Bürgerfest in Lappersdorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürgerfest in Lappersdorf"

Transkript

1 40. Jahrgang Juli 2015 Nr. 07 Bürgerfest in Lappersdorf am 4. und 5. Juli 2015 Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen zum Mitfeiern! Die Standbetreiber und Künstler auf den Bühnen freuen sich über viele Besucher und Zuschauer! Christian Hauner Erster Bürgermeister Lesen Sie das genaue Programm am Ende dieses Mitteilungsblattes oder auf der Homepage des Marktes unter Aus dem Marktgemeinderat Wasserkraftanlage Pielmühle Zu dem geplanten Projekt wurde von Seiten des Marktes Lappersdorf ein Fachmann beauftragt, eine gutachterliche Stellungnahme zur Genehmigungsplanung der Bayerischen Landeskraftwerke zu erstellen. Diese wurde in der letzten Sitzung ausführlich vorgestellt. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass, wie vom Marktgemeinderat befürchtet, der Badebetrieb durch den Neubau der Wasserkraftanlage eingeschränkt wird. Weiterhin wurden einige Ungereimtheiten in der Planung festgestellt. Für den Stofftransport und den Sauerstoffeintrag werden weitere detaillierte Gutachten, Messungen und gegebenenfalls Beweissicherungen notwendig, um weitere Folgen prüfen zu können. Der Marktgemeinderat hat beschlossen, das Gutachten im Verfahren an das Landratsamt Regensburg weiterzuleiten. Der Verfahrensstand stellt sich im Moment wie folgt dar: Das Wasserwirtschaftsamt Regensburg erstellt derzeit das fachliche Gutachten, das in nächster Zeit beim Landratsamt Regensburg als Genehmigungsbehörde erwartet wird. Dort wird es überprüft und ein entsprechender Bescheid erlassen. Der Markt Lappersdorf ist offen, weitere Maßnahmen zur Beweissicherung zu vergeben. Die Themen auf einen Blick Seite Thema 3 Kein Verkauf am Marktplatz 4 Bekanntmachungen 5 Gründung des Nachbarschaftshilfe Lappersdorf e.v. 6 Verkehrssicherheitsprogramm 2020 Bayern mobil sicher ans Ziel Gewinnspiel zur Verkehrssicherheit Stellenangebote 8 Albertus-Magnus-Heilpflanzengarten - Die Brennnessel 8 Programmheft für die Ferienaktionen 9 Seniorenausflug des Marktes Lappersdorf 19/20 Programm zum Bürgerfest Lappersdorf

2 Seite 2 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 Kultur- und Begegnungszentrum AURELIUM Bereits in der Mai-Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Soziales, Senioren und Kultur wurden ein Nutzungskonzept, eine Benutzungsordnung und Gebührenordnung vordiskutiert. Diese wurden nunmehr vom Marktgemeinderat als Grundlage für die weitere Veranstaltungsplanung mit geringfügigen Änderungen beschlossen. Man ist sich im Klaren, dass nach Anlaufen des und im Betrieb des AURELIUM s gegebenenfalls nachgebessert werden muss. Stellenschaffungen zur Betreuung des Kultur- und Begegnungszentrums AURELIUM Es wurde eine Vollzeitstelle zur technischen Betreuung des Kultur- und Begegnungszentrums geschaffen. Diese wird verstärkt durch eine Teilzeitkraft mit 20 Stunden für Aufgaben der Gebäudereinigung und Mitarbeit bei der Abwicklung von Veranstaltungen. Die Stellen werden zum 1. Oktober bzw. 1. Dezember 2015 geschaffen. Die Stellenausschreibungen erfolgten in der öffentlichen Tagespresse und in diesem Mitteilungsblatt. Feuerwehrgerätehaus Lappersdorf - Entscheidung über die Planungsvariante Wie bereits im Mitteilungsblatt Mai 2015 berichtet, sollte durch eine neue Planung versucht werden, die Baukosten zu minimieren. Es wurde dabei ein Anbau an der Nordseite untersucht. Die Kosten sind hier auch niedriger, jedoch konnte der Marktgemeinderat aus städtebaulicher Sicht und im Rahmen der sparsamen Flächennutzung dieser Variante nicht zustimmen, sodass der ursprünglich geplante Anbau, der auch die technischen Abläufe der Feuerwehr berücksichtigt, an der Ostseite zu Grobkosten von ,00 beschlossen wurde. Das Planungsbüro wurde beauftragt, auf dieser Grundlage die Genehmigungsplanungen zu erstellen. Feuerwehrgerätehaus Oppersdorf - Änderung der Planung Für dieses Gerätehaus wurde ein Hallentor mit 3,50 m beschlossen. Durch die immer größer werdenden Feuerwehrfahrzeuge wurde die Hallentorgröße bei Feuerwehrgerätehäusern von 3,50 auf 4,00 m angehoben. Dies wurde dem Markt Lappersdorf beim Zuschussantrag durch die Regierung der Oberpfalz mitgeteilt. Da der Stellplatz (Länge und Breite) allen Normen entspricht, die Feuerwehrfahrzeuge immer größer werden und eine Beschaffung neuer Fahrzeuge für die Zukunft auf eine Fahrzeughöhe gedeckelt ist, empfiehlt die Regierung der Oberpfalz dringend ein 4-Meter-Tor bei dem Anbau einzuplanen. Hierfür entstehen Mehrkosten von ca ,00. Um zukunftsfähig zu sein, hat der Marktgemeinderat dieser Empfehlung zugestimmt. Kirchenverwaltung Lorenzen/ Zuschussantrag für eine Lautsprecheranlage Die Pfarrei Hainsacker stellte einen entsprechenden Antrag für die Beschaffung einer Lautsprecheranlage für den Friedhof Lorenzen. Die Beschallungsanlage soll die Kirche und den Friedhofsbereich versorgen. Der Markt Lappersdorf hat im August 2014 zwei Tonsäulen für alle Friedhöfe beschafft. Diese sind für Beerdigungen auf allen Friedhöfen im Marktbereich ausreichend. Die beschlossene Bagatellgrenze von ,00 für eine Bezuschussung durch den Markt wird ebenfalls nicht erreicht. Der Antrag wurde daher vom Marktgemeinderat abgelehnt. Aus dem Rathaus Sitzungstermine im Rathaus Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses Montag, 6. Juli 2015, voraussichtlich 17:00 Uhr, Rathaus LAP, (bitte Hinweise in der MZ beachten). Die Abgabe von Bauanträgen u. ä. ist möglich bis spätestens Donnerstag, 25. Juni 2015, für die August-Sitzung ist Abgabeschluss am Donnerstag, 23. Juli Sitzung des Marktgemeinderates Dienstag, 14. Juli 2015, 19:00 Uhr, Rathaus LAP. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Soziales, Senioren und Kultur Mittwoch, 29. Juli 2015, 19:00 Uhr, Rathaus LAP. Müllabfuhr im Juli Im Juli wird an folgenden Tagen Müll abgefahren: Normale Mülltonnen und 1,1- cbm-container: Freitag, 3. Juli, Freitag, 17. Juli, und Freitag, 31. Juli (nächster Termin: Freitag, 14. August). Papiertonnen: Orte Lappersdorf, Kareth und Schwerdnermühle: Donnerstag, 9. Juli (nächster Termin: Freitag, 7. August); Orte Baiern, Kaulhausen und Schwaighausen: Freitag, 10. Juli (nächster Termin: Dienstag, 11. August); restliche Gemeindeteile: Mittwoch, 8. Juli (nächster Termin: Donnerstag, 6. August). Kühl- und Gefrierschränke werden nach vorheriger Anmeldung bei der Firma Meindl kostenlos abgeholt. Die Firma Meindl ist telefonisch unter der Nr. (09 41) zu erreichen. Bitte beachten Sie, dass die Mülltonnen und Papiertonnen am Abfuhrtag bereits ab 06:00 Uhr am Straßenrand bereitgestellt werden müssen. Außerdem muss der Deckel geschlossen sein (überfüllte Tonnen werden nicht entleert)! Öffnungszeiten Rathaus Montag bis Freitag: Montag nachmittags: Donnerstag nachmittags: von 07:15-12:00 Uhr von 14:00-16:15 Uhr von 14:00-18:00 Uhr Bürgersprechstunde des Ersten Bürgermeisters: Donnerstag nachmittags: von 16:00-17:00 Uhr. Kinder- und Jugendsprechstunde des Ersten Bürgermeisters: von 15:00-16:00 Uhr, jeden letzten Donnerstag im Monat.

3 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 3 ist am 2. Juni 2015 verstorben. Wir verlieren in ihm einen engagierten Mitbürger, der sich 36 Jahre als Gemeinderat für die öffentlichen Belange einsetzte wurde er mit der Bürgermedaille des Marktes ausgezeichnet und 2008 wurde ihm das Ehrenbürgerrecht verliehen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Lappersdorf, 3. Juni 2015 Christian Hauner Erster Bürgermeister Nachruf Herr Karl Hetzenecker ist am 14. Juni 2015 verstorben. Er war von 1. Januar 1979 bis 31. Dezember 1997 als Mitarbeiter im Bauhof beschäftigt. Wir werden ihm als zuverlässigen und hilfsbereiten Kollegen stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Lappersdorf, 16. Juni 2015 Christian Hauner Marco Merl Erster Bürgermeister Personalrat Anschrift: Markt Lappersdorf Kein Verkauf am Marktplatz Rathausstraße 3, Lappersdorf Telefon: (09 41) Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger zu beachten, dass Telefax: (09 41) am Samstag, dem 4. Juli 2015, wegen des Bürgerfestes kein Verkauf am Marktplatz stattfindet. Hinweis der Redaktion Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutschütte Wertstoffhof: Montag, 09:00-12:00 Uhr und 15:00-18:00 Uhr Mittwoch, 09:00-12:00 Uhr Freitag, 09:00-12:00 Uhr und 15:00-18:00 Uhr Samstag, 09:00-12:00 Uhr. Grüngutschütte: Montag, Freitag, Mittwoch Samstag 09:00-18:00 Uhr 09:00-16:30 Uhr 09:00-16:00 Uhr Nachruf Herr Rupert Hofmann Ehrenbürger des Marktes Lappersdorf Wir bitten zu beachten, dass die Textbeiträge und Veranstaltungstermine für das Mitteilungsblatt rechtzeitig per an: per Fax: (09 41) übermittelt werden. Der Redaktionsschluss für die Folgenummer ist immer der 15. des vorherigen Monats. Wenn Sie uns Ihre Texte in der von uns bevorzugten elektronischen Form übermitteln, dann speichern Sie Ihre Da-

4 Seite 4 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 teien bitte als MS-Word-Dokument (*.doc), als MS-Excel- Dokument (*.xls), als ASCII-Datei (*.txt) oder auch im PDF-Format (*.pdf) ab. Der Text sollte unformatiert übermittelt werden. Außerdem bitten wir Sie, beim Versand Ihrer eine Lesebestätigung anzufordern. Ansprechpartner bei der Marktverwaltung sind Nicolette Effhauser, Tel. (09 41) , und Klaus Schreiner, Tel. (09 41) Standesamtliche Nachrichten Es haben geheiratet: Patrick Schulz und Jennifer Will-Neppl, Lappersdorf, Lorenzen, Kirchplatz 13; Andreas Stark und Tanja Rittler, Lappersdorf, Herrnbergstraße 69; Matthias Wittmann, Regenstauf, Albert-Schweitzer-Straße 13, und Juliana Bosch, Lappersdorf, Kuhweide 10; Andreas Frahsek und Verena Rosner, Lappersdorf, Einhausen 18; Walter Meier und Sandra Martz, Lappersdorf, Tremmelhauserhöhe 3. Kunst im Rathaus Im Rathaus Lappersdorf ist bis Ende Juli eine Ausstellung der Künstlerin Angelika Seitz aus Lappersdorf zu sehen. Sie malt und zeichnet seit mehr als 30 Jahren und ist parallel dazu schriftstellerisch tätig, wofür die sie im Jahre 1991 den Kulturförderpreis für Literatur aus den Händen der damaligen Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg, Christa Meier, erhielt. Malerisch arbeitet sie gerne mit unprätentiösen schlichten Farben. Abstrakte Einflüsse und surrealistische Neigungen sind erkennbar. Zahlreiche Reisen in Länder unterschiedlichster Kulturen sind begeh- und spürbar. Die Rotation und Ungnade eines Künstlerlebens wird ansatzweise in ihrem Roman-Erstling Gero oder Der leichte Sommer fokussiert. Das Taschenbuch ist auch als E-Book erhältlich. Es wurde 2012 auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert. Bezüglich Fundräder wenden Sie sich bitte an den Bauhof Lappersdorf, Industriestraße 22, Tel Bekanntmachung Bebauungs- und Grünordnungsplan Baiern, Deckblatt Nr. 2 In seiner Sitzung am 1. Juni 2015 hat der Bau- und Vergabeausschuss den Entwurf der Bebauungsplanänderung in der Fassung vom 1. Juni 2015 gebilligt. Innerhalb des Änderungsbereichs sind zwei Einzelhäuser geplant. Der Entwurf liegt mit Begründung in der Zeit von 16. Juni bis 17. Juli 2015 im Rathaus des Marktes Lappersdorf, Rathausstraße 3, Lappersdorf, Zimmer 307, zu den allgemeinen Dienstzeiten aus. Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Bei der Abgabe von Stellungnahmen wird gebeten, die volle Anschrift und die betroffenen Grundstücke anzugeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag ist nach 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Christian Hauner Erster Bürgermeister Fundgegenstände Folgende Fundgegenstände wurden im letzten Monat beim Markt Lappersdorf abgegeben und noch nicht vom Eigentümer abgeholt: kleiner schwarzer Schlüssel, vermutlich Autoschlüssel Handy Samsung Galaxy S5 mini schwarz Tourenfahrrad Marke PRO, dunkelblau mit Streifen Samsung Smartphone in schwarzbraunem Lederetui Damenfahrrad Technobike, weiß, Schutzbleche braun, mit Korb auf dem Gepäckträger Die Liste der gesamten Fundsachen ist auf der Internetseite des Marktes unter (Suche: Fundsachen) einzusehen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das Fundbüro des Marktes Lappersdorf, Information, Zi-Nr. 100, Tel Bekanntmachung Bebauungs- und Grünordnungsplan Blumenweg, 1. Änderung In seiner Sitzung am 1. Juni 2015 hat der Bau- und Vergabeausschuss den Entwurf des Bebauungsplans in der Fassung vom 1. Juni 2015 unter Berücksichtigung einiger Änderungen gebilligt. Änderungen sind u.a. die Lageänderung der Stellplätze entlang der D.-Martin-Luther-Straße und die weitere Reduzierung der maximal zulässigen An-

5 zahl der Wohnungen sowie grünordnerische Änderungen. Der Entwurf liegt erneut mit Begründung in der Zeit von 18. Juni bis 3. Juli 2015 im Rathaus des Marktes Lappersdorf, Rathausstraße 3, Lappersdorf, Zimmer 307, zu den allgemeinen Dienstzeiten aus. Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden. Bei der Abgabe von Stellungnahmen wird gebeten, die volle Anschrift und die betroffenen Grundstücke anzugeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag ist nach 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Christian Hauner Erster Bürgermeister 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 5 Gründung des Nachbarschaftshilfe- Vereins Lappersdorf e.v. Am wurde im Seniorenbeirat der Nachbarschaftshilfe-Verein e.v. mit 16 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Vorsitzender des Vereins ist Erster Bürgermeister Christian Hauner. Wie bereits in 20 weiteren Gemeinden des Landkreises Regensburg, soll auch im Markt Lappersdorf eine organisierte Nachbarschaftshilfe etabliert werden. Folgende Hilfestellungen werden angeboten: Besuchsdienste bei alten oder hilfsbedürftigen Personen. Begleitung von alten oder hilfsbedürftigen Personen z.b. bei Behördengängen, Arztbesuchen, Bankgeschäften und beim Einkaufen. Auch beim Ausfüllen von amtlichen Formularen oder Beantragung von staatlicher Hilfe wird Unterstützung angeboten. Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Hilfe bei kleineren Gartenarbeiten wie Rasen mähen usw., wenn eine Selbstversorgung durch Alter oder Krankheit nicht mehr möglich ist. Die Unterstützung soll kurzfristig bzw. projektbezogen gegeben werden. Es soll keine Konkurrenz zu gewerblichen Anbietern entstehen, da diese Hilfe z. B. durch die Kooperation mit der Einrichtung Haus am Regen verwirklicht werden kann. Die Arbeit der Nachbarschaftshilfe e.v. ist offen für alle Hilfesuchenden, ohne Rücksicht auf Konfession, Abstammung, Weltanschauung oder Alter. Der Nachbarschaftshilfe-Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt für sich keine politischen, religiösen oder eigenwirtschaftlichen Zwecke. Alle aktiven Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Alle Lappersdorfer Bürger können aktive oder fördernde Mitglieder werden. Die Mitglieder des Vereins hoffen, hilfsbedürftigen Bürgern das Leben in Lappersdorf in ihrem eigenen Zuhause etwas zu vereinfachen und so noch lebenswerter zu machen. Bitte nehmen Sie ohne Scheu diese Angebote wahr. Hilfesuchende wenden sich bitte an Herrn Günther Streiff, Schwerdnermühle 5, Lappersdorf, Tel Neues aus der Marktbücherei Lappersdorf Lesen was geht - Der Sommerferien-Leseclub in Bayern Entwurf Bebauungsplan Blumenweg, 1. Änderung Davon träumen Eltern und Lehrer: Ganz entspannt und freiwillig nehmen Jugendliche in den Ferien ein Buch zur Hand. Mitmachen können alle interessierten Jugendlichen von 11 bis 14 Jahren bzw. Schüler, die vor den Sommerferien die 5. bis 8. Klasse besuchen. Die Aktion läuft von 31. Juli bis 14. September Die Teilnehmer erhalten einen Clubausweis, mit dem sie exklusiven Zugriff auf eine attraktive Auswahl neuer span-

6 Seite 6 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 nender Jugendbücher haben, die ihnen in der Marktbücherei Lappersdorf angeboten wird. Und wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest, bekommt von der Bücherei eine Urkunde und pro Buch ein Los. Der diesjährige Hauptpreis sind 2 Ehrenkarten für den Bayern Park. Als Höhepunkt findet für alle Leser eine coole Abschlussparty mit Preisverleihung am Freitag, dem 18. September 2015, um 17:00 Uhr, im Jugendtreff Lappersdorf, statt. Weitere Infos können auf der Internetseite der Marktbücherei Lappersdorf unter in Lappersdorf in Erfahrung gebracht werden. Hier kann über das Schlagwort Lesen was geht 2015 im WebOPAC Findus auch die Titelliste der angebotenen Bücher recherchiert werden. Ca. 100 neue Bücher stehen zur Ausleihe bereit. Verkehrssicherheitsprogramm 2020 Bayern mobil sicher ans Ziel Gewinnspiel zur Verkehrssicherheit 2015 Mit dem Verkehrssicherheitsprogramm 2020 Bayern mobil sicher ans Ziel hat sich das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, zum Ziel gesetzt, die Zahl der Verkehrstoten um 30 Prozent zu senken. Das Verkehrssicherheits-Gewinnspiel 2015 mit attraktiven Preisen ist Teil dieser Aktion. Staatsminister Joachim Herrmann, Staatssekretär Gerhard Eck und Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg wenden sich darin an die Bürgerinnen und Bürger und setzen sich für die Verkehrssicherheit ein. Heuer ist der thematische Schwerpunkt des Gewinnspiels Was tun am Unfallort? Die Gewinnspiel-Broschüren liegen bei der Marktverwaltung aus. Einsendeschluss für das Preisausschreiben ist der 30. November Die Gewinnziehung ist für Dezember 2015 geplant. Eine Teilnahme ist auch online möglich unter Gesundheitsamt Regensburg Hör- und Sprachtest für Kinder Donnerstag, 2. Juli 2015, kostenlose Beratung für hör- und sprachauffälliger Kinder; Voranmeldung unter Tel Stellenangebote Der Markt Lappersdorf (ca Einwohner), Landkreis Regensburg, sucht ab 1. Oktober 2015 für sein neu entstehendes Kultur- und Begegnungszentrum AURELIUM eine technische Fachkraft aus dem Bereich der Gebäudetechnik zur Betreuung des Kultur- und Begegnungszentrums. Erforderlich ist eine abgeschlossene Berufsausbildung aus einem Bereich der Gebäudetechnik (Elektro-, Heizungbzw. Sanitär- und Klimatechnik). Sie sollten vorausschauendes, eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten gewohnt sein und gute Umgangsformen sowie Kommunikationsfähigkeit besitzen. Das Aufgabengebiet beinhaltet neben dem Unterhalt des Gebäudes und der Außenflächen auch die Betreuung der Veranstaltungstechnik im Kulturund Begegnungszentrum. Sie sind körperlich belastbar, schwindelfrei, besitzen EDV-Kenntnisse und verfügen über den Führerschein der Klasse B. Flexible Arbeitszeiten sowie die Bereitschaft auch nachts, an Wochenenden bzw. Feiertagen zu arbeiten, stellen für Sie kein Problem dar. Idealerweise liegt Ihr Wohnort im näheren Einzugsbereich von Lappersdorf. Wünschenswert wären Kenntnisse als sachkundige Aufsichtsperson in Versammlungsstätten bzw. die Bereitschaft und Fähigkeit diese Qualifikation zu erwerben. Geboten wird Ihnen ein sicherer Arbeitsplatz in Vollzeit und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Der Markt Lappersdorf strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis spätestens 13. Juli 2015 an den Markt Lappersdorf, Personalverwaltung, Rathausstraße 3, in Lappersdorf, zu senden. Für Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Kultur- und Begegnungszentrums, Herr Klaus Wenk, Tel. (09 41) , zur Verfügung. Der Markt Lappersdorf (ca Einwohner), Landkreis Regensburg, sucht ab 1. Dezember 2015 für sein neu entstehendes Kultur- und Begegnungszentrum AURELIUM eine Reinigungskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden. Das Aufgabengebiet beinhaltet die eigenverantwortliche Reinigung des Kultur- und Begegnungszentrums sowie die Organisation und Betreuung von Reinigungsfirmen in Absprache mit dem Leiter des Zentrums. Bei Bedarf ist eine Mitarbeit bei der Abwicklung von Veranstaltungen erforderlich. Sie sollten vorausschauendes und selbständiges Arbeiten gewohnt sein, eine gute Ausdrucksweise besitzen sowie körperlich belastbar sein. Flexibel arbeiten zu können, z. B. in den Abendstunden, an Wochenenden oder Feiertagen, ist erforderlich. Idealerweise wohnen Sie deshalb im näheren Einzugsbereich von Lappersdorf. Geboten wird Ihnen ein sicherer Arbeitsplatz und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 2Ü des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis spätestens 13. Juli 2015 an den Markt Lappersdorf, Personalverwaltung, Rathausstraße 3, in Lappersdorf, zu senden. Für Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Kultur- und Begegnungszentrums, Herr Klaus Wenk, Tel. (09 41) , zur Verfügung.

7 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 7 Der Markt Lappersdorf (ca Einwohner), Landkreis Regensburg, sucht ab 1. Oktober 2015 eine Reinigungskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 21 Stunden. Das Aufgabengebiet umfasst Reinigungsarbeiten in verschiedenen Gebäuden im Gemeindegebiet des Marktes Lappersdorf. Erwartet wird selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten und körperliche Belastbarkeit. Voraussetzung ist der Besitz des Führerscheins der Klasse B, idealerweise verfügen Sie über einen eigenen Pkw. Außerdem wird ab 1. Oktober 2015 eine Reinigungskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden gesucht. Das Aufgabengebiet umfasst eigenverantwortliche Reinigungsarbeiten in Zusammenarbeit mit weiteren Kräften. Der Einsatz erfolgt überwiegend in der Gemeindehalle in Lappersdorf. Geboten wird Ihnen ein sicherer Arbeitsplatz und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 2 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitten wir bis spätestens 13. Juli 2015 an den Markt Lappersdorf, Personalverwaltung, Rathausstraße 3, in Lappersdorf, zu senden. Für Auskünfte steht Ihnen der Leiter der Finanzverwaltung, Herr Robert Weilhammer, Tel. (09 41) , zur Verfügung. Der Markt Lappersdorf (ca Einwohner), Landkreis Regensburg, sucht zur Unterstützung für die Marktbücherei Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter auf ehrenamtlicher Basis. Wenn Sie an Medien interessiert sind, Freude im Umgang mit Menschen haben und gute EDV-Kenntnisse besitzen, wird Ihnen hier eine Mitarbeit in einer modernen erfolgreichen Bücherei angeboten. Das motivierte Büchereiteam benötigt vor allem im Rahmen der Öffnungszeiten am Samstag Unterstützung bei der Ausleihe und Rückgabe der Medien. Sie arbeiten zusammen mit einer/einem Kollegin/Kollegen im Umfang von 2,5 Stunden. Ihr Ansprechpartner für Fragen und Ihre Bewerbung ist der Leiter der Marktbücherei, Herr Gerald Roßbacher. Sie erreichen ihn telefonisch unter der Nummer (09 41) bzw. persönlich nach vorheriger Terminvereinbarung in der Marktbücherei Lappersdorf, Kirchberg 3, Lappersdorf. Das Team freut sich auf Ihre baldmöglichste Unterstützung. Die Firma Bauer GmbH & Co. KG sucht ab sofort eine freundliche, kundenorientierte und qualifizierte Verkäuferin (m/w) (auf Basis). Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung bitte an die Bauer GmbH & Co. KG, Boden Sonnenschutz Gardinen, Regensburger Straße 67, Lappersdorf, Das Senioren-Servicehaus Hainsacker sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Betreuungskraft (w/m) nach 87b SGB XI Stellenumfang: Teilzeit, vorerst befristet aufgrund einer Schwangerschafts- und Mutterschaftsvertretung. Ihre Aufgabe ist die Motivierung und Aktivierung sowie die Begleitung unserer Bewohnerinnen und Bewohner bei vielfältigen Alltagsaktivitäten. Erwartet wird eine Qualifizierung nach 87b SGB XI, die Bereitschaft und Fähigkeit, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern den Alltag zu strukturieren, professioneller Umgang mit demenzkranken Menschen, flexible, eigenständige und kreative Arbeitsweise, Kommunikations- und Teamfähigkeit, praktische Erfahrung im Umgang mit älteren Menschen ist wünschenswert. Geboten wird eine familiäre Einrichtung mit innovativem Pflegekonzept, ein attraktiver und herausfordernder Arbeitsplatz, eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team, Fortbildungsangebote und Weiterentwicklungsmöglichkeiten, eine leistungsbezogene und faire Vergütung und attraktive Zusatzleistungen (betriebliche Zusatzaltersversorgung, Lebensarbeitszeitmodell). Sie verfügen noch nicht über die Qualifizierung nach 87b SGB XI, möchten diese aber zeitnah absolvieren? Dann können Sie gerne Ihr Orientierungspraktikum oder das Betreuungspraktikum in dieser Einrichtung absolvieren! Interessenten bewerben sich, gerne auch online unter Online finden Sie auch ausführliche Informationen über das Haus und Sozialteam. Senioren-Servicehaus Hainsacker, Seraph-Baumer-Weg 3, Lappersdorf, Ansprechpartnerin: Michaela Sachs, Leitung Soziale Betreuung, Tel. (09 41) , Die Abteilung Kinderturnen der SpVgg Hainsacker sucht für das Eltern-Kind-Turnen (Kinder von 1-3 Jahren) und für das Kinderturnen (Kinder von 3-7 Jahren) ab September wieder Übungsleiter(innen). Das Turnen findet von September bis einschließlich Mai jeden Dienstag (außer in den Ferien) von 16:00 bis 17:00 Uhr in der Sporthalle Hainsacker statt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Wenn Sie gerne mit Kindern zu tun haben, zuverlässig und sportbegeistert sind und ein bisschen Geld verdienen möchten, können Sie Kontakt aufnehmen mit Sandrina Piller, Die Firma Hanshans Meisterbetrieb in Lappersdorf sucht ab sofort eine/n Schreinergesellen/in, vorwiegend für Montagearbeiten, sowie eine/n Parkettbodenleger/in.

8 Seite 8 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 Die Firma arbeitet regional, im Umkreis von Lappersdorf und Regensburg, und bietet einen langfristigen Arbeitsplatz in einem motivierten kollegialen Team mit guter Bezahlung und freundlichen Kollegen. Bewerbungen an: Firma Hanshans Meisterbetrieb, Am Kuffholz 10, Lappersdorf, Tel. (09 41) , Zur Verstärkung des Teams sucht das Kursana Domizil Lappersdorf für seine zertifizierte Pflegeeinrichtung Examinierte Pflegefachkräfte (m/w) und Pflegehelfer (m/w). Bevorzugt werden Bewerbungen von Personen, die eine hochwertige und liebevolle Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen und zumeist dementen Senioren zusammen mit dem bewährten Team umsetzen möchten. Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Ausbildungsnachweisen an: Kursana Domizil Lappersdorf, Am Silbergarten 1, Lappersdorf, Tel. (09 41) Albertus-Magnus-Heilpflanzengarten Die Brennnessel Die Brennnessel ist eine Heilpflanze, die man nicht vergisst. Ihr Kontakt hinterlässt auf der Haut einen brennend stechenden Schmerz, den man schon als Kind in Erinnerung behält und bald weiß, wie diese Pflanze aussieht, die man mit nackten Beinen oder Armen meiden sollte. Aus diesem Grund gehört sie auch zu den knapp einem Dutzend Heilpflanzen, die heutzutage noch fast jeder kennt. Sie ist aber auch deshalb eine Pflanze des Erinnerns, weil sie unser Gedächtnis verbessert und nach einer Frühjahrskur mit Brennnesseln unsere Kräfte sowohl körperlich als auch geistig gestärkt sind. Ihr Name weist auf die einzelligen Brennhaare hin, bei deren Berührung das verkieselte Köpfchen leicht abbricht und die scharfe Kante an der Haarspitze in die Haut eindringt. Die Brennhaare geben dann ihr Sekret aus Acetylcholin, Spuren von Ameisensäure, Histamin und Serotonin, in die Haut ab, was dann zu Brennen, Rötung und Quaddelbildung führt. Man unterscheidet zwischen der Großen Brennnessel ( Urtica dioica), die bis zu 150 cm groß wird, und der Kleinen Brennnessel (Urtica urens), die nur 45 cm erreicht. Die Brennnessel ist wie der Löwenzahn ein Kulturfolger, den man überall dort findet, wo zuviel Stickstoff im Boden ist, so natürlich überall dort, wo Ausscheidungsprodukte von Mensch und Tier zu finden sind, wie z. B. früher um den Misthaufen herum. Die Brennnessel entzieht diesem Boden den Stickstoff und stellt das biologische Gleichgewicht wieder her. Sie bildet daraus Eiweißverbindungen, speichert das Eisen von Mensch und Tier und ist dadurch eine gute Eisenquelle. Dies ist sonst im Pflanzenreich eher selten zu finden. Dieser Eiweißgehalt ist auch dafür verantwortlich, dass die sogenannte Brennnesselbrühe, die einer der besten Flüssigdünger und Schädlingsbekämpfungsmittel ist, einen so unangenehm tierischen Geruch hat. Die Einsatzgebiete der Brennnessel sind vielfältig. Sie wird gegen Rheuma und Gicht eingesetzt, zur Ausleitung von Giften über Leber und Nieren, gegen Allergien und nesselartige Hautausschläge, bei entzündlichen Erkrankungen der Harnwege und Nierengrieß, aber auch wegen des Eisengehalts bei Anämie und Erschöpfungszuständen sowie als Mittel für den Haarwuchs und die Milchbildung. Es werden vor allem die Blätter oder die ganze blühende Pflanze verwendet. Die Wurzel der Brennnessel kommt bei Prostatabeschwerden zum Einsatz. Brennnesselsamen enthalten Pflanzenhormone und wurden früher schon von gewieften Pferdehändlern den Pferden ins Futter gegeben, um das Fell glänzen zu lassen und einen guten Preis zu erzielen. Im alten Rom galten Brennnesselsamen als Aphrodisiakum, heute werden sie bei Erschöpfungszuständen und in der Rekonvaleszenz eingesetzt. Die Brennnessel ist auf der seelischen Ebene etwas, um sich durchzusetzen, sich selbst zu überwinden, im Leben wieder selbst die Führung zu übernehmen und sich nicht von seinen Süchten und Trieben beherrschen zu lassen. Seelische und körperliche Schlacken durch ungesunde Ernährung und ungesunde Verhaltensweisen führen sonst zu Ablagerungen und Bewegungseinschränkungen der Gelenke. Die Brennnessel bricht hier erstarrte Strukturen in Seele und Körper auf und ist wohl die Blutreinigungspflanze schlechthin. Sie hilft uns, Dinge anzugehen (lat. aggredere), im positiven Sinne Aggression zu leben und Altes, Verbrauchtes zu entfernen, um Platz für Neues zu schaffen. Man kann die Brennnessel auch gut zum Kochen verwenden. Sobald sie welk ist oder gekocht, verliert sie ihre brennende Wirkung und man kann sie mit anderem Gemüse oder Salat zubereiten. Jugend, Familie, Senioren und Soziales Familienstützpunkt Lappersdorf Elternfrühstück Dienstag, 28. Juli 2015, 09:00 bis 11:00 Uhr, Jugendtreff LAP; Kennenlernen und Austausch mit anderen Eltern in kinderfreundlicher Atmosphäre, kostenlose Kinderbetreuung, Kosten 3,00. Programmheft für die Ferienaktionen Das Anmeldeformular mit den Ferienaktionen des Marktes Lappersdorf für die Sommerferien finden Sie am Ende dieses Mitteilungsblattes. Das Programmheft mit genauen Informationen zu den Angeboten können Sie auf der Internetseite des Marktes unter einsehen oder bei Bedarf auch ein Exemplar im Rathaus abholen. Der erste Anmeldetag ist Montag, der 6. Juli 2015, der letzte Anmeldetag ist Freitag, 17. Juli Wichtig: Eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung oder Umbuchungen der gewünschten Kurse sind nur noch innerhalb der Anmeldefrist möglich.

9 Senioren im Markt Lappersdorf Senioren-Info-Fahrt (bereits ausgebucht) In Begleitung des Ersten Bürgermeisters Christian Hauner werden bei dieser Info-Fahrt am Montag, dem 20. Juli 2015, alle aktuellen Projekte im Markt Lapperdsorf besichtigt und vorgestellt. Abfahrt ist ab 14:00 Uhr von folgenden Haltestellen: 14:00 Uhr Kareth Kirche 14:06 Uhr Oppersdorf (Gewald) 14:10 Uhr Schwaighausen (Gasthaus Schwindl) 14:14 Uhr Hainsacker (Gasthaus Prößl) 14:16 Uhr Am Schlag 14:18 Uhr Lorenzen P+R Parkplatz 14:20 Uhr Pielmühle (Norma) 14:22 Uhr Lappersdorf Cafe Hahn Es besteht bereits eine Warteliste. Wer sich angemeldet hat und kurzfristig doch nicht teilnehmen kann, möchte sich deshalb bitte im Rathaus bei Sabrina Dörner, Tel. (09 41) , oder Christian Gamon, Tel. (09 41) , abmelden, sodass Personen von der Warteliste teilnehmen können. Seniorenausflug des Marktes Lappersdorf Auch in diesem Jahr lädt der Seniorenbeirat des Marktes Lappersdorf am Mittwoch, dem 19. August 2015, wieder zu einer Busreise ein. Reiseziel ist heuer die Europäische Kultur-Hauptstadt Pilsen. Hier wird eine Stadtführung und Brauereibesichtigung der größten Brauerei Europas stattfinden. Der Fahrpreis mit Eintritten beträgt 25,00. Die genauen Abfahrtszeiten werden in der August-Ausgabe des Mitteilungsblattes und in der Presse veröffentlicht. Da der Seniorenausflug sehr beliebt ist, werden Sie gebeten, sich umgehend anzumelden bei der Marktgemeinde Lappersdorf, Tel. (09 41) Nur noch eine Bitte: Sollten Sie aus irgendeinem wichtigen Grund dann nicht mitfahren können, so bitten wir Sie, dies frühzeitig bekannt zu geben. Wanderung für alle ü(ber) 55 und ohne Altersbeschränkung nach oben Der Seniorenbeirat lädt wieder herzlich zum Wandern ein! Am Samstag, dem 4. Juli 2015, geht es am frühen Vormittag mit dem RVV nach Heitzenhofen. Von dort führt die Wanderung in geselliger Runde naabaufwärts bis Kallmünz. Hier ist eine Einkehr und Stärkung vorgesehen, bevor die Rückkehr über Fischbach angetreten wird. Sie brauchen festes Schuhwerk und müssten gut zu Fuß sein. Die Strecke ist insgesamt gut 10 km lang. Es fallen für Sie nur die persönlichen Kosten für die Einkehr und das RVV-Ticket an. Wer mitwandern möchte, meldet sich bitte bis 3. Juli 2015 zwecks Planung bei Frau Ingrid Schröder- Donaubauer, Tel Boule-Treff mit betreutem Spielen ab Juli dienstags und donnerstags, 16:00 Uhr (wegen evtl. größerer Hitze), Boule-Bahn neben Parkplatz (P&R) LOR. Neueinsteiger/innen, auch Anfänger/innen, sind herzlich willkommen, keine Vorkenntnisse und keine eigenen Kugeln notwendig. 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 9 Senioren-Mittagstisch des Komm. Familientisches Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:00 bis 14:00 Uhr, Jugendtreff LAP (Terminerinnerung). Filmcafé am Morgen Mittwoch/Donnerstag, 8./9. Juli 2015, 10:30 Uhr, Regina-Kino, RGBG; Film: Die Gärtnerin von Versailles ; mit einem Getränk und Breze oder leichtem Gebäck für 7,00. Anmeldung unter Tel. (0941) Seniorenkreis Hainsacker Besuch des Museums Frauenfleiß in Blaibach/Kötzting Mittwoch, 1. Juli 2015, 12:30 Uhr Abfahrt an den üblichen Haltestellen; Fahrpreis 10,00, Anmeldung bei Christa Birkenseer, Tel ab 18:00 Uhr. Sommerfest Mittwoch, 22. Juli 2015, 14:00 Uhr, Pfarrheim HAI; mit Musik und Schmankerl`n aus der Heimat. Seniorentreff Lappersdorf Schwimmen in der Kaisertherme Bad Abbach Donnerstag, 2. Juli 2015, 09:00 Uhr, Pfarrhof LAP. EDV-Training Dienstag, 14./28. Juli 2015, 15:00 Uhr, Amb. Krankenpflegestation LAP. Seniorenfrühstück Donnerstag, 30. Juli 2015, 09:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP. Gymnastik für Seniorinnen jeden Mittwoch, 14:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP. Ambulante Krankenpflegestation Lappersdorf Gesprächskreis Pflegende Angehörige Dienstag, 7. Juli 2015, 14:00 bis 16:30 Uhr. Betreuungsnachmittag für Senioren jeden Donnerstag (außer am Feiertag), 14:00 bis 16:30 Uhr, um pflegende Angehörige zu entlasten. Interessierte sind gern willkommen. Anmeldung unter Tel erwünscht. Geistig fit bleiben mit Gedächtnistraining Mittwoch, 1. Juli 2015, 14:00 bis 15:30 Uhr; Kursleiterin ist Sr. Maria Reindl. Anmeldung erforderlich unter Tel Gesprächskreis Trauernde Mittwoch, 8. Juli 2015, 14:00 bis 16:30 Uhr. Kursana Domizil Lappersdorf Haus Elisabeth Rosenkranz für alle verstorbenen Bewohner im Juni Montag, 6. Juli 2015, 17:00 Uhr, Kapelle im UG. Streichelzoo Freitag, 10. Juli 2015, 14:30 bis 16:00 Uhr, vor dem Haus. Sommernachtsfest Freitag, 24. Juli 2015, von 16:00 bis 20:00 Uhr, im Garten; mit musikalischer Umrahmung durch die Ratisbona-Rentnerband, leckeren Spezialitäten vom Grill, dazu Bier vom Fass, Kinderschminken, Tanzshow des Latein-Tanz-Teams Kelheim e.v., Verleihung der Kursana-Ehrennadeln u.v.m.! Hl. Messe jeden Freitag im Juli (außer 24. Juli), 17:00 Uhr, in der Kapelle im UG. Bitte Hinweise in der MZ beachten!

10 Seite 10 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 Senioren-Servicehaus Hainsacker Wortgottesdienst mit dem Kinderhaus Freitag, 3. Juli 2015, 10:30 Uhr. Gottesdienst mit Pfarrer Schedl Freitag, 10. Juli 2015, 16:00 Uhr. Liedernachmittag mit dem Kinderchor Mittwoch, 15. Juli 2015, 17:00 Uhr. Andacht mit Pastoralpraktikant Peter Treittinger Freitag, 24. Juli 2015, 16:00 Uhr. Rosenkranz Freitag, 31. Juli 2015, 16:00 Uhr Schule und Kinderbetreuung Gymnasium Lappersdorf 2. Junior Poetry Slam Donnerstag, 2. Juli 2015, 19:30 Uhr, Aula des Gymnasiums LAP; Schülerinnen und Schüler slammen ihre selbst verfassten Texte auf der Bühne (Eintritt frei). Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare Mittwoch und Donnerstag, 15. und 16. Juli 2015, 19:30 Uhr, Aula des Gymnasiums LAP; aufgeführt von der AG Schulspiel, frei bearbeitet von den Schülerinnen und Schülern (Eintritt frei). Agenda 21 Arbeitskreis 2 Energie-Wasser-Abfall-Gewerbe welche zu den Gegebenheiten der Gebäudes passt und den Bewohnern ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und Freiheit ermöglicht. Wenn sich dann noch ein finanzielles Plus hinzufügt, steht so einer fortschrittlichen Entscheidung kaum noch etwas entgegen. Die Mitglieder der Agenda21 werden zum Lappersdorfer Bürgerfest am A21-Stand gerne zu Konzepten für das eigene Haus oder Gewerbe Auskunft geben. Dabei stehen die Themen Beleuchtung auf LED umstellen und Elektrofahrrad - Pedelec, mit eigener Teststrecke während des Bürgerfestes, im Vordergrund. Und dass jeder einzelne Bürger, zusammen mit der örtlichen Gemeinschaft, mit einfachsten Mitteln spürbaren Einfluss hat, lässt sich an folgender Beispielrechnung erkennen. Wechselt nur jeder 10. Bürger in Lappersdorf ( Einwohner) eine einzige Glühbirne mit 60 W, die er häufig einschaltet, gegen eine LED-Leuchte, 9 W gleicher Lichtleistung, so hat er ca. 10,00 und 2 Minuten Arbeitszeit investiert - im Ort senkt sich der Energiebedarf jedoch um rd W. Zum Vergleich: dies entspricht der Anschlussleistung von ca Einbaukühlschränken der Effizienzklasse A +++. Fazit: sehr vieles ist heute möglich in Sachen Umweltschutz, sprechen Sie den Agenda21-Arbeitskreis einfach an. Die Agenda 21 steht für lokale, nachhaltige Entwicklungen und Umweltfreundlichkeit. Gäste sind zum monatlichen Treffen des Agenda21-Arbeitskreises herzlich willkommen. Weitere Infos per Mail über Der Solarstromertrag lag im Mai bei 96 kwh/kw p (30,S) und damit unter dem guten Ertrag des April (105 kwh/kw p ) und rd. 4 % unter dem 14-jährigen Durchschnitt. Die Solarthermie hat 31 kwh th /m² Wärme gebracht. Alles ist möglich in Sachen Umweltschutz, so könnte die Zusammenfassung des G7-Treffens in Elmau lauten. Doch schon einige Tage darauf wurde dem Wirtschaftsminister Gabriel von seinem Landeskollegen der Kohlebundesländer und dem Gewerkschafter Bsirske der Schwung genommen. Bergbauarbeitsplätze vor Umweltschutz und CO 2 -Reduzierung könnte dort die Zusammenfassung genannt werden. In derselben Woche fand dann noch die Messe Intersolar- Europa in München statt. Diese wurde erstmalig, zusammen mit der Energiespeichermesse EES, durchgeführt. Dort war ein ausgesprochen bunter Blumenstrauß an technischen Lösungen und Produkten einer CO 2 -freien Energieversorgung für Wohnhäuser, Gewerbe und Industrie ausgestellt. Das rote Band um diesen Blumenstrauß ist das Zusammenwirken der einzelnen Produkte untereinander. So lässt sich die Solarstromanlage sowohl mit dem elektrischen als auch mit dem Warmwasserspeicher verbinden. Blockheizkraftwerke für das Einfamilienhaus heizen nicht nur und erzeugen Strom, auch die Hausbatterie wird im Winter geladen. Ab Herbst liefert dann ein Hersteller von Elektrofahrzeugen eine Ladestation für Zuhause, welche auch in beide Richtungen funktioniert und das Gebäude mit Strom aus dem Auto versorgt und somit Speicher für Gebäude und Fahrzeug in einem ist. Neben Tesla hat auch Mercedes-Benz einen elektrischen Hausspeicher vorgestellt und zeigt damit, wie übergreifend Mobilität und Gebäude sich zusammenfügen. Dieser reichhaltige Blumenstrauß aus den verschiedenen technischen Lösungen ist besonders in Gemeinden wie Lappersdorf mit vielen bestehenden Häusern sehr passend. Die Energiewende am eigenen Haus und der persönlichen Mobilität der Familie zu realisieren, bedeutet eine zugeschnittene Lösung zu finden, Aus den Pfarreien Ev. Luth. Kirchengemeinde Gottesdienst mit Hl. Abendmahl Sonntag, 19. Juli 2015, 09:30 Uhr, Friedenskirche LAP. Kinderkirche (für Grundschulkinder) Sonntag, 19. Juli 2015, 09:30 Uhr, Friedenskirche LAP. Mini-Gottesdienst Sonntag, 12. Juli 2015, 11:00 Uhr, Friedenskirche LAP. Familiengottesdienst unter freiem Himmel am Haslhof Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr, Haslhof. Frauenkreis Mittwoch, 8. Juli 2015, 15:00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum LAP Mittwoch, 22. Juli 2015, 15:00 Uhr, Sommerfest. Bibelkreis Mittwoch, 1./29. Juli 2015, 19:30 Uhr, Ev. Gemeindezentrum LAP. Kirchenchor Dienstag, 2./14./28. Juli 2015, 20:00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum LAP. Spinn- und Strickgruppe Freitag, 17. Juli 2015, 18:30 Uhr, Ev. Gemeindezentrum LAP. Pfarrei St. Ägidius Hainsacker Fußwallfahrt nach Mariaort mit Eucharistiefeier Samstag, 4. Juli 2015, 06:00 Uhr, ab Pfarrkirche HAI, 08:30 Uhr Pilgermesse in Mariaort. Sonntagsgottesdienst am Tag des Bürgerfestes abends Sonntag, 5. Juli 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche HAI.

11 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 11 Kinderkirche Sonntag, 12. Juli 2015, 10:00 Uhr, Pfarrheim HAI. Jugendwochenende in Windberg Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. Juli Familiengottesdienst mit Credo- und Vaterunser- Übergabe Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche HAI. Schulschlussgottesdienst Freitag, 31. Juli 2015, 08:15 Uhr, Pfarrkirche HAI. Pfarrei St. Elisabeth Kareth 50-jähriges Priesterjubiläum von Dr. Helmut Borok Die Pfarrei Kareth lädt alle Bürgerinnen und Bürger des Marktes herzlich ein zu einem Festgottesdienst anlässlich des 50-jährigen Prieserjubiläums von Dr. Helmut Borok am Sonntag, dem 19. Juli 2015, um 09:30 Uhr, in der Pfarrkirche Kareth. Es wird die Missa brevis in B von Haydn vom Kirchenchor gesungen. Herr Erzbischof Alfons Nossol aus Oppeln hält die Festpredigt. Anschließend besteht die Möglichkeit, dem Jubilar im Rahmen des Pfarrfestes im Riegerhof die Glückwünsche zu überbringen. Herr Dr. Helmut Borok wurde nach dem Studium der Theologie an der damaligen Philosophisch-Theologischen Hochschule in Regensburg am 29. Juni 1965 im Hohen Dom zu Regensburg durch den damaligen Diözesanbischof Dr. Rudolf Graber zum Priester geweiht. Über die Seelsorgestationen Hohengebraching und Teublitz führte ihn der Weg in die Diözese Mainz, wo er vorwiegend in der Krankenhausseelsorge tätig war und ein weiteres Studium an der dortigen Johannes-Gutenberg-Universität mit der Promotion beendete trat er in den bayerischen Realschuldienst und erhielt eine Stelle an der Albert-Schweitzer-Realschule in Regensburg. Bei der Wohnungssuche fand er eine Bleibe in Kareth, zunächst für drei Jahre bei Pfarrer Josef Meier im Pfarrhaus, das später abgebrochen wurde und dem jetzigen Pfarrheim und Pfarrhof Platz machen musste, seit ca. 12 Jahren nun im alten Kindergarten, das als Wohnhaus umgestaltet wurde. Herr Dr. Borok schloss weitere Studien an der theologischen Fakultät der Universität in Augsburg am mit der Habilitation ab. Trotz aller Studien und Titel blieb er immer der einfache und bescheidene, stets freundliche und hilfsbereite Priester, der immer gerne bereit war und ist, in der Seelsorge in Kareth mitzuarbeiten und auch in anderen Pfarreien auszuhelfen, wo gerade ein Priester für einen Gottesdienst benötigt wird. Auch der Markt Lappersdorf wünscht dem Jubilar, der seit 38 Jahren in Kareth wirkt und seit 13 Jahren im so genannten Ruhestand ist, auch weiterhin alles erdenklich Gute, gesundheitliches Wohlergehen und Gottes reichsten Segen für noch viele Jahre inmitten der Marktgemeinde. Pfarrfest in Kareth Die Pfarrei St. Elisabeth Kareth lädt am 19. Juli 2015 wieder sehr herzlich zum Pfarrfest ein. Anlässlich der Feier des 50-jährigen Priesterjubiläums von Herrn Dr. Borok findet zunächst um 09:30 Uhr ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche statt. Es wird die Missa brevis in B von Haydn vom Kirchenchor gesungen. Herr Erzbischof Alfons Nossol aus Oppeln hält die Festpredigt. Die Ehrungen des Jubilars finden in der Pfarrkirche statt, anschließend führt ein Festzug mit Fahnenabordnungen aller Vereine zum Riegerhof, der Festbetrieb beginnt. Bitte kommen Sie nicht nur mit Ihrer Familie, sondern laden auch Gäste ein. Es erwartet Sie ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Für die musikalische Unterhaltung spielen die Karether Bläser und die Gruppe Tinnitus. Das Team des Kinder-und Familienhauses bietet für kleine und größere Kinder ein abwechslungsreiches Programm an. Der Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung, das Kinder-und Familienhaus, alle kirchlichen und weltlichen Vereine und viel Freiwillige tragen zum Gelingen des Festes bei. Gemeinsames Friedensgebet Kareth und Lappersdorf Mittwoch, 1. Juli 2015, 18:30 Uhr, Pfarrkirche KAR; dazu sind Mitbeter sehr herzlich eingeladen. Besuch von Pater Stefan Sonntag, 5. Juli 2015, 10:00 Uhr, Pfarrkirche KAR; anschl. besteht im Pfarrheim die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Pater Stefan über das Projekt in Afrika. Fußwallfahrt Pielenhofen Samstag, 11. Juli 2015, 07:00 Uhr, Treffpunkt Pfarrkirche KAR; Gottesdienst in Pielenhofen um 10:30 Uhr, Heimfahrt mit dem Bus möglich. Pfarrei Mariä Himmelfahrt Lappersdorf Zeltlager Jetzt ist es soweit! Die Pfarrjugend Lappersdorf lädt wieder ins Sommerzeltlager ein für alle Kinder und Jugendlichen ab der 3. Jahrgangsstufe. Es findet statt von Montag, 3. August, bis Freitag, 7. August 2015, am Zeltplatz kurz nach Ramspau. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema Mittelalter. Anmeldungen sind ab sofort möglich im Katholischen Pfarramt Mariä Himmelfahrt, Gemeindereferentin Frau Biller, Tel. (09 41) Anmeldebogen und Infoflyer liegen am Schriftenstand in der Pfarrkirche auf. Leprakreis - Basteln Dienstag, 7./22. Juli 2015, 08:30 Uhr, Pfarrzentrum LAP. Leprakreis - Stricken Mittwoch, 15. Juli 2015, 13:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP. Gottesdienst der Ehejubilare, anschl. Sektempfang Samstag, 25. Juli 2015, 18:00 Uhr, Pfarrkirche LAP; Sektempfang am Kirchenvorplatz. Eucharistiefeier Sonntag, 5./12. Juli 2015, 09:00 Uhr, Pfarrkirche LAP. Fortbildung und Hobby Neues von der VHS für den Landkreis Regensburg Die VHS-Außenstelle Lappersdorf bietet im Juli 2015 folgende Kurse und Veranstaltungen an:

12 Seite 12 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 E Schnupperkletterkurs für ältere Menschen, Beginn: , 11:00 Uhr, DAV Kletterzentrum LAP E Stackingringe, Spielringe und Spitzenringe, Beginn: , 18:00 Uhr, Mittelschule LAP, Werkraum E Digitale Fotografie - mehr als nur Knipsen, Beginn: , 18:00 Uhr, (4 x), Mittelschule LAP Weitere Informationen finden Sie im Programmheft der VHS oder unter Anmeldung bei der VHS-Geschäftsstelle Tel. ( ) oder Vereine und Gruppierungen Bündnis 90/Die Grünen Treffen Donnerstag, 9. Juli 2015, 20:00 Uhr, Sportgaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP; Gäste herzlich willkommen. Bürgerliste Lappersdorf Monatsversammlung Dienstag, 7. Juli 2015, 19:30 Uhr, Gasthaus Berghammer KAR; Gäste willkommen. Dorflindenfest - Treffen zum Aufbau Freitag, 24. Juli 2015, 13:00 Uhr, bei der Dorflinde KAR. Bund der Selbständigen - OV Lappersdorf Monatstreffen Montag, 29. Juli 2015, 20:00 Uhr, Gaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP. English-Speaking-Circle Treffen Donnerstag, 9./23. Juli 2015, 09:30 Uhr, Café Hahn LAP. FF Lappersdorf Monatstreffen der Ü-60-Feuerwehrkameraden Mittwoch, 1. Juli 2015, 19:00 Uhr, Sportgaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP. Gäste sind herzlich willkommen. H.U.L.K Die Gruppe H.U.L.K. - Heimat ungewöhnlicher Lappersdorfer Künstler beteiligt sich am Bürgerfest mit Kunst und Kultur zum Anfassen und Mitmachen. Auf dem Parkplatz vor der Raiffeisenbank wird ein buntes Programm mit hohem Mitmachfaktor geboten. Alle Bürgerfestbesucher sind eingeladen, auf einfache Weise bei der Entstehung von gemeinschaftlichen Kunstwerken für Lappersdorf mitzuwirken. Unter dem Motto H.U.L.K. spinnt bittet die Gruppe um Wolle und Eimer! Es sollen beim Bürgerfest etwa eine Bürgerskulptur und ein Bürgerbild entstehen. Es wird ganz, ganz viel Wolle benötigt. Wollreste jeglicher Art können bis zum 3. Juli 2015 ins Foyer des Kindergartens Lappersdorf, Pielmühler Str. 7, gebracht werden. Auch saubere 10-l-Eimer (und größer), die nicht mehr benötigt werden, werden hier gesammelt. Weitere Infos zu H.U.L.K. finden Sie unter www. facebook.com/hulk.lappersdorf oder Literarischer Feierabend Samstag, 4. Juli 2015, 17:00 Uhr, Parkplatz Raiba LAP; mit bekannten Lappersdorfern wie z. B. Ersten Bürgermeister Christian Hauner oder Schulleiter des Gymnasiums LAP Ulrich Sellner, dem Super Readers Club, dem THEATRO minimo, dem TANZTEE, einem Revival-Konzert des Lappersdorfer Jugendsingkreises u.a.: für jeden Geschmack wird hoffentlich etwas dabei sein! Lappersdorf flötet - 1. Lappersdorfer Flötmob Sonntag, 5. Juli 2015, 14:00 Uhr; herzlich eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger - also: Flöten (aller Art) einpacken, vorbeikommen und mitspielen! IG Brauchtumspflege Hainsacker Ausschusssitzung Mittwoch, 8. Juli 2015, 19:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI. KDFB Hainsacker Teilnahme am Kirchenzug beim Lappersdorfer Bürgerfest Sonntag, 5. Juli 2015, 10:00 Uhr, Treffpunkt Rathaus LAP. Bezirkswallfahrt nach Aufhausen Mittwoch, 8. Juli 2015, Busabfahrt 14:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI. Radltour zur Winzerer Weinstube Dienstag, 14. Juli 2015, Abfahrt 17:00 Uhr, Pfarrheim HAI. Vortrag Kräuterbuschen Bräuche und Wissenswertes Dienstag, 28. Juli 2015, 17:00 Uhr, Pfarrheim HAI. KDFB Lappersdorf Gottesdienst im Metzenbachtal Sonntag, 5. Juli 2015, 11:00 Uhr, Treffpunkt der Mitglieder mit blauem Schal und mit Fahne um 10:00 Uhr, Rathaus LAP. Bezirkswallfahrt nach Aufhausen zur Kirche Maria Schnee Mittwoch, 8. Juli 2015, 14:00 Uhr, Abfahrt mit Dechant-Bus Gasthof Prößl HAI/Kallmünzer Str./Norma/Café Hahn/Schwerdnermühle/Raiffeisenbank KAR, Fahrpreis 10,00 ; bitte mit blauem Schal. Kulturfahrt Botanischer Garten Schlosspark Dennenlohe Mittwoch, 22. Juli 2015, 08:00 Uhr, Abfahrt Gasthof Prößl HAI/Norma/Cafe Hahn/Schwerdnermühle; Führung in mehreren Gärten, Mittagessen im Marstall-Restaurant, Weiterfahrt zur Wallfahrts- Basilika Maria Brünnlein in Wemding, 15:30 Uhr Führung, Einkehr im Gasthof Zur Wallfahrt ; Fahrpreis/P 35,00 inkl. Führungen, Eintritt, Trinkgeld f. Busfahrer. Anmeldung bei Fr. Reber, Tel , und Fr. Fraas, Tel , Gäste herzlich willkommen. Gottesdienst, anschl. Seniorenfrühstück Donnerstag, 30. Juli 2015, 08:30 Uhr, Pfarrkirche LAP; anschl. 09:00 Uhr, Pfarrzentrum LAP.

13 Klopfer-Club Kareth Teilnahme am Lappersdorfer Bürgerfest Samstag, 4. Juli 2015, 12:00 Uhr, Treffpunkt im Riegerhof KAR zum Arbeitsdienst, ab 16:00 Uhr in der Ortsdurchfahrt LAP. Sommernachtsfest Samstag, 11. Juli 2015, 19:00 Uhr, Birkenbuckel KAR. Sommerstockturnier Freitag, 17. Juli 2015, 19:30 Uhr, Sportzentrum LAP. Teilnahme am Pfarrfest KAR Sonntag, 19. Juli 2015, 10:00 Uhr, Dorfplatz KAR. Kolpingsfamilie Hainsacker Fahrt zur Luisenburg und Besuch des Musicals Cabaret Sonntag, 12. Juli 2015, Beginn um 15:00 Uhr, Luisenburg. Kolping-Stammtisch Mittwoch, 22. Juli 2015, 20:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI. Frühstück: Nach der Mess a Tass Dienstag, 28. Juli 2015, 09:45 Uhr, Pfarrheim HAI. Kolpingsfamilie Lappersdorf 29. Radwallfahrt Die Kolpingsfamilie Lappersdorf lädt ein zu ihrer Radwallfahrt zur Wallfahrtskirche Zum Heiligen Blut in Niederachdorf am Samstag, 11. Juli Abfahrt ist um 06:45 Uhr am Kindergarten Lappersdorf. Die Strecke ist 36 km lang und verläuft auf dem Donauradweg. In der mittelalterlichen Wehrkirche in Sulzbach/Donau ist eine kurze Andacht vorgesehen. Den Pilgergottesdienst zelebriert um 11:00 Uhr Dekan Alexander Huber. Hierzu sind auch Autowallfahrer herzlich eingeladen. Mittagsrast ist in Hofdorf. 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 13 Künstlerkreis Lappersdorf Treffen Dienstag, 28. Juli 2015, 19:00 Uhr, Sportgaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP. MGV - Männergesangverein Lappersdorf Benefizkonzert zum Beginn des Bürgerfestes Der Männergesangverein lädt zusammen mit den Chören aus Lappersdorf zum Beginn des Bürgerfestes zu einem Benefizkonzert am Freitag, dem 3. Juli 2015, ein. Es singen und musizieren der Kinderchor Lappersdorf, die Kirchenchöre aus Hainsacker, Kareth und Lappersdorf mit Unterstützung des evang. Kirchenchores Lappersdorf, der Gospelchor InTakt aus Hainsacker, der Männergesangverein Lappersdorf mit Unterstützung der Kapelle Blas- Brothers Hainsacker. Beginn ist um 19:00 Uhr in der TSV-Halle Kareth-Lappersdorf. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht zugunsten der Ambulanten Krankenpflegestation Lappersdorf. Familien-/Sommerfahrt zur Burgruine Neuhaus Samstag, 11. Juli 2015, 14:00 Uhr, Abfahrt RVV-Linie 13, Gasthof Prößl HAI, weitere Zusteigemöglichkeiten bis Café Hahn; Besichtigung mit Führung des Klosters Reichenbach und Klosterkirche Waldersbach, anschl. Freilichtaufführung des Stückes Zuagricht, Hergricht, Hingricht von Georg Meier über den Räuber Matthias Kneißl. Preis pp kpl. 30,00. Anmeldung, auch Nichtmitglieder, unter Tel (R.Kagerer). OGV Hainsacker L K ünstlerkreis a p p er s rf o d Wanderung 55+ Mittwoch, 8. Juli 2015, 13:00 Uhr, Treffpunkt Café Hahn LAP. Kegelabend Mittwoch, 22. Juli 2015, 19:30 Uhr, Sportzentrum LAP. KSRK Hainsacker Fahnenabordnung zum Kirchenzug beim Bürgerfest Sonntag, 5. Juli 2015, 10:00 Uhr, Rathaus LAP. Frühschoppen Sonntag, 12. Juli 2015, 10:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI. Gemeinsamer Frühschoppen der 3 Ortsvereine Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr, Sportgaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP. KSRK Kareth Gemeinsamer Frühschoppen Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr, Sportgaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP. KSV Lappersdorf Teilnahme am Kirchenzug beim Bürgerfest Sonntag, 5. Juli 2015, 10:00 Uhr, Treffpunkt Rathaus LAP. Frühschoppen der drei Kriegervereine Sonntag, 26. Juli 2015, 10:00 Uhr, Sportgaststätte Bella Bollywood im Sportzentrum LAP. Treffen der Bewertungskommission Mittwoch und Donnerstag, 1. und 2. Juli 2015, jeweils um 15:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI; Unterlagen mitbringen. 3. Vorstandssitzung Donnerstag, 16. Juli 2015, 19:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI. Mäh- und Dengelkurs Donnerstag, 23. Juli 2015, 18:00 Uhr, Streuobstwiese Lorenzer Straße HAI. OGV Lappersdorf Tagesfahrt nach Augsburg Sonntag, 19. Juli 2015, 07:30 Uhr, Parkplatz Café Hahn LAP; mit Besichtigung und Führung in der Fuggerstadt mit Rathaus, freie Zeit zum Mittagessen, Besuch des Botanischen Gartens mit seinen über Pflanzenarten in den Themengärten, Kaffeepause, 17:00 Uhr Rückfahrt. Anmeldung bei Rita Thür, Tel Den Reisepreis, für Mitglieder 26,00, Gäste 30,00, bitte auf das Konto Sparkasse Lappersdorf, IBAN DE überweisen. Schützen Echo Kareth Tagesausflug zum Tegernsee Samstag, 18. Juli 2015; mit Schifffahrt rund um den See, nachmittags Weiterfahrt zum Schliersee, Gondelfahrt auf den Schliersberg. Gäste sind willkommen. Anmeldung ab sofort bei Michael Hauner, Tel

14 Seite 14 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 Schützen Hubertus Hainsacker SpVgg Hainsacker - Lauftreff Teilnahme am Gottesdienst mit Umzug zum Bürgerfest Sonntag, 5. Juli 2015, 09:30 Uhr, Treffpunkt Gasthof Prößl HAI; mit Fahnenabordnung. Sommerfest der Sektion Naab-Regen Freitag, 10. Juli 2015, 17:30 Uhr, Treffpunkt Gasthof Prößl HAI; Festbeginn 18:00 Uhr, Prössl-Bräu in Adlersberg. SG Tiefes Tal Oppersdorf Dorfmeisterschaft mit Sommernachtsfest Samstag, 25. Juli 2015, von 14:00 bis 18:00 Uhr, Dorfheim OPPD; Voranmeldungen für Mannschaften bei Walter Rewitzer, Tel , möglich; anschl. Sommernachtsfest. Teilnahme am Gründungsfest in Hohengebraching Sonntag, 26. Juli 2015, 07:45 Uhr Treffpunkt Dorfheim OPPD. letzter Schießtag vor der Sommerpause Freitag, 31. Juli Sommerpause von 1. August bis 10. September SpVgg Hainsacker Abteilung Gymnastik/Nordic Walking Gymnastik - Training Donnerstag, 18:00 Uhr (bei warmer Witterung im Freigelände). Gymnastik - letzte Übungsstunde vor den Ferien Donnerstag, 23. Juli 2015 Gymnastik - Sommerwanderung Donnerstag, 30. Juli 2015, 18:00 Uhr neue Uhrzeit, Treffpunkt Sporthalle HAI; anschl. Einkehr. Nordic Walking - Training Montag, 18:00 Uhr, Treffpunkt Wasserspeicher HAI, keine Ferien. Für Fortgeschrittene längere Einheit im Angebot! Interessierte und Einsteiger können sich melden unter: NW- Trainerin: Gebhard B., Tel , oder Biebersdorf L., Tel , www. spvgg-hainsacker.de/hauptverein Abteilung Gym.NW. SpVgg Hainsacker - Abteilung Kinderturnen Abteilungsleiter(in) gesucht Die Abteilung Kinderturnen sucht ab sofort eine zweite Abteilungsleitung auf Ehrenamtsbasis. Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei Sandrina Piller, Monatsversammlung Mittwoch, 1. Juli 2015, 20:45 Uhr, Gasthof Prößl HAI. Im Anschluss Organisationsbesprechung 20 Jahre Lauftreff. Lauftreff jeden Mittwoch, 18:30 Uhr, Parkplatz Kolpingstraße HAI; für Wiedereinsteiger und Neuanfänger wird eine eigene Gruppe angeboten. Betreuter, langsamer Trainingslauf für den Jubiläumslauf Sonntag, 5./19. Juli 2015, jeweils 09:00 Uhr, Sportplatz HAI; Angebot zum Kennenlernen der Laufstrecken am 6. September 2015 für Gäste. Infos unter Tilker-Club Kareth Monatsversammlung Donnerstag, 2. Juli 2015, 20:00 Uhr, Gasthaus Berghammer KAR. Pfarrfest - Teilnahme Sonntag, 19. Juli 2015, 10:00 Uhr, Riegerhof KAR. TSV Kareth-Lappersdorf TSV-Kinderolympiade beim Familienfest Sonntag, 12. Juli 2015, 14:00 Uhr, Sportzentrum LAP; alle Kinder (Geburtsjahrgang ?) sind herzlich zu den Disziplinen 25/50 m-lauf, (Stand-)Weitsprung und Wurf eingeladen. Anmeldung unter Siegerehrung ist um 17:30 Uhr. VdK OV Hainsacker-Pettendorf Tagesfahrt in den Bay. Wald (Arber) Sonntag, 12. Juli 2015; es sind noch Plätze frei, sofortige Anmeldung (auch für Nichtmitglieder) bei G. Deml, Tel Monatsstammtisch Mittwoch, 29. Juli 2015, 19:30 Uhr, Gasthof Prößl HAI; Gäste herzlich willkommen. Wanderfreunde Hainsacker Fahnenabordnung zum Kirchenzug beim Bürgerfest Sonntag, 5. Juli 2015, 10:00 Uhr, Rathaus LAP. Fahrt mit Pkw zum WT ab Bushaltestelle Prößl HAI Samstag, 4. Juli 2015, 08:15 Uhr, nach Schwandorf Sonntag, 12. Juli 2015, 07:00 Uhr, nach Töging Sonntag, 19. Juli 2015, 07:00 Uhr, nach Kümmersbruck Samstag, 25. Juli 2015, 08:15 Uhr, nach Pfeffenhausen Sonntag, 26. Juli 2015, 07:00 Uhr, nach Hohenschambach. Monatsversammlung Freitag, 31. Juli 2015, 20:00 Uhr, Gasthof Prößl HAI; mit Einteilung der Helfer für Wandertag (WT). Impressum Lappersdorfer Mitteilungsblatt Redaktion: Markt Lappersdorf, Rathausstraße 3, Lappersdorf. Telefon: (09 41) , Telefax: (09 41) , Herausgeber u. V.i.S.d.P.: Erster Bürgermeister, Christian Hauner, Rathausstraße 3, Lappersdorf, o.v.i.a. Erscheint monatlich und wird allen Haushaltungen im Markt Lappersdorf kostenlos zugestellt. Auflage: Exemplare Redaktionsschluss für die August-Nummer: 15. Juli 2015.

15 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 15 Ambulante Krankenpflegestation Lappersdorf Durch Ihre Unterstützung kann es die Ambulante Krankenpflegestation Lappersdorf ermöglichen, interessierten Leuten einen Ausbildungsplatz zur Altenpfleger/in zu stellen. Mit der Übernahme einer zeitlich begrenzten Patenschaft, oder auch einer einmaligen Spende, könnte dies bewältigt werden. Überweisungen auf Konto BLZ Sparkasse Regensburg IBAN DE Spendenquittungen werden gerne ausgestellt, es gilt auch der Kontoauszug. Da die Anwerbung von Pflegefachkräften für viele Pflegedienste, so auch für die Ambulante Krankenpflegestation Lappersdorf, zu einem großen Problem geworden ist, hat sich der Vorstand wegen des Nachwuchsmangels dazu entschlossen, eigene MitarbeiterInnen in die notwendige 3-jährige Ausbildung auf eigene Kosten zu schicken. Dieses Projekt wurde bereits in einem Mitteilungsblatt des letzten Jahres vorgestellt. Da es für diese Maßnahme keine finanzielle Unterstützung gibt, ist die AKS daher auf Spenden angewiesen, was bereits durch eine Reihe von Bürgern geschehen ist. Auch Ihre Spende würde dazu beitragen, dass unsere Krankenpflegestation weiterhin gute Dienste in der Marktgemeinde leisten kann. Die gespendeten Beträge kommen also zu 100% dieser Ausbildung, also unseren PatientInnen, und vielleicht auch Ihnen, zugute. Achtung H.U.L.K. HeiMat ungewöhnlicher Lappersdorfer Künstler Seids freindlich! Bürgerfest Lappersdorf 4. und 5. Juli 2015 Parkplatz Raiffeisenbank HULK.Lappersdorf Gestaltung: Heike Wörfel Packerlaktion mit dem Lappersdorfer Künstlerkreis! Programm H.U.L.K. Samstag, 4. Juli 16:00 Bürgerskulptur ab ab Bürgerfestbesucher gestalten Tonfliesen für die Sonntag, 5. Juli 12:00 Bürgerbild Bürger gestalten bis abends mit Gabi Scherzer Skulptur mit Keramikerin Edith Rauch Die Welle das 1. Lappersdorfer Bürgerbild 14:00 Flötmob Von der blauen Welle zur bunten Regenwelle Packen Sie Ihre Flöte ein und machen Sie mit bei Umgestaltung einer Holzskulptur mit Barbara Hellerbrand. 16:15 Cool vom Stuhl Lappersdorfs erstem Spontan-Flötenkonzert 16:00 H.U.L.K. spinnt (Grüße von Christo) Der Super-Readers Club von Edith Schandri-Clement zeigt, dass Literatur auch junge Leute begeistert. 17:00 Literarischer Feierabend 1. Bürgermeister Christian Hauner, Schulleiter Wollige Verhüllungskunst mit Gabi Scherzer 17:00 Tanztee Schwingen Sie das Tanzbein unter freiem Himmel 20:30 Theatro Minimo Rotkäppchen Ulrich Sellner, Gerald Roßbacher (Marktbücherei) Christopher Schneider inszeniert den und Waltraud Mittermaier (Gewerbeverband) lesen Texte, Märchenklassiker modern, minimal und die ihnen am Herzen liegen. Moderation: Klaus Wenk, ungewöhnlich! Kulturzentrum Aurelium 19:30 Jugendsingkreis Revival Chorgesang mit ehemaligen Chormitgliedern unter der Leitung von Martin Dietl und Matthias Seitz 20:30 Theatro Minimo Rotkäppchen Malerei PLastik Literatur Theater Tanz Musik

16 Seite 16 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 Die Bürgerliste Lappersdorf lädt die gesamte Bevölkerung herzlich ein zum Dorflindenfest am Samstag, den 25. Juli 2015, um 17:00 Uhr, bei der Dorflinde in Kareth Um Uhr findet ein Feldgottesdienst mit Pfarrer Ronald Liesaus statt. Anschließend beginnt ab Uhr der Festbetrieb mit gemütlichem Beisammensein. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Das Fest findet bei jedem Wetter statt, ein Zelt wird aufgestellt Bürgerliste Lappersdorf + Cocktail-Lounge + Kinderfuhrpark + Kinderschminken + Volleyball + Slackline+ Sonntag Uhr bis 19:30 Fussball-Turnier Kinderfuhrpark Schminken Musik Slack-Line Tennis 2015 Familienfest im TSV Sport u. Freizeitzentrum Uhr Familiengottesdienst Frühschoppen mit dem Lappersdorfer Blechhaufn Große Tombola Uhr Kinderolympiade Anmeldung:www.tsv-kinderolympiade.de Showeinlagen 17:30 Siegerehrung Kinderolympiade Aufräum-Party und Verabschiedung n Jubiläumslauf Jahre Halbmarathon 12,2 km und 6,4 km Sonntag, 06. September 2015 Start Uhr Sportplatz Hainsacker Die Abteilung Lauftreff der SpVgg Hainsacker wurde 1995 gegründet. Aus diesem Anlass, 20-jähriges Bestehen, veranstalten wir einen Jubiläumslauf. Die Siegerehrung findet ab Uhr am Sportplatz statt. Zur Teilnahme, Unterstützung, Anfeuerung an der Laufstrecke, Siegerehrung und zum Mitfeiern laden wir alle Sportfreunde, Anwohner und Gemeindebürger herzlichst ein. Für Unterhaltung, Essen und Getränke ist bestens gesorgt. Wir freuen uns auf euer Kommen. Lauftreff Hainsacker, Organisationsteam und Vorstandschaft Anmeldung und alle Infos im Internet unter Jubiläumslauf 20 Jahre Lauftreff Hainsacker + Cocktail-Lounge + Kinderfuhrpark + Kinderschminken + Volleyball + Slackline+

17 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite 17 Das Anmeldeformular können Sie ab dem 6. Juli 2015 bis spätestens 17. Juli 2015 vollständig ausgefüllt per Post an das Rathaus schicken oder auch nur in den Briefkasten werfen. Informationen zu den einzelnen Ferienaktionen oder ob etwas mitzubringen ist sowie Hinweise zu Stornierungen, Fundsachen und Veröffentlichung von Fotos finden Sie im Programmheft, das auf unserer Internetseite unter veröffentlicht ist. Wer keinen Internetzugang besitzt oder benutzen kann, erhält im Rathaus an der Information einen Ausdruck. Angaben zum Kind: Anmeldeformular Sommerferienaktionen Name, Vorname: Geburtsdatum: Ortsteil, Straße, Hs.-Nr.: PLZ, Ort: Nottelefon: Bemerkungen: Mit der Teilnahme meines/unseres Kindes an folgenden Ferienaktionen bin ich/sind wir einverstanden. Außerdem bin ich/sind wir damit einverstanden, dass die vorstehend aufgeführten persönlichen Daten meines/unseres Kindes (nämlich Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Nottelefon, Bemerkungen) zum Zweck der Anmeldung und Durchführung dieser und auch künftiger Ferienaktionen gespeichert und verarbeitet werden. Lappersdorf, den (Unterschrift Erziehungsberechtigte/r) SEPA-Lastschriftmandat Ich bin damit einverstanden, dass die Teilnahmegebühren meines Kindes für die Sommerferienaktion 2015 von dem angegebenen Konto abgebucht werden. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE83LAP Name, Vorname des Kontoinhabers: Geldinstitut: BIC: _ IBAN: DE / / / / / Ort, Datum: Unterschrift des Kontoinhabers: Sommerferienaktionen (gewünschte Aktionen bitte ankreuzen) Nr. Aktion Alter Datum Uhrzeit Ort Gebühr 01 Aquarellmalen ab :00-12:30 Jugendtreff LAP 14,00 02 Jugendcamp ab :00-16:00 Jugendtreff LAP 60,00 03 Tennis 4-Tages-Kurs ab :00-16:00 Tennisplatz HAI 130,00 04 Tennis 4-Tages-Kurs ab :00-16:00 Tennisplatz HAI 130,00 05 Tennis 4-Tages-Kurs ab :00-16:00 Tennisplatz HAI 130,00 06 Tennis 4-Tages-Kurs ab :00-16:00 Tennisplatz HAI 130,00 07 Werken mit Holz ab :00-12:30 Jugendtreff LAP 15,00 08 Bildhauern mit Ytongsteinen ab :00-12:30 Jugendtreff LAP 15,00 09 Schutzengel kann man nie genug haben ab :30-11:00 Jugendtreff LAP 8,00

18 Seite 18 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/2015 Nr. Aktion Alter Datum Uhrzeit Ort Gebühr 10 Kletterschnuppern :00-12:00 DAV Kletterzentrum 12,00 11 Kletterschnuppern :15-16:15 DAV Kletterzentrum 12,00 12 Kletterschnuppern :00-12:00 DAV Kletterzentrum 12,00 13 Kletterschnuppern :00-13:00 DAV Kletterzentrum 12,00 14 Kletterschnuppern :45-11:45 DAV Kletterzentrum 12,00 15 Papierschöpfen ab :30-13:00 Jugendtreff LAP 8,00 16 Specksteinschnitzen ab :30-15:00 Jugendtreff LAP 8,00 17 Töpfer-Blockkurs ab Töpfer-Blockkurs ab Zeltfreizeit + Drachenstich 15:00-18:00 10:00-13:00 15:00-18:00 10:00-13:00 Winzersteig 4, RGBG 38,00 +Material Winzersteig 4, RGBG 38,00 +Material :00-17:30 Rathausparkplatz LAP 80,00 +19,00 20 Wickie und die Drachen :30-16:00 Jugendtreff LAP 20,00 21 Töpferschnuppern ab :30-17:30 Winzersteig 4, RGBG 13,00 22 Töpferschnuppern ab :30-17:30 Wintersteig 4, RGBG 13,00 23 Gartenfahnen ab :00-17:00 Jugendtreff LAP 17,00 24 Erlebnistag Ponyreiten :00-16:00 Dorfstr. 6, Dettenhofen 60,00 25 Erlebnistag Ponyreiten :00-16:00 Dorfstr. 6, Dettenhofen 60,00 26 Rund um s Pferd ab :00-16:00 Dorfstr. 6, Dettenhofen 60,00 27 Rund um s Pferd ab :00-16:00 Dorfstr. 6, Dettenhofen 60,00 28 Filzketten gestalten :00-12:30 Jugendtreff LAP 13,00 29 Bogenschießen wie ab :30-16:00 Vereinsheim Regenstauf 15,00 Robin Hood Masurenweg Naturerlebnistage :00-16:00 Jugendtreff LAP 50,00 31 Töpfern-Aufbaukeramik ab :00-12:00 Einhausen 23 a, LAP 9,00 32 Töpfern-Aufbaukeramik ab :00-16:00 Einhausen 23 a, LAP 9,00 33 Einsteiger-Skateboardkurs ab :00-11:30 Skaterbahn am Regen 12,00 34 Einsteiger-Skateboardkurs ab :00-13:30 Skaterbahn am Regen 12,00 35 Einsteiger-Skateboardkurs ab :00-15:30 Skaterbahn am Regen 12,00 36 Einsteiger-Skateboardkurs ab :00-17:30 Skaterbahn am Regen 12,00 Drachenfest alle :00-17:00 Tremmelhauserhöhe frei Zeichenerklärung = Bitte im Programmheft nachlesen, was mitzubringen ist = Aktion inkl. Verpflegung S = Schüler = Bei Regen entfällt die Aktion + = zus. Kosten sh. Programmheft Sachbearbeiter: Sabine Kolouch, Tel. (09 41) Sabrina Dörner, Tel. (09 41)

19 07/ Lappersdorfer Mitteilungsblatt - Seite Angebot entlang der Ortsdurchfahrt Lappersdorf - Regensburger Straße WC Festbüro (Adam) Marktplatz Raiffeisenbank Reinigung KK Bühne WC WC Bühne 1 Gruppe H.U.L.K. Kunst und Kultur von Bürgern für Bürger 2 Bund Naturschutz Infostand Naturmobil 3 nur am Samstag Jugendtreff LAP Alkoholfreie Fruchtcocktails/Saftbar 4 Sonja Mückl handgemachte Aufbaukeramik 5 Detektei und Personenschutz Wernitz Infostand 6 Bella Bollywood indische Speisen, Getränke 7 Bund Naturschutz Crêpe-Verkauf, Infostand mit Energie-Fahrrad 8 Gewürze Weih Gewürze aus aller Welt, Nudeln 9 nur am Sonntag WZV Naab-Donau- Regen Infostand Wasserversorgung 10 Dorfheim OPPD Schupfnudeln, Pommes, Bayerische Brotzeiten 11 Fossilien-Tombola, kleiner Fossilien-Verkauf 12 Maria Giel Naturkränze, Deko 13 Rettungsdienst 14 Fischbraterei Hofmeister Fischspezialitäten 15 Agenda21 Infostand Umwelt, Solar, Windenergie, Elektromobilität 16 REWAG Infostand zur Elektromobilität 17 SG Tiefes Tal OPPD Schmalzgebäck, Kuchen, Kaffee, Prosecco, Hugo, Sprizz 18 TSV Kareth-Lappersdorf Bier, alkoholfreie Getränke, Grillspezialitäten 19 Klopfer-Club KAR Käse und Brezen 20 Otto Augustin Süßwaren, gebrannte Mandeln, Bonbons, Softeis 21 Weight Watchers Infostand 22 SPD Ortsvereine Glücksrad, Schnellfotos 23 Europa-Union Deutschland Infostand 24 Goldschmiede Steinbach Gold-, Silber-, Edelstahl-, Lederschmuck, Stein- und Perlenketten 25 Bündnis 90/Die Grünen Infostand Klimaschutz, Klima-Quiz, Vogelhäuschen bemalen 26 Fun-Food-Factory ungarisches Langosch, Maiskolben am Steckerl 27 Sozialteam Infostand, Verkauf von Ergo- Produkten 28 Luna de Valencia Paella, Cachapa, Fajitas, Churros 29 Restaurant Korfu Gyros, Getränke 30 nur am Sonntag 13:00 bis 18:00 Uhr: Kinderpark am Anger mit folgenden Stationen: Kasperltheater im Zirkuszelt, Kettenbasteln, Schminken, Spielstraße, Glücksrad, Schach, Insektenhotel, Buttons, Stockbrote, Holzbastelecke, Holzschnitzaktion mit Motorsägen

20 Seite 20 - Lappersdorfer Mitteilungsblatt - 07/ und 5. Juli 2015 LAPPERSDORF BÜRGERFEST Programm Samstag, 4. Juli 2015 Marktplatz Lappersdorf 16:00 Uhr Eröffnung des Bürgerfestes durch Ersten Bürgermeister Christian Hauner 16:15-17:15 Uhr Werkstatt-Express der Lebenshilfe Regensburg 19:00 Uhr D Sandler Kleinkunstbühne Parkplatz Kolbeckstadl Lappersdorf 16:15-17:00 Uhr Filmpremiere Leben in Deutschland Mittelschule Lappersdorf 17:15-17:45 Uhr Poetry Slam Gymnasium Lappersdorf 18:00-18:30 Uhr Bollywood-Dance Lumi Schöber 18:45-19:15 Uhr Showprogramm Michael Jackson TSV Kareth-Lappersdorf - MJ Factory 19:30-20:00 Uhr Bellydance Dina Baier Pfarrkirche Lappersdorf 21:00 Uhr Nachtgebet Pfarrei Mariä Himmelfahrt Programm Sonntag, 5. Juli 2015 Marktplatz Lappersdorf 12:00-13:30 Uhr musikalischer Frühschoppen mit dem Musikverein Lappersdorf 14:00-18:00 Uhr Züchmühler Musikanten 18:30 Uhr Wolfsegger Buam Kleinkunstbühne Parkplatz Kolbeckstadl Lappersdorf 12:30-12:45 Uhr Showtanz Pippi Langstrumpf Jugendtreff Lappersdorf 13:00-13:30 Uhr Bürgerfestlied und weitere musikalische Darbietungen Grundschule Kareth 13:45-14:15 Uhr Uraufführung der CD Herzstück Hubert Treml mit Kindern aus Mittelschule und Bischof-Wittmann-Schule 14:30-15:00 Uhr Theater Märchen und Pärchen AG Schulspiel der 4. Klassen der Grundschule Hainsacker 15:15-15:45 Uhr Tribal-Tanz Liliana und Pilar Baier 16:00-16:30 Uhr Showtanz Märchen Kinder- und Jugendtanzgruppe Rainbows 16:45-17:45 Uhr Showprogramm der drei Tanzgruppen des SC Lorenzen 18:00-18:30 Uhr Tanz frühe 50er bis heute The Bubble Gums 18:45-19:15 Uhr klassischer orientalischer Tanz Gruppe Al Ayur Pavillon im Metzenbachtal 10:30 Uhr 11:00 Uhr anschl. Kirchenzug Rathaus - Metzenbachtal Ökumenischer Gottesdienst mit Dekan Huber, Pfarrer Lettner, Pfarrer Liesaus und Pfarrer Drechsler Kirchenzug Metzenbachtal - Marktplatz

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Aktuelle Stellenangebote Mai 2015

Aktuelle Stellenangebote Mai 2015 verband Remscheid e.v. Aktuelle Stellenangebote Mai 2015 1. Pflegedienstleitung (m/w) Vollzeit für ambul. Pflegedienst 2. Päd. Fachkraft für eine Vertretungsstelle 3. Examinierte Pflegefachkraft (m/w)

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen.

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen. TUM. Dekanat Weihenstephan Alte Akademie 8. 85350 Freising. Germany Technische Universität München Grundinformationen Ferienbetreuung 2015 TUM Familienservice Weihenstephan Betreuungszeiträume 2015 Osterferien:

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Informationen für Pflegekunden Das Pflegestärkungsgesetz I

Informationen für Pflegekunden Das Pflegestärkungsgesetz I Informationen für Pflegekunden Das Pflegestärkungsgesetz I Im November 2014 hat der Bundesgesetzgeber erneut eine Änderung des SGB XI in Form des Pflegestärkungsgesetzes I beschlossen. Das Gesetz soll

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 12 Jahrgang 2015 ausgegeben am 29.10.2015 Seite 1 Inhalt 17/2015 Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Stadt Lichtenau zum 31.12.2014 18/2015 Bezirksregierung Detmold:

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 am 30. September 2015 im Sitzungssaal des Rathauses 1 TAGESORDNUNG: 1. Eröffnungsregularien

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Alten- und Pflegeheim Luisenhaus. Kassel

Alten- und Pflegeheim Luisenhaus. Kassel Alten- und Pflegeheim Luisenhaus 34131 Kassel Unser Team Team Unser 12 Lage des Heimes Das Hauptgebäude des Luisenhauses ist mit dem zweistöckigen Terrassenhaus verbunden und bietet insgesamt 156 Bewohnern

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

St. Paulus - Gemeindebrief

St. Paulus - Gemeindebrief St. Paulus - Gemeindebrief für Oktober 2016 Kath. St. Paulus-Gemeinde, Varreler Feld 7, 28816 Stuhr-Moordeich 0421-561046 0421-5668465 Kindergarten 0421-563170 e-mail: pfarrbuero@st-paulus-stuhr.de Internet:

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus 5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus Die neue Pflegereform Das Pflegestärkungsgesetz Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Birgitta Neumann/Saskia Lück Nicht alles wird gleich verstanden

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Bewerbungsbogen für Minijobs

Bewerbungsbogen für Minijobs Bewerbungsbogen für Minijobs Unser Ziel ist es, den Gästen einen unvergesslichen Tag im Traumland zu ermöglichen. Dies können wir nicht ohne zuverlässige und tatkräftige Mitarbeiter! Wenn Ihnen der Umgang

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

Angebote für Schwangere und junge Eltern

Angebote für Schwangere und junge Eltern Angebote für Schwangere und junge Eltern Frühe Hilfen Guter Start ins Leben Sie sind schwanger oder Sie haben gerade ein Kind bekommen? Sie wissen noch nicht so genau, was alles auf Sie zukommt, worum

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, mit der heutigen Email erhalten Sie weitere Informationen zur Akkreditierung und zum Buchen von Veranstaltungen. Da sich die Akkreditierung aufwändig gestaltet, ist es für

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Reform der Pflegeversicherung

Reform der Pflegeversicherung HERZLICH WILLKOMMEN! Beratungsgesellschaft für Sozial- und Betriebswirtschaft mbh Reform der Pflegeversicherung Pflegebedürftige Menschen mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf können im Pflegeheim

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Herbstferienprogramm 2014

Herbstferienprogramm 2014 20.10.2014-24.10.2014 Herausgegeben durch die Jugendpflege der Stadt Schlitz Adresse: Stadt Schlitz Jugendpflege An der Kirche 4 36110 Schlitz www.jugendhaus-schlitz.de info@jugendhaus-schlitz.de 06642/

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

J O B B Ö R S E der Gemeinde Lengau ARBEITSPLÄTZE

J O B B Ö R S E der Gemeinde Lengau ARBEITSPLÄTZE J O B B Ö R S E der Gemeinde Lengau ARBEITSPLÄTZE Masseur/in Wir stellen ein Teilzeitkraft ab Sept. 2014... der/die gerne im naturheilkundlichen Bereich arbeiten möchte Tätigkeitsbereich: Massage (FRZ-Therapie,

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) vom 31. August 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > Anmeldung: Verkürzte Öffnungszeiten im September

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

Pfarrbrief Pfingsten 2015

Pfarrbrief Pfingsten 2015 PFARRVERBAND ARNSTORF Arnstorf Hainberg Mariakirchen Mitterhausen Neukirchen Pfarrbrief Pfingsten 2015 18.05. - 14.06.2015 / Euro 0,70 WORTE ZUM PFINGSTFEST 2015 mit der Bitte um eine Spende für Ihre Pfarrei

Mehr

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung!

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Saskia Lück Wie lässt sich der Alltag gestalten

Mehr

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 Jahresprogramm Veranstaltungen für Betreuerinnen, Betreuer und Bevollmächtigte im Landkreis Aichach-Friedberg Betreuungsrecht 1896 (1) BGB Kann ein Volljähriger auf Grund

Mehr

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v.

Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. Obst und Gartenbauverein Oberviechtach e.v. JAHRESPROGRAMM 2015 Liebe Mitglieder, und Freunde des Obst und Gartenbauvereins, ich darf Ihnen ein gutes Gartenjahr 2015 wünschen. Im vergangenen Jahr haben

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit (Freiwilliger) beim Weltjugendtag 2011 in Madrid

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit (Freiwilliger) beim Weltjugendtag 2011 in Madrid Vorstand Marco Thoma Martin Lotz Christine Feller-Meschede Vielen Dank für Ihr Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit (Freiwilliger) beim Weltjugendtag 2011 in Madrid Hiermit können Sie Angaben zu

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014 Liebe ElternvertreterInnen, wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf alles erdenklich Gute! Zum Start unseres Schul-Jubiläums-Jahres haben wir einige

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Neues aus der Bücherei

Neues aus der Bücherei Neues aus der Bücherei Eine spannende Geschichte erzählte Simone den Bibfit-Gästen aus der KiTa am Ellernbach. Vorschulkinder jetzt Bibfit Kindergarten St. Wenzeslaus und KiTa am Ellernbach zu Gast Alle

Mehr

Informationen zur Tagespflege

Informationen zur Tagespflege Informationen zur spflege Die pflegerische Versorgung älterer Menschen stützt sich auf verschiedene Bausteine, die sich jeweils ergänzen sollen: 1. Häusliche Pflege durch Angehörige 2. Ambulante Pflege

Mehr

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert PRIEN AM CHIEMSEE Ambulanter Pflegedienst Kursana ist TÜV-zertifiziert Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen In der Kursana Residenz Prien sind wir auf die ambulante Pflege im Appartement spezialisiert.

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

LEADER-Projekt E-ifel mobil

LEADER-Projekt E-ifel mobil LEADER-Projekt E-ifel mobil Inhalt Mobilität in der LEADER-Region Eifel Das Projekt E-ifel mobil Organisation der örtlichen Projekte Die örtlichen Projekte im Detail Fazit Mobilität in der LEADER-Region

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht

Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht Machen Sie eine "Kanzlei des Jahres" noch ein bisschen besser! Verstärken Sie unser Team in München oder Augsburg als Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht Ihre Aufgaben Sie befassen sich mit allen rechtlichen

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 30.10.2016 31. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Herr Leo Rogmann, Humboldtstraße 20 und Herr Hans-Dieter Konietzko, Rosenbroecksweg 37. (Samstag)

Mehr

SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN

SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN In den Sitzungen des Gemeinsamen Ausschusses am 13.5. und 17.6.2014 wurden

Mehr

Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel

Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel Informationsabend Quartier am Albgrün Mehrgenerationen-Wohnen in Karlsruhe-Grünwinkel Wann? Wo? Mittwoch, 01.06.2011 von 18 bis 20 h Grund- und Hauptschule Grünwinkel, Eingang Altfeldstraße Sehr geehrte

Mehr

bis für Jugendliche von 17 bis 35 Jahren

bis für Jugendliche von 17 bis 35 Jahren Europäisches Jugendtreffen in Rom 28.12.2012 bis 02.01.2013 für Jugendliche von 17 bis 35 Jahren Neujahr anders in Rom feiern. Mit tausenden Jugendlichen aus ganz Europa und den Brüdern von Taizé. Liebe

Mehr

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro

Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Kreissparkasse Heilbronn Heilbronner Bürgerpreis 2015 Jetzt bewerben: Preisgeld 10.000 Euro Bewerbungsformular innen liegend oder online unter www.buergerpreis-hn.de Kontakt Kreissparkasse Heilbronn Marion

Mehr

VERANSTALTUNGSKALENDER (von 02.01.2013 bis 21.09.2013)

VERANSTALTUNGSKALENDER (von 02.01.2013 bis 21.09.2013) VERANSTALTUNGSKALENDER (von 02.01.2013 bis 21.09.2013) (Änderungen vorbehalten) Kindermalen 19. Okt. 2012-28. Jun 2013, 16.00 Uhr - Atelier "Die Weide" Krumpendorf Jeden zweiten Freitag um 16.00 Uhr Kostenbeitrag

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr