September Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Holzkirchen. Holzkirchner. Gemeindeblatt. Holzkirchner Kartoffelfest

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "September 2007. Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Holzkirchen. Holzkirchner. Gemeindeblatt. Holzkirchner Kartoffelfest"

Transkript

1 September 2007 Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Holzkirchen Holzkirchner Gemeindeblatt Holzkirchner Kartoffelfest

2 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt Der Sparkassen-Privatkredit. Günstige Zinsen. Flexible Laufzeiten. Faire Beratung. s Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee

3 inhaltsverzeichnis 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt Inhaltsverzeichnis September 2007 Editorial 4 Informationen 6 Sitzungsprotokoll 6 Amtl. Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen 12 Mitteilungen / Informationen 21 Bildung und Kultur 28 Gemeindebücherei Volkshochschule Holzkirchen Otterfing veranstaltungskalender September Kinder und Jugend 32 Schülerbeförderung 34 Kirchen 40 VereinE 44 gesundheit 64 Medizinisches Verzeichnis Service von A-z 70 Impressum 74 Manuskripte zur Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe unseres Gemeindeblattes bitten wir bis spätestens 9. September im Rathaus, Zimmer 223, auf Datenträger abzugeben oder per an zu übersenden. Verspätet eingegangene Manuskripte können nicht berücksichtigt werden. Der Markt behält sich vor, die Beiträge zu kürzen oder zu ändern. Weitere Termine für das Holzkirchner Gemeindeblatt Ausgabe Erscheinungstermin Anzeigenschluss Redaktionsschluss November / Dezember /

4 4 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt editorial Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, am mittleren Juli-Wochenende hatten die Helden ihren großen Auftritt. Unter dem Motto 3 Tage Zeit für Helden wurden bayernweit von den jeweiligen Kreisjugendringen Aktionen veranstaltet. Auch in Holzkirchen waren die Jugendlichen tätig. Im Rahmen dieses Projektes entstand auf dem Flinspachspielplatz ein Petanque-Platz (zur Erklärung: Petanque ist auch bekannt unter Boule, Bowle oder Boggia). Die Helden-Gruppe aus dem JUZ schafften es an dem Wochenende diesen Platz fachmännisch herzustellen. Zur endgültigen Benutzbarkeit des Platzes war es erforderlich, diesen 2 Wochen lang zu wässern und ansonsten ruhen zu lassen. Zum Abschluss der Ruhefrist wurde nun am letzten Juli-Wochenende zu einem Mannschafts-Petanque-Turnier eingeladen. Dabei konnten sich Mannschaften des JUZ mit Gemeinderäten und sonstigen am Bau des Platzes Beteiligten messen. Bei idealem Wetter, bester Stimmung und ausreichend Verpflegung zeigten die Platz- Erbauer vom JUZ, dass sie die Gegebenheiten am besten in den Griff bekamen und das Turnier mit den 3 ersten Plätzen abschlossen. Am Rande des Turnieres wurde für den Partnerlandkreis des Landkreises Miesbach Tewkesbury eine Spendenaktion durchgeführt. Nach Aufstockung des gesammelten Betrages durch die Gemeinde können wir hierfür 500 überweisen. Was wir aus dieser gelungenen Aktion mitnehmen können, ist die Erkenntnis, was alles machbar ist, wenn engagierte Menschen zusammen etwas auf die Beine stellen. Der Platz wird in jedem Fall Zeitzeuge für eine gelungene Aktion bleiben. Liebe Holzkirchner, nutzen Sie die Einrichtung und holen sich damit ein bisschen Urlaubsstimmung nach Hause. Zum Schluss noch ein Dank an die Firmen, die den Bau des Platzes mit Tat, Material und Maschinen unterstützt haben. Im Einzelnen waren dies: Tiefbau Wohlschläger Maschinen, Arbeitshilfe Gartenbau Udo Köppen Maschinen, Arbeitshilfe Kieswerk Fasching, Kies (Firma wurde von Otterfing Köppen organisiert) Firma Rest, Reichersbeuern Brechsand Firma Leserer Frostschutzkies BayWa, Warngau verschiedene Arbeits- und HagebauMarkt materialien Baugeschäft Konrad Fuchs Rüttelmaschine Suttner/Reithamerm, Rundholzprodukte Holz Stang, Gmund Lastwagen + Fahrer (für Kiestransport) FFW Holzkirchen Platz gewässert Hausmeisterei Tafertshofer Mitarbeit Bauhof Mitarbeit Ihr Josef Höß 1. Bürgermeister

5 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt

6 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen Sitzungsprotokoll in Auszügen komplette Fassung unter einsehbar Sitzung des Marktgemeinderates am Donnerstag, den um 17:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses Holzkirchen Ladung: Öffentliche Sitzung Durch Rundschreiben mit Aushändigung der Tagesordnung, Bekanntgabe in der Presse und öffentlichem Aushang ordnungsgemäß erfolgt. Soweit im Protokoll nicht anders vermerkt, werden die Beschlüsse einstimmig gefasst. ÖFFENTLICHE SITZUNG 1. Genehmigung Protokoll der öffentlichen Gemeinderatsitzung vom Gegen das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom werden keine Einwände erhoben. (Abstimmung 15 : 0) 2. Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöffentlichen Gemeinderatsitzung vom Normenkontrollanträge der Brauereigenossenschaft Holzkirchen; Auftragsvergabe für ein Wirtschaftlichkeitsgutachten Beschluss Der Marktgemeinderat beschloss, der HOGA auf der Grundlage des Angebots den Auftrag für das Gutachten zu erteilen. (Abstimmung 19 : 0) 5. Ortsentwicklung - Kompetenzaussage für den Markt Holzkirchen 5.1 Festlegung über die Kompetenzaussage In mehreren Redaktionssitzungen - teilweise unter Einbeziehung der Thementischsprecher und der Fraktionsführer - wurde eine Kompetenzaussage erarbeitet, die den Markt Holzkirchen hinsichtlich seiner Stellung und Bedeutung sowie seines künftigen Erscheinungsbildes darstellen soll. Der Werdegang und die Hintergründe der gewählten Aussage werden von Herrn Bernd Niedermeier von I&I ausführlich erläutert. Alle Fragen wurden erschöpfend beantwortet. Beschluss Der Marktgemeinderat stellt die Beschlussfassung zurück. In einem nächsten Schritt wird eine gemeinsame Sitzung des Gemeinderates mit der Lenkungsgruppe einberufen. (Abstimmung 15 : 2) 5.2 Grafische Umsetzung der Kompetenzaussage Um die Kompetenzaussage zu verdeutlichen und plakativ nach außen transportieren zu können, ist es erforderlich, diese professionell grafisch umsetzen zu lassen. Neben der grafischen Umsetzung ist auch die konsequente Weiterführung über das Schrifttum (wie Briefpapier) zum kompletten Corporate Design (einheitliches Erscheinungsbild in allen öffentlichkeitswirksamen Bereichen) erforderlich. Diese komplette Aufgabe wird einen Kostenaufwand i.h.v. ca ,00 aufwerfen. Die Umsetzung kann evtl. über einen Wettbewerb an der Hochschule für Grafiker erreicht werden; hinsichtlich der kompletten Umsetzung dürfte ein öffentlicher Wettbewerb am zielführendsten sein. Beschluss Der Marktgemeinderat stellt die Beschlussfassung zurück. In einem nächsten Schritt wird eine gemeinsame Sitzung des Gemeinderates mit der Lenkungsgruppe einberufen. (Abstimmung 15 : 2) 6. Vorstellung des Einzelhandelskonzeptes Dr. Volker Salm vom Geographischen Institut der LMU München stellt das am vom Marktgemeinderat in Auftrag gegebene

7 informationen 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt Einzelhandelskonzept vor. Dabei werden neben der vorhanden Einzelhandelsstruktur auch die Chancen und Risiken im Bezug auf die Ansiedlung des HEP auf dem ehemaligen Deckelgrundstück dargestellt. Darüber hinaus werden auch künftige Handlungsfelder wie die städtebauliche Entwicklung des Innenbereiches und die Umsetzung des Konzeptes im Bereich der Einzelhändler angesprochen. Alle Fragen insbesondere hinsichtlich der lokalen Shops im HEP und des weiteren Vorgehens zur Umsetzung des Konzeptes werden erschöpfend beantwortet. Eventuell auftretende weitere Fragen infolge der Durcharbeitung des an die Räte ausgehändigten Konzeptes werden in einer weiteren Sitzung gesondert behandelt. 4. Jugendbetreuung 4.1 Bericht der Leitung des Jugendzentrums Herr Michael Sendlinger stellvertretender Leiter des JUZ stellt die Arbeit und die Aktivitäten im JUZ, insbesondere im Hinblick auf das zurückliegende Jahr 06, kurz dar. Alle aufgeworfene Fragen werden erschöpfend beantwortet. In Anschluss daran stellt Marktgemeinderätin Heiler geplante Jugendkulturtage vor, die im Rahmen des diesjährigen Ferienprogrammes stattfinden sollen. 4.2 Bericht der Jugendbeauftragten Dieser Bereicht entfällt, da keiner der Jugendbeauftragten Zeit gefunden hat zu erscheinen. 7. Bauleitplanung (vereinfachte) Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6 für das Gebiet an der Brauneckstraße (hier: Teilgebiet Brauneckstraße 6a, Flst. Nr. 906/6); Er-

8 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen gebnis der öffentlichen Auslegung und Behördenbeteiligung Der Marktgemeinderat hat am beschlossen, für das Grundstück Fl.Nr. 906/6 ein Verfahren zur vereinfachten Änderung des Bebauungs-planes Nr. 6 einzuleiten (Ziel und Zweck der Planung: Ausweisung einer überbaubaren Grundstücksfläche für ein Garagengebäude). Es gingen folgende Stellungnahmen ein: Landratsamt Miesbach, Schr. vom Vermessungsamt Miesbach, Schr. vom Gemeindewerke Holzkirchen GmbH, Schr. vom Keine Äußerung bzw. keine Einwände Beschluss Auf Empfehlung des Bauausschusses beschließt der Marktgemeinderat die 3. (vereinfachte) Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6 i.d.f. vom als Satzung und die Begründung hierzu. (Abstimmung 19 : 0) 7.2 Änderung der Einbeziehungssatzung für ein Gebiet im Norden des Ortsteiles Kleinhartpenning; Ergebnis der öffentlichen Auslegung und Behördenbeteiligung Der Marktgemeinderat hat am beschlossen, für das Grundstück Fl.Nr ein Verfahren zur Änderung der Einbeziehungssatzung einzuleiten (Ziel und Zweck der Planung: Auf dem bislang als Grünland ausgewiesenen Grundstück soll eine Wohnbebauung ermöglicht werden). Beschluss Der Marktgemeinderat stimmt der Prüfungsempfehlung des Bauausschusses zu und beschließt die entsprechend ergänzte Änderung der Einbeziehungssatzung i.d.f. vom als Satzung und die Begründung hierzu. (Abstimmung 19 : 0) Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 123 für das Gebiet zwischen der Rosenheimer Straße, dem Lechlweg und der Bahnlinie Holzkirchen-Rosenheim; Ergebnis der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung Auf Antrag der Firma HS Projekt Bau GmbH hat der Marktgemeinderat beschlossen, für das Grundstück Rosenheimer Straße 23 und 25 ein Verfahren zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes und zur Änderung des Flächennutzungsplanes einzuleiten. Ziel und Zweck der Planung: Die Firma HS Projekt Bau GmbH beabsichtigt, auf dem derzeit mit einer Gewerbehalle, einem Wohnhaus und einem Parkplatz bebauten Grundstück Rosenheimer Straße 23 und 25 des Vorhabenträgers ein Einkaufszentrum zu errichten. Nach den ursprünglichen Plänen sollte das Einkaufszentrum eine Verkaufsfläche (VK) von ca qm und folgende Warensortimente erhalten: Die Regierung von Oberbayern hat das vom Vorhabenträger beantragte Raumordnungsverfahren mittlerweile abgeschlossen. Nach dem Ergebnis der landesplanerischen Beurteilung entspricht das geplante Einkaufszentrum bei Berücksichtigung der im Schreiben der Regierung von Oberbayern vom angeführten Maßgaben zu den Verkaufsflächen, zu der Verkehrsanbindung und zum Immissionsschutz den Erfordernissen der Raumordnung. Ebenfalls abgeschlossen ist das vom Markt Holzkirchen in Auftrag gegebene Einzelhandelskonzept (Konzept zur Stärkung der Ortsmitte/Gestaltung des geplanten Holzkirchner Einkaufszentrums). Gutachter Dr. Volker Salm empfiehlt der Gemeinde verschiedene Maßnahmen zur Gestaltung des Einkaufszentrums

9 informationen 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt (z.b. Beschränkung von Verkaufsflächen, Beschränkung der Shop-Zone, Verzicht auf typisch zentrenrelevante Ladenformen und Dienstleistungsbetriebe, Verzicht auf ein Kleinkaufhaus). Dagegen sieht der Gutachter abweichend vom bisherigen Bebauungsplankonzept durchaus die Möglichkeit, neben einem Stehimbiss auch einen Gastronomiebetrieb im Einkaufszentrum unterzubringen. Mit Rücksicht auf die von Anliegern der Victor- Kaluza-Straße vorgetragenen Einwendungen zu den Lärmbelastungen verpflichtet sich der Vorhabenträger, den Mietern des Einkaufszentrums den Ausschluss der Nachtanlieferung aufzuerlegen; festgesetzt werden sollen im Bebauungsplan zudem Schallschutzmaßnahmen an den nördlichen Öffnungen der Parkebene, wie sie entlang des Lechlweges bereits vorgesehen sind; weitere freiwillige Maßnahmen werden vom Vorhabenträger geprüft. In der Sitzung wird von Architekt Eberhard von Angerer die Gestaltung des Gebäudes erläutert. Zudem werden von Gutachter Dr. Volker Salm und Architekt Eberhard von Angerer Fragen der Marktgemeinderatsmitglieder beantwortet. Beschluss Der Marktgemeinderat stimmt der Prüfungsempfehlung des Bauausschusses zu und beauftragt die Verwaltung mit der Auslegung ( 3 Abs. 2, 4 Abs. 2 BauGB) der 41. Änderung des Flächennutzungsplanes (Fassung vom ) und des entsprechend zu ändernden Entwurfs des Bebauungsplanes Nr Des weiteren beschließt der Marktgemeinderat folgende Änderungen des Bebauungsplanentwurfs: Festlegung der Art der Nutzung gemäß der Anlage zur Niederschrift Aufnahme des Gestaltungsplanes des Arch. Büros Weisert vom in den Vorhaben- und Erschließungsplan Nutzen Sie noch unsere Aktionspreise bis auf Heizkessel und Solaranlagen Tölzer Straße Holzkirchen Tel /

10 10 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen Festlegung von Schallschutzmaßnahmen an der Nordfassade. Zulassung von technischen Dachaufbauten und Rettungstreppen Zulassung einer Schank- und Speisewirtschaft mit einer Gastraumfläche von max. 200 qm; die Zulässigkeit der Art des Gaststättenbetriebs soll in dem abzuschließenden Durchführungsvertrag unter den Zustimmungsvorbehalt der Gemeinde gestellt werden. (Abstimmung 17 : 1) 7.4 Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 116 für das Gebiet am Bahnhofplatz; Billigung des Planungskonzeptes für den Teilbereich 1 Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am beschlossen, für den südöstlich des Bahnhofs gelegenen Teil des Bahngeländes einen Bebauungsplan aufzustellen. Am hat der Marktgemeinderat den Beschluss dahingehend ergänzt, dass das Bebauungsplanverfahren auf den gesamten Bahnhofplatz auszudehnen ist. Beschluss Auf Empfehlung des Bauausschusses beschließt der Marktgemeinderat, den Bebauungsplan Nr. 116 vorerst für den im Abgrenzungsvorschlag des Planungsbüros Eberhard von Angerer gekennzeichneten Teilbereich und entsprechend den vorstehenden Ausführungen fortzuführen. Parallel zur Aufstellung des Bebauungsplanes ist der Flächennutzungsplan zu ändern. (Abstimmung 18 : 0) Nachdem Architekt Eberhard von Angerer auch zu TOP 10 referieren soll, wird TOP 10 anschließend an TOP 7.4 behandelt. (Abstimmung 18 : 0) 10. Neubau Grund-/Hauptschule; hier: weiteres Vorgehen Um die räumliche Situation der Grund- und Hauptschule an der Baumgartenstraße zu verbessern, wurden von der Verwaltung Überlegungen angestellt, den bestehenden und sanierungsbedürftigen Pavillon durch einen zweistöckigen Neubau zu ersetzen, der die benötigten Räume sowohl für die Grundschule als auch für die Hauptschule sowie Räumlichkeiten für einen Kinderhort und die Mittagsbetreuung beinhaltet. Eine weitere Möglichkeit der Vergabe der Architektenleistungen ist die Durchführung eines Architektenwettbewerbes. Der Architektenwettbewerb kann durchgeführt werden als a) offener Wettbewerb (alle, die die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen, können teilnehmen) b) begrenzt offener Wettbewerb (der Auslober begrenzt die Teilnehmerzahl auf mind. 25 Teilnehmer; Teilnehmer bewerben sich und werden durch ein in der Ausschreibung definiertes Verfahren ausgewählt) c) Einladungswettbewerb nur bei Unterschreitung des Schwellenwertes möglich (3 7 gezielt ausgewählte Architektinnen und Architekten werden zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen) Beschluss Der Marktgemeinderat beschließt, Herrn Architekt Eberhard von Angerer mit der Vorbereitung eines beschränkten Architektenwettbewerbs zu beauftragen. (Abstimmung 17 : 1) Anschließend werden aufgrund der fortgeschrittenen Zeit die Punkte 8 und 13 vorgezogen und nach TOP 10 behandelt. (Abstimmung 18 : 0) 8. Antrag auf Baugenehmigung, Antragsteller: Gemeindewerke Holzkirchen GmbH, Bauvorhaben: Errichtung einer

11 informationen 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt 11 Fernwärmeheizzentrale, Bauort: nähe Distelweg, Flst. 527 Gemarkung Holzkirchen Die Gemeindewerke Holzkirchen GmbH planen die Errichtung einer Fernwärmeheizzentrale im Norden des gemeindlichen Grünstreifens Fl.Nr Der Bauausschuss hat zu dem Bauantrag der Gemeindewerke in seiner Sitzung am das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Ein Mitglied des Marktgemeinderats hat angeregt, den Bauantrag erneut zur Entschei-dung vorzulegen, da eine Ladung zu dem Tagesordnungspunkt damals nicht erfolgt ist. Beschluss Der Marktgemeinderat bestätigt die Einvernehmenserteilung des Bauausschusses. (Abstimmung 17 : 1) 13. Antrag Marktgemeinderat Hermann Hieber (FWG) auf Niederlegung seines Gemeinderatsmandats Marktgemeinderat Hermann Hieber erklärt mit Schreiben vom seinen Rücktritt aus dem Gemeinderat und beantragt, die Entlassung aus dem Ehrenamt als Marktgemeinderatsmitglied. Als Begründung führt er die infolge der Verlegung seines Arbeitsplatzes künftig sehr eingeschränkte Möglichkeit an der Teilnahme von Sitzungen an. Beschluss Der Marktgemeinderat genehmigt den Antrag von Herrn Hermann Hieber vom mit Wirkung zum gem. Art. 19 Abs. 2 i.v.m. Abs. 4 GO auf Niederlegung seines Gemeinderatmandats aus beruflichen Gründen. (Abstimmung 17 : 0) Marktgemeinderatsmitglied Hieber hat gemäß Art. 49 GO an der Beratung und Abstimmung nicht teilgenommen.

12 12 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen Amtliche Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen Erlass einer Veränderungssperre für ein Gebiet an der Münchner Straße Der Marktgemeinderat hat am beschlossen, für das Gebiet zwischen dem Bahnhofweg, der Erlkamer Straße, der Münchner Straße und dem Friedhof einen Bebau-ungsplan aufzustellen. Ergänzend hierzu hat der Marktgemeinderat in seiner Sitzung am zur Sicherung der Planung für das Grundstück Fl.Nr. 693 der Gemarkung Holzkirchen (Münchner Str. 34) eine Veränderungssperre als Satzung beschlossen. Dies wird hiermit bekannt gemacht. Die Satzung über die Veränderungssperre wird ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung zu jedermanns Einsicht im Bauamt des Marktes Holzkirchen (Rathaus, Zimmer /II) zu jedermanns Einsicht bereitgehalten; über den Inhalt der Satzung wird auf Verlangen Auskunft gegeben. Hinweis Hallenbad BATUSA Das Hallenbad Holzkirchen ist vom bis wegen Inspektionsarbeiten geschlossen. Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten (siehe Serviceseiten) Geltungsbereich der Veränderungssperre Mit dieser Bekanntmachung tritt Veränderungssperre in Kraft. Hinweis: Auf die Vorschriften des 18 Abs. 2 Satz 2 und 3 BauGB über die Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für eingetretene Vermögensnachteile durch die Veränderungssperre und auf die Vorschriften des 18 Abs. 3 Satz 1 BauGB über das Erlöschen der Entschädigungsansprüche bei nicht fristgemäßer Geltendmachung wird hingewiesen. I.A. Wiedemann,

13 informationen 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt 13 Amtliche Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB); Inkrafttreten der 1. Änderung der Einbeziehungssatzung für ein Gebiet im Norden des Ortsteiles Kleinhartpenning Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am für das oben genannte Gebiet die 1. Änderung der Einbeziehungssatzung als Satzung beschlossen. Der Satzungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung nach 10 Abs. 3 BauGB tritt die Änderung der Einbeziehungssatzung in Kraft. Die Änderungssatzung wird mit Begründung und zusammenfassender Erklärung vom Tag der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung an im Rathaus (Amtsräume des Bauamtes, Zimmer II/ ) während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt wir auf Verlangen Auskunft erteilt. Hinweise: Auf die Vorschriften des 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche von durch Festsetzungen der Satzung oder ihre Durchführung eintretenden Vermögensnachteilen, die in den 39 bis 42 BauGB bezeichnet sind, sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen bei nicht fristgemäßer Geltendmachung wird hingewiesen. Der Entschädigungsberechtigte kann die Fälligkeit des Anspruchs dadurch herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen ( 44 Abs. 1 BauGB) beantragt. Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die in den 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird. Gemäß 215 Abs. 1 BauGB werden unbeachtlich 1. eine nach 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. nach 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Schlafen wie auf Wolken Siesta Bettenstudio I.A. Wiedemann, Bauamt/Verw.

14 14 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen Amtliche Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen 38. Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 119 für das Gebiet am Grasberghof; öffentliche Auslegung ( 3 Abs. 2 BauGB) Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am beschlossen, für das eingangs genannte Gebiet den Flächennutzungsplan zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen (Ziel und Zweck der Planung: Ein privater Investor plant auf den Grünflächen rund um den Grasberghof die Errichtung einer 9-Loch- Kurz-Golfanlage. Ein für das Vorhaben im Jahr 2004 durchgeführtes Raumordnungsverfahren wurde aus Sicht der Raumordnung positiv abgeschlossen. Mit der Bauleitplanung sollen nun die planungsrechtlichen Zulässigkeitsvoraussetzungen für das Golfplatzprojekt geschaffen werden.) Der vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München ausgearbeitete Entwurf zur Flächennutzungsplanänderung i.d.f. vom mit Begründung und der von der Huber Planungs-GmbH ausgearbeiteten Bebauungsplanentwurf i.d.f. vom * mit Begründung liegen mit den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen sowie den sonstigen im Verfahren nach 3 Abs.1 und 4 Abs. 1 BauGB abgegebenen Stellungnahmen sowie der Prüfung des Marktgemeinderates hierzu in der Zeit vom bis in den Amtsräumen des Bauamtes (Rathaus, 2. Stock) öffentlich aus. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgegeben werden können dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können und dass (zu dem Bebauungsplan) ein Antrag nach 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Als wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen vor die landesplanerische Überprüfung der Regierung von Oberbayern sowie Äußerungen der unteren Naturschutzbehörde, der unteren Immissionsschutzbehörde und des Wasserwirtschaftsamtes. Informationen zu den Schutzgütern Mensch, Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Klima/ Luft, Landschaft, Kultur und sonstige Sachgüter ergeben sich aus der Begründung und dem Umweltbericht. I.A. Wiedemann, Bauamt/Verw * Planänderungen nach der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung u.a.: Festsetzung von Sichtfeldern, einer Leitungstrasse, Bauraumerweiterung für Clubgebäude; Hinweise zum Immis-sionsschutz und zur Niederschlagswasserbeseitigung..

15 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt 15 Die beste Tracht für d Buam und d Madl gibt s im Sauguat und trotzdem preiswert! Tegernseer Str Holzkirchen Tel.: 0177/ Dirndl ab 39,90 Blusen ab 24,90 Lederhosen ab 139,00 Trachtenhemden ab 19,90 Haferlschuhe ab 59,00 Mit der Anzeige bekommst no 5,-- Rabatt ab 50,-- Einkauf Metalldachdeckung Fassaden Flachdächer Dachbegrünung Dachentwässerung Planung Beratung Reparatur Tölzer Str. 127 a Holzkirchen Tel / Fax / Mobil 0172 / Mail

16 16 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt Amtliche Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB); Inkrafttreten der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 110 für das Gebiet zwischen der Max-Heimbucher-Straße, der Probst-Sigl-Straße, der Zeheterstraße, der Krankenhausstraße und der Marxbauerstraße) Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 110 als Satzung beschlossen. informationen Der Satzungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung nach 10 Abs. 3 BauGB tritt die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 110 in Kraft. Der Bebauungsplan wird mit Begründung und zusammenfassender Erklärung vom Tag der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung an im Rathaus (Amtsräume des Bauamtes, Zimmer II/ ) während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt des Bebauungsplanes wird auf Verlangen Auskunft erteilt. Hinweise: Auf die Vorschriften des 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche von durch Festsetzungen des Bebauungsplanes oder seiner Durchführung eintreten-den Vermögensnachteilen, die in den 39 bis 42 BauGB bezeichnet sind, sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen bei nicht fristgemäßer Geltendmachung wird hingewiesen. Der Entschädigungsberechtigte kann die Fälligkeit des Anspruchs dadurch herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen ( 44 Abs. 1 BauGB) beantragt. Geltungsbereich des Bebauungsplanes 11 Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die in den 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird. Gemäß 215 Abs. 1 BauGB werden unbeachtlich 1. eine nach 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und 3. nach 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung des vorstehenden Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. I.A. Wiedemann, Bauamt/Verw

17 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt 17 Zentrale Giller Reisen Deisenhofen Bahnhofstraße Deisenhofen Tel.: +49 (89) Fax: +49 (89) x in und um München 2x in Salzburg

18 18 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen Amtliche Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen Der Markt Holzkirchen bietet zum Verkauf an: Grundstück: Flst. 316 der Gemarkung Hartpenning Lage: Ortsteil Großhartpenning, Piesenkamer Str. 13 Größe: 444qm, das Grundstück ist amtlich vermessen. Bebauung: Wohnhaus (Baujahr wahrscheinlich 1938 etwa 1950 aufgestockt, zuletzt als Zweifamilienhaus genutzt, derzeit leer stehend), Außenmaße ca. 9m x 9,55m, zwei Vollgeschosse + Dachgeschoss, Satteldach mit Ziegeldeckung, teilunterkellert, keine zentrale Heizung/-Warmwasserversorgung, angebaute Doppelgarage (z.t. Grenzüberbau), Holzlege im Garten, der Gebäudebestand weist erhebliche Missstände und Mängel auf. Planungsrecht: Das Grundstück liegt innerhalb des im Zusammenhang bebauten Ortsteiles ( 34 BauGB). Erschließung: Das Grundstück liegt in einer ausreichenden Breite an einer Ortsstraße und ist an die Wasser- und Stromversorgung so- wie an den gemeindlichen Schmutzwasserkanal angeschlossen. Kaufpreis (VB): Auskunft/Bewerbung: Markt Holzkirchen Bauamt/Verwaltung Marktplatz Holzkirchen Tel / Fax / Ansprechpartner: Herr Wiedemann Besichtigungstermin: nach Vereinbarung Bewerbungsvoraussetzung: Ortsansässigkeit (Hauptwohnsitz in Holzkirchen) Angebotsfrist: I.A. Wiedemann, Bauamt/Verw

19 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt 19 Unser Aktionstag am Uhr Nur bei uns! Vergleichen Sie den Twingo von 1993 mit dem neuen von 2007 bei einer Probefahrt Alles drin. Alles dran. Alles bingo. Variabler Innenraum und größtes max. Kofferraumvolumen seiner Klasse. Zwei neue Motoren: 1.5 dci 47 kw/64 PS Diesel und V TCE 74 kw/100 PS Benziner. Audio-Connection-Box mit Eingängen für alle MP3-Player (Option). Der neue Renault Twingo. Jetzt ab 9.250, * Frühbucherangebot Bei Kauf eines neuen Renault Twingo bis erhalten Sie ohne Aufpreis: Audio-Connection-Box Radio 2 20-W-Single-CD Klimaanlage mit Pollenfilter Bestellen Sie Ihren Twingo Ab sofort und sichern Sie sich einen Preisvorteil bis zu **: 1.400, Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert 5,9 4,3. CO 2 -Emissionen: kombiniert g/km (Messverfahren gem. RL 80/1268/EWG). Abbildung zeigt Sonderausstattung. *UVP zuzüglich Überführungskosten. **Gegenüber der UVP für ein vergleichbar ausgestattetes Serienmodell. AUTO - Biberger GbR Münchner Str Holzkirchen Tel.: 08024/

20 20 09/2007 Holzkirchner Gemeindeblatt informationen Amtliche Bekanntmachung der Marktgemeinde Holzkirchen Aufstellung der Bebauungspläne Nr. 121 für das Gebiet zwischen der Münchner Straße, der Heignkamer Straße, dem Otterfinger Weg und dem Reitschulweg; Bekanntgabe des Aufstellungsbeschlusses ( 2 Abs.1 Satz 2 BauGB) Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß 3 Abs. 1 BauGB Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am beschlossen, für das eingangs genannte Gebiet einen Bebauungsplan aufzustellen. In Verwirklichung der Absichten des Aufstellungsbeschlusses liegt nun ein Planentwurf vor, der vom Marktgemeinderat am gebilligt wurde. Das Planungskonzept sieht in dem Gebiet die Entwicklung eines eingeschränkten Gewerbegebiets vor. Teilflächen (insbesondere die bereits bebauten Bereiche) sollen als Mischgebiet ausgewiesen werden. Die Erschließung des Gebiets ist über die zu einer Ringstraße auszubauenden Ohmstraße geplant. Darüber hinaus enthält die Planung Aussagen über die Sicherung und den Ausbau von Fuß- und Radwegverbindungen. Der vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München ausgearbeitete Bebauungsplanentwurf i.d.f. vom mit Geltungsbereich des Bebauungsplanes 11 Begründung kann in der Zeit vom bis in den Amtsräumen des Bauamtes (Rathaus, 2. Stock) eingesehen werden. Gleichzeitig besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Hinweis: Die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung eingehenden Stellungnahmen werden vom Marktgemeinderat geprüft. Das Ergebnis dieser Abwägung kann im Rahmen der öffentlichen Auslegung Ort und Dauer werden an den gemeindlichen Anschlagtafeln bekannt gegeben im Bauamt eingesehen werden. Eine gesonderte Benachrichtigung erfolgt nicht. I.A. Wiedemann, Bauamt/Verw Wichtiger Hinweis zu amtlichen Bekanntmachungen des Marktes Holzkirchen: Bekanntmachungen im Gemeindeblatt zu Bauleitplanverfahren haben nur ergänzenden informellen Charakter. Die nach den baurechtlichen Bestimmungen erforderliche ortsübliche Bekanntmachung einzelner Verfahrensschritte im Bauleitplanverfahren erfolgt durch Anschlag an den Amtstafeln in Holzkirchen, Großhartpenning und Föching. Nur durch diesen Anschlag an den Amtstafeln werden Fristen in Gang gesetzt. Den Gemeindebürgern wird deshalb zur Wahrung ihrer Interessen empfohlen, sich regelmäßig an den Amtstafeln über aktuelle Bauleitplanverfahren zu informieren.

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007 für den LANDKREIS GOSLAR Im 1. Halbjahr 2007 erscheinen die Amtsblätter jeweils am: 25.01., 22.02., 29.03., 26.04., 31.05. und 28.06. Das Amtsblatt kann auch im Internet des Landkreises Goslar unter: www.landkreis-goslar.de

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.26/2015 vom 6. November 2015 23. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Bebauungsplan Nr. 639.01 Flandersbacher Weg Nord als Satzung vom 03.11.2015 5 Satzung über die erste Verlängerung

Mehr

Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Gütersloh

Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Gütersloh Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Gütersloh Ausgabetag: 4. Jahrgang 14.06.2006 Nr. 6 Nummer Bezeichnung 36/2006 Tagesordnung zur 18. Sitzung des Rates der Stadt Gütersloh am 21.06.2006,

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 12 Jahrgang 2015 ausgegeben am 29.10.2015 Seite 1 Inhalt 17/2015 Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Stadt Lichtenau zum 31.12.2014 18/2015 Bezirksregierung Detmold:

Mehr

AMTSBLATT. Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR.

AMTSBLATT. Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR. AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR. 22 INHALT SEITE A) SATZUNGEN, VERORDNUNGEN UND BEKANNTMACHUNGEN DER REGION

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 3 vom 30.01.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 23.01.04 Bekanntmachung über die überörtliche Prüfung der Haushalts-

Mehr

Amtliches. Amtliche Mitteilungen und Informationen der Stadt Ribnitz-Damgarten. Aus dem Inhalt: Information des DRK-Blutspendedienstes

Amtliches. Amtliche Mitteilungen und Informationen der Stadt Ribnitz-Damgarten. Aus dem Inhalt: Information des DRK-Blutspendedienstes Amtliches Stadtblatt Ribnitz-Damgarten Amtliche Mitteilungen und Informationen der Stadt Ribnitz-Damgarten 18. Jahrgang Donnerstag, 28. Juni 2012 Nummer 8 Aus dem Inhalt: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Nr. 12/2010 vom 17.09.2010 A Bekanntmachungen des Landkreises Hameln-Pyrmont 3 3 B Bekanntmachungen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden 3 Stadt Hameln 3

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 18/2010 vom 01.12.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Pflichtprüfung des Geschäftsjahres 2009 der AQua-Arbeits- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt - der Stadt Marl

Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt - der Stadt Marl 69 Amtliches Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt - der Stadt Marl K 21054 B 42. Jahrgang Montag, 13. Mai 2013 Nummer 8 Inhalt Seite I. Bekanntmachung der 97. Änderung des Flächennutzungsplanes vom 10.05.2013

Mehr

MARKT WERTACH MARKTGEMEINDERATSSITZUNG SITZUNGSNIEDERSCHRIFT ÖFFENTLICH VOM 04. AUGUST 2011

MARKT WERTACH MARKTGEMEINDERATSSITZUNG SITZUNGSNIEDERSCHRIFT ÖFFENTLICH VOM 04. AUGUST 2011 MARKT WERTACH MARKTGEMEINDERATSSITZUNG VOM 04. AUGUST 2011 SITZUNGSNIEDERSCHRIFT ÖFFENTLICH Anwesende Teilnehmer zu Beginn der Sitzung: 1. Bürgermeister und 10 Gemeinderatsmitglieder; Entschuldigt: Dr.

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Ausgabe 4, Jahrgang 2008, vom 07.03.2008

Ausgabe 4, Jahrgang 2008, vom 07.03.2008 Ausgabe 4, Jahrgang 2008, vom 07.03.2008 Inhaltsverzeichnis: 1. Tagesordnung für die nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Rees am 12.03.2008...1 2. Dritte Satzung zur Änderung der Satzung über

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung VORBEMERKUNG. hier: Berichtigung der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses

Öffentliche Bekanntmachung VORBEMERKUNG. hier: Berichtigung der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses Öffentliche Bekanntmachung VORBEMERKUNG zur Bekanntmachung zum Inkrafttreten des Bebauungsplanes Rheinbach Nr. 57 Fachhochschule VI. Änderung unter Anwendung des 13 a Baugesetzbuch Beschleunigtes Verfahren

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 13/2010 vom 01.10.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Vorprüfung des Einzelfalles nach 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

Stadt Waren (Müritz) Heilbad

Stadt Waren (Müritz) Heilbad Stadt Waren (Müritz) Heilbad Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Text-Bebauungsplan Nr. - Gewerbegebiet an der Teterower Straße vom Bahnübergang bis Stadtausgang - der Stadt Waren (Müritz) Anlage zur

Mehr

Die Flächennutzungsplanänderung umfasst folgende Änderungsbereiche:

Die Flächennutzungsplanänderung umfasst folgende Änderungsbereiche: ZUSAMMENFASSENDE ERKLÄRUNG NACH 6 ABS. 5 BAUGB Seite 1 von 5 1 ALLGEMEINES Im Vorgriff auf zukünftige Entwicklungen wurde bereits im 2011 genehmigten Flächennutzungsplan westlich des Ortsteils Buggingen

Mehr

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2015 HANNOVER, 17. SEPTEMBER 2015 NR. 36 INHALT SEITE A) SATZUNGEN, VERORDNUNGEN UND BEKANNTMACHUNGEN

Mehr

Jahrgang 2015 Herausgegeben zu Winterberg am 03.06.2015 Nr. 7

Jahrgang 2015 Herausgegeben zu Winterberg am 03.06.2015 Nr. 7 Jahrgang 2015 Herausgegeben zu Winterberg am 03.06.2015 Nr. 7 Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Winterberg, Fichtenweg 10, 59955 Winterberg Bezugsmöglichkeiten: Das Amtsblatt liegt kostenlos im Dienstgebäude

Mehr

18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19. Inhalt:

18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19. Inhalt: 18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19 Inhalt: 1. Bebauungsplan Nr. 224 Zwischen Kälberweg und Salinger Feld - Satzungsbeschluss... 2 2. Öffentliche Zustellung eines Gewerbesteuerbescheids... 5 3. Einladung zur

Mehr

Amtsblatt der Stadt Leverkusen

Amtsblatt der Stadt Leverkusen Amtsblatt der Stadt Leverkusen _ 9. Jahrgang 23. April 2015 Nummer 12 Inhaltsverzeichnis Seite 60. Bekanntmachung der 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich "Gesundheitspark Leverkusen... 87 61.

Mehr

Satzungs- und Verordnungsblatt der Stadt Memmingen SVBl Amtsblatt für die Stadt Memmingen

Satzungs- und Verordnungsblatt der Stadt Memmingen SVBl Amtsblatt für die Stadt Memmingen SVBl 2015 Seite 97 Satzungs- und Verordnungsblatt der Stadt Memmingen SVBl Amtsblatt für die Stadt Memmingen Herausgeber und Druck Stadt Memmingen Marktplatz 1 87700 Memmingen Nr. 18 Memmingen, 18. September

Mehr

Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee für die amtsangehörigen Gemeinden Bad Saarow * Diensdorf-Radlow * Langewahl * Reichenwalde * Wendisch Rietz

Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee für die amtsangehörigen Gemeinden Bad Saarow * Diensdorf-Radlow * Langewahl * Reichenwalde * Wendisch Rietz Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee für die amtsangehörigen Gemeinden Bad Saarow * Diensdorf-Radlow * Langewahl * Reichenwalde * Wendisch Rietz 14. Jahrgang Bad Saarow, 06.03.2014 Nr. 03 Sprechzeiten des

Mehr

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01.

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01. Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 10 Montag, 01.06.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite Stadt Weener Eröffnungsbilanz

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Lohmar. 29. Änderung des FNP Castell Steineck in Lohmar - Kreuznaaf

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Lohmar. 29. Änderung des FNP Castell Steineck in Lohmar - Kreuznaaf Flur 2 Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Lohmar 29. Änderung des FNP Castell Steineck in Lohmar - Kreuznaaf Bekanntmachungstafel Rathaus X Aushangdatum: 29.01.2014 Abnahmedatum: 10.02.2014 Hinweistafel

Mehr

ZUSAMMENFASSENDE ERKLÄRUNG

ZUSAMMENFASSENDE ERKLÄRUNG ZUSAMMENFASSENDE ERKLÄRUNG gemäß 10 Abs. 4 BauGB Bebauungsplan Nr. 44 Hamburger 1. Änderung und Ergänzung" der Stadt Kaltenkirchen Für den Bereich der Grundstücke, die südlich an die Hamburger Straße grenzen,

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015 d MARKT WAGING A. SEE NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Bau- und Werkausschusses Waging a.see vom 05.08.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Waging a.see Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß geladen. Erschienen

Mehr

Öffentliche Beschlüsse der 16. öffentlichen Sitzung des Marktgemeinderates Kasendorf am 08. April 2015 im Rathaus Kasendorf

Öffentliche Beschlüsse der 16. öffentlichen Sitzung des Marktgemeinderates Kasendorf am 08. April 2015 im Rathaus Kasendorf Öffentliche Beschlüsse der 16. öffentlichen Sitzung des Marktgemeinderates Kasendorf am 08. April 2015 im Rathaus Kasendorf Nr. 1 Genehmigung der öffentlichen Sitzungsniederschrift vom 18.03.2015 Der Marktgemeinderat

Mehr

Eine umfangreiche öffentliche und nichtöffentliche Tagsordnung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Mai 2015 abzuarbeiten:

Eine umfangreiche öffentliche und nichtöffentliche Tagsordnung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Mai 2015 abzuarbeiten: Informationen aus dem Gemeinderat Eine umfangreiche öffentliche und nichtöffentliche Tagsordnung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Mai 2015 abzuarbeiten: 1. Bürgerfragestunde In der Bürgerfragestunde

Mehr

Niederschrift. Namen der Gemeinderatsmitglieder

Niederschrift. Namen der Gemeinderatsmitglieder Niederschrift über die 22. Sitzung des Gemeinderats der Gemeinde Denklingen vom 20.12.2011 im Sitzungssaal des Rathauses in Denklingen Beginn der Sitzung: 19.30 Uhr Namen der Gemeinderatsmitglieder ***************************************

Mehr

Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim

Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim Amtsblatt für das Amt Biesenthal-Barnim 3. Jahrgang Biesenthal, 01. Juli 2006 Ausgabe 06/2006 Inhaltsverzeichnis der amtlichen Bekanntmachungen 1. Inkrafttreten des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Ferienhausanlage

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang 40/2013 Dienstag, 12. Februar 2013 Nr. 08

AMTSBLATT. Jahrgang 40/2013 Dienstag, 12. Februar 2013 Nr. 08 AMTSBLATT Jahrgang 40/2013 Dienstag, 12. Februar 2013 Nr. 08 INHALTSVERZEICHNIS Seite Rhein-Erft-Kreis 30. Bekanntmachung 2-6 Öffentliche Bekanntmachung des Rhein-Erft-Kreises über den Beschluss des Kreistages

Mehr

Holzkirchner. Kartoffelfest. Gemeindeblatt. Holzkirchner 27.09.08. September 2008. ESC Mit 75-Jahrfeier des

Holzkirchner. Kartoffelfest. Gemeindeblatt. Holzkirchner 27.09.08. September 2008. ESC Mit 75-Jahrfeier des September 2008 Mitteilungsblatt der Marktgemeinde Holzkirchen Holzkirchner Gemeindeblatt Holzkirchner Kartoffelfest 27.09.08 1933-2008 C ESC Mit 75-Jahrfeier des HOLZKIRCHEN Jahre 2 09/2008 Holzkirchner

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Nr. 22/2006 vom 22.11.2006 A Bekanntmachungen des Landkreises Hameln-Pyrmont 3 3 B Bekanntmachungen der Stadt Hameln 3 Satzung für die Stadtsparkasse Hameln 3

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Mönchengladbach. Der Oberbürgermeister gibt bekannt: Nr. 27 Sonderdruck. Jahrgang 38 15. September 2012

AMTSBLATT. der Stadt Mönchengladbach. Der Oberbürgermeister gibt bekannt: Nr. 27 Sonderdruck. Jahrgang 38 15. September 2012 AMTSBLATT der Stadt Mönchengladbach Nr. 27 Sonderdruck Jahrgang 38 15. September 2012 Der Oberbürgermeister gibt bekannt: Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung Die Stadt Mönchengladbach

Mehr

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian Niederschrift über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau am: Montag 18. April 2011 im: Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Beginn: Ende: Vorsitzender: Schriftführer: 19.30 Uhr 21.00 Uhr 1. Bürgermeister

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 12 14.05.2014 2014. Inhaltsverzeichnis. Teil I: Amtliche Bekanntmachungen des Landratsamtes und des Landkreises

AMTSBLATT. Nr. 12 14.05.2014 2014. Inhaltsverzeichnis. Teil I: Amtliche Bekanntmachungen des Landratsamtes und des Landkreises AMTSBLATT DES LANDKREISES NEUMARKT I.D.OPF. Landratsamt Neumarkt i.d.opf. Postfach 1405 92304 Neumarkt Öffnungszeiten: Montag - Dienstag Mittwoch, Freitag Donnerstag 08.00-16.00 Uhr 08.00-12.00 Uhr 08.00-18.00

Mehr

Sitzung. des beschließenden - vorberatenden Grundstücks-, Umwelt- und Bauausschusses. Sitzungstag: 22.07.2013 Sitzungsort: Abensberg

Sitzung. des beschließenden - vorberatenden Grundstücks-, Umwelt- und Bauausschusses. Sitzungstag: 22.07.2013 Sitzungsort: Abensberg Sitzung des beschließenden - vorberatenden Grundstücks-, Umwelt- und Bauausschusses Sitzungstag: 22.07.2013 Sitzungsort: Abensberg Namen der Ausschussmitglieder anwesend abwesend Abwesenheitsgrund Vorsitzender:

Mehr

Jahrgang 2016 Herausgegeben zu Winterberg am 25.01.2016 Nr. 1

Jahrgang 2016 Herausgegeben zu Winterberg am 25.01.2016 Nr. 1 Jahrgang 2016 Herausgegeben zu Winterberg am 25.01.2016 Nr. 1 Herausgeber: Bürgermeister der Stadt Winterberg, Fichtenweg 10, 59955 Winterberg Bezugsmöglichkeiten: Das Amtsblatt liegt kostenlos im Dienstgebäude

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

Amtsblatt REGIERUNG VON SCHWABEN. Inhaltsverzeichnis. Augsburg, den 18. August 2009 Seite 117. Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr

Amtsblatt REGIERUNG VON SCHWABEN. Inhaltsverzeichnis. Augsburg, den 18. August 2009 Seite 117. Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr Amtsblatt REGIERUNG VON SCHWABEN Nr. 11 53. Jahrgang Augsburg, den 18. August 2009 Seite 117 Inhaltsverzeichnis Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung

Mehr

Ausgabe 11/2015 Amtsblatt der Stadt Rhede 17.09.2015. 12. Jahrgang Ausgabe 11/2015 Rhede, 17.09.2015

Ausgabe 11/2015 Amtsblatt der Stadt Rhede 17.09.2015. 12. Jahrgang Ausgabe 11/2015 Rhede, 17.09.2015 AMTSBLATT der Stadt Rhede Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Rhede 12. Jahrgang Ausgabe 11/2015 Rhede, 17.09.2015 Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Rhede, die durch Rechtsvorschrift vorgeschrieben

Mehr

Amtsblatt gegründet 1746

Amtsblatt gegründet 1746 Amtsblatt gegründet 1746 Stadt Augsburg Nummer 31, 03. August 2012, Seite 186 Einzelpreis 0,50 Inhaltsverzeichnis Bebauungsplan (BP) Nr. 278, Südlich der Stuttgarter Straße, zwischen Meierweg und Donauwörther

Mehr

Beschlüsse der 9. Sitzung des Gemeinderates am 28.10.2014

Beschlüsse der 9. Sitzung des Gemeinderates am 28.10.2014 Beschlüsse der 9. Sitzung des Gemeinderates am 28.10.2014 Beschlussnummer: 09/115-2014 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in Verbindung mit 25 Verwaltungskostensatzung

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden 39. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung 31

Mehr

Niederschrift über die Haupt- und Bauausschusssitzung am 20.08.2015.

Niederschrift über die Haupt- und Bauausschusssitzung am 20.08.2015. Niederschrift über die Haupt- und Bauausschusssitzung am 20.08.2015. - öffentlicher Teil Sitzungsbeginn: 18.00 Uhr Anwesend: Erste Bürgermeisterin Christine Konrad Ausschussmitglieder: Roland Nagel Helmut

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

am: 23.09.2014 um: 19.00 Uhr im: Bauernstube, Oberdorfstraße 5 in 17291 Uckerfelde OT Hohengüstow TOP Betreff Vorlagen-Nr.

am: 23.09.2014 um: 19.00 Uhr im: Bauernstube, Oberdorfstraße 5 in 17291 Uckerfelde OT Hohengüstow TOP Betreff Vorlagen-Nr. Amt Gramzow - Der Amtsdirektor - Amt Gramzow, Poststraße 25, 17291 Gramzow Gramzow, den 15.09.2014 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit laden wir Sie zur 7. Sitzung der Gemeindevertretung Uckerfelde

Mehr

Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Wiesbaden

Satzung über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Wiesbaden Aufgrund der 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. März 2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. März 2010 (GVBl. I S. 119), und der 1, 2,

Mehr

Amtsblatt der Stadt Lüdinghausen Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Lüdinghausen

Amtsblatt der Stadt Lüdinghausen Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Lüdinghausen Amtsblatt der Amtliches Bekanntmachungsblatt der Nr. 14/2013 Donnerstag, 26.09.2013 1BInhaltsverzeichnis Nr. 49 Bekanntmachung über den Prüfbericht der Gemeindeprüfungsanstalt NRW über den Jahresabschluss

Mehr

Beschluss zu a): Beschluss zu b):

Beschluss zu a): Beschluss zu b): Bebauungsplan Nr. 142a Biogasanlage Kruthaup Osterfeine a) Aufstellungsbeschluss gem. 2 Abs. 1 BauGB b) Veränderungssperre gem. 14 BauGB Beschluss zu a): Der Bürgermeister der Stadt Damme beschließt im

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die 21. Sitzung des Ausschusses für Planung und Gemeindeentwicklung am 26.11.2008 im Saal des RATHAUSES in W e l v e r Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: 16.32 Uhr 18.49

Mehr

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE PETERSHAGEN/EGGERSDORF

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE PETERSHAGEN/EGGERSDORF AMTSBLATT PETERSHAGEN/EGGERSDORF DEN 01.06.2010 JAHRGANG 21 NR. 7/2010 FÜR DIE GEMEINDE PETERSHAGEN/EGGERSDORF Inhaltsverzeichnis Beschlüsse der Gemeindevertretung 19. Sitzung vom 20.05.2010, öffentlicher

Mehr

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011

8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 AMTSBLATT der Stadt Rhede Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Rhede 8. Jahrgang Ausgabe 6/2011 Rhede, 10.05.2011 Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Rhede, die durch Rechtsvorschrift vorgeschrieben

Mehr

Gemeinde Baiersbronn. Landkreis Freudenstadt. Bekanntmachung. des Umlegungsbeschlusses des Umlegungsausschusses Kanalweg

Gemeinde Baiersbronn. Landkreis Freudenstadt. Bekanntmachung. des Umlegungsbeschlusses des Umlegungsausschusses Kanalweg Gemeinde Baiersbronn Landkreis Freudenstadt Bekanntmachung des Umlegungsbeschlusses des Umlegungsausschusses Kanalweg und der Auslegung der Bestandskarte mit Bestandsverzeichnis sowie Benennung der Geschäftsstelle

Mehr

Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Öffentliche Auslegung von Bauleitplänen gem. 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Öffentliche Auslegung von Bauleitplänen gem. 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Öffentliche Auslegung von Bauleitplänen gem. 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) Der Rat der Stadt Wilhelmshaven hat in seiner Sitzung am 16.07.2014 die 74. Änderung

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt

Amtliches Bekanntmachungsblatt Amtliches Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt des Märkischen Kreises- Nr. 13 Ausgegeben in Lüdenscheid am 25.03.2015 Jahrgang 2015 Inhaltsverzeichnis 23.03.2015 Gutachterausschuss der Stadt Iserlohn 23.03.2015

Mehr

S a t z u n g der Jagdgenossenschaft Pleidelsheim. 1 Name und Sitz

S a t z u n g der Jagdgenossenschaft Pleidelsheim. 1 Name und Sitz Auf Grund 6 Abs.2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1.Juni 1996 (GBl.1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum zur Durchführung des Landesjagdgesetzes

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t 2. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 21.05.2001 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Calden Der Vorsitzende stellt die Ordnungsmäßigkeit

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Salzgitter

Amtsblatt für die Stadt Salzgitter Amtsblatt für die Stadt Salzgitter Nummer 3 Salzgitter, den 06. Februar 2014 41. Jahrgang Nr. Amtl. Bekanntmachung Seite 16 Festsetzung (hier: Änderung) der Ortsdurchfahrtsgrenze der Landesstraße L 636

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung gemäß 10 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) Antrag der Firma Josef Dreps, Dalheimer Straße 80, 34431 Marsberg

Öffentliche Bekanntmachung gemäß 10 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) Antrag der Firma Josef Dreps, Dalheimer Straße 80, 34431 Marsberg Öffentliche Bekanntmachung gemäß 10 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) Antrag der Firma Josef Dreps, Dalheimer Straße 80, 34431 Marsberg Die Firma Josef Dreps mit Sitz in 34431 Marsberg, Dalheimer

Mehr

Ergebnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 23. Januar 2015

Ergebnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 23. Januar 2015 Ergebnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 23. Januar 2015 Diese Sitzung ist öffentlich. Sitzungsort: Bürgersaal im Rathaus Schönbrunn, Herdestraße 2 1. Der Bürgermeister Jan Frey 2. Die 11 Gemeinderäte

Mehr

Inhalt der Bekanntmachung der Stadt Bonn

Inhalt der Bekanntmachung der Stadt Bonn Inhalt der Bekanntmachung der Stadt Bonn BUNDESSTADT BONN Der Oberbürgermeister Bekanntmachung Planfeststellung für den Neubau der Anschlussstelle Maarstraße A 59 Bonn- Beuel, von Betr.-km 28+ 325 bis

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Begründung zur 1. Änderung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Mittenwalde Stand: Mai 2015

Begründung zur 1. Änderung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Mittenwalde Stand: Mai 2015 Begründung zur 1. Änderung des Gesamtflächennutzungsplanes der Stadt Mittenwalde Stand: Mai 2015-1 - Auftraggeber: Stadt Mittenwalde Bürgermeister Herr Pfeiffer Rathausstr. 8 15749 Mittenwalde Auftragnehmer:

Mehr

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Planfeststellungsverfahren Polder Bellenkopf/Rappenwört Bürgereinwendungen im Verfahrensablauf Dr. Hansjörg Melchinger und hier: Gliederung Ausgangssituation Einwendungen/Stellungnahmen

Mehr

N i e d e r s c h r i f t über die 24. öffentliche Sitzung des Gemeinderates

N i e d e r s c h r i f t über die 24. öffentliche Sitzung des Gemeinderates Seite 1 N i e d e r s c h r i f t über die 24. öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom: 27.10.2010 Ort: Schulungsraum im Feuerwehrhaus Beginn: 19:30 Uhr Ende: 20:40 Uhr Alle Mitglieder waren ordnungsgemäß

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.14/2012 vom 4. Juli 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Auslegung von Karten, Erläuterungsbericht und Text der geplanten Verordnung zur Festsetzung des Überschwemmungsgebietes

Mehr

WMRC. Baurecht. Vorlesung im Wintersemester 2011/2012, TU Berlin. Baurecht. Rechtsanwälte

WMRC. Baurecht. Vorlesung im Wintersemester 2011/2012, TU Berlin. Baurecht. Rechtsanwälte Vorlesung im Wintersemester 2011/2012, TU Berlin 1 Das gliedert sich im Wesentlichen in: das private vertragliche Beziehungen zwischen Bauherrn und Bauunternehmen das öffentliche Bauordnungsrecht ( Landesbauordnungen)

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 19. Mai 2015 Nr. 16/2015. INHALT Datum Titel Seite. 91 13.05.2015 Öffentliche Zustellung von Bescheiden 142

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 19. Mai 2015 Nr. 16/2015. INHALT Datum Titel Seite. 91 13.05.2015 Öffentliche Zustellung von Bescheiden 142 347 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 19. Mai 2015 Nr. 16/2015 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 91 13.05.2015 Öffentliche Zustellung von Bescheiden 142 92 15.05.2015 Bekanntmachung der Sitzung des

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 12. Oktober 2015: 1. Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse: Aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung vom 21.09.2015

Mehr

Amtsblatt des Landkreises tirschenreuth

Amtsblatt des Landkreises tirschenreuth B 11744 Amtsblatt des Landkreises tirschenreuth mit Veröffentlichungen von Behörden, Gerichten und Gemeinden des Landkreises Nr. 37/38 Tirschenreuth, den 14.09.2015 71. Jahrgang Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Nordheim

Satzung der Jagdgenossenschaft Nordheim Satzung der Jagdgenossenschaft Nordheim Auf Grund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBI. 1996,369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 17 vom 07.05.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 29.04.04 Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Kirchheimbolanden

Mehr

Protokoll. Entschuldigt: Gemeindevertreter Heinz-Erwin Käding, Ulrike Jansen und Sascha Schalow. Tagesordnung

Protokoll. Entschuldigt: Gemeindevertreter Heinz-Erwin Käding, Ulrike Jansen und Sascha Schalow. Tagesordnung Protokoll über die 26. Öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Hollingstedt am Donnerstag, dem 21. März 2013, in der Gaststätte Zur Doppeleiche in Hollingstedt. Anwesend: Bürgermeisterin Gemeindevertreter

Mehr

Auszug aus der 47. Sitzung des Gemeinderates vom 12.01.2012

Auszug aus der 47. Sitzung des Gemeinderates vom 12.01.2012 Genehmigung der Niederschriften aus den öffentlichen Sitzungen Die Niederschrift aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 08.12.2011, die den Gemeinderatsmitgliedern übermittelt worden ist, wurde

Mehr

Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz 64 65. Errichtung und Betrieb einer Windkraftanlage; Verzicht auf Umweltverträglichkeitsprüfung 65

Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz 64 65. Errichtung und Betrieb einer Windkraftanlage; Verzicht auf Umweltverträglichkeitsprüfung 65 Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 12 Mittwoch, 01.07.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite Amt III/63 Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz 64 65 Errichtung und Betrieb einer Windkraftanlage;

Mehr

AMTSBLATT. Datum 11.08.2014 69. Jahrgang Nr. 12

AMTSBLATT. Datum 11.08.2014 69. Jahrgang Nr. 12 AMTSBLATT DES LANDKREISES AICHACH-FRIEDBERG Datum 11.08.2014 69. Jahrgang Nr. 12 Herausgeber: Landratsamt Aichach-Friedberg Münchener Str. 9 86551 Aichach und Dienststelle Friedberg Halbjährlicher Bezugspreis

Mehr

Bekanntgabe der Stadt Ludwigshafen am Rhein - gemäß 3a Satz 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) -

Bekanntgabe der Stadt Ludwigshafen am Rhein - gemäß 3a Satz 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) - Herausgabe Verlag und Druck: Stadt Ludwigshafen am Rhein (Bereich Öffentlichkeitsarbeit) Rathaus, Postfach 21 12 25 67012 Ludwigshafen am Rhein www.ludwigshafen.de Verantwortlich: Sigrid Karck Ausgabe

Mehr

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis Amtsblatt für die Stadt Leinefelde-Worbis mit ihren Ortsteilen Beuren, Birkungen, Breitenbach, Breitenholz, Kaltohmfeld, Kirchohmfeld, Leinefelde, Wintzingerode, Worbis Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis,

Mehr

23. Sitzung des Bauausschusses der Stadt Mitterteich vom 14.06.2010

23. Sitzung des Bauausschusses der Stadt Mitterteich vom 14.06.2010 Blatt: 391 23. Sitzung des Bauausschusses vom 14.06.2010 Beginn: Ende: 16:45 Uhr 19:35 Uhr Anwesend: 1. Bürgermeister: Grillmeier, Roland Mitglieder des Bauausschusses: Bayer, Ernst Brandl, Johann Braun,

Mehr

Von den Potentialflächen zum Planungsrecht für Windkraftanlagen

Von den Potentialflächen zum Planungsrecht für Windkraftanlagen Von den Potentialflächen zum Planungsrecht für Windkraftanlagen HASTEHAUSEN STOCKUM NORD SCHAPDETTEN STOCKUM SÜD BUXTRUP MARTINISTIFT Grundlagen Windkraftanlagen sind grundsätzlich überall im Gemeindegebiet

Mehr

Jagdgenossenschaft Graben-Neudorf

Jagdgenossenschaft Graben-Neudorf Jagdgenossenschaft Graben-Neudorf Aufgrund 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, 369) und 1 der Verordnung des Ministeriums Ländlicher Raum

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft. S a t z u n g

Satzung der Jagdgenossenschaft. S a t z u n g Satzung der Jagdgenossenschaft Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, S. 369), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. Oktober

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft

Satzung der Jagdgenossenschaft Satzung der Jagdgenossenschaft 1 Name und Sitz Die Jagdgenossenschaft führt den Namen Jagdgenossenschaft Völkersbach und hat ihren Sitz in Malsch. 2 Mitgliedschaft 1. Mitglieder der Jagdgenossenschaft

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Uelzen. Inhalt. Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden. Sonstige Bekanntmachungen

Amtsblatt. für den Landkreis Uelzen. Inhalt. Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden. Sonstige Bekanntmachungen 245 Amtsblatt für den Landkreis Uelzen 42. Jahrgang 31. Mai 2013 Nr. 10 Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden Haushaltssatzung der Gemeinde Barum...245 Haushaltssatzung der Gemeinde Himbergen...245

Mehr

Hauptsatzung der Stadt Kuppenheim

Hauptsatzung der Stadt Kuppenheim Stadt Kuppenheim Landkreis Rastatt Hauptsatzung der Stadt Kuppenheim Inhaltsübersicht: Abschnitt I Form der Gemeindeverfassung 1 Abschnitt II Gemeinderat 2, 3 Abschnitt III Ausschüsse des Gemeinderats

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2014 Ausgegeben am 28. Februar 2014 Nummer 4

Amtsblatt. Jahrgang 2014 Ausgegeben am 28. Februar 2014 Nummer 4 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, Markt 8, sowie in der Verwaltungsnebenstelle

Mehr

Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung

Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung Der Oberbürgermeister Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bereich zwischen der

Mehr

an die untere Baurechtsbehörde Eingangsvermerk der Baurechtsbehörde

an die untere Baurechtsbehörde Eingangsvermerk der Baurechtsbehörde Anlage 3 Über die Gemeinde Eingangsvermerk der Gemeinde an die untere Baurechtsbehörde Eingangsvermerk der Baurechtsbehörde Antrag auf Baugenehmigung im vereinfachten Verfahren Aktenzeichen ( 52 LBO) Zutreffendes

Mehr

BürgerService. Einfach mehr Service!

BürgerService. Einfach mehr Service! BürgerService Einfach mehr Service! Stand September 2008 Einfach mehr Service Das Angebot des BürgerService Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des BürgerService im, das

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Ölbronn-Dürrn

Satzung der Jagdgenossenschaft Ölbronn-Dürrn Gemeinde Ölbronn-Dürrn Az. 787.15 Enzkreis Satzung der Jagdgenossenschaft Ölbronn-Dürrn Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LjagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 1. Juni 1996 (GBl. S. 369),

Mehr

Deputationsvorlage für die Sitzung der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung und Energie (S) am 03.07.2014

Deputationsvorlage für die Sitzung der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung und Energie (S) am 03.07.2014 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Bauamt Bremen-Nord Bremen, 17. Juni 2014 Tel.: 361-7893 (Herr Koch) 361-4136 Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung und Energie (S) Vorlage Nr.: 18/396

Mehr

Stadt Neustadt am Kulm, Lkr. Neustadt/WN. 3. Änderung Flächennutzungsplan im Bereich Baugebiet Kulmblick in Neustadt am Kulm

Stadt Neustadt am Kulm, Lkr. Neustadt/WN. 3. Änderung Flächennutzungsplan im Bereich Baugebiet Kulmblick in Neustadt am Kulm Stadt Neustadt am Kulm, Lkr. Neustadt/WN 3. Änderung Flächennutzungsplan im Bereich Baugebiet Kulmblick in Neustadt am Kulm Begründung und Umweltbericht Vorentwurf vom 20.10.2015 Verfasser: Architektur

Mehr

Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses am 23.06.2010 Nachsendung der Vorlage zu TOP 10 und Ergänzung der Tagesordnung

Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses am 23.06.2010 Nachsendung der Vorlage zu TOP 10 und Ergänzung der Tagesordnung Gemeinde Lindlar Der Bürgermeister Bauen Planen Umwelt Gemeinde Lindlar Der Bürgermeister Borromäusstraße 1, 51789 Lindlar An die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses und nachrichtlich

Mehr