Lebens- & SozialberaterIn

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lebens- & SozialberaterIn"

Transkript

1 Lebens- & SozialberaterIn LSB 16 Zertifizierte, staatlich anerkannte Ausbildung auf Basis des Open System Model Was hinter uns liegt, und was vor uns liegt, ist nichts zu dem was in uns liegt!

2 Bildungsziel: Handeln Unsere Gesellschaft braucht professionell ausgebildete Menschen, die anderen behilflich sein können, mehr Verantwortung zu übernehmen. Der Bedarf ist sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext deutlich steigend, weil: Verwirrung und Orientierungslosigkeit nehmen zu und der Leistungsdruck steigt ständig. Als Resultate zeigen sich unterschiedliche Symptome. Der Zerfall von sozialen Systemen (Familie, Unternehmen etc.) und die innere Unzufriedenheit durch mangelnde Balance stellen eine weit verbreitete Tatsache dar. Die Gründe für Probleme in der Partnerschaft, in der Familie, mit Kindern und Jugendlichen oder im Unternehmen/Beruf werden oft nur außerhalb des eigenen Einflussbereiches gesucht. Es scheint viel leichter zu sein, anderen die Schuld zu geben, anstatt selbst Verantwortung zu übernehmen, um dadurch wieder handlungsfähig zu werden. Lebens- und SozialberaterInnen sind dafür da, Menschen in schwierigen Situationen zu unterstützen, wieder Orientierung zu finden. Es gilt zu entdecken, wie er/sie selbst zu einer Veränderung beitragen kann, sowie in welcher Richtung mögliche Lösungen für Probleme liegen. In vielen Fällen entwickelt der Berater mit dem Klienten/ der Klientin hilfreiche Strategien, um eine schwierige Situation positiv zu verändern. Manchmal wird eine enge Zusammenarbeit von Lebens- und SozialberaterInnen mit anderen professionellen Berufsgruppen wie Therapeuten/-innen, Ärzten/-innen oder Unternehmensberatern/-innen notwendig sein, um Ziele zu erreichen. Wir erkennen also einen dringenden Bedarf, zukunftsfähige Werkzeuge und Wissen zu vermitteln, damit Menschen den künftigen Anforderungen einer sich verändernden Gesellschaft gerecht werden können. Wir richten uns an erwachsene Menschen, die Verantwortung übernehmen. Menschen, die sich weg von einer gefühlten "Opferrolle", hin zu unabhängigem, maßvoll und systemisch passendem Handeln entwickeln wollen. Beraterkompetenzen Der gesamte Lehrgang basiert auf dem Open System Model OSM von DI Kambiz Poostchi. Dieses Modell ermöglicht ein tiefes systemisches Verständnis und die Entwicklung der Fähigkeit, Symptome von Ursachen zu unterscheiden. Das Verständnis und die Haltung des Beraters/ der Beraterin, dass das Wohl des Systems, dem der Klient zugehörig ist, nachhaltig zu seinem eigenen Wohl beiträgt, ist eines der Fundamente für die Lösungssuche im Beratungsprozess. Lebens- & SozialberaterInnen (LSB) agieren: > zielorientiert BeraterInnen lernen KlientInnen zu Zielen zu begleiten! Als ein Ergebnis der Bemühungen aller, ergibt sich ein passendes Weiterkommen von KlientInnen bzw. ein Vorankommen auf deren eigenen Lebenswegen. > aufgabenorientiert Die eigene Rolle des LSB und die Auftragserstellung sind klar definiert. Das Prozessdenken und die ausgebildete Fähigkeit der Empathie verleihen den KlientInnen des LSB ein hohes Maß an Sicherheit.

3 > selbstorientiert Die eigene Psychohygiene ist ein wesentlicher Eckpfeiler von erfolgreichen BeraterInnen und Coaches. Durch das regelmäßige Reflektieren der eigenen Handlungen wird ein Höchstmaß handeln an möglichen Beratungsthemen und Flexibilität ermöglicht. Durch die Entwicklung von Selbstkompetenz, durch Selbsterfahrung und das Schaffen einer lernfördernden Feedbackkultur im Lehrgang, wachsen die TeilnehmerInnen langsam in ihre Beraterschuhe. adaptieren Einzel- sowie Gruppenselbsterfahrung sind Teil der Ausbildung, und stellen eine tiefgreifende Entwicklung in Richtung System-, Sozial- und Beraterkompetenz sicher. reflektieren Der Aufbau des Programms gewährleistet, dass die TeilnehmerInnen die Grundwerkzeuge des systemischen Denkens sowie beraterische Fertigkeiten erlernen und etablieren. Gleichzeitig werden Fähigkeiten im Umgang mit Konflikten und Krisen, sowie das Erkennen und Begleiten von systemischen Prozessen in Familien und anderen sozialen Systemen entwickelt. Ein Schwerpunkt unseres Lehrgangs liegt im Verständnis der Wirksamkeit von sozialen Systemen. Jedes Problem wird aus der Sicht des Einzelnen, aber vor allem auch als Teil eines größeren Ganzen gesehen es werden Lösungen erarbeitet, die immer das gesamte System, das betroffen ist, berücksichtigt. Ziel ist nicht die Symptombearbeitung, sondern die Ursachenbehebung. So werden nachhaltige Veränderungen sichergestellt. Der Weg zu Ihrer Ausbildung Info Abend Hier lernen Sie Veranstalter, Lehrgangsleiter und evtl. TrainerInnen kennen. Sie stellen Fragen, die Sie beschäftigen. Wir lernen Sie kennen und geben Ihnen Antworten zu den brennendsten Themen. Gespräch Die Ausbildung erfordert eine, über längere Zeit, intensive Beschäftigung mit Menschen in allen Lebenslagen auch eigene Inhalte werden in dieser Zeit immer wieder Thema sein. In einem Vieraugengespräch, dessen Inhalte der Verschwiegenheitspflicht unterliegen, wird erörtert, ob diese Ausbildung für Sie das Richtigste ist, was Sie in diesem Abschnitt Ihres Lebens tun können und sollten. Ressourcen und Möglichkeiten werden durchleuchtet und sollte es wider Erwarten Stolpersteine geben, können diese aufgespürt, und eine eventuelle Strategie zu deren Lösung besprochen werden. Dieses Gespräch hat einen Coachingcharakter mit Mehrwert. Ein Ergebnis des Gespräches ist eine gemeinsam erarbeitete Entscheidung. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite des Bildungsforums Beim Einlangen der 8. Anmeldung kann der Lehrgang LSB 16 stattfinden.

4 Der Weg zu Ihrem Diplom Anwesenheit Um zum Abschluss-Testing zugelassen zu werden, ist eine Mindestanwesenheit von 80% des Lehrgangsumfanges vorzuweisen. Sollten Sie Inhalte versäumen und es uns möglich sein, diese in einem anderen Lehrgang für Sie erlebbar zu machen, werden wir bemüht sein, dies zu bewerkstelligen. Beispielsweise könnte ein Methodenblock auch in einem anderen Lehrgang absolviert werden. Projekte während der Ausbildung > Leitbild Die Entwicklung eines systemischen Leitbilds trägt im Laufe des Ausbildungsprozesses dazu bei, herauszufinden, welchen Beitrag BeraterInnen als Teil der Gesellschaft leisten möchten, und wie mit dieser Dienstleistung die positive Veränderung der Gesellschaft/Welt mitgestaltet werden kann. > Beratungsfälle Ein supervidierter und durch Trainer/Coaches begleiteter Beratungsprozess im 2. bzw. 3. Semester, stellt den Einstieg in eine spannende und erhebende Beratungstätigkeit dar. Diplomarbeit Die Diplomarbeit gilt in Kombination mit einer erfüllten Anwesenheitsquote als Basis für ein erfolgreiches Testing. Ein selbstgewähltes Thema und dazu passende Beratungsfälle werden dokumentiert und der Kommission zur Überprüfung vorgelegt. Testing Die Präsentation der Diplomarbeit, die Präsentation des eigenen Leitbildes und eine live Beratung mit anschließendem Feedback bilden den Rahmen des Abschlusses. Ausbildungsmodell Module Dieser speziell umsetzungsorientierte Lehrgang gliedert sich in ein Einführungsseminar und 21 dreitägige Module, um die Kernfähigkeiten, die Lebens- & SozialberaterInnen und eine verantwortungsvolle, nachhaltige Beratung auszeichnen, zu vermitteln. Berufsbegleitend: Freitag ab 13 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr. Peergroups Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten bzw. zu verbessern und die Seminarinhalte praxisbezogen zu integrieren, üben die TeilnehmerInnen (TN) in sogenannten Peergroups die Inhalte der jeweiligen Module. Peergroups sind von den TN selbst organisiert und werden bis zu 100 Stunden bei Gewerbeeinreichung angerechnet. Supervision In regelmäßigen Abständen und nach Bedarf stattfindenden Supervisionen erhalten die TN zusätzlich Schliff und Feedback. Aufgekommene Fragen zu den Methoden und die Bearbeitung von Fallbeispielen bilden den praxisbezogenen Rahmen. Diese SuperVisionen finden während der Abendtermine statt ab 18:00 Uhr.

5 Modul Peergroups Abend/SV nach jedem 2. Modul Modul 4 6 Wochen 4-6 Wochen Zeiten Module FR 13:00-18:30 SA 9:00-19:00 SO 9:00-17:00 Abend 18:00-21:45 >> Termine werden in der Ausbildungsgruppe vereinbart Summe 584 Arbeitseinheiten, á 45 Minuten Literaturstudium Ergänzend zur Anwesenheit bei den Veranstaltungen wird zwischendurch ein Literatur Studium empfohlen, um sich mehr Hintergrundwissen anzueignen bzw. zu vertiefen. Eine Literaturliste wird zu Verfügung gestellt. Ausbildungsinhalte BeraterInnen sind mit sehr unterschiedlichen Kontexten konfrontiert und haben die Aufgabe, Menschen in den ablaufenden Prozessen zu mehr Handlungsspielraum zu begleiten. Fertige Rezepte für den Umgang in verschiedenen Lebenslagen gibt es in einer seriösen Beratung nicht. Jeder Mensch ist einzigartig, und so sind auch die Beratungsfälle niemals gleich. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, sind wir darauf bedacht, die Inhalte so breit wie möglich und so intensiv wie nötig zu gestalten. Das Verständnis von Prinzipiellem steht dabei im Vordergrund, um die Anwendung von Spezifischem zu ermöglichen. Es werden vielfältige Methoden erlernt, sodass den TeilnehmerInnen am Ende des Lehrgangs ein facettenreicher Koffer mit Werkzeugen zur Verfügung steht, um für die unterschiedlichen An- und Herausforderungen eines/einer Lebens- und Sozialberaters/In gewappnet zu sein. Im Fokus steht die Fähigkeit, Möglichkeiten zu erkennen und passende Methoden flexibel einzusetzen. Notes: > > >

6 Curriculum - LSB 16 Semester 1 M M Gruppenselbsterfahrung 1 Einführung LSB - 1 Grundlagen LSB - 1 Einführung LSB - 2 Methoden 1 Theoretische & praktische Grundwerkzeuge Kommunikation, Kritik- und Empathiefähigkeit Gesellschaftliche Rahmenbedingungen der LSB Berufsbild, Berufsfelder - Abgrenzung, Historie der Lebens- & Sozialberatung Auftragsgestaltungen, Zielarbeit, Erstgespräche Abend / SV Ethik 1 Grundfragen - Verhalten des LSB Modul Grundlagen LSB - 2 Modul Gruppenselbsterfahrung 2 Allgemeine Beratungsgrundsätze, psychologische Grundlagen, Grundhaltung des pädagogischen und systemischen Arbeitens Selbstkompetenz, Meine Rolle als LSB - Abgrenzung, sich einlassen auf den Beratungsprozess, Reflexionen zu: Beziehungsgestaltungen zum eigenen Umfeld Abend / SV Ethik 2 Standes- und Ausübungsregeln Modul Methoden 1 Systemische Techniken Systemische Interventionen, Reifeentwicklung, Hypothesen-Bildung, Ursache vs. Symptome, Systemische Fragetechniken Semester 2 Modul Methoden 2 NLP Energievolle Zustände erreichen und Ankern Trancearbeit & Innere Bilder als Informationsquellen und Ressourcenquellen Abend / SV Grundlagen LSB - 3 Philosophische Grundlagen Modul Krisenintervention 1 Konfliktarbeit und systemische Lösungen Übertragung / Konfliktschleifen Auflösung von Loyalität und Verstrickungen Modul Methoden 3 Systemische Lösungen NLP Erkennen von Krisen, Krisensymptome Entwicklungstheorie im Psychodrama Interventionsschritte, Grenzen Abend / SV Ethik 3 Berufsbild- und Tätigkeitsbereiche

7 Semester 3 Modul Modul Methoden 4 NLP & systemische Interventionen Methoden 5 Systemische Interventionen Werte - Extrapolieren der leitenden Werte Zielarbeit Vertiefungen und Möglichkeiten, Rollen leben & Abgrenzungen Beratung von Systemen Arbeiten im System, Aufstellungsarbeit - Erstbild, Veränderungsebenen & Möglichkeiten Abend / SV Gruppenselbsterfahrung 3 Arbeit an Systemen Praxistag Gruppenselbsterfahrung 4 Live Beratung und gemeinsame Reflexionen, KlientInnen Feedback, Rollenerleben Modul Modul Krisenintervention 2 Methoden 6 Philosophischer Dialog Gruppenselbsterfahrung 5 Krankheit und Krise Umgang mit: Traumatische Krisen Psychodynamische Besonderheiten Suchtkrisen und Existenzbedrohung Kreatives Schreiben + Metaphern Umgang mit eigener Lebensgeschichte, Reframen von Ereignissen, erkennen von Lernpotenzialen Abend / SV Einführung LSB 3 Soziologie - der Umgang mit Ursache & Wirkung Modul Methoden 7 Tiefenpsychologie NLP Arbeit mit der Time Line: Arbeit mit innerer und äußerer Zeit Auflösung von Blockaden Zugang zu ungenutzten Ressourcen Semester 4 Modul Methoden 8 Systemische Intervention Arbeit mit Kindern + Jugendlichen Möglichkeiten, Einschränkungen Erziehungspartnerschaft, Rolle LSB & Unterstützung der Beteiligten Modul Rechtliche Grundlagen Modul Grundlagen LSB - 4 Familienrecht Berufsrecht Allgemeine Rechtsfragen Grundlagen LSB Abgrenzung zur Psychologie, Psychotherapie Psychosen, Neurosen, Essstörungen, Borderline, Depressionen Abend / SV Einführung LSB - 4 Sozialphilosophie und Soziologie Modul Methoden 9 Systemische Intervention Gruppenselbsterfahrung 6 Beratung von Systemen I Team- und Firmenkontext, Supervision Dynamiken erfahren und erkennen

8 Semester 5 Modul Krisenintervention 3 Interventionen / Umgang mit Risikogruppen, Grenzen und gesetzliche Bestimmungen, Aggression, Gewalt, Schock Überweisung und Kooperation Abend / SV Ethik 4 Berufsidentität und -organisation Modul Methoden 10 Systemische Intervention Mediation Beratung von Systemen II Paare, Familien Angrenzender Bereich- Mediation Modul Gruppenselbsterfahrung 7 Fallbeispiele und Reflexionen in der Gruppe, Selbstreflexionen Erstellung der persönlichen Leitbildes 1 Abend / SV Gruppenselbsterfahrung 8 Erstellung persönliches Leitbild 2 Modul BWL Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Buchführung, Steuerrecht, Kalkulation, Marketing für LSB Abend / SV Gruppenselbsterfahrung 9 Beratungsfälle - gemeinsame Reflexionen "Abend / SV" & "TESTING" - Termine werden mit der Gruppe gemeinsam vereinbart. Der Weg zu Ihrem Gewerbe Ausbildung Erfolgreicher Abschluss einer zertifizierten Ausbildung (Zertifizierungsberechtigt ist in diesem Lehrgang die Fa. CoachingPartner 4U OG Zertifizierungsnummer: ZA-LSB 249.0/2012) Praktikum Die Nachweise über insgesamt 750 Praxisstunden müssen für die Erlangung des Gewerbescheines dem Gewerbeamt & der WKO vorgelegt werden. Ein wesentlicher Teil dieser Praxisstunden ist durch die zu protokollierenden und supervidierten Beratungseinheiten während des Lehrganges, Peergrouptreffen, Supervisionen etc. abgedeckt 1. Die Organisation und die Absolvierung des Praktikums sind kein Inhalt des Lehrgangs und die TN sind für die Umsetzung eigenverantwortlich. Wir sind jedoch im Rahmen unserer Netzwerke und Ressourcen sehr gerne bei der Umsetzung behilflich. Anrechnung Im Lehrgang enthalten und von der Lehrgangsleitung bestätigt werden: > Gruppensupervisionsstunden (GSE) 120h und > ein Teil der Einzelsupervisionsstunden (ESE) 20h > die geleisteten Peergruppenstunden > Beratungsprotokolle aus den geleisteten Beratungen während der Ausbildung. 1 Details dazu siehe Hier findet man auch den kompletten Gesetzestext für die Lebens- und Sozialberatung.

9 AusbildungspartnerInnen Frank Waltritsch CEO der CoachingPartner 4U OG Dipl. Lebens- und Sozialberater Systemsicher Coach, Systemischer Supervisor NLP- Master - Practitioner Freiberuflicher Unternehmens-Berater (Coaching), Systemische Beratung und Training, Supervision, Aufstellungsarbeit, Vorträge, Lehrgangsleitungen & Lehrtätigkeit: > Systemischer Coach > Lebens- & SozialberaterIn > Systemisches Leadership / Open System Professional OSP Outdoor Trainer/Coach Gesellschafterin CoachingPartner 4U OG Dipl. Lebens- und Sozialberaterin Erziehungswissenschafterin - Schwerpunkt: Coaching/ GL der Psychotherapie NLP-Master-Practitioner Systemischer Coach Theaterpädagogin Systemisches Coaching Freiberufliche Trainerin: Persönlichkeits-Entwicklung, Kreatives Schreiben, Darstellendes Spiel, Karriereberatung, Jugend- und Elternarbeit Mag. a Kristina Waltritsch Barbara Brandstätter Gesellschafterin de CoachingPartner 4U OG Systemischer Coach & Lehrtätigkeit als Trainerin für Persönlichkeitsbildung Langjährige Tätigkeit der Kinder Bildung, Betreuung & Erziehung in den Sparten, Regel- integrativer- wie auch ambulant pädagogischer Förderung beim Magistrat Villach Lehrgangs Trainerin Ausbildungen: > Kindergartenassistenz, Kleinkinderzieherin > Sonderkindergartenpädagogin > Schwerpunkte: Entwicklungspsychologie Angelika Preston MSC Master für Veränderungsmanagement Dipl. Lebens- und Sozialberaterin Zertifizierte Lehrtrainerin für NLP (DVNLP) Zertifizierter Lehrcoach, DVNLP, ECA Systemisches Coaching Freiberufliche Trainerin firmeninterne und offene Trainings ASOS Aufstellungsarbeit Systemische Familien- und Organisationsaufstellung

10 Mag. a Dr. in Andrea Egger Klinische- und Gesundheitspsychologin Arbeitspsychologin Allgemein beeindete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige Wahlpsychologin für alle Kassen Lehrbeauftrage der Pädagogischen Hochschulen und der Psychologischen Akademie Wien (AAP) Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Institutes für Arbeitsmedizin der Medizinischen Universität Wien Freiberufliche Seminar- und Vortragstätigkeit zu arbeits- und klinisch-psychologischen Themen Psychologische Behandlung Beratung und Therapie DI Kambiz Poostchi Unternehmensberater mit Schwerpunkt auf systemische Unternehmens- und Organisationsentwicklung, Coaching und Teamtraining. Lehrtätigkeit in systemischer Kommunikation, Mediation, Coaching und systemisches Leadership. Langjährige Trainingstätigkeit in Wirtschaft, Tourismus und Lehrerausbildung. International aktiv im Rahmen diverser Projekte und Netzwerke für Kooperation, Autor: > "Der Sinn für das Ganze - von der fragmentierten Gegenwart in eine systemische Zukunft > "Spuren der Zukunft Vom Systemdenken zur Teampraxis Teamleiter Wirtschaftskammer Kärnten, Rechtsservice Experte unter anderem für: Gesellschaftsrecht -gesellschaftsrechtlichen Rechtsformen; Musterverträge Gewerbeordnung Gewerbeanmeldungen und gewerberechtlichen Belange Produkthaftung - Auskunft und Beratung über Rechtslage Unternehmensrecht - Firmenwortlautgutachten, handelsrechtlichen Fragen Gewährleistungsrecht - Auskunft und Beratung über die Rechtslage Mag. Martin Sablatnig Selbstständiger Trainer Experte, unter anderem, für betriebswirtschaftliche Grundlagen Magister der Betriebswirtschaft, Universität Klagenfurt Weiterbildung Systemischer Coach Weiterbildungen an der Universität Klagenfurt: Institute für Gruppendynamik, Soziologie, Psychologie und Pädagogik Mag. Christof Doboczky

11 Kontakte / Verantwortungen Bildungsforum Julia Dengel Karfreitstraße Klagenfurt Veranstalter Information, Anmeldung, Raumorganisation und alle finanziellen Angelegenheiten CoachingPartner Frank Waltritsch Moosschmiedenweg Villach Lehrgangsleitung Curriculum Trainerteamorganisation Bewerbungsgespräche Zertifizierung Die Lehrgangsleitung behält sich die Möglichkeit vor, Änderungen im Curriculum (unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben), in der Organisation, in der Zusammenstellung des Trainerteams und in der Testing- Ordnung vorzunehmen. Einerseits um höchstmögliche Qualität sicher zu stellen, andererseits um auf gruppenspezifische Gegebenheiten entsprechend lösungsorientiert eingehen zu können.

Fortbildung. Systemische Krisenintervention

Fortbildung. Systemische Krisenintervention Fortbildung Systemische Krisenintervention Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende - unweigerlich. [nach eine orientalischen Weisheit] "Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die

Mehr

Lehrgang Integrative Lebens- und Sozialberatung. Curriculum

Lehrgang Integrative Lebens- und Sozialberatung. Curriculum Akademie FreiRaum, Inh. Martin GABRIELE Hauptstraße 72, 2801 Katzelsdorf Lehrgang Integrative Lebens- und Sozialberatung Curriculum Stand August 2014 Akademie FreiRaum, Inh. Martin GABRIELE, 0676 422 6008,

Mehr

Lehrgang Aufstellungsarbeit nach ASOS

Lehrgang Aufstellungsarbeit nach ASOS Kursjahr 2012/13 Lehrgang Aufstellungsarbeit nach ASOS Das Handwerkszeug der Aufstellungsarbeit deckt den Bedarf eines effektiven, effizienten und sinnorientierten Beratungstools! Lehrgangsleiterin: Angelika

Mehr

Lehrgang zum Systemischen Coach

Lehrgang zum Systemischen Coach Lehrgang zum Systemischen Coach Zertifizierte, Ausbildung auf Basis des Open System Model - OSM Was hinter uns liegt, und was vor uns liegt, ist nichts zu dem was in uns liegt! Bildungsziel: Handeln Die

Mehr

Ausbildungslehrgang zum Diplomierten Lebens- und Sozialberater (Focus Präventionscoach / ZPC) Berufsbegleitend 5 Semester ZA-LSB 259.

Ausbildungslehrgang zum Diplomierten Lebens- und Sozialberater (Focus Präventionscoach / ZPC) Berufsbegleitend 5 Semester ZA-LSB 259. Ausbildungslehrgang zum Diplomierten Lebens- und Sozialberater (Focus Präventionscoach / ZPC) Berufsbegleitend 5 Semester ZA-LSB 259.0/2013 Worum es geht? Wir sind ein ISO 29990 zertifiziertes Bildungsunternehmen

Mehr

Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung

Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung Sehr geehrter Interessent! Sehr geehrte Interessentin! Das Institut MIT, Mediation Identitätsentswicklung Training, in 4040

Mehr

LEHRGANG SUPVERVISION

LEHRGANG SUPVERVISION LEHRGANG SUPVERVISION WAS IST SUPERVISION? Supervision ist eine professionelle Beratungsmethode für alle beruflichen Herausforderungen von Einzelpersonen, Teams bzw. Gruppen und Organisationen. Die Supervisorin/der

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2003 Ausgegeben am 14. Februar 2003 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2003 Ausgegeben am 14. Februar 2003 Teil II P. b. b. Verlagspostamt 1040 Wien GZ 02Z034232 M BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2003 Ausgegeben am 14. Februar 2003 Teil II 140. Verordnung: Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung

Mehr

Ausbildung. Dipl. Lebens- u. Sozialberater/in

Ausbildung. Dipl. Lebens- u. Sozialberater/in Ausbildung Dipl. Lebens- u. Sozialberater/in Ausbildung Dipl. lebens- und sozialberater/in Dipl. Lebens- und Sozialberater/in Manchmal brauchen wir alle Unterstützung, durch einen Menschen mit offenem

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II 221. Verordnung: Lebens- und SozialberaterInnen-Befähigungsnachweisverordnung

Mehr

NLP-Practitioner-Lehrgang nach DVNLP Richtlinien zertifizierter Ausbildungslehrgang auf Basis des Open System Modells

NLP-Practitioner-Lehrgang nach DVNLP Richtlinien zertifizierter Ausbildungslehrgang auf Basis des Open System Modells NLP-Practitioner-Lehrgang nach DVNLP Richtlinien zertifizierter Ausbildungslehrgang auf Basis des Open System Modells Corbis www.wifi.at/salzburg WIFI Salzburg Allgemeines Das WIFI Salzburg bietet seit

Mehr

Open System Professional

Open System Professional Open System Professional Systemkompetenzen für zukunftsorientiertes Governance & Leadership International zertifizeriter Lehrgang Ausbildungslehrgang für zukunftsorientierte Führungskräfte Die stürmischen

Mehr

AUSBILDUNG Lebens & SozialberaterIn

AUSBILDUNG Lebens & SozialberaterIn AUSBILDUNG Lebens & SozialberaterIn integrativ, tiefenpsychologisch und humanistisch am Institut für Training und Psychotherapie I T P Curriculum für den Diplomlehrgang Lebens und Sozialberatung Beratung

Mehr

Impressum: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von. factor happiness Training & Beratung GmbH. 1200 Wien http://www.kepos.

Impressum: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von. factor happiness Training & Beratung GmbH. 1200 Wien http://www.kepos. Impressum: Hersteller: Autoren: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von factor happiness Training & Beratung GmbH Engerthstraße 126/2 1200 Wien http://www.kepos.at Ing. Mag. Stefan

Mehr

Systemischer Coach und Berater (ECA) Kompetenz schafft Werte.

Systemischer Coach und Berater (ECA) Kompetenz schafft Werte. Systemischer Coach und Berater (ECA) Kompetenz schafft Werte. 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Ein systemisch arbeitender Coach verfügt über eine fundierte Methodik, mit der er bei einer Vielzahl von beruflichen

Mehr

Ausbildung zum systemischen Coach Sich selbst und andere auf dem Weg zum Erfolg professionell begleiten und fördern

Ausbildung zum systemischen Coach Sich selbst und andere auf dem Weg zum Erfolg professionell begleiten und fördern Ausbildung zum systemischen Coach Sich selbst und andere auf dem Weg zum Erfolg professionell begleiten und fördern Foto-Ruhrgebiet - Fotolia.com www.wifi.at/salzburg WIFI Salzburg Ich kann niemanden etwas

Mehr

NLP-Masterausbildung

NLP-Masterausbildung NLP-Masterausbildung Überblick über den Kurs bei der Paracelsusschule Dortmund 2010 Der NLP-Masterkurs baut auf der NLP-Practitionerausbildung auf. Er besteht aus insgesamt sechs Blöcken zu jeweils drei

Mehr

IANP Institut für Atem, NLP und Persönlichkeitsentwicklung Lebensberatung - Coaching Trainings - Unternehmensberatung

IANP Institut für Atem, NLP und Persönlichkeitsentwicklung Lebensberatung - Coaching Trainings - Unternehmensberatung IANP Institut für Atem, NLP und Persönlichkeitsentwicklung Lebensberatung - Coaching Trainings - Unternehmensberatung IANP e.u Wolfgang Wöss Praxis: Landstraßer Gürtel 23/4 1030 Wien Telefon: +43 1 7744434

Mehr

Ausbildung zum/zur Lebens- und Sozialberater/in

Ausbildung zum/zur Lebens- und Sozialberater/in Holistic Healing Institut für ganzheitliche Medizin und Psychotherapie Skripten Methoden der LSB Modul 1.1 Einführung in die Lebens- und Sozialberatung HSZ Ganzheitliche Lebensberatung OG Ausbildung zum/zur

Mehr

Ausbildung zum Familien- und Systemaufsteller

Ausbildung zum Familien- und Systemaufsteller Ausbildung zum Familien- und Systemaufsteller Berufsbegleitende Weiterbildung Teilnahmevoraussetzungen Das Mindestalter für die Ausbildung beträgt 28 Jahre, wünschenswert ist eine mehrjährige Berufserfahrung.

Mehr

DIPLOM-MODUL. Lebens- und Sozialberatung

DIPLOM-MODUL. Lebens- und Sozialberatung DIPLOM-MODUL Die ISAK KG ist zertifiziert unter der Nr. ZA-LSB 217.1/2011 und Nr. ZA-LSB 251.0/2013 entsprechend den Richtlinien des Lehrgangs für gemäß 119. (5) der GewO 1994 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Ausbildung zum/r Lebens- und Sozialberater/in

Ausbildung zum/r Lebens- und Sozialberater/in Ausbildung zum/r Lebens- und Sozialberater/in Wo man das Gute hegt, da wächst es. Anmeldungen bitte unter Akademie für Lebens- und Sozialberatung Tirol Andechsstraße 65, 6020 Innsbruck E-mail: lebensberatung-tirol@aon.at

Mehr

Open System Professional

Open System Professional Open System Professional Systemkompetenzen für zukunftsorientiertes Governance & Leadership International zertifizierter Ausbildungslehrgang für zukunftsorientierte Führungskräfte Potenziale freisetzen

Mehr

Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument

Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument Seite 1 von 10 Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument Seite 2 von 10 Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument Coaching ist ein lösungs- und zielorientierter Prozess im beruflichen

Mehr

Diplom-Psychologe Michael Schimpke und Dr. Jörg van Hoorn Zertifizierte NLP-Lehrtrainer der Society of NLP

Diplom-Psychologe Michael Schimpke und Dr. Jörg van Hoorn Zertifizierte NLP-Lehrtrainer der Society of NLP NLP-Masterausbildung Überblick über den Kurs bei der Paracelsusschule Essen 2011 Der NLP-Masterkurs baut auf der NLP-Practitionerausbildung auf. Er besteht aus insgesamt sechs Blöcken zu jeweils drei Tagen,

Mehr

Sigmund Freud Privat Universität Wien

Sigmund Freud Privat Universität Wien Sigmund Freud Privat Universität Wien Universitätslehrgang Akademischer Experte/ Akademische Expertin für Coaching und Psychoedukation bei Kindern, Jugendlichen und Eltern Konzept des Universitätslehrgangs

Mehr

WKO-Zertifizierte Intensiv-Fortbildung Methoden der Supervision für Professionals in Lebens- und Psychologischer Beratung

WKO-Zertifizierte Intensiv-Fortbildung Methoden der Supervision für Professionals in Lebens- und Psychologischer Beratung WKO-Zertifizierte Intensiv-Fortbildung Methoden der Supervision für Professionals in Lebens- und Psychologischer Beratung Beginn: 02. 10.2015, Ende: Dezember 2015 Supervision ist eines der wichtigsten

Mehr

DIPLOM-MODUL. Lebens- und Sozialberatung

DIPLOM-MODUL. Lebens- und Sozialberatung DIPLOM-MODUL Die ISAK KG ist zertifiziert unter der Nr. ZA-LSB 217.1/2011 und Nr. ZA-LSB 251.0/2013 entsprechend den Richtlinien des Lehrgangs für gemäß 119. (5) der GewO 1994 Inhaltsverzeichnis DIPLOM-MODUL...

Mehr

NLP Master. Mit Sicherheit meisterlichen Erfolg

NLP Master. Mit Sicherheit meisterlichen Erfolg NLP Master Mit Sicherheit meisterlichen Erfolg MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 NLP Master nach den Richtlinien des Schweizerischen NLP-Verbandes, HANLP und des DVNLP Berufsbild / Einsatzgebiet Therapie, Führung,

Mehr

kutschera resonanz fachcoach + sozialpädagogische aus- und weiterbildung im bereich kinder/jugend und elternarbeit

kutschera resonanz fachcoach + sozialpädagogische aus- und weiterbildung im bereich kinder/jugend und elternarbeit kutschera resonanz fachcoach + sozialpädagogische aus- und weiterbildung im bereich kinder/jugend und elternarbeit + dr. gundl kutschera + qualitätsausbildung Unsere Lehrgänge zeichnen sich aus durch:

Mehr

Personal Coaching. Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen. Diakon Jörg Schiebel. Dozent. Veranstalterin

Personal Coaching. Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen. Diakon Jörg Schiebel. Dozent. Veranstalterin Personal Coaching Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen www.abw-coaching-freiburg.de Inhalt Coaching liegt im Trend. Ursprünglich handelte es sich um die Beratung von Top- Managern und -Managerinnen.

Mehr

Konzept und Leitung: Margret Braun-Bartlog und Christiane Grabow. Modul 1 bis 4. Aus- und Weiterbildung

Konzept und Leitung: Margret Braun-Bartlog und Christiane Grabow. Modul 1 bis 4. Aus- und Weiterbildung Modul 1 bis 4 2009 2010 Aus- und Weiterbildung Systemische Aufstellungen in Einzelberatung und Coaching Sie arbeiten als externer oder interner Trainer, Berater, Führungskraft, Personalentwickler oder

Mehr

Balance akademie Bildungsprogramm 2016/2017

Balance akademie Bildungsprogramm 2016/2017 Balance Akademie Bildungsprogramm 2016/2017 Sie wollen sich anmelden oder haben Fragen? 0316 / 69 28 14 Bildungsprogramm mit BALANCE - 2016/2017 DiplomLehrgänge Graz Train the Trainer 3.600,- inkl. USt.

Mehr

I. Anforderungen an die Teilnehmer: II. Teilnehmerzahl:

I. Anforderungen an die Teilnehmer: II. Teilnehmerzahl: Ausbildung zum professionellen Coach Schillert-concept In Verbindung mit der Zertifizierung zum NLP-Practitioner DVNLP und des vhs-conceptes Niedersachsen I. Anforderungen an die Teilnehmer: Das Mindestalter

Mehr

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit KLVHS Petersberg und AGB-Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit Weiterbildung zur Gestaltpädagogin/ zum Gestaltpädagogen Jul.

Mehr

AUSBILDUNGSCURRICULUM

AUSBILDUNGSCURRICULUM AUSBILDUNGSCURRICULUM Lehrgang Lebens- und Sozialberatung Paar- und Familienberatung Tiergestützte Beratung A) ALLGEMEINES BILDUNGSZIEL UND AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN Die Ausbildung zur Lebens- und Sozialberatung

Mehr

!"#34&)$%+0'36)$%"$%/7138$%91+:3

!#34&)$%+0'36)$%$%/7138$%91+:3 !"#34&)%+0'36)%"%/7138%91+:3!"#%&'()*%+"%,-."/0'"&(+102+1(21"34&)%+0' 5 3 !"#%&'()*+, - 34506*7/5+,1+859/*:7.%&'();#12'

Mehr

Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse

Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse Coaching Coaching bezeichnet die professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung von Menschen in herausfordernden Situationen. Es bezieht sich besonders

Mehr

BASISMODUL zum Lebens- und Sozialberater. TUL -Kinesiologie / Systemische Kinesiologie

BASISMODUL zum Lebens- und Sozialberater. TUL -Kinesiologie / Systemische Kinesiologie BASISMODUL zum Lebens- und Sozialberater TUL -Kinesiologie / Systemische Kinesiologie Die ISAK KG ist zertifiziert unter der Nr. ZA-LSB 217.1/2011 und ZA-LSB 251.0/2013 entsprechend den Richtlinien des

Mehr

Information zur Coaching-Ausbildung

Information zur Coaching-Ausbildung Information zur Coaching-Ausbildung Mit Menschen kreativ und zielorientiert arbeiten Unser Ausbildungs-Programm Psychologischer-Business-Coach futureformat Deutsche Gesellschaft für Managemententwicklung

Mehr

Informationsmappe zur Weiterbildung. Individualpsychologische(r) BeraterIn und SupervisiorIn (DGIP)

Informationsmappe zur Weiterbildung. Individualpsychologische(r) BeraterIn und SupervisiorIn (DGIP) Informationsmappe zur Weiterbildung Individualpsychologische(r) BeraterIn und SupervisiorIn (DGIP) am Kontakt: Dall'Armistr. 24, 80638 München Tel. 089-17 60 91, Fax 089-178 11 10 info@adlerinstitut-muenchen.de

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG)

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017 (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) www.wist-muenster.de Das Westfälische Institut für Systemische

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

Ausbildung in systemischer Prozessbegleitung

Ausbildung in systemischer Prozessbegleitung Ausbildung in systemischer Prozessbegleitung Die systemische Prozessbegleitung ist ein eigenständiges, höchst effizientes Verfahren der Psychotherapie. In vielen Bereichen der professionellen Beratung

Mehr

Erwachsenenbildung: Grundlagen

Erwachsenenbildung: Grundlagen Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2010 Seite 7 Verband Österreichischer Volkshochschulen 2009 der Beratung Zuhören, fragen, lösen Beratungssituationen erfolgreich zu gestalten, gehört zu den Kernkompetenzen

Mehr

Sommerintensivkurs Start 31.05./28.06. & Wintersemesterkurs Start 23. 09. 2016

Sommerintensivkurs Start 31.05./28.06. & Wintersemesterkurs Start 23. 09. 2016 Ansorge Training international Supervisor/in (systemisch, potenzial- & bedürfnisorientiert) Diplom-Lehrgang 2016-2017 Sommerintensivkurs Start 31.05./28.06. & Wintersemesterkurs Start 23. 09. 2016 Entsprechend

Mehr

Existenzanalytisches Coaching. Eine Weiterbildung auf Basis der Existenzanalyse und Logotherapie 2015-2016

Existenzanalytisches Coaching. Eine Weiterbildung auf Basis der Existenzanalyse und Logotherapie 2015-2016 Existenzanalytisches Coaching Eine Weiterbildung auf Basis der Existenzanalyse und Logotherapie 2015-2016 Univ.-Prof. DDr. Alfried Längle ET&L Academy Dr. med., Dr. phil., DDr. h.c., geb. 1951, Stu dium

Mehr

Coaching für Peer Mediator/innen

Coaching für Peer Mediator/innen Coaching für Peer Mediator/innen Ausgangsbasis Das Konzept der Peer Mediation hat sich bereits an vielen Schulen bewährt und einen festen Platz im Schulprofil erhalten. Im Zuge ihrer Ausbildung als Peer

Mehr

Curriculum Psychologische Tanztherapie Wien

Curriculum Psychologische Tanztherapie Wien Weiter kommen Curriculum Psychologische Tanztherapie Wien Österreichische Akademie für Psychologie (AAP) AAP, Mariahilfergürtel 37/5, 1150 Wien Frühling/Sommer 2016 Seite 1 von 8 1 Lehrgangsmotivation

Mehr

neuraum www.neuraum.cc

neuraum www.neuraum.cc h Externe Prozessbegleitungen in der Arbeit mit Führungskräften sowie in der Team- und Organisationsentwicklung als Qualitätsinitiative in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen RESÜMEE Lehrtrainerin und

Mehr

Brigitte Witzig Coaching

Brigitte Witzig Coaching Brigitte Witzig Coaching Die eigenen Ressourcen entdecken und nutzen Die individuellen Fähigkeiten eines Menschen sind unschätzbare Ressourcen. Sie gilt es zu entdecken, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Mehr

INTENSIV- LEHRGANG SYSTEMISCHE AUFSTELLUNG

INTENSIV- LEHRGANG SYSTEMISCHE AUFSTELLUNG Marko Höglinger, MA Leopold- Figl-Straße 36/2/1 4040 Linz office@hoeglinger.org fon: +43 (0) 664 12 55 180 INTENSIV- LEHRGANG SYSTEMISCHE AUFSTELLUNG Kennen lernen von Grundannahmen, Metaprinzipien von

Mehr

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation Ausbildung zum Business Trainer KRÖBER Kommunikation Systemisch ausgerichtete Komplettausbildung für alle, die in Unternehmen Trainings- und Moderationsaufgaben übernehmen wollen. Zielgruppe dieser Ausbildung:

Mehr

Grundausbildung Mediation

Grundausbildung Mediation Grundausbildung Mediation Freiburg, 2015-2016 Nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation BM Grundausbildung Mediation, G15 Freiburg 2015/16 Terminübersicht 1. Modul 16. 18. 10. 2015

Mehr

Systemisch Dialogische Supervision

Systemisch Dialogische Supervision Systemisch Dialogische Supervision Fortbildungslehrgang für Lebens- und Sozialberatung Curriculum 2015 FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung Organos - College für Systemische Beratung und

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

15. Start des Zertifikatslehrgangs Berufungscoaching WaVe. - Basisteil -

15. Start des Zertifikatslehrgangs Berufungscoaching WaVe. - Basisteil - 15. Start des Zertifikatslehrgangs Berufungscoaching WaVe - Basisteil - Termin: 29. August bis 2. September 2016 und 21. September (Abends) bis 23. September 2016 Ort: Inhaltliche Leitung: Bildungshaus

Mehr

Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching

Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching Weiterbildung zum systemischen Business-Coach Schwerpunkt Projektcoaching Die Ausbildung zum Projektcoach versetzt Sie in die Lage als professionelle systemische Coaches auch in der Rolle als Führungskraft

Mehr

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn PD Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn Curriculum 2008 für das psychotherapeutische Fachspezifikum Psychodrama Erste Fassung: 1992, zweite, überarbeitete Fassung: 1998,

Mehr

Wo Schaden ist, muss Ent-Schädigung sein! 2- Tages- Seminar

Wo Schaden ist, muss Ent-Schädigung sein! 2- Tages- Seminar Wo Schaden ist, muss Ent-Schädigung sein! 2- Tages- Seminar Seminarbeschreibung Kinder brauchen Erwachsene, die ihnen zeigen, wie man Wiedergutmachungsprozesse erfolgreich gestaltet. Es ist von zentraler

Mehr

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück BUSINESS COACH IHK zertifiziert Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück Coaching Coaching ist eine spezielle Form der professionellen ressourcen-

Mehr

CoachingKompetenzen. Modularer Aufbau. Systemische Weiterbildung. für Führungskräfte Inhouse Seminar für Unternehmen

CoachingKompetenzen. Modularer Aufbau. Systemische Weiterbildung. für Führungskräfte Inhouse Seminar für Unternehmen Systemische Weiterbildung Praxisorientiert mit vielen Übungen München CoachingKompetenzen für Führungskräfte Inhouse Seminar für Unternehmen Modularer Aufbau Weiterbildung: CoachingKompetenzen Führung

Mehr

Ausbildung in Beratung Coaching Mediation

Ausbildung in Beratung Coaching Mediation Ausbildung in Beratung Coaching Mediation Ausbildung in Beratung, Coaching, Mediation br-systemberatung ist seit 2008 Ausbildungs-Institut der European Coaching Association (ECA). Frauen und Männer, die

Mehr

Systemaufstellungen dialogisch begleiten

Systemaufstellungen dialogisch begleiten Systemaufstellungen dialogisch begleiten Bei Sich sein und Verbunden Dieser LernGang vermittelt eine fundierte Basis für die Begleitung von systemischen Aufstellungen im persönlichen und familiären Bereich.

Mehr

B5: Supervisionswochenende

B5: Supervisionswochenende B5: Supervisionswochenende Systemaufstellungen In dieser berufsbegleitenden Fortbildung Supervisionswochenende lernen Sie den systemisch-konstruktivistischen Ansatz kennen, mit dem Sie als Coach, Berater/in,

Mehr

Lösungsfokussiertes Konfliktmanagement

Lösungsfokussiertes Konfliktmanagement Lösungsfokussiertes Konfliktmanagement Leitung: Dr. Martina Scheinecker Bemühungen zur Konfliktlösung sind dann besonders wirksam, wenn lösungsfokussierte und problemorientierte Methoden der Konfliktbehandlung

Mehr

Upgrade-Lehrgang Ehe- und Familienberatung nach dem Familienfördergesetz Curriculum

Upgrade-Lehrgang Ehe- und Familienberatung nach dem Familienfördergesetz Curriculum Upgrade-Lehrgang Ehe- und Familienberatung nach dem Familienfördergesetz Curriculum Mag. Heinz E. Pfeifer, MSc. A-9900 Lienz, Franz Walchegger-Straße 4 T: +43(0)650-5001105, F: +43(0)4852-67687 M: office@accum.at,

Mehr

Impressum: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von. factor happiness Training & Beratung GmbH. 1200 Wien http://www.kepos.

Impressum: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von. factor happiness Training & Beratung GmbH. 1200 Wien http://www.kepos. Impressum: Hersteller: Autoren: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von factor happiness Training & Beratung GmbH Engerthstraße 126/2 1200 Wien http://www.kepos.at Ing. Mag. Stefan

Mehr

Pflege- und Sozialcoach

Pflege- und Sozialcoach Ausbildungsleiter ist Markus Classen Coach Trainer - Berater über 12 Jahre Branchenerfahrung Pflege Diplom-Kaufmann (Spezialisierung Psychologie und betriebliche Bildung)» Coach der Wirtschaft (IHK-zertifiziert)»

Mehr

Systemisches Coaching nach SySt

Systemisches Coaching nach SySt Lehrgang 2016-2017: Systemisches Coaching nach SySt Weiterbildung in Systemischen Strukturaufstellungen (SySt ) im Coaching Kontext Was ist Systemisches Coaching nach SySt? Die Systemischen Strukturaufstellungen

Mehr

Grundausbildung Mediation

Grundausbildung Mediation Grundausbildung Mediation Freiburg, Okt. 2013 - Juni 2014 Nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation, BM Grundausbildung Mediation, G13 Freiburg 2013-2014 Terminübersicht 1. Modul 11.

Mehr

... mehr als eine Coaching Ausbildung

... mehr als eine Coaching Ausbildung ... mehr als eine Coaching Ausbildung Für wen? Für Menschen die andere Menschen führen, begleiten und bei der Entwicklung unterstützen möchten. Für Menschen, die in den Coachingberuf einsteigen möchten.

Mehr

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Die Diagnose Die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein, ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Das Leben scheint angehalten

Mehr

Systemische Beratung und Prozessorientiertes Coaching

Systemische Beratung und Prozessorientiertes Coaching Qualifizierungsangebot der Nordsee Akademie: Systemische Beratung und Prozessorientiertes Coaching in moderner Psychologie, Pädagogik und Organisationsberatung Wir haben für Menschen in sozialen und pädagogischen

Mehr

Jänner - Dezember 2013

Jänner - Dezember 2013 Milton Erickson Institut für Hypnosystemische Kompetenzerweiterung Innsbruck in Kooperation mit Jänner - Dezember 2013 Curriculum HYPNOSYSTEMISCHE KONZEPTE für Supervision, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Das Personzentrierte Konzept

Das Personzentrierte Konzept Das Personzentrierte Konzept Der Personzentrierte Ansatz wurde von dem US-amerikanischen Psychologen Carl R. Rogers (1902-1987) aus seiner psychotherapeutischen/beratenden und pädagogischen Arbeit entwickelt.

Mehr

Mit unserer Coaching- Ausbildung auf dem richtigen Weg!

Mit unserer Coaching- Ausbildung auf dem richtigen Weg! Mit unserer Coaching- Ausbildung auf dem richtigen Weg! Die Coaching-Ausbildung der GUP Coachingkompetenz für Personalentwickler und interne Berater Die Ausgangssituation für die richtige Wahl - eine Coachingausbildung

Mehr

Konfliktbewältigung extern und intern. Aufbauseminar. Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in

Konfliktbewältigung extern und intern. Aufbauseminar. Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in Konfliktbewältigung extern und intern Aufbauseminar Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in Sie haben die Ausbildung zum/r Co-Mediator/in erfolgreich abgeschlossen und möchten sich weiter qualifizieren.

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Ihr Erfolg ist unser Ziel. Ihr Erfolg ist unser Ziel. Melanie Döring Persönliches Wachstum ist immer auch eine Reise zu sich selbst! Coaching for you ist ein Unternehmen, welches sich seit 2006 damit beschäftigt Menschen und Teams

Mehr

aufzaq zertifizierter Lehrgang Berufsbegleitende Zusatzqualifikation Outdoortrainer/in Outdoorpädagoge/in OUTDOORPÄDAGOGIK

aufzaq zertifizierter Lehrgang Berufsbegleitende Zusatzqualifikation Outdoortrainer/in Outdoorpädagoge/in OUTDOORPÄDAGOGIK aufzaq zertifizierter Lehrgang Berufsbegleitende Zusatzqualifikation Outdoortrainer/in Outdoorpädagoge/in OUTDOORPÄDAGOGIK Zielsetzung Outdoortrainings, outdoor- und erlebnispädagogische Projekte sind

Mehr

Ausbildung zum/zur Lebens- und Sozialberater/in

Ausbildung zum/zur Lebens- und Sozialberater/in Holistic Healing Institution für ganzheitliche Medizin und Psychotherapie Skripten Methoden der LSB Modul 1.5 Methoden der Beratung Modul 1.6 Methoden der Beratung und Gesprächsführung Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Diplomausbildung in ayurvedischpsychologischer

Diplomausbildung in ayurvedischpsychologischer Diplomausbildung in ayurvedischpsychologischer Lebensberatung Die Teilnehmenden Personen, die andere Menschen in schwierigen Lebenssituationen mit ayurvedischpsychologischen Methoden hilfreich unterstützen

Mehr

Human Potential Development

Human Potential Development Human Potential Development Gesellschaft für Managementberatung und Persönlichkeitsentwicklung Firmenportrait Stand 08.09.2012 Gruner & Partner KG Wien, 2012 Human Potential Development Human Potential

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung

Universitätslehrgang Training und Beratung Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Akademische/r TrainerIn und BeraterIn nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative

Mehr

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen Diplomlehrgang Coaching und Beratung Was ist Beratung/Coaching? Sie leiten Teams? Sie beraten Menschen in Neuorientierungs-, in Umbruchsituationen? Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?

Mehr

Ausbildung zum systemischen Aufsteller im Einzel-Coaching

Ausbildung zum systemischen Aufsteller im Einzel-Coaching Ausbildung zum systemischen Aufsteller im Einzel-Coaching Seit der boomartigen Entwicklung des Familienstellens Anfang der 1990er Jahre in Deutschland haben sich zahlreiche Varianten und Schulen des systemischen

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Konfliktmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten

Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Abschluss Nach 4 Semestern: "akademische/r TrainerIn und Beraterin nach dem handlungsorientierten

Mehr

Das Enneagramm ist die älteste und aussagekräftigste Persönlichkeits-Typologie.

Das Enneagramm ist die älteste und aussagekräftigste Persönlichkeits-Typologie. Das Enneagramm ist die älteste und aussagekräftigste Persönlichkeits-Typologie. Nachdem es Jahrhunderte lang verschwunden war, wird es heute für Management- und Mitarbeitertrainings wiederentdeckt. Mit

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen!

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! www.balanced-development.com WER WIR SIND Die ist ein Beratungsunternehmen mit Sitz in Wien. Beratung, Training und Coaching sind die Bereiche,

Mehr

Systemische Beratung und Prozessbegleitung

Systemische Beratung und Prozessbegleitung BERUFSBEGLEITENDE FORTBILDUNG Systemische Beratung und Prozessbegleitung Veränderungsprozesse gestalten, steuern und begleiten INHALTE DER AUSBILDUNG Zielgruppen Führungskräfte Personalleiter/-innen,Personalentwickler/-innen,

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

TERMINE & ANMELDUNG ZUR AUSBILDUNG FACHTRAINER/ INNEN. Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Staatlich anerkannt nach ISO 17024 durch:

TERMINE & ANMELDUNG ZUR AUSBILDUNG FACHTRAINER/ INNEN. Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Staatlich anerkannt nach ISO 17024 durch: Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung TERMINE & ANMELDUNG ZUR AUSBILDUNG FACHTRAINER/ INNEN Original Silvia Wurm Acryl 2007 Staatlich anerkannt nach ISO 17024 durch: Gesetzliche Bestimmungen TrainerIn

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung

Universitätslehrgang Training und Beratung Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Start 08.04.2006 (SS 2006) Akademische/r TrainerIn und BeraterIn nach dem handlungsorientierten

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen Diplomlehrgang Coaching und Beratung Was ist Beratung/Coaching? Sie leiten Teams? Sie beraten Menschen in Neuorientierungs-, in Umbruchsituationen? Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Lebens- und Sozialberatung

Lebens- und Sozialberatung Bildungsmanagement GmbH! Erwachsenenbildung! Durchführung! Organisation Technologiezentrum Pinkafeld A 7423 Pinkafeld, Industriestraße 6 Tel 05 9010 2827 0 Fax 05 9010 2827 1 Email office@absolut-bildungsmanagement.at

Mehr