die sommer-lese-aktion Bücherliste 2015 Für Leserinnen und Leser ab 12 Jahren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "die sommer-lese-aktion Bücherliste 2015 Für Leserinnen und Leser ab 12 Jahren"

Transkript

1 die sommer-lese-aktion Bücherliste Für Leserinnen und Leser ab 12 Jahren

2 Abidi, Heike: Sunny Days. 190 Seiten. Mode und Promis das ist alles, worüber die Mädchen in Sunnys neuer Klasse reden. Dann taucht auch noch Luna auf, die coole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen. Und obwohl sie überraschend nett ist, gibt es ein Problem: Sie scheint sich für Paul zu interessieren, den auch Sunny süß findet... Ab 12 Jahren. Alderson, Sarah: Die Bucht. 378 Seiten. Ren verbringt den Sommer als Au-pair auf Nantucket, wo sie sich schnell mit der reichen Clique anfreundet. Sie ist aber auch von Jesse fasziniert, der im Clinch mit den neuen Freunden liegt. Etwas Schlimmes muss zwischen ihnen passiert sein. Und dann geschieht auch noch ein Mord... Ab 14 Jahren. Anastasiu, Heather: Secrets. 1. Ich fühle. 414 Seiten. Zoe und die Gemeinschaft werden vom Link kontrolliert. Sie dürfen nicht fühlen, da Gefühle einst die Oberfläche der Erde ausgelöscht haben. Als Zoe entdeckt, dass auch andere der Kontrolle des Links entkommen können, ist sie glücklich. Aber sie und die anderen Anormalen schweben in Lebensgefahr. Ab 14 Jahren. Bartsch, Sabine: Das mit dir und mir. 213 Seiten. Skinny und Pascal begegnen sich zufällig im Plattenladen und verabreden sich auf ein Date. Es könnte eine schöne erste Romanze werden wären da nicht diese Steine, die ihnen unabhängig voneinander vom Schicksal in den Weg gelegt wurden. Kann eine junge Liebe trotz all dem entstehen? Ab 13 Jahren. Bennett, Sophia: #rausmitderdicken. 416 Seiten. Sasha, Rose und ihre Freundinnen treten bei einem Gesangswettbewerb an. Als die Jury meint, dass Roses Figur nicht passt, machen die anderen ohne sie weiter. Doch sofort beginnt eine Hetzjagd und es scheint, als hätten sie Rose als Freundin verloren. Schaffen die vier es, wieder zusammenzukommen? Ab 12 Jahren.

3 Bergin, Virginia: Rain. Das tödliche Element. 414 Seiten. Der Abend könnte nicht schöner sein. Ruby feiert bei Freunden eine Party und küsst den von ihr angebeteten Jungen. Doch kann kommt der Regen und der ist tödlich. Innerhalb von wenigen Stunden scheint die ganze Stadt, die Region oder die ganze Welt an dem verseuchten Regen zu sterben. Nur Ruby nicht. Ab 14 Jahren. Björkelid, Anders: Dohlenwinter Die Geschichte der Blütigen: erster Teil. 247 Seiten. Die Zwillinge Wulf und Sunia machen sich nach dem Tod ihres Vaters auf, das Rätsel ihrer Existenz zu ergründen. Wieso sehen die Mörder ihres Vaters genauso aus wie sie? Wer ist der Fremde, der mit ihrem Vater in einer ihnen völlig fremden Sprache sprach? Nur langsam und mit Hilfe der einflussreichen Burgherrin finden die beiden 13-jährigen heraus, dass die kommende Kälte mehr als nur ein harter Winter sein wird die Herrschaft des Unwinters steht bevor, die mit scheinbar unbezwingbaren Mitteln ihr verlorenes Imperium wieder aufzubauen und alle ihre Gegner zu unterwerfen versucht. Werden die Zwillinge in die Fußstapfen ihres Vaters treten und den Winterkönig erneut stürzen können? Ab 13 Jahren. Björkelid, Anders: Feuerträger Die Geschichte der Blütigen: zweiter Teil. 404 Seiten. Nachdem es den Zwillingen Sunia und Wulf im ersten Band der Fantasy-Reihe Geschichte der Blütigen gelungen ist, dem Richtkreis zu entkommen, müssen sie in den Wächtertürmen des weit entfernten Funisburg ein Leibfeuer entzünden, um die Bewohner des Blutreiches vor erneuter Kälte zu warnen. Ab 13 Jahren. Black, Holly: Magisterium. 1. Der Weg ins Labyrinth. 332 Seiten. Callum Hunt hasst Zauberei und landet trotzdem in der unterirdischen Zauberschule, dem Magisterium. Dort schließt er Freundschaft mit seinen Mitbewohnern Tamara und Aaron, lernt seine magischen Fähigkeiten zu nutzen - und macht eine furchtbare Entdeckung. Ab 12 Jahren. Blobel, Brigitte: Der rechte Weg. 293 Seiten. Nachdem ihr Exfreund Dennis sie wegen einer Türkin verlassen hat, hasst Linda Asylanten. Wütend nimmt sie an einer Demo der Rechten Szene gegen die Unterbringung von 200 syrischen Flüchtlingen in Großwalde teil und gerät in einen Strudel, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Ab 13 Jahren.

4 Bracken, Alexandra: Die Überlebenden Seiten. Ein ungewöhnlicher Virus tötet den Großteil aller Kinder. Ruby und einige andere überleben allerdings erlangen sie abnormale Fähigkeiten wie die Manipulation von Gedanken. Die Regierung lässt sie einsperren, doch Ruby flüchtet. Kann es ein Happy End geben? Ab 14 Jahren. Bracken, Alexandra: Die Überlebenden 2. Furchtlose Liebe. 573 Seiten. Auf der Welt breitet sich ein gefährlicher Virus aus und tötet den Großteil aller Kinder. Der Rest entwickelt übernatürliche Fähigkeiten, wie Ruby, die lernt Gedanken zu lesen. Erneut schwebt ihre große Liebe Liam in Gefahr, doch auch sie muss sich vor einigen mächtigen Akteuren schützen. Ab 14 Jahren. Brandis, Katja: Floaters. Im Sog des Meeres. 472 Seiten. Die Zwillinge Malika und Danilo haben es geschafft: Sie sind mit an Bord, als drei Schiffe zum Müllstrudel im Pazifik aufbrechen, um das Meer von Plastikmüll zu reinigen. Aber unvorhergesehene Gefahren kommen auf die Umweltschützer zu. Ab 13 Jahren. Brooks, Kevin: Travis Delaney was geschah um 16:08? 328 Seiten. Der 13-jährige Travis Delaney hat seine Eltern bei einem Verkehrsunfall verloren. Die Todesumstände sind mysteriös und als auch noch die Detektei der Eltern verwüstet wird, beginnt Travis zu ihrem letzten Fall Recherchen anzustellen. Ab 13 Jahren. Bullen, Sonja: Miss Apfelblüte. 188 Seiten. Für Feli bricht eine Welt zusammen, als sie mit ihren Eltern von Hamburg aufs Land zieht. Wie soll sie ohne ihre Clique, ohne ordentliche Internetverbindung in dieser Einöde leben? Dann macht auch noch ihr Freund Ben Schluss. Aber Peer, Felis Tanzpartner ist eigentlich auch ganz süß... Ab 12 Jahren. Bullen, Sonja: Zimtschneckenküsse. 173 Seiten. Die Ferien in Schweden verbringen? Das hatte sich Tamara aber anders vorgestellt. Wenigstens muss sie dann Patrick, ihren Ex, nicht mehr sehen. In Stockholm verbringt sie eine wunderbare Zeit und lernt viele nette Leute kennen. Zu denen gehört auch Jesper, der eigentlich gar nicht ihr Typ ist... Ab 12 Jahren.

5 Carey, Anna: Blackbird. 347 Seiten. Wie kommt es, dass ein junges Mädchen auf Bahngleisen liegt, wo sie beinahe von einem Zug erfasst wird und sie weiß nicht einmal, wer sie ist? Die Namenlose wird verfolgt und begreift erst nach und nach, dass sie Teil eines schockierenden Reality-Spiels ist... Ab 14 Jahren. Çelik, Aygen-Sibel: Verrückt war gestern. 190 Seiten. Mia (13 Jahre alt) zeichnet eine eigene Comic-Reihe und verkauft sie in der Schule. Alle bewundern sie dafür. Trotzdem kann sie nicht an sich und ihre Fähigkeiten glauben. Und dann ist das noch Finn. Wenn Mia sich nur trauen würde, ihn anzusprechen. Ihre Freundin Kayra will ihr helfen. Ab 12 Jahren. Citra, Becky: Nur dieser eine Sommer Seiten. Seit dem tödlichen Reitunfall ihrer Mutter ziehen Thea und ihr Vater durchs Land. Erst als Theas Vater ein Job auf einer Ranch angeboten wird, finden sie Schritt für Schritt in ihr Leben zurück. Ab 12 Jahren. Condie, Ally: Atlantia. 409 Seiten. Die Zwillingsschwestern Rio und Bay leben in einer künstlichen Unterwasserwelt, doch Rio sehnt sich beständig nach dem Oben. Dann verschwindet ihre Schwester... Ab 14 Jahren. Cooper, T.: Changers. 1. Drew. 351 Seiten. Ethan (14 Jahre alt) ist ein Changer er wird an jedem ersten Tag seiner vier Highschool- Jahre eine andere Identität annehmen. Dies erfährt er erst, als er am allerersten Tag als das Mädchen Drew erwacht. Und sein (ihr) Leben steht Kopf... Ab 14 Jahren. Dashner, James: Der Game-Master. 1. Tödliches Netz. 414 Seiten. Wenn Michael könnte, würde er am liebsten sein ganzes Leben im VirtNet verbringen. Die fiktive Gamerwelt steckt voll von Möglichkeiten und Freiheiten. Doch als Michael eine seltsame Beobachtung macht, bekommt er die dunkle Seite der Computerwelt zu spüren Ab 13 Jahren.

6 Dölling, Beate: Totalabsturz. 95 Seiten. Partys, Alkohol, Zigaretten - Lotte verliert immer mehr die Kontrolle über sich und ihren Alkoholkonsum. Nach einem besonders schlimmen Exzess, der in einem totalen Kontrollverlust endet, wird ihr klar, dass sie ihr Leben ändern muss. Kurzer Roman mit einfachem Text für ungeübte Leser ab 13 Jahren. Donnelly, Jennifer: Waterfire Saga. 1. Das erste Lied der Meere. 381 Seiten. Eigentlich muss die Meerjungfrau Serafina bald eine wichtige Prüfung ablegen, doch ihre Albträume lassen ihr keine Ruhe. Auch die beruhigenden Worte ihrer Mutter helfen nicht. Am Ende soll sie recht behalten, denn ihre heile Unterwasserwelt ist wirklich in Gefahr. Ab 12 Jahren. Easton, T. Seiten.: Ben Fletchers total geniale Maschen. 317 Seiten. Ben ist ein von sich aus eher vorsichtiger Beobachter des Weltgeschehens, doch seine Freunde wirbeln sein Leben wieder einmal durcheinander. Im Zuge einer Bewährungsstrafe landet er in einem Strickkurs. Doch warum nicht das Beste daraus machen und vielleicht sogar ein besonderes Talent entdecken? Ab 14 Jahren. Franz, Cornelia: Egal, was morgen ist. 99 Seiten. Jamila verliebt sich in John, der von zu Hause ausgerissen ist und sich seither mit kleinen Gaunereien durchzuschlagen versucht. Kurzer Roman mit einfachem Text für ungeübte Leser. Ab 13 Jahren. Geisler, Dagmar: 17 1/2 Methoden, Tim Birkmann um die Ecke zu bringen. 156 Seiten. Als mittleres Kind bekommt Jojo zu Hause wenig Aufmerksamkeit. Als auch der attraktive Tim sie komplett ignoriert, denkt sie sich einige schöne Tode für ihn aus und zeichnet sie, begleitet von witzigen Kommentaren, in ihr Tagebuch. Doch dann ändert sich alles und das Buch muss verschwinden. Ab 12 Jahren. Gläser, Mechthild: Die Buchspringer. 379 Seiten. Die Bücherwelt steht Kopf! Aus weltbekannten Klassikern verschwinden wesentliche Elemente und zerstören dabei die Geschichten. Nur die Buchspringerin Amy kann den Dieb aufspüren und die Geschichten wiederherstellen. - Ab 12 Jahren.

7 Haas, Alex: Touchdown! Ran an die Bälle! 159 Seiten. Als wäre sein Leben nicht schon chaotisch genug, reitet sich Niklas selbst in die Misere: Er wettet mit seinen Freunden, dass er Lynn das heißeste Mädchen der Schule erobern wird! Dafür tritt er sogar in ein Footballteam ein, obwohl Sport für ihn bisher ein Fremdwort war! Ab 13 Jahren. Hach, Lena: Zoom. Alles entwickelt sich. 246 Seiten. Die Schülerzeitung braucht unbedingt wieder einen Fotografen! Chefredakteurin Paula guckt sich den introvertierten Till aus, der alles knipst, was ihm vor die Linse seiner alten Leica kommt. Doch Tills Begeisterung hält sich in Grenzen... Ab 12 Jahren. Hasselbusch, Birgit: Mein fast genialer Sommer. 171 Seiten. Die Klassenreise nach Amrum soll Lu und Noah eigentlich näherkommen lassen, doch die Berlinerin Jenny macht ihr da einen Strich durch die Rechnung. Doch als es Probleme mit der Klassenkameradin Karla gibt, ist Lu zur Stelle und zeigt sich hilfsbereit. Und auch Noah hat das Herz am rechten Fleck. Ab 12 Jahren. Hiaasen, Carl: Einäugige Echse. 312 Seiten. Richards Cousine wurde entführt und da die Polizei im Dunklen tappt, nimmt er zusammen mit einem uralten Ökoterroristen und Vietnam-Veteran die Verfolgung auf. Ab 13 Jahren. Höra, Daniel: Auf dich abgesehen. 110 Seiten. Als über sein entwendetes Handy ein kompromittierendes Foto von Klassenkameraden gepostet wird, hält man Robert für den Täter und belegt ihn mit Kollektivstrafe und Cyber-Mobbing. Eine Richtigstellung scheint unmöglich. Leicht zu lesen.ab 13 Jahren. Inden, Charlotte: Operation 5 minus. 169 Seiten. Einen saublöden Plan haben sie gefasst, die fünf Freunde Matze, Graf, Gogol, Laurenz und Jo. Und das alles nur, weil Matze in Mathe eine Niete ist. Doch jetzt nimmt die Katastrophe ihren Lauf... Ab 12 Jahren.

8 Kasch, Petra: Man küsst sich immer zweimal. 214 Seiten. Sophie ist am Boden zerstört: Ihr Freund Nikos, den sie auf Kreta kennengelernt hat, meldet sich nicht mehr! Doch dann tauchen er und der neue Freund ihrer Mutter auf einmal in Berlin auf. Sophie könnte nicht glücklicher sein aber schon bald bekommt sie Konkurrenz von der schönen Charlotte... Ab 12 Jahren. Kaster, Armin: Die Neuen passen hier nicht rein! 120 Seiten. Rebecca sitzt im Rollstuhl und kommt jetzt neu in eine inklusive Klasse mit gesunden und behinderten Schülern. Wird sie akzeptiert werden und Freunde finden? Wird die Klassenfahrt sie alle zusammen schweißen oder die Probleme verschärfen? Und kann sie den süßen Kai für sich erobern? Ab 12 Jahren. Kissel, Vera: Was die Welle nahm. 252 Seiten. Weshalb spricht in Lukas Familie niemand über seinen Vater, der vor zehn Jahren beim Tsunami ums Leben gekommen ist. Und wo sind die vielen Fotos von ihm geblieben? Lukas nutzt die zweiwöchige Abwesenheit seiner Mutter, um diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Ab 13 Jahren. Kolbe, Karolin: 17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte. 185 Seiten. Siebzehn Briefe sind nötig um das Leben zweier völlig unterschiedlicher Menschen zu verändern. Der Abiturient Anton findet unter einem Stein den Brief eines völlig verzweifelten Mädchens. Er antwortet ihr und daraus entsteht eine Brieffreundschaft, die beider Leben völlig auf den Kopf stellt. Ab 12 Jahren. Kreller, Susan: Schneeriese. 205 Seiten. Der 14-jährige Adrian ist für sein Alter zu groß. Seine beste Freundin Stella kümmert das nicht. Eines Tages lernt Stella Dato kennen, der im Nachbarhaus einzieht... Ab 12 Jahren. Kuyper, Sjoerd: Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling. 250 Seiten. Der Vater ist krank, das Familienhotel muss weitergeführt werden, seine drei Schwestern wollen nicht immer so, wie er das will. Dabei hat der 13-jährige Kos nur einen Wunsch: Er will endlich Isabel küssen. Ab 12 Jahren.

9 Landy, Derek: Apokalypse, wow! 13 ultimative Storys. 414 Seiten. Dreizehn Kurzgeschichten, die erzählen, was der Skelettmagier und seine Feinde und Freunde außerhalb der Romane so alles erleben, wenn Skulduggery gerade nicht die Welt rettet. Band 9 der Reihe Skulduggery Pleasant. Ab 13 Jahren. Lane, Andrew: Young Sherlock Holmes. 5. Der Tod kommt leise. 349 Seiten. Der junge Sherlock Holmes wurde auf einem Schiff nach Shanghai verschleppt. In der chinesischen Hafenstadt wird er in einen schwierigen Fall hineingezogen, bei dem mehrere Männer vom Biss derselben Giftschlange an unterschiedlichen Orten getötet wurden. Ab 12 Jahren. Luhn, Usch: Kiss me, Cookie! 188 Seiten. Charlotte ist sauer: Statt mit ihrer besten Freundin an die Côte d Azur zu fahren, muss sie während der Sommerferien die wenig erfolgreiche Sandwich-Bar ihrer Mutter schmeißen. Dabei helfen ihr bester Freund Metin und Jamie, angehender Koch aus London. Für Charlotte ist das Gefühlschaos perfekt... Ab 12 Jahren. Matson, Morgan: Dreizehn Wünsche für einen Sommer. 507 Seiten. Emilys beste Freundin Sloane ist seit über zwei Wochen verschwunden. Es erreicht Emily ein Brief von ihr, mit einer Liste von Dingen, die sie über den Sommer hinweg abarbeiten soll. Zum Glück bietet sich der smarte Frank an, ihr bei dieser Herausforderung zur Seite zu stehen. Ab 12 Jahren. Matysiak, Mascha: Schmetterlingsherz. 174 Seiten. Um ihren untreuen Lukas zu vergessen, macht die 15-jährige Provinzfee Mimi ein Praktikum bei einer Modefotografin in Berlin. Im hektischen Modealltag trifft sie die schrägsten Typen. Mit Chris, ihrer neuen Liebe, sucht sie nach neuen Foto-Locations und lernt dabei viel über die Stadt. Ab 13 Jahren. Mayer, Gina: How to catch a star. 317 Seiten. Liebe, Neid und Eifersucht sind nur einige der Probleme, mit denen sich Liv, Sally, Ann-Katrin, Nick, Jonny und die übrigen Kandidaten in der Probenwoche herumschlagen müssen. Ihr Ziel: Mitglied der angesagten Nachwuchsband The Newtrons zu werden. Ab 13 Jahren.

10 McCahan, Erin: Liebe und andere Fremdwörter. 350 Seiten. Josie spricht viele Sprachen: Schule, Freunde, Familie. Doch irgendwie ändern sich die Dinge um sie herum und plötzlich gibt es Sprachen, die sie nicht versteht: z. B. die Sprache der Liebe und die Sprache ihres besten Freundes. Ab 14 Jahren. McNally, John: Infinity Drake. 9 mm klein jeder Millimeter ein Held. 1. Scarlattis Söhne. 446 Seiten. Ein dreiköpfiges Sondereinsatz-Team, unterstützt von dem 12-jährigen Infinity Drake, genannt Finn, begibt sich, geschrumpft auf 9 Millimeter, in den Kampf gegen ein Scarlatti, ein als Biowaffe entwickeltes Insekt. Für Jungs Ab 12 Jahren. Muchamore, Robert: Top secret Die neue Generation. 4. Das Kartell. 313 Seiten. Ein neuer Auftrag für die jungen Cherub-Agenten Ryan und Ning. Sie werden unter der Leitung des Ex-Cherub James in das Londoner Drogenmilieu eingeschleust und sollen helfen, den skrupellosen Drogenboss Hagar auffliegen zu lassen. Fay, deren Familie von Hagar ermordet wurde, soll sie unterstützen. Ab 13 Jahren. Myers, Kate Kae: Und weg bist du. 394 Seiten. Die 17-jährige Jocey ist geschockt: Sie erhält von ihrem tot geglaubten Zwillingsbruder, der bei einem Autounfall starb, einen Brief. Kurzerhand startet sie eine Suche und trifft auf einen ehemaligen Freund, mit dem sie eine Schnitzeljagd durchführt, die sie in ihre Vergangenheit zurückführt. Ab 13 Jahren. Palm, Anna: Die Clique. Und wie geht es dir? 364 Seiten. In der Clique fühlen sie sich stark. Doch als der uncoole Julian ins Koma fällt, und jeder der vier Freunde sich dafür verantwortlich macht, beginnt die Fassade zu bröckeln. Was macht das Leben und eine wahre Freundschaft aus? Ob sie auf der Suche nach sich selbst auch wieder zueinander finden? Ab 14 Jahren.

11 Patterson, James: Heart. Beat. Love. 316 Seiten. Axi und Robinson sind beste Freunde. Doch dann beschließen sie aus Klamath Falls abzuhauen, um endlich der Einöde ihrer Kleinstadt zu entkommen. Dieser Roadtrip verändert alles zwischen den beiden. Sie gestehen sich ihre Liebe und stellen sich endlich einer grausamen Wahrheit. Ab 14 Jahren. Priestley, Chris: Dead eyes. Der Fluch der Maske. 218 Seiten. Auf einem Antiquitätenmarkt in Amsterdam wird Alex von einer weißen Maske magisch angezogen. Schon vorher fühlte er sich beobachtet, aber jetzt erlebt er bedrohliche Situationen! Und wer ist die mysteriöse Gestalt, die nachts in seinem Zimmer herumgeistert? Ab 12 Jahren. Rempt, Fiona: Vertauscht. 185 Seiten. Sie kennen sich nicht, sind sich aber plötzlich ganz nah. Die Mädchen Pum und Yannick erfahren an ihrem 13. Geburtstag, dass sie kurz nach der Entbindung vertauscht wurden und folglich in der falschen Familie aufgewachsen sind. Schock! Nun sollen sie herausfinden, wo sie künftig leben wollen. Ab 12 Jahren. Ribar, Lindsay: Wunderbare Wünsche. 334 Seiten. Was würdest du dir wünschen, wenn du drei Wünsche frei hättest? Margo muss feststellen, dass das gar nicht so einfach ist wie gedacht! Und ihr super süßer Dschinn, Oliver, macht ihr die Sache nicht gerade einfacher. Doch so magisch er auch ist, die Gefahr lauert schon hinter dem nächsten Wunsch. Ab 13 Jahren. Rishe Gewirtz, Adina: Zebrawald. 251 Seiten. Annie (elf Jahre alt) lebt mit ihrem jüngeren Bruder bei ihrer Großmutter. Die Mutter ist abgehauen, der Vater angeblich tot. Doch eines Tages dringt ein Häftling auf der Flucht ins Haus am Zebrawald ein und hält die Bewohner einen Monat lang fest. Wie sich herausstellt, ist er kein Fremder... Ab 12 Jahren. Rowell, Rainbow: Eleanor & Park. 360 Seiten. Am Anfang sitzen sie nur nebeneinander im Bus: Eleanor und Park lernen sich nach und nach kennen und lieben. Ab 13 Jahren.

12 Ruwisch, Ulrieke: Likes sind dein Leben. 89 Seiten. Hannah hat neben ihrem normalen Facebook-Account noch einen gefakten, in dem sie sich cool gibt und gewagte Fotos von sich postet. Eines Tages wird sie erpresst und droht aufzufliegen, was sie vor ihren Mitschülern unmöglich machen würde. Aber Hannah hat kein Geld... Ab 15 Jahren. Ryan, Chris: Agent Codebreaker. 313 Seiten. Nach einem Anschlag in der Londoner U-Bahn versuchen Zak und sein Team, den Bombenbauer zu finden, doch dieser ist nicht allein und hat noch weitere Anschläge vorbereitet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Ab 14 Jahren. Schrimpf, Ulrike: Twin Cities. Zwei wie Tag und Nacht. 345 Seiten. Nach der Trennung ihrer Eltern sind auch die Zwillinge Bertie und Virginie getrennt, einer in Wien, einer in Berlin. Nun nerven sie sich nicht mehr müsste das nicht herrlich sein? Ab 12 Jahren. Selek, Deniz: Aprikosensommer. 283 Seiten. Evelyn lebt mit ihrer Mutter in Berlin. Hier trifft sie ihre Freundinnen und geht zur Schule. Doch die 15-Jährige ahnt, dass sie noch in einer anderen Welt zu Hause ist. In der Welt ihres Vaters, über den sie kaum etwas weiß bis sie mit ihrer Mutter nach Istanbul reist. Ab 12 Jahren. Sheehan, Nikki: Mein Plan zur Rettung der unsichtbaren Freundin von nebenan. 266 Seiten. Unsichtbare Freunde sind die besten, die man haben kann, finden Floh und Joseph. Wenn da nicht einige Erwachsene wären, die das völlig anders sehen... Ab 12 Jahren. Singer, Claire: Lilli in love. 213 Seiten. Trennung der Eltern, Trennung von der großen Liebe Lilli ist im Mega-Gefühlsstress. Und dann soll auch noch eine finnische Austauschschülerin kommen... Ab 12 Jahren.

13 Standiford, Natalie: Verflixt, vertauscht, verliebt. 236 Seiten. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, jemand anderes zu sein? Für Lavender und Scarlet geht dieser Wunsch an ihrem 13. Geburtstag in Erfüllung: Die Außenseiterin wacht im Körper der Schulschönheit auf und umgekehrt. Für Mädchen ab 12 Jahren. Staunton, Ted: Who I am not. Von Lügen und anderen Wahrheiten. 227 Seiten. Ein kleinkrimineller Jugendlicher, der weder sein Alter noch seinen richtigen Namen kennt, gibt sich in Kanada als der seit Jahren vermisste Danny aus. So entkommt er der Polizei und kann bei Dannys Familie leben. Doch wann fliegt sein Schwindel auf? Basierend auf einem wahren Kriminalfall. Ab 12 Jahren. Steinhöfel, Andreas: Anders. 235 Seiten. Nach 263 Tagen erwacht Felix nach einem Unfall, der sich an seinemelften Geburtstag ereignet hat, aus dem Koma. Er kann sich an nichts mehr erinnern, erkennt seine Eltern und Mitschüler nicht mehr. Konsequent gibt er sich einen neuen Namen: Anders. Aber was ist eigentlich wirklich damals geschehen? Ab 13 Jahren. Stewner, Tanya: Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb. 317 Seiten. Wenn Juli alles zu viel wird, flüchtet sie auf ihre einsame Lichtung im Wald, nicht mal ihre beste Freundin kennt das geheime Versteck. Umso überraschter ist sie, als eines Tages plötzlich ein fremd wirkender Junge vor ihr auftaucht, der schönste, der ihr je begegnet ist. Ab 13 Jahren. Stirling, Joss: Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind. 416 Seiten. In einem exklusiven englischen Internat gehen seltsame Dinge vor Schüler verhalten sich auf einmal komisch und es gibt unerklärliche Vermisstenfälle. Ein Fall für die Außenseiterin Raven und das attraktive Superhirn Kieran. Tolle Mischung aus Spannung, Liebe, Humor und Action. Ab 12 Jahren. Sutcliffe, William: Auf der richtigen Seite. 346 Seiten. Joshua lebt behütet in einer jüdischen Siedlung in der West Bank. Als er einen geheimen Tunnel entdeckt, begibt er sich auf die palästinensische Seite und erfährt hier unmittelbar die Armut, die Repressalien und den tief sitzenden Hass. Ab 13 Jahren.

14 Sutherland, Tui: Wings of Fire. 1. Die Prophezeiung der Drachen. 347 Seiten. Auf Pyrrhia herrschen sieben Drachenvölker, die seit vielen Jahren in einen Krieg verwickelt sind. Die Klauen des Friedens, ein geheimer Drachenbund, versuchen, diesen Krieg zu beenden: In einer Höhle werden fünf Jungdrachen großgezogen, um eines Tages eine Friedensprophezeiung zu erfüllen... Ab 12 Jahren. Sutherland, Tui: Wings of Fire. 2. Das verlorene Erbe. 327 Seiten. Die Meeresflüglerin Tsunami, die mit ihren Freunden in einer geheimen Höhle aufwuchs, trifft zum ersten Mal ihr Volk und wird als verloren geglaubte Prinzessin gefeiert. Soll sie dort bleiben oder mit den anderen Drachlingen dafür sorgen, dass die an sie geknüpfte Friedensprophezeiung sich erfüllt? Ab 12 Jahren. Taylor, Thomas: Wettlauf in der Nacht. 392 Seiten. Eddie, Adam und David verbindet eine seltene Gabe. Während sie schlafen, können sie durch Raum und Zeit reisen. Sie sind Traumwandler. In wechselnden Erzählperspektiven wird vom Kampf der Traumwandler gegen die Heimsucher erzählt. Es ist der Kampf zwischen Gut und Böse. Ab 12 Jahren. Tjønn, Brynjulf Jung: Mein Herz hämmert, dass es wehtut. 121 Seiten. Henrik ist das erste Mal verliebt, aber sein Glück wird von der Krankheit des Onkels überschattet, der für ihn Freund und Vaterersatz zugleich ist und der mit nur 31 Jahren sterben muss. Ab 13 Jahren. Vawter, Vince: Wörter auf Papier. 285 Seiten. Victor ist der beste Werfer in Memphis, alle seine Würfe landen dort, wo sie sollen. Doch wenn er sprechen muss, bekommt er Angst, denn Sprechen fällt ihm schwer. In diesem Sommer 1959 lernt er, über sich selbst hinaus zu wachsen und seine Stärken zu erkennen. Ab 13 Jahren.

15 Voorhoeve, Anne C.: Kascha Nordnordwest. 317 Seiten. Kascha lebt mit Eltern, Großvater und vier Geschwistern in einem Dorf in Norddeutschland. Dort wird die Sinti-Familie Natzweiler gnadenlos ausgegrenzt. Als es 1978/79 zur Schneekatastrophe kommt und das Dorf ohne Strom und Wärme von der Außenwelt abgeschnitten ist, öffnen sich plötzlich Türen... Ab 13 Jahren. Willocks, Tim: Doglands. 379 Seiten. Furgul, der Mutige, ist ein außergewöhnlicher Mischling aus Wolfshund und Windhund. Seine Eltern bestärken ihn darin, aus einem grausamen Hundezwinger in die wunderbare Freiheit der Doglands zu fliehen. So wird er zum Retter für zahlreiche Hunde, die in schlimmen Verhältnissen leben. Ab 12 Jahren. Wohlleben, Torsten: Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe? 222 Seiten. Henner ist 16 Jahre alt, klein, schmächtig und auch noch gut in der Schule. Nicht die idealen Voraussetzungen, um die süße Valerie zu erobern. Als sein bester Freund Luis alle in den Sommerferien nach Helgoland einlädt, wittert Henner seine Chance. Ab 13 Jahren. Yeh, Kat: Kirschen im Schnee. 351 Seiten. Gigi lebt mit ihrer wesentlich älteren Schwester Bibi zusammen und ist sehr intelligent. Seit dem Schulwechsel möchte Gigi mehr über ihre Mutter erfahren, von der sie nur ein Kirschkuchenrezept und einen speziellen Lippenstift besitzt. Wer und wie ist ihre Mutter wirklich und lebt sie noch? Ab 12 Jahren. Zimmerer, Vitor: Extrem TV. 117 Seiten. Kims Eltern sind arbeitslos. Sie müssen jeden Cent umdrehen, um über die Runden zu kommen. Als die Familie das Angebot erhält, ihr Schicksal im Fernsehen zu veröffentlichen, erhoffen sie sich Hilfe durch das TV-Team. Doch bald muss sich Kim gegen die völlig falsche Darstellung im TV wehren. Ab 12 Jahren.

16 Zipse, Katrin: Glücksdrachenzeit. 269 Seiten. Kolja, Nellies älterer Bruder ist weg. Abgehauen nach Südfrankreich. Die 15-jährige Nellie hat das Gefühl, ohne ihn nicht leben zu können, und reist ihm trampend hinterher. Die aufregende Tour wird eine Reise zu sich selbst, an deren Ende sich alles geändert haben wird. Ab 13 Jahren. Alle in dieser Liste geannten Bücher gehören zum Angebot der Kinder- und Jugendbibliothek im Dalberghaus (Innenstadt, N 3, 4). Viele sind aber auch in den Zweigstellen in den Stadtteilen vorhanden. Doch Vorsicht: Viele Bibliotheken sind in den Sommerferien an manchen Tagen geschlossen, haben ihre Öffnungszeiten geändert oder verkürzt. Bücher, die auch als E-Book im Bestand der Stadtbibliothek zur Vefügung stehen, sind mit dem Zeichen markiert. Unsere Tipps: Im Internet kannst Du feststellen, welche Bibliotheken die gewünschten Bücher aktuell ausleihen können. Dazu schaust Du in den Katalog der Stadtbibliothek: Eine andere Internetseite zeigt Dir, ob oder wie die Bibliotheken der Stadtbibliothek Mannheim an den einzelnen Tagen in den Sommerferien geöffnet sind: https://www.mannheim.de/adressen-und-oeffnungszeiten/adressen-und-oeffnungszeiten Katalog der Stadtbibliothek Mannheim Adressen und Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Mannheim

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

10 Die Gefahren des Smartphones

10 Die Gefahren des Smartphones Smartphone Auftrag 25 10 Die Gefahren des Smartphones Ziel Ich beschreibe Gefahren des Smartphones. Auftrag Lest die Situationsbeispiele zu den Gefahren. Spielt eine Situation als Rollenspiel. Diskutiert,

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy @ Leider passieren im Netz aber auch weniger schöne Dinge. Bestimmt hast du schon mal gehört oder vielleicht selber erlebt, dass Sicher kennst Du Dich

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive 5,5 mm 28,5 mm 14,5 mm Band 18 Conni und 18 die Detektive Conni und die Detektive Julia Boehme Julia Boehme Aufregung an Connis Schule: Erst verschwinden Annas neue Turnschuhe, dann wird Geld gestohlen!

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte.

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte. Arbeitsblatt 1: Brief an die Redaktion (Lückentext) Thema: Lernziel: Zielgruppe: Sozialform: Zeit: Der Traum, reich und berühmt zu sein TN können sich an den Brief von Dennis erinnern ab 12Jahren EA 20

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 -

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Liebe Leserin, lieber Leser, der Journalist Caleb Brooks ist im Roman SPÄTESTENS IN SWEETWATER einigen mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Die drei??? im Haus des Henkers

Die drei??? im Haus des Henkers Die drei??? im Haus des Henkers Marco Sonnleitner Eine Serie von Überfällen hält die Polizei von Rocky Beach in Atem. Als ein harmlos wirkender Mann ganz unerwartet den letzten Raub gesteht, ist Justus,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF November Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE - Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter -

Mehr

In der Mitte einmal falten und anschließend zusammen kleben

In der Mitte einmal falten und anschließend zusammen kleben Suchbeispiele: 1. Was ist eine Suchmaschine? Eine Internetfunktion zum Finden von Seiten - Ein Gerät, mit dem man verlorene Sache wiederfindet 2. Ist im Suchergebnis immer nur das, wonach ihr gesucht habt?

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen.

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen. DOWNLOAD Barbara Hasenbein Diebstahl im Klassenzimmer Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen auszug aus dem Originaltitel: Text 1 Zugegriffen Herr Albrecht hat gerade mit der Stunde

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17

ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17 ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17 Naaman kehrte zum Gottesmann zurück und bekannte sich zum Herrn Lesung aus dem zweiten Buch der Könige In jenen Tagen ging Naaman, der Syrer, zum Jordan hinab und tauchte siebenmal

Mehr

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Glücks-Akademie mit JyotiMa Flak E-Kurs Stimmungskiller ade Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Inhalt Teil A Was sind Stimmungskiller? Wie kannst du Nein zu ihnen sagen?

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

MEDIEN UND FAMILIE. Chancen und Grenzen von Erziehung. Dr. Britta Schmitz Familienberatungsstelle Mittelstraße

MEDIEN UND FAMILIE. Chancen und Grenzen von Erziehung. Dr. Britta Schmitz Familienberatungsstelle Mittelstraße MEDIEN UND FAMILIE Chancen und Grenzen von Erziehung Dr. Britta Schmitz Familienberatungsstelle Mittelstraße MEDIEN UND FAMILIE Status von Familie heute Schöne neue Welten Chancen neuer Medien Problemzonen

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Wer erbt eigentlich was?

Wer erbt eigentlich was? Wer erbt eigentlich was? Die sogenannte gesetzliche Erbfolge kurz erklärt Jeder weiß es, jedem ist es bewusst: Sterben müssen wir alle. Und doch wird oft die Frage an mich herangetragen, wer denn nun eigentlich

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch 1 BASIS Russisch Mandarin JUNI Türkisch APRIL Kroatisch FEBER Themengebiete: Begrüßung und Vorstellung, die Anwendung der Höflichkeitsform, Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen und Kulturen, Bedeutung

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

E-Book Alles ist gut so wie es ist!

E-Book Alles ist gut so wie es ist! E-Book Alles ist gut so wie es ist! von Eleonora Brugger Alles ist gut so wie es ist Seit nunmehr vielen Jahren bin ich im kosmischen Unterricht. Vieles habe ich erkennen dürfen und doch hat sich immer

Mehr

Kleopatras Kampf um die Macht

Kleopatras Kampf um die Macht Kleopatras Kampf um die Macht Download-Materialien von Markus Zimmermeier Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Schlechte Nachrichten...1 Zwei auf einem Thron... 2 Der Machtkampf beginnt... 3 Caesar setzt

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani DOWNLOAD Katja Allani Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern Schreiben, Lesen, Reden alltägliche Situationen meistern 8 10 auszug aus dem Originaltitel:

Mehr

BÜCHERLISTE DER TESTLESER. ARTHUR UNSICHTBAR und der Schrecken von Thorblefort Castle. vom Verlag empfohlenes Alter : 10-11 Jahre

BÜCHERLISTE DER TESTLESER. ARTHUR UNSICHTBAR und der Schrecken von Thorblefort Castle. vom Verlag empfohlenes Alter : 10-11 Jahre Arnold, Luise ARTHUR UNSICHTBAR und der Schrecken von Thorblefort Castle ISBN: 978-3596852031 Arold, Marliese MAGIC GIRLS 01: Der verhängnisvolle Fluch ISBN: 978-3760728230 Ars Edition, München Becker,

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 8. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Herbert Wesely

Lebensquellen. Ausgabe 8. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Herbert Wesely Lebensquellen Ausgabe 8 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise

Während der letzten 4 Wochen habe ich mich wohl gefühlt, weil... sehr häufig 0 1 2 3 4 5 6. weise Fragebogen zur Erfassung der aktuellen Ressourcenrealisierung (RES) Dieser Fragebogen enthält Aussagen zu verschiedenen Bereichen, die allgemein in einem engen Zusammenhang stehen zu dem Wohlbefinden und

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. 1. Timotheus 2,6

Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. 1. Timotheus 2,6 Merkvers Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. 1. Timotheus 2,6 Einstieg Anspiel mit 2 Kidnappern (vermummt), die gerade ihre Lösegeldforderung telefonisch durchgeben... BV lehren Sicher

Mehr

Vorwort 7. Einführung 11

Vorwort 7. Einführung 11 Vorwort 7 Einführung 11 Hintergründe: HIV und Aids in Deutschland 18 Wie sieht die Verbreitung der Krankheit in Deutschland aus? 19 Wie hat sich das Bild der Krankheit verändert? 22 Wie wirken die Medikamente

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr