deutschland: Aus ihrer Sicht hat nur der Ruf Dresdens gelitten, andere Dimensionen konstant positiv Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=335) 2010 (n=209) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt gute Gründe, Dresden als Tourist zu besuchen Dresden hat einen sehr guten Ruf Dresden ist einzigartig Ich werde Dresden sicher wieder besuchen Ich könnte mir vorstellen, einem guten Freund einen Besuch in Dresden zu empfehlen Dresden ist ein tolles Ziel für eine Städtereise Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft touristisch sehr gut entwickeln Dresden finde ich für Besucher insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Reiseziel beliebter geworden ist Basis: Touristen Deutschland, 2015 vs Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu 7 7

8 Besucher aus dem Ausland: Dresden erfreut sich höchster Markenattraktivität, besonders als Reise- und Besuchsziel Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=1.652) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt gute Gründe, Dresden als Tourist zu besuchen Dresden hat einen sehr guten Ruf Dresden ist einzigartig Ich werde Dresden sicher wieder besuchen Ich könnte mir vorstellen, einem guten Freund einen Besuch in Dresden zu empfehlen Dresden ist ein tolles Ziel für eine Städtereise Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft touristisch sehr gut entwickeln Dresden finde ich für Besucher insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Reiseziel beliebter geworden ist Basis: Touristen Ausland, 2015 erstmalig in 2015 befragt, keine Vergleichsdaten aus Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu

9 Besucher aus dem Ausland: Kaum Unterschiede zwischen den Auslandsmärkten. Russische Touristen urteilen am positivsten Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen. Großbritannien (n=360) USA (n=300) Russland (n=319) Österreich (n=307) Schweiz (n=302) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt gute Gründe, Dresden als Tourist zu besuchen Dresden hat einen sehr guten Ruf Dresden ist einzigartig Ich werde Dresden sicher wieder besuchen Ich könnte mir vorstellen, einem guten Freund einen Besuch in Dresden zu empfehlen Dresden ist ein tolles Ziel für eine Städtereise Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft touristisch sehr gut entwickeln Dresden finde ich für Besucher insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Reiseziel beliebter geworden ist Basis: Touristen Ausland, 2015 erstmalig in 2015 befragt, keine Vergleichsdaten aus Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu

10 Bei Studierenden aus Dresden zeigt sich, dass die Verbundenheit mit der Stadt als Studienort abgenommen hat Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=308) 2010 (n=211) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt gute Gründe, in Dresden zu studieren Dresden hat als Universitätsstadt einen sehr guten Ruf Dresden ist als Universitätsstadt einzigartig Ich würde immer wieder in Dresden studieren Ich könnte mir vorstellen, einem guten Freund Dresden zum Studieren zu empfehlen Dresden ist eine tolle Stadt zum Studieren Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft als Universitätsstadt sehr gut entwickeln Dresden finde ich zum Studieren insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Stadt zum Studieren beliebter geworden ist Basis: Studierende DD, 2015 vs Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu 10 10

11 Bei Forschern & Wissenschaftlern hat die Attraktivität Dresdens als Forschungs- und Wissenschaftsstandort gelitten Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=300) 2010 (n=300) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt für Wissenschaftler und Forscher gute Gründe, in Dresden zu arbeiten Dresden hat als Wissenschafts- und Forschungsstandort einen sehr guten Ruf Dresden ist als Wissenschafts- und Forschungsstandort einzigartig Dresden ist eine sehr gute Stadt, um dort für eine begrenzte Zeit als Wissenschaftler zu arbeiten und zu leben Dresden ist eine sehr gute Stadt, um sich als Wissenschaftler bzw. Forscher niederzulassen Ich könnte mir vorstellen, einem befreundeten Wissenschaftler oder Forscher Dresden als Stadt zum Leben und Arbeiten zu empfehlen Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft als Wissenschafts- und Forschungsstandort sehr gut entwickeln Dresden finde ich für Wissenschaftler und Forscher insgesamt sehr attraktiv Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Forschungs- und Wissenschaftsstandort beliebter geworden ist Basis: Forscher & Wissenschaftler DD, 2015 vs Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu 11 11

12 Leicht verbessert hat sich das Bild von Dresden bei den Unternehmen. Vor allem externe Unternehmen urteilen positiver Bitte beurteilen Sie jetzt die folgenden allgemeinen Aussagen (n=304) 2010 (n=300) Dresden finde ich rundum sympathisch Es gibt für Unternehmen gute Gründe, in Dresden geschäftlich aktiv zu sein Es gibt für Unternehmen gute Gründe, sich in Dresden anzusiedeln Dresden hat in der Wirtschaft einen sehr guten Ruf Dresden ist als Wirtschaftsstandort einzigartig Ich glaube, Dresden wird sich in der Zukunft wirtschaftlich sehr gut entwickeln Dresden finde ich für Unternehmen insgesamt sehr attraktiv Dresden ist ein sehr guter Standort für Unternehmen Ich habe den Eindruck, dass Dresden in den letzten Jahren als Unternehmensstandort beliebter geworden ist Basis: Unternehmen, 2015 vs Skala von 1=Stimme überhaupt nicht zu bis 10=Stimme voll und ganz zu 12 12

13 Wichtigste Erkenntnisse für alle Zielgruppen Dresden weist weiterhin eine sehr hohe Markenattraktivität auf, vor allem bei ausländischen Touristen sowie den Bewohnern der Stadt Eine leichte Schwächung gegenüber 2010 zeigt sich bei einigen Zielgruppen (signifikant bei Studierenden, Forschern & Wissenschaftlern sowie Bewohnern aus dem Rest- Bundesgebiet). Dies geht im Wesentlichen auf eine Verschlechterung des Rufs der Stadt zurück Die Befragten differenzieren eindeutig zwischen Dresden als Lebens-, Arbeits- und Besuchsort und dem Image / Ruf der Stadt 13 13

14 Woher kommt die leichte Verschlechterung der Attraktivitätswerte gegenüber 2010? Gibt es einen PEGIDA-Effekt? 14 14

15 Aus Sicht fast aller Zielgruppen hat die Berichterstattung über PEGIDA das Bild Dresdens in der Öffentlichkeit verschlechtert Wenn Sie an die Demonstrationen der PEGIDA-Bewegung in Dresden denken. Was glauben Sie: Wie hat die Berichterstattung über PEGIDA das Bild von Dresden in der Öffentlichkeit verändert? Studierende in Dresden (n=308) Forscher und Wissenschaftler (n=300) Bewohner in Dresden (n=300) Unternehmen (n=304) Hat die Meinung über Dresden in der Öffentlichkeit eher positiv beeinflusst 2% 6% 9% 5% Hat die Meinung über Dresden in der Öffentlichkeit eher negativ beeinflusst 88% 77% 75% 66% Hat die Meinung über Dresden in der Öffentlichkeit eher nicht beeinflusst 4% 13% 11% 21% Habe von PEGIDA noch nichts gehört, mir sagt PEGIDA nichts 0% 1% 0% 0% Weiß nicht / kein Urteil 6% 2% 5% 8% 15 15

16 Einzig bei ausländischen Touristen ist die Wahrnehmung von PEGIDA bisher gering bzw. ohne eindeutige Auswirkungen auf den Ruf Wenn Sie an die Demonstrationen der PEGIDA-Bewegung in Dresden denken. Was glauben Sie: Wie hat die Berichterstattung über PEGIDA das Bild von Dresden in der Öffentlichkeit verändert? Touristen aus D. (n=335) Bewohner im Rest- Bundesgebiet (n=353) Touristen aus dem Ausland (n=1.652) Hat die Meinung über Dresden in der Öffentlichkeit eher positiv beeinflusst 4% 14% 6% Hat die Meinung über Dresden in der Öffentlichkeit eher negativ beeinflusst 60% 48% 23% Hat die Meinung über Dresden in der Öffentlichkeit eher nicht beeinflusst 25% 26% 19% Habe von PEGIDA noch nichts gehört, mir sagt PEGIDA nichts 1% 0% 32% Weiß nicht / kein Urteil 11% 11% 21% 16 16

17 Die Berichterstattung über PEGIDA hat auch die persönliche Meinung der meisten Zielgruppen negativ beeinflusst Und wie ist es bei Ihnen persönlich, wie hat die Berichterstattung über die PEGIDA-Demonstrationen das Bild von Dresden bei Ihnen persönlich verändert? Forscher und Wissenschaftler (n=296) Studierende in Dresden (n=308) Bewohner im Rest- Bundesgebiet (n=352) Unternehmen (n=304) Hat meine persönliche Meinung über Dresden eher positiv beeinflusst 6% 2% 16% 8% Hat meine persönliche Meinung über Dresden eher negativ beeinflusst 47% 44% 32% 32% Hat meine persönliche Meinung über Dresden eher nicht beeinflusst 44% 48% 44% 54% Weiß nicht / kein Urteil 2% 5% 8% 6% Basis: Befragte, die von PEGIDA schon einmal was gehört haben 17 17

18 Der Einfluss von PEGIDA auf die persönliche Meinung ist deutlich weniger negativ als auf das öffentliche Image / Ruf der Stadt Und wie ist es bei Ihnen persönlich, wie hat die Berichterstattung über die PEGIDA-Demonstrationen das Bild von Dresden bei Ihnen persönlich verändert? Touristen aus D. (n=333) Bewohner in Dresden (n=300) Touristen aus dem Ausland (n=1.129) Hat meine persönliche Meinung über Dresden eher positiv beeinflusst 7% 14% 9% Hat meine persönliche Meinung über Dresden eher negativ beeinflusst 30% 23% 19% Hat meine persönliche Meinung über Dresden eher nicht beeinflusst 58% 59% 50% Weiß nicht / kein Urteil 5% 5% 22% Basis: Befragte, die von PEGIDA schon einmal was gehört haben 18 18

19 Was sind 2015 die Erfolgsmuster und relevanten Markenbausteine für Dresden und welche Veränderungen zeigen sich gegenüber 2010? 19 19

20 Aufgabe der Markenanalyse: Ermitteln, welche Gegebenheiten am meisten zur Attraktivität von Dresden beitragen ( Markentreiber ) Gegebenheiten aus... Stadtbild Kultur/Veranstaltungen Gastronomie Einkaufsmöglichkeiten Kitas, Schulen Wohnen Infrastruktur Hochschulen Forschung Wirtschaft/Arbeitsplätze etc. Ursachen Markentreiber Wirkung auf die Zielgruppen Attraktivität Dresdens 20 20

21 Das Erfolgsmuster der Marke Dresden (2015) 21 21

22 Was macht Dresden für Touristen aus Deutschland attraktiv? 22 22

23 Zustimmung / Bewertung Ø Touristen aus Deutschland Reizvolles Umland Einladende Lokale und Geschäfte Vielfältig angebunden und erschlossen Interessante Veranstaltungen und Events Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt Lebenswerte, dynamische Stadt Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Dresdener Sehenswürdigkeiten Schöne Stadt mit großer Geschichte % 5% 10% 15% 20% 25% 30% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 23 23

24 Touristen aus Deutschland: Die Erfolgsmuster der Marke Dresden 2015 Geringere Relevanz im Vergleich zu 2010 Einladende Lokale und Geschäfte (4%) Reizvolle Region (3%) Schöne Stadt mit großer Geschichte (27%) Höhere Relevanz im Vergleich zu 2010 Dresdner Sehenswürdigkeiten (19%) Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot (14%) Höhere Relevanz im Vergleich zu 2010 Interessante Veranstaltungen und Events (5%) Höhere Relevanz im Vergleich zu 2010 Vielfältig angebunden und erschlossen (8%) Die weltoffene Seite der Stadt (9%) Lebenswerte, dynamische Stadt (11%) Geringere Relevanz im Vergleich zu 2010 Sortierung absteigend im Uhrzeigersinn % Relevanz des Markenbausteins für die Attraktivität der Marke (Summe = 100) 24 24

25 Wichtigste Erkenntnisse für die Zielgruppe Touristen Inland Schöne Stadt mit großer Geschichte bleibt der stärkste Markenbaustein Touristen schätzen Dresden als wunderschöne, grüne Stadt mit Flair. An zweiter Stelle liegt der Markenbaustein Dresdner Sehenswürdigkeiten mit den wichtigsten Gegebenheiten: Dresdner Altstadt mit Frauenkirche und Semperoper Elbe mit Elbwiesen/-schlössern und Brühlscher Terrasse Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot ist der drittwichtigste Markenbaustein; am bedeutendsten sind hier: Das Kunst- und Kulturangebot mit Museen und Galerien Gefolgt vom Freizeitangebot der Stadt (mit gestiegenen Werten vs. 2010) 25 25

26 Zielgruppe Touristen aus dem Ausland 26 26

27 Zustimmung / Bewertung Ø Touristen aus dem Ausland Reizvolles Umland Interessante Veranstaltungen und Events Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt Lebenswerte, dynamische Stadt Vielfältig angebunden und erschlossen Einladende Lokale und Geschäfte Schöne Stadt mit großer Geschichte Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Dresdener Sehenswürdigkeiten % 5% 10% 15% 20% 25% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 27 27

28 Touristen Ausland: Die Erfolgsmuster der Marke Dresden 2015 Interessante Veranstaltungen und Events (5%) Dresdner Sehenswürdigkeiten (21%) Schöne Stadt mit großer Geschichte (19%) Reizvolle Region (5%) Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot (19%) Lebenswerte, dynamische Stadt (7%) Die weltoffene Seite der Stadt (7%) Vielfältig angebunden und erschlossen (8%) Einladende Lokale und Geschäfte (9%) Sortierung absteigend im Uhrzeigersinn % Relevanz des Markenbausteins für die Attraktivität der Marke (Summe = 100) Zielgruppe erstmalig in 2015 befragt; kein Vgl. zu 2010 mögl.

29 Wichtigste Erkenntnisse für die Zielgruppe Ausländische Touristen Ähnliche Markentreiber in allen fünf Märkten: Sehenswürdigkeiten, Schöne Stadt mit großer Geschichte und Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Bei Besuchern aus Österreich, Schweiz und USA punktet die Stadt am stärksten mit den Dresdner Sehenswürdigkeiten Dresdner Altstadt, Frauenkirche, Brühlscher Terrasse Österreich: Zusätzlich Blaues Wunder, Zwinger, Neustadt USA: Altstadt, Vielfalt des Stadtbildes Touristen aus Großbritannien und Russland schätzen Dresden am stärksten als Schöne Stadt mit großer Geschichte Dresden als wunderschöne (Barock-)Stadt mit Flair; Wiederaufbau nach dem Weltkrieg Russland: Dresden zur Weihnachtszeit; Preis-/Leistungsangebot Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot ist in Österreich und Großbritannien zweit-wichtigster Treiber Kunst- und Kulturangebot, Museen, Galerien Freizeitangebot/Freiluftaktivitäten 29 29

30 Zielgruppe Wissenschaftler 30 30

31 Zustimmung / Bewertung Ø Forscher & Wissenschaftler Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Funktionierende soziale Infrastruktur Vielfältig angebunden Schöne Stadt mit großer Geschichte Zukunftsträchtige Forschungsbereiche Lebenswerte, dynamische Stadt Stadt der Forschung und der Wissenschaft Gute Bedingungen für Forscher und Wissenschaftler Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt 2 1 0% 5% 10% 15% 20% 25% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 31 31

32 Forscher & Wissenschaftler: Die Erfolgsmuster der Marke Dresden 2015 Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot (5%) Funktionierende soziale Infrastruktur (8%) Gute Bedingungen für Forscher (20%) Höhere Relevanz im Vergleich zu 2010 Stadt der Forschung und Wissenschaft (13%) Zukunftsträchtige Forschungsbereiche (12%) Geringere Relevanz im Vergleich zu 2010 Sortierung absteigend im Uhrzeigersinn % Relevanz des Markenbausteins für die Attraktivität der Marke (Summe = 100) Höhere Relevanz im Vergleich zu 2010 Die weltoffene Seite der Stadt (10%) Höhere Relevanz im Vergleich zu 2010 Vielfältig angebunden und erschlossen (10%) Lebenswerte, dynamische Stadt (11%) Schöne Stadt mit großer Geschichte (11%) Geringere Relevanz im Vergleich zu 2010 Geringere Relevanz im Vergleich zu 2010

33 Wichtigste Erkenntnisse für die Zielgruppe Wissenschaftler Gute Bedingungen für Forscher und Wissenschaftler mit Abstand wichtigster Standort-/Markentreiber bei gesunkenen Zustimmungswerten vs Interdisziplinärer Austausch / Internationalität wichtig Technische Ausstattung, Abschneiden in Rankings relevant Dresden als Stadt der Forschung und Wissenschaft und Zukunftsträchtige Forschungsbereiche sind die nächstwichtigsten Markenbausteine; starke Gegebenheiten sind: Das Interesse der Bevölkerung an Wissenschaft und Technik, die sehr guten Hochschulen, der Status der TU als Exzellenz-Universität, Maschinenbau/Ingenieurwesen, außeruniversitäre Institute Forschung und Entwicklung innovativer Technologien 33 33

34 Zielgruppe Unternehmen 34 34

35 Zustimmung / Bewertung Ø Unternehmen Höhere Relevanz als Funktionierende soziale Infrastruktur Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Lebenswerte, dynamische Stadt Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt Vielfältig angebunden und erschlossen Schöne Stadt mit großer Geschichte Die High-Tech- Hochburg Gute Standortqualitäten 4 3 Geringere Relevanz als % 5% 10% 15% 20% 25% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 35 35

36 Wichtigste Erkenntnisse für die Zielgruppe Unternehmen Zwei harte Faktoren haben aufgrund hoher Treiberwirkung für die Kommunikation gegenüber Unternehmen zentrale Bedeutung: Gute Standortqualitäten (z.b. gute Ranking-Platzierungen, dynamisches Wachstum, aktive IHK/Wirtschaftsförderung, gute Infrastruktur für Tagungen und Kongresse) geringere Relevanz als 2010 Dresden als Die High-Tech-Hochburg mit vielen innovativen Unternehmen und Branchen (von Medizintechnik bis Mikroelektronik) höhere Relevanz als 2010 Der weiche Standortfaktor Schöne Stadt mit großer Geschichte hat die dritthöchste Treiberwirkung 36 36

37 Weitere Zielgruppen der Untersuchung 37 37

38 Zustimmung Ø Studierende in Dresden Wesentlich höhere Relevanz als Einladende Lokale 9 und Geschäfte 8 Reizvolles Umland 7 Vielfältig angebunden 6 und erschlossen 5 Lebenswerte, 4 dynamische Stadt 3 2 Dresdener Sehenswürdigkeiten Schöne Stadt mit großer Geschichte Funktionierende soziale Infrastruktur Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Interessante Veranstaltungen und Events Rundum gute Studienbedingungen 1 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 38 38

39 Zustimmung / Bewertung Ø Bewohner Dresden Reizvolles Umland Einladende Lokale und Geschäfte Interessante Veranstaltungen und Events Vielfältig angebunden und erschlossen Schöne Stadt mit großer Geschichte Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt Dresdener Sehenswürdigkeiten Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Lebenswerte, dynamische Stadt Funktionierende soziale Infrastruktur 4 3 Höhere Relevanz als unterdurchschnittlich überdurchschnittlich 1 0% 5% 10% 15% 20% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 39 39

40 Zustimmung / Bewertung Ø Bewohner Gesamt-Bundesgebiet Reizvolles Umland Einladende Lokale und Geschäfte Vielfältig angebunden und erschlossen Interessante Veranstaltungen und Events Dresdener Sehenswürdigkeiten Funktionierende Soziale Infrastruktur Lebenswerte, dynamische Stadt Vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot Die weltoffene, freundliche Seite der Stadt Schöne Stadt mit großer Geschichte 4 3 Höhere Relevanz als % 5% 10% 15% 20% 25% Treiberwirkung (Relevanz) Attraktivität 40 40

41 Im Städte-Ranking in der unabhängigen Studie Brandmeyer Stadtmarken-Monitor hat Dresden 2015 den vierten Platz aus 2010 halten können

42 RANKING MARKENSTÄRKE (SPITZENFELD) Dresden ist nach Hamburg, München und Köln die viertstärkste Stadtmarke in Deutschland 7,6 7,3 7,2 7,1 7,1 7,1 7,0 6,9 6,9 6,8 6,6 6,6 6,5 6,5 6,4 6,3 6,3 Durchschnitt (5,8) Brandmeyer Stadtmarken-Monitor: Zielgruppe: Bevölkerung Deutschlands. Online Befragung, n=5.003, Ranking MarkenstärkeTop 50 Städte Dtl., Vgl. zu 2010 (39 Städte) 42 42

43 RANKING SCHÖNE STADT (SPITZENFELD) Dresden wird gleichauf mit Hamburg und München als schönste deutsche Stadt wahrgenommen 8,1 8,1 8,1 7,9 7,7 7,6 7,6 7,5 7,5 7,4 7,2 7,2 7,1 7,0 7,0 7,0 6,9 Durchschnitt (6,5) Durchschnittliche Bewertung der Aussage (...) ist eine sehr schöne Stadt auf einer Skala von 1 Stimme überhaupt nicht zu bis 10 Stimme voll und ganz zu Brandmeyer Stadtmarken-Monitor: Zielgruppe: Bevölkerung Deutschlands. Online Befragung, n=5.003, Ranking MarkenstärkeTop 50 Städte Dtl., Vgl. zu 2010 (39 Städte) 43 43

44 Kontakt Dresden Marketing GmbH Messering Dresden Deutschland Telefon: Telefax:

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Berichtsband Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg/Wien im Mai 2015 1 1 Inhaltsverzeichnis (1) Seite Einführung 4 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors 4 Auswahl der Städte 6 Eckdaten

Mehr

Die Stadt als Marke. Wann ist sie alt und wie hält man sie jung?

Die Stadt als Marke. Wann ist sie alt und wie hält man sie jung? Kongress Jungbrunnen Stadt Die Stadt als Marke. Wann ist sie alt und wie hält man sie jung? Peter Pirck, Brandmeyer Markenberatung (Hamburg) Die Brandmeyer Markenberatung arbeitet für solche Marken: 2

Mehr

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Berichtsband Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg/Wien im Mai 2015 1 1 Inhaltsverzeichnis (1) Seite Einführung 4 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors 4 Auswahl der Städte 6 Eckdaten

Mehr

Deutschlands Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Deutschlands Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Kurzfassung Deutschlands Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg im September 2015 1 1 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors So wie Konsumgüter um Konsumenten konkurrieren, stehen Städte im Wettbewerb

Mehr

"Leuchtturm- Marketing - eine Erfolgsanalyse

Leuchtturm- Marketing - eine Erfolgsanalyse "Leuchtturm- Marketing - eine Erfolgsanalyse WWW.WIEN.INFO Leuchtturm-Marketing. Eine Erfolgsanalyse Peter Pirck Wien am 15. April 2013 43 Strategische Aufgabe WienTourismus: Die Marke Wien als touristische

Mehr

Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM) Universität Bremen

Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM) Universität Bremen Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM) Universität Bremen Wo steht Bremerhaven? Die neue Identitäts- und Imageanalyse der Stadt Bremerhaven Marketingclub Bremerhaven Bremerhaven, 24.03.2014 Prof.

Mehr

Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010

Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010 Berichtsband Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2010 November 2010 1 1 Eckdaten der Befragung Stichprobe: Befragung: Konzeption und Analyse: 2002 Befragte, repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung

Mehr

Auswertung der forsa Umfrage Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei Städtereisen 2012

Auswertung der forsa Umfrage Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei Städtereisen 2012 Auswertung der forsa Umfrage Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei Städtereisen 2012 Im März 2012 befragte Forsa im Auftrag des VDV 1.005 Bundesbürger zu ihrem Nutzungsverhalten und ihrer Einstellung

Mehr

Ergebnispräsentation: Analyse der Stadtmarke Bielefeld. Pressekonferenz der Bielefeld Marketing GmbH am 6. April 2016

Ergebnispräsentation: Analyse der Stadtmarke Bielefeld. Pressekonferenz der Bielefeld Marketing GmbH am 6. April 2016 Ergebnispräsentation: Analyse der Stadtmarke Bielefeld Pressekonferenz der Bielefeld Marketing GmbH am 6. April 2016 1 1 Ausgangssituation: Bielefelds Außenbild ist schwach 2 2 Unter den 50 größten Städten

Mehr

Das Köln-Gefühl vermarkten: Wie sich die Stadt als (touristische) Marke positioniert. Josef Sommer. Geschäftsführer KölnTourismus GmbH

Das Köln-Gefühl vermarkten: Wie sich die Stadt als (touristische) Marke positioniert. Josef Sommer. Geschäftsführer KölnTourismus GmbH Das Köln-Gefühl vermarkten: Wie sich die Stadt als (touristische) Marke positioniert. Josef Sommer Geschäftsführer KölnTourismus GmbH Die KölnTourismus GmbH ist die Marketing-Agentur der Stadt für das

Mehr

TOURISMUSSTADT LINZ. Linz eine. Erfolgsgeschichte? DER EINDRUCK VOM TOURISMUS IN LINZ AUS SICHT DER BEWOHNER

TOURISMUSSTADT LINZ. Linz eine. Erfolgsgeschichte? DER EINDRUCK VOM TOURISMUS IN LINZ AUS SICHT DER BEWOHNER .. Linz eine Erfolgsgeschichte? DDr. Paul Eiselsberg IMAS International Institut für Markt- und Sozialanalysen TOURISMUSSTADT LINZ DER EINDRUCK VOM TOURISMUS IN LINZ AUS SICHT DER BEWOHNER Juni .. Forschungsdesign

Mehr

Bundesweite Herzlich Untersuchung willkommen Vitale Innenstädte Die Ergebnisse für die Hamburger Innenstadt. Chart-Nr. 1

Bundesweite Herzlich Untersuchung willkommen Vitale Innenstädte Die Ergebnisse für die Hamburger Innenstadt. Chart-Nr. 1 Bundesweite Herzlich Untersuchung willkommen Vitale Innenstädte Die Ergebnisse für die Hamburger Innenstadt Chart-Nr. 1 Vitale Innenstädte Ergebnisse für die Hamburger Innenstadt Wer sind die Besucher

Mehr

Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM) Universität Bremen

Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM) Universität Bremen Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM) Universität Bremen Identitäts- und Imageanalyse der Stadtmarke Bremen Pressekonferenz Bremen 16.09.2013 Prof. Dr. Christoph Burmann Dr. Andreas Müller Dr.

Mehr

Rahmenbedingungen für eine Standortkampagne des. Freistaats Sachsen. Präsentation. GMS Dr. Jung GmbH Hamburg. für. 23. Mai 2012

Rahmenbedingungen für eine Standortkampagne des. Freistaats Sachsen. Präsentation. GMS Dr. Jung GmbH Hamburg. für. 23. Mai 2012 Rahmenbedingungen für eine Standortkampagne des Freistaats Sachsen Präsentation GMS Dr. Jung GmbH Hamburg für 23. Mai 2012 Externe, nicht durch das Sachsen-Image bedingte Rahmenbedingungen Zusammenfassung

Mehr

Wohnen & Wohlfühlen in Bielefeld

Wohnen & Wohlfühlen in Bielefeld Tag der Marktforschung Wohnen & Wohlfühlen in Bielefeld Die Ergebnisse 95% der Bielefelder sind mit ihrem Wohnort zufrieden. 60% fühlen sich sehr wohl 35% fühlen sich eher wohl Bundesweit 96% Manche Menschen

Mehr

Ergebniszusammenfassung Universitätsrankings der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer

Ergebniszusammenfassung Universitätsrankings der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer www.marketing.uni-hohenheim.de Ergebniszusammenfassung srankings der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer Prof. Dr. Markus Voeth Hohenheim Institut für Marketing & Management Lehrstuhl für Marketing

Mehr

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus)

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) Umfang: 9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) E-Mail: Presse@ltm-leipzig.de Download Texte: www.leipzig.travel/presse

Mehr

Zusammenfassung der Ergebnisse der Imagebefragung Glarnerland

Zusammenfassung der Ergebnisse der Imagebefragung Glarnerland Zusammenfassung der Ergebnisse der befragung Glarnerland Autorin: Escherstrasse 16 8752 Näfels Handy: 079 407 90 73 E-Mail: schindler.jasmin@bluewin.ch Einleitung Der Fragebogen zur befragung Glarnerland

Mehr

Das Städteranking 2012

Das Städteranking 2012 Das Städteranking 2012 Zufriedenheit mit der Stadt insgesamt»wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Stadt insgesamt?«zufriedenheit mit Aspekten des städtischen Lebens Gesamtergebnis 1. Hamburg 2. Düsseldorf

Mehr

Pressekonferenz. PASSANTENBEFRAGUNG in FRANKFURT AM MAIN. 4. Februar 2015

Pressekonferenz. PASSANTENBEFRAGUNG in FRANKFURT AM MAIN. 4. Februar 2015 Pressekonferenz PASSANTENBEFRAGUNG in FRANKFURT AM MAIN Teil der Untersuchung "Vitale Innenstädte" von IfH Köln, bcsd, HDE, Galeria Kaufhof, zwölf Industrie- und Handelskammern und weiteren lokalen Partnern

Mehr

Strandkörbe im Seebad Bansin Deutsche Zentrale für Tourismus/bilddatenbank-dzt.de Bild # 945

Strandkörbe im Seebad Bansin Deutsche Zentrale für Tourismus/bilddatenbank-dzt.de Bild # 945 Strandkörbe im Seebad Bansin Deutsche Zentrale für Tourismus/bilddatenbank-dzt.de Bild # 945 Tourismus & Freizeit Reisen in und nach Deutschland immer beliebter Reisen ist in Deutschland mittlerweile Teil

Mehr

Studie: Zufriedenheit Dresdner Unternehmen mit der Stadt und dem Wirtschaftsservice 2015

Studie: Zufriedenheit Dresdner Unternehmen mit der Stadt und dem Wirtschaftsservice 2015 Studie: Zufriedenheit Dresdner Unternehmen mit der Stadt und dem Wirtschaftsservice 2015 Präsentation der Ergebnisse Modus, Ausschöpfung, Befragte, Themenschwerpunkte DIE BEFRAGUNG Befragung Telefonbefragung

Mehr

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 November 2015 q5600.01/32438 Rd, Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer

Mehr

Ausmaß und Ursachen von Fremdenfeindlichkeit

Ausmaß und Ursachen von Fremdenfeindlichkeit Das Image Dresdens zwischen Wunsch und Wirklichkeit Veranstaltungsreihe des Instituts für Kommunikationswissenschaft und seines Fördervereins Ausmaß und Ursachen von Fremdenfeindlichkeit 4. März 2010 Das

Mehr

Dresden & Sachsen. Höhepunkte der Reise Routenbeschreibung für Tag Verfügbare Termine Im Reisepreis enthalten. Service Hotline

Dresden & Sachsen. Höhepunkte der Reise Routenbeschreibung für Tag Verfügbare Termine Im Reisepreis enthalten. Service Hotline Städtereise ab Tag 0,00 Höhepunkte der Reise Routenbeschreibung für Tag Verfügbare Termine Im Reisepreis enthalten Übersicht Route Preise & Termine 5 Tage Dresdens Schönheit erleben. Auch wenn der Ruf

Mehr

Ergebnisse der Befragung von Personalverantwortlichen zur Attraktivität der Region aus Sicht junger Fach- und Führungskräfte Dr.

Ergebnisse der Befragung von Personalverantwortlichen zur Attraktivität der Region aus Sicht junger Fach- und Führungskräfte Dr. Ergebnisse der Befragung von Personalverantwortlichen zur Attraktivität der Region aus Sicht junger Fach- und Führungskräfte Dr. Michael Kempe Freiberuflicher Unternehmensberater und Marktforscher Institut

Mehr

Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie in Baden-Württemberg

Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie in Baden-Württemberg Ergebnisse der Telefonbefragung der Studie Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie in Baden-Württemberg Prof. Dr. Thorsten Faas Bereich Methoden der empirischen Politikforschung Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

Ausländische Fachkräfte. Ergebnisbericht. August TNS Emnid. Political Social

Ausländische Fachkräfte. Ergebnisbericht. August TNS Emnid. Political Social Ausländische Fachkräfte Ergebnisbericht August 2013 Political Social TNS 2012 1 Studiendesign Mit diesem Bericht legt Politik- und Sozialforschung, Bielefeld, im Auftrag der Bertelsmann Stiftung die Ergebnisse

Mehr

HWWI/Berenberg Bank: Stuttgart ist Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1, Hamburg kommt auf Platz 9

HWWI/Berenberg Bank: Stuttgart ist Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1, Hamburg kommt auf Platz 9 PRESSE-INFORMATION 2.8.2012 HWWI/Berenberg Bank: Stuttgart ist Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1, Hamburg kommt auf Platz 9 Karsten Wehmeier Leiter Unternehmenskommunikation Tel. +49 40 350 60-481 E-Mail:

Mehr

Tourismusbewusstsein der Oberösterreicher

Tourismusbewusstsein der Oberösterreicher Tourismusbewusstsein der Oberösterreicher Mafo-News 03/08 Oberösterreich Tourismus Tourismusentwicklung Freistädter Straße 119, 4041 Linz Tel: (+43 732) 72 77-122 Fax: (+43 732) 72 77 9-122 e-mail: julia.humer@lto.at

Mehr

Ganz herzlich willkommen in Biberach an der Riß wir freuen uns sehr!

Ganz herzlich willkommen in Biberach an der Riß wir freuen uns sehr! Ganz herzlich willkommen in Biberach an der Riß wir freuen uns sehr! Biberach ganz kurz in Zahlen: Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Stand 30.06.13) Beschäftigte am Arbeitsort 24.475 davon Einpendler

Mehr

Exposé. der Stadt Zittau. Große Kreisstadt Zittau Wirtschaftsförderung

Exposé. der Stadt Zittau. Große Kreisstadt Zittau Wirtschaftsförderung Exposé der Stadt Zittau Standort Zittau, inzwischen in den Landkreis Görlitz integriert, ist die Südöstlichste Stadt des Freistaates Sachsen und gehört somit zum Dreiländereck Deutschland - Polen - Tschechien.

Mehr

Best of Native Advertising Ergebnisse der Native Advertising Werbewirkungsstudien im Netzwerk von BurdaForward

Best of Native Advertising Ergebnisse der Native Advertising Werbewirkungsstudien im Netzwerk von BurdaForward Best of Native Advertising 2016 Ergebnisse der Native Advertising Werbewirkungsstudien im Netzwerk von BurdaForward Inhalt der Studie 1 2 3 Key Learnings Einleitung und Studiendesign Studienergebnisse

Mehr

Touristische Strategie für München

Touristische Strategie für München Touristische Strategie für München Ausgangssituation Ausgangssituation Moderne Städtereisende folgen dem touristischen Trend: Wunsch nach Sinnhaftigkeit, echtem Erleben, Authentizität und Gemeinschaft

Mehr

BVG Imagekampagne Weil wir Dich lieben!

BVG Imagekampagne Weil wir Dich lieben! BVG Imagekampagne Weil wir Dich lieben! Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) 12. September 2016 Vorneweg: Der BVG Zahlenspiegel. 12.09.2016 2 Langfristige Umsatzsteigerung durch Imageverbesserung Es ist Zeit

Mehr

Wissenschaftsmonitor Österreich

Wissenschaftsmonitor Österreich Wissenschaftsmonitor Österreich Pressekonferenz mit Wissenschafts- und Forschungsminister Reinhold Mitterlehner Politik- und Kommunikationswissenschaftler Peter Filzmaier 14. Jänner 2015 Methode Methode:

Mehr

Begriffanalyse Naturpark in Ungarn

Begriffanalyse Naturpark in Ungarn Begriffanalyse Naturpark in Ungarn März 202 2 Zusammenfassung Zusammenfassung Der Begriff Naturpark klingt gar nicht unbekannt für die ungarischen r: etwa zwei Drittel von Ihnen mn schon über Naturparke

Mehr

Überhitzungstendenzen ja, Immobilienblase nein

Überhitzungstendenzen ja, Immobilienblase nein Trendbarometer von Berlin Hyp Überhitzungstendenzen ja, Immobilienblase nein Der deutsche Immobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiver. Die Zahl der Immobilienexperten, die vor dem Platzen

Mehr

Ergebniszusammenfassung Universitätsrankings der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer

Ergebniszusammenfassung Universitätsrankings der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer www.marketing.uni-hohenheim.de Ergebniszusammenfassung Universitätsrankings der nicht mehr gebührenerhebenden Bundesländer Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management

Mehr

HWWI/Berenberg Bank: Stuttgart ist Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1, München auf Platz 3

HWWI/Berenberg Bank: Stuttgart ist Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1, München auf Platz 3 PRESSE-INFORMATION 2.8.2012 HWWI/Berenberg Bank: Stuttgart ist Deutschlands Kulturmetropole Nr. 1, München auf Platz 3 Karsten Wehmeier Leiter Unternehmenskommunikation Tel. +49 40 350 60-481 E-Mail: Karsten.Wehmeier

Mehr

Wahrnehmung und Bewertung der Ukraine-Krise und Meinungen zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Wahrnehmung und Bewertung der Ukraine-Krise und Meinungen zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland Wahrnehmung und Bewertung der Ukraine-Krise und Meinungen zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland 11. August 2014 q4561/30373 Le, Gü Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Standortumfrage der IHK Stade

Standortumfrage der IHK Stade der IHK Stade - Ergebnisse auf einen Blick- Welche konkreten Faktoren aus Sicht der Unternehmen besonders dienlich sind, um den Standort im Elbe-Weser-Raum weiter zukunftsfähig zu gestalten, zeigen die

Mehr

fvw Exklusiv-Studie ARBEITEN IN DER TOURISTIK 2015

fvw Exklusiv-Studie ARBEITEN IN DER TOURISTIK 2015 fvw Exklusiv-Studie ARBEITEN IN DER TOURISTIK 2015 1 Einleitung & Methodik Bewertete Unternehmen Aida Cruises Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Sixt Air Berlin Lufthansa Studiosus Alltours (Veranstalter/Reisebüro)

Mehr

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Gesundheitsbarometer 2009 Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Das Design der Studie Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research,

Mehr

Ergebnisbericht. Unternehmensbefragung zur Situation und Zufriedenheit mit dem Unternehmensstandort Kreisstadt Neunkirchen

Ergebnisbericht. Unternehmensbefragung zur Situation und Zufriedenheit mit dem Unternehmensstandort Kreisstadt Neunkirchen Ergebnisbericht Unternehmensbefragung zur Situation und Zufriedenheit mit dem Unternehmensstandort Kreisstadt Neunkirchen unter Schirmherrschaft und mit Unterstützung des L Q M Marktforschung 1 Inhalt:

Mehr

Kurzreisen im Trend. Peter Zellmann / Beatrix Haslinger. Kurzreisen im Trend Wien ist die Lieblingsstadt der Deutschen

Kurzreisen im Trend. Peter Zellmann / Beatrix Haslinger. Kurzreisen im Trend Wien ist die Lieblingsstadt der Deutschen Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Kurzreisen im Trend Wien ist die Lieblingsstadt der Deutschen Kurzreisen im Trend Die Reisefreudigkeit der ÖsterreicherInnen wird oft überschätzt. Das Wohlfühlen in den

Mehr

Factsheet zur Umfrage Investitionsstandort NRW Der Standort NRW im Urteil internationaler Unternehmen

Factsheet zur Umfrage Investitionsstandort NRW Der Standort NRW im Urteil internationaler Unternehmen Factsheet zur Umfrage Investitionsstandort NRW Der Standort NRW im Urteil internationaler Unternehmen Die von Ernst & Young im Auftrag der Landeswirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST durchgeführte

Mehr

Regionalbefragung: Frankfurt als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017

Regionalbefragung: Frankfurt als Wirtschaftsstandort Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: Frankfurt als Wirtschaftsstandort Management Summary Ein Großteil der Befragten bewertet die regionale Wirtschaft (88 %) und den Arbeitsort Frankfurt (82 %) als attraktiv,

Mehr

Continental Karriere-Umfrage 2016 Digitalisierung der Arbeitswelt

Continental Karriere-Umfrage 2016 Digitalisierung der Arbeitswelt Continental Karriere-Umfrage 2016 Digitalisierung der Arbeitswelt Die Umfrage Schwerpunkt der 13. Ausgabe der Continental Karriere-Umfrage ist Digitalisierung. Das Institut für angewandte Sozialwissenschaft

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen von Hochschulrankings. Woran Sie (nicht) erkennen, ob Sie an einer guten Hochschule studiert haben

Möglichkeiten und Grenzen von Hochschulrankings. Woran Sie (nicht) erkennen, ob Sie an einer guten Hochschule studiert haben Möglichkeiten und Grenzen von Hochschulrankings Woran Sie (nicht) erkennen, ob Sie an einer guten Hochschule studiert haben Dr. Harry Müller Festvortrag anlässlich der MBA-Feierstunde des Fachbereichs

Mehr

Die touristische Marke München

Die touristische Marke München Die touristische Marke München München Eine touristische Erfolgsgeschichte München eine touristische Erfolgsgeschichte seit über 10 Jahren geht es im Münchner Tourismus ausschließlich bergauf: Ansteigen

Mehr

Reisemarkt Markttrend 2007

Reisemarkt Markttrend 2007 Reisemarkt Markttrend 2007 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit In Privathaushalten lebende, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland Methode Telefonische Befragung

Mehr

UEFA EURO 2008 TM. nachhaltige Entwicklung

UEFA EURO 2008 TM. nachhaltige Entwicklung UEFA EURO 2008 TM Gesamtevaluation und Effekte auf die nachhaltige Entwicklung Bekanntheit und Image der Schweiz in Frankreich und Deutschland Befragungswelle 2008 Zwischenbericht 3 August 2008 Wirtschafts-

Mehr

Mitarbeiter- und Verbraucherbefragung Der Handel als Arbeitgeber (Juni 2012) MANUFACTS Research & Dialog. Kai Falk (HDE) Kontakt:

Mitarbeiter- und Verbraucherbefragung Der Handel als Arbeitgeber (Juni 2012) MANUFACTS Research & Dialog. Kai Falk (HDE) Kontakt: Mitarbeiter- und Verbraucherbefragung Der Handel als Arbeitgeber (Juni 2012) MANUFACTS Research & Dialog Kai Falk (HDE) Kontakt: falk@hde.de Kernergebnisse auf einen Blick 1. Überwiegend hohe Zufriedenheit

Mehr

Studie zum Immobilien-Investitionsklima in Europa - Messung II/ Bericht Frankfurt am Main/ Hamburg Stand: Dezember 2016

Studie zum Immobilien-Investitionsklima in Europa - Messung II/ Bericht Frankfurt am Main/ Hamburg Stand: Dezember 2016 Studie zum Immobilien-Investitionsklima in Europa - Messung II/ 01 Bericht Frankfurt am Main/ Hamburg Stand: Dezember 01 Übersicht 1 Studiendesign Indikatoren Detailergebnisse 1 Studiendesign UMH-CM.01.017

Mehr

Ziel und Zusammenfassung der Umfrage

Ziel und Zusammenfassung der Umfrage Ziel und Zusammenfassung der Umfrage Ziel Ansprache von Aufrundern und Kennern Online-Befragung Heute kennen ca. 50-70% der Bevölkerung Deutschland rundet auf Ziel der Studie: Grundsätzliches Verständnis

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

Zufriedenheit mit der Verwendung von Studiengebühren in Deutschland

Zufriedenheit mit der Verwendung von Studiengebühren in Deutschland Ergebniszusammenfassung Gebührenkompass 2011 Wie bereits in den Jahren 2007 bis 2010 hat der Lehrstuhl für Marketing I der Universität Hohenheim mit seinen Studierenden auch im Mai dieses Jahres die Zufriedenheit

Mehr

Graphische Auswertungen zum Kalenderjahr 2015

Graphische Auswertungen zum Kalenderjahr 2015 Graphische Auswertungen zum Kalenderjahr 2015 Zusammenfassung Das Jahr 2015 mit 34,2 Mio. Ankünften (+5,4%) und 88,1 Mio. Übernachtungen (+3,4%) beschert dem Freistaat den vierten Ankunfts- und Übernachtungsrekord

Mehr

Grüne Karten (43) ( Was gefällt mir an/in Velten, was ist das Besondere, das ich an/in Velten liebe? )

Grüne Karten (43) ( Was gefällt mir an/in Velten, was ist das Besondere, das ich an/in Velten liebe? ) Stadt Velten, Diskursives Planungsverfahren Innenstadt Velten 1.Workshop Top 4, Kartenabfrage Grüne Karten (43) ( Was gefällt mir an/in Velten, was ist das Besondere, das ich an/in Velten liebe? ) Liste

Mehr

Das Image des Marketings

Das Image des Marketings Das Image des Marketings Eine Befragung von Mitarbeitern in den Bereichen Vertrieb, IT und Marketing sowie unter Geschäftsführern 23. August 2013 q3516/28676 Le Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon:

Mehr

Regionalbefragung: So sehen die Hamburger Hamburg Frühjahr 2017

Regionalbefragung: So sehen die Hamburger Hamburg Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: So sehen die Hamburger Hamburg Management Summary Befragte aus der Region nehmen Hamburg vor allem als sehr international (64 %), als Metropole (65 %) und mit einem großen

Mehr

Determinanten der Karriereentscheidung von Studenten Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen

Determinanten der Karriereentscheidung von Studenten Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen Determinanten der Karriereentscheidung von Studenten Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen 1. Soziodemografika Der typische Umfrageteilnehmer ist männlich, 23 Jahre alt, studiert den Diplomstudiengang

Mehr

Gesundheitsbarometer Burgenland

Gesundheitsbarometer Burgenland Gesundheitsbarometer Burgenland Welle 4 Frühjahr 12 Forschungsdesign Auftraggeber: Burgenländischer Gesundheitsfonds (BURGEF) Studie des Instituts für Strategieanalysen (ISA) telefonische Befragung, durchgeführt

Mehr

Fernsehturm Dresden. Betreuung: Prof. Dr.-Ing Wolfgang Fischer Prof. Dipl.-Ing. Cornelius Scherzer

Fernsehturm Dresden. Betreuung: Prof. Dr.-Ing Wolfgang Fischer Prof. Dipl.-Ing. Cornelius Scherzer Fernsehturm Dresden Fakultät Landbau + Umwelt + Chemie Studiengang Landschafts- und Freiraumentwicklung 6. Semester im Rahmen des Moduls Wissenschaftlich Arbeiten Betreuung: Prof. Dr.-Ing Wolfgang Fischer

Mehr

Tourismusentwicklung Sachsen zum 3. Quartal 2016

Tourismusentwicklung Sachsen zum 3. Quartal 2016 Tourismusentwicklung Sachsen zum 3. Quartal 2016 Kommentar Entwicklung Ankünfte und Übernachtungen September 2016 Der September selbst verlief relativ durchwachsen. Mit einem Plus von 5,9% bei den Ankünften

Mehr

Studienprojekt Mobile Recruiting

Studienprojekt Mobile Recruiting Studienprojekt Mobile Recruiting Ergebnispräsentation für die LinkedIn Germany GmbH Berlin, 29.10.2012 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse 2. Detaillierte Ergebnisse 3. Untersuchungsdesign Seite 2/28 Zentrale

Mehr

WM Stimmungsbild Deutschland -

WM Stimmungsbild Deutschland - Wie werden die wirtschaftlichen Auswirkungen, das Image der Deutschen und der Brand "Made in Germany" im Jahr der WM eingeschätzt. Ein Bild zur Stimmung und Lage in Deutschland wenige Wochen vor der Weltmeisterschaft.

Mehr

Umfrage zum IT Betrieb (IT Service Operation)

Umfrage zum IT Betrieb (IT Service Operation) Umfrage zum IT Betrieb (IT Service Operation) Wahrnehmung der IT Zufriedenheit mit dem IT Betrieb Erfolgspotenziale Kommunikation 1 Daten zur Befragung 533 Teilnehmer Befragungszeitraum: 80 Tage Befragungsjahr:

Mehr

Gesundheitsbarometer. Ergebnisse der vierten Welle

Gesundheitsbarometer. Ergebnisse der vierten Welle Gesundheitsbarometer Ergebnisse der vierten Welle Forschungsdesign telefonische Befragung, durchgeführt von der Gesellschaft für Marketing (OGM) Stichprobe n=1.007 ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren Feldzeit:

Mehr

Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt

Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt Einleitung Hannover ist besser als sein Ruf. So die häufige Umschreibung, wenn es um das Image der niedersächsischen Landeshauptstadt geht. Erstaunlicherweise

Mehr

Auf dem Weg zur digitalen Einkaufsstadt. HBE Jahrestagung Gunzenhausen, Anne Schick, elaboratum GmbH

Auf dem Weg zur digitalen Einkaufsstadt. HBE Jahrestagung Gunzenhausen, Anne Schick, elaboratum GmbH Auf dem Weg zur digitalen Einkaufsstadt HBE Jahrestagung Gunzenhausen, 14.03.16 Anne Schick, elaboratum GmbH Impressionen aus Günzburg Ausgangslage von Günzburg zum Start des Projekts Treiber der Digitalen

Mehr

Branchendialog mit der chemischen Industrie

Branchendialog mit der chemischen Industrie Branchendialog mit der chemischen Industrie hier: Spitzengespräch am 3. März 215 Ausgewählte Ergebnisse der Online Konsultation mit der chemischen Industrie. (Alle Daten, die pro Frage nicht 1 % ergeben,

Mehr

REGIONALSTATISTIK RUHR

REGIONALSTATISTIK RUHR Tourismus TOURISMUS RUHR 2014 Neuer Besucherrekord Von Januar bis Dezember 2014 besuchen knapp 3,8 Millionen Gäste die Hotels und Beherbergungsbetriebe in der mit mindestens zehn Gästebetten. Damit können

Mehr

Vitale Innenstädte Presseunterlagen zur Pressekonferenz am 16. April 2015

Vitale Innenstädte Presseunterlagen zur Pressekonferenz am 16. April 2015 Vitale Innenstädte Presseunterlagen zur Pressekonferenz am 16. April 2015 Vitale Innenstädte 2014 1 2 3 4 Hintergrund und Zielsetzung Analysekonzept Ergebnisse Konsequenzen Vitale Innenstädte 2 Untersuchung

Mehr

meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit

meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

BASF. BDEW-Kundenfokus Haushaltskunden Bundesstudie 2008/2009 Erdgas. Sonderauswertung Preiszufriedene Ergebnisbericht. Mai 2009

BASF. BDEW-Kundenfokus Haushaltskunden Bundesstudie 2008/2009 Erdgas. Sonderauswertung Preiszufriedene Ergebnisbericht. Mai 2009 BASF BDEW-Kundenfokus Haushaltskunden Bundesstudie 2008/2009 Erdgas Sonderauswertung Ergebnisbericht Mai 2009 Untersuchungssteckbrief und Anmerkungen Projekt BDEW-Kundenfokus Haushalte Bundesstudie 2008/2009

Mehr

Regionalbefragung: So sehen die Kölner Köln Frühjahr 2017

Regionalbefragung: So sehen die Kölner Köln Frühjahr 2017 www.pwc.de Regionalbefragung: So sehen die Kölner Köln Management Summary Befragte aus der Region nehmen Köln vor allem als geschichtsträchtig (68 %), multikulturell (68 %) und weltoffen (63 %) wahr (S.

Mehr

Standort Deutschland 2011. Deutschland und Europa im Urteil internationaler Manager

Standort Deutschland 2011. Deutschland und Europa im Urteil internationaler Manager Standort Deutschland 2011 Deutschland und Europa im Urteil internationaler Manager Befragungssample Befragung von 812 international tätigen Unternehmen durch telefonische Interviews der Führungskräfte

Mehr

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zur Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 November 2015 q5600.03/32457 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer

Mehr

Ethno-Marketing im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext Einstellungen von Berlinerinnen und Berlinern mit und ohne Migrationshintergrund

Ethno-Marketing im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext Einstellungen von Berlinerinnen und Berlinern mit und ohne Migrationshintergrund Ethno-Marketing im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext Einstellungen von Berlinerinnen und Berlinern mit und ohne Migrationshintergrund Pakize Schuchert-Güler, Fachhochschule für Wirtschaft

Mehr

Zukunft Selbständigkeit

Zukunft Selbständigkeit Zukunft Selbständigkeit Eine repräsentative Umfrage der Amway GmbH 16. Juni 2009 1 Wie beeinflusst die Wirtschaftskrise die Einstellung der Deutschen zur Selbständigkeit? Dieser Frage ging das Direktvertriebsunternehmen

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. München, Januar 2016 KAYAK. Onsite-Befragung

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. München, Januar 2016 KAYAK. Onsite-Befragung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE München, Januar 2016 KAYAK Onsite-Befragung Agenda Steckbrief Markenbekanntheit und -image Werbeerinnerung Nutzungsbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Durchführung

Mehr

Unterföhring, November 2010 Product Placement und Sponsoring. Ergebnisse einer Wirkungsstudie

Unterföhring, November 2010 Product Placement und Sponsoring. Ergebnisse einer Wirkungsstudie Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 ProSiebenSat.1 Media Media AG AG Unterföhring, November 1 Product Placement und Sponsoring Ergebnisse einer Wirkungsstudie Steckbrief Grundgesamtheit Erwachsene 14-49

Mehr

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft: Verarbeiten, Verpacken, Verkaufen Frankfurt am Main 4. 9. 5. 2013 Erfolgszahlen und Fakten 2010 Die IFFA eröffnet neue Perspektiven. Tradition und innovative

Mehr

Ausgewählte Ergebnisse der ersten gemeinsamen koordinierten Umfrage zur Lebensqualität in deutschen Städten. Referentinnen:

Ausgewählte Ergebnisse der ersten gemeinsamen koordinierten Umfrage zur Lebensqualität in deutschen Städten. Referentinnen: Ausgewählte Ergebnisse der ersten gemeinsamen koordinierten Umfrage zur Lebensqualität in deutschen Städten Referentinnen: Stefanie Neurauter Anke Schöb Ulrike Schönfeld-Nastoll Stadt Stadt Stadt Frühjahrstagung

Mehr

Studie zum Selbst- und Fremdbild des Münsterlandes

Studie zum Selbst- und Fremdbild des Münsterlandes Wie wird das Münsterland wahrgenommen? Die Bedeutung von Regionenmarketing im Wettbewerb der Regionen Institut für Kommunikationswissenschaft Westfälische Wilhelms Universität Münster Studie zum Selbst-

Mehr

Fünf Jahre SIS: Nachhaltigkeit bleibt Megathema bei Verbrauchern und Unternehmen

Fünf Jahre SIS: Nachhaltigkeit bleibt Megathema bei Verbrauchern und Unternehmen Pressemitteilung Sustainability Image Score 2015 Fünf Jahre SIS: Nachhaltigkeit bleibt Megathema bei Verbrauchern und Unternehmen Nachhaltigkeit ist und bleibt das neue Premium. Bedeutung der Nachhaltigkeit

Mehr

Marketing- und Kommunikationsziele

Marketing- und Kommunikationsziele Marketing- und Kommunikationsziele Edgar Hirt, Unternehmensbereichsleiter Kongresse und Veranstaltungen, Hamburg Messe und Congress GmbH Andrea Weidinger, Prokuristin und Bereichsleiterin Conventions,

Mehr

Befragung von Studierenden und Absolventen der Hochschulen in Mannheim Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften 2016

Befragung von Studierenden und Absolventen der Hochschulen in Mannheim Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften 2016 Befragung von Studierenden und Absolventen der Hochschulen in Mannheim Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften 2016 Seite 1, Standortbindung von jungen Talenten und Nachwuchskräften, Spiegel

Mehr

WISSEN SCHAFFT WIRTSCHAFT. Der Wissenschaftsstandort Aachen

WISSEN SCHAFFT WIRTSCHAFT. Der Wissenschaftsstandort Aachen WISSEN SCHAFFT WIRTSCHAFT Der Wissenschaftsstandort Aachen Impressum: Industrie- und Handelskammer Aachen Theaterstr. 6-10 52062 Aachen www.aachen.ihk.de Bildnachweis: Titelbild: Gernot Krautberger - Fotolia.com

Mehr

Vitale Innenstädte 2016

Vitale Innenstädte 2016 Vitale Innenstädte 2016 Auswertungsergebnisse für Köln 2016 lokaler Partner: Marketing GmbH Vitale Innenstädte 2016 1 Einleitung 2 Management Summary 3 Wer besucht die Innenstadt? 4 Was sind die präferierten

Mehr

Die Schlichtung zu Stuttgart 21

Die Schlichtung zu Stuttgart 21 Die Schlichtung zu Stuttgart 21 und die Menschen in Stuttgart und der Region Zwischenergebnisse einer unabhängigen, selbst initiierten und selbst finanzierten Umfrage der Universität Hohenheim Stand: 5.

Mehr

Niederrhein-Umfrage. Niederrhein Region, Wirtschaft, Perspektiven. Meinungen und Einstellungen der Menschen am Niederrhein

Niederrhein-Umfrage. Niederrhein Region, Wirtschaft, Perspektiven. Meinungen und Einstellungen der Menschen am Niederrhein Niederrhein-Umfrage Niederrhein Region, Wirtschaft, Perspektiven Meinungen und Einstellungen der Menschen am Niederrhein Repräsentative Umfrage realisiert durch forsa, Herbst 2011 Initiator & Hintergrund

Mehr

Ursachen und Gründe für die Nichtnutzung von Bibliotheken in Deutschland

Ursachen und Gründe für die Nichtnutzung von Bibliotheken in Deutschland Ursachen und Gründe für die Nichtnutzung von Bibliotheken in Deutschland Repräsentative Telefonbefragung von 1.301 Personen im Alter von 14 bis 75 Jahren Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung

Mehr

Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse

Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse Auftraggeber: Flughafen Düsseldorf 3. Dezember 2015 32296/Q5536 Le/Wi Inhalt Untersuchungsdesign Die Bürger und ihr Flughafen Die Bürger und der Fluglärm

Mehr

Land um Laa. Land um Laa eine Kleinregion im Weinviertel

Land um Laa. Land um Laa eine Kleinregion im Weinviertel Land um Laa Land um Laa eine Kleinregion im Weinviertel 1 Land um Laa Land um Laa = besteht aus 11 Gemeinden 2 Land um Laa Land um Laa stellt sich als Rundum- Wohlfühlregion dar, durch eine Kombination

Mehr

meinungsraum.at Februar 2010 Nichtraucherschutz(-gesetz) und dessen Umsetzung

meinungsraum.at Februar 2010 Nichtraucherschutz(-gesetz) und dessen Umsetzung meinungsraum.at Februar 2010 Nichtraucherschutz(-gesetz) und dessen Umsetzung Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Konsumstimmung und WM-Euphorie während der Fußball-WM 2006

Konsumstimmung und WM-Euphorie während der Fußball-WM 2006 Konsumstimmung und WM-Euphorie während der Fußball-WM 2006 Themenreport Frankfurt am Main, August 2006 Konsumstimmung und WM-Euphorie der Deutschen im Zeitungsmonitor Die tolle Stimmung während der Fußball-Weltmeisterschaft

Mehr