Grundlagen und Systeme. Vortrag von Jörg Rottenbiller

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundlagen und Systeme. Vortrag von Jörg Rottenbiller"

Transkript

1 Vortrag von Jörg Rottenbiller

2 Zuerst das Offensichtliche: Ohne Grundlagen kann man nicht erfolgreich Basketball spielen Irgendwann wird man ein System brauchen 1gg1 funktioniert nicht immer...

3 Wozu spielt man Systeme in der Offense? einfache Punkte 1gg0 1gg1 Missmatch Offener Wurf Einbeziehen aller Spieler Gegen das Chaos arbeiten...

4 2-1-2 Cut & Fill unter der Lupe Give & Go Passen / Fangen Cut / Freilaufen Korbleger / Powermove 1gg1 GRUNDLAGEN!... Dribbling Korbleger / Powermove / Wurf

5 2-1-2 Cut & Fill unter der Lupe Man wird ein System immer in Grundlagen zerlegen können Wenn ihr mit eurem Team an den Grundlagen arbeitet, wird es auch eher in der Lage sein, ein System erfolgreich zu spielen zb.: Passen / Fangen, Cuts / Freilaufen und korbnahen Abschluss üben Ergebnis: Team wird besser im Give & Go

6 Man kann auch einer U12 beibringen ein System zu spielen... Aber sie wird damit keinen Erfolg im Spiel haben! Zeit die für das Erlernen des Systems nötig ist, wäre in Grundlagen besser investiert Selbst wenn Spieler es schaffen, im Spiel perfekt das System zu spielen, ohne Korbleger keine Punkte!

7 Das gilt auch für die Defense! Team-Defense baut auf 1gg1-Verteidigung auf Wenn Spieler Probleme haben ihren Gegenspieler zu kontrollieren, wird auch Team-Defense nicht helfen (zb. Mitte zu ) Egal ob Zonen- oder absinkende Mann-Mann- Verteidigung

8 Anderes Beispiel Grundstellung (SPD-Stellung) sollte jeder in der U12, spätestens U14/U15 gelernt haben Steht ihr nach Ballerhalt in Grundstellung? Die meisten eher nicht... Auch bei Herren/Damen öfters der Fall

9 Angenommen, ein Spieler steht einen Passweg entfernt frei, hat eine Lücke zum Korb oder einen offenen Wurf... a) Spieler erwartet den Ball in aufrechter Position b) Spieler erwartet den Ball in Grundstellung

10 a) Spieler erwartet Ball in aufrechter Position Muss erst in Grundstellung gehen nach Ballerhalt Das dauert Zeit Nicht viel Zeit, aber das reicht damit Verteidiger die Lücke zum Korb schliessen oder den offenen Wurf verteidigen kann Spieler ist nicht vorbereitet für das 1gg1 oder den Wurf Ergebnis: gute Chance verpasst

11 b) Spieler erwartet den Ball in Grundstellung Ist sofort bereit für eine Offensivaktion Kann Schiessen, Passen, Dribbeln Kann sich sofort hochdrücken für den Wurf Steht ja schon in Grundstellung! Kann sofort zum Korb ziehen Ergebnis: Spieler kann die gute Chance nutzen

12 Es ist nie verschwendete Zeit, an Grundlagen zu arbeiten! Systeme bauen auf Grundlagen auf Grundlagen sind wiederverwertbar Bis zur U18/U19 ist auch kein System notwendig Spielt mit Grundlagen! Der nächste Trainer vertraut darauf, dass Grundlagen vorhanden sind Sonst muss Zeit aufgebracht werden, die man für anderes nutzen wollte

13 Und wenn ihr mit eurer Mannschaft ein System spielen wollt: Rahmenplan Taktik/Technik beachten System in Grundlagen zerlegen, was davon kann das Team schon? Wenn es mangelt, trainiert es! System nicht zum Selbstzweck! Erlaubt euren Spielern, offene Würfe zu nehmen und 1gg1 zu gehen, wenn es sich anbietet

14 Man kann aus so viel machen, ausser Cut & Fill Spielt mit dem High Post (Freiwurflinie) Kann Ball überall hin passen! Backdoor Block statt auffüllen... Pick & Roll lässt viel Platz für 1gg1 Ideal für Jugendmannschaften

15 Man kann Basketball erfolgreich ohne System spielen Aber nie ohne Grundlagen!

Arbeitstagung der Bewegungserzieher Krems, Basketball: Wurf, Pass, Dribbling techn. Fertigkeiten, Übungen und Spiele zur praxisnahen und

Arbeitstagung der Bewegungserzieher Krems, Basketball: Wurf, Pass, Dribbling techn. Fertigkeiten, Übungen und Spiele zur praxisnahen und 1 Programm Basketball für die AG-Tagung in Krems Basics: Wurf, Pass, Dribbling techn. Fertigkeiten, Übungen und Spiele zur praxisnahen und altersadäquaten Vermittlung des BB Referenten: Mag. Stefan Reisinger,

Mehr

DEUTSCHER BASKETBALL BUND SPIELKONZEPTION MÄNNLICH. Defense

DEUTSCHER BASKETBALL BUND SPIELKONZEPTION MÄNNLICH. Defense Defense 1. Gründsätzliches a) Keine Korbleger b) Keine offenen Würfe ( Nächster-Mann-Prinzip bei Rotationen) c) keine Zweitwürfe d) wenig Freiwürfe abgeben e) Fouls müssen Sinn machen f) niedrige Feldwurfquote

Mehr

Basketball. Verteidigen. Abbildung 1 - Verteidigungssysteme

Basketball. Verteidigen. Abbildung 1 - Verteidigungssysteme Basketball Verteidigen Abbildung 1 - Verteidigungssysteme Es gibt verschiedene Verteidigungssysteme (siehe Abbildung 1), die Erfahrung zeigt, dass es wichtig ist, zuerst die Mann-Mann-Verteidigung zu erlernen.

Mehr

EINFÜHRUNG DES BASKETBALLSPIELS 14 DIREKTE SPIELMETHODE (TEIL 1) 36 DIREKTE SPIELMETHODE (TEIL 2) 40. INDIREKTE SPIELMETHODE 48 1.

EINFÜHRUNG DES BASKETBALLSPIELS 14 DIREKTE SPIELMETHODE (TEIL 1) 36 DIREKTE SPIELMETHODE (TEIL 2) 40. INDIREKTE SPIELMETHODE 48 1. EINFÜHRUNG DES BASKETBALLSPIELS 14 Allgemeine Voraussetzungen in der Schule 15 Basketball - ein Schulspiel in Deutschland? 15 Sportspiel-Vermittlungskonzepte 17 Basketball-Vermittlungskonzepte 19 Direkte

Mehr

Theoriefragen im Grundkurs Sport Basketball Als Hilfe zur Vorbereitung auf den Theorietest im Sportkurs, von SchülerInnen und Lehrern erarbeitet.

Theoriefragen im Grundkurs Sport Basketball Als Hilfe zur Vorbereitung auf den Theorietest im Sportkurs, von SchülerInnen und Lehrern erarbeitet. Theoriefragen im Grundkurs Sport Basketball Als Hilfe zur Vorbereitung auf den Theorietest im Sportkurs, von SchülerInnen und Lehrern erarbeitet. 1. Skizziere ein Basketballfeld mit den zugehörigen Linien

Mehr

Cutverteidigung Das Spiel 3-3 Offense (2 Außenspieler 1 Innenspieler)

Cutverteidigung Das Spiel 3-3 Offense (2 Außenspieler 1 Innenspieler) Deutscher Basketball Bund B-Trainerausbildung 2010 Aufbau- und Prüfungslehrgang BA 1002, Hennef B-Lehrprobe Cutverteidigung Das Spiel 3-3 Offense (2 Außenspieler 1 Innenspieler) B-Traineranwärter: Simon

Mehr

Ausarbeitung der Lehrprobe zum Erwerb der Trainer B-Lizenz des DBB Deutschen Basketball Bundes. Eva S. Riedel

Ausarbeitung der Lehrprobe zum Erwerb der Trainer B-Lizenz des DBB Deutschen Basketball Bundes. Eva S. Riedel PLANUNGSÜBERLEGUNGEN 1. Trainingsvoraussetzungen Das Demoteam besteht aus 12 Spielern einer leistungsstarken NBBL bzw. Pro B Mannschaft aus Frankfurt, bei denen die Grundlagen einer 1-1 Situation (z.b.

Mehr

C-Trainerlizenzprüfung

C-Trainerlizenzprüfung C-Trainerlizenzprüfung 26.11.2006 Recklinghausen Einführung der Helpside-Defense Andreas Pieper TV Jahn Bad Driburg 1 Voraussetzungen o Instituelle Voraussetzungen: Einfache Sporthalle mit zwei Körben

Mehr

Basketball. 1. Spielfeldbegrenzungen. a) Welche Abmessungen hat ein Spielfeld?

Basketball. 1. Spielfeldbegrenzungen. a) Welche Abmessungen hat ein Spielfeld? Basketball Frage Antwort 1. Spielfeldbegrenzungen a) Welche Abmessungen hat ein Spielfeld? b) Was versteht man unter begrenzter Zone? c) Was versteht man unter der Drei-Punkte-Linie? - Länge: 28 m +/-

Mehr

200 neue Basketball-Drills. Dieter Niedlich / Arnd Krüger

200 neue Basketball-Drills. Dieter Niedlich / Arnd Krüger 200 neue Basketball-Drills Dieter Niedlich / Arnd Krüger Verlag Karl Hofmann 7060 Schorndorf Inhalt Vorwort 9 I. Spieltheoretische Überlegungen zur Konstruktion und Anwendung von Spiel- und Übungsformen

Mehr

OFFENSIVE AUTOMATISMEN. Zielsetzungen

OFFENSIVE AUTOMATISMEN. Zielsetzungen OFFENSIVE AUTOMATISMEN Zielsetzungen Ziel ist die Schulung von festen Bewegungsabläufe (sogenannte Automatismen) der Angreifer bei einem Penetrationdribbling. Die Automatismen sollen dazu führen, dass:

Mehr

Entwicklung der Spielfähigkeit Modul II

Entwicklung der Spielfähigkeit Modul II Entwicklung der Spielfähigkeit Modul II Definition der Spielfähigkeit: Spielfähigkeit ist die Fähigkeit, ein Spiel zu initiieren, aufrecht zu erhalten und zum Abschluss zu bringen. Voraussetzung ist es

Mehr

Passen und Fangen Die wesentliche Grundvoraussetzung für ein Basketballspiel ist eine zweckmäßige Pass- und Fangtechnik.

Passen und Fangen Die wesentliche Grundvoraussetzung für ein Basketballspiel ist eine zweckmäßige Pass- und Fangtechnik. Passen und Fangen Die wesentliche Grundvoraussetzung für ein Basketballspiel ist eine zweckmäßige Pass- und Fangtechnik. Einige wichtige Aspekte: o Für ein erfolgreiches Zusammenspiel sind immer beide

Mehr

Spielkonzeption für den männlichen Bereich

Spielkonzeption für den männlichen Bereich Spielkonzeption für den männlichen Bereich Deutscher Basketball Bund e.v. Mai 2013 1 Inhaltsverzeichnis 1. Verteidigung 3 1.1 Grundsätzliches 3 1.2 Mann-Mann-Verteidigung 3 A. Prinzipien 3 B. Verteidigung

Mehr

Lehrprobe D-Lizenz. Andreas Röblitz Team: Karower Dachse. Thema Einführung Korbleger links

Lehrprobe D-Lizenz. Andreas Röblitz Team: Karower Dachse. Thema Einführung Korbleger links Lehrprobe D-Lizenz Andreas Röblitz Team: Karower Dachse Thema Einführung Korbleger links Inhalt 1. Einordnung des Themas / Allgemeines 2. Theorie / Bewegungsbeschreibung 3. Praxis 4. Methodische Reihe

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 4-Felder-Dribbling von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: 4-Felder-Dribbling von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: 4-Felder-Dribbling Übung 1 Übung 2 In jeder Hallenecke ein 2 x 2 Meter großes Feld markieren 4 Gruppen einteilen und auf die äußeren Felder verteilen Der jeweils erste Spieler hat 1 Ball Übung

Mehr

Die Großen Spiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball Möglichkeiten einer integrativen Spielvermittlung

Die Großen Spiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball Möglichkeiten einer integrativen Spielvermittlung Die Großen Spiele: Basketball, Fußball, Handball, Volleyball Möglichkeiten einer integrativen Spielvermittlung Basketball: Fertigkeitsorientiertes Angebot. Dribbeln, Passen und Werfen Dribbeln: Kontrolliertes

Mehr

Spielerziehung Handball

Spielerziehung Handball Lehrer-Fortbildung Graubünden Spielerziehung Handball Spielerziehung: 1. Spiel- und Übungsformen zu Ball tragen 2. Ball Prellen-Zuspielen 3.Decken-Freilaufen (syst. Manndeckung) 4.Werfen 5.Torhüterabwehr

Mehr

BASKETBALL. Informationen und Regeln. Stand: Januar 2013

BASKETBALL. Informationen und Regeln. Stand: Januar 2013 BASKETBALL Informationen und Regeln Stand: Januar 2013 Inhalt Basketball in Varel Aktuelle Teamunterteilung Trainingszeiten Sporthallen Ansprechpartner VTB Baskets Kader Spielplan Flyer Allgemeine Informationen

Mehr

Offensive Grundelemente ohne Ball. Gewichtsverlagerung

Offensive Grundelemente ohne Ball. Gewichtsverlagerung BASPO 21.06.2012, mch / Übersetzung durch Riet Lareida BASKETBALL Links sind die Themen und rechts deren Kernelemente aufgelistet Offensive Grundelemente ohne Ball Richtungswechsel, Beinarbeit Freistellen

Mehr

Immer am Ball bleiben MIT den HAGEN HUSKIES. Coaches Books No. 1: Passen und Fangen. Michael Bühren

Immer am Ball bleiben MIT den HAGEN HUSKIES. Coaches Books No. 1: Passen und Fangen. Michael Bühren Immer am Ball bleiben MIT den HAGEN HUSKIES Coaches Books No. 1: Passen und Fangen Michael Bühren Inhaltsverzeichnis 1. VORWORT 4 2. SCHWERPUNKTE 5 3. DRILLS 7 4. ALLGEMEINE TIPS 11 Impressum: by Michael

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Hütchentor-Raute von Klaus Pabst ( )

AUFWÄRMEN 1: Hütchentor-Raute von Klaus Pabst ( ) AUFWÄRMEN 1: Hütchentor-Raute Übung 1 Übung 2 Vier 2 Meter breite Hütchentore mit jeweils 2 verschiedenfarbigen Hütchen rauten - förmig 15 Meter gegenüber Hinter jedem Hütchentor ein Starthütchen markieren

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL BAMBINI ERDMÄNNCHEN. von Thomas Staack ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL BAMBINI ERDMÄNNCHEN. von Thomas Staack ( ) SPIEL 1: ERDMÄNNCHEN M Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren Versetzt gegenüber 2 Hütchentore errichten T Tom! Markus! Die Bambini spielen Erdmännchen in einer Wüste Afrikas. Wenn ein Geier auftaucht,

Mehr

Sport Quali Vorbereitungsskript Basketball

Sport Quali Vorbereitungsskript Basketball Sport Quali Vorbereitungsskript Basketball 1. Welchen Spielgedanken hat das Basketballspiel? Basketball wird von zwei Mannschaften gespielt. Ziel jeder Mannschaft ist es: 1. den Ball in den Korb der gegnerischen

Mehr

extra Mädchen und Fußball: ein REGELVERSTOß? mit Schönheits-Tipps

extra Mädchen und Fußball: ein REGELVERSTOß? mit Schönheits-Tipps extra! Schülerzeitung der Grunde Glienicke. Mit Unterstützung des Humanistischen Verbandes Deutschlands Frühling 2015 mit Schönheits-Tipps Mädchen und Fußball: ein REGELVERSTOß? Sonderausgabe sport! Lesen?

Mehr

Spielkonzeption für den weiblichen Bereich

Spielkonzeption für den weiblichen Bereich Spielkonzeption für den weiblichen Bereich Deutscher Basketball Bund e.v. Bundestrainerin: Alexandra Maerz Grünberg, den 20. Mai 2013 1 2 Inhaltsverzeichnis 1. Verteidigung 4 1.1 Defensive Grundlagen 4

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Langbank-Übungen von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Langbank-Übungen von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: Langbank-Übungen Übung 1 Langbänke in einem Abstand von 5 Metern nebeneinander aufstellen Die Spieler mit Bällen vor den Langbänken verteilen Übung 1 Die Spieler überlaufen die Langbänke mit

Mehr

Kapitel 1. 1 Das Wettkampfspiel Basketball 7

Kapitel 1. 1 Das Wettkampfspiel Basketball 7 3 Kapitel 1 1 Das Wettkampfspiel Basketball 7 1.1 Die Spielidee... 8 1.2 Allgemeine Anforderungsstruktur des Basketballspiels... 8 1.3 Kennzeichnung des Basketball-Anforderungsprofils... 9 1.3.1 Die konditionellen

Mehr

12.11.2012 VFV Wölbitsch Mario, MSc

12.11.2012 VFV Wölbitsch Mario, MSc Techniktraining - FußballTECHNIK (Fußball-ABC) 1 FUSSBALL-Techniktraining Fußballtechnik = Grundlage für ein erfolgreiches Fußballspielen Ball- und Körpertechnik = Beherrschen des Balls und des Körpers!

Mehr

Westdeutscher Basketball-Verband e.v. Minifortbildung in Montabaur

Westdeutscher Basketball-Verband e.v. Minifortbildung in Montabaur Fußarbeit Dribbling Dribbling Wäscheklammerspiel (Zip-Zap-Klammer-ab) 1 Gruppe heftet sich Wäscheklammern an die T-Shirts (Bauch) und steht hinter der Grundlinie, jeder Spieler hat seine Arme auf dem Rücken.

Mehr

A U S S C H R E I B U N G. für die Wettbewerbe der Spielzeit 2016/2017 des Bayer. Basketball Verbandes e.v. Anlage 11 Jugendspielbetrieb

A U S S C H R E I B U N G. für die Wettbewerbe der Spielzeit 2016/2017 des Bayer. Basketball Verbandes e.v. Anlage 11 Jugendspielbetrieb A U S S C H R E I B U N G für die Wettbewerbe der Spielzeit 2016/2017 des Bayer. Basketball Verbandes e.v. Anlage 11 Jugendspielbetrieb ANLAGE 11 RICHTLINIEN JUGENDSPIELBETRIEB JAHRGANGSEINTEILUNG Im Spieljahr

Mehr

1. Regeln (vgl. KRÜSSMANN/CLAUSS 1999, S ) Spielfeld, Korbanlage und Ball

1. Regeln (vgl. KRÜSSMANN/CLAUSS 1999, S ) Spielfeld, Korbanlage und Ball Theorie Basketball 1. Regeln (vgl. KRÜSSMANN/CLAUSS 1999, S. 18-21) Spielfeld, Korbanlage und Ball Goethegymnasium Weimar http://www.c-bc.de/bilder/hallen/spielfeld.jpg Die Linien gehören nicht zum Spielfeld,

Mehr

Basketball D-Trainer-Lizenzprüfung in Berlin Thema: Einführung in den beidhändigen Bodenpass aus dem Stand. 1. Sachanalyse 1.

Basketball D-Trainer-Lizenzprüfung in Berlin Thema: Einführung in den beidhändigen Bodenpass aus dem Stand. 1. Sachanalyse 1. Basketball D-Trainer-Lizenzprüfung in Berlin Thema: Einführung in den beidhändigen Bodenpass aus dem Stand Referent: Ingo Lösche 1. Sachanalyse 1.1 Voraussetzungen Es handelt sich bei der Mannschaft um

Mehr

Basketball. Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache

Basketball. Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache Basketball Sport-Regeln von Special Olympics Deutschland [gesprochen: speschell olüm-picks] in Leichter Sprache 2 Über Special Olympics Inhalt Special Olympics [gesprochen: speschell olüm-picks] ist die

Mehr

USC Freiburg Interne Trainerfortbildung Techniktraining in Theorie und Praxis

USC Freiburg Interne Trainerfortbildung Techniktraining in Theorie und Praxis USC Freiburg Interne Trainerfortbildung Techniktraining in Theorie und Praxis Referent: Hannes Schuler HaSchuler@gmx.de 01.11.2004 (1) Didaktik die Frage nach dem WAS Orientierung an professionellem, aktuellem

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Tennisball-Dribbling von Benjamin Olde ( )

AUFWÄRMEN 1: Tennisball-Dribbling von Benjamin Olde ( ) AUFWÄRMEN 1: Tennisball-Dribbling Mit 4 Stangen ein 3 Meter großes Quadrat bilden 4 Starthütchen im Abstand von 16 Metern markieren 4 Teams zu je 3 Spielern bilden und an den Starthütchen postieren Jeder

Mehr

4er Abwehrkette. Roman Hangarter Seite 1

4er Abwehrkette. Roman Hangarter Seite 1 4er Abwehrkette Roman Hangarter Seite 1 Seite 2 Seite 3 4:4:2 System Seite 4 4:4:2 System - Zonenverteidigung Seite 5 Spielphasen - Verteidigung Defensive Eigener Ballbesitz Fremder Ballbesitz Umschalten

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Kleinkasten-Passen von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: Kleinkasten-Passen von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: Kleinkasten-Passen Übung 1 Übung 2 Übung 3 In der Hallenmitte 4 Kleinkästen in Rautenform aufstellen Vor jedem Kleinkasten 1 Starthütchen markieren Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen

Mehr

BASKETBALL 1. ALLGEMEIN 2. TECHNIK. Sport-QA schriftliche Prüfung. Dribbling. Stoppen und Sternschritt

BASKETBALL 1. ALLGEMEIN 2. TECHNIK. Sport-QA schriftliche Prüfung. Dribbling. Stoppen und Sternschritt 1. ALLGEMEIN Das Spiel entstand im Jahre 1891 in den USA. Der Erfinder Dr. James Naismith hatte die Aufgabe, ein Spiel für die Halle zu erfinden, das einfach zu lernen und zu spielen ist. Die Sprache im

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Treffer-Duell I von Meikel Schönweitz ( )

AUFWÄRMEN 1: Treffer-Duell I von Meikel Schönweitz ( ) AUFWÄRMEN 1: Treffer-Duell I 1 1 1 1! 1 1 Spielfeld mit 2 Minitoren errichten Die Mittellinie markieren 4 Mannschaften bilden Jede Mannschaft stellt 1 Anspieler Alle übrigen Spieler jeweils durch - nummerieren

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Kreuz-Dribbling von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: Kreuz-Dribbling von Mario Vossen ( ) UFWÄRMEN 1: Kreuz-Dribbling C 12 m D 12 m Zwei 12 x 12 Meter große Felder errichten 2 Gruppen bilden Die Spieler auf die vorgegebenen Positionen verteilen Der Trainer startet durch Zuruf die ktion. und

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Bälle abschießen von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Bälle abschießen von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Bälle abschießen 5 m 2 Jugendtore in einem Abstand von 10 Metern nebeneinander markieren Vor jedem Tor 6 Hütchen aufstellen Auf jedes Hütchen 1 Ball legen 10 Meter vor jedem Tor 1 Schusslinie

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 1-gegen-1-Vorbereitung von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: 1-gegen-1-Vorbereitung von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: 1-gegen-1-Vorbereitung Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Mittig zwischen den beiden vorderen Hütchen 1 Stange aufstellen Die Spieler gleichmäßig an den Eckhütchen postieren Der jeweils

Mehr

Aufbau und Organisation von Trainingseinheiten

Aufbau und Organisation von Trainingseinheiten Aufbau und Organisation von Trainingseinheiten Sag es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich, und ich werde es verstehen. Lao Tse Die Gestaltung

Mehr

D- UND C-JUNIOREN AUFWÄRMEN 1: Lupf-Kästen von Mario Vossen ( )

D- UND C-JUNIOREN AUFWÄRMEN 1: Lupf-Kästen von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN 1: Lupf-Kästen 2 Felder markieren In jedem Feld 1 großen Kasten aufstellen 2 Mannschaften bilden und den Feldern zuweisen Jeder Spieler erhält 1 Ball und 1 Nummer Pro Team 1 Anspieler bestimmen,

Mehr

Verbesserung des Wahrnehmungs- und Entscheidungsverhaltens: Spielgemäße Erarbeitung von Fertigkeiten und Kompetenzen der Situation Passen und Fangen.

Verbesserung des Wahrnehmungs- und Entscheidungsverhaltens: Spielgemäße Erarbeitung von Fertigkeiten und Kompetenzen der Situation Passen und Fangen. Verbesserung des Wahrnehmungs- und Entscheidungsverhaltens: Spielgemäße Erarbeitung von Fertigkeiten und Kompetenzen der Situation Passen und Fangen. 1.Doppelstunde 2.Doppelstunde 3.Doppelstunde 4.Doppelstunde

Mehr

Jungen Jg und jünger und Mädchen Jg und jünger

Jungen Jg und jünger und Mädchen Jg und jünger Jahrgänge: Jungen Jg. 2005 und jünger und Mädchen Jg. 2004 und jünger Gruppe 1 1 Gruppe 2 2 Gruppe 3 3 22.11.2014 07.12.2014 11.01.2015 11:30 11:30 15:00 USC Freiburg I USC Freiburg VI USC Freiburg III

Mehr

VARIATIONEN ZUR SPIELFORM

VARIATIONEN ZUR SPIELFORM VARIATIONEN ZUR SPIELFORM 4:4 SPIELFORMEN FÜR DAS FUSSBALLTRAINING erstellt vom ballrund-team www.ballrund.com Copyright: erstellt vom ballrund-team. Alle Rechte vorbehalten. Inhaltsverzeichnis Vorwort...

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Volley-Spiele von Jörg Daniel (07.04.2015)

AUFWÄRMEN 1: Volley-Spiele von Jörg Daniel (07.04.2015) AUFWÄRMEN 1: Volley-Spiele Ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren Die Spieler frei im Feld verteilen Die Hälfte der Spieler hat 1 Ball Alle Spieler bewegen sich frei im Feld. Die Spieler ohne Ball bieten

Mehr

1. Allgemein. Der Ball wird beim Basketball mit der Hand gespielt: gedribbelt, gepasst, geworfen, getippt. 2. Technik

1. Allgemein. Der Ball wird beim Basketball mit der Hand gespielt: gedribbelt, gepasst, geworfen, getippt. 2. Technik Basketball Seite 1 von 6 1. Allgemein Der Ball wird beim Basketball mit der Hand gespielt: gedribbelt, gepasst, geworfen, getippt. 2.1 Passen 2. Technik Druckpass: beidhändig vor der Brust; schnelle, gerade

Mehr

Vorwort Kapitel 1. Theorieteil 8

Vorwort Kapitel 1. Theorieteil 8 3 Vorwort... 6 Kapitel 1 Theorieteil 8 1.1 Spielen... 8 Bedeutung des Spielens... 8 Charakteristika von Spielen... 8 Systematik von Spielen... 10 Funktionen von Spielen... 12 1.2 Sportspiele: Vereinfachungen

Mehr

Basketball-Ausbildungsprogramm

Basketball-Ausbildungsprogramm Individuelle Ausbildung Kondition Beweglichkeit Gymnastische Uebungen Stretching Ausdauer Grundausdauer Spezifische Ausdauer Schnelligkeit Reaktionsschnelligkeit Aktionsschnelligkeit Beschleunigungsfähigkeit

Mehr

Basketball-Lexikon Basketball A air ball alley-oop assist assistant coach average B backboard backcourt backdoor

Basketball-Lexikon Basketball A air ball alley-oop assist assistant coach average B backboard backcourt backdoor Basketball-Lexikon Basketball [englisch basket, "Korb"] ist - laut Lexikon - ein in seinen Grundzügen aus Südamerika stammendes Spiel, bei dem körperliche Berührungen untersagt sind. Die modernen sportlichen

Mehr

MS Fischach-Langenneufnach Stand: Feb Fußball. Zügiges Dribbling auf Technik + Bankpassen + Ball treiben (Distanz über ca.

MS Fischach-Langenneufnach Stand: Feb Fußball. Zügiges Dribbling auf Technik + Bankpassen + Ball treiben (Distanz über ca. Fußball 1. Technik (Vier Technikübungen) Zügiges Dribbling auf Technik + Bankpassen + Ball treiben (Distanz über ca. 40m) Start Langbank Ss mit Ersatzball Langbank Ziel ca. 10m ca. 10m ca. 20m (Balltreiben)

Mehr

Basketball à la Ostermann

Basketball à la Ostermann Das Besondere der Spielidee aus meiner Sicht Spielaktionen konzentrieren sich auf Raum um den Korb, weil Verteidigung im Feld nur in Ausnahmefällen effektiv. Wenig Raum am Korb führt zu permanenten 1:1-Situationen

Mehr

DIRK BAUERMANN BASKETBALL TRAINING

DIRK BAUERMANN BASKETBALL TRAINING DIRK BAUERMANN BASKETBALL TRAINING Inhalt INHALT Einleitung...10 01 Der Trainer...14 1.1 Aufgaben des Trainers... 18 1.2 Selbstverständnis... 19 1.3 Führung und Motivation...22 1.4 Umgang mit dem Umfeld...44

Mehr

Trainingseinheit Nr. 3 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 3 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 3 für F-Junioren Dauer: Materialien: ca. 95 Minuten 4 Minifußball-Tore, 2 große Tore, 1 grünen Kegel, 4 rote Kegel, 8 Reifen, 2 Hürdenstangen, pro Spieler 1 Ball, 6 Hütchen, 1 roten

Mehr

Kinder- und Jugendkonzept der HSG Tills Löwen 08

Kinder- und Jugendkonzept der HSG Tills Löwen 08 Kinder- und Jugendkonzept der HSG Tills Löwen 08 Nachdem alle Trainingsphasen der einzelnen Jahrgänge absolviert sind, sollen sämtliche spieltechnischen, spieltaktischen, konditionellen und athletischen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Viereck-Dribbling von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: Viereck-Dribbling von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: Viereck-Dribbling 20 m 20 m Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Die Spieler mit Bällen in gleich großen Gruppen an den Seitenlinien des Feldes verteilen Auf ein Trainerkommando dribbeln

Mehr

Barren (Ju): Wendekehre, Oberarmkippe aus Oberarmhang, Schwungstemme rw. Schwebebalken (Mä): Radwende, Handstützüberschlag, Standwaage, Sprünge

Barren (Ju): Wendekehre, Oberarmkippe aus Oberarmhang, Schwungstemme rw. Schwebebalken (Mä): Radwende, Handstützüberschlag, Standwaage, Sprünge Sportprofil Inhalte der Sportarten im Sportprofil Sportart Gerätturnen Klasse 8/9/10 Vertiefung der gelernten Übungsteile aus Kl. 5/6/7 Sprung: Sprunghocke (Kasten längs), Handstützüberschlag (quer) Boden:

Mehr

WIDER DAS DRIBBLING-VERBOT

WIDER DAS DRIBBLING-VERBOT KLAUS FELDMANN WIDER DAS DRIBBLING-VERBOT Handball-Akademie.de Klaus Feldmann Gedanken vorweg Kaum ein Mythos hält sich länger und hartnäckiger, als der, dass das Spiel schneller und besser wird, wenn

Mehr

U4-HS: Beispiel für eine Unterrichtseinheit im Sportunterricht der Hauptschule

U4-HS: Beispiel für eine Unterrichtseinheit im Sportunterricht der Hauptschule U4-HS: Beispiel für eine Unterrichtseinheit im Sportunterricht der Hauptschule In diesem Kapitel soll gezeigt werden, wie eine Unterrichtseinheit im Sportunterricht in der Hauptschule in höheren Klassen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Pass-Übung von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Pass-Übung von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: Pass-Übung Übung 1 Übung 2 3 m 10 m 8 Hütchen in einem Abstand von jeweils 3 Metern nebeneinander aufstellen 10 Meter vor jedem Hütchen ein weiteres Hütchen errichten Die Spieler an den Hütchen

Mehr

Mittellanges ABC des Flag-Football

Mittellanges ABC des Flag-Football Mittellanges ABC des Flag-Football Abknien (das) Arrow (der) Backfield (das) Blitz (der) Blocken (das) Center (der) der Quarterback kniet sich mit dem Ball in der Hand hin statt einen Versuch zu unternehmen

Mehr

Didaktikfach Sport - Lehramt Grundschule. Sportpraktische Prüfungsanforderungen 1. PA gemäß 40 LPO I

Didaktikfach Sport - Lehramt Grundschule. Sportpraktische Prüfungsanforderungen 1. PA gemäß 40 LPO I Didaktikfach Sport - Lehramt Grundschule (Studienbeginn WS 2009/2010 oder früher) Sportpraktische Prüfungsanforderungen 1. PA gemäß 40 LPO I Stand: 15.11.2011 Gerätturnen Leichtathletik Gymnastik und Tanz

Mehr

Inhalte: 1) Ballhandling: Übungen mit dem Ball a. Geben b. Werfen & Fangen c. Dribbeln d. Variationen mit 1,2 Bällen e. Kleine Spiele mit Dribbeln

Inhalte: 1) Ballhandling: Übungen mit dem Ball a. Geben b. Werfen & Fangen c. Dribbeln d. Variationen mit 1,2 Bällen e. Kleine Spiele mit Dribbeln Inhalte: 1) Ballhandling: Übungen mit dem Ball a. Geben b. Werfen & Fangen c. Dribbeln d. Variationen mit 1,2 Bällen e. Kleine Spiele mit Dribbeln Ball in der Hand klatschen Ball mit ausgestreckten Armen

Mehr

Inhalt Liebe Basketballspieler! Interessantes rund um den Basketballsport

Inhalt Liebe Basketballspieler! Interessantes rund um den Basketballsport .................Inhalt 1 Liebe Basketballspieler!..............................9 Hinweise von den Autoren 2 Interessantes rund um den Basketballsport.............13 Aus der Geschichte des deutschen und

Mehr

Spielvarianten mit den Omnikin -Bällen

Spielvarianten mit den Omnikin -Bällen GYMtech 03/2011 BEWEGUNGSTIPPS Spielvarianten mit den Omnikin -Bällen Foto: Vistawell Lektionsziel Den Mannschaftsgeist fördern, Herz-Kreislauf-Kapazität erhöhen, Hand- und Fussgeschicklichkeit entwickeln,

Mehr

TORANALYSE: Doppelpasskombination und schneller finaler Pass SESSION FÜR DIESES THEMA (7 Übungen)

TORANALYSE: Doppelpasskombination und schneller finaler Pass SESSION FÜR DIESES THEMA (7 Übungen) INHALT Statistik von Real Madrid in der Saison 2011 2012... 11 Überblick der Angriffstaktiken von Jose Mourinho... 12 Real Madrids Spieler... 13 KAPITEL 1 Angriff gegen Gegner mit einer tief stehenden

Mehr

Trainings- und Ausbildungskonzept

Trainings- und Ausbildungskonzept Trainings- und Ausbildungskonzept Hauptziel unseres Jugendkonzeptes ist es, Spieler auszubilden, die möglichst komplett sind. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ein langer Atem notwendig. Die Ausbildung

Mehr

SPIEL 1: Rotkäppchen von Thomas Staack ( )

SPIEL 1: Rotkäppchen von Thomas Staack ( ) SPIEL 1: Rotkäppchen Ein 15 x 20 Meter großes Feld markieren Im Feld zehn Stangen aufstellen Die Bambini spielen die Märchenfigur Rotkäppchen. Rotkäppchen geht mit einem Korb in den Wald, um ihrer Großmutter,

Mehr

Trainingseinheit Nr. 9 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 9 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 9 für F-Junioren Dauer: Materialien: 90 Minuten 4 Pylonen, pro Spieler 1 Ball, Leibchen, 4 blaue Kegel, 4 Minifußball-Tore, 2 normal große Tore, in Größe und Material unterschiedliche

Mehr

SC Westfalia Anholt 1920 e.v. Jugendabteilung

SC Westfalia Anholt 1920 e.v. Jugendabteilung Was wollen wir erreichen? Wir möchten möglichst vielen Kindern das Fußballspielen näherbringen und die Kinder entsprechend altersgemäß und mit Spaß fördern und fordern. Gleichzeitig wollen wir den sozialen

Mehr

Werfen. Eric Detlev DRAGONS Rhöndorf

Werfen. Eric Detlev DRAGONS Rhöndorf Werfen Eric Detlev DRAGONS Rhöndorf Vorüberlegung Werfen ist Lockerheit, Rhythmus & Gefühl nicht Spannung, Kraft, Kampf oder Arbeit Man benötigt Vertrauen und Zeit Nur ein Coach sollte an dem Wurf arbeiten

Mehr

Die Technik im Spiel

Die Technik im Spiel Die Technik im Spiel Zeichen und Abkürzungen TH Torhüter Offensiv Spieler Defensiv Spieler Flach Pass oder Torschuss Flugball oder Flanke > Lauf ohne Ball Ballführung Definition Technik Spezifisches Lösungsverfahren

Mehr

Intercrosse. Trendsportart

Intercrosse. Trendsportart Trendsportart Intercrosse Ursprünglich von den Indianern gespielt, erfreut sich Intercrosse heute immer grösserer Beliebtheit. Intercrosse zeichnet sich vor allem durch Schnelligkeit, Teamplay und Fairness

Mehr

Kleine Spiele als Vorstufen zum Handball

Kleine Spiele als Vorstufen zum Handball Kleine Spiele als Vorstufen zum Handball Baskethandball: 4Teams. Jeweils 2 Teams spielen gegeneinander auf einem Basketball Gespielt wird nach Handballregeln. Tore werden erzielt in dem man das Schwarze

Mehr

SPIEL 1: Frösche von Thomas Staack ( )

SPIEL 1: Frösche von Thomas Staack ( ) SPIEL 1: Frösche Von Wand zu Wand ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren Die Bambini im Feld aufstellen Die Bambini spielen Frösche und hüpfen über eine große Wiese. Die Spieler hüpfen in Hockstellung

Mehr

Basketball wenn das Spiel ins Stocken gerät?

Basketball wenn das Spiel ins Stocken gerät? Tim Mergelkuhl Basketball wenn das Spiel ins Stocken gerät? Seit Jahren zählt Basketball zu den beliebtesten Sportarten bei Kindern und Jugendlichen. Dies gilt sowohl für den Freizeitbereich als auch für

Mehr

Empfohlen von: Deutscher Basketball Bund. e 14,95 [D] ISBN

Empfohlen von: Deutscher Basketball Bund.  e 14,95 [D] ISBN ICH LERNE BASKETBALL DAS BUCH Basketball ist das schnellste Mannschaftsspiel mit viel Action. Der geschickte Umgang mit dem Ball und das gute Zusammenspiel mit deinen Freunden bringen Spaß und viele Punkte.

Mehr

SPIEL 1: Wolfsburg von Thomas Staack ( )

SPIEL 1: Wolfsburg von Thomas Staack ( ) SPIEL 1: Wolfsburg 12 m 12 m Ein 12 x 12 Meter großes Feld mit zwei seitlich versetzten Jugendtoren gegenüber markieren 4 Fänger mit Hütchen in den Händen einteilen Die Bambini wollen mit dem Zug nach

Mehr

Jugendkonzeption des HTV

Jugendkonzeption des HTV Jugendkonzeption des HTV Ausbildungsrichtlinien HTV Jugendtrainer Arne Inhülsen Kristijan Lesnjak Yannik Barwig Julian Weber Markus Lautenschläger und David Granderath Heidelberg, 2016 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Benotungssituationen: - Techniküberprüfung Korbleger (Std. 8) - Spielverhalten im Mini-Basketball (Std. 15)

Benotungssituationen: - Techniküberprüfung Korbleger (Std. 8) - Spielverhalten im Mini-Basketball (Std. 15) 1. Methodische Übungs- und Spielreihe Beschreibung: Normal heterogene Klasse der Orientierungsstufe (Klasse 5/6), Anforderungsniveau wie im LP von RLP vorgesehen. Die Reihe ist grundsätzlich nach dem spielgemäßen

Mehr

Leistungsanforderungen

Leistungsanforderungen Leistungsanforderungen Leichtathletik Teildisziplin 1 Kugelstoßen: Frauen (4kg) 6, 50m (max. 3 Versuche) Männer (7, 25kg) 7, 40m Teildisziplin 2 Standweitsprung: Frauen 1, 70m (max. 3 Versuche) Männer

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 2-Farben-Pass I von Klaus Pabst ( )

AUFWÄRMEN 1: 2-Farben-Pass I von Klaus Pabst ( ) AUFWÄRMEN 1: 2-Farben-Pass I 2 m Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen An der Mittellinie mit jeweils 2 verschiedenfarbigen Hütchen zwei 2 Meter breite Hütchentore markieren 2 Gruppen bilden Jeweils 1

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Kontroll-Dreiecke I von Jörg Daniel (03.05.2016)

AUFWÄRMEN 1: Kontroll-Dreiecke I von Jörg Daniel (03.05.2016) AUFWÄRMEN 1: Kontroll-Dreiecke I 2 Hütchen-Dreiecke nebeneinander markieren Mittig in jedem Dreieck eine Slalomstange aufstellen Die Spieler in gleich großen Gruppen an den Hütchen verteilen Nur der jeweils

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Hallengewöhnung von Meikel Schönweitz ( )

AUFWÄRMEN 1: Hallengewöhnung von Meikel Schönweitz ( ) AUFWÄRMEN 1: Hallengewöhnung Die zur Verfügung stehende Fläche nutzen und im Feld je 2 große und kleine Kästen sowie 2 auf die Seite gelegte Bänke ver teilen Spielerpaare mit je 1 Ball bilden und im Feld

Mehr

Studienseminar für das Lehramt der Sekundarstufe II. - Essen- Studienreferendar: Unterrichtsskizze zur 3. bewerteten Unterrichtsstunde im Fach Sport

Studienseminar für das Lehramt der Sekundarstufe II. - Essen- Studienreferendar: Unterrichtsskizze zur 3. bewerteten Unterrichtsstunde im Fach Sport Studienseminar für das Lehramt der Sekundarstufe II - Essen- Studienreferendar: Unterrichtsskizze zur 3. bewerteten Unterrichtsstunde im Fach Sport Ort: Lerngruppe: Zeit: HS-Leiterin: Fachleiter: GK 12;

Mehr

BILDUNGSSTANDARDS DISZIPLINEN 1. Individualsportarten Die Schülerinnen und Schüler können

BILDUNGSSTANDARDS DISZIPLINEN 1. Individualsportarten Die Schülerinnen und Schüler können Bildungsplan im Fach Sport für die Klassen 7 und 8 Stufenspezifische Hinweise: Die bisher erworbenen Fähigkeit, Fertigkeiten und Kenntnisse werden gefestigt, vertieft, optimiert und erweitert. Das Trainieren

Mehr

Stundenbilder. 3x3-Basketbal. www.basketbal-bund.de

Stundenbilder. 3x3-Basketbal. www.basketbal-bund.de Stundenbilder 3x3-Basketbal www.basketbal-bund.de VorwortdesDBB-Vizepräsidenten fürjugendundschulsport SehrgeehrteDamenundHeren, LiebeLehrerinnenundLehrer, 3x3 gehörtim BasketbaldieZukunft! UnterdiesesMotomöchteichmeinVorwortdieserBroschürestelen.Im

Mehr

SEI SCHNELLER ALS DER BALL

SEI SCHNELLER ALS DER BALL SPIELFORMEN SEI SCHNELLER ALS DER BALL Beschreibung: Normale Aufstellung wie bei Baseball oder Teeball (man kann mehr Verteidiger aufstellen als regulär, benötigt aber mindestens vier Fielder an den Bases).

Mehr

Crazy Dogs Stans Ultimate Frisbee leicht gemacht

Crazy Dogs Stans Ultimate Frisbee leicht gemacht Ultimate Frisbee leicht gemacht Ein Handbuch zum Erlernen von Ultimate Frisbee 2/14 1 ULTIMATE FRISBEE LEICHT GEMACHT...3 2 WORUM ES GEHT...3 Das Spielfeld... 4 3 ABLAUF DES SPIELS...4 3.1 Flippen... 4

Mehr

STUNDENBILDER TEIL UNTERRICHTSEINHEIT

STUNDENBILDER TEIL UNTERRICHTSEINHEIT STUNDENBILDER TEIL 1 1. - 5. UNTERRICHTSEINHEIT VERSION 1.0 STAND 01..20 Die Inhalte der Stundenbilder sind von Birte Schaake und Judith Rech entworfen worden. Birte Schaake geb. 1960 in Cuxhaven zwei

Mehr

Ballgewöhnung. Theoretische Grundlagen zum Koordinationstraining werden im Rahmen der speziellen Trainingseinheit ausgeführt.

Ballgewöhnung. Theoretische Grundlagen zum Koordinationstraining werden im Rahmen der speziellen Trainingseinheit ausgeführt. Ballgewöhnung Vorbemerkung Eine wichtige Voraussetzung zur Entwicklung einer stabilen Technik ist ein möglichst breites Spektrum an Bewegungsfähigkeiten. Denn erst eine perfekte Technik ermöglichst es

Mehr

Leitfaden für das Training mit Kindern und Jugendlichen

Leitfaden für das Training mit Kindern und Jugendlichen Leitfaden für das Training mit Kindern und Jugendlichen Deutscher Basketball Bund e.v. Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Leitlinien zur Spielerentwicklung 2.1. U7/U8 2.2. U9 2.3. U10 2.4. U11/U12 2.5. U13/U14

Mehr

Übungseinheiten. 5. 3v0 mit Spiel in den Lauf CP: Wie werden die Spieler angespielt Wann kann ich den Lauf spielen

Übungseinheiten. 5. 3v0 mit Spiel in den Lauf CP: Wie werden die Spieler angespielt Wann kann ich den Lauf spielen Übungseinheiten Ziel des FUNino ist die Verbesserung der Spielintelligenz, also der Wahrnehmung, Antizipation, Kreativität sowie der Analyse von Spielsituationen. Die Spieler lernen sehr schnell, weil

Mehr

Trainingseinheit E-Junioren. Verbesserung des Dribblings

Trainingseinheit E-Junioren. Verbesserung des Dribblings Trainingseinheit E-Junioren Verbesserung des Dribblings Einstimmen Dribbelspiel Autofahrt Organisation und Ablauf Es wird ein Spielfeld markiert. Dabei wird die Feldgröße zum einen von der Gruppengröße

Mehr

TGA AM BEISPIEL LACROSSE/INTERCROSSE CORSIN BÜHLER, DANIEL SPADIN

TGA AM BEISPIEL LACROSSE/INTERCROSSE CORSIN BÜHLER, DANIEL SPADIN Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA AM BEISPIEL LACROSSE/INTERCROSSE CORSIN BÜHLER, DANIEL SPADIN Inhalt 1.Der TGA 2.Eignung für den Schweizer Schulsport

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Zonen-Dribbling von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Zonen-Dribbling von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Zonen-Dribbling Nebeneinander zwei 30 x 30 Meter große Felder markieren In der Mitte beider Felder mit Stangen je ein 10 x 10 Meter großes Quadrat errichten, so dass 9 Zonen entstehen Die

Mehr

SPIEL 1: Reise nach Afrika von Thomas Staack ( )

SPIEL 1: Reise nach Afrika von Thomas Staack ( ) SPIEL 1: Reise nach Afrika Affe! Eine Hallenhälfte als Spielfeld markieren Die Bambini reisen nach Afrika, um sich die vielen afrikanischen Tiere anzusehen. Der Trainer nennt ein Tier und macht die typischen

Mehr